Aktuelles vom 31. Januar 2019 – 25. Schwat 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


SONG CONTEST IN ISRAEL:

Künstler rufen zu Boykott auf

Fünfzig britische Künstler haben sich in einem Offenen Brief an die BBC gewandt. Die Rundfunkanstalt will am 8. Februar den nationalen Vorentscheid „You decide“ ausstrahlen. Geht es nach den Unterzeichnern, soll Großbritannien sich dem Wettbewerb im Mai jedoch gänzlich verweigern. „Wir können Israels systematische Verletzung von palästinensischen Menschenrechten nicht ignorieren“, heißt es in dem Schreiben, das der Guardian am 29. Januar abgedruckt hat….
Kommentar: Dass Künstler in ihrem Fach Spitze sind, keine Frage!! Aber dass sie auch politisch durchblicken ist eine ganz andere Frage!! Deshalb das alte Sprichwort: Schuster bleib bei deinen Leisten!! Dass „Der Guardian“ den Brief abgedruckt hat, ist doch bei ihrer Einstellung zu Israel und den Juden klar!! W.D.


ERDOGANS LANGER ARM:

„Die Gefahr durch Ditib verschärft sich“

Weil es Ditib nicht gelingt, sich von der staatlichen Einflussnahme aus der Türkei zu lösen, hat das niedersächsische Justizministerium gerade die Zusammenarbeit mit dem Moscheeverband in der Gefängnisseelsorge aufgekündigt. Auch in Hamburg wird der umstrittenen Religionsgemeinschaft seit Langem eine zu große Nähe zum türkischen Staat und der regierenden AKP von Präsident Erdogan vorgeworfen. „Ditib gerät immer stärker unter den direkten Einfluss des autokratischen Regimes in der Türkei“, sagt die FDP-Fraktionsvorsitzende in der Bürgerschaft, Anna von Treuenfels-Frowein, im Gespräch mit WELT….


DEUTSCHER BUNDESTAG:

Diese Rede hielt Henryk M. Broder vor der AfD-Fraktion

Die AfD-Fraktion im Bundestag hatte Broder am 29. Januar zu einem Vortrag eingeladen. „Trotz der Bedenken meines Anwalts und meiner Frau“, so Broder, habe er die Einladung angenommen. Eine Dokumentation der Rede….
Kommentar: Sehr lesenswert!! W.D.


Adolf Hitler:

Die Rede, in der er die Vernichtung der Juden ankündigte

Am 30. Januar 1939 feierte das nationalsozialistische Regime, wie in jedem Jahr seit 1933, den Jahrestag der „Machtergreifung“. Am Abend versammelten sich in der Krolloper die Abgeordneten des Reichstags zur traditionellen Sitzung. Hitler betrat das Podium um 20.15 Uhr. Seine Rede, immer wieder unterbrochen durch Begeisterungsstürme, dauerte mehr als zweieinhalb Stunden. „Großes Ereignis (…) Ein wahres Meisterwerk. Von einer bestechenden Logik und Klarheit (…) Alle sind ganz hingerissen davon“, hielt Propagandaminister Joseph Goebbels in seinem Tagebuch fest….


International – München:

US-Vizepräsident Pence kommt zur Sicherheitskonferenz

Die Veranstalter der Münchner Sicherheitskonferenz erwarten in diesem Jahr eine Rekordzahl prominenter Teilnehmer. Am Mittwoch kündigte US-Vizepräsident Mike Pence überraschend seine Teilnahme an. Außerdem werden Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), der französische Präsident Emmanuel Macron, der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und der ägyptische Staatschef Abdel Fattah al-Sisi beim weltweit wichtigsten Expertentreffen zur Sicherheitspolitik vom 15. bis 17. Februar erwartet….


Bundestag:

Bundestag gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Mit einer Gedenkstunde will der Bundestag heute (9.00 Uhr) an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Anlass ist der 74. Jahrestag der Befreiung des deutschen Vernichtungslagers Auschwitz….


Zeitzeugengespräche:

Erinnerung an den Hessentaler Todesmarsch

In der Aufarbeitung der Verbrechen des Nationalsozialismus werden die Todesmärsche zu Kriegsende, bei denen mehrere Tausend Häftlinge tagelang ohne Essen oder Erholung laufen mussten und oft brutal ermordet wurden, nur selten erwähnt. Die beiden Jurastudenten Raphael und Aaron Haas haben sich mit diesem oft vergessenen Thema lange beschäftigt. Das Ergebnis unter dem Titel „Todesmärsche im April 1945. Unendlich war der Strom – unendlich war das Elend – unendlich war das Leid“ ist eine umfangreiche Sammlung an Zeitzeugengesprächen sowie ursprünglich schwer zugänglichem Bild- und Kartenmaterial zum Thema….


Extremismus – Stuttgart:

Antisemitismus-Beauftragter: gezielte Störer bei Auftritten

Der Antisemitismus-Beauftragte für Baden-Württemberg, Michael Blume, wird eigenen Angaben zufolge bei öffentlichen Auftritten von organisierten Störern heimgesucht. Im Interview mit der „Heilbronner Stimme“ (Donnerstag) sagte Blume: „Ich bin bei vielen Veranstaltungen mit gezielten Störern konfrontiert, die sich vorher verabredet haben.“ Zudem bekomme er „jede Menge Post voller Hass und Beleidigungen“….


WOHNUNGEN IN OST-JERUSALEM:

Amnesty: Buchungsbörsen verletzen Rechte der Palästinenser

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat vier Online-Buchungsbörsen vorgeworfen, durch Angebote in israelischen Siedlungen die Rechte der Palästinenser zu verletzen. Amnesty nannte explizit Airbnb, Booking.com, Expedia und Tripadvisor. „Sie fördern Menschenrechtsverletzungen von Palästinensern, indem sie Hunderte von Zimmern und Aktivitäten in israelischen Siedlungen auf besetztem palästinensischem Land auflisten, einschließlich von Ost-Jerusalem“, hieß es in der am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung….
Kommentar: Für Gutmenschen der AI ist es natürlich schlimm, dass die Araber unterdrückt werden, und so nur wenige Israelis ermorden können!! Wie war das nochmal: „Wir treiben die Juden ins Meer!!“?? W.D.


Heiliges Land:

Weltkirchenrat zieht Ökumene-Beobachter aus Hebron ab

In Hebron wird es künftig keine Beobachter des „Ökumenischen Begleitprogramms in Palästina und Israel“ (EAPPI) mehr geben. Der Weltkirchenrat (ÖRK) zieht die Beobachter laut einer Mitteilung aus Sicherheitsgründen ab….
Kommentar: Wenn Gutmenschen sich auf die Seite von Menschen stellen, die 3 Mal einen Krieg angezettelt und verloren haben und dann mehr als 100% zurückhaben wollen, so ist das Realitätsverweigerung!! (Die drei Nein von Karthum!!) Auch der linke ÖRK sollte das realisieren!! Ägypten und Jordanien haben das schon lange realisiert!! W.D.


Frankfurter Bürgermeister:

Antwortet Song-Contest-Boykotteuren

Der britische Guardian veröffentlichte am Dienstag einen offenen Brief, in dem 50 Künstler und Prominente die BBC zu einem Boykott des Song Contests 2019 in Tel Aviv aufrufen. Zu den Unterzeichnern gehörten u.a. die für ihre ausgeprägte Israel-Feindschaft bekannten Musiker Roger Waters und Peter Gabriel, der Regisseur Ken Loach und die Designerin Vivienne Westwood. Sie dürften nicht unbedingt damit gerechnet haben, darauf eine deutliche Antwort aus Deutschland zu erhalten:….
Kommentar: Recht so!! W.D.


Fred Maroun:

„Wir Araber müssen eine Entscheidung treffen“

„Wir Araber haben Israel seit über 70 Jahren mit zwei offen erklärten Zielen bekämpft: Entweder zerstören wir Israel mit Gewalt, oder wir zerstören Israel indem wir es in einen arabischen Staat verwandeln, indem wir die sogenannten palästinensischen Flüchtlinge zu Bürgern des jüdischen Staates machen. Koalitionen arabischer Armeen versuchten in den Jahren 1948, 1967 und 1973 Israel zu besiegen und damit das erste Ziel umzusetzen – und verschiedene arabische Terrorgruppen glauben immer noch, das erreichen zu können. Auch wenn sie das westlichen Medien gegenüber nicht so offen sagte verfolgte die Fatah den zweiten Ansatz, seit sie angeblich zwar die Existenz Israels akzeptierte, es aber nicht als jüdischen Staat aberkannte….
Kommentar: Das sollten die „Offene Briefschreiber“ mal lesen!! W.D.


Türkischer Außenminister:

Wir schicken Truppen nach Jerusalem

Der türkische Außenminister hat während einer Rede in der südtürkischen Küstenstadt Antalya angekündigt, eine international zusammengesetzte Truppe nach Jerusalem zu entsenden. Es sei die Folge der Entscheidung von 50 Staaten. Man werde mit allen Staaten einen Konsens finden, denn Israel müsse endlich Rechenschaft ablegen, erklärte Mevlüt Çavuşoğlu. In der Rede unterstrich Çavuşoğlu die Bedeutung der zeitnahen Reaktion islamischer Staaten auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump von Dezember 2017, Jerusalem einseitig als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen….
Kommentar: Noch so eine Phantasierede!! Wie oft war sein Herr, wie angekündigt in Gaza?? Weder die Israelis noch die Ägypter lassen ihn rein!! W.D.


NAHER OSTEN:

Die palästinensische Politik gerät in Bewegung

Das Parlament aufgelöst, die Regierung zurückgetreten: Nach einem lähmenden Stillstand seit Jahren kommt Bewegung in die palästinensische Politik, allerdings mit ungewissem Ausgang. Präsident Mahmud Abbas – 2005 gewählt, Wahlen seit 2009 überfällig – hat am Dienstag den Rücktritt der Regierung von Rami al-Hamdallah angenommen, der auf Wunsch des Fatah-Zentralkomitees erfolgt ist….
Kommentar: Wo ist da die Bewegung?? Die Araber sind sich uneiniger denn je!! Seit 14 Jahren keine Wahlen!! Wo bleibt die Legitimität?? W.D.


Beschönigt:

ÖRK zieht sich aus Hebron zurück

Der Ökumenische Rat der Kirchen wird seine Beobachter und Begleitpersonen aus Hebron „aufgrund der Gefahrenlage“ abziehen. 2002 wurde das Begleitprogramm des Ökumenischen Rates der Kirchen in Palästina und Israel (ÖRK-EAPPI) aufgrund eines Appells von Kirchenführern im Heiligen Land gegründet….
Kommentar: Aus Gutmenschen-Sicht!! Sie werden nicht abgezogen, sondern sie müssen auf Grund ihrer Einseitigkeit gehen!! W.D.


GESCHICHTE:

Briefe aus Palästina

Der nächste Text, den wir in Kooperation mit dem Lexikus Verlag vorstellen, ist eine Sammlung von Briefen von A.D. Gordon, dem spirituellen Mentor der zionistischen Arbeiterbewegung, aus dem Jahr 1919…Aaron David Gordon wurde 1856 in Trojanow, Russland geboren. 1903 wanderte er nach Palästina aus und begann dort im Alter von 48 Jahren mit Landwirtschaft. Seit 1909 veröffentlichte er zahlreiche Artikel, in denen er seine Vorstellungen von Arbeit, Zionismus und jüdischem Schicksal darlegte. Gordon war Delegierter am 11. Zionistenkongress von 1913 und bei der „haPoel haZair“ („Der junge Arbeiter“, sozialistische Partei) Konferenz in Prag von 1920. Dennoch war er nicht politisch aktiv….


FLÜCHTLINGSHILFSWERK:

UNRWA hofft auf Milliardenbudget für 2019

Das UN-Hilfswerk für Palästinaflüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) hofft, auch im Jahr 2019 auf ein Budget von gut 1 Milliarde US-Dollar zurückgreifen zu können. Das sagte der zuständige Generalkommissar Pierre Krähenbühl am Dienstag. Im vergangenen Jahr hatten der UNRWA rund 1,2 Milliarden US-Dollar zur Verfügung gestanden. Das Geld werde für lebensnotwendige und lebensrettende humanitäre Hilfen für rund 5,4 Millionen palästinensische Flüchtlinge im Nahen Osten benötigt….
Kommentar: Würde sich die UNRWA auf die tatsächlichen Flüchtlinge beschränken, wie sonst auf der Welt, käme sie mit viel weniger Geld aus!! Aber da auch die Ur-urenkel noch als Flüchtlinge gezählt werden, werden es immer mehr!! Dass gleichzeitig nach 1948 mehr als 750000 Juden aus den mohamedanischen Staaten enteignet und vertrieben wurden, spielt für unsere Gutmenschen natürlich keine Rolle!! W.D.


AUF FRÜHEREM SIEDLUNGSGEBIET:

Gazastreifen soll erste Recycling-Anlage erhalten

Auf dem Gebiet früherer jüdischer Siedlungen soll im Gazastreifen eine Müllaufbereitungsanlage entstehen. Israel hat dem Plan zugestimmt. Derzeit gibt es mindestens drei Müllhalden nahe der Grenze zu Israel. Dieser Müll sorgt für schlechte Luft und macht das Grundwasser ungenießbar….
Kommentar: Natürlich wird das zusätzliches Geld kosten!! Übrigens: Auf einem Teil des Gebietes für die Anlage waren früher Gewächshäuser, die die UNO nach dem Abzug 2005 für 143 Mio.$$ den Israelis abkaufte und an die Araber übergab. Die haben sie dann, statt zu nutzen, zerstört!! W.D.


GESCHICHTE:

Warum kommt die Bezeichnung Jude von dem Stamm Juda?

Der eigentliche Kern des jüdischen Volkes hat nicht die von Jakob erwählte Rachel zur Mutter, sondern die von ihm verschmähte Leah. Die Namen, die die Mindergeliebte ihren Söhnen gab, offenbaren, wie sehr sie hoffte ihrem Gatten durch das Gebären ihrer Kinder näher zu kommen. Die einzelnen Geburten sind wie Stufen zur Liebe des Ehemanns. Ihre Hoffnung wurde erfüllt, denn die aufeinander folgenden Namen belegen, dass Jakobs Haltung gegenüber Leah mit jedem Kind liebevoller wurde….


Video des Tages:

Urlaub in Eilat

Während sich in diesen Tagen Tausende von Israelis im Norden Israels auf dem verschneiten Hermon vergnügen, zieht es andere lieber in den Süden nach Eilat. Dort, wo es auch mitten im Winter (fast) immer sommerlich warm ist….

Hier das Video!


US-Geheimdienst warnt:

Iran könnte Israel bald angreifen

Hochrangige amerikanische Geheimdienstbeamte warnen davor, dass der Iran bald einen großen konventionellen Angriff auf Israel starten könnte, falls der jüdische Staat die Luftangriffe auf seine militärischen Einrichtungen in Syrien weiter fortsetzen würden. US-Präsident Donald Trumps Direktor für nationale Geheimdienste, Dan Coats, sagte am Dienstag vor einer Kongressanhörung: „Der Iran versucht, einen schweren bewaffneten Konflikt mit Israel zu vermeiden … Israels Angriffe, die iranische Opfern zur Folge haben, erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines konventionellen iranischen Vergeltungsschlag gegen Israel .“….


VIDEO:

Warum Israel die Mauer baute

Israel muss sehr viel einstecken wegen das, was viele als die „Apartheidmauer“ bezeichnen, die den jüdischen Staat von den von der Palästinensischen Autonomiebehörde kontrollierten Gebieten trennt. Abgesehen von der Tatsache, dass die weitaus größte Teil der „Mauer“ eigentlich nur ein Zaun ist (wenn auch ein technologisch fortgeschrittener Zaun), wurde diese Barriere nicht einfach nur errichtet, um zwei Völker voneinander zu trennen….
Kommentar: Für Gutmenschen: Ich erinnere mich noch gut, als ich mit dem eigenen Auto, kreuz und quer durch Israel und das Westjordanland gefahren bin, ohne Mauer und Grenzkontrollen!! Man musste sehr genau hinschauen um zu merken: Bin ich noch in Israel oder schon im WJL!! Aber die „friedliebenden“ Araber haben die Trennung erzwungen!! W.D.

Hier das Video!

Hier noch ein Video!


ATTENTAT VERHINDERT:

Messerattacke zwischen Jerusalem und Maale Adumim vereitelt

Ersten Berichten zufolge soll heute früh kurz nach 10 Uhr Ortszeit eine Messerattacke einer arabischen Terroristin vereitelt worden sein. Wie das Nachrichtenportal Arutz 7 berichtete, soll sich eine arabische Frau dem Kontrollpunkt al-Zaim östlich von Jerusalem auf der Straße 1 mit einem Messer in der Hand den Sicherheitsbeamten genähert haben….


KULTUR:

WIE ISRAELS KÜCHE IM AUSLAND GELOBT WIRD

„5 Gründe für eine Gourmetreise nach Israel. Die israelische Küche ist ein Produkt von 3.000 Jahren Geschichte, 100 Kulturen und vielen Verschmelzungen aus Arabischer Küche und biblischen Riten. In Israel kamen alle jüdischen Kulturen von Russland bis Äthiopien zusammen und tun es immer noch. Daraus entstand eine neue Identität, auch kulinarisch…“….
Kommentar: Aber auch das gönnen die Araber den Israelis nicht!! W.D.


Video des Tages II:

Von Ramat Gan nach Petach Tikva

Das heutige Video lädt uns zu einer Fahrt von Ramat Gan nach Petach Tikva ein. Ramat Gan grenzt an Tel Aviv und teilt sich mit ihr den Bahnhof „Tel Aviv Savidor Zentrum“…. (mit Karte!)

Hier das Video!


AUSZEICHNUNG:

Israel als fünft-innovativste Wirtschaft weltweit

Im letzten Jahr stand Israel noch auf dem zehnten Platz, doch im aktuellen 2019 Bloomberg Innovation Index steht Israels Wirtschaft nun auf Platz fünf der innovativsten Länder weltweit. Das liegt vor allem an einer verbesserten Patent-Registrierung. Der Index analysiert Dutzende Kriterien, darunter Ausgaben für Forschung & Entwicklung, Produktionskapazität und Dichte an börsennotierten High-Tech-Unternehmen….


Rekordschnee auf dem Golan:

Israelis packen Skier aus

Nicht einmal der Raketenalarm (ausgelöst durch syrische Geschosse), konnte rund 7.000 Besucher vom Ski-Fahren auf dem mit einer Menge Neuschnee bedeckten Hermon-Berg abhalten. Zwei Tage nach dem Alarm kamen sogar 10.000 Menschen, um mit Snowboards oder Ski durch das einzige Winterresort Israels zu düsen….


Ex-Zentralratspräsidentin:

Knobloch wirft Corbyn Antisemitismus vor

Beim Holocaust-Gedenken im Europaparlament hat die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, der britischen Labour-Partei und ihrem Vorsitzenden Antisemitismus vorgeworfen. „Die Labour-Party (…) hat sich unter dem Vorsitz von Jeremy Corbyn in den vergangenen Jahren zu einem der eklatantesten Problemfälle Europas in Hinblick auf politischen Antisemitismus entwickelt“, sagte Knobloch. Unter Corbyns Führung habe Labour „die politische Mitte weit hinter sich gelassen“….


GESCHICKTER SCHACHZUG?:

BENJAMIN NETANYAHU BRINGS DONALD TRUMP INTO LIKUD ELECTION CAMPAIGN

Prime Minister Benjamin Netanyahu brought in a major figure to make a cameo appearance in the Likud campaign: US President Donald Trump. In a new video released by the Likud campaign Thursday morning, a text appears on the screen stating: “They said it’s impossible.” Netanyahu is seen in a cabinet meeting saying: “The US embassy needs to be here, in Jerusalem.”….


MINISTER OF PUBLIC SECURITY:

EXTENDS BAN ON PA OPERATIONS IN EAST JERUSALEM

Several Palestinian Authority run organizations will continue to be banned from east Jerusalem. Gilad Erdan, the minister of Public Security and Strategic Affairs Minister, signed an extension of the order preventing the activity of the Palestinian Authority (PA) in east Jerusalem on Thursday, based on a recommendation by the Shin Bet and the Israel Police….


Wahlen 2019:

GALLANT: GANTZ’S SPEECH DID NOT REFLECT HIS STANCES

Likud MK Yoav Gallant said that he believes former IDF chief of staff Benny Gantz’s Tuesday evening speechdoes not reflect his stances, according to an Army Radio interview with Gallant on Thursday morning. „Benny Gantz is a pleasant man,“ the former Kulanu member added. „There are also good things that Benny Gantz said, and I think that they should be emphasized – for example, security is done in actions and not words – we destroyed 20 tunnels in the south, we opened Operation Northern Shield, we brought the Iranian nuclear documents… Those are deeds.“….


WAR VORAUSZUSEHEN:

EU, ITALY, NORWAY CONCERNED OVER OUSTER OF HEBRON OBSERVERS

The EU, Italy and Norway expressed their concern over Israel’s decision to oust an international observer force from Hebron. Fearing for the safety of its observers, the World Council of Churches said it plans to also halt its mission in the West Bank city, which is one of the flash points for violence between Palestinians and Israelis….
Kommentar: Gutmenschen unter sich!! W.D.


Wahlen 2019:

LITZMAN WARNS GANTZ: ANTI-HAREDI PROGRAM WILL BE HIS DEMISE

Agudat Yisrael Chairman and Deputy Health Minister Yaakov Litzman has hit out against Benny Gantz and his political aspirations, accusing him of being a Yair Lapid clone and of adopting an anti-haredi agenda. Litzman’s comments demonstrate the immediate suspicion the haredi (ultra-Orthodox) political parties have adopted towards Gantz’s rising political star, with the former reiterating that Agudat Yisrael will recommend that Prime Minister Benjamin Netanyahu form the next government regardless if he his indicted or not….


ERDGAS:

LEVIATHAN PLATFORM FOUNDATIONS LOWERED INTO MEDITERRANEAN SEA

The foundations, or „jacket,“ of Noble Energy’s Leviathan platform were lowered into the Mediterranean Sea in the early hours of Wednesday morning, the company announced. The large metal structure will be fixed to the sea bed by a crane vessel in the coming weeks, approximately 10 kilometers from Israel’s coast, and the process is expected to take three weeks to complete….


BERICHT:

NETANYAHU TO VISIT INDIA ON FEBRUARY 11TH

Prime Minister Benjamin Netanyahu will visit India for one day on February 11 for a meeting with his Indian counterpart, Narendra Modi, India’s PTI news agency reported on Wednesday, according to “informed sources”. Neither the Prime Minister’s Office nor the Indian Embassy in Tel Aviv would confirm the report, with an embassy official saying that a visit is being planned, but there “is nothing concrete we can say at the moment”. While the PMO would not comment on an Indian trip, it did confirm that Netanyahu will travel to Warsaw next month for a summit on the Mideast that is being planned by US Secretary of State Mike Pompeo, which would deal with Iran’s destabilizing influence in the region….


ANTI-ISRAEL:

ALEXANDRIA OCASIO-CORTEZ’S ACTIVIST GROUP CALLED TO ANNIHILATE ISRAEL

A video released on Twitter Wednesday shows Congresswoman Alexandria Ocasio-Cortez’s (AOC) activist group, the Democratic Socialists of America, voting to adopt the Boycott, Divestment Sanctions (BDS) movement. The 2017 video was found and shared by Daily Wire reporter Ryan Saavedra and depicts an audience raising their hands following the carrying of a pro-BDS motion and chanting, „from the river to the sea, Palestine will be free“….
Kommentar: Die haben noch nicht einmal gemerkt, dass sie für einen Genozid singen!! Gutmenschen halt!! W.D.


SANKTIONEN UMGEHEN:

Europe set to announce plan letting Iran bypass US sanctions

Britain, France and Germany will launch a special payment mechanism Thursday that the EU hopes will help save the Iran nuclear deal by bypassing US sanctions, European sources told AFP. The entity, to be registered in France with German governance and finance from all three countries, will allow Iran to trade with EU companies despite Washington reimposing sanctions after US President Donald Trump pulled out of the 2015 accord….
Kommentar: Könnte auch Vorbild für die Umgehung von Sanktionen für andere Staaten werden!! W.D.


UMWELT:

Sharks drawn to warm waters of Hadera power plant

The giant Orot Rabin electric generating power plant with its four, tall smoke stacks near Hadera may not appear to be the most inviting habitat for sea life but the hot water gushing into the Mediterranean from the plant’s turbines has drawn schools of sharks that are increasingly endangered by overfishing….