Aktuelles vom 10. Oktober 2018 – 01. Cheschwan 5779 – Rosch Chodesch 2

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der frühere israelische Premierminister Ehud Barak in einer Rede am
16. September über die Amtszeit seines Nachfolgers Benjamin Netanjahu:

»Ein Ausdruck moralischen Verfalls, der an Elena und Nicolae Ceausescu erinnert«


NACHFOLGE VON NIKKI HALEY:

„Niemand ist kompetenter als Ivanka“

Nach dem angekündigten Rücktritt von Donald Trumps UN-Botschafterin Nikki Haley läuft die Suche nach einem Nachfolger. Der amerikanische Präsident erklärte am Dienstag, er habe eine Liste mit fünf möglichen Kandidaten. Darauf stehe auch Dina Powell, die ehemalige stellvertretende nationale Sicherheitsberaterin im Weißen Haus. In amerikanischen Medienwurde auch über den Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, als möglichen Nachfolger für Haley spekuliert. Er zählt aber nach den Worten Trumps nicht zur engeren Auswahl….


YOSSI ELAD KOCHT IN FRANKFURT:

„How is the Cauliflower?“

Tel Aviv ist der Hotspot der Neuen Israelischen Küche. Um die zu genießen muss man nun nicht mehr bis nach Israel fliegen, ein Gang ins Frankfurter Bahnhofsviertel genügt. Dort steht im „Bar Shuka“ der israelische Spitzenkoch Yossi Elad am Herd und tut, was er am besten kann: den Kochstil seiner Heimat mit neuen Einflüssen kombinieren. Die Neue Israelische Küche entstand aus der Rückbesinnung der Einwanderer auf ihre kulinarischen Wurzeln und die Kombination mit der in der neuen israelischen Heimat verbreiteten arabischen Küche. In einem Land, dessen Alltag von Grenzen bestimmt ist, geht das Essen einfach über sie hinweg. Elad betreibt bereits seit Jahren erfolgreich in Jerusalem das „Machneyuda“ und in London das „Palomar“….


VERHANDLUNGEN UNTER ERZFEINDEN:

Israel spricht erstmals seit langem wieder mit der Hamas

Aus dem Gazastreifen kommt eine gute Nachricht: Es gibt wieder Treibstoff für die Bevölkerung, das einzige Kraftwerk und damit Strom und möglicherweise sogar einen Rückgang der allgemeinen Frustration. Doch das hat einen Preis: Erstmals seit langer Zeit haben Israel, die Vereinten Nationen und Qatar dafür direkt mit der islamistischen Hamas verhandelt, die in Gaza herrscht. Die moderate palästinensische Behörde in Ramallah wurde vollständig umgangen, auch eine Absprache über die Lieferung der ersten sechs Tanklastwagen gab es am Dienstag nicht. Ein Vertrauter von Abbas klagte im Vorfeld, die Hamas schieße Raketen und werde belohnt, während die palästinensische Behörde in Ramallah mit Israel im Sicherheitsbereich kooperiere, jedoch übergangen werde….


TÜRKEI:

Erdogan erklärt der Marktwirtschaft den Krieg

Im Kampf gegen die Inflation hat die Türkei de facto Preiskontrollen angekündigt. Unternehmen sollen die Preise „freiwillig“ um zehn Prozent senken. Mit dem Vorstoß öffnet die Erdogan-Regierung das Tor für eine ökonomische Anarchie. Ab sofort ist Freiheit in der Türkei ein absolutes Fremdwort. Hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan zunächst die Meinungsfreiheit gestrichen und später das freie Wirken der Justiz unterbunden, bringt er jetzt auch noch die Marktwirtschaft zum Erliegen und öffnet damit Tür und Tor für ökonomische Anarchie. Im Kampf gegen die hohe Inflation hat die türkische Regierung bei zahlreichen Gütern eine Preissenkung um zehn Prozent angekündigt….
Kommentar: In Abwandlung eines Liedes aus de SBZ: Der Präsident, der Präsident hat immer recht!! W.D.


Hochschulen – Mainz:

Uni Mainz beruft Forscher aus Jerusalem auf Israel-Professur

Mit einer neu geschaffenen Professur will die Johannes-Gutenberg-Universität Mainz die Erforschung der politischen Kommunikation in Israel und Deutschland vorantreiben. Diese Israel-Professur im Fach Publizistik übernimmt als erster Wissenschaftler der 36-jährige Yossi David von der Hebräischen Universität in Jerusalem, wie die Hochschule am Dienstag in Mainz mitteilte….


Geschichte:

Das Erbe der Verfolgten

In 13 bayerischen Städten finden sich heute jüdische Gemeinden. Das ist nur ein Bruchteil früherer Stärke, als Hunderte jüdischer Gemeinden über ganz Bayern verteilt waren, bis die Katastrophe des Nationalsozialismus über sie hereinbrach. „Wir wissen viel zu wenig über die ehemaligen jüdischen Gemeinden in Bayern und ihre Mitglieder“, sagt Ludwig Spaenle, der Beauftragte der Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungskultur und geschichtliches Erbe. Zweifellos haben diese Gemeinden bis zum Holocaust das Leben in Bayern mitgestaltet und bereichert. Um das Wissen über jüdisches Leben in Bayern zu mehren, will Spaenle jetzt ein ambitioniertes Projekt auf den Weg bringen, das er am Dienstag im Jüdischen Museum in München der Öffentlichkeit präsentierte….


Filmtipp des Tages:

Liebe mit ungewisser Zukunft

Zum Großteil geht das Festival in Berlin über die Bühne. Aber an diesem Mittwoch und Donnerstag können auch die Münchner an „Seret International“ teilnehmen. Bei dem Film- und TV-Festival werden aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme aus Isreal gezeigt; die Veranstaltung versteht sich als unabhängige und überparteiliche Filmschau….


Schauplatz Tel Aviv:

Ein kultureller Schmelztiegel

Tel Aviv entwickelt sich immer mehr zu einem Hotspot der internationalen Kunstszene. Auch innerhalb der Stadt gibt es Verlagerungen. Immer mehr Künstler und Studios ziehen vom Zentrum in den Süden und Richtung Jaffa, die Galerien folgen mit etwas zeitlichem Abstand. In fast jedem der Häuser in der von Touristen überlaufenen Altstadt von Jaffa gibt es inzwischen einen Verkaufsraum für Kunst. Auf dem zentralen Kedumim-Platz hat die Galerie Charlot aus Paris im Vorjahr eine Dependance in der Mittelmeer-Metropole eröffnet. Gezeigt werden israelische und ausländische Künstler, der Fokus liegt, passend für die Start-up-Nation Israel, auf digitaler Kunst….


Museen – Rendsburg:

Landesbeauftragter: Jüdisches Museum „unverzichtbar“

Der Landesbeauftragte für politische Bildung, Christian Meyer-Heidemann, hat die gesellschaftliche Bedeutung des Jüdischen Museums in Rendsburg betont. „Das Museum ist ein unverzichtbarer Teil der politischen Bildung im Land“, sagte Meyer-Heidemann am Dienstag in Kiel anlässlich einer Diskussion zum 30-jährigen Bestehen der Einrichtung….


Religion – Berlin:

Erste orthodoxe Rabbiner seit 80 Jahren in Berlin ordiniert

Erstmals seit dem Holocaust sind in der Hauptstadt drei orthodoxe Rabbiner in ihr Amt eingeführt worden. Die Absolventen des Berliner Rabbinerseminars wurden am Dienstag in der Beth Zion Synagoge im Stadtteil Prenzlauer Berg ordiniert. Bislang fanden die Ordinationsfeiern des einzigen orthodoxen Rabbinerseminars in Deutschland in anderen Städten statt….


Welterbe-Bewerbung der Schum-Städte:

Der Golem kehrt nach Worms zurück

In Prag gehört der Golem zum festen Angebot der Souvenirläden. Kaum jemand weiß, dass die mystische Gestalt ihren Ursprung im mittelalterlichen Judentum der Stadt Worms hat. Jetzt soll die Figur den Welterbe-Antrag von Speyer, Worms und Mainz unterstützen….


BÜCHER:

Täter auf der Schulbank

Ohne die Polizei wäre der Holocaust nicht möglich gewesen. Während des „Dritten Reichs“ befand sich ihre bedeutendste Schule in Fürstenfeldbruck bei München. Hunderte von Männern aus ganz Deutschland besuchten dort spezielle Kurse, in denen die Ordnungspolizei sie zu ihren Offizieren ausbildete. Neben hartem Drill und Paragraphen standen „Bandenkampf“ und Antisemitismus auf dem Lehrplan. Ausgestattet mit diesem Wissen zogen zahlreiche Oberbeamte nach Ende ihrer Kurse in den „auswärtigen Einsatz“, aus dem erschreckend viele von ihnen als Massenmörder und Kriegsverbrecher zurückkehrten. Nach Kriegsende führten sie ihre Karrieren einfach fort, ohne jemals angemessen bestraft worden zu sein….


JEREMY CORBYN:

Der Antizionismus sitzt tief bei Großbritanniens Linken

Es sind beunruhigende Nachrichten, die uns seit einigen Jahren aus Großbritannien erreichen. Nein, ich rede nicht von dem Ausstieg des Königreichs aus der Europäischen Union, nicht von der Sackgasse, in der die Austrittsverhandlungen stecken, und auch nicht von der Uneinigkeit der konservativen Regierung. Ich rede von einem Mann und seiner Ideologie: Jeremy Corbyn, seit 2015 Vorsitzender der Arbeiterpartei Labour….
Kommentar: Nicht nur in GB!! Vielleicht aber auch weil der Kibbutz, eine freiwillige sozialistische Gemeinschaft, nach zwei Generationen im Grossen und Ganzen gescheitert ist. Die meisten sind heute privatisiert oder aufgelöst!! W.D.


JÜDISCHER WELTKONGRESS ZU UMWELTSCHÄDEN:

UN-Petition gegen Hamas

Der Jüdische Weltkongress reichte in den vergangenen Tagen eine Petition mit mehr als 22.000 Unterschriften beim Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) ein. Diese verurteilt die von der Hamas mit Feuerdrachen und -ballonen verübten Umweltverbrechen der vergangenen fünf Monate aus dem Gazastreifen….
Kommentar: Damit hat sich die DUH noch nicht befasst!! W.D.


Keine Fußballübertragungen in Judäa und Samaria:

Israelischer Rundfunk verzichtet auf Senderechte

Die israelische Rundfunkanstalt KAN wollte sich für 5 Millionen Euro die Übertragungsrechte an den Spielen, welche durch die UEFA organisiert werden, sichern. KAN wurden im vergangenen Jahr die Rechte für die Übertragungen von der amerikanischen Firma CAA11, die für die Vermarktung der Senderechte der Spiele im Rahmen der UEFA verantwortlich ist, zugesprochen. Wie Jediot Achronot berichtete, erlaubt der Vertrag jedoch nur die Übertragung in Israel, nicht in den „Palästinensischen Territorien“, worunter Judäa, Samaria und Gaza fallen. Zudem ist die Situation bezüglich Ostjerusalems unsicher….
Kommentar: Jetzt muss das Westjordanland noch mit einem sehr hohen Drahtzaun umgeben werden, um nichtgenehmigte Fernseh-Übertragungen auszuschliessen!! Wie das mit Sat-Übertragungen wird, ist noch nicht geklärt!! W.D.


„FRIEDLICHE“ „DEMONSTRANTEN“: (mit Video)

Palästinenser durchbrechen Grenzzaun

Im Süden Israels bleibt die Lage weiter angespannt. Auch gestern randalierten wieder um die 5000 Palästinenser aus dem Gazastreifen am Grenzzaun. Dabei wurde der Zaun in der Nähe des Kibbutz Zikim durchbrochen. Während der gewalttätigen Ausschreitungen warfen sie Granaten und Sprengsätze auf die israelischen Soldaten. Bei den Unruhen am Grenzzaun sollen Berichten zufolge 11 Palästinenser verletzt worden sein. Ein weiterer „Demonstrant“ verletzte sich, als eine Granate noch in seiner Hand explodierte, bevor er sie auf die israelischen Sicherheitskräfte werfen konnte….


Nach Rücktritts-Ankündigung:

Israel dankt seiner Freundin Nikky Haley

Mit Nikky Haley, der US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, verliert Israel seine wichtigste Fürsprecherin in der Staatengemeinschaft. Die 46-jährige Politikerin der Republikanischen Partei hatte gestern überraschend ihren Rücktritt zum Jahresende bekannt gegeben. Sie wolle sich eine Auszeit nehmen, erklärte sie. Wen Präsident Donald Trump als Nachfolger bestimmen wird, ist offen. Seine Tocher Ivanka, die als Kandidatin für das Amt gehandelt wurde, erklärte, sie stehe nicht zur Verfügung. Israelische Medien nennen heute Dina Powell (45) als mögliche Nachfolgerin. Die in Ägypten geborene Außenpolitik- und Sicherheitspolitikerin spricht fließend Arabisch und gilt als enge Vertraute von Ivanka Trump….


AFTER BARKAN:

A LOOK AT WEST BANK INDUSTRIAL AREAS OF ‘COEXISTENCE’

The deadly terrorist attack which killed two Israelis and wounded a third at the Barkan Industrial Park on Sunday has put the 16 Israeli industrial zones across the West Bank, often cited as examples of Israeli-Palestinian coexistence, in the spotlight. For some, the industrial zones of varying sizes are a major source of employment for Palestinian workers who benefit from considerably higher wages than the West Bank average, as well as providing rare but welcome proof of the possibility of coexistence between two populations usually associated with conflict….


REAKTIONEN:

MIDDLE EAST DIVIDED ON NIKKI HALEY’S LEGACY

„Sad news for Israel,” tweeted retired IDF spokesman Peter Lerner. “Nikki Haley’s role in the final destruction of the Israeli-Palestinian peace process, and her shameful and racist smearing of Palestinian protesters by Israel during the ongoing Grand Return March will always define my opinion of her,” tweeted writer Iyad el-Baghdadi. Across the Middle East, reaction to reports that US Ambassador to the United Nations Nikki Haley is stepping down were as divided as the region.  Predictably, those supportive of the Palestinians and critical of US policy on Iran were critical of Haley, while those who tend to oppose the Iranian regime or sup- port Israel were shocked at her leaving. Haley was a strong voice against Iran’s policies in her speeches. In December 2017 she unveiled the wreckage of an Iranian Qiam ballistic missile at a speech, showcasing Iran’s involvement in Yemen….


RIVLIN VISITS:

FAMILIES OF VICTIMS FROM MONDAY’S WEST BANK TERROR ATTACK

President Reuven Rivlin visited the families of Kim Levengrond-Yehezkel and Ziv Hajbi, who were murdered in the terror attack that took place earlier this week at the Barkan Industrial Park. Rivlin first visited the parents of Levengrond-Yehezkel, Rafael and Chava, Kim’s husband Guy and their son Kai, and additional members of her family….


ARABER UNTER SICH:

FATAH BLASTS QATAR OVER FUEL DELIVERY TO GAZA

Palestinian Authority President Mahmoud Abbas’s ruling Fatah faction on Tuesday accused Qatar of working with Israel to perpetuate the split between the West Bank and Gaza Strip. Fatah also accused Qatar of meddling in the internal affairs of the Palestinians. Qatar has donated $60 million for help provide fuel for the Gaza Power Plant for the next six months….


PORTRÄT:

Likud mayoral hopeful Ze’ev Elkin says he will work to keep Jerusalem Jewish

In February this year, denying rumors he was considering running in the Jerusalem mayoral election, Environment and Jerusalem Minister Ze’ev Elkin told reporters he felt his contribution was best served as a minister on the national stage. Plus, he pointed out, he didn’t even live in Jerusalem. “Maybe if their was a mayor of Greater Jerusalem,” Elkin quipped, referring to the  Kfar Eldad settlement he lived in some 15 miles south of  the capital….


With Nikki Haley’s departure:

Israel loses its staunchest ally at the UN

With Nikki Haley’s surprise resignation Tuesday as US ambassador to the United Nations, Israel will be losing its most outspoken champion at the world body, a figure dubbed “Hurricane Haley” by Prime Minister Benjamin Netanyahu for her muscular defense of the Jewish state in front of an often hostile crowd. Sitting in the Oval Office Tuesday morning, not even an hour after news broke of her departure, Haley listed what she considered her achievements in the diplomatic posting. Chief among them was standing up to the UN’s “anti-Israel bias” and defending the Trump administration moving the US embassy to Jerusalem….


Beitar Illit:

2 young children killed in apartment fire in West Bank settlement

Two young children were killed Tuesday and eight others injured in a fire that ravaged an apartment building in the West Bank settlement of Beitar Illit. The municipality named the victims as siblings Efrat Ginsberg, 4, and Tzvi Ginsberg, 2….


‚EVERY CHILD WHO KNOWS A FEW LETTERS OF HEBREW CAN READ IT‘:

Earliest known stone carving of Hebrew word ‘Jerusalem’ found near city entrance

The earliest stone inscription bearing the full spelling of the modern Hebrew word for Jerusalem was unveiled on Tuesday at the Israel Museum, in the capital. While any inscription dating from the Second Temple period is of note, the 2,000-year-old three-line inscription on a waist-high column — reading “Hananiah son of Dodalos of Jerusalem” — is exceptional, as it is the first known stone carving of the word “Yerushalayim,” which is how the Israeli capital’s name is pronounced in Hebrew today….


Netanyahu in Moskau:

Israel will continue Syria strikes despite S-300

Prime Minister Benjamin Netanyahu said he told Russia’s vice premier in talks on Tuesday that Israel must continue to hit hostile targets in neighboring Syria, despite Moscow’s decision to equip Damascus with advanced air defense missiles. Netanyahu said at a press conference that he told Maxim Akimov in talks in Jerusalem that Israel would continue to fight what it says are Iranian attempts to entrench itself militarily in Syria and channel advanced weaponry to its Lebanese ally,  the Hezbollah terror group….
Kommentar: Wenn Israel die Freund-Feind Erkennung des S-300 Systems geknackt hat, ist das System wertlos!! W.D.


WARSCHAU:

Polish leader honors WWII diplomat who issued fake passports to save Jews

Poland’s president and descendants of Holocaust survivors held a graveside ceremony Tuesday to honor a Polish diplomat in Switzerland who helped Jews escape Nazi-occupied Poland during World War II by issuing phony Latin American passports. The ceremony took place at the Friedental cemetery in Lucerne, Switzerland, where Konstanty Rokicki was buried in 1958 in a simple grave after dying in poverty. A new gravestone was placed that describes his role in saving Jews….