Aktuelles vom 15. Dezember 2016 – 15. Kislew 5777

Neue Nachrichten:

Die Grünen:

Schrecken der Realos

Die Nachricht kam nüchtern daher. In ruhigen Worten teilte Hans-Christian Ströbele seinem Kreisverband am Dienstagabend mit, dass er bei der Wahl 2017 nicht mehr antreten werde. Was manche Freunde geahnt hatten, erwischte andere kalt bei der Weihnachtsfeier. Der Fraktionsvorstand erfuhr vom Verzicht der großen linken Figur, als er von einem anstrengenden Jahr in aller Ruhe und bei einem Glas Wein Abschied nehmen wollte….


Israel:

Die Saumdeuter

Sara Netanjahu kam in einem transparenten, eng anliegenden Spitzenkleid, natürlich sorgte das für Diskussionen, schließlich ging es hier um die Parlamentseröffnung. Drei Jahre ist das nun her, damals echauffierten sich vor allem orthodoxe Juden über den Dresscode der israelischen First Lady, sie hielten ihre Garderobe für unpassend, auch israelische Medien zogen über ihren Auftritt her. Jetzt wird erneut hitzig über Kleidung im Parlament diskutiert, wenn auch nicht über die von Sara Netanjahu….


Gewalt:

In ganz Deutschland boomen Selbstverteidigungskurse

Was tun, wenn man in einer Kneipe plötzlich zu Boden gezogen wird? Wenn einen von hinten jemand am Hals packt und würgt? Oder wenn einen auf einem Straßenfest eine ganze Gruppe umringt und ohrfeigen will? Geht es nach Raphael Wildemann, lautet die Antwort auf all diese Fragen: einfach einen israelischen Kampfgriff anwenden. Also die Hand in einem bestimmten Winkel aus der Umklammerung winden oder den Arm eines Angreifers packen und in einer schnellen Drehung über den Kopf ziehen….


Kleiderordnung in der Knesset:

Israelinnen protestieren wegen Dresscode im Parlament

Mitarbeiterinnen des israelischen Parlaments haben gegen eine angebliche Verschärfung der Kleiderordnung in der Knesset protestiert. «Die Verschärfung ist eine Vorgabe des neuen Knesset-Generaldirektors und des Managements der Knesset, den Dresscode strikter durchzusetzen», zitierte die israelische Zeitung «Haaretz» die Interessensvertretung der Mitarbeiter. Wachleute hätten in den vergangenen Tagen mehreren Frauen mit angeblich zu kurzen Röcken den Zutritt zur Knesset verwehrt….


Nahost-Christen verschwinden auf Raten:

Die Früchte des Zorns

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich zu dem Anschlag auf die koptische Markus-Kathedrale in Kairo bekannt. Ein IS-Selbstmordattentäter habe 80 „Kreuzfahrer“ getötet und verletzt, heißt es in einem Bekennerschreiben. Bei dem Bombenanschlag nahe dem Amtssitz des koptischen Papstes wurden am Sonntag mindestens 25 Menschen getötet und 49 verletzt. Unterdessen wurde das christliche Viertel im Westen Aleppos noch am Dienstag erneut von Raketen beschossen. Unter anderem sei eine Rakete im Jesuitenkonvent eingeschlagen, berichtet der katholische Pfarrer von Aleppo, der Franziskaner Ibrahim Al-Sabagh. Rund 500 Rebellenkämpfer haben sich nach seinen Angaben auf einem Gebiet von rund einem Quadratkilometer verschanzt. Die syrische Armee habe dagegen den Beschuss eingestellt….(Soviel zur Toleranz im Islam!! WD)


Nahost:

Neuordnung der Grenzen unvermeidbar

Syrien im fünften Kriegsjahr. Dauerkonflikt im Irak. Sau‘di-Arabien in einen Eroberungsfeldzug verstrickt. Eine Türkei, die sich im Größenwahn selbst abwickelt. Kurden, die nur darauf warten, endlich einen eigenen Staat zu haben. Wohin führt der Weg in Nahost?….


Europäische Christen:

Über Terrorismus, Sicherheit und Israel

Vergangene Woche fand im Europäischen Parlament in Brüssel eine der grössten pro-israelischen Konferenzen statt, organisiert von der Europäischen Christlichen Politischen Bewegung in Zusammenarbeit mit der European Coalition for Israel (ECI): „Terrorismus und Sicherheit: Was die EU von Israel lernen kann“. Der stellvertretende Sprecher der Knesset, Yehiel Hilik Bar, brachte grosse Überraschung zum Ausdruck, als er sich in einem vollen Konferenzsaal umsah. „Da sagt man uns immer, wir hätten keine Freunde in Europa, aber wenn ich mich umschaue, kann ich über die grosse Unterstützung, die wir von den christlichen Gemeinschaften hier im Europäischen Parlament erhalten, nur staunen“, sagte er….(Leider keine Berichte in den deutschen Medien!! WD)


ReWalk:

Der Wert der Autonomie

Bericht über eine israelische Firma, die Exoskelette herstellt um Querschnittsgelähmte wieder zum Bewegen zu bringen!!….


Israel wird Innovationslabor der Autoindustrie:

Was das „Silicon Wadi“ dem „Silicon Valley“ voraus hat

Bei Innovationen rund um autonomes Fahren, Elektromobilität und vernetzte Fahrzeuge steht Israel dem Silicon Valley in nichts nach. Die Autoexperten von Roland Berger haben die israelische Automotive- und Smart Mobility-Branche unter die Lupe genommen und dabei nicht nur ein faltbares Stadtauto entdeckt….


Video:

Nilpferd rettet Nashorn aus Wasserbecken

Zwischenfall im Safari-Zoo bei Tel Aviv: Ein Nashorn konnte sich nicht alleine befreien. Dann kam tierische Hilfe. Ein gutmütiges Nilpferd hat in einem israelischen Zoo ein Nashorn aus einem Wasserbecken gerettet. Ein wütender Rivale hatte das Tier im Streit um ein Weibchen zuvor hineingestoßen….

Hier das Video!


Wo bleiben die Gutmenschen, die Wutbürger, die…

Warum uns dieses „Chlorhuhn“ wichtiger ist als Aleppo

Der Kampf gegen das Freihandelsabkommen brachte Hunderttausende auf die Straßen. Zur Agonie der Menschen in Aleppo schweigen die linken Gutmenschen hartnäckig. Die Tragödie ist uns egal, die Gründe dafür sind traurig….


Westliche Ratschläge:

Das Versagen der Weltgemeinschaft

Kerry, Steinmeier und wie sie alle heißen: Das sind dieselben Leute, die seit Jahren Israel bedrängen, von ihnen ausgeklügelte Friedensinitiativen anzunehmen und sein Schicksal vertrauensvoll in die Hände ebenjener »Weltgemeinschaft« zu legen, die in Syrien aktuell beweist, wie wenig sie, wenn es hart auf hart kommt, ausrichten kann oder will. Dass der jüdische Staat sich darauf nicht einlässt, erzürnt die Möchtegern-Friedensstifter. Israel bewege sich in eine gefährliche, falsche Richtung, hat Kerry erst vor ein paar Wochen wieder erklärt, es solle besser auf ihn hören….(Kein Kommentar!! WD)


Der Rest der Welt:

Warum ich keine Lust auf Abenteuerurlaub mit Avocado-Ernte habe

Neulich im Auto wollte ich unsere Urlaubspläne diskutieren. Den Israel-Flug hätte ich jetzt endgültig gebucht, erzähle ich. Lautes Gejubel und Beifall vom Rücksitz: »Wir machen Alija! Endlich! Jippie!«, schreien die Kids. Doch dem Freudentaumel folgt unmittelbar ebenso lautes Gemoser, als ich erkläre, dass wir danach wieder zurück nach Hause müssten. Arme Hascherl, ich verstehe ja ihr Problem. Die Hälfte der Freunde ist in den letzten Jahren nach Israel ausgewandert, die Schulflure liegen leer und öde da, bevölkert lediglich von den wenigen Verbliebenen….


POLITIK:

Assad, Putin und Trump

Es ist kein Zufall, dass der Niedergang Ost-Aleppos Mitte November begann. Eine Woche nach der amerikanischen Präsidentschaftswahl setzten Syrien und Russland zur Großoffensive an. Der designierte Chef im Weißen Haus, Donald Trump, hat die Fährte gelegt: Er wolle gute Beziehungen zu Kremlchef Wladimir Putin und halte nichts von US-Interventionen bei internationalen Konflikten, lautete die neue Melodie aus Washington. Trump kündigte an, Amerikas Wirtschaft und die Rückholung von abgewanderten Arbeitsplätzen zur Top-Priorität zu machen. Keine Rede mehr von der Krim-Annexion oder den russischen Störmanövern in der Ostukraine….


Sensationsfund in Wr. Neustadt:

„Torahkrone“ entdeckt

Sensationeller Reliquien-Fund im Stadtmuseum Wiener Neustadt! Im Rahmen der Umgestaltungsmaßnahmen im Frühjahr 2016 wurde in einer alten Kiste eine sogenannte „Torahkrone“ der ehemaligen jüdischen Gemeinde aus dem Jahr 1932 entdeckt. Die Krone war eine wertvolle Verzierung der Torah, der jüdischen Bibel. Die „Torahkrone“, die einen Versicherungswert von 10.000 Euro hat und deren rechtmäßiger Eigentümer die Israelitische Kultusgemeinde (IKG) ist, wird nun als Dauerleihgabe im Stadtmuseum – ab dem ersten Quartal in der Dauerausstellung im Teil über die jüdische Gemeinde – zu sehen sein. Das fixierten Bürgermeister Klaus Schneeberger und die IKG im Rahmen einer Pressekonferenz mit dem dementsprechenden Leihvertrag….


Schicksal:

Familienzusammenführung dank Yad Vashem

Ein polnisches Geschwisterpaar dachte das gesamte Leben, dass alle ihre Familienmitglieder im Holocaust ermordet worden seien. Jetzt haben die beiden zum ersten Mal am Dienstag ihre Cousinen im Yad-Vashem-Museum in Jerusalem getroffen. Fania Blakay hatte in diesem Jahr einen Hinweis zu ihrem Vater in der Datenbank von Yad Vashem gefunden. Der Schwager des Vaters hatte das dazugehörige Dokument ausgefüllt. Blakay dachte bis dahin, dass dieser gestorben sei. Wie sich herausstellte, hatte der Schwager des Vaters den Holocaust überlebt und war mit seiner Frau und den Töchtern nach Israel ausgewandert. Die Töchter, also Blakays Cousinen, leben immer noch in Israel. Am Dienstag trafen Blakay und ihr Bruder Gennadi Band, die beide auch in Israel leben, auf ihre Cousinen Henia Moskowitz und Rywka Patchnik. Dies teilte Yad Vashem mit….


Video des Tages:

Die Chula-Ebene

Das heutige Video zeigt uns die wunderschöne Natur der Chula-Ebene in Galiläa am Beginn der Golanhöhen im Norden Israels. Wir sehen den Jordanfluss und grüne Felder….

Hier das Video!


EROBERUNG VON ALEPPO:

„Es geht darum, die Demografie des Landes zu verändern“

Das Assad-Regime hat die Schlacht um Aleppo gewonnen. Ein Ende des Krieges in Syrien ist damit aber längst nicht in Sicht, sagt Nahost-Experte Daniel Gerlach. Daran habe das Regime auch gar kein Interesse….


Video:

Pro-Palestinian indoctrination of 3rd graders in NY school

A case, involving pro-Palestinian activists giving an anti-Israel presentation to third grade children in Ithaca, New York last year has resurfaced this week, after the local school district finally released a video of the event, showing the children adopting the views of the activists. The presentation, given on September 18, 2015 at the Beverly J. Martin Elementary School, was meant to raise the topic of human rights with the third graders, but caused controversy as the guest speakers, Palestinian activist Bassem Tamimi, and local pro-Palestinian activists Ariel Gold and Mary Anne Grady Flores, showed the children anti-Israel videos and spoke against the country….

Hier das Video!


Armutsbericht:

More than 1 in 5 Israelis live in poverty, highest in developed world

More than 1.7 million people are living in poverty in Israel today, some 21.7% of the population, according to the annual poverty report released by the National Insurance Institute on Thursday. According to the report, which is based on data gathered by the Central Bureau of Statistics, in 2015 there were 1,712,900 people, including 460,800 families and 764,200 children living below the poverty line….( In D 15,4 %! WD)


Nach Vollstreckung des Todesurteils:

Islamists threaten ‚volcano of jihad‘ against Egypt after execution

Egypt executet prominent Islamist fighter Adel Habara on Thursday, state media said, days after a top court rejected his final appeal and in defiance of militant threats to ignite „a volcano of jihad“ across the country. Habara, 40, was sentenced to death in 2014 for killing 25 army conscripts in Northern Sinai in August 2013. He was hanged early on Thursday after President Abdel Fattah al-Sisi signed off on the death sentence, state news agency MENA said….


Intolerante Islamisten entrüstet:

German minister causes controversy after refusing to wear hijab on Saudi visit

A high-ranking German official on Wednesday refused to wear a hijab while visiting Saudi Arabia, insisting that women have the same right as men  to choose what they wear, according to the Daily Mail. German Defense Minister Ursula von der Leyen decision reportedly sparked anger across the Islamic Kingdom, with Saudi social media users calling for authorities to place her under arrest….


Zusammenarbeit:

Texas legislators learn from Knesset members how to combat BDS

A group of state legislators from Texas came to the Knesset Wednesday to learn from MKs and other officials about the dangers of the boycott, divestment and sanctions movement. The legislators have proposed legislation that would make it illegal for the state to do business with entities that back the BDS movement. If it passes, Texas would follow a resolution that passed in Ohio last week to become the 16th US state that has outlawed BDS….


Statt Anklage – Abschiebung:

Kenya deports Iranian nationals over Israeli embassy terror plot

A court in Kenya instructed authorities to deport two Iranian citizens who were accused in the beginning of December 2016 of plotting a terror attack against the Israeli embassy located in African country’s capital of Nairobi, according to Israel Radio Wednesday.  The court order was released after the Kenyan prosecution and the Iranian Embassy in Kenya reached a mutual agreement in regard to the completion of the criminal process against the two Iranians….(Bis zum nächsten Versuch!! WD)


Brandstiftung:

Tax Authority recognizes Beit Meir and Har Halutz fires as arson for compensation

The Tax Authority announced on Wednesday that two more communities which were damaged by November’s wildfires are entitled to state compensation due to deliberate arson. “The residents of Moshav Beit Meir in the Jerusalem mountains and the village of Har Halutz in the Galilee are now entitled to compensation by the Tax Authority compensation fund in accordance with the state’s property tax law,” a representative of the Tax Authority told The Jerusalem Post. “We recognized these areas as affected by deliberate arson attacks, therefore even uninsured residents there will be compensated by the state.”….


Nachfolger ausgeschaltet:

Palestinian Court Sentences Abbas Rival Dahlan to Three Years in Jail

A Palestinian court sentenced on Wednesday Palestinian lawmaker Mohammed Dahlan to three years in prison after convicting him in absentia of stealing $16 million. Dahlan left the West Bank for the United Arab Emirate in 2011 following a power struggle with Palestinian Authority President Mahmoud Abbas. The former high-ranking Fatah official is considered one of the frontrunners to eventually replace 81-year-old Abbas….(Andere kassierten viel mehr, bis zu 500 Mio $ – bis heute keine Anklage!! WD)


Siedler:

Amona residents reject deal to leave homes peacefully in return for adjacent plot

The residents of Amona rejected Wednesday night a deal that would have allowed them to receive a plot of land on the same hill as the current outpost with the possibility of creating a long-term settlement there, in return for leaving their homes peacefully in accordance with an impending court-imposed evacuation. Following marathon talks that began on Tuesday morning, residents voted against a government plan 59-20….(Sie wollen die Konfrontation, sie werden sie bekommen!! WD)


Zusage nicht eingehalten?:

Rabbinate forms conversion vetting panel, raising hackles anew

The state-appointed chief rabbis of Israel’s two main Jewish streams on Wednesday appointed members to a committee which will define the criteria according to which the Rabbinate will recognize conversions to Judaism performed abroad by Diaspora rabbis. The Ashkenazi and Sephardi chief rabbis, Yitzhak Ysef and David Lau, convened a meeting Wednesday with the Chief Rabbinate Council and the Supreme Rabbinical Court to determine which overseas rabbis and their converts would be accepted by all the rabbinic courts in Israel. Previously, municipal city courts could rule on the issue….


Wie die Lemminge:

Zehntausende feiern in Gaza Jubiläum der Hamas-Gründung

Zehntausende Palästinenser haben in Gaza den 29. Jahrestag der Gründung der Hamas gefeiert. Darunter waren Hunderte Bewaffnete und Kinder, die als Terroristen verkleidet waren und Waffenattrappen trugen. Gemeinsam zogen sie am Mittwoch durch Gaza und unterstützten die militante islamische Gruppe, die in dem Gebiet die Kontrolle übernommen hatte. In einer Art Show dröhnten die Slogans der Hamas aus Lautsprechern, während Raketen auf Pickup-Trucks durch die Stadt gerollt wurden. Hunderte maskierte Militanten marschierten mit Gewehren und Tarnausrüstung. An den Straßen standen Kinder, die gemeinsam mit ihren Familien unechte Sturmgewehre in die Luft hielten….(So werden Hilfsgelder ausgegeben!! WD)