Aktuelles vom 12. Juli 2018 – 29. Tammus 5778 – Jom Kippur Katan

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der iranische Präsident Hassan Rohani bei seinem Besuch Anfang Juli in Wien über das babylonische Exil vor 2500 Jahren:

»Wir retteten die Juden in Babylon.  Sie haben eine Schuld uns gegenüber.«


JUDENHASS IN OFFENBACH:

Ermittlungen nach antisemitischer Attacke auf Rabbiner

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat Ermittlungen gegen zwei Männer aufgenommen, die am vergangenen Freitag einen jüdischen Geistlichen in Offenbach beschimpft und beleidigt haben sollen. Derzeit werde geprüft, ob einer der 20 Jahre alten Verdächtigen bereits vor fünf Jahren bei einer Auseinandersetzung mit dem Rabbiner in einem Offenbacher Einkaufszentrum dabei war, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Der Geistliche hatte auf seiner Facebook-Seite über den Verbalangriff einer Gruppe junger Männer berichtet. Er sei auf dem Weg zur Synagoge antisemitisch beschimpft worden. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft befand sich eine Polizeistreife während des Vorfalls in der Nähe, stoppte die jungen Männer und stellte ihre Personalien fest. Sie waren bereits wegen Diebstahls polizeibekannt, hieß es….
Kommentar: Obwohl Polizei in der Nähe war…Das bedeutet, dass sie sich sicher waren ihnen passiert nichts schlimmes!! Vielleicht eine Verwarnung oder einen Zeigefinger!! W.D.


Naher Osten:

Syrien meldet Luftangriff durch Israel

Syrische Armeestellungen im Südwesten des Landes sind Berichten der Staatsmedien zufolge Ziel israelischer Luftangriffe geworden. Die israelische Luftwaffe habe „eine Reihe von Raketen auf mehrere Armeestellungen“ in der südwestsyrischen Provinz Kuneitra abgefeuert, berichtete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana. Es sei Sachschaden entstanden….
Kommentar: Zwischen Israel und Syrien besteht nur ein Waffenstillstand, der Kriegszustand ist eingefroren!! Bei Truppenverschiebungen kann er jederzeit beendet werden!! W.D.


Nahostkonflikt :

Syrien wehrt israelischen Raketenangriff bei Golanhöhen ab

Die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte, die sich auf Angaben von Aktivisten vor Ort beruft, teilte mit, die mutmaßlich von Israel abgefeuerten Raketen hätten den Norden der Provinz und Gebiete entlang der Grenze zu den Golanhöhen getroffen. Berichte über Opfer lagen demnach zunächst nicht vor. Zuvor hatte die israelische Armee mitgeteilt, eine aus Syrien abgefeuerte Drohne mit Hilfe eines Raketenabwehrsystems abgefangen zu haben….
Kommentar: So wird mit Überschriften Politik gemacht!! Aus Angegriffenen werden Angreifer!! Das nennt sich in D neutraler Journalismus!! Es ist linksgrüner Antisemitismus!! W.D.


WULIGERS WOCHE:

»Gerade ihr als Juden …«

Nein, zur Flüchtlingsdiskussion will ich hier nichts sagen. Schon weil mir in dieser Frage keine klare Position gelingt. Ich bin, wie viele andere wahrscheinlich auch, hin- und hergerissen zwischen Mitgefühl und praktischer Vernunft. Nur eines weiß ich sicher: Die Debatte hat stellenweise einen Zungenschlag, der mir suspekt ist. »Gerade ihr als Juden müsstet doch …«, lautet oft das Argument, mit dem die Befürworter offener Grenzen unsereins als Bündnispartner, nein, nicht gewinnen, sondern fast einverleiben wollen, garniert mit schiefen historischen Vergleichen….


Interview mit Karin Prien:

»Sich nicht verstecken«

Frau Prien, warum braucht eine christliche Partei wie die CDU eigentlich ein Jüdisches Forum?
In der CDU und CSU haben sich, auch als Antwort auf die nationalsozialistische Diktatur, Christen und Nichtchristen, darunter auch Juden, auf der Grundlage eines christlich geprägten Menschenbildes zusammengeschlossen. Viel zu lange ist in der CDU zu wenig Wert darauf gelegt worden, dass sich Juden zur Union bekennen. Jetzt ist es an der Zeit: Juden und Menschen mit jüdischem Hintergrund müssen mehr wahrgenommen werden, zumal es zahlreiche, unter den Nägeln brennende Themen gibt….


ALIJA:

Abkehr von Europa

Seinen Apotheker hielt Aaron de Haas immer für einen intelligenten Mann. Bis zum letzten Mal, als er ihn aufsuchte. Jahrelang hatten er und seine Frau Anne bei ihm ihre Medikamente gekauft. Nun wollte Aaron de Haas sich verabschieden. »Wir ziehen um – nach Israel«, erklärte er. Hinter seinem Tresen spitzte der Apotheker die Ohren. »Nach Israel? Kommen Sie von dort?« Aaron verneinte. »Wir ziehen dorthin. Die Lage hier wird nicht besser, all dieser Antisemitismus.« Der Apotheker, schien es, hatte noch Erklärungsbedarf. »Nun, die Juden und das Geld …«, setzte er an. Aaron de Haas hatte genug gehört. Wieder einmal. »Ich werde keine Diskussion mehr mit ihm beginnen«, dachte er und verabschiedete sich….


Vortrag in Saarbrücken:

Beziehung zwischen Israel und Deutschland

Der Vortrag „Israel und die Bundesrepublik Deutschland“ bietet einen Einblick in die Geschichte der Beziehungen der beiden Länder. Referent ist Dr. Alexander Friedmann. Der Vortrag findet am Samstag, 25. August, von 9 bis 17 Uhr in der Politischen Akademie der Stiftung Demokratie Saarland in der Europaallee 18 in Saarbrücken statt….


Nach Besuch israelischer Siedlung:

Palästinenser fordern Rücktritt von Linken-Fraktionschef Bartsch

Ende Mai hatte der Fraktionsvorsitzender der Linkspartei im Bundestag Dietmar Bartsch an einer umstrittenen Aktion der zionistischen Organisation „Jüdischer Nationalfonds“ teilgenommen (RT Deutsch berichtete). Die Organisation veranstaltete eine „sicherheitstechnische“ Bepflanzung mit Bäumen von israelischen Siedlungen an der Grenze zum Gaza-Streifen. Nach interner Kritik aus der eigenen Partei melden sich nun auch palästinensische Organisationen zu Wort….
Kommentar: Die Dummheit schlägt Purzelbaum!! Die RT hat natürlich in fieser Absicht „israelische Siedlung“ gesagt!! Für die Gutmenschen ist dann klar „besetzte Gebiete“!! Doch es handelt sich um israelisches Staatsgebiet an der Grenze zum Gazastreifen!! Klarer antisemitischer Artikel!! W.D.


STELLUNG DER FRAU:

Netanjahu: Polygamie in Israel unzulässig

In Israel wird keine Polygamie geduldet. Das betonte der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu am Montag in Jerusalem. Die Vielehe schade der Stellung der Frau in der Gesellschaft, nutze sie aus und unterwandere die demographische Balance, da Frauen auch „importiert“ würden. „Das ist für mich nicht hinnehmbar.“ Netanjahu reagierte mit diesen Äußerungen auf einen Bericht des Justizministeriums. Dieser mahnte der Tageszeitung „Jerusalem Post“ zufolge härteres Vorgehen gegen die Vielehe an….


81-MILLIONEN-EURO-PROJEKT:

Israelische Mondlandung für Februar geplant

Mit einem Raumfahrzeug auf dem Mond landen: Diesen Traum will sich die israelische Firma „SpaceIL“ erfüllen. Zusammen mit der Israelischen Luftfahrtindustrie hat die Firma am Dienstag ihre Pläne erläutert, die zukünftige israelische Wissenschaftler in ihrer Vorstellungskraft beflügeln sollen. Das unbemannte Raumfahrzeug wird laut der Tageszeitung „Yediot Aharonot“ im November in die Vereinigten Staaten von Amerika gebracht und dort Mitte Dezember ins Weltall gestartet. Der berechnete Landetermin auf dem Mond soll der 13. Februar 2019 sein….


Assad ist entschlossen:

Die Syrer dazu zu bringen, Israel wieder zu hassen

Der syrische Diktator Bashar Assad wird vielleicht bald den Krieg um die Kontrolle über sein Land gewinnen, aber den Kampf um die Unterstützung bezüglich des „zionistischen Wesens“ hat er weitgehend verloren. Jahrzehntelang wurden Syrer dazu erzogen, Israel als ihren ewigen Feind zu sehen. Aber mit dem Ausbruch des syrischen Bürgerkriegs begannen viele, den jüdischen Staat in einem ganz anderen Licht zu sehen. In den letzten fünf Jahren spendeten private israelische Bürger alles, von Wintermänteln bis hin zu Teddybären für syrische Kinder, während die israelische Armee mit Krankenhäusern in der Region von Galiläa zusammenarbeitete, um den im Konflikt Verwundeten lebensrettende medizinische Versorgung zukommen zu lassen….
Kommentar: Damit hat Assad eines seiner Machtstandbeine verloren!! W.D.


SYRIEN GREIFT AN:

Patriot-Rakete fängt Drohne aus Syrien ab

Das israelische Militär hat am Mittwochnachmittag eine Patriot-Rakete auf eine Drohne abgefeuert, die aus Syrien kam und rund zehn Kilometer weit über israelisches Staatsgebiet geflogen war. Bewohner der Stadt Safed berichteten über Rauchspuren am Himmel. Auf den Golanhöhen und im Jordantal war um 15:33 Uhr Luftalarm ausgelöst worden, die Sirenen ertönten. Israels Armee bestätigte den Vorfall. Noch ist unklar, wer die Drohne nach Israel schickte. In Frage kommen Syrien, Iran oder die Hisbollah….
Kommentar: Ich habe mal in der gleichen Weise wie die Medien in D, nur umgekehrt, den Titel geschrieben!! W.D.


POLICE: (ARABER UNTER SICH)

ARREST THREE SUSPECTS OVER KIDNAPPING OF ARAB BOY

Police have arrested three suspects over the kidnapping of Karim Jumhour, a seven-year old Arab boy from the village of Kalansua in central Israel, the Israel Police said Thursday. The three suspects, aged 27, 41 and 26 were arrested on Wednesday night on suspicion of involvement in the abduction of the boy. They were taken for questioning by the police’s central unit. On Thursday morning the suspects were to be brought for a remand extension hearing at the Rishon Lezion court….


NETANJAHU IN MOSKAU:

RUSSIANS SAY PUTIN ACTING TO MOVE IRAN OUT OF BORDER AREA

Russia is beginning to remove Iranian forces from Syria’s border with Israel, a senior diplomatic official in Prime Minister Benjamin Netanyahu’s entourage to Moscow said Wednesday following a meeting with Russian President Vladimir Putin. The official said that while this was not complete, it was not insignificant….
Kommentar: Warten wir ab!! W.D.


Na, sowas:

GERMANY CHARGES IRANIAN DIPLOMAT IN PARIS BOMB PLOT

Germany’s federal prosecutor on Wednesday charged Assadollah Assadi, an Iranian diplomat based in Vienna, with hiring a Belgium couple of Iranian origin to bomb a Paris- based conference of Iranian dissidents. In March, Assadi, 46, allegedly commissioned a couple in Antwerp to bomb the annual convention of the Mujahedeen- e-Khalq – an Iranian exile organization that advocates the overthrow of the Tehran regime. The opposition group met June 30 in Villepinte, France….
Kommentar: Das wird den iranischen Mullahs nicht gefallen!! W.D.


NICHTS NEUES:

SYRIAN SCHOOL BOOKS UNDER ASSAD PREACH JIHAD, HATRED OF ISRAEL, U.S.

A new report analyzing Syrian school books found many references of hatred of other nations, and of Israel in particular. The study of more than 50 children’s textbooks in the Assad-controlled regime found passages preaching jihad (holy war) to twelfth graders and proclaimed itself as a national leader of the Palestinian cause….
Kommentar:Wer, ausser Gutmenschen, hat etwas anderes erwartet?? W.D.


ARGENTINA TO RUSSIA:

ARREST IRANIAN OFFICIAL OVER ’94 TERROR ATTACK

An Argentine federal judge investigating the 1994 Buenos Aires AMIA Jewish center bombing has asked Russian officials to arrest a high-level Iranian adviser to the country’s supreme leader in connection with the attack. Alí Akbar Velayati was scheduled to meet with President Vladimir Putin on Wednesday in Moscow. Velayati, who was Iran’s foreign minister at the time of the terrorist attack and has been implicated in ordering the bombing, is now an adviser on international affairs to Ayatollah Ali Khamenei….
Kommentar: Für Terror ist genügend Geld vorhanden!! Das iranische Volk muss Hunger und Durst erleiden!! Und das in einem „Gottesstaat“ !! Wo doch Milch und Honig fliessen soll!! Seltsam!! W.D.


THE TWIN JEWISH BELLY DANCERS:

WHO TOOK CAIRO, AND THE WORLD, BY STORM

Egypt once boasted a lively and fairly open society in which Muslims co-existed with Italian and Greek Christians, as well as the ancient community of the Copts and Jews. However, despite that it was not publicly known that the Jamal twins, adored by King Farouk himself, were daughters of Jewish musicians Fishel and Jini Alpert. Fishel, who was originally from Chernowitz (now in the Ukraine) arrived to Egypt in the 1920’s and secured work in an orchestra, and Jini was an opera singer….
Kommentar: Für extremistische Mohamedaner ist damit klar: ohne Musik und Bilder, wie von ihnen gefordert, wäre das nicht passiert!! W.D.


KILLERFREUNDLICHE ENTSCHEIDUNG:

FRENCH JEWISH WOMAN’S KILLER FOUND UNFIT TO STAND TRIAL IN 2ND EVALUATION

The suspect in the alleged murder of a Jewish physician in Paris was not responsible for his actions, a second psychiatric evaluation determined. The president of the CRIF umbrella of French Jewish communities protested the court’s decision to revisit the issue of suitability to stand trial of Kobili Traore, which the court pursued on its own initiative and not at the request of his defense. In January, Traore was determined to be fit to stand trial. He was placed in a psychiatric hospital for weeks after his arrest in the April 2017 killing of Sarah Halimi despite having no history of mental illness….
Kommentar: Der Prozess gegen ihn hat ihn so fertig gemacht!! Das hat er nicht verkraftet!! W.D.


Israel Strikes Three Syrian Army Positions:

In Response to Drone Infiltration

Israel’s air force attacked three military positions in Syria Wednesday night, the Israeli army reported. According to the IDF, the attack was carried out in response to a Syrian drone that infiltrated Israeli airspace earlier on Wednesday. Israel shot down the drone.  According to Syrian media reports, Hezbollah positions were hit in the Quneitra province in Syria’s Golan Heights. The attack took place in the village of Khan Arnabeh and in another city in Quneitra, Syrian media reported….


Caught Between Jihadists and neo-Nazis:

Swedish Jews Fear for Their Future

When Carinne Sjoberg dissolved the Jewish Community of Umea in northern Sweden, she knew it would send shockwaves far beyond the small congregation that she had spent decades building. The move in May owed to intimidation by neo-Nazis, making it the first time in decades that a Jewish organization in Western Europe acknowledged that it felt compelled to close shop over safety concerns….
Kommentar: Und das im liberalen Schweden?? W.D.


Egypt:

11 Suspected Militants Killed in Sinai as Egypt Clamps Down on ISIS

Egyptian security forces have killed 11 suspected militants in a shootout in al-Arish, the capital of North Sinai province, state news agency MENA reported on Wednesday, as authorities pushed ahead with an operation to crush Islamic State. The shootout occurred during a raid on a suspected militant hideout in an abandoned house in al-Arish, MENA said, citing an un-named security source. Three machine guns and a rifle were found at the hideout, MENA said. The report did not mention any casualties or wounded among the security forces….
Kommentar: Nicht in deutschen Medien!! Passt nicht!! W.D.


PRESIDENT WARNS LAW COULD BE A ‚WEAPON‘ FOR ISRAEL’S ENEMIES:

Bennett pushing to soften proposal allowing Jewish-only communities

Jewish Home leader Naftali Bennett has proposed an amendment to the controversial nation-state bill that would remove a clause seen as opening the door to the establishment of Jewish-only communities in Israel, but would instead specifically call to strengthen Jewish presence in predominately Arab-Israeli areas. In a bid to pass the legislation by the end of the Knesset summer session in two weeks, Bennett has authored a softened version of the clause that would currently allow towns to exclude Arab citizens, or even other Jewish communities, and has come under criticism in Israel….
Kommentar: Wie kann man nur so beschränkt sein?? W.D.


BOTSCHAFTERIN EINBESTELLT:

Israel summons Irish envoy for dressing down over anti-settlement bill

The Foreign Ministry on Wednesday summoned Irish Ambassador to Israel Alison Kelly for a dressing down after the upper house of Ireland’s parliament advanced legislation that would criminalize the import and trade of goods produced in the settlements. Kelly was told to arrive at the ministry Thursday to be reprimanded. She has been summoned several times in the past over Irish policies concerning the Palestinians….


Oy gemach!:

Will transparency put an end to ultra-Orthodox free-loan societies?

A Finance Ministry official appeared at a Knesset panel last month to deliver a grave warning. Israel will be sanctioned, she said, and could even lose its status as a member of the OECD, if it fails to uphold a financial information-sharing treaty it has signed with governments around the world. “The secretary-general of the OECD has sent personal letters to the finance minister and the prime minister saying that Israel is not complying with our commitments under the Common Reporting Standard,” Finance Ministry official Frida Israeli told the Knesset Finance Committee on June 25….


UMFRAGE:

Majority of Likud voters support recognition of non-Orthodox Judaism

A new poll commissioned by Israel’s Reform movement has found that most supporters of Prime Minister Benjamin Netanyahu’s ruling Likud party think Israel should recognize all branches of Judaism and invest significant resources in ties with Jews around the world. According to the poll, conducted among 400 people who identified as Likud voters, 71 percent of Netanyahu’s political base support official recognition of Reform and Conservative Judaism, and 66% said Israel should invest “significant resources” in connection with Diaspora Jews….