Aktuelles vom 27. Juli 2018 – 15. Aw 5778 – TuBeAw

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Oldoz Javidi, Kandidatin der schwedischen Partei »Feministische Initiative«, fantasiert von einem Palästina ohne Juden:

»Warum laden sie (die Amerikaner) ihre Freunde nicht in ihr Land ein?«


NEUES GRUNDGESETZ:

Israel auf einem dunklen Weg

Israels Regierung will keinen palästinensischen Staat. Aber auch keinen vereinten Staat mit zwei Völkern. Das kürzlich mit knapper Mehrheit verabschiedete Grundgesetz, das allein dem jüdischen Volk das Selbstbestimmungsrecht in Israel zugesteht, trifft den Kern dieses Dilemmas. Der Ausbau jüdischer Ansiedlungen wird zum nationalen Wert erklärt, in Grenzen, die bewusst offengelassen werden. Das Arabische verliert den Status einer Amtssprache. Die Rechte feiert einen Akt der Selbstbehauptung, Israels Mitte sieht Apartheid und Rassismus am Werk. Doch hat das Gesetz vorerst keine praktischen Folgen. Seine Verfasser zielen auf etwas anderes….
Kommentar: Das sehe ich nicht so dunkel!! Es ist eher eine Reaktion auf die Ankündigungen von Abbas, dass sein zukünftiger Staat „judenfrei“ sein wird, wenn er mal gegründet werden sollte!! W.D.


URTEIL IN KARLSRUHE:

Lufthansa muss Kosten für „Sky Marshals“ übernehmen

Deutsche Luftfahrtunternehmen müssen Flugsicherheitsbegleiter der Bundespolizei („Sky Marshals“) während ihres Einsatzes an Bord bei Inlands- und Auslandsflügen kostenlos transportieren. Einen Anspruch auf Entschädigung von passagierbezogenen Zusatzkosten haben die Unternehmen nicht, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am Donnerstag in Karlsruhe. Eine Millionenklage der Lufthansa wurde als unbegründet zurückgewiesen….
Kommentar: Auch eine Folge der arabischen Selbstmord-„Märtyrer“!! Die Kosten übernimmt jeder Fluggast; und auch die Rente an die Familie der „Märtyrer“, die die PA aus Hilfsgeldern der Eu und D bezahlt!! W.D.


Türkisches Parlament:

Türkei verabschiedet Antiterrorgesetz

Das türkische Parlament hat ein Gesetzespaket mit Antiterromaßnahmen verabschiedet. In 27 Paragrafen wird geregelt, wie der Staat den Kampf gegen den Terror auch im Normalzustand weiterführen wird. Die Opposition wertet das Gesetz als eine Fortsetzung des Ausnahmezustands, der vor einer Woche zu Ende ging. So behalten die Gouverneure einen Teil ihrer Befugnisse aus dem Ausnahmezustand. Sie dürfen weiterhin Menschen, bei denen der Verdacht besteht, dass sie „die öffentliche Ordnung oder Sicherheit stören“, bis zu 15 Tage lang den Zugang zu bestimmten Orten und Regionen verwehren….
Kommentar: Also nur ein anderes Mäntelchen!! Das Aufwachen wird böse sein!! W.D.


WESTJORDANLAND:

Palästinenser verletzt drei Israelis – Täter erschossen

Ein palästinensischer Angreifer hat am Abend in einer Siedlung im Westjordanland drei Israelis verletzt, zwei von ihnen schwer. Der 17-jährige Täter sei erschossen worden, teilte ein Armeesprecher mit. Er sei über einen Zaun geklettert und habe in der Siedlung auf zwei Einwohner eingestochen….Nachtrag: Ein Israeli ist inzwischen an den Verletzungen gestorben!!
Kommentar: Die Familie des „Märtyrers“ hat Dank der kommenden „Rente“ bis auf weiteres ausgesorgt!! W.D. Nachtrag: Durch den Tod eines der Opfer erhöht sich die Rente stark!!


Außenansicht:

Für Tierschutz – gegen Juden

Im schönen Land Niederösterreich hat der für Tierschutz verantwortliche Landesrat Gottfried Waldhäusl von der Freiheitlichen Partei FPÖ einen Plan vorgestellt: Gläubige Juden, die koscheres Fleisch kaufen wollen, sollen vor dem Gang zur Metzgerei erst ihre Religionszugehörigkeit nachweisen und sich in entsprechende Bezugsberechtigungslisten eintragen lassen. Waldhäusl will sogar den Kauf geschächteten Fleisches nur jenen frommen Menschen erlauben, die in Niederösterreich ihren Wohnsitz haben. „Wir sind nicht dazu da, den Wienern geschächtetes Fleisch zur Verfügung zu stellen,“ sagte er….
Kommentar: Richtig!! So fängt es an!! Wie es weitergeht haben wir ja in D erlebt!! W.D.


Margaret Hodge:

Labour-Abgeordnete zieht Zorn der Parteispitze auf sich

Der Streit, in dem die 73-jährige Labour-Abgeordnete Margaret Hodge vehement Position bezieht, schwelt schon lange in ihrer Partei. Dame Margaret Hodge, wie sie offiziell heißt, hat nur zugespitzt formuliert, was viele Mitglieder denken. Sie nannte Parteichef Jeremy Corbyn im Parlament, hörbar für Freund und Feind, einen „Rassisten und Antisemiten“. Und auch wenn jetzt intern darüber debattiert wird, ob sie genau das gesagt oder es vielleicht doch etwas höflicher ausgedrückt hat, so beharrt Margaret Hodge doch auf ihrem Standpunkt: Corbyn rede zwar viel darüber, dass er den Antisemitismus bekämpfen wolle, aber mit der Weigerung, eine international anerkannte Definition von Antisemitismus vollständig in die Statuten zu übernehmen, zeige die Parteispitze, dass sie es nicht ernst meine….
Kommentar: Corbyn kann doch seine Freunde nicht einfach fallen lassen!! Das käme bei der BDS und den Gutmenschen schlecht an!! W.D.


Syrien:

Syrische Truppen stehen an der Grenze zu Golanhöhen

Prosyrische Einheiten haben nahe der Grenze zu den von Israel besetzten Golanhöhen die syrische Flagge gehisst. Wie ein Reuters-Fotograf am Donnerstag beobachtete, stellten Uniformierte in der Ortschaft Kuneitra zudem die Fahne der herrschenden Baath-Partei von Staatschef Baschar al-Assad auf. Waffen waren zunächst nicht zu sehen. Die Regierungstruppen hatten das strategisch wichtige Gebiet, das auch an Jordanien grenzt, nach der Kapitulation von Rebellen übernommen. Bei ihrem Vormarsch wurden sie von der russischen Luftwaffe unterstützt….
Kommentar: Bin gespannt was die UN-Truppe macht, wenn die Einheiten in das Puffergebiet eindringen!! Abziehen oder flüchten?? W.D.


Zeitungsinterview in Italien gibt zu Reden:

«Cassis bringt populistischen Wind nach Bern»

Aussenminister Ignazio Cassis (57) macht mal wieder Schlagzeilen. Diesmal in Italien. Der Zeitung «Corriere della Sera» hat der Tessiner Bundesrat Ende letzte Woche ein Interview gegeben, das es in sich hat. Der Journalist, der mit Cassis sprach, kommt zum Schluss: «Mit ihm ist der populistische, souveränistische, identitäre Wind, der im Osten weht, auch in Bern angekommen.» Denn was Cassis sage, hätte auch aus dem Mund des italienischen Lega-Innenministers Matteo Salvini (45) kommen können….
Kommentar: Das was er in Bezug auf die UNWRA sagt, ist bei Gutmenschen nicht gern gehört!! W.D.


Meinung von H.M. Broder:

Wohin mit den Juden?

Eine progressive schwedische Jungpolitikerin, die als Kandidatin für den schwedischen Reichstag kandidiert, schlägt vor, die jüdischen Israelis in die USA zu deportieren, um historisches Unrecht wieder gut und Platz für einen palästinensischen Staat zu machen. Hinterher fällt ihr ein, das Statement könnte missinterpretiert oder missverstanden werden. Deswegen stellt sie klar, es handelte sich um eine Fantasie, die nicht als politischer Lösungsvorschlag gemeint war. Ja, man wird ja noch träumen dürfen, von einer besseren Welt, von einer Welt ohne Israel und von einer Welt ohne Juden….


Vorfälle bei TIPH Beobachter in Hebron:

Individuelle Verfehlungen oder grundlegendes Problem?

Im Juli haben sich zwei Mitglieder der internationalen Beobachtertruppe TIPH in Hebron der Körperverletzung und der Sachbeschädigung schuldig gemacht: Ein Schweizer Beobachter ohrfeigte ein zehnjähriges Kind, ein anderer zerstach bei einem Auto einen Reifen. Die Geschädigten gehören der jüdischen Gemeinschaft der Stadt an. Sind diese Vorfälle nur individuelle Verfehlungen? Oder deuten sie auf ein grundlegendes Problem bei der TIPH hin?….
Kommentar: Und das bei einem Jahresgehalt von bis zu 140000 SFr.!! W.D.


GANZ, GANZ SCHLIMM:

Verschleiert Bundesregierung bewusst Umstände der Maas-Mission in Israel?

Seit Monaten fragt Andrej Hunko bei der Bundesregierung nach, ob Heiko Maas bei seinem Israel-Besuch 2017 bewusst über besetzte Gebiete geflogen ist und damit gegen das Völkerrecht verstoßen hat. Die Bundesregierung weicht aus, eine Stellungnahme von Maas gibt es bis heute nicht. Soll der Flug unter den Teppich gekehrt werden?….
Kommentar: H. Maas hat wahrscheinlich im Heli direkt neben dem Piloten gesessen und an Hand der Karte genau aufgepasst, dass der Heli nicht über das Gebiet des nichtexistierenden Pali-Staates fliegt!! Das kann man leicht am roten Strich auf der Karte sehen!! Ob auf dem Boden auch so eine rote Linie gemalt ist?? W.D.


BONN:

Respekt für alle

Es waren deutlich mehr Menschen gekommen als erwartet: 750 Personen, viele mit Kippa, hatten sich auf dem Bonner Marktplatz vor dem Alten Rathaus versammelt. Sie protestierten gegen einen antisemitischen Übergriff auf den israelischen Philosophieprofessor Jitzchak Jochanan Melamed. Sein Name fiel mehrfach während der Reden, in denen sich Bonns Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan (CDU), die Vorsitzende der Synagogengemeinde Bonns Margaret Traub und Martin Frick, Senior-Direktor beim Klimasekretariat der Vereinten Nationen (UNFCCC), zu Wort meldeten. Oberbürgermeister Sridharan sprach von einem »weiteren traurigen Fall« von Antisemitismus….


ERDBEBEN:

Warten auf den Big Bang

Erdbebenschwarm heißt bei Experten das Phänomen, das derzeit nicht wenigen Israelis ein mulmiges Gefühl im Magen beschert. Denn im Norden des Landes gab es in den vergangenen Wochen seismische Aktivitäten gleich in Serie. Mehrfach hintereinander und in recht kurzen Abständen wackelten rund um den Kinneret-See sowie in Sefad die Wände der Häuser und versetzten ihre Bewohner in Angst und Schrecken. Die stärksten Erschütterungen erreichten auf der nach oben offenen Richterskala eine Stärke von 4,4. Auch in der Hafenstadt Haifa, in Tel Aviv und sogar im 110 Kilometer entfernten syrischen Damaskus konnte man diese noch spüren. Größere Schäden oder gar Verletzte wurden nicht gemeldet….


10 MILLIONEN EURO:

Deutschland unterstützt Klärwerkbau in Nablus

Die Stadtverwaltung in Nablus hat am Montag eine Abmachung unterzeichnet, die ihr eine zehn Millionen Euro teure Kläranlage zusichert. Finanzträger ist die KFW-Entwicklungsbank. Es sei dann das erste Klärwerk dieser Größe im Westjordanland, schreibt die palästinensische Nachrichtenagentur WAFA . Die Abmachung wurde im Rahmen der deutsch-palästinensischen Entwicklungszusammenarbeit unterschrieben. Im Westteil der Stadt Nablus soll laut KFW eine umwelt- und gesundheitsverträgliche Abwasserentsorgung sichergestellt werden….
Kommentar: Und wer bezahlt die Kanalisierung?? W.D.


RIVLIN AUF STAATSBESUCH:

„Kroatien muss Vergangenheit aufarbeiten“

„Kroatien muss sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen.“ Das hat Israels Staatspräsident Reuven Rivlin am Mittwoch bei einem Besuch in dem ehemaligen kroatischen Konzentrationslager Jasenovac betont. Das faschistische Ustascha-Regime ließ dort während des Zweiten Weltkrieges Zehntausende Serben, Juden, Roma und Regime-Gegner ermorden. Die heutige Regierung ist immer wieder international in der Kritik, weil sie nicht gegen das Zeigen von Ustascha-Grüßen oder -Symbolen vorgeht….


KENIA:

Israelische Zahnklinik für Flüchtlinge

Die israelische Hilfsorganisation IsraAID hat eine mobile Zahnklinik im Kakuma-Flüchtlingslager in Kenia eröfnet. Das Projekt wurde von freiwilligen Ärzten aus Israel und den USA geleitet und bot chirurgische Eingriffe, Routineuntersuchungen sowie kostenlose Zahnpflegemittel an. Für die Menschen vor Ort eine dringend notwendige Unterstützung, denn es gibt nur eine einzige Zahnarztpraxis für die circa 183.000 Flüchtlinge im Camp….


VERFASSUNGSSCHUTZBERICHT:

Terrorgefahr dauerhaft

Der Verfassungsschutzbericht zeigt, in welcher Verfassung sich Deutschland befindet. In politisch erhitzten Zeiten wie den gegenwärtigen ist er dreierlei: Fieberthermometer, Archiv der Gegenwart und Menetekel. Er hält auf 350 Seiten fest, was ist, was war und was kommen könnte – sofern sich die Zukunft als Verlängerung des Heute entpuppt. Darum ist seine Lektüre all jenen zu empfehlen, die das beste Deutschland aller Zeiten verwirklicht sehen und die Migrationskrise für beendet erklären….


„MÄRTYRER“ SCHLÄGT ZU:

ONE ISRAELI KILLED, TWO WOUNDED IN SETTLEMENT INFILTRATION

Yotam Ovadia, 31, a father of two small children died at the Hadassah Medical Center at Mt. Scopus after he was stabbed to death near his home in the West Bank settlement of Adam. His will be buried at 1 p.m. in Jerusalem’s Har HaMenuchot Cemetery….


REAKTION:

SAUDI ARABIA HALTS OIL EXPORTS VIA THE RED SEA AFTER IRANIAN THREATS

Saudi Arabia took the unprecedented step of halting oil exports via the Red Sea after a Houthi rebel-fired missile at two oil tankers traversing the straits that connect the Indian Ocean to the Mediterranean. “Saudi Arabia is temporarily halting all oil shipments through Bab al-Mandeb strait immediately until the situation becomes clearer and maritime transit through Bab al-Mandeb is safe,” Saudi Energy Minister Khalid al-Falih said….
Kommentar: Die Houthis hängen an der Leine der Iraner!! W.D.


FORMER PA INTELLIGENCE CHIEF:

PA SECURITY ‚TERRORIZING WOMEN, CHILDREN‘

Some of the commanders of the Palestinian Authority security forces in the West Bank are “terrorizing” women and children, a former PA security chief said on Thursday. Tawfik Tirawi, a former commander of the PA’s General Intelligence Service and member of the Fatah Central Committee, made the rare charge in a statement issued by his office….


ENDE DER ZUSAMMENARBEIT?:

PLO TO DISCUSS CALLS FOR SEVERING TIES WITH ISRAEL

PLO leaders are scheduled to hold a meeting in Ramallah on Saturday to discuss recommendations by various Palestinian bodies to “redefine” the Palestinians’ ties with Israel. At least two key decision-making PLO bodies have called in recent months for revoking Palestinian recognition of Israel and halting all forms of security coordination between the Palestinian Authority and Israel in the West Bank….


NEUES MÄRCHEN VON ABBAS’S FATAH:

ISRAEL PLANNING TO DESTROY AL-AQSA MOSQUE

The stone that fell from the Western Wall earlier this week proves that Israel has devised a plan to destroy the al-Aqsa Mosque in Jerusalem, a spokesperson for the ruling Fatah faction headed by Palestinian Authority President Mahmoud Abbas claimed on Thursday. An Israel Antiquities Authority crane on Wednesday removed the 200-kg. ashlar, which fell into the nearly-empty egalitarian plaza, also known as the “Ezrat Yisrael.” No one was hurt….
Kommentar: Raffiniert!! Die Israelis lassen die Klagemauer einstürzen und dann stürzt die Al Aqsa nach!! Auf so einen teuflischen Plan muss man erst mal kommen!! W.D.


EIN NICHTSTAAT VERKLAGT EINEN STAAT:

PA MAY ASK UN GENERAL ASSEMBLY TO OUST ISRAEL

The Palestinian Authority is weighing a UN General Assembly Resolution to rescind Israeli membership in the international body, which first recognized it as a state in 1948. “Israel is a country that is in total violation of the charter of the UN. Does it deserve to be a member of the UN and any of its agencies or not?” PLO Executive Committee Secretary-General Saeb Erekat said on Thursday….
Kommentar: Nach dem Motto: Frechheit siegt!! Sollte das gelingen ist das auch das Ende der UNO, da dann die USA als Hauptgeldgeber austritt und hoffentlich auch viele andere Staaten!! W.D.


SCHÄCHTEN:

ORTHODOX UNION TO STOP CERTIFYING MEAT SLAUGHTERED BY UNUSUAL METHOD

The Orthodox Union has told its approved beef purveyors in South America to stop using a controversial slaughter method. The O.U., which is the largest kosher certifying agency in the United States, sent a letter to its meat purveyors in June notifying them that it would no longer accept meat slaughtered using the “shackle and hoist” method, said Rabbi Menachem Genack, CEO of the organization’s kosher division….


FRIEDENSPLAN:

US THROWS COLD WATER ON REPORTS OF ABBAS COOPERATION

Trump administration officials are expressing skepticism that Palestinian Authority President Mahmoud Abbas is willing to work with them on a reconstruction package for the Gaza Strip, as reported by Israel Army Radio on Thursday. A senior administration official told The Jerusalem Post that, despite the definitive report, Abbas has “not communicated this position to anyone on the peace team,” comprised of some of US President Donald Trump’s closest advisers….


IRANIAN SENIOR GENERAL:

IF THE US STARTS A WAR, IRAN WILL FINISH IT

Iran’s commander of the Islamic Revolution Guards Corps Quds Force Maj.-Gen. Qassem Soleimani warned US President Donald Trump against threatening Iran, promising that were the US to begin a war Iran would finish it. “Gambler Trump! I alone will stand against you. We, the Iranian nation, have gone through tough events. You [may] begin a war, but it is us who will end it. Go ask your predecessors [about it]. So stop threatening [us]… We are ready to stand against you,” Soleimani was quoted as saying by Iran’s Tasnim News Agency in the central city of Hamedan….


REPORT:

IRAN USING GERMAN COMPANIES TO FINANCE WAR IN YEMEN

Iran’s Revolutionary Guard Corps employed German companies to disguise illicit activities in its funding of the war against the pro-US government in Gulf country’s capital of Sana’a. Time Magazine reported on Thursday: „For several years, Iran’s elite Islamic Revolutionary Guard Corps (IRGC) had been using German front companies to buy advanced printing machinery, watermarked paper and specialty inks in violation of European export controls. „….


ANALYSE:

Egypt is winning battle against Islamic State in Sinai — but only temporarily

Generations of Israeli combat troops who served in the southern Gaza Strip between the Israeli withdrawal from the Sinai Peninsula almost 40 years ago and the disengagement from Gaza in 2005 remember the homes of Egyptian Rafah, just over the border, on the other side of the Philadelphi Corridor. It was a city with thousands of houses and tens of thousands of residents — Bedouins, Egyptians, and Palestinians — many of whom were related to the families who lived in the nearby Palestinian Rafah inside the Strip….


HAMAS-FÜHRER:

Hamas official urges killing of Zionist Jews, praises ‘peaceful’ Gaza protests

Fathi Hamad, a hardline Hamas official, on Thursday called on Muslims to kill “Zionist Jews” wherever they find them. He made the remark in a brief speech at a funeral at the Great Omari Mosque in Gaza City. “O Muslims, wherever you find a Zionist Jew, you must kill him because that is an expression of your solidarity with the al-Aqsa Mosque and an expression of your solidarity with… your Jerusalem, your Palestine and… your people,” said Hamad, a member of the Hamas politburo….

Hier das Video dazu!

Kommentar: Und sowas unterstützen unsere Gutmenschen und Naivlinge!! W.D.


WENIG BETEILIGUNG:

Jordanians rally against ‘normalization’ with Israel over gas pipeline

From across the country, a small but determined contingent of Jordanians arrived outside of Irbid, Jordan’s second-largest city, to protest on Wednesday an agreement to import Israeli natural gas to the kingdom. The day was hot, the crowd small. Holding signs in blue, white and red reading “No to Normalization” and “Our Blood Isn’t Worth Gas,” the assembled demonstrators marched along the proposed route for a natural gas pipeline that would link the two countries. Demonstrators placed red stickers emblazoned with “The Enemy’s Gas is the Occupation” along piping which, organizers said, would be used to construct the line linking the two countries….
Kommentar: Was haben die Demonstranten vom Veranstalter erhalten?? W.D.


UNVERSCHÄMT:

Hamas, the murderous neighbor that demands Israel give it the gun

A few years ago, an awful new neighbor moved in next door. An ex-murderer, unreformed. Life became a nightmare. He claimed we were on his land. We weren’t. There’d been a dispute before he arrived, but we’d actually conceded. He vowed alternately to force us out of the neighborhood and to kill us. He told anyone who’d listen that we had no right to be here and that he hated us. Unbelievably, some of the other neighbors supported him….