Aktuelles vom 04. Oktober 2018 – 25. Tischrei 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der frühere israelische Premierminister Ehud Barak in einer Rede am
16. September über die Amtszeit seines Nachfolgers Benjamin Netanjahu:

»Ein Ausdruck moralischen Verfalls, der an Elena und Nicolae Ceausescu erinnert«


FLUGABWEHRSYSTEM:

Macht über Syrien

Russland nutzt wieder eine Chance, um in Syrien seine Macht auszubauen. Zwei Wochen hatte Präsident Putin den Abschuss eines russischen Aufklärungsflugzeugs durch ein israelisches Kampfflugzeug über Syrien unbeantwortet gelassen. Nun kündigte Verteidigungsminister Schoigu an, dass Russland als Reaktion Syrien rasch mit dem modernisierten S-300-Flugabwehrsystem ausstatten und es mit dem Kommando- und Kontrollzentrum in Russland verbinden werde….
Kommentar: Es geht Putin nur um die Macht!! W.D.


KNESSET-VIZEPRÄSIDENT SHAI:

„Ich bete nicht für den Niedergang der EU“

Sie werden besser und besser. Seit 2016 haben wir gemeinsame parlamentarische Treffen in Jerusalem und Berlin auf jährlicher Basis. Ich bin den Bundestagspräsidenten Norbert Lammert und jetzt Wolfgang Schäuble dankbar, dass sie den Vorsitz unserer Treffen übernommen haben. Die diplomatisch-politische und die militärisch-sicherheitspolitische Zusammenarbeit sind der wichtigste Teil unserer Beziehungen, dann natürlich auch die wirtschaftliche Kooperation. Auf parlamentarischer Ebene sprechen wir über Transparenz, Wirtschaft und Cyber-Sicherheit. Zuletzt haben wir einen starken Schwerpunkt auf Migration gelegt….
Kommentar: Na ja, die Verstimmung zwischendurch lassen sie aussen vor!! W.D.


DEUTSCHLAND UND ISRAEL:

Warum die Beziehungen so angespannt sind wie nie

Während es wirtschaftlich zwischen Deutschland und Israel brummt, kriselt es auf politischer Ebene. Kanzlerin Merkel reist zu Regierungskonsultationen nach Jerusalem. Welche Themen wichtig werden. Fragt man Grischa Alroi-Arloser, Leiter der Vertretung der deutschen Außenhandelskammer in Tel Aviv, steht es rosig um das deutsch-israelische Verhältnis: „Das ist die beste Zeit, die wir je hatten“, sagt Arloser. Der Handel hat einen historischen Höchststand erreicht, seitdem deutsche Unternehmer das Hightech-Land in Nahost für sich entdeckten….


Deutsch-israelische Beziehungen:

Kalte Freunde

Das hässlichste Ende einer Freundschaft ist das stille Ende: Man trifft sich noch, tauscht aber nur Floskeln aus. Man hört auf zu streiten – es scheint der Mühe nicht mehr wert. Wenn Angela Merkel und ihre Minister an diesem Donnerstag in Jerusalem die israelische Regierung treffen, dann inszenieren sie eine Freundschaft, der ein solches Ende droht. Man beteuert einander Verbundenheit und verweist auf die Geschichte, das Wunder der Versöhnung nach dem Verbrechen der Schoah. Die Wahrheit über das Heute aber wird umschifft, und die lautet: Die Beziehung zwischen Deutschland und Israel ist schwer beschädigt….
Kommentar: Da muss ich der Autorin recht geben!! W.D.


International:

Israelischer Botschafter besorgt über antisemitische Gewalt

Israels Botschafter Jeremy Issacharoff hat sich kurz vor den deutsch-israelischen Regierungskonsultationen besorgt über antisemitische Gewalt in Deutschland gezeigt. „Jedes Vorkommnis, jede Aktivität oder Attacke mit antisemitischem Hintergrund beunruhigt uns“, sagte der Chefdiplomat der Deutschen Presse-Agentur. Als Beispiel nannte er die Attacke auf ein jüdisches Restaurant während der rechtsextremistischen Krawalle in Chemnitz im August….


Merkel in Jerusalem:

Schwierige Gespräche unter Freunden

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gilt als echte Freundin Israels. Kein anderer deutscher Spitzenpolitiker habe seit Aufnahme der diplomatischen Beziehungen mit Israel 1965 „einen derart entscheidenden Beitrag zur Vertiefung des Verhältnisses geleistet“ wie Merkel, meint der israelische Journalist Eldad Beck. Ihren Besuch im Rahmen der Regierungskonsultationen am Donnerstag sieht er jedoch als „Abschiedsvisite“ der Kanzlerin im jüdischen Staat. Angesichts ihrer schweren Führungskrise daheim müsse Israel sich auf „den Tag nach Merkel“ vorbereiten, schreibt er in der regierungsnahen „Israel Hajom“….


Weil der Zoll nicht reagiert hat:

Hamas erhält 38.000 Euro über Bank aus NRW

38.000 Euro sollen im Februar über eine Bank in Nordrhein-Westfalen an die im Gazastreifen herrschende radikalislamische Hamas geflossen sein. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Demnach hätte die Bank die Transaktion am 23. Februar an die Anti-Geldwäsche-Einheit des Zolls (Financial Intelligence Unit, FIU) gemeldet, die FIU habe aber nicht schnell genug reagiert. Erst sechs Woche später sei der Vorfall an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet worden – da sei es aber längst zu spät gewesen….
Kommentar: Wer da wohl gebremst hat?? W.D.


Widerstand und Kunst:

Schüler wollen zeigen: „Die Weiße Rose lebt“

Erinnerungsarbeit, vor allem das Thema Widerstand gegen den Nationalsozialismus, lagen dem Theater im Viertel (TiV) schon immer sehr am Herzen. Nun veranstaltet die kleine Bühne passend zum Willi-Graf-Gedenkjahr der Landeshauptstadt und mit Unterstützung derselben von Montag bis Sonntag, 15. bis 21. Oktober, eine Willi-Graf-Woche….


Thessaloniki:

Die Vernichtung der „Judenstadt“ und ihre Folgen

„Denkt überhaupt irgendjemand darüber nach, was früher hier passiert ist?“, geht mir durch den Kopf, als ich Thessalonikis laute Straßen mit ihren hässlichen Betonbauten durchstreife, vorbei an Menschenmassen, die mit Einkaufstaschen bepackt umhereilen. Mit dreizehn Jahren fiel mir Zuhause ein postkartengroßes, schmales Heftchen in die Hände: „Ein kleiner Spaziergang durch Saloniki. Andenken zum Einmarsch der Deutschen Truppen in Saloniki am 9. April 1941“. Es war das letzte Lebenszeichen des zwanzigjährigen Onkels meiner Mutter, bevor er ein paar Monate danach von griechischen PartisanInnen getötet wurde. Mein Interesse war geweckt….


Vernichtung und Neuanfang:

Das neue Jahrbuch des Nürnberger Instituts

Den Jahren zwischen 1938–1948 – eine Dekade zwischen Vernichtung und Neuanfang – nähert sich das Nürnberger Institut für NS-Forschung und jüdische Geschichte des 20. Jahrhunderts in seinem inzwischen 9. Jahrbuch: Aus unterschiedlichen Forschungsperspektiven – Israel und Zionismus, Displaced Persons (DPs), Stadt-, Lokal- und Regionalgeschichte – reflektieren Historiker und Historikerinnen aus Deutschland, Israel und Österreich den Zeitraum zwischen dem Novemberpogrom in Nazi-Deutschland bis zur Errichtung des Staates Israel…


KOMMENTAR:

Sechs Millionen in deutscher Tracht

In der Münchner Grundschule meiner Tochter ist zum Oktoberfest ein Trachtentag angesagt. Man darf im Dirndl, aber auch die Tracht seiner Herkunft anziehen. Viele Klassenkameradinnen schwingen sich gerne ins Dirndl, etwas weniger Buben in die Lederhose. Auch meine Töchter möchten lieber ein Dirndl, als in Alltagskleidung zu gehen. Unbedingt. „Mama, Du kommst nicht aus Bayern, aber ich bin ein Münchner Kindl und hier trägt man ein Dirndl.“ Trägt man?….


ARABISCHE DANKBARKEIT:

UNO-Personal flieht aus Gaza, nachdem es von palästinensischen Mitarbeitern bedroht wurde

Man sagt, beiße nicht die Hand, die dich füttert. Palästinensische Gruppen wie die Hamas haben es versäumt, diese Lektion zu lernen oder sie widersetzen sich ihr, um für noch mehr Chaos und grösseres Leid zu sorgen, was wiederum etwas viel dunklerem dient. Diejenigen, die heute die wahre Lektion gelernt haben, sind die internationalen Beamten, die naiv glaubten, dass humanitäre, finanzielle und akademische Hilfe die Palästinenser beruhigen und den Frieden fördern würde. Sie lernen ziemlich genau, warum Israel solche Schwierigkeiten hatte, irgendeine sinnvolle Vereinbarung mit denjenigen zu treffen, die in der palästinensischen Gesellschaft den Ton angeben….
Kommentar: Ich bezweifele stark, dass die Gutmenschen ihre Lektion gelernt haben!! W.D.


KINDER ANLOCKEN:

Hamas nimmt Kinder ins Visier

Wie das Nachrichtenportal Jediot Ahronot berichtete, verwendet die Hamas inzwischen Brandballons, an welche Lichter und Spielzeuge angebracht wurden, um so Kleinkinder dazu zu bewegen, mit ihnen zu spielen. In der Region Eshkol, nahe der Grenze zum Gazastreifen, wurden entsprechende Ballons entdeckt. Sie sehen aus wie normale Spielzeugballons, waren jedoch mit entflammbaren Flüssigkeiten gefüllt und können explodieren, falls der Ballon zum Platzen gebracht wird. Zudem waren einige der Ballons noch mit Smileys oder kleinen Bildern versehen, um so einen netten Eindruck zu erwecken und die Kinder anzulocken….
Kommentar: Eine sehr fiese Masche!! W.D.


Video des Tages:

Mit dem Zug von Jerusalem zum Flughafen

Seit einer Woche ist der neue Yitzhak Navon Bahnhof von Jerusalem in Betrieb. Von dort kann man mit dem neuen elektrischen Schnellzug zum Flughafen fahren und sehr viel Zeit sparen. Für eine Fahrt mit dem neuen Zug muss man sich momentan noch bis 48 Stunden vor der Fahrt im Internet anmelden….

Hier das Video!


ANALYSE:

Neue Enthüllungen beweisen, wie Recht Netanjahu in Bezug auf das iranische Atomprogramm hat

Am Freitag reagierte der Iran auf die Rede, die der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu während der jährlichen Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York gehalten hatte, in der er enthüllte, dass der Iran in seiner Hauptstadt Teheran eine weitere geheime Atomanlage hat. Netanjahu sagte, ein geheimes Atomlager in Teheran enthalte 300 Tonnen Kernmaterial und verlangte, dass die Internationale Atomenergiebehörde (IAEO) die Beweise, die Israel in seinem Besitz habe, sofort untersuche….


Erdbeben und Blutmond:

Zeichen der Endzeit?

Die Erdbeben und der diesjährige Blutmond in Israel haben in den sozialen Medien zu heftigen Spekulationen geführt. Doch nicht nur im Internet, sondern auch unter Rabbinern entfachen die Ereignisse endzeitliche Diskussionen. Während vor allem solche, die sich intensiv mit der Kabbala (einem Buch über jüdische Geheimlehre und Mystik) befassen, ihre Anhänger vor dem bevorstehenden Beginn einer Apokalypse warnen, stehen viele jüdische Strömungen diesen Annahmen skeptisch gegenüber. Rabbiner gemäßigter Strömungen äußern kritisch, dass Endzeitprognosen Teil des Christentums seien, jedoch keine große Rolle im Judentum spielen sollten. Es lässt sich dennoch nicht leugnen, dass sich auch die jüdische Welt seit Jahrhunderten von diesem Thema faszinieren lässt….
Kommentar: Das gilt natürlich auch für den Islam!! Werden nichtmoslemische Staaten von Naturkatastrophen heimgesucht, dann sind sie von Allah gesandt!! Bei moslemischen Staaten sind die Mullahs dann auffällig ruhig!! W.D.


HOHER BESUCH:

GERMAN CHANCELLOR ANGELA MERKEL VISITS YAD VASHEM

German Chancellor Angela Merkel went to visit Yad Vashem, the official memorial to the victims of the Holocaust, in Jerusalem on Thursday morning. „Jews in Germany suffered from hatred and violence they had never known before,“ Merkel somberly noted at Yad Vashem. „Since then, Germany is always responsible for remembering this crime and for fighting violence, xenophobia and hatred in general.“….


ARABER UNTER SICH:

PALESTINIANS VOICE OUTRAGE OVER RAWABI SONG FESTIVAL AMID GAZA DEATHS

A song festival in the new Palestinian city of Rawabi north of Ramallah has drawn sharp criticism from Palestinians, with many expressing outrage that the event came one day after seven Palestinians were killed and dozens injured in clashes with the IDF along the border between the Gaza Strip and Israel. Thousands of Palestinians converged on Rawabi last Saturday to attend the “Rawabi Extreme” festival, which was held under the auspices of the Palestinian branch of the XL Energy Drink Company….
Kommentar: Man kann das auch umgekehrt sehen!! Die Hamas hat die Demos absichtlich vor dem Festival verstärkt….!! W.D.


ZAHAL:

THE MOST VEGAN ARMY IN THE WORLD

Israel’s military is the most vegan army in the world, with 1 out of 18 soldiers declaring themselves as vegan, Army Radio announced on Wednesday. According to the report, the number of vegans in the IDF has increased 20-fold in the past three years, with the majority serving in the Intelligence Corps, the Kirya military headquarters and in support roles….


AUFGEDECKT UND VERHAFTET:

SHIN BET THWARTS PLANNED HAMAS TERROR ATTACKS AGAINST ISRAELI TARGETS

Israel’s Shin Bet internal security agency announced on Wednesday that had it foiled efforts by Hamas to carry out terrorist attacks against Israelis under the direction of operatives from the Gaza Strip. According to the agency, 21-year-old Issa Shalaldeh and 20-year-old Omar Mas’ud were arrested on suspicion of being recruited by Hamas in the Gaza Strip to carry out attacks against Israelis, and also for aiding in the transfer of terrorist funds….


DIPLOMATIE:

WHITE HOUSE UNDERCUTS PALESTINIAN SUIT OVER JERUSALEM MOVE

The Trump administration has withdrawn the US from an international agreement currently serving as the basis for a Palestinian lawsuit against Washington at the International Court of Justice. US national security adviser John Bolton told reporters at the White House on Wednesday that the president authorized withdrawal from the Optional Protocol to the Vienna Convention on Diplomatic Relations— while remaining party to the overall treaty— in order to undercut “politicized litigation” from the “so-called state of Palestine,” currently challenging the US for its relocation of the US embassy in Israel to Jerusalem….


UMWELT:

MINISTRIES PLAY ELECTRIC BIKE BLAME GAME

The Public Security and Transportation ministries pointed fingers at each other this week, blaming a lack of a licensing process and poor law enforcement for the high number of accidents involving electric bicycles. “The Transportation and Road Safety Ministry has to establish a shortened licensing process, including a basic knowledge of the rules of traffic for users of these vehicles,” the Public Security Ministry said….


DAESHI-MORDE:

DAEST(I) MURDERS KIDNAPPED DRUZE WOMAN IN SYRIA

Islamic State terrorists murdered a 25-year-old woman from the Druze minority in Syria, according to reports. The family of Tharwat abu Ammar found out on Tuesday that ISIS had executed her – one of 30 Druze captives who were kidnapped by the group in July after an attack on Suwayda in southern Syria. During the attack ISIS killed more than 250 people and systematically kidnapped women and children. ISIS filmed the lead-up to the execution and published a photo of the victim. The Syrian Observatory for Human Rights (SOHR) noted that there was a committee in Suwayda seeking to mediate with ISIS, and that Russian authorities and the Syrian regime had been involved in discussions. “The abductees will be set free in the next 48 hours,” the committee had heard, “but instead they were surprised by the execution.”….


„VERBÜNDETE“ UNTER SICH:

TURKEY PROMISES NO RUSSIAN PATROLS IN IDLIB ZONE

Rebels in northern Syria who have rejected plans for joint Russian-Turkish patrols of a demilitarized zone said on Tuesday that Ankara had assured them no Russian forces would patrol the area. Presidents Vladimir Putin and Tayyip Erdogan agreed last month to set up the zone between rebel and government fighters, staving off a government attack on the area which the United Nations had warned could cause a humanitarian catastrophe….


AUFRÜSTUNG:

RUSSIA COMPLETES DELIVERY OF S-300 MISSILE SYSTEM TO SYRIA

The Russian Defense Ministry published video Tuesday night of the delivery of the S-300 missile system to Syria. Aired by Rossiya 23 TV channel it showed the launcher, radar and command and control vehicle of the advanced air-to-surface missile system launcher being unloaded from a military transport plane….
Kommentar: Und mit welchem „Geld“ bezahlt Assad?? W.D.


RUSSIAN GENERAL:

SYRIAN SIDE OF QUNEITRA CROSSING READY TO BE OPENED

Syria is ready to re-open the Quneitra border crossing with Israel, deputy commander of the Russian Forces in Syria Lt.-Gen. Sergei Kuralenko announced Tuesday. “The border crossing is ready for opening and to start operating. This comes due to a great effort carried out by the Armed Forces of the Syrian Arab Republic, with the assistance of the Russian Aerospace Forces,” Kuralenko was quoted by Russia’s TASS News Agency as saying….
Kommentar: Und wer, ausser Drusen, darf den Grenzübergang passieren?? W.D.


INTERVIEW:

Mayoral hopeful Berkovitch says he’ll rid Jerusalem of ‘Haredi extortion’

At 35 years old, Ofer Berkovitch is the youngest candidate vying to be Jerusalem’s next mayor in the upcoming election. The founder of the Hitorerut social movement is also the sole secular candidate (apart from the little-known Avi Salman, a candidate so obscure he doesn’t even have his own Wikipedia page). Along with his ultra-Orthodox rival — fellow Jerusalem deputy mayor Yossi Deitch — and Salman, Berkovitch is also one of just three longtime Jerusalem residents in the crowded field of six contenders seeking to govern the capital….


KATASTROPHENHILFE:

Israel reportedly sends aid to Indonesia following earthquake, tsunami

Israel has reportedly sent aid to Indonesia following a devastating earthquake and tsunami that killed more than 1,400 people in the pacific island nation. Israel, which does not have diplomatic relations with Indonesia, sent water purifiers to the disaster-hit areas through the Red Cross, Israel’s Kan public broadcaster reported Wednesday….


‚GUT HUNT‘:

Want to teach your dog Yiddish? There’s a class for that

Dogs and their owners are a common sight in Central Park on the weekend, but there was something different about the group gathered on the grass on a recent Sunday morning. The approximately 20 people could be seen and heard pointing at the ground while yelling “zits” and “shtai” and urging their dogs to “shpring” over hurdles….


PM REVEALED 3 SITES AT UN; 4TH SAID NEAR SCHOOL, HOSPITAL:

Israel seen behind WhatsApp warning to Beirut residents about Hezbollah facility

Thousands of residents in Beirut’s southern suburbs received WhatsApp messages overnight Tuesday-Wednesday, believed to have been sent by Israel, warning them that their homes are in close proximity to a Hezbollah weapons facility, Israel’s Channel 10 news reported on Wednesday night. The alleged site is not one of the three alleged Hezbollah weapons factories exposed by Prime Minister Benjamin Netanyahu in his speech to the UN last week, the TV report said….
Kommentar: Unsere Gutmenschen heulen erst dann auf, wenn bei der Zerstörung der Waffenfabrik auch Anwohner zu Schaden kommen!! W.D.


EHERECHT:

In rare move, rabbinical court sanctions woman for refusing divorce

An Israeli rabbinical court has sanctioned a Jewish woman in a divorce case, prompting the Education Ministry to suspend her from her job as a teacher in the northern city of Haifa. The woman, who was not named, has declined to accept the religious bill of divorce, or get, for over eight years, according to a statement from the rabbinical courts on Wednesday….


Anti-Semitic Malaysian PM: (mit Video)

Insists Jews are ‘hook-nosed’ to BBC

Malaysia’s avowedly anti-Semitic prime minister Mahathir Mohamad has repeated his claim from the 1970s that Jews are “hook-nosed” and claimed that the number of Jews killed in the Holocaust wasn’t six million. “They are hook-nosed,” he insisted in a BBC interview during a visit to the United Kingdom, after host Zeinab Badawi asked him why he used such language, according to Reuters….
Kommentar: Gegen Dummheit gibt es keine Pillen!! W.D.