Aktuelles vom 19-12-2014

19.12.2014                      27.Kislew.5775                      Chanukka 3

Neue Nachrichten:

Analyse:

The Palestinian diplomatic battle against Israel

The Palestinians aren’t going to change their policy or rescind the statehood bid at the Security Council on the basis of the results of Israeli elections….

 

Diplomatische Quellen:

Arab pressure forced Jordan to file Palestinian UNSC resolution

Sources say Jordan's Dina Kawar had to "practically be shoved out the door" in order to file the Palestinian draft.​ The sources said that Kawar was extremely reluctant to submit the draft on Wednesday and had to "practically be shoved out the door" in order to do so. She reportedly did not even want to speak to the press….

 

EU-Parlament:

Nahost-Konflikt beschäftigt Europas Politik

​Mit ihrer Anerkennung des Staates Palästina üben die EU-Parlamentarier sanften Druck auf die rund 4000 Kilometer entfernten Konfliktparteien aus. Mit einer großen Mehrheit von 498 zu 88 Stimmen bei 111 Enthaltungen wurde der Entschließungsantrag zur Anerkennung im EU-Parlament in Straßburg angenommen. Ein einheitliche europäische Linie – zumindest eine symbolische. Denn letztlich bleibt die Entscheidung zur Anerkennung in der Kompetenz der 28 Mitgliedstaaten….

 

​Nahost-Konflikt:

"Das ist eine Kriegserklärung"

Die Palästinenser haben heute beim Weltsicherheitsrat einen Resolutionsvorschlag vorgelegt. Demnach soll Israel seine Truppen bis 2017 aus dem Westjordanland abziehen. Jerusalem ist empört. Seit Jahren sprechen die Palästinenser nur davon, nun ist es so weit: Jordanien reichte im Namen Ramallahs beim Weltsicherheitsrat einen Resolutionsentwurf ein, der innerhalb von zwei Jahren die Entstehung eines Palästinenserstaats herbeiführen soll. Der Entwurf räumt Verhandlungen zwölf Monate Zeit ein. Ungeachtet deren Ergebnisses soll Israel jedoch dazu verpflichtet werden, seine Truppen bis Ende 2017 aus dem besetzten Westjordanland abzuziehen….

 

Stasi:

Die Akte Feik

​Als Kommissar Thanner an der Seite von Schimanski wurde Eberhard Feik in den achtziger Jahren zum Fernsehstar. Im wahren Leben gibt es einen ungeklärten Fall: Wie nah kam der Schauspieler der Stasi?….

 

Staatliche Anerkennung von Palästina:

Politik fürs Schaufenster

Weltweit haben bereits 135 Staaten Palästina als unabhängigen Staat anerkannt, nun hat auch das Europaparlament in Straßburg grundsätzlich diesen Schritt empfohlen. 135 Staaten – das sind beinahe drei Viertel der Länder dieser Erde, von Russland bis Brasilien. Und was hat es gebracht? Nichts. Die Palästinenser leben noch immer in einem politisch unselbständigen Gebilde, genauer: in zwei voneinander unabhängigen, unselbständigen Gebilden, wobei das eine ringsum eingezäunt und auch zur See hin blockiert ist, während das andere gerade wieder von neuen israelischen Siedlungen durchlöchert wird. Politisch souverän ist in der Realität weder der Gazastreifen noch das Westjordanland. Davon, ein unabhängiger Staat zu sein, ist das geteilte Palästinensergebiet weit entfernt – außer vielleicht auf dem Papier….

 

Umwelt:

Zeitbombe Totes Meer

Der Wasserspiegel des Toten Meers sinkt durchschnittlich um einen bis eineinhalb Meter pro Jahr. Der Rückgang des salzhaltigen Sees bedroht die ohnehin knappen Grundwasserresourcen der Region. Der tiefste Punkt der Erde ist ein magischer Ort. Zwischen den Klüften nackter, gelber Bergrücken erstreckt sich smaragdgrün das Tote Meer. Von der Festung Massada, einem Tafelberg an der Küste, sind Ablagerungen zu sehen, die das Meer im Laufe der Jahrhunderte auf seinem Rückzug hinterlassen hat….

 

Gegen Europa:

Stimmen aus der israelischen Presse

In Israel ist man über das anti-israelische Verhalten der Europäer empört. Europa hat theoretisch einen Palästinenserstaat anerkannt und gleichzeitig die Hamas von der schwarzen Terrorliste gestrichen. In lokalen Zeitungen wird Europas Verhalten gegenüber Israel heftig kritisiert. Israel Heute hat für Sie Stimmen aus der israelischen Presse zusammengestellt:….

 

ISIS:

Die Dschihadisten kupfern vom Zionismus ab

Diese These hat der israelische Nahost-Experte Yigal Carmon formuliert, er ist der Gründer des Middle East Media Research Institute (MEMRI). Carmon wolle damit keinen Vergleich anstellen, sondern nur eine Parallele aufzeigen. Seit 1998 beobachtet MEMRI moslemische Medien im Nahen Osten und stellt Übersetzungen zur Verfügung….

 

"Land of Creation":

Israels Bemühungen, eine verlässliche Tourismusmarke werden zu wollen

Über zu wenig Abwechslung konnte man sich in der Vergangenheit nicht beschweren. Unzählige Slogans und Kampagnen ließ die Israelische Tourismusbehörde in jüngster Zeit kreieren, ohne allerdings dass dabei ein roter Faden ersichtlich geworden wäre. Bis heute ist es den Verantwortlichen nicht gelungen, ein erkennbares Profil der Tourismusmarke Israel zu entwickeln. Das soll sich nun ändern….

 

​Jüdisch leben:

Lichter und Hass

Am Donnerstag zündeten Jüdinnen und Juden weltweit die dritte Kerze, zur Erinnerung an das Chanukka-Wunder, als die Griechen versuchten, die jüdische Religion auszulöschen und die tapferen Makkabäer sich dagegen stellten. Fünf Kerzen werden in den kommenden Tagen noch dazukommen, bis schließlich alle acht Lichter leuchten….

 

Bibelfilm mit Christian Bale:

"Exodus: Götter und Könige"

Im Frühjahr schickte US-Regisseur Darren Aronofsky erfolgreich Russell Crowe in "Noah" auf die Arche. Jetzt legt sein britischer Kollege Ridley Scott nach und erzählt in seinem Epos "Exodus: Götter und Könige" die Geschichte von Moses und der Befreiung des Volkes Israel aus der vierhundertjährigen Sklaverei in Ägypten….

 

Ärger über EU:

„Nichts aus dem Holocaust gelernt“

​Für den israelischen Premier Benjamin Netanjahu kam der Dreifachschlag einem diplomatischen Tsunami gleich: Erst entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH), die palästinensische Hamas vorläufig von der Terrorliste zu streichen. Dann verurteilten 126 Staaten, die die Genfer Konvention unterschrieben haben, das menschenrechtswidrige Vorgehen Israels in den besetzen Gebieten und im Gaza-Krieg. Schließlich verabschiedete das EU-Parlament eine Resolution, in der es Palästina grundsätzlich als Staat anerkennt….

 

Historische Chanukkageschichten III:

Was ist Chanukka?

Die dritte historische Chanukka-Geschichte stammt von Mendele Mocher-Sforim (“Mendele, der Buchhändler”), einer der wichtigsten Jiddischisten und Begründer der modernen jiddischen Literatur. Geboren 1835 mit bürgerlichem Namen Schalom Jakow Abramowitsch in Minsk, lebte viele Jahrzehnte in Odessa, einem bedeutenden Zentrum der jüdischen Aufklärung Haskala, wo er 1917 starb. Die deutsche Übersetzung dieser Chanukka-Geschichte erschien in den “Neuen jüdischen Monatsheften”, eine nationalliberale Zeitschrift, die zwischen 1916 und 1920 erschien und sich explizit auch an ein nichtjüdisches Publikum wandte, um der “Unkenntnis in jüdischen Dingen entgegenzuarbeiten”….

 

Chanukka-Empfang:

“Deutschland wird immer an der Seite Israels stehen”

Botschafter Yakov Hadas-Handelsman lud am gestrigen Mittwoch (17.12.) zu einem Chanukka-Empfang in seine Residenz in Berlin Schmargendorf ein. Ehrengäste waren Bundespräsident Joachim Gauck und Frau Daniela Schadt. Bundespräsident Gauck zündete zwei Chanukka-Kerzen an, nachdem der Botschafter den traditionellen Segen sprach. Der Empfang war zugleich der offizielle Auftakt für das große Jubiläumsjahr 2015, in dem Israel und Deutschland 50 Jahre diplomatische Beziehungen begehen….

 

Archäologie:

2.800 Jahre alte Villa gefunden

Archäologen der israelischen Altertumsbehörde haben in Rosch Ha‘Aijn bei Tel Aviv eine sehr gut erhaltene 2.800 Jahre alte Villa freigelegt. Das Gebäude wurde ursprünglich im 8. vorchristlichen Jahrhundert in der Zeit der assyrischen Eroberung errichtet.​…

 

Israel vor den Wahlen:

Jischais Partei hat offiziellen Namen

​Jischai hatte Anfang der Woche mitgeteilt, dass er der ultra-orthodoxen Schass-Partei den Rücken kehrt. Seine neue Partei nannte er vorläufig „Maran“, im Gespräch war auch der Name „Jahad“ (gemeinsam). Doch nun solle die Partei offiziell „Ha‘Am Itanu“ heißen….

 

Christen:

Christen in Nahost feiern Weihnachten

Im Heiligen Land ist die Geschichte der ganzen Christenheit von ihren ersten Anfängen bis heute präsent. Und wer es richtig anstellt, kann als Besucher einen Monat lang fast täglich in einer anderen Kirche „Weihnachten“ feiern.​…

 

​Bücher:

Die Fortsetzungsgeschichte der Anne Frank

An ihrem 15. Geburtstag wird die Jüdin Eva Geiringer von der Gestapo verhaftet. Die Nazis deportieren sie ins Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Die dortigen Grausamkeiten überlebt die Stiefschwester der Tagebuchschreiberin Anne Frank. Ihre Erlebnisse hat sie in dem Buch „Evas Geschichte“ aufgeschrieben. Eine Rezension von Johannes Weil….

 

Guinness-Rekord:

Größter Chanukka-Kreisel der Welt

Israelische Pfadfinder haben in Ramat Gan den weltgrößten Chanukka-Kreisel gebaut. Mit einer Höhe von sechs Metern stellen sie einen neuen Guinness-Rekord auf.​…

 

Video:

Hannuka Genuss

​Hannuka ist da und wir essen Sufganiot bis zum umfallen! Wie man es richtig macht, zeigt dieser Film, denn die Krapfen sind zwar lecker, aber eine Gefahr für die Kleidung….

Hier das Video!

 

Archäologie:

Archäologen finden Beweise für das „Haus Davids“

​Die Bibel wird von Bibelkritikern gerne als Legende angesehen. Archäologische Funde beweisen jedoch immer wieder: Biblische Personen wie König David haben wirklich gelebt und sogar über weite Teile des Nahen Ostens geherrscht….

 

Israel vor den Wahlen:

Netanyahu could be disqualified from Likud leadership race

Likud Comptroller Shai Galili invited Prime Minister Benjamin Netanyahu to a pre-disqualification hearing Friday, on grounds that he improperly used Likud resources in his leadership primary run….

 

Friedliebende Hamas:

Hamas using diverted Gaza reconstruction materials for tunnel reparations

Hamas has been reinforcing damaged tunnel network by means of diverted building materials that recently entered Gaza for reparation efforts, according to anonymous Palestinian sources.​…

 

Israel vor den Wahlen, Umfrage:

Likud could finish in third place

Netanyahu's faction is likely to fall behind Labor-Livni alliance and Lapid-Kahlon list, according to recent survey.​…

 

Analyse:

Israel only one of many players in Palestinian state bid

With France, Jordan and Russia seeking to influence the process, the US finds itself balancing the priorities of several other actors when considering a Palestinian state bid.​…

 

BDS:

Harvard’s president stops an anti-Israel boycott against SodaStream

Even the president and provost were unaware of the divisive decision until they read about it in Harvard's school newspaper.​…

 

Selbstdarstellung:

UNRWA – a different perspective

UNRWA spokesman in op-ed says body welcomes legitimate discussions, as well as critical reviews, with stakeholders, including members of the media – such as 'The Jerusalem Post'….

 

USA:

We won't support Palestinian UNSC resolution on an Israeli withdrawal

Day after Jordan submits draft to United Nations Security Council, US says won't show support for it.​…

 

Netanjahu:

Palestinian move at UN will lead to Hamas takeover in West Bank

Prime Minister Netanyahu says Israel is not threatened by unilateral steps taken at the UN by the Palestinians.​…

 

Israel vor den Wahlen:

Editor of popular marijuana news website to head 'Green Leaf' party in 2015 campaign

The Green Leaf party has never made it into the Knesset in any of their previous 5 election campaigns….

 

Israel vor den Wahlen:

Tekuma central committee to choose running partner Saturday night

​The Tekuma central committee will determine whether the party will run with Bayit Yehudi or with renegade Shas MK Eli Yishai’s new Ha’am Itanu list Saturday night….

 

Verteidigung:

IDF training civilian response squads in Gaza border communities

Armed squads have recently become component in IDF's response program to terrorist infiltration; Sderot receives one too.​…

 

​Diaspora:

Cuban Jews want close ties with US brethren

"There will be more Jewish brothers and sisters coming to Cuba to interact with their peers on the island, resulting in increasing help coming from the Jewish Federations."….

 

Ägypten:

Famous Egyptian writer says Hamas is “the real enemy,” not Israel

Egyptian writer and playwright Ali Salem, who has a record of peaceful statements regarding Israel, said Israel is Egypt’s “friend” and Hamas is “the real enemy”. It is not in Israel’s interest for Egypt to suffer from a lack of security, Salem said on Al-Arabiya TV in an interview Wednesday, the Egyptian El-Watan website reported….

 

​Friedliebende Hamas:

'Hamas holds biggest military exercise in Gaza since end of Operation Protective Edge'

Residents of South report hearing explosions overnight; IDF says blasts are "an internal issue in Gaza", but Israeli media reports massive military drill by Hamas; 1 Gazan killed in "work accident"….

 

Friedliebende Hamas:

Incitement against Abbas: Gaza posters depict hanging of PA leader

Palestinian media reports attribute incitement to supporters of former senior Fatah official Muhammad Dahlan, who Abbas ousted from the movement in 2011.​…

 

Diaspora:

Iranian lawmaker touts good relations between country's Jews and government

Memorial to Iranian Jews killed in Iran-Iraq war unveiled in Tehran.​…

 

Rezepte:

An oily holiday

While olive oil is traditionally used to light the hanukkia, there is no such limitation on cooking oil.​…

 

Syrien-Flüchtlinge:

In Lebanon, 30,000 Syrian newborns in legal limbo

Since the children born as refugees are not registered with any government, they are exposed to a life of statelessness deprived of basic rights.​…

 

Jüdische Welt:

Hours after public candle-lighting canceled, menorah installed in downtown Sydney

The menorah was scheduled to be erected Monday night but the siege at Lindt chocolate cafe had forced downtown Sydney into lockdown.​…

 

Tel Aviv:

Fashion show at Tel Aviv synagogue a 'pogrom,' says religious leader

Models wearing revealing clothes sashayed in front of Torah ark while cantors sang, Maariv reports.​…

 

Gestorben:

Innovative California Rabbi Harold Schulweis dies

Perennial feature in Newsweek's 50 most influential rabbis in America, Schulweis, who in 1992 welcomed gay and lesbian Jews into the synagogue, dies at 89.​…