Aktuelles vom 22. August 2018 – 11. Elul 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Aus der Einladung zu einem Kongress für Religionstourismus und Pilgerfahrten in Krakau:

»Besuchen Sie Karol Wojtylas Geburtsort, das Schwarze-Madonna-Heiligtum in Czestochowa, das ehemalige deutsche Nazi-Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau.«


ARTE-DOKU „MEKKA 1979“:

Das war nicht die Tat eines einzelnen Irren

In den frühen Morgenstunden des 20. Novembers 1979 stürmen mehrere hundert schwerbewaffnete Männer die heiligste Stätte des Islams, die Große Moschee in Mekka. Zu diesem Zeitpunkt halten sich Hunderttausende Pilger dort auf, sehr viele können trotz Scharfschützen auf den Minaretten fliehen. Es folgt eine rund zweiwöchige Besetzung mit mehr als tausend Toten. Das Ziel der Dschihadisten ist die Errichtung eines radikalislamischen Gottesstaats, die Geiselnahme dient als Staatsstreich. Ihr Anführer ist ein charismatischer Beduinenprediger, der seine islamistischen Ansichten zuvor in Episteln verbreitet hat. Seine Jünger sehen in ihm eine Figur „wie Che Guevara“….

Kann man sich in der Mediathek ansehen!! W.D.


Urteile:

Verbote gegen Neonazis, Rocker und Hamas-Helfer bestätigt

Der Hamas-Unterstützerverein Internationale Humanitäre Hilfsorganisation (IHH) und die rechtsextreme Hilfsorganisation für nationale politische Gefangene (HNG) bleiben verboten. Das Bundesverfassungsgericht wies die Klagen der 2010 und 2011 durch das Bundesinnenministerium aufgelösten Vereine ab, wie am Dienstag in Karlsruhe mitgeteilt wurde. Außerdem bestätigten die Verfassungsrichter das Verbot eines Frankfurter Clubs der Rockergruppe Hells Angels. (Az. 1 BvR 1474/12 u.a.) In allen drei Fällen seien mildere Mittel nicht in Betracht gekommen, hieß es zur Begründung. Die IHH hatte laut Verfassungsschutz Millionenspenden an Sozialvereine der radikal-islamischen Palästinenserorganisation Hamas überwiesen. Die HNG war mit rund 600 Mitgliedern der größte bundesweit tätige Neonazi-Verein….


Frankfurter Zeitzeugin:

Eine unvergessene Tochter Frankfurts

Wenn sie zurückdenkt, kommen Inge Grünewald die Tränen. „Fast alle Kinder sind in Auschwitz umgekommen“ sagt die 88-jährige Frau. In der Maria-Magdalene-Kirche in Frankfurt sitzt die Jüdin im Rollstuhl. Sie kann noch gehen, doch es sind anstrengende Tage. Gestern besuchte sie die Gräber ihrer Eltern auf dem Friedhof, heute stand sie einem Team des Hessischen Rundfunks Rede und Antwort. Nur wenige Hundert Meter entfernt befindet sich das ehemalige Jüdische Kinderhaus in der Hans-Thoma-Straße. Dort lebte sie bis 1939 und konnte noch rechtzeitig mit einem Cousin nach Uruguay fliehen, organisiert von ihrem Vater….


NAHOST-KONFLIKT:

Israels Armee untersucht tödliche Schüsse auf zwei junge Palästinenser

Die israelische Armee untersucht nach eigenen Angaben die Tötung zweier Palästinenser bei Konfrontationen mit der israelischen Armee an der Grenze zum Gazastreifen. Es habe Hinweise darauf gegeben, dass die Schüsse „nicht in Übereinstimmung mit Standard-Vorgehensweisen“ gefallen seien, teilte das Militär mit….


Vereinte Nationen gegen Israel: 

Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert

Das Buch ist keine juristische Abhandlung zu problematischen anti-israelischen UNO-Resolutionen. Es ist locker und spannend geschrieben und liefert selbst für den informierten Leser eine grosse Fülle Fakten und neue Einsichten. Zu Beginn schaffen die Autoren Alex Feuerherdt und Florian Markl einen bemerkenswerten Überblick zu dem unglaublichen Tauziehen rund um die Errichtung des Staates Israel seit der berühmten britischen Balfour-Deklaration von 1917. Hier, in den Kapiteln rund um die Entstehung des jüdischen Staates legen die Autoren ihre Vorgehensweise dar und vergleichen die bekannten Absichtserklärungen mit der Realität….


Harsche Worte eines ehemaligen jordanischen Ministers:

«Alle Beziehungen zu Israel abbrechen»

Marwan Muasher, von 2002 bis 2005 jordanischer Aussenminister und Vize-Premierminister in Amman, wendet sich in scharfen Worten gegen den zu erwartenden Nahost-Friedensplan von US-Präsident Donald Trump. Als Antwort auf diesen Plan sollte sein Land alle Beziehungen zu Israel abbrechen, meinte Muasher In einem dieser Tage in den jordanischen Medien veröffentlichten Artikel. Der ex-Politiker erklärte, Trumps Plan würde Jordanien schaden und sollte vom Königreich und der ganzen arabischen Welt zurückgewiesen werden….
Kommentar: Als Araber, der gut in den USA lebt, kann man schön schwafeln!! W.D.


Erdogan sitzt in der Tinte: 

Doch Schadenfreude über das Drama in der Türkei ist dennoch falsch

Welch bittere Ironie für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan: Ausgerechnet im Moment seiner grössten Machtentfaltung steht er dem Scheitern näher denn je. Noch vor zwei Monaten schien sein Triumph vollkommen, als er die Wahl zu einer mit erweiterten Befugnissen ausgestatteten Präsidentschaft gewann. Fünfzehn Jahre nach seinem Aufstieg in die Regierung glaubte Erdogan damit eine unanfechtbare Stellung errungen zu haben. Nicht nur das Parlament und die Justiz stehen unter seiner Kontrolle, auch die Medien sind gleichgeschaltet. Kritiker hat er eingeschüchtert, ja selbst die Regierungen Europas wagen kaum noch den Mund zu öffnen, da sie auf die Türkei als Bollwerk gegen Flüchtlingsströme aus Nahost setzen….
Kommentar: Die Unterstützung durch die EU verlängert nur den Niedergang der Türkei: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!! W.D.


FOTO-AUSSTELLUNG:

Thessaloniki – Looking at time through moments

Thessaloniki hat viele Namen: Thessaloniki, Selânik, Salónica oder Solun. Lange war es eine multikulturelle Stadt, in der Christen, Juden und Muslime, Griechen, Makedonier oder Türken zusammenlebten. Es ist und war aber auch ein Ort der Migration, der Flucht, des Verlustes, der Diaspora und der neuen Heimat. Heute versteht sich Thessaloniki als europäische Stadt und reflektiert die gemeinsame europäische Kulturgeschichte zwischen Orient und Okzident ebenso wie seine Bedeutung für die historische und zeitgenössische Migration….


KÖLN:

„Links sitzender Judas, Schmarotzer und Verräter“

In Köln demonstrierte am 18.8.2018 eine bizarre Mischung aus 120 Verschwörungstheoretikern, Neonazis und „Wutbürgern“ hinter dem Bahnhof sowie im anliegenden Kunibertsviertel. Dazu hatten diverse Kleinstgruppen aufgerufen, Hauptanmelder waren die selbsternannten, Anfang 2018 gegründeten „Patrioten NRW“. Sie sind eine Mischung aus Hooligans, „besorgten Müttern“ und Wahnwichteln. Ihren mentalen Zustand hatten sie vor der Kundgebung auf ihrer Facebookseite demonstriert: „Danke an die linksgrünrotversifften Dummkinder für die Gratiswerbung“. Bereits im Vorfeld hatte die Ankündigung der Kundgebung in der Kölner Tagespresse große Besorgnis ausgelöst. Im Kunibertsviertel hatten sich zahlreiche Anwohner auf eine passende Begrüßung der fremdenfeindlichen Gruppierungen vorbereitet….


Ziel der Hamas:

Die Befreiung Jerusalems

Das Herz des Konfliktes mit Israel liege nach Angaben der Hamas in ihrem selbst erklärten Ziel der „Befreiung des Landes Palästina und der heiligen Stätten des Islams und Christentums“. Im Zentrum ständen dabei Jerusalem und die Al-Aqsa Moschee. Dies erklärte die Hamas bei einer Veranstaltung zum 49-Jahrestag der Attacke auf die Al-Aqsa Moschee, wie das Nachrichtenportal Arutz 7 heute berichtet. Zudem erklärte die Hamas, das palästinensische Volk „vermöge unter allen Umständen zu kämpfen, bis zur Befreiung Palästinas, Jerusalems, der Rückkehr der Flüchtlinge und der Einrichtung eines unabhängigen palästinensischen Staates mit Jerusalem als seiner Hauptstadt“….


Video(s) des Tages:

Strand Michmoret

Das heutige Video zeigt uns einen Strand, der von vielen als einer der besten Strände am Mittelmeer bezeichnet wird. Der Michmoret Strand befindet sich etwa neun Kilometer nördlich der Stadt Netania und gehört zum Hefer-Tal Landkreis….

Hier das Video 1 !

Hier das Video 2 !


Israel:

Startet „#No2Antisemitism“-Kampagne bei UNO-Generalversammlung

Im kommenden Monat, vom 25. bis zum 28. September, findet in New York die 73. Generalversammlung der Vereinten Nationen statt. Hierbei wird der UN-Botschafter Israels, Danny Danon, eine Onlinekampagne gegen Antisemitismus starten. Verschiedene Slogans werden hierbei verwendet, z.B. „united against anti-Semitism“ (gemeinsam gegen den Antisemitismus) oder „we were not born to hate“ (wir wurden nicht geboren, um zu hassen). Es werden hierfür Präsidenten, Minister und Botschafter gefragt werden, ob sie dieser Kampagne beiwohnen möchten. Zu diesem Zweck soll am Eingang zum UNO-Hauptquartier ein Kiosk errichtet werden, wo sich interessierte Staatsmänner und -frauen mit einem der Slogans filmen oder fotografieren lassen können….


Medizin-Studie:

Granatapfelsaft verringert Risiko auf Frühgeburt

In der Bibel gilt der Granatapfel als eine der bedeutsamen sieben Früchte, mit denen das Gelobte Land Israel gesegnet war. Jetzt haben Forscher aus Haifa rausgefunden, dass Granatapfelsaft das Risiko von Frühgeburten und Hirnschäden bei Föten verringern könnte. Getestet haben sie den Nektar an trächtigen Ratten. Die vorläufige Studie ergab, dass durch den Konsum von Granatapfelsaft Entzündungen sowohl bei trächtigen Ratten als auch bei ihren Föten reduziert wurden. Ratten, die keinen Granatapfelsaft erhalten hatten, zeigten keine solche Verbesserungen….


BOLTON:

U.S. NOT DISCUSSING RECOGNITION OF ISRAEL’S GOLAN HOLD

The Trump administration is not discussing possible US recognition of Israel’s claim of sovereignty over the Golan Heights, US National Security Adviser John Bolton said. Israel captured much of the Golan from Syria in a 1967 war and annexed it in a move not endorsed internationally. In May, a senior Israeli official said that US recognition could be forthcoming within months….
Kommentar: Warum auch nicht!! Unsere linken Gutmenschen wollen schon jetzt die Annexion der Krim stillschweigend akzeptieren und die Sanktionen aufheben!! Warum dann nicht nach über 50 Jahren die Annexion des Golans auch akzeptieren?? Ah, das Eine ist ja Russland, das Andere Israel!! W.D.


ALLEGED IRANIAN SPIES ARRESTED:

FOR ‘SURVEILLING JEWISH FACILITIES’ IN U.S.

Two Iranian men were indicted on Monday for allegedly spying for Tehran in the United States, including conducting surveillance at a Jewish facility and gathering information on backers of the Iranian opposition group known as Mujahideen-e Khalq, or MEK, the Justice Department said. Ahmadreza Mohammadi-Doostdar, 38, a dual US-Iranian citizen, and Majid Ghorbani, 59, an Iranian citizen and resident of California, were charged in the indictment with acting on behalf of Iran by conducting the surveillance, the Justice Department said in a statement….
Kommentar: Richtig gelesen, da steht der volle Name der „mutmasslichen“ Spione!! Wo bleibt da der „Täterschutz“ aus Datenschutzgründen wie in D?? Ganz schlimm!! W.D.


Weitere Botschaft zieht um:

JERUSALEM EMBASSY MOVE WILL BE RAISED WHEN PHILIPPINE’S DUTERTE VISITS

The possibility of the Philippines moving its embassy to Jerusalem is expected to be discussed when controversial President Rodrigo Duterte comes to Israel in early September for the first ever visit by a Philippine president, diplomatic officials said Tuesday. The Philippines was mentioned repeatedly in December as one of a handful of countries that might follow the US lead and move its embassy to Jerusalem, a rumor that was shot down by Foreign Secretary Alan Peter Cayetano later that month when he said the move had not been discussed. Nevertheless, reports about a possible move have continued to surface….


2 NGOs wollen Untersuchung:

NGOS DEMAND IDF PROSECUTE ITS OWN FOR DESTROYING GAZA BUILDING

Two NGOs sent a letter to key Israeli government and IDF officials on Tuesday, demanding an immediate independent criminal investigation into the August 9 attack that destroyed a building in Gaza and allegedly wounded 24 people. Adalah-The Legal Center for Arab Minority Rights in Israel, and Al Mezan Center for Human Rights sent a letter to Defense Minister Avigdor Liberman, Military Advocate-General Maj.-Gen. Sharon Afek and Attorney- General Avichai Mandelblit regarding the attack on the Mis’hal Center for Culture and Science in Gaza….


HAMAS LEADER HANIYEH:

‚GAZA ON THE WAY TO ENDING THE BLOCKADE‘

The blockade on the Gaza Strip will end soon without requiring any political concessions from Hamas, according to Ismail Haniyeh, a senior leader of the Islamist movement. Speaking on Tuesday in a sermon marking the Muslim feast of Eid al-Adha in Gaza City, Haniyeh said that the blockade was “tottering” and its end was “around the corner”….
Kommentar: Lügen unter Mohamedanern ist doch durch den Koran verboten, oder?? W.D.


DER LINKE LINKE:

JEREMY CORBYN CALLED TZIPI LIVNI A ‘WAR CRIMINAL’ IN 2010

Jeremy Corbyn’s past anti-Israel activity and association with terrorists and antisemites continues to haunt the UK Labour Party leader as comments he made describing former foreign minister MK Tzipi Livni as “a war criminal” came to light. Corbyn made his comments in 2010, after a visit to Gaza that followed efforts in the UK government to thwart politicized arrest warrants against Israeli officials, i24News reported on Tuesday….
Kommentar: Kann mich noch daran erinnern!! Ein Besuch Livnis in London stand deswegen auf der Kippe!! W.D.


ROUHANI:

U.S. AWARE OF OUR POWER, DOESN’T DARE ATTACK

Iranian President Hassan Rouhani said on Tuesday that the United States does not dare to attack Iran as it is aware of the Islamic Republic’s military power and the high price of conflict. „Why the United States does not attack us? Because of our power, because it knows …its consequences,“ Rouhani said in a speech broadcast live on state television.
Kommentar: Das bläst aber einer ganz schön die Backen auf!! W.D.


FACEBOOK:

IRAN BEHIND NEW DISINFORMATION SOCIAL NETWORK

Facebook has identified and removed hundreds of „inauthentic“ accounts and profiles originating in Iran, several of which conducted „traditional cybersecurity attacks“ on subjects in the United States, Britain, Latin America and the Middle East, the social media giant said on Tuesday. In a statement Facebook said it had removed „652 pages, groups and accounts for coordinated inauthentic behavior that originated in Iran and targeted people across multiple internet services“….
Kommentar: Kann doch gar nicht sein!! Iran ist doch der friedlichste aller friedlichen Staaten und versucht doch nur seinen Islam zu verbreiten!! W.D.


REPORT:

IRGC OFFICER CONFIRMS HELPING HOUTHIS FIRE ROCKETS AT SAUDIS

In a recent interview, a senior Iran Revolutionary Guard Corps officer became the first top official to confirm it is helping Yemen’s Houthi rebels fire rockets at Saudi Arabia’s oil interests, the Meir Amit Intelligence and Terrorism Information Center has reported. In statements to The Jerusalem Post and its report on Monday and Tuesday, the Meir Amit Center revealed a surprising, and likely accidental, admission by Nasser Shaabani to the Iran state-sponsored Fars media outlet on August 7….
Kommentar: Nur um den iranischen Islam zu verbreiten!! W.D.


Trump Aide Bolton:

Putin Told U.S. He Can’t Get Iranian Forces Out of Syria

U.S. President Donald Trump’s National Security Adviser John Bolton, on a visit to Israel, said Wednesday that Russian President Vladimir Putin told the U.S. that Moscow could not bring about the withdrawal of Iranian forces from Syria. In an interview with Reuters, Bolton said that Putin, who met U.S. President Donald Trump in Helsinki on July 16, also „told us that his interest and Iran’s were not exactly the same. So we’re obviously going to talk to him about what role they can play.“ Bolton is slated to meet his Russian counterpart, Nikolai Patrushev, in Geneva on Thursday….
Kommentar: Putin beugt sich dem Iran?? Toll!! Unsere Gutmenschen freut’s!! W.D.


Police to probe:

Fine family for terrorist son’s funeral attended by hundreds

The Israel Police said Tuesday morning that it will open an investigation into the funeral of an Arab Israeli man who tried to stab a police officer, saying that the hundreds of people who participated were a violation of the conditions it agreed with the family for a low-key ceremony. Police said in a statement they will seek the forfeiture of a NIS 50,000 bond the family of Ahmed Muhammad Mahameed had provided as a guarantee that the funeral, held early Tuesday morning in the Arab town of Umm al-Fahm, would stay within the guidelines….
Kommentar: Die Strafe von 50000 NIS wird bestimmt von der PA aus den Hilfsgeldern der EU und D übernommen!! W.D.


„TOLERANTER ISLAM“:

Indonesian woman jailed for complaining about mosque noise

A woman in Muslim-majority Indonesia was sentenced to 18 months in jail Tuesday for complaining about the volume of a mosque’s call to prayer — the latest conviction under a controversial blasphemy law. Meiliana, 44, an ethnic Chinese Buddhist, was found guilty of insulting Islam for asking her neighborhood mosque to lower its sound system because it was too loud and “hurt” her ears….
Kommentar: Das werden wir in D auch noch erleben!! In unseren Medien: keine Reaktion!! W.D.