Aktuelles vom 17. September 2018 – 08. Tischrei 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Rockmusiker Udo Lindenberg zog auf Twitter anlässlich des Konzerts gegen rechts in Chemnitz Parallelen zur NS-Geschichte:

»Früher waren’s die Juden, heute ist jeder Fremde dran!«


RAKETEN AUS ISRAEL:

Syrien meldet Angriff auf Flughafen Damaskus

Die israelische Armee hat nach syrischen Angaben den Flughafen von Damaskus mit Raketen angegriffen. Die syrische Luftabwehr habe mehrere Raketen abgefangen, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Sana am Samstagabend. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu betonte am Sonntag, Israel sei ständig aktiv, um seine Feinde davon abzuhalten, sich mit „hochentwickelten Waffen“ auszurüsten….


GEWALT IN NAHOST:

Palästinenser ersticht Israeli vor Einkaufszentrum

Ein Palästinenser hat im Westjordanland einen Israeli angegriffen und erstochen. Nach Behördenangaben stach der Mann am Sonntag am Eingang zu einem Einkaufszentrum in Gusch Etzion südlich von Jerusalem auf sein Opfer ein, bevor er von einem Passanten mit einem Schuss gestoppt wurde. Bei dem Angreifer handelte es sich nach Angaben der palästinensischen Nachrichtenagentur um einen jungen Mann aus dem Dorf Jatta im Westjordanland. Er sei durch den Schuss nur leicht verletzt worden….


KAMPF UM IDLIB: (mit Video)

Die Türkei riskiert eine militärische Konfrontation mit Russland

Die Videoaufnahmen zeigen Kolonnen von Fahrzeugen, die, aus der Türkei kommend, die Grenze nach Syrien überqueren. Allein ein Militärkonvoi aus der Provinz Hatay umfasst 300 zum Teil gepanzerte Fahrzeuge, die Tieflader sind mit Panzern, Haubitzen, Flugabwehrgeschützen und Raketenwerfern beladen. Ziel sind die Beobachtungsposten des türkischen Militärs in Idlib. Im Laufe des Jahres hat Ankara zwölf davon entlang der Frontlinie zur syrischen Armee eingerichtet. Nun sind sie endgültig zu Militärbasen ausgebaut, mit modernen Luftabwehrsystemen bestückt….
Kommentar: So verpulvert der Multimilliardär und Grosssultan Erdogan das Geld der Türken!! W.D.


Abschottung: (Bücher)

Zäune, Mauern, Minenfelder

…Mehr als 65 Länder der Welt, ein Drittel aller Staaten, haben ihm zufolge heute Barrieren an ihren Grenzen errichtet – Wälle, Zäune, Mauern, Minenfelder. Dazu gehört die Grenze zwischen Israel und den Palästinensergebieten, die teilweise aus einer acht Meter hohen Mauer aus Betonplatten besteht und der man zugestehen muss, dass sie ihren Zweck für Israel erfüllt, nämlich die Abwehr von Terroristen und Selbstmordattentätern….


Israel:

Spirituelles Exportgut

Das nennt man eine Ansage: „Jüdisches Wissen ist in meinen Augen sogar noch wichtiger als Mathematik und Naturwissenschaften“, sprach Naftali Bennett, nachdem er 2015 mit dem Bildungsministerium die Verantwortung für die Schulen in Israel übernommen hatte. Man muss dazu wissen: Israelische Schüler sind, statistisch betrachtet, in Mathematik und Naturwissenschaften nicht gerade Überflieger. Innerhalb der Unterklasse der Pisa-Rankings haben sie sich in den letzten zwölf Jahren zwar etwas hochgearbeitet, aber ihre Leistungen liegen immer noch deutlich unter dem OECD-Durchschnitt….


Das bringt der Tag:

Angriff auf Juden mitten in Frankfurt

Mitten in Frankfurt soll es zu einer judenfeindlichen Attacke gekommen sein. Ein 20-Jähriger wurde nach Polizeiangaben in der Nähe der Hauptwache von zwei Männern angegriffen. „Aufgrund der Aussage des Opfers gehen wir von einer antisemitischen Attacke aus“, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntagabend. Zuvor hatte „Bild“ über den Vorfall berichtet, der sich bereits am  7. September gegen 4 Uhr in der Nacht ereignet haben soll….


WELTPOLITIK: (Ein Interview)

„Arabien muss sich völlig neu erfinden“

Die Eingriffe westlicher Mächte haben zur Unordnung im Nahen Osten stark beigetragen. So analysiert Orient-Experte Udo Steinbach die Lage. Erst wenn sich die Region abkehrt vom islamistischen Irrweg, gibt es eine Zukunftsperspektive. Interesse am Öl und immer wieder Interventionen: Westliches Handeln in Nahost hat Unheil gebracht….


Nahost-Konflikt:

Ausstellung spaltet schon vor dem Start

Eine Ausstellung über die Lage der Palästinenser hat eine Kontroverse im Südwesten ausgelöst. Der Antisemitismus-Beauftragte der Landesregierung Michael Blume kritisierte, die Schau „Die Nakba“ („Katastrophe“) stelle die „traurige Geschichte“ im Nahen Osten nur einseitig dar. Die Schau soll von morgen, Dienstag, bis 22. September im Stuttgarter Haus der Katholischen Kirche zu sehen sein. Danach wechselt sie in die Evangelischen Akademie Bad Boll….


Archäologie:

Steinzeit-Brauerei entdeckt

Das berichtet ein internationales Forschungsteam im Journal of Archaeological Science: Reports. Die Wissenschaftler hatten Ausgrabungen in der Höhle von Rakefet südlich von Haifa durchgeführt und Hinweise auf eine etwa 13.000 Jahre alte Produktionsstätte für Alkohol gefunden. Dabei habe es sich vermutlich um ein bierähnliches Getränk gehandelt, das bei Festen ausgeschenkt wurde. Es enthielt offenbar weniger Alkohol als heutige Biere, sei aber gegoren gewesen, berichten die Forscher….


Zwei AfD-Mitglieder im Israel-Freundeskreis:

Irritation um neuen Israel-Freundeskreis im Saar-Landtag

Der Ende August gegründete Israel-Freundeskreis im Saar-Landtag hat jetzt Irritationen ausgelöst. Und zwar ausgerechnet bei einer Vertreterin Israels. Die israelische Generalkonsulin in München, Sandra Simovich, die bei der Gründung des Freundeskreises im Landtag ein Grußwort sprach, zeigte sich irritiert angesichts der Tatsache, dass diesem Freundeskreis auch zwei AfD-Parlamentarier angehören. „Wir haben von diplomatischer Seite keinerlei Verbindungen zur AfD, weder offiziell noch inoffiziell“, sagte sie der SZ….
Kommentar: Es soll auch auf der „rechten“ Seite Israelfreunde geben!! Es gibt ja auch auf der „linken“ Seite Israelfeinde!! W.D.


ANALYSE:

Der Judenhass ist ein Virus

Zunächst tauchte der Judenhass in Europa als Antijudaismus auf und war lange Zeit von Christen geprägt. Sie schimpften Juden Kindermörder, verfolgten sie und griffen ihre Synagogen an. Einer der bekanntesten Einpeitscher des Antijudaismus war Martin Luther. In seiner Abhandlung „Über die Jüden und ihre Lügen“ schrieb er, Juden seien ein „verzweifeltes, durchböstes, durchgiftetes Ding“ und daher müssten sie verfolgt, ihre Synagogen niedergerissen und ihre Bücher verbrannt werden. Mit der Aufklärung nahm der christliche Antijudaismus ab. Seinen Platz nahm jedoch der Antisemitismus ein. Antisemiten erklärten Juden zu einer minderwertigen Rasse, nannten Juden Kindermörder, verfolgten und ermordeten sie und griffen ihre Synagogen an….


Antisemitismus in der Rockmusik:

„Made by JewSA“

Weltverschwörung, Geldverschwörung, Ursache allen Übels: So werden Juden von Rechtsrock-Bands dargestellt. Manche CDs sind verboten, aber die Musik ist im Netz verfügbar. Auch auf legalen Veröffentlichungen finden sich antisemitische Versatzstücke und Motive….


Eine Herz-OP in Israel:

Für Noorina aus Afghanistan

Noorina ist fünf Jahre alt und lebt in Afghanistan. Im Juli hat ihr Vater sie für eine lebensrettende Herz-OP nach Israel gebracht. Möglich wurde dies durch die israelische Organisation Save a Child’s Heart (SACH), die am Wolfson-Krankenhaus in Holon angesiedelt ist. Wenn Noorina größer ist, wird sie erfahren, dass es ein afghanischer Fremder war, der sich selbst und seine Familie in Gefahr gebracht hat, um ihr die Chance auf ein Leben in Gesundheit zu geben. Noorina war bereits das fünfte Kind aus Afghanistan, das durch den Mann, der sich gegenüber dem Internetportal Israel21c Jangzapali (Dari für Kriegsopfer) nennt, zu SACH gebracht wurde….
Kommentar: Und in unseren Medien?? Keine Meldung!! W.D.


ISRAELS HI-TECH:

Drohnen übernehmen die Lufthoheit

Am Anfang war das Spielzeuggeschäft. „Dort haben wir unsere Ausrüstung gekauft“, erinnert sich Chaim Esched voller Nostalgie. Denn Ende der 1960er Jahre, als zwischen Israel und Ägypten am Suezkanal ein zermürbender Abnutzungskrieg herrschte, waren die israelischen Streitkräfte sehr daran interessiert, über die Truppenbewegungen der Gegenseite auf dem Laufenden zu sein. Doch klassische Aufklärungsflüge mit richtigen Flugzeugen und Piloten waren oft zu riskant. Also hatten einige findige Köpfe wie Esched, der im Verlaufe seiner Karriere es bis auf den Chefsessel der Abteilung für Raumfahrt des israelischen Verteidigungsministeriums bringen sollte, eine Idee. „Man besorgte sich einfach ein paar ferngesteuerte Modellflugzeuge und befestigte an ihnen mit Klebeband eine Kamera.“ Das war die Geburtsstunde der Drohne oder auch „Unmanned Aerial Vehicle“ – kurz UAV – wie sie offiziell heißen „Die Dinger flogen dann über die feindlichen Stellungen, und wir verfolgten ihren Weg mit Hilfe von Ferngläsern. Verschwanden die kleinen Flieger jedoch aus unserem Sichtfeld, was nicht selten geschah, gingen sie verloren.“ Doch ihr Verlust war keine Tragödie wie der Abschuss eines richtigen, mit Piloten bemannten Flugzeugs….


BÜCHER:

Ein Staat um jeden Preis

Vorab, es ist ein dicker Wälzer! Aber er liest sich wie ein Roman, spannend, gut erzählt und absolut fesselnd. Natürlich gibt es bereits mehrere Biografien von Ben Gurion. Segev schrieb über fünf Jahre daran und allein in diesem Zeitraum seien weitere vier Biografien erschienen, wie er im Vorwort vermerkt. Darin zeige sich „einerseits die Sehnsucht der Israelis nach ehrlicher Führung und andererseits der Wunsch, die Geheimnisse von Ben Gurions dramatischer Lebensgeschichte zu ergründen.“ Und das kann Segev meisterhaft, in einer lebhaften Erzählung, die sowohl persönliche Aspekte betont, wie auch Ben Gurions Lebensstationen in das Zeitgeschehen und die Geschichte des Landes einbettet….


START-UP:

Brennende Gebäude schneller evakuieren dank Salamandra Zone

Bei einem Hochhausbrand gibt es eine goldene Regel, die wohl jeder kennt: Den Aufzug im Brandfall nicht benutzen. Was aber, wenn dies der schnellste – und sicherste – Weg nach draußen wäre? Das israelische Startup Salamandra Zone hat sich zur Aufgabe gemacht, genau diese Möglichkeit in die Tat umzusetzen. Heute werden Aufzüge im Brandfall in der Regel abgeschaltet, weil die giftigen Gase diese zu einer Todesfalle machen könnten. Und in der Tat sind diese Gase für 95 Prozent aller Todesfälle bei Gebäudebränden verantwortlich….


Serbische Crossover-Band: (mit Video)

Naked – Yes!

Die serbische Crossover-Band „Naked“ präsentiert auf ihrem neuen Album feinste Balkan-Musiktradition, gepaart mit Funk, Free Jazz klassischer Musik und Rhythmen aus afrikanischem und osteuropäischem Erbe. So entstand eine einmalige Mixtur aus funkigen Jazz-Experimenten, trippigen Dub-Psychedelika durchsetzt von wunderschönen Geigenklängen, tiefen Klarinettentönen und abgefahrenem Saxophon….


„GUTE NACHBARSCHAFT“:

Israel beendet Hilfsprogramm für Syrer

Die israelische Armee hat ihr Hilfsprogramm für verletzte und geflüchtete Syrer im Grenzgebiet beendet. Grund dafür sei die Rückkehr syrischer Regierungstruppen in die Region, teilte die Armee am Donnerstag mit. Seit dem Jahr 2013 hat Israel Syrern im vom Bürgerkrieg geplagten Nachbarland geholfen. 2016 rief die Armee das Programm „Gute Nachbarschaft“ ins Leben. In dessen Rahmen wurden nicht nur Syrer behandelt, die im Krieg verletzt wurden, sondern auch kranke Menschen. Insgesamt erhielten in den vergangenen fünf Jahren fast 5.000 syrische Bürger in israelischen Krankenhäusern medizinische Hilfe. Unter ihnen waren etwa 1.300 Kinder. Weitere 7.000 Syrer wurden direkt an der Grenze behandelt – in Feldkliniken der Armee….


JERUSALEMS SPEERSPITZE:

Die Spezialeinheiten der israelischen Armee

Die israelischen Spezialeinheiten sind unter den Feinden Israels gefürchtet und werden von befreundeten Streitkräften hochgeachtet. Sie operieren im gesamten Nahen Osten; ihre aufsehenerregenden Missionen sind – sofern sie überhaupt bekannt werden – unkonventionell, risikobereit und enden in aller Regel erfolgreich….


MILITÄR:

Neue Trainingssimulationen für den Ernstfall

Im vergangenen Jahr ist es für jeden Infanteriesoldaten verpflichtend geworden, als Teil seiner Ausbildung eine Trainingssimulation zu durchlaufen, die ihn zum Kampfsoldaten qualifiziert. In den Trainingsbasen des Militärs sind deshalb neue fortschrittliche Simulatoren aufgestellt worden, mit denen Kriegsbedingungen im Gazastreifen oder im Libanon nachgestellt werden können….


Opfer der Messerattacke: (mit Video)

Ari Fuld, Vater von vier Kindern

Vor kurzem wurde der Name des Opfers der Messerattacke in Gush Etzion zur Veröffentlichung freigegeben. Es handelt sich um Ari Fuld (40) aus Efrat, er hinterlässt eine Frau und vier Kinder. Ari Fuld machte es sich zur Ausgabe, sich im Internet für den Staat Israel einzusetzen. Er wollte den Menschen der Welt die Wahrheit erzählen. Ein Freund von ihm, ein Mitarbeiter der israelischen Nachrichtenagentur TPSerzählte, dass Ari Fuld gerade dabei war, eine neue englische pro-israelische Internetseite ins Leben zu rufen, in der er sich für den Staat Israel einsetzten wollte. Auch betrieb er eine Facebookseite mit dem Namen „Die SDie Seite für die Sicherheit Israels von Ari Fuld….


Hellseher Erekat:

Die USA werden nie einen Friedensplan vorstellen

In einem Interview mir der Nachrichtenagentur Reuters behauptete Saeb Erekat, Chefunterhändler der Palästinensischen Autonomiebehörde, am vergangenen Samstag, die USA würden ihren lang erwarteten Friedensplan nicht in der näheren Zukunft präsentieren. Stattdessen würden die USA, so Erekat, den Versuch unternehmen, die Bedingungen für künftige Friedensverhandlungen einseitig bestimmen zu wollen. Erekat warf der Trump-Regierung vor, sich der israelischen Sicht auf die Kernfragen des jahrzehntelangen Konflikts anzuschließen und damit alle Chancen auf Frieden im Nahen Osten zu begraben….
Kommentar: Er hat wohl Torschlusspanik, dass das schöne Geschäftsmodell „Hilfsgelder aus dem Westen“ bald endet!! Aber die EU und D werden weiterhin gerne die Gelder der Steuerzahler dafür opfern!! W.D.


GRENZTERROR: (mit Video)

Drei Palästinenser bei Unruhen im Gazastreifen getötet

Das Gesundheitsministerium von Gaza erklärte, dass sich unter den insgesamt drei von israelischen Soldaten getöteten Palästinensern ein 14-jähriger Junge befunden habe, als es zwischen den israelischen Truppen und etwa 13.000 palästinensischen Demonstranten, die sich an mehreren Punkten in der Nähe des Zauns versammelt hatten, zu Zusammenstößen gekommen war. Dabei wurde ein Offizier der israelischen Armee leicht verwundet. Gazas Gesundheitsminister sagte am Freitag, dass auch 30 Palästinenser bei den Auseinandersetzungen mit dem israelischen Militär im nördlichen Grenzgebiet zum Gazastreifen verletzt wurden….


Buenos Aires:

Israelischer und ägyptischer Botschafter durch Liebe zu israelischem Sänger verbunden

Ein ganz besonderer Gast wurde im Publikum gesehen, als die Israelische Botschaft in Argentinien zusammen mit dem Jüdische Nationalfonds und der Stadtverwaltung von Buenos Aires eine lokale Konzert-Tour für den populären israelischen Sänger Idan Raichel organisierten. Bei Raichels Besuch ging es um mehr als nur um die Unterhaltung lokaler Fans. Er verbrachte viel Zeit damit, einige der ärmeren Viertel der argentinischen Hauptstadt zu besuchen und schloss sich dabei lokalen Musikgruppen in speziellen Jam Sessions an….


Video des Tages:

Caesarea maritima

Das heutige ganz neue Video gibt uns Eindrücke vom Strand in Caesarea. Anders als die Strände in Tel Aviv oder Netania, gibt es dort keine Hotels oder Strandpromenaden im Hintergrund….

Hier das Video!


UMWELT: (mit Video)

Das Korallenriff in Eilat blüht

Während Korallenriffe auf der ganzen Welt unter dem Klimawandel leiden, blüht das Korallenriff bei Eilat im Roten Meer trotz Erwärmung und jahrelanger Überfischung. Forscher versuchen nun herauszufinden, warum das Korallenriff im Süden Israels so widerstandsfähig ist….


UMFRAGE:

Die meisten jüdischen Israelis glauben an Gott

„Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?“. Für jüdische Israelis gibt es eine recht eindeutige Antwort auf die Gretchenfrage: Eine knappe Mehrzahl von 54 Prozent glaubt nämlich an Gott. Immerhin 45 Prozent haben einen koscheren Haushalt und 25 Prozent halten den Schabbat – diese Zahlen aus einer Studie der Zeitung Haaretz bestätigen, dass Israel deutlich religiöser ist, als alle Westeuropäischen Länder (in Italien etwa glauben 46 Prozent der Bevölkerung an Gott)….


ARABISCHE CLANS:

„Die Clans haben das Gefühl: Sie können tun, was sie wollen“

Am Donnerstag ist Nidal R. unter Polizeischutz beerdigt worden. Der Intensivtäter war auf dem Tempelhofer Feld erschossen worden. Der Pressesprecher der Polizeigewerkschaft Berlin erläutert, warum sich die arabischen Clans wie die Herrscher der Stadt fühlen und was die Politik tun muss, um die Polizei zu unterstützen….
Kommentar: Gutmenschen und Linkspopulisten packen aus ideologischen Gründen die „armen Araber“ in Watte und die Polizei muss schauen wo sie bleibt!! Politische Unterstützung erhält sie nicht!! W.D.


REAKTION: (mit Video)

IDF SEARCHES VILLAGE OF PALESTINIAN TERRORIST WHO MURDERED ARI FULD

In an overnight raid, IDF forces entered the West Bank village of Yatta, the home of terrorist Khalil Yusef Ali Jabarin who fatally stabbed Ari Fuld at the Gush Etzion junction Sunday, Israeli media reported. The IDF forces carried out house-to-house searches in the village, questioned Jabarin’s relatives, and confiscated material from his home to be used for investigation. The IDF also measured Jabarin’s house in preparation for its demolition, Israeli media reported….
Kommentar: Könnte es sein, dass Ari Fuld gezielt ermordet wurde, da er sich als Siedler aktiv für den Staat Israel im Internet einsetzte?? W.D.


ERFOLG:

SPANISH ANTI-BDS ORG GETS BOYCOTT RESOLUTION NIXED BY COURT

A Spanish district court has annulled a BDS resolution passed by the municipal council of Ayamonte, a town in the country’s southwest, banning any association or economic agreement with Israeli companies and organizations. The decision was made September 4 in response to a legal suit by the ACOM anti-BDS organization in Spain, which has succeeded in fighting a strong battle against the spate of more than 100 municipal and regional council BDS resolutions….


Nach Duterte-Besuch:

ISRAELI MUNITIONS COMPANY TO OPEN FIREARMS PLANT IN THE PHILIPPINES

A leading Israeli weapons manufacturer is set to open up a manufacturing plant in the Philippines to produce firearms and ammunition. Silver Shadow Advanced Security Systems Ltd. (SSASS) was reported by the Philippine News Agency to have signed a memorandum of understanding with Rayo Illuminar Corp. (RIC) to open the factory that would be operational by next year….


THE PALESTINIAN POLICE:

NEW INITIATIVES FOR SAFER ROADS

Due to the significant and increasing rate of traffic accidents in the West Bank, Palestinian security forces have begun to use advanced devices in an effort to prevent and curtail reckless driving. Through a campaign, “Be a Partner,” the Palestinian Police are equipped with radars and breathalyzers, provided by the Palestinian Authority (PA) as part of an unrevealed foreign donation. Patrol cars are now able to immediately monitor the speed of Palestinian drivers and, when necessary, test the percentage of alcohol in the blood of traffic offenders….
Kommentar: Alkohol am Steuer?? Bei Mohamedaner?? Kann doch nicht sein!! W.D.


VISA WIDERRUFEN:

TRUMP REVOKES VISAS FOR PALESTINIAN ENVOY AND HIS FAMILY

The Trump administration has revoked visas for the Palestinian envoy to Washington and his family, just days after shutting the PLO General Delegation Office in the US capital, Palestinian officials said Sunday. PLO Executive Committee Member Hanan Ashrawi said the administration revoked the visas of Husam Zomlot’s wife and two children despite their being valid until 2020. Zomlot was the highest-ranking Palestinian official in Washington, short of the rank of ambassador, as the US does not recognize Palestinian statehood….
Kommentar: Noch nicht in deutschen Medien!! W.D.


EIN RÜCKSCHLAG FÜR DIE PA:

BELGIUM BREAKS RELATIONS WITH PA EDUCATION MINISTRY FOR HONORING TERRORIST

Belgium has broken its relations with the Palestinian Education Ministry over its honoring of terrorists and will no longer fund the construction of its schools, a government spokesperson said. The Belgian Education Ministry announced the move — the first of its kind by any European country — this week, the Joods Actueel Jewish newspaper reported Friday….
Kommentar: Das wird unseren Gutmenschen nicht gefallen!! W.D.


WIEDER-ANNÄHERUNG?:

Israel, Turkey said in talks to repair relations, return envoys

Israel and Turkey are holding backchannel talks in a bid to restore the all-but-severed diplomatic relations between the two nations. After the violent protests on the Gaza border in May in which over 60 Palestinians, most of them members of Hamas and other terror groups, were killed, Turkish leader Recep Tayyip Erdogan placed the blame for the deaths squarely on Israel, calling it a “terrorist state” that commits “genocide.” Turkey recalled its ambassador and expelled Israel’s ambassador, Eitan Na’eh, and consul in Istanbul….


AUF KONFRONTATION:

Former PM Barak says Netanyahu just like Romanian dictator Ceausescu

Former prime minister Ehud Barak accused his successor of emulating Romanian dictator Nicolae Ceausescu and hinted he would suffer the same fate, drawing charges of incitement to violence Sunday. Barak, a frequent and vocal critic of Benjamin Netanyahu, accused the prime minister of passing corrupt legislation meant only to ensure his political survival, comparing him to the Romanian Communist leader who was forced from power in a popular uprising in 1989 and swiftly executed….


It wasn’t me:

Liberman said to ask US to name senior Israeli who aided Manafort

Defense Minister Avigdor Liberman on Sunday reportedly urged Justice Minister Ayelet Shaked to officially ask the American government to name the “senior Israeli government official” who, according to US court papers, coordinated with Paul Manafort to tarnish the reputation of a Ukrainian political leader via allegations of anti-Semitism.  The campaign against Ukrainian politician Yulia Tymoshenko and her supporters was designed to benefit Manafort’s client, the then-Ukrainian President Viktor Yanukovych and the pro-Russian Party of Regions, and  pressure the Obama administration to turn against her, according to US court documents filed against Manafort on Friday….


IDF bus accidentally enters refugee camp:

4 troops hurt in ensuing clashes

Palestinians attacked an Israeli military bus that accidentally entered the Qalandiya refugee camp on Sunday night, injuring three soldiers and a border guard, officials said. The bus entered Qalandiya, north of Jerusalem, shortly before 7 p.m. for as yet unknown reasons….


Fearing air assault:

Some in Idlib carve out shelter underground

The grotto in northwestern Syria has already saved his children’s lives once. Fearing more air attacks, Abdulmonem is expanding the makeshift bomb shelter in case they need to take refuge there again. Residents of Idlib province and surrounding areas have been bracing themselves for a Russian-backed government offensive on the country’s largest remaining rebel-held zone….


Tired of Looking for Parking:

Israeli Entrepreneurs Develop Foldable Car

Like many other world cities, Tel Aviv is notorious for the scarcity of its parking spots. You make a ten-minute drive in the city only to find there is no parking space in sight and end up searching for another 30 minutes at best, or parking at a long distance. Fed up with the experience, two Israeli entrepreneurs—mechanical engineer Asaf Formoza and nanophysicist Udi Meridor—founded City Transformer Ltd. in 2014….


‚A VICTORY FOR THE JEWISH COMMUNITY; PEOPLE OF THE EAST END‘:

The true history behind London’s much-lauded anti-fascist Battle of Cable Street

The “Battle of Cable Street,” as it has come to be called, represents a rare moment of shared pride for many British Jews and the country’s left. On October 4, 1936, between 100,000 and 300,000 people — Jews, Irish dockers, trade unionists, socialists and communists — gathered in the East End of London determined to prevent a planned fascist march through the city’s main Jewish neighborhood….


When an old synagogue downsizes:

What do you do with all its stuff?

There was some debate about putting the old synagogue building up for sale and moving to a new, smaller building, but not much. When a major pipe burst at Temple Anshe Hesed in 2012, the cost of repairing the nearly century-old building convinced the small but resilient congregation that it was time to move. But as in any such move, the task was daunting: How do you pack a congregation’s history and its thousands of objects into a building one-third the size of the old one?….