Aktuelles vom 15. Oktober 2018 – 06. Cheschwan 5779 – Ta’anit BH“B

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Die Schriftstellerin Helene Hegemann lobt in der FAS Knut Hamsun:

»Leider zwischenzeitlich mal Nazi gewesen«


KONSUL KONSTANTY ROKICKI:

Dokumentenfälscher aus humanitären Gründen

Die Verdienste der aus vier polnischen Diplomaten und zwei jüdischen Aktivisten bestehenden „Berner Gruppe“ um die Rettung Hunderter Juden während des Holocausts sind in Polen schon länger bekannt, im Ausland jedoch kaum. Die Gruppe hatte zahlreiche Reisepässe lateinamerikanischer Länder gefälscht, die an Juden im deutsch besetzten Polen ausgegeben wurden, was viele vor der nationalsozialistischen Vernichtungsmaschinerie bewahrte. Dass im Vordergrund bislang vor allem der damalige polnische Gesandte Aleksander Ładoś und der Attaché Juliusz Kühl standen, lag vor allem daran, dass Unterlagen, die der polnische Jude Kühl besaß, nach seinem Tod in Miami 1985 an das Washingtoner Holocaust-Museum übergeben wurden. Das machte die „Berner Gruppe“ vor allem in Polen und in jüdischen Kreisen bekannt und bildete lange die wichtigste Wissensgrundlage über ihre Aktivitäten….


WANDERN IM LIBANON:

Die Nahostgipfel

Wie geht Wandern im Libanon? Darf man den Pfad verlassen, oder tritt man dann gleich auf eine Mine? Die ersten Kilometer sind ein vorsichtiges Vorantasten. In El Barouk gibt es ein Gästehaus, das sich als Etappenort auf dem „Lebanon Mountain Trail“ (LMT) anpreist. Ein gutes Zeichen, der Weg scheint tatsächlich zu existieren. In dem Ort leben vor allem Drusen. Man erkennt sie an ihren traditionellen Pluderhosen. Und eine schwäbische Reise-Gruppe, der man andernorts vielleicht aus dem Weg gegangen wäre, ist bereits hier und jetzt ein Anker zum Sich-Selbst-Vergewissern….
Kommentar: Nicht nur im Libanon gibt es schöne Wanderwege, sondern auch in Israel: z. B. der Jesus-Trail!! W.D.


„UNTEILBAR“-DEMONSTRATION:

Fast eine Viertelmillion demonstriert für eine offene Gesellschaft

Zur Großdemonstration in Berlin für ein tolerantes und weltoffenes Deutschland haben sich nach Angaben der Veranstalter am Samstag mehr als 240.000 Menschen versammelt. Damit sei die Kundgebung „bereits jetzt ein Erfolg“, erklärte die Sprecherin des Bündnisses „Unteilbar“, Theresa Hartmann. Allein die Anzahl der Demonstranten zeige, „dass für viele Menschen die Zeit gekommen ist, in der sie sich laut gegen Ausgrenzung und Sozialabbau zur Wehr setzen müssen.“….


Juden in Bayern:

Das Erbe der Verfolgten

In 13 bayerischen Städten finden sich heute jüdische Gemeinden. Das ist nur ein Bruchteil früherer Stärke, als Hunderte jüdischer Gemeinden über ganz Bayern verteilt waren, bis die Katastrophe des Nationalsozialismus über sie hereinbrach. „Wir wissen viel zu wenig über die ehemaligen jüdischen Gemeinden in Bayern und ihre Mitglieder“, sagt Ludwig Spaenle, der Beauftragte der Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungskultur und geschichtliches Erbe….


Bernd Vorlaeufer-Germer in Bad Homburg:

KZ-Häftlinge im Taunus

Bis zu 42 politische Häftlinge waren im Winter 1944/45 aus dem KZ Buchenwald nach Kransberg gebracht worden, um einen Fluchtstollen zwischen dem Dorf und den Bunkeranlagen im Schloss zu graben. Sie wurden dazu im KZ-Außenkommando „Tannenwald“ interniert. Allerdings bereitete das harte Felsgestein des Kransberger Schlossberges große Probleme, die Arbeiten wurden kurz vor Kriegsende wieder eingestellt. Lange Jahre war davon öffentlich nichts bekannt – bis der Bad Homburger Regionalhistoriker Bernd Vorlaeufer-Germer dem Schicksal der KZ-Häftlinge auf die Spur kam….


Wegen Flagge mit Davidstern: 

Übergriff bei pro-israelischer Mahnwache in der Südstadt

Bei einer pro-israelischen Mahnwache auf dem Chlodwigplatz ist es zu einem körperlichen Angriff gekommen. Die Kölnerin Malca Goldstein-Wolf wurde am Wochenende von einer älteren Frau attackiert. Einen Tag danach sei Goldstein-Wolf immer noch entsetzt, „welche Formen der Hass inzwischen annimmt“. „Das war das erste Mal, dass ich körperlich attackiert wurde“, so die Kölnerin, die durch ihr Engagement gegen Antisemitismus bereits als „jüdische Aktivistin“ betitelt wurde….


NATIONS LEAGUE:

Herzog mit Israel Tabellenführer, Polen abgestiegen

Andreas Herzog ist mit dem israelischen Fußball-Nationalteam in der Nations-League dank des zweiten Siegs innerhalb von vier Tagen auf Aufstiegskurs eingeschwenkt. Die Israelis bezwangen am Sonntag in Beer Sheva Albanien 2:0 und führen die Gruppe 1/Liga C mit 6 Punkten vor Schottland und Albanien (je 3) an. Italien (Liga A) besiegte Polen mit 1:0 und besiegelte damit den Abstieg der Gastgeber….


In der arabischen Welt:

Ist Israel als Lieferant willkommen und gefürchtet

Schon bald soll israelisches Erdgas nach Ägypten fliessen. Und Israel schickt vermutlich mehr Waren an den Golf als nach Russland und Japan. Die geostrategische Landschaft verändert sich rapide. Die arabische Gaspipeline ist eines der vielen Opfer nahöstlicher Gewaltpolitik. Gebaut zu Beginn des Jahrtausends, um ägyptisches Erdgas nach Jordanien, Libanon, Syrien und Israel zu bringen, liegt sie nach wiederholten Terrorangriffen auf die Stamm-Pipeline im Sinai seit 2012 still….


Bisingen: (AUSSTELLUNG)

Was Preußen mit Palästina verbindet

„Ich könnte ja von Kaiserwetter sprechen“, schmunzelte der Chef des Hauses Hohenzollern, Prinz Georg Friedrich von Preußen. Gut gelaunt und mit sehr persönlichen Schilderungen begrüßte er die Gäste, die zur Midissage der Ausstellung „Das Haus Hohenzollern und das Heilige Land“ eingeladen worden waren. Seit dem 2. September und noch bis zum 13. Januar 2019 ist die Ausstellung im Torturm über drei Etagen zu sehen. Gezeigt werden zahlreiche historische schwarz-weiß-Fotos, Originalgegenstände aus Jerusalem, Bethlehem oder privaten Sammlungen, darunter auch Bestände des Hauses Hohenzollern, die erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden….


HEBRON:

Israel genehmigt 31 Wohnungen für jüdische Siedler

Die israelische Regierung hat grünes Licht für den Bau von 31 Wohnungen in der Stadt Hebron gegeben. Verteidigungsminister Avigdor Lieberman teilte die Entscheidung im Anschluss an eine Kabinettssitzung am Sonntag an. Es ist das erste Mal seit 2002, dass in der Stadt im besetzten Westjordanland, in der rund 800 schwer bewachte jüdische Siedler inmitten von rund 20.000 Palästinensern leben, neue Wohnungen errichtet werden….
Kommentar: Auch wenn jetzt unsere Gutmenschen und Linkspopulisten schäumen: Bis 1929 gab es in Hebron eine blühende jüdische Gemeinde!! Durch das Massaker von 1929 durch „friedliche“ Mohamedaner wurde sie zerstört!! Sie wollten ihre Stadt „judenfrei“ haben!! Apartheid?? Wer es nicht glaubt – googeln!! W.D.


Tel Aviv als veganes Paradies:

Wo Sojamilch und Dattelhonig fließen

Mit über 400 veganen und vegetarischen Restaurants ist Tel Aviv ein wahres Paradies für Nicht-Fleischesser. In Israel gibt es besonders viele Veganer. Sie können in Cafés, Bars und Restaurants herrlich schlemmen….


Berlin:

Shimon-Peres-Preis verliehen

Am vergangenen Montag ist zum zweiten Mal der Shimon-Peres-Preis vergeben worden. Der vom Auswärtigen Amt gestiftete und mit insgesamt 20.000 Euro dotierte Preis wurde in Kooperation mit dem Deutsch-Israelischen Zukunftsforum​ von Bundesaußenminister Heiko Maas in Anwesenheit der Familie Peres verliehen. Er zeichnet im Andenken an den 2016 verstorbenen israelischen Staatspräsidenten und Nobelpreisträger Initiativen aus beiden Ländern aus, die zukunftsgerichtet an gemeinsamen gesellschaftlichen Herausforderungen arbeiten und sich dabei besonders für die deutsch-israelischen Beziehungen eingesetzt haben….


Kommunalwahlen in Israel:

Reine Männersache?

Was haben Paris, Madrid, Rom sowie Tokio, Montreal und Prag gemeinsam? Alle diese Weltstädte werden derzeit von einer Bürgermeisterin regiert. So ist dies ebenfalls in mehr als 20 Prozent aller Kommunen mit über 30.000 Einwohnern in den Vereinigten Staaten der Fall. Frauen an der Spitze einer Metropole oder vielleicht einer Kleinstadt – in der gesamten westlichen Welt ist dies längst Normalität. Und in Israel? Von den 50 größten Kommunen im jüdischen Staat kann nur eine einzige mit einer Bürgermeisterin aufwarten: Miriam Feirberg in Netanya. Alle anderen werden von Männern verwaltet….


Video des Tages:

Studium in Israel

In Israel hat heute das akademische Studienjahr begonnen. Um die 300.000 Studenten gibt es in Israel. Unter den Studenten befinden sich auch viele junge Menschen aus dem Ausland, die für ein Jahr oder mehr in Israel studieren möchten….

Hier das Video!


„FRIEDLIEBENDE MÄRTYRER“:

20 Terroristen durchbrechen Grenzzaun

Auch an diesem Freitag versammelten sich wieder um die 15.000 Araber aus dem Gazastreifen am Grenzzaun, um an dem schon zur Tradition gewordenen „Marsch der Rückkehr“ teilzunehmen. Was in den ausländischen Medien gerne als friedliche Demonstration bezeichnet wird, war dann aber alles andere als friedlich….
Kommentar: „Immer wieder Freitags…“ Nach der Mullah-Predigt!! W.D.


Shin Bet untersucht:

Ob arabische Frau wegen Steinwurf jüdischer Siedler ums Leben gekommen ist

Der Israelische Sicherheitsdienst (Shin Bet) hat mit der Untersuchung der Hintergründe des Todes einer arabischen Frau und Mutter von acht Kindern begonnen. Sie soll palästinensischen Angaben zufolge am Freitag durch Steine, die von jüdischen Siedlern auf ihr Auto geworfen wurden, tödlich verunglückt sein….


REAKTION AUF „FRIEDLICHE“ DEMOS:

Netanjahu warnt Hamas vor „harten Schlägen“

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat heute bei Beginn der wöchentlichen Kabinettssitzung die Hamas gewarnt, dass die israelische Armee sich immer mehr einer groß angelegten militärischen Operation im Gazastreifen nähern würde, sollte die von der Hamas geförderte Gewalt am Grenzzaun fortgesetzt werden. Israel würde jede Terrorgruppe „mit sehr harten Schlägen“ angreifen….


WEGEN „FRIEDLICHEN“ PROTESTEN:

Israel stoppt Treibstoff-Lieferungen nach Gaza-Protesten

Nach heftigen Ausschreitungen der Proteste am Gazastreifen stoppte Israel alle Treibstoff- und Gaslieferungen. Dies ordnete der israelische Verteidigungsminister Avigdor Liberman an. Die Sanktion solle erst dann aufgehoben werden, wenn die Gewaltausschreitungen ein Ende genommen hätten. Laut einem Regierungsbescheid brachen die Proteste kurz nach der Einlieferung von Treibstoff durch vier Lastwagen aus….
Kommentar: Wo kriegen die Protestanten nur die vielen Autoreifen her um die Umwelt zu verpesten?? Und kein Umweltschützer schreit!! W.D.


BENNETT:

TERRORISTS WHO ENTER ISRAEL FROM GAZA WILL NOT RETURN ALIVE

Education Minister and Bayit Yehudi Party head Naftali Bennett addresses the Maariv Leaders Conference….
Kommentar: Das wird schwierig für unsere Gutmenschen: Da es ja in Gaza nur friedliche Protestanten gibt, kann er die nicht gemeint haben!! Also wen meint er da?? W.D.


SUPREME COURT JUSTICE:

NARROWLY ESCAPES ATTACK BY PALESTINIANS WITH HAMMERS

Supreme Court judge David Mintz was the target of an attempted attack near the Dolev settlement in the West Bank on Monday morning, according to local media. Police said they had received a report from a resident of the Binyamin area who was driving his car on Road 463 at HaParsa Junction near Dolev, when a Palestinian vehicle blocked him and three people got out of the car. They then allegedly approached him holding hammers at which point he fled….
Kommentar: Diese „friedliebenden“ Araber wollten doch nur „friedlich“ ermahnen!! Die Hämmer haben sie doch nur benutzt weil sie keine Pistolen oder Gewehre hatten!! W.D.


MURDER IN NETANYA:

‚PROOF THAT GUN LICENSE REFORM ENDANGERS WOMEN‘

A horrific murder occurred in Netanya on Sunday. A policeman is suspected of murdering his thirty-year-old wife in the presence of their three young children (two from his wife’s previous marriage). The policeman then called the police and said, „I murdered her.“ His own colleagues had to arrest him for the suspected murder. Sunday’s murder followed closely on the heels of another murder of a  Netanya woman only last week, when Aliza Shpak was murdered by her ex-husband….


STREIT UM GESETZENTWURF:

REGEV ATTACKS SCREENING OF CONTROVERSIAL FILM AS LOYALTY BILL STALLS

Culture Minister Miri Regev’s so-called “loyalty bill” received a setback on Sunday that put its future in question. But that hasn’t prevented Regev from continuing to target a series of cultural endeavors in Israel she considers offensive. Despite receiving support for her bill from Finance Minister Moshe Kahlon last month, the legislation appeared to stall on Sunday. Discussion of the bill in the Ministerial Committee on Legislation has been delayed by at least a week. Army Radio reported on Sunday morning that State Attorney Shai Nitzan has recommended the government not support the bill….


BOTSCHAFTSVERLEGUNG:

ROMANIAN PM TO CONSIDER MOVING EMBASSY TO JERUSALEM

Romanian Minister of Foreign Affairs Teodor Melescanu said on Friday that the Ministry has completed the analytical report on the potential relocation of Romania’s Embassy in Israel to Jerusalem and referred the document the Premier. The Romanian Government will next send it to the Presidency and the Speakers of the two Chambers of Parliament, Melescanu said….


SÄCHSISCHE ISRAELFREUNDE:

HOLOCAUST SURVIVORS GET THEIR HOMES RENOVATED IN ISRAEL FOR FREE

Rabbi Zalmen Wishedski had an unexpected encounter on a recent flight to Israel. Wishedski, who was flying on Monday from Basel, Switzerland, where he works as a Chabad emissary, was praying when a man seated next to him handed him a piece of paper. The note was from an organization called the Saxon Friends of Israel and described how the group brings volunteers from Germany to Israel to renovate Holocaust survivors’ apartments for free. The two started talking and the man, a house painter named Roland, said that he had been traveling to Israel twice a year for around five years from his home in the south German state of Baden-Wurttemberg to do the volunteer work….
Kommentar: Auch die stillen Helfer sollten mal ins Rampenlicht!! W.D.


WENN WIE ÜBERALL KEINE VERERBUNG:

ISRAEL SAYS PALESTINIAN REFUGEES NUMBER IN THE THOUSANDS, NOT MILLIONS

An Israeli government study shared with Washington argues that Palestinian refugees number in the thousands, not the millions designated by a UN aid agency whose funding has been slashed by the Trump administration, an Israeli official said on Friday. The fate of Palestinians displaced by the 1948 war of Israel’s founding and their descendants has long clouded US-sponsored peace efforts. Frustration over the issue is among factors fueling often violent weekly protests at the Gaza border over the last half year, during which around 200 Palestinians have been killed by Israeli forces….
Kommentar: Wie schon gesagt, gälte für die deutschen Flüchtlinge von ’45 das gleiche, hätten sie in D schon die Mehrheit!! W.D.


AKADEMISCHE BDS:

WEST BANK UNIVERSITY AT HEART OF ISRAELI-EUROPEAN ACADEMIC DEBATE

The president of the Israel Anthropological Association (IAA) has urged the European Association of Social Anthropology (EASA) to back the IAA’s decision “to refuse cooperation” with Israeli academic institutions beyond the Green Line. In June this year, the IAA voted to adopt a motion to refuse cooperation with the three institutions of higher education in the settlements: Ariel University, Orot College in Elkana and Herzog College in Alon Shvut….
Kommentar: Komisch akademische Einrichtungen in Tibet, der Krim und in der Ost-Ukraine werden nicht boykottiert!! Ach ja, sie sind ja von „sozialistischen“ Ländern besetzt!! W.D.


ABBAS ON KHASHOGGI:

THE PALESTINIAN PEOPLE STAND WITH SAUDI ARABIA

Palestinian Authority President Mahmoud Abbas issued a statement on Sunday in which he voiced „full confidence“ in Saudi Arabia and praised its leaders for their support for the Palestinians. The statement, which was published by the PA president’s office, quoted Abbas as saying he has „absolute confidence“ in Saudi Arabia’s King Salman bin Abdulaziz Al Saud and Crown Prince, Mohammed bin Salman….
Kommentar: Wer hat was Anderes erwartet?? W.D.


ERDAN BLAMES LEFT:

FOR FALLOUT AFTER DETENTION OF BDS ACTIVIST LARA ALQASEM

Public Security Minister Gilad Erdan blamed Israel’s left for the negative fallout following the detention of alleged BDS activist Lara Alqasem at Ben Gurion Airport earlier this month. “The left began an international campaign against their own country, trying to bring someone into the country who led a chapter of one of the most antisemitic boycott organizations [referring to National Students for Justice in Palestine] in all of America,” Erdan said on Sunday morning, in an interview on Kan, the Israeli public broadcaster….


CORBYN:

EU SUPPORTS ISRAEL BECAUSE OF THE HOLOCAUST

A 2012 Interview with Russia Today surfaced on Saturday through the British newspaper The Sun outraged Labour members when Jeremy Corbyn told his interviewer that the European Union’s unconditional support for Israel is just a reaction to the holocaust. When asked what is stopping governments from showing support for a recognized Palestinian state despite a poll showing a majority of British voters being in favor, Corbyn said: „What’s stopping them is a traditional recognition and support of Israel ever since the founding of the state of Israel in 1948 on the basis that the Jewish people were disgustingly and disgracefully and appallingly treated by the Nazi regime, by the holocaust.“….
Kommentar: Dass ein Linker auch link ist, ist doch nichts Neues!! W.D.


Egyptian Military Says:

Commercial Traffic With Israel Resumed

The Egyptian military said commercial truck traffic with Israel has resumed via a border crossing in the Sinai Peninsula that had been shut down amid the insurgency there. Brig. Gen. Tareq Younis said the first few trucks from Israel crossed over into Egypt on Sunday, and that Egyptian vehicles began bringing goods into Israel earlier this month. The trade, mostly foodstuffs and raw materials, passes through the el-Auga route, south of Gaza and closer to central Sinai….


TROTZ PA:

Report highlights exploitative illegal trade in work permits for Palestinians

Israeli employers working together with Palestinian dealers have reportedly been “renting out” work permits that grant entry into the country to West Bank laborers, in a black market that earns them thousands of shekels a month per laborer. West Bank Palestinians seeking a permit to work in Israel pay around NIS 2,500 ($688) to traders who deal in the documents, which are official but obtained through dishonest means, Hadashot TV news reported Sunday….
Kommentar: Eigentlich ist es seit 2014 Arabern verboten in Israel zu arbeiten!! Gesetz der PA!! (Mit Androhung der Todesstrafe!!) Nach Protesten der Araber wird es nicht angewandt!! Ohne diese Arbeit würde die PA aber zusammenbrechen!! Das wird ausgenutzt!! W.D.


Was es nicht Alles gibt:

Study indicates wearing tefillin could be good for the heart

A new study indicates that the act of tightly wrapping the leather straps of tefillin around the arm on an almost daily basis by observant Jewish men during prayer could help prevent heart attacks. “We found people who wear tefillin in either the short or long-term, recorded a measurable positive effect on their blood flow. That has been associated with better outcomes in heart disease,” said Dr. Jack Rubinstein, a cardiologist and associate professor at the University of Cincinnati, who co-authored the study….


NEW YORK: (mit Video)

Man to be charged with hate crime for beating of  Orthodox Jewish man

A man is to be charged with a hate crime after beating an identifiably Orthodox Jewish man at a traffic intersection in Brooklyn on Sunday. The attack took place at about 7:30 a.m. in the Borough Park neighborhood. The victim, 62, was carrying a special bag containing his prayer shawl and phylacteries and appeared to be walking to morning services….
Kommentar: Aus Datenschutzgründen dürfte die Videoaufnahme in D nicht verwendet werden!! W.D.


Netanyahu:

We want ‘excellent relations’ with Indonesia

Prime Minister Benjamin Netanyahu on Sunday said he wanted to promote diplomatic ties with Indonesia, the country with the world’s largest Muslim population. “Indonesia is very, very important for us. It’s a very important country. It’s one of the last countries on earth that doesn’t have an open and robust relationship with Israel. Most countries do,” he said at an international conference for Christian journalists in Jerusalem….


BRÜCKEN BAUEN:

German group renovates Holocaust survivors’ homes in Israel for free

Rabbi Zalmen Wishedski had an unexpected encounter on a recent flight to Israel. Wishedski, who was flying on Monday from Basel, Switzerland, where he works as a Chabad emissary, was praying when a man seated next to him handed him a piece of paper. The note was from an organization called the Saxon Friends of Israel and described how the group brings volunteers from Germany to Israel to renovate Holocaust survivors’ apartments for free….


1973 DOCUMENTS RELEASED:

How Leonid Brezhnev almost escalated the Yom Kippur War into a nuclear nightmare

New documents released last week reveal that American and Soviet leaders were knee-deep in a nuclear standoff in the final days of the 1973 Yom Kippur War. According to letters and notes collected and translated by the Wilson Center, the former Soviet leader Leonid Brezhnev sent a letter to then-US president Richard Nixon warning him that he would send troops to the Middle East if both countries did not act together to curb the Israelis….


BLIMB GESTARTET?:

Gaza terror group unveils first-ever incendiary ‘blimp’ bound for Israel

A Gaza terror group said it launched the first-ever incendiary “blimp” towards Israel during Friday’s riots and demonstrations along the Gaza border. A video circulating in Palestinian media on Saturday showed members of the “Sons of Zouari” group launching the approximately 5-meter device, essentially a large balloon designed to look like a blimp or dirigible, over the border east of the al-Bureij refugee camp in central Gaza….