Aktuelles vom 20. September 2018 – 11. Tischrei 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Rockmusiker Udo Lindenberg zog auf Twitter anlässlich des Konzerts gegen rechts in Chemnitz Parallelen zur NS-Geschichte:

»Früher waren’s die Juden, heute ist jeder Fremde dran!«


Die antisemitische »Supermutti« Manal Tamimi ist in Berlin aufgetreten:

Im Biergarten mit Supermutti

Der Referententisch ist schwach beleuchtet. Dahinter hängt die palästinensische Flagge. Manal Tamimi schickt sich an, ihre Botschaft zu verbreiten: Sie fordert einerseits die Wahrung der Menschenrechte, andererseits die Beseitigung des Staates Israel. Im Saal des Biergartens »Jockel« in Berlin-Kreuzberg hören ihr knapp 120 Gäste aufmerksam zu. Vor den Türen des Lokals steht ein Polizeiwagen auf der Straße, Mitglieder der maoistischen Gang Jugendwiderstand betätigen sich zusätzlich als Wachschutz. Eingeladen haben die linke Antirepressionszeitschrift Gefangeneninfo und antiisraelische Aktivisten aus dem Umfeld der Gruppen F.O.R. Palestine und BDS Berlin….
Kommentar: Da waren Gutmenschen und Linkspopulisten unter sich!! W.D.


Jom Kippur:

Wir haben jüdische Menschen gefragt, was sie am höchsten jüdischen Feiertag machen

Jom Kippur ist als Tag der Sühne und Versöhnung der höchste Feiertage im jüdischen Kalender. Eine Lehrerin und drei junge Jüd*innen (neue PC!!) erzählen, was für sie dahintersteckt….


Juden im sozialistischen Polen:

„Von Religion total abgeschnitten“

1968 war in vielen Teilen der Welt eine Zeitenwende. Auch für polnische Juden. Einige hatten bis dahin vom Sozialismus geträumt. Nach den Attacken des Regimes verließen viele das Land. Einige wandten sich dem Judentum zu. Eine Zeitreise, wie aus kommunistischen Polen jüdische Polen wurden….


LABOUR-PARTEITAG:

„Jeremy Corbyn ist erfüllt von einem tiefen Hass auf Israel“

Seit Juni ist die Anwältin Marie van der Zyl Vorsitzende des Board of Deputies, der wichtigsten Vertretung der jüdischen Gemeinde in Großbritannien. Diese ist in den vergangenen Jahren mit einem merklichen Anstieg antisemitischer Angriffe konfrontiert. Die Politik der Labour-Partei, deren Parteitag am Wochenende beginnt, hat nach Meinung vieler Juden zur gespannten Atmosphäre beigetragen….
Kommentar: Jeremy ist halt ein Gutmensch und Linkspopulist!! W.D.


KÖLN:

Buchhandlung hängt „Abtreiben macht frei“-Plakat ins Schaufenster

In großen Lettern prangt der Schriftzug auf dem Schaufenster-Plakat der Kölner Marienbuchhandlung: „Abtreiben macht frei“. Nicht nur der leicht abgewandelte Inhalt, auch die Gestaltung des Spruchs erinnert an das Eingangstor des Konzentrationslagers Auschwitz I, über dem der zynische Satz „Arbeit macht frei“ steht. Die fragwürdige Gestaltung ihres Schaufensters könnte für die Buchhandlung nun ein juristisches Nachspiel haben….
Kommentar: Kein Kommentar, erklärt sich selbst!! W.D.


Neue Studie über bayerische Ärzte in der NS-Zeit:

„…treue Gefolgschaft und selbstloser Dienst an der Volksgesundheit“

Im April 1933 forderte Adolf Hitler vor den versammelten Funktionären der ärztlichen Spitzenorganisationen „die Ausmerzung der Überzahl jüdischer Intellektueller“ – eine „rassenhygienische Reinigungsarbeit“, die ein „festes Fundament für die künftige völkische Entwicklung schaffen solle.“ Diese Forderung fiel bei der deutschen Ärzteschaft auf fruchtbaren Boden, da Viele schon in der Weimarer Republik mit autoritären und nationalsozialistischen Überzeugungen sympathisierten, wie die bereits 1929 in Nürnberg erfolgte Gründung des Nationalsozialistischen Ärztebunds verdeutlicht. Dessen Satzungsziel war es, „das Heilwesen mit nationalsozialistischem Geist zu durchdringen.“ Julius Moses, Berliner Arzt und ehemaliger SPD-Reichstagsabgeordneter konstatierte daher: „Man kann heute sagen, dass bei keinem anderen akademischen Beruf die nationalsozialistische Propaganda solchen Erfolg erzielt hat, wie bei den Ärzten.“….
Kommentar: Schockierend!! W.D.


ISRAEL – ARABIEN:

Hauptsache Diskretion

Ziemlich beste Freunde. Auf diese Formel ließe sich der aktuelle Stand der Beziehungen zwischen Israel und Saudi Arabien auf den Punkt bringen. Obwohl die wahabitische Regionalmacht den jüdischen Staat nicht offiziell anerkennt, herrscht zwischen Jerusalem und Riad seit geraumer Zeit eine Harmonie, die jedoch nur auf dem ersten Blick zu überraschen vermag. Denn Israel, Saudi Arabien, aber auch die Golfstaaten sind sich einig in ihrer Einschätzung, dass der Iran derzeit für sie alle die größte existentielle Bedrohung darstellt. Genau deshalb tauschen die Nachrichtendienste beider Länder bereits regelmäßig Informationen aus….
Kommentar: Der Feind meines Feindes ist mein spezieller freund!! W.D.


MOSSAD-TELEGRAMM:

Wie ein Ägypter Israel vor dem Jom-Kippur-Krieg warnte

Das Israelische Staatsarchiv hat am Montag ein Telegramm veröffentlicht, das der damalige Mossad-Chef Zvi Samir an die Premierministerin Golda Meir schickte, um vor dem bevorstehenden Jom-Kippur-Krieg 1973 zu warnen. Der militärische Geheimdienst hingegen war sich sicher, dass die Wahrscheinlichkeit einer kriegerischen Auseinandersetzung gering war. Aber Samirs Nachricht um 4 Uhr morgens am Tag des tatsächlichen Angriffs war voller glaubhafter Details. Dass es dieses Schreiben gab, ist seit Jahren bekannt – aber nicht der genaue Inhalt….


HUMANITÄRE HILFE:

Israelische Armee lobt christlichen Einsatz in Syrien

Muslime in Syrien lernen seit Jahrzehnten, Christen und Juden zu hassen. Umso ungewöhnlicher ist die Zusammenarbeit zwischen einer evangelikalen Organisation und der israelischen Armee, die nur ein Ziel hatte: möglichst viele Menschenleben im syrischen Teil der Golanhöhen zu retten. Fast anderthalb Jahre lang behandelten Christen dort schwerverletzte Kriegsopfer, lebten unter primitiven Umständen – und versetzten die Israelis ins Staunen….


STIMMUNG AUSGENUTZT:

IRAN ASKS U.N. TO CONDEMN ISRAELI NUCLEAR PROGRAM FOLLOWING AIRSTRIKE

Iran’s ambassador to the United Nations has asked for condemnation of Israeli threats against Tehran and to bring Israel’s nuclear program under its supervision in letters to its secretary-general and Security Council. Gholamali Khoshrou, Iran’s ambassador to the United Nations, has asked the United Nations to force Israel to join the Nuclear Non-Proliferation Treaty and bring its nuclear program under supervision of the International Atomic Energy Agency (IAEA), a UN atomic watchdog, Iranian state television reported….
Kommentar: Wie soll das gehen?? Erhält Iran von der UN die Erlaubnis Israel zu stürmen und Dimona zu erobern?? Blödsinn!! W.D.


STRATEGISCHE FRAGE:

WILL IRAQI TERRITORY BE USED TO FIRE ROCKETS ON ISRAEL FROM IRAN?

Tehran, not Baghdad, will determine whether to launch Iranian rockets stationed in Iraq against Israel, former National Security Council chief Maj.- Gen. (res.) Yaakov Amidror told The Jerusalem Post in a recent interview. In an article for the Jerusalem Institute for Strategic Studies, where he is a fellow, Amidror raised the question of whether Iran will use Iraqi territory to fire rockets on Israel, Saudi Arabia or Jordan….
Kommentar: Je kürzer der Flug, desto genauer kann das Ziel getroffen werden!! W.D.


SYRIEN: (mit Video)

SATELLITE IMAGES SHOW RESULTS OF ISRAEL’S STRIKE

Satellite images emerged on Wednesday, showing the results of Israel’s strike in Syria which was carried out on Monday and, in the words of Vladimir Putin, led to the downing of a Russian jet in a „chain of tragic circumstances.“ IDF Spokesman Brig.-Gen. Ronen Manelis said Tuesday that the IDF had struck a Syrian military facility from which systems to manufacture accurate and lethal weapons were about to be transferred from Iran to Hezbollah in Lebanon….
Kommentar: Statt Lebensmittel für ihre eigenen Leute zu kaufen, baut der Iran mit dem Geld lieber Waffenfabriken in Syrien, die dann in Rauch aufgehen!! Ist das Allah’s Wille?? W.D.


WIRTSCHAFT – RÜSTUNG:

IS CHINA INTRUDING IN ISRAEL’S DEFENSE INDUSTRY?

As China seeks to implement its “Belt and Road” projects in the Mediterranean, some Israeli analysts are raising alarm over what they see as a Chinese intrusion into sensitive areas of Israeli defense and key commercial industries. On the defense front, the Shanghai International Port Group (SIPG), a Chinese company, is set to take over the management of a new privately constructed seaport in Haifa bay in 2021. After helping expand the port in the last few years, the company will be granted a 25-year contract to run it….


NASRALLAH:

‚ISRAELI AGGRESSION IN SYRIA CAN NOT BE TOLERATED‘

The leader of Lebanon’s Iran-backed Hezbollah, a key Damascus ally, said on Wednesday his group would keep its military presence in Syria until further notice, commending a Russian-Turkish deal over Idlib as a step towards a broader political solution. But Sayyed Hassan Nasrallah indicated the number of fighters of the powerful Shi’ite group would be reduced as fronts across Syria become more quiet….
Kommentar: Er ist wohl sauer, dass er im türkisch-russischen Deal über Idlib nicht mitreden durfte!! W.D.


FLUGZEUG-ABSCHUSS:

IAF chief heads to Moscow to present findings on downing of Russian plane

An Israeli army delegation led by Israeli Air Force chief Maj. Gen. Amikam Norkin will fly to Moscow Thursday morning to present the IDF’s findings on Monday’s incident in which a Russian plane was accidentally shot down by Syrian fire during an Israeli missile strike. The Israeli military said its fighter jets were targeting a Syrian military facility involved in providing weapons for Iran’s proxy Hezbollah militia and has insisted it warned Russia of the coming raid in accordance with de-confliction agreements….


FRANKREICH: (BÜCHER)

New film reveals register used by French police to target Jews during Holocaust

A new book and documentary have revealed the lengths to which the French wartime Vichy regime went to please the Nazis. The new research, carried out by historian Laurent Joly and filmmaker David Korn-Brzoza, uses previously unseen documents to show how the French police and top officials were willing collaborators in the rounding up of tens of thousands of Jews….


JOM KIPPUR AUS MEDIZINISCHER SICHT:

Paramedics treat over 1,700 people on Yom Kippur, help deliver 7 babies

Paramedics from the Magen David Adom ambulance service treated over 1,700 Israelis over Yom Kippur, the Jewish Day of Atonement and the holiest day of the Jewish calendar, which began Tuesday at sundown and ended Wednesday evening. Like every year, secular Israelis took advantage of the deserted roads and highways, filling the streets in droves over the holiday, which is marked by a 25-hour fast and intense prayer by religious Jews….