Archiv der Kategorie: Aktuelles

Aktuelles vom 14. August 2018 – 03. Elul 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Serbiens Präsident Aleksandar Vucic zieht Parallelen zwischen
NS-Deutschland und Kroatien während des Bürgerkriegs 1991 bis 1995:

»In beiden Fällen wurde eine Endlösung verlangt.«


ANTISEMITISMUSBEAUFTRAGTER:

„Klares Zeichen gegen Hass und Hetze“

Der ehemalige Frankfurter Kulturdezernent Felix Semmelroth hat am Montag seine Arbeit als Antisemitismusbeauftragter des Landes Hessen aufgenommen. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) überreichte dem 68 Jahre alten Semmelroth die Ernennungsurkunde in der Wiesbadener Staatskanzlei, wo er sein Büro haben wird. Bouffier sagte, mit der neugeschaffenen Stelle setze die Landesregierung „ein klares Zeichen, dass Hass und Hetze gegen Juden in Hessen keinen Platz haben“. Semmelroth selbst kündigte einen entschlossenen Kampf gegen jede Form des Antisemitismus an….


UN-REPORT:

Noch bis zu 30.000 IS-Anhänger in Syrien und dem Irak

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat trotz seiner Niederlage im Irak und in weiten Teilen Syriens nach Einschätzung von UN-Experten noch insgesamt bis zu 30.000 Anhänger in beiden Ländern. Man müsse davon ausgehen, dass ein verkleinerter, „im Geheimen“ aktiver „Kern“ der Extremistengruppe dort überleben werde, hieß es in einem am Montag verbreiteten Report der Fachleute, die die Einhaltung von Sanktionen gegen den IS und al-Qaida überwachen….


Iran:

Chamenei untersagt direkte Verhandlungen mit den USA

Irans geistliches Oberhaupt Ajatollah Ali Chamenei hat alle direkten Verhandlungen mit den USA untersagt. „Ich verbiete jedes Gespräch mit Amerika“, zitierte das iranische Fernsehen das Staatsoberhaupt. Auch den Vorschlag von US-Präsident Donald Trump zu einem direkten Treffen mit dem iranischen Präsidenten Hassan Ruhani lehnte Chamenei ab. Es war Chameneis erste Reaktion auf die neuen US-Sanktionen. „Amerika hält nie seine bei Gesprächen gemachten Versprechen“ und gebe „nur leere Worte“ von sich, begründete Chamenei seine Anordnung. Zudem warf er den USA vor, nicht zu Kompromissen bereit zu sein: Sie rückten nie von ihren Zielen bei Verhandlungen ab….


Palästina-Kommentar: 

Flüchtlingsnachfahren dürfen sich nicht dauerhaft als solche sehen

Während des israelischen Unabhängigkeitskriegs 1946 bis 1948 flohen mehrere Hunderttausend Palästinenser nach Jordanien, Gaza, Syrien und in den Libanon. Eine kleinere Flüchtlingswelle bewirkte der Sechstagekrieg 1967, den Israel gegen eine angreifende arabische Übermacht gewann. Nach israelischer Version flohen vor gut 70 bzw. 50 Jahren insgesamt 520.000 „Araber“, nach palästinensischer Zählung wurden 900.000 Palästinenser vertrieben. Nehmen wir den Mittelwert. Demnach wurden infolge der israelischen Staatsgründung, Expansion und Selbstverteidigung etwa 750.000 Palästinenser zu Heimatvertriebenen. Die meisten der damals Betroffenen leben nicht mehr. Dennoch zählt die Uno heute 5,2 Millionen palästinensische „Flüchtlinge“. Denn in diesem Fall vererbt sich der Flüchtlingsstatus auf Kinder, Enkel und Urenkel. So potenziert sich die Gesamtzahl „rückkehrberechtigter Flüchtlinge“ Jahr für Jahr. Auf dieser Basis ist Frieden unmöglich….
Kommentar: Ein einsamer Rufer in der Medienwelt!! Führt bei Gutmenschen zum Denkkoma!! Trotzdem muss ich darauf aufmerksam machen, dass auch dieser Autor die jüdischen Vertriebene vergessen hat, die aus den Moslemstaaten im Nahen Osten nach 1948 ausgewiesen  wurden!! Diese durften fast Nichts mitnehmen und sind heute in Kanada, den USA und Israel integriert!! W.D.


70 MILLIONEN EURO:

Israel investiert in Quantencomputer

Erst vor kurzem wurde bekannt, dass der Informatik-Gigant «Intel» bis ins Jahr 2020 fünf Milliarden US-Dollar im israelischen Kiryat Gat investieren will. Nicht zum ersten Mal übrigens; bereits 2005 investierte der Multi vier Milliarden und 2014 sechs Milliarden in seinen Nahost-Standort. Und auch der jüdische Staat selbst bleibt am Ball: Er hat von 70 Millionen Euro (300 Millionen Scheckel) gesprochen, welche in die Entwicklung der Quantentechnologie fliessen sollen. Der grösste Teil davon kommt dem Technion-Institut in Haifa zugute, wo ein Quantencomputer entwickelt werden soll….


ABSTURZ DER TÜRKISCHEN LIRA:

Erdogan und der Traum von der arabischen Solidarität

Der Hauptgrund für den Niedergang der türkischen Lira steht für Recep Tayyip Erdogan fest: falsche Nachrichten, die im Internet verbreitet werden. Solche Nachrichten zu verbreiten, komme einem Landesverrat gleich, erklärte der türkische Präsident Anfang der Woche. Die Autoren entsprechender Texte bezeichnete er als „Wirtschaftsterroristen“, zudem beschuldigte er sie des „Verrats“. Zuvor hatte das Innenministerium angekündigt, kritische Kommentare in den sozialen Medien zensieren zu wollen. Eine erste Bilanz gab es bereits bekannt: Seit dem 7. August habe es 346 Nutzerkonten auf sozialen Netzwerken identifiziert, in denen der Verfall der Landeswährung auf provozierende Art und Weise kommentiert wurde….
Kommentar: Denn nur der Grosssultan und Mahdi Erdogan hat von Allah direkt den grossen Durchblick!! W.D.


Demo in Tel Aviv:

„Mit Blut und Feuer werden wir Palästina befreien“

„Generalisierungen sind immer problematisch. Eine Handvoll nationalistischer Araber skandierte auf dem Rabin-Platz im Herzen Tal Avivs ‚Mit Blut und Feuer werden wir Palästina befreien‘. Eine Handvoll anderer Demonstranten schwenkte die Flagge der PLO und eine weitere Handvoll zitierte die Aussage des verstorbenen Yasser Arafat, der zufolge eine Million Märtyrer auf Jerusalem zumarschieren wird. Das sind immerhin jede Menge Handvoll. Die Berichte über die Demonstration gegen das Nationalstaatsgesetz am Samstag geben den Eindruck, es habe sich um einen friedlichen und löblichen Protest gegen eine gewalttätige Tyrannei gehandelt. Denen, die sich zu sehen und zu hören weigern, würde es vielleicht nützen, wenn sie sich die Organisation, die die Demonstration organisierte, das Hohe Arabische Kontrollkomitee, ansehen und dessen Haltung zu Israel zur Kenntnis nehmen würden….
Kommentar: Das hat man in unseren Medien nicht gesehen!! Zensur?? W.D.


Bericht:

Israelischer Premier Netanyahu war im Mai bei Al-Sisi

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu ist einem Medienbericht zufolge im Mai heimlich nach Ägypten gereist, um mit Präsident Abdel Fattah al-Sisi über eine Waffenruhe im Gazastreifen zu beraten. Wie der israelische Fernsehsender Kanal 10 am Montag unter Berufung auf US-Vertreter berichtete, dauerten die Beratungen am 22. Mai mehrere Stunden. Netanyahu und Al-Sisi sprachen demnach auch über eine Rückkehr der Autonomiebehörde von Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas in den Gazastreifen, eine Lockerung der israelischen Blockade und den Wiederaufbau zerstörter Infrastruktur….


AUSGERECHNET ZUM 13. AUGUST:

Konrad-Adenauer-Stiftung vergleicht Mauer in Israel mit Berliner Mauer

Heute vor 57 Jahren begann der Mauerbau in Berlin. Den „antifaschistischen Schutzwall“ nannte das DDR-Regime die Grenzanlage, die nur in Berlin tatsächlich eine Mauer aus Stein war. Tatsächlich ging es aber darum, die Auswanderungswelle des eigenen Volkes zu unterbinden. Anlässlich dieses Tages erinnerte die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) auf Facebook an bestehende Mauern auf der Welt – und vergleicht unter anderem die Berliner Mauer mit der Mauer, die den Rest Israels von den palästinensischen Autonomiegebieten trennt….
Kommentar: Das linke Gift des P.C. wirkt!! W.D.


EM:

Turn-Silber für Dolgopyat

Artem Dolgopyat überzeugte im Finale der Männer am Boden mit 14,466 Punkten und musste sich lediglich dem Briten Dominick Cunnigham geschlagen geben. Bei der Qualifikation für das Finale hatte Dolgopyat sogar noch ganz vorne gelegen….


Video des Tages:

Nationalparks im Sommer

Israel ist zu jeder Jahreszeit ein tolles Reiseziel. Aber im Sommer macht eine Reise nach Israel besonders viel Spaß. Für diejenigen, die es im Sommer in Israel zu heiß sein sollte, empfiehlt das heutige Video einige Orte, die sich besonders gut zum Abkühlen eignen….

Hier das Video!


Geistlicher der Hamas:

Juden wurden in Affen und Schweine verwandelt

Ein Geistlicher und Abgeordneter der Hamas hat bei einer Parlamentssitzung in Gaza vor kurzem aus dem Koram zitiert und dabei die Juden verunglimpft und mit Affen und Schweinen verglichen. Die Sitzung des Parlaments wurde vom libanesischen Fernsehsender Al-Quds übertragen. Das Middle East Media Resarch Institute (MEMRI) übersetzte die Rede des Geistichen, Yunis Al-Astal. Dieser sagte: „Wir haben keine Zeit, ihre Abscheulichkeiten [der Juden] aufzulisten, weswegen sie ihre Verwandlung in Affen und Schweine verdienten.“ Dann fügte er hinzu, dass jüdische Gelehrte aufgrund dieser Mängel als „Hunde“ beschrieben und die einfachen Leute als „Esel“ bezeichnet wurden….

Hier das Video!

Kommentar: Ich frage mich aber, wenn der Mullah recht hat, wieso lassen sich dann die Mohamedaner von Affen und Schweinen besiegen?? W.D.


Video des Tages 2:

Nahariya

Das heutige Video führt uns ganz in den Norden des Landes, fast in die Grenze zum Libanon. Dort befindet sich die Stadt Nahariya. Die heute um die 55.000 Einwohner zählende Stadt wurde im Jahr 1934 von jüdischen Einwanderern aus Deutschland gegründet. Lange Zeit war Nahariya ein Zentrum deutschsprachiger Kultur. Deutschsprachige Autoren wie Erich Bloch und Fritz Wolf waren dort zuhause….

Hier das Video!


LIFE IN GAZA:

BETWEEN WAR, PEACE AND EVERYDAY REALITY

Officials, activists and residents in the Gaza Strip are warning that the Palestinian enclave is teetering on the brink of a „humanitarian disaster,“ as international efforts to forge a long-term ceasefire between Israel and Hamas have yet to bear fruit. „The people of Gaza go to sleep hoping for peace but wake up the next morning to the sound of war drums,“ Mazen Safi, a Gaza-based analyst, explained to The Media Line. „The situation swings from brokering of a weak truce to being on the precipice of conflict,“ which precludes any economic or social development. „We are witnessing a huge problem for the present and future of the people of Gaza,“ given that issues ranging from poverty to unemployment to decreasing marriage rates cannot be addressed amid recurring bouts of violence….
Kommentar: Es ist eine selbstgemachte Hölle!! Das sollte man nicht vergessen!! W.D.


ANALYSE:

HOW WILL ICC VIEW NEW EVIDENCE REGARDING GAZA BEACH WAR CRIMES?

On Saturday, the Intercept published an exposé of new evidence in the IDF’s internal case file regarding the July 16, 2014, incident in which the IDF killed four unarmed Palestinian minors at Gaza Beach. War was already raging between Israel and Hamas when the incident occurred in view of a throng of journalists who copiously recorded the event and whose photos went viral online….


ANALYSE:

EUROVISION DEBACLE NOT ISRAEL’S FINEST HOUR

In 1979, Israel pulled off the unthinkable: it won the Eurovision song contest for the second year in a row. Gali Atari and “Hallelujah” took home the top prize in Jerusalem just a year after Izhar Cohen and “A-Ba-Ni-Bi” won in Paris. But the Israel Broadcasting Authority was strapped for cash, and didn’t think its budget could cover hosting the competition two years in a row. Ultimately, the government declined to step in with extra funds, and the 1980 Eurovision contest was held in The Hague instead….


ERSTE FAHRT ANGEKÜNDIGT:

ISRAEL RAILWAYS HOPES JERUSALEM-TEL AVIV TRAIN TO OPEN SOON

The much-awaited Jerusalem-Tel Aviv high speed train is slated to begin service on the eve of Sukkot, a senior official of Israel Railways said on Sunday. This comes after months of delays set the opening back more than half a year. “The goal is to open the line on the eve of Sukkot,” said Rafi Shemer, deputy director for Israel Railways, in an interview with Kan, Israel’s public broadcaster….


Tech2Peace program builds bridges through shared learning:

JEWS AND ARABS STUDY HI-TECH TOGETHER IN YEROHAM

Thirty computer-savvy Jews, Palestinians and Bedouin are participating in Tech2Peace – a two-week, hi-tech seminar in this Negev city of 9,000 – which aims both to serve as a springboard for a career in the startup world, and to promote dialog between Jews and Arabs. Organizers hope that after the seminar ends Thursday, the graduates will become mentors for future participants….


NATIONALITÄTSGESETZ:

Jewish leader Lauder slams nation-state law, Orthodox hegemony

World Jewish Congress president Ronald Lauder on Monday excoriated the Israeli government, saying that recent policies and legislation pose a threat to the future of the Jewish people. In an op-ed published by the New York Times Monday, the cosmetics billionaire and Jewish advocate listed the cancellation of the agreement for an egalitarian prayer plaza at the Western Wall, strict conversion laws, the recent passing of surrogacy legislation which excludes gay men, the nation-state bill, the arrest of a rabbi for performing weddings outside the rabbinate and a tightening of rules surrounding the closing of convenience stores on Shabbat in some Israeli municipalities, as “creating the impression that the democratic and egalitarian dimensions of the Jewish democratic state are being tested”….


WARNING: SPOILERS:

Why Spike Lee’s ‘BlacKkKlansman’ is a cautionary tale for 21st-century Jews

In 1965, two young Jewish men, Andrew Goodman and Michael Schwerner, were murdered along with black activist James Chaney by Ku Klux Klansmen in a Southern horror memorialized in the 1988 film “Mississippi Burning.” My own summer camp showed the film to us when we were about 12, with a non-Jewish camp director adding in an impassioned speech that while the days of the violent Klan had passed, it was our responsibility, as well-meaning white people, to eradicate casual racism….


CORBYN RETORTS THAT ISRAEL KILLED 160 PALESTINIANS IN GAZA:

Netanyahu slams Corbyn for honoring Munich terrorists, comparing Israel to Nazis

Prime Minister Benjamin Netanyahu on Monday slammed the head of the UK Labour Party Jeremy Corbyn, after recent revelations that he had attended a ceremony to honor the terrorists behind the 1972 Munich Olympic massacre and had compared Israeli military rule in the West Bank to the Nazi occupation of European countries during World War II. “The laying of a wreath by Jeremy Corbyn on the graves of the terrorist who perpetrated the Munich massacre and his comparison of Israel to the Nazis deserves unequivocal condemnation from everyone – left, right and everything in between,” Netanyahu said. Corbyn hit back, denying the accusations and condemning Israel’s actions on the Gaza border….
Kommentar: Was Netanjahu nicht bedacht hat, ist die Tatsache, dass linke Linke per Definition immer Recht haben!! W.D.


Deadly day on Israeli construction sites:

As 3 workers fall to their deaths

Three construction workers fell to their deaths in work accidents Monday, bringing the total number of fatalities in similar incidents to 27 in 2018. In a similar period last year 19 workers died on construction sites, marking a 43 percent rise in the number of deaths, excluding passers-by, the Haaretz daily reported. On Monday morning two workers fell from scaffolding on the 15th floor of a site in the town of Rosh Ha’ayin. The two men were Palestinian residents of the West Bank. Police have opened an investigation, and four people have been detained including the contractor, the foreman and the safety director on the site….


GUT ESSEN:

Europe is going bananas over this Israeli guy’s avocados

Last year, Ron Simpson was still managing talent for a living. But within just a few months Simpson, a 34-year-old Jewish marketing professional and producer from Amsterdam with no experience in running a restaurant, launched an international chain of eateries with a partner. It is so wildly popular and innovative that seasoned food critics are celebrating it as a cultural symbol and zeitgeist indicator. As it turns out, all Simpson and partner Julien Zaal needed to take this Dutch capital city’s oversaturated restaurant sector by storm was a small space, a good concept and an Instagram account….


ESC:

Tel Aviv mayor says municipality will pay venue cost for Eurovision song contest

Mayor Ron Huldai on Monday said the Tel Aviv municipality would absorb part of the cost of staging the 2019 Eurovision song contest, adding to confusion surrounding the question of whether Israel will be forced to pull out of hosting the annual music extravaganza due to a financial spat between the public broadcaster and the government over the funding of the event. “The Tel Aviv-Jaffa municipality is ready to join the national effort and absorb the costs of the venue – a central cost of the event,” he wrote on his Facebook page. “Maybe it will help those who are still climbing trees instead of finding solutions.”….


IRRE:

No Israeli athletes allowed, but Moovit app chosen for Asian Games in Indonesia

Even though Israel has been banned from the Asian Games since 1981, an Israeli transit app will help teams and fans get to their sports destinations on time, using public transportation. The crowdsourced public transportation app Moovit, created by an Israeli startup of the same name, has been chosen as the official mobility app for the Asian Games, also known as Asiad, to be held August 18-September 2 in Jakarta and Palembang, Indonesia. The Asiad, held every four years, is hailed as the second-largest multi-sport event after the Olympics, with teams from 44 countries participating and three million fans expected to attend….
Kommentar: Das zeigt die wahre Natur des Antisemitismus!!


BUENOS AIRES:

Argentina blames Gaza violence on Palestinians

In a sign of Buenos Aires’ changing attitude toward Israel, the Argentine Foreign Ministry on Friday issued a statement that seemed to put the blame for recent clashes between the Israeli military and Hamas squarely on the Palestinians. Referring to the recent escalation in tensions which has seen the Hamas terror group fire hundreds of rockets into Israeli territory and the Israelis subsequently carry out numerous retaliatory strikes against Hamas outposts and fighters, the statement expressed its “deep concern” over the violence which is said had been “caused by the launch of rockets towards Israel.” In a tweet on its official account the same day, the ministry reiterated this position in identical language….


OBERRABBINAT:

Senior rabbinate official arrested on kashrut bribery suspicions

A top official in the Israeli state rabbinate’s kashrut inspection arm was arrested Monday on suspicion of accepting bribes. According to police, the official is suspected of “receiving on a large number of occasions bribes and other benefits, in exchange for benefits he illegally gave to others as part of his duties.” Four more individuals were arrested in the case. None of the suspects have been named….
Kommentar: Monopole machen gierig!! W.D.


 

Aktuelles vom 13. August 2018 – 02. Elul 5778 – Slichot Adot Misrach

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Serbiens Präsident Aleksandar Vucic zieht Parallelen zwischen
NS-Deutschland und Kroatien während des Bürgerkriegs 1991 bis 1995:

»In beiden Fällen wurde eine Endlösung verlangt.«


NAHOST-JUGENDORCHESTER:

Musizieren für den Frieden

„And action!“ Die jungen Musiker spielen auf ihren Geigen, Flöten und Posaunen durcheinander. Als Peter Simonischek alias Eduard Sporck und Bibiana Beglau alias Karla den Raum betreten, wird es ruhig. „Hello everybody“, begrüßt Karla die jungen Musiker und spricht über die unterschiedliche Herkunft der Musiker. Ein Cellist unterbricht sie: „Don’t talk about politics! We are here for the music.“ Diese Szene des Films „Crescendo“ spielt in Tel Aviv. Junge Musiker werden für ein israelisch-palästinensisches Jugendorchester ausgewählt. Gedreht wurde diese Szene aber nicht in Israel, sondern im Wiesbadener Rhein-Main-Congress-Center….


Zehntausende protestieren:

Gegen das Nationalstaatsgesetz

Die palästinensische und die israelische Fahne Seite an Seite – das sieht man nicht oft. Arabische und jüdische Israelis haben sich in Tel Aviv versammelt, um erneut gegen das umstrittene Nationalstaatsgesetz zu protestieren….

Hier das Video!


JÜDISCHE JURISTEN:

Verfolgt als Juden, Pazifisten und Demokraten

Der Hanauer Rechtsanwalt und Notar Leo Koref war ein angesehener Mann, denn er zählte zu den am Landgericht zugelassenen jüdischen Rechtsanwälten und soll seine Mandanten auch dann weiter vertreten haben, wenn ihnen das Zahlen der Anwaltsgebühren nicht mehr möglich war. Doch am 7. Juni 1933, kurz nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten, wurde er aufgrund des „Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums“ als Notar entlassen. 1938 verlor er auch noch seine Zulassung als Anwalt. In seiner Privatwohnung an der Hanauer Corniceliusstraße durfte er fortan nur noch als sogenannter Rechtskonsulent tätig sein….


STREIT TÜRKEI-USA:

„Ihr versucht, 81 Millionen Türken für einen Pastor zu opfern“

Die türkische Lira ist nach dem Streit mit den USA auf einem Rekordtief angelangt. Analysten spielen schon die Staatspleite durch. Aber eine Intervention des IWF lehnt Staatspräsident Erdogan ab – und teilt weiter kräftig aus. Im Streit zwischen den Nato-Partnern Türkei und USA hat sich der Ton stark verschärft – mit schweren Folgen für die türkische Wirtschaft. Am Wochenende sprach der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan in mehreren kämpferischen Reden von „Kampagnen“ gegen sein Land und griff die USA erneut scharf an….
Kommentar: (Satire!!) Als neuer Sultan und Mahdi hat Erdogan doch einen direkten Draht zu Allah und der sagt ihm, was er tun muss!! Deshalb ist Alles was Erdogan sagt, von Allah selbst und kann nicht angezweifelt werden!! Genau so wenig wie der Koran!! W.D.


Antisemitismus:

Weltkongress besorgt über steigende Zahl antisemitischer Straftaten

Der Jüdische Weltkongress (WJC) ist besorgt über die steigende Zahl antisemitischer Vorfälle in Deutschland. Die Bundesregierung habe ein bewundernswertes Engagement zur Bekämpfung von Antisemitismus bewiesen, sagte WJC-Präsident Ronald Lauder. Als Beispiel nannte er die Ernennung von Felix Klein zum ersten Regierungsbeauftragten für die jüdische Gemeinschaft. Dennoch müsse Deutschland sich noch mehr bemühen, um den „stetigen Anstieg gewalttätiger Vorfälle und Belästigungen zu stoppen und sicherzustellen, dass sich die deutschen Juden weiter sicher und wertgeschätzt fühlen“….


MEINUNG:

Flüchtlinge in sechster Generation

Rund um das Heilige Land gehen die Uhren anders, und das schon aus Prinzip. Auch und vor allem der Umgang mit Flucht und Migration folgt in dieser Gegend etwas unkonventionelleren Gesetzen, wie ein Blick zurück in die 40er-Jahre nahelegt. In Europa beispielsweise zählte man 1945 rund 40 Millionen Menschen, die im Zuge des Zweiten Weltkriegs aus ihrer Heimat geflohen waren. Diese Flüchtlingskrise zu bewältigen, war ein Mammutprojekt, das sich bis weit in die 50er-Jahre hinein erstreckte. Heute wiederum beläuft sich die Zahl der zu versorgenden Weltkriegsflüchtlinge auf null. Lediglich ein paar Landsmannschaften fordern noch heute die Lösungen von vorgestern….
Kommentar: Endlich jemand, der die Wahrheit sagt!! Leider hat die Autorin eine Sache vergessen!! Nach der Gründung Israels wurden rund 800000 Juden aus mohamedanischen Staaten vertrieben!! Ihr Hab und Gut wurden beschlagnahmt!! Sie gingen nach Israel, USA und Kanada!! Dort sind sie längst integriert!! Und nicht wie in den arabischen Staaten in Lagern gehalten!! Die dürfen dort weder einen Beruf ausüben noch die Staatsbürgerschaft erhalten!! Einzige Ausnahme war Jordanien bis zum „Schwarzen September“!! Danach entzog es den Flüchtlingen wieder die Staatsbürgerschaft!! W.D.


ISRAEL UND IRAN:

Auf Distanz halten

„Wir werden dem Iran nicht erlauben, sich militärisch in Syrien zu etablieren.“ So lautet seit Monaten Benjamin Netanyahus Mantra. Die Präsenz der Mullahs in unmittelbarer Nachbarschaft zu Israel sei zu „einer existentielle Bedrohung“ geworden, erklärte der israelische Ministerpräsident mehrfach. Denn längst war das Mullah-Regime neben Russland nicht nur zum wichtigsten Alliierten des syrischen Diktators Bashar al-Assad in seinem nunmehr über sieben Jahre anhaltenden Krieg gegen die eigene Bevölkerung mutiert. Vielmehr möchte der Iran nun die Ernte für sein militärisches Engagement in dem Konflikt einfahren: die Bildung einer Einflusssphäre, die vom persischen Golf bis an die Mittelmeerküste reicht, gerne auch „schiitischer Halbmond“ genannt. Iranische Truppen unmittelbar an der israelischen Grenze – das kann Israel nicht so einfach hinnehmen. Schließlich bereiteten die Aktivitäten der schiitischen Hisbollah-Miliz im Libanon, die von Teheran massivst in der Vergangenheit aufgerüstet wurde, schon genug Kopfzerbrechen….


Zwischen zwei Welten:

Jüdisch sein, aber nicht orthodox

Mehrmals die Woche telefoniert Rebecca Hameln mit ihrer physisch angeschlagenen Mutter: „Alles git. Sei mir gesund,“ sagt die 38-jährige, in Tel Aviv lebende Yoga-Lehrerin zum Abschied auf Jiddisch. „Wir sprechen in Mameluschen“ (hebräisch-deutsch für Muttersprache), sagt sie lachend. Bis zu ihrem 18. Lebensjahr lebte Hameln, abgeschottet von der Außenwelt, als ultra-orthodoxe Jüdin in Bnei Berak, einem kleinen Vorort nordöstlich von Tel Aviv. Dort leben hauptsächlich Haredim (hebräisch für: Gottesfürchtige). „Ständig fühlte ich mich wie eine Gefangene“, erzählt Rebecca. „Ich wurde geboren, um frei und unabhängig zu sein.“ Ihre Beziehung zur Religion war schwierig: „Die vielen Gebote und Verbote machten mich nachdenklich.“….


Chaim Noll, Gastautor:

Bundesregierung nimmt besondere Verpflichtung wahr

UNRWA, die Millionen Hilfsgelder verschlingende Flüchtlingsagentur der Vereinten Nationen für die Palästinenser, gilt nicht erst der jetzigen amerikanischen Administration, sondern jedem einigermaßen kompetenten Beobachter des Nahen Ostens nicht nur als überflüssig, sondern als schädlich im Sinne einer Lösung des Problems. Ihr Eigeninteresse besteht darin, inzwischen auch die Enkel und Urenkel einstiger Flüchtlinge – und möglichst auch noch die Urenkel der heutigen Urenkel – im Status von Flüchtlingen zu erhalten und an jeder Integration in den betreffenden Ländern zu hindern….
Kommentar: Das Geschäftsmodell der Araber funktioniert prächtig!! Der Westen zahlt, die Araber bedanken sich mit Mord und Todschlag!! Wie das der „Korsaren“ Nordafrikas im 18. Jhdt.!! Warum sollen sie es dann ändern?? Übrigens: Die ersten Mullahs predigen schon, dass auch „Al Andalus“ zurückgefordert werden muss!! W.D.


Elul:

Der letzte Monat im jüdischen Kalender

Elul dient der Vorbereitung auf das Neujahrsfest am 1. Tischri (Tischri ist der Name des ersten Monats im jüdischen Kalender). Im Elul wird an jeden Morgen bei der Andacht in der Synagoge der Schofar geblasen, um daran zu erinnern, dass mit dem neuen Jahr die gewaltigsten Tage im jüdischen Kalender naherücken. Am 10. Tischri ist Jom Kipur, der Versöhnungstag….


Netanjahu: (mit Video)

„Wir begnügen uns nicht mit weniger als einen kompletten Waffenstillstand“

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat heute zu Beginn der wöchentlichen Kabinettssitzung bekräftigt, dass sich Israel nicht mit weniger als einen kompletten Waffenstillstand mit der Hamas im Gazastreifen begnügen würde. Unter diesem Waffenstillstand würden auch die Feuerdrachen und Ballons fallen. Weiter sagte er: „Wir befinden uns mitten in einer Kampagne gegen den Terror aus Gaza. Diese bringt auch einen Schlagabtausch mit sich der nicht auf einen Schlag beendet werden wird. Unsere Forderung ist klar – ein vollständiger Waffenstillstand. Mit weniger werde wir uns nicht zufriedengeben.“ „Bis jetzt haben wir hunderte von militärischen Zielen der Hamas zerstört, und in jeder Runde verlangt die israelische Armee einen höheren Preis. Ich werde unsere operativen Pläne hier nicht bekanntgeben, sie sind bereit. Unser Ziel ist es, die Ruhe für die Bewohner des Südens und der Region in Nähe zum Gazastreifen wiederherzustellen. Dieses Ziel werden wir vollständig erreichen.“….


NEUER VERSUCH, ANDERE RICHTUNG:

Flotilla aus Gaza

Eine aus um die 40 Booten bestehende Flotilla hat am Samstag versucht, vom Hafen in Gaza aus die Seegrenze zu Israel in der Nähe des Zikim Strandes zu erreichen. Sie war als ein Teil der sogenannten „Marsch der Heimkehr“ – Kampagne organisiert worden. Die Organisatoren der Flotilla sagten, dass sie eine Botschaft an alle palästinensischen Fraktionen übermitteln wollten. „Wir werden keiner Lösung zustimmen, die nicht die Aufhebung der Seeblockade beinhaltet“, erklärten sie vor dem Auslaufen der Boote aus dem Hafen….


Video des Tages:

Ein Besuch im Zoo von Jerusalem

Im heutigen Video begleiten wir Schulkinder der Bethlehem Evangelical Academy bei ihrem Ausflug zum Biblischen Zoo Jerusalem. Die Evangelical Academy ist eine amerikanische Schule, die seit dem Jahr 2014 besteht. und in Beit Sahour liegt, kurz vor Bethlehem….

Hier das Video!


NACH SCHLAGANFALL:

Uri Avnery in „kritischem Zustand“ im Krankenhaus

Der ultralinke Friedensaktivist Uri Avnery (94) wurde in kritischem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert. Nach einem Bericht der Zeitung “Haaretz” soll er am Samstag vor fast einer Woche einen Schlaganfall erlitten haben und bewusstlos sein. Der Schriftsteller und ehemalige Knesset-Mitarbeiter, gilt seit 70 Jahren als Anwalt eines palästinensischen Staates, so Haaretz. Damals haben die heutigen Palästinenser sich jedoch noch als „Araber aus Palästina“ bezeichnet und noch nicht einmal einen eigenen Staat für sich beansprucht….


5000-Meter-Lauf bei der EM: (mit Video)

Israelin Salpeter jubelt zu früh – und wird Vierte

Dieses Rennen wird Lonah Chemtai Salpeter nicht vergessen. Die Starläuferin aus Israel hat sich bei der Leichtathletik-EM über 5000 Meter eine Runde zu früh über ihre vermeintliche Silbermedaille gefreut. Sie glaubte, sie sei bereits im Ziel. Erst dann bemerkte sie ihren Fehler – doch da war es zu spät, die Konkurrenz zog vorbei. Salpeter wurde Vierte….


RASSISMUS:

IS ANTISEMISTISM A FORM OF RACISM?

Are Jews too powerful to be considered “victims” of racism? Some progressives think so and have been downplaying accusations of antisemitism in light of a debate over prejudice and power. This week, The New York Times took heat for hiring Sarah Jeong, a technology writer, to its editorial board. Some have called her racist against white people, pointing to past tweets in which she proclaimed that “White men are b***s***” and “#CancelWhitePeople.”….


YAIR LAPID:

STOP GIVING IN TO ‚BLACKMAIL‘ OF HAREDIM AND PASS DRAFT LAW

Yesh Atid Chairman Yair Lapid called on Prime Minister Benjamin Netanyahu to either pass a haredi (ultra-Orthodox) draft bill or initiate elections in a visit to Tel Hashomer army base Monday. On Sunday, Netanyahu issued an ultimatum: discuss a compromise on the haredi draft bill within two weeks or go to elections. Tel Hashomer, located in the Tel Aviv suburb of Ramat Gan, is the army’s conscription center, where all new recruits are seen off after drafting….


ARMY BUILT BY SYRIAN REBELS WITH TURKISH HELP:

FACES CHALLENGES

A „National Army“ being set up by Syrian rebels with Turkey’s help could become a long-term obstacle to President Bashar Assad’s recovery of the northwest – if they can end factional rivalries that have long blighted the opposition. The effort is at the heart of plans by the Turkish-backed opposition to secure and govern a strip of territory that forms part of the last big rebel stronghold in Syria….
Kommentar: Dadurch werden auch die eroberten syrischen Gebiete vor Assad geschützt!! Sie sind schliesslich der erste Schritt von Erdogans angestrebtem 2. „Omanischem Grossreich“, mit ihm als „Grosssultan!! W.D.


„FRIEDLICHER“ IRAN:

THREE KURDISH GROUPS IN IRAN ARE NOW FIGHTING THE IRGC

The Iranian Islamic Revolutionary Guard Corps said on Sunday that they had killed “10 militants” in the Kurdish region of Iran. The same day the Democratic Party of Iranian Kurdistan (PDKI) said they had engaged in “heavy clashes” with the IRGC near the city of Oshnavieh and had killed 12 “IRGC terrorists.” The battles come amidst a rise in tensions in Iran with US sanctions kicking in and after six months of protests in various parts of the country, including the Kurdish region. Sensing the regime is strained and the Kurdish groups are now trying to carry out more public attacks on Iran’s IRGC….


NETANYAHU:

ELECTION COMING IF COALITION WON’T COMPROMISE ON HAREDI DRAFT

he coalition could start discussing an early election date later this month if it does not reach a compromise on the Haredi draft bill, Prime Minister Benjamin Netanyahu said on Sunday. “If we don’t find a solution for the enlistment bill in two weeks, we’ll decide on a date for an election,” Netanyahu said at a meeting of coalition party leaders Sunday, according to sources in the meeting….


NATION-STATE LAW:

ANOTHER INSTANCE OF MEDIA PROTESTING INSTEAD OF WORKING

Many political confrontations accompany our lives here every day. What do we not argue about? The complete state of Israel or the 1967 borders, opening or closing supermarkets on the Sabbath, yes or no to surrogacy, yes or no gas outline, yes or no infiltrators. There is almost no topic we have no argument about. I can at least testify that almost always, even when I am convinced that I am in the right, I can explain what the other side claims. That is, until the Druze protest….
Kommentar: Vielleicht wird nach der Wahl (s.o.) das Gesetz überarbeitet!! W.D.


ISRAEL SEEKS EARLY RE-TENDER:

OF MINING RIGHTS TO SHORE UP DEAD SEA

The Dead Sea is shrinking at the rate of about a meter a year, leaving behind deserted beaches and sinkholes in a slow-motion environmental disaster. The main culprit is the drying up of the Jordan river, its main tributary, as communities upstream draw on it for farming and drinking. But mineral extraction makes the crisis worse – of the 700-800 million cubic meters of water lost each year, 250-350 million cubic meters is due to mining, Israel estimates….


IDF LOOKS AT HEZBOLLAH:

THROUGH LENS OF NEW TECH AND TACTICS

Twelve years after the last war between Israel and Hezbollah, the IDF is drilling for another round of conflict with the Lebanese terror group with new technology and tactics. “There has been incredible progress in our abilities,” said IDF Chief of Staff Lt.-Gen. Gadi Eisenkot while visiting troops who took part in the drill in the North. “If you look 150 km. around us, you will not find a brigade or corps as strong as these in their capabilities.”….
Kommentar: Übrigens: Wussten Sie, dass der Libanon die Resolution der UNO zur Entwaffnung der Hisbollah nach dem letzten Libanonkrieg trotz Unterstützung durch eine UNO-Truppe nicht einmal im Ansatz durchgeführt hat?? Und unsere Politiker und Medien schweigen dazu!! W.D.


OBER-RABBINAT:

13 WOMEN APPOINTED TO 150-MEMBER CHIEF RABBINATE COUNCIL ELECTION C’TEE

Religious Services Minster David Azoulai nominated 10 women to serve on the electoral committee for the Council of the Chief Rabbinate today, following legal pressure and a ruling of the deputy attorney general. Two female MKs – Shuli Muallem-Refaeli and Aliza Lavie – together with Culture and Education Minister Miri Regev, were also appointed to the body….


HAREDIM WEHREN SICH:

HAREDIM PETITION HIGH COURT OF JUSTICE TO END POLICE USE OF SKUNK SPRAY

Several Haredi residents of Jerusalem have petitioned the High Court of Justice to stop the police’s use of  “skunk spray,” a foul-smelling chemical compound initially developed for use against Palestinian rioters. Last year the police started using the spray against fervently Orthodox rioters protesting the draft. According to Haredi news website Behadrei Haredim, the four haredi Orthodox plaintiffs have claimed that the use of skunk spray in dense urban neighborhoods constitutes collective punishment and a “grave violation of human rights”….
Kommentar: Vielleicht ist es auch nicht koscher?? W.D.


STRENGE APARTHEID IM IRAN:

IRAN SENTENCES COUPLE FOR ‚ORIENTATION TOWARD THE LAND OF CHRISTIANITY‘

The Islamic regime in Tehran has sentenced an Iranian couple to a prison term for merely practicing Christianity. Article 18, an organization that promotes religious freedom and supports Iran’s repressed Christians through documentation and advocacy, tweeted on Thursday that “A Christian couple have reported that a court in Boushehr has just sentenced them & 10 other Iranian Christians to one year in prison each for ‘Propagating against the Islamic Republic in favor of Christianity.’ This group of Christian converts were arrested on April 7th, 2015.”….
Kommentar: Ist den deutschen Medien keine Meldung wert!! W.D.


GELDREGEN FÜR TERRORISTENFAMILIE:

SBARRO BOMBERS AND FAMILIES GOT ALMOST $300K FROM PA, WATCHDOG GROUP SAYS

Palestinians who were involved with the 2001 Sbarro bombing, as well as the family of the perpetrator, have been given hundreds of thousands of dollars by the Palestinian Authority since the attack, according to watchdog and research institute Palestinian Media Watch (PMW). In a statement, released for the 17th anniversary of the attack on August 1, 2001, PMW said that Ahlam Tamimi, who planned the bombing, and Abdallah Barghouti, who built the bomb and is affiliated with Hamas, as well as the family of Izz al-Din Al-Masri, who perpetrated the attack, will have received around $294,332 by September 2018….


NACH ALTEM BRITISCHEM MANDATSRECHT:

IDF gives home demolition notice to family of terrorist who killed Yotam Ovadia

The Israeli military on Monday posted a demolition order on the home of a Palestinian terrorist who stabbed to death an Israeli man in a West Bank settlement last month, the army said. On the night of July 26, 17-year-old Muhammad Yousef from the Palestinian village of Kobar in the central West Bank entered the Adam settlement, some 18 kilometers (11 miles) away, and attacked two residents of the community outside a playground, before he was shot dead by a third….


Amid major shortage:

PA orders cancer drugs be sent to Gaza

After health officials in the Gaza Strip reported major shortages of chemotherapy medications, the Ramallah-based Palestinian Authority ordered that drugs needed to treat cancer be sent to the Strip, the official PA news site WAFA reported on Monday. Health officials in Gaza reported that 700 cancer patients, including 200 children, being treated at Gaza City’s Abdel al-Aziz al-Rantisi Hospital did not receive chemotherapy on Monday because of a shortage in medications needed to administer it….


VORSORGE:

Israel said to confiscate tens of thousands of balloons en route to Gaza

In the past several weeks, Israel has prevented tens of thousands of balloons from being shipped to Gaza, out of concern they would be used to launch incendiary devices into Israel, according to a television report on Sunday. Three shipping containers destined for the coastal enclave and carrying tens of thousands of balloons were stopped at the Ashdod port and confiscated, Channel 10 reported. Southern Israel has experienced hundreds of fires as a result of incendiary kites and balloons flown over the border from Gaza in recent months. Over 7,000 acres of land have been burned, causing millions of shekels in damages, according to Israeli officials….


ENDLICH GEWÜRDIGT:

Australians dedicate memorial to Jewish service members

Australia has opened a new war memorial in memory of the hundreds of Jewish service members who have died for their country, the Brisbane Times reported. The cenotaph bearing the names of the fallen was dedicated at the National Jewish Memorial Centre in Canberra on Sunday in the presence of governor-general Sir Peter Cosgrove and Defense Force chief General Angus Campbell. According to the Times, around 9,000 Australian Jews have served in their country’s armed forces since the late 19th century with 341 of them dying in the line of duty….


ROBOCOP:

Israel police roll out traffic drones to catch reckless drivers

After a successful two-month pilot program, Israeli traffic police have started using drones to film reckless drivers in the hope the footage can be used in prosecutions. The drones, which hover 100 meters above the road, are particularly effective at tracking drivers who stray over lane markers, tailgate, and commit dangerous driving offenses, Channel 10 news reported. However, the drones are as yet unable to track the speed of a vehicle or determine if the driver is using a cellphone. Cellphone use was the number one cause of car accidents in Israel in 2017….


RÜCKHOLAKTION:

Iran taking back enriched uranium it sent out to Russia under nuke deal

Iran on Saturday announced it was taking back another portion of the 20 percent enriched uranium stockpile it handed over to Russia as part of the nuclear deal signed in 2015 with world powers in exchange for sanctions relief. Spokesman and vice-president of Iran’s Atomic Energy Organization Behrouz Kamalvandi said the re-imposition of US sanctions following President Donald Trump’s exit in May from the accord necessitated returning the uranium for domestic needs. “If the fuel is sold to us, we do not need to produce it by ourselves,” Kamalvandi said, according to the semi-official Fars news agency….
Kommentar: Keine Meldung in deutschen Medien!! W.D.


SINAI:

Egyptian security forces kill 12 Islamist terrorists

Egypt’s official news agency said Sunday that security forces have killed at least 12 Islamist terrorists in a shootout in northern Sinai Peninsula. The report by MENA says the fighting erupted when forces raided a suspected terrorist hideout in the city of el-Arish. It says troops also dismantled two explosive devices and seized weapons during the raid. MENA didn’t say when the raid took place or whether any members of the security forces were killed or wounded. Egypt heavily restricts media access to the northern part of the Sinai Peninsula….


To Bolster Tech Ties with Israel:

China Appoints Xi Jinping’s Right Hand Man to Head Government Initiative

Chinese vice-president Wang Qishan is set to visit Israel towards the end of 2018, according to several people familiar with the matter who spoke to Calcalist on condition of anonymity. Wang will do so in his new capacity as the Chinese head of the China-Israel Joint Committee on Innovation Cooperation, these people said, adding that the date of the committee’s next annual meeting was not yet set but will likely take place in Israel in November or December….


 

Aktuelles vom 11. August 2018 – 30. Aw 5778 – Re’eh – Rosch Chodesch 1

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Serbiens Präsident Aleksandar Vucic zieht Parallelen zwischen
NS-Deutschland und Kroatien während des Bürgerkriegs 1991 bis 1995:

»In beiden Fällen wurde eine Endlösung verlangt.«


ERDOGAN ZUM LIRA-VERFALL:

„Sie haben den Dollar, wir haben Allah“

Angesichts des anhaltenden Verfalls der heimischen Währung Lira versucht der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan, seine Landsleute zu beruhigen. Gott sei bei ihnen, sagte er während einer Rede in seinem Heimatbezirk Rize in der späten Nacht auf Freitag laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Gegenüber dem Euro hat die Lira seit Januar mehr als ein Drittel an Wert verloren. Zuletzt reagierten Investoren verunsichert wegen des eskalierenden Streits zwischen den USA und der Türkei um die Inhaftierung eines US-Pastors in der Türkei….
Kommentar: Ob ihm Allah mehr hilft als dem Iran?? W.D.


Gazastreifen:

Zwei Palästinenser bei Auseinandersetzungen getötet

An der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel ist es erneut zu gewaltsamen Protesten gekommen. Nach palästinensischen Angaben wurden dabei zwei Menschen getötet und Dutzende verletzt. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums sagte, ein Sanitäter sei östlich der Stadt Rafah von israelischen Soldaten erschossen worden. Im gleichen Gebiet sei auch ein 55-jähriger Mann getötet worden. Mindestens 85 Palästinenser seien durch Schüsse verletzt, 131 weitere anderweitig verwundet worden….
Kommentar: Mit dem Wort „Proteste“ ist der gewalttätige Furor der Araber aber schön umschrieben worden!! Etwas verwirrt bin ich schon, da gestern gross gemeldet wurde, dass die Hamas eine Waffenruhe verkündet habe!! Oder sieht so eine arabische Waffenruhe aus?? W.D.


Idlib:

Niemand wird Assad aufhalten

Entweder Unterwerfung oder Idlib – vor dieser Wahl standen in den vergangenen Jahren Hunderttausende Syrerinnen und Syrer, deren Gebiete von Präsident Baschar al-Assad zurückerobert wurden. In den Provinzen Homs und Hama, in Ost-Aleppo, Ostghuta und Daraa bediente sich sein Regime stets der gleichen Methoden: abriegeln, aushungern, dauerbombardieren und Infrastruktur zerstören, bis die Bewohnerinnen nicht mehr konnten, Rebellen kapitulierten und der zivile Widerstand am Ende war.  Dann kamen die Busse zur sogenannten Evakuierung, Assad-Gegner wurden mitsamt Familien nach Idlib zwangsvertrieben, darunter Kämpfer, Vertreter der Lokalen Räte, Lehrerinnen, Ärztinnen und Aktivisten. Wer als Oppositioneller blieb und auf ausgehandelte Waffenstillstände, Garantien des Regimes oder Zusagen Russlands vertraute, wurde umgebracht oder verhaftet….
Kommentar: So ist es, wenn Koranleser sich streiten!! Erinnert mich irgendwie an den 30-jährigen Krieg!! W.D.


Nahostkonflikt:

Allerletzte Chance für Verhandlungen

In Gaza könnte ein neuer Krieg ausbrechen. Israel trifft schon Vorbereitungen, seine Orte entlang des Gazastreifens zu evakuieren. Verantwortlich für die jüngste Eskalation ist die in der Küstenenklave regierende radikalislamische Hamas. Die Massivität des Raketenhagels und der Zeitpunkt waren überraschend: Eigentlich schienen die von Ägypten und den UN gesteuerten Verhandlungen über eine langfristige Waffenruhe auf einem guten Wege zu sein. Über die Motivation der Hamas kann nur spekuliert werden: Rache für die Tötung zweier ihrer Kämpfer am Dienstag? Vergeltung für die andauernden Auseinandersetzungen an der Grenze und die vereinzelten Luftschläge der Israelis? Es ging der Hamas jedenfalls um eine Demonstration ihrer – angeblichen – Stärke. Und das bedeutet im Nahen Osten: Waffengewalt. Auge um Auge, Zahn um Zahn….
Kommentar: Wow!! Da wird aber voll abgedrückt!! Unsere Gutmenschen sind schon am Nagelkauen vor Angst!! Aber so sieht bei den Arabern ein Waffenstillstand aus!! W.D.


DEBATTE:

Jüdisch und selbstbewusst

Im Land Israel entstand das jüdische Volk. Hier prägte sich sein geistiges, religiöses und politisches Wesen. Hier lebte es frei und unabhängig. Hier schuf es eine nationale und universelle Kultur und schenkte der Welt das Ewige Buch der Bücher.“ Mit diesen Worten beginnt Israels Unabhängigkeitserklärung vom 14. Mai 1948. Sie ist das bedeutendste Zeugnis jüdischen Selbstbewusstseins der Neuzeit. Die Erklärung beendete nicht nur zwei Jahrtausende diasporahafter Unterwürfigkeit, sie schuf auch einen für die Juden bisher nie da gewesenen Zufluchtsort. Jedes Wort, jeder Satz kreist um einen einzigen Gedanken: Israel ist der Staat der Juden und ein jüdischer Staat. „Gleich allen Völkern ist es das natürliche Recht des jüdischen Volkes, seine Geschichte unter eigener Hoheit in einem eigenen souveränen Staat selbst zu bestimmen“, heißt es in dem von David Ben Gurion maßgeblich verfassten Text. Nichts anderes wäre nach der Vernichtung von sechs Millionen Juden möglich gewesen….


FRAUEN AN DER WAFFE:

Rekordzahl an Frauen in Kampfeinheiten

Noch nie sind den Kampfeinheiten der israelischen Armee so viele Frauen beigetreten wie in den vergangenen zwölf Monaten. Insgesamt kamen 1.050 Rekrutinnen dazu. In den zwölf Monaten zuvor waren es 150 weniger. Im Jahr 2012 waren es lediglich 547. Vertreter aus Politik und Gesellschaft begrüßen den Zulauf. Die Frauen-Organisation Na’amat lobte Armeechef Gadi Eisenkot dafür, den Trend zu fördern. „Die Zahlen zeigen, dass die Armee weibliche Kämpfer benötigt“, teilte die Organisation auf Facebook mit. Der stellvertretende Minister für Diplomatie Michael Oren twitterte: „Geschlechter-Gleichheit ist gut für alle. Euch allen eine frohe Rekrutierung!“….
Kommentar: Und in D heulen die Gutmenschen über die Debatte um einen allg. Sozialdienst!! W.D.


„BESTE MEDIENSCHULE, DIE ICH JE HATTE“:

Israels Botschafts-Sprecherin lobt zum Abschied deutsche Presse

Eigentlich war es verboten. Aber es war ein schöner Samstag und ich hatte es vergessen. Im Juni lief ich mit meinem fünfjährigen Sohn durch meine geliebte Nachbarschaft in Charlottenburg und kam zufällig am Demonstrationszug des sogenannten „Al-Quds-Tages“ vorbei, der an diesem Tag durch die Straßen kroch. (Anmerkung der Redaktion: im Iran ein gesetzlicher Feiertag, an dem es alljährlich zu Massendemonstrationen gegen Israel kommt). Unsere Sicherheitsabteilung der Botschaft will nicht, dass wir dort hingehen, schließlich demonstrieren dort Menschen mehr oder weniger offen für die Vernichtung Israels. Mein Sohn hörte die wütenden Sprechchöre und fragte, was die Leute wollen. Ich versuchte, eine einfache Antwort zu geben. „Sie hassen Israel“, sagte ich. „Hassen sie auch Deutschland?“, fragte mein Sohn….


ANALYSE: (mit 2 Videos)

Israel und Trumps neue Iran-Sanktionen

Während die Trump-Verwaltungen Sanktionen gegen den Iran verhängen, drücken israelische Experten und Politiker die Hoffnung aus, dass die neuen Maßnahmen letztendlich zum Sturz der Islamischen Republik führen würden. Gleichzeitig haben sie die Europäische Union für ihre anhaltende Unterstützung des gemeinsamen umfassenden Aktionsplans, des bahnbrechenden Atomabkommens von 2015 mit dem Iran, kritisiert. Das israelische Radio zitierte zum Beispiel einen anonymen hochrangigen Beamten, der behauptete, die gesamte israelische Geheimdienstgemeinschaft sei optimistisch, dass die neuen Sanktionen von Trump den Iran in die Knie zwingen und ihn dazu bringen würde, das Atomabkommen neu zu verhandeln….


Der Bürgermeister der Stadt Sderot:

„Waffenstillstand ist ein Fehler“

Der Bürgermeister der Stadt Sderot, die in der letzten „Runde“ der Gewalt am meisten unter Raketenangriffen aus dem Gazastreifen zu leiden hatte, kritisiert die Einigung auf einen seit gestern Abend bestehenden Waffenstillstand. Dieser würde nur den Terror belohnen und den Weg für die „nächste Runde“ bahnen. „Ich verstehe den Wunsch, Verhandlungen zu erreichen, aber meiner Ansicht nach ist der Waffenstillstand ein Fehler“, sagte der Bürgermeister Alon Davidi, der gestern eine Militär-Operation gegen die Hamas im Gazastreifen gefordert hatte. „Wir müssen die Gelegenheit zu einer Operation bekommen, um dem Terror ein Ende zu machen. Dieser unterbrochene Krieg ist ungesund für uns und nicht gut für den Staat Israel“, sagte er,…


Beerscheba: (mit Video)

Neugeborenen-Station in unterirdische Schutzräume verlegt

Das Soroka-Klinikum in Beerscheba hat die Neugeborenen-Station komplett in unterirdische Schutzräume verlagert. Stationsleiter Dr. Agi Golan erklärt: „Wir kümmern uns um die Sicherheit unserer Babys und bringen sie vorübergehen in einen Schutzraum, der keinem Raketenbeschuss ausgesetzt ist. Aufgrund unserer Erfahrungen aus der Vergangenheit haben wir entschieden, diese Vorsorgemaßnahme früh zu treffen.“ Bereits 20 neugeborene oder zu früh geborene Babys wurden seit Donnerstagnachmittag in die unterirdischen Räume verlegt. Ein Team von IT-Spezialisten, Ingenieuren, Verwaltungsmitarbeitern und medizinischem Personal machte den raschen Umzug möglich….
Kommentar: Vorsorge ist besser als Nachsorge!! Was der heutige Morgen an der Gazagrenze bestätigt!! W.D.


THE KHAN AL-AHMAR LITMUS TEST:

IT’S ABOUT THE TWO-STATE SOLUTION

Husein Abu Dahuk lives on the side of Road 1, on a small dip in the road that one could miss if one blinked while driving from the Dead Sea up to Jerusalem. Even for those with their eyes wide open, the small scattering of tents and shacks that make up his herding village of Khan al-Ahmar looks fairly inconsequential spread out against the sandy hillsides of the Judean Desert….


IN POSSIBLE MESSAGE TO U.S.:

IRAN FIRES ANTI-SHIP MISSILE DURING NAVAL DRILLS

Iran test-fired a short-range anti-ship missile in the Strait of Hormuz during naval drills last week that Washington believes were aimed at sending a message as the United States reimposes sanctions on Tehran, a US official said on Friday. The official, however, did not suggest that such a missile test was unusual during naval exercises or that it was carried out unsafely, noting it occurred in what could be described as Iranian territorial waters in the Strait….
Kommentar: Was das im Ernstfall taugt, ist eine andere Frage!! W.D.


GEBURTEN:

ISRAELI HOSPITALS SEE RECORD-BREAKING BABY BOOM

Several hospitals in Israel have reported record-breaking numbers of deliveries of newborns. Maternity wards in most of Israel’s hospitals are at capacity, with some mothers being referred to other departments and others having their babies delivered in hallways, Ynet reported Thursday. The uptick is connected to rising fertility rates and the fact that there is a significantly higher number of births during the summer months compared to winter, according to the report. August is typically the month with the most births….


Wie geht es weiter?:

A CLOSER LOOK AT ISRAEL’S OPERATION GOOD NEIGHBOR ON THE SYRIAN BORDER

HANI, 28, wears a backward baseball cap over a bandage that covers his head and one of his eyes. A Syrian refugee from Ghouta near Damascus, he’s been in the Western Galilee Medical Center for almost a year and a half, and he’s even learned some Hebrew. He remembers the day he was shot as if it was yesterday. “I was at home when I heard heavy shooting,” he told a group of reporters who visited him recently in the hospital. “I wanted to see what was going on, so I went outside. A loudspeaker blared that all of the civilians should leave.” Hani says he helped his wife, mother and children get into a car to flee. Then he saw a Syrian soldier aiming his rifle directly at him. He was shot in the face, and seriously wounded. He said it took two hours for first aid responders to get to him….


HALEY:

NEW HUMAN RIGHTS CHIEF MUST ADDRESS UNHRC FAILURES, ISRAEL BIAS

Former Chilean president Michelle Bachelet is the new UN High Commissioner for Human Rights, a Geneva-based post whose past office holders have often had a contentious relationship with Israel. The commissioner does not control the UN Human Rights Council, but it is run through that office and part of Bachelet’s new job will be to report to the UNHRC….


ANALYSE:

The muy curioso tale of Colombia’s shock recognition of Palestine

The story of Colombia’s surprising recognition of Palestine is one of the most curious episodes Israeli diplomacy has seen in recent years. And it may not be over yet. Nobody saw it coming. If anything, the South American country — Israel’s closest ally on the continent — was next on the list of nations expected to move their embassy from Tel Aviv to Jerusalem. Colombia’s new president, Ivan Duque, had vowed to further improve already close ties between Bogota and Jerusalem….


 

Aktuelles vom 10. August 2018 – 29. Aw 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Serbiens Präsident Aleksandar Vucic zieht Parallelen zwischen
NS-Deutschland und Kroatien während des Bürgerkriegs 1991 bis 1995:

»In beiden Fällen wurde eine Endlösung verlangt.«


DRUSEN IN ISRAEL:

Aufstand der Blutsbrüder

Den Jom-Kippur-Krieg erlebte Amal Assad als Wehrdienstleistender. Als Israel 1982 in den Libanon einmarschierte, befehligte er eine Offensive in den Bergen vor Beirut, und während der Intifada war Assad in Jenin stationiert, einem der gefährlichsten Einsatzorte in den palästinensischen Gebieten. Dreimal wurde er verwundet. Amal Assad ist der erste Druse, der in den israelischen Streitkräften zum General aufstieg. Doch jetzt, sagt er, kämpfe er seinen wichtigsten Kampf: um die Zukunft Israels als demokratischen Staat für jeden seiner Bürger. „Mir geht es gut“, sagt Assad, „aber ich kann nicht akzeptieren, dass meine beiden Söhne oder irgendjemand anders in Israel zukünftig niedriger sein könnten als andere.“ Assad sagt, er werde nicht aufhören, bis das gerade verabschiedete Nationalstaatsgesetz wieder außer Kraft gesetzt ist….
Kommentar: Da muss ich ihm zustimmen!! W.D.


NAHOSTKONFLIKT:

Hamas gibt Ende der Kämpfe mit Israel bekannt

Militante Palästinenser im Gazastreifen haben nach eigenen Angaben ein Ende der Kämpfe mit Israel erklärt. Vorausgegangen waren israelische Luftangriffe als Reaktion auf den Beschuss aus dem Gazastreifen. Es sei eine Vereinbarung der gegenseitigen Ruhe unter Vermittlung von Ägypten und dem UN-Nahostgesandten Nikolay Mladenov geschlossen worden, teilten die Widerstandskomitees im Gazastreifen in der Nacht zu Freitag mit. Diese sei nun in Kraft, unter der Bedingung, dass Israel sich daran halte. Zu der Gruppierung gehört auch die im Gazastreifen herrschende radikal-islamische Palästinenserorganisation Hamas. Israel bestätigte die Vereinbarung zunächst nicht….

Kommentar: Nach der nächsten Unterstützungszahlung aus Teheran wird er wieder zu Ende sein!! W.D.


JUDEN UND MUSLIME IN AUSCHWITZ:

Gemeinsam gegen den Hass

Junge Juden und muslimische Flüchtlinge aus Deutschland haben in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau gemeinsam an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Am Donnerstag hielten sie eine interreligiöse Feier mit anschließender Kranzniederlegung in dem ehemaligen Konzentrationslager der Nazis ab. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, bekannte sich zu einer Verantwortung von deutschen Muslimen für ihr Land. Der frühere Landesrabbiner Henry G. Brandt appellierte an die Teilnehmer, unabhängig von der Religionszugehörigkeit zuerst den Menschen in einem Gegenüber zu sehen….
Kommentar: Das ist nur ein guter Anfang!! Es muss weitergehen!! W.D.


MEINUNG – KONFLIKT IN NAHOST:

Die Hamas bekämpft den Frieden als ihren ärgsten Feind

Die neue Eskalation im Gazastreifen ist alles andere als Routine. In der Nacht feuerte die palästinensische Hamas entlang der gesamten Grenzlinie Raketen auf Israel ab. Das waren nicht die Feuerdrachen, die unterschiedlich politisierte Aktivisten in den letzten Monaten nach Israel schickten. Das war die volle Breitseite einer kühl berechnenden Terrororganisation. Und mithin ein verhandlungstaktisches Manöver, das Tote unter der eigenen Zivilbevölkerung bewusst einkalkuliert. Denn in Wahrheit verhandelt die Hamas gerade über einen Waffenstillstand mit Israel, und einer ihrer Funktionäre hat gerade erst erklärt, man erwarte ein Abkommen mit Jerusalem bis Ende des Monats. Doch das Problem der Hamas wie aller anderen Terrorgruppen ist, dass niemand sie noch brauchen würde, wenn wirklich Frieden herrschte….
Kommentar: Die Einzigen, die die Hamas noch brauchen, sind die Mullahs aus dem Iran!! W.D.


ZENTRALRAT DER MUSLIME:

„Antisemitismus ist eine Sünde im Islam“

Junge Juden und muslimische Flüchtlinge aus Deutschland haben in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau gemeinsam an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Am Donnerstag hielten sie eine interreligiöse Feier mit anschließender Kranzniederlegung in dem ehemaligen Konzentrationslager der Nazis ab. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, bekannte sich zu einer Verantwortung von deutschen Muslimen für ihr Land. „Wir deutschen Muslime bekennen damit, uns für den Erhalt unseres Rechtsstaates einzusetzen, wir bekennen uns zu unserer freiheitlichen Demokratie, zu unserer von Vielfalt geprägten, pluralen Gemeinschaft in Deutschland“, sagte Mazyek am Donnerstag bei einer Gedenkfeier in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau….
Kommentar: Das wird den Radikalen in Nahost nicht gefallen!! W.D.


STÄDTEREISEN – HOTEL IN TEL AVIV:

Ein Bauwerk so utopisch wie ein jüdischer Staat

Die schönste Errungenschaft des Zionismus ist der Balkon. Jene jüdischen Architekten, die in der Bauhaus-Schule oder bei ihren Verfechtern gelernt hatten und ins damalige Palästina geflohen waren, bauten einen an jedes Haus. Der beeindruckendste prangt am Esther Cinema, einem der ersten Kinos des 1909 geborenen Tel Aviv. Im Bauhaus muss alles eine praktische Funktion haben. Der Balkon verschafft Abkühlung im heißen Klima, klar. Aber er hat eine höhere Bedeutung. Man stelle sich vor: Eine jüdische Familie entkommt den Nazis, hinter ihr liegen Unterdrückung, Demütigung, Jahrhunderte des Bloß-nicht-Auffallens….


AUSCHWITZ:

„Es fühlt sich an, als ob ich nicht atmen kann“

Am Abend vor dem Besuch im Vernichtungslager Birkenau trifft sich die kleine Gruppe im Zentrum für Dialog und Gebet, einem katholischen Begegnungsort im polnischen Ort Oswiecim – zu Deutsch: Auschwitz. Amro trägt eine kurze Hose, schwarze Sneaker und seine neu gekauften polnischen Zigaretten in der Brusttasche. Er muss jetzt, nach dem ersten gemeinsamen Tag, etwas sagen. Es platzt aus ihm heraus. „Weißt du, ich gebe hier super viel und kriege so wenig zurück“, sagt der 24-Jährige. Seine wachen Augen funkeln. Amanda, die neben ihm auf einem Stuhl sitzt, bleibt still. „Ich habe das Gefühl, die Juden interessieren sich gar nicht für uns“, sagt er noch. Sie stellten keine Fragen, blieben unter sich. Genauso reden einige Juden über die Muslime an diesem Abend. Experiment schon gescheitert?….


GROSSBRITANNIEN:

Von Antisemiten und Burka-Verächtern in London

Statt über den Brexit diskutiert das politische London über das Verhältnis der großen Parteien zu ethnischen und religiösen Minderheiten. Bei der Labour-Opposition geht der Streit um die Haltung zum Antisemitismus bereits in den zweiten Monat. Nun hat Boris Johnson eine Kontroverse über verhüllte Musliminnen vom Zaun gebrochen. Parteifreunde und Islam-Vertreter kritisierten den Ex-Außenminister wegen Unsensibilität oder gar wegen offenen Rassismus; von Premierministerin Theresa May hieß es, sie wünsche sich eine Entschuldigung….


Nach Vorfall im Hofgarten:

Bonner Juden trauen sich nicht, die Kippa zu tragen

So wie alle Personen in dieser Geschichte, heißt Ariel eigentlich anders. Er ist Mitte Zwanzig und arbeitet am Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt. Mehr darf hier über seine Person nicht stehen, zu groß sei das Risiko, erkannt zu werden. An diesem Abend sitzt Ariel im Café Blau. Sein rechtes Bein wippt auf und ab, seine Hände umklammern die Kaffeetasse. Das Café ist nur einen Katzensprung entfernt vom Hofgarten. Dort war am 11. Juli der in den USA lebende jüdische Professor Yitzhak Melamed erst von einem 20-jährigen Deutschen mit palästinensischen Wurzel attackiert worden, und dann schlugen Polizisten auf ihn ein und verletzten ihn. Sie hatten ihn mit dem Täter verwechselt….


Antisemitismus-Beauftragter warnt vor BDS-Bewegung:

Ruhrtriennale löst Antisemitismus-Debatte aus

Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, warnt vor der gegen Israel gerichteten Boykott-Bewegung BDS. „Die BDS-Bewegung ist in ihren Methoden und Zielen antisemitisch“, schreibt Klein in einem Gastbeitrag für die Tageszeitung „Die Welt“ (Onlineausgabe Mittwoch). Er äußerte sich zur Diskussion um die Ruhrtriennale und die Haltung von Festival-Intendantin Stefanie Carp….
Kommentar: Da es normal nicht zu vermitteln ist, sucht sich die BDS (Blöd, Dumm und Scheinheilig) Künstler aus, die unter dem Deckmäntelchen der Kunst die Antisemitischen Ziele verbreiten!! W.D.


VERTRAG MIT ADIDAS:

Wie BDS nicht den israelischen Fußball boykottierte

„Team Gerechtigkeit punktet! Adidas sponsert nicht mehr den israelischen Fußballverband“: Das steht auf einem Banner der internationalen Webseite der BDS-Bewegung (Boykott, Desinvestitionen, Sanktionen). Auf dem Bild dazu demonstrieren fünf BDS-Aktivisten mit Schildern vor dem Adidas-Gebäude in Amsterdam. So verkauft BDS das Ende der Zusammenarbeit zwischen dem internationalen Sportausrüster Adidas und der israelischen Fußballnationalmannschaft. Tatsächlich hat Israel schlicht den Ausrüster gewechselt. Wie Adidas auf Anfrage von Israelnetz mitteilte, ist der Vertrag ausgelaufen und nicht über die vereinbarte Laufzeit verlängert worden….
Kommentar: Ausser dass einige bekannte „Künstler“ für sie werben tut sich wenig!! Deshalb muss den Leuten Lügen erzählt werden um Erfolge zu zeigen!! Arme Mitläufer!! W.D.


Beschwerde:

„BBC verdreht die Realität“

Dass die Mainstream-Medien im Ausland es bei ihrer Berichterstattung es nicht immer so genau nehmen, ist leider schon bekannt. Oft wird in der Berichterstattung ausländischer Medien wohl die Wahrheit gesagt, aber in einer Art und Weise, dass sie missverstanden werden kann. Das Opfer wird zum Täter, der Töter zum Opfer. vor einigen Monaten wurde im Zweiten Deutschen Fernsehen, ZDF, über einen Anschlag auf dem Tempelberg berichtet, bei dem zwei israelische Grenzschutzpolizisten von zwei Terroristen ermordet wurden. Laut Bericht wurden die beiden Terroristen von israelischen Sicherheitskräften „erschossen“, während die beiden israelischen Polizisten bei dem Anschlag „starben“. Die Terroristen wurden erschossen, doch die Opfer starben einfach nur. Der Bericht war nicht unbedingt falsch, vermittelte dem Leser jedoch eine ganz andere Situation….
Kommentar: So zeigt man als linker Gutmensch seine Solidarität mit den Terroristen!! Was hat das mit „Gutem Journalismus“ zu tun?? Nichts!! W.D.


NACH RAKETENANGRIFF:

Sderots Bürgermeister fordert Operation in Gaza

Alon Davidi, Bürgermeister der Stadt Sderot, in der seit gestern Abend mehrere Raketen aus dem Gazastreifen explodiert waren, bei denen drei Menschen leicht verletzt und erheblicher Sachschaden verursacht wurde, hat die Unterstützung seiner Stadt für eine Operation im Gazastreifen erklärt. „Wir müssen das normale Leben wieder in Gang bringen. Es ist Zeit für eine Operation in Gaza“, sagte er. „Wir müssen dem Terror einen Schlag versetzen und das Leben wieder normalisieren. Was unseren Teil betrifft, wir stellen den nötigen Operationsraum zur Verfügung stellen und die Zeit, die die Armee und die Politiker benötigen, um wieder Rug´he in unsere Region zu bringen“, sagte er weiter….


Video:

“Es war eine schreckliche Nacht” – Eine Anwohnerin erzählt

Wie erleben die Bewohner Südisraels den Raketenbeschuss aus Gaza? Orit Zadikevitch lebt als alleinerziehende Mutter von vier Kindern im Kibbutz Kfar Azza in unmittelbarer Nähe zu Gaza. Die Nacht zu Donnerstag musste sie allein im Luftschutzraum verbringen. Für Fokus Jerusalem berichtet sie, was sie während der Raketen-Nacht durchgemacht hat….

Hier das Video!


Israels Luftangriffe:

Mindestens 18 Palästinenser bei neuen Angriffen in Gaza verletzt

Bei neuen Angriffen der israelischen Luftwaffe im Gazastreifen sind nach palästinensischen Angaben mindestens 18 Menschen verletzt worden. Die Angriffe erfolgten nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza auf ein Gebäude im Zentrum der Stadt. Am Donnerstagmittag hatten die in dem Palästinensergebiet regierende radikalislamischen Hamas und die israelische Armee ihre seit Mittwochabend anhaltenden Gefechte für mehrere Stunden unterbrochen….
Kommentar: Schöner Gutmenschen-Artikel!! Auch hier wird versucht aus dem Opfer einen Täter zu machen!! Das ist bester Vulgärjournalismus der linken Sorte!! Spiegel, Spiegel, wie tief bist du gesunken!! W.D.


AUCH DAS GIBT ES:

PROSTITUTION IN THE HOLY LAND

We were three 15-year-old guys with raging hormones. Our fathers were anxious for us to “know a woman” and so offered to help us with that endeavor. We decided, however, to go it alone. So on Purim night, armed with silver clown trumpets made from paper, the three of us set out for Jaffa. While we were sitting on the bus from Rehovot, Carol the Romanian climbed onto the bus, too. Carol, who was a few years older than us and who was more seasoned in the field of prostitutes than we were, volunteered to be our mentor. We wandered around the dimly lit alleyways and peeked into dark corners, but found no trace of the type of women we were looking for. So we gave up and went to eat falafel. At this point, a woman approached us and let us know that she was available….


BIRTHRIGHT CO-FOUNDER:

DON’T USE A FREE TRIP TO CRITICIZE ISRAEL

Charles Bronfman, Birthright Israel co-founder and billionaire philanthropist said that young Jews are free to criticize Israel — but not while enjoying a free trip. “If people want to call Israel names and say bad things about the country, they certainly have the right to free speech. But they don’t have the right to do it on our nickel,” he told Haaretz in an interview published Wednesday….


ABGESAGT:

POPULAR HOT AIR BALLOON FESTIVAL CANCELED DUE TO ROCKET ESCALATION

The Hot Air Balloon Festival that was supposed to be held Thursday and Friday in the Eshkol Region was canceled following the recent escalation of rockets from Gaza. “We had to cancel the festival to ensure the safety of the participants,” said Shai Hajaj, head of the Merhavim Regional Council on Thursday. “The government and the IDF need to bring complete quiet here, whether it’s through military or diplomatic means.”….


ZAHAL:

RECORD NUMBER OF WOMEN VOLUNTEER FOR COMBAT UNITS

A record number of women joined combat units in the IDF this summer as controversy over the treatment of female soldiers by religious soldiers continues. According to military figures, a total of 1,050 women joined combat units over the past year, more than doubling the number from only three years ago, when there were some 500 female combat soldiers….


TOURISMUS-MINISTERIUM:

2.4 MILLION TOURISTS CAME TO ISRAEL SO FAR IN 2018

Israel’s Ministry of Tourism has announced that 2.4 million tourists have visited Israel since the beginning of 2018, a 17% increase in tourists for the same period in 2017. Citing findings from Israel’s Central Bureau of Statistics, the ministry said in a statement that the number of tourists is 46 percent more than in 2016, almost double the number of tourists that entered during the same period that year….


BOGOTA:

COLOMBIA REVIEWS DECISION TO RECOGNIZE PALESTINIAN STATE

Colombia’s Foreign Minister Carlos Holmes said the newly installed government would review a surprising declaration by outgoing President Juan Manuel Santos, that the Latin American country recognized Palestine as a state. If the decision holds, Colombia would become the 137th nation to recognize Palestinian statehood….
Kommentar: So macht man das als abgewählter Präsident: Man legt noch schnell ein Kuckucksei ins Nest!! W.D.


US condemns Hamas rocket attacks:

Supports Israel’s right to defend itself

The United States condemned the Hamas terror group on Thursday for launching some 180 rockets and mortar shells at Israeli population centers and defended Israel’s military response in the worst exchange of fire since the 2014 war. The State Department’s undersecretary for public diplomacy and public affairs Heather Nauert told reporters that Israel was justified in responding with force to Hamas projectiles targeting Israeli towns and cities….
Kommentar: Entsetzen bei den Gutmenschen!! W.D.


INTERNET:

Hamas tries to hack Israelis with fake rocket warning app

An Israeli cyber security firm warned Thursday that the Hamas terror group was trying to hack Israelis through a fake version of the Code Red rocket warning app. The warning came amid the worst bout of violence between Israel and Hamas since 2014, with the terror group firing some 180 projectiles into Israel. Hamas was trying to take advantage of this and had put out a counterfeit app that mimicked the real software that warns Israelis of incoming rockets and mortars, said ClearSky Cyber Security….


GESCHEITERTE KROKODILFARM:

Israel faces crocodile conundrum with stranded reptiles

An Israeli businessman appears to have bitten off more than he can chew with plans for a crocodile farm in a West Bank settlement. Hundreds of crocodiles have been stranded at the farm in a remote spot in the Jordan Valley — left behind by a pair of failed business ventures. The crocodiles were brought to the settlement of Petzael in the mid-1990s as a tourist attraction. Ensuing Israeli-Palestinian violence kept visitors away, prompting the crocodiles’ purchase by entrepreneur Gadi Biton, who hoped to sell them for their skin….


Ehud Barak:

Slams justice minister as ‘proto-fascist’ for threat to Supreme Court

Former prime minister Ehud Barak on Wednesday slammed Justice Minister Ayelet Shaked, saying her “threats” against Israel’s top court were like those of a “proto-fascist” state. Barak, in an interview with Army Radio, criticized Shaked for warning Sunday of an “earthquake” if the High Court of Justice were to overturn the controversial nation-state law, which is accused by some critics of discriminating against Israel’s non-Jewish minorities. “Threats like that are only heard in proto-fascist regimes,” Barak said….


 

Aktuelles vom 09. August 2018 – 28. Aw 5778 – Jom Kippur Katan

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Serbiens Präsident Aleksandar Vucic zieht Parallelen zwischen
NS-Deutschland und Kroatien während des Bürgerkriegs 1991 bis 1995:

»In beiden Fällen wurde eine Endlösung verlangt.«


Nahostkonflikt:

Drei Tote durch Gewalt an der Gaza-Grenze

Auf 70 Raketen der Hamas reagiert Israel mit Angriffen auf den Gazastreifen. Der UN-Nahostgesandte Mladenow rief beide Seiten zur Zurückhaltung auf. Die Lage an der Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen hat sich erneut zugespitzt. Nach palästinensischen Angaben wurden bislang drei Menschen getötet. In der Nacht kamen eine schwangere Frau und ihre 18 Monate alte Tochter ums Leben. Die 23-Jährige und ihre Tochter seien bei einem Angriff in Dschafarawi im Zentrum des Gazastreifens getötet worden, teilte das Gesundheitsministerium mit. Die Hamas hatte zuvor bereits den Tod eines Mitglieds ihres bewaffneten Arms bekanntgegeben. Mindestens elf Menschen wurden verletzt….
Kommentar: Und das obwohl Ägypten einen Waffenstillstand ausgehandelt hat!! W.D.


UPDATE:

11 Israelis Wounded as More Than 150 Gaza Rockets Launched at Israel; IDF Pounds the Strip

The Israeli military said Thursday morning that it struck more than 140 targets in Gaza in retaliation to a massive barrage of rockets that was fired at Israel overnight. More than 150 rockets were fired at Israel, the military said, with 25 rockets intercepted by the Iron Dome missile defense system. The rest landed in open areas.  The military started striking in the Strip overnight Wednesday after six rockets were fired from Gaza, landing in the southern Israeli town of Sderot and wounded 11 people. Nine Sderot residents were evacuated to a hospital; a woman was in serious condition, and 13 others were treated for shock trauma….


Judentum:

»Ich bin nicht religiös, aber ich gehe in die Synagoge«

Teil zwei unseres Videoexperiments!! (DER ZEIT)

Hier das zweite Video!


Nahost-Konflikt:

Kolumbien erkennt Palästina als souveränen Staat an

Kolumbien hat Palästina als souveränen Staat anerkannt. Die Entscheidung wurde bereits vor der Einführung des neuen kolumbianischen Präsidenten Iván Duque ins Amt getroffen, wie aus einem am Mittwoch veröffentlichten Schreiben des kolumbianischen Außenministeriums hervorgeht. „Ich möchte Sie darüber informieren, dass Präsident Juan Manuel Santos im Namen der Regierung Kolumbiens entschieden hat, Palästina als freien, unabhängigen und souveränen Staat anzuerkennen“, heißt es in dem Schreiben vom 3. August mit Blick auf Duques Amtsvorgänger….
Kommentar: Wieder ein Staat, der sich von einem Nichtstaat erpressen lässt!! W.D.


Iran:

Verhandlungen mit dem Erzfeind?

Auch am Vorabend der US-Sanktionen gab sich Hassan Ruhani wie gewohnt gelassen und konziliant. Alles nicht so dramatisch, und den Rest werden wir zusammen meistern, lautete die Fernsehbotschaft an seine bangen Landsleute. Bekanntlich hat Irans Präsident eiserne Nerven, auch wenn es überall im Land gärt wie schon lange nicht mehr. Denn die Islamische Republik, ihren 40. Gründungstag im nächsten Jahr bereits vor Augen, wirkt bis ins Mark erschöpft, marode und ausgezehrt….
Kommentar: Und wo bleibt im „Gottesstaat“ Iran die Hilfe Allahs im Kampf gegen den Satan USA und den kleinen Satan Israel, der auch noch so frech ist die Regenwolken für den Iran vorher zu melken?? W.D.


HAMAS BRICHT ABKOMMEN:

Israels Luftwaffe übt nach Raketenbeschuss aus Gaza Vergeltung

Nach stundenlangem Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen hat die israelische Luftwaffe in der Nacht auf Donnerstag Vergeltung geübt. Bei einem Luftangriff auf ein Haus im Gazastreifen sind nach Angaben der Hamas-Behörden eine schwangere Frau und ihre 18 Monate alte Tochter getötet worden. Der Vater wurde bei dem Angriff verletzt, wie das Gesundheitsministerium in Gaza am frühen Donnerstagmorgen mitteilte. Die israelische Armee attackierte nach eigenen Angaben vom Mittwochabend zwölf Ziele im Gazastreifen, nachdem zuvor rund 70 Raketen von dort in Richtung Israel abgefeuert worden seien….
Kommentar: Unsere Gutmenschen sind nahe am Erstickungstod, vor lauter Schnappatmung!! Israel hat zurück geschlagen und dabei menschliche Schutzschilde getroffen!! Für Gutmenschen unmöglich, bis sie selbst mal angegriffen werden, dann rasten sie aus!! W.D.


Proteste gegen billiges Erdgas:

Weil es aus Israel kommt

Ein jordanischer Baustoffhändler hat sich geweigert, den jordanischen Behörden Sand zu verkaufen, nachdem die Unternehmensleitung erfahren hatte, dass dieser für den Bau der israelisch-jordanischen Erdgaspipeline bestimmt war. Das berichtet die britische Tageszeitung Independent. In einem Facebookvideo ist zu sehen, wie bereits an der geplanten Baustelle abgeladener Sand wieder auf LKW geladen wird….
Kommentar: Ist so, wenn die Ideologie über den Verstand herrscht!! W.D.


GAZASTREIFEN BESCHIESST ISRAEL – ISRAEL SCHIESST ZURÜCK:

Tote nach Raketen-Angriffen in Nahost

Schon wieder Angriffe auf Israel! Bei Raketenangriffen aus dem Gazastreifen auf die südisraelische Stadt Sderot ist nach Medienberichten am Mittwochabend ein Mensch verletzt worden. Mehrere weitere wurden wegen Schocks behandelt. Israelische Fernsehsender zeigten überdies Bilder von einem Haus und Autos, die durch den Beschuss beschädigt worden seien. Nach Angaben von israelischer Armee und Polizei wurden acht Geschosse aus dem Gazastreifen auf den Süden Israels abgefeuert….


WIESBADEN

Dattelmus und Gurke

Wenn Tamara Mochkova und Elena Melikiyan über die Waren sprechen, die sie auf ihrem Tisch ausgebreitet haben, geraten sie bei jedem einzelnen Produkt ins Schwärmen. »Der Dattelaufstrich ist immer ganz schnell weg«, erzählt Tamara Mochkova. »Die Kokoskekse mit Apfel-, Dattel- oder Erdbeerfüllung sind auch sehr beliebt«, ergänzt ihre Kollegin. Beide sind Mitglieder der Jüdischen Gemeinde in Wiesbaden. Einmal im Monat verkaufen sie koschere Lebensmittel. Ehrenamtlich….


ANTISEMITISMUS IN DEUTSCHLAND:

Israel-Boykotteure unter dem Deckmantel der Kunstfreiheit

Die Bewegung BDS ruft zum Boykott Israels auf. Sie erfährt zunehmende Unterstützung. Ihr Ziel: Die Verbannung des jüdischen Staates aus der internationalen Gemeinschaft. Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung warnt. Es war eine ebenso perfide wie folgenschwere Idee. Im Jahr 2005 riefen mehr als 170 Nichtregierungsorganisationen die israelfeindliche Bewegung BDS (Boycott, Divestment and Sanctions) ins Leben, um den jüdischen Staat zu ächten, zu isolieren und als angeblichen „Apartheidstaat“ zu diffamieren. Nach Meinung der Gründer musste Druck auf Israel erzeugt werden, um seine vermeintliche Politik des „Kolonialismus“ zu beenden….
Kommentar: Hinkefuss würde jubeln!! Blöd, Dumm und Scheinheilig!! W.D.


SDEROT:

Verletzte nach Raketenangriffen aus Gaza

Wieder eskaliert die Lage im Süden Israels. Mindestens 70 Raketen wurden aus Gaza seit dem Nachmittag auf Israel abgefeuert. In Sderot schlugen zwei Raketen im Stadtzentrum ein. Die Bevölkerung in der grenznahen Region ist aufgerufen, in Nähe der Schutzbunker zu bleiben. In Sderot wurden zwei Männer von Schrapnellen verletzt, eine weitere Frau verletzte sich, als sie zum Bunker lief. Zehn Menschen erlitten Panikattacken, darunter zwei schwangere Frauen, deren Wehen daraufhin einsetzen. Aus Sderot gibt es auch einen kurzen Film, der den Moment des Einschlages zeigt….


ZAHAL:

Einsame Soldatin erhält den „Award of Excellence“

M., eine Einsame Soldatin, die in einer Sondereinheit am Gaza-Streifen dient, wurde für die Erfüllung ihrer Aufgaben nominiert und mit einem IDF-Ehrenpreis, dem Award of Excellence, ausgezeichnet. M. die in Israel geboren wurde und auch aufwuchs, verließ mit ihrer Mutter Israel und wuchs in Cheltenham, Gloucestershire in England auf, nachdem sich ihre Eltern scheiden ließen. Sie identifizierte sich vollständig mit ihren israelischen Wurzeln und hielt Kontakt zu ihren israelischen Freunden, sie besuchte gelegentlich Israel, und verband sich mit der jüdischen Gemeinde in England….


ARROGANT UND ANTI:

Die EU übergeht Israel

Die Europäische Union hat einen Plan für den Aufbau einer Verkehrsinfrastruktur ausgearbeitet, um Gaza mit Judäa und Samaria zu verbinden, ohne Einzelheiten darüber an Israel weiterzugeben oder es mit in den Plan einzubeziehen. Einem Bericht des israelischen Radiosenders Reshet Bet zufolge besteht ein Teil dieses Planes daraus, umfangreiche Infrastrukturen zu errichten, die auch die sogenannten „C-Gebiete“ umfassen, die sich laut Osloer Abkommen unter vollständiger israelischer Kontrolle befinden….
Kommentar: Die EU will zuschlagen!! Ohne Israel zu konsultieren wird ein riesiger Luftballon gestartet um den Arabern entgegen zu kommen!! Es soll einfach drauf los gebaut werden, ohne die Israelis zu fragen!! Da hat die EU ja Übung drin, z. B. Im Westjordanland!! Hat die EU auch ähnliche Pläne für die Krim, für Georgien, für das von der Türkei besetzte Nord-Syrien?? Natürlich nicht!! Aber mit den Israelis kann man das machen!! Die Israelis werden dem Spuk schnell ein Ende bereiten!! Aber der Steuerzahler in der EU darf das alles bezahlen!! W.D.


Video des Tages:

Ashdod

Das heutige Video führt uns wieder etwas weiter in den Süden, in die Stadt Ashdod. Ashdod ist mit ihren rund 221.000 Einwohnern die sechst-größte Stadt Israels….

Hier das Video!


NACH URTEIL:

Neues Wehrdienstgesetz oder Neuwahlen

Das israelische Oberste Gericht hat der Regierung eine Frist von weiteren drei Monaten gegeben, um einen neuen Gesetzesentwurf für das Wehrdienstgesetz vorzubereiten. Da sich die Regierung nicht mit den orthodoxen Koalitionspartnern über das Gesetz des Militärdienstes einigen konnte, wandte sie sich an des Oberste Gericht mit der Bitte, ihr weitere drei Monate zu geben, um sich mit den orthodoxen Parteien zu einigen. Das zur Zeit noch gültige Wehrdienstgesetz wird im September auslaufen, da es vom Obersten Gericht im vergangenen September für verfassungswidrig erklärt wurde, da es den orthodoxen Jeshiva-Studenten die Möglichkeit gab, vom Armeedienst ausgenommen zu werden. Daher ist die Verabschiedung eines neuen Gesetztes notwendig geworden….
Kommentar: Meine Voraussage: Neuwahlen!! W.D.


Video des Tages:

Herzliya Jachthafen

Das heutige Video zeigt uns einen Blick auf den Herzliya Jachthafen. Die Stadt Herzliya befindet sich nördlich von Tel Aviv. Der Jachthafen ist einer der größten im Nahen Osten. Er bietet nicht nur einen Anlegeplatz für Jachten, sondern beinhaltet auch ein Einkaufszentrum mit vielen Restaurants und Cafes….

Hier das Video!


MEDIZIN:

INNOVATIVE KNEE SURGERY IMPLANT INVENTED IN ISRAEL USED FOR THE FIRST TIME

At the beginning of August, Hadassah University Medical Center on Jerusalem’s Mount Scopus successfully performed knee surgery using a new coral-based implant created by an Israeli startup. The implant, Agili-C, was created by CartiHeal, a Kfar Saba-based startup founded by Nir Altschuler in 2009, that focuses on regenerative medicine. Agili-C, which is their flagship product, is currently undergoing clinical studies, being tested with patients around the world with their consent. Over 70 patients have been treated with the implant so far….


STADTENTWICKLUNG:

TWO NEW NEGEV TOWNS APPROVED TO BE BUILT

The National Board for Planning and Building today recommended to the government construction of two new communities in the Negev: Daniel and Ir Ovot. Also recommended was Nitzanit, an expansion of the Nitzana youth village. The committee on principle planning matters approved the plans in recent months, but the National Board for Planning and Building’s approval is needed before the plan can be brought to the cabinet. The plan will now be submitted for cabinet approval. The Ministry of Construction and Housing submitted the proposals….


EINSCHÄTZUNG:

‘IDF IS BETTER PREPARED THAN IT HAS BEEN IN 20 YEARS’

The IDF is well-prepared to defend Israel on three fronts, Chief of Staff Lt.-Gen. Gadi Eisenkot told the Knesset Foreign Affairs and Defense Committee Wednesday. “The IDF is better prepared than it has been in the last 20 years,” according to Eisenkot….


UN:

ISRAEL MUST ALLOW FUEL INTO GAZA TO PREVENT HOSPITAL CLOSURES

Israel should allow the passage of fuel and gas into Gaza to prevent the closure of hospitals in the Strip, the United Nations said on Wednesday. “Restricting the entry of emergency fuel to Gaza is a dangerous practice, with grave consequences on the rights of people in Gaza,” said Jamie McGoldrick, deputy special coordinator for the Middle East peace process….
Kommentar: Kaum zu glauben, was da verzapft wird!! Israel soll also ohne Bezahlung Sprit liefern, der dann statt in Hospitälern bei der Hamas landet!! Und McGoldrick schämt sich nicht einmal so was zu verkünden!! Noch schlimmer als die Gutmenschen!! W.D.


Sirens triggered in Ashkelon:

As rocket attacks go deeper into Israel

A fresh wave of incoming rocket sirens sounded throughout southern Israel on Thursday morning, including in the coastal city of Ashkelon, as rocket attacks from the Gaza Strip penetrated deeper into Israeli territory. There were no immediate reports of injuries or damage from the latest attack. Residents of southern Israel reported hearing explosions and seeing signs that the Iron Dome missile defense system had been used to intercept incoming projectiles….


BBC’S NEUTRALITÄT:

Israel to lodge formal complaint over BBC coverage of Gaza violence

Israel’s Foreign Ministry on Thursday morning accused the BBC of deliberately lying about the recent violence in Gaza and southern Israel, demanding it changes a headline saying Israel killed a pregnant woman and her child in Gaza, but omitting the Palestinian rocket fire that preceded Israel’s retaliatory air strikes. Ministry spokesperson Emmanuel Nahshon said he asked Israel’s embassy in London to file a written complaint against the broadcaster….


EM:

Israeli runner Lonah Chemtai Salpeter wins gold at European Championships

Israel’s Lonah Chemtai Salpeter won the women’s 10,000-meter run at the 2018 European Athletics Championships in Berlin Wednesday, completing the race in 31 minutes, 43.29 seconds. Israeli-Kenyan Salpeter came 9 full seconds ahead of Susan Krumins of the Netherlands, winning the gold medal. Sweden’s Meraf Bahta came third. The 29-year-old became the first Israeli to be crowned European champion….


Dropouts from ultra-Orthodox life:

Battle extremists in a divided Israeli city

Built in the 1990s in part to ease crowding in ultra-Orthodox neighborhoods elsewhere in Israel, Ramat Beit Shemesh Bet is both an Orthodox boom town and a site of ongoing tensions between different streams of religious Jews. National-religious Jews have long complained of harassment by members of the ultra-Orthodox community, known as Haredi, who style themselves as enforcers of strict codes for dress and conduct….


Religious paratroopers under fire:

For turning backs on female instructor

Dozens of religious soldiers from the IDF’s Paratroopers Brigade refused to listen to a female parachuting instructor earlier this week, turning their backs to her when she tried to give them a demonstration. The incident came to light after the mother of the instructor, Shira Margalit, who runs a popular women’s news website, posted about it on Twitter on Wednesday morning. “I barely fell asleep last night after a hard day in which I had to hear my soldier daughter Noa, a parachuting instructor, tell me that when she was giving a demonstration to 70 paratroopers during an exercise, 50 of them turned their backs to her and stood themselves in lines because she was a woman!” Margalit wrote….
Kommentar: Was machen diese Soldaten, wenn sie von Frauen angegriffen werden?? Drehen sich um und lassen sich erschiessen?? W.D.


ERSTE AUFRECHNUNG DES SYRIENKRIEGES:

UN puts cost of Syria war destruction at $388 billion

Seven years of relentless conflict in Syria have wreaked destruction that the United Nations said Wednesday had cost the country close to a whopping $400 billion. The figure was released after a two-day meeting of more than 50 Syrian and international experts in neighboring Lebanon, hosted by the UN’s Economic and Social Commission for Western Asia (ESCWA). ESCWA said the “volume of destruction in physical capital and its sectoral distribution” had been estimated at more than $388 billion….
Kommentar: Und wer soll den Wiederaufbau bezahlen?? Natürlich zum grössten Teil der Westen!! Der Iran beteiligt sich mit Waffenlieferungen, einige Golfstaaten mit Öl und China mit Krediten!! W.D.


 

Aktuelles vom 08. August 2018 – 27. Aw 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der rumänische Landwirtschaftsminister Petre Daea äußert sich zu den Folgen der Afrikanischen Schweinepest:

»Schweine werden verbrannt, das ist wie Auschwitz.«


KRITIK AN DER LABOUR PARTY:

Antisemitismus aus Selbstgerechtigkeit

In der leidvollen, nicht enden wollenden Auseinandersetzung über Antisemitismus in der Labour Party bewies deren Parteichef Jeremy Corbyn in der vergangenen Woche einmal mehr seine mangelnde Sensibilität gegenüber den durch die Erfahrungen der Geschichte verunsicherten Juden. Nachdem sich der Streit dahin gehend zugespitzt hatte, dass die drei führenden jüdischen Zeitungen Großbritanniens unter der Überschrift „Wir stehen zusammen“ einen gemeinsamen Leitartikel veröffentlichten, der eine Corbyn-Regierung als „existentielle Bedrohung des jüdischen Lebens in diesem Land“ bezeichnete, stand der Oppositionsführer unter neuerlichem Zugzwang….
Kommentar: Er ist halt ein linker Linker!! W.D.


ANSCHLAG MIT EINER AUTOBOMBE:

Mossad soll syrischen Raketentechniker getötet haben

Der israelische Auslandsgeheimdienst Mossad soll einem Bericht der „New York Times“ zufolge für den Tod eines bekannten Raketenforschers in Syrien verantwortlich sein. In dem Bericht vom Montag beschuldigt ein anonymer ranghoher Mitarbeiter eines Geheimdienstes aus dem Mittleren Osten den Mossad der Tat. Der Wissenschaftler Asis Asbar war in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Masjaf im Westen Syriens mit einer Autobombe getötet worden, wie es hieß. Die israelische Zeitung „Haaretz“ wies am Dienstag darauf hin, dass die syrische Rebellengruppe Abu Amara Brigades den Anschlag auf Asbar für sich reklamiert habe….
Kommentar: Wie erwartet, diesmal aber nicht von den Syrern, sondern von der „New York Times“, die für ihre Verschwörungstheorien bekannt ist!! W.D.


ANGRIFFE GEGEN JUDEN:

Berlin am stärksten von antisemitischen Straftaten betroffen

Antisemitische Kriminalität ist in Berlin einem Medienbericht zufolge so stark verbreitet wie in keinem anderen Bundesland. Im ersten Halbjahr dieses Jahres seien bereits 80 derartige Straftaten registriert worden, berichtete der „Tagesspiegel“ am Dienstag unter Berufung auf Daten der Polizei. Das seien fast doppelt so viele wie in Bayern, das mit 43 antisemitischen Delikten in der bundesweiten Bilanz auf Platz zwei stehe….
Kommentar: Da fragt man sich: wieso?? W.D.


MEINUNG – GEDENKKULTUR:

Dieses Ausmaß an Antisemitismus habe ich für unmöglich gehalten

In Osteuropa kommen Antisemitismus und Nationalismus in aggressiver Verbindung zum Vorschein. Eine Entwicklung, die auch für Deutschland gelte, sagt Charlotte Knobloch. Sie sieht einen um sich greifenden Alltagsrassismus. Manche Worte sind Taten“, hatte Elie Wiesel einst geschrieben, und wie in so vielen anderen Dingen hatte der Holocaust-Überlebende und Nobelpreisträger auch hiermit recht. Ein weiterer, diesmal trauriger Beweis wurde dafür am vergangenen Wochenende angetreten, als Unbekannte Wiesels Geburtshaus in der rumänischen Stadt Sighetu Marmatiei mit antisemitischen Hassparolen beschmierten….


Schauplatz Tel Aviv:

„Gestohlene Kunst“

Schon der Titel ist eine bewusste Provokation: „Gestohlene arabische Kunst“. In der Galerie 1:1 Center for Arts and Politics im Süden Tel Avivs werden Videoarbeiten von vier Künstlern gezeigt – ohne ihr Wissen und gegen ihren Willen. Die arabischen Künstler wollen aus ideologischen, politischen oder persönlichen Gründen nicht, dass ihre Werke in Israel gezeigt werden. Ihre Namen scheinen nicht auf, weder in der Ausstellung noch auf Plakaten. „Wir sind uns dieses Aktes der Enteignung bewusst“, sagen die Organisatoren der Ausstellung. „Indem wir diese politischen und geografischen Grenzen überschreiben, wollen wir auf den Ausschluss Israels aus der Gemeinschaft im Nahen Osten aufmerksam machen.“….
Kommentar: Umgekehrt wird ein Schuh daraus!! W.D.


Antisemitismus-Debatte:

Laschet nicht zur Ruhrtriennale

Neuer Paukenschlag im Missklang der diesjährigen Ruhrtriennale: Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat seine Teilnahme an dem Kulturfest abgesagt. Grund ist die Haltung der neuen Intendantin Stefanie Carp zu Israel. Laschet habe seine Entscheidung bereits getroffen, nachdem die 62-Jährige im Juni eine zunächst ausgeladene israelkritische Popband wiedereingeladen habe, bestätigte Regierungssprecher Christian Wiermer. Zuvor hatten die „Bild“ und die „WAZ“ (Donnerstagausgabe) darüber berichtet….


Wehrdienst:

Wer in Israel nicht dient, gehört nicht dazu

Das Militär ist in Israel omnipräsent – ganz gleich, ob man durch die Jerusalemer Altstadt spaziert, am Strand von Tel Aviv liegt oder ein Museum besucht. Überall sieht man junge Frauen und Männer in olivfarbener Uniform, manche tragen ein Maschinengewehr über der Schulter. Was hierzulande undenkbar und eher verstörend wirken würde, ist in Israel Normalität. In Israel muss jeder zum Wehrdienst, auch junge Frauen. Das Land hat damit eine der strengsten Wehrpflichtordnungen. Mit 18 Jahren werden Frauen und Männer zum Wehrdienst eingezogen. Frauen müssen rund zwei Jahre zum Militär gehen, Männer fast drei Jahre. Besonders für Männer ist es kaum möglich, sich dem Dienst zu entziehen. Wer den Dienst verweigern will, muss mit einem langen und aufwendigen Prozess rechnen….
Kommentar: Wehrdienst ist Dienst an der Allgemeinheit, also was sehr soziales!! Wer sich davor drückt ist schlicht und einfach: asozial!! W.D.


Nahostfrieden ohne Palästinenser:

USA wischen Rückkehrrecht vom Tisch

Die Ostjerusalemer Tageszeitung Al-Ajam machte die Pläne der US-Regierung, Millionen von Palästinensern den Flüchtlingsstatus abzuerkennen, am Dienstag zu ihrer Schlagzeile. Das Mandat der UNRWA, dem UN-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge habe die Flüchtlingskrise „verschärft und muss geändert werden“, zitiert die Zeitung einen Vertreter der US-Regierung. Das US-amerikanische Magazin Foreign Policy berichtete bereit Ende vergangener Woche über die „leisen Versuche“ von Jared Kushner, die UNRWA aufzulösen. Kushner ist der Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump und sein Sonderberater in Sachen Nahostfrieden. Die UNRWA „verewigt den Status quo, ist korrupt, ineffizient und hilft dem Frieden nicht“, so schreibt Kushner in einer der E-Mails, auf die sich Foreign Policy stützt….
Kommentar: Dann ist das sehr erfolgreiche „Geschäftsmodell“ der Araber im Arsch!! Hat bisher mehrere 100 Milliarden $$$$ gebracht!! Aber unsere linksgrünen Gutmenschen in EU und D werden weiter machen!! Schön auf die Tränendrüsen gedrückt und auf die Juden. äh Israelis, eingeschlagen, das geht immer!! W.D.


Das Erbe von Oslo:

Israels Beziehung zu den Palästinensern

Angesichts der Bedrohungen in der Region – wie dem wachsenden Einfluss des Iran – ist der israelisch-palästinensische Konflikt, der lange Zeit als der Mittelpunkt der amerikanischen Strategie im Nahen und Mittleren Osten betrachtet wurde, nach und nach in die zweite Reihe der Prioritäten gerückt. Das sich ändernde Kräfteverhältnis in der Region und die fortschreitende Annäherung Israels an die moderaten sunnitischen Staaten hat den Palästinensern einen Schlag versetzt und den Oslo-Prozess de facto beendet, so dass es, wo es um Israels Beziehung zu den Palästinensern geht, nötig ist, die Strategien und Konzepte einer Neubetrachtung zu unterziehen….
Kommentar: Viel gefährlicher als Israel ist der Iran für die Sunniten!! Überall wo im Nahen Osten gezündelt wird, steht im Hintergrund der Iran mit Waffen und Geld: Hisbollah, Hamas, Huthis, Al Shabaab, usw. !! W.D.


VERSPRECHEN:

Russland sagte Israel Sicherung von Golan-Grenze zu

Israel und Russland haben sich laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Tass auf die Sicherung der Waffenstillstandslinie an der Grenze zu Syrien auf den Golanhöhen geeinigt. Ein Sprecher des israelischen Außenministeriums betonte allerdings am Dienstag, es handle sich lediglich um Absprachen und nicht um ein Abkommen. Russland habe Israel laut Tass versichert, es werde sicherstellen, dass die syrische Armee die Waffenstillstandslinie von 1974 nicht überschreitet. Tass berief sich in dem Bericht auf den israelischen Botschafter in Moskau, Gary Koren….
Kommentar: Schon der Wortlaut ist entlarvend: Syrische Armee!! Im Klartext sollten es Iranische Milizen sein, z.B. die Hisbollah,  geht uns das nichts an!! Und was ist mit der UNDOR?? W.D.


NWZ-ANALYSE ZUM IRAN:

Ist der Iran eine Bedrohung für Deutschland?

Die deutsche Politik ist seit Jahr und Tag überaus Iran-freundlich. In Teheran beschwören die Mullahs auch gern die „iranisch-deutsche Freundschaft“. Doch die Realität sieht ganz anders aus. NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will hat einen Blick in deutsche Verfassungsschutz-Berichte geworfen….


DAS BAUHAUS:

Bewahren vor dem Vergessen

Das Jahr 1919 steht für Aufbruch und Neubeginn. Den Ersten Weltkrieg hatten die deutschen Truppen verloren, der Kaiser hatte abgedankt und radikale neue Antworten waren sowohl in der Politik als auch in der Architektur, in Kunst und Design gefordert. 2019 feiert die Ikone der Moderne, das Bauhaus, seinen 100. Geburtstag. Es wird eines der großen Kulturereignisseim nächsten Jahr sein. Bereits jetzt gibt es in der Berliner BOX Freiraum eine sehenswerte Ausstellung zum Thema….
Kommentar: Sehenswert!! Übrigens: in Tel Aviv gibt es etwa 400 Bauhaus-Häuser!! W.D.


HEUTE: KISHON-DOKU AUF ARTE:

„Lachen, um zu überleben“

Der berühmte israelische Autor Ephraim Kishon hat in seinem Leben weltweit 43 Millionen Bücher verkauft. 33 Millionen dieser Exemplare gingen in deutscher Sprache über den Ladentisch. Dem in Deutschland so geschätzten Satiriker, der 1924 in Budapest als Ferenc Hoffmann geboren wurde, widmet der Kultursender Arte den Dokumentarfilm „Lachen, um zu überleben. Ephraim Kishon“ am Mittwoch um 21.50 Uhr….


ADA JONATH:

Israelische Nobelpreisträgerin in Ecuador geehrt

Die ecuadorianische Präsidentin Elizabeth Cabezas hat die israelische Chemie-Nobelpreisträgerin Ada Jonath in Quito geehrt. Bei einer feierlichen Zeremonie in der Nationalversammlung des Landes bekam Jonath laut der Online-Zeitung „Times of Israel“ eine Medaille für wissenschaftliche Verdienste überreicht. „Die Nationalversammlung von Ecuador hebt die Rolle der israelischen Expertin hervor, die an der spezialisierten internationalen Zusammenarbeit, der Unterstützung der vitalen Forschung und der Verbesserung der Beziehungen zwischen Israel und Ecuador mitgewirkt hat“, heißt es in einer Stellungnahme zur Veranstaltung….


FRIEDLIEBENDE ARABER: (mit Video)

Terroristen feuern aus Gaza auf israelische Soldaten

Heute Morgen wurde am Grenzzaun zu Gaza auf israelische Soldaten geschossen. Die Armee erwiederte das Feuer und tötete dabei zwei Terroristen (siehe Video). Auf israelischer Seite wurde niemand verletzt….


DIE ARABISCHE WIRKLICHKEIT:

Palästinensischer Mann fürchtet, wegen Rettung jüdischer Kinder getötet zu werden

Ein palästinensischer Mann sagte, dass er und seine Frau in höchster Lebensgefahr seien, sollten sie in die Hände palästinensischer Landsleute fallen. Und das nur, weil sie es gewagt haben, das Leben zweier israelischer jüdischer Kinder zu retten, die bei einem Terroranschlag im Jahr 2016 verletzt wurden. Vor etwas mehr als zwei Jahren, am 1. Juli 2016, fuhr Rabbi Miki Mark mit seiner Familie in der Nähe der judäischen Stadt Hebron, als palästinensische Terroristen das Feuer auf ihr Fahrzeug eröffneten….


Kushners Palästinenser-Initiative:

Der radikale Plan des Schwiegersohns

Donald Trump hält wenig von den Vereinten Nationen und ihren Institutionen. Der US-Präsident und dessen Uno-Botschafterin Nikki Haley werfen der Organisation vor, ineffizient und verschwenderisch zu sein. Deshalb haben die Vereinigten Staaten, die bislang mit 22 Prozent den größten Anteil des Uno-Haushalts übernommen haben, einen Teil ihrer Zuwendungen gestrichen. Auch die finanziellen Hilfen für das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) hat Washington mittlerweile eingefroren. Bislang haben die USA in diesem Jahr erst rund 60 Millionen Dollar gezahlt – 2017 waren es noch 360 Millionen Dollar….
Kommentar: Der Autor vermeidet es auffallend die Besonderheiten der UNWRA zu erwähnen!! Den dann würden den Menschen die Augen geöffnet!! Er solle mal erklären, warum die Araber ihren Flüchtlingsstatus dank UNWRA vererben können und ein Rückkehrrecht einfordern!! In D ist der Flüchtlingsstatus der Vertriebenen auf sie selbst und auf ihre Kinder, bis zur Volljährigkeit, begrenzt!! Und wehe sie denken auch nur an eine Rückkehr, dann heulen und schreien unsere Linken was das Zeug hält!! Bei den Arabern: Unterstützung!! Da zeigt sich das Linke der Linken!! W.D.


DIENSTPFLICHT:

Alt und Jung müssen zusammenstehen

Die Diskussion über die Dienstpflicht, die in der Union aufgekommen ist, ist eine typische Sommerlochdebatte. Eigentlich lohnt es nicht, diese Debatte zu führen, denn schon jetzt zeichnet sich ab, dass sie ein bewusst in die Runde geworfenes Placebo ist, weil sie nicht mit europäischem Recht vereinbar ist. Aber was ist das für ein europäisches Recht, das einem Volk nicht erlaubt, für seine Verteidigung zu sorgen? Es stellt sich die Frage, ob es der CDU-Generalsekretärin Annegret Kamp-Karrenbauer nicht lediglich darum geht, die Konservativen in der Partei zu beschäftigen….
Kommentar: Typisch: Der Verweis auf europäisches Recht!! Dümmer geht nimmer!! Die Wehrpflicht nur für Männer geht immer!! Aber auch die Frauen voll zu verpflichten geht nicht?? Wo bleibt der Aufschrei der Gerechtigkeitsfanatiker?? Auch bei den Feministinnen kein Wort!! Schon auffallend!! Alle wollen Gerechtigkeit und soziales Engagement, aber bitte nicht bei mir!! Typisch linker Gutmensch!! W.D.


BRACE YOURSELVES:

THE NEXT ISRAELI ELECTION IS ON THE WAY

Mark your calendars, ladies and gentlemen. The next election is on the way. Tuesday night’s Supreme Court ruling requiring the Knesset to pass a new law to draft yeshiva students by December 2 made it very likely that an election will be held between the end of January and the end of February….
Kommentar: Gutes Beispiel wie aus einem Privileg für wenige ein Ärgernis für fast alle geworden ist!! Am Anfang waren es ca. 400 heute fast 30000!! Oder von 0,7% auf 7,7% der Wehrpflichtigen!! W.D.


GLEICHBERECHTIGUNG:

ISRAEL AIR FORCE GETS FIRST FEMALE SQUADRON LEADER

The first woman to command an Israel Air Force squadron was appointed by IAF Commander Maj.-Gen. Amikam Nurkin on Tuesday. Norkin appointed Major G.(her entire name is withheld due to security reasons) as commander of the 122 air squadron, the IAF’s intelligence unit based out of the Nevatim Airbase in the south of the country fly Gulfstream 5 jets….


NETANYAHU:

EU STOPS FUNDING ANTI-ISRAEL NGO

The European Union will immediately stop funding an NGO “operating in Israel which undermines the State of Israel’s right to exist and seeks to defame it around the world,” the Prime Minister’s Office announced Tuesday evening. According to the statement, the decision to stop funding the Freedom Protection Council came as a result of Prime Minister Benjamin Netanyahu’s “diplomatic efforts”….


DEFENSE MINISTER LIBERMAN:

ASSAD REGIME REBUILDING STRONGER ARMY

he Syrian regime is building a new large-scale army that will surpass its previous strength and dimensions, Defense Minister Avigdor Liberman said Tuesday while on a visit to the North. “We see the Syrian army, which is not satisfied with taking control of all the Syrian territory, is clearly building a new large-scale land army that will return to its previous dimensions and beyond,” Liberman said during a visit to the Armored Corps in the Golan Heights along with IDF Chief of Staff Lt.-Gen. Gadi Eisenkot and the head of the Northern Command….


Ausstellung im UN-GEBÄUDE IN NY:

THE FLAMING FACE OF ISRAEL’S GAZA BORDER ON DISPLAY AT THE U.N.

The face of Israel’s burnt out south is on display at the UN in New York from August 2-10. The exhibit, “The Effects of Arson Kites on the South of Israel,” involves nine pictures by nine Israeli photographers and was organized by Israel’s Mission to the UN….
Kommentar: Wäre interessant wer sich die Bilder nicht anschaut!! W.D.


URTEIL DES OBERSTEN GERICHTS:

GOV’T GIVEN THREE MONTHS TO PASS NEW HAREDI ENLISTMENT LAW

The High Court of Justice Tuesday limited the government to an additional three months to enact legislation regulating haredi (ultra-Orhodox) enlistment in the IDF, following the coalition’s failure to approve a bill before the end of the Knesset’s summer session. The government had sought a seven-month extension. Should the Knesset fail to pass a hareidi draft law by December 2, all yeshiva students currently receiving ongoing annual military service deferrals would be obligated to enlist. This would result in mass contempt for the rule of law since the seminarians would likely evade the draft. Nor would the army have the capacity to absorb them….


AUSGRABUNG:

Rare 2,200-year-old earring a goldmine for scholars of Hellenistic-era Jerusalem

The discovery of a single approximately 2,200-year-old gold earring at archaeological excavations near Jerusalem’s Old City gives new, much sought-after evidence of life in the conquered city during the Hellenistic period. Found at the City of David’s ongoing Givati Parking Lot dig, the minuscule gold filigree piece depicts the head of a horned animal and is a rare artifact dating to the 2nd or 3rd century BCE, an opaque period of Jerusalem’s history….
Kommentar: Für die Araber: eine Fälschung!! W.D.


MEINUNG DES HERAUSGEBERS:

Meet Kasanesh Yeshinah. Israelis helped her build a life. She faces deportation

The young woman whose picture appears above is Kasanesh Yeshinah. She is 24 years old. She was born in a village in the Gondar region of Ethiopia. She has been living in Israel since she was 13, when she illegally crossed the border from Egypt. Last November, she was told in writing that she had to leave Israel within 14 days or she would be deported, back to Ethiopia. She’s still here, and she has a lawyer, but she says she has no legal defense that would prevent her deportation should the Israeli authorities act….


 

Aktuelles vom 07. August 2018 – 26. Aw 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der rumänische Landwirtschaftsminister Petre Daea äußert sich zu den Folgen der Afrikanischen Schweinepest:

»Schweine werden verbrannt, das ist wie Auschwitz.«


ANGRIFF AUF UNWRA-HILFSWERK:

Vereinigte Staaten wollen Palästinensern Flüchtlingsstatus nehmen

Nach der umstrittenen Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt gehen die Vereinigten Staaten einen weiteren zentralen Streitpunkt zwischen Israel und den Palästinensern an: die palästinensischen Flüchtlinge. „Das Mandat des (Palästinenserhilfswerkes der UN) UNRWA hat die Flüchtlingskrise verstetigt und verschärft und muss geändert werden, damit das palästinensische Volk sein volles Potenzial entfalten kann“, sagte ein Vertreter der amerikanischen Regierung am Montag. Nach einem Bericht des amerikanischen Magazins „Foreign Policy“ hat der Nahost-Gesandte Jared Kushner Jordanien aufgefordert, den dort registrierten mehr als zwei Millionen Palästinensern den Flüchtlingsstatus zu entziehen. Damit müsse UNRWA dort nicht mehr tätig werden….
Kommentar: Da ist jemand aufgewacht!! Menschen, die in 4. Generation als Flüchtlinge leben, kennen die Heimat ihrer Ur-Ur-Grosseltern nur vom Hörensagen!! Es gibt nur zwei Möglichkeiten Gerechtigkeit zu vermitteln: Erstens: Diese Vererbung weltweit zuzulassen!! Dann gäbe es z.B. in Deutschland etwa 40 Mio. Flüchtlinge, die dann natürlich auch in die Heimat zurück wollten!! In Frankreich etwa 20 Mio. usw!! Zweitens: Die Vererbung abzuschaffen und es gäbe weltweit viel weniger Flüchtlinge!! Aber dann müssten die arabischen Staaten selbst für ihre „Flüchtlinge“ aufkommen und das Geschäftsmodell „Palästinenser“ wäre geplatzt!! W.D.


NATIONALITÄTENGESETZ:

Israels Justizministerin warnt vor „Krieg der Autoritäten“

Israels Justizministerin Ajelet Schaked warnt das oberste Gericht des Landes vor einem Stopp für das umstrittene Nationalitätengesetz. „Ein solcher Schritt wäre ein Erdbeben, ein Krieg zwischen den Autoritäten“, sagte sie laut Bericht der Zeitung „Haaretz“ in einem Interview mit dem Armeeradio. Den Richtern des obersten Gerichts komme es zu, Gesetze in Übereinstimmung mit den Grundgesetzen auszulegen. Deren Definition und Festlegung sei aber Aufgabe des Parlaments als verfassungsgebender Versammlung. – Die Frage, ob das oberste Gericht Grundgesetze kippen kann, gilt laut „Haaretz“ als ungeklärt….
Kommentar: Das oberste Gericht ist überall die oberste Autorität, ausser bei den linken Parteien, da ist es das Zentralkomitee!! W.D.


RASSISMUS-AUSSTELLUNG DRESDEN:

Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf

Diese Ausstellung wird immer aktueller. Schon bevor Mesut Özil aus der Integrationsdebatte eine Rassismusdebatte machte und der Aktivist Ali Can den Hashtag „MeTwo“ lancierte, unter dem Menschen ihre Erfahrungen mit Alltagsrassismus mitteilen, diskutierte das Deutsche Hygiene-Museum (DHMD) in Dresden, worüber nun viele reden. Ein Besuch in der Ausstellung „Rassismus“, die bis Januar zu sehen ist, könnte dabei helfen, sich Klarheit über das zu verschaffen, was gerade allerorten, oft emotional und ideologisch aufgeladen, verhandelt wird….


Israel:

Erstmals Frau als Rechtsberaterin in Rabbinergericht

Die Anwältin Shira Ben-Eli wurde nach langwierigen gerichtlichen Auseinandersetzungen zur juristischen Assistentin ernannt, wie israelische Medien berichten. Sie arbeite künftig im Zentralbüro der Rabbinergerichte als Rechtsberaterin und überprüfe dort Präzedenzfälle, die staatliches und religiöses Recht beträfen….


SULTAN ERDOGAN:

Das Osmanische Kalifat, 2.0

Den meisten Kommentatoren, und auch den meisten Politikern in Europa, scheint es entgangen zu sein: Am 24. Juni haben die Türken mit dem Wahlzettel Weltgeschichte geschrieben. Sie haben den Weg frei gemacht zu einer Neuauflage des Osmanischen Reiches, welches Kemal Atatürk 1924 zu Grabe getragen hatte, nachdem es in einem letzten Aufbäumen noch die Ermordung von Millionen armenischer Christen verantwortete. Es war ein langsamer, steter, ständiger, es war ein unbeirrter und strategischer Marsch, der Recep Tayyip Erdogan dahin gebracht hat, wohin er wollte und wo er heute ist. Jetzt ist er am Ziel angekommen: Es ist ihm gelungen, sich als islamischer Alleinherrscher mit umfassender, diktatorischer Machtfülle zu inthronisieren. «Es hat ein paar Jahrzehnte gedauert», konstatiert der israelische Undercover-Journalist Zvi Yehezkeli, der unlängst durch seine verdeckten Recherchen im islamischen Milieu in Deutschland Aufsehen erregte, «aber heute hat in der Türkei der sanfte Dschihad bereits gewonnen.»….


Staatspräsident Reuven Rivlin:

„Es gibt keine Tore zweiter Klasse“

Staatspräsident Reuven Rivlin hat am Sonntag in seinem Amtssitz die Auszeichnung Magen kavod („Ehrenschild“) verliehen, mit der besondere Anstrengungen zur Integration und zum Miteinander der verschiedenen Bevölkerungsgruppen im Bereich des Fußballs gewürdigt werden sollen. Der Staatspräsident erklärte bei der Verleihung: „Auf dem Platz sind alle gleich. Nur das Talent zählt. […] Im Staat Israel sind nicht nur auf dem Spielfeld alle gleich. [….] Es gibt keine Tore zweiter Klasse. Alle Bürger des Staates Israel sind gleich….


FÖRDERPREISE VERLIEHEN:

Auszeichnungen an „Rent a Jew“ und NEW HAMBURG

Auch dieses Jahr verleiht die Pill Mayer Stiftung Förderpreise für interkulturellen Dialog. Sie würdigt damit beispielhafte interkulturelle Kulturprojekte, die den interkulturellen Dialog fördern. Die Stiftung ist davon überzeugt, dass ideenreiche Kulturarbeit eine Brücke zwischen Kulturen sein kann…  „Rent a Jew“ und NEW HAMBURG sind die zwei Bewerber, die den Förderzielen der Pill Mayer Stiftung am meisten entsprechen, die Mut machen und für besondere Nachhaltigkeit stehen. Sie erhalten eine Urkunde und ein Preisgeld von je 1000 €….


GAZA:

Die Sommerlager der Hamas

Hier das Video!


HASSKOMMENTARE VON FANS:

Kolumbianischer Fußballclub löscht Bild mit israelischem Botschafter

Der kolumbianische Fußballverein Independiente Santa Fe hat nach Hasskommentaren ein Bild von seinem Twitterkonto entfernt. Es zeigte den israelischen Botschafter Marco Sermoneta, wie er ein Trikot des Clubs entgegennahm. Zugegen waren der Präsident des Vereins und sein Stellvertreter, wie die israelische Tageszeitung „Yediot Aharonot“ berichtet. Sermoneta hatte die beiden Funktionäre am Donnerstag zu einem Gespräch in die Botschaft eingeladen. „Als begeisterter Fußballfan freue ich mich, ihn in mein Tagesgeschäft einzubeziehen, vor allem in einem Land wie Kolumbien“, sagte er seinen Gästen. „Während meiner Amtszeit hier habe ich – manchmal als Gast – einige Spiele zwischen örtlichen Mannschaften besucht, ebenso wie Spiele der Nationalmannschaft.“ Bei dem Treffen wurde ihm das Trikot von Independiente überreicht….
Kommentar: Das sind Auswirkungen der Hasspropaganda und Falschinformationen der Araber!! W.D.


Israel Heute Morgen: (mit Videos)

Demonstrationen, Straßenblockaden und Streiks

Normalerweise konnte ich im Sommer bei meinen Bekannten in Deutschland immer „angeben“ wie heiß es hier bei uns in Israel ist. Doch seit einiger Zeit ist es umgekehrt. Immer wieder bekomme ich Fotos zugeschickt , auf denen neue Temperaturrekorde irgendwo in Deutschland festgehalten worden sind. Mit unseren bescheidenen 31 Grad, Grad, die heute zum Beispiel in Modiin erwartet werden, kann ich niemanden mehr beeindrucken, wenn in Berlin heute sagenhafte 38 und in meiner Heimatstadt Oldenburg satte 36 Grad erwartet werden. Immerhin wissen Sie jetzt, wie sich so eine Hitze anfühlt. Und wenn Ihnen der Sommer in Europa zu heiß ist, dann kommen Sie doch einfach nach Israel….


VIDEO-BOTSCHAFT:

Jerusalems Bürgermeister: „Europa, öffnet die Augen!“

Der Bürgermeister von Jerusalem, Nir Barkat, richtet sich in einer Videobotschaft an die Führer Europas. Er fordert unter anderem Angela Merkel, Theresa May, Emmanuel Macron und alle anderen Staatschefs Europas auf, die Augen zu öffnen und die von der Hamas im Gazastreifen begangenen Verbrechen zu sehen. Er erklärt, wie auch Europa von der Hamas getäuscht wurde und die Hamas mit viel Geld unterstützte. „Euer Geld finanziert Terror!“ erklärte Nir Barkat….

Hier das Video!


Video des Tages:

Solarenergie in Eilat

In der Stadt Eilat am Roten Meer scheint die Sonne an rund 360 Tagen im Jahr. Da ist es nur mehr als logisch, dass man die Sonne auch für umweltfreundlichen Energiegewinn ausnutzen möchte. Im heutigen Video präsentiert die Stadtverwaltung von Eilat den Weg der Stadt zur vollkommenen Energie-Unabhängigkeit. Schon jetzt wird 75 Prozent des Energieverbrauchs der Stadt aus Solarenergie gewonnen….

Hier das Video!


WIE ERWARTET:

INTELLIGENCE SOURCE: MOSSAD ASSASSINATED SYRIAN CHEMICAL WEAPONS SCIENTIST

The Mossad, Israel’s national intelligence agency,  was responsible for the assassination of Syrian scientist Dr. Aziz Asbar in a car bomb on Saturday, a senior Middle Eastern intelligence official told The New York Times. The official confirmed this incident, along with three other assassinations on foreign soil in a report published in the Times on  Monday. The Middle Eastern intelligence official added that he believed the reason for the assassination was Asbar’s involvement in Syria’s missile program, even before the Syrian civil war broke out in 2011….


KOMMENTAR:

HAS EUROPE BECOME AN IRANIAN TOOL TO CIRCUMVENT U.S. SANCTIONS?

One could not be faulted for assuming that the leaders of a self-defined progressive continent, on which the worst genocide in modern history was perpetrated only decades ago, would be more predisposed to siding with the United States, the world’s foremost purveyor and guarantor of freedom, than with Iran, the world’s foremost state sponsor of terrorism which repeatedly has vowed to finish off Hitler’s work by eradicating the lone Jewish state. But one would nevertheless be wrong….


ANALYSE:

WILL INCENDIARY KITES SPREAD TO THE WEST BANK?

The two incendiary kites that landed Monday in the vineyard of the Tura Winery near the settlement of Har Bracha on Mount Gerizim looked like broken children’s toys as they lay on the brown, stony hillside south of Nablus. But they sparked the question of whether Hamas’ tactic of launching incendiary devices at southern Israel from Gaza would be adopted by Palestinians in the West Bank….
Kommentar: Windmässig ist es sehr schwierig; einmal wegen des Windes und einmal wegen der hügeligen Landschaft!! An der Gazagrenze ist es eben, da kann man abschätzen wo der Drachen landet!! Im Westjordanland könnte der Feuer-Drachen aber auch in arabischen Dörfern und Felder landen!! Dann wäre das Geschrei gross!! Aber die Israelis wären gleich in den Medien als Schuldige gefunden!! W.D.


ALEX JONES:

THE ANTI-JEWISH, ‚PRO-ISRAEL‘ CONSPIRACY THEORIST BANNED BY FACEBOOK

Facebook announced on Monday that it had removed four pages belonging to US conspiracy theorist Alex Jones for „repeatedly posting content over the past several days“ that breaks its community standards. Jones has been dubbed „the most paranoid man in America [who] is trying to overthrow the ‘global Stasi Borg state,’ one conspiracy theory at a time,“ by Rolling Stone magazine….


REPORT:

HAMAS POLITICAL LEADERSHIP SUPPORTS AGREEMENT WITH ISRAEL

Hamas has decided to endorse a „staggered“ ceasefire with Israel, which would begin with an end to the launching of incendiary kites and balloons and, in exchange, Israel’s lifting of the latest sanctions imposed on the Gaza Strip, according to a report in the London-based Arabic newspaper Al-Sharq al-Awsat. Hamas sources said that the Palestinian factions were informed of the decision by the ruling organization’s political office that in exchange for the cessation of all attacks against the border fence, Israel would open the Kerem Shalom crossing to the transfer of goods and the fishing zone would be expanded….
Kommentar: Schöne Geschichte!! Aber wichtiger ist der militärische Zweig der Hamas!! Der hat nicht zugestimmt!! Also wie gehabt weiter!! Aber die Medien feiern die Hamas als friedlich!! W.D.


OPPOSITIONSFÜHRER:

LAPID VOWS TO CANCEL SEVEN LAWS

Yesh Atid leader Yair Lapid has vowed that if and when his party comes to power, it will overturn seven laws passed by Prime Minister Benjamin Netanyahu’s current government, but the controversial Jewish Nation-State law was surprisingly not one of them. The laws that Yesh Atid would cancel include the Mini-markets Law that blocks businesses from opening on Shabbat, the Recommendations Law that bars police from recommending indictments to the state prosecution, and laws that prevent police from announcing why an investigation was closed, bar candidates from fund-raising for primaries, require local authorities to fund haredi (ultra-Orthodox) schools that do not teach enough English and math, and that prevent the prime minister’s expenses from being taxed….


KRANKENHÄUSER:

Nurses go on strike over violence against medical staff

Israeli nurses on Tuesday began an open-ended general strike to protest what they say is the government’s failure to address escalating violence against health care professionals. Overnight negotiations between the National Association of Nurses in Israel and representatives from the finance and health ministries did not produce an agreement, and another round of early morning talks also failed. The strike will impact nursing services at hospitals and health clinics across the country where nurses will only offer very reduced services mostly for emergencies, natal health, ongoing intensive care, and aged health care….


RÜCKZUG:

UK Labour drops move against Jewish MP who accused Corbyn of anti-Semitism

Britain’s Labour Party said Monday it will take no action against a Jewish MP who called party leader Jeremy Corbyn an “anti-Semite and a racist,” amid a simmering scandal that has harried the party in recent weeks. Labour’s General Secretary Jennie Formby wrote to Margaret Hodge to say an investigation into her conduct had been completed and no further action would be taken, a Labour Party source confirmed to the Jewish Chronicle. It was not clear what form the investigation had taken, or whether in fact the charges against her had simply been dropped….


REPORT:

Fake Russian social media accounts sought to influence US-Israel ties

Fake Russian social media accounts have sought to influence relations between the United States and Israel, Israeli television reported on Monday. Researchers from Clemson University found that of nearly three million posts flagged as being from fake accounts out of so-called Russian troll farms, tens of thousands of them had to do with Israel and the broader region. Sixty percent of the posts on Israel worked to bolster the relationship between Prime Minister Benjamin Netanyahu and US President Donald Trump, oftentimes while criticizing former American president Barack Obama, the researchers found….


GAZA:

IDF aircraft fires at Gazans as Hamas said to meet on battle plans

The Israeli military fired at a group of Gazans launching flaming balloons into southern Israel on Tuesday, as Hamas reportedly prepared for a possible military confrontation should ceasefire talks fail. The Israel Defense Forces confirmed in a statement that an aircraft fired at the group in the northern Gaza Strip. Two Palestinians were injured in the strike, which took place near the border fence with Israel east of Gaza City, the Hamas-linked Palestinian Information Center reported….
Kommentar: Das geht aber gar nicht!! Für Gutmenschen ist das nicht akzeptabel!! Erst wenn die Araber die Ballone gestartet haben und Felder angesteckt haben. dann darf man sich wehren!! W.D.


WESTJORDANLAND:

State is funding settler institute squatting illegally in Palestinian home

The Culture Ministry has been funding an Israeli religious institute whose founders illegally took over a Palestinian home in the central West Bank and have continued to operate at the site under IDF protection for over 15 years. An investigation into the financials of the Mishpetei Eretz (“laws of the land”) institute revealed that it has received at least NIS 200,000 ($54,786) annually for the past three years from the Culture Ministry, and that, in total, the academy has enjoyed NIS 781,617 ($214,039) in government funding since 2015. That state funds came despite a 2013 Jerusalem District Court decision concluding that the compound housing the institute still belongs to its original Palestinian owners, and that the settler group claiming to have purchased the building had forged the necessary documents….


FLUGHAFEN BEN Gurion:

‘Miracle’ at airport as wheelchair-bound man walks after arrest

A “miracle” occurred at Israel’s Ben Gurion Airport over the weekend, when a wheelchair-bound man who arrived in an ambulance got up and walked off with officials, who had detained him after they became suspicious that he was attempting to enter Israel illegally. The 38-year-old man arrived on a flight from Georgia, along with a 40-year-old woman who claimed to be his aunt. They told security officials that he had come to Israel for urgent medical treatment following a serious stroke that had left him paralyzed, Walla news reported Monday. Officials became suspicious because the two had no hotel reservations, but carried large amounts of cash….
Kommentar: Im heiligen Land ist ALLES möglich!! Haha!! W.D.


Iran:

It’s Trump, Netanyahu and Saudi prince who are ‘isolated,’ not us

Iranian Foreign Minister Mohammad Javad Zarif said Monday that the leaders of the United States, Saudi Arabia and Israel were isolated in their hostility to Iran. “Today, the entire world has declared they are not in line with US policies against Iran,” Zarif said in a speech, according to the semi-official ISNA news agency. “Talk to anyone, anywhere in the world and they will tell you that [Prime Minister Benjamin] Netanyahu, [US President Donald] Trump and [Saudi Crown Prince Mohammed] bin Salman are isolated, not Iran,” he said….
Kommentar: Sehr eingeschränkte Sichtweise!! W.D.


 

Aktuelles vom 06. August 2018 – 25. Aw 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der rumänische Landwirtschaftsminister Petre Daea äußert sich zu den Folgen der Afrikanischen Schweinepest:

»Schweine werden verbrannt, das ist wie Auschwitz.«


ISRAEL:

„Als Sohn dieses Landes bin ich hier nichts mehr wert“

Maja Aschkenasi ist eigentlich keine politische Aktivistin. Aber am Samstag setzte sich die 46 Jahre alte Archivarin in ihr Auto und fuhr zwei Stunden lang nach Tel Aviv, um zu demonstrieren. „Was in Israel geschieht, macht mir Angst. Mein Vater hat den Holocaust überlebt. Und der begann damit, dass man kleine Gruppen ausgrenzte. Das darf bei uns nicht passieren. Keiner darf mehr stillhalten“, sagt die Mutter von zwei Kindern. Aschkenasi ist nicht allein. In Israel gärt es. Zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen demonstrierten mehr als 100.000 Menschen, Ende Juli hatte die homosexuelle Gemeinschaft Proteste organisiert. Am Samstagabend strömten nun viele Tausend Menschen zur Demo am Rabin-Platz in Tel Aviv, die einen breiten Querschnitt der Bevölkerung repräsentierten….


Konflikte:

Iran schließt Abzug aus Syrien nicht aus

Der Iran hat einen vollständigen Abzug aus Syrien nicht ausgeschlossen. „Sobald wir das Gefühl haben, dass Syrien sich einer Stabilität nähert, können auch wir definitiv unsere militärischen Beratungen reduzieren – oder ganz abziehen“, sagte Irans Außenamtssprecher Bahram Ghassemi. Im Syrienkrieg gehört der Iran gemeinsam mit Russland und der schiitischen Hisbollah-Miliz aus dem Libanon zu den wichtigsten Unterstützern der Führung unter Staatschef Baschar al-Assad….
Kommentar: Auf Deutsch: Bis Assad keine Gegner mehr hat und auch Israel besiegt ist!! Also so schnell nicht!! W.D.


Israel:

Die Drusen in Israel wollen nicht «Bürger zweiter Klasse» sein

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu will am umstrittenen Nationalstaatsgesetz festhalten. Dies hat er während der wöchentlichen Kabinettssitzung am Sonntag bekräftigt. Ohne das Gesetz sei es unmöglich, den jüdischen Charakter des israelischen Nationalstaats für künftige Generationen zu bewahren, sagte Netanyahu. Das Gesetz verletze die individuellen Rechte der Minderheiten im Land nicht….


GEGEN DRACHENFEUER:

Amerikanische Feuerwehrmänner helfen beim Kampf gegen die Feuer im Süden

10 Feuerwehrmänner aus den USA kamen nach Israel, um bei der Löschung der Feuer im Grenzgebiet zum Gazastreifen, die durch Drachen und Ballons ausgelöst werden, zu helfen. „Wir kämpfen Schulter an Schulter mit der israelischen Feuerwehr, die ein sehr hohes Niveau hat. Wir sind Tag und Nacht mit ihnen zusammen und bekämpfen die Feuer.” Bis jetzt sind zehn amerikanische Feuerwehrmänner in Israel eingetroffen, um die Brände in der Umgebung um den Gazastreifen herum zu löschen. Weitere 50 amerikanische Feuerwehrmänner stehen auf Abruf bereit und werden kommen, wenn sie gebraucht werden….


Elie Wiesels Geburtshaus beschmiert:

„Immer neue Orte und Spuren des Hasses“

Antisemitische Parolen am Geburtshaus des Friedensnobelpreisträgers und Holocaust-Überlebenden Elie Wiesel im nordrumänischen Sighetu Marmatiei haben weltweit Entsetzen ausgelöst. Das Internationale Auschwitz-Komitee mit Sitz in Berlin erklärte, man sei „entsetzt und zornig“ über den Vorfall. „Die europäische Landkarte des Antisemitismus füllt sich erschreckend schnell mit immer neuen Orten und Spuren des Hasses. Elie Wiesel hat sein ganzes Leben lang für die Erinnerung, die Menschenwürde und die Bekämpfung des Antisemitismus durch Bildung gekämpft“, sagte Christoph Heubner, Vizepräsident des Gremiums….


Drusen fordern Gleichheit:

90.000 auf dem Rabin-Platz

Gestern Abend füllte sich wieder einmal der Rabin-Platz vor dem Tel Aviver Rathaus. Diesmal versammelten sich der Zeitung Jediot Achronot zufolge mehr als 90.000 Drusen und andere auf dem Platz, um gemeinsam gegen das Nationalitätsgesetz zu demonstrieren. Die Drusen fühlen sich seit der Verabschiedung des Gesetzes, wonach Israel nur der Staat der Juden ist, als Bürger zweiter Klasse, obwohl sie dem Staat Israel immer loyal gewesen sind. Aus Protest erklärten zwei drusische Offiziere, dass sie ihren Dienst in der israelischen Amee beenden werden, da Israel sie im Stich lassen würde….


ESSAY:

Der Gerechtigkeitssinn des guten Teufels

Der uralte Trick, bei dem böse Menschen sich als fromm erscheinen lassen, hat immer wie ein Zauber funktioniert. In Israel, wenn Kriminelle vor einem Richter erscheinen, tragen viele eine weiße und glänzende Kippa, weil sie wissen, dass diese sie auf eine mysteriöse Weise wie anständige Menschen aussehen lassen, selbst wenn jeder weiß, dass sie rücksichtslos sind. Diese Taktik ist in der politischen Arena gleichermaßen wirksam. Joshua Yevin, der Begründer der ersten rechtsradikalen jüdischen Untergrundbewegung zeigte einen unheimlichen Einblick in die Zukunft, als er 1933 über das schrieb, was er „den guten Teufel“ nannte. „Der gute Teufel ist der Teufel, der ganz dem Guten und Barmherzigkeit verpflichtet ist.“ Dieser Teufel, schrieb Yevin, „ist ausgestattet mit den fortschrittlichsten Techniken für ‚universelle Gerechtigkeit‘ [er] trägt das ‚höchste menschliche Ideal‘ auf seinen Lippen – er ist derjenige, den du nicht bekämpfen, besiegen oder zerstören kannst … wer würde es wagen, seine Hand gegen den guten Teufel zu erheben, der von Kopf bis Fuß mit einer Rüstung der Gnade geschützt ist“….
Kommentar: Das sind auch unsere Gutmenschen!! W.D.


Video des Tages:

Tel Aviv – Jaffa

Heute mal wieder ein „Touristen-Video“. Es präsentiert uns Eindrücke von einem Wochenende in Tel Aviv. Dabei darf der Strand und ein Bad im Meer natürlich nicht fehlen….

Hier das Video!


THE GAZA CONUNDRUM:

DEBATING THE MERITS OF AN ISRAEL-HAMAS CEASEFIRE

When Israeli Prime Minister Binyamin Netanyahu last week announced the cancellation of his trip to Colombia, citing the „situation in the south,“ the move was widely construed as a prelude to a possible breakthrough in negotiations to forge a long-term ceasefire agreement with Hamas. And, indeed, the Israeli cabinet was slated on Sunday to discuss an emerging multi-phased proposal. The first stage reportedly calls for the immediate end to all hostilities and the permanent re-opening of the Rafah border crossing with Egypt and the Kerem Shalom passage, through which Israel transfers goods and humanitarian aid to Gaza….


USA FORDERT:

UNRWA MANDATE ‚MUST BE CHANGED‘ 

Trump administration officials criticized the UN Relief and Works Agency on Sunday, characterizing the aid body as a fundamentally flawed, cash-strapped organization hampering Palestinian growth. The mandate of the UN agency, which provides assistance to the descendants of refugees from 1940s Mandate Palestine, „has perpetuated and exacerbated the refugee crisis,“ a senior administration official told The Jerusalem Post, „and must be changed so the Palestinian people can reach their full potential“….
Kommentar: Solange der Flüchtlingsstatus der Araber, der als einziger weltweit vererbbar ist, nicht geändert wird, wird sich auch nichts ändern!! Aber dieses „Geschäftsmodell“ ist so erfolgreich, dass die Araber es nicht freiwillig ändern!! Zählt man die Zahlungen an die Araber-Flüchtlinge zusammen, so kommt man auf eine Summe von mehreren 100-Milliarden Dollar!! Die „Lager“, bei Gutmenschen immer noch als Zeltlager in den Köpfen, sind inzwischen zu Stadt-Teilen geworden, die nur von Insidern unterschieden werden können!! Das Märchen von der Enge ist zu schön um wahr zu sein!! Der Grund ist schlicht und einfach: Damit sollten es israelischen Panzern erschwert werden in die Lager einzudringen. Platz war und ist mehr als genug vorhanden!! W.D.


TÄTER UNBEKANNT:

SYRIAN SCIENTIST KILLING IS A MESSAGE TO ASSAD AND TEHRAN

The killing of a Syrian scientist as he left his house in Hama will be read as a message to the Syrian regime in Damascus. The scientist was allegedly a key part of Syria’s Scientific Studies and Research Center (SSRC). The center is involved in research and development of chemical weapons and long-range missiles that are produced near Hama. The killing of a scientist represents a new development in the war in Syria as it changes from an active phase of conflict between the government and rebels to a regional phase, in which the US, Turkey, Russia and Iran play key roles in parts of Syria and Israel looks on with concern….
Kommentar: Für links-grüne Gutmenschen ist klar, dass das ein Werk des Mossads ist!! W.D.


KLIMAWANDEL ODER MINISTERIUM:

CORAL REEF IN EILAT, THE NORTHERNMOST REEF IN THE WORLD, IS GROWING

The coral reef in the southern city Eilat, one of the world’s northernmost shallow-water reefs, is growing. In a world where coral reefs are shrinking rapidly, the coral reef in Eilat has grown thanks to the actions of the Ministry of Environmental Protection and the Israel Nature and National Parks Protection Authority, which minimize negative effects on the reef….


GAZAGRENZE:

ISRAEL RELEASES FIRST PICTURES OF UNDERWATER BARRIER WITH GAZA

Two months into construction of Israel’s underwater barrier, the Defense Ministry has released the first pictures of the project meant to stave off Hamas infiltration into Israel by sea. The 50m. wide by 6m. high barrier is expected to be completed by the end of the year and will stretch 200m. into the Mediterranean from the coast near Zikim, just north of the Gaza Strip….


ARABER UNTER SICH:

ABBAS STIRS UP HORNETS’ NEST BY FIRING PA MINISTER

In a surprise move, Palestinian Authority President Mahmoud Abbas on Friday fired Issa Qaraqe, head of the PLO’s Committee for Detainees and Ex-Detainees. The dismissal of Qaraqe, who held the rank of minister, drew sharp criticism from Palestinians across the political spectrum. Qaraqe himself is a former security prisoner. On Friday, Abbas appointed a special committee to administer the Committee for Detainees and Ex-Detainees, a body that is in charge of Palestinian security prisoners held in Israeli prison. The new committee is headed by Kadri Abu Baker, a member of the ruling Fatah faction’s Revolutionary Council….
Kommentar: Als kleiner Diktator darf er das!! W.D.


AUFGEDECKT:

EU REPORT DETAILS INTERNATIONAL WEB OF HEZBOLLAH TERROR FUNDING

A newly released European Union report on terrorism states that Lebanese nationals worked with organized crime organizations to finance Hezbollah’s terrorist activities. The European Union Terrorism Situation and Trend Report 2018 wrote, “In 2017, member states carried out several investigations into financing of terrorism. One major investigation focused on a large network of Lebanese nationals offering money laundering services to organized crime groups in the EU and using a share of the profits to finance terrorism-related activities of the Lebanese Hezbollah’s military wing.”….


OPERATION ROUNDUP:

THE FINAL BATTLE WITH ISIS ENTERS LAST PHASE IN SYRIA

Children living in eastern Syria recently emerged from their homes to find Islamic State fighters gone for the first time in more than four years. They had finally been liberated from control by the extremists. The Syrian Democratic Forces (SDF) and their US-led anti-ISIS coalition partners are in a multi-phase offensive designed to clear ISIS remnants from eastern Syria. In a discussion with The Jerusalem Post, Col. Sean Ryan, a spokesman for Operation Inherent Resolve, the campaign to defeat ISIS that began in 2014, described the recent battles. The fighting against ISIS is done by the SDF, a coalition of Kurdish and Arab fighters from eastern Syria that has been fighting ISIS for years and liberated Raqqa last fall. Although ISIS lost its capital and other major cities last year in Iraq and Syria, it continued to hold on to desert areas. It has now taken the better part of another year to clear ISIS from the remaining 2% of the land area it once held….


WAFFENSTILLSTAND-ABKOMMEN:

Hamas source confirms group agreed to ‘gradual’ ceasefire – report

A source in Hamas has reportedly confirmed that the group’s leadership has agreed to a “gradual” ceasefire with Israel that would begin with a halt to arson attacks and other violence along the Gaza border in exchange for eased border restrictions. The Hamas source, quoted Monday by the London-based, Saudi-owned Asharq al-Awsat newspaper, said the first stage of implementing the long-term ceasefire deal brokered by Egypt would see Israel fully reopen the Kerem Shalom goods crossing and increase the fishing zone off the Gaza coast. In return, Hamas official said the Strip’s rulers would commit to halting all attacks against Israel….
Kommentar: Hält wie lange?? W.D.


NUN AUCH DIE BEDUINEN:

Bedouin petition High Court claiming Jewish nation-state law is illegal

Two members of Israel’s Bedouin minority community, who served as officers in the IDF, filed a High Court of Justice petition Sunday against the controversial Jewish nation-state law. In their petition, Hasan Heeb and Yaqob abu al Elkien demanded that the law be abolished or changed to make it apply equally to all Israeli citizens. The petition comes amid widespread outrage among the Druze community against the law. Members of the Druze community — including three Druze members of Knesset — have already filed High Court petitions against the law and some 50-100,000 people attended a protest Saturday in Tel Aviv….


ZUM ERSTEN MAL:

Israeli rabbinic court appoints woman to senior position

A woman was appointed Sunday to serve as a judicial assistant in an Israeli rabbinic court. The appointment of Shira Ben-Eli, announced by the rabbinical courts administration and the Civil Service Commission to the Jerusalem District Labor Court, places a woman in one of the most senior positions in the rabbinical court system. The position involves close contact with the court’s decision-making processes, Haaretz reported….


NATÜRLICH DAGEGEN:

Palestinians slam reported US plan to shutter UN refugee agency

The Palestinian Authority on Sunday denounced reported US attempts to close a UN agency that serves several million Palestinian refugees and their descendants and merge it with the agency serving the rest of the world’s refugees. The US-based Foreign Policy magazine reported Friday that Jared Kushner, Mideast adviser to US President Donald Trump, called in an email this year for a “sincere effort to disrupt” the United Nations agency for Palestinian refugees and has been pushing to remove the refugee status of millions of Palestinians as part of an apparent effort to shutter the agency….
Kommentar: So leicht lässt man sich sein erfolgreiches Geschäftsmodell nicht zerschlagen!! Dann könnte Abbas z. B. sich nicht mehr sein neues Regierungsflugzeug für mehr als 50 Mio $ kaufen!! Das geht aber doch gar nicht!! Ein Präsident eines Nichtstaates muss schliesslich repräsentieren können!! W.D.


Is Kabbalah real?

One scientist sees no trick in humanity’s esoteric traditions

Psychologist and author Dean Radin often faces a dilemma when he speaks publicly: Which hat should he wear? For Radin, the answer to this figurative question depends on the audience. “If I’m in a group of academics I’ll say I’m a psychologist. That’s what my PhD is in,” Radin shares in a recent interview with The Times of Israel….
Kommentar: Manche nehmen ihn ernst, manche nicht!! W.D.


Time to get wet:

A guide to five pool options around Jerusalem

It’s hot out there, and with August here, cool options for surviving summer are hanging out in air conditioned spaces or taking a dip in a body of water. But if you’re living in Jerusalem, the closest beach is a 40-minute drive away, so you’ve got to get a little creative, if spending time in the car isn’t an option. We’ve listed five get-wet options in the Jerusalem area, most of them well-known to locals, but with some added information to help figure out where to take a dip, whether it’s on your own or with a crowd of kids….


‘In hell with Hitler’: (mit Bild)

Anti-Semitic graffiti at Elie Weisel’s childhood home

The childhood home of late Nobel Prize-winning author and Holocaust survivor Elie Weisel was vandalized with anti-Semitic graffiti overnight Friday, police in the Romanian town of Sighet told local media. A police spokesperson on Saturday said an investigation into the vandalism had been opened immediately, and police were combing security camera footage from a nearby building in an effort to identify the perpetrators. Some of the graffiti included slurs against Wiesel, calling him a “Jewish Nazi” who was “in hell with Hitler,” and an “anti-Semitic pedophile.” There was also a reference to Germany’s Angela Merkel, Russia’s Vladimir Putin, and US President Donald Trump….


TROTZ MODERNSTER TECHNOLOGIE:

5-year drought raises questions over Israel’s water strategy

For years, public service announcements warned Israelis to save water: Take shorter showers. Plant resilient gardens. Conserve. Then Israel invested heavily in desalination technology and professed to have solved the problem by tapping into the abundant waters of the Mediterranean Sea. The once ubiquitous conservation warnings vanished. Now, a five-year drought is challenging that strategy, as farmers struggle and the country’s most important bodies of water shrink. It’s a confounding situation for a country that places itself on the forefront of desalination technology in an arid region, where water is a key geostrategic issue that has its own clauses in peace agreements….
Kommentar: Keine Strategie ist für die Ewigkeit!! Sie muss immer wieder an die sich veränderte Wirklichkeit angepasst werden!! W.D.


 

Aktuelles vom 04. August 2018 – 23. Aw 5778 – Ekew – Schabbat Mewarchim

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der rumänische Landwirtschaftsminister Petre Daea äußert sich zu den Folgen der Afrikanischen Schweinepest:

»Schweine werden verbrannt, das ist wie Auschwitz.«


Festnahme eines Studenten: (Video!)

Streit um Wehrpflicht in Israel

Die Proteste richteten sich gegen die Festnahme eines Religionsstudenten. Er hatte sich geweigert seinen Wehrdienst anzutreten.

Hier das Video!


ERSTMALS BUSSGELD VERHÄNGT:

Nikab-Trägerin in Dänemark angegriffen – Attackierte muss Strafe zahlen

Zwei Tage nach Inkrafttreten eines Verbots von Ganzkörper-Verschleierungen in der Öffentlichkeit in Dänemark ist erstmals eine Geldstrafe gegen eine verschleierte Frau verhängt worden. Nach Polizeiangaben war die 28-Jährige am Freitag in einem Einkaufszentrum in Horsholm im Nordosten des Landes in ein Handgemenge mit einer anderen Frau verwickelt, die ihr den Nikab herunterreißen wollte. Beim Eintreffen der Polizei trug sie ihren Nikab wieder. Sie sei daher informiert worden, dass ihr ein Bußgeldbescheid über 1000 Kronen (134 Euro) zugestellt werde, sagte ein Polizeisprecher der dänischen Nachrichtenagentur Ritzau. Zudem sei sie aufgefordert worden, entweder ihren Ganzkörperschleier abzulegen oder den öffentlichen Raum zu verlassen. „Sie entschied sich für Letzteres“, sagte der Sprecher….


Gazastreifen:

Palästinenser bei Auseinandersetzungen getötet

Bei gewaltsamen Unruhen an der Grenze zu Gaza ist ein Palästinenser erschossen worden. Von den 8.000 Palästinensern, die laut dem israelischen Militär versucht hatten, die Sicherheitseinrichtungen zu beschädigen, wurden mindestens 220 verletzt, teilte das Gesundheitsministerium in Gaza mit. Von diesen seien 90 durch scharfe Munition verletzt worden. Die palästinensische Gruppe war der israelischen Armee zufolge über die Grenze in das Staatsgebiet eingedrungen und hatte Brandbomben sowie einen Sprengsatz geworfen. Danach sei sie in den Gazastreifen zurückgekehrt….
Kommentar: Zeitpunkt – nach dem „Freitagsgebet“!! Aber  besser: nach der „Freitagshetze“!! W.D.


Politische Systeme:

War’s das mit der Demokratie?

Der Arabische Frühling hatte seine beste Zeit hinter sich, und der politische Spielraum verengte sich täglich, aber noch wurden Visionen straffrei verbreitet. Während sich auf dem Tahrir-Platz in Kairo die Masse heiser schrie, verstieg sich daneben im achten Stock eines Hotels einer der führenden Salafisten Ägyptens zu einer bemerkenswerten Forderung. Er wünsche sich für sein Land Demokratie, und zwar nicht irgendeine Demokratie, sondern ein demokratisches System wie in Frankreich….


Nahostkonflikt:

„Diese Drachen sind keine Spielzeuge, das sind Waffen“

Danny Ben David braust mit seinem Jeep über die staubigen Straßen im Forst Beeri, ständig läutet sein Handy: Er koordiniert die Einsätze zur Bekämpfung der ausgebrochenen Feuer in dieser Region. Am Horizont sind in diesem Naturreservat einzelne Rauchsäulen zu sehen, Ben David zeigt in verschiedene Richtungen: „Hier, da und dort: acht Brandherde!“ Nicht die Hitze hat die Brände ausgelöst, sondern sogenannte „Feuerdrachen“ oder mit Brandsätzen ausgestattete Ballons und Kondome, die vom Gazastreifen über die Grenze in Richtung Israel losgeschickt wurden. „Diese Drachen sind keine Spielzeuge, das sind Waffen.“….


MeTwo in Hessen:

#MeTwo – der alltägliche Rassismus

Die FR hat einige Personen des öffentlichen Lebens darum gebeten, von ihren Erfahrungen mit Alltagsrassismus zu berichten. Die Reaktionen reichen von Betroffenheit und Erschrecken bis zu Ablehnung und Verächtlichmachung. Zusamengetragen von Kathrin Rosendorff, Danijel Majic und Georg Leppert….


Fußballvereine in Frankfurt:

Banner gegen Rassismus

Mit einer breit angelegten Aktion sollen die Frankfurter Fußballvereine sich gegen Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung positionieren. Der Fußballkreis Frankfurt hat an alle knapp 80 Vereine Banner verteilt, die zum ersten Heimspiel an diesem Wochenende präsentiert werden sollen. Die Aufschrift: „Gegen Rassismus, Antisemitismus, Diskriminierung und Gewalt – Für Vielfalt – Wir sind dabei.“ Die Idee zu der Aktion hatte der stellvertretende Kreisfußballwart Dietrich Stein: „Wir wollen damit die Frankfurter Erklärung mal wieder ein bisschen mehr ins Bewusstsein reinholen.“….


Nahost:

Russland sucht trotz Spannungen US-Hilfe beim Wiederaufbau Syriens

Der Vorschlag wurde vom Generalstabschef des russischen Militärs, Waleri Gerassimow, in einem Brief an den Vorsitzenden des Gemeinsamen Stabs des US-Militärs, Joseph Dunford, unterbreitet. Das Schreiben ist vom 19. Juli datiert. Der russische Plan, der bisher nicht öffentlich bekannt war, wurde von der US-Führung allerdings kühl aufgenommen. In dem Memorandum heisst es, der US-Politik zufolge könne es nur dann eine Unterstützung für solche Bemühungen geben, wenn es eine politische Lösung zur Beendigung des seit sieben Jahren dauernden Konfliktes in Syrien gebe. Dazu gehörten auch von den Vereinten Nationen überwachte Wahlen….
Kommentar: War doch klar, dass es so kommt!! Russland hilft, nicht zum ersten Mal, ein Land zu zerstören, der Westen, die USA und die EU, dürfen dann grosszügigerweise den Wiederaufbau bezahlen!! Und Russland schaut zu und kontrolliert!! W.D.


Nahost:

UNO-Soldaten kehren auf Golanhöhen zurück

Seit 2012 hatten die Soldaten dort wegen des Syrien-Kriegs nicht mehr patrouilliert. Die Pufferzone war im Waffenstillstandsabkommen zwischen Syrien und Israel 1974 festgelegt worden. Mit der Überwachung wurde die sogenannte UNDOF-Mission der Vereinten Nationen beauftragt….
Kommentar: Das ist leider nur ein kleiner Teil der Wahrheit!! Die UNO-Soldaten haben sich nur von der syrischen Seite zurückgezogen!! Vor zwei Jahren konnte ich mich ohne Probleme mit UNDOF-Soldaten auf dem Bental unterhalten!! Sie haben mit Ferngläsern beobachtet was in einigen Kilometern auf syrischer Seite los war!! W.D.


NEUE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE:

Chomsky: Israels Wahlkampfeinmischung ist stärker als jene Russlands

Während sich die einfachen US-Bürger faktisch gar nicht um die angebliche „russische Einmischung“ in die US-Wahlkämpfe kümmern, bzw. diese ihnen schlichtwegs einfach nur egal ist, wird das Thema vor allem von der Washingtoner Politik und den Mainstreammedien weiterhin hochgekocht und sorgt dafür, dass weitere Sanktionen gegen Moskau eingefordert werden. Doch laut dem liberalen Denker und politischen Dissidenten Noam Chomsky ist es nicht Russland, welches die Wahlen in den Vereinigten Staaten von Amerika nachhaltig beeinflusst, sondern vielmehr Israel….
Kommentar: Ihn als liberaler Denker zu bezeichnen ist ein starkes Stück!! Linker Denker kommt der Sache viel näher!! W.D.


AUS LINKER SICHT:

Eine Zäsur

Russland ist von der NATO eingekreist. Wer militärische Stützpunkte in Alaska, Südkorea, Afghanistan, in Georgien, der Ukraine, den baltischen Staaten und zudem auf allen angrenzenden Meeren Flotten hat, benötigt nicht mal mehr Interkontinentalraketen, um jeden Punkt des größten Landes der Welt verheerend treffen zu können. So aber wie Russland reagiert – das wird der deutschen Linkspartei zuviel. Also interpretiert deren Kovorsitzender Bernd Riexinger am vergangenen Sonntag im ZDF-Sommerinterview, es sei eine »Zäsur«, dass auf dem Parteitag im Juni ein »sehr russlandfreundlicher Antrag nicht durchkam«. Wenn Russland eine »falsche Politik« mache und »irgend jemanden bombardiert«, dann werde Die Linke das auch kritisieren….
Kommentar: Was hat das heutige Russland noch mit Sozialismus und Kommunismus zu tun?? Nichts!! Das sind nur die Mäntelchen einer Ein-Mann-Herrschaft!! W.D.


Hamas, der mörderische Nachbar:

Der verlangt, dass Israel ihm eine Waffe in die Hand gibt

Vor einigen Jahren zog nebenan ein schrecklicher neuer Nachbar ein. Ein verurteilter, unbelehrbarer Mörder. Das Leben wurde zu einem Alptraum. Er behauptete, wir befänden uns auf seinem Grundstück. Was jedoch nicht stimmte. Es hatte zwar vor seiner Ankunft eine Auseinandersetzung gegeben, aber diese war beigelegt. Abwechselnd versprach er, uns aus der Nachbarschaft zu vertreiben oder uns umzubringen. Jedem, der es hören wollte oder auch nicht, erzählte er, wir hätten kein Recht dort zu sein und dass er uns hasse. Unglaublich aber wahr, es unterstützten ihn sogar einige der anderen Nachbarn. Ständig gab es Streit am Zaun. Wir hatten Angst, vor die Tür zu gehen. Das Leben wurde zu einem Alptraum….
Kommentar: Ja so ist es!! Aber es gibt zu viele Gutmenschen, die das gut finden!! W.D,


EU-PROJEKT:

Solaranlage für Gazastreifen fertiggestellt

Die Europäische Union hat die größte Solaranlage im Gazastreifen in dieser Woche fertiggestellt. Das teilte der Staatenverbund am Donnerstag mit. Mit dem gewonnenen Strom soll eine Entsalzungsanlage betrieben werden. Sie soll bis 2020 eine Viertel Million Menschen mit sauberem Wasser versorgen; gegenwärtig sind es 75.000. Der EU-Kommissar für europäische Nachbarschaftspolitik, der Österreicher Johannes Hahn, stellte die Bedeutung der neuen Anlage heraus: „Das Solarfeld ist notwendig, um dem Wasserbedarf im Gazastreifen gerecht zu werden und würdevolle Lebensbedingungen herzustellen.“ ….
Kommentar: Eine schöne Gutmensch-Investition!! Vom Bau der Entsazungsanlage habe ich noch nichts mitbekommen!!  Solange steht der Strom natürlich der Hamas zur Verfügung!!


ANALYSE:

Haben sich die iranischen Streitkräfte von der israelischen Grenze in Syrien zurückgezogen?

Am Montag beendete die Assad-Koalition in Syrien nach einer sechswöchigen Kampagne, die unter anderem die „Befreiung“ der Provinzen Daraa und Kuneitra im Südwesten Syriens beinhaltete, die letzten islamistischen Widerstandsbewegungen entlang der israelischen Grenze auf den Golanhöhen. Die Truppen des syrischen Diktators Baschar al-Assad, zu denen heute die Hisbollah und andere schiitische Milizen gehören, gewannen die volle Kontrolle über die syrischen Golanhöhen, nachdem sie einen Kapitulationsvertrag mit Jabhat Fatah al-Sham (vormals Jabhat al-Nusra) geschlossen hatten und nach einem blutigen Kampf mit dem ISIS-Zweig Jaish Khalid Bin Walid….


Nach Ankündigung der Absage:

Liel darf nun doch zur Schach-WM

Am Montag berichteten wir von der siebenjährigen Liel Levitan, frische Schach-Europameisterin in ihrer Alterklasse, der vom tunesischen Schachverband verboten wurde, an den dort stattfindenden Weltmeisterschaften teilzunehmen, nur, weil sie Israelin ist (Artikel). Die pro-israelische Organisation „Stand With Us“ startete eine Online-Petition, in der vom Weltschachverband (FIDE) verlangt wurde, einzugreifen. Die mehreren hundert Briefe empörter Bürger aus aller Welt an den Schachverband zeigten Wirkung. Dem tunesischen Verband wurde mit der Absage des Turniers gedroht. Auch die israelische Ministerin für Kultur und Sport schickte einen Brief an den Vorsitzenden des Weltschachverbandes mit der Forderung, jeden geplanten Boykott der jungen israelischen Schachspielerin zu stoppen….
Kommentar: Abwarten!! Auch wenn sie einreisen darf, ist plötzlich kein israelische Fahne mehr da und die CD mit der Hatikva ist nicht mehr aufzufinden!! W.D.


CONFIDENTIAL U.N. REPORT:

N.KOREA HAS NOT STOPPED NUCLEAR, MISSILE PROGRAM

North Korea has not stopped its nuclear and missile programs in violation of United Nations sanctions, according to a confidential UN report seen by Reuters on Friday. The six-month report by independent experts monitoring the implementation of UN sanctions was submitted to the Security Council North Korea sanctions committee late on Friday. „[North Korea] has not stopped its nuclear and missile programs and continued to defy Security Council resolutions through a massive increase in illicit ship-to-ship transfers of petroleum products, as well as through transfers of coal at sea during 2018,“ the experts wrote in the 149-page report….


BEREAVED DRUZE FAMILIES TO THE ‚POST‘:

THEY STABBED US IN THE BACK

„It’s like they stabbed us in the back” was a sentence which was repeated over and over on Thursday when The Jerusalem Post visited Druze villages in Israel’s Galilee. It was a sentiment repeated by those who fought shoulder to shoulder with Israeli Jews and who had lost loved ones protecting the State of Israel, a “blood alliance” which many now question because of the Nation State law passed by the Knesset. Over 85% of Druze voluntarily serve in the IDF with a large majority in combat positions or in special units and border police, with many reaching senior positions in the military and police….


Festgehalten:

Israel seizes boat trying to break Gaza blockade

The IDF announced Saturday morning that it had stopped a boat attempting to break the maritime blockade of the Gaza Strip. The military said in a statement that there were no “exceptional events” during the course of the incident, and that the boat was towed to port in Ashdod. “The forces made it clear to the sailors that they were violating the blockade and that any humanitarian supplies [it is carrying] can be delivered to Gaza through the port of Ashdod,” the IDF said, noting that the boat was tracked and stopped in accordance with international law….


UNRWA ‚IS CORRUPT, INEFFICIENT AND DOESN’T HELP PEACE‘:

Kushner said pushing to end refugee status for millions of Palestinians

Jared Kushner, US President Donald Trump’s senior adviser and son-in-law, has been pushing to remove the refugee status of millions of Palestinians as part of an apparent effort to shutter the United Nations agency for Palestinian refugees, a report on Friday said. Under Trump, the US has frozen hundreds of millions of dollars in aid to the United Nations Relief and Works Agency, or UNRWA, with the US president linking the decision to the Palestinians’ refusal to speak with his administration after he recognized Jerusalem as Israel’s capital….
Kommentar: Das wird den Arabern und unseren links-grünen Gutmenschen gar nicht gefallen!! Das ganze Geschäftsmodell der Araber, den Westen für ihre Situation verantwortlich und haftbar zu machen ist dann gefährdet!! Der Aufschrei wird gewaltig werden!! W.D.


BABY DRIVER:

Kid, 10, caught behind wheel, says he was driving brother, 8, to bathroom

Police officers taking part in routine activity in the southern Israeli Bedouin village of Lakiya were surprised Friday when they pulled over a suspicious vehicle and discovered a 10-year-old driver behind the wheel, with his eight-year-old brother sitting calmly in the passenger’s seat. The children were unharmed and had apparently not caused any damage during their drive….


 

Aktuelles vom 03. August 2018 – 22. Aw 5778

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der rumänische Landwirtschaftsminister Petre Daea äußert sich zu den Folgen der Afrikanischen Schweinepest:

»Schweine werden verbrannt, das ist wie Auschwitz.«


GOLAN-HÖHEN:

Israelische Luftwaffe schießt auf Bewaffnete an Syrien-Grenze

Die israelische Luftwaffe hat nach eigenen Angaben sieben bewaffnete Männer im Grenzgebiet zu Syrien getötet. Armeesprecher Jonathan Conricus sagte am Donnerstag, die Verdächtigen hätten sich am Vorabend gezielt und in Kampfformation in Richtung der israelischen Grenze bewegt. „Es war offensichtlich, dass es sich um Terroristen handelte“, sagte Conricus. Sie seien eindeutig nicht auf der Flucht, sondern „auf einer Angriffsmission“ gewesen. Man gehe davon aus, dass es sich um Mitglieder einer IS-Splittergruppe handelt. Der Vorfall habe sich im Grenzgebiet zwischen den israelisch besetzten Golanhöhen, Syrien und Jordanien ereignet. Die bewaffneten Männer seien wenige hundert Meter entfernt von der Grenzlinie zu Israel unterwegs gewesen, zwischen der sogenannten „Alpha-Linie“ – der westlichen Begrenzung einer Pufferzone – und dem Grenzzaun….


Nationalitätsgesetz:

Israel will Rechte einiger Minderheiten stärken

Die israelische Regierung will nach Protesten gegen das neue Nationalitätsgesetz den Status der drusischen und tscherkessischen Minderheiten rechtlich neu verankern. Eine von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu eingerichtete Arbeitsgruppe habe einen entsprechenden Entwurf erarbeitet, teilte das Büro des Ministerpräsidenten mit. Demnach soll der Status der drusischen und tscherkessischen Gemeinschaften im israelischen Recht festgelegt werden. Dabei soll der Beitrag der Drusen zum Aufbau des Landes, zu seiner Sicherung und der Gestaltung der israelischen Gesellschaft festgehalten werden….


Nahost:

Netanjahu macht Israel zur illiberalen Demokratie

Als der spätere israelische Präsident Chaim Weizmann gefragt wurde, wann es einen jüdischen Staat geben werde, antwortete er: „Nie!“ Seine Begründung: „Wenn es einen Staat gibt, wird er nicht jüdisch sein, und wenn er jüdisch sein wird, wird er kein Staat sein.“ Dieses Dilemma, in Palästina eine Heimstätte für Juden aus aller Welt auf einem Territorium zu schaffen, auf dem auch Menschen anderer Ethnien und Religionszugehörigkeit leben, bestand schon vor der Staatsgründung. Bis heute besteht der Widerspruch, dass Israel zwar die einzige Demokratie im Nahen Osten ist, aber zugleich auch Besatzungsmacht, ohne endgültige Staatsgrenzen….
Kommentar: Erstens, das Gesetz wird nachgebessert!! Zweitens, Gruppen, die den Staat nicht unterstützen, sondern bekämpfen oder „erdulden“ erhalten auch keine besondere Unterstützung!! Siehe Jerusalem, wo per Fatwa die Teilnahme an den Kommunalwahlen verboten wurde!! W.D.


Diskriminierungsvorwürfe:

Judoverband sagt zwei Turniere ab

Der Internationale Judo-Verband IJF hat nach der Diskriminierung von israelischen Sportlern im vergangenen Jahr zwei internationale Turniere abgesagt. Der Grand Slam in Abu Dhabi und der Grand Prix in Tunis werden demnach nicht stattfinden, wie der Verband mitteilte. Er begründete die Absage mit Erfahrungen aus den vergangenen Jahren und eigenen Anti-Diskriminierungsgrundsätzen….
Kommentar: Spät, aber nicht zu spät!! W.D.


NACH DEM GENOZID im Irak:

Die verlorene Heimat der Jesiden

Als hätte jemand einen großen Vorschlaghammer genommen und wie von Sinnen immer wieder draufgehauen. Ruinen und Trümmer, soweit das Auge reicht. Von Sindschar, der größten Stadt im gleichnamigen jesidischen Kernland im Nordirak, ist kaum etwas übrig geblieben. Dafür sind vor allem die US-Amerikaner verantwortlich. Mit Hilfe ihrer Luftangriffe gelang es kurdischen Kämpfern, die Stadt Sindschar im November 2015 nach nur etwas mehr als einem Jahr von der DAESH(I)-Tyrannei zu befreien. Doch es waren vor allem die US-Bombardements, die die inoffizielle Hauptstadt der irakischen Jesiden so gut wie ausgelöscht haben. Dass es nach der Befreiung weitere türkische Luftangriffe gab, hat bei den Jesiden das Gefühl bestärkt, dass sie ihre Heimat verloren haben, die sie selber Shingal nennen….
Kommentar: Dass die irakische Armee damals ohne Widerstand geflohen ist, ist die Ursache!! W.D.


Sar-El:

Ein freiwilliges Abenteuer bei den Israel Defence Forces

Margitta Aepfler nahm im Frühjahr am Sar-EL-Programm der israelischen Armee teil. Für die JÜDISCHE RUNDSCHAU hat Frau Aepfler ihre spannenden Erlebnisse zu Papier gebracht:

Ich fliege oft nach Israel, aber heute bin ich schon etwas nervös. Das Taxi kommt pünktlich. Um 4 Uhr nachts klingelt es unten an der Tür. Schnell greife ich meinen Koffer und renne zur Straße hinunter. Im Taxi gehen mir viele Gedanken durch den Kopf, unter anderem dazu, wie sich der Dienst in der israelischen Armee anfühlen wird und wie die Begegnungen mit den Soldaten vor Ort sein werden. Denn ich fliege dieses Mal nicht wie sonst als Touristin nach Israel, sondern um für drei Wochen einen Dienst als Freiwillige bei der israelischen Armee zu leisten….


RAWABI:

Der gewollte Fortbestand des Provisoriums

Dem „palästinensischen“ Prestige-Projekt, der modernen Reißbrett-Stadt Rawabi, droht das Scheitern. Die bisher fast anderthalb Milliarden Dollar teure Traumstadt in der judäischen Wüste sollte „beweisen, dass man im Westjordanland kultiviert, elegant und visionär sein kann (…) Ein Jahr, 1,2 Milliarden Dollar Investitionen und rund 100 Millionen Dollar Verlust später ist Rawabi an einem gewöhnlichen Wochentag eine Geisterstadt, deren stelenförmige Sandsteinhäuser aussehen, als seien sie von der Welt und allen Bewohnern verlassen. Vor den meisten Fenstern sind die Läden geschlossen, auf dem Spielplatz, in den Straßen und auf den Treppen, die den Hügel hinaufführen, ist außer Gärtnern und einigen Bauarbeitern niemand zu sehen. Nur der Wind pfeift zwischen den Häusern wie durch Schluchten.“….


Die Diskriminierungslüge: (mit Gesetz auf Deutsch!)

Deutsche Medien verschweigen ihren Lesern den Wortlaut des neuen israelischen Nationalstaats-Gesetzes

Kürzlich gab es wieder einen hysterischen Tag im deutschen Medienwald, denn es ging um das neue in Israel am 19. Juli 2018 verabschiedete „Grundgesetzes: Israel als Nationalstaat des jüdischen Volkes“. In jeder deutschen Nachricht, die ich dazu las und hörte, fand ich eine Menge Meinung und noch mehr Kommentare. Einige Berichterstatter faselten sogar von Apartheid und Rassismus. In keinem deutschen Leitmedium fand ich jedoch eine Übersetzung des Gesetzes. Komisch. Ich habe das Gesetz daher selbst übersetzt und schon während der Übersetzung wurde mir klar, warum das Gesetz von so vielen deutschen Medien in seinem Wortlaut den Leserinnen und Leser nicht präsentiert wurde. Die Hysterie ist nämlich absolut nicht haltbar, sobald man das Gesetz gelesen hat.
Kommentar: Auch den Wortlaut des Gesetzes lesen!! W.D.


Sar-El:

158 ausländische Volontäre in Israel eingetroffen

158 ausländische Volontäre aus 18 verschiedenen Staaten sind nach Angaben der IDF im Sommer bisher in Israel eingetroffen. Die neu rekrutierten Freiwilligen setzen sich aus 120 Männern und 38 Frauen zusammen….


Israel:

Zehntausende bei Gay-Pride-Parade

In Jerusalem haben zehntausende Menschen an der Gay-Pride-Parade teilgenommen. Auf Transparenten forderten sie gleiche Rechte für Schwule, Lesben, Bi- und Transsexuelle. Hintergrund der großen Beteiligung in diesem Jahr war auch die Änderung des Leihmutterschaftsgesetzes….


MEDIEN:

Kirchenzeitung bedauert Karikatur über Israel

Die Berliner Wochenzeitung »Die Kirche« hat in ihrer aktuellen Ausgabe den Abdruck einer Karikatur über das umstrittene Nationalstaatsgesetz in Israel bedauert. Der Redaktion sei »ein schwerer Fehler unterlaufen«, heißt es unter der Überschrift »In eigener Sache« auf der Titelseite der Ausgabe vom 5. August. Auch der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Markus Dröge, nimmt in der Ausgabe Stellung zu der Karikatur, die den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu dabei zeigt, wie er einen dicken Fisch mit der Aufschrift »Juden« füttert, während ein kleiner Fisch daneben im Aquarium mit der Aufschrift »Araber« leer ausgeht….
Kommentar: Was ich nicht verstehe, dass es immer wieder solche „Missverständnisse“ in den Redaktionen gibt!! W.D.


NATIONALITÄTEN-GESETZ:

Israels Drusen fühlen sich verraten

Die 137.000 Drusen in Israel konstituieren die loyalste Minderheit im jüdischen Staat. Die Rekrutierung der Drusen für die Armee liegt mit 85% weit über dem Durchschnitt. Überproportional viele Drusen dienen in den Eliteeinheiten der israelischen Streitkräfte….


NEUSEELAND:

Maori heißen israelischen Botschafter willkommen

Neuseeländische Ureinwohner haben am Wochenende in Auckland den israelischen Botschafter Itzhak Gerberg herzlich begrüßt. Israel hatte den Diplomaten für sechs Monate zurückgerufen, nachdem Neuseeland im Dezember 2016 die Anti-Siedlungs-Resolution 2334im Weltsicherheitsrat mitgetragen hatte. Der Antrag wurde seinerzeit außerdem von den Staaten Senegal, Malaysia und Venezuela eingereicht. Im Juni 2017 kehrte der Botschafter zurück….


Video des Tages:

Das israelische Wochenende in 70 Sekunden

Es ist Freitag, das Wochenende ist da. Das Wochenende beginnt hier schon am Donnerstagabend und endet am Samstagabend mit dem Ausgang des Shabbats….

Hier das Video!


GOLANHÖHEN:

Sieben Terroristen bei Luftangriff getötet

Die israelische Luftwaffe hat auf syrischer Seite der Golanhöhen einen Luftangriff geflogen. Sieben Terroristen wurden dabei getötet, wie arabische Medien berichten. Bei ihnen soll es sich laut Angaben der israelischen Armee um Kämpfer des Islamischen Staates handeln, die mit Sprengstoffgürteln und Kalaschnikow-Gewehren in Richtung der Grenze zu Israel unterwegs waren. Der Angriff fand bereits am Mittwoch statt und wurde am heutigen Donnerstag von Ronen Manelis, einem Sprecher des israelischen Militärs, bestätigt….


AM HEUTiGEN TAG:

THEODOR HERZL RE-INTERRED 69 YEARS AGO ATOP MT. HERZL

Friday, Av 23 in Judaism’s lunar calendar – corresponding to August 3 – marks the 69th anniversary of the re-internment of Theodor Herzl (1860-1904). The date in the Gregorian calendar falls on August 17. But while the grave on Mount Herzl today is a landmark atop the highest point in west Jerusalem, other cities in the newborn state nearly claimed the honor of housing the mausoleum of the founder of modern Zionism, said Nomi Rabhan, a tour guide at the Herzl Museum located near the tomb on the Mount Herzl. Known in Hebrew as Har Hazikaron (the Mount of Memory) as well as Har Herzl, Israel’s national cemetery is symbolically located adjoining the Yad Vashem Holocaust Remembrance Center and the Jerusalem Forest….


MUSKELSPIELE:

IRAN’S NAVAL EXERCISE THREATENS STRATEGIC STRAITS OF HORMUZ

Iran is conducting naval exercises next to the strategic Straits of Hormuz at the south end of the Persian Gulf as tensions rise with the US and Gulf states. A Navy spokesman with US Central Command said that American forces are monitoring the increased Iranian activity closely, and that the US would “ensure freedom of navigation.” The tensions come as Israel warned it will oppose any Iranian attempt to block the Bab al-Mandab straits at the south end of the Red Sea after Iranian-backed Houthi rebels in Yemen fired on Saudi Arabian tankers sailing in the strategic waters….


NATIONALITÄTENGESETZ:

DRUZE TO RALLY AGAINST NATION-STATE LAW AFTER DEAL FAILS

Prime Minister Benjamin Netanyahu’s efforts to cancel a demonstration set for Saturday night against his Jewish Nation-State Law failed Thursday night when a meeting he convened with Druze leaders ended in mutual recriminations. Netanyahu met with Druze leaders at his Tel Aviv office after the two parties reached an agreement Wednesday about the law. Brig.-Gen. (res.) Amal Assad, one of the demonstration’s organizers, insisted during the meeting that the event take place on Saturday night, and criticized the deal….


NACH GESPRÄCHEN IN KAIRO:

HAMAS LEADERS HEAD TO GAZA FOR ‚CONSULTATIONS‘

Senior Hamas officials who held talks with Egyptian intelligence officials in Cairo over the past three days were scheduled to arrive in the Gaza Strip Thursday to meet with party leaders, sources close to the Islamist movement said. Meanwhile, Hamas again rejected a demand by its rivals in Fatah to disarm and give security control of the Gaza Strip to the Palestinian Authority government….
Kommentar: Es wird wohl wieder nichts mit einer „Versöhnung“!! W.D.


ULTRA-ORTHODOXE:

46 HAREDI EXTREMISTS ARRESTED IN JERUSALEM PROTESTS

Dozens of haredi extremists took to the streets of Jerusalem on Thursday afternoon to block traffic at a major junction in the city center, with the police deploying mounted police and water cannons with skunk spray to disperse them. An estimated 150 such extremists, mostly young yeshiva students, blocked traffic at the junction of Jaffa Street and Sarei Yisrael Street beginning at approximately 12:30 p.m….


AVIGDOR LIBERMAN:

ISRAEL TO DEFEND SECURITY INTERESTS ON ALL FRONTS

Israel will not give up its security interests on any of Israel’s front, Defense Minister Avigdor Liberman said Thursday while on a visit to northern Israel. “We are prepared, ready, and the moment of truth will prove our ability and not give up our security interests,” Liberman said while visiting the Israel Air Force’s air defenses near the city of Safed with Brig.-Gen Zvika Haimovich, commander of the Aerial Defense Division….


REAKTION AUF ABSAGE:

TUNISIAN CHESS FEDERATION PLEDGES FOR 7-YEAR-OLD ISRAELI GIRL TO COMPETE

The Tunisian Chess Federation issued a letter Tuesday stating players from all countries are invited, “without exception,” to an international chess championship it will host next year. The letter came in light of mounting pressure to allow a seven-year-old Israeli chess champion to attend the 2019 World School Championship chess tournament in Sousse, Tunisia, despite Tunisia’s current policy of not allowing entry to Israelis. The federation had responded to an inquiry by the World Chess Federation (FIDE), which threatened to revokeTunisia’s hosting privileges if the country did not issue visas to Haifa native Liel Levitan and other Israelis ahead of the event….
Kommentar: Die tunesische Reaktion ist ehrenwert, aber die Entscheidung trifft die Regierung!! Hoffentlich nicht wie in Abu Dhabi, wo erst in allerletzter Minute das Visa erteilt wurde und dann keine israelische Fahne  gezeigt und die Hatikva nicht gespielt werden durfte!! W.D.


Petah-Tikva:

Israeli firm creates particles to kill germs on contact, fight bacterial disease

An Israeli startup, Nobio Ltd., says it has developed particles that, when infused into a surface, kill germs as they land on that surface. The technology will help fight bacterial infectious diseases, which account for 15 percent of global deaths, the company said. The startup is seeking to use its technology initially in the dental industry, creating materials for dental fillings or so called dental restorations….


STUDIENGÄNGE:

Israeli Students Ditch Humanities, Enroll in STEM Degrees

More Israeli students enroll for tech-related degrees, seeking to join the country’s booming technology industry. According to official, previously unreleased data from the Israeli government Council for Higher Education, Israel’s supervisory body for universities and colleges, between 2013 and 2017 the number of students signing up for computer science and math degrees has gone up by 28%, from 10,900 to 13,900….