Aktuelles vom 19. November 2018 – 11. Kislev 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der Psychologe Klaus Weber in seinem Buch »Resonanzverhältnisse. Zur Faschisierung Deutschlands«:

»Mal sind es die Flüchtlinge, dann die Islamisten, dann die Juden.«


Kultur – Erfurt:

Tausende Besucher bei jüdisch-israelischem Kulturfestival

Die Tage der jüdisch-israelischen Kultur in Thüringen haben bei ihrer 26. Auflage mehrere Tausend Menschen angelockt. Der künstlerische Leiter Michael Dissmeier sprach am Sonntag vor dem Abschlusskonzert in Erfurt von mehr als 4000 Besuchern. Seit dem 3. November wurden bei dem Festival, das sich thematisch mit der Gründung des Staates Israel vor 70 Jahren beschäftigte, landesweit rund 100 Konzerte, Theaterstücke, Vorträge und Diskussionsrunden geboten. Veranstaltungsorte waren neben Erfurt, Gera, Jena, Weimar und Gotha auch zahlreiche kleinere Orte wie Berkach bei Meiningen, wo eine von nur drei geweihten Synagogen in Thüringen steht….


NAHOSTKONFLIKT:

Israels Regierungskrise geht in die Verlängerung

Im Laufe der Woche wolle man sich wieder treffen, sagte ein Regierungssprecher nach dem ergebnislosen Gespräch zwischen Benjamin Netanjahu und Mosche Kachlon. Der Finanzminister, der im Regierungsbündnis die Mitte-Rechts-Partei Kulanu vertritt, hatte zuletzt rasche Neuwahlen gefordert, denen Premierminister Netanjahu wiederholt eine Absage erteilte. „In dieser sensiblen Sicherheitslage wäre es falsch, Neuwahlen anzusetzen“, sagte Netanjahu in einer Regierungssitzung bevor es zum persönlichen Gespräch mit Kachlon kam….


BETON-STELEN UND SPERREN AUS ISRAEL:

WEIHNACHTSMÄRKTE IN NRW RÜSTEN AUF

Die Weihnachtsmarkt-Saison bringt neue Sicherheits-Konzepte in Nordrhein-Westfalens Städte: Bochum zum Beispiel versperrt die Zufahrten zur Innenstadt mit 86 Wassersäcken, die sogar Lkw aufhalten sollen. Das zertifizierte System ersetze die bisherigen Sandsäcke, sagte ein Sprecher von Bochum Marketing. Im vergangenen Jahr waren die Sand-Hindernisse berühmt geworden, weil sie wie in Geschenkpapier verpackt an den Eingängen der Märkte platziert waren….
Kommentar: Ich wundere mich: Der BDS-Clan hat noch nicht gegen die Sperren aus Israel protestiert!! W.D.


UN-ABSTIMMUNGEN:

So lässt Deutschland Israel allein

„Deutschland und Israel verbindet eine lebendige Freundschaft.“ Das sagte Außenminister Heiko Maas (52, SPD) im April der „Jüdischen Allgemeinen“.

Am Freitag verabschiedete die Vollversammlung der Vereinten Nationen an einem einzigen Tag neun Resolutionen, die Israel einseitig kritisieren. Einmal enthielt sich Deutschland. Achtmal stimmte Deutschland u. a. mit Ländern wie Saudi-Arabien und Iran gegen den jüdischen Staat, kritisierte etwa die Besetzung der einst syrischen Golan-Höhen.

Bitter: Keine der Resolutionen erwähnte die rund 460 Mörser und Raketen, die palästinensische Terror-Organisationen aus dem Gaza-streifen Tage zuvor auf Israel abgeschossen hatten….
Kommentar: Ist halt nur Gelaber nach Aussen!! Aber sonst nichts dahinter!! Im Gegenteil: 1973 und 1983 verhinderte D die Lieferung von Munition an Israel über D durch die US-Amerikaner während der Kriege!! W.D.


Technologien zur Terrorabwehr: 

Israel – ein Vorbild für Deutschland?

An einem sonnigen Novembertag in Tel Aviv steht Hubertus Andrä in einer fensterlosen Halle und lernt, wie moderne Videoüberwachung funktioniert. Andrä ist der Polizeipräsident von München, ein großer, blasser Mann mit einem Hefter in der Hand, auf dem steht: „Dienstreise nach Israel, Internationale Konferenz Homeland- und Cybersecurity“….
Kommentar: Keine Sorge, D wird das nicht übernehmen!! Dafür sorgen unsere Gutmenschen!! Lieber Nachts draussen gefährlich als zu volle Gefängnisse, die dann nicht mehr zu 100% den Menschenrechten entsprechen!! W.D.


Vortrag im Hotel am Triller:

Tel Aviv als Schatzkästchen und Nussschale

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft Saar und die Landeszentrale für politische Bildung laden zu dem Vortrag „Tel Aviv. Schatzkästchen und Nussschale. Darin die ganze Welt.“ ein. Er findet am Dienstag, 20. November, um 20 Uhr im Hotel am Triller in Saarbrücken statt….


Vereinte Nationen:

Neun Anti-Israel-Resolutionen an einem Tag

Die Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York hat an einem einzigen Tag neun Anti-Israel-Resolutionen verabschiedet. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung wurden die Beschlüsse am 16. November innerhalb von 40 Minuten gefasst. In ihnen würden jeweils andere Politik- und Menschenrechtsaspekte Israels verurteilt und eine Stärkung der palästinensischen Rechte gefordert. Die Resolutionen seien „demonstrativ nacheinander zur Abstimmung gebracht worden, um die kleine Demokratie im Nahen Osten bestmöglich an den Pranger zu stellen“, schreibt die Zeitung….


In Interview:

Kneissl kritisiert EU-Politik gegenüber Israel

Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) hat die Politik der Europäischen Union gegenüber Israel kritisiert. „Ich habe den Eindruck, dass besonders strenge Maßstäbe an Israel angelegt werden“, sagte Kneissl in einem Interview mit der „Times of Israel“ am Wochenende. Es brauche „mehr Realismus“ in den EU-Israel-Beziehungen, „und das ist etwas, wofür sich Österreich aktiv einsetzt“….


Muzicant:

„Juden sind immer das erste Ziel“

Der Vizepräsident des European Jewish Congress (EJC) und World Jewish Congress, Ariel Muzicant, kämpft auf internationaler Ebene gegen Antisemitismus. Er hat auch großen Anteil an der Organisation der Konferenz zum Thema „Europa jenseits von Antisemitismus  und Antizionismus – Sicherung des jüdischen Lebens in Europa“ kommenden Mittwoch in Wien. Das hochrangig besetzte Treffen findet im Rahmen der österreichischen EU-Präsidentschaft statt….


Bücher:

„Ein Pferd zu Channukka“ in einer neuen, festlich glänzenden Gold-Auflage

Rechtzeitig zu Channukka, dem jüdischen Lichterfest, welches Anfang Dezember 8 Tage lang stattfindet, erscheint der erfolgreiche Longseller von Myriam Halberstam und Nancy Cote mit gold-glänzenden Sternen, Kerzenflammen und anderen Goldeffekten. Eine tolle Überraschung für alle, die „Ein Pferd zu Channukka“ bereits kennen und ein Augenschmauß für alle, die es zum ersten Mal sehen. Genau vor acht Jahren erschien dies als erstes Buch im Ariella Verlag, dem einzigen Verlag, der sich in Deutschland auf jüdische Kinder- und Jugendliteratur spezialisiert hat….


TODESSTRAFE:

Wenn lebenslänglich als Strafe nicht mehr reichen soll

Was haben Hessen und Israel gemeinsam? Sowohl in dem kleinen Bundesland als auch im jüdischen Staat kann die Todesstrafe verhängt werden – theoretisch jedenfalls. Zwar ist diese Form der Sanktionierung eines Verbrechens in der Bundesrepublik mit Artikel 102 des Grundgesetzes abgeschafft – in Artikel 21 der  hessische Landesverfassung von 1946 existiert sie jedoch formell weiter: „Ist jemand einer strafbaren Handlung für schuldig befunden worden, so können ihm auf Grund der Strafgesetze durch richterliches Urteil die Freiheit und die bürgerlichen Ehrenrechte entzogen und beschränkt werden. Bei besonders schweren Verbrechen kann er zum Tode verurteilt werden.“ Genau dieser letzte Passus soll nun ersatzlos gestrichen werden. Hingerichtet wurde nach der Gründung der Bundesrepublik im Unterschied zur DDR sowieso niemand mehr – selbst nicht in Hessen….


Ernest Regan:

80 Jahre Pogromnacht

„Die Stadt sah aus, die ganzen jüdischen Läden waren zerschlagen. … Ob jemand die Polizei gerufen hat, kann ich nicht sagen. Ich war 16 Jahre alt und ich fand es furchtbar, schrecklich. Wie kann man so was tun und warum?“….


MEHR ALS EIN KOCHBUCH:

Kultrezepte aus Tel Aviv

Seit fast 30 Jahren lebt Reuven Rubin in Tel Aviv. Er hat die Verwandlung von einer „schäbig anmutenden Stadt, die außer einigen Falafelbuden kulinarisch wenig vorzuweisen hatte“, in eine junge, dynamische Metropole miterlebt. Sein Fazit: „Schlecht essen zu gehen ist in dieser Stadt fast unmöglich.“ Israelis seien anspruchsvoll und bewerteten neue Restaurants kritisch, schreibt Rubin in seinem Vorwort zum Buch „Tel Aviv. Die Kultrezepte“. So überlebe von 17 neugegründeten Restaurants nur eines die ersten zwei Jahre….


KEINE APARTHEID:

Arabischer Christ aus Ost-Jerusalem im israelischen Grenzschutz

Die Tageszeitung Jediot Achronot berichtet heute über einen arabischen Christen aus Ost-Jerusalem, der in diesen Tagen seine viermonatige Grundausbildung beim israelischen Grenzschutz beendet und nun bald seinen regulären Dienst als Grenzschutz-Polizist beginnen wird. Israelische Araber sind nicht verpflichtet, Dienst in der Armee zu leisten. Dennoch gibt es immer mehr, die sich für einen Dienst in der israelischen Armee entscheiden, um ihrem Land zu dienen. Das ist auch bei T. der Fall, dessen Name zu seinem eigenen Schutz leider geheimgehalten werden muss….
Kommentar: So was sehen unsere Gutmenschen und die BDS-ler bewusst nicht positiv!! W.D.


Video des Tages:

Totes Meer und Umgebung nach dem Regen

In der vergangenen Woche hat es fast überall im Land endlich geregnet. Auch vor der Wüste machte der Regen nicht halt, sodass sich die Wadis wieder mit Wasser füllten und zu reißenden Strömen wurden. Straßen wurden überflutet. Der Wasserstrom war so stark, dass ein Teil der Straße 90 am Toten Meer einfach weggespült wurde….
Kommentar: Die Mullahs im Iran sind darüber sehr zornig!! Denn die Wolken, die den Regen brachten, waren eigentlich von Allah für den Iran bestimmt und von Israel absichtlich zum Ausregnen angehalten worden!! (Iranischer General im TV!!) W.D.

Hier das Video!


REGIERUNGSKRISE:

NAFTALI BENNETT AND AYELET SHAKED TO ADDRESS PUBLIC AMID RESIGNATION RUMORS

Bayit Yehudi chairman Naftali Bennett and his deputy, Justice Minister Ayelet Shaked, are scheduled to hold a press conference at 10:30 a.m., speculated to be an announcement of their resignation from government and the exit of the right-wing party from the coalition. Such a move would almost certainly trigger early elections Channel 2 reported Sunday night the two were set to resign, though neither Bennett’s nor Shaked’s office has issued any statements publicly, short of an announcement of the press conference….


„PALESTINIANS“:

JEWISH TOURS OF TEMPLE MOUNT ARE PART OF RELIGIOUS WAR BY ISRAEL

In recent years, the PA has been regularly condemning visits by Jewish groups and individuals to the Temple Mount, claiming they were “storming the Aqsa Mosque”. Jewish tours of the Temple Mount are part of an Israeli scheme to ignite a religious war, the Palestinian Authority said on Sunday. The allegation came in response to a visit to the Mount by Agriculture Minister Uri Ariel….
Kommentar: Alles Propaganda der PA, die unsere Gutmenschen sofort schlucken!! W.D.


AUSWIRKUNGEN:

WILL HEBRON LOSE ITS INTERNATIONAL OBSERVERS OVER ISRAELI ELECTION FEVER?

Ending the mandate of the international observers in Hebron would be a quick way for Prime Minister Benjamin Netanyahu to boost his rating with right-wing voters. Whether Netanyahu heads to early elections or holds onto his coalition, he will have lost points among right-wing voters both for his Gaza restraint and his delay in the demolition of the illegal West Bank Bedouin herding village of Khan al-Ahmar….


‘WE WERE KIDNAPPED BY EL AL’:

SAY PASSENGERS ON HORROR FLIGHT FROM NEW YORK

Passengers on the nightmare El Al flight from New York to Tel Aviv on Thursday night have accused the airline of lying and of a “kidnap” after a five-hour delay in taking off meant that the plane could not reach Israel before Shabbat began. Despite El Al’s initial statement alleging that haredi fliers had been violent, numerous passengers stated subsequently that there had been no violence at all, with many blaming the late arrival of the cabin crew to the airport for the severe delay and failure to reach Israel on time….


AFRIN:

’25 KILLED‘ AS TURKEY BATTLES SYRIAN FIGHTERS ACCUSED OF “PLUNDERING”

On Sunday, Turkish forces in the northern Syrian district of Afrin imposed a curfew. Clashes broke out involving heavy machine guns and a day of battles between the Turkish military and a group of former Syrian rebels accused of “plundering and robbing people” in the region. Videos showed heavy clashes and gunfire throughout the day and night. The Syrian Observatory for Human Rights said at least 25 were killed in clashes. Around 200 Syrian rebel fighters fought with the Turkish army and other pro-Ankara militias….


MUSLIM ACTIVIST SARSOUR:

ACCUSES AMERICAN JEWS OF DUAL LOYALTY TO ISRAEL

Activist Linda Sarsour appeared to criticize American Jews of a dual loyalty to Israel in a Facebook post calling for support for Congresswoman-elect Ilhan Omar, following a backlash over her announcement that she supports boycotting Israel. Sarsour wrote in the post on Thursday that Omar is “being attacked for saying that she supports BDS (Boycott Divestment Sanctions) and the right for people to engage in constitutionally protected freedoms. This is not only coming from the right-wing but some folks who masquerade as progressives but always choose their allegiance to Israel over their commitment to democracy and free speech”….
Kommentar: Aber sie als Mohamedanerin darf das!! W.D.


KNESSET:

LAWMAKERS FROM AROUND THE WORLD TO GATHER IN KNESSET

The premier international forum of parliamentarians plans to hold a conference in the Knesset for the first time this week. The Inter-Parliamentary Union (IPU) will host a seminar in the Knesset on cooperation between legislatures to achieve sustainable development goals, from Tuesday to Thursday. The program is meant for European and East Asian lawmakers….


TAKTIG:

NETANYAHU’S ‘GEVALD’ CAMPAIGN HAS ALREADY BEGUN

An election seems inevitable at this point. The chain of events that began with a botched operation in Gaza – followed by Hamas shooting more rockets in one day than ever before, a ceasefire and Avigdor Liberman resigning as defense minister – have led us straight to the other coalition partners saying that there is no way to salvage this government. But Prime Minister Benjamin Netanyahu still says he’s trying to keep the coalition intact, and accused other party leaders of being irresponsible and acting out of personal interests, in a televised statement on Sunday….


HAMAS:

COMMANDOS KILLED ALLEGEDLY ATTEMPTING TO PLANT LISTENING DEVICE

The IDF apparently attempted to plant listening devices during the botched IDF raid in Khan Yunis last week, a senior Hamas official said Saturday. “The enemy was carrying various devices that they wanted to plant to be a burden on our people,” senior Hamas official Khalil al-Hayya said in an interview with Al-Aqsa TV, adding that the commandos had been “trying to record a security achievement in a clear violation of the 2014 ceasefire agreement”….
Kommentar: Wer’s glaubt!! W.D.


SHUSH:

IRANIAN WORKERS PROTEST AGAINST GOVERNMENT AS U.S. SANCTIONS TAKE ITS TOLL

„Our enemy is right here; they lie saying it’s America,” workers at the Haft Tapeh sugarcane factory in Shush, Iran, chanted during protests against unpaid wages during Friday prayers at city mosque, Radio Farda reported. According to videos posted to social media, the enraged employees interrupted prayers, chanting “Death to the oppressor!” “Peace be upon the worker!” and “A huge army is here, for the love of the labor!”….


INTERVIEW:

How to prevent Jewish and Arab terror, from a Shin Bet commander who fought both

A group of Palestinian teens in East Jerusalem are in the middle of a soccer game when a Shin Bet agent pulls up to the field, tailed by an army jeep, and signals them to halt. The scene could well have been mistaken for the start of an altercation; however, Avi Arieli has not called the timeout in order to detain anyone. He simply wants to join the game….


After thousands swabbed to find donor:

Woman receives bone marrow from brother

A woman who captured the nation’s heart when she was diagnosed with leukemia a month before her wedding was finally given a life-saving bone marrow transplant from her brother after a public search that tested over 16,000 people failed to find a perfect match. Roni Cohen, 27, became a cause celebre since her case went public, with celebrities, news stations and social media joining in the efforts to recruit a suitable donor….


SICHERHEIT:

Here’s what it costs to put your synagogue under armed guard

After a mass shooting in a heavily Jewish area shocked the nation, Rabbi Yakov Saacks felt like his Long Island congregation was at risk. So the rabbi installed 17 cameras on the synagogue’s exterior that can zoom in to read numbers on license plates, as well as indoor cameras at each entrance. He began covering the windows with Kevlar, at around $800 each, making them shatterproof in case vandals hit them with rocks. And he hired armed security guards to protect the Hebrew school and Shabbat services….


INTERVIEW:

Beit Shemesh’s first female mayor wants her city to be a ray of light for Israel

In the early morning hours of November 1, a restive crowd assembled in Beit Shemesh, anxiously waiting the final — and decisive — ballot count from Israelis soldiers, prisoners, and disabled voters. Among the throngs of hundreds of city residents, tension rapidly made way for exhilaration, frenzied whooping, and spirited dancing when the news was officially announced: Aliza Bloch, a religious Zionist woman, had become the city’s new mayor by a mere 533 votes, unseating ultra-Orthodox incumbent Moshe Abutbol in what was described as a stunning upset….


Kahlon:

We knew Gaza truce would be unpopular, but security chiefs unanimous

Finance Minister Moshe Kahlon said Saturday that the Israeli government knew that the truce with Palestinian terror group Hamas in the Gaza Strip would not be a popular decision, but that security chiefs were unanimous in their recommendations that this was the right course of action. In an interview on Hadashot TV, Kahlon said the decision “came from a sense of great responsibility,” but “we knew it would be unpopular”….


PASSPORT TO FREEDOM?:

Is Spain really ready to become a haven for people with Jewish roots?

Blaming President Donald Trump for a resurgence of racism in America, some Hispanics are seeking Spanish citizenship based on their Jewish roots, according to The New York Times. An article identifying several such individuals, including one Albuquerque, New Mexico, woman who was raised Catholic, appeared Tuesday. The Times reported an increase in interest by non-Jews from the United States and Latin America who, for various reasons, have applied for a Spanish passport based on a 2015 law that Spain passed to atone for the expulsion of Jews during the Inquisition. Portugal passed similar legislation a year earlier….


Austrian FM vows to stand up for Israel:

Which is currently boycotting her

Austria’s foreign minister, who is boycotted by Israel due to her affiliation with the far-right Freedom Party, on Thursday vowed to fight against anti-Zionism and to stand up for the Jewish state in international forums. Israelis are somewhat justified in feeling that the European Union treats their state unfairly, Karin Kneissl said, pledging to change that….


ANALYSE:

We should all hope the victories of Gaza’s Yahya Sinwar haven’t gone to his head

Three years ago, following Yahya Sinwar’s 2011 release from an Israeli jail under the Gilad Shalit prisoner exchange but before he became Hamas’s political leader in the Gaza Strip, he visited the home of a Hamas military commander whom he suspected to be cooperating with Israel. Mahmoud Shatiwi had been held in a Hamas prison for the previous three months, and Sinwar apparently needed to apply extraordinary pressure on him in order to extract a confession….