Aktuelles vom 02-01-2015

02.01.2015                     11.Tewet 5775

Neue Nachrichten: 

Forderung nach Abzug Israels:

Knappes Nein für Nahost-Resolution im UN-Sicherheitsrat

Kontraproduktiv sei die Forderung nach einem schnellen Rückzug Israels aus den Palästinensergebieten gewesen, sagte Amerikas UN-Vertreterin. Aber nicht einmal alle europäischen Staaten stellten sich auf ihre Seite, und die Abstimmung ging ganz knapp aus….

 

Friedliebende Hamas:

Palestinian instructional video on 'how to stab' goes viral on social media

The video was reportedly produced by Hamas-affiliated sympathizers on social media….

Hier das Video!

Rückblick 2014:

2014: the year Israel’s illusions of normalcy died

But then resurfaced. For now. This was a rough year. To be fair, no year in Israel can ever be described as “easy,” but it’s been a long time since a single 12-month period managed to shatter the illusions, misconceptions and comforts of Israelis as swiftly, forcefully and ruthlessly as 2014 did….

 

Islam:

Die totalitäre Religion

​Moderne Zivilisation bedeutet die freie Gesellschaft des christlich-jüdischen Kulturkreises. Der Islam aber scheint wie eine reaktionäre Zeitmaschine zu funktionieren..

 

Westjordanland:

Größte illegale Siedlung im Westjordanland frei zum Abriss

Nach jahrelangen Prozessen gibt das oberste Gericht Israels grünes Licht zum Abriss der Siedlung Amona. Rund 300 jüdische Siedler leben hier illegal auf Palästinenser-Land. Sie hatten sich schon einmal gegen eine Räumung zur Wehr gesetzt….

 

Israel vor den Wahlen:

Orthodoxe Schas-Partei tritt geschlossen zurück

​Die israelische Oppositionspartei Schas wird knapp drei Monate vor Neuwahlen von heftigen internen Kämpfen erschüttert. Der Parteivorsitzende tritt zurück – mit allen Abgeordneten….

 

Strafgerichtshof in Den Haag:

Abbas will Israel wegen Kriegsverbrechen anklagen lassen

Mit ihrer Forderung nach einem eigenen Staat sind die Palästinenser im UN-Sicherheitsrat gescheitert. Nun sucht Präsident Abbas die politische Konfrontation mit Israel und tritt dem Internationalen Strafgerichtshof bei….

 

Französische Zustände:

Krippen des Widerstands

​Ein Bestseller trägt den Titel „Der französische Selbstmord“, seinen Autor hatte man im Verdacht, die Deportation der Muslime gefordert zu haben, und um Weihnachtskrippen wird auch gestritten: In Frankreich tobt ein rhetorischer Religionskrieg….

 

PA:

Rätselhafte Taktik der Palästinenser bei den UN

​Mit einer Resolution wollten die Palästinenser Israel zwingen, innerhalb von drei Jahren die besetzten Gebiete aufzugeben. Das Abstimmungsergebnis war vorhersehbar – die Strategie Ramallahs nicht….

 

Judentum:

Den Kopf unter Wasser, dem Himmel ganz nah

Kaum ein jüdischer Brauch ist so alt wie das rituelle Eintauchen. Doch nun kommt Bewegung in die Badekultur. Frauen wollen sie reformieren – und plötzlich steht sie im Zentrum des Nahost-Konflikts….

 

PA:

Palästina will Internationalem Strafgerichtshof beitreten

​Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas hat den Weg zu einem Beitritt Palästinas zum internationalen Strafgerichtshof (IStGH) bereitet. Enttäuscht über das Scheitern einer Nahost-Resolution im UN-Sicherheitsrat unterzeichnete er in der Silvesternacht die vertragliche Grundlage des IStGH, das sogenannte Rom-Statut….

 

​Interview:

"Die Welt ist verwirrend"

Im Jahr 1996 erschien auf Deutsch "Gott, eine Biografie" von Jack Miles. Dieses Buch, in dem der Gott der hebräischen Bibel so beschrieben wurde, als sei er eine Romanfigur, trug Miles den Pulitzer-Preis ein. Dieser Tage erschien in Amerika die "Norton Anthology of World Religions" – zwei klobige Bände, in denen einige der wichtigsten Texte von drei östlichen und drei monotheistischen Religionen versammelt sind: Buddhismus, Hinduismus, Taoismus, Judentum, Christentum und Islam. Miles, 72, lehrt Religion an der University of California in Irvine….

 

​Gerichtsentscheid:

Israel darf Häuser von Attentätern zerstören

Der Oberste Gerichtshof Israels hat letztinstanzlich die Zerstörung der Häuser oder Wohnungen von palästinensischen Attentätern in Ost-Jerusalem erlaubt. Die Richter wiesen bis auf einen Fall die Einsprüche der Familien der Täter zurück….

 

Statistik:

400.000 Siedler im Westjordanland

Die Zahl der jüdischen Siedler im besetzten Westjordanland ist im abgelaufenen Jahr um knapp vier Prozent auf fast 400.000 gestiegen. Wie das israelische Innenministerium am Donnerstag mitteilte, lebten Ende 2014 insgesamt 389.250 jüdische Siedler in dem von Israel besetzten Palästinensergebiet. Die größten Kolonien waren Modiin Ilit westlich von Ramallah mit knapp 65.000 Einwohnern und Beitar Ilit südlich von Jerusalem mit rund 50.000 Einwohnern. In der Statistik nicht eingerechnet sind die rund 200.000 Israelis, die in rund einem Dutzend Siedlungen im von Israel annektierten Ost-Jerusalem leben….

 

Israel vor den Wahlen:

Netanyahu als Likud-Chef wiedergewählt

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat den Rückhalt seiner konservativen Likud-Partei erhalten und wird sie als Vorsitzender in die Parlamentswahlen im März führen. Der 65-Jährige wurde mit rund 75 Prozent der Stimmen im Amt des Parteichefs wiedergewählt, wie israelische Medien am Donnerstag nach Auszählung der meisten Stimmen berichteten. Damit setzte er sich deutlich gegen seinen Herausforderer durch, den früheren stellvertretenden Verteidigungsminister Danny Danon. Rund 100'000 Likud-Mitglieder durften an der Abstimmung teilnehmen. Netanyahu war der grosse Favorit gewesen….

 

Türkismühle:

Schüler setzen Zeichen für interkulturelle Toleranz

Anlässlich des Wettbewerbs „Trialog der Kulturen“ der Herbert-Quand-Stiftung fand an der Gemeinschaftsschule Türkismühle ein Aktionstag, der sich unter anderem mit den Weltreligionen beschäftigte, statt. Schüler der Klassenstufen fünf bis zwölf beteiligten sich daran. Die Stiftung überreichte der Schule für ihr Engagement eine Plakette und ernannte sie zur „Schule des Trialogs“….

 

Bücher:

«Die Galerie der verschwundenen Ehemänner»

​Von einem Tag auf den anderen verschwindet Juliets Ehemann aus ihrem Leben. Nicht dass sie groß um den verschollenen Hallodri trauert. Doch in ihrer streng religiösen jüdischen Gemeinde wird die Mutter zweier Kinder damit zur «aguna», einer sitzengelassenen….

 

Judentum:

Im Zeichen des Fastens

Im Monat Tewet erinnern wir uns an die Zerstörung des ersten jüdischen Tempels in Jerusalem….

 

Frankreich:

Zahl der von Frankreich nach Israel ausgewanderten Juden steigt

​Die Zahl der 2014 von Frankreich nach Israel ausgewanderten Juden hat sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt….

 

Interview:

„Irren gehört dazu“

Herr Trawny, Sie sind der Herausgeber der „Schwarzen Hefte“ und gehörten zu den Ersten, die darauf bestanden, dass es sich bei den problematischen Äußerungen Heideggers um Antisemitismus handele. Warum sind Sie so vorgegangen?….

 

Waldkraiburg:

Kein Platz für Nestbeschmutzer

​Der Autor Max Brym darf in Waldkraiburgs städtischem Kulturhaus nicht aus seinem neuen Buch vorlesen. In diesem beschreibt er seine Jugend als linker Jude in der oberbayerischen »Vertriebenenstadt«….

 

Creteil bei Paris:

Mitten im Schuljahr nach Israel übersiedeln?

„Manchmal ist es schon wichtig, über Vorfälle schlicht zu reden“, sagt der jüdische Jugendbetreuer und Pädagogik-Experte Bernard Zanzouri: „Kürzlich hatte ich eine Runde mit einem Dutzend Kinder vor mir. Als ich fragte, wer schon mal, weil Jude, Stress hatte, haben alle aufgezeigt und erzählt. Einer sagte, er habe, als er mit einer Kippa auf dem Kopf unterwegs war, einen Faustschlag kassiert. Ein anderer berichtete, er sei als dreckiger Jude („Sale Juif“) beschimpft worden und so weiter. Das war nicht lustig, aber sich darüber in einer Gruppe auszutauschen, ist schon erleichternd.“….

 

​Israelis in Berliner Start-ups:

Willkommen im Land des Feierabends

Israel gilt als "Start-up-Nation", die Tech-Branche ist eine der besten der Welt. Davon will Berlin profitieren und holt junge Israelis. Die kommen gerne – und sind erstaunt, dass man hier während des Urlaubs sein Handy ausschalten soll….

 

Frohe Botschaft:

„Jesus war ein Palästinenser“!

​Es gehört schon zur Weihnachtstradition, dass die palästinensische Autonomiebehörde behauptet, dass Jesus einer der ihren war. Hier sind einige Beispiele, die wegen ihrer Ungeheuerlichkeit aufzeigen, mit was für Friedenspartnern man Israel zu verhandeln zwingt: (Übersetzungen von Palestinian Media Watch)….

 

Evangelen in Jerusalem:

Anti-israelische Adventsbotschaften in Gemeinden der Erlöserkirche

Zum ersten Advent ging eine Besucherin aus Deutschland zum Gottesdienst in die Erlöserkirche. Da sie selbst zu einer evangelischen Landeskirchengemeinde gehört, wollte sie den ersten Advent in einem Gottesdienst in der deutschen evangelischen Kirche in Jerusalem feiern. Der erste Sonntagsgottesdienst, den sie in der Erlöserkirche fand, war ein arabisch-englischer Gottesdienst. Hier stand Palästina im Mittelpunkt. Israel kam nicht vor….

 

"Statistik":

Palästinenser behaupten bald in der Mehrheit zu sein

Am Montag hat die palästinensische Autonomiebehörde den Israelis einen gehörigen Schrecken eingejagt, als sie Statistiken veröffentlichte, die voraussagen, dass sie einer „demographischen Zeitbombe“ entgegensehen. Das Statistikamt (PCBS) der Palästinenser hat Zahlen vorgelegt, demnach heute 6,08 Millionen Araber westlich des Jordans leben und nur 6,10 Millionen Juden….

 

Israel:

Neujahrsfeier in Israel

​Auch in Israel wurde das neue Kalenderjahr gefeiert. Es wurde vor allem die Hoffnung geäußert, dass das Jahr 2015 etwas friedlicher wird als das vorige, denn das Land wurde von Kriegen und Terroranschlägen heimgesucht, wie schon länger nicht mehr. Deshalb war es für viele nicht schwer, sich vom vergangenen Jahr zu verabschieden….

 

Wasser:

Wasserstand des See Genezareths

​Der aktuelle Wasserstand des See Genezareths beträgt -212.84 Meter unter dem Meeresspiegel….

 

Video:

Drohnenflug nach Jerusalem

​Die Schnellstraße zwischen Jerusalem und Tel Aviv ist die wichtigste Vehrkehrsverbindung des Landes und wird schon seit Jahren ausgebaut….

Hier das Video!

Oder die Bahnlinie von Tel Aviv nach Jerusalem:

Hier das Video!

 

Israel vor den Wahlen:

Politics: Dropping like dominoes

Netanyahu beat enemies Danon, Feiglin, Liberman, Deri, Abbas and the press – all in a week. What will he do for an encore?​….

 

​Schweden:

Tensions simmer in Sweden with third mosque arson attack in past eight days

In most recent attack, police say a Molotov cocktail was thrown at mosque in Uppsala….

 

Atlas ohne Israel:

Major publisher HarperCollins apologizes for leaving Israel off maps

​“HarperCollins regrets the omission of the name Israel from their Collins Middle East Atlas. This product has now been removed from sale in all territories and all remaining stock will be pulped. HarperCollins sincerely apologizes for this omission and for any offense caused,” it said in a statement released late Wednesday….

 

PA:

Does Abbas signing Rome Statute doom IDF to ICC war crimes trials?

The Palestinians still have many legal and diplomatic hoops to jump through before Israelis will be seen in the dock at The Hague.​…

 

Netanjahu:

Palestinian Authority is an entity allied with terror group, not a state

​The Palestinian Authority is not a country, but rather a group allied with a terrorist organization, and for that reason its appeal to the International Criminal Court should be rejected out of hand, Prime Minister Benjamin Netanyahu said on Thursday….

 

Hamas:

Israeli security center publishes names of 50 killed terrorists 'concealed by Hamas'

Hamas employs "deliberate policy of concealment to serve diplomatic campaign against Israel," study says.​…

 

Neue Sichtweise:

New study of UN Resolution 242 could alter views of Israeli-Arab conflict

UN Resolution 242 is recognized as the key UN resolution relating to the Israeli-Arab conflict which could alter how many reveal the issues in dispute especially as regards to borders.​…

 

​Israel vor den Wahlen:

Lapid slings mud in speech decrying dirty politics

"Give us our country back, corrupt people," Yesh Atid leader says, firing at political rivals on Right and Left.​…

 

Netanjahu:

Democracy always wins over dictatorship

PM addresses Likud after party primaries, praising list and slamming parties whose lists are not chosen by election.​…

 

Sharansky:

2014 'a year of record-breaking aliya'

Aliya up 32% over 2013 – France, Ukraine lead the pack.​ Immigration overall increased by 32 percent, the group said, in what agency chairman Natan Sharansky termed “a year of record-breaking aliya.” The aliya data are based on information from the Jewish Agency and the Immigration and Absorption Ministry….

 

Ägypten:

Egyptian Jewish community leader disagrees with ban on Rabbi festival

Earlier this week, an Egyptian court permanently banned a Jewish celebration that has taken place since the 1979 peace deal with Israel.​…

 

"Toleranter" Iran:

Iranian police arrested 50 women for 'un-Islamic' dress

Morality police detain women in boots and leggings.​ Officers reportedly confronted and arrested a big group of women walking near Vanak square, in an affluent area of the Iranian capital's northern region….

 

ISIS:

U.S.-led coalition pounds ISIS stronghold in Syria

The air raids were the heaviest coalition strikes on the group's de facto capital, Raqqa, since a Jordanian pilot was captured there.​…

 

Diplomatie:

Saudi leader of largest Islamic bloc to visit Jerusalem

Secretary general of Saudi-based Organization of Islamic Cooperation plans first official visit on January 5.​…

 

ISIS:

ISIS' guide to raising jihadi babies

Jihadi bedtime stories, dart games and toy guns make training fun for kids, according a parenting guide evidently released by Islamic State.​…

Diplomatie:

Palestinians blast Nigeria for abstention in UN vote

Both Nigeria and the Palestinian Authority are members of the Organization of Islamic Cooperation, which has passed numerous resolutions supporting the Palestinian cause.​…

 

Judentum:

The President’s HaNassi Synagogue in Rehavia, Jerusalem

It began as a small neighborhood shul and grew into a gorgeous edifice thanks to an anonymous quarter-million gift by a grateful worshipper.​…