Aktuelles vom 21. August 2018 – 10. Elul 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Aus der Einladung zu einem Kongress für Religionstourismus und Pilgerfahrten in Krakau:

»Besuchen Sie Karol Wojtylas Geburtsort, das Schwarze-Madonna-Heiligtum in Czestochowa, das ehemalige deutsche Nazi-Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau.«


DEBATTE AUF RUHRTRIENNALE:

Antisemitismus oder Freiheit der Kunst

Gleich nach dem ersten Satz, den Stefanie Carp, die Intendantin der Ruhrtriennale, am Samstag auf der Podium in der Bochumer Turbinenhalle sagt, schlägt ihr ein Chor der Empörung entgegen. Sie habe in diesem Jahr zum ersten Mal von BDS gehört, der Bewegung, die im Kampf gegen die israelische Besatzungspolitik auf die Waffen Boykott, Investitionsabzug („divestment“) und Sanktionen setzt. Hohngelächter ist die Antwort. „Lüge, Lüge!“ Die entschiedenen Freunde Israels, die Israel-Fähnchen in den Saal mitgebracht haben, verdächtigen Frau Carp, das Festival, als dessen Leiterin sie für drei Jahre bestallt ist, in den Dienst einer antisemitischen Agenda zu stellen. Sie habe die schottische Hiphop-Band Young Fathers nach Bochum holen wollen, um BDS in Deutschland salonfähig zu machen. Dass sie früher Trotzkistin war, wird als Grund angeführt, ihr den Willen zur Vernichtung Israels zu unterstellen….
Kommentar: Aha, war das nicht vorher bekannt?? Dass die Linke nicht mit Israel, bzw. mit Juden kann, ist doch seit Stalin gut belegt!! W.D.


TÜRKEI:

Erdogans Illusion einer neuen Weltordnung

Im 19. Jahrhundert galt das dahinsiechende Osmanische Reich als „kranker Mann am Bosporus“. Um seine Zukunft – Zerfall oder Stabilisierung – wurde in der damaligen Weltpolitik mit Höchsteinsatz gepokert. Die jetzige Lage weckt Erinnerungen an die damalige Zeit – so sehr, dass manche türkische Kommentatoren von Parallelen zur Epoche vor dem Ersten Weltkrieg sprechen, als Deutsche und Türken sich gegen den Westen verbündeten. Wie damals schwächelt die Türkei heute, wie damals will sie aber Großmacht sein. Wie damals hängt die Zukunft der ganzen Region von der Zukunft der Türkei ab. Die entscheidende Frage ist nur: Wer wird den Türken dieses Mal zur Seite springen?….


Unterricht:

Wie viel Antisemitismus steckt in deutschen Schulbüchern?

Die Autoren und Verleger von Schulbüchern tragen eine große Verantwortung. Sie müssen die großen Linien in Form und Inhalt übersetzen, die Bildungspolitiker für den Unterricht festlegen. Ihre Bücher sind für Schüler häufig der erste Kontakt mit den Dingen, die sie fürs Leben lernen sollen; was hier steht, prägt ihren Blick auf die Welt. Geht es um das Bild jüdischer Geschichte und jüdischen Lebens, dann werden sie dieser Verantwortung nach Ansicht von Josef Schuster nicht immer gerecht. In Schulbüchern, sagte der Präsident des Zentralrats der Juden der Nachrichtenagentur dpa, gebe es „zuweilen Bilder, die von antisemitischen Stereotypen geprägt sind“. Sie erinnerten damit eher an den Stürmer, „als dass sie eine sachliche Darstellung bieten würden“….


Israel:

Tech und Thora

Das Heilige Buch der Juden erzählt von Wundern, archaischen Fehden, einem auserwählten Volk. Seine Sprache ist wortgewaltig, die Geschichten sind voll von göttlichen Interventionen – die Thora ist so ziemlich das Gegenteil von den Programmiercodes der Computerwelt. Deren Zahlenreihen machen zwar viele Wunder des Alltags erst möglich, sind aber denkbar nüchtern. Doch die heilige Schrift und das Digitale scheint etwas zu verbinden: Durch intensives Thorastudium, haben Experten herausgefunden, bilden sich kognitive Fähigkeiten heraus, die eine gute Basis für Karrieren im Computerbusiness bilden….


KZ-BESUCH:

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Außenminister Heiko Maas hat nach seinem Besuch in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz zu mehr Zivilcourage gegen Rassismus und Antisemitismus aufgerufen. „Ich glaube, dass die Lautstärke der Rassisten und der Antisemiten vor allen Dingen etwas mit der Stille der Übrigen zu tun hat“, sagte er am Montag in einem Gespräch mit jungen Polen und Deutschen in einer Jugendbegegnungsstätte in der Nähe des früheren Konzentrationslagers. Die überwiegende Mehrheit in Deutschland sei für ein weltoffenes Land, artikuliere das aber zu wenig. „Ich glaube, dass viele ihre Möglichkeiten unterschätzen, der Weltoffenheit und Toleranz eine Stimme zu geben.“….


Frankreich:

Erst Hetze, dann Gewalt

Es war gegen 18 Uhr im Städtchen Périgueux (Zentralfrankreich), als ein Mann mit nacktem Oberkörper mehrere junge Frauen belästigte. Passanten versuchten einzugreifen. Vier von ihnen erlitten Messerstiche und wurden zum Teil schwer verletzt. Die vor einigen Tagen erfolgte Gewalttat ist eine von mehreren in diesem Sommer. In der Alpenstadt Grenoble wurde Ende Juli ein junger Franzose erstochen, als er eine Freundin vor zwei Angreifern zu schützen versuchte. Anfangs August tötete ein in einen Bus einsteigender Radfahrer in Paris-Clignancourt auf die gleiche Weise einen 50-jährigen Passagier, der ihn darauf aufmerksam machen wollte, dass Velos auf der Linie 255 untersagt sind. Weitere Fälle ereigneten sich in der Pariser Vorstadt Melun, wo ein Mann die Polizisten bei einer Routinekontrolle mit einer Stichwaffe anfiel. Im südfranzösischen Nîmes attackierte ein Häftling einen Gefängniswächter vor einer Woche auf die gleiche Weise….


URI AVNERI IST TOT:

„Tagsüber arbeitete ich beim Rechtsanwalt, und abends war ich im Untergrund“

Der Utopist und Kämpfer Uri Averny ist tot. Am 10. September wäre er 95 geworden. Er stand immer in Opposition zu allen Mächtigen in Israel, seit 70 Jahren, seit der Staatsgründung. Und er hat es genossen: Der israelische Journalist Uri Avnery. Auch Avi Primor, der in Deutschland beliebte ehemalige israelische Botschafter, wurde vom Herausgeber des linken Magazins Haolam Hazeh geprägt: 2003 erinnert er sich: „Als ich Student war da habe ich, so wie alle meine Freunde, leidenschaftlich seine Zeitung gelesen. Aber die hat uns auch aufgewühlt, aufgeregt. Weil er so viele Dinge gesagt hat, die uns unangenehm waren.“ Nach einer erregten Diskussion fragt Avnery ihn: „Warum lesen Sie das alles so leidenschaftlich? Darum schreibe ich es, damit Sie darüber nachdenken.“….


BOYKOTT-BEWEGUNG BDS:

Popstar Lana Del Rey verteidigt Israel-Auftritt

Die amerikanische Popkünstlerin Lana Del Rey hat ihre Entscheidung, am 7. September auf dem israelischen Meteor-Festival aufzutreten, verteidigt. Auf Twitter schrieb die Sängerin am Sonntag: „Ich glaube, dass Musik universell ist und dafür benutzt werden sollte, uns zusammenzubringen.“ Sie betonte auch, dass ihr Auftritt nicht als politische Stellungnahme oder als Einverständnis mit der israelischen Politik verstanden werden soll….


„MARSCH DER RÜCKKEHR“:

Gaza, Grenze und Granaten

Ausgerechnet zum Pessachfest begann in Israel der erste Aufmarsch an der Grenze zum Gazastreifen. Er war langfristig angelegt. Weit mehr als 20.000 Palästinenser sollen es gewesen sein, an der Spitze Steinewerfer, Bewaffnete mit Äxten und Stangen, Hamas-Kämpfer. Anfangs sei es nur nur eine private Idee einiger Aktivisten im Gazastreifen gewesen, heißt es: der „Marsch der Rückkehr“. Doch sehr schnell hatte die in Gaza regierende Hamas die Führung und den Kampf übernommen. Feuerdrachen stiegen auf, um israelische Getreidefelder zu verbrennen. Schon im Vorfeld sollte Israel der 70. Jahrestag der Staatsgründung verheerend verhagelt werden. Große Reifenstapel brennen und senden dunkle Rauchschwaden Richtung Israel. Vermummte versuchen, im Nebel dieser giftigen Wolken die Grenze zu stürmen. Doch Israels Sicherheitskräfte haben sich vorbereitet. Militär und Spezialtruppen schützen Land und Volk. Denn das ist die vordringlichste Aufgabe eines Staates: Schutz der Bevölkerung….
Kommentar: Hätte Israel an einem hohen Feiertag der Mohamedaner angegriffen, fast alle Staaten, alle Gutmenschen und ihre Medien und alle Linken hätten unisono lautstark den Angriff verurteilt!! Machen die Mohamedaner sowas, ist lautes Schweigen von den Meisten angesagt und „Verständnis“. Das erinnert mich an die „heimliche Freude“ der Linken nach den Attentaten der RAF!! W.D.


WEIZENGENE:

„Hacker“ der israelischen Armee helfen dabei, den Welthunger zu bekämpfen

Wir wissen, dass viele der Ansicht sind, dass israelische Soldaten an nichts anderes denken als daran, arme palästinensische Araber zu unterdrücken und zu missbrauchen. Die Realität ist jedoch, dass die israelische Armee eine der humansten Armeen der Welt ist. Tatsächlich benutzen sehr viele israelische Soldaten die Fähigkeiten, die ihnen während ihres Dienstes in der israelischen Armee beigebracht wurden, und nutzen sie zum Wohle der ganzen Menschheit. Ein Beispiel dafür ist ein lokales Start-up namens NRGene, das von ehemaligen Mitgliedern der berühmten 8200-Cybereinheit der israelischen Armee gegründet wurde….
Kommentar: Die Absicht ist seht löblich!! Doch es wird nicht viel nützen, da den Menschen eingeredet wird, dass „Genmanipulation“ was ganz, ganz Schlimmes ist!! Lieber hungern und die Schuld den bösen Kapitalisten und Juden geben als sowas zu essen!! ( Beispiel: gelber Reis!! ) W.D.


KRUDE IDEE:

Palästinenser wollen „Israel-Apartheidstag“ einführen

Der 19. Juli 2018: an diesem Tag hat die Knesset das „Nationalstaatsgesetz“ beschlossen. Das nimmt die palästinensische Befreiungsbewegung (PLO) nun zum Anlass, an diesem Datum einen jährlichen „Tag des Kampfes gegen die israelische Apartheid“ einzuführen. Wie israelische Medien berichten, haben arabische Beamte bereits die Gespräche mit der Europäischen Union sowie den Vereinten Nationen aufgenommen. Arabisch-israelische Politiker reichen Gesetzentwurf ein. Die Idee dazu stammt von Ahmad Tibi, Politiker bei der arabischen Parteikoalition „Vereinte Liste“, sowie vom ehemaligen Knesset-Abgeordneten Mohammad Barakeh. Ihr Gesetzesvorschlag hat bei einer Konferenz in Ramallah bereits die Zustimmung des PLO-Ausschusses gefunden….
Kommentar: Da könnte Israel auch einen „Anti-PA“-Feiertag einführen, als Gedenken an die Verkündung von Abbas, dass der irgendwann zu gründende PA-Staat selbstverständlich „JUDENFREI“ zu sein hat!! W.D.


BLEIBT:

SODASTREAM TO STAY IN ISRAEL AFTER $3.2 BILLION ACQUISITION

PepsiCo will buy carbonated drink-machine maker SodaStream for $3.2 billion, as it battles Coca-Cola for an edge in the health-conscious beverage market. SodaStream CEO Daniel Birnbaum said that not only will SodaStream stay in Israel, but the company expects to expand significantly. He and PepsiCo President Ramon Laguarta announced the deal at a news conference in Tel Aviv on Monday….


HAMAS:

WE WON’T DISARM AS PART OF ANY TRUCE WITH ISRAEL

Hamas said on Monday that it will not lay down its weapons or „pay any political price“ as part of any cease-fire agreement with Israel. „We benefit from the truce,“ senior Hamas official Mahmoud Zahar was quoted as telling the online newspaper Al-Khaleej Online. „Our weapons will remain in our hands and there are no conditions regarding Hamas’s right to [continue] the resistance. The truce does not require a political price [from Hamas] and it is not part of the deal of the century.“….
Kommentar: Kann ich gut verstehen!! Sobald die Hamas entwaffnet wäre, würde sie von ihren „Untertanen“ massakriert!! Das wollen sie aber nicht!! W.D.


MEKKA:

MUSLIMS AT HAJJ BLAME ARAB DISUNITY FOR JERUSALEM EMBASSY MOVE

Muslims at the annual hajj pilgrimage in Saudi Arabia criticized what they described as discordant Arab leaders for failing to block President Donald Trump’s decision to move the US Embassy to Jerusalem after he recognized the city as Israel’s capital. It was a reversal of decades of American policy and the embassy opened in May at a high-profile ceremony attended by Trump’s daughter Ivanka and his son-in-law Jared Kushner, the US envoy to the Middle East….


Veränderungen:

THE CHANGING FACES OF EID AL-ADHA

Eid Al-Adha or the ‘Feast of Sacrifice’ is one of Islam’s most significant events of the whole year. The exact date of the feast changes every year according to the lunar calendar and every year the accompanying events, what is referred to as the greater Eid, vary from country to country. One big change has been a more active commercial sector during the feast. Businesses have become more involved as they look to cash in on traditional rituals as well as emerging ones….


UN WARNT:

A GAZA FUEL CRISIS COULD SHUT DOWN ESSENTIAL SERVICES, U.N. ENVOY WARNS

The UN funding crisis for Gaza could force 250 health, water and sanitation facilities to shut down for lack of fuel, UN Resident Coordinator and Humanitarian Coordinator Jamie McGoldrick warned on Monday. “Life-saving services in the Gaza Strip rely heavily on donor-funded emergency fuel,” McGoldrick said. “We have now run out of funds and are delivering the final supplies in the next few days. Without funds to enable ongoing deliveries, service providers will be forced to suspend, or heavily reduce, operations from early September, with potentially grave consequences.”….
Kommentar: Wer ist schuld, wer soll es richten?? Natürlich der Westen!! Die Hamas und die PA weigern sich das Benzin, bzw den Strom den Israelis zu bezahlen. Lieber werden Waffen gekauft!! Und unsere Medien?? W.D.


Joint List MK Ahmad Tibi:

‚AHMAD, NOT MUHAMMAD‘ TO BE NEXT PRIME MINISTER

Joint List MK Ahmad Tibi jokingly corrected President Donald Trump’s reported statement saying someone named Mohammed would be the name of the next Israeli prime minister if there was a one-state solution. „Mr President, do you also confuse the names? Ahmad, not Mohammed. Ahmad,“ Tibi wrote on Twitter on Monday, joking he could be the next prime minister in a bi-national state….
Kommentar: Unrealistische Träume!! W.D.


WIRTSCHAFTSFLÜCHTLINGE:

Israel Sees Drastic Rise in Asylum Request From Russians in 2018

Officials in the Population, Immigration and Border Authority have noticed a new phenomenon – thousands of Russian citizens submitting asylum requests in Israel in order to get work permits. For years, no Russian citizen filed such a request. However, that changed a few years ago, and according to the authority, 1,344 Russians petitioned for asylum in Israel between January and June of this year. The authority looks gravely upon this recent trend….
Kommentar: Das wird Putin aber gar nicht gerne sehen!! W.D.


NACH BEERDIGUNG:

Police to probe, fine family for terrorist son’s funeral attended by hundreds

The Israel Police said Tuesday morning that it will open an investigation into the funeral of an Arab-Israeli man who tried to stab a police officer, saying that the hundreds of people who participated were a violation of the conditions it agreed with the family for a low-key ceremony. Police said in a statement they will seek the forfeiture of a NIS 50,000 bond the family of Ahmed Muhammad Mahameed had provided as a guarantee that the funeral, held early Tuesday morning in the Arab town of Umm al-Fahm, would stay within the guidelines. Mahameed was shot dead last week as he tried to stab an officer in a terrorist attack in the Old City of Jerusalem….


WAFFENGESETZ-ÄNDERUNG:

Hundreds of thousands more Israelis okayed to carry guns under new rules

More than half a million Israelis have become eligible to receive gun permits under a major reform of the country’s firearms rules, with the stated goal of improving the immediate response to terror attacks. Under the new rules, which went into effect immediately upon being announced Monday, hundreds of thousands of veterans of the IDF’s infantry units will be eligible for gun permits, along with police officers who received the equivalent training….


ANTISEMIT?:

Corbyn met terror leaders, but not Jews, on trip to Israel in 2010 — report

UK Labour leader Jeremy Corbyn visited terror leaders during a 2010 trip to Israel and the West Bank, according to a Monday report, the latest in a series of exposés showing the embattled British politician alongside Palestinian terror groups. Corbyn also broke British parliamentary rules by failing to disclose that the trip was funded by a lobby group, i24News reported. The Labour leader was joined on the trip by fellow Labour MP Andrew Slaughter and by Seumas Milne, who currently serves as Corbyn’s director of communications and strategy….
Kommentar: Er war schon immer ein linker Linker!! Die LP muss jetzt ausbaden, was sie sich eingebrockt hat!! W.D.


MISSING LINK:

Anomalous blue-eyed people came to Israel 6,500 years ago from Iran, DNA shows

Blue-eyed, fair-skinned settlers inhabited the Levant some 6,500 years ago, according to an international interdisciplinary team of scientists. An article released Monday in the peer-reviewed journal Nature Communications solves the mystery of how Chalcolithic culture got to the Galilee: via population migration. When they mapped the genomes of bones from 22 of the 600 individual skeletons discovered in a massive necropolis near Peki’in in the north of the country, the scientists found a genetic mix quite unlike that of previous and successive settlers of the region….
Kommentar: Wie werden die Mullahs in Teheran reagieren?? W.D.


MEDIZINFORSCHUNG:

Preliminary study finds pomegranate juice may lower fetal brain damage risk

Drinking pomegranate juice could reduce the risk of premature birth and brain damage to fetuses, an preliminary Israeli study on rodent test subjects has shown. Inflammation is the body’s immune response to a perceived danger. Infection and inflammation in the womb can lead to premature births and can damage fetuses’ brains. Some women are at particular risk of developing inflammation. “Studies have shown that pomegranates are rich in polyphenols (a type of free-radical-neutralizing compounds), known to have strong antioxidant and anti-inflammatory effects that help protect against cardiovascular disease,” said Professor Ron Beloosesky, director of the Prenatal Ultrasound Unit in the Division of Obstetrics and Gynecology at Rambam Hospital, which conducted the study in cooperation with the Technion – Israel Institute of Technology….


TERRORATTACKE:

Egyptian army captain killed in northern Sinai roadside blast

An Egyptian army captain has been killed by an improvised explosive device blast in North Sinai during a campaign to eliminate jihadists, medics said on Monday. The officer died Sunday evening after an explosion hit his vehicle west of the coastal city of El-Arish, a local medical source said. The Egyptian army has since February been conducting a major operation focused on the Sinai Peninsula to wipe out jihadists from the Islamic State group….
Kommentar: Des Mohamedaners grösster Feind ist der Mohamedaner!! W.D.


KORRUPTION:

83 arrested in East Jerusalem in suspected Interior Ministry scheme

Police have arrested 83 East Jerusalem residents, including four Interior Ministry employees, suspected in a pay-to-play scheme at the ministry’s East Jerusalem offices. The offices have been under considerable strain in recent years and have failed to supply efficient service, with appointments fully booked months in advance and residents facing hours of waiting in line. The employees are believed to have taken advantage of the situation, accepting bribes amounting to hundreds of thousands of shekels in exchange for shorter wait times….