Aktuelles vom 04. Februar 2019 – 29. Schwat 5779 – Jom Kipput Katan

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


Gazastreifen:

Israel baut neuen Zaun an der Gaza-Grenze

Israel hat mit dem Bau einer neuen Sperranlage an der Grenze zum Gazastreifen begonnen. Das Verteidigungsministerium teilte mit, die überirdische Barriere ergänze eine unterirdische Mauer, die Angriffe der Hamas durch Tunnel unter der Grenze verhindern soll. Sie solle „das Eindringen von Terroristen aus Gaza nach Israel verhindern“, sagte Regierungschef Benjamin Netanjahu….
Kommentar: Auch Ägypten hat Gaza abgeschottet: Ausser einem Grenzzaun auch einen halben Kilometer weit an der Grenze alles abgerissen und gerodet und die Tunnels geflutet!! Hat sich fast niemand aufgeregt!! W.D.


Nahost-Konflikt:

Sorge um Hebron

Wer noch bis vor kurzem Hebron besuchte, dem fielen die blau gekleideten Männer und Frauen auf. Sie zogen stets zu zweit ihre Runden. Es waren Mitglieder der internationalen Beobachtermission TIPH zur Eindämmung des Nahostkonflikts. Nach 22 Jahren muss die „Temporäre Internationale Präsenz in Hebron“ ihren Dienst jetzt einstellen: Israels Premierminister Benjamin Netanjahu hat das Mandat, das am 31. Januar auslief, nicht mehr verlängert und seine Entscheidung so begründet: „Wir werden den weiteren Einsatz einer internationalen Kraft, die gegen uns agiert, nicht erlauben.“ Die 60 Beobachter sind bereits abgezogen….
Kommentar: International ist richtig, aber sie sind vom Weltkirchenrat entsendet worden!! Dass Hebron bis 1967 „judenfrei“ war ist dem Pogrom von 1926 und Jordanien nach 1948 zu verdanken!! Aber für Gutmenschen zählt das ja nicht!! W.D.


Kirche:

Papst beginnt historischen Besuch in Abu Dhabi

Papst Franziskus hat vor seinem historischen Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten die Krise im Jemen angeprangert – und damit auch seine Gastgeber angesprochen. „Ich verfolge mit großer Sorge die humanitäre Krise im Jemen. Die Bevölkerung ist erschöpft von dem langen Konflikt und viele Kinder leiden an Hunger“, sagte das katholische Kirchenoberhaupt vor Gläubigen am Sonntag auf dem Petersplatz in Rom kurz vor seinem Abflug nach Abu Dhabi. Dort landete er am Abend und wurde von Kronprinz Mohammed bin Said Al Nahjan in Empfang genommen. Es ist der erste Besuch eines Papstes auf der Arabischen Halbinsel….
Kommentar: Da kann er sich nur die Finger verbrennen!! Es ist ein Stellvertreterkrieg zwischen Mohamedanern!! Sunnies gegen Schiiten!! Saudi-Arabien gegen Iran!! Erinnert mich an den 30-jährigen Krieg!! W.D.


Antisemitismus:

Bildung, Bildung, Bildung

Dass etwa 40 Prozent der Deutschen im Alter von 18 bis 34 Jahren wenig oder gar nichts über die Vernichtung der Juden im Zweiten Weltkrieg wussten, fünf Prozent noch nicht einmal vom Holocaust gehört haben wollen, ist eine Blamage für das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Wie kann es sein, dass bei einer allgemeinen Schulpflicht unsere jüngste Geschichte nicht nachhaltig vermittelt wird? Man kann es nicht den Überlebenden des Holocausts überlassen, Zeugnis über das Unvorstellbare vor Schülern abzulegen….


Unter Druck:

Israels Netanjahu droht Korruptionsanklage

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu steht vor den Parlamentswahlen am 9. April massiv unter Druck. Ihm drohen Anklagen in drei Fällen wegen Bestechlichkeit und Bestechung. Es geht um Geschenke reicher Geschäftsfreunde, um den Versuch, die Berichterstattung über ihn und seine Familie zu steuern. Eine Erklärung des Generalstaatsanwaltes wird noch für Februar erwartet. Der 69-Jährige mit dem Spitznamen Bibi weist alle Vorwürfe zurück. Und die rechte Basis steht fest hinter ihm. Seine Likud-Partei führt in den Umfragen. Wie kann das sein? Und was passiert, wenn Netanjahu angeklagt wird?….
Kommentar: Das zeigt doch die Stärke der Demokratie in Israel!! Jeder wird angeklagt, ob kleiner Mann oder Premierminister!! Im Gegensatz zur PA, wo kritische Journalisten im Gefängnis verschwinden!! Was unsere Gutmenschen überhaupt nicht stört!! W.D.


Koscher und halal:

Bier aus dem Heiligen Land

„Die Menschen nutzen jede Chance, um Ablenkung zu finden“, sagt Nadim Khoury, Gründer und Inhaber der ersten Brauerei in den Palästinensergebieten. „Ob mit oder ohne Alkohol, ein Fläschchen Bier gibt den Leuten Entspannung und lässt sie eine Weile die Politik vergessen.“ Die Geschäfte laufen, die Kasse klingelt. Dennoch war die Brauerei, die Nadim Khoury gemeinsam mit weiteren Familienmitgliedern vor inzwischen rund 25 Jahren gründete, von Beginn an auch ein politisches Projekt: So war der Start von Khourys Bierproduktion im Westjordanland 1994 noch stark beflügelt von Geist und Euphorie der ein Jahr zuvor besiegelten Osloer Abkommen, die seinerzeit eigentlich den Weg zur Gründung eines Palästinenserstaates an der Seite Israels ebnen sollten. Auf der Homepage der Brauerei wird bis heute ausdrücklich auf dieses historische Datum verwiesen….
Kommentar: Dass auch auf das Wasser hingewiesen wird, musste wohl sein!! W.D.


IRAN ZUM 40-STEN:

Mit Raketen und Hundeverbot

Die Islamische Republik feiert ihr 40-jähriges Bestehen. Im Februar 1979 war Ruhollah Chomeini aus dem Pariser Exil heimgekehrt, hatte den Schah gestürzt und die Islamische Revolution ausgelöst. Als eine Art Geburtstagsgeschenk bescherte die EU jetzt der in Teheran seitdem regierenden schiitischen Klerisei eine Durchlöcherung des neuerlichen amerikanischen Iran-Embargos: Die Agentur Instex wird europäische Umgehungsgeschäfte im Handel mit Teheran ermöglichen und soll dieses motivieren, doch an dem von Donald Trump aufgekündeten Atomstop festzuhalten….
Kommentar: Der Iran weiss das zu schätzen: Mehr Spionage und mehr Anschläge in Europa!! W.D.


KLIMAWANDEL:

Kälter und doch wärmer

Wolken sind sein Métier. Daniel Rosenfeld, Professor am Institut für Geowissenschaften an der Hebräischen Universität in Jerusalem, erforscht das Wetter und damit auch den Klimawandel. Während seiner jüngsten Forschungen fand er Erstaunliches heraus, das jetzt im Wissenschaftsmagazin »Science« veröffentlicht wurde: Unser Planet kühlt viel stärker ab als bisher angenommen. Gute Nachrichten in Sachen Erderwärmung? Leider nein….
Kommentar: Erinnert mich an die 60-er Jahre!! Zuerst wurden die Abgase der Kraftwerke entstaubt, dann hatten wir den sauren Regen, weil der basische Staub nicht mehr für den Ausgleich sorgte!! Dann wurde entschwefelt und wir hatten eine Gipsschwemme!! Jetzt wurde der Partikelfilter eingeführt, das führte zu weniger grosse Aerosole….!! W.D.


Alex Feuerherdt:

Die Vereinten Nationen gegen Israel

Der Publizist und Nahostexperte Alex Feuerherdt stellt in seinem Vortrag am Donnerstag, 14. Februar, in der Volkshochschule (vhs) Celle die Frage „Warum steht der jüdische Staat so im Visier der UNO und ihrer Untereinrichtungen? Kein anderes Land steht bei den Vereinten Nationen derart am Pranger wie Israel. Die UNESCO und der UN-Menschenrechtsrat beispielsweise haben den jüdischen Staat in ihren Resolutionen häufiger verurteilt als alle anderen Länder dieser Welt zusammen….


WEIT AUS DEM FENSTER:

Kardinal Marx für Wiedereinführung des Beschneidungsfestes

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx sieht die Forderung nach einer Wiedereinführung des Festes „Beschneidung des Herrn“ am 1. Jänner positiv. Diesen Appell mancher Theologen habe er „mit Freude“ aufgenommen, sagte der Erzbischof von München und Freising laut seiner Pressestelle am Samstagabend im Münchner Liebfrauendom. „Ich habe dafür viel Verständnis“, so Marx. Es gehe darum, „das, was uns verbindet, deutlich zu machen“, ergänzte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz in Bezug auf die Beziehungen von Christen und Juden….
Kommentar: Da werden unsere Gutmenschen aber aufschreien!! Ihrer Lobbyarbeit in Europa gegen das Beschneiden als körperliche Misshandlung wird da in den Rücken gefallen!! Schliesslich sind es ja die Juden, die diesen Brauch erfunden haben!! Die Mohamedaner haben das nur übernommen!! W.D.


Frankfurt:

Berlin gewinnt die Jewrovision 2019

Zum 18. Geburtstag gab es eine riesige Show: Die Jewrovision in Frankfurt/M. ist in der Nacht zu Sonntag mit einer großen Party und dem Jugendzentrum Olam Berlin als Sieger zu Ende gegangen. Rund 4.000 Zuschauer rockten die Festhalle Frankfurt. Gegen Ende der Show brachte ESC-Gewinnerin Netta Barzilai die Halle zum Kochen….


KOEXISTENZ??:

Abbas gegen israelischen Supermarkt-Magnaten

Am vergangenen Donnerstag trafen sich im Amtssitz des Vorsitzenden der Palästinensischen Autonomiebehörde in Ramallah, des sogenannten “Mukata”, Mitglieder des Forums “Breaking the Impasse” (“Aus der Sackgasse kommen) mit Mahmud Abbas. Auch der sehr erfolgreiche israelische Geschäftsmann und Eigentümer einer der grössten Supermarktsketten im Land, Rami Levi, ist Mitglied dieses aus Akademikern und Geschäftsleuten bestehenden Forums, das sich für die politischen Verhandlungen über die “Zweistaatenlösung” einsetzt….
Kommentar: Wenn man nicht genügend Schmiergeld bezahlt, wird man ausgeladen!! Wie hoch ist inzwischen das Privatvermögen von Abbas auf Konten im Ausland?? W.D.


GAZA:

Militäraktion trotz Wahlen nicht ausgeschlossen

Nach gewaltsamen Ausschreitungen bei den Freitags-Protesten an der Grenze zu Gaza, gab Israel bekannt, dass eine Militäraktion trotz der kommenden Wahlen am 9 April nicht auszuschließen sei. Diese Botschaft und die Aufforderung die Gewalt an der Grenze zu beenden wurde über Vermittler auch an die Terrororganisation Hamas gesendet. „Israel kann auch während der Wahlen schwierige Entscheidungen treffen und hat keine Angst vor einer Militäraktion“, so die Nachricht aus Jerusalem….
Kommentar: Hatte sich nicht die Hamas vorige Woche verpflichtet keine Aktionen an der Grenze zu Israel mehr zu machen, um den Rafah-Übergang nach Ägypten wieder geöffnet zu bekommen?? W.D.


MOTORRAD-DEMONSTRATION:

HEZBOLLAH SUPPORTERS BIKE ALONG ISRAELI BORDER IN PROTEST OF IDF

Dozens of Hezbollah supporters rode motorbikes used in military operations along Lebanon’s border with Israel to protest against the IDF, Lebanese media reported. According to Lebanon’s The Daily Star, the group of 60 men rode from the town of Bint Jbeil across from the Israeli community of Yiron on “cross motorbikes which the party has used before for military resistance operations.” “We’re ready if you ask,” one of the riders was quoted by The Daily Star as saying, adding, “If you want us on cross [motorbikes], then we are at your service.”….


HEZBOLLAH DEPUTY SAYS:

ISRAEL IS NOT READY FOR A CONFRONTATION WITH LEBANON

Hezbollah’s deputy secretary-general accused Israel of not being ready for a confrontation with Lebanon in an interview on Lebanese TV on Sunday. Naim Qassem said  that „Lebanon’s new government is a unity government,“ and that only three of its government ministers are members of the Hezbollah terrorist organization. Qassem was responding to comments made by Prime Minister Benjamin Netanyahu that Hezbollah has infiltrated Lebanon with the support of Iran….
Kommentar: Woher hat er sein Wissen?? Aus dem Iran?? W.D.


PRO-BDS NGO:

PROTESTS ISRAEL PHILHARMONIC ORCHESTRA PERFORMANCE IN NEW YORK

An anti-Israel organization staged a protest against the Israel Philharmonic Orchestra (IPO) on Sunday.  Adalah- NY, an organization that campaigns for the boycott of Israel, raised signs and carried cardboard guitars that read “apartheid” while chanting against Israel outside New York’s Carnegie Hall, causing a small disturbance on February 3. The protesters stood outside a fundraising brunch for the IPO, which was followed by a performance. On their Facebook page, the organization posted, “As the IPO’s wealthy supporters attend a lavish brunch inside to sustain its whitewashing of Israeli apartheid, we’ll be outside sustaining our love of justice with a small Palestinian brunch and music for liberation with the big freedom sounds of the Rude Mechanical Orchestra.”….
Kommentar: Wie gutmenschlich und abgehoben von jeder Realität!! W.D.


PAPST IN ARABIEN:

RABBIS PRAISE TOLERANCE AT UAE INTERFAITH CONFERENCE

Pope and Grand Imam of Al-Azhar meet in Abu Dhabi as 700 religious leaders gather for Conference of Human Fraternity. The Chief Rabbi of Poland Michael Schudrich said that Jews and Muslims have lived together for thousands of years in comments on the sidelines of a major interfaith gathering in Abu Dhabi. He is one of several rabbis, including Rabbi Marc Schneier, founder of the Foundation for Ethnic Understanding, attending the event, according to local reports and sources….


REGIERUNG:

DOZENS OF HAMAS, PFLP MEMBERS HOLD SENIOR POSITIONS IN PRO-BDS NGOS

There are more than 100 links between the internationally-designated terrorist organizations Hamas and the Popular Front for the Liberation of Palestine (PFLP) with NGOs promoting the anti-Israel Boycott, Divestment and Sanctions (BDS) movement, some of which receive funding from European states and philanthropic funds, a new report by the Strategic Affairs Ministry has found. More than 30 members of Hamas and PFLP hold senior positions in BDS-promoting NGOs, the vast majority of whom have been in prison for terrorism-related crimes, including murder, and maintain active ties with the terrorist groups….
Kommentar: Ist doch nichts Neues!! W.D.


WEIL NICHT MIT DER RELIGION VEREINBAR:

ISRAELI MOSQUE PRAYER CALLER FIRED OVER PHOTOS IN BODYBUILDER OUTFIT

A prayer caller at a mosque in the Israeli city of Acre is appealing for his job back after being fired over photos posted online of him in a revealing outfit at a bodybuilding contest. Ibrahim al-Masri said he lost his job as chief muezzin of the Al-Jazzar Mosque after local officials came upon the photos of him at the state bodybuilding championship in 2017. “Each sport has a specific type of clothing. Football has its own, tennis has its own, swimming has its own. Same thing for bodybuilding,” Masri said, referring to the wire-thin briefs competitors typically wear….
Kommentar: In Israel kann er dagegen klagen, aber im Westjordanland?? !! W.D.


RABBI HADANE:

GOVERNMENT MUST MAKE FINAL DECISION ON ETHIOPIAN IMMIGRATION

Rabbi Yosef Hadane, the former chief rabbi of the 125,000-strong Ethiopian Jewish community in Israel, has called on the government to make a final decision regarding the immigration of the remaining Falash Mura in Ethiopia and bring the saga to an end. Eighty immigrants from Ethiopia are landing at Ben-Gurion Airport on Monday, the first of 1,000 Falash Mura who were approved by the government for immigration last year. Some 7,000 members of the community will remain in Addis Ababa and Gondar however, and activists have strongly criticized the government for failing to process their requests for immigration….


Sa’ar on PM putsch claim:

Those who complain of ‘fake news’ shouldn’t create it

After Prime Minister Benjamin Netanyahu accused him of a plot to grab power, Likud party rival Gideon Sa’ar hit back on Monday saying the premier was creating fake news, but insisted he would not be dragged into an internal conflict when the party should be focusing on winning the national election. The former minister spoke with two radio stations in the wake of Netanyahu’s assault on him the day before, in which the prime minister claimed he had learned Sa’ar was maneuvering behind his back to be tasked with cobbling together the next government if the Likud party wins the upcoming April elections….


„FRIEDLIEBEND“:

Iran said to put ‘guided warheads’ on missiles that can reach Israel

Iran has equipped its most advanced, longest-range missiles, which can hit Israel and US bases in the Gulf, with new precision guided warheads, state media reported Sunday. According to the unsourced report in the Fars news agency, the new home-made guided warheads have now been attached to the Khoramshahr, a missile with a range of 2,000 kilometers (1,250 miles)….
Kommentar: Wie würden unsere Gutmenschen nie sagen: Sie ist atomar bewaffnungsfähig!! W.D.


FESTGENOMMEN:

Palestinian crosses into Israel from Gaza

IDF troops on the Gaza border apprehended a Palestinian man who crossed the border fence into Israel from the southern Strip, the military said in a statement Monday morning. The man was searched by soldiers and taken into custody….


RABAT:

Morocco silent amid rumors of Netanyahu visit next month

Morocco’s communications minister has refused to comment over the weekend on reports that Prime Minister Benjamin Netanyahu is seeking to arrange a state visit to Morocco just before Israelis go to the polls in April 9 elections “We do not deal in rumors”, government spokesperson Mustapha El-Khalfi said Thursday, when asked about the reports, according to Morrocan news outlet, Goud….


GLEICHBERECHTIGUNG:

Iranian women see new opportunities alongside old barriers

Saba was just 25 when she left her design job in New York to work on a project renovating an art gallery back in her hometown Tehran. Within months, she won three more contracts to do up galleries and the lobby of an apartment complex. “I had dreamt of building my own company, but I hadn’t expected it to happen any time soon. If I had stayed in New York, I wouldn’t have had this chance,” said Saba, now 27….


WAHLEN 2019:

Gantz and Lapid in talks to unite, decision ‘within 2 weeks,’ says Yesh Atid MK

A leading member of the centrist opposition party, Yesh Atid, said Saturday his party was holding talks with Benny Gantz’s Israel Resilience party on the possibility of joining forces in the April 9 election. “Conversations are being held between [Yesh Atid leader] Yair Lapid and Benny Gantz and a decision will come in the next two weeks,” MK Ofer Shelah said….


Balad chair:

Party is ‘part of Palestinian national movement,’ PM a war criminal

Jamal Zahalka on Saturday opened his party’s primaries by declaring that Balad “is not part of the Israeli left, but is an inseparable part of the Palestinian national movement,” the Kan public broadcaster reported. Zahalka, who is chairman of the Arab party but is not running for reelection, also called on Palestinian Authority President Mahmoud Abbas to lift sanctions on Hamas in Gaza and to end security coordination with Israel. He also condemned Prime Minister Benjamin Netanyahu as “a war criminal responsible for the deaths of thousands,” according to Kan….
Kommentar: Israel toleriert auch diese „Abgeordnete“ in der Knesset!! Und das ist „Apartheid“ !! W.D.