Archiv der Kategorie: Aktuelles

Aktuelles vom 30. November 2018 – 22. Kislev 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


NÜRNBERG – Taekwondo:

40 Nationen in der Südstadt

Der Nürnberger Verein Taekwondo Özer versucht, Vorurteile zwischen Islam und Judentum zu überwinden. Dazu gehört auch die Teilnahme an einem Weltranglistenturnier in Israel. „Warum hasst uns die Welt so?“ Es war eine israelische Mutter, die fragte. Mitten in die Idylle hinein, zwischen Frühlingstemperaturen und Vogelgezwitscher in der Sporthalle. Mitten im fairen Wettkampf, im Miteinander der Taekwondokämpfer. Die Frage beschäftigt Alfred Castano auch jetzt noch. Er hat keine wirkliche Antwort darauf. Zumindest keine, die zufrieden stellt. Nur die, dass sie eben jedes Jahr beim Turnier in Israel starten. Und den Austausch suchen….


Justiz – Bückeburg:

Gericht verhandelt über AfD-Ausschluss aus Stiftungsrat

Der Staatsgerichtshof in Bückeburg verhandelt heute über die Klage der AfD gegen ihren Ausschluss aus dem Stiftungsrat der niedersächsischen Gedenkstätten. Im Februar hatte der Landtag mit den Stimmen von SPD, CDU, FDP und Grünen eine Verkleinerung des Gremiums beschlossen, so dass dort nur noch vier Fraktionen vertreten sind und die AfD außen vor bleibt….


Religion – Erfurt:

Neuer Rabbi sieht Gemeinsamkeiten zu vorheriger Gemeinde

Thüringens neuer Rabbiner hat nach den ersten Monaten in der neuen Heimat schon Gemeinsamkeiten mit seiner früheren Gemeinde festgestellt. „Die Gemeinden in Thüringen und Dresden sind sich von ihrer Struktur sehr ähnlich – die Mehrheit der Mitglieder stammt aus der ehemaligen Sowjetunion,….


Jüdisches Museum:

Jews we can

Neunzehn Cent kostet der Schokoladenpudding mit dem Sahnehäubchen in einem Berliner Supermarkt, der in Israel eine hiztige Debatte auslöste. Ein in Berlin lebender Israeli hatte ein Bild davon 2014 auf Facebook gepostet. „Wir sehen uns in Berlin“, schrieb er. Kommt her, hier kann man günstig leben, sollte das heißen. Holocaust-Überlebende reagierten entsetzt, Israels Finanzminister nannte den Mann einen „Antizionisten“….


Medienberichte:

Quentin Tarantino hat israelische Freundin geheiratet

US-Regisseur Quentin Tarantino (55) hat Medienberichten zufolge seine israelische Freundin Daniela Pick (35) geheiratet. Nach Informationen des Promi-Magazins „People“ feierten Tarantino („Inglourious Basterds“) und die Sängerin ihre Hochzeit am Mittwoch (Ortszeit) in Los Angeles. Auch israelische Medien berichteten am Donnerstag ausführlich über die Eheschließung. Die israelische Brautkleid-Designerin Dana Harel postete ein Bild des Hochzeitspaars bei Instagram. Tarantino und Pick hatten sich im Sommer vergangenen Jahres in Israel verlobt….


BERN:

Das EDA passt seine Nahost-Hilfe an

In den vergangenen Monaten hat das Aussendepartement verschiedene Anpassungen in seinem NGO-Engagement im Nahen Osten vorgenommen. Das geht aus den Antworten auf verschiedene Vorstösse im National- und Ständerat hervor, die das EDA diese Woche publiziert hat. Erstmals werde die finanzielle Unterstützung für die zahlreichen Nichtregierungsorganisationen in eine gemeinsame Strategie für Israel und «das besetzte palästinensische Gebiet» eingebettet, schreibt das EDA. Mit den «besetzten palästinensischen Gebieten» dürfte neben dem Westjordanland und Ost-Jerusalem auch der Gaza-Streifen gemeint sein, der von den Hamas regiert wird. Die Strategie wird im EDA derzeit erarbeitet und soll ab 2020 zur Anwendung kommen….


Naher Osten:

Wie Israel auf die arabische Welt zugeht

Israel, der jüdische Staat – lange Zeit war er für muslimische und arabische Länder der Erzfeind schlechthin. Der Grund allen Übels in Nahost und der restlichen Welt. Und den galt es als „zionistisches Gebilde“ mit aller Macht zu bekämpfen. Und jetzt plötzlich das: Premier Benjamin Netanjahu besucht den Sultan von Oman. In Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, ertönt bei einem Judo-Wettkampf Israels Nationalhymne. Am Sonntag war dann der Herrscher des zentralafrikanischen Tschad zu Gast in Jerusalem. Schon bald wollen beide Länder wieder diplomatische Beziehungen aufnehmen – nach gut 50 Jahren….


WASHINGTON:

US-Kongress beschließt Hilfe für christliche Dörfer in Nahost

Zerstörte christliche Dörfer und Gemeinden im Irak und in Syrien dürfen in Zukunft auf Unterstützung von den USA hoffen. Das US-Repräsentantenhaus hat nun ein Gesetz verabschiedet, das ihnen Hilfe beim Wiederaufbau zusichert. Nachdem das Gesetz zuvor schon den Senat passiert hatte, fehlt nur noch die Unterschrift von Präsident Trump. Dieser hat bereits seine Zustimmung angekündigt….

Kommentar: Soweit ist unser Bundestag noch nicht!! Da sei Links davor!! W.D.


ISRAEL:

Von der Stadt, die niemals schläft zur Perle am Roten Meer

Israel vereint Schönheit, Ruhe, Natur und Geschichte mit actiongeladenen Abenteuern in der Wüste oder zwischen den Wellen am Roten Meer. Hier kann man alles haben, das Land ist innerhalb von knapp acht Stunden zu durchqueren. Ideale Voraussetzungen für eine Rundreise. Ein Reisebericht. Einmal im Leben nach Israel – das ist für viele Gläubige ein Must. Kein Wunder – das Heilige Land hat unglaublich viel zu bieten. Wir lassen uns vom trendigen Vibe der Grossstadt Tel Aviv mitreissen, verlieren uns in den Weiten des Negev und finden in Eilat wieder den Sand – und somit Boden – unter den Füssen….


UMFRAGE:

Was die CNN-Antisemitismusstudie nicht erzählt

„CNN veröffentlichte [diese Woche] eine umfassende Umfrage zu Haltungen Juden gegenüber. (…) Dabei ergibt sich letztlich, dass ein Viertel der Befragten klassische antisemitische Positionen vertritt. (…) Als sei all dies nicht schlimm genug, machen die Antisemiten die Juden auch noch für die Tatsache verantwortlich, dass sie verfolgt werden. Achtzehn Prozent der Befragten gaben an, dass der ‚Antisemitismus in ihren Ländern eine Reaktion auf das alltägliche Verhalten von Juden darstelle‘. Außerdem meinten 28 Prozent der Befragten, dass ‚der Antisemitismus in ihren Ländern überwiegend eine Reaktion auf das Vorgehen Israels darstelle‘. Bedenkt man, dass Israel überhaupt erst 1948 und damit nach dem Völkermord an den Juden in Europa gegründet wurde, stellt diese Annahme eine besonders lächerliche Form der Opfer-Täter-Umkehr dar. (…)….


WELTPOLITIK:

Israel griff laut Aktivisten mehrere Ziele in Syrien an

Israelische Kampfflugzeuge haben am Donnerstagabend laut Aktivisten mehrere Ziele in Syrien bombardiert. Die eine Stunde dauernden Angriffe richteten sich gegen Positionen in südlichen und südwestlichen Vororten der Hauptstadt Damaskus sowie an der Grenze der Provinz Quneitra im Süden des Landes, wie die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete….

Kommentar: Kann doch gar nicht sein!! Syrien ist doch durch die neuen russischen Abwehrraketen laut russischen Aussagen zu 100% geschützt!!  Oder etwa doch nicht?? W.D.


Aktivisten berichten von Explosionen:

Israelischer Jet in Syrien abgeschossen? Israel dementiert

Die israelische Armee greift immer wieder Ziele in Syrien an, häufig iranische Truppen. Nun sollen Kampfflugzeuge mehrere Ziele bei Damaskus getroffen haben. Die syrische Armee hat am Donnerstag nach einem Bericht der russischen Nachrichtenagentur RIA ein israelisches Kampfflugzeug und vier Raketen abgeschossen. Dabei berief sich die Agentur auf syrische Sicherheitskreise. Die Angriffe hätten der Stadt Kiswa gegolten. Ein Sprecher des israelischen Militärs dementierte den Bericht gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters: „Das ist falsch.“….


GOLANHÖHEN:

Israel meldet Beschuss aus Syrien

Angespannte Lage an den Golanhöhen zwischen Israel und Syrien.  Das bestätigte ein Armeesprecher laut Berichten der Zeitung „Haaretz“. Es sei jedoch unklar, ob das Geschoss auf der israelischen oder syrischen Seite zu Boden gegangen sei. Truppen würden den gesamten Bereich absuchen….


Leider ist mein Internetzugang im Moment stark gestört! Deshalb muss ich die heutige Aktualisierung abbrechen!! W.D.

Aktuelles vom 29. November 2018 – 21. Kislev 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


UMFRAGE ZU ANTISEMITISMUS:

Viele junge Deutsche wissen wenig über Holocaust

40 Prozent der deutschen Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren wissen wenig bis gar nichts über den Holocaust – das ist das Ergebnis einer Umfrage des amerikanischen Fernsehsenders CNN, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Comres befragte der Sender vom 7. bis zum 20. September 7092 Erwachsene in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Polen, Ungarn, Schweden und Österreich. In jedem Land wurden dabei etwa tausend Personen gebeten, ihren Kenntnisstand zum Thema einzuschätzen. Die Ergebnisse der Studie lassen aufhorchen….
Kommentar: Erschreckend!! Unser Bildungssystem hat voll versagt!! W.D.


MERZ UND DER ISLAM:

„Es geht nicht, dass unsere Kinder in Koranschulen indoktriniert werden“

Bei der CDU-Regionalkonferenz in Düsseldorf wiederholen die drei Kandidaten für den Parteivorsitz viele ihrer Positionen. Beim Islam setzt sich Friedrich Merz in der Wortwahl von Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn ab…Beim Thema Islam setzte Merz das deutlichste Signal und forderte Muslime auf, das deutsche Recht ohne Einschränkungen zu akzeptieren. „Es gibt hier kein Scharia-Recht auf deutschem Boden. Wir müssen eine bessere staatliche Aufsicht über die Koranschulen haben. Es geht nicht, dass unsere Kinder in den staatlichen Schulen unterrichtet und in den Koranschulen indoktriniert werden“, sagte Merz. Die Religionsfreiheit gelte auch für Muslime. Für sie gelte aber auch „das gesamte übrige säkulare Recht dieses Staates, und zwar ohne jede Einschränkung“….
Kommentar: Da muss man Merz Recht geben!! W.D.


Reisebuch:

Offene Beziehung

In jedem Weinliebhaber steckt zugleich ein Feinschmecker: Mehrere Bücher feiern ein Lob der ausgefeilten jüdischen Küche, die weltweit Erfolg hat. Dabei geht es ihr immer auch um die Gemeinschaft und Geselligkeit bei Tisch. Ein guter Wein ist sich natürlich selbst genug, er muss nicht zwingend begleitet werden von Speisen. Aber sie führen bei aller Offenheit eben doch eine sehr innige Beziehung: der Wein und das Essen….
Kommentar: Da kann man voll zustimmen!! W.D.


HEILIGES LAND: (mit Video)

9000 Jahre alte Steinmaske gefunden

Im Heiligen Land ist eine vermutlich 9000 Jahre alte Steinmaske gefunden worden. Archäologen hätten das Artefakt aus der Jungsteinzeit untersucht, teilte die israelische Altertumsbehörde am Mittwoch mit….


Immobilien:

Biblische Gewächse für den Garten

„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ So heißt es in der Genesis, dem ersten Buch Mose. In den darauffolgenden Tagen muss er wohl auch den Feigenbaum erschaffen haben. Die Feige ist das erste Gewächs, das nach allgemeinen Bezeichnungen wie Gras, Kraut und Bäumen konkret in der Schöpfungsgeschichte benannt wird. Mit ihren Blättern verhüllen Adam und Eva ihre Nacktheit….


Pasing:

Zerbrochenes Leben

Lächelnd blickt er über die Schulter direkt in die Kamera, ein älterer Herr mit einem stattlichen, ergrauten Schnauzbart. Das Foto aus dem Münchner Stadtarchiv stammt gewiss aus glücklichen Tagen, es zeigt den Pasinger Kaufmann Bernhard Haas. Er war erfolgreich im Beruf, heiratete mit 55 Jahren noch einmal und bekam zusammen mit seiner zweiten Frau Dora 1926 Sohn Erich. Alle drei bezogen 1933 ein hübsches Zweifamilienhaus an der Pasinger Sandstraße, die heute Varnhagenstraße heißt, benannt nach Rahel Varnhagen, der Schriftstellerin und Salonnière, die jüdischer Abstammung war….


Auschwitz-Komitee:

Antisemitismus-Studie sendet Alarmsignal

Das Internationale Auschwitz-Komitee hat besorgt auf die Ergebnisse einer europaweiten Antisemitismus-Studie des Fernsehsenders CNN reagiert. Die europäischen Gesellschaften sollten das Alarmsignal, „dass die Umfrage aussendet, sehr ernst nehmen“, sagte Vizepräsident Christoph Heubner….


Judenverfolgung:

„Nie vom Holocaust gehört“

Eine Studie zufolge wissen 40 Prozent der Deutschen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren nach eigener Einschätzung wenig bis nichts über den Holocaust. Weitere Untersuchungen deuten darauf hin, dass das Bewusstsein für die Judenverfolgung im Zweiten Weltkrieg zurückgeht. Beobachter äußern sich besorgt. Antisemitische Straftaten haben der Polizeistatistik zufolge in den letzten Jahren zwar nicht zugenommen. Allerdings werden Anfeindungen gegenüber Juden sichtbarer….


Begeisterung für Hitler:

„Dieser mustergültige Mann“

„Warum ich Nazi wurde“ – so lautete 1934 das Thema eines Preisausschreibens. Die eingeschickten Texte offenbaren, was normale Leute an Hitlers Ideen faszinierte….
Kommentar: Sollte man lesen!! W.D.


NAHOST-Konflikt:

Der kaum bemerkte Kampf um das Westjordanland

Dorf um Dorf, Hektar um Hektar eignen sich israelische Siedler das Westjordanland an. Die Bewohner können wenig ausrichten. Wie ein Siegeszeichen Israels reckt sich der einsame Telefonmast zum Himmel. „Ich bleibe, auch wenn das Land auf dem ich stehe, nicht mir gehört“, signalisiert er weit ins Land hinein. Der Hügel unweit der palästinensischen Stadt Ramallah ist heute verlassen. Jahrhundertelang waren dort die Felder zweier palästinensischer Dörfer ­– bis in den frühen 2000er Jahren radikale israelische Siedler kamen….
Kommentar: Zur Erinnerung: Im Osmanischen Reich waren nur etwa 5% des Landes privat, davon der grösste Teil in Städten und Dörfern!! Felder gab es nur in den Tälern bei den Dörfern, weil sie bewässert werden mussten!! Konnte man selbst 1971 noch genau sehen!! War selbst dort!! Keine Abgrenzungen waren vorhanden!! Der Übergang ins eroberte Westjordanland konnte man nur anhand der Orts- und Verkehrsschilder erkennen!! W.D.


EINTRACHT-PRÄSIDENT FISCHER:

„Es ist nicht mehr auszuhalten“

Vor fast einem Jahr positionierte sich Eintracht-Präsident Peter Fischer (62) klar gegen die Rechtspopulisten der AfD. Das brachte ihm deutschlandweit viel Beifall und Zuspruch – aber auch viele Feinde in der rechten Szene. Was hat sich seitdem verändert? Fischer nimmt sich 68 Minuten Zeit für das große BILD-Interview….


USA:

Hauptsache jung, weiblich und progressiv

Natürlich war früher nicht alles besser. Aber zumindest die Welt der linken Antisemiten war damals, etwa in den 70er‐Jahren, noch in Ordnung. Dieter Kunzelmann plädierte für eine Überwindung des »Judenknax«, und seine Mitstreiter taten, wie ihnen geheißen wurde. Vereint erblickte man nun in Israel die neuen Nazis. Und das Beste daran: Natürlich war man kein Antisemit, sondern lediglich Freund der »unterdrückten« Palästinenser und aufrechter Kämpfer gegen Faschismus und Imperialismus made in Israel.*…
Kommentar: *Hier fehlt noch ein Satz: Und wartete darauf, dass der Sozialismus, made in UDSSR, die BRD überrollt!! W.D.


Israel:

Mission Grün

Sicher ist sicher: Wie Bodyguards weichen einem die zwei Rabbiner nicht von der Seite. Dabei sorgen schon rote Kordeln dafür, dass Besucher mindestens zwei Meter Abstand von den Weinfässern halten. Denn in der Weinkellerei Yatir in Tel Arad wird koscherer Wein hergestellt. Und die Kaschrut-Gesetze, die religionsgesetzlichen Vorschriften für Juden zur Zubereitung und zum Verzehr von Speisen und Getränken, werden hier eingehalten. Eine dieser Regeln besagt, dass ein Mensch, der sich selbst als nicht religiös bezeichnet oder von Rabbinern so eingestuft wird, mit dem Wein vor der Abfüllung nicht in Berührung kommen darf….
Kommentar: Zur Verdeutlichung: Es geht dabei um die Haredim, die Ultraorthodoxen!! Leider ist auf dem Bild, aufgenommen von der Autorin, die rote Kordel nicht zu sehen!! W.D.


DP-Lager Admont:

„Die Hoffnung auf Palästina“

Insgesamt 4.000 jüdische Flüchtlinge haben zwischen 1946 und 1949 in einem Lager im steirischen Admont gelebt – unfreiwillig. Eigentlich sehnten sie sich nach einem Leben in Palästina. Ein neues Buch erzählt über Konflikte und wie man sich arrangierte….


Palästinensischer Menschenrechtsaktivist:

BDS schadet den Palästinensern mehr als Israel

Israels Wirtschaft ist stark und kann den Auswirkungen von BDS standhalten, doch jeder Palästinenser, der seinen Arbeitsplatz in einer israelischen Fabrik aufgrund der Boykotte verliert, landet wieder auf dem palästinensischen Arbeitsmarkt, der unter chronischer Arbeitslosigkeit leidet, sagte der palästinensische Menschenrechtsaktivist Bassem Eid am Sonntag auf dem Deutschen Israelkongress in Frankfurt….
Kommentar: Er hat recht!! Aber für die blöd, dummen Scheinheiligen geht es um die Vernichtung Isrels!! Da kommt es auf ein paar arabische Arbeitslosen mehr nicht an!! W.D.


KOLUMNE:

Die ultranationale Rechte wird Juden nicht vor dem Antisemitismus schützen

Es gibt den Antisemitismus, der vor allem ab den 1970er Jahren in der westlichen Linken geschürt wurde. Es war historisch aber der Rechtsnationalismus, der die grössten Katastrophen der jüdischen Geschichte hervorgebracht hat….


„Das Herz so schwer wie Blei“: 

Kunst und Widerstand im Ghetto Theresienstadt

Die Ausstellung „Das Herz so schwer wie Blei. Kunst und Widerstand im Ghetto Theresienstadt“ zeigt künstlerische Arbeiten, die in der Zeit von 1941 bis 1945 im Ghetto Theresienstadt entstanden sind. Viele der ausgestellten Grafiken und Malereien stammen von Verfolgten, die aus Österreich oder aus ihrem Zufluchtsort in der Tschechoslowakei verschleppt wurden. Es werden siebenundzwanzig Kunstschaffende dokumentiert, die zum Zeitpunkt ihrer Deportation zwischen zehn und vierundachtzig Jahre alt waren. Lediglich acht von ihnen haben die Shoah überlebt….


Operation „Enterdung“: 

Die „Aktion 1005“

Unweit von Krakau liegt das Städtchen Bochnia. Vor dem 2. Weltkrieg war etwa ein Viertel der Bevölkerung jüdisch. Nachdem die Deutschen einmarschiert waren, begann der Leidensweg der Juden: Enteignung, Zwangsarbeit, Deportation, Vernichtung. Wer nicht nach Auschwitz verschleppt wurde, starb an Entkräftung und Hunger oder wurde vor Ort erschossen. Die letzte Massenerschießung, mit rund 800 zumeist Kranken, Alten und Kindern, fand im Herbst 1943 statt. Zuvor waren noch einige kräftige Männer zu einem Arbeitskommando zusammengestellt worden. Ihre Aufgabe war es, die Leichen auf Holzbalken aufzustapeln. Vor dem Scheiterhaufen wurde ein Fass Bier angezapft, Sessel aufgestellt und dann der Leichenberg mit Benzin übergossen. SS-Scharführer Franz-Josef Müller zündete sich eine Zigarette an und warf mehrere Streichhölzer in den Scheiterhaufen. Anschließend nahmen er und seine Schergen Platz, tranken Bier und genossen das grausige Schauspiel….


ARCHÄOLOGIE:

9.000 Jahre alte Maske aus seltenem Stein entdeckt

Die Entdeckung einer Steinmaske in der Region Pnei Hever bestätigt die Theorie, dass es während der Jungsteinzeit ein Produktionszentrum für Steinmasken im Süden von Hebron gegeben haben muss. Die seltene Steinmaske wurde vor einigen Monaten entdeckt und wird derzeit von Experten der Israelischen Altertumsbehörde (IAA) und des Geologischen Dienstes untersucht….


Video des Tages:

Beit Shemesh

Das heutige Video führt uns in die Stadt Beit Shemesh, die sich in der Shfela-Ebene an der Bahnlinie von Tel Aviv nach Jerusalem am Fusse der Jerusalemer Berge befindet. Beit Shemesh wurde im Jahre 1950 als Entwicklungsstadt genau dort gegründet, wo sich auch eine vor-biblische Siedlung mit dem gleichen Namen befunden hatte. Auch in der Bibel wird Beit Shemesh mehrfach erwähnt. Um die Stadt herum befinden sich ausgedehnte Kieferwälder, ein Ergebnis der Aufforstungsarbeit der ersten Siedler der Stadt….

Hier das Video!


Häusliche Gewalt:

200.000 Frauen zu viel

Etwa 200.000 Frauen leben in Israel in Angst, weil sie zu Hause häusliche Gewalt erleben, täglich werden bei der Polizei etwa 50 Fälle gemeldet. Seit Anfang des Jahres wurden 21 Frauen von Familienmitgliedern ermordet, dies ist ein Anstieg von 30 Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr. Diese erschreckenden Zahlen veröffentlichte die Frauenorganisation WIZO in ihrem „Domestic Violence Index“….


INNOVATION:

Bio-Toilette macht aus Fäkalien Kochgas

„Das Potential für unsere Bio-Toilette ist riesig, vor allem in eher ländlichen und abgelegenen Gegenden, weil die Logistik und Installation so einfach ist. Unsere Lösung braucht keine Elektrizität“, erklärt Oshik Efrati, Mitgründer von HomeBiogas die Vorteile der von dem Unternehmen entwickelten Bio-Toilette. Anders als andere Lösungen wie Komposttoiletten und Klärgruben, die eine intensive Instandhaltung benötigen oder das Grundwasser verschmutzen können, verwandelt die in Israel entwickelte Bio-Toilette die menschlichen Abfälle sowie das Toilettenpapier in Gas zum Kochen….


Kolumne:

Keine Kinder in Tel Aviv

„Tel Aviv ist fast kinderfrei“ – so titelte in der vergangenen Woche das israelische Onlinemedium Ynet und erklärte, dass trotz aussergewöhnlich hoher Geburtenrate in Israel (3,1 Kinder pro Frau im Durchschnitt) allgemein, Tel Aviv eine eher kinderarme Stadt sei. Während Kinder in Jerusalem fast 40 Prozent der Bevölkerung ausmachen, sind es in Tel Aviv nämlich nur 21 Prozent – nun kann man sich darüber streiten, ob man das schon als „fast kinderfrei“ bezeichnen kann….


CNN COMMENTATOR:

‚FREE PALESTINE FROM THE RIVER TO THE SEA‘

CNN political commentator and Temple University Professor Marc Lamont Hill condemned Israel in a speech at the United Nations on Wednesday, saying that he thinks that there needs to be “a free Palestine from the river to the sea”….
Kommentar: Und so Einer ist auch noch Professor!! Schlimm!! W.D.


HAMAS LEADER APPEALS TO U.N.:

TO THWART ‚AGGRESSIVE AMERICAN ENDEAVORS‘

Hamas leader Ismail Haniyeh wrote a letter to the United Nations General Assembly president, Maria Fernanda Spinosa, on Wednesday condemning recent proposals in the UN against Hamas by the United States and Israel, and appealing for assistance to counter „the American efforts to condemn the resistance“. Haniyeh wrote that he is  „following up with great anger and condemnation the ongoing and miserable efforts by the United States of America, not only by adopting the Israeli narrative of the conflict, but also by providing all the necessary material and moral support for the Israeli occupation to continue its aggression against our people and deprive them of their basic rights of freedom, independence and self-determination“….
Kommentar: Ja, es ist schlimm, wenn der Gegner (Israel) einem nicht das Material zu Verfügung stellt um angreifen zu können!! W.D.


WASHINGTON:

JEWISH GROUPS SPLIT ON U.S. FEDERAL GRANTS FOR SYNAGOGUE SECURITY

Major American Jewish groups are divided over whether federal grants should be used to secure houses of worship, in light of a mass shooting at a synagogue in Pittsburgh, Pennsylvania, last month. While conservative organizations are lobbying for additional federal dollars to protect religious institutions, citing the massacre at the Tree of Life synagogue and an FBI report documenting a rise in antisemitic incidents nationwide, civil liberties organizations continue to express concern that government security grants for temples breach a delicate constitutional line separating church and state….


ZUM ERSTEN MAL:

IDF TO APPOINT FEMALE KASHRUT SUPERVISORS

Female soldiers will now fill serve as kashrut supervisors for the IDF starting in December, according to a report by Israeli media on Thursday morning. Female soldiers are expected to enlist in the kashrut supervision course starting on December 11. This is the first time the military rabbinate has opened the course to women….


„MÄRTYRER-FORTPFLANZUNG“:

OVER 60 BABIES BORN FROM SPERM SMUGGLED BY PALESTINIAN PRISONERS

Saed Muhammed Ali Salah, a Palestinian prisoner serving a 27-year-sentence in Israeli prison, just became a father. Denied conjugal visits with his wife, Salah had to think outside the box. According to Wafa, Salah’s wife conceived their newborn, Ayyed, after his sperm was smuggled out of prison. This method has become an increasingly popular means for incarcerated Palestinian men to continue their bloodlines….


With winter rains: (mit Video)

Green returns to scorched Gaza periphery

Lush green hues have returned to lands in southern Israel’s western Negev blackened by arson attacks from Gaza over the summer, thanks to the onset of winter rains. Flora in the area’s beloved parks, including the Be’eri and Kissufim forests, are starting to grow back after suffering severe damage from fires sparked by hundreds of incendiary kites and helium balloons flown across the border, and farmers are again grazing cattle and planting wheat on lands scorched by fires over the summer….


US envoy tells PA:

To free US citizen arrested for selling Old City home to Jews

US Ambassador to Israel David Friedman called on the Palestinian Authority Wednesday to release from custody an American citizen who is suspected of selling property in East Jerusalem to Jewish Israelis. The arrest in October of the Palestinian-American, whom Friedman and Hebrew-language news outlets have named as Issam Akel, is said to have prompted Israel to arrest the Palestinian governor of East Jerusalem, in an attempt to pressure the PA to release him….
Kommentar: Keine Reaktion unsere Gutmenschen und Linkspopulisten!! Die PA hat in Ost-Jerusalem laut Oslo-Verträgen Nichts zu sagen!! Deshalb beim Verkauf von Kirchengelände auch geschwiegen!! W.D.


 

Aktuelles vom 28. November 2018 – 20. Kislev 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


ZUKUNFT DER RELIGION:

Die Angst der konservativen Muslime vor dem deutschen Islam

Die Angst des Ditib-Theologen vor den Plänen des Bundesinnenministers scheint groß: Horst Seehofer (CSU) wolle einen deutschen Islam kreieren, glaubt Verbandsvertreter Ahmet Inam. Und warnt in einem Beitrag für das muslimische Magazin „IslamiQ“ vor einer drohenden „Konstantinierung“ seiner Religion durch Seehofer….
Kommentar: Ich glaube eher, dass die Ditib-Theologen den Islam verbogen haben!! W.D.


GRÜNEN-POLITIKER ÖZDEMIR: (Interview)

„Reformbereitschaft der Islamverbände völlig überschätzt“

Grünen-Politiker Cem Özdemir verlangt, dass Muslime ihre Religion zukunftsfähig machen. Vor dem Beginn der Islamkonferenz kritisiert er die deutsche Politik gegenüber den islamischen Dachverbänden als „zu nachgiebig“….


ECKERNFÖRDE:

Kompost-Expertise fließt nach Nahost

Die Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde hat sich mit seinem Kompostierungsbetrieb nahe der A7 nicht nur in Schleswig-Holstein einen Namen gemacht – die Biomüll-Expertise aus Borgstedtfelde fließt nun auch nach Nahost. In Jordanien soll bald ebenfalls Kompost entstehen….


GEGENBESUCH:

Netanyahu fliegt bald nach Ndjamena

Der historische Israelbesuch dieser Woche des tschadischen Präsidenten Idriss Deby wird konkrete Folgen haben. Wie das Büro des israelischen Regierungschefs mitteilte, wird Regierungschef Netanyahu schon sehr bald in die tschadische Hauptstadt N’Djamena (über 900’000 Einwohner) fliegen, wo die 1972 abgebrochenen diplomatischen Beziehungen wieder aufgenommen werden sollen….


BRÜSSEL:

Übertritts-Monopol der Rabbiner Europas wird «zementiert»

In einem Schritt, der tausende von Konvertiten in Europa betreffen könnte, hat das israelische Oberrabbinat eingewilligt, keine Rabbiner mehr nach Europa zu entsenden, um Konversionen durchzuführen. Stattdessen wird das Oberrabbinat Israels die Konferenz der Europäischen Rabbiner als einzige Autorität für den Vollzug von Konversionen in Europa anerkennen. Bei der Rabbinerkonferenz handelt es sich um eine europäische Schirmgruppe. Im Austausch dafür werden europäische Rabbiner Konversionen nicht mehr anerkennen, die alljährlich in Israel von privaten, vom Oberrabbinat nicht anerkannten Gerichten zelebriert werden….


Palästinenser:

Nach Olivenbaum und Falafel stiehlt Israel auch die Viper

„Die Palästinensische Autonomiebehörde bereitet sich darauf vor, bei der 14. UNO-Konferenz für Biodiversität, die vom 17. bis 29. November in Scharm el-Scheich stattfindet, eine offizielle Beschwerde gegen Israel einzureichen, weil es sich ‚das Symbol palästinensischer Diversität angeeignet‘ habe. Mit dieser Initiative reagieren die Palästinenser darauf, dass die Israelische Naturschutz- und Parkbehörde (IPNA) die palästinensische Viper zur offiziellen Schlange Israels erklärt hat. Die tödliche Viper wurde der Jewish Telegraphic Agency zufolge in ‚Eretz Yisrael-Schlange‘ umbenannt….
Kommentar: Der Schlange wird das sowas von egal sein!! W.D.


Studie:

Vorurteile gegen Juden sitzen tief

In der Vorwoche lud Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP) in Wien zu einer großen Antisemitismus-Konferenz. Dass solche Initiativen dringend notwendig sind, zeigt eine gestern veröffentlichte Studie, die der US-Fernsehsender CNN in sieben europäischen Staaten (Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Schweden, Polen, Ungarn und Österreich) durchführen ließ. Insgesamt wurden 7000 repräsentativ ausgewählte Menschen – je tausend pro Land – über ihre Einstellung gegenüber Juden und ihr Wissen über den Holocaust befragt. Das Ergebnis: Antisemitische Vorurteile, Israel-Kritik sowie Skepsis bzw. Wissenslücken beim Thema Holocaust sind weit verbreitet. So gab ein Fünftel der Befragten an, dass Juden zu viel Einfluss in Medien und Politik hätten. Nur 54 Prozent unterstützen Israels Existenzrecht als jüdischer Staat….
Kommentar: Kein Wunder, wenn in den Medien immer einseitig gegen Israel berichtet wird!! W.D.


BERLIN:

»Es sind alle gefordert«

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat sich für die Einrichtung entsprechender Anlaufstellen in allen Bundesländern ausgesprochen. Etwa 80 Prozent der möglichen Maßnahmen im Kampf gegen Judenhass fielen in die Zuständigkeit der Länder, sagte Klein am Montag nach einem ersten Koordinierungstreffen mit seinen schon berufenen Länderkollegen in Berlin. Als Beispiele nannte er die Bereiche Bildung, Erziehung, Sicherheit jüdischer Einrichtungen oder erinnerungspolitische Fragen….


Beschimpfungen im Netz:

Was tun gegen den Hass?

«Hass ist derzeit so verbreitet, dass man Gefahr läuft, sich daran zu gewöhnen», sagt Miryam Eser. Sie forscht an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) zu Extremismus und Radikalisierung. Und wenn die Hasssprache zur Gewohnheit wird, verschieben sich die Grenzen des Sagbaren. «Heute hört man antisemitische Äusserungen, die man vor zehn Jahren noch nicht gehört hätte», stellt sie fest….


INTERVIEW:

»Es darf kein rechtsfreier Raum entstehen«

Frau Leutheusser‐Schnarrenberger, haben Sie schon eine Agenda für die ersten 100 Tage im Kampf gegen Judenfeindlichkeit in NRW?
Ich werde meine Arbeit 2019 mit einer Geschäftsstelle in der Staatskanzlei in Düsseldorf beginnen können. Der Antisemitismus kann leider nicht in 100 Tagen erfolgreich bekämpft werden, aber mir ist ganz wichtig, die Bedeutung dieser Aufgabe sichtbar zu machen und Ansprechpartnerin zu sein. Ich werde zuerst Gespräche mit den jüdischen und muslimischen Verbänden und den Abgeordneten führen, die sich einstimmig für einen Antisemitismusbeauftragten ausgesprochen haben….


TSCHECHISCHER PRÄSIDENT:

„Wenn wir Israel betrügen, betrügen wir uns selbst“

Der tschechische Präsident Miloš Zeman will alles daran setzen, die Botschaft seines Landes nach Jerusalem zu verlegen. Das betonte er am Montag bei einer Rede in einer Sondersitzung der Knesset zu seinen Ehren. Zugleich räumte er ein, dass ihm dabei die Hände gebunden seien. „Ich bin leider kein Diktator“, sagte er mit einem Augenzwinkern. Zeman hatte im April dieses Jahres einen Drei-Stufen-Plan zur Verlegung der Botschaft bekanntgemacht. Demnach erfolgt derzeit bereits der zweite Schritt: die Eröffnung eines „tschechischen Hauses“ in Jerusalem. Hier sollen sich Diplomaten treffen können, auch wenn das Haus selbst keinen offiziellen Status hat. Der erste Schritt war die Neueröffnung eines Ehrenkonsulats am 29. Mai. Der dritte Schritt ist laut Fahrplan die Verlegung der Botschaft nach Jerusalem….
Kommentar: Ich erinnere: Ohne die Waffenlieferungen der CSSR 1948 (auf Befehl Stalins) hätte Israel den Unabhängigkeitskrieg nicht gewonnen!! W.D.


SANKTIONEN:

Telekom sperrt Leitungen einer iranischen Bank

Die Europäische Union hat bestätigt, dass sie am umstrittenen Atomabkommen mit dem Iran festhält. Doch es gibt offenbar auch Firmen, die sich nach der Politik der USA richten. Dort gelten seit dem 5. November wieder die schweren Wirtschaftssanktionen gegen die Islamische Republik. Die US-Botschaft in Berlin hatte am Freitag Anlass zur Freude: Die Deutsche Telekom „stellt der iranischen Bank Melli, die Geld an terroristische Gruppen schleust, die für das iranische Regime tätig sind, Telefon und Internet ab“, teilte sie über Twitter mit. Weiter hieß es: „Die Sanktionen funktionieren“ und „Danke, Deutsche Telekom“….


Video des Tages I:

Jerusalem im November

Gestern habe ich meine Mittagspause und das schöne Wetter für einen kurzen Spaziergang genutzt. Das habe ich relativ lange nicht gemacht. Dabei ist ein etwa acht-minütiges Video herausgekommen,….

Hier das Video!


Video des Tages II:

Ramon Flughafen

Das heutige Video führt uns in den Süden nach Timna, zum neuen internationalen Ramon-Flughafen. Ursprünglich sollten schon im Jahr 2017 die ersten Flugzeuge aus Europa dort landen, aber wie bei neuen Flughäfen eben ist, wurde der Termin für die Eröffnung des neuen Flughafens immer wieder verschoben. Das Video gibt den Eindruck, als sei nun alles bereit….

Hier das Video!


NACH MANDATSRECHT:

Armee zerstört Haus von Ari Fulds Mörder

Die israelische Armee wird das Haus von Ari Fulds Mörder in Yatta zerstören. Das teilte ein Sprecher am Dienstag mit. Der 17-jährige Palästinenser Khalil Yusef Ali J. hatte Fuld Ende September vor einem Supermarkt getötet. Nun wird dafür sein Haus dem Erdboden gleichgemacht….


ARABISCHE CLANS:

„Es darf nicht der Eindruck entstehen, dass sich Verbrechen lohnen“

Im Kampf gegen die arabischen Clans wollen die Behörden in Berlin jetzt zusammenarbeiten. Neuköllns neuer Bürgermeister, Martin Hikel, setzt auf das Gesetz zur Vermögensabschöpfung. Doch die Clans haben gute Anwälte. Was ist, wenn sie die Unschuld ihrer Mandanten beweisen können?….


TRUMP:

U.S. TROOPS WILL REMAIN IN THE MIDDLE EAST FOR ISRAEL

„We have reached a point where we don’t have to stay in the Middle East. One reason to stay is Israel,“ US president Donald Trump said on Tuesday evening in an exclusive interview with The Washington Post. Trump made this comment when he spoke about the possibility of US forces withdrawing from the Middle East. He said that the lower price of oil would be a reason for US troops to withdraw from the Middle East region. „Oil is becoming less and less of a reason because we’re producing more oil now than we’ve ever produced,“ he said. „So, you know, all of a sudden it gets to a point where you don’t have to stay there. One reason to stay is Israel.”….


ISRAELS MARINE:

FIRST SIX FEMALE RECRUITS ENLIST TO SERVE ON NAVY’S NEW SA’AR 6 MISSILE SHIPS

Amidst the continued controversy surrounding women joining combat units in the military, six female naval combat recruits enlisted in the Israeli Navy for the first time to serve on the new Sa’ar 6 corvette missile ships. “In the framework of the November 2018 enlistment, five female soldiers were recruited for the first time to serve as naval fighters on the Sa’ar 6 missile ships,” read a statement released by the IDF Spokesperson’s Unit. The sixth female soldier who was identified for the role will join the other combat soldiers at the end of basic training….


US-POLITIK:

GOP CONGRESS PUSHING VOTE ON ISRAEL BILLS BY YEAR’S END

Congressional Republicans are expected to act on several Israel-related bills before the new year, when Democrats take control of the House of Representatives. The lower chamber will vote in the next two weeks on legislation, which will pressure Hamas against the use of “human shields” in its conflicts with Israel, and direct the president to prohibit property transactions of individuals deemed responsible. The bill also encourages the president to seek a Security Council resolution to condemn this war tactic….


ANALYSE:

IS THE AIRBNB CLASS-ACTION LAWSUIT PR OR A REAL CASE?

Is the class-action lawsuit filed against Airbnb in Jerusalem District Court a public relations stunt, or a case that could have real leverage against the rental giant? Airbnb serves 191 countries and regions and more than 81,000 cities, but announced on November 19 that it would no longer list around 200 Jewish rentals in the West Bank on its website….


POLEN:

ISRAELI TOURISM BOOMING IN POLAND DESPITE HOLOCAUST RHETORIC

Shopping was the last thing on Sarah Hirsch’s mind this summer when she boarded a flight from Tel Aviv to this capital city. It started out as a Holocaust pilgrimage. Hirsch, 67, flew to Warsaw in August with her husband, Naftali, and a friend to see where her older brother was murdered at the age of 3, along with three of her grandparents and all of her uncles and cousins….


MADRID:

SPAIN APOLOGIZES FOR CANCELING WATER POLO MATCH AGAINST ISRAEL DUE TO BDS

Spain’s minister for sports apologized for the canceling of a water polo match in Barcelona against an Israeli team due to the organizer’s decision to boycott it. Minister José Girao apologized to his Israeli counterpart Thursday over the canceling earlier this month of an Israeli team’s match against the national women’s team of Spain because the Nautical Club Molins de Rei in a suburb of Barcelona refused to host it….


IRAN’S NUCLEAR CHIEF SALEHI:

WE ARE RUNNING OUT OF PATIENCE WITH EU

Iran’s nuclear chief said on Tuesday he was warning the European Union’s top diplomat that Tehran’s patience was running out on the bloc’s pledges to keep up oil trade despite US sanctions. Ali Akbar Salehi, head of Iran’s Atomic Energy Organisation, said the Islamic Republic could resume its 20 percent uranium enrichment if it fails to see the economic benefit of the 2015 deal that placed curbs on its nuclear program….
Kommentar: Oh, die armen, unschuldigen und friedliebenden Mullahs werden von den bösen Amis zu Unrecht unterdrückt!! Das Leben der Iranies wäre viel besser, wenn die Mullahs nicht Milliarden von Dollars in den Terrorismus, zur Ausbreitung des schiitischen Islams, stecken würden!! W.D.


Netanyahu to elite troops:

Once they could slaughter us, today we can respond

At a major training exercise of the Israeli military’s brigade-level elite Commando Formation on Tuesday evening, Prime Minister Benjamin Netanyahu said Israel’s military prowess was the Jews’ “best answer” to anti-Semitism. Netanyahu’s comments followed the publication Monday of a poll by CNN that showed over 20 percent of Europeans believe Jews have “too much influence” across the world….
Kommentar: Dass sich die Israelis gut wehren können, ist für unsere Gutmenschen schon schlimm genug!! Das wusste auch schon Kishon!! W.D.


DIPLOMATIE:

Israeli envoy said to meet with Sudan officials, offer aid in bid for new ties

A senior Israeli diplomat reportedly met with Sudanese officials in a secret meeting held in Istanbul as part of efforts to renew ties between the two countries and even establish full diplomatic relations. The meeting took place around a year ago between a special Israeli Foreign Ministry envoy and a team of senior representatives from Sudan, including then-intelligence chief Mohamed Atta, Channel 10 news reported Tuesday night….


DEN HAAG:

Dutch rail says it will compensate for transporting Jews to Nazi death camps

The Dutch national railways company will for the first time pay individual compensation to relatives of Jews deported to German death camps during World War II, the country’s rail provider announced Tuesday. The announcement comes after talks between National Rail (NS) top director Roger van Boxtel and former Ajax football club physiotherapist Salo Muller, who lost both his parents during the war….


SCHWERE AUFGABE:

US lobbies Europe to back United Nations vote on condemning Hamas

The United States is leading a push at the United Nations to win crucial backing from European countries for a resolution condemning Hamas, the Israeli ambassador said Tuesday. The General Assembly is expected to vote Friday or possibly Monday on the proposed resolution condemning rocket firings into Israel and demanding that Hamas end the use of violence….
Kommentar: Da werden sich einige europäische Staaten schwer tun!! Wo Parteiführer die Hamas als Freunde bezeichnen und sie unterstützen!! W.D.


RÜSTUNGSGESCHÄFT:

South Korea buys Israeli radar tech, likely to counter North’s missiles

South Korea announced on Tuesday that it was purchasing two advanced radar systems from Israel that are meant to improve its ability to detect incoming missiles, like those that could be launched by North Korea. The two Green Pine radar detectors will be provided by the ELTA Systems Ltd., a subsidiary of the state-owned IAI Israel Aerospace Industries….


UNTERSUCHUNG GESTARTET:

IDF opens probes into Gaza special ops raid that went awry

The Israel Defense Forces on Tuesday announced it was launching two separate investigations into an operation that went awry in the Gaza Strip earlier this month in which special forces soldiers were exposed by Hamas operatives, leading to a firefight in which one Israeli officer and seven Palestinian gunmen were killed. In response to the raid and the deaths of its men, the terror group launched a massive three-day attack on Israel, along with other terror groups in the Strip, firing some 500 rockets and mortar shells at Israeli cities and towns near the Gaza border and leading Israel to the brink of war….


WEITERE VERHAFTUNGEN:

Two more suspects arrested in Galilee teen’s killing

Police on Tuesday arrested two more suspects in the investigation of the murder of 16-year-old Yara Ayoub, who was found dead in her Galilee hometown of Jish a day earlier. The two, a 50-year-old woman and a 21-year-old man, bring the total number of suspects linked to Ayoub’s murder to four, all residents of the Arab village of some 3,000….


ERFOLG DER „BLÖD-DUMMEN SCHEINHEILIGEN“:

Israeli academics dropped from conference in South Africa due to BDS pressure

Israeli academics have been dropped from a conference at a South African university following pressure from organizations that support boycotting Israel. Tuesday’s decision by the organizing committee of the “Recognition, Reparation, Reconciliation” event set to be held next week at Stellenbosch University came after it received a letter last week from a number of groups that back the Boycott, Divestment and Sanctions (BDS) movement against Israel….
Kommentar: Der Erfolg beruht auf Desinformationen und Verleumdungen gegenüber Israel und den Juden!! W.D.


 

Aktuelles vom 27. November 2018 – 19. Kislev 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


Kunst – Stuttgart:

Kunstmuseum identifiziert zwei Ölgemälde als Nazi-Raubkunst

Das Kunstmuseum Stuttgart hat erstmals zwei Ölgemälde als Nazi-Raubkunst identifiziert und die rechtmäßigen Erben ermittelt. Das Gemälde „Spargelstillleben“ aus dem Jahre 1941 von Käthe Loewenthal wurde an eine Erbengemeinschaft zurückgegeben – kam aber von den Nachfahren direkt als Schenkung zurück, wie das Kunstmuseum am Montag mitteile. Beim Ölporträt „Grete Max“ des Stuttgarter Künstlers Bernhard Pankok von 1915 wurden Nachfahren der Erbenfamilie in Israel und den USA ausgemacht. Laut Kunstmuseum laufen Gespräche über eine gerechte Lösung….


El Al:

Sabbat in Athen

Ein Schneesturm in New York vor mehr als einer Woche hat alles ausgelöst. Die israelische Fluglinie El Al sieht sich wegen der Gefährdung der Sabbatruhe mit einem Boykottaufruf eines einflussreichen ultraorthodoxen Rabbiners und mit Klagen auf Entschädigung von 180 Passagieren in Höhe von umgerechnet 2,1 Millionen Euro konfrontiert. Am Sonntagabend zerstörten ultraorthodoxe Juden, angeführt von Rabbiner Sholom Ber Sorotzkin, vor dem El-Al-Büro am Ben-Gurion-Flughafen in Tel Aviv ihre Vielfliegerkarten. Weil Sorotzkin einem Netzwerk von 40 religiösen Institutionen vorsteht, könnte der Boykottaufruf breite Wirkung in der ultraorthodoxen Gemeinschaft haben….


Veranstaltung:

Hunderte auf Israelkongress

Politische Diskussionen, Handelskontakte und kultureller Austausch: Hunderte Menschen haben am Sonntag am fünften Deutschen Israelkongress im Congress-Center der Frankfurter Messe teilgenommen. Die Konferenz, auf der sich Politiker, Wissenschaftler, Unternehmer und Aktivisten vernetzen, die sich für die deutsch-israelischen Beziehungen einsetzen, fand zum vierten Mal in Frankfurt statt. Man treffe sich gerne in Frankfurt, weil die Unterstützung der Stadt „fantastisch“ sei, sagte Sacha Stawski, Vorsitzender des Vereins „I like Israel“ und Organisator der Konferenz, der Frankfurter Rundschau. Durch die enge Städtepartnerschaft mit Tel Aviv und die gute Erreichbarkeit für Gäste aus aller Welt sei hier der ideale Ort für den Israelkongress, der in diesem Jahr besonders „das multikulturelle Israel“ in den Blick nehme….


ISRAEL UND ARABIEN:

Jerusalem sucht Verständigung

Ungeachtet der Eiszeit im Friedensprozess mit den Palästinensern zeigen sich immer mehr arabische und muslimische Staaten bereit zur offenen Kooperation mit Israel. Am Wochenende besuchte als erster Staatschef des Tschad Präsident Idriss Déby Jerusalem. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu sprach am Sonntagabend in Jerusalem von einem „diplomatischen Durchbruch“ und einer „historischen Visite“….


Hebron:

Drei Verletzte bei Autoattacke im Westjordanland

Bei einer Attacke mit einem Auto in Hebron im Westjordanland sind drei israelische Soldaten verletzt worden. Dies teilte die Armee am Montag mit. Ein Soldat hat den palästinensischen Attentäter im besetzten Westjordanland erschossen….
Kommentar: Bis 1929 lebten Juden und Araber friedlich miteinander in Hebron!! Dann gab es das bekannte Massaker an den Juden!! W.D.


GARTEN:

Pflanze mit tieferer Bedeutung

„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ So heißt es in der Genesis, dem ersten Buch Mose. In den darauffolgenden Tagen muss er wohl auch den Feigenbaum erschaffen haben. Denn die Feige ist das erste Gewächs, das nach allgemeinen Bezeichnungen wie Gras, Kraut und Bäumen konkret in der Schöpfungsgeschichte benannt wird. Mit ihren Blättern verhüllen Adam und Eva ihre Nacktheit, nachdem sie vom Baum der Erkenntnis gegessen hatten….


Tel Aviv:

Das New York von Israel

Seit ihrer Gründung 1909 hat die „Weiße Stadt“, wie Tel Aviv genannt wird, ordentlich Farbe bekommen. Zwischen den weißen Häusern im Bauhaus-Stil der 1920er-Jahre reihen sich heute neu gebaute Wolkenkratzer, verwinkelte Kunstgalerien und pulsierende Nachtclubs. Ein Sprichwort der Israeli besagt: „In Jerusalem wird gebetet, in Haifa gearbeitet und in Tel Aviv gelebt.“ Und das stimmt. Vor allem die Partyszene in Tel Aviv gilt weltweit als eine der besten. Bei 1.748 Bars, Cafés und Nachtclubs ist die Auswahl riesig. Wer einen Einblick in das Nachtleben erhalten möchte, bucht am besten einen Pub Crawl bei „Tel Aviv Tours“. Mit einem Guide tingelt man so Bars ab, wie „Sputnik“, „Lima Lima“ oder das aus einer ehemaligen Bank umgebaute „Who The Fuck is Jimmy?“ am belebten Rothschild Boulevard….


BIBLISCHES GEWÄSSER:

Neuer Tiefstand vom See Genezareth

Der See Genezareth ist Israels einziges Frischwasser-Reservoir. Im Oktober ist dieses um erneut 19 Zentimeter gesunken und hat damit einen Tiefststand erreicht. Dieser liegt nun 162 Zentimeter unter der «roten Linie», unter der die Wasserentnahme stark reduziert wird….


KNESSET:

Gesetzentwurf zur Kürzung der Kulturförderung in Israel gestoppt

Ein umstrittenes Gesetz zur Kürzung der Fördergelder für „illoyale“ Künstler in Israel ist vorerst gescheitert. Die für Montag geplante Abstimmung über ihren Gesetzentwurf im Parlament wurde auf unbestimmte Zeit verschoben, wie Kulturministerin Miri Regev mitteilte. In der Knesset gebe es derzeit keine Mehrheit dafür. Das Vorhaben hatte zu Protesten in der israelischen Kulturszene geführt. Der Gesetzesentwurf sah vor, die Vergabe von Mitteln zur Kulturförderung an „Loyalität“ gegenüber dem Staat zu knüpfen….
Kommentar: Auch das gehört zu einer Demokratie!! W.D.


DALIA GRINFELD:

Weil wir Juden sind!

In der vergangenen Woche hat Dervis Hizarci von der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA) in der Jüdischen Allgemeinen erklärt, warum er sich gegen Judenhass engagiert – und warum jeder aus der muslimischen Gemeinschaft gegen Antisemitismus aufstehen sollte. An dieser Stelle möchte ich erklären, warum wir Juden gegen jede Form von antimuslimischer Hetze eintreten müssen….


Glühweintrinken ohne Angst:

So sind Deutschlands Weihnachtsmärkte gesichert

Wegen der Terrorgefahr stehen speziell die großen Märkte in Berlin unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen. So ist der ganze Breitscheidplatz am Ku’damm mit schweren Sperren aus Gitterkörben abgeriegelt worden. Fußgängerzugänge und andere Zufahrten wurden mit extra Pollern und Betonsockeln zugestellt. Die Sperren sollen Schutz gegen Terroranschläge mit bis zu 40 Tonnen schweren Lastwagen bieten. Auf dem Breitscheidplatz hatte vor zwei Jahren ein Terrorist mit einem gestohlenen Lastwagen einen Anschlag verübt. Zwölf Menschen starben, mehr als 70 wurden verletzt….
Kommentar: Ironie der Geschichte!! Durch sein Attentat hat Amri im Endeffekt Israels Wirtschaft geholfen!! Die Gitterkörbe stammen aus Israel!! W.D.


BÜCHER – Eine deutsch-israelische Familiengeschichte:

Kibbuzkind – auf der Suche nach dem Vater

Eine junge Frau findet nach dem Tod ihrer Mutter ein Tagebuch und Briefe von ihrem Vater, den sie nie kennengelernt hat. Er lebt in Israel. Viel mehr weiß sie nicht. Die Geschichte lässt sie nicht los und so nimmt sie allen Mut zusammen und fliegt alleine an den Ort am See Genezareth, wo ihre Mutter den Vater kennengelernt hat….


5. DEUTSCHER ISRAELKONGRESS:

Minister Erdan lobt und kritisiert Deutschland

„Deutschland und Israel sind verbunden durch den Horror der Vergangenheit und die Versprechungen der Zukunft.“ Das hat der israelische Minister für strategische Angelegenheiten, Gilad Erdan, am Sonntag auf dem 5. Deutschen Israelkongress in Frankfurt am Main gesagt. Einerseits lobte der Likud-Politiker Deutschland als Vorbild, wenn es um den Kampf gegen die in seinen Augen antisemitische Boykottbewegung BDS (Boykott, Desinvestitionen, Sanktionen) geht. Andererseits kritisierte er die indirekte Finanzierung von BDS durch die Bundesregierung. Auch müsse Deutschland entschieden gegen den Iran einstehen….


Rohani:

Israel ist ein Krebsgeschwür

Der iranische Präsident Hassan Rohani hat Israel am Samstag als „Krebsgeschwür“ bezeichnet, das der Westen errichtet habe. Auf einer Konferenz für Islamische Einheit sprach er außerdem von einem „Schein-Regime“. Der Anlass für die Konferenz ist der Geburtstag des islamischen Propheten Mohammed. Zugeschaltet war auch Hamas-Führer Ismael Hanije. Laut der iranischen Nachrichtenagentur „Tasnim“ bezeichnete er die Absichten arabischer Länder, die Beziehungen zu Israel zu „normalisieren“, als „Verbrechen“….
Kommentar: Und so Einer wird in den Medien und in der Politik als „Gemässigter“ bezeichnet!! W.D


IM JAHR 2018:

Häusliche Gewalt: 21 Frauen ums Leben gekommen

Es ist ein Anstieg um etwa ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr: Durch häusliche Gewalt sind in Israel im Jahr 2018 bislang 21 Frauen ums Leben gekommen. Das geht aus einer Erhebung der „Internationalen Zionistischen Frauen-Organisation“ (WIZO) hervor. Diese veröffentlicht jährlich neue Zahlen im Rahmen des „Internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“, der am 25. November begangen wird….


TIPPING POINT:

ISRAEL AND THE ‚COMMUNITY OF NATIONS‘

News of the surprise two-years-in-the-making visit to Israel by the president of Muslim-majority Chad broke on the same day that the Czech head of state announced in Jerusalem the intention to move Prague’s embassy to the holy city. This came on the backdrop of reports that the Jewish state is seeking to establish full diplomatic ties with Mali, Niger and even Sudan. Jerusalem is also purportedly eyeing Bahrain and Oman, the latter of which just reiterated that “the Arab states need to come to terms with the reality that Israel is a fact of life in the region.” For its entire history, the state of Israel has been widely viewed as a pariah, a status quo many proffered would persist for as long as its conflict with the Palestinians—and perhaps thereafter. According to conventional wisdom, it would languish forever in a sort of diplomatic purgatory with only the Americans in its corner….


MK SVETLOVA IN ‚POST‘:

FAILING TO RECOGNIZE YAZIDI GENOCIDE IS LIKE WORLD IGNORING HOLOCAUST

Mass graves where unidentified men, women and children are lying together are being discovered near Mosul, Kirkuk and Sinjar mountain. The horrific discoveries of these nameless victims remind us all of what have happened in Iraq four years ago, when the world was looking the other way.  Back in 2014, the ancient Yazidi community that survived Persian, Arab and Ottoman empires was brutally attacked by the terrorists of Da’esh (ISIS). Their houses were burned with their inhabitants inside, small children were slaughtered with horrific sadism, men were shot and thrown to mass graves and women were turned into sex slaves. All that just for being Yazidi….


KONVERSION:

EUROPEAN RABBINIC LEADERS REJECT ORTHODOX, NON-STATE CONVERSIONS IN ISRAEL

The Chief Rabbinate and the Conference of European Rabbis have agreed that rabbis from Israel will not conduct conversions in Europe, while the CER will adopt a policy of non-recognition for converts who convert in Israel through independent, Orthodox rabbinical courts. In 2015, several senior Orthodox rabbis in Israel established a conversion network called Giyur K’halacha, independent of the Chief Rabbinate and the state, to increase rates of conversion primarily among non-Jewish citizens from the former Soviet Union who are descendants of Jews, in order to forestall a rise in intermarriage in coming generations….


RABBINER-GERICHTE:

DIVORCE DISCRIMINATION WITHIN THE ISRAELI COURT SYSTEM

Support groups for fathers and mothers agree on little when it comes to court litigation relating to divorce, alimony and child custody issues. Maybe the one thing they agree on is that each side feels discriminated against both in their individual cases and in how the system is set up….


INTERVIEW:

How an American Moses helped lead Romania’s Jews to the Promised Land

With a few obvious exceptions, there was a hardly a worse place to be a Jew in the 20th century than Romania. During the Holocaust, about half of the region’s approximately 300,000 Jews were exterminated. In the following four decades of Communist rule, the community faced severe restrictions, including a strict limit on the number of Jews allowed to emigrate to Israel. But by the end of the century, Romania began shedding its history of economic stagnation and political repression, and began instituting democratic reforms. Today, it is part of NATO, boasts EU membership, and has a vibrant civil society, a relatively free press, and an independent judiciary, though significant challenges remain….


WIRD JETZT AUSGEWERTET:

US reportedly tells Israel it will pressure IAEA over Iran’s nuclear archives

The Trump administration has reportedly told Israel that it will lean on the International Atomic Energy Agency (IAEA) to examine findings Prime Minister Benjamin Netanyahu presented to the world earlier this year that outlined Iran’s attempts to build a nuclear arsenal. According to a report Monday in Axios, State Department officials have said that Washington will pressure the nuclear watchdog to examine the trove of documents that Mossad agents extracted on a covert mission in January….
Kommentar: Nach deutschem Recht dürften die Erkenntnisse aus diesem Archiv nicht vor Gericht verwendet werden; es sei denn es wären gekaufte „Steuer-CD’s“!! W.D.


Attorney general:

ICC can’t rule on conflict as there is no Palestinian state

Attorney General Avichai Mandelblit said Monday he is drafting a legal opinion that refutes the International Criminal Court’s legitimacy to discuss matters pertaining to the Israeli-Palestinian conflict because “there is no Palestinian state.” Jerusalem has long argued that the court has no jurisdiction over matters relating to the Israeli-Palestinian conflict, since it has no jurisdiction over Israel (which is not a member state) or the West Bank and Gaza — as Palestine is not a state….
Kommentar: Das wird unseren Gutmenschen bitter aufstossen!! Für die ist „Palästina“ tatsächlich ein Staat!! W.D.


Kindertransport vor 80 Jahren:

Does Britain’s focus on the Kindertransport hide a guilty conscience?

At 5:30 a.m. on the morning of Friday, December 2, 1938, a boat carrying 206 children reached the British port of Harwich after a short journey across the North Sea from the Hook of Holland. The Jewish children onboard, who were allowed to carry one suitcase and 10 reichsmarks (about $400 today), had left their homes and parents in Germany with just a 24-hour notice….


NACH MITTELKÜRZUNG:

USAID said to plan firing over half its employees in West Bank and Gaza

The United States Agency for International Development will reportedly lay off over half of its employees in the West Bank and Gaza in the coming weeks, with the intention of completely shuttering its facilities by next year. According to the Haaretz daily, the US State Department has told USAID, one of the largest humanitarian outfits operating in the Middle East, that by December it will need to provide a list of 60 percent of its employees in the West Bank and Gaza who can be released as the first step in the shutting down of operations….
Kommentar: Man kann nicht die Hilfe annehmen, aber den Hilfsgeber ignorieren!! W.D.


BEZIEHUNGEN:

Israel said working to forge ties with Bahrain amid unprecedented Gulf opening

Israel is working to normalize ties with Bahrain, as Jerusalem ramps up its drive to forge more open relations with the Arab world amid shifting alliances in the Middle East driven by shared concerns over Iran, Hebrew-language news sites reported late Sunday. The reports, sourced to an unnamed senior official, did not detail Israel’s efforts to get closer to Manama, but came hours after Prime Minister Benjamin Netanyahu hinted he would soon travel to unspecified Arab states, during a press conference with visiting Chadian leader Idriss Déby Sunday….


NACH VERSPÄTUNG:

El Al to compensate all 400 passengers who were on ‘Shabbat flight’

El Al Israel Airlines said Monday it will compensate all of the passengers on a recent flight from New York that was diverted to Athens over fears that it would not reach Tel Aviv before the start of Shabbat, a potential violation of the Jewish day of rest. The national airline said it will give a round-trip ticket to any destination in Europe to each of the 400 passengers on the flight, which grabbed headlines earlier this month due to allegations that religious passengers were abusive to cabin crew….


Nach Besuch eines Frauenhauses:

After ‘unsettling’ visit to women’s shelter, PM vows to ‘do more’ to aid victims

Prime Minister Benjamin Netanyahu on Sunday announced he would chair a new ministerial committee dedicated to combating domestic violence and called for “much more” to be done to counter the phenomenon in Israel. Speaking to his cabinet on the International Day for the Elimination of Violence against Women after visiting a women’s shelter, Netanyahu said the uptick in violence against women in Israel in recent years was “a criminal phenomenon” and called for stricter enforcement….


 

Aktuelles vom 26. November 2018 – 18. Kislev 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


Zentralrat der Juden:

Josef Schuster zum Präsident des Zentralrats der Juden gewählt

Josef Schuster ist erneut zum Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland gewählt worden. Das Präsidium des Zentralrats wählte den 64-Jährigen im Rahmen einer nicht öffentlichen Versammlung in Frankfurt am Main einstimmig für weitere vier Jahre, teilte der Zentralrat mit. Der Würzburger Internist hat das Ehrenamt seit dem 30. November 2014 inne….


BÜCHER – Rothschild-Dynastie:

Reicher als der Kaiser

Die Leiche des Kriegsministers wird von der aufgebrachten Menge an einem Laternenpfahl aufgeknüpft. Gehöhnt und gejauchzt hätten sie dabei, schreibt Anselm Rothschild im Oktober 1848 aus Wien an seinen Vater Salomon. Der sitzt gerade in Frankfurt und bangt. Der Bankier ist in Bedrängnis. Siegt die Revolution, könnte es das wirtschaftliche Ende bedeuten, zu eng ist die Familie mit der Regierung verbunden. „Holt mich der Teufel, holt er Sie auch“, hatte Metternich, der mächtige Staatskanzler, Salomon einmal gewarnt….


Religion:

Irans Präsident wirbt für Einheit der Muslime gegen USA

Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat die islamischen Staaten aufgerufen, sich vereint den Vereinigten Staaten entgegenzustemmen. Dabei bezeichnete er Israel als „Krebsgeschwür“. „Eine der schlimmsten Folgen des Zweiten Weltkrieges war die Gründung eines illegitimen Regimes namens Israel und damit die Entstehung eines Krebsgeschwürs im Nahen Osten“, sagte Ruhani bei der Konferenz zur Islamischen Einheit in Teheran. Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu teilte daraufhin mit: „Israel kann sich sehr gut vor dem mörderischen iranischen Regime verteidigen.“ Netanjahu sagte: „Die Hetzreden Ruhanis, der zur Zerstörung Israels aufruft, beweisen einmal mehr, warum die internationale Gemeinschaft sich Sanktionen gegen das iranische Terrorregime anschließen muss, das auch sie bedroht.“….
Kommentar: Es sind vor allem die schiitischen Mullahs, die den Islam so gefährlich machen!! Der Islam als agressive Religion und Ideologie, vergisst keine Niederlage!! Deshalb wollen viele Mullahs auch „Al Andalus“ wieder zurück haben!! Das wird im Westen leider nicht ernst genommen!! W.D.


Bestattungen in Jerusalem:

Gigantische Nekropole unter dem „Berg der Ruhenden“

Yehuda Bashari braust mit seinem kleinen, verstaubten Auto über Serpentinenstraßen den Berg hinunter; dabei weist er wie ein Stadtführer nach links und rechts. Wohin man auch schaut, sind Gräber. Sein Ziel ist „Har Hamenuchot“, der „Berg der Ruhenden“. Es ist der Ort für die Toten und der größte Friedhof Jerusalems. Mehr als 170 000 Juden sind hier im Stadtteil Givat Schaul begraben. Das sandfarbene Gräberfeld ist schon von Weitem sichtbar, wenn man sich der heiligen Stadt über die Hauptverkehrsstraße 1 nähert. Der Friedhof ist so groß wie 81 Fußballfelder. Aber der Platz reicht schon jetzt nicht mehr aus….


Energieversorgung:

Israel will Erdgas liefern

Israel will nach Angaben seines Energieministers bis 2025 durch eine Riesenpipeline Erdgas nach Europa liefern. Ein entsprechendes Abkommen mit Griechenland, Zypern und Italien solle bis Anfang Februar unterzeichnet werden, sagte Minister Juval Steinitz dem israelischen Armeesender. Auch aus Zypern sind Gaslieferungen vorgesehen….


Berlin – Antisemitismus an Schulen:

Ein Schüler sagte: „Israel gibt es doch gar nicht“

Die Zahl antisemitischer Vorfälle an Berliner Schulen steigt seit Jahren. Lehrkräfte lernen nun in Yad Vashem, wie man Schüler gegen Judenfeindlichkeit immunisiert. – Da stehen sie nun, in dem stockdunklen Raum mit den vielen Spiegeln. Irgendwo brennen Kerzen, aber man sieht sie nicht, nur leuchtende Punkte, die sich so oft spiegeln, dass man glaubt, mitten im Sternenhimmel zu sein. Alle paar Sekunden erscheint auf einer Leinwand das Gesicht eines Kindes, und eine Stimme sagt seinen Namen und sein Alter. Die Kinder wurden im Holocaust ermordet, nun erinnert diese Installation in der Gedenkstätte Yad Vashem an sie. Es lässt keinen unberührt, sich hier durchzutasten. Die Finsternis, die Namen, die Gesichter auf den Fotos, die etwas so Heutiges haben….


JERUSALEM:

Tschechien-Haus vor der Eröffnung

Milos Zeman, der Präsident der Tschechischen Republik, ist am Sonntag zu einem offiziellen viertägigen Besuch in Israel eingetroffen. Während seiner Visite wird der Tscheche, ein überzeugter Freund des Staates Israel, am Dienstag in Jerusalem in Gegenwart von Premier Netanyahu das Tschechien-Haus eröffnen und ein Büro in der israelischen Hauptstadt einweihen, das allgemein als erster Schritt zur Verlegung der tschechischen Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem gesehen wird….


ISRAEL – TSCHAD:

Erster Präsidentenbesuch seit 1948

…Neben der Visite des tschechischen Präsidenten Milos Zeman stach am Sonntag vor allem der weitere beachtliche Erfolg von Netanyahus Afrika-Politik hervor. Zum ersten Mal seit der Staatsgründung Israels 1948 stattet seit Sontag der Präsident von Tschad in Zentralafrika, Idriss Deby, dem jüdischen Staat eine Visite ab. Die Wiederaufnahme der 1970 abgebrochenen diplomatischen Beziehungen dürfte bevorstehen….
Kommentar: israelische Entwicklungshilfe bringt mehr als Koranschulen und Moscheen!! W.D.


BERLIN: (mit Video)

Wir haben mit der israelischen Journalistin gesprochen, die in Neukölln mit Böllern angegriffen wurde

Man sollte ja annehmen können, dass es israelischen Journalistinnen möglich ist, aus Deutschland zu berichten – ohne Angst haben zu müssen, Opfer eines mutmaßlich antisemitischen Angriffs zu werden. Sollte man eigentlich, oder? Antonia Yamin ist 30 Jahre alt und seit eineinhalb Jahren die Europa-Korrespondentin des israelischen Fernsehsenders KAN. Im Sommer gelang es ihr, auf dem Rechtsrockfestival in Themar Interviews mit den rechtsextremen Veranstaltern zu führen. Am Sonntagnachmittag drehte Yamin Szenen für eine vierteilige Reportage in Berlin-Neukölln. Gerade als sie auf Hebräisch einen Aufsager einsprechen will, nähern sich vier Jugendliche, laufen ins Bild, starren sie an. Schließlich fragt einer von ihnen, wohin „das Material komme“. Dann ist ein Schrei zu hören, ein Böller fliegt, die Reporterin muss fliehen. Wir haben mit Antonia Yamin über den Vorfall gesprochen….
Kommentar: Habe im TV noch nichts davon gehört!! W.D.


Neue Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin:

So leben Juden in Deutschland im Jahr 2018

Wenn vom Judentum in Deutschland die Rede ist, richtet sich der Blick oft zuerst in die Vergangenheit. Kein Wunder – wurde das jüdische Leben hierzulande durch den Zivilisationsbruch des Holocaust doch fast vollständig ausgelöscht. Dennoch zeigt der Blick in die Geschichte nur ein unvollständiges Bild. Schließlich leben in der Bundesrepublik heute – 73 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs – wieder rund 200.000 Juden….


BERICHT:

Wie eine Regierungsentscheidung in den 90ern den Startup-Boom in Israel auslöste

Die Wirtschaft in Israel boomt. Das Bruttoinlandsprodukt liegt 2017 bei 350 Milliarden US-Dollar. Die Tendenz zeigt steil nach oben. Mitte der 90er Jahre sieht das noch ganz anders aus: Damals befindet sich Israel in einer ökonomischen Krise. Der Staat reagierte. „Die Regierung hat sich dafür entschieden, Innovation zu fördern und setzte voll auf Startups. Sie entwickelte ein Finanzierungsmodell, welches jungen Gründern die Möglichkeit gab, ihre fortschrittlichen Ideen umzusetzen. Doch sie wollten den Unternehmen nicht einfach Geld geben und schauen was passiert….


Auf den Spuren jüdischen Lebens: 

Sieben Streifzüge durch Stuttgart

An den jeweiligen Stationen wird erlebbar, welch vielfältigen Einfluss Jüdinnen und Juden auf ökonomischem, kulturellem und sozialem Gebiet ausgeübt und welche Verdienste sich viele von ihnen um das Wohl der Stadt erworben haben. Sichtbar wird dabei auch, wie sich die jüdische Community im Laufe der Zeit veränderte, welche Auseinandersetzungen in der Gemeinde stattfanden und wie ausdifferenziert die gesellschaftliche Realität der Gruppe war, die die Nazis kurzerhand zu «den Juden» erklärten. Die Verfolgung der jüdischen Menschen im Nationalsozialismus nimmt zwangsläufig großen Raum ein und anhand zahlreicher Beispiele wird die Geschichte teilweise bis in die Neuzeit fortgeführt….


GAZA-KONFLIKT:

Zwischen Pest und Cholera

Krieg im Gazastreifen erfolgreich abgewendet, Regierungskoalition beinahe zerbrochen – auf diese Formel ließen sich die turbulenten Ereignisse der vergangenen Tage bringen. Denn auf den Beschuss mit über 450 Raketen innerhalb von 25 Stunden reagierte man zwar mit rund 160 Luftschläge gegen Einrichtungen der dort regierenden Islamisten. Aber trotz der 44 Verletzten sowie einem Toten und massiver Schäden im Umland des Gazastreifens verzichtete Israel auf eine Offensive am Boden, die wie zuletzt 2014 in einen handfesten Krieg hätte münden können. Genau diese Zurückhaltung sorgte für ein politisches Nachbeben, das beinahe die Regierungskoalition von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu zu Fall gebracht und zu vorzeitigen Neuwahlen geführt hätte….


REAKTION AUF Mogherini :

„EU muss mit den Lügen aufhören“

Die Europäische Union verurteilte am Samstag den Abriss von illegal errichteten Gebäuden in Shuafat, ohne sich für den Grund dafür zu interessieren. In einer Erklärung der EU hieß es:„Letzte Woche zerstörten die israelischen Behörden rund 20 palästinensische Handelsgebäude im Shuafat-Flüchtlingslager in Ost-Jerusalem. Nur wenige Wochen, nachdem die Stadtverwaltung von Jerusalem Pläne für den Bau von 800 neuen Wohneinheiten in den israelischen Siedlungen Ramat Shlomo und Ramot in Ost-Jerusalem vorstellte.“ …Doch nach Aussagen der israelischen Polizei und der Jerusalemer Stadtverwaltung war der Abriss der illegal errichteten Bauten nach Beschwerden der Einwohner von Shuafat geschehen. Die Hauptverkehrsader des „Flüchtlingslagers“ sei durch die illegalen Bauten überfüllt gewesen, was ein Sicherheitsrisiko für Fußgänger und Autos darstellte. Es wurden insgesamt 18 gewerbliche Strukturen und drei illegale Tankstellen abgerissen….
Kommentar: Mogherini ist eine Belastung für die EU und D!! W.D.


ZAHAL:

November Rekrutierung beginnt

Die israelische Armee hat heute mit den Rekrutierungen des Monats November begonnen. Bis zum 4. Dezember werden Tausende neue Soldaten ihren Dienst in den verschiedenen Kampfeinheiten beginnen. Unter den neuen Soldaten befinden sich auch 540 Neueinwanderer. November ist der Monat, in dem die israelische Armee neue Wehrpflichtige in ihre Kampfeinheiten rekrutiert. Die jungen Menschen, die nun ihren Wehrdienst beginnen werden, kommen aus allen Schichten der Bevölkerung….


Video des Tages:

Strände am Toten Meer

Im heutigen Video begleiten wir noch einmal das nette Paar Sergio und Rhoda, die wir schon im Video über Kapernaum kennenlernen durften. Diesmal führt uns das Paar an den tiefsten Punkt der Erde, das Tote Meer, und stellt uns einige der besten Strände vor, an denen man das Tote Meer erleben kann….

Hier das Video!


LOGISTIK-PANNE:

Akuter Mangel an Lebkuchen im Osten Jerusalems

Wie jedes Jahr sollte  beim Adventsbasar der Erlöserkirche in Jerusalem Lebkuchen zum Verkauf angeboten werden. „Leider ist das Schiff zu spät losgefahren und die Lebkuchen werden am Tag des Basars nicht angekommen sein. Die Lebkuchen werden voraussichtlich eine Woche später hier sein. Damit die Lebkuchen trotzdem bei den Menschen ankommen, die sie begehren, haben wir uns folgendes ausgedacht: Die Deutsche Botschaft hat sich freundlicherweise bereit erklärt, am Tag des Basars die Lebkuchen auf Bestellung zu verkaufen“, hieß es nun….


ANNÄHERUNG??:

A NEW PHASE IN ISRAEL-GULF RELATIONS

Intelligence and Transportation Minister Israel Katz pushed for cooperation between Israel and the Gulf states in a speech in Oman on November 7. “In my view, cooperation between Israel and the Gulf states can and should be expanded,” he said. “Israel also has a lot to offer when it comes to water desalination and irrigation, agriculture and medicine.” The trip bookended several high profile visits to the Gulf by Israeli officials. Prime Minister Benjamin Netanyahu visited Oman in late October. Culture and Sport Minister Miri Regev and Communications Minister Ayoub Kara also traveled to the United Arab Emirates, one to attend a sporting event and another for a conference….


TEL AVIV:

THOUSANDS MARCH TO PROTEST VIOLENCE AGAINST WOMEN

Some 2,000 demonstrators marched to protest violence against women, at an annual rally on Sunday night held in Tel Aviv to mark the International Day for the Elimination of Violence against Women. Participants, wearing pink hats as a symbol of protest against violence against women, marched from Rabin Square to the Cinematheque Plaza where the rally took place….


REPORT:

ISRAEL SEEKING DIPLOMATIC TIES WITH BAHRAIN

Israel is trying to establish a diplomatic relationship with Bahrain, according to Channel 2 and Walla! reports on Sunday night. Following a visit by Chad’s President Idriss Déby to Israel on Sunday, and the report that Israel is also seeking to establish diplomatic ties with Sudan, government sources have confirmed that Israel and Bahrain are in talks to establish official diplomatic relations between the two countries….


ZAHAL UND KI:

TECHNOLOGY AND CONVENTIONAL WARFARE MERGE UNDER ISRAELI EYES

Last week the Iron Dome faced off against the largest number of rockets ever fired by Hamas in a single 24-hour period. It performed impressively, stopping more than 100 of the 460 fired, targeting those headed for populated areas and letting others fall harmlessly. I had a front-row seat next to Kfar Aza. Years ago, due to the threat of Qassam rockets and mortars, we wouldn’t have felt so secure, so close to Gaza and danger. But instead, a theater of war played out around us at night, with dozens of little yellow dots, the rockets from Gaza, reaching skyward, and the white light of the Iron Dome Tamir interceptors searching them out….


FAMILIENGERICHTE:

DIVORCE DISCRIMINATION WITHIN THE ISRAELI COURT SYSTEM

Support groups for fathers and mothers agree on little when it comes to court litigation relating to divorce, alimony and child custody issues. Maybe the one thing they agree on is that each side feels discriminated against both in their individual cases and in how the system is set up….


VERHAFTET:

POLICE ARREST PALESTINIAN AUTHORITY ‚GOVERNOR OF JERUSALEM‘ ADNAN GHEITH

For the second time in the past month, the Israel Police arrested the Palestinian Authority Governor of Jerusalem, Adnan Geith, and the Jerusalem Magistrates Court ordered him remanded into custody for five days. Geith, a resident of the east Jerusalem neighborhood of Silwan who holds an Israeli identification card, was arrested by the police in his home early Sunday. Geith, a prominent Fatah official, was appointed last August by PA President Mahmoud Abbas as PA Governor of Jerusalem….
Kommentar: Zum Vergleich: Das wäre so. als würde die Bundesregierung einen Beauftragten für Königsberg ernennen!!! Da würden unsere Gutmenschen und Linkspopulisten aufheulen was das Zeug hält!!  Und Russland würde ihn sofort verhaften, verurteilen und ihn lebenslänglich ins Gefängnis stecken!!  In diesem Fall aber: Totenstille!! W.D.


REPORT:

SYRIAN REGIME GRANTS CITIZENSHIP TO IRANIANS, HEZBOLLAH FIGHTERS

The Syrian regime naturalized thousands or even tens of thousands of Iranians, including members of Iran’s Islamic Revolutionary Guards Corps (IRGC) and Iran-backed militias like Hezbollah that are deployed in southern Syria along the border with Israel, according to a report by the Middle East Media Research Institute (MEMRI). The report explained that “systematic action by the regime to settle [them] throughout Syria” served two purposes: concealing the fighter’s presence and changing the country’s demography….
Kommentar: Raffiniert!! Als nächstes werden noch die Russen eingebürgert und die UNO erklärt danach: In Syrien gibt es ausser den US-Soldaten, keine Fremden als Legionäre!! Unsere Gutmenschen applaudieren wie wild!! W.D.


ALLAH SCHLÄGT ZURÜCK:

200 WOUNDED AS MAGNITUDE 6.3 EARTHQUAKE SHAKES WESTERN IRAN

The U.S. Geological Survey (USGS) said the quake was at a depth of 65 km (40 miles) and struck 114 km northwest of the city of Ilam, close to Iran’s border with Iraq….
Kommentar: Überschrift deswegen, weil die Mullahs Erdbeben in anderen Erdteilen als Strafe Allahs verkündet haben!! W.D.


EREL MARGALIT:

‘INNOVATION CAN CHANGE THE SITUATION IN THE GALILEE’

Six years in politics were enough for hi-tech veteran Erel Margalit. A year ago, he retired from the Knesset and from politics and returned to the offices of venture capital fund Jerusalem Venture Partners, which he founded with his partners. In spite of this transition, the change in Margalit is undetectable. His acquaintances say that in all of his roles he was both an entrepreneur and a politician, as well as a hi-tech man responsible for some of the most renowned deals in the industry, while also representing and promoting the interests of his industry colleagues. Margalit is a true capitalist, with a personal fortune estimated at $400 million, yet the characteristics of the Israeli “kibbutznik” will never fade….


SCHWERER VERKEHRSUNFALL:

1 killed, 4 injured as 3 trucks and 2 cars collide in south

One person was killed and four others were injured in a crash early Monday morning involving three trucks and two cars at Nir Banim junction on Route 40, near Kiryat Malachi in the southern region of the country. The driver of one of the trucks, 38, was declared dead at the scene by Magen David Adom paramedics….


BESTÄTIGT:

Cabinet confirms Aviv Kochavi as Israel army’s 22nd chief of staff

The cabinet officially voted to confirm Maj. Gen. Aviv Kochavi for the position of Israel Defense Forces chief of staff on Sunday. He is scheduled to take over the position on January 15. Kochavi, the former head of Military Intelligence and the Northern Command, and the current deputy chief of staff, will be the 22nd commander of the IDF….


INTERVIEW:

Former NBC correspondent’s new novel is a love letter to the Jewish homeland

Thirty-four pages into “Promised Land” one character turns to another and says, “I’m building the country, Peter is defending it.” If Martin Fletcher’s newest novel could be distilled into one sentence, this would be it. The first of a planned trilogy, “Promised Land” tells the story of Israel’s early years through brothers Peter and Arie Nesher, and Tamara, the Egyptian-Jewish refugee whom they both love….


THE LONGEST, DEEPEST UNDERWATER GAS NETWORK IN THE WORLD:

Israel, Cyprus, Greece and Italy agree on $7b. East Med gas pipeline to Europe

Greece, Italy, and Cyprus have reached an agreement with Israel to lay a pipeline connecting the Jewish state’s gas reserves to the three countries, in a major project estimated at costing over $7 billion that will supply gas from the eastern Mediterranean to Europe, as the continent seeks to diversify its energy supply. According to Hadashot TV, the European Union agreed to invest $100 million in a feasibility study for the project before the agreement was reached over the laying of the longest and deepest underwater gas pipeline in the world….
Kommentar: Nur die Türkei ist dagegen!! W.D.


GERETTET: (mit Video)

Firemen pull driver from car submerged in rain-flooded Haifa underpass

Firefighters rescued a man Saturday night in Haifa after he became trapped in his vehicle, which was submerged underwater in an underpass that is notorious for flooding in heavy rain and where a driver died two years ago in similar circumstances. The flooding came as storms dumped dozens of millimeters of rain across the country over the weekend….


3D-printed vegan steak and fries?:

Israeli startup says it has replicated meat

An Israeli startup hopes to disrupt the vegan food market by developing 3D printing technology that will be able to produce meat substitutes using plant-based formulations, saying the final product very closely resembles the experience of consuming natural meat. Its founder says it has “replicated… the complex matrix that is meat.” Jet Eat, which was established in early 2018 by Eshchar Ben Shitrit, aims for its products to hit the markets by 2020….
Kommentar: In D muss das Fleisch natürlich mit dem Siegel: „Künstlich hergestellt“ versehen werden!! W.D.


 

Aktuelles vom 24. November 2018 – 16. Kislev 5779 – Wajischlach

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


WESTJORDANLAND DROHT CHAOS:

„Wir sind am absoluten Tiefpunkt“

Jamal Tirawi regiert das Flüchtlingslager Balata aus einem Büro in der Innenstadt von Nablus. Hinter seinem Schreibtisch aus schwerem, poliertem Holz steht eine palästinensische Fahne, an der Wand hängen ausgeblichene Fotos: Wie er Jassir Arafat die Hand schüttelt. Wie Tirawi neben dem palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas lächelt. Tirawis Slum beginnt um die Ecke. In Balata leben dreißigtausend Menschen auf einem Quadratkilometer. Die Gassen zwischen den grob gemauerten Unterkünften sind so eng, dass keine zwei Menschen hindurch passen. Hier finden sich Drogen, Waffen und fragwürdige Gestalten, die in Balata ein Refugium gefunden haben, weil sich die palästinensischen Sicherheitskräfte selten hinein trauen. Und wenn, dann kommen sie nur für die großen Fische, in großer Mannschaft, dann gibt es Tote….
Kommentar: Schöner Artikel mit einigen grundlegenden Fehlern!! Das Lager wurde 1950 für „Flüchtlinge“ aus Jaffa, für ca. 5000 Bewohner auf einer Fläche von 0,25 km², gegründet. Die Bewohner durften unter der Herrschaft Jordaniens sich nicht integrieren!! Nach 1967 durften sie sich frei im Westjordanland und Israel bewegen. Es gab keine „Grenzkontrollen“; weiss ich aus eigener Erfahrung!! Es wurde gebaut, aber die Gassen wurden mit Absicht so eng gehalten, dass kein Panzer durchfahren konnte!! Ausbreiten konnte sich das Lager nicht, weil die Landbesitzer nichts verkauften!! Erst die erste Intifada machte das Lager zu dem was es heute ist und wie es im Artikel beschrieben wird!! Auf den falschen Kriminellen gesetzt!! W.D.


Libanonkrieg:

Israelisches U-Boot versenkte 1982 libanesisches Flüchtlingsschiff

Ein israelisches U-Boot hat laut einem Fernsehbericht während des Libanonkriegs 1982 ein libanesisches Flüchtlingsschiff versenkt. Bei dem bisher geheim gehaltenen Vorfall seien damals 25 Zivilisten getötet worden, berichtete der israelische Channel 10. Ein israelischer Armeesprecher wollte sich nicht zu dem Bericht äußern. Der Sender hatte die Veröffentlichung nach eigenen Angaben beim Höchsten Gericht durchgesetzt, das die Militärzensur aufhob….
Kommentar: Und was bringt es jetzt?? W.D.


Leben aus dem Koffer:

Ausgepackte Erinnerung

Tod aus der Kiste und Leben auf dem Koffer: Wie greifbare Symbole prägen Kisten und Koffer die Ausstellung im Erinnerungsort Badehaus. Koffer versinnbildlichen von jeher das Schicksal der Juden über viele Jahrhunderte: verfemt, verjagt und schließlich unterm Hakenkreuz deportiert in Konzentrations- und Vernichtungslager. In hölzernen Kisten wurden die Produkte aus den NS-Rüstungsbetrieben im Wolfratshauser Forst transportiert: Sprengstoffe und Munition, die mit zum millionenfachen Morden der Nazis beitrugen….


Reise nach Israel:

Die Macht der Erinnerung

Da stehen sie nun, in dem stockdunklen Raum mit den vielen Spiegeln. Irgendwo brennen Kerzen, aber man sieht sie nicht, nur leuchtende Punkte, die sich so oft spiegeln, dass man glaubt, mitten im Sternenhimmel zu sein. Alle paar Sekunden erscheint auf einer Leinwand das Gesicht eines Kindes, und eine Stimme sagt seinen Namen und sein Alter. Die Kinder wurden im Holocaust ermordet, nun erinnert diese Kunstinstallation in der Gedenkstätte Yad Vashem an sie. Es lässt keinen unberührt, sich hier durchzutasten. Die Finsternis, die Namen, die Gesichter auf den Fotos, die etwas so Heutiges haben….


Zypern:

Säbelrasseln vor Zyperns Küste

Zypern beginnt mit der Suche nach Erdgas vor seiner Küste. Aber die Türkei macht dem EU-Staat seine Bodenschätze streitig. In Ankara droht die nationalistische Politikerin Meral Aksener sogar mit einer neuen türkischen Invasion auf der Insel. Die Operation „Delphin“ hat begonnen: Vor der Südküste Zyperns ist das Bohrschiff „Stena Icemax“ in Position gegangen. Zwei Kilometer unter dem Meeresgrund soll es im Auftrag des amerikanischen Energiekonzerns Exxon Mobil nach Erdgas suchen. Die „Stena Icemax“ ist nicht allein. Ungefähr 80 Seemeilen (150 Kilometer) nordwestlich kreuzt jetzt das türkische Forschungsschiff „Barbaros“, eskortiert von Schiffen der türkischen Kriegsmarine und Küstenwache. In gebotenem Abstand beobachtet die griechische Marine mit der Fregatte „Psara“ das Geschehen. Auch britische und amerikanische Einheiten sind im Seegebiet südlich von Zypern unterwegs….
Kommentar: Im türkisch besetzten Nordzypern bietet Airbnb immer noch Betten an!! W.D.


WESTJORDANLAND:

Klage gegen Airbnb wegen Angebotsstopp

Israelische Anwälte haben nach Medienberichten eine Gemeinschaftsklage gegen Airbnb eingereicht, weil die Online-Übernachtungsbörse Unterkünfte in israelischen Siedlungen im besetzten Westjordanland aus ihrem Angebot nehmen will. „Das Gesetz in Israel verbietet Diskriminierung aufgrund des Ortes, an dem man lebt, und Airbnb hat auf jeden Fall aufgrund des Ortes diskriminiert, an dem man lebt“, zitierte die israelische Zeitung „Jerusalem Post“ heute einen der verantwortlichen Anwälte….


Kolumne Liebeserklärung:

Frieden schaffen ohne Betten

Der Online-Wohnungsvermittler Airbnb löst endlich die Probleme der Welt. Künftig will er keine Wohnungen mehr in den von Israel besetzten Gebieten im Westjordanland vermitteln. Die israelischen Siedlungen dort seien „der Kern der Auseinandersetzung zwischen Israelis und Palästinensern“. Gut, das zu klären, denn die ein oder andere verwirrte Seele war ja bislang der Ansicht, der Kern der Auseinandersetzung sei womöglich, dass die Palästinenser das Existenzrecht Israels nicht anerkennen….


Folge des Brexits:

Viele britische Juden wollen deutschen Pass

Wie leicht können Briten nach dem Brexit noch ihre Insel Richtung Europa verlassen, dorthin reisen oder dort arbeiten? Wird man Visa fürs europäische Festland brauchen? Lange Passkontrollen über sich ergehen lassen? Fragen, die wie so viele andere Fragen zum Thema Brexit immer noch offen sind. Wohl dem, der neben einem britischen noch einen weiteren europäischen Pass besitzt. Besonders beliebt ist seit dem Referendum laut BBC-Recherchen der deutsche Pass, der 2017 am häufigsten an Briten vergeben wurde: 7.493 Mal. Ein Rekord. 2015 erhielten nur 564 Briten einen deutschen Pass….


DOKUMENTATION:

Geschichte einer israelischen Nonne

Die Dokumentation „A Sister’s Song“ erzählt von einer Israelin, die Nonne wird. Dabei erfährt der Zuschauer auch eine Menge über russische Einwanderer in Israel und die Definition von Lebensglück….


TEL AVIV:

Schafe sollen Parks zum Blühen bringen

Schafe sollen Tel Aviv dabei helfen, seine Grünflächen wieder zum Blühen zu bringen. Seit dem Frühjahr grasen 16 Tiere in einem Park in einem Vorort der israelischen Küstenstadt. „Die fressen das Gras, das wir nicht wollen, das sehr schnell wächst und die Vegetation stoppt“, sagte der ökologische Berater der Stadtverwaltung, Liav Schalem, am Donnerstag. „Es läuft sehr gut, wir sehen schon, wie sich die Landschaft verändert.“ Blumen, wie Iris oder Buschröschen, würden wieder blühen….


DIE MESSIANISCHE JÜDIN ESTHER KORON: (mit Video)

Damals, mit Axel Springer auf Patmos…

Die amerikanische Jüdin Esther Korson kam in den 70er Jahren zum Glauben an Jesus. In ihrem Buch „Ich gehöre meinem Geliebten“, das mittlerweile in sieben Sprachen übersetzt wurde, erzählt sie ihre Lebensgeschichte. Ausgerechnet der deutsche Verleger Axel Springer, den sie auf der Insel Patmos traf, brachte ihr Buch heraus….


Tschechischer Präsident:

Möchte Botschaft nach Jerusalem verlegen

Vor seinem Besuch in Israel in der kommenden Woche hat der tschechische Präsident Milos Zeman erklärt, dass er sich darum bemühe, die Botschaft seines Landes von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. Zeman hatte dies bereits vor einem halben Jahr bekanntgegeben, was in seinem Land zum Teil scharf kritisiert wurde. Verschiedene Seiten in Prag versuchen, die Verlegung der Botschaft nach Jerusalem zu verhindern….
Kommentar: Übrigens, wussten sie, dass wegen den Waffenlieferungen der CSSR 1948 Israel den Krieg gewann!! Die CSSR lieferte deutsche Sturmgewehre mit Munition und Flugzeuge auf Befehl Stalins nach Israel!! Ist bei den Linken nicht so beliebt!! W.D.


EINLADUNGEN: (mit Video)

Präsident lädt Kinder von Terroropfern zur Bar- und Bat Mitza Feier ein

Am vergangenen Montag war es wieder soweit. 60 Kinder, deren Familien von Terroranschlägen betroffen waren, waren zum Amtssitz des israelischen Präsidenten geladen, um dort ihre Bar- oder Bat Mitzva zu feiern. Zu der Veranstaltung wurden auch prominente Gäste eingeladen, wie das das israelische Model und TV-Moderatorin Esti Ginzburg und der beliebte Sänger Stephane Legar, der zusammen mit den Kindern eines seiner Hits sang und tanzte. Der Präsident empfing die Kinder, die nun das Bar- oder Bat Mitzva Alter erreicht haben (13 Jahre bei Jungen, 12 Jahre bei Mädchen) und sagte: „Liebe Barmitzvah-Jungs und Batmitzvah-Mädchen, Mazal Tov! Frohes Bar und Batmitzvah! Heute ist ein Fest für Euch und für uns. Der Tag, an dem wir den Übergang von der Kindheit ins Erwachsenenalter markieren. Eure Familien können es kaum glauben. Es fühlt sich an, als ob Ihr gerade erst geboren wurdet, und jetzt seid Ihr junge Männer und Frauen, die voller Ideen und Träume sind. In der jüdischen Tradition kennzeichnet die Bar- und Batmitzvah die Stufe des Erwachsenwerdens und des Eintritts in die Welt der Erwachsenen….


Video des Tages:

Die Tomate

Wie schon an den beiden vergangenen Freitag, gibt es auch heute wieder ein Video der Gastronomie-Autorin Michal Levit. Auch in diesem Video geht es wieder um etwas, das von der israelischen Küche nicht wegzudenken ist. Es geht um die Tomate. Sie ist wohl, und das zu Recht, das wichtigste Gemüse der Israelis. Fast überall treffen wir sie….

Hier das Video!


THE NETANYAHU PLAYBOOK:

HOW THE PM STAYS ON TOP

When National Football League quarterbacks win the Super Bowl, they go to Disneyland. When teams win championships in major American sports, the entire team is usually hosted by the president at the White House. So where did Prime Minister Benjamin Netanyahu go to celebrate this week’s political victory over his rivals on the Right and Left? The Knesset’s dairy cafeteria….


MEINUNG:

SHOULD JEWS AND ISRAEL ENGAGE WITH EUROPE’S POPULIST, FAR-RIGHT PARTIES?

Recent years have seen a rapid rise in the electoral success of populist, right-wing, and far-right parties across Europe, riding on a wave of resentment toward migrants and refugees, the EU and its bureaucracy, and an antiestablishment fervor that has taken hold across the Western world. Many of these parties have expressed and advanced staunchly anti-Islamic rhetoric and policies, whether in Germany, due to the huge number of Muslim refugees allowed into the country, or in Eastern Europe, where few if any refugees have been allowed in but where their shadow has bolstered nationalist, anti-immigrant sentiment….
Kommentar: Dann würden unsere Gutmenschen und Linkspopulisten noch viel lauter schreien!! W.D.


OTTAWA:

JEWISH STUDENTS SLAM CANADIAN FEDERATION OF STUDENTS FOR ISRAEL BOYCOTT SUPPORT

Jewish students and groups across Canada slammed the Canadian Federation of Students for approving a resolution supporting the boycott, divestment and sanctions movement against Israel. The resolution passed on Monday at the federation’s annual meeting in Ottawa. The Canadian Federation of Students represents some 500,000 students throughout the country….
Kommentar: Hier zeigt sich mal wieder, wie leicht man sog. „Geistesgrössen“ mit Lügen verarschen kann!! W.D.


TALPIOT:

JERUSALEM URBAN ART

Been over to Talpiot recently? If you have, and it just happened to be a Friday and you needed to get some weekend victuals and other basics in, it is a fair bet you wanted to just get there, finding a parking spot, get the shopping done and hotfoot it back home as fast as you possibly could. It must be said that Talpiot is not the fairest of districts in this growing city of ours. Then again, if you did have the – not entirely surprising – misfortune of getting stuck in traffic there you might have found yourself benefiting from an unexpected boon, of having the time to feast your eyes on some highly attractive outdoor aesthetics….


BUNDESTAG:

GERMAN MPS SLAM FM MAAS FOR ABANDONING ISRAEL AT U.N.

German politicians took their country’s foreign minister, Heiko Maas, to task on Wednesday in the Bundestag for supporting eight anti-Israel resolutions during a UN General Assembly vote dealing with the Israel-Arab conflict. „I can’t understand why Germany on an international stage abandoned Israel,“said Bijan Djir-Sarai, the foreign policy spokesman and a MP for the Free Democratic Party (FDP) faction in the Bundestag. Sarai asked Maas to explain why Germany voted eight times for „one-sided criticisms“ against Israel at the UN. He wrote on Twitter that „Israel friends rightly expect more from us here. Europe must not let Israel down at the UN.“ He stressed that Europe has a „responsibility“ toward the Jewish state….
Kommentar: Ist halt ein würdiger Nachfolger von Gabriel!! W.D.


JERUSALEM HILLS:

HOME TO DOZENS OF SUCCESSFUL WINERIES

Now is the time for a hike in the part of Israel I like to call the Middle Eastern Tuscany: the Yehuda Region, stretching from Tel Aviv to Jerusalem. There are so many great trails, hidden caves, archaeological finds, streams and springs. The area is also home to dozens of successful wineries….


TIEFGEHENDE FRAGE:

ARE IDF SOLDIERS MORE AFRAID OF THEIR LAWYERS THAN THEY ARE OF HAMAS?

Israel is again at a crossroads in the area of law and war. nIt has not figured out militarily or diplomatically how to stop or solve Hamas’s latest low-grade escalation tactics dating back to March. With no satisfactory solution, Education Minister Naftali Bennett recently reignited the debate over the involvement of lawyers in giving IDF soldiers legal advice before targeting decisions are made and the possible prosecution of some IDF soldiers after those decisions….
Kommentar: Gilt auch für die BW!! Noch Erinnerungen an die Causa Klein?? W.D.


Dutch Christian boatmaker:

To sail his life-size replica of Noah’s Ark to Israel

For two years, the world’s only seaworthy life-size replica of Noah’s Ark has been wowing passengers traveling along Holland’s Maas River. Built according to the specifications detailed in the Hebrew Bible, the 390-foot-long vessel towers to a height of 75 feet. It boasts enough wood to fell 12,000 trees. And its distinct form dominates the coastline of the small town hosting it deep in southern Holland’s so-called Bible Belt….


ARABER UNTER SICH:

IS in Sinai seizes Iranian weapons shipment bound for Hamas

The Islamic State affiliate in Egypt’s Sinai Peninsula has seized a weapons shipment that included a number of Kornet missiles, the Russian-made advanced anti-tank laser-guided weapon system, and that was making its way from Iran to Palestinian terror group Hamas in the Gaza Strip, according to a report in the Kuwaiti newspaper al-Jarida. A security source in Kuwait told the paper that the shipment is the largest seized by IS and included other GPS-guided weaponry. The source said a local IS commander was refusing to cooperate with Hamas and transfer the weapons, as cited by Hebrew-language news site Walla….


FOOD: (mit 9 Bildern und 6 Rzepten!)

A Jewish Thanksgiving

Thanksgiving may be a favorite holiday for us Jews. There’s no long service or retelling of stories before we can eat. We don’t have to give up food or dramatically change our diet for eight days. It’s all about the heavy, starchy, calorie-laden, make-you-need-a-nap food. Oh, and spending time with family. And Jews are big into both. For that reason, the AJT decided to ask a few rabbis how they celebrate the holiday and their thoughts on what makes Thanksgiving Jewish. We provide you a few prayers to consider at your Thanksgiving table or over the long holiday weekend….


URTEIL:

Australian judge sentences Islamic State supporter to 38 years in jail

A supporter of the Islamic State group who helped a teenager kill a police accountant in Sydney was sentenced to 38 years in prison on Friday, as Australia’s prime minister argued for greater government power to strip extremists of citizenship. Milad Atai had pleaded guilty to assisting and encouraging Iranian-born Farhad Jabar, 15, to shoot Curtis Cheng as he walked from the police building on Oct. 2, 2015….
Kommentar: Kinder vorschicken, das zeigt den Mut dieses „scheinheiligen Gotteskriegers“!! W.D.


 

Aktuelles vom 23. November 2018 – 15. Kislev 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


BAUPROJEKTE IN OSTJERUSALEM:

Beugen nach Bedarf

Vor dem jüngsten Vorstoß der israelischen siedlernahen Stiftung „Elad“, die in Ostjerusalem die Grabungsstätte Davidstadt betreibt, hatten Kritiker im Land schon vor einigen Monaten eindringlich gewarnt. Anfang der Woche wurde eine von „Elad“ angestoßene Gesetzesänderung tatsächlich verabschiedet, die der rechtsgerichteten Organisation in präzedenzloser Weise bei ihren Aktivitäten noch mehr Spielraum gewährt, als sie ohnehin schon hat. Die Stiftung hat sich, wie in der F.A.Z. wiederholt berichtet wurde, trotz des heftigen Widerstands von Seiten liberaler israelischer Kreise bislang mit ihren Archäologie-Projekten durchgesetzt – und auch mit der Ansiedlung mehrerer hundert militanter Nationalreligiöser im palästinensischen Ostjerusalemer Stadtteil Silwan….


VORTRAG:

Den Islam aus sich heraus erneuern

Er ist streitbar und er polarisiert: Kaum ein Theologe hat in den vergangenen Jahren mit Kritik am Islam derart Bekanntheit erlangt wie der deutsch-algerische Islamwissenschaftler und Philosoph Abdel-Hakim Ourghi, dessen Vortrag am Sonntag, 25. November, im Alten Rathaus am Marktplatz einen wichtigen Bestandteil der Interkulturellen Woche darstellt. Beginn der Veranstaltung ist um 16 Uhr. Ourghi lebt und lehrt in Freiburg. Seit 2011 leitet er dort den Fachbereich Islamische Theologie/Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Abdel-Hakim Ourghi gehört zu den Erstunterzeichnern der Freiburger Deklaration säkularer Muslime aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt….


Luna Al-Mousli (28) ausgezeichnet:

Ein Schreiben, das eine Familie zusammenhält

Luna Al-Mousli hat für „Eine Träne. Ein Lächeln. Meine Kindheit in Damaskus“ den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2017 erhalten. Geschrieben hat sie es für ihre Familie in Syrien und für ihre Freunde in Österreich. „Meine Familie, die einst wenige Minuten voneinander entfernt wohnte, ist jetzt auf der ganzen Welt verstreut. Ein Zusammentreffen ist unglaublich schwierig, für manche unmöglich, und das tut so weh. Doch sobald ich das Buch aufschlage, sind sie alle da.“….
Kommentar: Dank an Assad und seinen Verbündeten, Iran und Russland!! Sie haben die Familie auseinander gebracht!! W.D.


STEIERMARK:

Diskriminierung immer offener spürbar

Die Antidiskriminierungsstelle Steiermark hat am Donnerstag die Jahresbilanz von 2017 veröffentlicht. Die Zahlen sind alarmierend. Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und Homophobie werden immer häufiger geäußert. 2.139 Diskriminierungsmeldungen sind 2017 bei der Antidiskriminierungsstelle Steiermark eingegangen – um 270 Prozent mehr als noch 2016. Diese beinahe Verdreifachung hat laut Daniela Grabovac, der Leiterin der Stelle, zum einen mit der neu eingeführten „BanHate“-App zu tun, über die Hasspostings im Internet direkt gemeldet werden können: „Andererseits merkt man, dass der gesellschaftliche Ton rauer wird und eine Entzweiung der Gesellschaft momentan in Schwebe steht.“….


Soziologin warnt:

Schulen bei Antisemitismus oft überfordert

An deutschen Schulen kommt es nach Expertenangaben wiederholt zu antisemitischen Übergriffen – Lehrer erkennen Antisemitismus jedoch oft nicht. Das sagte die Soziologin Julia Bernstein im Interview des Mediendienstes Integration. Sie bezog sich dabei auf ihre unveröffentlichte Studie, zu der sie jüdische Schüler, Eltern und Lehrer befragt hatte. Beleidigungen mit antisemitischem Hintergrund würden von Lehrern oft für „kindischen Unfug“ gehalten und daher bagatellisiert….


Geschichte:

Anne-Frank-Haus in Amsterdam wiedereröffnet

Zwei Jahre lang hatten sich das jüdische Mädchen Anne Frank und ihre Familie in Amsterdam versteckt, ehe sie verraten und deportiert wurden. In dem Haus an der Prinsengracht schrieb Anne Frank ihr berühmtes Tagebuch. Das Versteck ist inzwischen ein Museum und zeigt sich nun mit einer komplett überarbeiteten Dauerausstellung….


VERSCHOBEN:

Trumps „Jahrhundert-Deal“ erst im Februar

US-Präsident Donald Trump wird seinen Friedensplan für den israelisch-palästinensischen Konflikt erst im Februar 2019 veröffentlichen. Der als „Jahrhundert-Deal“ bezeichnete Plan sollte ursprünglich noch in diesem Jahr veröffentlicht werden. Einem Bericht der palästinensischen Zeitung Al-Quds zufolge soll Trump die Veröffentlichung seines Friedensplans vorerst auf Eis gelegt haben, Ministerpräsident Benjamin Netanjahu nicht mit in seinem im Plan enthaltenen Zugeständnissen für die Palästinenser in Verlegenheit zu bringen, besonders vor Naftali Bennet, nachdem dieser beschlossen hatte, nicht die Regierung zu verlassen, womit Neuwahlen vermieden wurden….


ESC 2019:

Palästinensische Journalisten fordern Boykott der Eurovision in Israel

Das in Ramallah ansässige palästinensische Journalisten Syndikat hat sich gestern in einem Brief an die Europäische Rundfunk Union (EBU) gegen das Stattfinden des nächsten Eurovision Song Contests in Israel ausgesprochen und einen Boykott gefordert. Das zum grössten Teil aus Fatach-Mitgliedern bestehende Journalisten-Syndikat schrieb, dass der Eurovisions-Wettbewerb in Jerusalem oder jeden anderen Teil des besetzten Palästinas stattfinden könne und damit die Rechte der Palästinenser verletze, insbesonder das Recht der Selbstbestimmung….
Kommentar: Daraus spricht der reine Neid!! W.D.


ANALYSE:

Neue Informationen zeigen, dass der Iran hinter der jüngsten Gaza-Krise steckt

Die in dieser Woche veröffentlichten Informationen und die Äußerungen des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu während einer Rede vor der israelischen Öffentlichkeit am Sonntag werfen ein neues Licht auf den „Mini-Krieg“ zwischen den palästinensischen Terrorgruppen in Gaza und den israelischen Streitkräften (IDF) vom Beginn des letzten Woche und die israelische Entscheidung, keine Bodenoffensive zu starten….
Kommentar: Was ist vom schiitischen Islam noch übrig?? Zu Hause im Iran wird die Lebensqualität immer schlechter, aber das Geld des Staates wird im Ausland für Terroristen verbraten um die Machtgelüste der Mullahs zu befriedigen!! W.D.


Video des Tages:

Modiin

Das heutige Video führt uns mal wieder in die noch joch junge Stadt Modiin, in der immer weitere neue Stadtteile entstehen. Modiin, die Stadt , in der ich seit etwas mehr als 6 Jahren lebe, ist eine geplante Stadt. Sie wird auch „die Stadt der Zukunft genannt“. Ihr Lage ist sehr zentral, 30 Kilometer von Jerusalem und auch von Tel Aviv entfernt….
Kommentar: Es ist nicht die erste Entwicklungsstadt in Israel!! Beispiel: Arad, die Wüstenentwicklungsstadt!! W.D.

Hier das Video!


Alarmierende Studie:

Zehn Prozent der elfjährigen Israelis trinken Alkohol

Der Alkoholkonsum unter israelischen Kindern und Jugendlichen ist ein alarmierendes Problem. Das behauptet der israelische Berufsverband für Kinder- und Jugendärzte. Wie aus einem Bericht des Verbandes hervorgeht, haben 28 Prozent der Zehnt-, Elft-, und Zwölftklässler im Vormonat mindestens ein alkoholisches Getränk getrunken. Besonders beliebt unter jungen Erwachsenen sei Bier….


WIEDER AUFGEKOCHT:

ICC PROSECUTOR BATTLES TO KEEP LID ON MAVI MARMARA CASE

The International Criminal Court has re-opened the possibility that Israelis could be sued at The Hague over the 2010 IDF raid on the Gaza flotilla ship the Mavi Marmara that led to the death of 10 Turkish citizens. The ICC’s pre-trial chamber has asked Prosecutor Fatou Bensouda to weigh a war crimes suit. It will be her third such review in five years.
Kommentar: Warum?? Einmal, es waren Gutmenschen und Linkspopulisten an Bord!! Zum Zweiten, es waren Israelis die den Durchbruch vereitelten!! Das sind Gründe genug die Sache noch 100 Jahre weiter zu verfolgen!! Vielleicht gilt auch hier: Die „Opfer“ können ihr Opfersein an ihre Nachkommen vererben, wie die arabischen „Flüchtlinge“ ihr Flüchtlingssein?? W.D.


U.N. CLIMATE REP.:

ISRAEL IS WELL PLACED TO PROVIDE AFRICA WITH ASSISTANCE

While no one country has a monopoly on innovation, and the world market is very competitive today, water and “smart agriculture” are two areas where Israel is well placed to help Africa, Patricia Espinosa, the head of the main UN body dealing with climate issues, said on Thursday. In the country to take part in a Foreign Ministry sponsored conference entitled “Africa, Climate Change, and Israel’s Contribution,” Espinosa – a former Mexican diplomat – said Israel is “particularly competitive in some of the areas that are very relevant to the needs of the African countries”….
Kommentar: Wow, Israel wird in der UN gelobt!! Ich habe schon befürchtet, dass es in der UN heisst, Israel ist am Klimawandel allein schuld!! W.D.


KLAGE EINGEREICHT:

CLASS ACTION SUIT FILED IN JERUSALEM COURT AGAINST AIRBNB

Four attorneys filed a class action suit against Airbnb in Jerusalem District Court on Thursday to protest the US-based company’s decision to drop listings in West Bank settlements from its vacation rental website that hosts ads from 191 countries. “The law in Israel forbids discrimination based on the place where you live, and what Airbnb has done is by all means discrimination based on the place where you live,” said attorney Aviel Flint, a partner in the law firm Yossi Levy & Co….
Kommentar: Richtig so!! W.D.


GILAD ERDAN TO EUROPE:

YOU FUND BDS, A MOVEMENT AIDING TERROR GROUPS

European countries and the EU are directly and indirectly providing millions of euros to organizations promoting the BDS movement, Public Security and Strategic Affairs Minister Gilad Erdan is expected to tell European colleagues during his current visit to Germany and Italy. The Strategic Affairs Ministry – not the Foreign Ministry – is responsible for spearheading efforts against BDS, and Erdan said before leaving on Thursday that while the continent does not support a boycott of Israel, in actuality “it finances it and allows it to operate freely”….
Kommentar: Oh weh!! Er greift Gutmenschen an!! Das wird ein Aufschrei geben!! W.D.


A NOTE IN PANTS AND PHONE IN DRUGSTORE:

HOW ISRAEL STOPPED A HAMAS ATTACK

The Shin Bet (Israel Security Agency) announced on Thursday that it foiled an attempt by Hamas to establish a cell in the West Bank to carry out terrorist attacks. According to the agency, the activity that was discovered was “different from Hamas’s efforts in recent years, both in terms of its scope and in its potential danger”….


PARASHAT VAYISHLAH:

TIMNA – THE PRICE OF REJECTION

This week’s Torah portion, Vayishlah, tells us about the life of our patriarch Jacob, during the 17 years between the birth of Joseph to the time he was sold into slavery by his brothers. We read about the journey Jacob took with his wives and extended family from Haran to Canaan; about Jacob’s mysterious struggle with the angel that culminated in getting another name – Israel; about the complicated encounter between the brothers-adversaries, Jacob and Esau, that surprisingly ended in peace; about the sad story of Jacob’s daughter Dinah who was kidnapped and raped by the people of Shechem, and about the rescue mission conducted by her brothers, Simeon and Levi; about Jacob’s journey from Shechem to Hebron, and the death of his beloved wife Rachel during Benjamin’s birth and her burial along the side of the road….


FEHLER SCHNELL KORRIGIERT:

CBS ISSUES ON-AIR CORRECTION ABOUT NATURE OF HAMAS ROCKETS

CBS News on Wednesday corrected an earlier report that falsely claimed Hamas had fired rockets at Israeli military targets. Last week, CBSN anchor Anne-Marie Green – in a report about the resignation of defense minister Avigdor Liberman – stated that “Palestinians have fired hundreds of rockets at Israel’s military“. But on Wednesday, Green issued an on-air correction to that report….


IDF CENSOR TO PUBLIC:

DON’T HELP HAMAS DECIPHER BOTCHED GAZA OPERATION

In a highly irregular public statement, the IDF’s Spokesperson Unit and the Military Censor asked the public on Thursday to refrain from posting pictures or information on last week’s botched intelligence gathering operation east of Khan Yunis in the southern Gaza Strip, lest they be of service to Hamas. “Hamas is currently trying to decipher and understand the incident that took place deep inside Gaza (11/11) and any piece of information, even if it is considered harmless by those publishing it, is liable to endanger human lives and harm state security,” the IDF said….


IAEA:

IRAN ADHERING TO NUCLEAR DEAL, AS RENEWED U.S. SANCTIONS TAKE EFFECT

Iran is implementing its side of its nuclear deal with major powers, the U.N. atomic watchdog policing the pact reaffirmed on Thursday, two weeks after the latest wave of reimposed U.S. sanctions against Tehran took effect. President Donald Trump said in May he was pulling the United States out of the 2015 nuclear deal for reasons including Iran’s influence on the wars in Syria and Yemen and its ballistic missile program, none of which are covered by the pact….


Who did Gerty Simon shoot?

The world’s oldest Holocaust museum wants to know

A London museum has begun a search to uncover the identities of people featured in pictures taken by a German-Jewish photographer who fled to the city 85 years ago. The Wiener Library, the world’s oldest Holocaust museum, wants to discover the names of 80 individuals who feature in pictures taken by Gerty Simon ahead of a planned exhibition next year….


Dropped from Airbnb:

Settlers lament loss of connections, income

Over the past year, Tirza Mavorach has welcomed a group of bikers from Estonia, students from China, and journalists from across Europe. Just this week, she had couples from Holland and Japan lodge in her upstairs guest rooms. It took her a while, but visitors were finally starting to rent out Mavorach’s vacation unit regularly, thanks to the Airbnb website, which opened her home in the northern West Bank settlement of Har Bracha to travelers from around the world….


VERHAFTUNG:

Suspects arrested as shots fired at prison for second time this week

Police arrested two men on suspicion that they opened fire at the Ayalon Prison in central Israel overnight Thursday, the second such shooting at a prison in two days. Police said the two were arrested hours after the incident in the central city of Ramle, and were also suspects in a similar shooting on Wednesday that is being investigated as a warning by underworld figures….


CHANNEL 10: TRUTH OF WHAT HAPPENED WAS LOST IN CHAOS OF WAR:

Israel admits it sank Lebanese refugee boat in 1982 war error, killing 25

An Israeli submarine mistakenly torpedoed a boat carrying refugees and foreign workers off the Lebanese coast during the 1982 Lebanon War, killing 25 people, Channel 10 news revealed Thursday, after the IDF finally lifted military censorship on reporting on the 36-year-old incident. According to Channel 10, the incident occurred off the coast of the northern Lebanese city of Tripoli in June 1982 as Israel was enforcing a naval blockade of Lebanon….


SPRAY-ATTACKE:

East Jerusalem cars vandalized in suspected anti-Arab attack

Police opened an investigation Friday morning after the tires of several cars were slashed in East Jerusalem overnight. Police said cars were damaged in two locations in what was being reported as a suspected anti-Arab hate crime….


Israel says:

It uncovered West Bank Hamas cell planning major bombing attacks

The Shin Bet security service on Thursday said it recently uncovered a Hamas terror network in the West Bank that was acting on orders from the group’s leaders in Gaza, with plans to conduct large-scale bombing attacks against targets in the West Bank and Israel. According to the Shin Bet, members of the various terror cells prepared to manufacture explosives and were instructed to “select crowded sites as targets for the attacks”….


ABU DHABI HAS GIVEN RAMALLAH NO MONEY AT ALL SINCE 2014:

While Israel’s Gulf ties soar, UAE and Abbas’s PA now bitterly at odds

For at least the past decade, Israel and the United Arab Emirates have slowly cultivated ties under the radar. In 2010, an Israeli minister attended a conference in Abu Dhabi, the UAE capital. Prime Minister Benjamin Netanyahu and Emirati Foreign Minister Abdullah bin Zayed reportedly met in New York City in 2012. Israel opened a diplomatic mission to a United Nations body in the Emirati capital in 2015, and the Israeli and Emirati air forces took part in the same exercises in 2016, 2017, and 2018….


WISSENSCHAFTLER:

Evidence of Sodom? Meteor blast cause of biblical destruction

A multi-disciplinary team of scientists has a new theory for why all human civilization abruptly ended on the banks of the Dead Sea some 3,700 years ago. According to analyzed archaeological evidence, the disaster of biblical proportions can be explained by a massive explosion, similar to one recorded over 100 years ago in Russia. In 1908, a massive blast near Siberia’s Stony Tunguska River flattened some 2,000 square kilometers of uninhabited taiga forestry. Curiously, no crater was discovered and scientists explain the strange phenomena through a meteor explosion some 5-10 km above land….


Teens remanded for robbery:

Attack on Holocaust survivor, 76

The Petah Tikva Magistrate’s Court on Thursday extended the remand of three youths suspected of assaulting an elderly woman and stealing her handbag. The teenagers will remain in custody for five days, after security footage Wednesday captured their assault on the 76-year-old Holocaust survivor….
Kommentar: Erwischt dank Überwachungskameras!! Könnte in D nicht passieren!! W.D.


 

Aktuelles vom 22. November 2018 – 14. Kislev 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der Psychologe Klaus Weber in seinem Buch »Resonanzverhältnisse. Zur Faschisierung Deutschlands«:

»Mal sind es die Flüchtlinge, dann die Islamisten, dann die Juden.«


SCHÖNE GESTE IN NATIONS LEAGUE: (mit Video)

Israels Nationalelf leiht Einlaufkindern wärmende Jacken

Als ihre Nationalhymne im Hampden Park in Glasgow ertönte, da wussten die Spieler der israelischen Fußball-Nationalmannschaft noch nicht, was ihnen kurz darauf – in sportlicher Hinsicht – bevorstehen würde:…Die Herzen der Zuschauer im Stadion hatten die Israelis zu diesem Zeitpunkt dennoch bereits erobert. Traditionell von Einlaufkindern begleitet, hatten sich die beiden Mannschaften und das Schiedsrichter-Gespann auf dem Rasen aufgereiht. Doch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt war diesen in ihren kurzen Hosen sichtlich zu kalt. Einige von ihnen zitterten, wie die TV-Aufnahmen belegen. Daraufhin reagierten die Spieler geschlossen und überließen ihre Einlaufjacken kurzerhand den fröstelnden Mädchen und Jungen….


Antisemitismus-Konferenz in Wien:

Nur halb glaubwürdig

Österreichs Regierung engagiert sich an vorderster Front gegen Antisemitismus. Dazu gehört auch die große Konferenz, zu der Bundeskanzler Sebastian Kurz als EU-Ratsvorsitzender am Mittwoch nach Wien geladen hat. Der Stargast hat zwar kurzfristig abgesagt: Israels Premierminister Benjamin Netanjahu muss sich zu Hause um eine Regierungskrise kümmern und war nur per Videobotschaft präsent. Aber es nahmen genügend namhafte Vertreter aus der Politik und von jüdischen Verbänden teil, damit von Wien ein starkes Signal ausging gegen den in Europa wieder spürbar wachsenden Hass gegen Juden….


Millionen-Zuschuss bewilligt:

Weg frei für jüdische Akademie in Frankfurt

Der Weg ist frei für den Bau einer jüdischen Akademie in Frankfurt. Der Deutsche Bundestag hat sieben Millionen Euro als Zuschuss für das Projekt bewilligt. Weitere 4,5 Millionen Euro hatte bereits die Stadt Frankfurt zugesagt. Drei Millionen Euro will das Land Hessen beisteuern. Die zentrale Bildungseinrichtung für die jüdischen Gemeinden in Deutschland soll auf dem Grundstück Senckenberganlage 7–9 nahe dem Mariott-Hotel entstehen….


Israels Justizministerin:

Trumps Nahost-Plan „Zeitverschwendung“

Israels Justizministerin Ayelet Shaked hat den von US-Präsident Donald Trump angekündigten Nahost-Friedensplan als „Zeitverschwendung“ bezeichnet. „Ich bin einfach realistischer und weiß, dass es derzeit keine Zukunft für diese Projekte gibt“, sagte die Politikerin der religiös-nationalistischen Siedlerpartei Jüdisches Heim am Mittwoch in Jerusalem. Man wolle aber abwarten, was die USA vorschlügen. Sie gehe davon aus, dass der „Graben“ zwischen Israelis und Palästinensern „viel zu groß“ sei, um durch den Friedensplan geschlossen zu werden….


LINKS BLEIBT LINK:

Veranstaltung der palästinensischen Terrorgruppe PFLP in Berlin geplant

„Unter dem Motto ‚Kein Vergessen – wir werden unsere gefangenen Helden nicht vergessen‘ soll am Sonntag den 25. November eine israelfeindliche Veranstaltung ‚für die Freiheit aller revolutionäre[r] Gefangenen‘ im linksalternativen Hausprojekt Kinzigstr. 9 in Berlin-Friedrichshain stattfinden. Gastgeber sind laut Veranstaltungsankündigung zahlreiche israelfeindliche und antisemitische Gruppen wie der Verein ‚Demokratische Komitees Palästinas‘ (DKP) und FOR-Palestine. Der DKP veranstaltet regelmäßig Feiern anlässlich des Jahrestags der palästinensischen Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP), die von der EU sowie den USA als Terrororganisation eingestuft wird….
Kommentar: Da werden ungestraft Terroristen verherrlicht!! Und der Senat schaut zu!! W.D.


Juden als Feindbild:

Die Geschichte des Mythos der Weltverschwörung

Die „jüdisch-bolschewistische Weltverschwörung“ ist einer der stärksten Mythen des 20. Jahrhunderts – bis heute. Die Nationalsozialisten propagierten ihn und ähnliche Ideen verbreitete auch die stalinistische Sowjetunion. Wie sah die Wirklichkeit aus? Zitator: „Im russischen Bolschewismus haben wir den im zwanzigsten Jahrhundert unternommenen Versuch des Judentums zu erblicken, sich die Weltherrschaft anzueignen“….
Kommentar: Sollte man gelesen haben!! W.D.


Nach neun Absagen:

Schweiz legt Votum über UN-Migrationspakt auf Eis

Nach nunmehr neun Absagen zögern nun auch die Schweizer mit ihrer Zusage zum UN-Migrationspakt. Wie am Mittwoch bekannt wurde, wird der Bundesrat der Konferenz in Marrakesch, bei der das Dokument unterzeichnet werden soll, fern bleiben. Die Schweizer Regierung will zunächst einmal den Ausgang der Parlamentsdebatte abwarten, bevor sie entscheidet. Eine spätere Zustimmung schließt der Bundesrat aber nicht aus….


Israel:

No zu Migrationspakt

Während Merkel im Bundestag über den Segen des UN-Migrationspakt schwadroniert, sagt Israel nun offiziell die Unterzeichnung ab. „Wir müssen unsere Grenzen vor illegalen Migranten schützen. So haben wir es bislang gemacht und so werden wir es weiter tun.“….


MEINUNG:

Das hat mit Antisemitismus natürlich gar nichts zu tun

Airbnb ist ein unpolitisches Unternehmen, das Privatleute zusammenbringt. Nun aber hat es beschlossen, keine von jüdischen Siedlern in der Westbank angebotenen Unterkünfte anzuzeigen. Airbnb will Reisenden vorschreiben: Schlaft nicht beim Juden! ie suchen ein Urlaubsdomizil auf der russisch besetzten Krim? Kein Problem mit Airbnb. Die Internetplattform, die private Anbieter mit Reisenden zusammenbringt, vermittelt auch Unterkünfte in Donezk, der von prorussischen Separatisten besetzten Stadt in der Ostukraine; in Abchasien, einem von Russland besetzten Teil Georgiens; im türkisch besetzten Nordzypern; im armenisch besetzten Bergkarabach, das völkerrechtlich zu Aserbaidschan gehört; in der marokkanisch besetzten Westsahara; und im arabischen Teil Hebrons, wo Bürgern Israels der Aufenthalt verboten ist.
Kommentar: Kein Kommentar!! Artikel spricht für sich!! W.D.


HURRAAAHHH!!:

Golfmonarschien und EU retten die UNRWA

Als im Sommer diesen Jahres die USA erklärten, sie würden die UNRWA nicht weiter finanzieren, verbanden nicht wenige Kritiker dieser UN-Agentur mit der Entscheidung die Hoffnung auf eine grundlegende Reform. Nicht nur gilt UNRWA als korrupt und anti-israelisch, vor allem zementiert diese Organisation den Flüchtlingsstatus von Millionen von Palästinensern:

„Nach der heute gültigen Definition ist ein palästinensischer Flüchtling jeder, der ‚zwischen dem 1. Juni 1946 und dem 15. Mai 1948 in Palästina ansässig war und der sein Haus oder seinen Lebensunterhalt durch die Kriege 1948 oder 1967 verlor‘ – sowie alle seine Nachkommen, sogar geschiedene Ehepartner mit einer anderen Staatsangehörigkeit. Das heißt, bei den Palästinensern wird der Flüchtlingsstatus – anders als bei allen anderen Flüchtlingen – bis heute vererbt. Die erdrückende Mehrheit der Palästinenser, die bei der UNRWA als ‚Flüchtlinge‘ geführt werden – und dadurch ein Anrecht auf kostenlose Dienstleistungen in Bereichen wie Bildung, Gesundheitsfürsorge und Sozialhilfe haben –, ist also niemals geflohen, sondern erhielt diesen Status durch die Abstammung von ‚echten‘ Flüchtlingen.“….

Kommentar: Ein Satz fehlt in dieser Definition!! Zu den Flüchtlingen zählen auch die, die in dem genannten Zeitraum umgezogen sind!! W.D.


ANALYSE:

Die Migrationspakt-Kungler entlarven sich selbst

Der UN-Migrationspakt wird zum politischen Spaltpilz in Europa. Zuerst haben nur die USA das migrationsfreundliche Vertragswerk abgelehnt, inzwischen sind von Australien bis Estland zahlreiche Länder der westlichen Staatengemeinschaft gefolgt. Innerhalb Europas formiert sich eine vehemente Ablehnungsfront. Nach Österreich halten nun auch Ungarn, Polen, Bulgarien und Tschechien den Migrationspakt für untragbar. Norwegen, Dänemark und Kroatien werden wohl folgen. Italien, Großbritannien und Schweden schwanken. Auch Israel, China, Japan und Südkorea werden wohl kaum ratifizieren. “Es ist ein Momentum entstanden, dass immer mehr Staaten ablehnen wollen. Die deutsche Geheimdiplomatie scheitert”, sagt ein hochrangiger EU-Diplomat. Der Migrationspakt soll eigentlich bei einem Gipfeltreffen am 10. und 11. Dezember in Marokko verabschiedet werden. Doch der Erfolg dieses Gipfels wird immer fraglicher….


Stolpersteine gestohlen: 

Staatsschutz ermittelt in Coswig

In Coswig wurden am Wochenende fünf „Stolpersteine“ gestohlen. Das erklärte das Wittenberger Polizeirevier am Mittwochmorgen gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung. „Die Anzeige ist bei uns schriftlich eingegangen“, erklärte Reviersprecherin Cornelia Dieke. Der Tatzeitraum liegt zwischen Freitag 11 Uhr und Montag 19 Uhr. Die Stolpersteine, die vom Künstler Gunter Demnig gesetzt werden, sollen an die Familie Rheinhold erinnern. Heinz Emil Max Rheinhold wurde 1894 in Celle geboren und 1938 wegen „Rassenschande“ verhaftet und ins Coswiger Zuchthaus gesteckt. 1942 wurde er ins besetzte Polen deportiert, wo er von den Nationalsozialisten ermordet wurde. Seine Familie konnte 1938 nach England fliehen….


Graz 1963: (FILM)

Murer – Anatomie eines Prozesses

Wegen Kriegsverbrechen steht der angesehene Lokalpolitiker und Großbauer Franz Murer, 1941-43 für das Ghetto von Vilnius verantwortlich, vor Gericht. Überlebende des Massenmordes reisen an, um auszusagen und Gerechtigkeit zu erwirken. Basierend auf den originalen Gerichtsprotokollen wird von einem der größten Justizskandale der Zweiten Republik erzählt – und von politischer Strategie jenseits moralischer Werte. Ab Donnerstag ist der Film in deutschen Kinos zu sehen….


Israel und Palästina:

Konflikt ohne Ende?

Kaum ein Konflikt wird so heiß diskutiert wie der Nahostkonflikt und die Bemühungen um einen Friedensvertrag zwischen Israel und den Palästinensern. Immer wieder wird in den Diskussionen der Mangel an Grundlagenwissen deutlich. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die Geschichte des Nahostkonflikts und die Bemühungen um seine Beilegung….


STUDIE:

Weiterhin Antisemitismus in saudischen Schulbüchern

Trotz gegenläufiger Beteuerungen finden sich in staatlichen Schulbüchern Saudi-Arabiens nach wie vor viele Passagen, die Intoleranz vermitteln. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie der amerikanischen Organisation „Anti-Defamation League“ (ADL). Deren Macher untersuchten mehrere saudische Lehrbücher für das Schuljahr 2018/19 und stießen dabei vor allem in Materialien für die höheren Jahrgangsstufen auf zahlreiche Passagen, die sich gegen Juden, Christen, „Ungläubige“, Frauen, bestimmte sexuelle Praktiken oder Muslime nicht-sunnitischer Konfession richten und teilweise zu Gewalt animieren. Dabei bezögen sich die Bücher nur selten auf den Koran selbst, sondern vielmehr auf Lehren religiöser Führer, schreiben die Forscher….


STUDIE:

Tel Aviv ist kinderärmste Stadt

In Israel leben 2,908 Millionen Kinder. Das entspricht einem Drittel der israelischen Bevölkerung. Die Zahlen stützen sich auf eine Erhebung des Zentralen Büros für Statistik (CBS) aus dem Jahr 2017. Die Statistik berücksichtigt alle Israelis bis zum 17. Lebensjahr. Im Jahr 2017 kamen 183.648 Kinder auf die Welt. 72 Prozent der israelischen Kinder sind jüdisch, 25 Prozent stammen aus arabischen Familien und 3 Prozent sind entweder arabische Christen oder ordnen sich keiner Religion zu. Insgesamt machen Kinder 40 Prozent der arabischen und 31 Prozent der jüdischen Gesellschaft aus. Der internationale UN-Kindertag findet jährlich am 20. November statt….


BITTE AN ISRAEL:

Jordanien möchte mehr Wasser von Israel bekommen

Jordanien hat sich einem Bericht der israelischen Nachrichten HaHadashot zufolge an Israel gewandt mit der Bitte, mehr Wasser zugeteilt zu bekommen. Die Bitte kam trotz der momentanen Spannungen zwischen den beiden Ländern in Bezug auf Land, das Israel im Rahmen des Friedensvertrages von Jordanien gepachtet hatte und das Jordanien nun für sich beanspruchen möchte und daher eine Klausel des Friedensabkommens anwendet, das dem Königreich ermöglicht, die Verpachtung nicht zu verlängern….


Video des Tages:

Abendstimmung auf dem Machane Jehuda Markt

Gestern bin ich, wie fast an jedem Tag, auf meinem Weg zum Bus über den Machane Jehuda Markt gegangen, um noch ein paar Dinge einzukaufen. Es begann, dunkel zu werden, was zusammen mit den Menschen und den Tönen für eine besonders schöne abendliche Atmosphäre auf dem Markt sorgte….

Hier das Video!


JERUSALEM:

Artefakt aus der Zeit des Ersten Tempels ausgegraben

Bei Ausgrabungen in Jerusalem ist ein besonderes Artefakt aus der Zeit des Ersten Tempels gefunden worden: Ein winziger Stein mit gravierten alten hebräischen Buchstaben, die das Wort „Beka“ zeigen. Der kleine Stein wurde in Fundamenten der Klagemauer entdeckt. Dort wird der Boden derzeit untersucht, beim Sieben der Erde stießen Archäologen auf das Artefakt….
Kommentar: Die Araber werden diesen Fund sofort als Fälschung deklarieren, da es nach ihrer Geschichtsschreibung in Jerusalem nie Juden gab!! Das waren immer schon arabische Mohamedaner, auch wenn Mohamed erst  viel später geboren wurde!! W.D.


STATISTIK:

Israels Bevölkerungsdichte wird immer höher

Schon jetzt ist Israel das viert-dicht-besiedelste OECD-Land. In der Zukunft wird sich diese Situation nur noch verschärfen: Bis zum Jahr 2065 werden Schätzungen des Shoresh Instituts zu Folge 20 Millionen Menschen in Israel leben, damit wäre Israel dann mit 922 Israelis pro Quadratkilometer das dicht besiedelste OECD-Land. Israel hat nicht nur die höchste Geburtenrate aller Industrieländer, mit durchschnittlich 3,1 Kindern pro Familie hat Israel ein ganzes Kind mehr als Mexiko, das Israel auf dem zweiten Platz folgt….


WIRTSCHAFT: (mit Video)

Start-up will Verschwendung von Nahrungsmitteln reduzieren

Etwa die Hälfte aller hergestellten Nahrungsmittel landen jährlich im Abfall. Diese unglaubliche Zahl will ein israelisches Start-up reduzieren, indem es Supermärkten ein neues System anbietet, mit dem die Haltbarkeitsdaten bestimmt werden. „Die Haltbarkeitsdaten sind der wesentliche Grund dafür, dass soviele Nahrungsmittel weggeworfen werden und die Kosten sind immens, sowohl für die Wirtschaft, als auch die Umwelt“, erklärt Oded Omer, Mitgründer des Start-ups Wasteless….
Kommentar: Würde auch D helfen!! W.D.


Wie in Deutschland:

Israelis respektieren ihre Lehrer nicht

Dass Israelis generell über keinen besonderen Respekt vor Autoritätspersonen oder Regeln haben, merkt man schnell, wenn man im Land lebt: Dazu passt auch, dass israelische Lehrer zu den am wenigsten respektierten Lehrern weltweit gehören. Dies fand eine Studie der Londoner Varkey Foundation heraus. Für den so genannten Global Teacher Status Index 2018 befragte die Organisation 1.000 Bürger aus 35 verschiedenen Ländern….


REGIERUNGSKRISE IN ISRAEL:

Warum die Hamas der wichtigste Verbündete für Benjamin Netanjahu ist

Trotz der Regierungskrise in Israel hat es Premierminister Benjamin Netanjahu wieder einmal geschafft, politisch zu überleben. Gerettet hat ihn ausgerechnet die Offensive der Hamas, die selbst mit dem Rücken zur Wand steht. Aber neues Ungemach droht – im Gewand eines Friedensplans….


MUALEM:

DID IDF REFRAIN FROM GAZA OPERATION BECAUSE IT WAS UNPREPARED?

MK Shuli Mualem (Bayit Yehudi) raised serious concerns about possible weaknesses and flaws in the IDF to MK Avi Dichter, chairman of the Foreign Affairs and Defense Committee, on Thursday, appealing to him to conduct surprise visits at IDF bases. „The IDF ombudsman, Major General (res.) Yitzhak Brick, raises serious concerns about the readiness and qualifications of IDF sailors, the lack of manpower, and above all the fact that senior IDF officers are deliberately reporting falsely to us, members of the Knesset Foreign Affairs and Defense Committee,“  Mualem said….


ESC 2019:

PALESTINIAN JOURNALISTS SYNDICATE CALLS TO BOYCOTT EUROVISION

The Palestinian Journalists Syndicate on Wednesday called to boycott the 2019 Eurovision Contest, which is scheduled to take place in Tel Aviv. In a letter to the European Broadcasting Union, the Ramallah-based syndicate, which is dominated by Fatah loyalists, claimed that the Eurovision “may be held in Jerusalem or any part of occupied Palestine, and this is harmful to the rights of the Palestinian people, especially their right to self-determination.”….
Kommentar: Hätte mich auch gewundert, wenn die ihren Senf nicht dazu abgegeben hätten!! W.D.


UNVERSTÄNDLICH:

U.S. REJECTS NETANYAHU’S REQUEST TO ALLOW POLLARD TO IMMIGRATE TO ISRAEL

The United States Justice Department rejected an official request from Prime Minister Benjamin Netanyahu to allow Israeli spy Jonathan Pollard to serve out the remainder of his parole time in Israel, Channel 2 reported Wednesday, on the 33rd anniversary of Pollard’s arrest. The report said Netanyahu had been working for months with the American Justice Department to try and ensure Pollard’s transfer to Israel, but the request was denied due to “the severity of Pollard’s crimes.” Pollard’s poor health was also rejected as a reason for permitting him to move to Israel….


ANDEUTUNGEN:

U.N.’S MLADENOV HINTS THAT IRAN TRYING TO SPARK GAZA WAR

A top UN official hinted that Iran attempted to force Hamas and Israel into another war. “There are forces out there that want to disrupt that agreement and push us all into the abyss of a confrontation,” UN Special Coordinator for the Middle East Peace Process Nickolay Mladenov said….
Kommentar: Das werde unsere Gutmenschen aber gar nicht gut finden!! Wo doch der Iran die „bösen“ Israelis und ihre Freunde bekämpft!! W.D.


URTEIL:

Israeli-American Hacker Who Terrorized U.S. Jews With Bomb Threats Jailed for 10 Years

An Israeli-American hacker who terrorized U.S. Jews with bomb threats was sentenced on Thursday to 10 years in prison. The 19-year old was charged with making thousands of bomb threats, including to a United States senator, as well as to airports, schools and Jewish centers in the U.S. in 2016 and early 2017….


Pittsburgh:

Weeks after synagogue shooting, Thanksgiving offers fresh chance for healing

David Feldstein knew seven of the 11 people killed in the synagogue. For Augie Siriano, they all were friends. Rabbi Jeffrey Myers was leading Shabbat services when the gunshots rang out. Barely three weeks after the Tree of Life massacre — believed to be the deadliest attack on Jews in US history — they and their fellow Pittsburghers are preparing to mark a holiday built around gratitude. But in the neighborhood of Squirrel Hill, they aren’t shying away from celebrating Thanksgiving. They’re welcoming it….


„FRIEDLIEBENDER“ IRAN:

Iran says US bases in Middle East within reach of missiles

A top Iranian general claimed US military personnel and assets in the Middle East were within range of his country’s missiles Wednesday, amid ongoing tensions between Tehran and Washington. Amirali Hajizadeh, the head of the air division for the hard-line Islamic Revolutionary Guards Corps, said improvements to Iran’s missile arsenal had put US bases in Qatar, the UAE and Afghanistan within reach, as well as US aircraft carriers stationed in the Persian Gulf, according to Iran’s Tasnim news agency….


Warsaw airport confiscates Israeli cellist’s strings: (mit Video)

He could strangle someone

Renowned Israel cellist Amit Peled may have expected a more musically appreciative reception going through Warsaw’s Chopin airport. But security guards there confiscated his spare strings and threatened to remove the set from his 300-year-old antique instrument on the grounds he could use them to strangle someone on board….
Kommentar: Noch nie davon gehört, dass Cellisten immer wieder Leute mit ihren Saiten erwürgen?? W.D.


WIE GROSSZÜGIG:

PA court sentences Palestinians to 15 years hard labor for selling land to Jews

A Palestinian Authority court in Qalqilya on Wednesday sentenced two Palestinians convicted of selling land to Israeli Jews to 15 years of hard labor. “The court sentenced F.A.E. and A. Kh. M. from Kafr Thulth in the Qalqilya Governorate for the crime of leaking land to the enemy,” a memo on the PA High Judicial Council’s website said, referring to the two convicts by their initials and using the Arabic term to allude to selling land to Israeli Jews. “The court…sentenced the convicts to 15 years of hard labor.”….
Kommentar: Da haben sie aber Glück gehabt!! Die Höchststrafe ist nämlich die Todesstrafe!! W.D.


FÜR IMPFUNG:

Knesset advances bill to ban the unvaccinated from schools, sanction parents

Knesset members on Wednesday advanced a bill that would give Israeli authorities the power to sanction parents who do not vaccinate their children and to ban entry to all educational frameworks for any child or person who has not been vaccinated against a disease when there is a national concern over an outbreak of the illness. MKs backed the so-called “Vaccination Law” by 113 to zero in its preliminary reading, allowing lawmakers to prepare the bill in committee for three further readings….


 

Aktuelles vom 21. November 2018 – 13. Kislev 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der Psychologe Klaus Weber in seinem Buch »Resonanzverhältnisse. Zur Faschisierung Deutschlands«:

»Mal sind es die Flüchtlinge, dann die Islamisten, dann die Juden.«


KOMPLIZIERT STATT EINFACH:

Der unmögliche Forschungsgegenstand

Mit dem Populismus geht es einem so, wie es dem Kirchenlehrer Augustinus mit dem Phänomen „Zeit“ erging, von dem er sagte: Wenn niemand ihn frage, wisse er durchaus, was Zeit sei; sobald man ihn aber frage, könne er sie nicht erklären. Obgleich das Phänomen „Populismus“ in den vergangenen Jahren eine kometenhafte Karriere als Gegenstand politischer, politikwissenschaftlicher und historischer Debatten erlebt hat, bleibt unklar, was damit genau gemeint ist und wie weit der Begriff zur Beschreibung politischer Bewegungen, Personen, Stile und Programme, die unsere Gegenwart zu prägen scheinen, trägt….


ZAHL DER GEGNER WÄCHST:

Auch Israel und Polen sagen Nein zum Migrationspakt

Mit Israel und Polen werden zwei weitere Staaten den Migrationspakt der Vereinten Nationen nicht unterzeichnen. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte nach Angaben seines Büros am Dienstag, dass er das Außenministerrum dazu entsprechend angewiesen habe. „Wir sind entschlossen, unsere Grenzen gegen illegale Einwanderer zu schützen. Das haben wir getan, und das werden wir auch weiterhin tun.“ Israel verfolgt eine restriktive Flüchtlingspolitik. Das Land bemüht sich seit Monaten um die Abschiebung Zehntausender afrikanischer Migranten. Israel hat außerdem eine Sperranlage an der Grenze zu Ägypten gebaut….
Kommentar: Das wird aber unsere Gutmenschen und Linkspopulisten nur darin stärken zuzustimmen!! W.D.


 

PARTNERSCHAFTLICHE GEWALT:

“Der dickste Brocken der Dunkelziffer steht im Koran“

Die Frauenhäuser sind voll von muslimischen Frauen, die von ihren Männern geschlagen wurden. Der Islam macht zum Gebot, was nach deutschem Recht eine Straftat ist. Dagegen ist auch die Familienministerin machtlos…Man fragt sich, wie oft es wohl in Berlin Prenzlauer Berg oder in Hamburg Blankenese vorkommt, dass Männer ihre Frauen bedrohen, dass Frauen ihre Freunde gegen deren Willen auf den Strich schicken und das Geld kassieren. Man fragt sich, wie oft es vorkommt, dass eine Frau einen Mann oder Exmann umbringt. Frauen töten ihre Männer in der Regel nicht. Aber Männer töten Frauen. 147 Mal im vergangenen Jahr….


Geschwister-Scholl-Preis:

Wenn die Mehrheit sich wegduckt

Dass Hans und Sophie Scholl von einem Hausmeister erwischt wurden, als sie im Februar 1943 Flugblätter in der Münchner Universität auslegten, ist bekannt. Dass sie wenige Tage später zum Tode verurteilt wurden und das Urteil sofort vollstreckt wurde, ebenfalls. Doch wer weiß schon, dass sich nur eine Stunde später 3000 Studentinnen und Studenten im Audimax und im Lichthof trafen, um diese Entscheidung und den Hausmeister zu bejubeln? Es war die ungeheuerliche Zahl von 75 Prozent aller damaligen Studierenden, wie Götz Aly in seiner Dankesrede zum Geschwister-Scholl-Preis am Montagabend in ebenjener Universität darlegt. Fast jeder Satz des Gaustudentenführers, so sagt er, wurde damals „mit stürmischem Beifall“ bedacht….


FUSSBALL:

Andreas Herzog verpasst den Gruppensieg

Das Glück fehlte am Ende zum erhofften Gruppensieg für Andreas Herzog und seine israelische Nationalmannschaft in Gruppe 1 von Liga C. Israel verlor den Showdown in Schottland 2:3, die Schotten steigen somit in Liga B auf. Mann des Abends war James Forrest, der alle drei Treffer erzielte. Israel verkürzte zwar noch  auf 2:3, warf im Finish alles nach vorne, doch der Sturmlauf blieb unbelohnt. Tomer Hemed hatte den Ausgleich auf den Füßen, der zum  Gruppensieg  gereicht hätte….


AUS RUSSISCHER SICHT:

Israel erhält Auftrag zur Überwachung der europäischen Küste

Das israelische Unternehmen Elbit Systems Ltd. hat einen Zweijahresvertrag der EMSA erhalten, um mit Drohnen die europäische Küste vor „illegalen Migranten“ zu beschützen. Angesichts der israelischen Totalüberwachung des Gazastreifens mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen eine zumindest fragwürdige Entscheidung….
Kommentar: Höre ich da Neid heraus?? Die Kommentare zu diesem Artikel zeigen auch, was sich so auf der linken Seite tut!! W.D.


René Trabelsi:

Tunesischer Minister will Kontakt zu Israel stärken

Wenn neue Minister bei ihrer Ernennung von einem „historischen Tag“ sprechen, ist das meistens übertrieben, nicht so bei René Trabelsi: Der neue Tourismusminister Tunesiens ist der erste Jude im Kabinett eines arabischen Staates seit vielen Jahren. Das kleine nordafrikanische Land mit seinen 11,5 Millionen Einwohnern beweist damit einmal mehr seine Ausnahmestellung in der arabischen Welt….


ÜBERSICHT:

Wie die UNO die Hamas zum Opfer und Israel zum Täter stilisiert

Die UNO und Israel – es scheint geradezu eine Neverending Story zu sein. Kein Land wurde von den Vereinten Nationen so oft verurteilt wie der jüdische Staat. Länder daegegen, die tagtäglich Menschenrechtsverletzungen zu verzeichnen haben, werden kaum bis überhaupt nicht sanktioniert. Mehr als die Hälfte der UN Resolutionen richten sich gegen Israel, während Autokraten, Diktatoren und Despoten es sich in ihren Ländern nahezu gemütlich zurücklehnen können. Neben autokratischen Drittweltländern und islamistischen Regimen, ist auch jenes Europa Schuld daran, das seine Interessen über die Gerechtigkeit stellt….
Kommentar: Auch D hat fleissig gegen Israel gestimmt!! Mit Zustimmung unseres AM, der ja wegen Ausschwitz in die Politik gegangen ist!! W.D.


EXKLUSIVE GENEHMIGUNG:

Yad Vashem überlässt Hamburgs Schulen Holocaust-Lernmaterial

Die Internationale Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem hat erstmals Lizenzen zum Abdruck moderner Unterrichtsmaterialien außerhalb Israels vergeben – und zwar an Hamburg. Mit den in Yad Vashem entwickelten Materialien will die Schulbehörde die Antisemitismus-Prävention an Hamburgs Schulen stärken. Das Hamburger Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) habe exklusiv Unterlagen für 500 Lernkoffer nachdrucken dürfen, sagte Schulsenator Ties Rabe (SPD) am Dienstag bei der Vorstellung der Pläne….


Nicht nur am rechten Rand:

Forscherin beklagt Antisemitismus-Problem

Wo hört Kritik an der israelischen Politik auf und wo fängt Antisemitismus an? Eine Forscherin warnt: Hetze gegen Juden wird in Europa zur Normalität – vor allem in den sozialen Medien. Widerstand dagegen gibt es kaum. Der Hass auf Juden und auf Israel hat nach Ansicht einer Expertin weite Teile der Bevölkerung in Europa erfasst. „Wir müssen aufhören, den Fehler zu begehen, Antisemitismus und Antizionismus nur am rechten Rand zu lokalisieren“, sagte die Wissenschaftlerin Monika Schwarz-Friesel von der TU Berlin vor einer internationalen Antisemitismus-Konferenz in Wien….


WIEN:

Europas Juden ehren Kurz mit „Jerusalem Navigator“

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist vom Europäischen Jüdischen Kongress (EJC) mit dem Ehrenpreis „Jerusalem Navigator“ ausgezeichnet worden. „Sie haben bewiesen, dass sie ein Mann von Grundsätzen und Visionen sind und ein wahrer Freund des jüdischen Volkes“, sagte EJC-Präsident Moshe Kantor am Dienstagabend bei der Übergabe des Preises in Wien….


UNESCO:

Neue Webseite informiert über Scho’ah

Der Jüdische Weltkongress (WJC) und die UNESCO haben eine neue Webseite zum Holocaust freigeschaltet. Interessierte finden dort historische Fakten, aber auch Videos mit Berichten von Überlebenden der Judenvernichtung. Ferner können sie selbst aktiv werden. Die Rubrik „Holocaust-Fakten“ klärt auf über die Ghettos, die SS oder die Nürnberger Gesetze. Sie stellt auch Adolf Hitler und Reichsführer SS Heinrich Himmler vor. Die Nutzer erhalten zudem Informationen über einzelne Konzentrationslager. Doch auch Versuche, Juden zu retten, wie bei den Kindertransporten, kommen zur Sprache….


Airbnb?:

Nicht in Judäa und Samaria!

Es gibt wohl kaum Reisende, die nicht schon einmal nach einer Unterkunft auf der Internetseite von Airbnb gesucht haben. Besonders bei Touristen in Israel ist der Service von Airbnb, die Vermittlung von Übernachtungsmöglichkeiten in privaten Zimmern oder Wohnungen, sehr populär. Wenn Sie aber für Ihren nächsten Israelurlaub ein nettes Zimmer in Ariel oder Maale Adumim suchen, dann sollten Sie sich beeilen. Denn schon in wenigen Tagen werden Sie dort, wie in allen anderen Orten Judäas und Samarias, keine Zimmer oder Wohnungen mehr finden….
Kommentar: Wann werden die Angebote für die Krim, für Tibet, für Goa, für Nord-Zypern, für…. gesperrt?? W.D.


REGIERUNGSKRISE:

Als alles andere schiefging, nahm Netanjahu geistlichen Rat in Anspruch

Die Regierung von Premierminister Benjamin Netanjahu wäre diese Woche beinahe gefallen. Neuen Berichten zufolge wurde sie dank einiger geistlicher Eingriffe gerettet. Letzte Woche trat Verteidigungsminister Avigdor Liberman zurück und zog seine Israel Beitenu-Partei aus der Koalition, um gegen das zu protestieren, was viele für einen zu frühen Waffenstillstand in der jüngsten Runde der Kampfhandlungen in Gaza hielten. Unmittelbar danach drohte Bildungsminister Naftali Bennett, ebenfalls mit seiner Jüdischen Partei aus der Regierung auszutreten, sollte er nicht zum neuen Verteidigungsminister ernannt werden. Dies hätte Netanjahu zu einer Minderheitskoalition geführt, Neuwahlen wären unvermeidbar gewesen….


Video des Tages:

Kapernaum

Das heutige Video, es ist ein besonders schönes und interessantes Video, führt uns in den Norden an den See Genezareth, genauer gesagt nach Kapernaum, oder „Kfar Nachum“, das Dorf Nachums, wie es auf Hebräisch genannt wird. Das Video ermöglicht uns einen Besuch dieses besonderen Ortes, dem Dorf Kfar Nachum, wo einst Jesus gelebt und gewirkt hatte….

Hier das Video!


Arye Sharuz Shalicars Buch „Der neu-deutsche Antisemit“:

oder die Frage: Gehören Juden heute zu Deutschland?

Ist Antisemitismus wirklich nur ein Problem der „Rechten“? Laut Bundeskriminalamt wurden im Berichtsjahr 2016 bundesweit 1468 antisemitische Straftaten begangen. 1381 davon ordnete die Polizei Tätern mit politisch rechter Motivation zu, was gut 94 Prozent entspricht. In der Studie „Jüdische Perspektiven auf Antisemitismus in Deutschland“ vom Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld gaben Opfer von antisemitischen Gewaltdelikten dagegen zu 81 Prozent an, dass die „mutmaßlichen“ Täter einer „muslimischen Gruppe“ angehört hätten. So vermeldet es der Faktenfinder der Tagesschau….


STEINITZ:

NORTH KOREA NUCLEAR OUTCOME WILL HAVE ‚ENORMOUS IMPACT‘ ON IRAN

The outcome of American efforts to dismantle North Korea’s nuclear program will have an „enormous impact“ on Iran’s ability to develop nuclear weapons in the coming decade, Energy Minister Yuval Steinitz said Wednesday. Speaking at The Jerusalem Post’s Diplomatic Conference, Steinitz told an audience of international envoys that what happens between the United States and North Korea is extremely relevant to the Middle East….


PUTIN TO ISRAEL, U.S.:

LOOSEN SANCTIONS IN EXCHANGE FOR IRAN LEAVING SYRIA

Russia offered Israel and the United States a deal involving Iran’s withdrawal of its forces from Syria in exchange for a reduction in American sanctions, Prime Minister Benjamin Netanyahu told a closed session of the Knesset’s Foreign and Security Committee Monday, Channel 10 News reported. The offer was made by Russian President Putin, according to an MK who was present at the meeting. Netanyahu met Putin in Paris last week during the ceremonies marking the centenial of the armistice that ended the first World War, but it is unclear if Putin made the offer then. After the meeting, Netanyahu said that „the conversation with Putin was good, productive and very important. There is no point in going into further details“….
Kommentar: Ein „toller“ Vorschlag!! So könnte Putin seine Präsenz in Syrien ohne eigene Anstrengungen stark vergrössern!! W.D.


ANALYSE:

WOULD SHAS SURVIVE IF ARYEH DERI WERE INDICTED?

The police recommendation to indict Shas chairman Arye Deri on various corruption charges represents the latest episode in the tragic fall from grace of a talented, dynamic and charismatic politician whose life’s work raising the dignity of his community could be overshadowed by his personal failings. Shas has already survived the indictment and conviction of Deri once, after he was sentenced to three years’ incarceration on bribery charges in 2000; but the party is not the same as it was back then, neither is its public, nor is the political map….
Kommentar: Deri ist ja dann wohl „Wiederholungstäter“?? W.D.


REPORT:

HAMAS PREPARING FOR ISRAELI OPERATION DESPITE CEASEFIRE

Palestinian terror organizations in the Gaza Strip are preparing for a possible military operation by Israel, the Lebanese newspaper Al-Akhbar reported on Tuesday, following Prime Minister Benjamin Netanyahu’s hintsat what he called the „second stage of the last round in the Gaza Strip.“  Meanwhile, Hamas and Islamic Jihad leaders were invited to Cairo to discuss several issues. According to reports from the coastal enclave, a Hamas delegation is scheduled to arrive in Cairo today, while an Islamic Jihad delegation will arrive in the Egyptian capital tomorrow to meet with intelligence chiefs in the country and discuss further understandings of the ceasefire between Israel and the Gaza Strip….


LINKE GRÜSSE:

HUMAN RIGHTS WATCH CALLS ON BOOKING.COM TO FOLLOW AIRBNB SETTLER BOYCOTT

Human Rights Watch has called on other tourism companies to follow Airbnb and boycott West Bank settlements, including Booking.com, even as settlers urged their supporters to protest such moves by visiting Judea and Samaria. The popular global vacation site Airbnb said on Monday that it planned to drop its 200 listings in West Bank settlements ahead of a report by international left-wing NGO HRW….
Kommentar: Der Hass der Linken auf Israel hat wohl eine Ursache: Stalin und die damalige Linke hofften, dass der neue Staat Israel, der auch durch die Hilfe der kommunistischen Staaten (z. B. durch die CSSR) den Angriff der Araber überlebte, ebenfalls ein kommunistischer Staat werden würde!! Das geschah nicht!! Die Anerkennung Israels durch Stalin (als erster Staat) wurde deshalb wieder zurückgezogen!! W.D.


Two holidays, one theme:

Hindus, Jews celebrate joint festival of lights

A joint Hindu-Jewish Festival of Lights drew over 400 people to a suburban Chicago synagogue on Sunday, as together they honored the similarly-themed holidays of Hanukkah and Diwali. The evening, which featured speakers, candle lighting, food from both cultures, dance lessons, and the world’s only Indian-Jewish standup comedian, was hosted by Temple Beth-El in the Chicago suburb of Northbrook, Illinois….


Special tax? :

Israel may look to punish Airbnb after settlement ban

An Israeli minister said a special tax against Airbnb could be levied, as the country continued to seethe after the vacation rental giant announced that it would be dropping all of its listings located in Israeli settlements. Tourism Minister Yariv Levin said his office had reached out to the Finance Ministry with a request to “impose a special and high tax” on Airbnb’s activities….
Kommentar: Ob das der richtige Weg ist?? W.D.


ERST PROVOZIEREN, DANN BITTEN:

Jordanian officials said to ask Israel to boost water supply

A Jordanian delegation has traveled to Israel to request an increase in water allocation to the kingdom, which is plagued by severe shortages, according to a television report on Tuesday. Accompanied by Israel’s Ambassador to Jordan Amir Weissbrod, the Jordanian officials arrived on Monday for a meeting on water scarcity, Hadashot news reported. The last time the joint Israeli-Jordanian committee tasked with dealing with the issue convened was over a year ago….
Kommentar: Erst Verträge aufkündigen und dann als Bittsteller kommen!! Israel liefert jetzt schon mehr Wasser an Jordanien als in den Verträgen vorgesehen!! Dafür gibt es keinen Dank!! Ist wohl selbstverständlich?? W.D.


ELITE EXTRACT FOUND IN UNTOUCHED BRONZE AGE BURIAL CHAMBER:

Residue found in 3,600-year-old Holy Land tomb rewrites the history of vanilla

World’s 2nd most expensive spice was thought to have been introduced 13,000 miles away and thousand of years later, until analysis of burial offerings at Canaanite tomb in Megiddo. The first evidence of the use of vanilla has been discovered in residue from an afterlife feast at a 3,600-year-old tomb in Israel, rewriting the history of the spice….


GEMEINSAME ÜBUNG:

‘Sky Angels’: Elite search-and-rescue teams from six countries train in Israel

Elite search-and-rescue forces from six countries came to Israel earlier this month in the military’s largest-ever exercise of its type, practicing everything from extractions under fire to evacuating civilian victims of car wrecks….


SODASTREAM / PEPSI-COLA:

Fizzy-water factory shows coexistence isn’t a bubble in conflicted Israel

Twenty-nine year old Khadir Yousef gets up at three in the morning to travel from Ramallah in the West Bank to the SodaStream factory in the industrial park of Idan HaNegev, in Israel’s northern Negev. He does not return home until nine in the evening. Dressed in a long-sleeved T-shirt and jeans, with a green security vest, he proudly shows this reporter a ready-to-ship soda-seltzer maker that the factory produces. SodaStream makes machines that carbonate home tap water in reusable bottles….
Kommentar: Dank an die Linken und BDS-ler: Durch ihre unermüdliche Agitation „darf“ der arabische Arbeiter jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit 4 Stunden mehr im Bus sitzen!! Was ein Erfolg!! W.D.


NACH DER KRISE:

Chaos in Knesset as fragile coalition loses first votes since elections averted

Prime Minister Benjamin Netanyahu’s coalition on Monday lost its first several Knesset plenum votes since it was reduced to just 61 members, raising doubts over whether it could survive for long, after early elections were narrowly averted earlier in the day, and causing mayhem in parliament. The coalition, which was reduced to the slimmest majority possible in the 120-seat parliament last week when Defense Minister Avigdor Liberman resigned and left the government with his five-seat Yisrael Beytenu party — lost four motions of no confidence after the coalition boycotted them, according to the Knesset spokesperson….


ARABER UNTER SICH:

Fatah dissidents rally in Gaza behind top Abbas rival, call for unity

Thousands of dissidents from Palestinian Authority President Mahmoud Abbas’s Fatah party rallied in Gaza Tuesday, provoking the ire of the Ramallah-based leadership of the Palestinian faction. Demonstrators waved yellow Fatah flags and held up posters of former Palestinian Authority President Yasser Arafat and top Abbas rival Mahmoud Dahlan at al-Saraya Square in Gaza City….


GEBURTSTAGS-FEIER:

With sufi rituals and sweets, Muslims mark prophet Mohammed’s birthday

From sufis in Iraqi Kurdistan shaking their hair to rhythmic drumbeats, to Libyan children receiving toys and Egyptians swapping sweets — Muslims across the world celebrated prophet Mohammed’s birthday on Tuesday. Nearly 1,450 years after Mohammed was born at Mecca in modern-day Saudi Arabia, Sunni Muslims marked the anniversary with ancestral customs and new traditions on Tuesday, a few days ahead of the date recognized by Shiites….


 

Aktuelles vom 20. November 2018 – 12. Kislev 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??

Der Psychologe Klaus Weber in seinem Buch »Resonanzverhältnisse. Zur Faschisierung Deutschlands«:

»Mal sind es die Flüchtlinge, dann die Islamisten, dann die Juden.«


KOALITIONSKRISE IN ISRAEL:

Siedlerpartei bleibt in der Regierung

Die tagelange Regierungskrise in Israel scheint vorüber. Erziehungsminister Naftali Bennett zog seine Forderung nach dem Verteidigungsministerium zurück und kündigte den Verbleib seiner Fraktion in der Regierungskoalition an. Dies erklärte der Vorsitzende der Siedlerpartei am Montag vor Journalisten. Auslöser der Regierungskrise war der Rücktritt des ultra-rechten Verteidigungsministers Avigdor Lieberman am Mittwoch….


KOSCHERES HOTEL:

Aus getrennten Küchen

Im unterfränkischen Bad Kissingen gastierten einst Kaiser und Könige, um sich zu erholen. Für jüdisches Leben ist der Kurort auch bekannt – zumindest bei den Menschen, die sich für die jüdische Gemeinschaft in Deutschland interessieren. Das Kurheim Eden-Park, eine Einrichtung der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V. (ZWST), hebt sich deutlich von anderen Hotels in der Stadt ab. „Es ist das einzige koschere Hotel Deutschlands und daher ein wichtiger Treffpunkt vor allem für ältere Mitglieder jüdischer Gemeinden, heute in der Mehrheit jüdische Zuwanderer aus Ländern der ehemaligen Sowjetunion“, sagt Heike von Bassewitz, die für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist….


ISRAELS REGIERUNGSKRISE:

Volle Breitseite

Am Morgen danach war es Naftali Bennett, der retten musste, was zu retten war. Benjamin Netanjahu hatte dem Vorsitzenden der Siedlerpartei gezeigt, wer taktieren kann, und das, als die Koalition des israelischen Ministerpräsidenten schon beendet schien. Netanjahu hat sich selbst nun auch zum Verteidigungsminister ernannt, und nicht etwa Bennett. Dieser hatte den Posten für sich gefordert, nachdem Verteidigungsminister Avigdor Lieberman mitsamt seiner nationalistischen Partei Yisrael Beiteinu die Regierung verlassen hatte,….


JÜDISCHES SCHICKSAL:

Alle wandten sich ab

Mit einem anderen Kind ohne Einschränkungen spielen zu können war eine große Veränderung für mich“, blickt Alice Dreifuss-Goldstein auf ein Erlebnis in Le Havre zurück, das ihr besonders in Erinnerung geblieben ist. Um die Lebensmittelvorräte aufzufüllen, hatte das Schiff namens USS Harding, auf dem sie sich damals befand, einen Zwischenstopp im Hafen der nordfranzösischen Stadt eingelegt. Das Schiff war am 15. August 1939 in Hamburg gestartet und auf dem Weg nach New York. Die Passagiere konnten von Bord gehen und sich an Land die Beine vertreten. In einem nahe gelegenen Park traf sie auf ein gleichaltriges Mädchen, das mit ihr Ball spielen wollte – eine Situation, die für sie nur wenige Wochen zuvor undenkbar gewesen war und lediglich in ihrer Erinnerung existiert hatte….


TUNESIEN:

Der erste jüdische Minister in der arabischen Welt

Wohl wenige Tourismusminister dieser Welt haben noch vor Amtsantritt derart viele Schlagzeilen verursacht wie René Trabelsi. Der 56-jährige Tunesier jüdischen Glaubens wurde Anfang November für das Amt nominiert und am vergangenen Montag vom Parlament bestätigt. Damit ist Trabelsi der einzige jüdische Minister der arabischen Welt – alles andere als eine Selbstverständlichkeit in einer Weltgegend, in der selten unterschieden wird zwischen Juden und Israel, dem „zionistischen Feind“….


Westjordanland:

Airbnb nimmt Wohnungen jüdischer Siedler aus dem Angebot

Das Internetportal Airbnb will künftig nicht mehr Unterkünfte in Siedlerwohnungen im Westjordanland vermitteln. Nach einer internen Überprüfung habe Airbnb beschlossen, „dass wir Angebote in israelischen Siedlungen im besetzten Westjordanland entfernen sollten, die Kern des Streits zwischen Israelis und Palästinensern sind“, teilte das US-Unternehmen mit. Die Entscheidung betrifft 200 Unterkünfte in israelischen Siedlungen, die auf der Plattform aufgeführt waren….
Kommentar: Noch ein Unternehmen, dass den Schwanz einzieht!! W.D.


Sozialwissenschaft:

Berliner der besonderen Art

Ralph Ghadban warnt vor arabischen Clans in Deutschlands Hauptstadt und anderswo. Er dokumentiert deren Weg in die organisierte Kriminalität – tendiert aber stark zu Pauschalurteilen. Nun lauert also plötzlich der wildgewordene „Araber“ an jeder deutschen Straßenecke? Mit dem Dolch im Gewande gar, ein wenig nach dem Bild des Mroko Sakin? Sakin heißt auf Arabisch oder auch auf Hebräisch „Messer“, und Mroko Sakin wurden vor Jahrzehnten in Israel jüdisch-marokkanische Einwanderer genannt,….


Vorbereitung auf das Leben:

Bildung mit Herz und Verstand

Die I. E. Lichtigfeld-Schule vereint Eingangsstufe, Grundschule und Gymnasium; die Arbeit ihrer gymnasialen Oberstufe hat zum Schuljahr 2018/19 begonnen und wird 2021 erstmals zum Abitur führen. Als einzige jüdische Schule in Hessen ist sie zugleich offen für derzeit 575 Schülerinnen und Schüler aller Religionen und familiären Wurzeln….


Antisemitismus:

Verstörendes Erlebnis

Es ist eine Begegnung im Alltag der Stadt, die erst einmal sprachlos macht. Und ein Stück weit verstört. In der B-Ebene der Konstablerwache, auf dem Weg zur Arbeit. Das übliche Gedränge zur Rushhour am Bahnsteig. Drei Jugendliche, vielleicht achtzehn, vielleicht zwanzig Jahre alt, fixieren mich mit ihren Blicken in auffälliger Weise. Plötzlich sagt einer von ihnen ganz deutlich vernehmbar: „Hau ab, du Scheißjude!“ Ich drehe mich um, überrascht….


BÜRGERKRIEG:

Regierung des Jemen sagt Ja zu Friedensgesprächen

Nach dreieinhalb Jahren verheerendem Bürgerkrieg mit Tausenden Toten hat die jemenitische Regierung ihre Teilnahme an Friedensgesprächen mit den Huthi-Rebellen zugesagt. Zu den Gesprächen nach Stockholm werde eine Delegation entsandt, teilte das Außenministerium in Sanaa mit. In der schwedischen Hauptstadt  soll eine politische Lösung für ein Ende des blutigen Konflikts gefunden werden….
Kommentar: Ob der Iran da mitspielt?? W.D.


Israel:

Euphorie um Andi Herzog

Im sechsten Länderspiel unter der Leitung von Teamchef Andi Herzog kommt es für Israel zum ersten großen Endspiel. Ein Punkt im Schottland reicht dem Team um Salzburg-Stürmer Munas Dabbur, um den Aufstieg in die Liga B der UEFA Nations League zu fixieren (ab 20:45 Uhr LIVE bei DAZN)….


Hamas-Führer:

„Beim nächsten Mal wird es Tel Aviv treffen“

„Der Anführer der Hamas im Gazastreifen Yahya Sinwar warnte Israel am Freitag davor, ‚uns erneut auf die Probe zu stellen‘. Der nächste Raketenbeschuss aus dem Gebiet werde sich gegen Tel Aviv und andere Städte im Landesinneren richten und seine Heftigkeit werde Israel ‚überraschen‘. Sollten israelische Soldaten sich erneut in den Gazastreifen wagen, würden sie erst im Rahmen eines Gefangenenaustauschs zurückkehren, bei dem ‚Tausende von Gefangenen‘ freikommen würden. Sinwar sprach bei einer Zeremonie, mit der die sieben Terroristen geehrt wurden, die am Sonntag bei einem Schusswechsel mit verdeckt operierenden israelischen Spezialkräften getötet worden waren….
Kommentar: Warten wir mal ab. was an den dicken Lippen dran ist!! W.D.


Gaza:

Dutzende Palästinenser bei Zusammenstößen mit israelischer Armee verletzt

An der nördlichen Grenze des Gazastreifens sind am Montag mehr als 40 Palästinenser in Folge von Zusammenstößen mit der israelischen Armee verletzt worden, teilte die Sprecherin des palästinensischen roten Halbmondes gegenüber Sputnik mit. „21 Personen  wurden durch Kugeln, 15 durch Gummigeschosse verletzt, fünf weitere gerieten unter die Wirkung von erstickenden Gasen“, so die Sprecherin. Als Reaktion auf die mehr als 400 Raketen- und Mörserangriffe aus den palästinensischen Gebieten hatte die israelische Luftwaffe seit dem letzten Montagabend etwa 150 Ziele im Gazastreifen bombardiert….
Kommentar: Was im Artikel „vergessen“ wurde, ist die Tatsache, dass die Teilnehmer schon für die Teilnahme und für die Verletzungen gut bezahlt werden!! Damit kann die Familie wieder einige Wochen Lebensmittel kaufen!! W.D.


„Fakten über den Holocaust“:

Unesco startet Website gegen Antisemitismus

Die Unesco hat gemeinsam mit dem Jüdischen Weltkongress eine Internetseite gestartet, um Antisemitismus und Holocaust-Leugnung entgegenzutreten. Das Angebot mit dem Titel „Fakten über den Holocaust“ bietet generelle Informationen und Erlebnisberichte von Überlebenden. Ziel ist es laut Unesco, dem Hass und den Falschinformationen über jüdische Themen etwas entgegenzusetzen….


FOTODOKUMENTE:

In schwindendem Licht

Seit Jahren fotografiert Christian Herrmann Spuren jüdischen Lebens in Osteuropa, dokumentiert sie in seinem Blog „Vanished World“, sowie in Ausstellungen und Büchern. Auch in dem kürzlich im Lukas Verlag erschienenen Buch „In schwindendem Licht“ zeigt er Orte einstiger jüdischer Gemeinden, die er auf seinen Reisen dokumentiert hat. Der in Köln lebende Fotograf interessiert sich vor allem für Orte, die noch von keiner „Erinnerungskultur“ überformt wurden und wo die verheerende Kraft der Diktaturen des 20. Jahrhunderts unmittelbar sichtbar wird….


Hätte, hätte Fahrradkette…:

Nichtjüdisch in zweiter Generation

Gemeinsam steht eine Gruppe Jungen und Mädchen während einer Machane, einem Ferienfreizeitcamp, vor dem Süßigkeitenautomat einer Jugendherberge. Ihr Betreuer erklärt, dass sie die Gummibärchen daraus nicht essen sollen. Wegen der Gelatine. Gelatine ist vom Schwein und jüdische Kinder dürfen kein Schwein essen – so verlangen es die Kaschrut, die jüdischen Speisegesetze. Ein Mädchen löst sich aus der Gruppe: „Ich darf das, ich bin keine Jüdin!“….
Kommentar: Es ist schwierig Jude zu werden!! W.D.


ANTI-ISRAELISCHE RESOLUTIONEN:

So stimmt kein „Freund“ ab

Am Freitag hat die Welt wieder einen der rituellen Angriffe auf Israel erlebt. Diesmal waren es nicht hunderte Raketen, die auf den jüdischen Staat abgefeuert wurden, sondern neun anti-israelische Resolutionen, die etwa 170 Länder der UN-Generalversammlung verabschiedet haben. Mittendrin statt nur dabei ist Deutschland. Der angebliche „Freund Israels“ stimmte bei acht Resolutionen mit „Ja“ und enthielt sich bei einer. Durchweg mit „Nein“ votierten neben Israel nur die USA. Von den gewichtigen Staaten legten nur Kanada und Australien hin und wieder ihre „Nein“-Stimmen ein….
Kommentar: Ja so ist das, wenn man aus der linken Gutmenschen-Szene kommt!! W.D.


Video des Tages:

Yarkon Park Tel Aviv

Das heutige Video kommt wieder einmal aus Tel Aviv. Diesmal können Sie an einem Spaziergang durch den Yarkon-Park an einem sonnigen November-Tag teilhaben. Der Park ist einer der schönsten Parks Israels und gilt als die grüne Lunge der Stadt Tel Aviv und bietet für jeden etwas….

Hier das Video!


NICHTS DAZU GELERNT??:

POLICE RECOMMEND INDICTING ARYE DERI ON COUNTS OF FRAUD

Police said Tuesday that it will recommend an indictment against Interior Minister Arye Deri on counts of fraud and breach of trust, as the Israel Police’s Lahav 433 announced that it had completed its joint investigation with the Tax Authority into allegations against the minister and would submit their findings and recommendations to the State Attorney’s Office. The investigation found sufficient evidence against Deri of fraud and breach of trust with respect to his conduct with a businessman while serving as a minister, as well as for tax offenses in significant amounting to millions of shekels, money laundering, disruption of court proceedings, and giving false information to the Knesset Speaker and the State Comptroller regarding his assets and income….


ZUR REGIERUNGSKRISE:

CAN ISRAEL’S POLITICAL CHESS GAME LEAD TO A SECURITY DISASTER?

Netanyahu’s government seems to be a cat with nine lives, saved this time by Education Minister Bennett and Justice Minister Shaked announcing on Monday morning that they would not be resigning….


FOR WORLD CHILDREN’S DAY:

MINISTRY UNVEILS BUREAU TO PROTECT KIDS ONLINE

The Public Security Ministry launched a national bureau for the protection of children online on Monday, on the eve of World Children’s Day. As of Monday, 105 will be the hotline number for any complaints regarding online harassment of children and will operate 24 hours a day, seven days a week….


GEWONNEN:

ISRAEL HIGH SCHOOL DEBATE TEAM SNAGS FIRST PLACE IN EUROPEAN CHAMPIONSHIPS

Israel’s national high school debate team was crowned champion at the EurOpen debate competition last Wednesday in Stuttgart, Germany, marking it the first win for Israel in the competition. The team performed better than 37 of the best debate teams in the world, including those of Germany, China and the US. They were unbeaten throughout all twelve rounds – a rare achievement in debate, and even more so for a team comprised of non-native English speakers….
Kommentar: Davon habe ich in deutschen Medien nichts gefunden!! W.D.


ISRAELHASS:

JORDANIANS ANGRY AT FILM SHOOT DEPICTING TEL AVIV IN AMMAN

Many Jordanians on social media were angry to discover that parts of Amman have been taken over for a Netflix film shoot – and made to look like Tel Aviv. Over the weekend, several Twitter users shared photos from Amman featuring cars with Israeli license plates and street signs in Hebrew. Several reports indicated that women wearing IDF uniforms were also spotted on the film set. Many social media users expressed anger at the sight of Israeli insignia in Amman – several decrying the “normalization” of Israel….
Kommentar: Waren es Jordanier oder „Palästinenser“?? Soviel zur deren „Willkommenskultur“!! W.D.


LEERES GESCHREI:

ABBAS REJECTED BILLIONS OF DOLLARS IN RETURN FOR CONCESSIONS ON JERUSALEM

Palestinian Authority President Mahmoud Abbas turned down an offer of billions of dollars in return for making concessions on Jerusalem and accepting the city as the united capital of Israel, Mahmoud Habbash, a senior adviser to the PA president, said on Monday. “President Abbas was offered billions of dollars to just say that we are prepared to reach understandings on Jerusalem so that it would become the united capital of Israel,” Habbash said in a speech during a ceremony marking the Prophet Mohammed’s birthday. “President Abbas told them: All the billions of dollars in the world will not make me give up one inch of the soil of Jerusalem.”….
Kommentar: Schönes Märchen!! Er möchte gern, kann aber nicht, da es nur in seiner Illusion so ist!! Aber Gutmenschen nehmen ihm das ab!! W.D.


„PALESTINIANS“:

JEWISH TOURS OF TEMPLE MOUNT ARE PART OF RELIGIOUS WAR BY ISRAEL

Jewish tours of the Temple Mount are part of an Israeli scheme to ignite a religious war, the Palestinian Authority said on Sunday. The allegation came in response to a visit to the Mount by Agriculture Minister Uri Ariel….
Kommentar: Die Araber wissen sehr wohl, dass sie da Unsinn reden!! Aber unsere Gutmenschen nehmen ihnen diesen Blödsinn ab!! W.D.


ANSCHLAG VEREITELT:

Mossad said to thwart Hezbollah terror plot against Jewish targets in Argentina

A terror plot against Jewish targets was thwarted when the Mossad intelligence service passed information to Argentinian security officials which led to the arrest of suspected members of the Hezbollah terrorist group, Hadashot TV reported Monday. According to the report, police arrested two brothers and their cousin at a hideout in Buenos Aires which was found to contain an arsenal of weapons and explosives. The suspects were said to have admitted they planned to attack Jewish targets in the country….


Hundreds riot along Gaza border:

IDF responds with tear gas, live fire

Hundreds of Palestinians rioted along the northern border of the Gaza Strip Monday, throwing rocks and an explosive device at Israeli soldiers on the other side of the security fence, the army said. Israeli troops responded with live fire in some cases, injuring 25 people, including an Associated Press cameraman….
Kommentar: Das muss man verstehen!! Das ist in Gaza die einzige „Beschäftigung“, die man als Arbeitsloser bekommen kann, die dazu noch gut bezahlt wird!! Dank auch der 15 Mio $$!! W.D.


SURVIVING TERROR – ‚IT WILL BE IN MY MIND FOREVER‘:

Decade after Mumbai massacre, murdered Chabad couple’s son flourishes in Israel

“Everything is good,” Sandra Samuel says, coming from a weekly visit with her “Moshe-boy.” She is riding on a bus from Afula in northern Israel back to the apartment in Jerusalem that she shares with four other women from India. Ten years ago, everyone knew Samuel and the child who was then dubbed Baby Moshe. The photo of the terrified-looking Samuel running from the terrorist-besieged Nariman Chabad House in Mumbai clutching Moshe Holtzberg, the 2-year-old son of Rabbi Gavriel and Rivka Holtzberg, the Chabad shluchim, or emissaries, was splashed on the front pages of newspapers around the world….
Kommentar: Von unseren Gutmenschen längst vergessen!! W.D.


TECHNISCHE HILFE:

Israeli tech can assuage India’s worst water crisis

In June 2018, NITI Aayog, the policy think-tank arm of Government of India, published a report titled, “Composite Water Management Index” on the current state of water usage patterns and availability in India. The executive summary of the report starts by stating, “India is suffering from the worst water crisis in its history and millions of lives and livelihoods are under threat”. Despite the geographical heterogeneity across India, water scarcity is a recurring issue….