Aktuelles vom 25. Juni 2018 – 12. Tammus 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Die »Welt« berichtet, wie die Schauspielerin Antisemitismus wahrnimmt:

»Susan Sideropoulos ist Jüdin. Das war bislang kein Problem.«


FRIEDENSPLAN FÜR NAHOST:

Amerika könnte auf Unterstützung der Palästinenser verzichten

Die Vereinigten Staaten wollen in Kürze einen Friedensplan für Nahost vorstellen und könnten dies auch ohne Unterstützung des Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas tun. Jared Kushner, Schwiegersohn und Berater des amerikanischen Präsidenten Donald Trump, sagte dies in einem am Sonntag veröffentlichten Interview mit der palästinensischen Zeitung „Al-Quds“. Kushner sagte unter anderem, er sei nicht sicher, dass der 83 Jahre alte Abbas „in der Lage oder bereit ist, einen Deal abzuschließen“. Die Palästinenser hatten sich sehr skeptisch über Aussichten auf neue Friedensgespräche mit Israel geäußert….
Kommentar: Und was sagt die Hamas?? W.D.


JIDDISCHE KULTUR:

Kein schöner Land

Ein anderes Europa war denkbar, noch am Vorabend der Katastrophe. Der Name „Jiddischland“ bezog sich vor einem Jahrhundert zwar auf ein imaginäres, ein geistiges Territorium als Kulturheimat der weit über den Kontinent verstreuten Juden, aber dieses Land war weit mehr als ein Wunschgebilde, wie die Jiddistin und Künstlerin Efrat Gal-Ed jetzt in einem irisierenden Festvortrag im Düsseldorfer Goethe-Museum darlegte: nämlich eine konkrete Utopie, ein aggressionsfreier Gegenentwurf zu all den nationalistischen Ideologien des frühen zwanzigsten Jahrhunderts….


SYRIEN:

Erstmals wieder russische Luftangriffe

Russlands Luftwaffe hat nach Angaben von Aktivisten erstmals seit rund einem Jahr die Provinz Daraa im Süden des Bürgerkriegslands Syrien bombardiert. Russische Flugzeuge hätten seit Samstagabend fast 70 Angriffe gegen von Rebellen kontrollierte Orte geflogen, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag. Syriens Luftwaffe habe zudem fast 20 Fassbomben abgeworfen. Dabei handelt es sich um eine international geächtete Waffe. Die Bombardierung unterstützte den Angriff der Regierung auf Rebellen. Es gebe heftige Kämpfe, erklärten die Menschenrechtler….
Kommentar: Und keiner unserer Naivlinge regt sich auf!! Warum wohl?? W.D.


FRANZISKA GIFFEY:

Familienministerin spricht sich für Burkinis im Schwimmunterricht aus 

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat nichts dagegen einzuwenden, wenn Schulen im Schwimmunterricht Burkinis für muslimische Mädchen zulassen. „Das Wichtigste ist ja das Wohl der Kinder, und das heißt nun mal, dass alle schwimmen lernen“, sagte sie am Sonntag auf einer Veranstaltung der „Zeit“. Es sei deshalb völlig vertretbar, wenn Schulen die Teilnahme am Schwimmunterricht förderten, indem sie die Kleidungsstücke, die bis auf Gesicht, Hände und Füße alle Körperteile bedecken, erlauben und ausgeben. Wichtig sei nur, dass der Bildungsauftrag im Vordergrund stehe und die Sache „nicht hochstilisiert wird zum Untergang des Abendlandes“….
Kommentar: Und die Selbstbestimmung der Frauen und Mädchen bleibt auf der Strecke!! Und das von der SPD!! W.D.


Jared Kushner:

US-Friedensplan für Nahost „fast fertig“

Die USA wollen in Kürze einen Friedensplan für Nahost vorstellen und ziehen in Erwägung, dies auch ohne die Unterstützung des Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas zu tun. Das hat Jared Kushner, Schwiegersohn und Berater des US-Präsidenten Donald Trump, in einem Interview mit der palästinensischen Zeitung Al-Quds betont. Der Plan der Trump-Regierung für Frieden zwischen Israel und den Palästinensern sei „fast fertig“, sagte Kushner. Er solle wirtschaftlichen Wohlstand beinhalten, heißt es – abgesehen davon lieferte der ranghohe Berater wenig Details. Von einer Zweistaatenlösung, bei der ein palästinensischer Staat neben Israel entstehen soll, sprach Kushner nicht….


Israel und Iran:

Wie lange noch bis zum Krieg?

Seit Jahren gibt es ihn: den Krieg zwischen dem Iran und Israel. Viele Jahre vor allem verdeckt, mittels israelischer Geheimdienstoperationen oder Terroranschläge, die vom Iran finanziert wurden. Gelegentlich in Kriegen, die Israel mit der Schiiten-Miliz Hisbollah führte, dem Stellvertreter des Irans im Libanon. In den vergangenen Wochen und Monaten tritt der Konflikt zwischen dem Iran und Israel jedoch immer offener zutage. Erste direkte kriegerische Auseinandersetzungen gab es, als der Iran im Februar eine Drohne in israelisches Lufthoheitsgebiet gesteuert hatte. Israel griff daraufhin iranische Stellungen in Syrien an, es gab Reaktionen, die zu weiteren, besonders heftigen Luftangriffen Israels führten und einen großen Teil der Infrastruktur der Iraner in Syrien zerstörten….
Kommentar: Iran gibt mit vollen Händen sein Geld für Terror aus!! Zu Hause darben die Menschen!! Wie lange noch lassen sie sich das gefallen?? W.D.


Israel:

Ruine eines Traums

Riesige, mit Graffiti verschmierte Eisentore versperren den Weg, um das Gelände ist eine drei Meter hohe Mauer gezogen. Dahinter befinden sich die Reste jenes Gebäudes, das wie kein anderes für die bisher nicht realisierten Hoffnungen der Palästinenser auf einen eigenen Staat steht: das Parlamentsgebäude in Abu Dis, einem Vorort von Jerusalem. Der Wind pfeift durch das Innere des sechsstöckigen Baus, es gibt keine Fenster. Herzstück ist im Innern der stufenförmig angelegte achteckige Plenarsaal. Mehr als ein Rohbau mit einer Fläche von 1717 Quadratmetern ist daraus nicht geworden, heute erscheint die Ruine wie ein Mahnmal für den gescheiterten Friedensprozess….
Kommentar: Schöner Tränendrüsenartikel!! Wenn man ohne Abstimmung mit seinem Partner etwas macht, darf man nicht überrascht sein wenn es schief geht!! Warum die Mauer, die die „armen und unterdrückten“ Araber zu weiten Umwegen zwingt, gebaut wurde, wird natürlich nicht erwähnt!! Passt nicht zu den Tränendrüsen!! W.D.


Wasserknappheit:

Fünf nach zwölf

Israelis sollten ihre Duschzeit auf zwei Minuten beschränken. Außerdem sollen die Toilettenspülung nur kurz betätigt und das Gießen der Pflanzen im Garten reduziert werden. Diese Tipps werden derzeit über Radio, Fernsehen und Zeitung verbreitet. Denn Israel hat nicht nur mit der schlimmsten Dürre seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Palästina vor 98 Jahren zu kämpfen. Hinzu kommt, dass der Wasserverbrauch in den Haushalten in den vergangenen zwei Jahren um zehn Prozent zugenommen hat. Das lässt sich laut Infrastrukturministerium nicht alleine mit dem seit Jahren anhaltenden Bevölkerungszuwachs erklären, sondern auf nachlässigen Umgang mit Wasser schließen. Ein verantwortungsvollerer Wasserverbrauch soll den Israelis nun mithilfe von Fernsehspots wieder beigebracht werden. „Israel trocknet aus“, wird in der millionenschweren Kampagne gewarnt….
Kommentar: Wie sonst?? Bei den Arabern wird nur geklagt aber nichts unternommen!! W.D.


Israel: 

Schlappe für Netanjahu

Außenpolitisch läuft es dank des US-Präsidenten Donald Trump ganz gut für Israels  Premierminister Benjamin Netanjahu. Aber zu Hause musste Netanjahu in den vergangenen Tagen mehrere Dämpfer hinnehmen: die fortgesetzten Korruptionsermittlungen gegen ihn, dann die Anklage gegen seine Frau Sara wegen Betrugs und Veruntreuung staatlicher Gelder und jetzt noch die Brüskierung durch die Jewish Agency. Die halbstaatliche Organisation lehnte nicht nur Netanjahus Kandidaten für die Nachfolge des bisherigen Leiters Natan Sharansky ab. Statt Netanjahus Wunschkandidaten, Energieminister Yuval Steinitz, wurde am Sonntag der bisherige Oppositionsführer Jitzhak Herzog gewählt – und zwar einstimmig. Dass ein Premier seinen Kandidaten für die Jewish Agency nicht durchsetzen konnte, war letztmalig 1992 Jitzchak Rabin passiert….


KAIRO:

Die letzte Jüdin Ägyptens

Sie weiss, dass ihre einst blühende Glaubensgemeinschaft bald ausgestorben sein wird. Deshalb möchte Magda Haroun die Zukunft des jüdischen Kulturerbes in Ägypten sichern. In einer von religiös motiviertem Hass gezeichneten Zeit zeigt sich die Gemeinde grosszügig und souverän….


HEILBRONN:

Jüdisches Leben blühte nur wenige Jahrzehnte

35 Meter war die Synagoge lang, mehr als 21 Meter breit, die Hauptkuppel ragte 38 Meter in den Himmel. Von 1873 bis 1877 im maurischen Stil erbaut, war sie höher als sämtliche Gebäude der südlichen Allee.  Über viele Jahrhunderte war die Geschichte der Juden in der Käthchenstadt geprägt von Verfolgung und Feindseligkeiten. Schon 1298 lösten Gerüchte über eine Hostienschändung in der unterfränkischen Stadt Röttingen Pogrome gegen Juden in der Region aus, die bis Heilbronn reichten. Im Oktober des Jahres äscherte eine Gruppe von „Judenschlägern“ unter Befehl des Ritters Rintfleisch die Synagoge in der heutigen Lohtorstraße ein….


BERLIN:

Juden und Muslime radeln gemeinsam für Toleranz

Juden und Muslime haben heute in Berlin mit einem Fahrradkorso gegen Hass und Gewalt demonstriert….


KÖLN:

100 Jahre Alija von Alumni der Universität

Zum 100-jährigen Jubiläum der Neugründung der Universität zu Köln im Jahr 2019 möchte »school is open« Geschichten Kölner Alumni dokumentieren, um damit jüdisches Leben im Spannungsfeld zwischen Köln und Israel sichtbar zu machen. Diese individuellen Biographien von Alumni der Universität zu Köln, die im Zuge der Alija nach Israel emigriert sind, werden im Rahmen eines Symposiums unter Leitung von Frau Prof. Hentges öffentlich präsentiert….


In Beer Sheva und Potsdam:

In diesem Sommer Hebräisch lernen

Seit 20 Jahren gibt es die Sommeruniversität in Beer Sheva, die sich an deutschsprachige Studierende wendet. Die Sommeruniversität bietet einen sechswöchigen Intensivsprachkurs, eine akademische Vortragsreihe, Exkursionen und Ausflüge und eine Unterkunft im Studierendenwohnheim. Wer nicht ganz so weit reisen, aber dennoch das Hebräisch-Lernen endlich in Angriff nehmen möchte, kann dies auf akademischem Niveau in diesem Sommer auch in Potsdam tun, denn dort gibt es den „Summer Course for Modern Hebrew“ der School of Jewish Theology….


ABWEHRBEREIT:

Israelische Luftwaffe schiesst Patriot-Rakete auf Drohne aus Syrien

Die israelische Luftwaffe hat heute Mittag eine Patriot-Rakete auf eine Drohne abgefeuert, die auf dem Weg von Syrien nach Israel war. Nach dem Abschuss der Rakete habe sich die Drohne wieder zurückgezogen, erklärte ein Sprecher der israelischen Armee. Die Drohne ist von der Patriot-Rakete nicht getroffen worden. Der Vorfall ereignete sich in den nördlichen Golanhöhen, eine Region, die vom syrischen Präsidenten Assad kontrolliert wird….


Auto-Attacke?:

Vier israelische Soldaten leicht verletzt

Am Samstag Abend wurden in der Nähe der Siedlung Beitar Illit vier israelische Soldaten leicht verletzt, als sie von einem arabischen Autofahrer angefahren worden waren. Danach flüchtete dieser in das nahegelegene Dorf Husan. Die leicht verletzten Soldaten, darunter drei Soldatinnen, wurden noch vor Ort behandelt und dann ins Shaarei Zedek Krankenhaus nach Jerusalem gefahren. Sicherheitskräfte begannen mit der Suche nach dem Autofahrer. Man ging davon aus, dass es sich um eine Autoattacke gehandelt habe….


Video des Tages:

Protest und neuer Guinness Rekord vor der Küste Herzlias

Fast 1000 Surfer, genauer gesagt 992, hatten sich am Freitag vor der Küste Herzlias versammelt, um gemeinsam gegen die geplante Errichtung von Gasanlagen zur Förderung von Erdgas zu protestieren. Sie fordern, die Anlage mehr als die geplanten 10 Kilometer von der Küste entfernt zu errichten….

Hier das Video!


IDEOLOGIE:

Menschenfeindlicher Humanismus

Gegen Menschlichkeit spricht nichts. Doch gerade bei den Linken hat sich ein Hyperhumanismus entwickelt, der an realen Menschen nicht mehr interessiert ist. Die Folgen sind fatal….
Kommentar: Sieht man gut an unseren Gutmenschen!! W.D.


SIEG DER ULTRAS:

COURT ALLOWS CHABAD TO HOLD EVENT IN RABIN SQUARE SEPARATING MEN, WOMEN

Chabad can hold an event that separates men and women in Tel Aviv’s central Rabin Square, the Tel Aviv District Court ruled on Sunday. The court ruling was not a full-throated endorsement of gender segregation in the public square as much as a scolding of the Tel Aviv municipality for first agreeing to allow the Chabad event with a mechitza (partition used by Orthodox Jews to separate men and women), and then withdrawing its permission nearly at the last moment….
Kommentar: Ein fatales Zeichen an die Ultra-Orthodoxen!! W.D.


AUTO ABGEFACKELT:

CAR OF CENTRAL FIGURE IN NETANYAHU INVESTIGATION SET ABLAZE

Meni Naftali’s car was set on fire in the city of Afula on Sunday night, where he resides. Naftali is a former manager of the prime minister’s residence and a central figure in the corruption cases against Sara and Benjamin Netanyahu….


ABGESCHAUT:

FROM JERUSALEM, LEADER IN EXILE SAYS ‚NEXT YEAR IN TIBET‘

Tibetan President-in-exile Lobsang Sangay knows what it is like to long for land that he has never seen. Born in India, the soft-spoken man leads a people without a country. Like Sangay, they are inspired by the Jewish nation’s return to their homeland, as they campaign for autonomous recognition from China….


TROTZ GERICHTSURTEIL:

EL AL ACCOMMODATES ULTRA-ORTHODOX MEN WHO WON’T SIT NEXT TO WOMEN

A religious man refuses to sit next to a woman. It happens often but is usually resolved quickly. Last week, a scheduled El Al flight from New York’s JFK Airport to Israel sat on the runway for more than an hour after four ultra-Orthodox men refused to take their ticketed seats next to women. It was not the first time this has happened at El Al, which was hit by a court ruling last year barring the airline from asking passengers to move based on gender….
Kommentar: Darf ich mich weigern neben einem Ultra-Orthodoxen zu sitzen?? W.D.


KOALITION GEGEN HUTHIS:

SAUDI AIR DEFENSES INTERCEPT MISSILES ABOVE CAPITAL

Saudi Arabia said on Sunday it had intercepted two missiles launched by Yemen’s Houthi militia over the capital Riyadh, as a Saudi-led coalition moved to wrest control of Yemen’s main port city from the Iran-aligned group. At least six loud blasts were heard and bright flashes were seen in the sky over the Saudi capital, a Reuters witness said. Shrapnel was spotted on a street in the diplomatic quarter where most embassies are located and many foreigners live, but there was no serious damage….
Kommentar: Es soll sich um Raketen aus dem Iran handeln!! Die Huthis bestreiten das!! Sie wollen sie selbst gebaut haben!! Wer glaubt denn das?? W.D.


Analyse:

Turkey Elections: Erdogan’s Win Paves the Road Toward Autocracy

With more than 90 percent of the votes counted Sunday night, one could predict with a great deal of certainty that Recep Tayyip Erdogan will be Turkey’s president until 2022 without having to contend in a second round. Judging by the distribution of the votes, Erdogan has preserved his power bases, though Turkey continues to be divided between his supporters and opponents. If there aren’t any exceptional developments, like wholesale forgeries that will need clarification in court or require new elections in some of the districts, Turkey will turn into an autocratic state under the rule of a president who doesn’t recognize any limits to political power….
Kommentar: Gerade wir Deutsche sollten da, wegen unserer Geschichte, sehr aufmerksam sein!! W.D.


„FRIEDLIEBENDE“ ARABER:

Palestinians open fire on settlement south of Jerusalem

Gunshots were fired from a car with Palestinian license plates near the West Bank settlement of Kibbutz Migdal Oz on Sunday night in what the Israel Defense Forces called an attempted terror attack. The army said there were no injuries, and the shooting caused no damage. The IDF launched a search for the perpetrator, who sped away after the shooting. As part of the manhunt, the army set up roadblocks at the entrance to the nearby Palestinian village of Beit Fajjar, some eight kilometers (five miles) south of Bethlehem….
Kommentar: Dann beschweren sich die Araber über die Kontrollen!! W.D.


ARME BLAUHELME:

Pro-Assad troops take over Golan UN post in demilitarized area on Israeli border

Forces loyal to the regime of Syrian strongman Bashar Assad took control of an abandoned UN post in the no-man’s land between the Israeli and Syrian areas of the Golan Heights, Israel’s Kan public broadcaster reported on Sunday. The post, abandoned by United Nations Disengagement Observer Force (UNDOF) troops on the Golan, is meant to be free of both Israeli and Syrian troops, according to the cessation of hostilities agreement between the two countries that followed the 1973 Yom Kippur War….
Kommentar: Und was macht die UNO?? Nichts!! W.D.


SCHÖNES EIGENTOR:

Anti-Israel activist shares 1939 clip of ‘Palestinian’ Jewish soccer players

Controversial British former MP George Galloway, well known for his anti-Israel views, shared a video of a soccer match on Facebook Sunday, in an attempt to counter claims that the Palestinians never had a country before Israel was established in 1948. Galloway shared black and white footage from a 1939 match between Australia and Palestine and wrote, “They say there was never a Palestine…” His post, shared as England defeated Panama in the FIFA World Cup in Russia, was shared over 6,000 times….
Kommentar: Am Anfang des Videos ist auf dem Trikot der „Palästinenser“ deutlich der Davidsstern zu sehen!! Araber mit Davidstern?? Für die Briten war das Mandatsgebiet „Palästina“; die dort lebten „Palästinenser“!! W.D.


ARABER GESCHOCKT:

Erekat hits back at ‘biased’ Kushner, says US views PA as terrorists

A top Palestinian official fired back at the Trump administration Sunday, after senior White House adviser Jared Kushner said in an interview that the Palestinian Authority was “scared” of US peace efforts and that he doubted its leadership had the capacity or desire to finalize an agreement with Israel. “This whole administration is biased in favor of Israel,” Saeb Erekat told Israel’s Channel 10 news. “Their peace plan will fail. They want to impose facts, but that will not work for them.”….
Kommentar: Erekat merkt immer noch nicht, dass ihm und seinen Kumpanen die Felle wegschwimmen!! W.D.


Herzog elected Jewish Agency head:

Vows to cooperate with government

Labor MK Isaac Herzog on Sunday was formally elected the new leader of the Jewish Agency, against the wishes of Prime Minister Benjamin Netanyahu. Through a show of hands, the venerable agency’s Board of Governors unanimously elected Herzog, a former cabinet minister and currently the leader of the opposition, to succeed Nathan Sharansky as its chairman of its executive….


ERFOLGREICHES UNTERNEHMEN:

At Offaimme, the food stays local even as the seed-to-table empire expands

The concept of an Israeli farm-to-table empire may sound like a paradox — empires being sovereign and controlling — but Hedai Offaim has managed to keep his family’s wide-ranging culinary venture well-grounded, thanks to deep roots and a continual quest for spiritual fulfillment. It’s been six years since he and his brother, Yinon Offaim, established their sustainable farm-to-table empire (spelled Offaimme) that now encompasses a 67-dunam (16.5 acre) farm in the desert, a herd of goats, three cafes and a soon-to-open bar in a former goat shed near one of the cafes, in Jerusalem’s Hansen House….


Baroness Neuberger:

Jews in the Labour Party should resign over anti-Semitism row

Jews in the Labour Party should have resigned in protest of the anti-Semitism row under Jeremy Corbyn, according to a senior British Jewish peer and rabbi. Baroness Julia Neuberger said this week that the best way to defeat Labour’s anti-Semitism problem is to stop them winning power, and members of the community shouldn’t remain in the party. Addressing an audience at the Bank of England’s ‘One Bank Flagship Seminar’,  the West London Synagogue rabbi and Crossbench peer, said Lord Mitchell, who resigned from Labour in September 2016 “was absolutely right to do so”, as she urged more to quit en masse….


BDS SETZT SICH DURCH:

The day the Little Mermaid died

June 20th 2018 will be remembered as the day free speech died in South Africa. Most applauded the death, not knowing that they were witnessing a tragedy, whilst others smugly spoke of progress and of victory from the table at the media briefing. This is the back story. Shashi Naidoo is a beautiful South African model. She is known to be of kind heart and of sensitive disposition. She is a socialite and TV personality who is loved and revered. Or was until she made the error of defending Israel on social media. In a series of Facebook posts, Naidoo questioned the behavior of Hamas and dared to suggest that the responsibility was not that of Israel alone….
Kommentar: Hinkefuss Goebbels würde vor Freude über die BDS hochspringen!! W.D.