Aktuelles vom 20-11-2014

20.11.2014                      27.Cheschwan.5775                      Jom Kippur Katan

Neue Nachrichten:

Gaza:

IDF identifies four rocket launch tests from Gaza into sea in past 24 hours

Army says the launches suggest that "Gaza terrorists are experimenting in order to increase rocket launching capabilities"….

 

Jerusalem:

Netanjahus Verunsicherung

​Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu galt lange als „Mister Security“. Doch nun gerät er in Bedrängnis. Trotz aller Härte gelingt es ihm nicht, die Eskalation der Gewalt zu stoppen….

 

Jerusalem:

Israel zerstört Haus eines Attentäters

Israelische Sicherheitskräfte haben mit den angekündigten Vergeltungsmaßnahmen für den Anschlag auf eine Synagoge in Jerusalem begonnen. Jetzt wurde das Haus eines Attentäters abgerissen; weitere sollen folgen….

 

​Anschlag auf Synagoge:

„Verabscheuungswürdiger Terrorangriff“

Der UN-Sicherheitsrat ist sich einig: Der Anschlag auf eine Synagoge in Jerusalem ist ein „verabscheuungswürdiger Terrorangriff“. Kritik gibt es aber auch an der israelischen Regierung….

 

Nahost-Konflikt:

Der Terror eint Israelis und Palästinenser im Hass

​Das Attentat in der Synagoge schweißt verfeindete Gruppen bei Israelis und Palästinensern zusammen und macht beide Seiten misstrauischer. Immer schwerer wird es, den Teufelskreis zu durchbrechen….

 

Naher Osten:

Droht ein Religionskrieg im Heiligen Land?

Nach dem Anschlag auf eine Synagoge in Jerusalem warnen Beobachter, dass sich der Nahostkonflikt in einen religiösen Konflikt verwandelt. Ist er das nicht längst?….

 

Leserartikel:

Gegen Klischees und Gewalt

​Ich lese Derrida und Foucault und bin gleichzeitig gläubige Muslimin. Ein Widerspruch? Nein. Der Islam ist vielfältig und tolerant….

 

RT Deutsch:

Das hat uns gerade noch gefehlt

​Der staatliche russische Propaganda-Kanal RT ist seit Kurzem mit einem deutschen Angebot auf dem Markt. Es ist erschreckend, wie dort gelogen und verbogen wird….

 

​Beziehung zwischen Linken und Juden:

Geschichte von Nähe und Hass

Das Verhältnis von Linken und Juden ist schwierig – spätestens seit Israel eine Besatzungsmacht ist. Doch die israelische Politik lässt sich auch kritisieren, ohne antisemitische Stereotype zu bemühen….

 

Stichwort:

Jerusalem – Zentrum für drei Religionen

Die Stadt Jerusalem beherbergt bedeutende religiöse Zentren für Christentum, Islam und Judentum. Seit dem Sechstagekrieg 1967, der Israel die Herrschaft über die ganze Stadt sicherte, sehen Juden Jeruschalajim (Stadt des Friedens) als «unteilbare Hauptstadt» Israels an. Die Palästinenser wollen den Ostteil der arabisch Al Kuds (die Heilige) genannten Stadt als Hauptstadt ihres unabhängigen Staates. Auch für die zum Teil tief zerstrittenen christlichen Strömungen gibt es heilige Stätten….

 

​Drohung von Rechts:

Neonazis bedrohen Zwickauer Stadtrat

Renè Hahn, Zwickauer Stadtrat der Linkspartei wird von Neonazis bedroht. Am Dienstag erhielt er einen handschriftlichen Brief von sogenannten “Nationalen Sozialisten Marienthal”. In dem Schreiben, das mit einem Hakenkreuz signiert ist, wird Hahn wegen seinem Engagement für Asylbewerber in Neuplanitz und die Entfernung von antisemitischen Schmierereien in Marienthal (u.a. “Tötet Israel”) angegriffen….

 

Thüringen:

Synagoge und Konzertsaal

​Jascha Nemtsov ist Musikprofessor in Weimar und bildet in Potsdam Kantoren aus….

 

Polen:

Katholiken im Cheder

​In Oberschlesien lernen Schüler die deutsch-jüdische Geschichte ihrer Region kennen….

 

Gespräch:

»Der Nahe Osten ist kein Western«

​Amos Oz über politisches Wunschdenken, Geduld im Friedensprozess und Israels kulturelle Blüte….

 

Meinung:

Mainz, wie es singt und hasst

​Auf einer Anti-Israel-Demonstration werden volksverhetzende Parolen gerufen. Doch die deutsche Justiz versagt. Am 18. Juli marschierten 1500 Menschen durch die Mainzer Innenstadt. Die pro-palästinensische Demonstration entpuppte sich als Aufmarsch von Judenhassern. Die Masse skandierte Hetzparolen wie »Nieder, nieder Israel!«, »Kindermörder Israel« und »Tod, Tod Israel!«. Als diese Demonstranten eine pro-israelische Kundgebung in der Nähe des Doms erblickten, brüllte der Mob: »Juden raus!«….

 

​Linke:

»Ich verstehe diese Leute nicht«

Bundestagsabgeordneter Jan Korte über Antisemitismus in seiner Fraktion….

 

Jüdisches Baby diffamiert:

Diplomaten-Tochter büsst hart für Hass-Tweet

​Die 23-jährige Genferin Vanessa erhält seit dem 12. November täglich Dutzende E-Mails, in denen ihr Unbekannte den Tod oder übelste Folterungen wünschen. Auch ihre Eltern wurden telefonisch mit dem Tod bedroht, schreibt «Le Temps». Der Ursprung dieser Hasswelle ist ein Tweet von Vanessa vom 4. November. «Es ist gut, diese kleine Schlampe zu sehen. Ich hätte gerne ihr Gesicht gesehen, als diese Hündin starb», schrieb Vanessa als Kommentar unter das Bild eines drei Monate alten jüdischen Babys, das bei einem Selbstmordanschlag in Jerusalem getötet worden war….

 

Debatte um Sterbehilfe:

“Wir sterben alle so unterschiedlich, wie wir leben”

​„Auch Ärzten soll erlaubt sein, ihren Patienten zu helfen“, so der Originalton des prominenten Bundestagsabgeordneten Peter Hintze, im Zivilberuf Pfarrer. Wie kommt es, dass eine solche Selbstverständlichkeit zur Maxime der Politik erhoben werden soll? Die Antwort darauf kann wie in einer talmudischen Diskussion durch die Gegenposition gefunden werden. Diese ruft nach einer Strafbarkeit von ärztlich assistierten Tötungen. Nicht etwa vom Justizminister, sondern vom Gesundheitsminister. Und beiden Seiten geht es –natürlich- um „Sterben in Würde“….

 

Im Windschatten der Atomverhandlungen:

Österreich wieder vorneweg

Österreich gibt seit über 30 Jahren die Avantgarde, wenn es darum geht, das Regime in Teheran politisch zu hofieren und durch enge Geschäftsbeziehungen weiter an der Macht zu halten….

 

Surfen:

Kein Visum, kein Weltcupfinale

Zwei israelische Windsurfer verpassen aus politischen Gründen das Weltcupfinale in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Athleten haben bislang von den Behörden kein Visum erhalten.​…

 

​Aussenpolitik:

Israel kritisiert Anerkennung „Palästinas“ durch Spanien

Das spanische Parlament hat am Dienstagabend den Staat „Palästina“ symbolisch anerkannt. Israel kritisierte den Schritt als nicht hilfreich….

 

Jerusalem:

Fear of terrorists pervades mood in Jerusalem

Following terror attack at synagogue, residents and visitors in the capital are increasingly vigilant, uncertain.​…

 

International:

US judge to hold key hearing in possible landmark terrorism case against PA

Eleven families of terror victims are suing the Palestinian Authority for alleged involvement of personnel in 7 terror attacks from 2001-2004, during the 2nd intifada.​…

 

Ashkelon:

Ashkelon mayor ceases municipal construction by Arab workers

A spokesman for the Lachish regional police, including Ashkelon, said they have nothing to do with the initiative.​…

 

Neue Verschwörungstheorie: ( mit Video )

Venezuelan MP says Bush family financed Hitler, Nazis were in cahoots with Zionists

Venezuelan MP Adel Al-Sughayar takes to Al-Manar TV to share some of his theories on recent history.​…

Hier das Video!

 

Diaspora:

Picking up the pieces of a lost culture

The Great Synagogue of Brody is a metaphor for Eastern European Jewry, written in stone.​…

 

Beziehungen:

Reinvigorated Indo-Israeli military ties: The Modi phenomenon

It is yet to be seen how successfully the Indian government under his leadership will maneuver its policies toward Israel while simultaneously tackling these challenges.​…

 

Altstadt Jerusalem:

Last Christian shop-owners in Old City: 'Tourists afraid of the politics'

“There is Jewish and there is Muslim, and they are interested in politics. But we are neutral here."​….

 

​EU-Hilfsgelder:

EU Foreign Affairs Chief questioned on lack of oversight on EU funds to Gaza

Federica Mogherini must answer lawmaker's questions in the next few weeks, which could spark debate in the Brussels corridors of power….

 

London:

Ex-UK minister sparks anger with pro-Palestinian tweet after synagogue terror attack

Sayeeda Warsi, who resigned over the UK government's Gaza policy this past summer, strikes again, flocking to twitter to draw a parallel between terrorists and Israelis visiting the Temple Mount.​…

 

Ukraine:

Ukrainian Jews seek to rehabilitate Holocaust era priest

Metropolitan Andrei Sheptytsky, the leader of the Ukrainian Greek Catholic Church during the second world war, has been painted as both a supporter of Nazism and a rescuer of Jews.​…

 

Jerusalem:

Australian Ambassador donates blood at Jerusalem hospital after terror attack

“That’s what people in Australia do in response to a major human tragedy” he told The Post.​…

 

Atomstreit:

Five days from deadline, West waits for answer from Tehran

Israeli envoy says deal on table allows Iran to retain nuclear capability….But just five days away from a self-imposed deadline on negotiations, Iranian officials continued to pour water over the prospect of dismantling much, if any, of its nuclear infrastructure….

 

Libanon:

Nasrallah meets with Lebanese Defense Minister as country weighs Iranian arms offer

The offer of Iranian aid has reportedly caused international opposition, including from the US.​…

 

Jordanien:

Jordan delays return of ambassador to Israel after synagogue attack

Adnan Abu Uda, the King's previous chief of office, says attack on synagogue was "natural reaction", and of no connection to Jordan.​…

 

Gesellschaft:

The most popular baby names in Israel and other baby stats

Children constitute 42% of the Arab population, compared to only 31% of the Jewish population, Central Bureau of Statistics reports.​…

 

Bericht:

Global terror fatalities increased five-fold since 2000

Five countries account for 80% of terror-related deaths around the world, report by the Institute for Economics and Peace finds.​…

 

Ägypten:

Egypt prosecutor asks for death sentence for ousted President Morsi

Former Egyptian leader accused of leaking state secrets to Iran; cooperated with Hamas to destabilize Egypt.​…

 

Wirtschaft:

Israel needs to do what Obama did to defense exports

Red tape is a noose around the industry's neck: Israel's legislators could boost security as well by emulating the American example.​…