Aktuelles vom 25. November 2017 – 07. Kislew 5778 – Wajeze

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


SINAI-HALBINSEL:

Mehr als 200 Tote bei Anschlag auf ägyptische Moschee

Ein Überfallkommando hat am Freitag auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel eine Moschee angegriffen. Bei dem Angriff habe es mindestens 130 Verletzte gegeben, teilten die Behörden mit. 235 Menschen sollen getötet worden sein. Die staatliche Zeitung „Al Ahram“ und das Staatsfernsehen berichteten in den Stunden nach dem Angriff von ständig steigenden Opferzahlen. Die Moschee war mit Gläubigen gefüllt, die sich zum Freitagsgebet versammelt hatten. Wie es aus Sicherheitskreisen hieß, legten Angreifer zunächst mehrere Sprengsätze rund um die Al-Rawdah-Moschee in der Nähe der Provinzhauptstadt Al-Arisch und zündeten sie, als die Gläubigen nach dem Freitagsgebet herauskamen. Anschließend hätten sie auf Flüchtende geschossen, hieß es weiter….


LAMYA KADDOR:

Islamwissenschaftlerin fordert – „Lasst die Finger vom Christkind“

Wenige Tage vor Beginn der Weihnachtsmärkte rät die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor vehement davon ab, angeblich neutrale Bezeichnungen einzuführen. Dies sei falsch verstandene religiöse Toleranz, heißt es in einem Beitrag Kaddors für das Nachrichtenportal „t-online.de“: „Lasst die Finger vom Christkind, von St. Martin, dem Nikolaus und allen anderen“. In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zu Disputen über die Benennung christlicher Feste. So firmierten Umzüge zu St. Martin beispielsweise unter dem Titel „Sonne, Mond, Sterne“-Fest. Zuletzt sorgte Kritik am sogenannten Lichtermarkt in Elmshorn in Schleswig-Holstein für Schlagzeilen….(Typisch Gutmensch!! Oder hat jemand schon mal in den Ferienhochburgen die Umbenennung eines Festes erlebt?? WD)


Sinai-Halbinsel:

Betende unter Feuer

Entsetzen in Ägypten und im Ausland: Bei dem Massaker mit den meisten zivilen Opfern in der jüngeren Geschichte des Landes sind in einer Moschee 235 Betende getötet worden. In der Al-Rawdha-Moschee im Nordsinai-Städtchen Bir al-Abed ging mindestens ein Sprengsatz hoch. Offiziellen Angaben zufolge wurden zudem mehr als 140 Menschen verletzt. Bilder aus dem Inneren der Moschee etwa 40 Kilometer westlich der Provinzhauptstadt El-Arish zeigten mit Tüchern abgedeckte Leichen. Überlebende schilderten, dass während des Freitagsgebetes ein Terrorkommando mit vier Geländewagen vorfuhr. Die Gewalttäter stürmten ins Innere, zündeten mehrere Bomben und nahmen die in Panik Deckung suchenden Gläubigen mit Sturmgewehren unter Feuer. Auch Helfer, die Verletzte bergen wollten, und Krankenwagen wurden beschossen….(Bin irritiert!! Was ist der Unterschied zwischen Militär, Polizei und Menschen?? WD)


Iranischer Militärchef:

Jeder neue Nahost-Krieg wird mit der Ausrottung Israels enden

Der Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden, Generalmajor Mohammad Ali Jafari, hat am Donnerstag damit gedroht, dass jeder zukünftige Krieg in der Region zur Vernichtung Israels führen wird. „Jeder neue Krieg wird zur Ausrottung des zionistischen Regimes führen“, sagte Jafari auf einer Pressekonferenz in Teheran, laut der halboffiziellen iranischen Nachrichtenagentur Fars. Er sagte weiter, Israel habe bereits „einen Teil der Macht der Widerstandsfront während der 33-Tage- und 22-Tage-Kriege gesehen und heute, dass sich die grosse Widerstandsfront gebildet hat“ und bezog sich dabei auf den Zweiten Libanonkrieg 2006 und die Operation Cast Lead 2008-2009….(Kein Aufschrei unserer Gutmenschen!! WD)


NS-Schicksale – Köln:

Gunter Demnig verlegt mit Angehörigen 65 neue Stolpersteine

Das Schicksal des Großvaters war es Rachel Ziegellaub und Nira Gitai Wert: Gemeinsam mit sechs Verwandten nahmen sie den fünfstündigen Flug von Israel nach Köln auf sich, um dabei zu sein, als Gunter Demnig unter anderem für ihren Großvater Karl einen Stolperstein in der Thieboldsgasse verlegte. Dort an der Ecke zur Bayardsgasse hatte die Familie noch während der NS-Zeit gelebt und ein Schuhgeschäft betrieben – bis zur Deportation. Vier Stolpersteine mit vier Namen hatte Demnig bereits vor Jahren dort eingebaut. Nun erhielten die fünf bislang unerwähnten „Ziegellaubs“ eine golden glänzende Erinnerung im Bordstein….


Befürwortet der Islam die Menschenrechte?

Die muslimische und pakistanische Rechtswissenschaftlerin Shaheen Sardar Ali erklärte bei einer Ringvorlesung des Jüdischen Museums in Berlin zum Thema Menschenrechte und Religion: „Was islamische Staaten tun, ist nicht unbedingt eine Reflektion dessen, was in religiösen Texten steht.“ So existiere im Islam etwa eine sogenannte Medina Charta, die den Einwohnern der Stadt Medina zu Zeiten des muslimischen Propheten Mohammed absolute Religionsfreiheit und Gleichheit vor dem Gesetz garantiert habe. Ali verwehrte sich auch gegen den Vorwurf, der Koran sei frauenfeindlich. Dass er heute von religiösen Autoritäten so interpretiert werde, liege daran, dass er in einer patriarchalen Zeit offenbart worden sei und im Laufe der Jahrhunderte immer wieder Männer die Lehrautorität im Islam gehabt hätten….


Gewalt gegen Frauen soll eingedämmt werden

Weltweit soll am Samstag auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht werden – mit dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. In Tel Aviv marschierten am Donnerstag hunderte Frauen durch die Stadt, um gegen Gewalt zu demonstrieren. In Anlehnung an die Internet-Kampagne „Me too“ (Ich auch) gegen sexuelle Belästigung stand der Marsch unter dem Motto „We too“ (Wir auch). Verschiedene Gruppen und Netzwerke hatten die Kundgebung organisiert. In einer Erklärung der Organisatoren heißt es laut der Tageszeitung „Yediot Aharonot“: „Wir haben uns dieses Jahr zum Marsch entschlossen, um vom Staat zu verlangen, entschlossen und umfassend gegen Fälle von Gewalt aufgrund des Geschlechts vorzugehen.“….


Die verlorene Schuld des Dean Issacharoff

Der Sprecher der israelischen Organisation „Breaking the Silence“ (Das Schweigen brechen, BTS), Dean Issacharoff, hat sich in eine rechtliche wie moralische Zwickmühle manövriert. BTS stellt durch anonymisierte Interviews mit Soldaten die angebliche Grausamkeit des israelischen Besatzungsregimes an den Pranger. Dafür wird die Organisation aus dem Ausland mit Millionenbeträgen gefördert. Zudem werden Sprecher der Organisation weltweit eingeladen, Vorträge zu halten. Prominent und exklusiv mit öffentlichen Geldern unterstützt, macht auch europaweit eine Foto-Ausstellung die Runde….(Das sind die 68er des Zahal!! WD)


SÜDSUDAN:

Israelische Hilfe in Afrika

Es herrscht große Freude im Südsudan – dem jüngsten Land der Welt, aber auch das ärmste der Welt. In einer festlichen Zeremonie an der Universität von Juba, der Hauptstadt des Südsudan, wurde das erste Wissenschafts- und Technologiezentrum des Landes eingeweiht. Dieses Zentrum wurde hauptsächlich mithilfe von israelischen Freiwilligen aufgebaut, die in der humanitären Hilfsorganisation „IsraAid“ aktiv sind, die in den letzten Jahren im Südsudan tätig ist….


„FRIEDLIEBENDE“ HAMAS:

Festgenommer Terrorist enthüllt Hamas-Aktivitäten

Gestern wurde eine Meldung zur Veröffentlichung freigegeben, wonach ein Terrorist bereits im September festgenommen wurde, als er die Grenze vom Gazastreifen aus überquerte und israelisches Staatsgebiet übertrat. Es handelt sich dabei um den 23-jährigen Ahmed Magdi Muhamad Abid, aus Shuja’iyya im Gazastreifen und ein Hamas-Kämpfer….


Video des Tages:

Lifta, Jerusalem

Jeder, der über die Straße 1 nach Jerusalem kommt, sieht bei der Einfahrt in die Stadt die leerstehenden alten Überreste der Häuser von Lifta, einem ehemaligen arabischen Dorfes, dessen Einwohner während des Unabhängigkeitskrieges 1948 geflohen waren. Später wurden dort jüdische Einwanderer aus Jemen und Kurdistan untergebracht….

Hier das Video!


MEINUNG:

BIN SALMAN SHOULD LEARN FROM SADAT AND HELP ISRAELIS BELIEVE IN PEACE AGAIN

With trumpets sounding, the red-and-gold striped Egyptian jet touched down at Ben-Gurion Airport just before 8 p.m. As it taxied in, projectors lit up the reception area filled with government ministers, soldiers and policemen. It was November 19, 1977, and when the door opened, Anwar Sadat, the Egyptian president, appeared at the top of the stairway. He was greeted with a salute by an IDF officer who told him: “Mr. President, the guard of honor of the Israeli Defense Forces is ready for your inspection.”….


WAS NUN?:

WILL EGYPT ALTER ANTI-TERROR STRATEGY FOLLOWING UNPRECEDENTED MOSQUE ATTACK?

In the aftermath of the terror attack at a mosque in Sinai in which more than 200 were murdered, Egyptian President Abdel Fattah el-Sisi vowed to avenge the victims and bring “brute force” to bear against the perpetrators. The attack in Egypt is already one of the most deadly in the world this year and will bring a strong response from Cairo. The question is whether it will be mark a turning point in the conflict in Sinai and Egypt….


FLÜCHTLINGE:

SLAVERY AND DISPOSSESSION IN THE MODERN MIDDLE EAST

Shocking images surfaced this week of sub-Saharan Africans apparently being sold into slave markets in Libya. The footage released by CNN appears to show youths primarily from Niger being purchased for as little as $400. The reemergence of slavery in Libya is part and parcel of the thriving illicit migrant trade to Europe, with horror stories regularly reported of packed-to-the-brim boats – the naval equivalent of rickshaws – being forcibly capsized by cutthroat smugglers who care nothing of life but only of money….(Das ist seit Jahrhunderten das Geschäft in Nordafrika!! z.B. das der Korsaren im 18. Jhdt.!! WD)


BIN NICHT ÜBERRASCHT:

HAMAS, HEZBOLLAH JOIN ISRAEL AND US IN CONDEMNING EGYPT MOSQUE ATTACK

Both Hamas and Hezbollah joined the United States, Israel and other nations in condemning a massive terrorist attack at a mosque in Egypt that killed more than 230 people. In the attack Friday afternoon, an explosion ripped through the Rawdah mosque in the town of Bir al-Abd, roughly 25 miles west of the town of El-Arish in the north of the Sinai Peninsula. After the explosion, gunmen opened fire on the worshipers gathered for weekly Friday prayers, officials said….(Hamas muss sich mit Ägypten gut stellen und Hisbollah hat Anweisung von Teheran!! Und die PA?? WD)


SCHÖNE GESTE:

TEL AVIV CITY HALL LIGHTS UP IN SOLIDARITY WITH EGYPT

The facade of the Tel Aviv-Yafo municipality building wore red, white, black and golden hues on Friday night as it was lit up in solidarity with Egypt, which suffered a mass casualty terror attack on Friday. The municipality building, situated in Tel Aviv’s Rabin Square, donned the colors of the Egyptian flag in an official expression of Israel’s support of its southern neighbor, as Egypt continues to reel from the attack that claimed the lives of at least 235 worshipers at a mosque in the northern Sinai after Friday prayers….


REGIERUNGSKRISE:

AND YA’ACOV WENT OUT

This week’s Torah portion, Vayetze, begins with the words “and Ya’acov went out,” referring to Jacob the Patriarch leaving Beersheba. On Friday, Israeli politics’ Ya’acov, as in Health Minister Ya’acov Litzman, made a dramatic exit of his own, from the coalition. Technically, Litzman hasn’t resigned yet; he will do so on Sunday if there are rail repairs done by Jewish workers on Shabbat. But, as such work is planned, his resignation seemed like a foregone conclusion before Shabbat began Friday evening….(In diesem Fall: Nicht das Oberrabbinat bestimmt, sondern Rabbi Litzman!! WD)


TOULOUSE:

JEWISH MOTHER AND SON ASSAULTED AT FRENCH SUPERMARKET

A veiled woman along with two younger women assaulted a Jewish woman and her teenage son in a supermarket near Toulouse, a watchdog on antisemitism said. The incident occurred on Tuesday in Carcassonne, a town situated 55 miles southeast of Toulouse, the National Bureau for Vigilance against Antisemitism, or BNVCA, reported Friday. The watchdog characterized the incident as an antisemitic assault….(Nur wegen eines Anhängers in Form eines Davidsternes!! Dann darf man demnächst auch kein Kreuz mehr tragen, sondern muss es in einem Halbmond umarbeiten lassen!! WD)


WELCH EIN FORTSCHRITT:

IRAN ALLOWS WOMEN WEIGHTLIFTERS TO COMPETE INTERNATIONALLY

Women weightlifters from Iran will be allowed to compete internationally for the first time, the president of the country’s weightlifting federation said on Thursday. In a sign of changing attitudes, Saudi Arabia also confirmed the setting up of a women’s program, opening the way to the country also fielding a national women’s team six years after the sport’s governing body allowed the wearing of the hijab, the traditional Islanic headscarf, in competition….(Also voll verschleiert!! Wie stellt man dann fest ob es tatsächlich eine Frau ist?? WD)


RETOURKUTSCHE:

Iran Says Saudi Crown Prince Is ‚Weak-minded‘ After He Calls Khamenei ‚The Mideast’s Hitler‘

Iran said on Thursday that Saudi Arabia’s crown prince was discredited internationally by his „immature“ behavior, state television reported, after Mohammed bin Salman called Iran’s Supreme Leader „the new Hitler of the Middle East.“ „No one in the world and in the international arena gives credit to him because of his immature and weak-minded behavior and remarks,“ Iran’s Foreign Ministry spokesman Bahram Qasemi was quoted as saying. „Now that he has decided to follow the path of famous regional dictators … he should think about their fate as well.“….(Wie du mir, so ich dir!! WD)


WARNUNG:

UN chief warns of risk of a new Israeli-Hezbollah conflict

Secretary-General Antonio Guterres warned in a new report that unauthorized weapons in the hands of Hezbollah and threatening rhetoric from the Lebanese militant group and Israeli officials “heightens risk of miscalculation and escalation into conflict.” The UN chief called on Hezbollah and Israel, who fought a war in 2006, “to exercise restraint at all times” and “refrain from potentially inflammatory comments”….(Damit macht er sich wenig Freunde!! WD)


NEUER FILM:

How actress Hedy Lamarr’s WWII military invention was torpedoed by the US Navy

Pigeonholed into one-dimensional roles as a Hollywood sex object, actress Hedy Lamarr may initially come off as a squandered talent. When you hear about her never-used contribution to military technology, that becomes a sure thing. Born Hedwig Kiesler into a Jewish family in Vienna, Lamarr not only escaped the Nazis to win silver screen stardom — she also developed a system to protect Allied torpedoes from German U-boat fire during World War II….(Es geht um das frequenzmodulierte System, was wir heute immer noch bei UKW haben!! Deshalb auch FM-System genannt!! WD)


„EINSAME SOLDATEN“:

40 turkeys, 1,000 troops, 2 MKs, lots of beer at lone soldier Thanksgiving meal

Some 1,000 servicewomen and men turned out for a free, ample and beer-filled Thanksgiving dinner in Tel Aviv on Thursday night, hosted annually by the Michael Levin Lone Soldier Center. According to the organization, it was the largest one yet. Approximately 800 lone soldiers — troops who either do not have family members in Israel or are not supported by them — registered to attend the event, which was held at the Women’s International Zionist Organization headquarters in Tel Aviv, but the organizers had said they expected a few hundred more to stop by over the course of the evening….(Darunter versteht man Soldaten ohne Verwandschaft in Israel!! WD)


Massaker in Moschee – Israel:

Wir stehen „Schulter an Schulter“ mit Ägypten

Bewaffnete Männer sind am Mittag in die Moschee von Al-Rawdah nahe der Provinzhauptstadt Al Arish im Norden der ägyptischen Sinai-Halbinsel eingedrungen. Dort zündeten sie mehrere Sprengsätze. Der israelische Rundfunk berichtete von möglichen Selbstmordattentätern. Als die Gläubigen, die sich zum Freitagsgebet versammelt hatten, ins Freie drängten, eröffneten die Täter das Feuer mitMaschinengewehren. Dabei kamen nach neuen Informationen mindestens 230 Menschen ums Leben, darunter viele Kinder. Ägyptische Medien berichten zudem von 130 Verletzten….