Archiv der Kategorie: Aktuelles

Aktuelles vom 16. Februar 2019 – 11. Adar 5779 – Tezaweh

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


VOR 30 JAHREN:

Ein Zusammenprall der Kulturen?

Es war alles andere als eine Liebesbotschaft, was am Valentinstag 1989 im Teheraner Rundfunk zu hören war: „Hiermit informiere ich die frommen Muslime in aller Welt darüber, dass der Autor des Buches ,Die Satanischen Verse‘ zusammen mit allen Unterstützern zum Tode verurteilt ist. Ich rufe alle Muslime auf, sie, ohne zu zögern, zu töten.“ Sollte jemand im Zuge von Aktionen seinerseits getötet werden, dann würde er zum Märtyrer. Dieser Aufruf von Ajatollah Chomeini, dem iranischen Revolutionsführer und geistlichen Oberhaupt des Landes, wurde als autoritative Rechtsauslegung annonciert, als „Fatwa“….
Kommentar: Das zeigte, dass die Integration der Mohamedaner im Westen nur wenig Wirkung hat!! Für die Meisten steht die Scharia über den staatlichen Gesetzen!! Das nennt man dann Multikulti!! W.D.


Nahostkonflikt:

„Ich will meine Meinung sagen“

„Manchmal nervt mich, dass es hier immer nur um Politik geht. Wenn wir zum Beispiel zu Hause Gäste haben, sprechen alle über den Konflikt. Das ist anstrengend. In der Schule ist das anders. Dort lernen israelische und palästinensische Kinder gemeinsam. In meiner Klasse gibt es also Juden, Muslime und Christen. Das ist hier in Jerusalem etwas sehr Außergewöhnliches, weil es zwischen den Religionen oft Streit gibt. Aber nicht im Klassenzimmer: Da kann ich meine Meinung sagen, ohne dass ich fürchten muss, dass jemand mich dafür verurteilt. Und ich kann die Gedanken der anderen kennenlernen und über sie nachdenken….
Kommentar: Ist damit die Schmidtschule gemeint?? W.D.


Heidelberg:

Warum Hermann Maas den Israelis so viel bedeutet

Ein freier Stuhl war schon lange vor Beginn nicht mehr zu ergattern. Rund 250 Menschen drängten sich am frühen Freitagabend im Großen Rathaussaal, viele mussten stehen. „Wir sind überrannt worden“, sagte Oberbürgermeister Eckart Würzner leicht konsterniert, als er das Publikum zum Auftakt der neuen Reihe „Hermann-Maas-Reden“ begrüßte – doch fing er sich gleich wieder: „Das ist ein gutes Zeichen, dass Hermann Maas’ Botschaft so viel Gehör findet in dieser Stadt.“….


Mordechai Rachamim:

«In solchen Momenten funktioniert man wie eine Maschine»

Vier Mitglieder der Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) attackieren am 18. Februar 1969 in Kloten ein El-Al-Flugzeug. Die Schweiz wird zum stellvertretenden Schauplatz des Nahostkonflikts. Der israelische Sicherheitsbeamte Mordechai Rachamim, der vor 50 Jahren ein grösseres Blutbad verhinderte, erinnert sich….
Kommentar: Beispiel dafür wie die Araber versuchen den Westen zu erpressen!! W.D.


AUS RUSSISCHER SICHT:

Kriegsgipfel in Warschau

Die zweitägige Konferenz, die unter dem vorgeschobenen Motto „Für eine Zukunft des Friedens und der Sicherheit im Nahen Osten“ von der US-amerikanischen und der polnischen Regierung in Warschau einberufen wurde, hat gezeigt, wie groß und unmittelbar die Gefahr ist, dass der US-Imperialismus die Menschheit in einen katastrophalen Weltkrieg stürzt….
Kommentar: Es fehlt: Und das „friedliebende“ Russland verunglimpft wird!! W.D.


LÄNDERKUNDE:

In der Wüste Israels zu Hause

Kühl sind die frühen Morgenstunden, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Schluchten der Negev-Wüste erreichen. Die felsige Landschaft strahlt noch die Kälte der Nacht ab, die während der Dunkelheit tief in die Steine eingedrungen ist. Und trotzdem ist die Luft an diesem jungen Tag schon staubtrocken. Alles ist still und friedlich hier, im Zentrum Israels. Fast so still, dass man seinen eigenen Herzschlag hören kann….


Von Menschen und Mauern:

„Auf die Daua hüft ka Maua“

Donald Trump ist alles andere als ein isolierter Irrer, der eine Mordsmauer zum Nachbarland hochziehen will. Vielmehr befindet er sich in bester Gesellschaft. Die Regierungen von 65 Ländern heißen Barrieren an ihren Grenzen gut. Das sind mehr als ein Drittel aller Staaten, so viele wie noch nie, die sich mit Hilfe von Stacheldraht einigeln. Mitten in Europa befestigen Ungarn und Serbien ihre Grenzen gegenüber Flüchtlingen, im Nahen Osten separieren Grenzanlagen verfeindete Staaten, die USA schotten sich gegen Armutsmigration aus dem Süden ab, ähnlich wie Indien gegen Bangladesch. Die Liste ist lang und wird fast täglich länger….


HOMBURG:

Thema aus der Bibel kommt als Musical auf die Bühne

„Jeder Herzschlag ist ein Geschenk“– Diese Liedzeilen haben vielleicht noch manche Besucher des letzten „Adonia“-Musicals im März 2018 im voll besetzten Saalbau in den Ohren. Nun wird ein neues Musical dieser Formation in Homburg auf die Bühne gebracht….


Giftgas gegen Palästinenser!:

Doch der Aufschrei bleibt aus

„Gaza: Giftgas gegen Palästinenser! Zwei Palästinenser getötet, mehrere verletzt!“ „UN-Menschenrechtsrat beruft Sondersitzung zu Giftgas-Einsatz in Gaza ein.“ „Zwei Palästinenser sollen Anfang der Woche in einem Tunnel in Gaza mit Giftgas getötet worden sein. Die Vereinten Nationen wollen jetzt eine unabhängige Untersuchungskommission in die Region schicken. Sie soll prüfen, ob humanitäres Völkerrecht verletzt wurde. UN-Menschenrechtskommissar Michelle Bachelet sagte in Genf: ‚Tötungen durch die Anwendung von Giftgas sind ein schwerer Verstoß gegen das Genfer Protokoll und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.‘ “  Haben Sie diese Woche ähnliche Nachrichten gelesen? Nein? Nun, das liegt daran, dass sie gar nicht erschienen sind….
Kommentar: Es waren ja auch keine Israelis beteiligt, sondern nur Ägypter!! Die dürfen das!! W.D.


GEHEIM:

Starkoch Jamie Oliver in Israel

Der berühmte britische Starkoch Jamie Oliver ist Ende vergangenen Monats in Israel gesehen worden, genauer gesagt auf dem bekannten Carmel Markt in Tel Aviv. Offiziell war der Besuch des als unter der Bezeichnung „Der nackte Koch“ bekannte Fernsehkoch gar nicht angekündigt worden….


Saudis zu den Israelis:

„Glaubt Netanjahu nicht!“

Ein hochrangiges Mitglied der saudischen Königsfamilie gewährte den israelischen Medien in dieser Woche ein beispielloses Interview, um allen Israelis eine einfache Botschaft zu übermitteln: Glaubt Netanjahu! nicht! Der ehemalige saudi-arabische Geheimdienstchef und früherer Botschafter in den USA und Großbritannien, Prinz Turki bin Faisal Al Saud, wurde in London von Barak Ravid vom israelischen Fernsehsender Channel 13 interviewt….
Kommentar: Wie üblich in der Politik: Es wird übertrieben!! W.D.


Video des Tages:

Schnee in Petach Tikva

Man muss nicht unbedingt in den Norden zum Hermon fahren, um in Israel etwas im Schnee zu spielen, ihn zu fühlen. Am vergangenen Wochenende gab es in der Stadt Petach Tikva an acht verschiedenen Stellen Schnee. Es ist schon Tradition, dass die Kinder der Stadt wenigstes einmal im Jahr im Schnee spielen können, ohne das es schneien muss. Dafür ist die Stadtverwaltung verantwortlich….

Hier das Video!


Hamas:

Nutzte al-Aqsa TV um Terroranschläge zu koordinieren

Der arabische TV-Sender al-Aqsa, sowie Journalisten aus dem Gazastreifen sollen angeblich als Agenten der Terrororganisation Hamas tätig gewesen sein. Das behauptet der israelische Geheimdienst Schin Bet. Der TV-Sender hat seinen Sitz in Gaza und wird von der radikalislamischen Hamas betrieben. Die Terrorgruppe soll ihn in zahlreichen Fällen benutzt haben, um Palästinenser aus dem sogenannten Westjordanland mit israelischen Ausweisen für Anschläge in Israel zu rekrutieren. Laut Schin Bet wurden über Live-Sendungen geheime Nachrichten an Hamas-Agenten im sogenannten Westjordanland sowie in Ost-Jerusalem übermittelt. Dies geschah anhand von Koranversen, sowie subtilen Gesten der Moderatoren, wie zum Beispiel eine Tasse Tee auf einen Schreibtisch stellen oder eine Zeile aus einem Gedicht rezitieren….


ANALYSE:

HAMAS WON’T SAY IT, BUT THEY PREFER NETANYAHU

Hamas leader Yahya Sinwar speaks fluent Hebrew and follows Israeli television and media, claims Maariv reporter Jacki Khouri. Not only that, despite the aggressive rhetoric and his history of military strikes and operations in Gaza – Hamas would prefer to see Prime Minister Benjamin Netanyahu lead the Jewish state in the years ahead after the upcoming elections. Suprising? Khouri thinks not. Pointing out that, in Hamas, the task of keeping an eye on trends in Israeli media is not limited to low ranking members but is common among top officials who spent years studying Israeli views. He asserts that Netanyahu is ‚the known devil‘ for Hamas. Which makes all the difference….


MORDVIDEO VERÖFFENTLICHT: (mit Video)

HEZBOLLAH RELEASES VIDEO OF 2015 ATTACK THAT KILLED 2 IDF SOLDIERS

Terror group Hezbollah published a video of the 2015 attack on an IDF convoy on the Israel-Lebanon border that killed two soldiers and wounded seven others. The video shows the rocket launcher used in the attack, as well as the launch of a rocket and the explosion when the convoy was hit and Staff-Seargent Dor Nini and Major Yochai Kalengel were killed in January 28, 2015….
Kommentar: Aber für unsere Gutmenschen ist die Hisbollah nur eine politische Partei!! W.D.


ANALYSE:

ARAB ARMIES UNDER THE MICROSCOPE

Even when they win, they lose. So miserable was the performance of Arab armed forces during the last century that even a few examples of victories tended to be defeats in one respect or another. When Egypt took Israel by surprise in 1973 and was able to cross the Suez Canal, it still achieved only limited success….


UMWELT:

HOW ISRAEL SOLVES THE LIFELESS CONCRETE PROBLEM THAT’S KILLING THE OCEANS

Concrete is the second most consumed material in the world after water, says ECOncrete co-founder Ido Sella in a video produced by Palestinian-Israeli Nuseir Yassin blogger who reached millions of fans via his Daily Nas page. The issue is that concrete, as it is currently used in marine-related construction like bridges and wave-breakers, causes damage to marine life. The damage is caused both by how current cement blocks are designed, which doesn’t take into account the needs of sea life forms, and the chemicals used to create modern concrete, which have a negative effect on the ecosystem….


JERUSALEM:

SON OF ‚JAPANESE SCHINDLER‘ DEDICATES MEMORIAL

The story of Oskar Schindler, the German industrialist who saved hundreds of Jews from death in the Holocaust and honored by Yad Vashem as a „Righteous Among the Nations,“ is one of the most well known episodes in Holocaust history. Less well known is the story of the „Japanese Schindler,“ Chiune Sugihara, who according to estimates saved roughly 6,000 Lithuanian Jews simply by granting them visas. Sugihara was Japan’s ambassador to Lithuania in 1940, when the Germans invaded the country. Jews came to the Japanese consulate in the hope of obtaining visas to escape the Nazis. The Japanese government denied Sugihara’s request to grant them visas, but he decided to disobey the order and grant them anyway….


RÜSTUNG:

ISRAEL PURCHASES SEVEN TRAINING HELICOPTERS FROM ITALIAN GOVERNMENT

The Israeli Defense Ministry signed an agreement to procure seven advanced military training helicopters from the Italian government on Thursday, according to the spokesperson for the Israeli ministry. Director General of the Israeli Ministry of Defense, Maj. Gen. (res.) Udi Adam, and the Director General of the Italian Defense Ministry Nicolo Plesperna signed the agreement as a continuation of a 2011 defense deal constructed by the two governments in which the Israeli side acquired thirty military training airplanes in exchange for the Italian purchase of an Israeli observation satellite and two surveillance aircraft….


‚END ANTI-ISRAELI HATEFEST‘:

WIESENTHAL CENTRE ASKS LAUSANNE UNIVERSITY

Slamming The Haute Ecole Pedagogique Vaud in Lausanne, Switzerland, the Wiesenthal Centre called it to stop an up-and-coming ‚Hatefest‘ directed at spreading anti-Israeli ideology among high-school students and their teachers. The Center’s Director for International Relations Dr. Shimon Samuels called upon Haute Ecole Rector Guillaume Vanhulst to stop the event, in which speakers such as Shlomo Sand and Elias Khoury are meant to speak. Samuels called the speakers „well known anti-Zionists who deny the right to self-determination of the Jewish people and are intent upon the destruction of the Jewish State.“….


SABOTAGE??:

Iran confirms second failed satellite launch

Iranian Foreign Minister Mohammad Javad Zarif has confirmed that Tehran attempted a second satellite launch earlier this month despite US criticism that its space program is helping to develop ballistic missiles. In an interview with NBC news published Friday, Zarif said it was “quite possible” the US was sabotaging the Iranian space program. “We don’t know yet,” he said. “We need to look into it very carefully.”….


War & peace, Polish offense, a broken plane:

Crazy days with Netanyahu in Warsaw

Reporters covering Prime Minister Benjamin Netanyahu’s trips abroad collect some memorable experiences over the years. In September 2012 — my first time joining a prime ministerial voyage as The Times of Israel’s diplomatic correspondent  — the bus that was supposed to transport us from New York’s JFK Airport to the UN headquarters broke down….


DER „GUTE“ ULTRAORTHODOXE:

Litzman threatened state psychiatrists into helping alleged pedophile

Deputy Health Minister Yaakov Litzman is suspected of threatening ministry officials into issuing fraudulent psychiatric reports in an effort to prevent the extradition of an accused sex offender to Australia, according to news reports on Israeli television Friday. Litzman, who heads the ultra-Orthodox United Torah Judaism party, was questioned Thursday by police investigators over suspicions he sought to block the extradition of Malka Leifer, a former principal at an all-girls school in Melbourne who has been charged with dozens of charges of sexual abuse….


AMSTERDAM:

Dutch activist promotes BDS on an Israeli-made mobility scooter

Regardless of where one stands on the Israeli-Palestinian conflict, there’s no denying the devotion of some of the activists involved in the cause. Take Robert-Willem van Norren: He’s a middle-aged Dutch supporter of the boycott against Israel movement, and he regularly braves all kinds of weather, as well as his own disability, to promote his cause. He sits for hours on end in his mobility scooter on Amsterdam’s Dam Square, waving Palestinian flags and anti-Israel posters three times a week. There’s just one problem with that picture, though: His scooter was made in Israel….
Kommentar: Das passt!! Blöd, Dumm und Scheinheilig!! Gegen die Juden hetzen, aber selbst fleissig jüdische Erzeugnisse benutzen!! W.D.


Denying incitement:

Fatah Facebook page chief claims incendiary posts ‘symbolic’

A knife with a Palestinian flag on its handle stabbing a religious Jew. Praise for a Palestinian terrorist partially responsible for the deaths of 38 Israelis, including children. A claim that Palestinian Authority President Mahmoud Abbas’s Fatah party has killed thousands of Israelis. These are among the incendiary posts in recent years on a Facebook page connected to the PA leader’s Fatah faction….
Kommentar: Da freuen sich unsere Scheinheilige!! W.D.


ERINNERUNG:

Israel brings tourists to Entebbe for first time since legendary hostage rescue

For the first time since 1976’s hostage crisis and subsequent Israeli commando raid, an Israeli plane carrying tourists landed Thursday at Uganda’s Entebbe Airport. Some 250 Israeli nationals came to the African country for a three-day visit, the East Africa Business Week website reported. They flew in on a Boeing 777, operated by El Al’s subsidiary Sun D’Or….
Kommentar: Da werden einige unserer Gutmenschen weiss vor Wut!! W.D.


The earliest surviving photographs of Jerusalem:

Live on in historic exhibit

When French architectural historian Joseph-Philibert Girault de Prangey left Paris in 1842, his luggage weighed over 100 pounds (45 kilograms) and his three-year itinerary was ambitious. He was mesmerized by photography — invented just a few years before by a fellow Frenchman — and headed to the eastern Mediterranean to document ancient buildings with his extraordinarily large-format camera….


ANKÜNDIGUNG:

Netanyahu expected to name new foreign minister on Sunday

Prime Minister Benjamin Netanyahu is expected to appoint a replacement as foreign minister on Sunday, two months after having said he would give up the portfolio. The announcement Thursday was made by the state in response to a petition filed at the High Court of Justice over the number of ministerial portfolios held by Netanyahu. In addition to serving as prime minister, Netanyahu is also currently Israel’s defense, foreign and health minister….


 

Aktuelles vom 15. Februar 2019 – 10. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


NAHOST-KONFERENZ IN WARSCHAU:

Pence fordert Europa zu Ausstieg aus Atomabkommen auf

Der amerikanische Vizepräsident Mike Pence hat von den europäischen Verbündeten einen Ausstieg aus dem Atomabkommen mit Iran verlangt. Bei einer von den Vereinigten Staaten organisierten Nahostkonferenz in Warschau bezeichnete Pence Iran am Donnerstag als „größte Bedrohung“ in der Region und beschuldigte die Führung in Teheran, einen „neuen Holocaust“ vorzubereiten….


REAKTION AUF ANSCHLAG:

Iran kündigt Rache an

Nach dem verheerenden Anschlag auf einen Bus der Revolutionsgarden im Südosten Irans hat Präsident Hassan Rohani Rache geschworen und den Vereinigten Staaten und Israel die Unterstützung des „Terrorismus“ vorgeworfen. „Die wichtigste Wurzel des Terrorismus in der Region sind die Vereinigten Staaten, die Zionisten und gewisse Ölländer, die ihn finanzieren“, sagte Rohani am Donnerstag vor seiner Abreise zu einem Syrien-Gipfel im russischen Sotschi….
Kommentar: Wer hat was Anderes erwartet?? W.D.


Nahostkonflikt – Geschichte:

Ein Königreich für Faisal

Tag und Nacht, Schlacht für Schlacht hat Faisal, Prinz des Hedschas, für diesen Moment gekämpft: Am 3. Oktober 1918 wird er endlich einziehen in Damaskus. In die Hauptstadt Syriens, das politische Zentrum der arabischen Welt. Doch der feierliche Einritt gelingt nicht so, wie Faisal es sich erhofft. Ungeduldig wartet General Edmund Allenby auf ihn, der Kommandant der Briten im Nahen Osten. Kaum ist Faisal in der Stadt, lässt Allenby ihn ins Victoria-Hotel bitten. Es gibt etwas zu besprechen….


Auszeichnungen – Göttingen:

Jüdische Gemeinde protestiert gegen Preis für Friedensgruppe

Die Jüdische Gemeinde in Göttingen protestiert gegen die Verleihung des Göttinger Friedenspreises 2019 an den Verein „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“. Der Verein gehöre zum Umfeld der Boykott-, Desinvestitionen- und Sanktionsbewegung (BDS)….
Kommentar: So kann man seinen Antisemitismus sehr schön verpackt verbreiten!! W.D.


Österreich:

Umarmung in Wien

Die Auseinandersetzung mit dem Islam gehört bei der FPÖ seit jeher zu den beliebtesten Kampfsportarten. Vielleicht liegt darin auch der Grund, dass der zum Sportminister aufgestiegene Parteichef Heinz-Christian Strache dieses Thema nun auch regierungsamtlich weiterverfolgt. „Vizekanzler“ sowie „Bundesministerium Öffentlicher Dienst und Sport“ steht auf der Bühnenwand hinter ihm, als Strache sich im brechend vollen Wiener Kursalon, umringt von handverlesenen Diskutanten, einem brisanten Sujet widmet: Es geht um den „islamischen Antisemitismus“ und dessen Bekämpfung….


VERANSTALTUNGEN:

Wochen gegen Rassismus in Hanau

Knapp 40 Veranstaltungen auf 36 Seiten und mehr als 30 Organisationen, Vereine, Verbände und Gruppen, die sich für Menschenwürde und gegen Rassismus einsetzen. So beschreibt die Stadt in ihrer Mitteilung die Programmbroschüre zu den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vom 11. bis 24. März, die jetzt erschienen ist. „Bei uns in Hanau darf es keinen Platz für Rassismus und Antisemitismus, für Hass und Hetze geben“, so Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) und John Kannamkulam, ein Gründer der Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus und Bundesvorstand des Verbandes binationaler Familien und Partnerschaften….


KONFERENZ:

Israel will Allianz mit arabischen Staaten

Israel will mit arabischen Staaten eine Allianz gegen den Iran schmieden. Regierungschef Benjamin Netanjahu nannte es am Donnerstag bei einer umstrittenen Nahost‐Konferenz in Warschau einen »historischen Wendepunkt«, dass ein israelischer Ministerpräsident und die Außenminister führender arabischer Länder zusammen »mit ungewöhnlicher Härte, Klarheit und Einigkeit gegen die gemeinsame Bedrohung des iranischen Regimes« eintreten würden….
Kommentar: Schön, sie sind alle gegen die gemeinsame Bedrohung des Iran!! Eigentlich hätte ich erwartet, dass alle gegen die gemeinsame Bedrohung durch den Iran sind!! W.D.


Hochrangiger Fatah-Funktionär:

„Es gibt ein israelisches Auschwitz, um Palästinenser zu massakrieren“

Der hochrangige Fatah-Funktionär Jibril Rajoub hat die Situation in den palästinensischen Städten im Westjordanland und im Gazastreifen mit der Vernichtung von Juden im Todeslager Auschwitz während des Holocaust verglichen. Rajoub, der Generalsekretär des Fatah-Zentralausschusses, machte die Behauptung in einem Interview mit dem saudischen Nachrichtensender Al-Hadat, so die Medienbeobachtungsstelle Palestinian Media Watch (PMW)….
Kommentar: Wegen Attentatsplanungen aufgestiegen und heute als „Präsident“ der Fussballer im Westjordanland als Agitator gegen Israel bekannt!! W.D.


Amnesty International:

Tourismus als Beihilfe zu Kriegsverbrechen?

In einer neuen Broschüre greift Amnesty International (AI) vier grosse Online-Buchungsplattformen dafür an, den Tourismus in Ostjerusalem und israelischen Siedlungen im Westjordanland zu begünstigen. Die Organisation wirft ihnen nicht weniger als Beihilfe zu Kriegsverbrechen vor. Damit nicht genug: Faktisch stellt sie historische jüdische Verbindungen in Abrede, ausserdem misst sie mit zweierlei Mass….
Kommentar: Gibt es keine historischen Bezüge des Judentums zu Jerusalem und Umgebung, gibt es auch keinen Bezug des Christentums zum heiligen Land!! Alles Lug und Trug?? Ohne den Bezug also kein Christentum!! Daraus folgt: Auch der Islam hat dann Wurzeln, die es eigentlich gar nicht gibt!! W.D.


KONFERENZ IN WARSCHAU:

Blamiert sich Deutschland beim Nahost-Gipfel?

In Warschau ist die Nahost-Konferenz gestartet, die von den USA gemeinsam mit Polen organisiert wurde. Zu dem zweitägigen Treffen sind Delegationen aus rund 60 Ländern angereist, darunter mehr als 30 Minister. Neben US-Außenminister Mike Pompeo und Vize-Präsident Mike Pence gehörten auch Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und der Außenminister Großbritanniens zu den hochrangigen Gästen. Dutzende andere Länder (insbesondere jene, die direkt vom Iran bedroht sind) nehmen ebenfalls mit hochrangiger Vertretung teil….
Kommentar: Weswegen ist Maas in die Politik gegangen?? W.D.


NAHOST-KONFERENZ IN WARSCHAU:

Weitere Annäherung zwischen arabischen Staaten und Israel

Es mag das ungewöhnliche Bild gewesen sein, das US-Chefunterhändler Jason Greenblatt am Donnerstagmittag einen Tweet wert war: Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu sitzt in der Nahost-Konferenz in Warschau neben dem jemenitischen Außenminister Abdul Malek al-Mechalifi – und da sein Mikrofon nicht funktioniert, leiht der Jemenit ihm seines. Netanjahu habe daraufhin über die neue israelisch-jemenitische Zusammenarbeit gescherzt, die schrittweise vorankomme, schreibt Greenblatt. Der Jemen unterhält offiziell keine diplomatischen Beziehungen zu Israel….


ISRAELISCHE MUSIK:

Neue App erobert Israel im Sturm

Eine neue israelische Musik-App macht Spotify und Apple Music Konkurrenz – zumindest im Bereich jüdischer und israelischer Musik. Die App Schiri ist ein Projekt der israelischen Nationalbibliothek und gewährt kostenlosen digitalen Zugriff auf ihre Musik-Sammlung. Sie enthält rund 40.000 Songs von 1.500 Künstlern und ist werbefrei. Der hebräische Name bedeutet „Mein Lied“….


AFTER PM WWII COMMENT:

POLISH PRESIDENT CALLS TO CANCEL JERUSALEM V4 SUMMIT 

Polish President Andrzej Duda called on the V4 summit, slated to take place in Jerusalem next week, to be moved to a different location, in light of Prime Minister Benjamin Netanyahu’s comments that Poles cooperated with the Nazis during the Holocaust. Duda wrote on Twitter on Thursday night that he would be ready to host the summit in the President’s Residence in Wisla, saying that „Israel is not a good place to meet in this situation, despite previous arrangements.“ The V4, or Visegrad group summit is a consortium of Poland, the Czech Republic, Slovakia and Hungary, and the summit in Jerusalem would mark the first time the group meets outside of Europe….


YEMENI FM:

ORGANIZERS ARE TO BLAME FOR WARSAW SUMMIT ‚SEATING MISTAKE‘

Jemen’s Foreign Minister Khaled Alyemany has blamed the organizers of the Warsaw summit on the Middle East for placing him next to Prime Minister Benjamin Netanyahu, Kan reported on Friday morning. „As in any international conference, the organizers are responsible for the mistakes in the seating arrangements,“ he said, drawing heavy criticism as photographs of the two sitting together went viral both on social media and in the international press. He claimed that the reactions to photographs, “were efforts to portray the situation differently based on political motivations”….


EX-SHIN BET CHIEF TELLS:

HOW HE ALTERED THE RULES FOR COMBATING TERRORISM

In an age of increasing tribal politics and partisanship, Yoram Cohen, the most recent ex-chief of the Shin Bet (Israel Security Agency), is a pragmatist, a throwback to an earlier age. Where many public figures today are more interested in showmanship and subscribing uncompromisingly to a camp and a specific ideology, Cohen, who is neither loud nor flamboyant, is razor-focused on practical solutions to national security problems….


GAZA:

WHY ARE ISRAELI FOOD PRODUCTS SO POPULAR

Difficulties in the Gaza Strip are being exploited by a number of special interest groups inside Gaza that are doing everything in their power to deceive the vulnerable residents there. The latest scandal deals with food. It began when Gaza’s government food inspectors filed a lawsuit against Badri & Hania Co. The inspectors had seized four tons of coffee, spices and raw materials whose expiration had passed, just before they were to be distributed to stores across the Gaza Strip….


ALGERIAN STUDENT MURDERED:

‚HE IS GAY‘ WRITTEN ON WALL WITH HIS BLOOD

Two assailants executed an Algerian medical student in a shocking homophobic killing on Sunday in which the blood of the victim was smeared on a wall with the words „He is Gay.“ Assil Belalta was murdered in his student residence at the Taleb Abderrahmane campus in Ben Aknoun, a district just outside of the city of Algiers. The 21-year-old Belalta was a third year medical student at the Ben Aknoun medical faculty….


ISLAMIC SCHOLAR SAYS:

FIGHTING JEWS IN ISRAEL IS A RELIGIOUS MANDATE

Gaza scholar Dr. Muhammad Suleiman Al-Farra, a lecturer at the Shari’a and Law College of the Islamic University of Gaza, said in an interview aired on Al-Aqsa TV that it is a religious duty to “strive to fight them [the Jews], using any means that might enable us to get to them anywhere in our pure land”….

Hier das Video!

Kommentar: Ich wusste gar nicht, dass die Juden Polytheisten sind, also „Vielgötterei“ betreiben!! W.D.


FOX NEWS:

REJECTS AD FOR ANTI-NAZI FILM

Fox News told the creators of an Oscar-nominated documentary about a Nazi rally in the United States that it could not air a commercial on its network. According to The Hollywood Reporter, Fox News rejected a 30-second spot, titled It Can Happen Here, saying it was “not appropriate for our air.”….(Mit dem Video!!)


In clip leaked by PMO:

Arab ministers seen defending Israel, attacking Iran

Prime Minister Benjamin Netanyahu’s office on Thursday leaked a video in which the foreign ministers of three Arab countries can be seen harshly attacking Iran and defending Israel, and in one case saying that confronting the Islamic Republic is more pressing than solving the Israeli-Palestinian conflict….(Mit dem Clip)


WAHLEN 2019:

Jewish Home and National Union agree to reunite for Knesset run

Leading national religious parties Jewish Home and National Union reached an agreement late Thursday evening to run on a joint slate in the upcoming elections, maintaining a partnership that over the past weeks appeared on the fritz as each party adapted to its new leadership….


WAHLEN 2019:

With huge turnout in first primary, Meretz voters pick veteran MKs for top spots

Veteran MK Ilan Gilon took the top spot in the Meretz party’s first-ever open primary, after an resounding 86 percent of the left-wing faction’s members cast ballots Thursday. The result means Gilon will be placed second on the party’s slate for upcoming elections, behind party leader Tamar Zandberg….


Pompeo tells Netanyahu:

‘Confronting Iran’ is essential to peace in Middle East

“Confronting Iran” is an essential requirement for achieving peace in the Middle East, US Secretary of State Mike Pompeo said Thursday on the sidelines of an international conference dealing with the region. “You can’t achieve peace and stability in the Middle East without confronting Iran, it’s just not possible,” he told reporters ahead of a meeting with Prime Minister Benjamin Netanyahu….


Macron:

Denounces ‘unacceptable increase’ in anti-Semitic attacks

French President Emmanuel Macron on Wednesday condemned an “unacceptable increase” in anti-Semitic vandalism and hate speech, linking it to a wave of demonstrations against his government, according to spokesman Benjamin Griveaux. “Anti-Semitism is a repudiation of the Republic, in the same way that attacking elected officials or institutions is a repudiation of the Republic,” Macron told ministers at a cabinet meeting, Griveaux said….


 

Aktuelles vom 14. Februar 2019 – 09. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


ISRAELKRITIK IN AMERIKA:

Haben die Demokraten ein Antisemitismus-Problem?

Ilhan Omar schrieb im vergangenen November Geschichte, als sie zusammen mit Rashida Tlaib als erste muslimische Frau ins Abgeordnetenhaus einzog. Die frisch gewählte Politikerin kommt aus Minnesota, ihre Familie hat somalische Wurzeln. Omar will, dass Amerika eine andere Israel-Politik verfolgt als bislang – das ist nicht weiter bemerkenswert, aber nun sieht sich die 37 Jahre alte Politikerin mit dem Vorwurf des Antisemitismus konfrontiert. Am Wochenende hatte sie bei Twitter behauptet, dass die Lobbyorganisation AIPAC (American Israel Public Affairs Committee) Politiker mit finanziellen Zuwendungen zu einer pro-israelischen Politik bewege….


ANTISEMITISMUS IN DEUTSCHLAND:

Gewalt gegen Juden deutlich angestiegen

Die Zahl der judenfeindlichen Straftaten hat 2018 im Vergleich zum Vorjahr um knapp zehn Prozent zugenommen. Gewalttaten von Antisemiten stiegen zudem von 37 Fällen im Jahr 2017 auf 62 im vergangenen Jahr, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht, die dem Berliner „Tagesspiegel“ vorliegt….
Kommentar: Dabei kennen die meisten „Deutschen“ Juden nur vom TV!! W.D.


MEINUNG:

Keine Toleranz für Burka und Nikab

Die Vollverschleierung ist kein religiöses Gebot, sondern lediglich ein muslimisches Gewohnheitsrecht. Unsere Demokratie sollte dieses nicht zulassen – und entsprechende Verbote erlassen. Die Universität Kiel geht mit gutem Beispiel voran….
Kommentar: Leider sind grüne Gutmenschen dagegen!! W.D.


Konferenzen:

Netanjahu will in Warschau über Bekämpfung des Irans sprechen

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu will bei der von Polen und den USA ausgerichteten Nahost-Konferenz in Warschau über eine Bekämpfung des Irans sprechen. Netanjahu hatte in einem von seinem Büro verbreiteten Video aus Warschau zunächst sogar von „Krieg“ gegen den Iran gesprochen….
Kommentar: Das ist ja ganz schlimm!! Wo die Mullahs doch nur „brüderliche“ Hilfe in Syrien, dem Libanon, dem Jemen, in Somalia, dem Irak und in Russland mit Waffen und „Ausbildern“ anbieten!! Und seine Agenten weltweit Attentate vorbereiten und ausüben!! W.D.


CHABAD-HAUS:

Anlaufstelle für orthodoxe Juden in Frankfurt

Der Übergang von Gebet zu Gesang ist fließend. Eben noch hat die Stimme des Rabbiners den Synagogenraum im Chabad-Haus am Reuterweg beherrscht. Das gesprochene jüdische Morgengebet hat seine eigene Melodik, etwas Sprechgesanghaftes, das von dem anhaltenden Murmeln der Männer, die die Worte des Rabbiners nachsprechen, untermalt wird. Die meisten Köpfe sind bedeckt mit weißen Gebetsschals mit blauen oder schwarzen Streifen, die im Takt des Gebets vor- und zurückschaukeln. Dann, ganz unvermittelt, setzt der Gesang ein, beginnt das Klatschen. Eine Minute lang, dann geht der Gesang ebenso ansatzlos wieder ins gesprochene Gebet über….


Konferenz in Warschau:

Pompeo wirft Iran „Mordfeldzug“ in Europa vor

Dies sei ein weltweites Phänomen, sagte Pompeo am Rande einer Nahost-Konferenz in der polnischen Hauptstadt Warschau. Er nahm damit Bezug auf Ermittlungen europäischer Geheimdienste gegen Angehörige der iranischen Revolutionsgarden. Diesen werden Morde und Mordversuche in mehreren europäischen Ländern vorgeworfen. Ziel der Attacken waren demnach iranische Regimekritiker….
Kommentar: Das ist doch nicht so schlimm, solange es keine Deutschen trifft!! (Satire!) W.D.


TERROR IM IRAN:

Tödlicher Angriff auf iranische Revolutionsgarden

Zwei Tage nach den Feierlichkeiten zum iranischen Revolutionsjubiläum (Artikelbild) explodierte ein mit Sprengstoff beladenes Auto neben dem Bus der Revolutionsgarden. Eine sunnitisch-muslimische Dschihadistengruppe reklamierte den Anschlag für sich, bei dem 20 Mitglieder der iranischen Eliteeinheit starben und 20 weitere verletzt wurden. Die Revolutionsgarden waren im unruhigen Süden des Iran auf dem Rückweg von der Grenze. Durch die betroffene Provinz Sistan und Belutschistan an den Grenzen zu Pakistan und Afghanistan läuft eine Drogenschmuggelroute….
Kommentar: Es waren bestimmt die Drogenschmuggler und hat überhaupt NICHTS mit Religion zu tun!! Unsere Gutmenschen sind erleichtert!! W.D.


Erste deutschsprachige Biografie über Mordechai Gebirtig:

Der unbekannte Superstar des jiddischen Folksongs

Noch unter den unbarmherzigen Bedingungen im Krakauer Ghetto gab er den Unterdrückten eine Stimme: Bis zu seiner Ermordung am 4. Juni 1942 schrieb Mordechai Gebirtig jiddische Lieder. Seine Stücke waren auf Bühnen in Polen, aber auch in den USA und Israel erfolgreich. Doch der Dichter, den nur wenige kannten, blieb arm. Experten der jüdischen Kultur machen sich für eine Wiederentdeckung des „Vaters des jiddischen Liedes“ stark….


Antizionismus in der DDR:

Feindbild Israel

Wie die Deutschen in der gerade erlöschenden DDR und in der einheitsseligen BRD über Juden und den Antisemitismus dachten, versuchten Meinungsforscher im Oktober 1990 zu ergründen. Dass Israel ein Staat wie jeder andere sei, bejahten 57 Prozent der Westdeutschen. In Ostdeutschland glaubten das nur 40 von hundert. Auf die klassische Frage, ob die Juden zu viel Einfluss in der Weltpolitik hätten, antworteten dagegen nur 20 Prozent der befragten DDR-Bürger, aber 44 Prozent der Bundesbürger zustimmend….


40 Jahre Mord und Totschlag:

Aussenamt feiert mit den Mullahs

Vor 40 Jahren übernahmen die Mullahs die Macht im Iran (siehe auch “30 Jahre Schach mit Affen“). Massenhinrichtungen, Folter und Terror waren die Folge, Beteiligung an den Kriegen in Syrien, im Irak, im Jemen, Unterstützung von Hamas, Hisbollah und anderen Terrornetzwerken im Ausland. Anlass genug für Staatsminister im Außenamt Niels Annen (SPD), begleitet von seinem zuständigen Referatsleiter, die Machtübernahme in der iranischen Botschaft zu feiern und schweigend zuzuhören, als die „glorreiche Revolution“ angepriesen wurde. Auf Anfrage der „Bild“-Zeitung hieß es, dies sei geschehen, um „Dialogkanäle offen zu halten“. Angesichts der Milliardengeschäfte, die die Bundesrepublik mit dem Iran macht, sollten die eigentlich in ganz vernünftigem Zustand sein. Unvergessen, dass der frühere Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) am 20. Juli 2015, unmittelbar nach Abschluß des fatalen Atomabkommens, Iran besuchte, um Deals für die deutsche Industrie einzufädeln. Ausgerechnet am Jahrestag des gescheiterten Attentatsversuch von Schenk Graf von Stauffenberg auf Adolf Hitler machte Gabriel dem von Vernichtsphantasien derilierenden Judenhassern in Teheran seine Aufwartung („Dick und Doof in Teheran“). Das nennt man diplomatisches Fingerspitzengefühl….


FILM:

The Silent Exodus

Mehr als eine Million Juden – das ist die Zahl der vergessenen Flüchtlinge, die aus der arabischen Welt zwischen 1946 und 1974 vertrieben wurden. Juden lebten seit Tausenden von Jahren in arabischen Ländern. Der Dokumentarfilm „The Silent Exodus“ spiegelt anhand zahlreicher Interviews eindrücklich die Geschichte dieser vergessenen Flüchtlinge wider….

Hier der FILM:


BRITISCHE INTERNIERUNGSLAGER AUF ZYPERN:

Rivlin würdigt illegale Einwanderer als Helden

An einer besonderen Gedenkveranstaltung hat der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin am Dienstag teilgenommen: Auf Zypern erinnerten Politiker an die Lager, in denen Briten einst Juden internierten, die illegal ins damalige Mandatsgebiet Palästina einwandern wollten. Sie wurden vor 70 Jahren geschlossen….
Kommentar: Auch im heutigen Israel gab es ein solches Lager: Atlit!! Kann man besichtigen!! Ist genau wie die Nazi-KZ’s aufgebaut!! W.D.


VERBOT VON PROSTITUTION:

Ein moralischer und historischer Moment in Israel

Zu Beginn des Jahres hat die israelische Knesset ein Gesetz verabschiedet, dass die Nutzung von Prostitutionsdiensten verbietet. 34 Abgeordnete stimmten dafür, Gegenstimmen gab es keine. „Die jahrelange harte Arbeit ist heute zu einem Abschluss gekommen“, sagte Knessetabgeordnete Shulamit „Shuli“ Mualem-Rafaeli (Neue Rechte). „Der Staat Israel hat heute eine moralische und historische Entscheidung getroffen, in der wir die Prostitution verurteilen und Frauen, Männer und Jugendliche rehabilitieren, die sich im Kreislauf dieser Branche der grausamen Ausbeutung befinden. Das Gesetz wird den Umfang der Prostitution in Israel erheblich reduzieren.”….
Kommentar: Leider muss ich etwas dämpfen!! Von den 120 MK’s waren nur 38 anwesend, die alle für das Gesetz stimmten!! Der grosse Rest?? Beschämend!! W.D.


Video des Tages:

Kloster der stillen Mönche in Latrun

In Latrun im Ela-Tal der Schfela-Ebene liegt an der Straße 3 nicht weit von Modiin entfernt das Kloster der stillen Mönche. Es wurde im Jahr 1890 von Trappisten gegründet. Heute leben dort noch etwas 20 Mönche aus verschiedenen Ländern. Erst nach einer Probezeit von 6 Jahren kann man in das Kloster aufgenommen werden, was für Männer mit Vollendung des 21. Lebensjahres offen steht….

Hier das Video!


ERSTE HILFE:

Immer mehr Palästinenser werden in Israel medizinisch behandelt

Mehr als 20.000 Palästinenser aus dem sogenannten Westjordanland haben vergangenes Jahr eine Genehmigung erhalten, um nach Israel einzureisen und sich dort entweder medizinisch versorgen zu lassen oder Patienten zu unterstützen, die im jüdischen Staat behandelt werden. Das seien rund 3000 Menschen mehr als noch 2017, teilte das israelische Verteidigungsministerium mit. In dem Fall, dass Ärzte im sogenannten Westjordanland nicht über die Fähigkeiten oder die Einrichtungen verfügen, um die erforderliche medizinische Versorgung zu gewährleisten, werden palästinensische Patienten in Israel behandelt, insbesondere in Augusta-Victoria-Hospital, das sich auf der Südseite des Ölberges in Ost-Jerusalem befindet….
Kommentar: Hilft aber bei der Feindschaft nicht!! W.D.


Kolumne:

Die Türkei bei meinem Schwiegervater zu Hause

Neulich besuchten wir mal wieder die Eltern meines Mannes. Mein Schwiegervater, der sonst mit einem breiten Strahlen auf uns zukommt und fragt, ob wir Hunger hätten, saß an den Fernseher gefesselt und schaute nur kurz auf, als wir die Wohnung betraten. Ich nahm mir ein Schnitzel auf die Hand (keine Angst, bei meinen Schwiegereltern wird so ein Verhalten ermutigt und nicht als Flegelhaftigkeit gewertet), setzte mich zu ihm und da war ich auch schon mittendrin:….
Kommentar: War bis in die 60-ern auch in D gang und gäbe!! Aber unsere Gutmenschen haben uns das wegen fehlenden politischen Inhalten vergrätzt!! W.D.


MEDIZIN:

Neuartiges Gerät zur Behandlung von Wunden

Brandverletzungen behandeln, ohne dem Patienten durch Berührungen weitere Schmerzen zuzufügen und das Risiko für weitere Infektionen zu erhöhen? Das soll ein neuartiges Gerät eines israelischen Nanotechnologie-Unternehmens möglich machen. „Spin Care“, so der Name des Geräts, sieht aus wie eine große Klebepistole, und kann jede Art von Wunde, unabhängig von der Größe, behandeln. Mit Hilfe einer sogenannten Elektrospinnen-Technologie wird eine Art Verband aus Nano-Fasern auf die Wunde aufgetragen. Ein Verband, der sich in der Form an die Wunde anpasst und nicht gewechselt werden muss, sondern sich abschälen lässt….


WAHLEN 2019:

GANTZ VOTERS WANT HIM TO HEAD OPPOSITION

Former IDF chief of staff Benny Gantz’s voters do not want him to enter a government led by Prime Minister Benjamin Netanyahu in the likely event that Netanyahu forms the next government, a new poll taken for KAN Radio found Thursday. The Direct Polls survey of more than 700 respondents found that of 55% of voters who intend to cast ballots for Gantz’s Israel Resilience Party do not want him to join a Netanyahu-led government. 21% would like Gantz to join a Netanyahu-led government as minister of defense, while 24% had no opinion….


BERICHT:

WHITE HOUSE ACCELERATES SECRET PROGRAM TO SABOTAGE IRAN MISSILES

The White House has pushed forward a secret program to sabotage Iranian missiles and rockets as part of a campaign to undercut Iran’s military, according to administration officials in a report by the New York Times. No one can precisely measure the success of the program, which has never been publicly acknowledged, but the recent failure of Iran’s attempted satellite launches raised some suspicion. The two failures are part of a pattern over the past 11 years. Sixty-seven percent of Iranian orbital launches have failed during this time, suspiciously high compared to the worldwide 5 percent failure rate for similar launches….
Kommentar: Vielleicht ist es auch so, dass Allah das nicht für gottgefällig hält!! W.D.


FATAH OFFICIAL CLAIMS:

‚ISRAEL HAS AUSCHWITZ FOR PALESTINIANS IN EACH CITY‘

Fatah official Jibril Rajoub said on Wednesday that Israel was massacring Palestinians in every city, according to Palestinian media.
„In every city in Palestine, from Rafah to Jenin, there is an Israeli Auschwitz to massacre Palestinians,“ Rajoub said. This message is in response to Prime Minister Benjamin Netanyahu’s visit to Warsaw to attend the Ministerial to Promote a Future of Peace and Security in the Middle East, a US-Poland sponsored event, which opened on Wednesday night….
Kommentar: Was dümmeres und geistloseres habe ich schon lange nicht mehr gehört!! Aber daran erkennt man, dass die Araber noch nicht in der Realität angekommen sind!! Ich kann nur von Jenin genaueres sagen: Habe kein israelisches KZ gefunden!! Es könnte aber so gut versteckt sein, dass auch die Israelis es nicht finden!! W.D.


OMANI FOREIGN MINISTER TELLS NETANYAHU:

‚NEW ERA‘ IN MIDDLE EAST

There is a new era in the Middle East, Omani Foreign Minister Yusuf bin Alawi bin Abdullah told Prime Minister Benjamin Netanyahu when the two met in Warsaw prior to the US-led ministerial meeting on Iran. “This is an important and new vision for the future. People of the Middle East have suffered a lot because they are stuck to the past. This is a new era for the future and for prosperity for every nation,” the Omani foreign minister said during their meeting on Wednesday. Netanyahu told Alawai that it was a delight to see him again….


RECHTSEXTREMER MK-KANDIDAT:

ISRAEL’S MOST RIGHT-WING KNESSET CANDIDATE MARZEL CALLS TO KICK OUT ARABS

There is no difference between Prime Minister Benjamin Netanyahu and the more centrist Israel Resilience party leader Benny Gantz, said Knesset candidate Baruch Marzel of Otzma Yehudit, a far right party.  Marzel, whose party is seen as the most right-wing of those running for the April 9 elections spoke to The Jerusalem Post’s chief political correspondent and analyst on his Inside Israel Today podcast on The Land of Israel Network….


WHY THE DOUBLE-STANDARD?:

EGYPT GASSED TUNNELERS, ISRAEL WOULDN’T

Egypt reportedly gassed Hamas tunnelers on Monday leading to two deaths and several injured as part of ongoing efforts to eliminate Hamas’ cross-border tunnels between it and Gaza. Although deadly gas has been banned as a method of war even against combatants for a century there were no global outcries against Egypt. In contrast to Egypt, Israel has declined to use gas or flooding tunnels with sewage water….
Kommentar: Weil es keine Ägypto-kritische und Anti-Ägyptische linke  Gutmenschen gibt!! W.D.


SOLDIERS SPEAK:

IDF TANK CREW ON THE ROLE THEY PLAY IN PROTECTING ISRAEL

It is “War Week” for the 401 Brigade of the Israeli Army. The soldiers are participating in a series of intense drills, preparing troops to battle Hezbollah and handle an emergency escalation in northern Israel. Soldiers drill in the northern Jordan Valley because the terrain is like that in Lebanon. In the high hills and mountains, the soldiers and their commanders practice evacuating wounded crew members under live fire, firing from tanks and various other armored vehicles, and other dangerous encounters with the enemy. The intensive drills include cooperation between the Armored Corps, Artillery Corps, Infantry units, the Air Force, Intelligence, Combat Engineering and more….


BERESHEET:

ISRAEL’S FIRST LUNAR MISSION WILL CONDUCT EXPERIMENTS ON MOON

The Israeli spacecraft Beresheet will soon take off from Earth, bound for the Moon’s rocky surface. Prof. Oded Aharonson of the Weizmann Institute of Science’s Department of Earth and Planetary Sciences will head the team that will track the capsule’s landing sequence on the Moon, and analyze rocks there. The Moon’s magnetic field will be measured – both before, during and after the spacecraft lands – by close analysis of rocks. “The main scientific goal will be measuring the magnetic field of the Moon. This will help us understand its source,” Aharonson said….


KERNKRAFT:

BGU RESEARCHERS FIND NEW WAYS TO INCREASE SAFETY OF NUCLEAR POWER PLANTS

A team of researchers at Ben-Gurion University of the Negev has discovered ways to increase the safety of next-generation nuclear power plants. “The Chernobyl and Fukushima Daichii accidents raised awareness and put the issue of severe core accidents – SCA – on the scientific agenda,” said Dr. Gilad Erez from the Unit of Nuclear Engineering in the Faculty of Sciences. “But researching methods to reduce the risk of a nuclear emergency are difficult because neutronic experiments related to SCA would have to involve a critical core undergoing meltdown at 3,000°C, making the experiments impractical to perform.”….
Kommentar: Für unsere Gutmenschen gilt: Atomkraft ist Teufelszeug, Basta!! Sie und die deutschen Medien haben immer noch den Unterschied zwischen Atomkraft und Kernkraft verstanden!! Ich wiederhole es gerne zum X.-MAL: Atomkraft gehört zur Chemie, Kernkraft zur Physik!! W.D.


ESC: 

Kobi Marimi crowned ‘Rising Star’ and will represent Israel at Eurovision

Kobi Marimi was named the winner of Israel’s Rising Star reality singing competition Tuesday evening and will represent the Jewish state at the Eurovision Song Contest in Tel Aviv this May. Marimi handily defeated the three other finalists, Katria Pouch, Rotem Shefi (Shefita) and Maya Buskila, who came in second, third and fourth places respectively in a joint vote decided by the public and a panel of judges….


 

Aktuelles vom 13. Februar 2019 – 08. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


DEMOKRATIN ENTSCHULDIGT SICH:

„Es ist nie meine Absicht, jüdische Amerikaner zu beleidigen“

Nach heftigen Antisemitismusvorwürfen hat die neu gewählte demokratische Kongressabgeordnete Ilhan Omar für einen Tweet um Entschuldigung gebeten. „Es ist nie meine Absicht, meine Wähler oder jüdische Amerikaner insgesamt zu beleidigen“, schrieb Omar am Montag auf Twitter. Die Vorsitzende der Demokraten im Abgeordnetenhaus, Nancy Pelosi, hatte Omar zuvor den Gebrauch „antisemitischer Redewendungen“ vorgeworfen….


NAHER OSTEN:

„Teheran spielt mit dem Feuer, die Situation kann jederzeit eskalieren“

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein Interviewpartner Kartenmaterial mitbringt, um seine Antworten auszuführen. Aber die Landkarte des Nahen Ostens, die Jeremy Issacharoff zwischen Kaffeetassen und Diktiergeräten ausbreitet, erleichtert die Übersicht im Schachspiel der Region. Diese Zusammenhänge möchte Israels Botschafter bekannter machen. Er kennt das Thema so gut wie wenige andere: Bis er 2017 nach Berlin kam, war Issacharoff im israelischen Außenministerium für den Iran zuständig – jenes Land, um das es bei der Konferenz in Warschau geht….


>Frankreich:

„Der Antisemitismus breitet sich wie ein Gift aus“

Ein deutlicher Anstieg antisemitischer Übergriffe alarmiert Frankreich: Das Innenministerium verzeichnete im vergangenen Jahr 541 Fälle – ein Anstieg um 74 Prozent im Vergleich zu 2017. Frankreich ist hinter Israel und den USA das Land mit der drittgrößten jüdischen Bevölkerung. „Der Antisemitismus breitet sich wie ein Gift aus“, sagte Frankreichs Innenminister Christophe Castaner….


Israel:

Zurück zur Sozialpolitik

Das Ergebnis der Vorwahlen der Arbeitspartei in Israel ist überraschend ausgefallen und könnte der in den Umfragen dahindümpelnden Awoda Schwung im Wahlkampf verleihen. Mehr als die Hälfte der 60 000 Mitglieder beteiligte sich an der Abstimmung am Montag, bei der vor der Wahl am 9. April über die Listenplätze hinter Parteichef Avi Gabbay entschieden werden sollte….


Berlin:

Kritik an Maas‘ Fehlen bei Nahost-Konferenz in Warschau

Das Fehlen von Deutschlands Außenminister Heiko Maas (SPD) bei der umstrittenen Nahost-Konferenz in Warschau stößt auf Unmut in der Union. „Die Nichtteilnahme ist ein politischer Fehler“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Johann David Wadephul (CDU), der Deutschen-Presse-Agentur. „Wer selbst von einer gewachsenen internationalen Verantwortung Deutschlands spricht, muss diese wahrnehmen.“ Maas fehle „auf einer wichtigen Konferenz unseres wichtigsten Verbündeten USA“….
Kommentar: Warum ging Maas in die Politik?? W.D.


EL AL Israel Airlines:

Sommerflugplan 2019

Wöchentlich bis zu 33 Mal ab Deutschland und bis zu neun Mal ab Österreich. Damit dünnt der israelische Flagcarrier sein Angebot ab Wien deutlich aus….


Grünwald:

Die Kinder vom Lager Föhrenwald

Am Montag, 18. Februar, wird um 19.30 Uhr die Ausstellung „Die Kinder vom Lager Föhrenwald“ im Kunstforum Römerschanz eröffnet. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand bei Wolfratshausen das Lager Föhrenwald, das größte und am längsten bestehende Lager für jüdische DPs (Displaced Persons). Heimatlos gewordene Juden warteten hier auf ihre Ausreise unter anderem nach Israel und Canada. Manche von ihnen bleiben nur für wenige Tage im Lager Föhrenwald, andere leben dort Jahre, denn das Lager wurde erst 1957 aufgelöst….


Hamas und Islamischer Dschihad:

Kriegsverbrechen gegen Kinder und Frauen

Als die Hamas vor zehn Monaten ihre wöchentlichen Demonstrationen entlang der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel startete, schickte sie zunächst die Männer und deren Familienangehörige zur Teilnahme an den Protesten. Einige Wochen später wies die Hamas ihre Männer jedoch an, sich von der Grenze fernzuhalten, nachdem viele von ihnen von der israelischen Armee entdeckt und getötet wurden. Der überwiegende Teil der bei den Gewalttaten getöteten Hamas-Männer gehörte dem «Militärflügel» der Gruppe, den Al-Qassam-Brigaden an. Weitere gehörten zu einer anderen terroristischen Gruppe, dem Islamischen Dschihad….
Kommentar: Und unsere Gutmenschen feiern den „Heldenmut“ dieser „Demonstranten“!! W.D.


NS-Zeit:

Warum evangelische Theologen eine „entjudete Bibel“ schufen

Es ist ein dunkles Kapitel in der Geschichte der evangelischen Kirche in Deutschland: 1939 gründeten evangelische Landeskirchen das „Institut zur Erforschung und Beseitigung des jüdischen Einflusses auf das deutsche kirchliche Leben“. Religionswissenschaftler Dirk Schuster hat sich mit dessen „entjudeter“ Bibel beschäftigt….


Arabisch-israelischer Stadtrat:

„Israel ist ein Staatsfeind“

Ein arabischer Kommunalpolitiker in Haifa hat Israel als „Staatsfeind“ bezeichnet. Radscha Saatara leitet im Stadtrat der israelischen Küstenstadt die kommunistische Hadasch-Fraktion, die zum arabischen Bündnis „Vereinigte Liste“ gehört. Die Äußerung machte er in einem Fernsehinterview des libanesischen Senders „Majadin“, welcher der radikal-islamischen Hisbollah („Partei Allahs“) nahesteht….
Kommentar: Gegenüber wem ist Israel ein Staatsfeind?? Gegenüber dem nicht existierenden „Palästinenserstaat“ etwa?? Oder gegenüber dem Libanon?? Oder gegenüber dem Iran?? Oder etwa gegenüber sich selbst?? Aber von einem Kommunisten kann man nichts Anderes erwarten als leere Wortblasen!! W.D.


KATAR:

Eine Milliarde für den Gazastreifen

Die Hamas-Regierung im Gazastreifen hat in den vergangenen sechs Jahren mehr als 1,1 Milliarden Dollar an Finanzhilfen aus Katar erhalten. Das Geld floss mit israelischer Genehmigung. Das berichtet die Tageszeitung „Ha’aretz“ unter Berufung auf einen internationalen Bericht, der der israelischen Regierung vorliegt….
Kommentar: Das wären allein aus Katar rund 550 $ für jeden Gazaner!! W.D.


HEBRON:

Palästinenser stellen eigene Beobachter auf

Nach dem Abzug internationaler Beobachter aus Hebron haben Palästinenser dort eine eigene zivile „Beobachtertruppe“ aufgestellt. Diese begleitet Kinder auf dem Weg zur Schule, um sie vor Israelis zu schützen. Hebron ist die einzige Stadt im Westjordanland, die von Arabern und Juden bewohnt ist….
Kommentar: Nicht ganz exakte Beschreibung: Die Juden sind nach 1967 wieder in ihre Häuser zurückgekommen, aus denen sie nach 1948 von den Arabern und Jordaniern vertrieben wurden!! Das ist natürlich für Gutmenschen eine ganz übele Provokation!! W.D.


„GELEBTE APARTHEID“:

Zahl der promovierten arabischen Israelis hat sich verdoppelt

Der Hochschulrat in Israel bestätigt, dass arabische Israelis selbst die konservativsten Schätzungen bezüglich ihrer Fortschritte in der israelischen Gesellschaft bei weitem übertreffen. Im Gegensatz zu verfälschten Nachrichten (Fake News) über eine angeblich ungerechte Behandlung seiner arabischen Bürger, sorgt sich Israel ganz besonders darum, jungen israelischen Arabern eine Hochschulausbildung zu ermöglichen….
Kommentar: Das ficht eine*n aufrechte*n BDSler*in nicht an!! Diese Meldung kann daher gar nicht wahr sein, weil den Arabern in Israel ja jegliche Bildung verwehrt wird!! Sagt ihm sein Kapo!! W.D.


Israelis reagieren auf christliche Warnung: (mit Video)

Dass Saudis den Berg Sinai zerstören könnten

Die israelischen Medien haben am Dienstag die jüngste Behauptung christlicher Forscher aufgegriffen, dass sich der wahre Berg Sinai in Saudi-Arabien befindet und dass die saudischen Behörden den heiligen Berg möglicherweise bald in Schutt und Asche legen, um das zu verhindern, was sie als „Götzenanbetung“ bezeichnen. Die Doubting Thomas Research Foundation versucht seit Jahren zu beweisen, dass die Durchkreuzung des biblischen Roten Meeres zwischen der Sinai-Halbinsel und dem heutigen Saudi-Arabien stattfand und dass der echte Sinai-Berg im ölreichen Königreich an einem Ort liegt, der als Jabal al-Lawz bekannt ist….


Video des Tages:

Eindrücke aus der Altstadt von Jerusalem

Die Niederländerin Nora reist mit ihrem Motorrad durch die Welt. Im heutigen Video hat sie in Jerusalem halt gemacht und für uns Eindrücke aus der Altstadt von Jerusalem eingefangen….

Hier das Video!


FILM „DIE KINDER DES KALIFATS“:

„Es gibt keinen Unterschied zwischen der Hitler-Jugend und Djihadisten“

Seit dem Anschlag auf das World Trade Center reißt die Serie islamistischer Terror-Akte nicht ab. Wie wird aus einem Muslim ein Djihadist? Der Regisseur Talal Derki beantwortet diese Frage in einem oscar-nominierten Dokumentarfilm. Ein Gespräch über die Macht der Väter und die Ohnmacht der Politik….
Kommentar: Das werden unsere Gutmenschen gar nicht gut finden!! W.D.


MOR YOSEF’S MOM TO GOV’T:

WHY CAN TERRORISTS APPEAL HOME DEMOLITION?

lanit Mor Yosef, mother of terror-attack victim Yuval Mor Yosef, attacked the government for allowing the terrorist’s family to appeal the decision to demolish their home.  „I live with the feeling that my world has been turned upside down,“ said Mor Yosef in an interview on This Morning with Sarah Beck on the Galei Tzahal radio station Wednesday morning….
Kommentar: Das ist zwar ein Gesetz aus der „glorreichen“ britischen Mandatszeit, das immer noch gilt!! Aber in einer Demokratie, im Gegensatz zu einem Apartheidstaat, kann man dagegen klagen!! Ob es vor Gericht durchgeht ist eine andere Frage!! W.D.


WICHTIGE FRAGE:

WHO TAKES RESPONSIBILITY FOR THE COUNTRY DURING WAR?

IDF ombudsman Maj.-Gen. Yitzhak Brick recently criticized the readiness of IDF land forces in war in a report. In information provided to Walla! News, it’s apparent that there are also gaps in the readiness of the home front and that behind the scenes, there is a raging argument between the IDF and the National Emergency Management Authority (NEMA) concerning responsibility and authority over the management and readiness of the economy for war. A former senior official said in the background of fears in Israel about a missile war with Hezbollah in the north and Hamas in the south that, „we’re talking about nothing less than a scandal. It’s unlikely that the IDF will manage the civilian economy in war….
Kommentar: Dafür sollte eigentlich die Regierung zuständig sein!! W.D.


PALESTINIAN SHIN BET COLLABORATOR:

SUES AL JAZEERA FOR NIS 10 MILLION

Palestinian from Nablus who collaborated with the IDF and Shin Bet is suing Al Jazeera for NIS 10 million because he claims Al Jazeera exposed his identity, according to MaarivThe Jerusalem Post’s Israeli sister newspaper. The report states that exposing a collaborator’s identity is against the law and also a danger to Ahmed’s (pseudonym) well-being….
Kommentar: Agenten sollten sich nur auf sich selbst verlassen!! W.D.


TESTIMONY RELEASED:

IN CASE OF TWO PALESTINIANS BEAT BY IDF SOLDIERS

Five IDF soldiers are accused of beating two Palestinian men, a father and his son, after arresting them under suspicion of helping Asam Barghouti, the terrorist who carried out the attack at Givat Assaf. The father was accused of hiding Barghouti after the attack for several days. Testimony by the two men drew out the situation in detail, describing the abuse they went through in the Ze’ev vehicle in which they were brought to interrogation after they were arrested in the village Abu Shachidam next to Ramallah….
Kommentar: Auch IDF-Soldaten sind Menschen, die Fehler machen und dafür angeklagt werden!! Aber ein Gericht muss entscheiden!! W.D.


PALESTINIANS PAY ‘SHIVA’ CALL:

TO FAMILY OF MURDERED ORI ANSBACHER

A group of around 30 Palestinians and Jews affiliated with the NGO Tag Meir paid a consolation visit to the home of terrorist victim Ori Ansbacher in Tekoa on Tuesday. “I wanted to comfort the family and let them know that killing Jews is no less awful than killing Palestinians,” said Ragi Sabeetin from Hussan in the West Bank. “When there is death, we all suffer.” Hussan is 12 km. west of Tekoa, where the Ansbachers live….


DUTCH TEXTBOOK SAYS:

JERUSALEM IS HOLY TO MUSLIMS, CHRISTIANS, NOT JEWS

A Dutch publisher that created school textbooks accusing Israelis of ethnic cleansing has released a new one omitting Jerusalem’s significance to Jews. The omission occurred in a textbook about social issues titled “Plein M” by Nordhoff Publishers for preparatory middle-level applied education level schools, including public schools. It states Jerusalem is holy to Muslims and Christians, but does not mention Jews….
Kommentar: Er hat doch nur die Resolution der UNO umgesetzt!! W.D.


AUCH IN ISRAEL:

After negotiations fail, Hadassah hospital strike enters second day

An open-ended strike at two of Jerusalem’s biggest hospitals entered its second day Wednesday after hours of negotiations to end the labor dispute did not reach an agreement. Talks the day before between administrators of the capital’s two Hadassah medical centers and the Israel Medical Association along with the representatives of the hospitals’ doctors’ committee failed to satisfy a demand by medical staff to hire seven medical residents….


UNO AUF ANTI-ISRAEL-KURS:

UN set to publish blacklist of Israeli companies operating over Green Line

The UN High Commissioner for Human rights is set to publish a blacklist of Israeli companies operating over the Green Line, including some of the country’s largest corporations, potentially exposing them to legal action abroad. The list will be released next month at the 40th meeting of the UN’s Human Rights Council, according to a report on the Ynet news site. The move comes despite diplomatic opposition from Israel and the US, which has apparently already led to several delays in the release of the long-threatened list….
Kommentar: Selbstverständlich gibt es solche Listen nicht für die besetzte Krim oder für das besetzte Tibet!! Sozialistische Regime können ja per Definition nichts falsch machen!! W.D.


 

Aktuelles vom 12. Februar 2019 – 07. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


ELSE LASKER-SCHÜLER ZUM 150.:

Fernab der Stiefwelt

Else Lasker-Schüler hat das Ende des Zweiten Weltkriegs und damit das Ende des Regimes, das sie aus Deutschland vertrieb, knapp nicht mehr erlebt; sie starb am 22. Januar 1945 in Jerusalem. Etwa vier Monate danach schrieb ihr dortiger Arzt Adolf Wagner, wie die Dichterin aus Deutschland dorthin geflohen, über seine Patientin und Freundin: „Von Palästina war sie schwer enttäuscht. Zu mir sagte sie: ‚Israeliten nennen sie sich, Misraeliten sind es.‘“ Ob Wagner hier wörtlich zitierte, wird nie mehr festzustellen sein, aber das Wortspiel passt zu Lasker-Schüler, die sich in Gedichten, Prosa und Theaterstücken als die originellste deutsche Schriftstellerin der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts erwies….


FLUCHT VOR DEM NAZITERROR:

Als aus Frankfurter Buben die „Cedar Boys“ wurden

ie Szene auf dem vergilbten Schwarzweißfoto erzählt von einer glücklicheren Zeit. Etwa 30 Jungen sind auf dem Hof des ehemaligen Kinderheims an der Ebersheimstraße zu sehen, sie spielen oder unterhalten sich zwischen blühenden Linden. Zwei der Kinder laufen Arm in Arm über das Gelände, ein anderes blickt neugierig in Richtung Kamera. Derselbe Innenhof mehr als 80 Jahre später: Wo einst die Linden standen, parken Autos, und als sich Till Lieberz-Groß dem Haus mit der Nummer Fünf nähert, zieht jemand im Inneren die Gardinen zu….


HOLOCAUSTFORSCHUNG:

Die erste Generation

Unter dem Titel „Vor Pogromen?“ wurde 1919 das Pamphlet eines Potsdamer Juden gedruckt. Alfred Wiener, Weltkriegsveteran und promovierter Philologe, warnte vor dem rechtsradikalen Antisemitismus im Deutschen Reich. 1933 floh Wiener nach Amsterdam und gründete dort mit dem Jewish Central Information Office (JCIO) die erste Einrichtung, die Dokumente zur Entrechtlichung der Juden zusammentrug. 1939 verlegte Wiener das JCIO nach London, wo es heute unter dem Namen Wiener Library eines der weltweit größten Archive für die NS-Zeit bildet. Aber nicht nur im Exil engagierten sich Juden für die Dokumentation der deutschen Verbrechen, selbst mitten im Verfolgungsgeschehen bemühten sich Einzelne um die Rettung von Quellen. Am bekanntesten ist das Geheimarchiv Oyneg Shabes, das Emanuel Ringelblum im Warschauer Getto vergraben ließ. Heute verwahrt das 1947 gegründete Jüdische Historische Institut in Warschau die nach Kriegsende geborgenen Teile….


RECHTSEXTREMISMUS:

Ungarn – Wallfahrtsort deutscher Neonazis?

Unter den Teilnehmern einer Neonazi-Demo in Budapest am Samstag sollen mehrere hundert Deutsche gewesen sein. Das teilte das Jüdische Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA) am Montag in Berlin mit. Demnach trugen viele Teilnehmer SS-Uniformen, zeigten NS-Symbole wie das Hakenkreuz und riefen antisemitische Parolen wie „Juden raus, Juden raus“. Außerdem marschierte eine uniformierte Gruppe in das von Budapest 60 Kilometer entfernte Dorf Szomor in den Bergen westlich der Hauptstadt. Mehrere ungarische Medien berichteten darüber….


NÄHE ZU ISLAMISMUS:

Einzige muslimische Kita in Rheinland-Pfalz muss schließen

Die Mainzer A-Nur-Kita, die einzige muslimische Kindertagesstätte in Rheinland-Pfalz,, muss nach einer Entscheidung des Landesjugendamts schließen. Der Kita-Träger, der Mainzer Moscheeverein Arab Nil Rhein, vertrete Inhalte der islamistischen Muslimbruderschaft und des Salafismus und stehe damit nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes, sagte der Präsident des Landesamts für Soziales, Jugend und Versorgung, Detlef Placzek, am Montag zur Begründung der bislang einmaligen behördlichen Schließung einer Kita in Rheinland-Pfalz….


Ruhani:

Iraner stehen weiterhin zu islamischem System

Zum 40. Jahrestag der islamischen Revolution hat der iranische Präsident Hassan Ruhani die Einheit des Volkes und den Widerstand gegen ausländische Feinde beschworen. „Das Volk steht auch nach 40 Jahren zu den Idealen der Revolution von 1979 und der Islamischen Republik“, sagte Ruhani in Teheran bei einer Großkundgebung auf dem Asadi-Platz. „Wir befinden uns heute in einem psychologischen und wirtschaftlichen Krieg“, sagte er und bekräftigte, dass Teheran sein Rüstungs- und Raketenprogramm weiter vorantreiben will….
Kommentar: Sagt er etwas Anderes, ist er weg vom Fenster!! W.D.


Zeitzeugengespräch:

Ein Zivilisationsbruch, der sich nicht wiederholen darf

Natan Grossmann sprüht vor Energie. Der kräftige, ältere Mann sitzt vor vollbesetzten Stuhlreihen in einem Saal des Karmel-Klosters an der Dachauer KZ-Gedenkstätte und erzählt aus seinem Leben. Jahrzehntelang hat er das nicht getan, hat über sein Schicksal geschwiegen. „Ich habe erst vor kurzem angefangen zu sprechen – wegen der Leute, die den Holocaust leugnen.“ Er spricht gut eine Stunde lang fast ohne Unterbrechung, so dass Ludwig Schmidinger, der Beauftragte des Erzbistums München-Freising für die Gedenkstättenarbeit kaum dazu kommt, seine vorbereiteten Fragen zu stellen. Dabei ist Grossmann 92 Jahre alt und hat in seinem Leben unvorstellbares Leid durch die deutschen Besatzer Polens erlitten….


Bericht:

Israel schießt auf Stellungen in Syrien

Israelische Panzer haben nach Medienberichten am Montagabend eine Reihe von Stellungen und Stützpunkten in Syrien beschossen. Dabei seien eine Krankenhaus-Ruine und ein Beobachtungsstand in der Provinz Quneitra getroffen worden, berichtete die syrische Staatsagentur Sana….
Kommentar: Nicht wie beschrieben: „verfeindete“ Länder, sondern beide Länder befinden sich seit 1967 im Kriegszustand, weil Assad (Vater) keinen Friedensvertrag schliessen wollte!! W.D.


Israel:

Vergeltung mit dem Geldhahn

Ein 29-jähriger Palästinenser aus Hebron soll aus „nationalistischen Motiven“ am Wochenende eine 19-jährige Israelin mit Messerstichen nahe Jerusalem umgebracht haben. Nach Angaben des israelischen Inlandsgeheimdienstes soll der Mann die Tat gestanden haben, sie wird offiziell als Terrorakt eingestuft. Die Ermordung der jungen Frau, die in der jüdischen Siedlung Tekoa lebte, ließ die Wogen in Israel hochgehen – nicht zuletzt, weil hier Wahlkampf ist. Premierminister Benjamin Netanjahu will als Reaktion auf den tödlichen Angriff nun Geldtransfers für die palästinensische Autonomiebehörde einfrieren….
Kommentar: Letzter Satz: Das stimmt nicht!! Schon seit längerer Zeit wird ein Gesetz vorbereitet, dass bestimmt, das von den für die Araber eingezogene Steuern und Zölle das Geld abgezogen werden soll, dass die Araber für ihre „Märtyrer“, sprich Terroristen, als Rente bezahlen!! (etwa $$ 330 MIO. jährlich!!) Das Geld kommt auch aus Geldern der EU und D!! W.D.


ZWEITES REISEDOKUMENT:

Wer diese Stempel im Pass hat, kann an Flughäfen massive Probleme bekommen

Manchmal endet ein Urlaub schon bei der Grenzkontrolle am Flughafen: In einigen Ländern kann ein bestimmter Stempel im Pass bei der Einreise echte Probleme machen. In den meisten Ländern außerhalb des Schengen-Raums werden Ein- und Ausreise mit Stempeln im Reisepass dokumentiert. Sie sind für viele Urlauber beliebte Souvenirs….


ERZFEINDE:

Israel warnt Iran vor Angriff

Zum 40. Jahrestag der Islamischen Revolution im Iran hat Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu (Artikelbild) die Teheraner Führung eindringlich vor Angriffen auf sein Land gewarnt. Er nehme die Drohungen des Erzfeindes zur Kenntnis, sagte Netanjahu in einer Videobotschaft. „Aber ich lasse mich dadurch nicht einschüchtern.“ Wenn das Regime in Teheran „den schrecklichen Fehler begeht und versucht, Tel Aviv und Haifa zu zerstören, wird ihm dies nicht gelingen“. Sollte der Iran dennoch angreifen, „würde dies der letzte Jahrestag der Revolution sein, den sie feiern“, fügte Netanjahu hinzu….


NEUESTE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE:

Wer steckt hinter den Unruhen in Venezuela? Na wer schon!

Nur naive Dummköpfe können glauben, bei den Turbulenzen in Venezuela ginge es um die politische Ordnung des südamerikanischen Landes. Denn in Wahrheit, so öffnet eine den Muslimbrüdern nahestehende Webseite den unbedarften Lesern die Augen, fällt Venezuela gerade einer finsteren zionistischen Intervention zum Opfer….


JERUSALEM:

Mord an 19-jähriger war Terrorismus

Der Mord an der 19-jährigen Ori Ansbacher, die am vergangenen Donnerstag (7.2.) in einem Waldstück bei Jerusalem erstochen wurde, war ein Terrorangriff. Zu dieser Einschätzung kommt der nationale Sicherheitsdienst Shin Bet, der den Mord untersucht…


Die Todesmärsche:

„Konzentrationslager auf Wanderschaft“

Als die Soldaten der Roten Armee von Osten vorrückten und die NS-Todesfabriken erreichten, fanden sie oft nur noch Leichenberge vor. Die wenigen überlebenden Häftlinge waren zuvor in Richtung Westen „evakuiert“ worden, wie die Todesmärsche euphemistisch im NS-Jargon bezeichnet wurden. Kein Häftling sollte, so lautete der Befehl von Heinrich Himmler, lebend von den alliierten Befreiern angetroffen werden. Zunächst trieb man die kaum transportfähigen, ausgemergelten und gequälten Menschen in Marschkolonnen auf die Straßen oder pferchte sie in Güterwaggons und verfrachtet sie in die auf dem Reichsgebiet liegenden Konzentrationslager wie etwa Flossenbürg, Dachau, Ravensbrück, Bergen-Belsen oder Sachsenhausen….


GESCHICHTE:

Als Christen Juden waren

Wie wurde aus dem, was klar als Teil des Judentums begann, das, was wir heute als Christentum kennen? Wann begann das Christentum, wie wir es jetzt kennen? Paula Fredriksen, eine führende Gelehrte des Christentums in seiner frühesten Form, hat viel über den jüdischen Kontext der ursprünglichen Jünger Jesu und über die frühchristliche Haltung gegenüber den Juden geschrieben. In ihrem kürzlich erschienenen Buch „Als Christen Juden waren“ (Yale Univ. Press, Oktober 2018), präsentiert sie eine Geschichte und Analyse des Christentums, als es noch zum Judentum gehörte….


Video des Tages I:

Totes Meer

Das heutige Video führt uns noch einmal an das Tote Meer und zeigt uns Eindrücke nicht nur vom Meer selbst, sondern besonders von der beeindruckenden Landschaft um das Meer herum….

Hier das Video!


ANALYSE:

Iranische Raketenbedrohung für Israel nimmt zu

Neue Berichte über die Präsenz Irans in Syrien deuten darauf hin, dass die Quds Brigade der Iranischen Revolutionsgarden (IRGC) derzeit nach einem anderen Standort für ihr Hauptquartier in dem verwüsteten Land sucht. Ein weiterer Hinweis darauf, dass die Iraner nicht die Absicht haben, syrischen Boden zu verlassen. Dies geschah nach einer Reihe israelischer Luftangriffe, bei denen wiederholt Waffenlager und das sogenannte Glas Haus, das Hauptquartier der Quds Brigade am internationalen Flughafen von Damaskus, zerstört wurde….


ENDLICH:

Schluss mit Gehältern für Terroristen?

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat gestern während der wöchentlichen Kabinettssitzung erklärt, dass er das bereits im Juli 2018 verabschiedete Gesetz, wonach Gelder, die von der Palästinensischen Autonomiebehörde für die Zahlung von Gehältern an Terroristen und deren Familienangehörigen verwendet werden, von den von Israel eingetriebenen Steuergeldern abgezogen werden sollen, in der kommenden Woche umzusetzen wird. “Bis zum Ende der Woche wird die für die Umsetzung des Gesetzes zum Abzug der Terroristengehälter notwendige Personalarbeit abgeschlossen sein „, sagte Netanjahu….
Kommentar: Das Gesetz ist also schon im Juni 2018 verabschiedet worden. Es ist also nicht, wie in der Süddeutschen Zeitung beschrieben, eine Reaktion auf die Vergewaltigung und den Mord an einer 19-jährigen!! W.D.


WAHLEN 2019:

Die Macht der Religion in der israelischen Politik

Die ultraorthodoxen Juden in Israel werden bei den bevorstehenden Wahl wieder einmal das Zünglein an der Waage sein. Während Linke und Rechte ihre Optionen untersuchen, um eine zutiefst skeptische Öffentlichkeit davon zu überzeugen, ihrer Führung zu folgen, werden die Orthodoxen unausweichlich die Schlüssel zur Bestimmung des nächsten israelischen Premierministers und der Partei, die das Land in unsere unvorhergesehene Zukunft führen wird, in ihren Händen haben….


Video des Tages II:

Israelreise im Winter

Das heutige Video ist eine kurze Zusammenfassung einer Israelreise, die im Rahmen eines Programmes mit dem Namen „Passages“ stattgefunden hat. Ein Blick auf die Internetseite der Organisation erklärt uns, um was es bei dieser Reise in das Heilige Land geht….

Hier das Video!


ANERKENNUNG:

Die Niederlande erkennen Gaza und das Westjordanland als offizielle Geburtsorte an

Palästinenser, die in den Niederlanden leben und nach 1948 geboren wurden, dürfen bald den Gazastreifen sowie das sogenannte Westjordanland als ihre offiziellen Geburtsorte registrieren lassen. Das hat der niederländische Staatssekretär Raymond Knops vor dem Repräsentantenhaus in Den Haag bekannt gegeben. Die Niederlande, die Palästina nicht als souveränen Staat anerkennen, haben den Palästinensern bislang zwei Möglichkeiten gegeben, ihren Geburtsort im niederländischen Bürgerregister anzugeben: Israel oder „unbekannt“….


KFAR ETZION:

GANTZ VISITS SETTLEMENT AND PRAISES ITS STRATEGIC VALUE

Former IDF chief of staff Benny Gantz, who is expected to lead the Center-Left camp in the April 9 election, visited the Kfar Etzion Field School over the Green Line on Monday and spoke about the need for Israel to keep the Gush Etzion bloc forever. The Field School is located in the center of Kibbutz Kfar Etzion in the Judean Hills, on a hill some 20 km. south of Jerusalem. „The bloc was a strategic, spiritual and settlement asset and wil remain so forever,“ Gantz wrote in the visitor’s book of the field school….


ÜBERNAHME?:

ISRAELI ARABS EXPRESS INTEREST IN BUYING HAPOEL TEL AVIV

The heads of Shimshon Kfar Qasem Club have expressed interest in purchasing Hapoel Tel Aviv from the Nisanov brothers, according to a report by The Jerusalem Post’s Hebrew sister paper, Maariv. The club, owned by Israeli Arabs, has managed over the last few years to reach the top of League A and to sign well-known players such as as Siraj Nassar and Mohammad Badir….


ANKÜNDIGUNG:

VENEZUELA’S GUAIDO SAYS HE IS WORKING TO RESTORE TIES WITH ISRAEL

Venezuela’s self-declared leader Juan Guaido he was working to restore ties with Israel that Caracas cut off a decade ago in solidarity with the Palestinians. Israel is among U.S.-aligned powers that rallied to Guaido after he declared himself Venezuela’s leader last month in a power struggle with socialist President Nicolas Maduro, under whom the country has sunk into poverty. „I am very happy to report that the process of stabilizing relations with Israel is at its height,“ Guaido told the mass-circulation Israel Hayom daily in an interview….
Kommentar: Wer kann erklären, dass viele nachgemachte, sozialistische Staaten die Beziehungen zu Israel abbrechen, während das Mutterland alle Linken, Russland, die Beziehungen nicht abbricht?? W.D.


BERICHTE:

ISRAEL SPYING ON IRAN FROM AFGHANISTAN

Israel has sent troops to Afghanistan to collect intelligence on Iranian military movement, Iranian media has reported. According to Iran’s Tasnim news agency, Israeli troops are operating out of a United States Air Force base in Shindand in the western Afghanistan province of Herat some 75 kilometers from the Iranian border and were collecting intelligence on Iranian movement around the Persian Gulf region. Russia’s Sputnik News stated that the Israelis were operating “under the flags of the United States and the United Arab Emirates”….
Kommentar: Wusste gar nicht, dass die VAE in Afghanistan gegen die Taliban kämpfen!! Wieder was vom russischen Journalismus gelernt!! W.D.


IN DER THEORIE:

SHAS TELLS HIGH COURT WOMEN CAN RUN FOR POLITICAL OFFICE IN THE PARTY

The Shas Party has formally stated to the High Court of Justice that its party regulations do not prohibit women from joining as members, meaning in theory that women could stand as candidates for elected office with the party. Shas’s statement comes in response to a petition filed in 2016 by Ruth Colian, a haredi activist for women’s political representation within the haredi community, through the Rackman Center women’s rights organization. Rackman Center director, Attorney Keren Horowitz, said that although the ruling does not mean in practice that Shas will appoint a female candidate to its electoral lists, municipal or national, its response to the High Court is nevertheless an important declarative step whereby the party has stated formally that women can serve as politicians in the haredi community….


ANSCHAUEN!!:

PALESTINIAN RESIDENTS OF RAMALLAH THROW STONES AT THE IDF

An eye-witness video of IDF troops entering Ramallah to nab Arafat Irfaiya, the terrorist who raped and brutally murdered 19-year-old Ori Ansbacher, hit social media Saturday. In this amateur film, shared by Yacov Segal, IDF forces enter Ramallah in search of Irfaiya. They are met by Palestinian men, who throw rocks and petrol bombs at their army vehicle….
Kommentar: Das ist doch nur spontaner, friedlicher Widerstand!! Ein Guter Araber hat deshalb immer eine Tüte mit Steinen dabei!! (In Ramallah sind die meisten Strassen asphaltiert und es liegen keine Steine herum!!) W.D.


STAR OF NEW RECYCLING CAMPAIGN:

HEZBOLLAH LEADER HASSAN NASRALLAH

It’s quite a welcome to Tel Aviv – a giant billboard with a picture of Hezbollah leader Hassan Nasrallah.  “I don’t recycle bottles,” reads the billboard installed Thursday near Tel Aviv’s La Guardia Interchange. Additional text says, “Nasrallah has been stuck in a bunker for 12 years, what’s your excuse? Recycle bottles!” One might think the Lebanese Shi’ite terrorist leader is running in Israel’s upcoming elections. But no, it’s an ad campaign put out by the ELA Recycling Corporation, which aims to encourage Israeli citizens to recycle plastic bottles….


EINTRITT:

Israel and Iran both set to join Russia-led free trade zone

Israel is set to sign a free-trade agreement with the Russia-led Eurasian Economic Union in the near future, according to officials in Moscow and Jerusalem. Incidentally, Iran is also in advanced talks about creating a free trade zone with the union, known as EAEU. However, each country would sign its own free-trade agreement (FTA) with the union, which would mean that Jerusalem would not be able to trade freely with Tehran, or other states signing similar agreements….


BERICHT:

Suspect in murder of teen: ‘I wanted to kill a Jew and be a martyr’

The Palestinian man suspected of brutally murdering 19-year-old Ori Ansbacher told interrogators from the Shin Bet security service that he entered Israel and looked for a Jewish victim because he wanted to be a martyr, Channel 13 news reported Monday. “I entered Israel with a knife because I wanted to become a martyr and murder a Jew,” Arafat Irfaiya reportedly said. “I met the girl by chance.”….
Kommentar: So können Araber für ihre Familie sorgen: Juden ermorden und von der PA eine Rente erhalten!! Gesponsert durch die EU und D!!! Aber zuerst musste er sie vergewaltigen um als Mann zu gelten!! W.D.


NICHT NUR IN GB:

Anti-Semitic acts in France soared by 74% in 2018, interior minister says

France said Monday night that the number of anti-Semitic acts in the country soared last year, and decried the “poison” of hate. Interior Minister Christophe Castaner said that the total number of recorded anti-Semitic acts rose to 541 in 2018 from 311 in 2017. He spoke in the Paris suburb of Sainte-Genevieve-du-Bois, where vandals chopped down trees planted in honor of a Jewish man tortured and killed in 2006….
Kommentar: In der EU gibt es für Antisemitismus noch keine Rente!! W.D.


Palestinians ask Arab countries:

To skip US-sponsored Mideast summit in Poland

The Palestinians on Monday called on Arab nations to boycott or downgrade their representation at a Mideast summit co-hosted by the United States, as Palestinian Authority President Mahmoud Abbas traveled to Saudi Arabia discuss “the dangers facing the Palestinian cause.” The conference in Poland is widely seen as a US-led effort to isolate Iran, which was not invited. The Palestinians cut off all contacts with the Trump administration after it recognized Jerusalem as Israel’s capital in December 2017, saying it was unfairly biased toward Israel….


Rains unearth rare Bar Kochba-era coin:

Hailing ‘freedom of Israel‘

An Israeli tour guide and her friend last week stumbled across a rare 1,900-year-old coin from the time of the Bar Kochba revolt unearthed by recent rains in the Lachish region, southwest of Jerusalem, the Israel Nature and Parks Authority said Monday. Tour guide Maayan Shalom and her friend Shiri Burchard were walking on a dirt road near the Givat Gad nature reserve on a training hike ahead of one of Shalom’s guided tours, when they spotted a round green object sticking out of the ground….


 

Aktuelles vom 11. Februar 2019 – 06. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


Benjamin Netanjahu:

Kommt nicht nach München – aber nach Warschau

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wird anders als angekündigt nicht an der Münchner Sicherheitskonferenz teilnehmen. Die Absage sei vor mehr als einer Woche erfolgt, kurz nachdem Konferenzleiter Wolfgang Ischinger den Besuch Netanjahus öffentlich angekündigt hatte, sagte ein Sprecher der Tagung der Deutschen Presse-Agentur. Nach dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron verliert das weltweit wichtigste sicherheitspolitische Expertentreffen damit einen weiteren hochkarätigen Gast.Die Gründe für Netanjahus Absage sind unklar – auch, weil der Ministerpräsident trotzdem nach Europa kommt….


BUDAPEST:

US-Außenminister Pompeo beginnt Europareise

US-Außenminister Mike Pompeo beginnt heute eine Reise durch drei mitteleuropäische Staaten, um für größeren Einfluss der USA und eine Begrenzung des russischen Einflusses zu werben. Erste Station ist Ungarn….


International – Mainz:

Wirtschaftsminister Wissing bricht nach Israel auf

Tel Aviv statt Mainz: Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) wird heute zu einer neuntägigen Reise nach Israel und Jordanien aufbrechen. Im Mittelpunkt stehen seinen Angaben zufolge die Themen IT, Künstliche Intelligenz und Gründertum….


Handel:

Argwöhnische Freunde

Israel intensiviert seine Wirtschaftsbeziehungen zu China und provoziert damit Kritik der USA. China ist nach den USA bereits der zweitgrößte Handelspartner des Landes. Im ersten Halbjahr 2018 wurden Güter im Wert von 2,8 Milliarden Dollar nach China exportiert – ein Anstieg um 80< Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Einen weiteren Schub gab es nach dem Besuch von Chinas Vizepräsidenten Wang Quishan in Israel vergangenen Oktober. Die Verhandlungen zwischen China und Israel über eine Freihandelszone stehen vor dem Abschluss….


Linkes Denken:

Die Zeiten des Ressentiments

Das Fragezeichen im Titel des Buches „Neuer Antisemitismus?“ hätten sich die Herausgeber sparen können. In ihrem Vorwort stellen der Wiener Schriftsteller und Historiker Doron Rabinovici und der in Israel lehrende Soziologe Natan Sznaider fest: „Es gibt einen neuen Antisemitismus, der in den letzten Jahren an Macht gewann. In verschiedenen Städten Europas und der USA wissen sich Juden heute nicht mehr sicher. Dschihadistische Attentate gegen jüdische Institutionen haben zugenommen. Zugleich spielen in einigen Staaten autoritär-populistische Regierungen mit einschlägigen  Ressentiments.“….
Kommentar: Wenn Butler mit ihrer Definition recht haben will, dann muss sie auch z. B. russisch-kritisch und china-kritisch sein!! Das ist aber nicht der Fall!! Also eindeutig antisemitisch ohne wenn und aber!! Alles Andere ist die Leute verarscht!! Die linken Linken haben es immer noch nicht überwunden, dass nach 1948, trotz der Hilfe Stalins über die CSSR, Israel nicht kommunistisch geworden ist!! W.D.


Ignaz-Taschner-Gymnasium:

„Immer Ermutigung“

Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens hat der Arbeitskreis Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage am Ignaz-Taschner-Gymnasium (ITG) einen Vortrag mit Ausstellung über den Widerstandskämpfer Carl Friedrich Goerdeler ausgerichtet. Der einstmalige Oberbürgermeister von Leipzig war maßgeblich beteiligt am gescheiterten Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944. Im Februar 1945 wurde Goerdeler dafür hingerichtet….


OMID NOURIPOUR:

„Der Iran ist auch eine Militärdiktatur“

Grünen-Politiker Omid Nouripour spricht über das Scheitern der Mullahs, die grassierende Armut und die Chancen, die im Atomabkommen liegen.
Herr Nouripour, das iranische Regime feiert die Revolution vor 40 Jahren. Mit dem Fest werden soziale, ökonomische und ökologische Probleme überdeckt. Was ist das Hauptproblem der Mullahs?
Diejenigen, die damals die Revolution gemacht haben und heute an der Macht sind, haben in den letzten Jahren meisterhaft verstanden, wie man Strukturen verhindert, die eine erneute Revolution begünstigen. Sie haben sozusagen aus ihrem eigenen Erfolg gelernt. Damals haben sich wirtschaftlich Benachteiligte zusammengetan mit jenen, denen es in erster Linie um politische Freiheiten ging….


POLITIK:

US-Rückzug löst neues Wettrüsten in Nahost aus

Es ist kein Geheimnis, dass die Amerikaner ihrer Ordnungsrolle müde geworden sind und seit Jahren versuchen, ihr Engagement im Nahen und Mittleren Osten zurückzufahren. Die Zahlen sprechen jedenfalls eine deutliche Sprache: Seit 2008 ist der Anteil der Truppen rapide gesunken, die Amerika im Mittleren Osten unterhält. Nur nach 2016 gab es einen kleinen Anstieg, als erst Barack Obama und dann auch Donald Trump den Kampf gegen den radikalislamistischen IS intensivierten. Und damit soll nun auch Schluss sein….
Kommentar: Wundert mich nicht!! Wenn unsere Gutmenschen immer nur die USA kritisieren und Russland, das aufrüstet, aussen vor lassen!! W.D.


Teheran:

Sieht Warschauer Nahost-Konferenz zum Scheitern verurteilt

Der Iran hat ein Scheitern der von Polen und den USA organisierte Konferenz zu „Frieden und Sicherheit im Mittleren Osten“ prognostiziert. Die Veranstaltung am 13. und 14. Februar in Warschau sei gegen den Iran gerichtet. „Die USA haben verzweifelt versucht, eine Anti-Iran-Konferenz in Warschau zu organisieren, aber dieser Plan ging nicht auf“, sagte Außenminister Mohamed Jawad Zarif am Sonntag im Parlament. Die USA und Polen bestreiten, das sich die Konferenz gegen ein bestimmtes Land richte. Allerdings werfen die USA dem Iran vor, im Nahen Osten eine Politik der Destabilisierung zu betreiben und der größte Finanzier von Terrorismus zu sein….
Kommentar: Und der Iran hat verzweifelt versucht die Konferenz zu verhindern!! W.D.


AUFRÜSTUNG:

Iran errichtet neue Raketenanlage in Syrien

„Eine gut informierte militärische Quelle sagte gegenüber Zaman al-Wasl, dass der Iran in der Nähe von Damaskus, in einer von Maher al-Assad (Bruder von [Präsident] Bashar und De-facto-Kommandeur der vierten Panzerdivision) kontrollierten Basis eine neue Raketenanlage errichtet. Der Bau des geheimen Hangars hat unter Aufsicht iranischer Militärexperten bereits begonnen. Der Iran hat die Absicht, dort seine mobilen ballistischen Kurzstreckenraketen Burkan-2H oder Volcano-2H zu produzieren und weiterzuentwickeln. Nach Angaben der Quelle sollen auch Golan-Raketen hergestellt werden deren neueste Version Golan 1000 einen 450 kg schweren Sprengkopf trägt….
Kommentar: Und zu Hause im „GOTTESSTAAT“ hungern die Bauern!! W.D


Israels Wunderkühe:

Stärkste Milchproduzenten weltweit

Die schwarz-weiß gefleckten Wunderkühe stapfen träge durch den Dreck, stehen herum oder fressen. Das Wellblechdach des offenen Stalls schirmt die Tiere von der Sonne ab. Ventilatoren sorgen für angenehmen Wind. «Wir wollen die Kühe glücklich machen», sagt Peleg Orion, Landwirt aus Kfar Vitkin, einem Dorf in Israels Norden. «Erst wenn sie glücklich sind, geben sie uns auch Milch.» Israelische Kühe produzieren im Schnitt weltweit die meiste Milch – rund 13,2 Tonnen pro Jahr, wie die UN sagen. Die deutsche Durchschnittskuh hinkt da weit hinterher: Sie gibt rund 7,8 Tonnen….
Kommentar: Wusste noch nicht, dass bei Netanya schon der Norden Israels anfängt!! Bis jetzt war es immer die Mitte, ~15 km breit!! W.D.


Gesetzes-Initiative:

Hakenkreuz-Händler bleiben ungeschoren

Anfang März 2017 hat die damalige CDU-Ministerpräidentin Annegret Kramp-Karrenbauer einen Gesetzesantrag im Bundesrat eingebracht, um den bisher nicht unter Strafe stehenden Handel mit Hakenkreuz-Orden, so genanntem „Lagergeld“ aus NS-Konzentrationslagern und weiteren NS-Andenken künftig unter Strafe zu stellen….


Lexikus Verlag:

Juden als Erfinder und Entdecker

Der nächste Text, den wir in Kooperation mit dem Lexikus Verlag vorstellen, stammt aus der Feder von Nathan Birnbaum.  Nathan Birnbaum wurde 1864 in Wien geboren. Seine Eltern stammten aus Galizien und Ungarn, die Familie war eine traditionsreiche Rabbinerfamilie. Er studierte und promovierte in Rechtswissenschaft in Wien, setzte seine Studien danach in Philosophie und Orientalistik fort und ist vor allem als Publizist (teilweise unter dem Pseudonym Mathias Acher) und Übersetzer aus dem Jiddischen bekannt. 1890 heiratete Birnbaum Rosa Korngut und hatte drei Söhne. 1933 emigrierte die Familie von Berlin, wo sie nach 1911 hauptsächlich lebte, in die Niederlande, wo Nathan Birnbaum nach schwerer Krankheit 1937 in Scheveningen starb….


DÜSSELDORF:

Die Hooliganpatrouille

Die einschüchternden Bilder waren gewollt: 34 Hooligans versammelten sich im Oktober 2018 zum Gruppenfoto am S-Bahnhof Düsseldorf-Eller Süd, gekleidet in Bomberjacken, schwarzen Kapuzenpullovern oder Anoraks mit Tarnfarben. Das Foto der Männergesellschaft, die öffentlich unter dem Namen Bruderschaft Deutschland auftritt, wurde über Twitter verbreitet. Die rechte Truppe selbst marschierte anschließend durch den Stadtteil Eller. Das Viertel in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt sollte ab jetzt ihr Gebiet sein, das war die eindeutige Botschaft der Patrouillen. Es folgten noch weitere….


Israelische Minister fordern:

Todesstrafe für Mörder einer jüdischen Jugendlichen

Der Mord an einem jüdischen Mädchen am vergangenen Donnerstag durch einen Araber, der mit einem Messer bewaffnet war, hat eine ganze Nation in Aufruhr versetzt. Ori Ansbacher, 19, machte einen Spaziergang in einem Waldgebiet, nur wenige hundert Meter von Jerusalems biblischem Zoo entfernt, als sie von dem 29-jährigen Arafat Irfayia, einem Palästinenser aus Hebron, angegriffen wurde. Die Einzelheiten des Angriffs unterliegen einer strengen Nachrichtensperre, jedoch haben lokale Medien und Regierungsvertreter den Mord dem Mädchen als „grausam“ und „brutal“ beschrieben….
Kommentar: Man bedenke es ist Wahlkampf!! Ausserdem kann es doch kein Araber gewesen sein!! Die sind doch laut Gutmenschen alle „Friedliebend“, trotz „Unterdrückung und Entrechtung“ durch die Israelis!! W.D.


VIDEO:

Der stille Exodus

Die deutsche Botschaft hat auf ihrem YouTube-Kanal ein Video veröffentlicht, in dem die Geschichte der mehr als einer Million Juden erzählt wird, die zwischen den Jahren 1946 und 1974 aus den arabischen Ländern und dem Iran vertrieben wurden….

Kommentar: Da macht sich die Botschaft aber keine Freunde mit!! Die sind doch alle freiwillig gegangen worden!! Die Araber sind doch laut Gutmenschen so „friedfertig“!! W.D.

Hier das Video!!


Wegen Friedensvermittlung gegen ihren Willen:

Palästinenser beschuldigen USA der „Verschwörung“

Die palästinensische Autonomiebehörde hat am Donnerstag die Regierung von US-Präsident Trump der „Verschwörung“ beschuldigt, da sie einen Friedensvertrag vermitteln würde, der nicht allen Forderungen der Palästinenser erfülle. Aus demselben Grund sind die meisten Israelis davon begeistert, dass Donald Trump nun den israelisch-arabischen Friedensprozess steuert….
Kommentar: Schlimm, dann müssten auch die Bonzen was arbeiten!! W.D.


Video des Tages:

Totes Meer

Das heutige Video führt uns wieder einmal an das Tote Meer. Diesmal sehen wir ein paar Kunstwerke der Natur aus Salz.

Hier das Video!


Palästinenser aus Hebron:

Gesteht Mord an der 19-jährigen Ori Ansbacher

Am Wochenende wurde eine junge Frau mit Anzeichen gewaltbedingter Verletzungen am Stadtrand von Jerusalem tot aufgefunden. Der Leichnam wurde kurz darauf als die 19-jährige Ori Ansbacher aus der Siedlung Tekoa identifiziert. Ansbacher war ehrenamtlich in einem Jugendzentrum außerhalb der Stadt tätig und wurde seit Donnerstagmorgen als vermisst gemeldet. Ein Palästinenser namens Arat Irfayia (29) aus Hebron, der sich illegal in Israel aufhielt, bekannte sich nur einen Tag später zu dem Mord….
Kommentar: Jetzt ist die Familie dank EU-Hilfe mit einer Rente versorgt!! W.D.


BERICHT:

DUTCH GOVERNMENT FINANCED B’TSELEM REPORT ATTACKING SUPREME COURT

The Dutch government commissioned and financed a B’Tselem report attacking the Israeli Supreme Court about its decisions and construction planning in the West Bank, according to a Monday morning report by the daily Israel Hayom, which claimed to have a copy of the document detailing the agreement. According to the agreement, the left-wing NGO received some 176,000 euros from the Dutch government to compose a report that would include criticism of Supreme Court decisions under the headline „Expulsion of Palestinian Communities from Their Land“….
Kommentar: So will die linke Linke Israel zerstören, damit die Araber die Israelis ins Meer treiben können!! W.D.


DIE ANTISEMITEN TRIUMPHIEREN:

NETHERLANDS TO LET PALESTINIANS REGISTER BIRTHPLACE AS WEST BANK, GAZA

The Netherlands will soon allow Palestinians living there to register their birthplace as West Bank or Gaza, instead of referencing Israel or nothing. Palestinians born in east Jerusalem can also register the West Bank as their place of birth. It’s a step that underscores the Netherlands acceptance of the pre-1967 border lines as the future boundaries of a Palestinian state and the country’s disavowal of Israeli sovereignty in east Jerusalem….
Kommentar: Kann man sich in den Niederlanden auch als Spanier, geboren im den spanischen Niederlanden, registrieren lassen?? W.D.


NEUE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE:

ILHAN OMAR ACCUSES AIPAC OF PAYING POLITICIANS TO BE PRO-ISRAEL

US congresswoman Ilhan Omar, a famed Boycott, Divestment and Sanctions (BDS) supporter, pointed an accusatory finger at the American Israel Public Affairs Committee (AIPAC), saying the organization is paying American politicians to be pro-Israel. Omar made the comment in a tweet on Sunday evening American time sparking immediate backlash, with tweeters accusing Omar of going down a slippery slop by linking AIPAC with the negative antisemitic stereotype of Jewish people’s false obsession with money….
Kommentar: Entweder tiefer Hass auf die Juden oder sie ist sauer, weil man ihr noch kein Geld angeboten hat!! W.D.


TONY BLAIR:

HOW IS ANTISEMITISM IN LABOUR PARTY TOLERATED?

Former UK Prime Minister and Labour Party Leader Tony Blair criticized the party for its heavy use of antisemitic rhetoric in a Sky News interview on Sunday, asking, „How can we say it’s tolerable to have a certain level of antisemitism?“ After being asked by the interviewer about the heavy criticism of antisemitism in the party, Blair responded that they „should eradicate antisemitism for the Labour Party.“ „We’re supposed to be a progressive political party,“ Blair explained. „Yes, there are parts of the left, not the whole of the left, that have a problem with antisemitism, and you see this in their attitudes to the State of Israel.“….


MOSSAD, MI6:

SMUGGLED IRANIAN NUCLEAR SCIENTIST TO THE UK

Mossad, British secret services and the CIA extracted an Iranian nuclear scientist out of Tehran and provided him with a safe haven in the US, the Daily Mail reported on Sunday. The Iranian scientist is thought to have been smuggled into the UK on an inflatable boat alongside other Iranian migrants who crossed over to Lydd at the beginning of 2019. The plan is said to have been drawn up in October when the Mossad helped the 47-year-old technician escape to Turkey, and from that location he joined the flux of Iranian immigrants attempting to reach the UK….
Kommentar: Unsere Gutmenschen sind entsetzt!! W.D.


ARAB MK AHMED TIBI:

90% OF WEAPONS IN ARAB TOWNS ‚TRANSFERRED FROM IDF‘

Ahmed Tibi, leader of the Arab-Israeli leftist Taal party, spoke on the coming elections on Sunday evening in i24 News, taking the opportunity to claim that 90% of weapons in Arab towns used in local violence „are being transferred from IDF bases“.


PA RESPONDS TO PAY-FOR-SLAY:

WILL NOT ACCEPT MONEY IF DEDUCTIONS MADE

Israel’s decision to deduct money from tax and tariff revenues it collects on behalf of the Palestinian Authority will lead to anarchy in the West Bank, Palestinian officials in Ramallah warned on Sunday. The warning came after Prime Minister Benjamin Netanyahu told the weekly cabinet meeting earlier in the day that Israel will deduct money from the taxes and tariffs it collects monthly on behalf of the PA, which it then uses to pay security prisoners and families of Palestinians who were killed while carrying out attacks against Israelis….
Kommentar: Man muss doch die Terroristen unterstützen!! Sie wählen dann die Spender, falls mal eine Wahl stattfindet!! W.D.


It wanted to normalize ties:

Bahrain said to have informed Israel two years ago

Bahrain informed Israel more than two years ago that it was interested in normalizing relations, an Israeli TV station claimed Sunday, amid persistent reports that Israel has been close to establishing ties with an Arab state. According to a report on Israel’s Channel 13 news, Bahrain’s Foreign Minister Khalid bin Ahmed Al Khalifa held a clandestine meeting with former foreign minister Tzipi Livni on the sidelines of the 2017 Munich Security Conference….


Carl Laemmle:

He put Dracula on the big screen, and saved hundreds of Jews from a real monster

After losing control of the movie studio that introduced audiences to Dracula and Frankenstein, Carl Laemmle had a vital final mission. Formerly the head of what is today Universal Pictures, Laemmle worked to save fellow Jews from Hitler in the 1930s, despite opposition from the US State Department. By the time of his death in 1939, he had rescued over 300 Jewish families….


‚PALESTINE WILL BECOME THE WORLD’S GHETTO‘:

How a curious love triangle spurred UK’s cabinet to pass the Balfour Declaration

There was only one Jewish member among the British Cabinet when it debated Chaim Weizmann’s request that it back the establishment of a Jewish homeland in Palestine during the summer and autumn of 1917. But Edwin Montagu, who was born 140 years ago this month, was not, as might have been expected, the strongest advocate of what soon became known as the Balfour Declaration. Actually, he was its most bitter adversary….


 

Aktuelles vom 09. Februar 2019 – 04. Adar 5779 – Teruma

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


FRANKFURTER ANTHOLOGIE:

Else Lasker-Schüler: „Mein Volk“

In den „Hebräischen Balladen“, Else Lasker-Schülers berühmtestem Lyrikband, hat „Mein Volk“ eine besondere Stellung. Meist handeln die Balladen von einzelnen Gestalten aus dem Volk, von dem hier die Rede ist – von Joseph und Moses, von Abigail und Esther, von Jakob und der Sulamith. Hier aber dichtet sie über das Volk selbst: An ihm vollzieht Gott seine Taten, er schreibt sie in das heilige Buch und gibt es ihm am Sinai als seine Lehre….


Konflikte:

14-Jähriger bei Konfrontationen an Gaza-Grenze erschossen

Ein 14-Jähriger ist nach palästinensischen Angaben bei gewaltsamen Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten an der Gaza-Grenze erschossen worden….
Kommentar: Er wäre besser in die Schule gegangen!! W.D.


Bild der Woche:

Krabbelgruppe

Machen die Mittagsschlaf? Quatsch. Diese Schüler bereiten sich auf den Militärdienst in Israel vor. Dazu haben sie sich für ein Trainingscamp angemeldet, machen dort Sport und Übungen. So wie hier, wo die Gruppe eine Sanddüne hochrobben muss – und das, ohne die Arme zu benutzen….
Kommentar: Fitness ist immer gut!! Den muskelbepackten Mann, Lupe benutzen!!, entdeckt man erst, wenn man das Bild anklickt!! W.D.


Viel Schatten, wenig Licht: 

Irans islamische Revolution wird 40

Eine vom Klerus geführte Revolution hat am 11. Februar 1979 den Schah gestürzt. Die Monarchie im Iran wurde kurz danach durch die Islamische Republik ersetzt. Die 40 Jahre seither fasste der iranische Satiriker Ali Mirfattah in einem Satz zusammen: «Aus den Monarchisten wurden keine islamischen Revolutionäre, aus vielen Revolutionären aber Monarchisten.» Irans einflussreicher Klerus sieht das natürlich ganz anders. Für ihn steht das Volk weiterhin zum islamischen System….
Kommentar: Nach dem Motto für die Landbevölkerung: Hungern für die Revolution, äh Mullahs!! W.D.


Springer-CEO Mathias Döpfner:

«Viele Journalisten verhalten sich zutiefst unjournalistisch»

Für Mathias Döpfner beschreibt der Fall Relotius die Probleme eines ganzen intellektuellen Milieus: Viele Journalisten schreiben für die Kollegen statt für die Leser. Während das Establishment die Political Correctness auf die Spitze treibe, radikalisiere die AfD-Szene ihre Ressentiments. Dagegen hilft nach Döpfner nur eins: Neugier auf die Wirklichkeit….
Kommentar: Auch ein Beispiel: Für Berichte, durch Korrespondenten, aus Israel, egal zu welchem Thema, musste für die Chefredaktion mindestens ein Bild mit Ultraorthodoxen dabei sein!! W.D.


DINA SAMTE IN HALBFINAL-SHOW:

Bnej-Menashe-Sängerin mit Auftritt am Eurovision Song Contest

Die in Indien zur Welt gekommene Jüdin Dina Samte steht in diesem Frühling auf der ganz grossen Bühne. Die blinde Sängerin gehört zu den Bnej Menashe, die man auf den israelischen Stamm Manasse zurückführt. Der Eurovision Song Contest findet in diesem Jahr in Tel Aviv statt….


Exil und Heimat:

Jüdisches Leben in Shanghai

Bis Sommer 1939 nahm Shanghai Juden aus Europa auf, die vor den Nazis flohen. Die Gemeinde wuchs in dieser Zeit auf bis zu 20.000 Mitglieder an. Auch heute gibt es jüdisches Leben in der chinesischen Millionen-Metropole. Es ist ein Sonntagnachmittag in der jüdischen Gemeinde von Shanghai. Der US-Amerikaner Shalom Greenberg ist hier der Rabbiner….


Bundeswehr übt mit Kampfdrohnen*innen:

Kritik an Drohnen-Ausbildung*innen

Die Bundeswehr*innen hat in Israel mit der Ausbildung*innen von Drohnenpilot*innen begonnen. Friedensaktivist*innen warnen vor den Folgen*innen. Vor wenigen Tagen*innen hat die Bundeswehr*innen in Israel mit der Ausbildung*innen von Drohnenpilot*innen begonnen. Kritisch sehen das die Friedensaktivist*in Elsa Rassbach, die Ärtz*in Susanne Grabenhorst und die Medizinstudent*in Claudia Böhm. Daher wollen sie auf die humanitären Auswirkungen*innen von Kampfdrohneneinsätzen*innen aufmerksam machen….
Kommentar: Habe die unvollständige Umsetzung*innen der Gender*innen-Richtlinie ergänzt!! W.D.


Israel – ESC:

Durststrecke mit einer Oase

In Tel Aviv wird Israel als Gastgeber seine 42. ESC-Teilnahme feiern. Sein Debüt gab das Mittelmeer-Land 1973 in Luxemburg. Israels TV-Anstalt IBA durfte an der zunächst europäischen Fernsehshow teilnehmen, weil die 1950 gegründete European Broadcasting Union, kurz EBU, immer schon ein öffentlich-rechtliches TV- und Radionetzwerk über die geografischen Grenzen Europas hinaus war….


Moskau:

Israel muss Attacken auf souveränes Syrien stoppen

Der russische Vize-Außenminister Sergej Werschinin hat den Stopp der israelischen Angriffe gegen Syrien gefordert. Dadurch wird die Lage in der Region laut dem Diplomaten nur noch schlimmer. „Was die jüngsten israelischen Attacken angeht, haben wir erklärt, dass solche willkürliche Angriffe auf das souveräne syrische Territorium gestoppt werden sollten“, so Werschinin….
Kommentar: Was soll das Wort: willkürlich?? Warum wird auf dem Bild ein russischer Bomber gezeigt?? Und warum hilft Moskau dem in Russland verhassten Islam in Syrien?? W.D.


Antisemitismus in Düsseldorf:

„Es ist schlimmer als wir dachten“

Sie war die erste ihrer Art in NRW. Vor anderthalb Jahren ging in Düsseldorf eine Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit an den Start, die den Schwerpunkt Antisemitismus setzte. Sie zählt zu den 13 auf Diskriminierung spezialisierten vom Land geförderten Integrationsagenturen und ist Teil der Sozialabteilung der Jüdischen Gemeinde in Düsseldorf. Im Gespräch mit unserer Redaktion zog das Team in seinem Büro an der Bankstraße 57 erstmals Bilanz….


DIE WÜSTE LEBT:

Zelten im Land der Bibel

Für fünf Tage reisten 17 Deutsche in die südisraelische Negev-Wüste, um sich auf ein Pilotprojekt des Arbeitskreises Israel einzulassen. Dabei sahen sie an vielen Stellen, dass die Wüste trotz harter Bedingungen kein lebensfeindlicher Ort ist….


VIDEO-KOMMENTAR:

Jüdische Mehrheit oder biblische Grenzen

In einem Video-Kommentar spricht Israel Heute Chefredakteur Aviel Schneider über die Bevölkerungszahlen in Israel. Im heutigen israelischen Staat gibt es eine jüdische Mehrheit von 80 Prozent….

Hier das Video!


Video des Tages:

Made in Israel

Israel hat viele Gesichter. Das heutige Video zeigt uns das Land aus einem etwas anderen Blickwinkel….

Hier das Video!


GAZA-GRENZE:

14-jähriger Verwandter des Hamas-Chefs erschossen

An den wöchentlichen gewaltsamen Protesten an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel haben an diesem Freitag nach Behördenangaben rund 8.000 Menschen teilgenommen. Zwei Palästinenser sind von israelischen Scharfschützen erschossen worden. Unter ihnen war auch ein 14-jähriger Junge. Nach Angaben des israelischen Rundfunks, unter Berufung auf palästinensische Quellen, handelte es sich bei dem 14-Jährigen um einen Enkel der Schwester des Chefs der militanten Hamas-Organisation im Gazastreifen, Ismail Haniye….
Kommentar: Die Hamas hat immer noch genug Geld um die „Demonstranten“ zu bezahlen!! Es gibt auch immer noch genügend Altreifen um die Umwelt mit Feinstaub, Kohlendioxid und Schwefeldioxid zu vergiften!! W.D.


ÄTHIOPISCHE JUDEN:

THOSE WE’VE LEFT BEHIND…

After being stranded in Gondar for 12 years awaiting permission to make aliyah, Emey will be arriving in Israel on February 13. She’ll be coming with her husband and three of her children, finally to be reunited with an older daughter who was allowed to move here 10 years ago and whom she hasn’t seen since. It should be a day of unmitigated joy….


MEDIZIN:

ADVANCED PROCEDURES BRING HOPE TO COUPLES WITH GENETIC DISEASES

Deep inside Jerusalem’s Shaare Zedek Medical Center, a dedicated team of doctors, technicians and geneticists, armed with an alphabet soup of treatments with names like IVF, PGD and PGS, spend their days helping couples overcome serious fertility issues. Shaare Zedek, which has been providing medical care to Jerusalem since 1902, is on the cutting edge of assisted reproductive technologies, making the miraculous seem almost routine….


ANALYSE:

HOW THE BIBLE BECOMES RELEVANT WITH MODERN DAY INTERNATIONAL LAW

A few months ago, the United States returned to the Philippines the Balangiga bells that were taken as spoils from a victorious battle in 1901. This was the latest of incidents in which one nation successfully demanded the restoration of property seized in battle from years beforehand. In this column, we’ll review the halachic attitude toward taking war booty, while in the next column, we’ll discuss the obligation of returning property seized in warfare….


GEFASST:

SUSPECT IN THE MURDER OF ORI ANSBACHER ARRESTED NEAR RAMALLAH

IDF and police forces have arrested a Palestinian suspected in committing the brutal murder of 19-year-old Ori Ansbacher, according to the police spokesperson’s unit. The suspect has been arrested near Ramallah, and was reported to be living in Hebron. Ansbacher’s body was found in Ein Yael in Jerusalem on Thursday. Her remains were laid to rest on Friday in her home-town of Tekoa in Gush Etzion….


DANON TO UNSC PRESIDENT:

CONDEMN PA’S TERROR IN LIGHT OF ANSBACHER’S DEATH

„Condemn the barbaric murder and act firmly against the PA’s culture of terror“ Israeli Ambassador to the United Nations Danny Danon demanded of the UN Security Council President on Friday. Following the brutal murder of 19-year-old Ori Ansbacher, whose body was found in Ein Yael in Jerusalem on Thursday, Danon called for an urgent meeting with Anatolio Ndong Mba, the Equatorial Guinea ambassador to the United Nations, currently serving as the president of the Security Council, and demanded that the Council publicly condemn the terrorist attack in Jerusalem….
Kommentar: Das wäre aber gegen die „POLITICAL CORRECTNESS“ der Gutmenschen in der UNO!! W.D.


ISRAELI WATCHDOG TO FACEBOOK:

REMOVE ABBAS‘ PARTY’S PAGE – EXCLUSIVE

An Israeli watchdog group has submitted a request to Facebook CEO Mark Zuckerberg to close down Fatah’s official Facebook page. In a letter, sent to Zuckerberg Thursday – and reviewed first by The Jerusalem Post – Palestinian Media Watch (PMW) CEO Itamar Marcus and Head of Legal Strategies Maurice Hirsch claim that Palestinian terrorists carried out terrorist attacks in 2018 “influenced by Fatah’s glorification of murder and its promotion of violence on its Facebook page”….
Kommentar: Man muss doch die „armen, entrechteten, enterbten und friedliebenden“ Araber unterstützen!! Sie haben doch nur dreimal einen Krieg angefangen und dreimal verloren!! Deshalb muss man ihnen mehr zurückgeben als man verloren hat!! (Für Gutmenschen: das ist satirisch gemeint!!) W.D.


RESTAURANT-BESUCH:

EXTREME KOSHER

I must have walked past the distinctive building on the corner of Ahad Ha’am and Nahalat Binyamin a hundred times without ever stepping foot inside. So I was happy to get the opportunity finally to enter the sanctum known as L’Entrecote and appreciate the handsome interior, with dark wood furnishings, leather chairs and an indoor brick wall. There is only one specialty cocktail (NIS 39) on the entire alcohol menu: cranberry juice and fresh berries with your choice of premium vodka: Absolut or Finlandia….


PARASHAT TRUMA:

THREE CROWNS AND ONE MORE

This week’s Torah portion, Truma, deals with the plans for the Tabernacle (Mishkan) – the temporary temple that accompanied the Jewish nation on its wanderings – and the vessels, or ritual objects, it contained. The plans are described in great detail, so they “invite” the sages of the midrash to find clues and guidance in them. We will explore one of the messages the sages found….


LISE MEITNER:

The forgotten Jewish woman of nuclear physics who was denied a Nobel Prize

The physical process by which very large atoms like uranium split into pairs of smaller atoms – is what makes nuclear bombs and nuclear power plants possible. But for many years, physicists believed it energetically impossible for atoms as large as uranium (atomic mass = 235 or 238) to be split into two. That all changed on Feb. 11, 1939, with a letter to the editor of Nature – a premier international scientific journal – that described exactly how such a thing could occur and even named it fission. In that letter, physicist Lise Meitner, with the assistance of her young nephew Otto Frisch, provided a physical explanation of how nuclear fission could happen….


OHNE WIRKUNG:

In message to Hezbollah, UN tells Lebanon to stay out of foreign conflicts

The UN Security Council called on all Lebanese parties Friday to implement a policy disassociating themselves from any external conflicts “as an important priority,” a statement that appears clearly aimed at Hezbollah which has sent fighters to Syria….
Kommentar: Auf die Missachtung der UN-Resolution auf Entwaffnung der Hisbollah wird natürlich nicht eingegangen!! W.D.


FACE OFF: (mit Bild)

Gucci pulls ‘blackface sweater’ from stores after complaints

Gucci has apologized after complaints that a wool sweater with an oversized collar designed to cover the face resembled blackface makeup, and said the item had been pulled from its online and physical stores….
Kommentar: Und das für $$ 890!! W.D.


NEW MEDIUM-RANGE BALLISTIC MISSILE:

Israel said to find new Iranian precision missile factory in northwest Syria

Israel has discovered a new ambitious precision missile factory being constructed by Iran in Syria together with the Syrian government and Lebanese terror group Hezbollah, after Israel bombed and destroyed a previous one, an Israeli TV network reported Thursday evening. The report on Channel 12 said the new factory was recently built near the northwestern city of Safita in hopes that Israel wouldn’t discover it in the location, which is far from previous Iranian sites struck by Israel elsewhere in Syria….
Kommentar: Dafür hat der Iran Geld, aber keines für seine Bauern!! W.D.


VORWAHLEN LIKUD:

Declaring triumph, Sa’ar thanks Likud voters for ignoring PM’s accusations

Gideon Sa’ar, the former no. 2 of the ruling Likud party, on Wednesday afternoon took the fifth slot on the party’s Knesset slate, after returning to politics from a four-year hiatus to run in the party’s Tuesday primaries. One of the biggest obstacles on Sa’ar’s road back to prominence in the party was Likud’s chairman, Prime Minister Benjamin Netanyahu….


 

Aktuelles vom 08. Februar 2019 – 03. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


UMSTRITTENES PROGRAMM:

Iran stellt neue Mittelstreckenrakete vor

Der Iran hat wenige Tage vor dem 40. Jahrestag der islamischen Revolution eine neue Mittelstreckenrakete vorgestellt. Die Boden-Boden-Rakete „Desful“ mit einer Reichweite von 1000 Kilometern sei in einer unterirdischen Fabrik präsentiert worden, meldete die Nachrichtenagentur Isna am Donnerstag. In der Produktionsstätte würden ballistische Raketen für die Revolutionsgarden, eine Eliteeinheit des Militärs, hergestellt. Der Ort der Fabrik wurde geheim gehalten….
Kommentar: „Unterirdische Fabrik“, da klingelt es bei mir im Hinterkopf!! Das war doch schon einmal?? W.D.


Libanon:

Auf sie ist Verlass

Nachdem die Regierungsbildung im Libanon ganze neun Monate in Anspruch genommen hat, macht das mühsam zusammengestellte Kabinett in Beirut nun mit einer Premiere Schlagzeilen: Die frühere Finanzministerin Raya Haffar al-Hassan wird die erste Innenministerin der arabischen Welt. In ihrer Antrittsrede versprach die 52-jährige Sunnitin, für Stabilität und Sicherheit zu sorgen – ohne dabei Menschenrechte oder Meinungsfreiheit einzuschränken….
Kommentar: Wann und wo hat Israel gegen den Libanon im Dezember eine Offensive gestartet?? W.D.


UN-Expertin:

Saudi-Arabien behinderte Khashoggi-Ermittlungen

Die saudischen Behörden hätten keine sorgfältige Untersuchung des Tatorts ermöglicht, berichtete Agnes Callamard. Die Expertin, die dem UN-Menschenrechtsrat über Massentötungen und Hinrichtungen berichtet, hatte Ermittlungen in der Türkei vorgenommen. Die Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi verlange die „dringliche Aufmerksamkeit der internationalen Gemeinschaft, einschließlich der Vereinten Nationen“, forderte sie nun in Genf. Callamard war Ende Januar in die Türkei gereist und hatte sich dort unter anderem mit dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu getroffen….


RBZ WIRTSCHAFT:

Moslems kontra Juden?

Was passiert, wenn ein alter Jude auf engagierte junge Moslems trifft? Noch dazu, wenn dieser Israeli ein Buch geschrieben hat, das sich mit muslimisch geprägtem Antisemitismus befasst? Antwort: Es wird debattiert und gestritten – aber stets mit Toleranz und Respekt vor dem Gegenüber. So wurde der Auftritt von David Ranan im Regionalen Bildungszentrum (RBZ) Wirtschaft zur demokratischen Lehr- und Lernstunde….


NRW-Ministerpräsdient Laschet über die Jerusalem Foundation:

„Israel ist Teil unserer Geschichte“

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet ist seit 2018 ehrenamtliches Mitglied der Jerusalem Foundation Deutschland. Ihm ist es wichtig, den interreligiösen Dialog auch in NRW zu stärken, wie durch den Jugendaustausch mit Israel….


Die verkleideten Pilger: 

Anti-israelischer Tourismus (Teil 2)

Der Bericht von NGO Monitor zeigt die Beteiligung von EAPPI und ÖRK an der Förderung der antisemitischen Boykottkampagne BDS auf. Darüber hinaus weist das gesammelten Material, des DMU-Projekts noch eine Reihe von Aktivitäten vor Ort nach: Die Unterstützung von Terrorismus, die Überwachung der Aktivitäten von Sicherheitskräften, die Dokumentation von Soldaten und Polizei sowie Unterstützung für Unruhen und Aufstände in jüdischen Gemeinden sowie auf Hauptstraßen, die durch das Westjordanland verlaufen….
Kommentar: Es sind halt Gutmenschen!! W.D.


Duale Hochschule Mosbach:

Ausstellung soll zu Diskussionen über Israel anregen

Statt erwarteter 50 Gäste kamen am Mittwochabend 120 Gäste in die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach, um die Eröffnung der Ausstellung „1948“ über die Staatsgründung Israels mitzuerleben. Das bedeutete für die Hausmeister erst einmal weitere Stühle herbeizutragen und für Hochschulleiterin Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann ein „breites Publikum für eine etwas andere Ausstellung in unserem Haus“. Denn bislang habe man vor allem Kunstausstellungen gezeigt. „Dass es rege Diskussionen geben wird, bin ich mir sicher“, unterstrich die Rektorin. Das hätten bereits die ersten Reaktionen nach dem Aufbau gezeigt….


Israelbesuch:

Van der Bellens unbegründetes Bauchweh

Wenige Stunden vor der Abreise fühlte sich Bundespräsident Alexander Van der Bellen beinahe wie zu Hause: „Eigentlich sind wir schon wieder ein bisschen in Österreich“, scherzte er bei seinem Besuch in den Räumen des Zentralkomitees der Juden aus Österreich (ZKJÖ) im Zentrum Tel Avivs. Fast alle, die am Donnerstagvormittag hier zusammenkamen, stammen aus Österreich. Fast alle sprechen fließend Deutsch. Sie sind Überlebende des Holocaust und haben sich ein neues Leben in Israel aufgebaut….
Kommentar: Lest mal die Kommentare!! W.D.


IRAK IST „JUDENREIN“:

Im Januar 1969 feierten 500.000 Iraker die Hinrichtung von 9 Mitgliedern der jüdischen Minderheit 

Am diesjährigen 27. Januar, dem Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, hätte auch einem anderen Ereignis aus der Geschichte der mörderischen Verfolgung der Juden gedacht werden sollen, das in der westlichen Welt so gut wie vergessen ist. Vor 50 Jahren, am 27. Januar 1969, wurden in Bagdad auf dem sogenannten „Platz der Befreiung“ vor den Augen einer riesigen Menschenmenge 14 unschuldige Menschen – neun Juden, drei Muslime und zwei Christen – gehängt, die fälschlicherweise der Spionage für Israel bezichtigt worden waren….


GUTMENSCHEN:

Die „taz“ und die israelische Armee

Am 24. Januar 2019 veröffentlichte Susanne Knaul in der „taz“ – das ist eine der Zeitungen, die den Israel-Hasser und Erdogan-Fan Martin Lejeune bekannt gemacht haben – eine moralische Unterstützung in geschriebener Form für die zu Recht kritisierte deutsche Dozentin, Frau Dr. Carola Hilfrich. Dr. Hilfrich heimste ihre berühmt-berüchtigten fünfzehn Minuten Ruhm damit ein, dass sie eine Studentin, die ihren Reservedienst bei der Zahal leistete, dafür gescholten hat, dass diese sich Beschimpfungen von einem arabischen Kommilitonen aufgrund ihrer Uniform nicht bieten lassen wollte….


„SUPERFOOD“-HYPE:

Warum Avocados gesund aber auch schädlich sind

Supergesund und superschädlich – Langsam scheint ihr Ruf Kratzer zu erleiden. Seit Jahren zählt sie immerhin zu den beliebtesten Nahrungsmitteln unter den Superfoods. Das liegt an ihrem leichten Geschmack, der Vielfakt ihrer Rezeptqualitäten und ihren wertvollen Inhaltsstoffen – und einer gelungenen Marketingstrategie….


Iran:

Deutschland verrät die USA und Israel

Auf die Kündigung des Atomabkommens durch US Präsident Trump reagiert Europa mit einer Zweckgesellschaft, die die Sanktionen des langjährigen atlantischen Freundes und NATO-Bündnispartners zugunsten des iranischen Schurkensystems unterhöhlen. Denn für die Entwicklung der EU-Wirtschaft sind die Umsätze mit dem Iran eigentlich viel zu klein um relevant zu sein….


Alfred Rosenbach:

Trauer um den Holocaust-Überlebenden

Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma trauert um den Holocaust-Überlebenden Alfred Rosenbach, der am 1. Februar 2019 in Schwalbach verstorben ist. Alfred Rosenbach war dem Zentralrat und seiner Arbeit Zeit seines Lebens eng verbunden….


Westaustralien:

Die vergessenen sieben Gräber von Broome

„Bis zur Zeit des westaustralischen Goldrausches leben nur eine Handvoll Juden in dem riesigen australischen Bundesstaat“, schreibt die Historikerin Suzanne D. Rutland in ihrem Standardwerk „Edge of the Diaspora – Two Centuries of Jewish Settlement in Australia“. Zwischen 1890 und 1911 nahm die jüdische Bevölkerung jedoch rapide von etwa 80 auf rund 1.800 zu. Bei diesen Zuwanderern handelte es sich überwiegend um russische Juden und nur wenige kamen aus dem damaligen englischen Mutterland….


ANALYSE:

Israels allgemeines Gesundheitssystem steht vor dem Zusammenbruch

Israel wird oft für seine hervorragende Gesundheitsfürsorge angepriesen. Aber hier in Israel schimpfen die Leute heutzutage eher über das Gesundheitssystem, als es zu loben. In den letzten Wochen gab es auf Titelseiten der Lokalzeitungen immer wieder Schlagzeilen über den bevorstehenden Zusammenbruch des Gesundheitssystems. Nun, es ist Wahlkampfzeit, und das Aufzeigen der Probleme im Gesundheitssystem ist für die linksgerichteten Medien ein wirksames Mittel, um sich gegen die derzeit rechtsgerichtete Regierung zu wehren. Aber das macht diese Probleme nicht weniger real….


Rabbiner und Pastoren versuchen gemeinsam:

Das israelisch-arabische Zusammenleben voranzutreiben

Die Golfstaaten des Persischen Golfs sind jetzt eher bereit, offen über ihren Wunsch zu sprechen, Beziehungen zu Israel aufzunehmen, ein Thema, das bisher nur hinter verschlossenen Türen angedeutet wurde. „Die Minister der Vereinigten Arabischen Emirate freuen sich auf Beziehungen zu Israel“, sagte der US-Rabbiner Marc Schneier der Jerusalem Post bei einem Anruf aus Abu Dhabi. „Es war keine Frage, ob, sondern eine Frage, wann“, sagte er….


EL SALVADOR:

Der neue palästinensische „christliche“ Präsident ist ein Fan von Israel

Der neue Präsident von El Salvador ist ein Araber „palästinensischer“ Abstammung. Er ist auch ein Fan des jüdischen Staates. In der kleinen zentralamerikanischen Nation leben 100.000 palästinensische Migranten. Zwar ist es unklar, wie die meisten von ihnen den israelisch-palästinensischen Konflikt sehen, aber wir wissen, dass der gewählte Präsident Nayib Bukele kein Problem hat, Beziehungen zum jüdischen Staat aufzubauen….


WAHLEN 2019:

Aufregung bei den internen Wahlen der größten Partei Israels

Die größte Partei Israels, der Likud, hielt Stichwahlen ab, um die Listenplätze für die bevorstehenden Parlamentswahlen am 9. April festzulegen. Im Tel Aviver Ausstellungsgelände und an 113 anderen Orten im ganzen Land waren die Wahlurnen von 10 Uhr morgens bis 22 Uhr abends offen. Obgleich es am Abend regnete, war der Andrang bis zuletzt groß. Von 120.000 eingetragenen Parteimitgliedern hätten 57%, also etwa 70.000 Likud-Mitglieder, gewählt….


IRAN:

BUILDS NEW SECRET MISSILE SITE IN SYRIA FOR HEZBOLLAH

Iran, Syria and Hezbollah are establishing a missile factory on the outskirts of the Syrian town of Safita, Israel revealed on Thursday according to Channel 12. Israel’s strategy, according to the report, is to make the efforts public to thwart the construction and success of the factory, which is supposed to be where Iran will turn Hezbollah’s missiles into precision-guided munitions, capable of striking targets in the Jewish state with unprecedented accuracy….
Kommentar: Keiner unserer Gutmenschen glaubt das!! W.D.


ANALYSE:

THE MIDDLE EAST’S TECTONIC SHIFTS

There is a tendency to view the Middle East as largely unchanging, now that the chaos unleashed after the Arab Spring appears to have dissipated. It’s the status quo – again. Gaza is still Gaza. Iraq is Iraq. Egypt is Egypt. But that analysis ignores the tectonic shifts which have taken place in the last few decades. Regimes may appear the same, but in fact, the instability of recent years has had major effects. The region is now at a crossroads no less important than during the decline and fall of the Ottoman Empire 100 years ago….


VOICES FROM THE ARAB PRESS:

THE POPE’S VISIT TO THE LAND OF PEACE

There is no better country in the Arab world to host a papal visit than the United Arab Emirates. The arrival of Pope Francis to Abu Dhabi last week marked the first visit of a pontiff to a Gulf state – and it came at a good time. During his tenure as archbishop, Pope Francis has proven in his statements, messages and speeches that he is a man of peace, dialogue, interfaith, and friendship to Muslims around the world….


COGAT WARNS:

PALESTINIANS ABANDON CHILDREN AT EREZ CROSSING

A four year old Palestinian child was abandoned by his father at Erez crossing on Tuesday, COGAT [Coordinator of Government Activities in the Territories]  said in a press release on Thursday. After leaving his child with a stranger, the father chose to remain in Israel illegally. The numbers of Palestinian parents entering Israel with children in need of medical care and abandoning them at Erez Crossing are on the rise, COGAT warns. „As a father myself I can’t understand how a parent leaves his child with stranger,“ said COGAT officer Col. Iyad Sarhan….


PALESTINIAN ARRESTED:

AFTER EXPLOSIVE, WEAPONS FOUND IN EAST JERUSALEM HOME

A 40-year-old Palestinian resident of east Jerusalem was arrested on Thursday after Israel Police, Border Police and the IDF raided his home finding weapons and an improvised explosive. Police searched the house of the suspect as part of a targeted and planned operation. „When we searched his room, the police dog found a box containing an improvised pipe bomb, ammunition, an air rifle, a handgun, and other items, including gunpowder and an iron pipe, which can be used to prepare additional pipe bombs,“ the Israel Police spokesperson said….


ISRAELIS UNTER SICH:

HIGHER EDUCATION COMMITTEE BLOCKS MEDICAL SCHOOL AT ARIEL

The future of Israeli healthcare took a blow on Thursday when the Council for Higher Education voted against the establishment of a medical school at Ariel University. “This was to be an essential and critical component in increasing the number of medical students in Israel,” said Deputy Health Minister Yaakov Litzman regarding the decision. According to the Israel Medical Association, Israel faces a severe healthcare crisis, largely due to a lack of both licensed medical personnel and training vacancies for students….


Kushner, Greenblatt to visit Mideast:

To seek backing for peace plan

White House senior adviser Jared Kushner and other administration officials are headed to the Middle East later this month to brief diplomats in at least five countries on the economic section of a US proposal for peace between Israel and the Palestinians. Kushner, who is US President Donald Trump’s son-in-law, will be joined by US Mideast envoy Jason Greenblatt, US envoy on Iran Brian Hook and other administration officials who have worked on the economic part of the plan….


WAHLEN 2019:

Israel election law ‘screams out’ for update to thwart online abuse, judge warns

The chairman of the Central Elections Committee on Thursday appealed to the Israeli media to help protect the April 9 national elections from illicit foreign interference by, among other precautions, refusing to report news from anonymous sources. Supreme Court Judge Hanan Melcer said current election law, which does not extend to digital media the basic transparency requirements that have long been applied to traditional media, “screams out” to be updated….


Austrian Jewish leader:

No reason for Israel to end boycott of far-right FPOe

It is up to the Israeli government to decide how to deal with the Austrian far-right Freedom Party, the head of the country’s Jewish community said this week, indicating his support for Jerusalem’s boycott of the FPOe. He stressed that many of the party’s members still harbor deeply anti-Semitic sentiments, and that the leadership is not doing enough to act against them….


In south, red is the new black:

As scorched lands give way to annual flower craze

The incendiary kite launched from Gaza touched down in the Gvaram conservation area on November 2, 2018, launching a fire that raced across the rolling hills and quickly turned everything black. Walking across the blackened landscape of the 12,000 dunam (3,200 acres) of forests that burned in the area around the Gaza border, charred grasses crunched underfoot and the smell of smoke lingered in the air. Fires sparked by flaming balloons and kites launched from Gaza also burned 4,000 dunam (988 acres) of farmland….


START-UP:

Israeli GenCell to mass produce fuel-cell generators as demand surges

GenCell Energy, the Israel-based startup that makes fuel cell-based electricity generators, has entered an accord with Flex Ltd., a global provider of electronics manufacturing services, to mass produce the fuel-cell based generators to meet the “strong growing demand” of customers globally for its products. GenCell will continue to produce the fuel cells at its facility in Petah Tikva, while Flex will integrate these into generators that will be produced at Flex’s manufacturing facility in Ofakim, Israel, and prepare them for shipping to customers globally, explained Rami Reshef, the CEO of GenCell by phone….


 

Aktuelles vom 07. Februar 2019 – 02. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


Dachau/Berlin:

Eklat in der KZ-Gedenkstätte

Die geplante Provokation ging völlig daneben: Am Montag besuchte der selbsternannte „Volkslehrer“ Nikolai Nerling aus Berlin, eine bekannte Größe in der deutschen rechtsradikalen Szene, die KZ-Gedenkstätte Dachau. Aber kaum hatte er in Begleitung eines weiteren Mannes und ausgestattet mit einer Kamera das Gelände betreten, wurde er von einer Referentin der Gedenkstätte erkannt: Mitarbeiter verwiesen ihn des Geländes, riefen die Polizei und zeigten ihn wegen Hausfriedensbruchs an….


KEIN LEICHTER GANG:

Merkel berät mit Visegrád-Staaten über Europawahl und Brexit

Dreieinhalb Monate vor der wichtigen Europawahl trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel in Bratislava mit den Regierungschefs Polens, Tschechiens, Ungarns und der Slowakei zusammen. Neben der Wahl Ende Mai dürfte auch der bevorstehende Austritt Großbritanniens aus der EU ein wichtiges Thema des Besuchs in der slowakischen Hauptstadt sein. Insbesondere Polen ist durch die Binnenwanderung vieler Arbeitskräfte vom Brexit stark betroffen….


Erdogan:

Verurteilt Gedenktag in Frankreich für Völkermord an den Armeniern

Die Türkei hat die Entscheidung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron scharf verurteilt, den 24. April zum „nationalen Gedenktag für den Völkermord an den Armeniern“ zu machen. Die Türkei verurteile jeden Versuch Macrons, „historische Ereignisse zu einer politischen Frage“ zu machen, erklärte der Präsidentensprecher Ibrahim Kalin am Mittwoch. Die Bezeichnung eines „armenischen Genozids“ sei eine „politische Lüge“….
Kommentar: Nach Ansicht des Islamisten Erdogan erlaubt: Mohamedanische Türken verbreiten den Islam mit Feuer und Schwert gegen die christlichen Armenier, die sich nicht bekehren lassen wollten!! W.D.


Rabbi Schneier:

Keine Nahost-Friedenslösung ohne die Golfstaaten

Der US-amerikanische Rabbi Marc Schneier glaubt, dass es keine Lösung des Nahost-Konflikts ohne die Beteiligung der Golfstaaten geben werde. Schneier, der Ratgeber im „König-Abdullah-Zentrum für interreligiösen und interkulturellen Dialog“ (KAICIID) in Wien ist, sagte im APA-Gespräch am Mittwoch weiters, „bis Ende 2019 werden ein oder zwei Golfstaaten diplomatische Beziehungen mit Israel haben“….


GAZA:

Israel reagiert auf Raketenangriff der Hamas

Neue Gefechte zwischen Israel und der Terrorgruppe Hamas! Aus dem Gaza-Streifen wurde am Mittwochabend eine Rakete auf israelisches Gebiet abgefeuert. Mindestens eine weitere Rakete soll laut den Berichten aus dem Gaza-Streifen auf Israel abgefeuert worden sein – sie landete aber auf der palästinensischen Seite der Grenze….


LANDWIRTSCHAFT:

Bayer, Netafim und Ben-Gurion-Universität kooperieren beim Einsatz digitaler Tools zur Optimierung der Tropfenbewässerung

Bayer, Netafim und BGN Technologies, das Technologieunternehmen der israelischen Ben-Gurion-Universität des Negev (BGU), gaben am Mittwoch auf der Fachmesse Fruit Logistica 2019 in Berlin bekannt, dass sie eine dreijährige Forschungskooperation unterzeichnet haben….


ISRAEL:

US-Armee will Iron Dome kaufen

Die US‐Armee will das mobile Raketenabwehrsystem Iron Dome von Israel kaufen. Das System solle erprobt werden, »um Mitglieder der US‐Armee im Einsatz gegen eine Vielzahl von indirekten Schussbedrohungen und Bedrohungen aus der Luft zu schützen«, hieß es in einer Stellungnahme der Armee vom Mittwoch. Es gehe um eine beschränkte Anzahl des Abwehrsystems, um den »kurzfristigen Bedarf« zu decken….
Kommentar: Die USA haben ja bei der Entwicklung mitgeholfen!! W.D.


Ein Faktencheck:

Der palästinensische Exodus, die UNRWA und das Recht auf Rückkehr

Haben die palästinensischen Flüchtlinge ein Recht auf Rückkehr? Und wenn ja, verhindert es eine Friedenslösung? Welche Rolle spielt das Uno-Flüchtlingshilfswerk dabei? Antworten auf die wichtigsten Streitfragen….


ISRAELBESUCH:

Der vergessliche Herr Van der Bellen

Kennen Sie diese Wand in Jerusalem, in die man kleine Zettel mit seinen Wünschen reinsteckt? Die …, wie heißt sie doch gleich? Ich komm‘ gerade nicht drauf. Der österreichische Bundespräsident Alexander van der Bellen kennt sie jedenfalls, hat sich sogar eine Kippa aufgesetzt und ein Zettelchen reingesteckt. Und ein Video davon drehen lassen vor dieser Dings, mir fällt der Name einfach nicht ein, vor dieser Mauer eben. Manchmal bin ich ein wenig vergesslich, fragen Sie meine Frau. Zum Glück erklärt uns der Präsident: „Sie erkennen vielleicht im Hintergrund den Felsendom, die Mauer, die Stützmauer, …“….


ANTI-ISRAELISCHE RESOLUTIONEN:

FDP lässt Bundestag über Abstimmungsverhalten bei den UN debattieren

Die FDP-Bundestagsfraktion fordert die Bundesregierung dazu auf, „sich in den Gremien und Sonderorganisationen der Vereinten Nationen (…) klar von einseitigen, vorrangig politisch motivierten Initiativen und Allianzen anti-israelisch eingestellter Mitgliedsstaaten zu distanzieren“. Das geht aus einem Antrag hervor, die die liberalen Parlamentarier bei einer Fraktionssitzung am Dienstag vergangener Woche beschlossen haben. Der Antrag liegt Israelnetz vor….
Kommentar: Da werden sich einige viele winden, weil ihr Antisemitismus, als „Israelkritik“ getarnt, auffliegen könnte!! W.D.


Video des Tages:

Itzhak Navon Bahnhof Jerusalem

Wir haben Ihnen hier schon einige Videos des neuen Bahnhofs von Jerusalem gezeigt ,doch das heutige Video ist ein besonders schönes von diesem ganz besonderen Bahnhof. Er befindet sich 80 Meter unter der Erde und ist damit einer der am tiefsten gelegenen Bahnhöfe der Welt….

Hier das Video!


WAHLEN 2019:

Vorwahlen des Likud

Gestern wählte die Likud-Partei ihre Liste für die kommenden Wahlen zur Knesset am 9. April. Nachdem der größte Teil der Stimmen nun gezählt wurden, müssen sich wohl einige Parteimitglieder vielleicht schon jetzt nach einem neuen Job umsehen, da sie den Ergebnissen zufolge kaum eine Chance haben werden, nach den Wahlen noch einen Patz in der Knesset zu haben. Doch die meisten der momentanen 30 Likud-Abgeordneten brauchen sich nicht allzu große Sorgen zu machen, ihr Platz in der Knesset scheint gesichert….


Demokratie in Gefahr:

Ein Aufruf zum Aufstand

Der Wahlspruch der Linken für den Wahlkampf 2019 lautet „Demokratie in Gefahr“. Jeder , der sich gegen Netanjahu und die Rechte stellt, fühlt sich verpflichtet, uns vor dem Ende des demokratischen Staates Israel zu warnen. Auf der Cybertech TLV 2019 Konferenz im vergangenen Monat sagte Erel Margalit, Gründer und Vorsitzender von “Jerusalem Venture Partners” (JVP) und ehemaliges Mitglied der Knesset in der Arbeitspartei, den Teilnehmern: „Bis zu den Wahlen kontrolliert Netanjahu, eine politische Persönlichkeit, die sich um Stimmen bemüht, die privaten Cyber Sicherheitssysteme, was eine klare Gefahr für die israelische Demokratie darstellt.”….
Kommentar: Was die Linken unter Demokratie verstehen sieht man aktuell in Venezuela!! W.D.


Die neuen Gesichter eines alten Hasses:

Antisemitismus im Jahr 2018

Das israelische Diaspora-Ministerium hat gerade seinen Jahresbericht 2018 über Antisemitismus veröffentlicht. Minister Naftali Bennet, vor den kommenden Wahlen eine aufstrebende politische Persönlichkeit , leitet das Ministerium und ist für die Erstellung des 112-seitigen Berichts über die erschreckenden neuen Trends im Antisemitismus auf der ganzen Welt verantwortlich. Aus diesem Bericht geht hervor, dass die Zahl der Antisemitismus -Vorfälle zunehmen und in vielen Ländern Rekordwerte erreicht haben. Bezüglich der Opfer antisemitischer Angriffe ist das Jahr 2018 weltweit ein Rekordjahr gewesen. war….


BERLIN:

Israels Botschafter verurteilt deutsche Unterstützung antiisraelischer Resolutionen

Israels Botschafter, Jeremy Issacharoff, kritisierte Deutschland ungewöhnlich heftig dafür, bei Abstimmungen in der UNO meist auf Seiten der Gegner Israels zu stehen. Er forderte Deutschland auf, dieses Wahlverhalten zu ändern. Im November letzten Jahres stimmte Deutschland in 16 von 21 Fällen im vergangenen November gegen Israel. Bei nur vier Resolutionen enthielt sich die Bundesrepublik. Issacharoff teilte der Jerusalem Post mit, er sei nun auch im Gespräch mit der deutschen Regierung über die Unterstützung der US-Sanktionen gegen den Iran….
Kommentar: Wie sagte schon G.G. völlig zu Unrecht?? W.D.


ESC 2019:

Madonna tritt beim Eurovision Contest auf

Während britische Künstler zum Boykott des Eurovision Contests aufrufen, der, nach dem israelischen Sieg, in diesem Jahr in Tel Aviv durchgeführt wird – freut sich Israel über die Zusage Madonnas, bei dem Event aufzutreten. Gerüchten zufolge will der Pop-Star dafür übrigens eine Million US-Dollar. Bezahlt wird die Mega-Gage von dem kanadisch-israelischen Philanthropen Sylvan Adams, der schon die Giro d’Italia ins Land brachte….
Kommentar: Wollen die Briten auch einen kulturellen Brexit?? W.D.


ISRAEL:

Die Start-up-Nation braucht neue Strassen

Tel Aviv und Umgebung sollen das Zentrum der Start-up-Nation Israel sein, die Gegend ist aber vor allem Zentrum für Staus. Insgesamt sollen Verkehrsstaus Israel, laut Angaben der israelischen Zentralbank, jährlich mehr als 35 Milliarden Schekel (9 Milliarden CHF, 8,5 Milliarden Euro) kosten. Die OECD bezeichnete die „fehlende Verkehrsinfrastruktur“ in einem Bericht von März 2018 als eine der grössten Herausforderungen Israels….


NASRALLAH:

I AM WILLING TO ASK IRAN FOR ANTI-AIRCRAFT WEAPONS FOR LEBANON

Hezbollah leader Hassan Nasrallah said Wednesday that he would bring anti-aircraft weapons to Lebanon from Iran in order to confront Israeli aircraft, calling on Beirut to accept the offer. “Will the Lebanese government dare to accept the Iranian proposals? Why should Lebanon remain afraid to cooperate with Iran?” Nasrallah said in a televised address marking the 40th anniversary of the Iran’s Islamic Revolution. “In the military field, wouldn’t people make an uproar and accuse Hezbollah of dragging Lebanon into war should the party shoot down an Israeli aircraft attacking Lebanon? I’m a friend of Iran and I’m willing to bring the Lebanese Army air defense systems from Iran to confront Israel,” he continued….
Kommentar: Wo bleibt die Meldung in deutschen Medien?? W.D.


WO BLEIBT ALLAHS HILFE?:

IRAN FAILS TO LAUNCH SECOND SATELLITE

Iran has failed its second attempt in recent weeks to launch a satellite into space, according to images released by two separate specialized spage imaging companies. On Thursday morning, several images released to US media by DigitalGlobe and Planet, which showed blackened scorch marks consistent with a launch or failed launch of a craft, were seen on a launch pad at the Imam Khomeini Space Center in Iran’s Semnan province. The pictures are said to have been taken by the specialized companies on Wednesday. Iran said that it would launch its Doosti, or “Friendship,” satellite into space to mark the 40th Anniversary of the Iranian revolution, which took place in 1979….


DIPLOMATS:

U.S. BLOCKS U.N. STATEMENT ON HEBRON MONITORS

The United States blocked a draft United Nations Security Council statement on Wednesday that would have expressed regret at Israel’s decision to eject a foreign observer force from the flashpoint Palestinian city of Hebron, diplomats said. Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu said last week he would not renew the mandate of the Temporary International Presence in Hebron (TIPH), accusing the observers of anti-Israel activity. Tensions between TIPH and the Jewish community in Hebron came to a head this summer after a TIPH staff member slashed the tire of a Jewish-owned vehicle in Hebron, after which TIPH’s legal counsel slapped a 10-year-old Jewish child. TIPH apologized and both staff members left the organization and the country….
Kommentar: Es heisst doch „Temporary“, also „zeitweilig“!! Oder heisst das „dauernd“?? W.D.


LONDON:

RECORD HIGH ANTISEMITIC INCIDENTS IN THE UK FOR 2018

The UK saw record levels of antisemitic incidents over the course of 2018, the Community Security Trust (CST) has reported in its annual review, forming a three year sequence of record-breaking levels of antisemitism in the country. According to the CST – a Jewish community organization that works in cooperation with the UK police – there were 1,652 reported incidents of antisemitism, a 16% rise from the 1,420 antisemitic incidents recorded by CST in 2017, which was itself a record annual total, as was the total of 1,375 incidents for 2016. President of the Board of Deputies of British Jews Marie van der Zyl described the figures as “very worrying for Jews living in the UK”….


EGYPT’S ALLEGED PLAN:

TO FUND JEWISH SITE RESTORATION MAY BE PROPAGANDA PLOY

Reports that Egypt will allocate $71 million to restore Jewish sites are inaccurate and might be part of a wider propaganda campaign aimed at propping up President Abdel al-Fattah al-Sisi, experts familiar with the project argue. Last month, Egyptian Antiquities Minister Khaled al-Anani announced that Sisi had earmarked the money to rehabilitate Jewish monuments and houses of worship in the country. He was quoted by local media as saying that this is a priority for Cairo „much like [upholding] Pharaonic, Roman, Islamic and Coptic heritage,“ and that the government „will not wait for any foreign party to grant finances“ for the venture….
Kommentar: War zu schön um wahr zu sein!! W.D.


DER NEUE BÜRGERMEISTER:

JERUSALEM MAYOR LION PROMISES HOUSING AND CLEANLINESS

Jerusalem mayor Moshe Lion promised to clean up the city and add housing units to attract more young people, while speaking at the Association of Municipal Corporations held in Eilat on Wednesday.  Lion said that Jerusalem doesn’t attract new residents because not enough living space is being built. „In the past five years, about 10,000 housing units have been built,“ he lamented, pledging that he would add 9,000 units in the Talpiot neighborhood alone, by building high-rise towers to attract more youngsters. The new mayor also vowed to build hundreds of thousands of meters dedicated as work spaces….


Cornered in Syria:

Islamic State lays groundwork for a new insurgency

The Islamic State gunmen came out of hiding in the middle of the night and set up a checkpoint on a rural road in eastern Syria. For several hours, they stopped those passing and searched through their mobile phones to check their allegiances, until they vanished again into the desert. One young man, an education worker, got through the checkpoint safely. But when he got to his destination in the next village, the threat was waiting for him. An IS loyalist told him: Don’t remove pro-IS graffiti from school walls or you will pay the price….


Fake news aims to play havoc:

Liberman’s a spy, Yair Netanyahu’s a Christian

Avigdor Liberman, the Yisrael Beytenu party head and former defense minister, is a Russian spy. How do we know this? Because the former Mossad head Tamir Pardo said so, in an address to Harvard University’s Belfer Center in November, as reported on the center’s internet site. Except that Pardo, who did indeed speak to the Belfer Center, said nothing of the kind, and the center never claimed he did….


 

Aktuelles vom 06. Februar 2019 – 01. Adar 5779 – Rosch Chodesch 2

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


ANTISEMITISMUS AN SCHULEN:

Mit Fakten und Empathie gegen Judenfeindlichkeit

Gegen Antisemitismus helfen nicht nur guter Geschichtsunterricht und die Fahrt zur KZ-Gedenkstätte, sondern auch das Lernen von Grammatikregeln und die Suche nach den Gemeinsamkeiten unterschiedlicher Tierskelette. Das mag erst einmal absurd klingen, lässt sich aber nach Ansicht von Alexandra Kurth und Samuel Salzborn plausibel begründen….


„Wie im Jacuzzi“:

Massenhaft Haie vor Israels Küste

Vor der Küste von Israel sind in den vergangenen Monaten ungewöhnlich viele Haie gesichtet worden. Sie sammeln sich im flachen Wasser vor dem Küstenort Chadera, rund 50 Kilometer nördlich von Tel Aviv. „Hier tummeln sich manchmal 50 bis 100 Haie“, sagte Meeresforscher Ejal Bigal der Deutschen Presse-Agentur. Eine derart große Population an Sandbank- und Schwarzhaien sehe man selten. Angezogen würden sie offenbar von warmem Wasser, das aus einem nahe gelegenen Kraftwerk ins Meer gepumpt wird, sagte der Wissenschaftler der Universität Haifa….
Kommentar: War schon im vorigen Jahr in Israels Presse!! W.D.


MOBBING:

Eine Kultur des Wegsehens

Entsetzen, Wut, Hilflosigkeit. Es gibt viele Möglichkeiten, auf den Tod einer Grundschülerin in Berlin zu reagieren. Bei einer Mahnwache an diesem Wochenende waren sie alle zu sehen. Auch Bürgermeister Michael Müller meldete sich zu Wort, forderte Aufklärung. Die ist zweifellos nötig, viele Fragen sind offen. Ein Verdacht aber erhärtet sich immer mehr: Die Elfjährige hat sich selbst getötet – nach allem, was man weiß, weil es das Mobbing an seiner Schule nicht mehr ertrug….


MÜNCHEN:

Anti-IS-Koalition trifft sich Mitte Februar

Am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz Mitte Februar ist nach französischen Angaben ein Treffen der internationalen Militärallianz gegen die IS-Miliz geplant. Die Verteidigungsminister der Koalition treffen sich am 15. Februar in München, wie die Nachrichtenagentur AFP am Dienstag von der Regierung in Paris erfuhr. Dabei soll es um den angekündigten Rückzug der US-Truppen aus Syrien gehen….


Erdogan zu Trump:

Pufferzone in Nordsyrien oder Angriff auf Kurdenmiliz

Die türkische Regierung hat erneut mit einer Offensive gegen kurdische Truppen in Nordsyrien gedroht, sollte es nicht bald Fortschritte mit einer zwischen Ankara und Washington diskutierten Pufferzone an der Grenze geben. „Sollte Amerika seine Versprechen an uns nicht einhalten und die Region von Terroristen nicht säubern und keinen Beitrag für eine von der Türkei kontrollierte Sicherheitszone leisten, dann müssen wir uns eben selbst helfen“, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag vor Abgeordneten seiner AK-Partei….
Kommentar: Wobei für ihn alle Kurden Terroristen sind!! W.D.


Amnesty:

Emirate liefern westliche Waffen in den Jemen

Die Menschenrechtsorganisation wirft den Vereinigten Arabischen Emiraten vor, Milizen im Jemen-Konflikt mit westlichen Waffen zu versorgen. Darunter seien etwa Panzerfahrzeuge aus den USA und Gewehre aus Bulgarien….
Kommentar: Und die Waffen aus dem Iran für die Huthis?? Werden nicht erwähnt, sind also erlaubt!! W.D.


KOMMENTAR:

Die ach so netten Araber

Es gibt durchaus so etwas wie Papst-PR. Denn dass der Heilige Vater die Vereinigten Arabischen Emirate besucht, liegt nicht nur daran, dass er mit diesem ersten Besuch eines Pontifex auf der Arabischen Halbinsel einen historischen Schritt auf die Araber zugehen möchte, oder daran, dass er erst eine Messe in Abu Dhabi feiern müsste, um seinen Appell zur Beilegung aller Konflikte im Nahen Osten vorzutragen. Es liegt überhaupt nicht nur an Franziskus, dass diese Reise stattfindet….
Kommentar: Warum sollte der Papst keine Werbung machen?? W.D.


Besuch in Israel:

Van der Bellen für Zwei-Staaten-Lösung

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich bei einem Treffen mit Palästinenser-Präsident Mahmoud Abbas für eine Zwei-Staaten-Lösung zwischen Israel und Palästinensern ausgesprochen. Van der Bellen sicherte Abbas die Unterstützung Österreichs und der EU zu: „Die Europäische Union bleibt eine verlässliche Partnerin der Palästinenser und der Palästinensischen Behörde“….
Kommentar: Deshalb gibt es ja keine 2-Staaten-Lösung!! W.D.


ISRAEL:

Von Tanzenden Kamelen und Gaza-Bier

Über Jahrzehnte hinweg war Israel in Sachen Bier ein Entwicklungsland. Den israelischen Liebhabern von Hopf und Malz in flüssiger Form blieb lange Zeit nur die Wahl zwischen einem dunklen Lager namens Goldstar und dem angeblich nach Pilsener Art gebrauten Maccabee – das war es auch schon. Beide wurden übrigen von dem selben Braumeister entwickelt, beide landeten irgendwann einmal im Portfolio des Getränkeriesen Tempo in Netanya. Genauso wie Nesher, das damals einzige Malzbier des Landes. In den 1990er Jahren kam dann langsam Bewegung in den Markt. Das neu gegründete Unternehmen Israel Beer Breweries begann in Lizenz ausländische Biere wie Carlsberg und Tuborg zu brauen….


ZIEL ISRAELISCHER POLITIKER:

Zwei Millionen Juden in der Westbank

Dutzende israelischer Minister und Knessetabgeordneter des Likuds und anderer rechts-nationaler Parteien unterzeichneten in der Nacht zum Dienstag eine Deklaration zur Unterstützung der «Nahal»-Bewegung. Diese fördert einen Siedlungsplan aus den Zeiten von ex-Premierminister Yitzhak Shamir, wie in israelischen Medien zu lesen war. Das Ziel der Bewegung ist ebenso simpel wie fantastisch: Zwei Millionen in der Westbank lebende Siedler….
Kommentar: Wären es linke Politiker, dann würde es in Europa nicht mal erwähnt werden!! W.D.


WASHINGTON:

US-Senat stimmt für Maßnahme gegen Israel-Boykott-Bewegung

Der US-Senat hat für eine umstrittene Maßnahme gegen die Israel-Boykott-Bewegung gestimmt. Den US-Bundesstaaten und örtlichen Regierungen soll erlaubt werden, Kapital aus Unternehmen oder Organisationen abzuziehen, denen eine Unterstützung der internationalen Boykottkampagne BDS vorgeworfen wird….
Kommentar: Es ist für Israel, also „umstritten“!! W.D.


Rüge aus Teheran: (aus russischer Sicht)

Kritik der EU an iranischen Raketentests „nicht konstruktiv“

Die iranische Regierung weist die Kritik der EU an seinem Raketenprogramm zurück. Am Montag erklärte die EU, man sei ernsthaft besorgt über die iranischen Raketentests. Brüssel fordert, die Aktivitäten einzustellen. Teheran zeigt sich erbost….
Kommentar: Kann ich gut verstehen!! Wenn man als „Gottesstaat“ seine Befehle direkt von Allah erhält, so ist Kritik daran, erst recht von „Ungläubigen“, schlicht und einfach: GOTTESLÄSTERUNG !! Deshalb sind die Mullahs erbost!! W.D.


KAMERUN:

»Reiche und arrogante Rasse mit viel Macht«

In Kamerun hat ein Holocaust‐Vergleich des stellvertretenden Justizministers Empörung ausgelöst. Jean de Dieu Momo hatte im Staatsfernsehen CRTV Parallelen zwischen der Opposition und den Juden im Deutschen Reich gezogen. »In Deutschland hat es damals eine sehr reiche und arrogante Rasse gegeben, die enorme wirtschaftliche Macht gehabt hat«, sagte Momo dem »Journal du Cameroun« vom Dienstag zufolge in der Live‐Sendung. Eines Tages sei ein gewisser Hitler an die Macht gekommen und habe diese Volksgruppe in Gaskammern gesteckt….


Ahmad Mansour:

Islam-Experte sieht „Generation Allah“ aufwachsen

Warum Integration bisweilen nicht geht, beschreibt Ahmad Mansour in aller Deutlichkeit am Beispiel eines Bekannten namens Nader. Wer Nader frage, was er sei, bekomme zur Antwort „Palästinenser und Moslem“, obgleich Nader schon seit Jahren die deutsche Staatsangehörigkeit besitze. Nader gebe sich als Patriarch. Er sagt seiner Frau und seinen Kindern, was sie zu tun haben. Er arbeitet schwarz und nimmt die Unterstützung der Behörden mit….
Kommentar: Damit zieht sich Mansour den Zorn aller Gutmenschen zu!! W.D.


1979:

Die reaktionäre Renaissance des Islam

1979 war ein Jahr der Umstürze in der muslimischen Welt. Im Iran errichtet Ayatollah Khomeini einen schiitischen Terrorstaat, Afghanistan versinkt im Bürgerkrieg und Israel und Ägypten schließen Frieden. Wer die Krisen von heute verstehen will, sollte zurückblicken….


GESCHICHTE:

Marokkanischer König leistete Widerstand gegen NS-Judenverfolgung

Wurde arabischer Antisemitismus jahrzehntelang weitgehend verschwiegen oder beschönigt, gibt es inzwischen eine Reihe von Publikationen, die zeigen, dass in den 30er und 40er Jahren wichtige politische und religiöse Führer in der arabischen Welt wie der Mufti von Jerusalem Mohammed Amin al-Husseini oder der irakische Politiker Raschid Ali al-Gailani sehr eng mit dem nationalsozialistischen Deutschland kooperierten und zugleich große Verehrer Hitlers waren. Als 1940 panarabische Offiziere im Irak einen Putsch gegen die britische Mandatsregierung initiierten, verbreiteten sie eine Erklärung, die in ihrer Sprache deutlicher nicht hätte sein können und unter anderem folgenden Passus enthielt:….


Le Carreau in Forbach:

Vier-Stunden-Stück in vier Sprachen fragt nach Identität

„Tous les oiseaux“ dreht sich um religiöse und politische Konflikte nicht nur im Nahen Osten. Das Erfolgsstück ist morgen in Forbach zu sehen….


KÖLN:

Jüdischer Karnevalsverein gegründet

K.K.K. – die drei Buchstaben standen früher für den „Kleinen Kölner Klub“, einen Karnevalsverein, in dem sich in den zwanziger und frühen dreißiger Jahren jüdische Jecken organisiert hatten, um gemeinsam Fastelovend zu feiern. Mit Beginn der Verfolgung durch das Naziregime hatten die Aktivitäten des „Kleinen Kölner Klubs“ ein jähes Ende gefunden. Einigen Mitgliedern gelang die Flucht ins Ausland, andere kamen in Ghettos und Lagern um….


Ein Gesetz:

Zwei verschiedene Maßnahmen

Es mag merkwürdig klingen, doch Israel diskriminiert Juden, die in Judäa und Samaria leben, dem sogenannten Westjordanland. Die Gründe für die Diskriminierung liegen nahe. Die israelische Justiz ist von Natur progressiv, das bedeutet unter anderem, dass man die Unterdrückten, die Enteigneten, die Außenseiter dieser Welt bevorzugt. Für die Einordnung genügt der flüchtige Augenschein….


Juden klagen:

Die Rabbiner klingen wie Christen!

Rabbiner sprechen sich im Allgemeinen nicht gegen die Abtreibung aus, zumindest nicht wie Christen. Aber New Yorks schreckliches neues Gesetz, das die Abtreibung bis zum Zeitpunkt der Geburt erlaubt, hat mindestens zwei der größten rabbinischen Räte in den USA dazu bewegt, sich öffentlich zu dem umstrittenen Thema zu äußern….


Zur Erinnerung an Shir: 

Lebensmittelkorb für Bedürftige an Purim

Die junge, hübsche Soldatin aus Maale Adumim wurde nur 22 Jahre alt. Aus dem Leben gerissen bei einem blutigen Terroranschlag am 8. Januar 2017 auf der berühmten Haas Promenade im Süden Jerusalems. Zur Erinnerung an sie werden jährlich am Purimfest Lebensmittelkörbe an bedürftige Familien verteilt….


WAHLEN 2019:

Israelis wollen saubere Wahlen, aber wird Netanjahu mitspielen?

Die religiöse Organisation Tzohar hat eine Charta entworfen, in der vor den Wahlen am 9. April ein sauberer Wahlkampf gefordert wird. Die Charta schreibt unter anderem vor, dass Äußerungen gegen andere Parteien und Persönlichkeiten auf respektvolle, nicht abwertende Weise gemacht werden sollten, dass Familienangehörige von rivalisierenden Kandidaten aus dem Wahlkampf ausgeschlossen sein sollten und dass eine „Lügenkultur“ vermieden werden sollte….


Video des Tages:

Tel Aviv, Ayalon

Die Ayalon-Schnellstraße durch Tel Aviv ist wohl die am meisten befahrende Straße Israels. Jeden Tag erreichen zigtausende Pendler über diese Straße ihren Arbeitsplatz. Und fahren Abends wieder nach Hause. Obwohl die Straße in beiden Fahrtrichtungen vierspurig ist, an einigen Stellen gibt es sogar noch mehr Fahrspuren, es der morgendliche und abendliche Stau vorprogrammiert und Teil des alltäglichen Lebens….

Hier das Video!


Antisemitismus in Deutschland:

„Wenn der deutschen Politik nicht bald was einfällt, wird ein Exodus stattfinden“

Nach dem Echo-Skandal hat sich der jüdische Rapper Ben Salomo aus der Hip-Hop-Szene verabschiedet. In seiner Autobiografie berichtet er nun von Diskriminierungen und Provokationen. Welchen Einfluss hat Battle-Rap wirklich?….


GANTZ:

ISRAEL SHOULD NOT CONTROL PALESTINIANS, PRAISES DISENGAGEMENT MODEL

Irael Resilience Party chairman and former IDF chief of staff Benny Gantz said Israel must find a solution to settlement crisis. “We are not looking to control anyone else,” Gantz said in his first interview since announcing his candidacy for prime minister. Speaking with the Hebrew daily Yediot Aharonot in an article published Wednesday, Gantz said, “We must find a way that does not require us to exercise control over other people.”….


B’TSELEM:

IDF, COURT LIABLE FOR ‘WAR CRIMES‘ IN PALESTINIAN HOME RAZING

The Civil Administration and High Court of Justice could be liable for war crimes for their policies that led to the dispossession of Palestinians from their properties in Area C of the West Bank, the left-wing group B’Tselem charged in a report it issued on Wednesday. The court’s support of Israeli planning policy is tantamount to support for “forcible transfer,” a war crime under international law, the report stated….
Kommentar: „Erzwungene Umsiedlung“ darf natürlich nicht sein!! So steht es auch im § 49 bei der UNO!! Wenn nach einem noch gültigen britischen Mandatsgesetz eine Wohnung oder ein Haus nach einem Terroranschlag zerstört wird, so ist das keine Zwangsumsiedlung!! Im Gegensatz zu den Umsiedlungen unter Stalin und Mao!! Aber das waren ja Linke, und die dürfen das!! W.D.


BERLIN:

AMBASSADOR URGES GERMANY TO CHANGE ANTI-ISRAEL STANCE AT UN

In an unusually strong public criticism of its anti-Israel voting at the United Nations, Israel’s ambassador to Germany on Tuesday called on the federal republic “to change its voting behavior”. The Jerusalem Post contacted Israeli Ambassador to Germany Jeremy Issacharoff on Tuesday about his views quoted in a Bild newspaper report that said, “Germany, of all places, regularly sides with the enemies of Israel. In November, Germany voted 16 times in 21 resolutions against Israel. It abstained in four resolutions.“….
Kommentar: Das sin die zwei Seiten der Politik!! W.D.


WER HAT WAS ANDERES ERWARTET??:

UNHRC SET TO BLAST ISRAEL 7 TIMES, BUT MUM ON CHINA’S MUSLIM IMPRISONMENT

The UN Human Rights Council (UNHRC) is set to blast Israel in seven separate reports, including one on Gaza border violence, but has not yet published any plans to release a report on the one million Muslims that China is holding in mass internment camps. Seventeen NGOs called on the UNHRC this week to send a fact-finding mission to the Xinjiang region of China to investigate the situation….
Kommentar: Wie kann man auch ein linkes Regime anklagen!! Das geht gar nicht!! Das Weltbild der Gutmenschen könnte gestört werden!! W.D.


MARRIAGE IN PROTEST:

THREE WEDDINGS MAKE A STATEMENT TO THE RABBINATE

The State of Israel does not recognize marriages outside of the Rabbinate, propelling three Jewish couples to protest the status quo in March by marrying in Washington DC. „I wish that in the state that I love so much, that I could just get married.“ Micha Yehudi, a participant of the protest with his husband Yeshai Moskovitch, said….
Kommentar: Eines der Probleme in Israel!! W.D.


IN DOWNTOWN BRUSSELS:

ONCE VIBRANT SYNAGOGUES ARE NOW DYING OR SOLD

Growing up, Joel Rubinfeld was always up for going with his parents to their downtown synagogue here. The sermons were OK, he said, but the real clincher was the full-size ping-pong table at the Sephardic Synagogue on Pavillion Street. “Placing that table was a stroke of genius by the rabbi,” Rubinfeld, 50, recalled with a smile. “Children and teenagers would play for hours as others scampered around the building’s spacious yard.“….


ROTTERDAM:

DUTCH SOCCER FANS ARRESTED FOR CHANTING ‘JEWS BURN BEST’

Dutch police arrested five soccer supporters for  allegedly singing an increasingly popular chant about burning Jews at a match . The incident, which reflects both growing resolve to punish chanters and the proliferation of antisemitic sports chants, took place near the De Kuip Stadium in Rotterdam on International Holocaust Remembrance Day, January 27. “My father was in the commandos, my mother was in the SS, together they burned Jews ’cause Jews burn the best,” the suspects chanted, according to the Center for Information and Documentation on Israel, a Dutch watchdog on antisemitism known as CIDI. It called the chant a “recurring problem” in a statement….
Kommentar: In deutschen Medien: Fehlanzeige!! W.D.


ABBAS ACCUSES U.S.:

OF NO LONGER BEING QUALIFIED TO ACT AS PEACE BROKER

The US is no longer qualified alone to act as a mediator because of its bias in favor of Israel and because of its decisions regarding Jerusalem, Palestinian refugees and settlements, Palestinian Authority President Mahmoud Abbas said on Tuesday. Abbas, who was speaking during a joint press conference with visiting Austrian President Alexander Van der Bellen in Ramallah, renewed his call for holding an international conference for peace in the Middle East. He also called for the establishment of a multi-party mechanism to proceed with the peace process between Israel and the Palestinians….
Kommentar: Das sagt ein „Politiker“, ohne Staat und dessen Amtszeit schon lange abgelaufen ist und der sich weigert Wahlen abzuhalten!! W.D.


LIKUD PRIMARIES 2019:

Katz, Edelstein, Sa’ar poised to take top slots in Likud primary

As results in the Likud primary trickled in Wednesday morning, Transportation Minister Israel Katz, Knesset Speaker Yuli Edelstein and former interior minister Gideon Sa’ar appeared set to take the top three spots on the party slate — after leader Benjamin Netanyahu — with over half of the votes counted….


ANGEBEREI NACH INNEN:

Iran airs animation showing its submarine sinking US aircraft carrier

Iranian state media has released an animated video showing one of the country’s Ghadir-class submarines sinking an American aircraft carrier. The IRINN news channel aired the clip on February 1, according to a transcription provided by the Middle East Media Research Institute (MEMRI). The video opens with the aircraft carrier cruising on an open sea escorted by four smaller ships and carrying two planes on its deck. A green periscope bearing an Iranian flag then appears, sinister music begins playing, and one by one, the American ships disappear beneath the surface….

Hier das Video!


NEUER KONVERTIT:

Dutch former anti-Islam MP says he’s become a Muslim

A Dutch former far-right MP and right-hand man of anti-Islam politician Geert Wilders set tongues wagging in the Netherlands on Tuesday after revealing he has converted to Islam. Freedom Party (PVV) leader Wilders compared the conversion of ex-ally Joram van Klaveren to a “vegetarian working in a slaughterhouse”….
Kommentar: Wann zieht er um?? W.D.


NA SO WAS:

US rapper behind ‘Jewish money’ controversy arrested as illegal immigrant

Rapper 21 Savage, who has long said he is from the US state of Georgia, was detained on Sunday by US immigration officers who say he is actually British and overstayed his visa. The news sent shockwaves through social media, as the Grammy-nominated 26-year-old rapper — whose real name is Sha Yaa Bin Abraham Joseph — says he is a local act from Atlanta, the capital of hip-hop….
Kommentar: AUCH EIN GUTMENSCH?? W.D.


WIE GEHABT:

Egyptian parliament advances motion to extend Sissi’s rule

Egypt’s parliament advanced a proposal on Tuesday to amend the constitution in a way that could allow President Abdel-Fattah el-Sissi to stay in office well beyond the end of his current term in 2022. Sissi led the 2013 military overthrow of an elected but divisive Islamist president and was elected the following year. He has presided over an unprecedented crackdown on dissent, and was re-elected last year after all potentially serious challengers were jailed or pressured to exit the race….


GUTMENSCHEN-PARTEI:

UK Labour MPs demand data on party’s efforts to root out anti-Semitism

Lawmakers of Britain’s Labour Party unanimously passed a motion Monday demanding that party leaders provide detailed data in writing on the handling of complaints about anti-Semitism, with some MPs accusing top officials in the party of covering up the number of complaints. The internal party motion passed at Labour’s weekly parliamentary meeting in the lower house, escalating internal rifts over the issue….


TABAK-STEUERN:

High Court calls on government to match tax on loose tobacco to cigarette tax

The High Court of Justice on Monday ordered Finance Minister Moshe Kahlon to match the tax rate on loose tobacco to the tax on cigarettes, in what anti-smoking NGOs hailed as a “historic achievement”. The tax on cigarettes is more than three times higher than the tax on loose tobacco, which means loose tobacco is likely to double in price….