Aktuelles vom 05. Januar 2019 – 28. Tewet 5779 – Waera – Schabbat Mewarchim

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


OFFENBACHER AFD-FUNKTIONÄRIN:

AfD in Israel unerwünscht

Die Vereinigung der Städte und Kommunen in Israel hat es abgelehnt, die Offenbacher AfD-Funktionärin Christin Thüne als Mitglied einer Delegation des Hessischen Städtetags zu empfangen. Thüne ist Fraktionsvorsitzende der Partei im Offenbacher Stadtparlament und so auch Mitglied im Hauptaussschuss des Hessischen Städtetages. Zuletzt war sie auch Wahlkreiskandidatin in Offenbach für die Landtagswahl. Thüne fordert nun von der Geschäftsführung des Städtetages, die gesamte Reise abzusagen – als Zeichen der Solidarität mit einer „demokratisch gewählten Abgeordneten“, die ausgegrenzt werde, wie es in einer Mitteilung der Offenbacher AfD heißt….
Kommentar: Auch die rechte FPÖ wird in Israel abgelehnt!! W.D.


RATHAUSPLATZ IN WIEN:

21-Jährige wird an Silvester begrapscht – und bricht Angreifer die Nase

In Österreich sorgen eine sexuelle Belästigung an Silvester und deren Folgen für Diskussionen: Eine Frau wird von einem Mann angefasst und wehrt sich. Der Mann läuft zur Security. Nun droht ihr ein Prozess….
Kommentar: Sie hat das ja nicht vorher mit ihm ausdiskutiert!! (Ironie!!) W.D.


HOLOCAUST 1942:

In 100 Tagen ermordete die SS fast 1,5 Millionen Juden

Auch an sich bekannte Tatsachen können verstören, wenn sie in ungewohnter Form aufbereitet werden. Das zeigt ein jetzt erschienener Aufsatz des Statistikers Lewi Stone von der Universität Tel Aviv. Der Professor für mathematische Biologie hat ausgerechnet, dass im Spätsommer 1942 der organisierte Judenmord der Nationalsozialisten seinen absoluten Höhepunkt erreichte. In dieser Zeit starben in den nun drei mit voller „Kapazität“ betriebenen Mordlagern der „Aktion Reinhardt“ in Belzec, Sobibor und Treblinka insgesamt knapp 1,1 Millionen Menschen. Weitere rund 302.000 Opfer wurden von Männern der SS-Einsatzgruppen in der Ukraine und Südrussland erschossen. Noch einmal 91.400 Juden starben in dieser Zeit in Auschwitz und Birkenau….


Syrien-Analyse:

Donald Trump will gar keine Syrien-Strategie

Gibt es eine Syrien-Strategie im Weißen Haus? Möglich, aber dann wohl nicht nur eine. Es ist gar nicht lange her: Im Herbst noch hatte der Nationale Sicherheitsberater der USA, John Bolton, versichert, sein Land würde die Präsenz im Norden Syriens nicht aufgeben, „solange iranische Truppen außerhalb der iranischen Grenzen“ seien. Auch Außenminister Mike Pompeo erklärte im Oktober die Entfernung aller iranischen und vom Iran unterstützten Kräfte aus dem Land zu einem vorrangigen Ziel US-amerikanischer Politik….


See-Kriminalität:

Im Ozean der Daten

Ami Daniel sieht durch das Panoramafenster im 35. Stock eines Glasturms im Osten von Tel Aviv. Sein Blick wandert über Hochhäuser in ein Mittelmeer, das so aufgeregt wirkt wie eine Badewanne. Selbst die Segler dösen heute vor der Küste. „Wir schauen nur bis zum Horizont“, sagt der 34-Jährige. „Dahinter liegt der Wilde Westen.“ Sein rundes Jungengesicht wirkt sehr zufrieden dabei. Sieben Jahre lang diente Daniel als Offizier auf einem Kriegsschiff, bekam im Libanonkrieg 2006 eine Rakete aufs Deck gefeuert. Aber Daniel ist kein Soldat mehr. Er ist jetzt Geschäftsmann. Und da draußen befindet sich der letzte analoge Markt dieser Welt – und der undurchsichtigste….


Russland:

Wieder mittendrin

Das größte Hindernis, sagen nun alle, war der Zirkus. Der hatte seine Zelte ausgerechnet dort aufgeschlagen, wo früher die Synagoge stand. Mehr als 80 Jahre ist das her, damals hieß die Stadt noch Königsberg. Nicht viel ist aus dieser Zeit geblieben, und nur sehr wenig wurde wieder aufgebaut. Doch die Synagoge ist fast fertig. Sie steht am alten Ort, unter neuer Adresse: Oktjabrskaja- statt Lindenstraße, in Kaliningrad statt Königsberg….


Architektur:

Ein Haus ist nichts Statisches

Bauhaus-Fans geraten schnell ins Schwärmen, wenn von Tel Aviv die Rede ist. Der „Weißen Stadt“ am Mittelmeer, 2003 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt. In Fülle und Vielfalt entwarfen und bauten  hier in den Dreißigerjahren vor den Nazis geflohene jüdische Architekten eine Stadt, die seinerzeit als modernste der Welt galt. Das Bauhaus, 1919 als Reformschule in Weimar gegründet, war 1933 in Berlin, unmittelbar nach Hitlers Machtübernahme, geschlossen worden. Aber die Ideen der Schule, so das Narrativ, beflügelten Tel Aviv, wo gleich tausendfach Wohnhäuser mit flachen Dächern, ungewöhnlich anmutenden Rundbalkonen oder auch schnörkelloser Geradlinigkeit entstanden….


Asien-Cup:

Ein kleiner Außenseiter mit großem Stolz

Stolz und siegesgewiss stehen die Spieler der palästinensischen Nationalmannschaft in einer Zeitungsanzeige zusammen. Einer von ihnen ballt die Faust, ein anderer legt die Hand aufs Herz. Über ihnen flattert die Palästinenser-Flagge, der Felsendom in Jerusalems Altstadt ist im Hintergrund zu sehen. „Das Kommando nach Asien“, lautet die kämpferische Überschrift auf Arabisch. Die Teilnahme ihrer Mannschaft am Asien-Pokal ab diesem Samstag in den Vereinigten Arabischen Emiraten sorgt bei den Palästinensern, deren Streben nach einem eigenen Staat bisher unerfüllt blieb, sichtbar für Ehrgefühl….
Kommentar: Sie wollen Asienmeister werden und dann Israel aus der FIFA drängen!! W.D.


STEUERN NICHT BEZAHLT?:

Topmodel Refaeli droht in Israel Anklage

War da jemand etwas gierig? Es drohe demnach eine Anklage wegen Steuerhinterziehung, Geldwäsche und Meineid. Das israelische Justizministerium teilte am Donnerstag übereinstimmenden Medienberichten zufolge mit, dass das 33-jährige Model und ihre Eltern zu einer Anhörung vorgeladen worden seien. Dabei geht es um umgerechnet 5,4 Millionen Euro!….


FUSSBALL:

Mit Kitsch die Welt retten

Liest man nur die Erklärungen der Fassadenmaler, dann ist der Fußball eine heile Welt. Der Fußballverband Asiens (AFC) pfeift am Samstag sein größtes Turnier, den Asien-Cup, an und bewirbt es mit dem schönen Slogan: „Bringing Asia Together“. Dass es mit der unbeschwerten Zusammenkunft schon immer haperte, weiß man frühestens seit dem Ausschluss des Gründungsmitglieds Israel aus der AFC; arabische Staaten forcierten 1974 den Rauswurf der verhassten Israelis…(und Israel ist bis heute ausgeschlossen und deshalb in der UEFA!! W.D.)


Deutschsprachige Juden in Israel:

Pünktlichkeit, Höflichkeit, Kartoffelsalat

Ilana Marcus blättert durch das kleine schwarze Buch, das vor ihr auf dem Tisch liegt: „Das ist ‚Hänschen klein‘ … ‚Fuchs du hast die ganz gestohlen‘ …“  Als ihre Mutter schon über 80 war, bat Marcus sie, alle Kinderlieder zu notieren, an die sie sich noch erinnerte. Ilana Marcus ist heute 66 Jahre alt und lebt in Israel. Genauer: in Aschkelon, einer Hafenstadt nur wenige Kilometer nördlich des Gazastreifens. Und: Sie ist ein Jecke – so werden die deutschsprachigen Einwanderer der 30er und ihre Nachkommen genannt. Sie ist in Israel geboren, ihre erste Sprache war aber Deutsch….


TRINKWASSER-REVOLUTION:

Diese Maschine macht Wasser aus Luft

Der High-Tech Vorort Herzliya-Pituach ist 20 Minuten von Tel Aviv entfernt. Hier ist der israelische Innovationsgeist zuhause. Tüftler und junge Firmen-Gründer arbeiten an den Ideen von morgen. Neben Microsoft und Google sitzt hier eine noch relativ unbekannte Firma, der viele eine große Zukunft voraussagen. Watergen wurde 2009 von israelischen Ingenieuren gegründet und sollte mit einem neuartigen System israelische Militärstützpunkte, die oft tief in der Wüste liegen, mit Wasser versorgen….
Kommentar: „Diese Maschine melkt die Luft“ wäre eine bessere Überschrift gewesen!! W.D.


Wahlen in Israel:

Der gewiefte Herr Netanjahu

Drei Tage waren seit der Ankündigung vorgezogener Wahlen vergangenen, da stieg Benjamin Netanjahu in den Flieger nach Brasilien und ließ ein Land in politischen Turbulenzen hinter sich. Während Israels Premier an der Copacabana Fußball spielte, seinen Freund Jair Bolsonaro traf und dessen Amtseinführung als Präsident beiwohnte, begannen seine Gegner zu Hause, sich regelrecht zu zerfleischen….


Erfurt:

Was hebräische Handschriften verraten

Mit einer faszinierenden Geschichte startet die Reihe „Arain“ am Dienstag ins Jahr: Die Entdeckung der Kairoer Genizah liegt über ein Jahrhundert zurück – aber noch immer sind nicht alle ihre Schätze identifiziert und ausgewertet. Der hebräische Begriff „Genizah“ beschreibt einen Ablageort für nicht mehr nutzbare jüdisch-religiöse Literatur und Kultgegenstände. Ende des 19. Jahrhunderts wurden bei Renovierungsarbeiten der Ben-Esra-Synagoge in der ägyptischen Hauptstadt nahezu 200.000 Schriftfragmente entdeckt, die auf einen Zeitraum vom Jahr 800 bis ins 19. Jahrhundert datieren. Damit kann ein lebendiges Bild der Menschen gezeichnet werden, die diese Handschriften und rituellen Gegenstände hinterlassen haben….


LEBENSLAUF:

Wie aus Rosa Shoshana wurde

Der Aufstieg ist mühsam. 60 Stufen muss Shoshana Lasowski zu ihrer Wohnung hinaufsteigen. Dafür liegt die Wohnung auch im angesagten Hamburger Stadtteil Eppendorf. Zwar hat sie darum gebeten, eine Wohnung im unteren Teil des Hauses zu erhalten, sollte etwas frei werden. Doch wurde ihr angedeutet, dass die Farbe ihrer Haare und ihre Nase nicht dazu passen würden. Shoshana Lasowski lächelt wissend. Sie ist Jüdin. Sie kennt das. Der Antisemitismus ist ihr Lebensbegleiter. Seit 81 Jahren….


JÜDISCH-CHRISTLICHE PARTEI:

„Gott plant große Dinge“

„Ich bin ein seltsamer Jude“, sagt Avi Lipkin und lächelt. Sein Projekt ist in der Tat ungewöhnlich: eine jüdisch-christliche Partei, die ins israelische Parlament einziehen soll. Und nicht nur das – er ist auch davon überzeugt, dass das Land Israel Juden und Christen gehört. Die Idee für die Partei, die den Namen „Bibelblock-­Partei“ – oder auf Hebräisch „Gusch Hatanachi“ – trägt, entstand 1998 auf einer Konferenz verschiedener christlicher Gemeinden in den USA. Erst 20 Jahre später ist sie nun registriert und darf sich für die Knesset bewerben….


STATISTIK:

Bekämpfung der Kinderarmut fruchtet

Das erste Mal seit vielen Jahren ist die Kinderarmut in Israel zurückgegangen. Das meldet das nationale Versicherungsinstitut am Montag im Bezug auf Zahlen für das Jahr 2017. Außerdem sind die Armutszahlen laut des Wirtschaftsmagazins „Globes“ vor allem merklich bei Haredim und Arabern gefallen, bei Senioren und Arbeitslosen wiederum angestiegen….


Video:

Wir wollen sein wie andere Völker!

Israel wollte eines Tages sein wie alle anderen Völker. Die Ältesten forderten von Samuel, dem Propheten: „Siehe, du bist alt geworden, und deine Söhne wandeln nicht in deinen Wegen; so setze nun einen König über uns, der uns richte, nach der Weise aller andern Völker.“ (1. Samuel 21). Das Volk wollte in einem Königreich leben, wie die anderen Völker. Was in den Nationen funktionierte, würde auch in Eretz Israel funktionieren….

Hier das Video!


KINDISCHE IDEE: (mit Video)

In Jordanien treten bald noch mehr Menschen auf der israelischen Fahne rum

In der vergangenen Woche sorgte ein Foto aus Jordanien, das zeigte, wie die jordanische Informationsministerin Jumana Ghunaimat über eine auf dem Boden des Eingangs zu einem Gewerkschaftsgebäude gemalte israelische Fahne läuft, für Schlagzeilen und einer offiziellen Beschwerde des israelischen Außenministeriums, das den jordanischen Botschafter zu einem klärenden Gespräch bestellte….
Kommentar: So reagieren kleine aufsässige Kinder, aber nicht normale Erwachsene!! W.D.


Video des Tages:

Tel Aviv

Das heutige Video führt uns wieder einmal nach Tel Aviv und lädt uns zu einem Bummel durch die Straßen, auch die etwas kleineren, in der Nähe des Carmel-Marktes ein….

Hier das Video!


AMONA:

4 Siedler und 23 Polizisten bei Auseinandersetzungen verletzt

Am Ort des ehemaligen israelischen Außenpostens Amona, trafen sich am Donnerstagmorgen rund 300 Jugendliche aus der Siedlerbewegung in fest installierten Wohnwägen. Dort kam es zu Auseinandersetzungen mit den israelischen Sicherheitskräften. Nach Angaben der Polizei wurden sieben der jungen Demonstranten festgenommen. Die Beamte kamen früh am Morgen dort an, um den Erlass des Jerusalemer Bezirksgericht auszuführen, die illegal installierten Wohnwägen zu räumen. Ein Sprecher der Polizei berichtete, dass sie dabei „gewaltsam von den Demonstranten angegriffen wurden….


„DIE EINSAMEN WÖLFE“:

UNDERSTANDING THE MIND OF INDEPENDENT TERRORISTS

It’s simple math. Operational capability plus motive equals a terror attack. In this simple formula, IDC Herzliya International Institute for Counter-Terrorism (ICT) director and Lauder School dean Boaz Ganor summarizes his 35 years of dealing with terrorism. “If a group has a motive, no matter what it is, and if they have an operational capability, there will be terror operations. There is also a multiplying factor between these variables. On the other hand, if one of the variables is zero, then there will be nothing,” said Ganor….


WEST BANK TERRORISM:

THE ISRAELI ANSWER

In response to a series of West Bank attacks against settlers and soldiers, the Israeli government is pushing for unprecedented measures to punish perpetrators of such attacks while at the same time boosting Jewish communities, despite opposition from both the legal and security establishment. In mid-December, two soldiers were killed and a third critically injured in a shooting at a bus stop near the Givat Asaf outpost, north of Jerusalem. Three days earlier, seven people were wounded in a drive-by shooting attack on a bus stop close by, at the settlement of Ofra, including a 30-weeks’ pregnant woman who was seriously injured. Her baby, named Amiad Yisrael, was delivered in an emergency operation, but died three days later….
Kommentar: Was viele nicht wissen: Das Westjordanland ist nicht annektiert, sondern besetzt!! Das heisst schlicht und einfach: Alle Gesetze bleiben bestehen, es sei denn die Besatzung ändert sie oder setzt sie ausser Kraft!! Das gilt auch für das britische Besatzungsrecht! Es gilt immer noch in weiten Teilen!! Und darin ist festgelegt, dass nach Terrorangriffen die Häuser der Terroristen zerstört werden sollen!! Daran hält sich Israel!! PUNKT!! W.D. (Siehe auch: Die Mär von Palästina!!)


GESUNDHEITSSYSTEM:

REINVENTING HADASSAH EIN KEREM’S PEDIATRIC ONCOLOGY DEPARTMENT

You wouldn’t think a pediatric oncology department would be a laughter-filled place, but nurse Sarit David, second-in-command of the inpatient department, says, “People in the department laugh a lot. It’s strange to the outsider, but the department has a lot of laughter. During the horrible times, there are many light moments. “That’s what makes the team stay. The children are suffering so much. It’s a difficult time. We laugh and cry with them. We love it!” The Pediatric Oncology Unit at Hadassah University Medical Center in Jerusalem’s Ein Kerem has had its share of controversy, but today, with a new team of 10 doctors and 40 nurses in place, the hospital is once again equipped to handle pediatric cancer and hematological diseases of all kinds….


PA PRESIDENT ABBAS:

I WILL NOT END MY LIFE AS A TRAITOR

Palestinian Authority President Mahmoud Abbas said on Friday to Cairo reporters that he means to re-examine agreements signed with Israel, even considering ending them, Channel 10 news reported. He said that „the doors of the Palestinian people are locked to America“ and that „until it takes back its decisions against the Palestinian people no Palestinian is to meet with the U.S. leadership no matter what his role is.“….
Kommentar: Schade um ihn!! W.D.


ISRAEL DEMOCRACY INSTITUTE:

TWO DEMOCRACIES FOR TWO PEOPLES

If, in the past, we tended to speak about tensions in Israeli society in terms of Arabs and Jews, religious and secular, or Right and Left, the recently released findings of the Israel Democracy Institute’s 2018 Israeli Democracy Index reveal a major new split: the split over Israeli democracy. In today’s Israel, the fundamental question that defines the state – what is democracy? – is becoming an increasingly significant bone of contention….


POLITIK:

NETANYAHU TELLS PUTIN HE’S DETERMINED TO OUST IRAN FROM SYRIA

Israel is determined to oust Iran from Syria Prime Minister Benjamin Netanyahu told Russian President Vladimir Putin when they spoke by telephone on Friday. The Prime Minister’s Office said that the two men “discussed the situation in Syria and recent developments and agreed on continued coordination between the [Israeli and Russian] armies.” Netanyahu told Putin, “Israel is determined to continue its efforts to prevent Iran from entrenching itself militarily in Syria.”….


NACH AUSTRITT:

UNESCO’S JERUSALEM RESOLUTIONS MAY BE REVIVED AFTER EXIT BY ISRAEL, US

Arab states could resurrect the contentious Jerusalem resolutions disavowing or ignoring Jewish ties to the Temple Mount at UNESCO’s executive board, UN officials hinted to The Jerusalem Post. They spoke on condition of anonymity in the aftermath of the formal withdrawal this week of both Israel and the United States from the United Nations Educational, Scientific and Cultural Organizations over anti-Israel bias. Already on Thursday, the Palestinian Authority’s cabinet in an English-language statement called on UNESCO to create a fact-finding mission on Jerusalem….
Kommentar: Ein Wunder Gottes: Obwohl es im Nahen Osten nach arabischer Ansicht nie Juden gab. Gibt es welche!! Sie sind also durch ein Wunder plötzlich in die Welt gekommen!! Die Mohamedaner haben das nur noch nicht mitbekommen!! Schade!! W.D.


IN PICTURES: (Leider nur 2 Bilder!)

A WINTER WONDERLAND ATOP THE HERMON

The north of Israel glittered white as the sun rose over the horizon Friday morning, with up to 15 centimeters of snow covering Mount Hermon….


IN PICTURES: („It’s Winter in Israel“ )

HEAVY RAINS, HAIL AND SNOW WASH OVER ISRAEL

Heavy rainfalls befell Israel between Wednesday and Thursday, with the precipitation of rain causing floods all over the country, as well as snow and hail falls. 25mm of rain fell in Tel Aviv, 17mm in Haifa and 15 in Jerusalem. Kibutz Revadim in southern Israel beat them all with 45mm of rain….
Kommentar: Zur Information: Je 1 mm bedeutet 1 Liter Regen auf einem Quadratmeter!! W.D.


DICKE BACKEN:

Iran to Send Warships to Atlantic in Hopes of Increasing Presence Near the U.S.

The Iranian navy will send warships to deploy in the Atlantic from March, a top commander said on Friday, as the Islamic Republic seeks to increase the operating range of its naval forces to the backyard of the United States, its arch foe. Iran sees the presence of U.S. aircraft carriers in the Gulf as a security concern and its navy has sought to counter that by showing the flag near American waters….
Kommentar: Und zu Hause hungert die Bevölkerung!! W.D.


REPORT:

Israeli troops arrest brother of suspected West Bank terrorists

Israeli security forces overnight Friday arrested a West Bank man whose two brothers have been implicated in two recent terror attacks, Palestinian media reported. Mohammad Barghouti, 17, was detained by troops in Kobar, a village near Ramallah, according to local media. Israeli defense officials have said Mohammad’s brother Asem is suspected of carrying out a deadly terror attack on December 13 near the Givat Assaf outpost in the West Bank….


BIOGRAPHIE:

Nelly Ben-Or risked all to play the piano. It helped her survive the Holocaust

Like countless world-class pianists, Nelly Ben-Or began playing piano at the age of 5 and never stopped. That discipline helped Ben-Or, now 86, become an international concert pianist and the person most widely recognized for adapting the Alexander technique for posture and movement improvement for musicians. But unlike most of her peers, much of Ben-Or’s musical training in her native Poland took place while her family was hiding in Nazi-occupied Warsaw, where her mother, Antonina Podhoretz, time and again risked everything to afford her daughter access to the then scarce instrument….


WIE GEHT ES WEITER??:

Belgian ban on kosher slaughter has Jews worried about what comes next

Antwerp’s Jewish community was still recovering from its Holocaust-era devastation when Wim van den Brande’s grandfather opened one of Europe’s largest kosher slaughterhouses. Since its establishment in 1966, the Kosher Poultry factory grew together with the local Jewish community, which numbered only a few thousand people after Nazis and their collaborators murdered most of the Jews in Flanders — the Belgian region whose capital is Antwerp….
Kommentar: Es fängt klein an….!! W.D.