Aktuelles vom 30. Oktober 2018 – 21. Cheschwan 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der »Spiegel« zu dem Vorwurf, der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Pinneberg, Wolfgang Seibert, sei kein Jude:

»Wer sich in eine jüdische Identität flüchten kann, darf damit rechnen, unangreifbar zu sein.«


ANGELA MERKEL:

„Wenn Kinder als Juden beschimpft werden, muss die Schule sofort reagieren“

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ein entschiedenes Eingreifen gegen antisemitische und antimuslimische Angriffe in Deutschland gefordert. „Wenn Kinder auf dem Schulhof als Juden beschimpft werden, muss die Schule sofort reagieren“, sagte Merkel am Montag bei der Vergabe des zweiten Nationalen Integrationspreises in Berlin. „Wenn Frauen mit Kopftuch oder Männer mit Kippa angepöbelt oder angegriffen werden, muss unser Rechtsstaat mit aller Konsequenz einschreiten.“ Merkel kritisierte zudem, dass muslimische Flüchtlinge unter den Pauschalverdacht gestellt würden, antisemitisch zu sein….
Kommentar: Das hätte schon vor ein paar Jahren klar gesagt werden müssen!! W.D.


NEW SPIRIT:

Hier steckt der junge, kreative Geist Jerusalems

Inbar Weiss kennt sich aus mit Wandel, schon aus persönlicher Erfahrung. Bis vor vier Jahren lebte die heute 36-Jährige nach strengen religiösen Geboten. Heute trägt sie ein ziemlich weit ausgeschnittenes T-Shirt, eine blonde Strähne im dunklen Haar und auffällige Ringe an der Hand. Als sie gerade damit beschäftigt war, ihr neues Leben mit drei kleinen Kindern zu organisieren, kam das Angebot, sich auch noch aktiver am Wandel Jerusalems zu beteiligen. Weiss, die vorher als Planerin für die Stadtverwaltung gearbeitet hatte, nahm an….


ISRAEL MUSEUM:

Jäger der verlorenen Schätze

Der Kurator David Mevorah schafft seit 35 Jahren Neues aus der Vergangenheit. Im Israel Museum hat er eine Ausstellung konzipiert, die die spektakulärsten Funde aus der Religionsgeschichte präsentiert. Ein paar Mal hatte er das Angebot, ins Management zu wechseln, erzählt David Mevorah. „Aber das hat mich nie interessiert.“ Tatsächlich kann man sich den 59-Jährigen auch kaum hinter einem Schreibtisch vorstellen, jedenfalls nicht ständig. David — genannt Dudi — Mevorah trägt Trekkingsandalen, Jeans, Jeanshemd und einen Panamahut über seinem grau melierten, lockigen Haar. Sein Aussehen erinnert an Indiana Jones. Und das liegt auch inhaltlich gar nicht so fern, denn Dudi Mevorah ist wie der Actionheld Archäologe, genauer gesagt: leitender Kurator für römische, byzantinische und hellenistische Archäologie im Israel Museum….


Pittsburgh:

Angreifer wollte den „Tod aller Juden“

Nach dem tödlichen Angriff auf eine Synagoge in Pittsburgh hat sich der Verdacht erhärtet, dass der Attentäter aus antisemitischen Motiven handelte. Der mutmaßliche Schütze, der 46 Jahre alte Robert Bowers aus Pittsburgh, habe in dem Gotteshaus im US-Bundesstaat Pennsylvania „Äußerungen zu einem Genozid“ getätigt, sagte Bezirksstaatsanwalt Scott Brady. Sein Plan sei es gewesen, „Juden zu töten“. Im Haftbefehl heißt es laut der Nachrichtenagentur AP, er habe nach der Tat zu Polizisten gesagt, er wolle den Tod aller Juden, denn sie seien es, die einen Völkermord an seinem Volk verübten….


Auszeichnungen – Berlin:

Merkel verleiht Integrationspreis an Hilfsprojekt

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den mit 10 000 Euro dotierten Nationalen Integrationspreis an das interkulturelle Projekt „Brückenbau – Vielfalt begegnen!“ verliehen. Dabei arbeiten Psychologen, Sozialarbeiter und Kunsttherapeuten mit Geflüchteten. „Der Einsatz für Integration und Wertevermittlung ist sicher nicht immer leicht. Der Ton ist ja da auch etwas gereizter geworden“, sagte Merkel am Montag in Berlin. Sie betonte aber auch: „Deutschland wäre um vieles ärmer ohne seine Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund.“ Das Projekt nannte sie „eine geradezu wegweisende Initiative“….


KÖNNEN DIE DAS??:

PLO-Zentralrat entzieht Israel Anerkennung als Staat

Die Palästinenserführung hat entschieden, angesichts des stockenden Friedensprozesses Israel die Anerkennung als Staat zu entziehen und jegliche Zusammenarbeit zu beenden. Dies betreffe die Sicherheit ebenso wie die Wirtschaft, entschied der PLO-Zentralrat am Montagabend in Ramallah. Diese Entscheidung gelte, bis Israel einen Staat Palästina anerkenne….
Kommentar: Eine Gruppe, die nicht imstande ist, ihren eigenen Staat, seit fast 70 Jahren auszurufen, sondern sich lieber auf die Hilfsgelder aus dem Westen und Waffen aus dem Osten verlässt, entzieht ihrem Nachbar Israel die Anerkennung als Staat!! Das heisst keine irgendwelche Zusammenarbeit!! Jubel bei unseren Gutmenschen und Linkspopulisten!! Wenn aber dann Israel das akzeptiert und seine Grenzen ganz dichtmacht, heulen die Gleichen unisono auf!! Wie verrückt ist das dann?? W.D.


König Abdallah:

Das Bauernopfer des Haschemitenkönigs

«Unser Bekenntnis zum Friedensvertrag stand nie infrage.» Mit diesem kernigen Satz ins Mikrofon der Nachrichtenagentur Reuters hat der jordanische Aussenminister Ayman Safadi fürs Erste den da und dort aufgekommenen Argwohn beseitigt, das Haschemitenreich könnte versucht sein, den 1994 geschlossenen Friedensvertrag zwischen Jordanien und Israel zu kündigen und zurückzukehren zu einem distanzierteren, wenn nicht feindlichen Verhältnis. Stutzig geworden war man in Israel, nachdem Jordanien Anfang der Woche einen Pachtvertrag mit Israel, der im Rahmen des Friedensvertrags ausgehandelt worden war, hatte auslaufen lassen….


Saarbrücker Synagoge:

Klezmer-Klänge eröffnen die jüdischen Film- und Kulturtage

Zur Eröffnung ging‘s diesmal in die Synagoge. Das ist ungewöhnlich, denn in den vergangenen zehn Jahren fand der Auftakt der „Jüdischen Film- und Kulturtage“ stets im Kino achteinhalb statt. Zur Feier des zehnjährigen Jubiläums aber gönnte sich die Reihe, gemeinschaftlich von Kino achteinhalb und der Synagogengemeinde Saar veranstaltet, am Sonntag ein Konzert zum Start – und dafür wäre das kommunale Lichtspielhaus zu klein gewesen….


ANTISEMITISMUS IN DEUTSCHLAND:

Zivilcourage: „Es gibt immer etwas, was man tun kann“

Als im April ein kippatragender junger Mann in Berlin zunächst beschimpft und anschließend körperlich angegriffen wird, geht Janina Levy dazwischen. Für ihr Eingreifen wird sie nun ausgezeichnet….
Kommentar: Schön, dass sie ausgezeichnet wird!! Die Zeugin wird mit vollem Namen genannt!! Die Täter nicht!! Ist das etwa Absicht um in Zukunft Zeugen abzuhalten sich zu melden, weil ja dann die Gefahr besteht, dass sich die anonymisierten Täter bei ihnen revanchieren?? W.D.


Judoka Sagi Muki: (mit 3 Videos)

Gold in Abu Dhabi

Der israelische Judoka Sagi Muki hat am Sonntag beim Abu Dhabi Grand Slam die Goldmedaille in der Gewichtsklasse bis 81 kg gewonnen. Mit Gili Cohen, Baruch Shmailov und Timna Nelson Levi gingen außerdem bereits drei Bronzemedaillen an Mitglieder des israelischen Teams. Israel steht damit auf Platz drei des Medaillenspiegels….


VERRÜCKT:

Tausende Araber in Gaza fordern Bombardierung Tel Avivs

Tausende Araber sind gestern im gesamte Gazastreifen auf die Straße gegangen und protestierten gegen die Tötung dreier Jugendlicher durch die israelische Armee. Sie riefen die Terrorgruppen dazu auf, auf den Tod der Jugendlichen zu reagieren. „Das Volk fordert Rache“, war einer der Rufe der Demonstranten, die an den Hamas und dem Islamischen Jihad gerichtet waren….
Kommentar: Was haben die Hamas, der Jihad und die Mullahs den Demonstranten versprochen, wenn sie das auf der Strasse brüllen?? W.D.


Video des Tages:

TEL AVIV

Heute zeigen wir ihnen mal wieder ein Video aus Tel Aviv, von denen es natürlich sehr viele gibt. Aber dieses neue Video hat eine besondere Atmosphäre, es wurde vor einigen Tagen aufgenommen, als der erste Wintersturm angesagt war, der Himmel war grau….

Hier das Video!


HEUTE KOMMUNALWAHLEN:

Spannende Rennen um Israels Bürgermeister-Posten

Am Dienstag wird in Israel gewählt. Dabei sind die rund 6,6 Millionen Wahlberechtigten aufgerufen, die Stimme für ihre künftige Bürgermeister abzugeben. Nach Angaben des Innenministeriums stehen 3,400 Parteien und eine noch unbekannte und unüberschaubare Anzahl Kandidaten in 291 Städten und Ortschaften zur Wahl. Bei den letzten Wahlen, 2013, lag die Wahlbeteiligung landesweit bei 51.9 Prozentz, in Tel Aviv nur bei 28.7 Prozent und in Jerusalem bei 36,1 Prozent. Erstmals wird der Kommunalwahltag arbeitsfrei sein, um die Bürger zu den Urnen zu locken….


KOMMUNALWAHLEN:

ISRAEL HEADS TO POLLING STATIONS FOR MUNICIPAL ELECTIONS

More than six and a half million Israelis are eligible to vote in some 11,000 polling stations across the country in Tuesday’s municipal elections. Tuesday is a work holiday and most polls will open at 7 a.m. and close at 10 p.m. to increase turnout. Unlike in Knesset elections, 17-year-olds are eligible to vote, and some 270,000 Israelis will be eligible to cast a ballot for the first time….


SENIOR OFFICIAL:

ISRAEL HAS ATTACKED SYRIA SINCE RUSSIAN SPY PLANE DOWNED

Israel has attacked targets in Syria since the downing of the Russian intelligence plane on September 18, a senior Israeli official said on Monday. The official said that the military coordination with Moscow is continuing as it did before the downing of the plane, in which 15 Russian airmen were killed….
Kommentar: Die Software der S-300 zu knacken dürfte den Israelis gelingen!! W.D.


MUSIKSZENE:

BON JOVI PLANNING TO RETURN TO ISRAEL

More than three years after its first concert in Israel, Bon Jovi is expected to make a comeback to the Jewish state. According to multiple Hebrew media reports, the rock band will be returning to Israel for a show in Tel Aviv on July 25, 2019. The entertainment news show Good Evening with Guy Pines reported that a link to the site with the Tel Aviv date was available for a short period before it was pulled down….


BLEIBT IN UNTERSUCHUNGSHAFT:

COURT ORDERS ARI FULD ACCUSED MURDERER JAILED UNTIL END OF TRIAL

Judea Juvenile Military Court Judge Kamal Zaharaldin on Monday ordered a Palestinian accused of the murder of Ari Fuld to remain in custody until the end of his trial. Fuld, 45, was fatally stabbed in the back on September 16 outside the Harim Mall in Gush Etzion by 17-year-old Palestinian, Khalil Yusef Ali Jabarin of Yatta, a city of 64,000 south of Hebron….


ISRAELI-ARAB MK ZOABI:

GAZANS WILL NOT GIVE UP BECAUSE THEY ARE RIGHT

MK Haneen Zoabi (Joint List) denounced Israel’s policy responding to violence along the Gaza border, saying Monday, „this regime does not stop at any point, not even [at] the most humiliating.“  Calling Sunday’s deaths of three Palestinian children a murder, Zoabi wrote on Twitter, „[Defense Minister Avigdor] Liberman is waging a war for his master.“….
Kommentar: Was wäre, wenn ein jüdischer Araber in einer Versammlung der PLO ein israelische Vorgehen gutheissen würde?? …..?? Er würde den Saal nicht lebend verlassen!! W.D.


HIGH COURT TO SHAKED AND THE STATE:

WHY WAS SAFED RABBI NOT PROSECUTED?

The High Court of Justice issued a conditional order to Justice Minister Ayelet Shaked and the state on Monday, demanding to know why Safed chief rabbi Shmuel Eliyahu was not charged with disciplinary violations for incitement. The court also asked why initial disciplinary actions were not taken against Eliyahu in light of his statements against selling housing to Arabs in Safed….
Kommentar: Auch gegenüber den Haredim wird der Rechtsstaat angewandt!! W.D.


MA’ALEH ADUMIM:

ISRAEL PLANS NIS 2.8 BILLION FOR 20,000 HOMES

Israel has a plan to spend NIS 2.8 billion to help expand the Ma’aleh Adumim settlement by 20,000 new homes within the next 10 years. Construction of all but 470 units in the plan still needs bureaucratic and prime ministerial approvals, including for some 4,200 units that would be in the highly controversial and unbuilt E1 section of the city….


NACH BLUTIGEM WOCHENENDE:

NETANYAHU IS READY TO WORK WITH OUTSIDE ACTORS TO AVOID A NEW GAZA WAR

Israel is working to prevent incursions and attacks from the Gaza Strip, while at the same time trying to restore the quiet there by ensuring that a humanitarian crisis does not develop, Prime Minister Benjamin Netanyahu said on Monday. In a briefing with reporters, Netanyahu said that to prevent a humanitarian crisis, Israel is willing to work with international actors, a reference to Egypt, the UN and Qatar….


MOHAMEDANER UNTER SICH:

FEMALE SUICIDE BOMBER WOUNDS NINE IN CENTRAL TUNIS

A 30-year old woman blew herself up in the center of the Tunisian capital Tunis on Monday, wounding nine people including eight police in what the Interior Ministry called a „terrorist explosion.“ Witnesses described a blast on the central Habib Bourguiba avenue where hundreds of police later cordoned off an area near the capital’s landmark Municipal Theatre and the French embassy….


SELBSTMÖRDERISCH:

PLO Votes to Suspend Recognition of Israel Until It Recognizes Palestinian State

The PLO Central Committee voted on Monday to suspend the recognition of Israel until the latter decides to recognize a Palestinian state. The move requires Palestinian President Mahmoud Abbas‘ consent. The decision by the top Palestinian committee calls to end the Palestinian Authority’s security coordination with Israel and to suspend all economic agreements with it….
Kommentar: Bevor man einen Staat anerkennen kann, muss er mal gegründet werden!! Die Welt wartet schon über 70 Jahre darauf!! Aber nach der Gründung eines eigenen „Palästinenser-Staates“ wäre der Staat nur ein „Entwicklungsland“ wie viele Andere auch!! Das Geschäftsmodell „Ausnehmen des Westens“ wäre dann geplatzt!! W.D.


ANALYSE:

In Europe, synagogues are fortresses. Is this the path for the US?

Will security at American Jewish institutions now mirror that of Europe, with its police protection, armed guards, panic rooms and sterile zones at synagogues? It’s a possibility that is being debated more seriously than ever before following the Tree of Life Congregation shooting Saturday in Pittsburgh in which a gunman killed 11 people….


Mobileye and VW:

Team up for Israel’s first driverless ride-hailing system

Israel’s Mobileye is teaming up with German car maker Volkswagen and car importer Champion Motors are teaming up to launch the country’s first driverless ride-hailing service, the companies said Monday. Mobileye, which  was acquired by Intel Corp. last year for  $15.3 billion, will provide the self-driving technology for the Volkswagen electric vehicles for the scheme they call Mobility-as-a-Service (MaaS). Champion Motors will run the fleet….


Australia’s ex-PM warns:

Jerusalem embassy move could harm ties with Indonesia

A former Australian prime minister has warned the government to expect a negative reaction from Indonesia if Australia follows the United States by shifting its embassy in Israel from Tel Aviv to Jerusalem. Former Prime Minister Malcolm Turnbull spoke to reporters after meeting Indonesian President Joko “Jokowi” Widodo on the tourist island of Bali on Monday to discuss a bilateral free trade deal….


AT JERUSALEM’S MACHON MEIR YESHIVA, HE WENT BY NAME OF ‚AVI‘:

Alleged UK neo-Nazi who named kid Adolf had studied in Israel, tried to convert

An alleged member of a British neo-Nazi terror group spent time in Israel and attempted to convert to Judaism, it has been revealed. Adam Thomas and his partner, Claudia Patatas, are currently on trial in the UK for being members of National Action, a group which prosecutors claim is “so extreme and violent” it was banned by the government in December 2016….


Israeli wins second judo gold in Abu Dhabi:

‘Hatikva’ plays again

Israel won its second gold medal at the International Judo Federation Grand Slam held in Abu Dhabi on Monday, and for the second time this week the national anthem was publicly played in the Gulf state. Peter Paltchik beat Azerbaijani Elmar Gasimov to win the under-100 kilogram category. After receiving his prize on the podium, the Hatikva anthem was played in the arena, only the second time it has been heard in a Gulf state sporting contest, and one day after it was first played….


TEHERAN:

Iran’s Zarif offers thoughts and prayers over synagogue massacre

Iranian Foreign Minister Mohammad Javad Zarif on Monday joined international condemnation of the massacre at a Pittsburgh synagogue over the weekend that left 11 worshipers dead. “Extremism and terrorism know no race or religion, and must be condemned in all cases,” Zarif posted on Twitter….
Kommentar: Wie ernst meint er das?? Der Iran hält sich ja nur an Mohamed und den Koran und verbreitet den Islam mit Feuer und Schwert!! Und bekämpft Abtrünnige!! W.D.


UNERWARTETE HILFE:

US Muslims raise over $100,000 for synagogue victims

A crowdfunding campaign by two Muslim American groups has raised almost $100,000 for the surviving victims of the Pittsburgh synagogue shooting and the relatives of the 11 killed. The campaign on LaunchGood reached its initial goal of $25,000 within six hours and its second goal of $50,000 before the 24-hour mark, and is now targeting $125,000….