Aktuelles vom 22. November 2018 – 14. Kislev 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der Psychologe Klaus Weber in seinem Buch »Resonanzverhältnisse. Zur Faschisierung Deutschlands«:

»Mal sind es die Flüchtlinge, dann die Islamisten, dann die Juden.«


SCHÖNE GESTE IN NATIONS LEAGUE: (mit Video)

Israels Nationalelf leiht Einlaufkindern wärmende Jacken

Als ihre Nationalhymne im Hampden Park in Glasgow ertönte, da wussten die Spieler der israelischen Fußball-Nationalmannschaft noch nicht, was ihnen kurz darauf – in sportlicher Hinsicht – bevorstehen würde:…Die Herzen der Zuschauer im Stadion hatten die Israelis zu diesem Zeitpunkt dennoch bereits erobert. Traditionell von Einlaufkindern begleitet, hatten sich die beiden Mannschaften und das Schiedsrichter-Gespann auf dem Rasen aufgereiht. Doch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt war diesen in ihren kurzen Hosen sichtlich zu kalt. Einige von ihnen zitterten, wie die TV-Aufnahmen belegen. Daraufhin reagierten die Spieler geschlossen und überließen ihre Einlaufjacken kurzerhand den fröstelnden Mädchen und Jungen….


Antisemitismus-Konferenz in Wien:

Nur halb glaubwürdig

Österreichs Regierung engagiert sich an vorderster Front gegen Antisemitismus. Dazu gehört auch die große Konferenz, zu der Bundeskanzler Sebastian Kurz als EU-Ratsvorsitzender am Mittwoch nach Wien geladen hat. Der Stargast hat zwar kurzfristig abgesagt: Israels Premierminister Benjamin Netanjahu muss sich zu Hause um eine Regierungskrise kümmern und war nur per Videobotschaft präsent. Aber es nahmen genügend namhafte Vertreter aus der Politik und von jüdischen Verbänden teil, damit von Wien ein starkes Signal ausging gegen den in Europa wieder spürbar wachsenden Hass gegen Juden….


Millionen-Zuschuss bewilligt:

Weg frei für jüdische Akademie in Frankfurt

Der Weg ist frei für den Bau einer jüdischen Akademie in Frankfurt. Der Deutsche Bundestag hat sieben Millionen Euro als Zuschuss für das Projekt bewilligt. Weitere 4,5 Millionen Euro hatte bereits die Stadt Frankfurt zugesagt. Drei Millionen Euro will das Land Hessen beisteuern. Die zentrale Bildungseinrichtung für die jüdischen Gemeinden in Deutschland soll auf dem Grundstück Senckenberganlage 7–9 nahe dem Mariott-Hotel entstehen….


Israels Justizministerin:

Trumps Nahost-Plan „Zeitverschwendung“

Israels Justizministerin Ayelet Shaked hat den von US-Präsident Donald Trump angekündigten Nahost-Friedensplan als „Zeitverschwendung“ bezeichnet. „Ich bin einfach realistischer und weiß, dass es derzeit keine Zukunft für diese Projekte gibt“, sagte die Politikerin der religiös-nationalistischen Siedlerpartei Jüdisches Heim am Mittwoch in Jerusalem. Man wolle aber abwarten, was die USA vorschlügen. Sie gehe davon aus, dass der „Graben“ zwischen Israelis und Palästinensern „viel zu groß“ sei, um durch den Friedensplan geschlossen zu werden….


LINKS BLEIBT LINK:

Veranstaltung der palästinensischen Terrorgruppe PFLP in Berlin geplant

„Unter dem Motto ‚Kein Vergessen – wir werden unsere gefangenen Helden nicht vergessen‘ soll am Sonntag den 25. November eine israelfeindliche Veranstaltung ‚für die Freiheit aller revolutionäre[r] Gefangenen‘ im linksalternativen Hausprojekt Kinzigstr. 9 in Berlin-Friedrichshain stattfinden. Gastgeber sind laut Veranstaltungsankündigung zahlreiche israelfeindliche und antisemitische Gruppen wie der Verein ‚Demokratische Komitees Palästinas‘ (DKP) und FOR-Palestine. Der DKP veranstaltet regelmäßig Feiern anlässlich des Jahrestags der palästinensischen Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP), die von der EU sowie den USA als Terrororganisation eingestuft wird….
Kommentar: Da werden ungestraft Terroristen verherrlicht!! Und der Senat schaut zu!! W.D.


Juden als Feindbild:

Die Geschichte des Mythos der Weltverschwörung

Die „jüdisch-bolschewistische Weltverschwörung“ ist einer der stärksten Mythen des 20. Jahrhunderts – bis heute. Die Nationalsozialisten propagierten ihn und ähnliche Ideen verbreitete auch die stalinistische Sowjetunion. Wie sah die Wirklichkeit aus? Zitator: „Im russischen Bolschewismus haben wir den im zwanzigsten Jahrhundert unternommenen Versuch des Judentums zu erblicken, sich die Weltherrschaft anzueignen“….
Kommentar: Sollte man gelesen haben!! W.D.


Nach neun Absagen:

Schweiz legt Votum über UN-Migrationspakt auf Eis

Nach nunmehr neun Absagen zögern nun auch die Schweizer mit ihrer Zusage zum UN-Migrationspakt. Wie am Mittwoch bekannt wurde, wird der Bundesrat der Konferenz in Marrakesch, bei der das Dokument unterzeichnet werden soll, fern bleiben. Die Schweizer Regierung will zunächst einmal den Ausgang der Parlamentsdebatte abwarten, bevor sie entscheidet. Eine spätere Zustimmung schließt der Bundesrat aber nicht aus….


Israel:

No zu Migrationspakt

Während Merkel im Bundestag über den Segen des UN-Migrationspakt schwadroniert, sagt Israel nun offiziell die Unterzeichnung ab. „Wir müssen unsere Grenzen vor illegalen Migranten schützen. So haben wir es bislang gemacht und so werden wir es weiter tun.“….


MEINUNG:

Das hat mit Antisemitismus natürlich gar nichts zu tun

Airbnb ist ein unpolitisches Unternehmen, das Privatleute zusammenbringt. Nun aber hat es beschlossen, keine von jüdischen Siedlern in der Westbank angebotenen Unterkünfte anzuzeigen. Airbnb will Reisenden vorschreiben: Schlaft nicht beim Juden! ie suchen ein Urlaubsdomizil auf der russisch besetzten Krim? Kein Problem mit Airbnb. Die Internetplattform, die private Anbieter mit Reisenden zusammenbringt, vermittelt auch Unterkünfte in Donezk, der von prorussischen Separatisten besetzten Stadt in der Ostukraine; in Abchasien, einem von Russland besetzten Teil Georgiens; im türkisch besetzten Nordzypern; im armenisch besetzten Bergkarabach, das völkerrechtlich zu Aserbaidschan gehört; in der marokkanisch besetzten Westsahara; und im arabischen Teil Hebrons, wo Bürgern Israels der Aufenthalt verboten ist.
Kommentar: Kein Kommentar!! Artikel spricht für sich!! W.D.


HURRAAAHHH!!:

Golfmonarschien und EU retten die UNRWA

Als im Sommer diesen Jahres die USA erklärten, sie würden die UNRWA nicht weiter finanzieren, verbanden nicht wenige Kritiker dieser UN-Agentur mit der Entscheidung die Hoffnung auf eine grundlegende Reform. Nicht nur gilt UNRWA als korrupt und anti-israelisch, vor allem zementiert diese Organisation den Flüchtlingsstatus von Millionen von Palästinensern:

„Nach der heute gültigen Definition ist ein palästinensischer Flüchtling jeder, der ‚zwischen dem 1. Juni 1946 und dem 15. Mai 1948 in Palästina ansässig war und der sein Haus oder seinen Lebensunterhalt durch die Kriege 1948 oder 1967 verlor‘ – sowie alle seine Nachkommen, sogar geschiedene Ehepartner mit einer anderen Staatsangehörigkeit. Das heißt, bei den Palästinensern wird der Flüchtlingsstatus – anders als bei allen anderen Flüchtlingen – bis heute vererbt. Die erdrückende Mehrheit der Palästinenser, die bei der UNRWA als ‚Flüchtlinge‘ geführt werden – und dadurch ein Anrecht auf kostenlose Dienstleistungen in Bereichen wie Bildung, Gesundheitsfürsorge und Sozialhilfe haben –, ist also niemals geflohen, sondern erhielt diesen Status durch die Abstammung von ‚echten‘ Flüchtlingen.“….

Kommentar: Ein Satz fehlt in dieser Definition!! Zu den Flüchtlingen zählen auch die, die in dem genannten Zeitraum umgezogen sind!! W.D.


ANALYSE:

Die Migrationspakt-Kungler entlarven sich selbst

Der UN-Migrationspakt wird zum politischen Spaltpilz in Europa. Zuerst haben nur die USA das migrationsfreundliche Vertragswerk abgelehnt, inzwischen sind von Australien bis Estland zahlreiche Länder der westlichen Staatengemeinschaft gefolgt. Innerhalb Europas formiert sich eine vehemente Ablehnungsfront. Nach Österreich halten nun auch Ungarn, Polen, Bulgarien und Tschechien den Migrationspakt für untragbar. Norwegen, Dänemark und Kroatien werden wohl folgen. Italien, Großbritannien und Schweden schwanken. Auch Israel, China, Japan und Südkorea werden wohl kaum ratifizieren. “Es ist ein Momentum entstanden, dass immer mehr Staaten ablehnen wollen. Die deutsche Geheimdiplomatie scheitert”, sagt ein hochrangiger EU-Diplomat. Der Migrationspakt soll eigentlich bei einem Gipfeltreffen am 10. und 11. Dezember in Marokko verabschiedet werden. Doch der Erfolg dieses Gipfels wird immer fraglicher….


Stolpersteine gestohlen: 

Staatsschutz ermittelt in Coswig

In Coswig wurden am Wochenende fünf „Stolpersteine“ gestohlen. Das erklärte das Wittenberger Polizeirevier am Mittwochmorgen gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung. „Die Anzeige ist bei uns schriftlich eingegangen“, erklärte Reviersprecherin Cornelia Dieke. Der Tatzeitraum liegt zwischen Freitag 11 Uhr und Montag 19 Uhr. Die Stolpersteine, die vom Künstler Gunter Demnig gesetzt werden, sollen an die Familie Rheinhold erinnern. Heinz Emil Max Rheinhold wurde 1894 in Celle geboren und 1938 wegen „Rassenschande“ verhaftet und ins Coswiger Zuchthaus gesteckt. 1942 wurde er ins besetzte Polen deportiert, wo er von den Nationalsozialisten ermordet wurde. Seine Familie konnte 1938 nach England fliehen….


Graz 1963: (FILM)

Murer – Anatomie eines Prozesses

Wegen Kriegsverbrechen steht der angesehene Lokalpolitiker und Großbauer Franz Murer, 1941-43 für das Ghetto von Vilnius verantwortlich, vor Gericht. Überlebende des Massenmordes reisen an, um auszusagen und Gerechtigkeit zu erwirken. Basierend auf den originalen Gerichtsprotokollen wird von einem der größten Justizskandale der Zweiten Republik erzählt – und von politischer Strategie jenseits moralischer Werte. Ab Donnerstag ist der Film in deutschen Kinos zu sehen….


Israel und Palästina:

Konflikt ohne Ende?

Kaum ein Konflikt wird so heiß diskutiert wie der Nahostkonflikt und die Bemühungen um einen Friedensvertrag zwischen Israel und den Palästinensern. Immer wieder wird in den Diskussionen der Mangel an Grundlagenwissen deutlich. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die Geschichte des Nahostkonflikts und die Bemühungen um seine Beilegung….


STUDIE:

Weiterhin Antisemitismus in saudischen Schulbüchern

Trotz gegenläufiger Beteuerungen finden sich in staatlichen Schulbüchern Saudi-Arabiens nach wie vor viele Passagen, die Intoleranz vermitteln. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie der amerikanischen Organisation „Anti-Defamation League“ (ADL). Deren Macher untersuchten mehrere saudische Lehrbücher für das Schuljahr 2018/19 und stießen dabei vor allem in Materialien für die höheren Jahrgangsstufen auf zahlreiche Passagen, die sich gegen Juden, Christen, „Ungläubige“, Frauen, bestimmte sexuelle Praktiken oder Muslime nicht-sunnitischer Konfession richten und teilweise zu Gewalt animieren. Dabei bezögen sich die Bücher nur selten auf den Koran selbst, sondern vielmehr auf Lehren religiöser Führer, schreiben die Forscher….


STUDIE:

Tel Aviv ist kinderärmste Stadt

In Israel leben 2,908 Millionen Kinder. Das entspricht einem Drittel der israelischen Bevölkerung. Die Zahlen stützen sich auf eine Erhebung des Zentralen Büros für Statistik (CBS) aus dem Jahr 2017. Die Statistik berücksichtigt alle Israelis bis zum 17. Lebensjahr. Im Jahr 2017 kamen 183.648 Kinder auf die Welt. 72 Prozent der israelischen Kinder sind jüdisch, 25 Prozent stammen aus arabischen Familien und 3 Prozent sind entweder arabische Christen oder ordnen sich keiner Religion zu. Insgesamt machen Kinder 40 Prozent der arabischen und 31 Prozent der jüdischen Gesellschaft aus. Der internationale UN-Kindertag findet jährlich am 20. November statt….


BITTE AN ISRAEL:

Jordanien möchte mehr Wasser von Israel bekommen

Jordanien hat sich einem Bericht der israelischen Nachrichten HaHadashot zufolge an Israel gewandt mit der Bitte, mehr Wasser zugeteilt zu bekommen. Die Bitte kam trotz der momentanen Spannungen zwischen den beiden Ländern in Bezug auf Land, das Israel im Rahmen des Friedensvertrages von Jordanien gepachtet hatte und das Jordanien nun für sich beanspruchen möchte und daher eine Klausel des Friedensabkommens anwendet, das dem Königreich ermöglicht, die Verpachtung nicht zu verlängern….


Video des Tages:

Abendstimmung auf dem Machane Jehuda Markt

Gestern bin ich, wie fast an jedem Tag, auf meinem Weg zum Bus über den Machane Jehuda Markt gegangen, um noch ein paar Dinge einzukaufen. Es begann, dunkel zu werden, was zusammen mit den Menschen und den Tönen für eine besonders schöne abendliche Atmosphäre auf dem Markt sorgte….

Hier das Video!


JERUSALEM:

Artefakt aus der Zeit des Ersten Tempels ausgegraben

Bei Ausgrabungen in Jerusalem ist ein besonderes Artefakt aus der Zeit des Ersten Tempels gefunden worden: Ein winziger Stein mit gravierten alten hebräischen Buchstaben, die das Wort „Beka“ zeigen. Der kleine Stein wurde in Fundamenten der Klagemauer entdeckt. Dort wird der Boden derzeit untersucht, beim Sieben der Erde stießen Archäologen auf das Artefakt….
Kommentar: Die Araber werden diesen Fund sofort als Fälschung deklarieren, da es nach ihrer Geschichtsschreibung in Jerusalem nie Juden gab!! Das waren immer schon arabische Mohamedaner, auch wenn Mohamed erst  viel später geboren wurde!! W.D.


STATISTIK:

Israels Bevölkerungsdichte wird immer höher

Schon jetzt ist Israel das viert-dicht-besiedelste OECD-Land. In der Zukunft wird sich diese Situation nur noch verschärfen: Bis zum Jahr 2065 werden Schätzungen des Shoresh Instituts zu Folge 20 Millionen Menschen in Israel leben, damit wäre Israel dann mit 922 Israelis pro Quadratkilometer das dicht besiedelste OECD-Land. Israel hat nicht nur die höchste Geburtenrate aller Industrieländer, mit durchschnittlich 3,1 Kindern pro Familie hat Israel ein ganzes Kind mehr als Mexiko, das Israel auf dem zweiten Platz folgt….


WIRTSCHAFT: (mit Video)

Start-up will Verschwendung von Nahrungsmitteln reduzieren

Etwa die Hälfte aller hergestellten Nahrungsmittel landen jährlich im Abfall. Diese unglaubliche Zahl will ein israelisches Start-up reduzieren, indem es Supermärkten ein neues System anbietet, mit dem die Haltbarkeitsdaten bestimmt werden. „Die Haltbarkeitsdaten sind der wesentliche Grund dafür, dass soviele Nahrungsmittel weggeworfen werden und die Kosten sind immens, sowohl für die Wirtschaft, als auch die Umwelt“, erklärt Oded Omer, Mitgründer des Start-ups Wasteless….
Kommentar: Würde auch D helfen!! W.D.


Wie in Deutschland:

Israelis respektieren ihre Lehrer nicht

Dass Israelis generell über keinen besonderen Respekt vor Autoritätspersonen oder Regeln haben, merkt man schnell, wenn man im Land lebt: Dazu passt auch, dass israelische Lehrer zu den am wenigsten respektierten Lehrern weltweit gehören. Dies fand eine Studie der Londoner Varkey Foundation heraus. Für den so genannten Global Teacher Status Index 2018 befragte die Organisation 1.000 Bürger aus 35 verschiedenen Ländern….


REGIERUNGSKRISE IN ISRAEL:

Warum die Hamas der wichtigste Verbündete für Benjamin Netanjahu ist

Trotz der Regierungskrise in Israel hat es Premierminister Benjamin Netanjahu wieder einmal geschafft, politisch zu überleben. Gerettet hat ihn ausgerechnet die Offensive der Hamas, die selbst mit dem Rücken zur Wand steht. Aber neues Ungemach droht – im Gewand eines Friedensplans….


MUALEM:

DID IDF REFRAIN FROM GAZA OPERATION BECAUSE IT WAS UNPREPARED?

MK Shuli Mualem (Bayit Yehudi) raised serious concerns about possible weaknesses and flaws in the IDF to MK Avi Dichter, chairman of the Foreign Affairs and Defense Committee, on Thursday, appealing to him to conduct surprise visits at IDF bases. „The IDF ombudsman, Major General (res.) Yitzhak Brick, raises serious concerns about the readiness and qualifications of IDF sailors, the lack of manpower, and above all the fact that senior IDF officers are deliberately reporting falsely to us, members of the Knesset Foreign Affairs and Defense Committee,“  Mualem said….


ESC 2019:

PALESTINIAN JOURNALISTS SYNDICATE CALLS TO BOYCOTT EUROVISION

The Palestinian Journalists Syndicate on Wednesday called to boycott the 2019 Eurovision Contest, which is scheduled to take place in Tel Aviv. In a letter to the European Broadcasting Union, the Ramallah-based syndicate, which is dominated by Fatah loyalists, claimed that the Eurovision “may be held in Jerusalem or any part of occupied Palestine, and this is harmful to the rights of the Palestinian people, especially their right to self-determination.”….
Kommentar: Hätte mich auch gewundert, wenn die ihren Senf nicht dazu abgegeben hätten!! W.D.


UNVERSTÄNDLICH:

U.S. REJECTS NETANYAHU’S REQUEST TO ALLOW POLLARD TO IMMIGRATE TO ISRAEL

The United States Justice Department rejected an official request from Prime Minister Benjamin Netanyahu to allow Israeli spy Jonathan Pollard to serve out the remainder of his parole time in Israel, Channel 2 reported Wednesday, on the 33rd anniversary of Pollard’s arrest. The report said Netanyahu had been working for months with the American Justice Department to try and ensure Pollard’s transfer to Israel, but the request was denied due to “the severity of Pollard’s crimes.” Pollard’s poor health was also rejected as a reason for permitting him to move to Israel….


ANDEUTUNGEN:

U.N.’S MLADENOV HINTS THAT IRAN TRYING TO SPARK GAZA WAR

A top UN official hinted that Iran attempted to force Hamas and Israel into another war. “There are forces out there that want to disrupt that agreement and push us all into the abyss of a confrontation,” UN Special Coordinator for the Middle East Peace Process Nickolay Mladenov said….
Kommentar: Das werde unsere Gutmenschen aber gar nicht gut finden!! Wo doch der Iran die „bösen“ Israelis und ihre Freunde bekämpft!! W.D.


URTEIL:

Israeli-American Hacker Who Terrorized U.S. Jews With Bomb Threats Jailed for 10 Years

An Israeli-American hacker who terrorized U.S. Jews with bomb threats was sentenced on Thursday to 10 years in prison. The 19-year old was charged with making thousands of bomb threats, including to a United States senator, as well as to airports, schools and Jewish centers in the U.S. in 2016 and early 2017….


Pittsburgh:

Weeks after synagogue shooting, Thanksgiving offers fresh chance for healing

David Feldstein knew seven of the 11 people killed in the synagogue. For Augie Siriano, they all were friends. Rabbi Jeffrey Myers was leading Shabbat services when the gunshots rang out. Barely three weeks after the Tree of Life massacre — believed to be the deadliest attack on Jews in US history — they and their fellow Pittsburghers are preparing to mark a holiday built around gratitude. But in the neighborhood of Squirrel Hill, they aren’t shying away from celebrating Thanksgiving. They’re welcoming it….


„FRIEDLIEBENDER“ IRAN:

Iran says US bases in Middle East within reach of missiles

A top Iranian general claimed US military personnel and assets in the Middle East were within range of his country’s missiles Wednesday, amid ongoing tensions between Tehran and Washington. Amirali Hajizadeh, the head of the air division for the hard-line Islamic Revolutionary Guards Corps, said improvements to Iran’s missile arsenal had put US bases in Qatar, the UAE and Afghanistan within reach, as well as US aircraft carriers stationed in the Persian Gulf, according to Iran’s Tasnim news agency….


Warsaw airport confiscates Israeli cellist’s strings: (mit Video)

He could strangle someone

Renowned Israel cellist Amit Peled may have expected a more musically appreciative reception going through Warsaw’s Chopin airport. But security guards there confiscated his spare strings and threatened to remove the set from his 300-year-old antique instrument on the grounds he could use them to strangle someone on board….
Kommentar: Noch nie davon gehört, dass Cellisten immer wieder Leute mit ihren Saiten erwürgen?? W.D.


WIE GROSSZÜGIG:

PA court sentences Palestinians to 15 years hard labor for selling land to Jews

A Palestinian Authority court in Qalqilya on Wednesday sentenced two Palestinians convicted of selling land to Israeli Jews to 15 years of hard labor. “The court sentenced F.A.E. and A. Kh. M. from Kafr Thulth in the Qalqilya Governorate for the crime of leaking land to the enemy,” a memo on the PA High Judicial Council’s website said, referring to the two convicts by their initials and using the Arabic term to allude to selling land to Israeli Jews. “The court…sentenced the convicts to 15 years of hard labor.”….
Kommentar: Da haben sie aber Glück gehabt!! Die Höchststrafe ist nämlich die Todesstrafe!! W.D.


FÜR IMPFUNG:

Knesset advances bill to ban the unvaccinated from schools, sanction parents

Knesset members on Wednesday advanced a bill that would give Israeli authorities the power to sanction parents who do not vaccinate their children and to ban entry to all educational frameworks for any child or person who has not been vaccinated against a disease when there is a national concern over an outbreak of the illness. MKs backed the so-called “Vaccination Law” by 113 to zero in its preliminary reading, allowing lawmakers to prepare the bill in committee for three further readings….