Aktuelles vom 28-05-2015

28.05.2015                     10.Siwan 5775

Neue Nachrichten:

Amnesty International:

„Hamas beging Kriegsverbrechen an Palästinensern“

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft der radikal-islamischen Hamas vor, im Gazastreifen das humanitäre Völkerrecht zu missachten. In einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht heißt es, die Hamas habe im Sommer 2014 mindestens 23 angebliche Kollaborateure mit Israel hingerichtet, Dutzende gefoltert oder festgenommen. „Im Chaos des Konflikts hat die De-facto-Hamas-Regierung ihren Sicherheitskräften freie Hand gelassen, Menschen in Gewahrsam schrecklich zu misshandeln“, sagte Philip Luther, Direktor des Nahost- und Nordafrika-Programms. Amnesty schreibt in einer Mitteilung von einer „brutalen Kampagne“, mit der im Gazastreifen Angst verbreitet werden sollte….


Kommentar:

Warum hat Amnesty so lange gewartet?

Bei Klagen über israelische Kriegsverbrechen ist die Organisation „Amnesty International“ schnell mit einem Bericht bei der Hand. Anders verfährt sie, wenn die Hamas Palästinenser brutal misshandel hat. Amnesty International hat mit großer Verspätung am 27. Mai einen Report zu grausigen Verbrechen der Hamas -Organisation während des Gaza-Krieges vom Sommer 2014 veröffentlicht. Amnesty-Direktor Philip Luther behandelt dabei die durch Putsch an die Macht gelangte Terror-Organisation als legitime „De facto-Regierung“ und fordert sie auf, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Genauso absurd wäre eine Aufforderung an die Nazis gewesen, brutale KZ-Wächter zu bestrafen….


Nahost-Quartett:

Tony Blair legt Amt als Vermittler nieder

Der frühere britische Premierminister Tony Blair hört als Sonderbeauftragter des Nahost-Quartetts auf. Er werde das Amt im Juni niederlegen, teilte Blair UN-Generalsekretär Ban Ki Moon in einem am Mittwoch bekanntgewordenen Schreiben mit. Der Labour-Politiker hatte nach seinem Ausscheiden als Premierminister 2007 die Rolle übernommen. Das Nahost-Quartett aus Vereinten Nationen, Europäischer Union, den USA und Russland war 2002 mit dem Ziel angetreten, den Frieden in der Konfliktregion zu befördern. Am sichtbarsten aber setzten sich die Vereinigten Staaten für Friedensgespräche zwischen Israelis und Palästinensern ein….


Gaza-Konflikt:

Israel greift Ziele im Gazastreifen an

Israelische Kampfflugzeuge haben nach einem Raketenangriff erstmals seit mehr als fünf Monaten wieder Ziele im Gazastreifen angegriffen. Nach Berichten von Augenzeugen wurden dabei in der Nacht zum Mittwoch militärische Ausbildungszentren getroffen. Wenige Stunden zuvor war aus dem Gazastreifen eine Rakete abgefeuert worden, die den Süden Israels traf. Die radikalislamische Hamas wies jede Verantwortung für diesen Angriff von sich. Bei beiden Angriffen gab es keine Opfer….


Gaza-Konflikt:

Israel reagiert auf Raketenbeschuss aus Gazastreifen

Nach dem Einschlag einer Rakete aus dem Gazastreifen hat Israel mit Luftangriffen geantwortet. Am frühen Morgen wurden vier terroristische Stellungen bombardiert. Verletzte soll es nicht gegeben haben….


SPD in Israel:

„Hat es solch ein Treffen schon einmal gegeben?“

SPD-Fraktionschef Oppermann besucht mit einer großen Delegation Israel. 50 Jahre diplomatische Beziehungen sind der Anlass der Reise. In den zahlreichen Gesprächen dominiert aber die aktuelle Politik. Für einige Gäste aus Deutschland ist es ein Wiedersehen. Der Gang auf die Terrasse aber begeistert die alten Bekannten ebenso wie diejenigen, die zum ersten Mal hier sind. Das Willy-Brandt-Center in Jerusalem bietet einen weiten, faszinierenden Blick auf die Altstadt, auf Felsendom und, auf dem Ölberg, die evangelische Himmelfahrtskirche….


Antijudaismus:

Das Märchen vom christlich-jüdischen Abendland

Eine Studie von David Nirenberg zeigt: Das Christentum war stets vom Kampf gegen die „Judaisierung“ des Abendlandes geprägt. Dürfen wir unsere Kultur überhaupt noch „christlich-jüdisch“ nennen? Als Hannah Arendt 1933 aus Deutschland floh, widmete die Schülerin Martin Heideggers ihren ersten Essay dem Antisemitismus. Wie in ihrer späteren Arbeit über den Totalitarismus kritisierte die jüdische Denkerin die Vorstellung, der Antisemitismus sei etwas völlig Irrationales. Die Juden müssten sich fragen, warum sie von den Nazis als „Sündenböcke“ auserwählt wurden. Ihre „Verhaftung“ für die Ideologie, der sie zum Opfer fielen, lag – so Arendt – in den „speziellen Funktionen“, die sie im Kapitalismus ausübten: „Alle ökonomischen Statistiken beweisen, dass die deutschen Juden nicht zum deutschen Volk gehörten, höchstens zu seiner Bourgeoisie.“….


Flüchtlinge im Libanon:

Das Wunder von Deir al-Ahmar

An einem Ort wie diesem ist es ratsam, an Wunder zu glauben. Elias kickt einen Batzen Erde mit dem Fuß. Es ist fruchtbarer Boden, die Äcker geben viel her in Deir al-Ahmar, auch die Munitionsreste des vergangenen Krieges. Den nächsten glaubt man hier schon zu hören. „Wenn sie angreifen, wird die heilige Maria die Felder wieder in einen Sumpf verwandeln, in dem sie stecken bleiben“, sagt Elias. „Das war damals so, das wird auch heute so sein. Die heilige Jungfrau hat uns noch nie im Stich gelassen.“ Die Statue der heiligen Maria steht in strahlendem Blau mit goldenen Sternen in der Kirche im Nachbardorf. Sie lässt Feinde im Schlamm versinken, heilt Kranke oder zwinkert Pilgern einfach nur zu. „Alles schon passiert. Sogar die Muslime glauben dran.“ Elias zieht an seiner Zigarette und gibt Bashir Feuer. „Früher habe ich Syrer gehasst bis aufs Blut. Und jetzt helfe ich Euch Kerlen.“ Bashir grinst….


Arbeiteraufstand in der Türkei:

Kampf bis aufs Blut

Ein Arbeitskampf? Sieht schon eher aus wie Arbeitskrieg. Auf einem Schild am Werkstor steht: „Wir werden eher sterben als aufgeben!“ Und damit hier gleich mal klargemacht wird, wie entschlossen Renault-Arbeiter Eser Herdil und seine Kollegen sind, lassen sie die Streikenden vor den Toren der Fabrik im türkischen Bursa aufmarschieren. Ein bis eben ungeordneter Haufen wird in ein paar Minuten zu einem Heer von Arbeitern. Mit militärischer Präzision stellen sich die Fabrikarbeiter in langen Reihen auf. Ein paar Hundert sind es bestimmt. Sie legen den Kopf in den Nacken und singen die türkische Nationalhymne. Ende der Demonstration? Von wegen. Jetzt wird das Management im Gebäude ausgebuht. Und nun noch eine Laola-Welle zur Motivation der Streikkollegen in der Fabrik. Dann zerfällt die Armee wieder. Kräfte schonen. Der Streik dauert jetzt schon fast zwei Wochen. Herdil, 31, Familienvater und seit 2007 Arbeiter bei Renault, sagt: „Wir wollen nur unser Recht!“….


Wien-Leopoldstadt:

Aufregung um Israel-Flagge

Ein junger Mann soll in Wien-Leopldstadt von der Hausverwaltung dazu aufgefordert worden sein, eine von außen sichtbare Israel-Fahne aus seiner Wohnung zu entfernen. Die Hausverwaltung habe ihm im Auftrag des Vermieters ein Ultimatum gestellt und mit der Auflösung des Mietvertrags gedroht, berichtet die Österreichisch-Israelische Gesellschaft (ÖIG). Jemand aus der Nachbarschaft habe sich von der Fahne, die laut Medienberichten anlässlich des Song Contests in einem Fenster hing, gestört gefühlt….

Dazu noch dieser Blog-Eintrag


Emmendingens erster Rabbi:

Navon wird Landesrabbiner

Karrieresprung für den ersten Emmendinger Gemeinderabbiner: Moshe Navon wurde zum neuen liberaler Landesrabbiner der Freien und Hansestadt Hamburg ernannt. Navon, der mit seiner Familie noch in Emmendingen lebt, wird am 6. Juni in sein neues Amt eingeführt. Navon ist seit Februar 2015 Gemeinderabbiner der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hamburg (LJGH) und gehört der Allgemeinen Rabbinerkonferenz Deutschland an. Er wird laut Mitteilung der LJGH in Zukunft das liberale Judentum Hamburgs als selbständige und etablierte Strömung vertreten….


Tsara’at:

Vorsicht, ansteckend!

Als Ignaz Semmelweis, der spätere »Retter der Mütter«, 1846 seine medizinische Laufbahn als Assistent an der Geburtshilflichen Klinik in Wien begann, galt das Kindbettfieber, an dem so viele junge Mütter nach der Entbindung starben, als etwas Schicksalhaftes, Unbeeinflussbares. Semmelweis entdeckte zwar den Übertragungsweg – schmutzige Hände, verunreinigte Instrumente und unzureichend gesäuberte Bettwäsche –, aber man glaubte ihm nicht. Es vergingen noch weitere drei Jahrzehnte, bis sich die Erkenntnis durchsetzte, woher die todbringende Sepsis (im Volksmund »Blutvergiftung« genannt) kam und wie sie Menschenleben zerstörte….


 

Lissabon:

Portugal beschlagnahmt israelisches Flugzeug

Wegen eines Schuldenstreits hält Portugal derzeit ein israelisches Flugzeug in Lissabon fest. Die israelische Fluggesellschaft „Israir“ schulde der portugiesischen Fluggesellschaft „EuroAtlantic Airways“ einen Millionenbetrag. Eine Maschine der Fluggesellschaft „Israir“ ist am Montagvormittag um 10.30 Uhr in Lissabon gelandet und wurde beschlagnahmt. Das Flugzeug inklusive Dutzender israelischer Passagiere wartet nun auf den Rückflug nach Tel Aviv….


 

Westjordanland:

PLO gegen israelische Annektierung von Siedlungsblöcken

Führende palästinensische Vertreter haben Friedensverhandlungen ohne einen Siedlungsbaustopp abgelehnt. Damit reagierten sie auf einen Vorschlag von Israels Premier Benjamin Netanjahu, Gespräche über zukünftige Grenzen der Siedlungsblöcke zu führen….


 

Wetter:

Hitzewelle in Israel

Die extreme Hitze macht Israel zu schaffen. Neben Waldbränden gibt es auch Einschränkungen im Flug- und Bahnverkehr. Für den heutigen Mittwoch sind Temperaturen um 42 Grad angesagt. In der Scharonebene griff ein Buschfeuer auf die kleine Ortschaft Tel Mond über. Dort explodierten Gastanks. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Eine auf den Rollstuhl angewiesene 80-Jährige wurde von Angehörigen aus ihrem Haus gerettet, das die Flammen fast vollständig zerstörten….


Mit Humor gegen den Terror:

Wie muslimische Karikaturisten den IS bekämpfen

Muslime hätten keinen Humor, Satire sei ihnen fremd. So ein weit verbreitetes Klischee. Dass das nicht stimmt, zeigen die vielen arabischen Karikaturisten, die sich bissig gegen den sogenannten Islamischen Staat richten. Humor ist ihre ultimative Waffe gegen den Terror. Terroristen, Kämpfer, Dschihadisten – von Begriffen wie diesen für Mitglieder des sogenannten Islamischen Staates (IS) hält Osama Hajjaj nichts. Für den Jordanier sind die Anhänger der Terrorgruppe, die auf realen und virtuellen Schlachtfeldern für den selbsternannten Kalifen Abu Bakr Al-Baghdadi zu Felde ziehen, nur eins: „Feiglinge“. Ein Wort, aus dem Verachtung spricht. Für die Zerstörungswut des IS, für seine Vereinnahmung islamischer Symbole und für seine Brutalität….


 

Video des Tages:

Ein Jude in Ägypten

Was passiert wenn ein Jude durch die Straßen Ägyptens geht? Ein ägyptischer Journalist hat sich diese Frage gestellt und sich als Jude verkleidet. Sehen Sie selbst wie die Leute reagieren!

Hier das Video!


 

Ariel Sharon Park:

Einst Mülldeponie heute Naturpark

Der Ariel Sharon Park liegt in Zentral-Israel. Die Besucher treffen im Grün des Parks auf Picknickplätze Fahrrad- und Wanderwege. Was sich dem Auge des Besuchers nicht erschließt, ist, dass der Park auf der einst größten Müllkippe Israels liegt. Die Mülldeponie „Hiriya“ war in ganz Israel bekannt. Nicht nur die Optik der riesigen Deponie und der Geruch minderten die Lebensqualität der Anwohner. Der Abfall führte auch zur Grundwasser- und Umweltverschmutzung und zur Freisetzung von schädlichen Gasen. Zu Spitzenzeiten wurden täglich 3000 Tonnen Abfall auf die Mülldeponie transportiert. Der Müllberg wuchs zu einer Höhe von 60 Metern und 25 Millionen Tonnen Abfall an….


 

Gestorben:

In Ehren an Robert Wistrich

Robert Solomon Wistrich, Professor für Europäische und Jüdische Geschichte an der Hebräischen Universität in Jerusalem und weltbekannter Gelehrter im Bereich der Antisemitismusforschung, ist am 19. Mai an einem Herzinfarkt gestorben. Sein plötzlicher Tod ist ein Schlag für alle, die sich dem Kampf gegen Antisemitismus verschrieben haben….


 

Engere Zusammenarbeit:

Iran, North Korea forging ballistic, nuclear ties, dissidents claim

An exiled Iranian opposition group said on Thursday a delegation of North Korean experts in nuclear warheads and ballistic missiles visited a military site near Tehran in April amid talks between world powers and Iran over its nuclear program. The dissident National Council of Resistance of Iran (NCRI) exposed Iran’s uranium enrichment plant at Natanz and a heavy water facility at Arak in 2002. But analysts say it has a mixed track record and a clear political agenda. Iran says allegations of nuclear bomb research are baseless and forged by its enemies….


 

Nahost-Konflikt:

Former US peace negotiator: Obama’s errors have distanced peace

US President Barack Obama has made errors in his efforts to advance a diplomatic process between Israel and the Palestinians that have prevented an agreement from being reached, Clinton administration peace negotiator Dennis Ross said Tuesday. Speaking to the Jerusalem-based English talk radio network VoiceofIsrael.com, Ross gave Obama credit for advancing Israel’s security but said Democratic presidential candidate Hillary Clinton would be more sensitive to both sides in the Israeli-Palestinian conflict….


 

Nahost-Konflikt:

Congress will not let France ‘take over’ peace process, says Graham

Likely Republican presidential candidate Sen.Lindsey Graham (R-South Carolina) warned in Jerusalem Wednesday of “violent” bipartisan congressional backlash if the UN tries to “take over” the peace process or the International Criminal Court indicts IDF soldiers for war crimes. Graham, chairman of the Senate subcommittee that oversees the US funding of international organizations, said at a press conference that if the UN Security Council adopted a position to “define the terms of the peace process,” he would “lead an effort to suspend their funding.”….


 

Brand durch Hitzewelle:

Residents evacuated from central Israel moshav hit hard by blaze

As temperatures soared across the country, resultant brushfires destroyed several homes and triggered other emergency events Wednesday. The daylong heat wave sparked residential, commercial, forest and brushfires, with most of the blazes occurring in the Center and South, Israel Police spokesman Micky Rosenfeld said….


 

Analyse:

Forgotten facts and distorted history of the Mideast

The Middle East is in flames and the world community is still clinging to the theory that when a Palestinian state arises, peace will descend upon the region. Worse, Israel and Israel alone, is blamed for preventing such a happy turn of events. After all, it is easier to apply pressure on the one Jewish state – even if it is a democracy – than on the 22 Arab states sharing the same religion – a religion perceived as a direct threat to the West….


 

Beleidigt:

Hamas blasts ‚unfair‘ Amnesty report alleging war crimes in Gaza

Hamas on Wednesday dismissed as “unfair and unprofessional” a report by Amnesty International that accused its security forces of killing and torturing Palestinians during last year’s Operation Protective Edge. The Hamas Interior Ministry condemned the report, which was released for publication early Wednesday. “The report was based on sensationalism and exaggeration of a few incidents that took place under unusual circumstances during the Israeli aggression,” said Interior Ministry spokesman Eyad al-Bazm. “This is an unprofessional report.”….


 

Hamas:

Gaza deters Israel, not the other way around, Haniyeh says

Ismail Haniyeh, Hamas’ deputy political bureau chief in Gaza, said on Wednesday that the threats of „the occupation“ don’t scare Gaza, and that the path to liberate Jerusalem and Palestine goes through the coastal enclave.  Haniyeh was speaking in a ceremony in Gaza with Hamas officials following the Israeli retaliation for a rocket fired on Israel on Tuesday….


 

Gaza:

‚Gazans are not psychologically prepared for a new war with Israel‘

In light of the recent flare-up in violence, Gazans remain apprehensive over the prospect of renewed large-scale hostilities. Israel responded to a rocket that was fired at Gan Yavne on Tuesday night, shattering nearly a year of relative calm. The Israeli Air Force attacked four targets in the Gaza Strip early Wednesday morning in response….


 

Israels Beduinen:

‚We’ll try to reach agreement with the Beduin,‘ Ariel tells Post on resettlement plan

Agriculture Minister Uri Ariel told The Jerusalem Post on Wednesday that he would first study the Beduin issue in the Negev and then try to reach an agreement with them. Ariel (Bayit Yehudi) toured the Negev on Tuesday in preparation for a new push to finally implement Israeli government efforts to resettle the Beduin….


 

Politik und Diplomatie:

Haredi parties working to gain access to Education Ministry’s summer day camp program

Shas and United Torah Judaism are fighting to have haredi schools included in a program of the Education Ministry that subsidizes the costs of day camps for Grades 1 and 2 children during the summer vacation. The summer day camp initiative was implemented during the previous government by former education minister Shai Piron. The ministry provided funding for the program along with local authorities and contributions from parents….


 

Politik und Diplomatie:

Haredi parties call Yisrael Beytenu, Yesh Atid ‚evil‘ for saying yeshiva students should work

A Torah lesson in the Knesset plenum by MK Sharon Gal (Yisrael Beytenu) on the importance of working for a living sparked outrage among haredi lawmakers Wednesday, with United Torah Judaism MK Moshe Gafni him and his party “evil”. Gal quoted extensively from Jewish texts during a debate on the government’s decision to cancel the requirement that both parents work as a criterion for their children’s acceptance into government-subsidized daycare. The condition, which the previous government had put in place, meant that families in which the father was studying in yeshiva full-time and the mother working full-time did not qualify for childcare….


 

Avigdor Liberman:

IDF counterattack a ‚wimpy response‘

Yisrael Beytenu chairman Avgidor Liberman called the IDF’s counterattack to a Gazan rocket  „a wimpy response of a faux government.“ Liberman, along with a number of opposition MKs, had mixed reactions to the Israel’s response. „All they did was throw four bombs at sand,“ Liberman told Army Radio on Wednesday. „The is a government that does not get in the way of terrorist organizations rehabilitating their terrorist infrastructure.“….


 

Fußball:

IFA works behind the scenes to prevent Palestinian proposal from passing

Israel Football Association officials continued in their efforts to thwart the Palestinian request to ban Israel from FIFA on Wednesday, lobbying the power brokers at world soccer’s governing body in Switzerland ahead of the organization’s annual Congress, which gets under way today in Zurich. IFA chairman Ofer Eini has met with officials in Zurich over recent days, with former IFA chairman and current UEFA Executive Committee member Avi Luzon to arrive in Switzerland on Thursday and lend a helping hand….


 

München:

German party lifts requirement for Muslim students to visit concentration camps

The governing Christian Social Union party in Bavaria’s state government sparked a row over excluding Muslim students and other immigrant pupils from visiting concentration camps as part of Holocaust educational programs. “There are a lot of children from Muslim families who do not have a connection to our past,” said CSU politician Klaus Steiner in the parliamentary debate justifying the exclusion, according to a May article in the paper Main Post. We have to approach this topic carefully with these children, Steiner added….


 

Araber unter sich:

Hezbollah, jihadists suffer casualties in Qalamoun

Shi’ite Hezbollah lost six fighters and the Sunni jihadists 30 in ongoing battles in the Lebanon-Syria border region of Qalamoun. Hezbollah fighters suffered six dead on Monday as they took control of the Tallaja hilltop, a security source told the Lebanese Daily Star newspaper on Tuesday….


 

Nahost.Konflikt:

IAF chief plays down fears of Egypt buying Russian air-defense systems

The chief of Israel’s air force on Wednesday played down worries voiced by some fellow officials about the possibility of Egypt acquiring advanced Russian-made air defenses. The Russian news agency TASS said in March Egypt would receive the Antey-2500 missile system, an S-300 variant, and put the value of the contract at more than a billion dollars. Neither Egypt nor Russia has formally confirmed it….


 

Iran-Verhandlungen:

Powers question deadline for final Iran nuclear agreement

Diplomats from France, Germany and Iran are publicly questioning the viability of a deadline for world powers to reach a comprehensive accord over Tehran’s nuclear work, currently set for June 30. Since a framework agreement was reached in the diplomatic effort last month in Lausanne, Switzerland, progress toward a final deal has been “proceeding at a slow pace,” Peter Wittig, Germany’s ambassador to the United States, told the Atlantic Council this week….


 

Al Nusra-Front-Chef:

‚Assad’s fall won’t take long‘

The leader of Al-Qaida’s Syria wing Nusra Front said his group was aiming to capture Damascus and the fall of Syrian President Bashar Assad would happen quickly. „We will continue our focus on Damascus and on toppling this regime,“ Abu Mohamad al-Golani told news channel Al Jazeera in a rare interview aired on Wednesday. „I assure you, Assad’s fall won’t take a long time.“….


 

IS:

Islamic State looks to captured phosphate mines for funding

The Islamic State (also known as ISIS and ISIL) has published photos of what it says are a new source of funding for its global activities: giant phosphate mines in Syria, the Vocative website reports. The Khnaifess mines, which are situated along the main highway between Damascus and Palymra, are the second largest phosphate mines in the country. The ancient city of Palmyra was overrun by ISIS last week, Syria is among the world’s largest exporters of the rock, though the ongoing civil war has marred its ability to mine and market its supply. In 2011, the mines were responsible for about 1.6 percent of the world’s supply of phosphate rock and ranked ninth in the world in terms of the volume of its production….


 

Rezepte:

How to make kosher hot pastrami

Instead of buying a pastrami at the store, why not make it at home? It’s simple, fast and you can spice it up with fresh herbs and flavors that you love. Here I marinade the chicken with date honey, that adds sweetness and color to the turkey breast, and some hot chili to give it a little zing. Try it between two slices of a good bread, with some mustard and greens, and you have a perfect sandwich meal….

Hier ein Video dazu


 

Bombendrohungen:

ISIS sympathizers may be behind 15 airline threats this week, U.S. officials say

Islamic State sympathizers may have been behind more than a dozen threats in the last two days to international flights using U.S. airports or flying over American airspace, U.S. law enforcement and security sources said on Wednesday.  The sources, speaking on condition of anonymity, said that after 11 threats were received by U.S. law enforcement officers on Monday, at least four more were phoned in late on Tuesday….


 

Festival-Photos:

Midburn festival, Israel’s answer to Burning Man, in the Negev desert

Same same but in the Middle East: The local version of Nevada’s famous festival, held in Israel for the second time, concluded on Sunday. Take a peek….