Aktuelles vom 02. Juni 2018 – 19. Siwan 5778 – Beha’abtcha

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der Regisseur Milo Rau hat das Gegenwartstheater kritisiert:

»… nach der KZ-Manier des deutschen Stadttheaters«


FRANKFURTER ANTHOLOGIE:

Jiddish war „mammeloschn“, die Muttersprache – das klingt zärtlich; oder es war „weiberdeutsch“, das klingt schon eher verächtlich, weil die Frauen ja die Vatersprache, die heilige Sprache, das Hebräische, nicht zu lernen brauchten. Jiddisch war weniger eine Schriftsprache als eine gesprochene Sprache, die Stiefschwester des Deutschen oder, besser noch, die Aschenputtelschwester des Deutschen – bis Aschenputtel 1978 im Königspalast in Stockholm geadelt wurde, mit dem Nobelpreis für Literatur, in der Person von Isaac Bashevis Singer….

Hier ein Video dazu!


SCHULLAUFBAHN VON FLÜCHTLINGEN:

Ohne Warteschleife zum Abitur

Ohne Sprach-, Vorbereitungs- und Integrationskurse geht es bei Flüchtlingen nicht, meinen die meisten. Die Bildung müsse den fremden, also hilflosen Menschen zugetragen werden, und dafür brauche es viel Zeit und Geld. Dass ein Fremder in Deutschland auch ohne zusätzliche Kurs-Maschinerie, allein aus eigenem Antrieb und Fleiß, den höchsten allgemeinbildenden Schulabschluss erzielen kann, zeigen Hamed und Anas, die soeben am Ökumenischen Gymnasium zu Bremen e. V. (ÖG) ihr Abitur abgelegt haben. Beide sind jetzt 19 Jahre alt und kamen vor dreieinhalb Jahren unabhängig voneinander als „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ nach Deutschland, ohne auch nur ein Wort Deutsch zu können….
Kommentar: Leider gilt das nicht für alle Kinder und Jugendliche!! Da gibt es keinen Unterschied zu den deutschen…!! W.D.


Konflikte:

Zwei Nahost-Resolutionen scheitern im UN-Sicherheitsrat

Gleich zwei Nahost-Resolutionen sind im UN-Sicherheitsrat gescheitert. Zunächst legten die USA bei einer Sitzung ihr Veto gegen einen von Kuwait eingebrachten Resolutionsentwurf ein, der zu einem Ende der israelischen Gewalt aufrief und das Abfeuern von Raketen aus dem Gaza-Streifen bedauerte….
Kommentar: Bedauert, aber nicht verurteilt!! W.D.


Jerusalems unterirdischer Mega-Friedhof:

Die Stadt der Toten

Am Rand von Jerusalem, im Stadtteil Givat Schaul, steht ein kahler Berg aus Kalkstein, keine Blumen und kaum Bäume. Wer lebend hierhin kommt, trauert. Der „Har ha-Menuchot“, der „Berg der Ruhenden“, ist ein Ort für die Toten: Mehr als 170.000 Juden sind auf dem größten Friedhof im Westen der Heiligen Stadt begraben….


EXTREM WICHTIGE FRAGE:

Ab wann darf Israel sich eigentlich verteidigen?

„Für Deutschland gilt seit dem Ende des zweiten Weltkriegs das Prinzip ‚Nie wieder Täter‘. Das scheint auf dem ersten Blick die richtige Schlussfolgerung zu sein, sicherlich aus Augen eines Juden. Jedoch darf ‚Nie wieder Täter‘ nicht ‚Wir lassen andere Täter gegen Juden tun und machen, was sie wollen‘ bedeuten. Denn wenn dem so sein sollte, dann machte sich Deutschland heutzutage wieder schuldig gegen den Juden in der internationalen Staatengemeinschaft – Israel….


VORTRAG AM 13. JUNI IN DER AUERBACHER SYNAGOGE:

Sicherung der Wasserversorgung in Israel

Der Auerbacher Synagogenverein beteiligt sich an der „Internationalen Woche Bensheim“ mit einem Vortrag von Dr. Johannes Guagnin am Mittwoch, 13. Juni, um 19.30 Uhr in der früheren Auerbacher Synagoge (Bachgasse 28). Er ist Hauptdelegierter des Jüdischen Nationalfonds (KKL) in Jerusalem für Deutschland, einer 117 Jahre alten, auf Spenden und Stiftungen beruhenden jüdischen Naturschutzorganisation. Ihre drei großen Ziele sind heute die Begrünung des Landes Israel, die Sicherung seiner Wasservorräte und der ökologische Umgang mit dem Boden. Das Thema des Vortrags lautet: „70 Jahre Israel – Beiträge zum Erreichen der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen“….
Kommentar: Bestes Beispiel ist die Wassernutzung!! Über 85% des Abwassers wird wieder gereinigt und für die Landwirtschaft genutzt!! Überall im Land werden Wasserspeicher gebaut!! W.D.


TYPISCHE ÜBERSCHRIFT:

USA blockieren UNO-Resolution zur Gewalt in Nahost

Der UN-Sicherheitsrat hat sich nicht auf eine gemeinsame Haltung zur jüngsten Gewalteskalation in Nahost einigen können. Die USA blockierten gestern mit ihrem Veto einen Resolutionsentwurf zum Schutz der Palästinenser im Gazastreifen und im Westjordanland. Der von Kuwait im Namen der arabischen Staaten verfasste Entwurf wurde von zehn Ländern unterstützt, darunter China, Frankreich und Russland….
Kommentar: Erst im nachfolgenden Text wird auch erklärt dass zuerst eine Resolution der USA von den arabischen Staaten und Russland blockiert wurde!! In der Überschrift: Nichts davon!! W.D.


KOLUMNE:

Sehr g‘scheit

Die Politik der USA hat Israel wieder einmal in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Es schwirren sich widersprechende Meldungen durch die Medien, daher sollte jemand, der sich wirklich für Israel interessiert, Informationen nicht aus dem Fernsehen beziehen, sondern Israel persönlich erkunden. In diesem Fall wird man ein Land erleben, das sich von dem, was bei uns berichtet wird, in vielen Dingen gründlich unterscheidet….


RUSSISCHE ANSICHTEN:

In Israel entsteht ein Monopol für den Cyberkrieg

In Israel entsteht durch eine Firmenübernahme eines der weltweit größten Unternehmen für den Cyberkrieg. Israel gilt als Pionier der Cybertechnologie. Der Firma NSO wird vorgeworfen, ihre Spionagesoftware auch an Diktaturen zwecks Überwachung zu verkaufen.Zuerst berichtete das Wall Street Journal darüber, dass die NSO-Gruppe von der israelische Firma Verint Systems aufgekauft werde. Kostenpunkt: eine Milliarde Dollar. Die im Jahr 2009 gegründete Firma NSO verkauft Spionagesoftware an Regierungen und Geheimdienste und fokussiert sich auf das Abhören von Mobilfunktelefonen. Im Jahr 2014 wurde sie für 170 Millionen Dollar von dem Aktienfonds Francisco Partners übernommen….
Kommentar: Und die armen Russen kommen mit ihrer Spionagesoftware nicht zum Zuge!! Schlimm, wo sie doch so gute Software haben!! W.D.


DER „RICHTIGE“ MAHNER:

Russland fordert von Israel ein „Ende der Okkupation“

Der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja hat am Freitag Israel aufgerufen, die Okkupation der palästinensischen Gebiete zu beenden. „Es ist an der Zeit, die Okkupation zu beenden. Der israelisch-palästinensische Konflikt ist wirklich ein Schlüssel zur Lösung aller anderen Konflikte im Nahen Osten. Das, was um die Lösung des Konfliktes herum geschieht, ermutigt nicht“, sagte Nebensja gegenüber Journalisten….
Kommentar: So was gilt natürlich nicht für Russland!! W.D.


Leserbrief Karl Marx:

Karl Marx nicht heilig sprechen

Recht hat sie, Frau Kramp-Karrenbauer! Man sollte Karl Marx, für den Religion „Opium des Volkes“ bedeutete, nicht heilig sprechen, etwa durch überlebensgroße Statuen. Die erklärten Marxisten Lenin, Stalin und Mao Zedong haben unsägliches Leid über die Menschheit gebracht….


NACH BESCHWERDE:

Ultra-Orthodoxe erhalten spezielle Häftlingskleidung

Ultra-orthodoxe Häftlinge dürfen während des Gebetes die Gefängniskleidung ablegen und vorerst ihre Privatkleidung tragen. Der Minister für öffentliche Sicherheit, Gilad Erdan, hat ein entsprechendes Verbot aufgehoben, nachdem es über die Kleiderordnung zu einem Streit gekommen war. Die Gefängnisbehörde hatte zunächst angeordnet, dass auch ultra-orthodoxe Juden die ganze Zeit über im Gefängnis Häftlingskleidung tragen müssen. Sie befürchtete, das Tragen der zivilen Kleidung – traditionell ein schwarzer Anzug und Hut – könnte den Gefangenen das Ausbrechen erleichtern. Die Kleidung ähnele der der Wärter….
Kommentar: Wie kann es sein, dass so fromme Menschen im Gefängnis landen?? W.D.


Araber loben Israel:

Die EU nicht

Die Europäische Union sieht in den jüngsten Vorwürfen Israels keinen Grund zur Aufregung. „Die Anschuldigungen des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu, der Iran habe gelogen und früher doch nach einem Kernwaffenprogramm gestrebt, weist auf keinen Bruch des Atomvertrages mit dem Iran von 2015 hin“, unterstrich die EU-Außenministerin Federica Mogherini….
Kommentar: Da erübrigt sich ein Kommentar!! Naiver geht nicht mehr!! W.D.


Video des Tages:

Zichron Jaakov

Das heutige Video führt uns in den nördlichen Teil Israels. Am Südende des Karmel-Gebirges liegt die kleine Stadt Zichron Jaakov. Die im Jahr 1882 von jüdischen Einwanderern mit der Unterstützung von Baron Edmond de Rothschild als Moshava gegründete Stadt hat heute um die 22600 Einwohner….

Hier das Video!


UN-Weltsicherheitsrat:

Kuwait verhindert Verurteilung des Raketenterrors 

Die Botschafterin der USA bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley (46, Foto), war stinksauer: Kuwait hat im Weltsicherheitsrat ihren Antrag abgeblockt, die Terrorgruppe Hamas zu verurteilen. Die hatte zwei Tage lang die Zivilbevölkerung in Südisrael mit Raketen und Granaten beschossen. Ein Kriegsverbrechen, zu dem die Vereinten Nationen schweigen. Gleichzeitig leitete der Menschenrechtsrat der Weltorganisation eine Untersuchung gegen Israel ein. Der Vorwurf: „Massaker“ an palästinensischen Demonstranten an der Gazagrenze. Nikki Haley warf den Vereinten Nationen vor, sie seien voreingenommen und würden mit zweierlei Maß messen….


GUTMENSCHEN:

BDS SUPPORTERS FLY HEZBOLLAH FLAG AT ISRAEL-SOUTH AFRICA PHOTO EXHIBITION

Protesters and supporters of the Boycott, Divestment and Sanctions (BDS) movement made several attempts to disrupt the opening of the #YallaYebo photography exhibition in South Africa on Thursday night. Several scuffles broke out as the BDS supporters waved Hezbollah flags covered in red paint and compared Jews to Nazis, while hurling abuse in an attempt to provoke violence….
Kommentar: Das kommt davon, wenn man sich auf das verlässt, was andere zusammenspinnen!! W.D.


FASTENBRECHEN:

FIRST-EVER IFTAR MEAL TO BE HELD IN PRIME MINISTER’S OFFICE

The Iftar, the traditional post-Ramadan meal, has never been hosted by the Prime Minister’s Office, and such a meal will surprisingly happen for the first time when the prime minister is Benjamin Netanyahu, who has held a troubled relationship with the Arab sector. The meal is being organized by Kulanu MK Michael Oren, who is a deputy minister in the Prime Minister’s Office….
Kommentar: Stellt euch vor ein arabischer Machthaber würde zum Pessachmahl laden!! Er würde die Einladung keine 5 min überleben, so tolerant ist der Islam!! W.D.


Thailand can wait:

Israeli vets are staying home to start businesses

The idea came to Yotam Gross as a commander in the Givati Brigade following 2014’s Operation Protective Edge in Gaza: Instead of heading back to school after his Israeli military service, he wanted to spend his days bringing people together over warm plates of hummus and pita bread. All the money he had was what he saved while in the army in addition to the release payment he received when he left. He took it all and, combined with some loans, opened his own hummus joint as a part of a larger franchise, Hummus Eliyahu, in Beer Tuvia, a moshav in southern Israel….


GROUP’S ACTIONS COULD BE ILLEGAL UNDER US LAW:

American BDS umbrella organization has financial ties to terror groups — report

An umbrella group for American organizations that are part of the Boycott, Divestment and Sanctions (BDS) movement funnels donations to a Palestinian organization with ties to terror groups, Tablet Magazine reported Friday. According to Tablet, the US Campaign for Palestinian Rights, which oversees the work of 329 different BDS organizations, fiscally sponsors the Palestinian BDS National Committee (BNC), a West Bank- and Gaza-based group that is the main coordinator of BDS efforts in the Palestinian territories….


Buenos Aires:

Argentine federal court confirms AMIA prosecutor was murdered

An Argentine federal appeals court confirmed Friday that special prosecutor Alberto Nisman, found dead in 2015 while investigating a 1994 Jewish center bombing, was murdered. The Federal Court of Buenos Aires said there was no doubt that Nisman’s death was a homicide rather than suicide, El Pais reported, and came as a “direct consequence” of his accusations that then-president Cristina Fernandez de Kirchner covered up Iran’s role in the attack on the Buenos Aires AMIA center that left 85 dead and hundreds wounded….


ERSTAUNLICH:

Grandson of former Israeli chief rabbi to marry boyfriend

The grandson of one of Israel’s most prominent Sephardi chief rabbis, who was vehemently opposed to homosexuality, is set to marry his boyfriend in a ceremony led by a gay Orthodox woman. Ovadia Cohen, whose late grandfather Rabbi Ovadia Yosef was the Shas party spiritual leader and Israel’s foremost Sephardic halachic authority, told the Yedioth Ahronoth on Thursday that he and partner Amichai Landsman are tying the knot next week….