Aktuelles vom 31. Juli 2018 – 19. Aw 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Oldoz Javidi, Kandidatin der schwedischen Partei »Feministische Initiative«, fantasiert von einem Palästina ohne Juden:

»Warum laden sie (die Amerikaner) ihre Freunde nicht in ihr Land ein?«


Weißhelme:

Den Tod vor Augen

Vor einer Woche machten sie weltweit Schlagzeilen, Weißhelme aus dem Süden Syriens, nachdem sie durch eine internationale Rettungsaktion über die Golanhöhen nach Israel evakuiert worden waren. 98 Helfer des syrischen Zivilschutzes und 324 Familienangehörige flüchteten damals im Schutze der Nacht über die Grenze. 400 bis 650 Weißhelme dagegen blieben in den Fängen des Regimes zurück. Sie schafften es nicht zu den beiden Sammelpunkten nahe der syrisch-israelischen Demarkationslinie….


Nahost-Konflikt:

Israel rüstet sich für einen Kampf an allen Fronten

Es fehlt nur ein Funke“, sagt ein hochrangiger Militärexperte. Israel befindet sich derzeit in einem Zwei-Fronten-Konflikt, der sich jederzeit zu einem Krieg auswachsen könnte. Zum einen gibt es im und um den Gazastreifen die heftigsten Auseinandersetzungen seit dem Ende des Gazakriegs 2014. Am vergangenen Wochenende gab es Bombardierungen und am Grenzzaun drei Tote – darunter ein erst zwölfjähriger Palästinenser. Zum anderen schwappt der Bürgerkrieg in Syrien auf die israelische Seite hinüber. Hier könnte Israel in eine größere militärische Auseinandersetzung hineingezogen werden, denn die Regierung will mit allen Mitteln verhindern, dass sich Iran in der Region breitmacht….
Kommentar: An Allem sind also die USA und Israel schuld!! AHA!! W.D.


Israel:

Und die Drusen?

Unter israelischen Künstlern, Schriftstellern und Intellektuellen regt sich Widerstand gegen das Nationalstaatsgesetz. Hunderte haben eine Petition unterschrieben, die sich an Premierminister Benjamin Netanjahu richtet. Er wird darin aufgefordert, „diese Sünde zu beseitigen“. Am Montag wurde bekannt, dass der Historiker Yuval Noah Harari, dessen Buch „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ zu einem Bestseller wurde, aus Protest seine Teilnahme an einer Veranstaltung des israelischen Konsulats in Los Angeles abgesagt hat….


MOUNT BENTAL/BERLIN:

Die iranische Herausforderung

Bis vor kurzem bot sich auf dem Mount Bental, der auf den von Israel besetzten Golanhöhen liegt, ein sonderbares Bild: Touristen und Ausflugsgäste beobachteten mit einer kalten Cola oder einem Eis in der Hand den Krieg. Explosionen, Rauchschwaden, zuletzt auch vorrückende Panzer oder bombardierende Jets – all dies spielte sich in wenigen Kilometern Entfernung ab. Die Anhöhe westlich der Waffenstillstandslinie bietet einen unverstellten Blick auf Syrien. Bei klarem Himmel ist sogar Damaskus zu erkennen. Doch nun geht der Bürgerkrieg in diesem Teil des Landes zu Ende….


Russischer Israel-Botschafter:

Können Iran nicht aus Syrien drängen

Russland kann nach den Worten seines Botschafters in Israel Iran nicht zwingen, seine Truppen aus Syrien abzuziehen. Genauso wenig könne Russland Israel davon abhalten, mit Militäraktionen gegen iranische Truppen in Syrien vorzugehen, sagte Botschafter Anatoli Viktorow am Montag in einem Interview des israelischen Fernsehsenders Kanal 10. Viktorow verteidigte die iranische Präsenz in Syrien. „Sie spielen eine sehr, sehr wichtige Rolle in unseren gemeinsamen Anstrengungen zur Vernichtung der Terroristen in Syrien“, sagte er. Daher sei es unrealistisch zu fordern, dass sich irgendwelche ausländischen Truppen komplett aus Syrien zurückzögen. „Wir können mit unseren iranischen Partnern sehr offen reden; wir können versuchen, sie zu überreden, etwas zu tun oder nicht zu tun“, sagte Viktorow. Auf die Frage, ob Russland den Iran hinausdrängen könne, antwortete er jedoch: „Das können wir nicht.“….
Kommentar: Können könnten sie schon, aber wollen wollen sie nicht!! W.D.


NACH AUSGRABUNGEN:

Die Ursprünge der mediterranen Küche liegen im Jordantal

Die mediterrane Küche ist weltweit dafür bekannt, besonders ausgewogen und gesund zu sein. Jüngste archäologische Erkenntnisse haben nun gezeigt, dass die Ursprünge dieser Ernährungsweise im Jordantal liegen könnten und mindestens 7.500 Jahre zurück reichen.  Ausgrabungen in Tel Tzaf haben Überreste von Nahrungsmitteln zu Tage gefördert, die vor allem aus Bohnen, Oliven, Weizen, Gerste und Fleisch von domestizierten Tieren bestand. Die Fleischrückstände wurden in diesem Sommer in einer ehemaligen Feuerstelle entdeckt. Prof. Danny Rosenberg von der Universität Haifa zufolge könnte diese „Grillparty“ ein Hinweis auf gemeinschaftliche Feste sein, bei denen das Fleisch gebraten wurde….
Kommentar: Das wird die Vegetarier und Veganer aber gar nicht freuen!! W.D.


SCHLECHTER VERGLEICH:

Rumänischer Minister vergleicht Einäscherung von Schweinen mit Auschwitz

Der rumänische Landwirtschaftminister Petre Daea hat die Einäscherung von erkrankten Schweinen mit den Vorgängen in Auschwitz verglichen. In einem Fernsehinterview erläuterte der Minister die wirtschaftlichen Folgen für die rumänische Landwirtschaft, nachdem Zehntausende von der afrikanischen Schweinepest befallene Tiere getötet und verbrannt werden mussten….


UNABHÄNGIGKEITSKRIEG:

Israels Existenzkampf

Es war ein kritischer Übergang: Mit dem Ende des britischen Mandates über Palästina proklamierte David Ben-Gurion am 14. Mai 1948 die Unabhängigkeit des Staates Israel. Innerhalb weniger Stunden erkannten die USA den jüdischen Staat an. In den frühen Morgenstunden des darauffolgenden Tages schritten Ägypten, Jordanien, Syrien, der Libanon und der Irak zum Krieg gegen Israel. Zu diesem Zeitpunkt war es den jüdischen Streitkräften gelungen, etwa ein Drittel des ihnen durch den UN-Teilungsplan zugesprochenen Gebietes militärisch zu sichern. Israels Krieg um die Unabhängigkeit, um das staatliche Überleben, hatte begonnen….
Kommentar: Israel hat gewonnen. auch Dank der Hilfe aus der ÇSSR!! W.D.


NATIONALITÄTSGESETZ:

Drusen appellieren an Netanjahu und Rivlin

Ein Team soll sich Gedanken darüber machen, wie die Beziehungen zwischen jüdischen und drusischen Israels verbessert werden können. Das hat Premierminister Benjamin Netanjahu am Sonntag bei einem Treffen mit Anführern der drusischen Gemeinschaft in Israel angekündigt. Anlass war das umstrittene Nationalitätsgesetz, das die Knesset am 22. Juli verabschiedet hat. Die Drusen sind eine Sekte, die vor rund 1.000 Jahren aus dem Islam hervorgegangen ist. Sie stehen in der Regel treu zu Israel….


KRITIK AUCH VON DER JUSTIZ:

Ehemaliger Richter des Obersten Gerichts kritisiert Nationalitätsgesetz

Das vor zwei Wochen von der Knesset verabschiedete Nationalitätsgesetz, das Israel als einen jüdischen Staat festlegt wird auch jetzt noch von vielen Seiten scharf kritisiert. Nichtjüdische Bevölkerungsgruppen, wie zum Beispiel die Drusen, die dem Staat Isral treu sind und in der israelischen Armee Seite an Seite mit ihren jüdischen Kameraden kämpfen, fühlen sich im Stich gelassen. Ein arabischer Knesset-Abgeordneter der Zionistischen Liste, Zoher Bahalul, erklärte wegen dieses Gesetzes seinen Austritt aus der Knesset. Nun meldete sich ein ehemaliger Richter des Obersten Gerichtes zu Wort. Der Richter Eliyahu Matza, der zwischen den Jahren 1991 und 2005 im Obersten Gericht diente, sagte, das Gesetz könnte Israel zu einem Apartheid-Staat machen. „Das Nationalitätsgesetz übernimmt die Idee des jüdischen Staates und verlässt die Demokratie“, sagte er in einem für den Radiosender Reshet Bet. Das Gesetz würde sin Blut zum kochen bringen….


ANTISEMITISMUS:

Siebenjährige Schach-Europameisterin darf nicht zur WM nach Tunesien

Immer wieder wird Israel von seinen Gegnern als Apartheid-Staat bezeichnet, der die arabischen Mitbürger diskriminieren würde. Immer wieder werden von Organisationen der UNO und ihr selbst Resolutionen gegen Israel verabschiedet. Doch wenn ein anderes Land israelische Staatsbürger diskriminiert, bleibt es still. Dies bekam nun auch die siebenjährige Liel Levitan zu spüren. Vor wenigen Wochen gewann Liel Levitan die Europameisterschaft in ihrer Altersklasse, die in Krakau, Polen stattfinden. Umhüllt mit der israelischen Fahne stieg sie stolz auf das Podium, danach wurde die israelische Nationalhymne gespielt….


Videos des Tages:

Israel Reisevideo

Im heutigen Video begleiten wir ein Reisegruppe auf ihrer Reise durch Israel. Es handelt sich um eine Reise im Rahmen des Passages Programms , das christlichen Studenten die Möglichkeit geben möchte, sich mit den Wurzeln ihres Glaubens zu verbinden….

Hier das Video 1 !

Hier das Video 2 !


Iran:

Vor dem Hitzschlag

Gholam Reza Jalali, ein kräftiger Mann, der oft Flecktarn trägt, ist eigentlich zuständig für den Zivilschutz in Iran. Anfang Juli nutzte der General seine Funktion aber für eine Attacke auf den Erzfeind Israel. Er warf der Regierung in Jerusalem und anderen, nicht näher genannten Ländern in der Region vor, daran zu arbeiten, dass Wolken über seinem Land nicht mehr abregnen. Ihr Ziel sei es, so die anhaltende Dürre in der Islamischen Republik zu forcieren. So abstrus die Vorwürfe sind, haben sie doch einen ernsten Hintergrund: Iraner leiden seit Monaten unter extremer Wasserknappheit und einer Hitzewelle. In einigen Provinzen lagen die Temperaturen fast den gesamten Juli über 40 Grad. Die Folge: Millionen Menschen haben momentan nur begrenzt Zugang zu Wasser, Stromausfälle sind an der Tagesordnung….
Kommentar: (Satirisch?) Wie kann sowas in einem „Gottesstaat“ geschehen?? Wo bleibt Allahs Hilfe?? Oder ist es gar kein „Gottesstaat“?? W.D.


ANALYSE:

FOR BUOYANT ASSAD, SYRIAN WAR ENTERS TRICKY PHASE

President Bashar Assad’s path to a final victory in the war in Syria is strewn with diplomatic landmines that will complicate his attempt to recover „every inch“ of the country and may leave big areas out of his grasp indefinitely. Assad’s advances have accelerated this year in the conflict that began in 2011. Russian and Iranian military power helped deliver the defeat of the last rebels near the capital Damascus and the city of Homs, and allowed him to recover the southwest in a matter of weeks….
Kommentar: Aber was hat er noch selbst zu sagen?? W.D.


CHINA’S SYRIAN ENVOY TO ‘POST’:

NETANYAHU AND ROUHANI SHOULD MEET

If US President Donald Trump can meet and negotiate with North Korean President Kim Jong Un, then Prime Minister Benjamin Netanyahu and Iran’s leaders should also be able to meet and talk, China’s special envoy on the Syrian issue told The Jerusalem Post on Monday. Xie Xiaoyan, who arrived in Israel over the weekend after visiting Saudi Arabia and Syria, told the Post during an interview at the Chinese Embassy in Tel Aviv that it is incumbent upon the international community to ensure that Israel and Iran do not get into a “head-on collision” in Syria….
Kommentar: Der Unterschied ist, dass Rouhani im Iran nur wenig zu sagen hat!! Nur der Obermullah Chamenai entscheidet!! W.D.


OST-JERUSALEMER ARABER:

PALESTINIAN FATWA BANS PARTICIPATION IN JERUSALEM ELECTION

The Palestinian Islamic religious authorities on Monday issued a fatwa (religious decree) banning Arab residents of Jerusalem from participating in the upcoming Jerusalem municipal election. The fatwa, which was issued by the east Jerusalem- based Supreme Council of Fatwa, said that the Arab residents were prohibited from voting or running in the election….
Kommentar:Wer nicht zur Wahl geht, ist auch nicht im Stadtrat vertreten!! Dann kann er auch nicht seine Interessen wahren!! W.D.


FEUERBALLONS:

INCENDIARY BALLOONS LAND IN BEERSHEBA FOR FIRST TIME

A cluster of incendiary balloons landed in the city of Beersheba for the first time on Monday evening, after hundreds of balloons and kites of this kind have been launched from Gaza into Israeli communities located close to the border over the past few months causing fires that have wreaked havoc on the land. Police sappers were called to Ringelblum Street over a report of suspicious balloons. The sappers closed the street, told bystanders to move away from the area and neutralized the threat before reopening the street….
Kommentar: So werden Kondome und medizinisches Helium missbraucht!! Und dann heisst es, dass die Krankenhäuser in Gaza unterversorgt sind!! W.D.


Deheishe refugee camp:

Policewoman lightly hurt by Molotov cocktail in West Bank

A Border Police officer was lightly hurt Tuesday morning during violent riots in the Deheishe refugee camp, south of Bethlehem in the West Bank. The female officer was struck by a Molotov cocktail thrown at the forces operating in the camp, a statement from the Border Police said. She received first aid at the scene and was taken to a hospital….


REPORT:

Photo revealing Israeli F-35 secrets posted online by IDF soldiers

Israel Defense Forces soldiers took photographs of classified equipment and then posted them on the internet, exposing sensitive material to the public. Among the photos was one of an Israel F-35 stealth fighter in an underground bunker at the Nevatim base in the south of the country, Hadashot TV news reported Tuesday. The photo showed the plane being armed while a “foreign entity” was seen attending to the craft, the report said….


IM IRAN-TV:

Corbyn ‘suspected hand of Israel’ in Egypt bombing during Press TV interview

Jeremy Corbyn has been accused of “leading Labour into a dark place of ugly conspiracy theories” after footage emerged of him suggesting Israel could be behind a 2012 terror attack on Egyptian police. Sixteen policemen and border guards were killed and seven injured in the jihadi attack. But interviewed on Iran’s Press TV that year, Corbyn said: “I’m very concerned about it [the massacre] and you have to look at the big picture: in whose interests is it to destabilise the new government in Egypt? In whose interest is it to kill Egyptians, other than Israel, concerned at the growing closeness of relationship between Palestine and the new Egyptian government?”….
Kommentar: Wahrscheinlich ist Israel oder der Mossad auch bei der nächsten Wahlniederlage seiner Partei schuld!! W.D.


NATIONALITÄTENGESETZ:

Eight former police chiefs urge government to change nation-state law

Numerous former Israel Police commissioners and other senior officials came out against a newly passed law defining Israel as the nation-state of the Jewish people, adding their voices to a growing chorus of opposition to the legislation. The law, passed earlier this month, has roiled the country amid mounting criticism of provisions that many decry as exclusionary toward minority groups. However, a poll published Monday showed a majority of Israelis supporting the legislation….