Aktuelles vom 02. Oktober 2018 – 23. Tischrei 5779 – Isru Chag

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der frühere israelische Premierminister Ehud Barak in einer Rede am
16. September über die Amtszeit seines Nachfolgers Benjamin Netanjahu:

»Ein Ausdruck moralischen Verfalls, der an Elena und Nicolae Ceausescu erinnert«


Ismaning – Vortrag:

Historie des Antisemitismus

„Antisemitismus – Geschichte und Aktualität“ lautet der Titel eines Vortrags, den der Historiker Jürgen Zarusky am Dienstag, 2. Oktober, hält. Die Zahl bekanntgewordener antisemitischer Vorkommnisse nimmt zu: Holocaustleugner, deutsche und arabische Judenhasser in Berlin, die ungeniert zu Beschimpfungen oder gar Gewalt schreiten, „linke Israelkritiker“, die mit Nazivergleichen operieren – man muss nicht lange suchen, um fündig zu werden….


IRANS RAKETEN-ATTACKE IN SYRIEN:

Das ging gründlich daneben!

„Tod Amerika“ und „Tod Israel“ stand auf den ballistischen Mittelstreckenraketen, die der Iran vergangene Nacht 570 Kilometer in Richtung Syrien feuerte. Das Regime wollte damit den Anschlag auf eine Militärparade in der Stadt Ahwas am 22. September rächen. Dabei waren 25 Menschen getötet worden, darunter zwölf Mitglieder der Revolutionsgarden. Die Regierung in Teheran hatte dem Erzrivalen Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten vorgeworfen, die verantwortlichen Extremisten zu unterstützen. Auch die USA und Israel sehe man als „Sponsoren“ hinter der Bluttat….


ISRAEL:

Beduinen fürchten stündlich ihre Vertreibung

Unmittelbar neben einer Schnellstraße die von Jerusalem in Richtung Totes Meer führt, liegt das palästinensische Beduinendorf Khan al-Ahmar. Fast unsichtbar fügen sich die Wellblechhütten mit den Schaf- und Ziegenställen in die hügelige Wüstenlandschaft des besetzten Westjordanlands. Doch schon seit Wochen sind das kleine Dorf und seine Bewohner in den Schlagzeilen: Der Ort soll komplett abgerissen werden. Umm Mohammed sitzt auf einer Matte vor ihrem Haus aus Wellblech und Holzbrettern. Ein großer Baum spendet etwas Schatten an diesem heißen Spätsommernachmittag. „Es ist der Horror. Was soll ich noch sagen. Es ist nicht einfach wenn man weiß, dass jeden Moment die Soldaten kommen können und alles hier abreißen“, sagt sie im Gespräch mit der DW….
Kommentar: Das Oberste Gericht Israels hat letztentscheidlich geurteilt!! Beim illegalen Bauen hilft die EU eifrig mit!! Sie meint wohl, wenn auf dem ohne Genehmigung errichteten Bau „Gefördert durch die EU“ steht wird nicht abgerissen!! Versuchen sie mal in D einen Schuppen ohne Genehmigung zu errichten!! Die Abrissverfügung ist schneller da, als sie bauen können!! W.D.


DANK UNSERER GUTMENSCHEN:

Die deutsche Iranpolitik steht auf der Seite eines Terrorregimes

„Die Kluft zwischen diesen Realitäten vor Ort und der Sicht der deutschen und europäischen Außenpolitik auf die Region wird derweil immer größer. Seit Jahrzehnten setzt man hierzulande auf eine Reformfähigkeit der islamistischen Diktatur im Iran. Der Atomdeal von 2015 mit den Herrschern in Teheran sollte den endgültigen Durchbruch bringen, die mit dem Abkommen verbundene Aufhebung der Iransanktionen einen Wandel durch Handel in der iranischen Innen- und Außenpolitik einleiten. Das iranische Regime hat jedoch in den letzten drei Jahren nicht wie erhofft seinen Nachbarn die Hand zum Frieden ausgestreckt, sondern seine terroristische Expansion in der arabischen Welt verschärft und seine Revolutionsgarden und verbündete Schiitenmilizen an den israelischen Grenzen aufgestockt….
Kommentar: Dank des Nukleardels hat das Terrorregime genügend Geld!! W.D.


BÜCHER:

Explosive Leidenschaft

Fast alle Menschen in Israel waren schon einmal von Krieg und Terror betroffen. Sie leben in einem permanenten Ausnahmezustand. Gerade dies bringe grosse Kunst hervor, schrieb die «NZZ am Sonntag» kürzlich. Israelische Kultur sei wie die Menschen, die sie machen: schonungslos direkt und voller Chuzpe. Das trifft auch auf Autorin Zeruya Shalev zu, die einen Terroranschlag im Bus überlebte. Ihr Weltbestseller «Liebesleben» ist ein drastisches Buch. Darin begegnet die Ich-Erzählerin Ja’ara einem alten Freund ihres Vaters. Vom ersten Moment an verfällt sie ihm. Der Egozentriker schläft mit ihr, aber es scheint ihm völlig egal zu sein. Und obwohl er die junge Frau einsperrt und demütigt, kehrt sie immer wieder zu ihm zurück….


WIRTSCHAFTSAUSSCHUSS:

Reise nach Israel sorgt für Streit im Abgeordnetenhaus

Es ist eine feste Regel im Berliner Abgeordnetenhaus: Pro Legislatur­periode unternimmt jeder Fachausschuss eine Reise, um sich andernorts für die Arbeit inspirieren zu lassen. Sieben der 17 Ausschüsse sind von ihren Reisen bereits zurück, in den meisten anderen gibt es bereits Planungen. Eine Ausnahme bildet der Wirtschaftsausschuss, dort schwelt Ärger wegen einer angedachten Reise nach Israel. Im Fokus: der Ausschussvorsitzende Frank-Christian Hansel von der AfD….


Netanjahu vor der UNO:

Israel ist ein jüdischer und demokratischer Staat

„Die USA haben sich zu Recht aus einer geschichtsvergessenen UNESCO und einem moralisch bankrotten UN-Menschenrechtsrat zurückgezogen. Dieser Rat hat, so glaube ich, mehr Resolutionen gegen Israel verhängt als gegen den Rest der Welt zusammen. Und zehnmal mehr verglichen zu, was soll ich sagen, Iran, Syrien, entscheiden Sie. Nicht mal zehnmal soviel, weil man Null mit keiner Zahl multiplizieren kann. (…) Israels arabische Bürger stimmen bei unseren Wahlen, dienen in unserem Parlament, präsidieren über unsere Gerichte und haben genau die gleichen individuellen Rechte wie alle anderen israelischen Bürger….


BÜCHER:

Lisa Welzhofer: „Kibbuzkind“

Barbara, die Mutter der Autorin Lisa Welzhofer, wird 1950 geboren. Es ist eine Zeit des Wiederaufbaus, und die Eltern von Barbara sind ausgesprochen stolz auf das, was sie sich gemeinsam aufgebaut haben. Doch für Barbara ist es die reinste Spießerhölle, die sie möglichst schnell verlassen will. Sie ist sich bald mit ihrer Freundin Christine einig, über verschiedene Stationen innerhalb Deutschlands nach Griechenland zu reisen. Das am Ende dieses Trips Israel steht, ist zunächst nicht absehbar. In Israel leben und arbeiten die beiden in einem Kibbuz, einer Kollektivsiedlung, am See Genezareth….


Die drei Neins der Palästinenser:

Was sie bedeuten

Was meint die Hamas – die palästinensische Terrororganisation, die den Gazastreifen kontrolliert – wenn sie sagt, sie werde im Gegenzug für ein Waffenstillstandsabkommen mit Israel „keinen politischen Preis zahlen“? Die Antwort: Nein zur Anerkennung Israels, Nein zur Aufgabe des Traums, Israel zu vernichten und Nein zur Entwaffnung….
Kommentar: Und was sagen unsere Gutmenschen und Linkspopulisten dazu?? Sie jubeln!! W.D.


Israel wütend:

Real Madrid ehrt Palästinenserin Ahed Tamimi

Israelische Politiker haben den Fußballverein Real Madrid heftig kritisiert, nachdem die palästinensische Aktivistin Ahed Tamimi im Stadion des Clubs mit offenen Armen empfangen wurde. Die 17-Jährige war vor dem Derby gegen Atletico Madrid im Bernabeu-Stadion am Freitag von der ehemaligen Stürmerlegende Emilio Butragueno mit einem personalisierten Trikot geehrt worden….
Kommentar: Vielleicht darf jetzt Real Madrid in Ramallah vor ausgewählten „Märtyrern“ spielen, sofern die Spieler nach Israel einreisen dürfen!! W.D.


ZUR STOLPERSTEINVERLEGUNG NACH KÖLN:

Angst vor dem Besuch in Deutschland

Ob das wirklich das Elternhaus ihrer Mutter ist? Francis Marks ist sich nicht sicher, als sie vor dem Gebäude an der Kinkelstraße 9 steht. „Ich war ein einziges Mal mit ihr in Köln“, sagt sie. „Damals muss ich wohl so sieben Jahre alt gewesen sein. Ich erinnere mich nur an Schutt. Vielleicht haben sie es später wieder aufgebaut?“ Doch bei der Stolpersteinverlegung erfährt Marks, die aus London angereist ist, dass es sich tatsächlich um das Gebäude handelt, in dem ihre Mutter aufwuchs und nur die Fassade verändert wurde….


70 Jahre Israel:

Einzigartige Beziehungen zu Israel weiter stärken

Bundeskanzlerin Merkel freut sich darauf, mit ihrem Kabinett am Mittwoch nach Israel zu reisen. Die deutsch-israelischen Regierungskonsultationen dokumentierten die sehr intensiven Beziehungen beider Länder, so die Kanzlerin in ihrem neuen Video-Podcast. „Als Erbe aus unserer Geschichte, aus dem Zivilisationsbruch der Shoah, tragen wir als Deutsche eine besondere Verantwortung für die Beziehung zu Israel“, sagt Merkel. „Wir können sehr dankbar sein, dass wir heute enge Partner und Freunde sind.“….
Kommentar: Im vorigen Jahr klang das aber anders!! W.D.


„Juden in der AfD“: 

Der schlechteste jüdische Witz seit Langem

„Es treffen sich ein Jude, ein Russlanddeutscher und ein AfD-Sprecher …“ Der schlechteste jüdische Witz seit Langem ist schnell erzählt. Am 7. Oktober werden einige Juden eine Vereinigung „Juden in der AfD“ gründen. Die Hauptcharaktere sind der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. Der Kreis der Beteiligten ist mehr als überschaubar. Der Lärmpegel – sehr hoch….


Syrischer Außenminister:

Wir werden den Golan befreien

Der syrische Außenminister Walid al-Muallem hat Israel aufgefordert, sich aus den Golanhöhen zurückzuziehen. In seiner Rede vor der UN-Generalversammlung am Samstag in New York warf er Israel außerdem vor, Terrorgruppen im Bürgerkrieg durch direktes militärisches Eingreifen und Luftschläge zu unterstützen. Der 77-Jährige kündigte an, Syrien werde die Golanhöhen „befreien“. „Israel besetzt weiterhin einen Teil unseres Landes im syrischen Golan, und unser Volk leidet dort unter der Politik der Unterdrückung. (…) Aber wir sind entschlossen, den gesamten besetzten syrischen Golan in den Linien von 1967 zu befreien, sobald wir Südsyrien von Terroristen befreit haben.“….
Kommentar: Er lebt in einer Traumwelt!! Nach ’67 hat Israel Friedensverhandlungen angeboten!! Syrien und die „Arabische Liga“haben mit den drei „Nein“ von Khartum abgelehnt!! Unsere „Israelkritiker“ wollen das vergessen!! W.D.


„NUR MIT EUCH“:

Deutscher Nationalfeiertag in Israels Hauptstadt

Der Tag der Deutschen Einheit 2018 steht in diesem Jahr in Berlin unter dem Motto: „Nur mit Euch“. Und das Bundespresseamt vermeldet: „Direkt vor dem Bundeskanzleramt präsentiert sich die Bundesregierung bei den diesjährigen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin.“ Allerdings wohl eher nicht mit Angela Merkel. Denn die Bundeskanzlerin wird im Flugzeug sitzen, anstatt in Berlin vor dem Brandenburger Tor zu feiern. Dann wird sie in die von Deutschland nicht anerkannte Hauptstadt Israels fahren, nach Jerusalem, um bei dem in Deutschland als „Hardliner“ (Zitat: dpa) titulierten israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu ein abendliches Mahl einzunehmen. Diese simple Information kann man als Journalist vor Ort allerdings nur über Umwege erfahren….


Video des Tages:

Totes Meer

Wir beginnen die Rückkehr in den Alltag mit etwas Entspannung, einem neuen Video vom Toten Meer. Das Tote Meer ist auch außerhalb der Feiertage immer für einen Ausflug gut….

Hier das Video!


Video:

So war der Jerusalem-Marsch 2018

Wie jedes Jahr zum Laubhüttenfest marschierten etwa 60.000 Israelis und Christen aus aller Welt Seite an Seite beim “Jerusalem Marsch”. Aus 35 Ländern waren rund 10.000 Menschen mit christlichem Hintergrund angereist, um ihrer Liebe für Israel Ausdruck zu verleihen….

Hier das Video!


TRUMP ADMINISTRATION:

PRAISES OBAMA-ERA ISRAEL AID PACKAGE UPON LAUNCH

The Trump administration marked the beginning of the fiscal year on Monday by praising the “bipartisan” support for Israel that secured a landmark defense agreement with the Jewish state. The $38 billion memorandum of understanding, which allocates $3.3 billion in foreign military financing and $500 million in missile defense each year to Israel, was negotiated in the final year of the Obama administration and amounts to the largest aid pledge in US history….


BILD-ZEITUNG:

GERMANY’S BEST-SELLING PAPER CALLS FOR END OF IRAN TRADE TO PROTECT ISRAEL

In an eye-popping commentary on Monday, Germany’s top-selling paper BILD urged businesses to stop trade with the Islamic Republic of Iran because of its terrorism and the mullah regime’s goal to obliterate the Jewish state. The BILD’s foreign policy editor Julian Röpcke wrote „This Iran cannot at this time be an ally. Neither in the fight against terrorism, nor as as oil supplier or trade partner.“  Röpcke, who reports on the Syrian war, termed Iran’s missile launches into Syria as a „message of terror. Because they carry the meter-long inscriptions ‚Death to Israel and ‚Death to the USA‘–and that is deadly serious for the mullahs“….
Kommentar: Schön!! Wird aber von Gutmenschen und Linkspopulisten nicht gelesen!! Die halten sich eher an ND oder Ähnliche!! W.D.


AUS PURER VERZWEIFELUNG:

ARAB MK ASKS BERNIE SANDERS TO ACT AGAINST NATION-STATE LAW

Arab MK Jamal Zahalka and Adalah general director Hassan Jabareen met over the past week with several US congressmen and Vermont Senator Bernie Sanders to draft their support against the controversial Nation-State Law, a Joint List spokesman said Monday. Since the law was passed July 19, Joint List MKs have tried to persuade international figures in the European Union, United Nations, Arab League, and United States to take action against the law. They are also challenging it in the Supreme Court, but the case will only be heard in January….


REPORT:

93 GAZANS INJURED DURING SEASIDE PROTEST

Some 7,000 Gazan protesters were confronted by the Israeli Navy when they gathered on the shores on the Norther Gaza Strip in protest of the Nation-State Law. The Navy fired live and rubber bullets and well as tear gas at the protesters injuring 93 people according to a report by the  Gaza Health Ministry on Monday evening, with 37 injured by live bullets….
Kommentar: Gaza gehört doch nicht zu Israel und ist auch nicht besetzt!! Also was soll der „Protest“?? W.D.


IDF ARABIC-LANGUAGE SPOKESPERSON TO LEBANESE FM:

STOP HEZBOLLAH TERROR

Israeli military’s Arabic-language spokesperson called on Lebanon’s foreign minister Monday to stop Hezbollah terror and take away their weapons near Beirut’s airport. The tweet by Maj. Avichai Adraee followed an invitation issued by Foreign Minister Gebran Bassil to foreign ambassadors to tour a site which Israel alleged was used by Hezbollah to try to build precision missiles. “What do you want to say to the ambassadors Foreign Minister Gebran Bassil? You should first, stop the terror of Hezbollah and to take their weapons from near Beirut airport!” Adraee posted on Twitter on Monday….
Kommentar: Ob der ihm auf hebräisch antworten kann?? W.D.


LEERE NACH DEN FESTTAGEN:

NOW THAT THE HOLIDAYS ARE OVER, WHAT DO I DO?

We are about to observe Simhat Torah, the last of the High Holy Days. For some this may be a relief. For others, it may be sad to say goodbye to the holidays and go back to our mundane lives. My question is: What message can we take from the holiday season that will help shape our lives in the year to come? I would like to answer the question with the help of Psalm 27, which Ashkenazi Jews recited every morning and evening for the 50 days from Rosh Hodesh Elul until Hoshana Raba….


AUS SICHERHEITSGRÜNDEN??:

SOME UNRWA FOREIGN STAFF MEMBERS LEAVE GAZA

Citing safety reasons, the United Nations Relief and Works Agency withdrew some of its foreign staff from Gaza on Monday. UNRWA spokesperson Chris Gunness called on the Hamas-led government in Gaza to “respond to [UNRWA’s] repeated demands to provide effective protection to its employees and facilities”….
Kommentar: Versteh ich nicht!! Allen Arabern sollte klar sein, dass diese ihnen helfen wollen!! Es sei denn, man ist fremdenfeindlich und religiös vernagelt!! W.D.


Netanyahu:

Hezbollah ‘brazenly lying’ to world about weapons sites

Prime Minister Benjamin Netanyahu accused Lebanese terror group Hezbollah, an Iranian proxy, of “brazenly lying” to the international community over the secret weapons facilities in and around Beirut, which the Israeli premier disclosed on the world stage at the United Nations General Assembly last week. Netanyahu said in a statement Monday that Lebanese Foreign Minister Gibran Bassil took 73 foreign envoys on a “fraudulent propaganda tour” of the alleged missile sites, where he failed to show them the underground facilities where Hezbollah is reportedly storing precision-guided missiles….


Mit der Antonov An-124:

Russia using world’s largest military planes to deliver S-300 system to Syria

Russia has over the past week been delivering its advanced anti-aircraft systems, S-300, to Syria and has been using the Russian-made Antonov An-124 Ruslan for the job. The Antonov An-124 Ruslan, also known as the Condor, is considered the largest military transport aircraft in the world, and is the second-largest plane overall, behind the Antonov An-225 Mriya. The Russian-made Mriya is the heaviest aircraft ever built and has the largest wingspan of an aircraft in service, at 88.4 meters (290 feet). With an empty weight of 314 tons, only one such aircraft was ever built….


FAKE NEWS??:

Israel denies Norway mediating return of soldiers’ bodies from Hamas

A senior Israeli official on Monday denied a report that Norway was mediating between Israel and Hamas for the return of the bodies of IDF soldiers Hadar Goldin and Oron Shaul, which are being held by the Palestinian terror group in the Gaza Strip. The report published earlier in the Hezbollah-affiliated Lebanese newspaper Al-Akhbar said a Norwegian envoy visited Gaza last month and received permission from Hamas to begin mediation….


FISH TALES:

Divers search Sea of Galilee wreck for mythical WWI treasure

Divers in the Sea of Galilee are searching for a fabled sunken treasure, 100 years after the boat purportedly carrying it was drowned in a World War I battle. The Ottoman steamboat Sharia was sunk by the British Royal Air Force on September 25, 1918 in the north of the lake, as it sought to flee advancing British and Australian forces during battles for control of the region. Rumors swirled after Sharia’s sinking that the boat was loaded with gold when it was sunk….


KUNST:

After the Russian Revolution, Chagall ran an art school for the proletariat

The chronicles of Russia’s groundbreaking modern art movement began far beyond the borders of its capital. “In a little town in today’s Belarus, far away from Moscow and St. Petersburg, the history of art was written,” said Angela Lampe, curator of modern art for the Musée National d’Art Moderne, Centre Pompidou, Paris….


KAIRO:

Egyptian woman sentenced for video criticizing sexual harassment

An Egyptian court Saturday handed a two-year suspended jail sentence to a woman human rights activist arrested in May after posting a video criticizing sexual harassment in Egypt, her lawyer said. Amal Fathi, 33, was convicted of spreading fake news and fined 10,000 Egyptian pounds ($560 dollars), her lawyer Doaa Mustafa told AFP. “We will challenge the ruling,” Mustafa said, adding that Fathi could pay 20,000 pounds to have her sentence suspended….
Kommentar: Recht haben und Recht bekommen sind zwei völlig verschiedene Sachen!! W.D.