Aktuelles vom 09. Oktober 2018 – 30. Tischrei 5779 – Rosch Chodesch

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der frühere israelische Premierminister Ehud Barak in einer Rede am
16. September über die Amtszeit seines Nachfolgers Benjamin Netanjahu:

»Ein Ausdruck moralischen Verfalls, der an Elena und Nicolae Ceausescu erinnert«


Frankfurter Buchmesse:

Ab in die Ecke

Wenn die Frankfurter Buchmesse diese Woche ihre Pforten öffnet, soll sich auf keinen Fall wiederholen, was im letzten Jahr geschah: Tumulte, Handgreiflichkeiten und Polizeieinsätze rund um Verlage der Neuen Rechten. Daher ist die Messeleitung unter Juergen Boos auf eine verwegene Idee verfallen. Der Verlag der Wochenzeitung Junge Freiheit soll, gemeinsam mit zwei anderen, in einer Art Schlauch verschwinden, einer Sackgasse am Rande der Halle 4.1, in der ansonsten Antiquariate untergebracht sind. Ein raumgewordener politischer Katzentisch….


Podium:

Von Antisemiten und Gefühlsmenschen

Es kommt nicht so oft vor, dass eine Figur aus einem Buch, die darin nicht einfach nur nett porträtiert, sondern heftig angegriffen wird, leibhaftig herab auf die Bühne steigt, um mit dem Autor über dessen Angriff zu diskutieren. Im entsprechend gut besuchten Schauspielhaus der Münchner Kammerspiele war es am vergangenen Sonntagabend so weit. Der jüdischstämmige deutsche Stand-up-Comedian Oliver Polak hatte geladen zur Feier der Veröffentlichung seines soeben erschienenen Buchs „Gegen Judenhass“ (Suhrkamp). Und Polak ersparte seinem Gast und Gegenstand, der anfangs noch in der ersten Reihe saß, nichts….


Preise – Berlin:

Jugendkulturprojekte erhalten Schimon-Peres-Preis

Zwei Deutsch-Israelische Kulturprojekte sind mit dem Schimon-Peres-Preis ausgezeichnet worden. Außenminister Heiko Maas (SPD) überreichte den zum zweiten Mal vergebenen Preis am Montagabend in Berlin an das Caravana-Orchestra und das Filmprojekt Out Of Place. Die Kunst sei ein wichtiger Brückenbauer zwischen Deutschland und Israel, sagte Maas laut Redemanuskript. Der ehemalige israelische Präsident Schimon Peres stehe für Aussöhnung und Verständigung zwischen beiden Ländern. Maas forderte dazu auf, antisemitischen und rassistischen Tendenzen in Deutschland entgegenzutreten….


Aktionswoche in Ebersberg:

Allianz im Zeichen der Toleranz

Über die Namensfindung haben die neun Partner der Aktionswochen für Toleranz, die am 10. Oktober mit einem Vortrag des Politik- und Kulturwissenschaftlers David Ranan in der Stadtbücherei Grafing beginnen, lange diskutiert, „denn unter Toleranz versteht jeder etwas anderes“. Für die einen habe Toleranz eher mit erdulden oder ertragen zu tun, andere verstehen darunter, Respekt, die Meinung und Haltung eines Gegenübers zu respektieren, und wieder andere setzen Toleranz mit Akzeptanz gleich. Aber in einem sind sich die Mitstreiter beim Pressegespräch sehr einig: „Toleranz ist der Kitt, der eine Gesellschaft zusammenhält, aber dennoch gilt: Null Toleranz gegenüber allem, was mit Menschenfeindlichkeit, Menschenverachtung, Ausgrenzung und Rassismus zu tun hat.“….


RUSSISCHER Experte:

S-300 in Syrien wird Israel zu schaffen machen

Die israelische Luftwaffe wird in Syrien aus Angst vor Verlust ihrer Flugzeuge vorsichtiger vorgehen müssen. Wie der russische Militärexperte Igor Korotschenko am Montag in Moskau sagte, wird Israel bei jeder Provokation die Gefahr laufen, dass seine Maschinen mit von Russland an Syrien gelieferten Luftabwehrraketen S-300 abgeschossen werden….
Kommentar: Bitte auch die überaus „tiefgründige“ Kommentare lesen!! W.D.


Der Hamas ausgeliefert:

Die UNRWA in Gaza

Angesichts des Ärgers über Stellenstreichungen bei der UNRWA ist die Sicherheit ihrer ausländischen Mitarbeiter nicht mehr gewährleistet. Nach einer Welle von Protesten gegen die UNRWA im Gazastreifen, bei der Gebäude und Fahrzeuge blockiert wurden, sieht sich die Organisation gezwungen, etliche von ihnen aus dem Gazastreifen abzuziehen….
Kommentar: Das zeigt die Stellung der UNWRA!! Sie hat gefälligst alles lebensnotwendige herbeizuschaffen!! Sonst passt sie nicht in das Geschäftsmodell!! Die USA haben das nicht zum ersten Mal durchschaut!! Aber die EU und D lassen sich damit über den Tisch ziehen!! W.D.


KAMPF GEGEN ANTISEMITISMUS:

„Gerade hier in Deutschland Komfortzone verlassen“

Bei der Verleihung des Shimon-Peres-Preises hat Außenminister Heiko Maas ein entschiedeneres Eintreten gegen Antisemitismus gefordert. Gesicht zu zeigen, sei nicht erst bei Übergriffen wichtig. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) verlangt ein beherzteres Vorgehen gegen Judenfeindlichkeit in Deutschland. „Wir müssen entschieden jeder Form von Ausgrenzung, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus entgegentreten“, sagte er laut Redemanuskript bei der Verleihung des Shimon-Peres-Preises am Montag in Berlin. „Dazu gehört auch, dass wir unsere Komfortzone verlassen, gerade hier in Deutschland.“….


„NEUTRALE“ MEDIEN:

Wie aus einem Terroranschlag eine Schießerei am Arbeitsplatz wird

Es scheint eine niemals enden wollende Tragödie zu sein, dass Palästinenser mittels Terroranschlägen versuchen, ein Land zu bekommen, welches sie wahrscheinlich eher durch friedliche Verhandlungen erreichen könnten. Die Attentäter erlangen Ruhm und eine jahrelange Zahlung an sich selbst und ihre Familien mit ihrem blutigen Geschäft. Sowohl die PLO, als auch die Hamas preisen ihre „Märtyrer“ und benennen Straßen, Schulen und andere öffentliche Einrichtungen nach ihnen….
Kommentar: Die EU und D zahlen mit unseren Steuergeldern indirekt die Rente dieser „Märtyrer“!! Ein antisemitisches Geschäftsmodell!! W.D.


Lala Süsskind:

„Judenhass von muslimischer Seite wird vollkommen unterschätzt!“

Süsskind ist Vorsitzende des Jüdischen Forums in Berlin. Angesichts judenfeindlicher Ausfälle am Tag der Deutschen Einheit ist sie wütend – auch über ihre frustrierende Arbeit mit Flüchtlingen. Ein Interview!….


BÜCHER:

Klartext zur Integration

Endlich etwas Konkretes, endlich etwas Fundiertes. Ahmad Mansour spricht sich „gegen falsche Toleranz und Panikmache“ aus und liefert konkrete Handlungsvorschläge als Anleitung zur Integration. Es ist vielleicht das wichtigste Buch des Jahres, und es bleibt zu wünschen, dass es auch entsprechend wahrgenommen wird. Der Psychologe und Autor Ahmad Mansour legt einen ehrlichen und mit Praxiserfahrung gefütterten Leitfaden vor, wie Integration gelingen kann….


JERUSALEM:

Bürgermeister legt Plan zur Beendigung der UNRWA-Dienste vor

Jerusalems scheidender Bürgermeister Nir Barkat hat einen Plan zur Beendigung der Dienste des Hilfswerks für Palästina-Flüchtlinge UNRWA und des Flüchtlingsproblems in Jerusalem bekanntgegeben. Die Sprecherin von Barkat verschickte an Journalisten eine Pressemitteilung mit dem Wortlaut der Pläne des Bürgermeisters. Die Entscheidung der USA habe eine seltene Gelegenheit geschaffen, die Dienste der UNRWA durch Dienste der Jerusalemer Gemeinde zu ersetzen. „Wir beenden die Lüge des palästinensischen Flüchtlingsproblems und die Versuche, eine falsche Souveränität innerhalb einer Souveränität zu schaffen“, heißt es in der Mitteilung. Barkat kündigte einen detaillierten Aktionsplan an, um die UNRWA aus Jerusalem zu entfernen und ihre Dienste durch kommunale Dienste zu ersetzen….


Video des Tages I:

Carmelit

In der vergangenen Woche wurde in Haifa die Carmelit wieder in Betrieb genommen. Die Carmelit ist zur Zeit noch Israels einzige Untergrundbahn (bis die sich im Bau befindliche Straßenbahn von Tel Aviv, die auch unter der Erde fahren wird, im Jahr 2021 ihren Betrieb aufnehmen wird). Die Carmelit fährt durch den Carmel-Berg iund verbindet den unteren Teil mit dem oberen Teil der Stadt Haifa. Die Strecke beträgt nur 1,8 Kilometer, damit ist die Carmelit eine der kürzesten Untergrundbahnen der Welt….

Hier das Video I !

Hier das Video II !


Video des Tages II:

Ashdod

Im heutigen Video besuchen wir wieder einmal die Stadt Ashdod, die sich südlich von Tel Aviv befindet. Ashdod ist eine der größten Städte Israels und ist weiter im Wachstum. Dennoch steht die Stadt noch nicht auf der Liste der Touristen. Das heutige Ashdod begann im Jahr 1956 als Auffanglager für Neueinwanderer. Familien aus Marokko und Ägypten fanden dort ihr neues Zuhause….

Hier das Video!


GAZA-MÄRCHEN:

Ein angeblich getöteter Bauer mit vielen Namen

Die Israelis haben nach palästinensischen Angaben einen 72 Jahre alten Bauern getötet. Laut Palestine News Today hieß er Ibrahim al-Arouqi. Bei Quds-News ist sein Name Ibrahim Nawwaf, demnach war er schon 78 Jahre alt. Die Propagandaseite electronicintifada sah wohl den Widerspruch bei der Altersangabe und entschied sich für den Mittelwert: 74….
Kommentar: Lügen haben kurze Beine!! W.D.


Gaza:

Krawalle weiten sich aufs Mittelmeer aus

Die Unruhen an der Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen weiten sich aus: Palästinenser haben am Montag mit Dutzenden Booten versucht, die Seeblockade des Küstenstreifens zu durchbrechen. Es kam zu Auseinandersetzungen mit der israelischen Marine. Gleichzeitig gab es neue Krawalle an Land: Mehrere Tausend Gaza-Bewohner versammelten sich an ihrer Nordgrenze, südlich der israelischen Stadt Aschkelon….


ARABER UNTER SICH:

ABBAS WON’T EASE UP ON HAMAS

A Hamas spokesman has stated that his organization is not benefiting from a recent donation from Qatar to the Gaza Strip, claiming that the money is intended to ease the plight of the civilian population. “The funds that came from Qatar through international associations are directed to the Gaza power plant in a move to partially ease [the burden] on Gazans in terms of electricity,” Hazem Qassem told The Media Line. “Hamas has absolutely nothing to do with the money.”….
Kommentar: Wer glaubt es?? W.D.


VERSCHWÖRUNG BEFÜRCHTET:

ABBAS SEEKS ‘NEW STRATEGY’ TOWARDS ISRAEL, U.S. AND HAMAS

At the request of Palestinian Authority President Mahmoud Abbas, PLO and Fatah officials are scheduled to meet later this month to devise a new policy towards Israel and the US, and decide on the future of relations with Hamas, Palestinian officials in Ramallah said on Monday. The officials told The Jerusalem Post that Abbas will ask the representatives of the two bodies – the PLO and Fatah – to endorse a series of measures that will determine the future of the PA’s relations with Israel, the US and Hamas….
Kommentar: Bin gespannt, was er sich einfallen lässt!! W.D.


MOHAMEDANER UNTER SICH:

ERDOGAN DEMANDS PROOF OF MISSING JOURNALIST’S LOCATION FROM SAUDI OFFICIALS

Saudi Arabian officials must prove that journalist Jamal Khashoggi, who has been missing since last week, had left the Istanbul consulate, Turkish President Tayyip Erdogan said on Monday. „We have to get an outcome from this investigation as soon as possible. The consulate officials cannot save themselves by simply saying ‚he has left,'“ Erdogan told a news conference in Budapest….


SOREK 2:

SEVEN GROUPS BID TO CONSTRUCT WORLD’S LARGEST DESALINATION PLANT

Seven local and international groups have submitted initial bids to construct the world’s largest desalination plant in Israel, the Finance Ministry announced on Sunday. The public-private partnership project called Sorek 2, due to be completed by 2023, is expected to produce 200 million cubic meters of drinkable water per year, increasing the country’s annual desalinated water production to 785 million cu.m. – approximately 85% of Israel’s household and municipal water needs….


AUFRÜSTUNG:

Russia says it provided Syria with 24 advanced S-300 launchers for free

Russia provided the advanced S-300 air defense system to Syria’s military free of charge, transferring three battalions with eight launchers each to the Assad regime, Russia’s state news agency TASS reported Monday. “On October 1, three battalion sets of S-300PM systems of eight launchers each were delivered to Syria,” a military source told the agency….
Kommentar: Da zeigt sich, wie „uneigennützig“ Russland ist!! W.D.


DIPLOMATIE:

Israeli minister meets Austrian FM, breaking boycott of far-right FPOe

Though Karin Knessil notes talk at international forum was ‘unofficial,’ Yoav Galant becomes first cabinet member to hold contact with representative of controversial party.  Housing Minister Yoav Galant met Monday with Austria’s Foreign Minister Karin Kneissl, becoming the first Israeli government official to engage in contact with representatives of the far-right Freedom Party (FPOe). Kneissel tweeted a picture with Galant, writing that the two had an “unofficial” talk at a meeting of the Union for the Mediterranean in Barcelona….