Aktuelles vom 25. August 2018 – 14. Elul 5778 – Ki Teze

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Mahathir Mohamad, Premierminister von Malaysia:

»Antisemit ist ein Begriff, der erfunden wurde, um zu verhindern, dass Menschen Juden dafür kritisieren, wenn sie falsche Dinge tun.«


Naher Osten:

US-Regierung streicht 200 Millionen an Hilfe für Palästinenser

Die USA haben auf Weisung von Präsident Donald Trump Hilfen für Palästinenser im Gazastreifen und Westjordanland in Höhe von 200 Millionen Dollar gestrichen. Das Geld werde stattdessen in „Projekte mit hoher Priorität andernorts“ fließen, sagte ein Vertreter des US-Außenministeriums.  Die Mittel waren ursprünglich für Programme im Gazastreifen und im Westjordanland vorgesehen und stammen aus dem Haushaltsjahr 2017. Auf Anweisung von Trump habe das Außenministerium aber eine Überprüfung vorgenommen, um sicherzustellen, dass die Gelder im Sinne der nationalen Interessen der USA ausgegeben würden, sagte der Vertreter des Außenministeriums….


AUS LINKS-GRÜNER SICHT:

Terroristenjäger

Die „Operation Entebbe“ bringt die patriotischen Gefühle in Israel zuverlässig in Wallung. 1976 wurde ein Passagierflugzeug von palästinensischen und deutschen Terroristen entführt und auf dem Flughafen von Entebbe in Uganda durch israelische Sicherheitskräfte befreit. Das Drama wurde ein paar Mal verfilmt, im israelischen Gedächtnis aber blieb vor allem „Operation Thunderbolt“ von 1977, gedreht von Regisseur Menahem Golan, der in Deutschland für seine „Eis am Stil“-Reihe bekannt ist….


Neubrandenburg:

Land fördert deutsch-israelischen Jugendaustausch

Mit 50 000 Euro jährlich wird das Land den Jugendaustausch zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Israel finanziell unterstützen und damit ein bestehendes Bundesprogramm flankieren. Träger des Austauschprogramms sei der Dreikönigsverein in Neubrandenburg, teilte der Chef der CDU-Landtagsfraktion, Vincent Kokert, am Freitag nach einem Treffen mit Vereinsgeschäftsführer Markus Bitto mit. Die Förderung laufe zunächst vier Jahre lang….


Gesundheit:

Zwei Menschen sterben in Israel an West-Nil-Fieber

In Israel sind zwei Menschen am von Mücken übertragenen West-Nil-Fieber gestorben. Die Betroffenen seien 85 und 75 Jahre alt gewesen und hätten beide eine medizinische Vorgeschichte gehabt, bestätigte das Gesundheitsministerium….


Inschrift nach 76 Jahren:

Ein Grab, das keines ist

Am Sonntag gedenken Anwohner*innen der Bremer Bulthauptstraße in Schwachhausen auf dem Hastedter Friedhof des jüdischen Bremers Aron Aronsohn. Zuvor hatten sie seinen Namen in den Grabstein seiner 1931 verstorbenen Frau Selma gravieren lassen. Jahrzehntelang war die rechte, durch einen senkrechten Strich abgeteilte Hälfte des Steins leer geblieben – sie war vorgesehen für Selmas Mann. Aber Aron Aronsohn, dem bis 1935 das Haus in der Bulthauptstraße 36 gehört hatte, wurde von den Nazis 1942, im Alter von 83 Jahren, aus einem Altersheim in Gröpelingen in das Getto Theresienstadt deportiert. Dort starb er nur einen Monat später. Wo und ob er beerdigt wurde, ist ungewiss….


ARABER UNTER SICH:

Palästinenser in Jerusalem: Wer wählen will, wird bedroht

„Zehn Wochen vor den am 30. Oktober stattfindenden Kommunalwahlen in Jerusalem üben Terrorgruppen verstärkt Druck auf die Bewohner Ostjerusalems aus, um diese von den Wahlurnen fernzuhalten und auch diesmal einen Boykott der Jerusalemer Stadtratswahlen durchzusetzen. Trotz des zunehmenden Drucks deuten Umfragen und einige neue, bislang unbekannte Stimmen auf das Bedürfnis vieler arabischer Bewohner Ostjerusalems hin, an den Wahlen teilzunehmen. Sie wollen an der Stadtpolitik teilhaben, um Gelder, Dienste und Infrastrukturmaßnahmen in die arabischen Stadtteile umleiten zu können….
Kommentar: Von unseren links-grünen Gutmenschen: kein Aufschrei!! Grabesstille!! W.D.


Vortrag und Ausstellung in Homburg:

Antisemitismus hat üble Wurzeln

Der Awo-Ortsverein Erbach-Reiskirchen interkulturell lädt in Kooperation mit der Kreis- und Universitätsstadt Homburg zum Vortrag „Kritik des Antisemitismus in der heutigen Gesellschaft“ mit dem Politikwissenschaftler Stephan Grigat aus Berlin  ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 11. September, um 19 Uhr im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses in Homburg statt….


Wegen Messi-Tiraden:

FIFA sperrt Palästinas Verbandschef für ein Jahr

Der Präsident des palästinensischen Fußball-Verbandes, Jibril Rajoub, darf für ein Jahr keine Spiele in offizieller Rolle mehr besuchen! Diese Entscheidung fällte das Disziplinarkomitee des Weltverbands FIFA am Freitag. Gegen Rajoub war ein Verfahren eröffnet worden, nachdem seine Aussagen rund um ein am 9. Juni geplant gewesenes Testspiel Argentiniens in Israel für Aufsehen gesorgt hatten….
Kommentar: Das ist für Rajoub eine böse Schlappe!! Er müsste eigentlich mit seinem Verband aus der FIFA austreten!! W.D.


MIT ISRAELISCHER WILDGERSTE:

Forscher züchten trockentolerante Braugerste

Wissenschaftler der Universitäten Bonn und Halle haben eine Gerstenlinie entwickelt, die Dürreperioden sehr viel besser übersteht. In aufwändigen Experimenten kreuzten sie dazu Braugerste mit einer wilden Gerstenart aus Israel. Diese wächst dort in trockenen Halbwüstengebieten. Die Studie erscheint in der Zeitschrift „Plant Physiology“, ist aber bereits online abrufbar….


BIELER BUS-SEGEN ÄRGERT STADTRAT:

«Habe keine Lust, beim Busfahren gesegnet zu werden!»

Mohamed Hamdaoui, Stadtrat in Biel, gibt seinem Ärger via Facebook Luft. Zum Foto mit Bus und blaugelbem Grossplakat schreibt er: «Hilfe! Und das öffentlich an einem öffentlichen Verkehrsmittel. Das macht mich sauer.» Er stört sich an Werbung, die Glaubensbezug hat. Das rufe nach einer parlamentarischen Intervention, findet der SP-Stadtrat. Er werde nun härter für den Säkularismus kämpfen….


AGENDA:

„Ein Stück kleines Emigrantenelend“

Jeanne Lampl-de Groot, 1895 als dritte von vier Töchtern im niederländischen Schiedam geboren, war eine niederländische Psychoanalytikerin. Bekannt wurde sie als Analysandin und spätere Weggefährtin von Sigmund Freud. Im Sommer 1921, nach dem Abschluss ihres Medizinstudiums, schreibt Jeanne ihren ersten Brief an Freud, um wegen einer Analyse anzufragen. Von 1922 bis 1925 machte sie ihre Analyse. In den folgenden Jahren vertiefte sich Jeanne Lampl-de Groots Freundschaft mit Sigmund wie auch mit der gleichfalls 1895 geborenen Anna Freud. Die Briefkorrespondenz dauerte 18 Jahre an, bis zu Freuds Tod. Die von Gertie F. Bögels herausgegebene Briefkorrespondenz dauerte 18 Jahre an, bis zu Freuds Tod. 76 Briefe Freuds sind erhalten geblieben….


SITZUNG DES SICHERHEITSRATS:

UN: Israel muss Hilfsgüter in den Gazastreifen lassen

Die Versorgung des Gazastreifens mit Hilfsgütern muss unabhängig sein von politischen Umständen. Das sagte die Untergeneralsekretärin für Politik bei den Vereinten Nationen, die Amerikanerin Rosemary DiCarlo. In einer Rede vor dem Sicherheitsrat am Mittwoch in New York rief sie Israel zudem auf, den Eres-Übergang wieder vollständig zu öffnen….
Kommentar: Wie ehrenwert!! Habe nichts davon gehört, dass DiCarlo sich auch für die eingeschlossenen Syrer so eingesetzt hat!! Wie einseitig!! W.D.


ZUM 100. GEBURTSTAG:

Leonard Bernstein – ein Freund Israels

„Ich bin schlicht überwältigt von diesem Land und seinem Volk.“ Dies schrieb der amerikanische Musiker Leonard Bernstein im Oktober 1948 an seinen Mentor Serge Koussevitzky – und meinte damit den zu diesem Zeitpunkt nur wenige Monate alten jüdischen Staat. Seine Solidarität mit Israel bekundete er durch unzählige Konzerte im Land. Bereits vor der Staatsgründung besuchte er im April 1947 das damalige britische Mandatsgebiet Palästina….


Bericht:

Palästinensische Sicherheitskräfte verhindern Anschlag auf Armeekonvoi

Palästinensische Sicherheitskräfte haben offenbar einen Anschlag auf einen israelischen Armeekonvoi verhindert: Am Rande der Schnellstraße 433 fanden sie eine Bombe „mit großer Zerstörungskraft“. Eine Ingenieurseinheit entschärfte sie. Das berichtete die israelische Tageszeitung „Yediot Aharonot“ am Freitagmorgen unter Berufung auf Informanten. Die mit Nägeln gespickte Bombe war zwischen den Dörfern Beit Likja und Beit Anan im Westjordanland platziert. Die Stelle wenige Kilometer östlich der israelischen Stadt Modi’in gehört zur Zone C, in der die Armee volle Kontrolle hat. Armeefahrzeuge benutzen die Straße oft, etwa um für Razzien in palästinensische Dörfer zu gelangen….


68 INFIZIERTE IM KRANKENHAUS:

Zwei Israelis an West-Nil-Fieber gestorben

In den vergangenen Tagen sind zwei Israelis am West-Nil-Fieber gestorben. Sie waren 85 und 76 Jahre alt und sollen eine medizinische Vorgeschichte gehabt haben. Wie die Tageszeitung „Yediot Aharonot“ berichtet, liegen 68 weitere Personen mit dem Fieber in israelischen Krankenhäusern. Die meisten seien ältere Menschen, die bereits Probleme mit anderen Erkrankungen aufwiesen. Aber unter den Eingelieferten befinde sich auch ein 18-Jähriger, der in einem kritischen Zustand ins Krankenhaus kam….


AUF STAATSBESUCH:

Netanjahu beim Gipfeltreffen der baltischen Staaten

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu brach am Donnerstag zu einer Reise nach Litauen auf, wo er dem Gipfeltreffen der baltischen Staaten bewohnen wird. Es ist sein erster Besuch des Landes in seiner jetzigen Funktion und dies „reflektiert den wachsenden Status Israels in der Welt“, wie er vor dem Abflug Journalisten erzählte. Nebenbei erinnere er sich bei dem Besuch in Litauen an das großartige Judentum, welches dort beheimatet war, mit „ihren beeindruckenden Höhen und den Tiefen der Tragödie des Holocausts.“ Zudem gebe es für ihn eine persönliche Komponente, da die Familien sowohl seines Vaters als auch seiner Mutter aus Litauen stammten, worauf er auf seiner Reise auch zurückkommen werde….


Video(s) des Tages:

König David

Wer sich in diesen Tagen in Jerusalem aufhält sollte auf keinen Fall einen Besuch im Tower of David Museum, dem Museum der Geschichte Jerusalems, verpassen. In diesen Tagen und noch bis Anfang Oktober findet dort am Abend, wenn es dunkel ist, eine ganz besondere Lichter-Show statt….

Hier das Video 1 !

Hier das Video 2 !


Bolton und Netanjahu diskutieren über Syrien:

Iran bereitet sich auf einen Krieg gegen Israel vor

Der nationale Sicherheitsberater von Präsident Donald Trump, John Bolton, war diese Woche zu einem dreitägigen Besuch in Jerusalem. Die Gespräche zwischen Premierminister Netanjahu und Bolton konzentrierten sich hauptsächlich auf Syrien und die Verschanzung Irans in dem vom Krieg zerrissenen Land. Bolton enthüllte, dass der russische Präsident Wladimir Putin Präsident Trump gesagt habe, er wäre zufrieden, wenn iranische reguläre und irreguläre Kräfte aus Syrien abgezogen würden, er aber nicht in der Lage sei, „es selbst zu tun“….


Baby-Boom in Israel bricht alle Rekorde: 

Video aus dem Sha‘are Zedek-Hospital in Jerusalem

In den Kreißsälen des Heiligen Landes geht es heiß her: Mehrere Hospitäler haben in den vergangenen Wochen Rekordzahlen an Neugeborenen gemeldet. Die Neugeborenen-Abteilungen vieler Kliniken haben die Kapazitätsgrenze erreicht oder sogar überschritten. Vereinzelt hätten Mütter sogar auf dem Flur entbunden, melden israelische Medien. Der Baby-Boom hat mit der generell hohen Kinderzahl in Israel zu tun. Zudem sind Juli und August traditionell die Monate mit der höchsten Geburtenzahl. Im Winter kommen im Heiligen Land deutlich weniger Babys zur Welt….

Hier das Video!


EXKLUSIV:

EX-ISRAELI CYBER CHIEF SHEDS LIGHT ON VIRTUAL OFFENSE AND DEFENSE

„Do you have the energy for this?” Prime Minister Benjamin Netanyahu asked him. It was December 2015 and Buky Carmeli was interviewing to become the first director of the National Cyber Security Authority. The answer must have been affirmative, because the institution has turned into a powerhouse that has taken the nation’s cyber sector by storm (or, rather, defended it from destructive cyber storms) since 2016….


THE UNDERCOVER MAN OF MANY FACES:

ON THE JOB WITH A SHIN BET AGENT

How the hell did I end up here? “N.” asked himself, bewildered. The former agent of the Shin Bet (Israel Security Agency) was off the grid and being questioned – with no access to a lawyer – by the US Secret Service for illegal arms dealing. “[I had] no way to tell my wife where I had disappeared to,” he told The Jerusalem Post Magazine. And the irony of it all? N. was an undercover agent for the FBI and the US Drug Enforcement Administration, trying to trap and bust the very people the US Secret Service believed he was working for….


JEREMY CORBYN IN 2013:

‘ZIONISTS’ DON’T UNDERSTAND BRITISH CULTURE

Video footage from 2013 has surfaced of British Labor Party leader Jeremy Corbyn, who is battling allegations of antisemitism, implying that Zionists were unable to understand British ways of thinking despite growing up in the country. In a clip of Corbyn’s speech published by The Daily Mail, Corbyn told attendees at a London conference that “Zionists … clearly have two problems. One is they don’t want to study history, and secondly, having lived in this country for a very long time, probably all their lives, they don’t understand English irony either. They needed two lessons, which we could perhaps help them with.”….
Kommentar: Er ist halt ein linker Gutmensch!! Schade!! W.D.


VOICES FROM THE ARAB PRESS:

AN ISRAELI CAMPAIGN TO DISCREDIT CORBYN

The sheer number of statements made in recent weeks by Israeli officials against Jeremy Corbyn, the leader of the British Labour Party, indicates that the occupation government has decided to launch a fullscale attack against the British politician. Individuals spanning the entire political spectrum in Israel, including so-called liberal forces, have accused Corbyn of antisemitism, describing him as an “enemy of the entire Jewish people”….


NETANYAHU:

EU DECISION IS ‚POISON‘ TO THE IRANIAN PEOPLE

Prime Minister Benjamin Netanyahu requested Friday the help of leaders of the Baltic states in „correcting the twisted position Israel holds in the European Union.“  Standing alongside Lithuanian Prime Minister Saulius Skvernelis, Estonian Prime Minister Jüri Ratas and Latvian Prime Minister Māris Kučinskis at a press conference held in Vilnius, Netanyahu declared that the EU decision taken Thursday to transfer 18 million euros ($20.6 million) to Iran is „like poison to the Iranian people“….


MULLAHS LOGIK:

U.S. ATTACKS IRAN? IRAN WILL STRIKE BACK AT ISRAEL, CLERIC SAYS

A senior Iranian cleric warned Washington on Wednesday that if it attacked Iran, the United States and allied Israel would be targeted, as a war of words escalated after the United States reimposed sanctions on Iran. Ahmad Khatami also told worshippers attending Eid prayers in Tehran that President Donald Trump’s offer of talks with Iranian leaders was unacceptable as the US leader wanted Tehran to concede on its missile program and regional influence….
Kommentar: Es geht den Mullahs nicht um den Islam, sondern nur um Geld und Macht!! W.D.


Museums, markets, caves and concerts:

An ancient plaza is reborn in Jerusalem

Don’t you just love it when a plan comes together? While constructing Jerusalem’s Highway 1 in 1997, the powers-that-be added a decorative aqueduct and plaza to the area at the top of Sultan Suleiman Street — just west of Jerusalem’s Damascus Gate. Sometime afterwards, peddlers who had blocked the streets of the Old City were concentrated, under strict marketing guidelines, in the plaza officially known as Pearls’ Lane. Over the years the site deteriorated, with undesirable elements joining the legitimate peddlers and garbage covering every empty space. It was a place you avoided when walking in East Jerusalem….


As Holocaust raged:

UK officials blamed Jews for rising wartime anti-Semitism

British government officials were repeatedly warned of a rising tide of anti-Semitism on the home front during World War II, but took no action to counter it, newly released documents have revealed. Instead, they said Jews themselves were to blame for any increase in prejudice, and belittled reports of it. The highly sensitive papers have been stored in the National Archives for the past seven decades, and were not due to be made public until 2021. They were published this week by The Times following a request by the newspaper under Britain’s Freedom of Information Act….
Kommentar: Wer wundert sich noch?? W.D.


Hitler killed Yiddish: 

Now these scholars are trying to revive the culture

In the elegant, slightly faded lobby of the Hotel Bukovyna, a group of gray-haired, eccentrically-dressed academics sipped cognac and argued in Yiddish. The collective represented just a handful of the over 100 scholars, enthusiasts, and Jewish community advocates from 12 countries around the world that assembled earlier this month for the International Commemorative Conference of Yiddish Culture and Language in western Ukraine. Running from August 5 to 12, the conference was an homage to the first international Yiddish conference in Chernivtsi — known in Yiddish as Chernovitz — which took place 110 years ago almost to the day….


„FRIEDLIEBENDE“ ARABER:

Palestinians clash with IDF on Gaza border; 189 said wounded

Some 5,000 Palestinians protested Friday along the border between the Gaza Strip and Israel, according to Palestinian reports. The Hamas-run health ministry in Gaza said some 189 demonstrators were wounded in clashes with IDF troops, including 50 who were hit by live fire. The army said rioters threw rocks and Molotov cocktails at troops….
Kommentar: Natürlich nach dem Freitagsgebet in der Moschee!! W.D.


In West Bank settlements:

The housing market is booming

Growing up in a Jerusalem apartment, Aaron Lipkin used to marvel at the two-story houses that he would see on weekend drives with his parents. It made little difference to him that those houses were in Israeli West Bank settlements. A religious Zionist, he sees no problem living in the territory that the international community views as occupied. So when he and his wife went house hunting in Jerusalem 19 years go and couldn’t find anything in their price range, they ventured north to this settlement. Ever since they have lived there in the two-story house of Lipkin’s dreams….
Kommentar: Das ist wohl für die meisten Hauskäufer der wichtigste Grund!! W.D.


BELMONTE:

Portugal gets its first artisanal kosher beer

Brewers in Portugal have announced the country’s first kosher artisanal beer, which will debut at the country’s kosher market in October. The first brew in July yielded about 500 bottles, or 50 gallons, of the Cabralinha label, the RTP public broadcaster reported. Its name means “little goat” in Portuguese. The brewery is located in Belmonte, one of the three municipalities in Portugal with their own rabbis and synagogues, and is under the supervision of Elisha Salas, the local rabbi….


Pierre Kraehenbuehl UNWRA official says:

Palestinian refugee issue can’t be ‘wished away’

The head of the UN agency for Palestinian refugees suggested that the United States slashed his budget early this year to punish the Palestinians for their criticism of the American recognition of Jerusalem as Israel’s capital, but he warned that the Palestinian refugee issue will not go away. The comments by Pierre Kraehenbuehl came amid signs that the US, with Israeli support, is aiming to abolish UNRWA in an apparent attempt to remove one of the most contentious issues in the Israeli-Palestinian conflict from the negotiating agenda. “One cannot simply wish 5 million people away,” Kraehenbuehl, commissioner of the UN Relief and Works Agency, said in an interview with The Associated Press….
Kommentar: Dann wäre er arbeitslos!! Und seinen gut bezahlten Job los!! W.D.