Aktuelles vom 08. Februar 2019 – 03. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


UMSTRITTENES PROGRAMM:

Iran stellt neue Mittelstreckenrakete vor

Der Iran hat wenige Tage vor dem 40. Jahrestag der islamischen Revolution eine neue Mittelstreckenrakete vorgestellt. Die Boden-Boden-Rakete „Desful“ mit einer Reichweite von 1000 Kilometern sei in einer unterirdischen Fabrik präsentiert worden, meldete die Nachrichtenagentur Isna am Donnerstag. In der Produktionsstätte würden ballistische Raketen für die Revolutionsgarden, eine Eliteeinheit des Militärs, hergestellt. Der Ort der Fabrik wurde geheim gehalten….
Kommentar: „Unterirdische Fabrik“, da klingelt es bei mir im Hinterkopf!! Das war doch schon einmal?? W.D.


Libanon:

Auf sie ist Verlass

Nachdem die Regierungsbildung im Libanon ganze neun Monate in Anspruch genommen hat, macht das mühsam zusammengestellte Kabinett in Beirut nun mit einer Premiere Schlagzeilen: Die frühere Finanzministerin Raya Haffar al-Hassan wird die erste Innenministerin der arabischen Welt. In ihrer Antrittsrede versprach die 52-jährige Sunnitin, für Stabilität und Sicherheit zu sorgen – ohne dabei Menschenrechte oder Meinungsfreiheit einzuschränken….
Kommentar: Wann und wo hat Israel gegen den Libanon im Dezember eine Offensive gestartet?? W.D.


UN-Expertin:

Saudi-Arabien behinderte Khashoggi-Ermittlungen

Die saudischen Behörden hätten keine sorgfältige Untersuchung des Tatorts ermöglicht, berichtete Agnes Callamard. Die Expertin, die dem UN-Menschenrechtsrat über Massentötungen und Hinrichtungen berichtet, hatte Ermittlungen in der Türkei vorgenommen. Die Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi verlange die „dringliche Aufmerksamkeit der internationalen Gemeinschaft, einschließlich der Vereinten Nationen“, forderte sie nun in Genf. Callamard war Ende Januar in die Türkei gereist und hatte sich dort unter anderem mit dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu getroffen….


RBZ WIRTSCHAFT:

Moslems kontra Juden?

Was passiert, wenn ein alter Jude auf engagierte junge Moslems trifft? Noch dazu, wenn dieser Israeli ein Buch geschrieben hat, das sich mit muslimisch geprägtem Antisemitismus befasst? Antwort: Es wird debattiert und gestritten – aber stets mit Toleranz und Respekt vor dem Gegenüber. So wurde der Auftritt von David Ranan im Regionalen Bildungszentrum (RBZ) Wirtschaft zur demokratischen Lehr- und Lernstunde….


NRW-Ministerpräsdient Laschet über die Jerusalem Foundation:

„Israel ist Teil unserer Geschichte“

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet ist seit 2018 ehrenamtliches Mitglied der Jerusalem Foundation Deutschland. Ihm ist es wichtig, den interreligiösen Dialog auch in NRW zu stärken, wie durch den Jugendaustausch mit Israel….


Die verkleideten Pilger: 

Anti-israelischer Tourismus (Teil 2)

Der Bericht von NGO Monitor zeigt die Beteiligung von EAPPI und ÖRK an der Förderung der antisemitischen Boykottkampagne BDS auf. Darüber hinaus weist das gesammelten Material, des DMU-Projekts noch eine Reihe von Aktivitäten vor Ort nach: Die Unterstützung von Terrorismus, die Überwachung der Aktivitäten von Sicherheitskräften, die Dokumentation von Soldaten und Polizei sowie Unterstützung für Unruhen und Aufstände in jüdischen Gemeinden sowie auf Hauptstraßen, die durch das Westjordanland verlaufen….
Kommentar: Es sind halt Gutmenschen!! W.D.


Duale Hochschule Mosbach:

Ausstellung soll zu Diskussionen über Israel anregen

Statt erwarteter 50 Gäste kamen am Mittwochabend 120 Gäste in die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach, um die Eröffnung der Ausstellung „1948“ über die Staatsgründung Israels mitzuerleben. Das bedeutete für die Hausmeister erst einmal weitere Stühle herbeizutragen und für Hochschulleiterin Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann ein „breites Publikum für eine etwas andere Ausstellung in unserem Haus“. Denn bislang habe man vor allem Kunstausstellungen gezeigt. „Dass es rege Diskussionen geben wird, bin ich mir sicher“, unterstrich die Rektorin. Das hätten bereits die ersten Reaktionen nach dem Aufbau gezeigt….


Israelbesuch:

Van der Bellens unbegründetes Bauchweh

Wenige Stunden vor der Abreise fühlte sich Bundespräsident Alexander Van der Bellen beinahe wie zu Hause: „Eigentlich sind wir schon wieder ein bisschen in Österreich“, scherzte er bei seinem Besuch in den Räumen des Zentralkomitees der Juden aus Österreich (ZKJÖ) im Zentrum Tel Avivs. Fast alle, die am Donnerstagvormittag hier zusammenkamen, stammen aus Österreich. Fast alle sprechen fließend Deutsch. Sie sind Überlebende des Holocaust und haben sich ein neues Leben in Israel aufgebaut….
Kommentar: Lest mal die Kommentare!! W.D.


IRAK IST „JUDENREIN“:

Im Januar 1969 feierten 500.000 Iraker die Hinrichtung von 9 Mitgliedern der jüdischen Minderheit 

Am diesjährigen 27. Januar, dem Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, hätte auch einem anderen Ereignis aus der Geschichte der mörderischen Verfolgung der Juden gedacht werden sollen, das in der westlichen Welt so gut wie vergessen ist. Vor 50 Jahren, am 27. Januar 1969, wurden in Bagdad auf dem sogenannten „Platz der Befreiung“ vor den Augen einer riesigen Menschenmenge 14 unschuldige Menschen – neun Juden, drei Muslime und zwei Christen – gehängt, die fälschlicherweise der Spionage für Israel bezichtigt worden waren….


GUTMENSCHEN:

Die „taz“ und die israelische Armee

Am 24. Januar 2019 veröffentlichte Susanne Knaul in der „taz“ – das ist eine der Zeitungen, die den Israel-Hasser und Erdogan-Fan Martin Lejeune bekannt gemacht haben – eine moralische Unterstützung in geschriebener Form für die zu Recht kritisierte deutsche Dozentin, Frau Dr. Carola Hilfrich. Dr. Hilfrich heimste ihre berühmt-berüchtigten fünfzehn Minuten Ruhm damit ein, dass sie eine Studentin, die ihren Reservedienst bei der Zahal leistete, dafür gescholten hat, dass diese sich Beschimpfungen von einem arabischen Kommilitonen aufgrund ihrer Uniform nicht bieten lassen wollte….


„SUPERFOOD“-HYPE:

Warum Avocados gesund aber auch schädlich sind

Supergesund und superschädlich – Langsam scheint ihr Ruf Kratzer zu erleiden. Seit Jahren zählt sie immerhin zu den beliebtesten Nahrungsmitteln unter den Superfoods. Das liegt an ihrem leichten Geschmack, der Vielfakt ihrer Rezeptqualitäten und ihren wertvollen Inhaltsstoffen – und einer gelungenen Marketingstrategie….


Iran:

Deutschland verrät die USA und Israel

Auf die Kündigung des Atomabkommens durch US Präsident Trump reagiert Europa mit einer Zweckgesellschaft, die die Sanktionen des langjährigen atlantischen Freundes und NATO-Bündnispartners zugunsten des iranischen Schurkensystems unterhöhlen. Denn für die Entwicklung der EU-Wirtschaft sind die Umsätze mit dem Iran eigentlich viel zu klein um relevant zu sein….


Alfred Rosenbach:

Trauer um den Holocaust-Überlebenden

Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma trauert um den Holocaust-Überlebenden Alfred Rosenbach, der am 1. Februar 2019 in Schwalbach verstorben ist. Alfred Rosenbach war dem Zentralrat und seiner Arbeit Zeit seines Lebens eng verbunden….


Westaustralien:

Die vergessenen sieben Gräber von Broome

„Bis zur Zeit des westaustralischen Goldrausches leben nur eine Handvoll Juden in dem riesigen australischen Bundesstaat“, schreibt die Historikerin Suzanne D. Rutland in ihrem Standardwerk „Edge of the Diaspora – Two Centuries of Jewish Settlement in Australia“. Zwischen 1890 und 1911 nahm die jüdische Bevölkerung jedoch rapide von etwa 80 auf rund 1.800 zu. Bei diesen Zuwanderern handelte es sich überwiegend um russische Juden und nur wenige kamen aus dem damaligen englischen Mutterland….


ANALYSE:

Israels allgemeines Gesundheitssystem steht vor dem Zusammenbruch

Israel wird oft für seine hervorragende Gesundheitsfürsorge angepriesen. Aber hier in Israel schimpfen die Leute heutzutage eher über das Gesundheitssystem, als es zu loben. In den letzten Wochen gab es auf Titelseiten der Lokalzeitungen immer wieder Schlagzeilen über den bevorstehenden Zusammenbruch des Gesundheitssystems. Nun, es ist Wahlkampfzeit, und das Aufzeigen der Probleme im Gesundheitssystem ist für die linksgerichteten Medien ein wirksames Mittel, um sich gegen die derzeit rechtsgerichtete Regierung zu wehren. Aber das macht diese Probleme nicht weniger real….


Rabbiner und Pastoren versuchen gemeinsam:

Das israelisch-arabische Zusammenleben voranzutreiben

Die Golfstaaten des Persischen Golfs sind jetzt eher bereit, offen über ihren Wunsch zu sprechen, Beziehungen zu Israel aufzunehmen, ein Thema, das bisher nur hinter verschlossenen Türen angedeutet wurde. „Die Minister der Vereinigten Arabischen Emirate freuen sich auf Beziehungen zu Israel“, sagte der US-Rabbiner Marc Schneier der Jerusalem Post bei einem Anruf aus Abu Dhabi. „Es war keine Frage, ob, sondern eine Frage, wann“, sagte er….


EL SALVADOR:

Der neue palästinensische „christliche“ Präsident ist ein Fan von Israel

Der neue Präsident von El Salvador ist ein Araber „palästinensischer“ Abstammung. Er ist auch ein Fan des jüdischen Staates. In der kleinen zentralamerikanischen Nation leben 100.000 palästinensische Migranten. Zwar ist es unklar, wie die meisten von ihnen den israelisch-palästinensischen Konflikt sehen, aber wir wissen, dass der gewählte Präsident Nayib Bukele kein Problem hat, Beziehungen zum jüdischen Staat aufzubauen….


WAHLEN 2019:

Aufregung bei den internen Wahlen der größten Partei Israels

Die größte Partei Israels, der Likud, hielt Stichwahlen ab, um die Listenplätze für die bevorstehenden Parlamentswahlen am 9. April festzulegen. Im Tel Aviver Ausstellungsgelände und an 113 anderen Orten im ganzen Land waren die Wahlurnen von 10 Uhr morgens bis 22 Uhr abends offen. Obgleich es am Abend regnete, war der Andrang bis zuletzt groß. Von 120.000 eingetragenen Parteimitgliedern hätten 57%, also etwa 70.000 Likud-Mitglieder, gewählt….


IRAN:

BUILDS NEW SECRET MISSILE SITE IN SYRIA FOR HEZBOLLAH

Iran, Syria and Hezbollah are establishing a missile factory on the outskirts of the Syrian town of Safita, Israel revealed on Thursday according to Channel 12. Israel’s strategy, according to the report, is to make the efforts public to thwart the construction and success of the factory, which is supposed to be where Iran will turn Hezbollah’s missiles into precision-guided munitions, capable of striking targets in the Jewish state with unprecedented accuracy….
Kommentar: Keiner unserer Gutmenschen glaubt das!! W.D.


ANALYSE:

THE MIDDLE EAST’S TECTONIC SHIFTS

There is a tendency to view the Middle East as largely unchanging, now that the chaos unleashed after the Arab Spring appears to have dissipated. It’s the status quo – again. Gaza is still Gaza. Iraq is Iraq. Egypt is Egypt. But that analysis ignores the tectonic shifts which have taken place in the last few decades. Regimes may appear the same, but in fact, the instability of recent years has had major effects. The region is now at a crossroads no less important than during the decline and fall of the Ottoman Empire 100 years ago….


VOICES FROM THE ARAB PRESS:

THE POPE’S VISIT TO THE LAND OF PEACE

There is no better country in the Arab world to host a papal visit than the United Arab Emirates. The arrival of Pope Francis to Abu Dhabi last week marked the first visit of a pontiff to a Gulf state – and it came at a good time. During his tenure as archbishop, Pope Francis has proven in his statements, messages and speeches that he is a man of peace, dialogue, interfaith, and friendship to Muslims around the world….


COGAT WARNS:

PALESTINIANS ABANDON CHILDREN AT EREZ CROSSING

A four year old Palestinian child was abandoned by his father at Erez crossing on Tuesday, COGAT [Coordinator of Government Activities in the Territories]  said in a press release on Thursday. After leaving his child with a stranger, the father chose to remain in Israel illegally. The numbers of Palestinian parents entering Israel with children in need of medical care and abandoning them at Erez Crossing are on the rise, COGAT warns. „As a father myself I can’t understand how a parent leaves his child with stranger,“ said COGAT officer Col. Iyad Sarhan….


PALESTINIAN ARRESTED:

AFTER EXPLOSIVE, WEAPONS FOUND IN EAST JERUSALEM HOME

A 40-year-old Palestinian resident of east Jerusalem was arrested on Thursday after Israel Police, Border Police and the IDF raided his home finding weapons and an improvised explosive. Police searched the house of the suspect as part of a targeted and planned operation. „When we searched his room, the police dog found a box containing an improvised pipe bomb, ammunition, an air rifle, a handgun, and other items, including gunpowder and an iron pipe, which can be used to prepare additional pipe bombs,“ the Israel Police spokesperson said….


ISRAELIS UNTER SICH:

HIGHER EDUCATION COMMITTEE BLOCKS MEDICAL SCHOOL AT ARIEL

The future of Israeli healthcare took a blow on Thursday when the Council for Higher Education voted against the establishment of a medical school at Ariel University. “This was to be an essential and critical component in increasing the number of medical students in Israel,” said Deputy Health Minister Yaakov Litzman regarding the decision. According to the Israel Medical Association, Israel faces a severe healthcare crisis, largely due to a lack of both licensed medical personnel and training vacancies for students….


Kushner, Greenblatt to visit Mideast:

To seek backing for peace plan

White House senior adviser Jared Kushner and other administration officials are headed to the Middle East later this month to brief diplomats in at least five countries on the economic section of a US proposal for peace between Israel and the Palestinians. Kushner, who is US President Donald Trump’s son-in-law, will be joined by US Mideast envoy Jason Greenblatt, US envoy on Iran Brian Hook and other administration officials who have worked on the economic part of the plan….


WAHLEN 2019:

Israel election law ‘screams out’ for update to thwart online abuse, judge warns

The chairman of the Central Elections Committee on Thursday appealed to the Israeli media to help protect the April 9 national elections from illicit foreign interference by, among other precautions, refusing to report news from anonymous sources. Supreme Court Judge Hanan Melcer said current election law, which does not extend to digital media the basic transparency requirements that have long been applied to traditional media, “screams out” to be updated….


Austrian Jewish leader:

No reason for Israel to end boycott of far-right FPOe

It is up to the Israeli government to decide how to deal with the Austrian far-right Freedom Party, the head of the country’s Jewish community said this week, indicating his support for Jerusalem’s boycott of the FPOe. He stressed that many of the party’s members still harbor deeply anti-Semitic sentiments, and that the leadership is not doing enough to act against them….


In south, red is the new black:

As scorched lands give way to annual flower craze

The incendiary kite launched from Gaza touched down in the Gvaram conservation area on November 2, 2018, launching a fire that raced across the rolling hills and quickly turned everything black. Walking across the blackened landscape of the 12,000 dunam (3,200 acres) of forests that burned in the area around the Gaza border, charred grasses crunched underfoot and the smell of smoke lingered in the air. Fires sparked by flaming balloons and kites launched from Gaza also burned 4,000 dunam (988 acres) of farmland….


START-UP:

Israeli GenCell to mass produce fuel-cell generators as demand surges

GenCell Energy, the Israel-based startup that makes fuel cell-based electricity generators, has entered an accord with Flex Ltd., a global provider of electronics manufacturing services, to mass produce the fuel-cell based generators to meet the “strong growing demand” of customers globally for its products. GenCell will continue to produce the fuel cells at its facility in Petah Tikva, while Flex will integrate these into generators that will be produced at Flex’s manufacturing facility in Ofakim, Israel, and prepare them for shipping to customers globally, explained Rami Reshef, the CEO of GenCell by phone….