Archiv der Kategorie: Aktuelles

Aktuelles vom 21. Februar 2019 – 16. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


VORFÄLLE IN FRANKREICH:

Die Banalisierung des Antisemitismus

Nach den Demonstrationen gegen den grassierenden Antisemitismus in Frankreich ist am Mittwoch eine neue Grabschändung bekannt geworden. Auf dem jüdischen Friedhof in Champagne-au-Mont-d’Or in der Nähe von Lyon wurden Gräber mit Hakenkreuzen beschmiert. Einen Grabstein besprühten die unbekannten Täter mit der Aufschrift „Shoa blabla“. In Frankreich wird die Massenvernichtung der Juden als Shoa bezeichnet, um stärker als beim Begriff Holocaust die Einzigartigkeit des Verbrechens hervorzuheben. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, um die Grabschänder zu finden….


SCHULUNTERRICHT:

Aktueller Antisemitismus spielt in Lehrplänen keine Rolle

Eine Möglichkeit bestehe darin, das Problem im Schulunterricht auszusparen und das Thema Juden und Israel „eigentlich meistens“ nicht aufzugreifen, sagt eine Berliner Lehrkraft. Denn sonst „wecke ich schlafende Hunde“. Die Alternative erleben Kollegen, die sich auf die Thematik einlassen. Israel solle verschwinden, bekämen sie von ihren Schülern zu hören, erläutert ein Pädagoge. Dabei gehe es vor allem um die territoriale Auflösung des jüdischen Staates: „Gründe werden nicht benannt, aber das Land gehöre den arabischstämmigen Völkern.“….
Kommentar: Wundert mich nicht!! In den meisten Medien ist ja Israel am Nahost-Konflikt der ALLEIN-Schuldige!! Focus: „Israel droht mit Selbstverteidigung“!! Für Schüler, die nicht mehr Wissen erhalten, ist dann die einfachste Lösung: Israel muss verschwinden!! W.D.


Antisemitismus:

Furchtbar fruchtbar

Schändungen Dutzender Grabsteine in Frankreich, die Diskussion über die Verbreitung von Antisemitismus unter Polen und die Austritte von acht Labour-Abgeordneten auch aus Protest gegen die nicht eindeutige Haltung ihres Parteichefs Jeremy Corbyn: Es wird gerade in vielen Ländern über Antisemitismus in all seinen Ausprägungen diskutiert. Darin liegt eine Chance für Klarstellungen. Denn es geht um eine Gemengelage, die toxisch ist und vom Nahostkonflikt überlagert wird. Fast jeder hat dazu eine Meinung, und daraus entstehen Haltungen, die oft keinen Platz mehr für Differenzierung lassen – was gerade bei dem Thema dringend geboten ist….


Gedenken:

Das kleine Glück der Überlebenden

Eine Ausstellung in Grünwald erinnert an das Lager Föhrenwald bei Wolfratshausen, wo nach dem Zweiten Weltkrieg mehrere tausend heimatlose Juden auf ihre Ausreise warteten – unter ihnen viele Kinder, die sich an eine weitgehend unbeschwerte Zeit erinnern….


Vortrag an der VHS: (in FFB)

„Die historischen Tatsachen entgegenstellen“

Die Leugnung des Holocaust sei kein Phänomen von geistig verwirrten Spinnern, hinter solchen Lügen stecke Kalkül, sagte Sven Deppisch. Der Historiker aus Gröbenzell, der ein Buch über die Ausbildung an der Brucker Polizeischule als Kaderschmiede des Judenmordes veröffentlicht hat, berichtet in der Volkshochschule über die Methoden der sogenannten Revisionisten. Welche Absichten Holocaustleugner verfolgen und was man gegen sie tun kann, wollte die SZ von dem Historiker wissen….


Emmanuel Macron:

„Es ist nun Zeit für Taten“

Frankreichs Präsident Macron sprach am Mittwochabend vor den Ehrengästen des Dachverbandes der jüdischen Gemeinden (Crif) über die jüngste Welle antisemitischer Angriffe. Er versprach verschiedene konkrete Schritte, um gezielter gegen antisemitische Verbrechen vorgehen zu können. So soll im Mai ein Gesetzentwurf eingebracht werden, der vorsieht, einzelne Personen von sozialen Netzwerken im Internet auszuschließen….


GÖTTINGER FRIEDENSPREIS:

Eklat um Vergabe eines Friedenspreises an Verein „Jüdische Stimme“

Die Kontroverse um die Vergabe des Göttinger Friedenspreises an den Verein „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ spitzt sich weiter zu. „Ich halte die Vergabe des Göttinger Friedenspreises an die umstrittene Organisation für völlig verfehlt“, sagte der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein.  „‎Insbesondere die Unterstützung der israelfeindlichen BDS-Bewegung durch den Verein und seinen amerikanischen Ableger ist dabei hoch problematisch.“….


INSEKTENPLAGE:

Heuschrecken-Schwärme breiten sich im Nahen Osten aus

Seit tausenden von Jahren gehören sie zu den Geißeln der Menschheit im Nahen Osten: Riesige Heuschreckenschwärme aus hunderten Millionen Insekten können ganze Landstriche verheeren und Ernten vernichten. Derzeit sucht die biblische Plage wieder mehrere Länder der Region heim – und zwar in einem Ausmaß, das der UNO ernste Sorgen macht. Sie hat Vertreter der betroffenen Länder diese Woche zu einem Sondertreffen in Jordanien eingeladen, um über koordinierte Abwehrmaßnahmen zu beraten….
Kommentar: Bin gespannt, wen die Mullahs dafür verantwortlich machen!! W.D.


KOLUMNE:

Israel glaubt nicht mehr an den Frieden

Mit Tzipi Livni hat eine von Israels prominentesten Vertretern des Friedenslagers die Politik verlassen. Ihr Abschied weist auf eine bittere Tatsache hin….


„HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE“:

Steinmeier gratuliert den Terror-Mullahs zur Revolution

Zum Jahrestag der „Islamischen Revolution“ ging ein freundliches Gruß-Telegramm aus Berlin in Teheran ein: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sendete beste Wünsche an die Mullahs….
Kommentar: Man muss vorsichtig sein, sonst wird die deutsche Botschaft auch von „Studenten“ gestürmt!! W.D.


Weltraummission:

Israel schickt Bibel zum Mond

In der Nacht zum Freitag will Israel erstmals eine Raumsonde zum Mond schicken. Befördert wird die kleine Sonde „Beresheet“ von einer Falcon-9-Rakete des Raumfahrtunternehmens SpaceX von Tesla-Chef Elon Musk. Der Start sei um 02.45 Uhr MEZ vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida geplant, teilte das israelische Unternehmen SpaceIL in Tel Aviv mit. Die Landung wird sieben Wochen später am 11. April erwartet….


KLAGEMAUER:

Wenn das Heilige politisch wird

Die Klagemauer gehöre den muslimischen Gläubigen weltweit und es gebe keine jüdischen Besitzrechte an dieser Stätte. Dies hat der Präsident des Obersten Islamrats in Jerusalem, Scheich Ikrima Sabri, in einer islamischen Rechtsauslegung, genannt Fatwa, erklärt. Die israelische Nachrichtenseite Arutz 7 berichtete vergangene Woche, er bestreite, dass irgendein Stein dieser für das Judentum heiligen Stätte eine Verbindung mit der jüdischen Geschichte hätte. Zudem fordere er, dass die Mauer nur mit ihrem arabischen Namen, Al-Buraq, bezeichnet werden solle….
Kommentar: Nach dem Motto: Wer am meisten lügt hat Recht!! Es ist nur eine Tradition zu behaupten, dass Mohamed vom Tempelberg aus aufgestiegen sei!! Die Araber haben erst 637 Jerusalem erobert, da war Mohammed schon 5 Jahre tot!! Es gab also zu Mohammeds Lebzeiten gar keine Mohamedaner, geschweige denn eine Moschee, wie „die weit entfernte Moschee“, in Jerusalem!! Er ist also aus einer nicht vorhandenen Moschee aufgestiegen!! W.D.


FAKE.NEWS:

Israel plant, Al-Aqsa zu teilen

Ein palästinensischer Minister warnte am Mittwoch vor den israelischen Plänen, die Flammpunkt Al-Aqsa-Moschee in Ost-Jerusalem zu teilen. Israel “versucht, das Gebiet Bab al-Rahma zu kontrollieren”, an der Ostwand der Jerusalemer Altstadt, sagte der Minister für Jerusalem-Angelegenheiten Adnan al-Husseini auf einer Pressekonferenz in der Westjordanland-Stadt Ramallah….
Kommentar: Und mit solchen Schwätzern soll man zusammen arbeiten?? Lächerlich!! W.D.


BÜCHER:

Ein langer Weg

Das Buch „Ein langer Weg“ ist eine tiefgehende Dokumentation des Zusammenlebens von Juden und Christen von 1510 bis zum Holocaust. Es zeigt wie die dörfliche Gemeinschaft im Brohltal über Jahrhunderte Bestand hatte und gibt den betroffenen Familien und Nachfahren einen Teil ihrer Geschichte zurück. Zwei besondere Umstände haben dieses außergewöhnliche geschichtliche Zeugnis möglich gemacht: Zum einen wurde die Synagoge Niederzissen und die dazugehörige Genisa durch die Nazis nicht vollständig zerstört – ein seltener Schatz an Gegenständen und Dokumenten, die das Leben der Landjuden im Brohltal skizzieren….


„Ramba Zamba“, „illiberale Demokratie“:

Und was man dagegen tun kann

Vor einigen Tagen erschien auf der Internet-Seite „Ramba Zamba / Blog.Links.Gut“ ein Text mit dem Titel „Solidarität und Selbstschutz – eine kurze Kritik an der Amadeu Antonio Stiftung“. Dieser dreiseitige „Aufruf“ kommt aus einer Welt, von der man denken könnte, sie sei längst untergegangenen. Es ist die linksradikale Welt der 1970er Jahre, in der „Faschisten“, „Kapitalisten“, „Imperialisten“, „Amerikaner“, „Zionisten“, „Cops“, Professoren sowie Abgeordnete des Parlaments als „Schweine“ tituliert wurden und Begriffe wie „bürgerlich“ und „liberal“ Schimpfworte waren….
Kommentar: Nicht untergegangen, sondern nur gut versteckt!! Und die Farbe gewechselt!! W.D.


TREFFEN IN ISRAEL:

Osteuropäer streben nach Jerusalem

Die Regierungschefs der Slowakei, Tschechiens und Ungarns sind in Israel mit Premierminister Netanjahu zusammengetroffen. Sie wollen die Präsenz ihrer Länder in Jerusalem verstärken. Unterdessen droht Polen mit einer „frostigen Wendung“ der Beziehungen….


FATAH-HETZE GEGEN ISRAEL:

Alles nur ein Missverständnis?

Das Bild von einem Messer mit palästinensischer Flagge, das auf einen religiösen Juden einsticht; Texte mit Lobeshymnen palästinensischer Terroristen für den Tod von Israelis; die stolze Behauptung, die politische Partei des Präsidenten Mahmud Abbas in der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Fatah, habe in der Vergangenheit 11.000 Israelis getötet – all das sind Beiträge, die in den vergangenen Jahren auf einer Seite der sozialen Internetplattform Facebook zu sehen waren. Die Seite trägt den Titel „Die Bewegung zur nationalen Befreiung Palästinas, Fatah – Die offizielle Seite“….
Kommentar: Angeben gehört zur Propaganda, Vorbild „Hinkefuss“!! W.D.


Video des Tages II:

Marathon Tel Aviv

Morgen ist es soweit. 40.000 Menschen werden morgen früh an deStart des grössten Sportereignis des Jahres in Israel gehen, dem Marathon von Tel Aviv. Der Start ist um 7 Uhr. Unter den Teilnehmern sind auch rund 2500 Marathonläufer aus dem Ausland, aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Finnland, den USA und weiteren Ländern….

Hier das Video!


ANALYSE:

Was passiert nach der Entscheidung, palästinensische Steuergelder einzubehalten?

Am Sonntag beschloss das israelische Sicherheitskabinett, ein von der Knesset im Sommer 2018 verabschiedetes Gesetz umzusetzen, und kündigte an, 502.697.000 NIS (138 Millionen US-Dollar) von den von Israel für die Palästinensische Autonomiebehörde eingetriebenen Steuern, einzubeziehen. Diese Maßnahme kam als Folge eines weiteren schrecklichen Terroranschlags, bei dem die 19-jährige Ori Ansbacher, eine Jüdin aus dem Dorf Tekoa in Judäa, ermordet worden war….
Kommentar: Das Gesetz ist schon im Juni 2018 verabschiedet worden!! W.D.


VIDEO:

Die Muslimin, die für Israel kämpft

Seit Jahren ist Sara Zoabi eine überzeugte Unterstützerin Israels. Sie bezeichnet sich sogar als eine “stolze Zionistin”. Und das trotz der Tatsache, dass sie als arabische Muslimin aus der Stadt Nazareth zahlreiche Drohungen erhalten hat, in denen sie beschuldigt wird, ihr Volk “verraten” zu haben….

Hier das Video!


Video des Tages I:

Wasserfälle in Israel

60 Prozent der Fläche Israels ist Wüste. Aber die anderen 40 Prozent sind für viele Besucher, die das erste Mal nach Israel kommen, vielleicht etwas verwirrend, denn es stimmt nun überhaupt nicht mit dem Bild von Sand und Wüste überein, an das viele Menschen zunächst denken….
Kommentar: Im Frühjahr kann man den Norden Israels leicht mit dem Schwarzwald vergleichen!! W.D.

Hier das Video!


„Gute“ Nachricht:

Wasserspiegel des See Genezareth auf Rekordhöhe

Es ist nur ein kleiner Rekord, aber Experten gehen davon aus, dass der Wasserspiegel des See Genezareth nach einem vergleichsweise kühlen und regnerischen Winter erstmals seit zwei Jahren über die rote Linie ansteigen wird. Mitarbeiter der Wasserbehörde massen in dieser Woche den aktuellen Pegel: Es fehlen nur noch 23,5 Zentimeter, um die rote Linie zu überschreiten und eine fünf Jahre andauernde Dürreperiode offiziell zu beenden. Beginnt der Schnee in den Golanhöhen erst einmal zu schmelzen, kann die rote Linie sogar deutlich überschritten werden….
Kommentar: Deshalb „gute“ Nachricht!! W.D.


NEUE APP:

Israelische Musik kostenlos hören

Mehr als 40.000 israelische Songs können mithilfe der App „Shiri“ gehört werden, die das Kultur- und Sportministerium kürzlich gelauncht hat. Die kostenlose App wurde mithilfe der israelischen Nationalbibliothek und dem Nonprofit Unternehmen Finjan aufgesetzt….(Im Moment nur auf hebräisch!)

Hier die URL dazu!


UMWELT:

CT-Scan für Wolken

Wolken spielen eine Schlüsselrolle im Energiehaushalt der Erde sowie im Wasserkreislauf, aber sie zu bewerten ist schwierig – das wiederum kann zu Fehlern bei der Klimaeinschätzung führen. Israelische und deutsche Forscher arbeiten nun an einer Lösung für dieses Problem, ihr Vorbild dabei ist der menschliche Körper….


ANALYSE ZU WAHLEN 2019:

GANTZ’S BIG PARTY AND BIBI’S BIG BLOC: DOING THE ELECTION MATH

Which is a surer way to become prime minister, having a bigger party or a bigger bloc? Prime Minister Benjamin Netanyahu and Israel Resilience Party leader Benny Gantz each bet on a different answer this week. On Thursday morning before 6 am, Gantz and Yesh Atid chairman Yair Lapid released a joint statement declaring that they would be running together as one, big party, with three former IDF chiefs of staff in its top five: Gantz, Moshe Ya’alon and Gabi Ashkenazi….


MK AVI DICHTER:

AS HAMAS DIGS TUNNELS, THEY ALSO DIG THEIR CEMETERIES

MK Avi Dichter (Likud), addressed American Jewish leaders about the situation on the Gaza border on Wednesday, saying that, „Hamas are building their underground tunnels, but they are also building their underground cemeteries.“ Dichter, chairman of the  Knesset’s Foreign Affairs and Defense Committee, was one of the five members that addressed American Jewish participants at the 45th annual National Israel Leadership Mission on Wednesday. Dichter referred to the rioting along the Gaza Strip border fence. “It looks as if it’s just riots by civilians,” he said, “but it’s not. We have to confront it. Once they cross, it’s going to be a very problematic situation.”….


CANBERRA:

AUSSIE GOVERNMENT BANS MAN WHO SAID JEWS ‘BANKROLLED’ HITLER

The Australian government revoked the visa of English conspiracy theorist David Icke this week, forbidding him to enter the country next month for a speaking tour. Icke was due to speak in several Australian cities in March in a presentation he billed “Four hours that will change your life.” Icke is a known conspiracy theorist. He has made such fantastical claims as the world is run by a secret cabal of alien lizard people, many of whom are Jewish. Antisemistim is an essential component of his book “And the Truth Shall Set You Free”….


DANON TO UNSC:

ACT AGAINST IRAN’S NUCLEAR THREAT

“Iran has become the main supplier of ballistic missile technologies to Lebanon, Yemen, Syria and Iraq, while providing these capabilities to non-state actors and terrorist operatives.”….


ANALYSE:

WHAT LIES BEHIND THE SPATE OF ANTISEMITIC ATTACKS IN FRANCE?

Swastikas on gravestones and pictures of Holocaust survivors. A Jew shot with an air-rifle outside a Paris synagogue. A prominent Jewish public figure called “a dirty Jew.” A memorial tree for a Jewish man murdered in a brutal, antisemitic attack demonstrably chopped down before a remembrance service for him. These are just some of the vicious, vitriolic, antisemitic attacks that have taken place in France in recent days, generating real concern over the rising anti-Jewish sentiment in the country of Liberté, égalité, fraternité. So what has prompted this rash of attacks?….


VERTEIDIGUNG:

ISRAEL UNVEILS RAFAEL’S NEW ADVANCED BUNKER BUSTER MISSILE, ‚ROCKS‘

With tensions still high between Israel and Iran a new air-to-surface long-range missile designed to destroy targets deep underground in heavily defended areas has been developed by Israeli defense giant Rafael Advanced Defense Systems. Dubbed “Rocks,” the innovative missile is being presented this week for the first time at the Aero India Air Show in Bangalore, India….


PASSEND:

STRAUSS DEVELOPS ‘ASTRO’ FOOD JUST IN TIME FOR SPACECRAFT LAUNCH

Just in time for SpaceIL’s spacecraft Beresheet to land on the moon, the food and beverage manufacturer Strauss Group has developed a futuristic new snack that leverages the same technology used by NASA food scientists to make astronaut food, according to a report by Calcalist. The product, called Astro, is a nutritional cube made from freeze-dried fruits, vegetables and grains….


WORLD COUNCIL OF CHURCHES: (mit Video)

EXPOSED AS BIASED, ANTI-ISRAELI GROUP

According to reports, the WCC-funded program was called the program the Ecumenical Accompaniment Program in Palestine and Israel [EAPPI].  Working alongside Israeli human rights groups, the volunteers wore official looking brown vests with EAPPI written on them with a dove-shaped logo, lending them a false air of authority seeing as the organization doesn’t enjoy an official status in Israel….
Kommentar: War doch für alle „Nicht-Gutmenschen“ klar!! W.D.


KAIRO:

Egypt Executes Nine Muslim Brotherhood Members Over 2015 Top Prosecutor Assassination

Egypt on Wednesday executed nine suspected Muslim Brotherhood members convicted of involvement in the 2015 assassination of the country’s top prosecutor, security officials said. The nine were found guilty of taking part in the bombing that killed Hisham Barakat, the first assassination of a senior official in Egypt in a quarter century. Barakat was also the most senior official killed since the military overthrew an elected but divisive Islamist president in 2013….
Kommentar: Wo bleibt der Aufschrei unserer Gutmenschen?? Sorry, es ist ja in Ägypten passiert und nicht in Israel!! W.D.


Ras Karkar:

Tires slashed, graffiti daubed in apparent hate crime in Palestinian village

Vandals slashed tires of vehicles and sprayed graffiti on walls in an apparent hate crime attack overnight in the Palestinian village of Ras Karkar, in the West Bank, Israel Police said in a statement Thursday. Tires were found slashed on private cars and commercial vehicles. Slogans daubed on walls included “Death penalty for murder” and “The people of Israel live”….


„FRIEDLICHE MULLAHS“:

Iran says it cannot rule out possibility of war with Israel

Iran’s foreign minister accused Israel of “adventurism” with its campaign of airstrikes against Iranian targets in Syria, and said he could not rule out the possibility that they could lead to a war between the Mideast arch-foes. Speaking to the German Sueddeutsche Zeitung newspaper, Mohammad Javad Zarif said Israel constantly violated Syrian and Lebanese sovereignty, while Iran was in Syria at the invitation of the Assad government….


Civil rights watchdog says:

Number of active hate groups in US at record high

The number of active hate groups in the United States is at a record high — and many are anti-Semitic in nature. That comes from a report released Wednesday by the Southern Poverty Law Center saying that 1,020 hate groups were active last year, an increase of about seven percent from 2017. The number exceeds the record of 1,018 groups in 2011; the Montgomery, Alabama-based civil rights organization started counting hate groups in 1990….


PRENATAL:

Israeli team develops way to find genetic flaws in fetus at 11 weeks

Researchers at Tel Aviv University say they have developed a new, noninvasive method of discovering genetic disorders that can let parents find out the health of their fetus as early as 11 weeks into pregnancy. A simple blood test lets doctors diagnose genetic disorders in fetuses early in pregnancy by sequencing small amounts of DNA in the mother’s and the father’s blood. A computer algorithm developed by the researchers analyzes the results of the sequencing and then produces a “map” of the fetal genome, predicting mutations with 99 percent or better accuracy, depending on the mutation type, the researchers said in a study published Wednesday in Genome Research….
Kommentar: Könnte man doch vor einer Schwangerschaft machen lassen?? W.D.


Danube days:

Hungary launches culture year in Israel with song and dance

On a brisk afternoon in February a troupe of top Hungarian singing and dancing talent assembles in a grand old building in the capital’s center for a dress rehearsal, as a small crowd gathers to watch in the main auditorium. The lights dim and a hush falls over the audience. The orchestra launches into a rich medley of folk tunes and beloved local classics, and one after another a string of performers take their turn on stage in vaudeville-like procession: strapping young soldier-types slap their boots and stomp about to a cheerful, driven musical suite;….


Israeli satellite intel firm:

Syrian S-300 air defenses ‘probably operational’

An Israeli satellite imagery analysis company on Tuesday said Syria’s powerful S-300 air defense system was “probably operational,” indicating potential threat to Israel’s largely aerial campaign against Iran in the country. The firm, ImageSat International, based this assessment on multiple images of the anti-aircraft battery, which showed three of its four launchers in a raised position, signaling that they are likely ready to be used by the Syrian military….


Finance minister signs order:

To drastically raise tax on loose tobacco

Finance Minister Moshe Kahlon on Wednesday signed an order to impose higher taxation on loose tobacco that will dramatically raise its price. The rise will come into effect on Thursday morning. Loose tobacco has been much cheaper than cigarettes, with the tax on cigarettes more than three times higher than that on rolling tobacco, but with the increased taxation, it is expected to double in price….


 

Aktuelles vom 20. Februar 2019 – 15. Adar 5779 – Schuschan Purim Katan

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


NACH ANTISEMITISCHEN VORFÄLLEN:

Israelischer Minister ruft Frankreichs Juden zur Emigration auf

Nach den jüngsten antisemitischen Vorfällen in Frankreich hat ein israelischer Minister die dortigen Juden zur Auswanderung nach Israel aufgerufen. Die am Dienstag bekannt gewordene Schändung eines jüdischen Friedhofs rufe „Erinnerungen an die dunklen Zeiten in der Geschichte der Juden“ hervor, kritisierte Einwanderungsminister Joav Gallant in Jerusalem. Auf einem jüdischen Friedhof im Elsass waren zuvor Dutzende Grabsteine mit Hakenkreuzen beschmiert worden. Präsident Emmanuel Macron suchte den Friedhof auf und versprach, die Täter zu bestrafen. Für den Abend waren Großkundgebungen in Frankreich gegen Antisemitismus geplant….


NACH VIELEN ZWISCHENFÄLLEN:

Tausende Franzosen protestieren gegen Antisemitismus

Tausende Menschen haben am Dienstagabend in ganz Frankreich gegen Antisemitismus protestiert. In Paris versammelten sich die Demonstranten auf der Place de la République. „Nein zur Banalisierung des Hasses“ oder „Es reicht“ stand auf ihren Plakaten. An der Kundgebung in Paris, zu der 18 Parteien gemeinsam aufgerufen hatten, nahmen auch Premierminister Edouard Philippe sowie mehr als die Hälfte der Kabinettsmitglieder teil….


MEINUNG:

Wer freiwillig zum IS geht, unterstützt den Terror und gehört bestraft

Deutsche mit doppelter Staatsangehörigkeit, denen die Beteiligung an einer Kampfhandlung einer Terrormiliz im Ausland nachgewiesen werden kann, sollen ihren deutschen Pass verlieren können, sagt Bundesjustizministerin Katarina Barley. In der Debatte um inhaftierte IS-Terroristen in Syrien sei sie sich mit Innenminister Horst Seehofer (CSU) einig, dieses Vorhaben „zeitnah umzusetzen“, so die SPD-Politikerin. Das klingt nach Entschlossenheit – und wird sich in der Praxis kaum umsetzen lassen….
Kommentar: Das ist ein Nachteil von Doppelstaatsbürgerschaften!! Bei den Türken ist das im Moment einfach: Sie gehen zum Konsulat um ihren Pass zu verlängern und erhalten ihn nicht mehr!! Ausgebürgert!! W.D.


Holocaustdebatte:

Polen verlangt Entschuldigung von Israel

Im Streit um die Rolle Polens in der NS-Zeit hat die Regierung in Warschau eine Entschuldigung Israels gefordert. Ansonsten stehe eine „frostige Wende“ im bilateralen Verhältnis bevor, teilte die Regierung mit. Hintergrund des Streits sind Aussagen des israelischen Außenministers Israel Katz, wonach „Polen mit der Muttermilch Antisemitismus“ aufsauge. Zudem sagte Katz, es habe „viele Polen gegeben, die mit den Nazis kooperierten“….


„Alltag im Ausnahmezustand“: (Freising)

Vortrag über Israel

Die Buchhandlung Rupprecht veranstaltet am Montag, 25. Februar, um 20 Uhr einen Vortrag mit anschließendem Gespräch. Richard C. Schneider referiert zum Thema „Alltag im Ausnahmezustand – Mein Blick auf Israel“….


Kirche – München:

Debatte um antisemitischen Kirchenpatron in München

Der Namenspatron einer katholischen Kirche in München hat eine Debatte um Antisemitismus ausgelöst. Die Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, wünscht sich die Umbenennung der Pfarrkirche St. Johann von Capistran im Stadtteil Bogenhausen. „Dass ein Judenhasser als Namensgeber für eine Kirche mitten in München herhalten darf und vor dieser noch mit einem eigenen Denkmal geehrt wird, ist völlig unverständlich“, sagte sie der „Bild“-Zeitung (Dienstag)….


Frankreich:

Gräber geschändet

Das Entsetzen ist groß, Israels Ministerpräsident Netanjahu zeigt sich geschockt: Auf einem jüdischen Friedhof im Elsäss sind Gräber mit Hakenkreuzen beschmiert worden. Präsident Macron kündigte ein entschlossenes Vorgehen gegen Antisemitismus an….


Gefahr für Hunderttausende:

Heuschrecken drohen in Nahost als biblische Plage

Seit Tausenden von Jahren gehören sie zu den Geißeln der Menschheit im Nahen Osten: Riesige Heuschreckenschwärme aus Hunderten Millionen Insekten können ganze Landstriche verheeren und Ernten vernichten. Derzeit sucht die biblische Plage wieder mehrere Länder der Region heim – und zwar in einem Ausmaß, das den Vereinten Nationen (UN) ernste Sorgen macht. Sie haben Vertreter der betroffenen Länder diese Woche zu einem Sondertreffen nach Jordanien eingeladen, um über koordinierte Abwehrmaßnahmen zu beraten….


Mike Flanagan:

Eine Lebensgeschichte

Mike Flanagan (auf hebräisch: מייק פלנגן‎; rus. Михаил Пелег, 15. Mai, 1926 – 26. Januar, 2014) war ein irischer Soldat, der die Bildung der israelischen Streitkräfte unterstützte. Mike Flanagan, vor einem Cromwell-Panzer in Israel, 1948 Er wurde in Foxford, Grafschaft Mayo Irland geboren. Flanagan diente während des Zweiten Weltkriegs bei der britischen Armee und beteiligte sich an der Befreiung des von den Nazis betriebenen Konzentrationslagers Bergen-Belsen….


Wegen Reiseverbot:

Irans Fußballerinnen bangen um Olympia-Chance

Das iranische Frauenfußball-Nationalteam muss möglicherweise auf die Chance zur Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 verzichten. Das Qualifikationsturnier findet im von Israel besetzten Westjordanland statt. Reisen in dieses Gebiet sind von der iranischen Regierung verboten….
Kommentar: Erst unterstützt man die PA, dann merkt man, man muss ins Westjordanland um sich zu qualifizieren!! Schöne Geschichte!! Aber damit hat Iran einen schönen Grund gefunden um die Frauenfussballer*innen von Olympia (Entschuldigung: Ist Olympia männlich, weiblich oder dazwischen??) fernzuhalten!! W.D.


ESC 2019 IN TEL AVIV:

WAS KOSTET EINE REISE ZUM ESC NACH TEL AVIV?

Im Schnitt müsst ihr mit 170 Euro pro Person und pro Tag rechnen. Du planst eine Reise zum ESC nach Tel Aviv? Dann machst du dir sicherlich Gedanken darüber, wie teuer die Reise sein wird….
Kommentar: Israel ist kein billiges Reiseland!! Sollte jeder wissen!! W.D.


NEUESTE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE: (lt. RT)

O Sohle mio: Israel soll Stiefel mit Abhörfunktion nach Gaza geliefert haben

Laut Angaben der Hamas soll Israel Stiefel mit integrierten „Abhörchips“ für den palästinensischen Markt geliefert haben. Die Sendung wurde offenbar am Grenzübergang Kerem Shalom zwischen Gaza und Israel gestoppt….


WIE KOMMT MAN AUF EINE SOLCHE IDEE??:

War die Gründung Israels nicht auch ein Kreuzzug?

Wenn es etwas gibt, worauf man sich immer und überall verlassen kann, dann ist es die Kompetenz gebildeter Zeitgenossen in Sachen Israel, Judentum und Ressentiments. Die Pole-Position in dieser Disziplin hält immer noch Focus mit seiner Schlagzeile „Israel droht mit Selbstverteidigung“, aber das muss ja nicht auf alle Zeiten das letzte Wort bleiben….


Großkundgebungen in Frankreich:

Übergriffe auf jüdische Studierende nehmen zu

Pöbeleien, herabsetzende Fotomontagen auf Snapchat und Instagram, Hakenkreuz-Schmierereien: An Frankreichs Hochschulen werden antisemitische Übergriffe immer häufiger. Bei den heutigen Großdemonstrationen gegen Antisemitismus will die Gewerkschaft der jüdischen Studierenden darauf aufmerksam machen….
Kommentar: Der Slogan „Geh doch zurück nach Israel“ zeigt doch nur, dass der betreffende Sprecher null Ahnung von Geschichte hat!! Der übergrosse Anteil der heutigen Europäer stammt wegen der scheinbar nicht mehr allzu bekannten Völkerwanderung aus dem hohen Norden oder Osten!! Sollte dann wohl auch zurückgehen!! Europa wäre dann ziemlich leer!! W.D.


IRAN-POLITIK:

Besuch auf Feier in iranischer Botschaft: „Bereue nichts“

Dass Niels Annen an einer Jubiläumsfeier in der iranischen Botschaft teilgenommen hat, erhitzt die Gemüter. Jetzt rechtfertigt sich der Staatsminister für den Besuch – und kritisiert die US-Politik gegenüber dem Iran….
Kommentar: Die paar Attentate der Iraner in D fallen doch nicht ins Gewicht!! Die hatten doch ihre Gründe!! W.D.


BOMBERG-BIBEL:

Bomberg-Bibel mit Überraschungen

„Das war ein Zufallsfund“, sagt Überlingens Kulturreferent Michael Brunner. Gemeint sind die christlichen Randnotizen in einer jüdischen Bomberg-Bibel von 1521. „Das ist extrem selten.“ Sie erlauben laut Brunner „punktuell einen neuen Blick auf die komplexen Beziehungen zwischen Deutschen und dem Judentum jener Zeit“. „Die erfolgreichsten Bibeln waren die in Venedig gedruckten Bomberg-Bibeln“, erklärt Brunner. Die ersten Ausgaben waren für Christen bestimmt. Eine Edition aus dem Jahr 1521 wurde für den jüdischen Gebrauch produziert. Eine solche Bomberg-Bibel lagert seit 1832 in der Leopold-Sophien-Bibliothek in Überlingen….


49 deutsch-argentinische Exilgeschichten: (Bücher)

„Wir können doch nichts dafür. Deutsch ist und bleibt unsere Muttersprache!“

Als er lange nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nach Deutschland reist und am Stuttgarter Flughafen ankommt, fragt ihn ein Zollbeamter: „Na, wo kommen Sie denn mit diesen Überseekoffern her?“ Da überkommt ihn plötzlich ein Gefühl der Panik. „Ich habe den SS-Mann wieder vor mir gesehen.“ Juan Fränkel ist Jude und in der Nazizeit mit seiner Familie nach Argentinien geflohen. In „Ein Stück Deutschland“ geht es um Erinnerungen wie diese….


Jüdische Religionslehrer appellieren an Antisemitismusbeauftragte:

Toleranz in Schulen stärken

In Heidelberg hat heute erstmals ein Austausch zwischen jüdischen Religions- und Hebräischlehrerinnen und –lehrern mit Antisemitismusbeauftragten des Bundes und der Länder stattgefunden. Anlässlich einer Fortbildungsveranstaltung des Zentralrats der Juden und der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST) für Lehrkräfte waren die Beauftragten zu der Begegnung eingeladen worden. Dabei erhielten sie aus erster Hand Einblicke in die Praxis….


ZIPPI LIVNI:

Ex-Außenministerin kehrt Politik den Rücken

Fast 20 Jahre lang war sie eine feste Größe in der Knesset, nun hat Zippi Livni ihren Rückzug aus der Politik verkündet. Ihre Partei HaTnua würde laut Wahlumfragen den Einzug ins Parlament verpassen….


JÜDISCHES VIERTEL IN DER ALTSTADT:

Das “Juwel von Jerusalem” wird restauriert

In Jerusalem hat man mit einem Projekt zur Verschönerung des “Juwels der Stadt”, dem Jüdischen Viertel in der Altstadt begonnen. An der feierlichen Zeremonie zum Beginn der Arbeiten nahm der für Jerusalem verantwortliche Minister Zeev Elkin teil. Er sagte: „Das jüdische Viertel ist das Juwel der Altstadt und es ist an der Zeit, dass dieser Teil schöner wird. Wir sind in allen Teilen der Altstadt tätig, indem wir die Wege für Touristen zugänglich machen, die Straßen verbessern und die israelische Souveränität stärken. Jetzt haben wir das Juwel in der Krone erreicht – das jüdische Viertel.”….


Witzig:

Die “Königin des BDS” hat eine Internetseite ”Made in Israel”

Die in Großbritannien ansässige Organisation Israel Advocacy Movement, ist entstanden, um gegen die dort stark verbreitete anti-israelische Einstellung zu arbeiten. Sie versucht, der Öffentlichkeit das wahre Israel zu erklären. Jetzt hat die Organisation eine recht amüsante Entdeckung gemacht, die wieder einmal zeigt, wie dumm und erfolglos die BDS-Bewegung in ihrem Kampf gegen Israel ist….
Kommentar: Dabei stützt sie sich auf israelische Produkte!! Das kennt man doch: Wasser predigen und selbst Wein saufen!! W.D.


WAHLEN 2019:

Ausländischer Einfluss auf die Wahlen in Israel

Führende Sicherheitsbeamte, darunter Nadav Argaman, Chef des israelischen Sicherheitsdienstes (Shabak), berichten, dass, während ausländische Geheimdienste versuchen, sich durch Cyberangriffe und Falschmeldungen (Fake News) in die bevorstehenden Wahlen in Israel einzumischen, Saudi-Arabien versucht, traditionellere Methoden einzusetzen….


RELIGION:

Aktuelles zur Verhinderung der Judenmissionierung

Anbei bringen wir einen kurzen Überblick über die jüngsten Versuche, zu verhindern, dass das Evangelium Jeschuas (Jesus), des Messias, dem jüdischen Volk in Israel verkündet wird. Die Stadt Tel Aviv berichtet, dass man die Unterwanderung durch messianisch-jüdische Literatur in den kostenlosen städtischen „Straßenbibliotheken“ unterbinden wird. Heimlicher Drahtzieher dieser Aktion ist die Organisation Or LeAchim, die nicht will, dass hebräisch-sprachige, messianische Bücher in den Open-Air-Buchständen angeboten werden; sie versuchen damit zu verhindern, dass Juden ihren jüdischen Glauben verlassen. Messianische Juden jedoch haben „ihre“ Literatur in den öffentlichen Bibliotheken der Stadt ausgelegt, damit sie von möglichst vielen Juden gelesen wird….


BRÜSSEL:

Erster EU-Aktionsplan zur Bekämpfung von Antisemitismus in Europa

Der Europäische Jüdische Kongress (EJC) legte der EU einen Aktionsplan zur Bekämpfung des zunehmenden Antisemitismus in Europa vor. Das Dokument ist das Erste seiner Art und beinhaltet konkrete Vorschläge für die Entwicklung eines Sicherheitsansatzes zum Schutz der jüdischen Gemeinden und Institutionen in Europa. „Wenn der derzeitigen Flut des Antisemitismus Einhalt geboten werden soll, bedarf es einer ganzheitlichen, strategischen und zukunftsorientierten Antwort“, betonte EJC-Präsident Dr. Moshe Kantor. Der Aktionsplan wurde von der EU begrüßt. Die EU-Justizkommissarin Věra Jourová kündigte an, dass schon bald eine Arbeitsgruppe gegründet werden wird, um sich mit der konkreten Ausführung des Plans zu beschäftigen….


GANTZ AND LAPID SCHEDULED TO MEET:

COULD THEY CHALLENGE NETANYAHU?

Yesh Atid leader Yair Lapid and Israel Resilience Party head Benny Gantz will meet on Wednesday, in a last ditch effort to create a bloc of multiple parties that polls showed could pose a serious threat to Prime Minister Benjamin Netanyahu by Thursday night’s deadline for lists to be submitted to the Central Elections Committee….


JERUSALEM EVENT:

THOUSANDS MARCH, SING, CRY FOR ORI ANSBACHER

More than 6,000 people streamed to the First Station in Jerusalem on Tuesday evening to join some 800 hundred youth from Tekoa, who marched from Ein Yahel to commemorate Ori Ansbacher, the young woman who was savagely assassinated 13 days before by a Palestinian. The organizers of the march called the event “A City Wrapped in Light.” Ansbacher’s first name means light….


WAHLEN 2019:

BAYIT YEHUDI, OTZMA YEHUDIT AGREE TO RUN ON ONE LIST

Bayit Yehudi, National Union and Otzma Yehudit agreed to run together, pending authorization by the Bayit Yehudi’s central committee on Wednesday evening. “The central message is not to lose any votes,” National Union leader Bezalel Smotrich told Kan radio….


A JEWISH PALESTINIAN? (mit Video)

ARAB MUSLIM DISCOVERS HE’S REALLY JEWISH

A young man who was raised in Jordan and attended university in Syria and then Canada discovered recently that he is Jewish because he has a Jewish grandmother. This new knowledge turned him from hating Jews to serving as an anti- United Nations Relief and Works Agency (UNRWA) activist. In an interview with Israel’s Channel 20, the young man, who now goes by the Hebrew name Mordechai Yosef, tells his story….


MOTHER OF PALESTINIAN TERRORIST: (mit Video)

YOU ARE THE PRIDE OF ISLAM

The mother of Muhammad Said Muhammad Ali, a terrorist who wounded three officers in a dramatic stabbing attempt before being shot and killed, is seen praising her 19-year-old son for his “heroic” act. In a February 14 interview with Al-Aqsa TV that was translated by Middle East Media Research Institute (MEMRI) earlier this week, his mother talks about how her son was “martyred” at the Damascus Gate in occupied Jerusalem. “He was a hell of a guy, she says. “A butcher. A lion. You could see in the video of the attack how practiced he was in wielding a knife, because he was a butcher…and knew how to slaughter.”….
Kommentar: Erstens: Im Koran steht, dass man die Ungläubigen, die sich nicht bekehren lassen, mit Feuer und Schwert (Messer) zu bekämpfen hat!! Zweitens: Mit dem Blutgeld der PA, gezahlt als Hilfsgeld durch die EU und D, kann sie nun ganz gut leben!! W.D.


„HELDENHAFT“:

PA REFUSES TO ACCEPT TAX FEES FROM IL FOLLOWING ‚PAY-FOR-SLAY‘ DEDUCTION

Palestinian Authority President Mahmoud Abbas has decided not to accept any tax money from Israel after the Israeli government announced it would withhold some tax money from the PA that is currently being used to pay the families of terrorists, according to a Kan News report. Palestinian Reporter Nurit Yohanan told Kan that the Palestinian Authority said it would pay the terrorists and their families even if they had only $20 million or $30 million shekels left….
Kommentar: Lieber mit Blutgeld untergehen, als Fehler einzugestehen!! Aber die Gutmenschen im Westen zahlen ja!! W.D.


NEAR GAZA:

First Balloon-arson Fire Since November Hits Forest

A balloon-borne incendiary device sent from Gaza started a fire Tuesday in the Kissufim Forest near the Gaza border, the first such incident since November. The fire was fairly small and was put out quickly. The incendiary balloon comes a few days after Hamas approved a renewal of these attacks in light of stalled talks on lifting the closure of the Gaza Strip….


TEMPELBERG:

19 Palestinians arrested in fresh clashes

Palestinian worshipers clashed with Israeli police on Jerusalem’s Temple Mount on Tuesday, trying to force their way into an area of the flash-point holy compound that has been closed for years. Police said 19 Palestinians were arrested. The incident follows a similar confrontation on Monday in which Palestinians tried to break the gate that Israel placed on the closed area last week after the Muslim Waqf religious council broke into the area and held prayers there….
Kommentar: Wie immer: Die „armen, unterdrückten und entrechteten“ Araber wollten doch nur beten, da wo sie Nichts zu suchen hatten!! W.D.


After blaming Israel:

Iran says Pakistani carried out suicide attack on troops

Tehran first accused the Jewish state and the Gulf of being behind blast that killed 27 elite soldiers before pointing to armed Sunni group from neighboring Pakistan. The suicide bomber that carried out last week’s attack that killed 27 members of Iran’s Revolutionary Guards was a Pakistan national, the force’s Sepah news agency reported on Tuesday….
Kommentar: Wo bleibt die Entschuldigung?? W.D.

 

Aktuelles vom 19. Februar 2019 – 14. Adar 5779 – Purim Katan

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


AUSTRITTE IN DER LABOUR-PARTEI:

Gespaltene Opposition

ie wollen eine Politik auf Faktenbasis, nicht getrieben von Ideologie. So etwas aber kann man mit Jeremy Corbyn beim besten Willen nicht machen. Deshalb ist es eigentlich verwunderlich, dass es erst jetzt in der Parlamentsfraktion der britischen Labour Party zur Rebellion gegen den Parteichef gekommen ist. Die (zunächst?) sieben Abgeordneten, die der Partei den Rücken gekehrt haben, haben sich ihre Entscheidung nicht leicht gemacht. Solidarität ist für diese Partei ein sehr hohes Gut….


ANTISEMITISMUS-VORWÜRFE:

Visegrád-Gipfel in Israel abgesagt

Der ursprünglich für Dienstag geplante Gipfel der Visegrad-Gruppe und Israels in Jerusalem findet nach der Absage Polens nicht statt. Das sagte der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis am Montag nach Angaben der Agentur CTK in Prag. Der Gipfel werde unter Umständen zu einem späteren Zeitpunkt in der zweiten Jahreshälfte nachgeholt, wenn Tschechien den Vorsitz der Visegrad-Gruppe übernimmt….


ANTISEMITISMUS IN FRANKREICH: (mit Video)

„Das ist die Rhetorik der Islamisten“

Auf einer Demonstration der Gelbwesten in Frankreich wird der Philosoph Alain Finkielkraut massiv antisemitisch beleidigt. Der Aufschrei in dem Land ist groß. Der 69-Jährige warnte nun vor einer neuen Form von Antisemitismus. Der Philosoph Alain Finkielkraut bewahrt einen kühlen Kopf, nachdem er am Samstagnachmittag am Rande der Demonstration der sogenannten Gelbwesten in Paris beschimpft und diskriminiert wurde. Er sei „weder Opfer noch Held“ sagte Finkielkraut der französischen Tageszeitung „Le Figaro“, allerdings sei er besorgt „um alle Juden Frankreichs“….


BARBARESKEN-KORSAREN:

Ihren ersten Krieg führten die USA gegen muslimische Piraten

Die „USS Philadelphia“ galt zurecht als Wunderwaffe, die sogar von der Royal Navy gefürchtet wurde. Mit ihren 36 Kanonen und dem verstärkten, aus Virginia-Eiche gefertigten Rumpf war die übergroße Fregatte allen vergleichbaren Schiffen überlegen. Aber ihre Stärken bedingten auch einen beträchtlichen Tiefgang, der ihr im Oktober 1803 zum Verhängnis wurde. Im Hafen von Tripolis im heutigen Libyen lief das Schiff auf Grund. Es kam auch nicht frei, als die Besatzung Ballast, darunter Kanonen, ins Wasser warf….


Angriff befürchtet:

Syrische Kurden bitten Europäer um Unterstützung gegen die Türkei

Um die türkische Bevölkerung angesichts der hohen Lebensmittelpreise zu besänftigen, lässt Erdogan derzeit von Regierungsmitarbeitern verbilligtes Gemüse verkaufen. Den Preisanstieg für Lebensmittel bezeichnete Erdogan kürzlich als „Terrorangriff“….
Kommentar: Woher kommt das verbilligte Gemüse?? W.D.


MADRID:

Spanischem Außenminister ist Israels Existenzrecht gleichgültig

Der von der Partei der Sozialisten Kataloniens (PSC) gestellte spanische Außenminister Josep Borrell bekundet sein ausdrückliches Desinteresse an den Sicherheitsinteressen Israels gegenüber dem Iran. Das Magazin Politico.eu fragte ihn, ob der Ausstieg aus dem „Iran-Deal“ nicht verständlich sei hinsichtlich ihrer antiisraelischen Vernichtungsabsicht und dem versuchten Terror-Attacken in Europa. „Der Iran will Israel auslöschen; das ist nichts Neues. Man muss damit leben“, antwortete Borrell. Man werde sich nicht wie „Kinder“ verhalten, die den Amerikanern folgen, ohne dass diese auf die Interessen der Europäer Rücksicht nähmen….
Kommentar: Das viele Mullahs „Al Andalus“ zurück erobern wollen, ist ihm wahrscheinlich auch egal!! W.D.


„Halaltourismus“:

Wie sich Hotels und Handel auf arabische Touristen einstellen

Jedes Jahr im Sommer füllt sich die Münchner Innenstadt mit arabischen Touristen — verschleierte Frauen mit großen Einkaufstaschen, modisch gekleidete Männer und spielende Kinder. Während es in ihrer Heimat unerträglich heiß wird, verbringen die Besucher aus den Golfstaaten ihren Urlaub im  kühleren Deutschland….
Kommentar: Wie früher die Hotels in Italien, Spanien,… „Deutsches Essen“ am Hoteleingang!! W.D.


Streit zwischen Israel und Polen:

„Hier werden Identitätsfragen verhandelt“

Der Historiker Dan Diner hält das Verhältnis zwischen Polen und Israel nach dem neuen Streit um den Holocaust für vorerst zerrüttet. In Polen gebe es einen „geschichtspolitischen Rechtsruck“, sagte Diner im Dlf. Diesem könne Israel sich wegen der jüdischen Erinnerung an den Holocaust jedoch nicht anschließen….


Auf den Mond:

Israel schickt erstmals Raumsonde

Israel will in der Nacht zum Freitag erstmals eine Raumsonde zum Mond schicken. Befördert wird die „Beresheet“ von einer Falcon-9-Rakete des Raumfahrtunternehmens SpaceX von Tesla-Chef Elon Musk….


Giftgas gegen Palästinenser!:

Und wo bleibt der Aufschrei?

»Gaza: Giftgas gegen Palästinenser! Zwei Palästinenser getötet, mehrere verletzt!« »UN-Menschenrechtsrat beruft Sondersitzung zu Giftgas-Einsatz in Gaza ein.« »Zwei Palästinenser sollen Anfang der Woche in einem Tunnel in Gaza mit Giftgas getötet worden sein. Die Vereinten Nationen wollen jetzt eine unabhängige Untersuchungskommission in die Region schicken. Sie soll prüfen, ob humanitäres Völkerrecht verletzt wurde. UN-Menschenrechtskommissar Michelle Bachelet sagte in Genf: ›Tötungen durch die Anwendung von Giftgas sind ein schwerer Verstoß gegen das Genfer Protokoll und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.‹«….
Kommentar: Da es Ägypter waren und nicht Israelis müssen unsere Gutmenschen sich nicht aufregen und daher wird es in unseren Medien nicht verbreitet!! Die Araber, die dürfen das!! W.D.


Mordechai Rachamim: 

Der Held von Zürich

Schon seit der Gründung des Staates Israel als Heimat für die Überlebenden der Shoa im Jahr 1948, sprechen radikale Muslime der einzigen Demokratie nach westlichem Vorbild in der Region die Legitimation ab. Immer wieder kam und kommt es zu Terroranschlägen gegen israelische Einrichtungen. Auch das aviatische Aushängeschild des Landes, EL AL, war wiederholt Ziel von Attacken. So auch heute vor 50 Jahren, als ein arabisches Terrorkommando auf dem Flughafen Zürich eine Boeing 720 der Gesellschaft attackierte und ein Crewmitglied tötete. Der Sicherheitsmann Mordechai Rachamim verhinderte dass es noch mehr Todesopfer gab – und wurde für seine Heldentat paradoxerweise vor Gericht (in der Schweiz!! W.D.) gestellt….


ES GEHT UM BLUTGELD:

Palästinenser verurteilen Stopp Israels von Steuermillionen

Die Palästinenserführung kritisiert die Entscheidung der israelischen Regierung, rund 124 Millionen Euro an Steuern und Zöllen einzufrieren. Israel wirft der Palästinenserregierung vor, 2018 Geld in gleicher Höhe an Terroristen und ihre Familien bezahlt zu haben….
Kommentar: Die EU und D beeilen sich ihre Hilfszahlungen an die Araber zu erhöhen, damit sie das Blutgeld weiter auszahlen können!! Von unseren Steuergeldern werden arabische Terroristen und ihre Familien alimentiert!! W.D.


EIN GESCHENK:

Riesige Ölreserven in Israel

Der World-Energie-Council schätzt, dass das israelische Shfela-Becken südlich von Jerusalem 250 Milliarden Fass förderbares Schieferöl enthalte. Das Land könnte damit zum „neuesten Energieriesen der Welt“ werden….
Kommentar: Gutmenschen sind entsetzt!! W.D.


FRAGE DER NAZI-KOLLABORATION:

Neuer Außenminister Katz heizt Streit mit Polen an

Israel Katz ist neuer Außenminister des jüdischen Staates. Kurz nach seiner Ernennung verärgert er Polen mit Äußerungen über die Zusammenarbeit mit den Nazis so sehr, dass das Land seine Teilnahme an einem Gipfeltreffen in Israel absagt….


GAZA’S „FRIEDLICHER“ PROTEST:

Israelischer Soldat durch Sprengsatz verletzt

Bei Unruhen an der Grenze zum Gazastreifen ist gestern Abend (Sonntag) ein israelischer Soldat leicht bis mittelschwer verletzt worden, nachdem arabische “Demonstranten” einen Sprengsatz auf ihn geworfen hatten. Der Soldat wurde zur Behandlung in das Barzilai Krankenhaus in Ashkelon gebracht, wo er operiert werden musste….
Kommentar: In den deutschen Medien: null!! W.D.


PARADOX:

Um in Israel zu leben, lassen Palästinenser auch ihre Kinder allein

Es wird gesagt, dass Israel ein schrecklicher, diskriminierender und rassistischer Ort für Araber ist. Es wird geschrien, Israel sei ein Apartheid-Staat! Glauben Sie das nicht. Aber wenn Sie nicht bereit sein sollten, Israel in dieser Angelegenheit zu glauben, dann hören Sie vielleicht den Arabern des von der Hamas beherrschten Gazastreifens zu….
Kommentar: Und was sagt Allah zu Eltern, die ihre Kinder verlassen?? W.D.


Video des Tages:

Die Straßenbahn in Jerusalem

Das heutige Video lädt Sie zu einer Fahrt in der Jerusalemer Straßenbahn ein. Die Fahrt beginnt an der Zentralen Busstation, der neue Itzhak Navon Bahnhof befindet sich direkt gegenüber. Ende der Fahrt ist dann die Station Davidka, es ist eine Station nach dem Machane Jehuda Markt….

Hier das Video!


Wahlen 2019:

Neue Umfrage gibt rechten Block 63 Mandate

Der öffentliche israelische Fernsehsender KAN 11 hat gestern die Ergebnisse einer neuer Umfrage zu den Wahlen im April veröffentlicht. Der Likud würde, wenn die Wahlen heute stattfinden würden, 30 Sitze in der Knesset bekommen. Die Partei „Chosen LeIsrael“ von Benny Gantz würde zusammen mit seinem Partner Moshe Yaalon (Telem) 20 Sitze erhalten, ähnlich wie bei Umfragen der letzten Woche….


DREI ANGEKLAGT:

FOR POISONING, HANGING TO DEATH ISRAELI FARM DOGS

Three people were indicted on charges of stealing 30 sheep from Moshav Yakhini in southern Israel, poisoning five dogs and strangling a dog to death, according to a report released by the Border Police spokesperson on Tuesday. The indictment comes following an intensive investigation carried out by the Israel Police Border Police, the Border Police Intelligence Center, the National Center for Intelligence and Investigations of Agricultural Crime. Police used all available means to catch the defendants and connect them to the charges, which include killing six dogs, stealing sheep and other property….
Kommentar: Keine Reaktion unserer Tierschützer!! W.D.


„GUTMENSCH“ FARRAKHAN:

DEFENDS OMAR’S ANTISEMITIC ANTICS, ATTACKS ‘WICKED JEWS’

Louis Farrakhan has blamed the “wicked Jews” for using him to try and to break up the Women’s March. The Nation of Islam leader made the comments on Saturday during the movement’s annual Saviours‘ Day conference in Chicago. “The most beautiful sight that I could lay eyes on [was] when I saw, the day after Trump was elected, women from all over the world were standing in solidarity, and a black woman is the initiator of it,” said Farrakhan, about one of the march’s leading organizers Tamika Mallory….


AFTER WITHDRAWAL FROM NUCLEAR DEAL:

HACKERS TARGET U.S. GOVERNMENT AND COMPANIES

Iranian and Chinese hackers targeted businesses and government agencies in the United States following President Trump’s withdrawal from the Iran nuclear deal and his trade conflicts with China, the New York Times reported on Monday. Iran’s cyber influence campaign against the US “is not merely a reaction to US moves (real and imagined), but also another step towards Iran’s longstanding objective of destabilizing the United States by weakening its internal robustness,” according to an Institute for National Security Studies‘ report….


JERUSALEM:

PALESTINIANS SAY ISRAEL ‚PLAYING WITH FIRE‘ BY CLOSING TEMPLE MOUNT GATE

The Palestinian Authority on Monday warned that Israel was “playing with fire” after clashes erupted at the Temple Mount in Jerusalem over the closure of the Golden Gate site – also known as the Gate of Mercy – to Muslim worshipers. The PA also accused Israel of “waging war on Islam” and called on the intervention of the international community. The Jerusalem Police detained five east Jerusalem Arabs who tried to enter the premises of the Golden Gate, which has been closed by a court order….


BERICHT:

QATAR WILL NOT FINANCE GAZA’S ELECTRICITY AFTER APRIL

Qatari envoy Mohammed Al-Emadi said in a closed meeting that Qatar does not intend to continue to fund Gaza’s electricity after April, Arutz Sheva reported. According to Palestinian sources, this decision is due to Qatar’s disappointment in the slow progress of infrastructure projects on the ground….


EX-FM OFFICIAL:

PUT SECRET IRAN NUKE ARCHIVES ON INTERNET

The entire secret Iranian nuclear archives taken by the Mossad from Tehran should be posted online, former foreign ministry director-general Dore Gold said on Monday. Gold was speaking at a panel on Iran at the Conference of Presidents of Major American Jewish Organizations in Jerusalem. Currently the head of the Jerusalem Center for Public Affairs, Gold said “put the whole thing online” to help find new ways to analyze the data taken in January 2018 in an already mythic Mossad operation as well as to try to turn the public relations tide against the Islamic Republic….
Kommentar: Gutmenschen werden diese Akten dann als „jüdische Fälschung“ abtun!! W.D.


WIE LANGE NOCH FREI??: (mit Trailer)

IRANIAN FILM DIRECTOR DARES TO MAKE FUN OF AHMADINEJAD

In his new comedy, Iranian director Kamal Tabrizi focuses on the character of Maarmouz (Sly), an Iranian politician who sports a large beard and claims to defend Islamic values. In his zeal to gather supporters he’s presented as giving speeches to a brood of hens, who of course loudly voice their agreement….


KÖLN:

STUDENTS AT LARGE GERMAN UNIVERSITY CONDEMN BDS AS ANTISEMITIC

The University of Cologne’s student parliament passed a resolution against the Boycott, Divestment, Sanctions campaign targeting the Jewish State because BDS is an antisemitic movement that seeks to abolish Israel. According to the resolution that was voted on in late October, 2018, “The student bodies of the University of Cologne are fighting the anti-Semitic BDS campaign against the Jewish state of Israel by all available means.” The students wrote BDS groups “should not be offered a platform at the University of Cologne. The student parliament and the AStA are working to prevent BDS propagating events at the University of Cologne.”….


WHAT COMES AFTER ISIS?:

THE DAY AFTER DAESH(I)

Five years after Islamic State blitzkrieged through the Middle East, the group’s territorial caliphate is in its final hours. But a recent Israeli intelligence assessment has warned that those Islamic State terrorists who are still alive might return to the West to carry out terror attacks. At the height of its power, ISIS controlled nearly half of Syria and large parts of Iraq, and had some 10 million people living under its rule, including thousands of foreign fighters who left their home countries to join the group….


SCHWERER VERKEHRSUNFALL:

Two dead in frontal collision on central West Bank road

Two people were killed and two injured, one seriously, in a frontal collision between a car and a truck on Route 60 in the central West Bank Tuesday morning. The wounded were rushed to Jerusalem’s Hadassah Hospital Mount Scopus and Shaare Zedek Medical Center….


Luciana Berger’s Labour ordeal:

A ‘Zionist extremist who hates civilized people’

The resignation of UK Labour’s most prominent Jewish MP has reignited the long-simmering row over anti-Semitism in Britain’s main opposition party. Luciana Berger has been the face of the battle against Jew-hate in Jeremy Corbyn’s party. Her decision Monday to quit Labour – alongside six fellow MPs – and become members of the newly formed Independent Group in parliament is sure to lead to new questions about how the once-close relationship between the center-left party and Britain’s Jews became so toxic. It also poses the most serious challenge to Corbyn’s repeated claims that he takes the issue seriously….


SCHLUSSWORT:

Saudi minister says all at Warsaw Mideast confab agreed Iran the major problem

The head of the Saudi delegation to the US-Polish conference on the Middle East in Warsaw last week said participants all agreed that the major challenge facing the region was Iran. Adel al-Jubeir, Saudi minister of state for foreign affairs, said in a tweet over the weekend that “everyone” at the confab in the Polish capital agreed that the leading challenge confronting the Middle East was “the Iranian role in destabilizing security and stability in the region”….
Kommentar: Deswegen war D nicht mit dem AM Maas vertreten!! W.D.


LEICHTE ERHOLUNG:

Sea of Galilee water level to reach 2-year record high after rainy winter

As a rainy winter nears its end, Israeli authorities expect the water level of the Sea of Galilee to rise in the coming weeks above the lower red line for the first time in two years. Water Authority staff on Sunday morning measured the water level of the major Israeli freshwater source, putting it at just 23.5 centimeters below the lower red line, which stands at 213 meters below sea level — the level below which pumping water faces legal restrictions — the Yedioth Ahronoth daily reported Monday….


 

Aktuelles vom 18. Februar 2019 – 13. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


ANTISEMITISMUS BEI „GELBWESTEN“:

„Ich habe einen absoluten Hass gespürt“

Die Männer in gelben Westen brüllen unüberhörbar: „Drecksjude“ und dann „Drecksrasse“ und „Verrecke!“. Die antisemitischen Parolen gelten einem älteren Mann in dunklem Mantel, dem Philosophen Alain Finkielkraut. Der 69 Jahre alte Intellektuelle war am Samstag im Montparnasse-Viertel zufällig auf dem Bürgersteig Demonstranten der „Gelbwesten“-Bewegung begegnet und von ihnen erkannt worden. Finkielkraut, der häufig im Fernsehen auftritt, zählt seit 2014 zu den „Unsterblichen“ der Académie Francaise….


KOMMENTAR ZU „GELBWESTEN“:

Antisemitismus ist die rote Linie

Antisemitismus ist ein Gradmesser dafür, wie es um eine Gesellschaft bestellt ist. Je offener er geäußert werden kann, desto stärker sind Vernunft und Anstand in Bedrängnis. Für die Debatten über Weltanschauungen und sozioökonomische Interessen, die der Lebensnerv einer offenen und demokratischen Gesellschaft sind, ist jede Verschwörungstheorie Gift. Aber der aus einer langen abendländischen Tradition erwachsene Antisemitismus hat unter diesen Hirngespinsten eine besondere Stellung, weil kein anderes so große und schreckliche Folgen hatte….


Nahostkonflikt:

Israel blockiert Millionensumme für Palästinenser

Die Palästinensische Autonomiebehörde muss auf israelische Zahlungen in Höhe von 122 Millionen Euro verzichten. Der Betrag entspreche der Summe, die die Autonomiebehörde vergangenes Jahr an „inhaftierte Terroristen, ihre Familien und an ehemalige Häftlinge“ in israelischen Gefängnissen gezahlt habe, teilte das israelische Sicherheitskabinett mit. Die Zahlung des Geldes werde deshalb blockiert….
Kommentar: Auf die Ankündigung Netanjahus, dass Gelder blockert werden. antwortete die PA, dass sie ganz auf die Steuergelder verzichtet!! Sie erhält offenbar genügend Hilfsgelder aus der EU und D um das Blutgeld an die Terroristen bezahlen zu können!! P.S.: Die PA hat auch auf die USaid verzichtet!! W.D.


Konflikte:

Trump droht Europa mit Freilassung von IS-Kämpfern

Angesichts der bevorstehenden Niederlage der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien hat US-Präsident Donald Trump die europäischen Verbündeten aufgerufen, Hunderte von gefangenen IS-Kämpfern zurückzunehmen. Andernfalls wären die USA gezwungen, die Kämpfer auf freien Fuß zu setzen, twitterte Trump in der Nacht zum Sonntag. Zu den Staaten, die Trump in seiner Botschaft direkt ansprach, gehört auch Deutschland….
Kommentar: Die USA hat dazu gelernt!! Keine längere Aufenthalte mehr in Gefängnissen, die die Gutmenschen in Europa als unmenschlich bezeichnen, sondern nach kurzer Zeit Entlassung und Abschiebung nach den Heimatländern in Europa!! Und jetzt?? W.D.


ANTISEMITISMUS:

Sorge vor wachsendem Judenhass

Ich weiß nicht, ob ich in fünf oder zehn Jahren noch in Deutschland leben kann oder will.“ So beantwortete Michel Friedman die Frage, „Sollen Juden bleiben oder gehen?“, die zugleich der Titel einer Podiumsdiskussion des World Jewish Congress auf der Münchner Sicherheitskonferenz war. Friedman und die anderen Diskutanten warnten vor den Folgen des zunehmenden Antisemitismus in Europa und den USA. Friedman verwies auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion, wonach allein in Deutschland die Zahl der judenfeindlichen Straftaten im vergangenen Jahr verglichen mit 2017 um knapp zehn Prozent zunahm….


GUTMENSCH JAVAD ZARIF:

Iran warnt vor Krieg in Nahost

Die Antwort war heftig: „Die USA sind die größte Quelle der Destabilisierung in unserer Region“, donnerte Mohammed Javad Zarif. Irans Außenminister war am Sonntag bei der Münchner Sicherheitskonferenz ans Rednerpult getreten. Und er nutzte sein Statement für eine Retourkutsche gegen US-Vizepräsident Mike Pence. Dieser hatte am Samstag dem iranischen Regime vorgeworfen, die Zerstörung des Staates Israel zu planen und einen „neuen Holocaust zu befürworten“. Pence forderte die Europäer erneut auf, aus dem internationalen Atomabkommen mit Teheran auszusteigen….
Kommentar: Wie heisst es im Deutschen: „Getroffene Hunde bellen!!“ W.D.


UMFRAGE:

Ein Drittel der britischen Wähler halten Corbyn für antisemitisch

Laut der jüngsten Umfrage der «Sunday Times» sind 34% der britischen Wähler der Ansicht, dass Jeremy Corbyn, Vorsitzender der Labour-Partei antisemitisch sei, 32% erklärten, keine Antwort auf die Frage zu wissen, und nur 24% meinten eindeutig, der Labour-Chef sei nicht antisemitisch….


GESCHICHTE:

Die Ausländerfrage in Deutschland

Erstaunlich aktuell, im übertragenen Sinne, liest sich ein Beitrag in der jüdischen Zeitung „Ost und West“ aus dem Jahr 1902. Der Autor Fabius Schach (1868–1930) wurde 1868 in Litauen geboren. Er studierte in Riga und Berlin, wo er Max Bodenheimer traf, der ihn als Hebräisch-Lehrer nach Köln brachte. Zusammen mit Bodenheimer und David Wolffsohn gründete Schach eine erste nationaljüdische Vereinigung aus der die Zionistische Organisation Deutschland hervorgehen sollte. Schach nahm am ersten Zionistenkongress in Basel teil, auch seine Schwester Miriam Schach war eine der ersten Aktivistinnen in der Zionistischen Bewegung….


ISRAELS ARBEITERPARTEI:

Gefangen im politischen Jammertal

Über Jahrzehnte hinweg war Israels Arbeiterpartei die dominante Kraft des Landes. Doch weil überzeugende Konzepte fehlen und das Führungspersonal vor allem mit sich selbst beschäftigt ist, droht der weitere Absturz der traditionsreichen Mifleget Avoda in die Bedeutungslosigkeit….


UNVERFROREN:

BDS Aktivist auf israelischem Elektromobil

Das israelische Nachrichtenportal Arutz 7 berichtet heute über einen holländischen BDS-Aktivisten, der sich trotz seiner körperlichen Behinderung für seine Sache einsetzt. Seit Jahren schon kann man auf dem Dam Platz in Amsterdam Robert WIllem van Norren antreffen, wie er stundenlang von seinem Elektromobil aus zum Boykott Israels aufruft. Dabei schwenkt er die palästinensische Fahne. Dreimal in der Woche macht er das. Neben der palästinensischen Fahne hat er auch anti-israelische Poster dabei….


IN BILDERN:

„Friedlicher“ Protest der Palästinenser an der Grenze zum Gazastreifen

Die internationalen Mainstream-Medien beschreiben die wöchentlichen Proteste am Sicherheitszaun in Gaza weiterhin als „friedlich“, während klare Beweise für das Gegenteil ignoriert werden. Einige werden argumentieren, dass es sich um Jugendliche handelt, die nur Schleudern gegen gut bewaffnete Soldaten schwingen, aber zwei Dinge müssen bedacht werden….
Kommentar: Ausserdem wird in unverantwortlicher Weise Feinstaub und „giftiges“ Stickoxid in grossen Mengen produziert!! Das wäre doch ein Fall für die DEUTSCHE UMWELTHILFE!! Die Araber vergiften sich so selbst und dann wird Israel die Schuld daran gegeben!! W.D.


Video des Tages I:

Ramat Beit HaKerem, Jerusalem

Das heutige Video zeigt uns das Jerusalemer Stadtviertel Ramat Beit HaKerem. Er wurde im Jahr 1991 auf einem Hügel zwischen dem Stadtviertel Beit HaKerem, dem Campus Givat Ram der Hebräischen Universität und dem Stadtviertel Bayit VeGan errichtet….

Hier das Video!


Video des Tages II:

Tel Aviv

Das heutige Video führt uns wieder einmal nach Tel Aviv. Fast jeden Tag gibt es neue Videos aus dieser Stadt. Dass Tel Aviv nicht nur im Sommer eine Reise wert ist, zeigt dieses ganz neue Video….

Hier das Video!


JERUSALEM:

Versuchter Mord an 43-jährigem Mann

Ein 43-jähriger Mann wurde am Sonntagmorgen mit mehreren Stichwunden am Oberkörper in einem Wohngebiet des östlichen Stadtteils Gilo in Jerusalem aufgefunden. Der Schwerverletzte wurde von Sanitätern in das Krankenhaus „Shaare Zedek“ gebracht. Der Täter floh vom Tatort und bislang fand die Polizei keine klaren Hinweise auf ein mögliches Motiv. Es wird jedoch vermutet, dass es sich um einen kriminellen Vorfall handelt und nicht um eine Terrorattacke….


Disput über Holocaust:

Polens Premier sagt aus Protest Israel-Reise ab

Nach strittigen Äußerungen von Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu über die Rolle Polens im Holocaust reagiert die Regierung in Warschau gereizt. Premierminister Mateusz Morawiecki sagte eine für Montag geplante Israel-Reise ab. Netanyahu war zuvor unter anderem von der „Jerusalem Post“ bei der Nahost-Konferenz in Warschau mit den Worten zitiert worden: „Die Polen haben sicherlich mit den Nazis zusammengearbeitet.“….
Kommentar: Statt „die“ hätte er besser „Einige“ sagen sollen!! W.D.


WESTJORDANLAND:

CHERRY TREES CUT DOWN AND DESTROYED BY ARAB EXTREMISTS 

Cherry trees have been reported to be uprooted and destroyed by Arab vandals in a kibbutz near Gush Etzion in the West Bank. The head of the Gush Etzion regional council, Shlomo Ne’eman, said “we must take steps to eradicate agricultural terror and fight terror in all its cruel forms.” Ne’eman made his comments in a statement on Sunday after some 200 vines and cherry trees belonging to Kibbutz Kfar Etzion were uprooted and destroyed by Arab vandals….
Kommentar: Ist doch nur Gewalt gegen Sachen!! Ist doch lt. Gutmenschen aus den 70ern und 80ern, erlaubt!! W.D.


NEUE TAKTIK:

HAMAS ENLISTS FEMALE PARTICIPATION IN BORDER RIOTS 

New footage released over the weekend shows Hamas using its women as human shields. In the short film, women work with the some 11,000 Gazans who rioted Friday along the Israel-Gaza border. The terrorists threw explosives and grenades at IDF soldiers, attempting to cut through the fence and directly attack troops….
Kommentar: Der Aufschrei der Gutmenschen ist ihnen gewiss, insbesondere, wenn die Frauen mit Kissen auf „schwanger“ getrimmt werden!! W.D.


SPANNEND:

WILL THE ICC CRIMINALLY PROBE ABBAS FOR MASS TORTURE?

An NGO plans to file a crimes against humanity complaint with the International Criminal Court prosecution later this week against Palestinian Authority President Mahmoud Abbas for mass torture. The NGO, the Jerusalem Institute of Justice (JIJ), said that with the ICC prosecution signaling in December that it was closer to potentially criminally probing Israelis for war crimes, it wanted to make sure that the PA was taken to task at the same time. According to JIJ, the PA under Abbas has ordered and facilitated mass torture of its own people numbering around 180 per year….
Kommentar: Nichts in deutschen Medien!! W.D.


UMBESETZEN:

IDF CHIEF KOCHAVI APPOINTS NEW LEADER FOR WIDELY CRITICIZED GROUND FORCES

IDF Chief Aviv Kochavi appointed IDF Northern Command chief, Maj. Gen. Yoel Strick, as the new leader of the military’s Ground Forces on Sunday.  The Ground Forces has recently been the focus of much criticism and negative reports about their readiness for war. IDF Chief Kochavi also appointed three other major general-level positions in the IDF on Sunday, in his first appointments since beginning his position as army chief last month….


AUCH ANGEKLAGT:

COMMANDER OF 5 SOLDIERS WHO ALLEGEDLY BEAT PALESTINIANS INDICTED

The lieutenant who commanded the five IDF soldiers who allegedly beat two Palestinians was indicted on Sunday for negligence and failing to prevent their actions. The full list of charges also included unbecoming conduct during the January 8 incident, when the commander sat in the same vehicle with his soldiers, watching them, without telling them to stop, as they beat the two Palestinians who were handcuffed and blindfolded. They were also beat with hard objects….
Kommentar: Wo findet man das in deutschen Medien?? W.D.


WAHLEN 2019:

AN ATTEMPT TO LOOK PRESIDENTIAL?

Listening to reports from Israeli media outlets, one would think that Israel Resilience Party leader Benny Gantz did not receive a formal invitation to the Munich Security Conference. Perhaps he just happened to rent a room in the same venue, and spoke there to Israeli media and those watching in Israel on his Facebook page. That impression was strengthened by Gantz not being on the original agenda of the conference, and his speech not being broadcast on the conference’s website….


GESTORBEN:

AL VORSPAN, JEWISH LEADER FOR THE REFORM MOVEMENT, DIES AT 95

Al Vorspan, who helped organize the Religious Action Center of Reform Judaism and served as the longtime director of the Commission on Social Action, has died. Vorspan, who also was former senior vice president of the Union for Reform Judaism, died on Saturday at the age of 95, according to the Union for Reform Judaism. Rabbi David Saperstein, senior advisor, Union for Reform Judaism and director emeritus, Religious Action Center of Reform Judaism, in a statement issued after Vorspan’s death called him “one of the g’dolei hador, or ‘great ones’ of Jewish social justice work”….


TIERSCHÜTZER VOR:

STUDENTS AT OXFORD CALL FOR PROVISION THAT WOULD PROHIBIT KOSHER MEAT

A student association at Oxford University passed a non-binding motion to effectively ban all kosher meat. The Junior Common Room, a student government association at Oxford’s Somerville College, called on the college to only serve meat that has been stunned before being killed, according to the BBC. That requirement would exclude kosher meat, which cannot be stunned before slaughter….
Kommentar: Ich bin dafür, dass auch Raubtiere ihre Beute vorher zu betäuben haben!! Zuwider handeln sollte streng, z.B. durch rein vegane Nahrung, bestraft werden!! W.D.


PA fumes over Israeli ‘piracy’:

After decision to deduct terror money

A spokesman for Palestinian Authority President Mahmoud Abbas denounced Israel’s decision to cut half a billion shekels in funds over its payments to security prisoners and their families Sunday. Nabil Abu Rudeineh called the decision to implement the law “piracy of the Palestinian people’s money”. Abu Rudeinah warned that the decision would have serious repercussions and would be placed at the top of the agenda when the PA leadership meets in the coming days….
Kommentar: Keine Panik!! Gutmenschen sammeln schon neues Blutgeld!! W.D.


FRIEDLICHER PROTEST:

IDF soldier wounded, 19 Gazan rioters reported shot as border heats up

An IDF soldier was moderately injured in clashes along the northern Gaza border on Sunday night, days after a similar attack lightly wounded a Border Police officer, the army said. The serviceman appeared to have been hit by an improvised explosive thrown by Palestinians during a riot along the Gaza border, east of the city of Jabaliya, around 9:00 p.m., the Israel Defense Forces said….


ANSTURM:

US crypto-Jews race to reclaim heritage before Spanish citizenship offer ends

Sephardi heritage is having a moment. It’s not just progressive firebrand Alexandria Ocasio-Cortez who claims descent from Spanish Jews. Increasing numbers of Hispanic Americans along the US-Mexico border are coming out of the shadows to declare themselves descendants of Conversos, or crypto-Jews, who fled the Spanish Inquisition five centuries ago….


Nasrallah stänkert:

Warsaw meet unmasked Israel-Gulf ties, Arab leaders Israel’s ‘tools’

Hezbollah leader Hassan Nasrallah on Saturday dismissed last week’s Middle East conference in Warsaw as “weak and stale,” and warned that Arab leaders moving toward normalization with Israel were only “a tool” in Israel’s hands. In a speech marking the terror group’s annual remembrance day for “martyrs,” Nasrallah said the summit in Poland, which focused strongly on Iran’s belligerence in the region, aimed to “rally against Iran and the resistance movements in the region… The enemies are trying to rally the world to conspire against the resistance after their wars failed to eradicate it”….


RESTAURANTS:

Nine arrested as food license fraud scandal widens

Police on Sunday arrested nine more suspects in a widening bribery scandal involving a Health Ministry inspector who allegedly took cash payments in return for approving business licenses, and sabotaged Tel Aviv businesses that didn’t play along with his scam….


 

Aktuelles vom 16. Februar 2019 – 11. Adar 5779 – Tezaweh

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


VOR 30 JAHREN:

Ein Zusammenprall der Kulturen?

Es war alles andere als eine Liebesbotschaft, was am Valentinstag 1989 im Teheraner Rundfunk zu hören war: „Hiermit informiere ich die frommen Muslime in aller Welt darüber, dass der Autor des Buches ,Die Satanischen Verse‘ zusammen mit allen Unterstützern zum Tode verurteilt ist. Ich rufe alle Muslime auf, sie, ohne zu zögern, zu töten.“ Sollte jemand im Zuge von Aktionen seinerseits getötet werden, dann würde er zum Märtyrer. Dieser Aufruf von Ajatollah Chomeini, dem iranischen Revolutionsführer und geistlichen Oberhaupt des Landes, wurde als autoritative Rechtsauslegung annonciert, als „Fatwa“….
Kommentar: Das zeigte, dass die Integration der Mohamedaner im Westen nur wenig Wirkung hat!! Für die Meisten steht die Scharia über den staatlichen Gesetzen!! Das nennt man dann Multikulti!! W.D.


Nahostkonflikt:

„Ich will meine Meinung sagen“

„Manchmal nervt mich, dass es hier immer nur um Politik geht. Wenn wir zum Beispiel zu Hause Gäste haben, sprechen alle über den Konflikt. Das ist anstrengend. In der Schule ist das anders. Dort lernen israelische und palästinensische Kinder gemeinsam. In meiner Klasse gibt es also Juden, Muslime und Christen. Das ist hier in Jerusalem etwas sehr Außergewöhnliches, weil es zwischen den Religionen oft Streit gibt. Aber nicht im Klassenzimmer: Da kann ich meine Meinung sagen, ohne dass ich fürchten muss, dass jemand mich dafür verurteilt. Und ich kann die Gedanken der anderen kennenlernen und über sie nachdenken….
Kommentar: Ist damit die Schmidtschule gemeint?? W.D.


Heidelberg:

Warum Hermann Maas den Israelis so viel bedeutet

Ein freier Stuhl war schon lange vor Beginn nicht mehr zu ergattern. Rund 250 Menschen drängten sich am frühen Freitagabend im Großen Rathaussaal, viele mussten stehen. „Wir sind überrannt worden“, sagte Oberbürgermeister Eckart Würzner leicht konsterniert, als er das Publikum zum Auftakt der neuen Reihe „Hermann-Maas-Reden“ begrüßte – doch fing er sich gleich wieder: „Das ist ein gutes Zeichen, dass Hermann Maas’ Botschaft so viel Gehör findet in dieser Stadt.“….


Mordechai Rachamim:

«In solchen Momenten funktioniert man wie eine Maschine»

Vier Mitglieder der Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) attackieren am 18. Februar 1969 in Kloten ein El-Al-Flugzeug. Die Schweiz wird zum stellvertretenden Schauplatz des Nahostkonflikts. Der israelische Sicherheitsbeamte Mordechai Rachamim, der vor 50 Jahren ein grösseres Blutbad verhinderte, erinnert sich….
Kommentar: Beispiel dafür wie die Araber versuchen den Westen zu erpressen!! W.D.


AUS RUSSISCHER SICHT:

Kriegsgipfel in Warschau

Die zweitägige Konferenz, die unter dem vorgeschobenen Motto „Für eine Zukunft des Friedens und der Sicherheit im Nahen Osten“ von der US-amerikanischen und der polnischen Regierung in Warschau einberufen wurde, hat gezeigt, wie groß und unmittelbar die Gefahr ist, dass der US-Imperialismus die Menschheit in einen katastrophalen Weltkrieg stürzt….
Kommentar: Es fehlt: Und das „friedliebende“ Russland verunglimpft wird!! W.D.


LÄNDERKUNDE:

In der Wüste Israels zu Hause

Kühl sind die frühen Morgenstunden, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Schluchten der Negev-Wüste erreichen. Die felsige Landschaft strahlt noch die Kälte der Nacht ab, die während der Dunkelheit tief in die Steine eingedrungen ist. Und trotzdem ist die Luft an diesem jungen Tag schon staubtrocken. Alles ist still und friedlich hier, im Zentrum Israels. Fast so still, dass man seinen eigenen Herzschlag hören kann….


Von Menschen und Mauern:

„Auf die Daua hüft ka Maua“

Donald Trump ist alles andere als ein isolierter Irrer, der eine Mordsmauer zum Nachbarland hochziehen will. Vielmehr befindet er sich in bester Gesellschaft. Die Regierungen von 65 Ländern heißen Barrieren an ihren Grenzen gut. Das sind mehr als ein Drittel aller Staaten, so viele wie noch nie, die sich mit Hilfe von Stacheldraht einigeln. Mitten in Europa befestigen Ungarn und Serbien ihre Grenzen gegenüber Flüchtlingen, im Nahen Osten separieren Grenzanlagen verfeindete Staaten, die USA schotten sich gegen Armutsmigration aus dem Süden ab, ähnlich wie Indien gegen Bangladesch. Die Liste ist lang und wird fast täglich länger….


HOMBURG:

Thema aus der Bibel kommt als Musical auf die Bühne

„Jeder Herzschlag ist ein Geschenk“– Diese Liedzeilen haben vielleicht noch manche Besucher des letzten „Adonia“-Musicals im März 2018 im voll besetzten Saalbau in den Ohren. Nun wird ein neues Musical dieser Formation in Homburg auf die Bühne gebracht….


Giftgas gegen Palästinenser!:

Doch der Aufschrei bleibt aus

„Gaza: Giftgas gegen Palästinenser! Zwei Palästinenser getötet, mehrere verletzt!“ „UN-Menschenrechtsrat beruft Sondersitzung zu Giftgas-Einsatz in Gaza ein.“ „Zwei Palästinenser sollen Anfang der Woche in einem Tunnel in Gaza mit Giftgas getötet worden sein. Die Vereinten Nationen wollen jetzt eine unabhängige Untersuchungskommission in die Region schicken. Sie soll prüfen, ob humanitäres Völkerrecht verletzt wurde. UN-Menschenrechtskommissar Michelle Bachelet sagte in Genf: ‚Tötungen durch die Anwendung von Giftgas sind ein schwerer Verstoß gegen das Genfer Protokoll und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.‘ “  Haben Sie diese Woche ähnliche Nachrichten gelesen? Nein? Nun, das liegt daran, dass sie gar nicht erschienen sind….
Kommentar: Es waren ja auch keine Israelis beteiligt, sondern nur Ägypter!! Die dürfen das!! W.D.


GEHEIM:

Starkoch Jamie Oliver in Israel

Der berühmte britische Starkoch Jamie Oliver ist Ende vergangenen Monats in Israel gesehen worden, genauer gesagt auf dem bekannten Carmel Markt in Tel Aviv. Offiziell war der Besuch des als unter der Bezeichnung „Der nackte Koch“ bekannte Fernsehkoch gar nicht angekündigt worden….


Saudis zu den Israelis:

„Glaubt Netanjahu nicht!“

Ein hochrangiges Mitglied der saudischen Königsfamilie gewährte den israelischen Medien in dieser Woche ein beispielloses Interview, um allen Israelis eine einfache Botschaft zu übermitteln: Glaubt Netanjahu! nicht! Der ehemalige saudi-arabische Geheimdienstchef und früherer Botschafter in den USA und Großbritannien, Prinz Turki bin Faisal Al Saud, wurde in London von Barak Ravid vom israelischen Fernsehsender Channel 13 interviewt….
Kommentar: Wie üblich in der Politik: Es wird übertrieben!! W.D.


Video des Tages:

Schnee in Petach Tikva

Man muss nicht unbedingt in den Norden zum Hermon fahren, um in Israel etwas im Schnee zu spielen, ihn zu fühlen. Am vergangenen Wochenende gab es in der Stadt Petach Tikva an acht verschiedenen Stellen Schnee. Es ist schon Tradition, dass die Kinder der Stadt wenigstes einmal im Jahr im Schnee spielen können, ohne das es schneien muss. Dafür ist die Stadtverwaltung verantwortlich….

Hier das Video!


Hamas:

Nutzte al-Aqsa TV um Terroranschläge zu koordinieren

Der arabische TV-Sender al-Aqsa, sowie Journalisten aus dem Gazastreifen sollen angeblich als Agenten der Terrororganisation Hamas tätig gewesen sein. Das behauptet der israelische Geheimdienst Schin Bet. Der TV-Sender hat seinen Sitz in Gaza und wird von der radikalislamischen Hamas betrieben. Die Terrorgruppe soll ihn in zahlreichen Fällen benutzt haben, um Palästinenser aus dem sogenannten Westjordanland mit israelischen Ausweisen für Anschläge in Israel zu rekrutieren. Laut Schin Bet wurden über Live-Sendungen geheime Nachrichten an Hamas-Agenten im sogenannten Westjordanland sowie in Ost-Jerusalem übermittelt. Dies geschah anhand von Koranversen, sowie subtilen Gesten der Moderatoren, wie zum Beispiel eine Tasse Tee auf einen Schreibtisch stellen oder eine Zeile aus einem Gedicht rezitieren….


ANALYSE:

HAMAS WON’T SAY IT, BUT THEY PREFER NETANYAHU

Hamas leader Yahya Sinwar speaks fluent Hebrew and follows Israeli television and media, claims Maariv reporter Jacki Khouri. Not only that, despite the aggressive rhetoric and his history of military strikes and operations in Gaza – Hamas would prefer to see Prime Minister Benjamin Netanyahu lead the Jewish state in the years ahead after the upcoming elections. Suprising? Khouri thinks not. Pointing out that, in Hamas, the task of keeping an eye on trends in Israeli media is not limited to low ranking members but is common among top officials who spent years studying Israeli views. He asserts that Netanyahu is ‚the known devil‘ for Hamas. Which makes all the difference….


MORDVIDEO VERÖFFENTLICHT: (mit Video)

HEZBOLLAH RELEASES VIDEO OF 2015 ATTACK THAT KILLED 2 IDF SOLDIERS

Terror group Hezbollah published a video of the 2015 attack on an IDF convoy on the Israel-Lebanon border that killed two soldiers and wounded seven others. The video shows the rocket launcher used in the attack, as well as the launch of a rocket and the explosion when the convoy was hit and Staff-Seargent Dor Nini and Major Yochai Kalengel were killed in January 28, 2015….
Kommentar: Aber für unsere Gutmenschen ist die Hisbollah nur eine politische Partei!! W.D.


ANALYSE:

ARAB ARMIES UNDER THE MICROSCOPE

Even when they win, they lose. So miserable was the performance of Arab armed forces during the last century that even a few examples of victories tended to be defeats in one respect or another. When Egypt took Israel by surprise in 1973 and was able to cross the Suez Canal, it still achieved only limited success….


UMWELT:

HOW ISRAEL SOLVES THE LIFELESS CONCRETE PROBLEM THAT’S KILLING THE OCEANS

Concrete is the second most consumed material in the world after water, says ECOncrete co-founder Ido Sella in a video produced by Palestinian-Israeli Nuseir Yassin blogger who reached millions of fans via his Daily Nas page. The issue is that concrete, as it is currently used in marine-related construction like bridges and wave-breakers, causes damage to marine life. The damage is caused both by how current cement blocks are designed, which doesn’t take into account the needs of sea life forms, and the chemicals used to create modern concrete, which have a negative effect on the ecosystem….


JERUSALEM:

SON OF ‚JAPANESE SCHINDLER‘ DEDICATES MEMORIAL

The story of Oskar Schindler, the German industrialist who saved hundreds of Jews from death in the Holocaust and honored by Yad Vashem as a „Righteous Among the Nations,“ is one of the most well known episodes in Holocaust history. Less well known is the story of the „Japanese Schindler,“ Chiune Sugihara, who according to estimates saved roughly 6,000 Lithuanian Jews simply by granting them visas. Sugihara was Japan’s ambassador to Lithuania in 1940, when the Germans invaded the country. Jews came to the Japanese consulate in the hope of obtaining visas to escape the Nazis. The Japanese government denied Sugihara’s request to grant them visas, but he decided to disobey the order and grant them anyway….


RÜSTUNG:

ISRAEL PURCHASES SEVEN TRAINING HELICOPTERS FROM ITALIAN GOVERNMENT

The Israeli Defense Ministry signed an agreement to procure seven advanced military training helicopters from the Italian government on Thursday, according to the spokesperson for the Israeli ministry. Director General of the Israeli Ministry of Defense, Maj. Gen. (res.) Udi Adam, and the Director General of the Italian Defense Ministry Nicolo Plesperna signed the agreement as a continuation of a 2011 defense deal constructed by the two governments in which the Israeli side acquired thirty military training airplanes in exchange for the Italian purchase of an Israeli observation satellite and two surveillance aircraft….


‚END ANTI-ISRAELI HATEFEST‘:

WIESENTHAL CENTRE ASKS LAUSANNE UNIVERSITY

Slamming The Haute Ecole Pedagogique Vaud in Lausanne, Switzerland, the Wiesenthal Centre called it to stop an up-and-coming ‚Hatefest‘ directed at spreading anti-Israeli ideology among high-school students and their teachers. The Center’s Director for International Relations Dr. Shimon Samuels called upon Haute Ecole Rector Guillaume Vanhulst to stop the event, in which speakers such as Shlomo Sand and Elias Khoury are meant to speak. Samuels called the speakers „well known anti-Zionists who deny the right to self-determination of the Jewish people and are intent upon the destruction of the Jewish State.“….


SABOTAGE??:

Iran confirms second failed satellite launch

Iranian Foreign Minister Mohammad Javad Zarif has confirmed that Tehran attempted a second satellite launch earlier this month despite US criticism that its space program is helping to develop ballistic missiles. In an interview with NBC news published Friday, Zarif said it was “quite possible” the US was sabotaging the Iranian space program. “We don’t know yet,” he said. “We need to look into it very carefully.”….


War & peace, Polish offense, a broken plane:

Crazy days with Netanyahu in Warsaw

Reporters covering Prime Minister Benjamin Netanyahu’s trips abroad collect some memorable experiences over the years. In September 2012 — my first time joining a prime ministerial voyage as The Times of Israel’s diplomatic correspondent  — the bus that was supposed to transport us from New York’s JFK Airport to the UN headquarters broke down….


DER „GUTE“ ULTRAORTHODOXE:

Litzman threatened state psychiatrists into helping alleged pedophile

Deputy Health Minister Yaakov Litzman is suspected of threatening ministry officials into issuing fraudulent psychiatric reports in an effort to prevent the extradition of an accused sex offender to Australia, according to news reports on Israeli television Friday. Litzman, who heads the ultra-Orthodox United Torah Judaism party, was questioned Thursday by police investigators over suspicions he sought to block the extradition of Malka Leifer, a former principal at an all-girls school in Melbourne who has been charged with dozens of charges of sexual abuse….


AMSTERDAM:

Dutch activist promotes BDS on an Israeli-made mobility scooter

Regardless of where one stands on the Israeli-Palestinian conflict, there’s no denying the devotion of some of the activists involved in the cause. Take Robert-Willem van Norren: He’s a middle-aged Dutch supporter of the boycott against Israel movement, and he regularly braves all kinds of weather, as well as his own disability, to promote his cause. He sits for hours on end in his mobility scooter on Amsterdam’s Dam Square, waving Palestinian flags and anti-Israel posters three times a week. There’s just one problem with that picture, though: His scooter was made in Israel….
Kommentar: Das passt!! Blöd, Dumm und Scheinheilig!! Gegen die Juden hetzen, aber selbst fleissig jüdische Erzeugnisse benutzen!! W.D.


Denying incitement:

Fatah Facebook page chief claims incendiary posts ‘symbolic’

A knife with a Palestinian flag on its handle stabbing a religious Jew. Praise for a Palestinian terrorist partially responsible for the deaths of 38 Israelis, including children. A claim that Palestinian Authority President Mahmoud Abbas’s Fatah party has killed thousands of Israelis. These are among the incendiary posts in recent years on a Facebook page connected to the PA leader’s Fatah faction….
Kommentar: Da freuen sich unsere Scheinheilige!! W.D.


ERINNERUNG:

Israel brings tourists to Entebbe for first time since legendary hostage rescue

For the first time since 1976’s hostage crisis and subsequent Israeli commando raid, an Israeli plane carrying tourists landed Thursday at Uganda’s Entebbe Airport. Some 250 Israeli nationals came to the African country for a three-day visit, the East Africa Business Week website reported. They flew in on a Boeing 777, operated by El Al’s subsidiary Sun D’Or….
Kommentar: Da werden einige unserer Gutmenschen weiss vor Wut!! W.D.


The earliest surviving photographs of Jerusalem:

Live on in historic exhibit

When French architectural historian Joseph-Philibert Girault de Prangey left Paris in 1842, his luggage weighed over 100 pounds (45 kilograms) and his three-year itinerary was ambitious. He was mesmerized by photography — invented just a few years before by a fellow Frenchman — and headed to the eastern Mediterranean to document ancient buildings with his extraordinarily large-format camera….


ANKÜNDIGUNG:

Netanyahu expected to name new foreign minister on Sunday

Prime Minister Benjamin Netanyahu is expected to appoint a replacement as foreign minister on Sunday, two months after having said he would give up the portfolio. The announcement Thursday was made by the state in response to a petition filed at the High Court of Justice over the number of ministerial portfolios held by Netanyahu. In addition to serving as prime minister, Netanyahu is also currently Israel’s defense, foreign and health minister….


 

Aktuelles vom 15. Februar 2019 – 10. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


NAHOST-KONFERENZ IN WARSCHAU:

Pence fordert Europa zu Ausstieg aus Atomabkommen auf

Der amerikanische Vizepräsident Mike Pence hat von den europäischen Verbündeten einen Ausstieg aus dem Atomabkommen mit Iran verlangt. Bei einer von den Vereinigten Staaten organisierten Nahostkonferenz in Warschau bezeichnete Pence Iran am Donnerstag als „größte Bedrohung“ in der Region und beschuldigte die Führung in Teheran, einen „neuen Holocaust“ vorzubereiten….


REAKTION AUF ANSCHLAG:

Iran kündigt Rache an

Nach dem verheerenden Anschlag auf einen Bus der Revolutionsgarden im Südosten Irans hat Präsident Hassan Rohani Rache geschworen und den Vereinigten Staaten und Israel die Unterstützung des „Terrorismus“ vorgeworfen. „Die wichtigste Wurzel des Terrorismus in der Region sind die Vereinigten Staaten, die Zionisten und gewisse Ölländer, die ihn finanzieren“, sagte Rohani am Donnerstag vor seiner Abreise zu einem Syrien-Gipfel im russischen Sotschi….
Kommentar: Wer hat was Anderes erwartet?? W.D.


Nahostkonflikt – Geschichte:

Ein Königreich für Faisal

Tag und Nacht, Schlacht für Schlacht hat Faisal, Prinz des Hedschas, für diesen Moment gekämpft: Am 3. Oktober 1918 wird er endlich einziehen in Damaskus. In die Hauptstadt Syriens, das politische Zentrum der arabischen Welt. Doch der feierliche Einritt gelingt nicht so, wie Faisal es sich erhofft. Ungeduldig wartet General Edmund Allenby auf ihn, der Kommandant der Briten im Nahen Osten. Kaum ist Faisal in der Stadt, lässt Allenby ihn ins Victoria-Hotel bitten. Es gibt etwas zu besprechen….


Auszeichnungen – Göttingen:

Jüdische Gemeinde protestiert gegen Preis für Friedensgruppe

Die Jüdische Gemeinde in Göttingen protestiert gegen die Verleihung des Göttinger Friedenspreises 2019 an den Verein „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“. Der Verein gehöre zum Umfeld der Boykott-, Desinvestitionen- und Sanktionsbewegung (BDS)….
Kommentar: So kann man seinen Antisemitismus sehr schön verpackt verbreiten!! W.D.


Österreich:

Umarmung in Wien

Die Auseinandersetzung mit dem Islam gehört bei der FPÖ seit jeher zu den beliebtesten Kampfsportarten. Vielleicht liegt darin auch der Grund, dass der zum Sportminister aufgestiegene Parteichef Heinz-Christian Strache dieses Thema nun auch regierungsamtlich weiterverfolgt. „Vizekanzler“ sowie „Bundesministerium Öffentlicher Dienst und Sport“ steht auf der Bühnenwand hinter ihm, als Strache sich im brechend vollen Wiener Kursalon, umringt von handverlesenen Diskutanten, einem brisanten Sujet widmet: Es geht um den „islamischen Antisemitismus“ und dessen Bekämpfung….


VERANSTALTUNGEN:

Wochen gegen Rassismus in Hanau

Knapp 40 Veranstaltungen auf 36 Seiten und mehr als 30 Organisationen, Vereine, Verbände und Gruppen, die sich für Menschenwürde und gegen Rassismus einsetzen. So beschreibt die Stadt in ihrer Mitteilung die Programmbroschüre zu den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vom 11. bis 24. März, die jetzt erschienen ist. „Bei uns in Hanau darf es keinen Platz für Rassismus und Antisemitismus, für Hass und Hetze geben“, so Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) und John Kannamkulam, ein Gründer der Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus und Bundesvorstand des Verbandes binationaler Familien und Partnerschaften….


KONFERENZ:

Israel will Allianz mit arabischen Staaten

Israel will mit arabischen Staaten eine Allianz gegen den Iran schmieden. Regierungschef Benjamin Netanjahu nannte es am Donnerstag bei einer umstrittenen Nahost‐Konferenz in Warschau einen »historischen Wendepunkt«, dass ein israelischer Ministerpräsident und die Außenminister führender arabischer Länder zusammen »mit ungewöhnlicher Härte, Klarheit und Einigkeit gegen die gemeinsame Bedrohung des iranischen Regimes« eintreten würden….
Kommentar: Schön, sie sind alle gegen die gemeinsame Bedrohung des Iran!! Eigentlich hätte ich erwartet, dass alle gegen die gemeinsame Bedrohung durch den Iran sind!! W.D.


Hochrangiger Fatah-Funktionär:

„Es gibt ein israelisches Auschwitz, um Palästinenser zu massakrieren“

Der hochrangige Fatah-Funktionär Jibril Rajoub hat die Situation in den palästinensischen Städten im Westjordanland und im Gazastreifen mit der Vernichtung von Juden im Todeslager Auschwitz während des Holocaust verglichen. Rajoub, der Generalsekretär des Fatah-Zentralausschusses, machte die Behauptung in einem Interview mit dem saudischen Nachrichtensender Al-Hadat, so die Medienbeobachtungsstelle Palestinian Media Watch (PMW)….
Kommentar: Wegen Attentatsplanungen aufgestiegen und heute als „Präsident“ der Fussballer im Westjordanland als Agitator gegen Israel bekannt!! W.D.


Amnesty International:

Tourismus als Beihilfe zu Kriegsverbrechen?

In einer neuen Broschüre greift Amnesty International (AI) vier grosse Online-Buchungsplattformen dafür an, den Tourismus in Ostjerusalem und israelischen Siedlungen im Westjordanland zu begünstigen. Die Organisation wirft ihnen nicht weniger als Beihilfe zu Kriegsverbrechen vor. Damit nicht genug: Faktisch stellt sie historische jüdische Verbindungen in Abrede, ausserdem misst sie mit zweierlei Mass….
Kommentar: Gibt es keine historischen Bezüge des Judentums zu Jerusalem und Umgebung, gibt es auch keinen Bezug des Christentums zum heiligen Land!! Alles Lug und Trug?? Ohne den Bezug also kein Christentum!! Daraus folgt: Auch der Islam hat dann Wurzeln, die es eigentlich gar nicht gibt!! W.D.


KONFERENZ IN WARSCHAU:

Blamiert sich Deutschland beim Nahost-Gipfel?

In Warschau ist die Nahost-Konferenz gestartet, die von den USA gemeinsam mit Polen organisiert wurde. Zu dem zweitägigen Treffen sind Delegationen aus rund 60 Ländern angereist, darunter mehr als 30 Minister. Neben US-Außenminister Mike Pompeo und Vize-Präsident Mike Pence gehörten auch Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und der Außenminister Großbritanniens zu den hochrangigen Gästen. Dutzende andere Länder (insbesondere jene, die direkt vom Iran bedroht sind) nehmen ebenfalls mit hochrangiger Vertretung teil….
Kommentar: Weswegen ist Maas in die Politik gegangen?? W.D.


NAHOST-KONFERENZ IN WARSCHAU:

Weitere Annäherung zwischen arabischen Staaten und Israel

Es mag das ungewöhnliche Bild gewesen sein, das US-Chefunterhändler Jason Greenblatt am Donnerstagmittag einen Tweet wert war: Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu sitzt in der Nahost-Konferenz in Warschau neben dem jemenitischen Außenminister Abdul Malek al-Mechalifi – und da sein Mikrofon nicht funktioniert, leiht der Jemenit ihm seines. Netanjahu habe daraufhin über die neue israelisch-jemenitische Zusammenarbeit gescherzt, die schrittweise vorankomme, schreibt Greenblatt. Der Jemen unterhält offiziell keine diplomatischen Beziehungen zu Israel….


ISRAELISCHE MUSIK:

Neue App erobert Israel im Sturm

Eine neue israelische Musik-App macht Spotify und Apple Music Konkurrenz – zumindest im Bereich jüdischer und israelischer Musik. Die App Schiri ist ein Projekt der israelischen Nationalbibliothek und gewährt kostenlosen digitalen Zugriff auf ihre Musik-Sammlung. Sie enthält rund 40.000 Songs von 1.500 Künstlern und ist werbefrei. Der hebräische Name bedeutet „Mein Lied“….


AFTER PM WWII COMMENT:

POLISH PRESIDENT CALLS TO CANCEL JERUSALEM V4 SUMMIT 

Polish President Andrzej Duda called on the V4 summit, slated to take place in Jerusalem next week, to be moved to a different location, in light of Prime Minister Benjamin Netanyahu’s comments that Poles cooperated with the Nazis during the Holocaust. Duda wrote on Twitter on Thursday night that he would be ready to host the summit in the President’s Residence in Wisla, saying that „Israel is not a good place to meet in this situation, despite previous arrangements.“ The V4, or Visegrad group summit is a consortium of Poland, the Czech Republic, Slovakia and Hungary, and the summit in Jerusalem would mark the first time the group meets outside of Europe….


YEMENI FM:

ORGANIZERS ARE TO BLAME FOR WARSAW SUMMIT ‚SEATING MISTAKE‘

Jemen’s Foreign Minister Khaled Alyemany has blamed the organizers of the Warsaw summit on the Middle East for placing him next to Prime Minister Benjamin Netanyahu, Kan reported on Friday morning. „As in any international conference, the organizers are responsible for the mistakes in the seating arrangements,“ he said, drawing heavy criticism as photographs of the two sitting together went viral both on social media and in the international press. He claimed that the reactions to photographs, “were efforts to portray the situation differently based on political motivations”….


EX-SHIN BET CHIEF TELLS:

HOW HE ALTERED THE RULES FOR COMBATING TERRORISM

In an age of increasing tribal politics and partisanship, Yoram Cohen, the most recent ex-chief of the Shin Bet (Israel Security Agency), is a pragmatist, a throwback to an earlier age. Where many public figures today are more interested in showmanship and subscribing uncompromisingly to a camp and a specific ideology, Cohen, who is neither loud nor flamboyant, is razor-focused on practical solutions to national security problems….


GAZA:

WHY ARE ISRAELI FOOD PRODUCTS SO POPULAR

Difficulties in the Gaza Strip are being exploited by a number of special interest groups inside Gaza that are doing everything in their power to deceive the vulnerable residents there. The latest scandal deals with food. It began when Gaza’s government food inspectors filed a lawsuit against Badri & Hania Co. The inspectors had seized four tons of coffee, spices and raw materials whose expiration had passed, just before they were to be distributed to stores across the Gaza Strip….


ALGERIAN STUDENT MURDERED:

‚HE IS GAY‘ WRITTEN ON WALL WITH HIS BLOOD

Two assailants executed an Algerian medical student in a shocking homophobic killing on Sunday in which the blood of the victim was smeared on a wall with the words „He is Gay.“ Assil Belalta was murdered in his student residence at the Taleb Abderrahmane campus in Ben Aknoun, a district just outside of the city of Algiers. The 21-year-old Belalta was a third year medical student at the Ben Aknoun medical faculty….


ISLAMIC SCHOLAR SAYS:

FIGHTING JEWS IN ISRAEL IS A RELIGIOUS MANDATE

Gaza scholar Dr. Muhammad Suleiman Al-Farra, a lecturer at the Shari’a and Law College of the Islamic University of Gaza, said in an interview aired on Al-Aqsa TV that it is a religious duty to “strive to fight them [the Jews], using any means that might enable us to get to them anywhere in our pure land”….

Hier das Video!

Kommentar: Ich wusste gar nicht, dass die Juden Polytheisten sind, also „Vielgötterei“ betreiben!! W.D.


FOX NEWS:

REJECTS AD FOR ANTI-NAZI FILM

Fox News told the creators of an Oscar-nominated documentary about a Nazi rally in the United States that it could not air a commercial on its network. According to The Hollywood Reporter, Fox News rejected a 30-second spot, titled It Can Happen Here, saying it was “not appropriate for our air.”….(Mit dem Video!!)


In clip leaked by PMO:

Arab ministers seen defending Israel, attacking Iran

Prime Minister Benjamin Netanyahu’s office on Thursday leaked a video in which the foreign ministers of three Arab countries can be seen harshly attacking Iran and defending Israel, and in one case saying that confronting the Islamic Republic is more pressing than solving the Israeli-Palestinian conflict….(Mit dem Clip)


WAHLEN 2019:

Jewish Home and National Union agree to reunite for Knesset run

Leading national religious parties Jewish Home and National Union reached an agreement late Thursday evening to run on a joint slate in the upcoming elections, maintaining a partnership that over the past weeks appeared on the fritz as each party adapted to its new leadership….


WAHLEN 2019:

With huge turnout in first primary, Meretz voters pick veteran MKs for top spots

Veteran MK Ilan Gilon took the top spot in the Meretz party’s first-ever open primary, after an resounding 86 percent of the left-wing faction’s members cast ballots Thursday. The result means Gilon will be placed second on the party’s slate for upcoming elections, behind party leader Tamar Zandberg….


Pompeo tells Netanyahu:

‘Confronting Iran’ is essential to peace in Middle East

“Confronting Iran” is an essential requirement for achieving peace in the Middle East, US Secretary of State Mike Pompeo said Thursday on the sidelines of an international conference dealing with the region. “You can’t achieve peace and stability in the Middle East without confronting Iran, it’s just not possible,” he told reporters ahead of a meeting with Prime Minister Benjamin Netanyahu….


Macron:

Denounces ‘unacceptable increase’ in anti-Semitic attacks

French President Emmanuel Macron on Wednesday condemned an “unacceptable increase” in anti-Semitic vandalism and hate speech, linking it to a wave of demonstrations against his government, according to spokesman Benjamin Griveaux. “Anti-Semitism is a repudiation of the Republic, in the same way that attacking elected officials or institutions is a repudiation of the Republic,” Macron told ministers at a cabinet meeting, Griveaux said….


 

Aktuelles vom 14. Februar 2019 – 09. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


ISRAELKRITIK IN AMERIKA:

Haben die Demokraten ein Antisemitismus-Problem?

Ilhan Omar schrieb im vergangenen November Geschichte, als sie zusammen mit Rashida Tlaib als erste muslimische Frau ins Abgeordnetenhaus einzog. Die frisch gewählte Politikerin kommt aus Minnesota, ihre Familie hat somalische Wurzeln. Omar will, dass Amerika eine andere Israel-Politik verfolgt als bislang – das ist nicht weiter bemerkenswert, aber nun sieht sich die 37 Jahre alte Politikerin mit dem Vorwurf des Antisemitismus konfrontiert. Am Wochenende hatte sie bei Twitter behauptet, dass die Lobbyorganisation AIPAC (American Israel Public Affairs Committee) Politiker mit finanziellen Zuwendungen zu einer pro-israelischen Politik bewege….


ANTISEMITISMUS IN DEUTSCHLAND:

Gewalt gegen Juden deutlich angestiegen

Die Zahl der judenfeindlichen Straftaten hat 2018 im Vergleich zum Vorjahr um knapp zehn Prozent zugenommen. Gewalttaten von Antisemiten stiegen zudem von 37 Fällen im Jahr 2017 auf 62 im vergangenen Jahr, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht, die dem Berliner „Tagesspiegel“ vorliegt….
Kommentar: Dabei kennen die meisten „Deutschen“ Juden nur vom TV!! W.D.


MEINUNG:

Keine Toleranz für Burka und Nikab

Die Vollverschleierung ist kein religiöses Gebot, sondern lediglich ein muslimisches Gewohnheitsrecht. Unsere Demokratie sollte dieses nicht zulassen – und entsprechende Verbote erlassen. Die Universität Kiel geht mit gutem Beispiel voran….
Kommentar: Leider sind grüne Gutmenschen dagegen!! W.D.


Konferenzen:

Netanjahu will in Warschau über Bekämpfung des Irans sprechen

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu will bei der von Polen und den USA ausgerichteten Nahost-Konferenz in Warschau über eine Bekämpfung des Irans sprechen. Netanjahu hatte in einem von seinem Büro verbreiteten Video aus Warschau zunächst sogar von „Krieg“ gegen den Iran gesprochen….
Kommentar: Das ist ja ganz schlimm!! Wo die Mullahs doch nur „brüderliche“ Hilfe in Syrien, dem Libanon, dem Jemen, in Somalia, dem Irak und in Russland mit Waffen und „Ausbildern“ anbieten!! Und seine Agenten weltweit Attentate vorbereiten und ausüben!! W.D.


CHABAD-HAUS:

Anlaufstelle für orthodoxe Juden in Frankfurt

Der Übergang von Gebet zu Gesang ist fließend. Eben noch hat die Stimme des Rabbiners den Synagogenraum im Chabad-Haus am Reuterweg beherrscht. Das gesprochene jüdische Morgengebet hat seine eigene Melodik, etwas Sprechgesanghaftes, das von dem anhaltenden Murmeln der Männer, die die Worte des Rabbiners nachsprechen, untermalt wird. Die meisten Köpfe sind bedeckt mit weißen Gebetsschals mit blauen oder schwarzen Streifen, die im Takt des Gebets vor- und zurückschaukeln. Dann, ganz unvermittelt, setzt der Gesang ein, beginnt das Klatschen. Eine Minute lang, dann geht der Gesang ebenso ansatzlos wieder ins gesprochene Gebet über….


Konferenz in Warschau:

Pompeo wirft Iran „Mordfeldzug“ in Europa vor

Dies sei ein weltweites Phänomen, sagte Pompeo am Rande einer Nahost-Konferenz in der polnischen Hauptstadt Warschau. Er nahm damit Bezug auf Ermittlungen europäischer Geheimdienste gegen Angehörige der iranischen Revolutionsgarden. Diesen werden Morde und Mordversuche in mehreren europäischen Ländern vorgeworfen. Ziel der Attacken waren demnach iranische Regimekritiker….
Kommentar: Das ist doch nicht so schlimm, solange es keine Deutschen trifft!! (Satire!) W.D.


TERROR IM IRAN:

Tödlicher Angriff auf iranische Revolutionsgarden

Zwei Tage nach den Feierlichkeiten zum iranischen Revolutionsjubiläum (Artikelbild) explodierte ein mit Sprengstoff beladenes Auto neben dem Bus der Revolutionsgarden. Eine sunnitisch-muslimische Dschihadistengruppe reklamierte den Anschlag für sich, bei dem 20 Mitglieder der iranischen Eliteeinheit starben und 20 weitere verletzt wurden. Die Revolutionsgarden waren im unruhigen Süden des Iran auf dem Rückweg von der Grenze. Durch die betroffene Provinz Sistan und Belutschistan an den Grenzen zu Pakistan und Afghanistan läuft eine Drogenschmuggelroute….
Kommentar: Es waren bestimmt die Drogenschmuggler und hat überhaupt NICHTS mit Religion zu tun!! Unsere Gutmenschen sind erleichtert!! W.D.


Erste deutschsprachige Biografie über Mordechai Gebirtig:

Der unbekannte Superstar des jiddischen Folksongs

Noch unter den unbarmherzigen Bedingungen im Krakauer Ghetto gab er den Unterdrückten eine Stimme: Bis zu seiner Ermordung am 4. Juni 1942 schrieb Mordechai Gebirtig jiddische Lieder. Seine Stücke waren auf Bühnen in Polen, aber auch in den USA und Israel erfolgreich. Doch der Dichter, den nur wenige kannten, blieb arm. Experten der jüdischen Kultur machen sich für eine Wiederentdeckung des „Vaters des jiddischen Liedes“ stark….


Antizionismus in der DDR:

Feindbild Israel

Wie die Deutschen in der gerade erlöschenden DDR und in der einheitsseligen BRD über Juden und den Antisemitismus dachten, versuchten Meinungsforscher im Oktober 1990 zu ergründen. Dass Israel ein Staat wie jeder andere sei, bejahten 57 Prozent der Westdeutschen. In Ostdeutschland glaubten das nur 40 von hundert. Auf die klassische Frage, ob die Juden zu viel Einfluss in der Weltpolitik hätten, antworteten dagegen nur 20 Prozent der befragten DDR-Bürger, aber 44 Prozent der Bundesbürger zustimmend….


40 Jahre Mord und Totschlag:

Aussenamt feiert mit den Mullahs

Vor 40 Jahren übernahmen die Mullahs die Macht im Iran (siehe auch “30 Jahre Schach mit Affen“). Massenhinrichtungen, Folter und Terror waren die Folge, Beteiligung an den Kriegen in Syrien, im Irak, im Jemen, Unterstützung von Hamas, Hisbollah und anderen Terrornetzwerken im Ausland. Anlass genug für Staatsminister im Außenamt Niels Annen (SPD), begleitet von seinem zuständigen Referatsleiter, die Machtübernahme in der iranischen Botschaft zu feiern und schweigend zuzuhören, als die „glorreiche Revolution“ angepriesen wurde. Auf Anfrage der „Bild“-Zeitung hieß es, dies sei geschehen, um „Dialogkanäle offen zu halten“. Angesichts der Milliardengeschäfte, die die Bundesrepublik mit dem Iran macht, sollten die eigentlich in ganz vernünftigem Zustand sein. Unvergessen, dass der frühere Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) am 20. Juli 2015, unmittelbar nach Abschluß des fatalen Atomabkommens, Iran besuchte, um Deals für die deutsche Industrie einzufädeln. Ausgerechnet am Jahrestag des gescheiterten Attentatsversuch von Schenk Graf von Stauffenberg auf Adolf Hitler machte Gabriel dem von Vernichtsphantasien derilierenden Judenhassern in Teheran seine Aufwartung („Dick und Doof in Teheran“). Das nennt man diplomatisches Fingerspitzengefühl….


FILM:

The Silent Exodus

Mehr als eine Million Juden – das ist die Zahl der vergessenen Flüchtlinge, die aus der arabischen Welt zwischen 1946 und 1974 vertrieben wurden. Juden lebten seit Tausenden von Jahren in arabischen Ländern. Der Dokumentarfilm „The Silent Exodus“ spiegelt anhand zahlreicher Interviews eindrücklich die Geschichte dieser vergessenen Flüchtlinge wider….

Hier der FILM:


BRITISCHE INTERNIERUNGSLAGER AUF ZYPERN:

Rivlin würdigt illegale Einwanderer als Helden

An einer besonderen Gedenkveranstaltung hat der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin am Dienstag teilgenommen: Auf Zypern erinnerten Politiker an die Lager, in denen Briten einst Juden internierten, die illegal ins damalige Mandatsgebiet Palästina einwandern wollten. Sie wurden vor 70 Jahren geschlossen….
Kommentar: Auch im heutigen Israel gab es ein solches Lager: Atlit!! Kann man besichtigen!! Ist genau wie die Nazi-KZ’s aufgebaut!! W.D.


VERBOT VON PROSTITUTION:

Ein moralischer und historischer Moment in Israel

Zu Beginn des Jahres hat die israelische Knesset ein Gesetz verabschiedet, dass die Nutzung von Prostitutionsdiensten verbietet. 34 Abgeordnete stimmten dafür, Gegenstimmen gab es keine. „Die jahrelange harte Arbeit ist heute zu einem Abschluss gekommen“, sagte Knessetabgeordnete Shulamit „Shuli“ Mualem-Rafaeli (Neue Rechte). „Der Staat Israel hat heute eine moralische und historische Entscheidung getroffen, in der wir die Prostitution verurteilen und Frauen, Männer und Jugendliche rehabilitieren, die sich im Kreislauf dieser Branche der grausamen Ausbeutung befinden. Das Gesetz wird den Umfang der Prostitution in Israel erheblich reduzieren.”….
Kommentar: Leider muss ich etwas dämpfen!! Von den 120 MK’s waren nur 38 anwesend, die alle für das Gesetz stimmten!! Der grosse Rest?? Beschämend!! W.D.


Video des Tages:

Kloster der stillen Mönche in Latrun

In Latrun im Ela-Tal der Schfela-Ebene liegt an der Straße 3 nicht weit von Modiin entfernt das Kloster der stillen Mönche. Es wurde im Jahr 1890 von Trappisten gegründet. Heute leben dort noch etwas 20 Mönche aus verschiedenen Ländern. Erst nach einer Probezeit von 6 Jahren kann man in das Kloster aufgenommen werden, was für Männer mit Vollendung des 21. Lebensjahres offen steht….

Hier das Video!


ERSTE HILFE:

Immer mehr Palästinenser werden in Israel medizinisch behandelt

Mehr als 20.000 Palästinenser aus dem sogenannten Westjordanland haben vergangenes Jahr eine Genehmigung erhalten, um nach Israel einzureisen und sich dort entweder medizinisch versorgen zu lassen oder Patienten zu unterstützen, die im jüdischen Staat behandelt werden. Das seien rund 3000 Menschen mehr als noch 2017, teilte das israelische Verteidigungsministerium mit. In dem Fall, dass Ärzte im sogenannten Westjordanland nicht über die Fähigkeiten oder die Einrichtungen verfügen, um die erforderliche medizinische Versorgung zu gewährleisten, werden palästinensische Patienten in Israel behandelt, insbesondere in Augusta-Victoria-Hospital, das sich auf der Südseite des Ölberges in Ost-Jerusalem befindet….
Kommentar: Hilft aber bei der Feindschaft nicht!! W.D.


Kolumne:

Die Türkei bei meinem Schwiegervater zu Hause

Neulich besuchten wir mal wieder die Eltern meines Mannes. Mein Schwiegervater, der sonst mit einem breiten Strahlen auf uns zukommt und fragt, ob wir Hunger hätten, saß an den Fernseher gefesselt und schaute nur kurz auf, als wir die Wohnung betraten. Ich nahm mir ein Schnitzel auf die Hand (keine Angst, bei meinen Schwiegereltern wird so ein Verhalten ermutigt und nicht als Flegelhaftigkeit gewertet), setzte mich zu ihm und da war ich auch schon mittendrin:….
Kommentar: War bis in die 60-ern auch in D gang und gäbe!! Aber unsere Gutmenschen haben uns das wegen fehlenden politischen Inhalten vergrätzt!! W.D.


MEDIZIN:

Neuartiges Gerät zur Behandlung von Wunden

Brandverletzungen behandeln, ohne dem Patienten durch Berührungen weitere Schmerzen zuzufügen und das Risiko für weitere Infektionen zu erhöhen? Das soll ein neuartiges Gerät eines israelischen Nanotechnologie-Unternehmens möglich machen. „Spin Care“, so der Name des Geräts, sieht aus wie eine große Klebepistole, und kann jede Art von Wunde, unabhängig von der Größe, behandeln. Mit Hilfe einer sogenannten Elektrospinnen-Technologie wird eine Art Verband aus Nano-Fasern auf die Wunde aufgetragen. Ein Verband, der sich in der Form an die Wunde anpasst und nicht gewechselt werden muss, sondern sich abschälen lässt….


WAHLEN 2019:

GANTZ VOTERS WANT HIM TO HEAD OPPOSITION

Former IDF chief of staff Benny Gantz’s voters do not want him to enter a government led by Prime Minister Benjamin Netanyahu in the likely event that Netanyahu forms the next government, a new poll taken for KAN Radio found Thursday. The Direct Polls survey of more than 700 respondents found that of 55% of voters who intend to cast ballots for Gantz’s Israel Resilience Party do not want him to join a Netanyahu-led government. 21% would like Gantz to join a Netanyahu-led government as minister of defense, while 24% had no opinion….


BERICHT:

WHITE HOUSE ACCELERATES SECRET PROGRAM TO SABOTAGE IRAN MISSILES

The White House has pushed forward a secret program to sabotage Iranian missiles and rockets as part of a campaign to undercut Iran’s military, according to administration officials in a report by the New York Times. No one can precisely measure the success of the program, which has never been publicly acknowledged, but the recent failure of Iran’s attempted satellite launches raised some suspicion. The two failures are part of a pattern over the past 11 years. Sixty-seven percent of Iranian orbital launches have failed during this time, suspiciously high compared to the worldwide 5 percent failure rate for similar launches….
Kommentar: Vielleicht ist es auch so, dass Allah das nicht für gottgefällig hält!! W.D.


FATAH OFFICIAL CLAIMS:

‚ISRAEL HAS AUSCHWITZ FOR PALESTINIANS IN EACH CITY‘

Fatah official Jibril Rajoub said on Wednesday that Israel was massacring Palestinians in every city, according to Palestinian media.
„In every city in Palestine, from Rafah to Jenin, there is an Israeli Auschwitz to massacre Palestinians,“ Rajoub said. This message is in response to Prime Minister Benjamin Netanyahu’s visit to Warsaw to attend the Ministerial to Promote a Future of Peace and Security in the Middle East, a US-Poland sponsored event, which opened on Wednesday night….
Kommentar: Was dümmeres und geistloseres habe ich schon lange nicht mehr gehört!! Aber daran erkennt man, dass die Araber noch nicht in der Realität angekommen sind!! Ich kann nur von Jenin genaueres sagen: Habe kein israelisches KZ gefunden!! Es könnte aber so gut versteckt sein, dass auch die Israelis es nicht finden!! W.D.


OMANI FOREIGN MINISTER TELLS NETANYAHU:

‚NEW ERA‘ IN MIDDLE EAST

There is a new era in the Middle East, Omani Foreign Minister Yusuf bin Alawi bin Abdullah told Prime Minister Benjamin Netanyahu when the two met in Warsaw prior to the US-led ministerial meeting on Iran. “This is an important and new vision for the future. People of the Middle East have suffered a lot because they are stuck to the past. This is a new era for the future and for prosperity for every nation,” the Omani foreign minister said during their meeting on Wednesday. Netanyahu told Alawai that it was a delight to see him again….


RECHTSEXTREMER MK-KANDIDAT:

ISRAEL’S MOST RIGHT-WING KNESSET CANDIDATE MARZEL CALLS TO KICK OUT ARABS

There is no difference between Prime Minister Benjamin Netanyahu and the more centrist Israel Resilience party leader Benny Gantz, said Knesset candidate Baruch Marzel of Otzma Yehudit, a far right party.  Marzel, whose party is seen as the most right-wing of those running for the April 9 elections spoke to The Jerusalem Post’s chief political correspondent and analyst on his Inside Israel Today podcast on The Land of Israel Network….


WHY THE DOUBLE-STANDARD?:

EGYPT GASSED TUNNELERS, ISRAEL WOULDN’T

Egypt reportedly gassed Hamas tunnelers on Monday leading to two deaths and several injured as part of ongoing efforts to eliminate Hamas’ cross-border tunnels between it and Gaza. Although deadly gas has been banned as a method of war even against combatants for a century there were no global outcries against Egypt. In contrast to Egypt, Israel has declined to use gas or flooding tunnels with sewage water….
Kommentar: Weil es keine Ägypto-kritische und Anti-Ägyptische linke  Gutmenschen gibt!! W.D.


SOLDIERS SPEAK:

IDF TANK CREW ON THE ROLE THEY PLAY IN PROTECTING ISRAEL

It is “War Week” for the 401 Brigade of the Israeli Army. The soldiers are participating in a series of intense drills, preparing troops to battle Hezbollah and handle an emergency escalation in northern Israel. Soldiers drill in the northern Jordan Valley because the terrain is like that in Lebanon. In the high hills and mountains, the soldiers and their commanders practice evacuating wounded crew members under live fire, firing from tanks and various other armored vehicles, and other dangerous encounters with the enemy. The intensive drills include cooperation between the Armored Corps, Artillery Corps, Infantry units, the Air Force, Intelligence, Combat Engineering and more….


BERESHEET:

ISRAEL’S FIRST LUNAR MISSION WILL CONDUCT EXPERIMENTS ON MOON

The Israeli spacecraft Beresheet will soon take off from Earth, bound for the Moon’s rocky surface. Prof. Oded Aharonson of the Weizmann Institute of Science’s Department of Earth and Planetary Sciences will head the team that will track the capsule’s landing sequence on the Moon, and analyze rocks there. The Moon’s magnetic field will be measured – both before, during and after the spacecraft lands – by close analysis of rocks. “The main scientific goal will be measuring the magnetic field of the Moon. This will help us understand its source,” Aharonson said….


KERNKRAFT:

BGU RESEARCHERS FIND NEW WAYS TO INCREASE SAFETY OF NUCLEAR POWER PLANTS

A team of researchers at Ben-Gurion University of the Negev has discovered ways to increase the safety of next-generation nuclear power plants. “The Chernobyl and Fukushima Daichii accidents raised awareness and put the issue of severe core accidents – SCA – on the scientific agenda,” said Dr. Gilad Erez from the Unit of Nuclear Engineering in the Faculty of Sciences. “But researching methods to reduce the risk of a nuclear emergency are difficult because neutronic experiments related to SCA would have to involve a critical core undergoing meltdown at 3,000°C, making the experiments impractical to perform.”….
Kommentar: Für unsere Gutmenschen gilt: Atomkraft ist Teufelszeug, Basta!! Sie und die deutschen Medien haben immer noch den Unterschied zwischen Atomkraft und Kernkraft verstanden!! Ich wiederhole es gerne zum X.-MAL: Atomkraft gehört zur Chemie, Kernkraft zur Physik!! W.D.


ESC: 

Kobi Marimi crowned ‘Rising Star’ and will represent Israel at Eurovision

Kobi Marimi was named the winner of Israel’s Rising Star reality singing competition Tuesday evening and will represent the Jewish state at the Eurovision Song Contest in Tel Aviv this May. Marimi handily defeated the three other finalists, Katria Pouch, Rotem Shefi (Shefita) and Maya Buskila, who came in second, third and fourth places respectively in a joint vote decided by the public and a panel of judges….


 

Aktuelles vom 13. Februar 2019 – 08. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


DEMOKRATIN ENTSCHULDIGT SICH:

„Es ist nie meine Absicht, jüdische Amerikaner zu beleidigen“

Nach heftigen Antisemitismusvorwürfen hat die neu gewählte demokratische Kongressabgeordnete Ilhan Omar für einen Tweet um Entschuldigung gebeten. „Es ist nie meine Absicht, meine Wähler oder jüdische Amerikaner insgesamt zu beleidigen“, schrieb Omar am Montag auf Twitter. Die Vorsitzende der Demokraten im Abgeordnetenhaus, Nancy Pelosi, hatte Omar zuvor den Gebrauch „antisemitischer Redewendungen“ vorgeworfen….


NAHER OSTEN:

„Teheran spielt mit dem Feuer, die Situation kann jederzeit eskalieren“

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein Interviewpartner Kartenmaterial mitbringt, um seine Antworten auszuführen. Aber die Landkarte des Nahen Ostens, die Jeremy Issacharoff zwischen Kaffeetassen und Diktiergeräten ausbreitet, erleichtert die Übersicht im Schachspiel der Region. Diese Zusammenhänge möchte Israels Botschafter bekannter machen. Er kennt das Thema so gut wie wenige andere: Bis er 2017 nach Berlin kam, war Issacharoff im israelischen Außenministerium für den Iran zuständig – jenes Land, um das es bei der Konferenz in Warschau geht….


>Frankreich:

„Der Antisemitismus breitet sich wie ein Gift aus“

Ein deutlicher Anstieg antisemitischer Übergriffe alarmiert Frankreich: Das Innenministerium verzeichnete im vergangenen Jahr 541 Fälle – ein Anstieg um 74 Prozent im Vergleich zu 2017. Frankreich ist hinter Israel und den USA das Land mit der drittgrößten jüdischen Bevölkerung. „Der Antisemitismus breitet sich wie ein Gift aus“, sagte Frankreichs Innenminister Christophe Castaner….


Israel:

Zurück zur Sozialpolitik

Das Ergebnis der Vorwahlen der Arbeitspartei in Israel ist überraschend ausgefallen und könnte der in den Umfragen dahindümpelnden Awoda Schwung im Wahlkampf verleihen. Mehr als die Hälfte der 60 000 Mitglieder beteiligte sich an der Abstimmung am Montag, bei der vor der Wahl am 9. April über die Listenplätze hinter Parteichef Avi Gabbay entschieden werden sollte….


Berlin:

Kritik an Maas‘ Fehlen bei Nahost-Konferenz in Warschau

Das Fehlen von Deutschlands Außenminister Heiko Maas (SPD) bei der umstrittenen Nahost-Konferenz in Warschau stößt auf Unmut in der Union. „Die Nichtteilnahme ist ein politischer Fehler“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Johann David Wadephul (CDU), der Deutschen-Presse-Agentur. „Wer selbst von einer gewachsenen internationalen Verantwortung Deutschlands spricht, muss diese wahrnehmen.“ Maas fehle „auf einer wichtigen Konferenz unseres wichtigsten Verbündeten USA“….
Kommentar: Warum ging Maas in die Politik?? W.D.


EL AL Israel Airlines:

Sommerflugplan 2019

Wöchentlich bis zu 33 Mal ab Deutschland und bis zu neun Mal ab Österreich. Damit dünnt der israelische Flagcarrier sein Angebot ab Wien deutlich aus….


Grünwald:

Die Kinder vom Lager Föhrenwald

Am Montag, 18. Februar, wird um 19.30 Uhr die Ausstellung „Die Kinder vom Lager Föhrenwald“ im Kunstforum Römerschanz eröffnet. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand bei Wolfratshausen das Lager Föhrenwald, das größte und am längsten bestehende Lager für jüdische DPs (Displaced Persons). Heimatlos gewordene Juden warteten hier auf ihre Ausreise unter anderem nach Israel und Canada. Manche von ihnen bleiben nur für wenige Tage im Lager Föhrenwald, andere leben dort Jahre, denn das Lager wurde erst 1957 aufgelöst….


Hamas und Islamischer Dschihad:

Kriegsverbrechen gegen Kinder und Frauen

Als die Hamas vor zehn Monaten ihre wöchentlichen Demonstrationen entlang der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel startete, schickte sie zunächst die Männer und deren Familienangehörige zur Teilnahme an den Protesten. Einige Wochen später wies die Hamas ihre Männer jedoch an, sich von der Grenze fernzuhalten, nachdem viele von ihnen von der israelischen Armee entdeckt und getötet wurden. Der überwiegende Teil der bei den Gewalttaten getöteten Hamas-Männer gehörte dem «Militärflügel» der Gruppe, den Al-Qassam-Brigaden an. Weitere gehörten zu einer anderen terroristischen Gruppe, dem Islamischen Dschihad….
Kommentar: Und unsere Gutmenschen feiern den „Heldenmut“ dieser „Demonstranten“!! W.D.


NS-Zeit:

Warum evangelische Theologen eine „entjudete Bibel“ schufen

Es ist ein dunkles Kapitel in der Geschichte der evangelischen Kirche in Deutschland: 1939 gründeten evangelische Landeskirchen das „Institut zur Erforschung und Beseitigung des jüdischen Einflusses auf das deutsche kirchliche Leben“. Religionswissenschaftler Dirk Schuster hat sich mit dessen „entjudeter“ Bibel beschäftigt….


Arabisch-israelischer Stadtrat:

„Israel ist ein Staatsfeind“

Ein arabischer Kommunalpolitiker in Haifa hat Israel als „Staatsfeind“ bezeichnet. Radscha Saatara leitet im Stadtrat der israelischen Küstenstadt die kommunistische Hadasch-Fraktion, die zum arabischen Bündnis „Vereinigte Liste“ gehört. Die Äußerung machte er in einem Fernsehinterview des libanesischen Senders „Majadin“, welcher der radikal-islamischen Hisbollah („Partei Allahs“) nahesteht….
Kommentar: Gegenüber wem ist Israel ein Staatsfeind?? Gegenüber dem nicht existierenden „Palästinenserstaat“ etwa?? Oder gegenüber dem Libanon?? Oder gegenüber dem Iran?? Oder etwa gegenüber sich selbst?? Aber von einem Kommunisten kann man nichts Anderes erwarten als leere Wortblasen!! W.D.


KATAR:

Eine Milliarde für den Gazastreifen

Die Hamas-Regierung im Gazastreifen hat in den vergangenen sechs Jahren mehr als 1,1 Milliarden Dollar an Finanzhilfen aus Katar erhalten. Das Geld floss mit israelischer Genehmigung. Das berichtet die Tageszeitung „Ha’aretz“ unter Berufung auf einen internationalen Bericht, der der israelischen Regierung vorliegt….
Kommentar: Das wären allein aus Katar rund 550 $ für jeden Gazaner!! W.D.


HEBRON:

Palästinenser stellen eigene Beobachter auf

Nach dem Abzug internationaler Beobachter aus Hebron haben Palästinenser dort eine eigene zivile „Beobachtertruppe“ aufgestellt. Diese begleitet Kinder auf dem Weg zur Schule, um sie vor Israelis zu schützen. Hebron ist die einzige Stadt im Westjordanland, die von Arabern und Juden bewohnt ist….
Kommentar: Nicht ganz exakte Beschreibung: Die Juden sind nach 1967 wieder in ihre Häuser zurückgekommen, aus denen sie nach 1948 von den Arabern und Jordaniern vertrieben wurden!! Das ist natürlich für Gutmenschen eine ganz übele Provokation!! W.D.


„GELEBTE APARTHEID“:

Zahl der promovierten arabischen Israelis hat sich verdoppelt

Der Hochschulrat in Israel bestätigt, dass arabische Israelis selbst die konservativsten Schätzungen bezüglich ihrer Fortschritte in der israelischen Gesellschaft bei weitem übertreffen. Im Gegensatz zu verfälschten Nachrichten (Fake News) über eine angeblich ungerechte Behandlung seiner arabischen Bürger, sorgt sich Israel ganz besonders darum, jungen israelischen Arabern eine Hochschulausbildung zu ermöglichen….
Kommentar: Das ficht eine*n aufrechte*n BDSler*in nicht an!! Diese Meldung kann daher gar nicht wahr sein, weil den Arabern in Israel ja jegliche Bildung verwehrt wird!! Sagt ihm sein Kapo!! W.D.


Israelis reagieren auf christliche Warnung: (mit Video)

Dass Saudis den Berg Sinai zerstören könnten

Die israelischen Medien haben am Dienstag die jüngste Behauptung christlicher Forscher aufgegriffen, dass sich der wahre Berg Sinai in Saudi-Arabien befindet und dass die saudischen Behörden den heiligen Berg möglicherweise bald in Schutt und Asche legen, um das zu verhindern, was sie als „Götzenanbetung“ bezeichnen. Die Doubting Thomas Research Foundation versucht seit Jahren zu beweisen, dass die Durchkreuzung des biblischen Roten Meeres zwischen der Sinai-Halbinsel und dem heutigen Saudi-Arabien stattfand und dass der echte Sinai-Berg im ölreichen Königreich an einem Ort liegt, der als Jabal al-Lawz bekannt ist….


Video des Tages:

Eindrücke aus der Altstadt von Jerusalem

Die Niederländerin Nora reist mit ihrem Motorrad durch die Welt. Im heutigen Video hat sie in Jerusalem halt gemacht und für uns Eindrücke aus der Altstadt von Jerusalem eingefangen….

Hier das Video!


FILM „DIE KINDER DES KALIFATS“:

„Es gibt keinen Unterschied zwischen der Hitler-Jugend und Djihadisten“

Seit dem Anschlag auf das World Trade Center reißt die Serie islamistischer Terror-Akte nicht ab. Wie wird aus einem Muslim ein Djihadist? Der Regisseur Talal Derki beantwortet diese Frage in einem oscar-nominierten Dokumentarfilm. Ein Gespräch über die Macht der Väter und die Ohnmacht der Politik….
Kommentar: Das werden unsere Gutmenschen gar nicht gut finden!! W.D.


MOR YOSEF’S MOM TO GOV’T:

WHY CAN TERRORISTS APPEAL HOME DEMOLITION?

lanit Mor Yosef, mother of terror-attack victim Yuval Mor Yosef, attacked the government for allowing the terrorist’s family to appeal the decision to demolish their home.  „I live with the feeling that my world has been turned upside down,“ said Mor Yosef in an interview on This Morning with Sarah Beck on the Galei Tzahal radio station Wednesday morning….
Kommentar: Das ist zwar ein Gesetz aus der „glorreichen“ britischen Mandatszeit, das immer noch gilt!! Aber in einer Demokratie, im Gegensatz zu einem Apartheidstaat, kann man dagegen klagen!! Ob es vor Gericht durchgeht ist eine andere Frage!! W.D.


WICHTIGE FRAGE:

WHO TAKES RESPONSIBILITY FOR THE COUNTRY DURING WAR?

IDF ombudsman Maj.-Gen. Yitzhak Brick recently criticized the readiness of IDF land forces in war in a report. In information provided to Walla! News, it’s apparent that there are also gaps in the readiness of the home front and that behind the scenes, there is a raging argument between the IDF and the National Emergency Management Authority (NEMA) concerning responsibility and authority over the management and readiness of the economy for war. A former senior official said in the background of fears in Israel about a missile war with Hezbollah in the north and Hamas in the south that, „we’re talking about nothing less than a scandal. It’s unlikely that the IDF will manage the civilian economy in war….
Kommentar: Dafür sollte eigentlich die Regierung zuständig sein!! W.D.


PALESTINIAN SHIN BET COLLABORATOR:

SUES AL JAZEERA FOR NIS 10 MILLION

Palestinian from Nablus who collaborated with the IDF and Shin Bet is suing Al Jazeera for NIS 10 million because he claims Al Jazeera exposed his identity, according to MaarivThe Jerusalem Post’s Israeli sister newspaper. The report states that exposing a collaborator’s identity is against the law and also a danger to Ahmed’s (pseudonym) well-being….
Kommentar: Agenten sollten sich nur auf sich selbst verlassen!! W.D.


TESTIMONY RELEASED:

IN CASE OF TWO PALESTINIANS BEAT BY IDF SOLDIERS

Five IDF soldiers are accused of beating two Palestinian men, a father and his son, after arresting them under suspicion of helping Asam Barghouti, the terrorist who carried out the attack at Givat Assaf. The father was accused of hiding Barghouti after the attack for several days. Testimony by the two men drew out the situation in detail, describing the abuse they went through in the Ze’ev vehicle in which they were brought to interrogation after they were arrested in the village Abu Shachidam next to Ramallah….
Kommentar: Auch IDF-Soldaten sind Menschen, die Fehler machen und dafür angeklagt werden!! Aber ein Gericht muss entscheiden!! W.D.


PALESTINIANS PAY ‘SHIVA’ CALL:

TO FAMILY OF MURDERED ORI ANSBACHER

A group of around 30 Palestinians and Jews affiliated with the NGO Tag Meir paid a consolation visit to the home of terrorist victim Ori Ansbacher in Tekoa on Tuesday. “I wanted to comfort the family and let them know that killing Jews is no less awful than killing Palestinians,” said Ragi Sabeetin from Hussan in the West Bank. “When there is death, we all suffer.” Hussan is 12 km. west of Tekoa, where the Ansbachers live….


DUTCH TEXTBOOK SAYS:

JERUSALEM IS HOLY TO MUSLIMS, CHRISTIANS, NOT JEWS

A Dutch publisher that created school textbooks accusing Israelis of ethnic cleansing has released a new one omitting Jerusalem’s significance to Jews. The omission occurred in a textbook about social issues titled “Plein M” by Nordhoff Publishers for preparatory middle-level applied education level schools, including public schools. It states Jerusalem is holy to Muslims and Christians, but does not mention Jews….
Kommentar: Er hat doch nur die Resolution der UNO umgesetzt!! W.D.


AUCH IN ISRAEL:

After negotiations fail, Hadassah hospital strike enters second day

An open-ended strike at two of Jerusalem’s biggest hospitals entered its second day Wednesday after hours of negotiations to end the labor dispute did not reach an agreement. Talks the day before between administrators of the capital’s two Hadassah medical centers and the Israel Medical Association along with the representatives of the hospitals’ doctors’ committee failed to satisfy a demand by medical staff to hire seven medical residents….


UNO AUF ANTI-ISRAEL-KURS:

UN set to publish blacklist of Israeli companies operating over Green Line

The UN High Commissioner for Human rights is set to publish a blacklist of Israeli companies operating over the Green Line, including some of the country’s largest corporations, potentially exposing them to legal action abroad. The list will be released next month at the 40th meeting of the UN’s Human Rights Council, according to a report on the Ynet news site. The move comes despite diplomatic opposition from Israel and the US, which has apparently already led to several delays in the release of the long-threatened list….
Kommentar: Selbstverständlich gibt es solche Listen nicht für die besetzte Krim oder für das besetzte Tibet!! Sozialistische Regime können ja per Definition nichts falsch machen!! W.D.


 

Aktuelles vom 12. Februar 2019 – 07. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


ELSE LASKER-SCHÜLER ZUM 150.:

Fernab der Stiefwelt

Else Lasker-Schüler hat das Ende des Zweiten Weltkriegs und damit das Ende des Regimes, das sie aus Deutschland vertrieb, knapp nicht mehr erlebt; sie starb am 22. Januar 1945 in Jerusalem. Etwa vier Monate danach schrieb ihr dortiger Arzt Adolf Wagner, wie die Dichterin aus Deutschland dorthin geflohen, über seine Patientin und Freundin: „Von Palästina war sie schwer enttäuscht. Zu mir sagte sie: ‚Israeliten nennen sie sich, Misraeliten sind es.‘“ Ob Wagner hier wörtlich zitierte, wird nie mehr festzustellen sein, aber das Wortspiel passt zu Lasker-Schüler, die sich in Gedichten, Prosa und Theaterstücken als die originellste deutsche Schriftstellerin der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts erwies….


FLUCHT VOR DEM NAZITERROR:

Als aus Frankfurter Buben die „Cedar Boys“ wurden

ie Szene auf dem vergilbten Schwarzweißfoto erzählt von einer glücklicheren Zeit. Etwa 30 Jungen sind auf dem Hof des ehemaligen Kinderheims an der Ebersheimstraße zu sehen, sie spielen oder unterhalten sich zwischen blühenden Linden. Zwei der Kinder laufen Arm in Arm über das Gelände, ein anderes blickt neugierig in Richtung Kamera. Derselbe Innenhof mehr als 80 Jahre später: Wo einst die Linden standen, parken Autos, und als sich Till Lieberz-Groß dem Haus mit der Nummer Fünf nähert, zieht jemand im Inneren die Gardinen zu….


HOLOCAUSTFORSCHUNG:

Die erste Generation

Unter dem Titel „Vor Pogromen?“ wurde 1919 das Pamphlet eines Potsdamer Juden gedruckt. Alfred Wiener, Weltkriegsveteran und promovierter Philologe, warnte vor dem rechtsradikalen Antisemitismus im Deutschen Reich. 1933 floh Wiener nach Amsterdam und gründete dort mit dem Jewish Central Information Office (JCIO) die erste Einrichtung, die Dokumente zur Entrechtlichung der Juden zusammentrug. 1939 verlegte Wiener das JCIO nach London, wo es heute unter dem Namen Wiener Library eines der weltweit größten Archive für die NS-Zeit bildet. Aber nicht nur im Exil engagierten sich Juden für die Dokumentation der deutschen Verbrechen, selbst mitten im Verfolgungsgeschehen bemühten sich Einzelne um die Rettung von Quellen. Am bekanntesten ist das Geheimarchiv Oyneg Shabes, das Emanuel Ringelblum im Warschauer Getto vergraben ließ. Heute verwahrt das 1947 gegründete Jüdische Historische Institut in Warschau die nach Kriegsende geborgenen Teile….


RECHTSEXTREMISMUS:

Ungarn – Wallfahrtsort deutscher Neonazis?

Unter den Teilnehmern einer Neonazi-Demo in Budapest am Samstag sollen mehrere hundert Deutsche gewesen sein. Das teilte das Jüdische Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA) am Montag in Berlin mit. Demnach trugen viele Teilnehmer SS-Uniformen, zeigten NS-Symbole wie das Hakenkreuz und riefen antisemitische Parolen wie „Juden raus, Juden raus“. Außerdem marschierte eine uniformierte Gruppe in das von Budapest 60 Kilometer entfernte Dorf Szomor in den Bergen westlich der Hauptstadt. Mehrere ungarische Medien berichteten darüber….


NÄHE ZU ISLAMISMUS:

Einzige muslimische Kita in Rheinland-Pfalz muss schließen

Die Mainzer A-Nur-Kita, die einzige muslimische Kindertagesstätte in Rheinland-Pfalz,, muss nach einer Entscheidung des Landesjugendamts schließen. Der Kita-Träger, der Mainzer Moscheeverein Arab Nil Rhein, vertrete Inhalte der islamistischen Muslimbruderschaft und des Salafismus und stehe damit nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes, sagte der Präsident des Landesamts für Soziales, Jugend und Versorgung, Detlef Placzek, am Montag zur Begründung der bislang einmaligen behördlichen Schließung einer Kita in Rheinland-Pfalz….


Ruhani:

Iraner stehen weiterhin zu islamischem System

Zum 40. Jahrestag der islamischen Revolution hat der iranische Präsident Hassan Ruhani die Einheit des Volkes und den Widerstand gegen ausländische Feinde beschworen. „Das Volk steht auch nach 40 Jahren zu den Idealen der Revolution von 1979 und der Islamischen Republik“, sagte Ruhani in Teheran bei einer Großkundgebung auf dem Asadi-Platz. „Wir befinden uns heute in einem psychologischen und wirtschaftlichen Krieg“, sagte er und bekräftigte, dass Teheran sein Rüstungs- und Raketenprogramm weiter vorantreiben will….
Kommentar: Sagt er etwas Anderes, ist er weg vom Fenster!! W.D.


Zeitzeugengespräch:

Ein Zivilisationsbruch, der sich nicht wiederholen darf

Natan Grossmann sprüht vor Energie. Der kräftige, ältere Mann sitzt vor vollbesetzten Stuhlreihen in einem Saal des Karmel-Klosters an der Dachauer KZ-Gedenkstätte und erzählt aus seinem Leben. Jahrzehntelang hat er das nicht getan, hat über sein Schicksal geschwiegen. „Ich habe erst vor kurzem angefangen zu sprechen – wegen der Leute, die den Holocaust leugnen.“ Er spricht gut eine Stunde lang fast ohne Unterbrechung, so dass Ludwig Schmidinger, der Beauftragte des Erzbistums München-Freising für die Gedenkstättenarbeit kaum dazu kommt, seine vorbereiteten Fragen zu stellen. Dabei ist Grossmann 92 Jahre alt und hat in seinem Leben unvorstellbares Leid durch die deutschen Besatzer Polens erlitten….


Bericht:

Israel schießt auf Stellungen in Syrien

Israelische Panzer haben nach Medienberichten am Montagabend eine Reihe von Stellungen und Stützpunkten in Syrien beschossen. Dabei seien eine Krankenhaus-Ruine und ein Beobachtungsstand in der Provinz Quneitra getroffen worden, berichtete die syrische Staatsagentur Sana….
Kommentar: Nicht wie beschrieben: „verfeindete“ Länder, sondern beide Länder befinden sich seit 1967 im Kriegszustand, weil Assad (Vater) keinen Friedensvertrag schliessen wollte!! W.D.


Israel:

Vergeltung mit dem Geldhahn

Ein 29-jähriger Palästinenser aus Hebron soll aus „nationalistischen Motiven“ am Wochenende eine 19-jährige Israelin mit Messerstichen nahe Jerusalem umgebracht haben. Nach Angaben des israelischen Inlandsgeheimdienstes soll der Mann die Tat gestanden haben, sie wird offiziell als Terrorakt eingestuft. Die Ermordung der jungen Frau, die in der jüdischen Siedlung Tekoa lebte, ließ die Wogen in Israel hochgehen – nicht zuletzt, weil hier Wahlkampf ist. Premierminister Benjamin Netanjahu will als Reaktion auf den tödlichen Angriff nun Geldtransfers für die palästinensische Autonomiebehörde einfrieren….
Kommentar: Letzter Satz: Das stimmt nicht!! Schon seit längerer Zeit wird ein Gesetz vorbereitet, dass bestimmt, das von den für die Araber eingezogene Steuern und Zölle das Geld abgezogen werden soll, dass die Araber für ihre „Märtyrer“, sprich Terroristen, als Rente bezahlen!! (etwa $$ 330 MIO. jährlich!!) Das Geld kommt auch aus Geldern der EU und D!! W.D.


ZWEITES REISEDOKUMENT:

Wer diese Stempel im Pass hat, kann an Flughäfen massive Probleme bekommen

Manchmal endet ein Urlaub schon bei der Grenzkontrolle am Flughafen: In einigen Ländern kann ein bestimmter Stempel im Pass bei der Einreise echte Probleme machen. In den meisten Ländern außerhalb des Schengen-Raums werden Ein- und Ausreise mit Stempeln im Reisepass dokumentiert. Sie sind für viele Urlauber beliebte Souvenirs….


ERZFEINDE:

Israel warnt Iran vor Angriff

Zum 40. Jahrestag der Islamischen Revolution im Iran hat Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu (Artikelbild) die Teheraner Führung eindringlich vor Angriffen auf sein Land gewarnt. Er nehme die Drohungen des Erzfeindes zur Kenntnis, sagte Netanjahu in einer Videobotschaft. „Aber ich lasse mich dadurch nicht einschüchtern.“ Wenn das Regime in Teheran „den schrecklichen Fehler begeht und versucht, Tel Aviv und Haifa zu zerstören, wird ihm dies nicht gelingen“. Sollte der Iran dennoch angreifen, „würde dies der letzte Jahrestag der Revolution sein, den sie feiern“, fügte Netanjahu hinzu….


NEUESTE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE:

Wer steckt hinter den Unruhen in Venezuela? Na wer schon!

Nur naive Dummköpfe können glauben, bei den Turbulenzen in Venezuela ginge es um die politische Ordnung des südamerikanischen Landes. Denn in Wahrheit, so öffnet eine den Muslimbrüdern nahestehende Webseite den unbedarften Lesern die Augen, fällt Venezuela gerade einer finsteren zionistischen Intervention zum Opfer….


JERUSALEM:

Mord an 19-jähriger war Terrorismus

Der Mord an der 19-jährigen Ori Ansbacher, die am vergangenen Donnerstag (7.2.) in einem Waldstück bei Jerusalem erstochen wurde, war ein Terrorangriff. Zu dieser Einschätzung kommt der nationale Sicherheitsdienst Shin Bet, der den Mord untersucht…


Die Todesmärsche:

„Konzentrationslager auf Wanderschaft“

Als die Soldaten der Roten Armee von Osten vorrückten und die NS-Todesfabriken erreichten, fanden sie oft nur noch Leichenberge vor. Die wenigen überlebenden Häftlinge waren zuvor in Richtung Westen „evakuiert“ worden, wie die Todesmärsche euphemistisch im NS-Jargon bezeichnet wurden. Kein Häftling sollte, so lautete der Befehl von Heinrich Himmler, lebend von den alliierten Befreiern angetroffen werden. Zunächst trieb man die kaum transportfähigen, ausgemergelten und gequälten Menschen in Marschkolonnen auf die Straßen oder pferchte sie in Güterwaggons und verfrachtet sie in die auf dem Reichsgebiet liegenden Konzentrationslager wie etwa Flossenbürg, Dachau, Ravensbrück, Bergen-Belsen oder Sachsenhausen….


GESCHICHTE:

Als Christen Juden waren

Wie wurde aus dem, was klar als Teil des Judentums begann, das, was wir heute als Christentum kennen? Wann begann das Christentum, wie wir es jetzt kennen? Paula Fredriksen, eine führende Gelehrte des Christentums in seiner frühesten Form, hat viel über den jüdischen Kontext der ursprünglichen Jünger Jesu und über die frühchristliche Haltung gegenüber den Juden geschrieben. In ihrem kürzlich erschienenen Buch „Als Christen Juden waren“ (Yale Univ. Press, Oktober 2018), präsentiert sie eine Geschichte und Analyse des Christentums, als es noch zum Judentum gehörte….


Video des Tages I:

Totes Meer

Das heutige Video führt uns noch einmal an das Tote Meer und zeigt uns Eindrücke nicht nur vom Meer selbst, sondern besonders von der beeindruckenden Landschaft um das Meer herum….

Hier das Video!


ANALYSE:

Iranische Raketenbedrohung für Israel nimmt zu

Neue Berichte über die Präsenz Irans in Syrien deuten darauf hin, dass die Quds Brigade der Iranischen Revolutionsgarden (IRGC) derzeit nach einem anderen Standort für ihr Hauptquartier in dem verwüsteten Land sucht. Ein weiterer Hinweis darauf, dass die Iraner nicht die Absicht haben, syrischen Boden zu verlassen. Dies geschah nach einer Reihe israelischer Luftangriffe, bei denen wiederholt Waffenlager und das sogenannte Glas Haus, das Hauptquartier der Quds Brigade am internationalen Flughafen von Damaskus, zerstört wurde….


ENDLICH:

Schluss mit Gehältern für Terroristen?

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat gestern während der wöchentlichen Kabinettssitzung erklärt, dass er das bereits im Juli 2018 verabschiedete Gesetz, wonach Gelder, die von der Palästinensischen Autonomiebehörde für die Zahlung von Gehältern an Terroristen und deren Familienangehörigen verwendet werden, von den von Israel eingetriebenen Steuergeldern abgezogen werden sollen, in der kommenden Woche umzusetzen wird. “Bis zum Ende der Woche wird die für die Umsetzung des Gesetzes zum Abzug der Terroristengehälter notwendige Personalarbeit abgeschlossen sein „, sagte Netanjahu….
Kommentar: Das Gesetz ist also schon im Juni 2018 verabschiedet worden. Es ist also nicht, wie in der Süddeutschen Zeitung beschrieben, eine Reaktion auf die Vergewaltigung und den Mord an einer 19-jährigen!! W.D.


WAHLEN 2019:

Die Macht der Religion in der israelischen Politik

Die ultraorthodoxen Juden in Israel werden bei den bevorstehenden Wahl wieder einmal das Zünglein an der Waage sein. Während Linke und Rechte ihre Optionen untersuchen, um eine zutiefst skeptische Öffentlichkeit davon zu überzeugen, ihrer Führung zu folgen, werden die Orthodoxen unausweichlich die Schlüssel zur Bestimmung des nächsten israelischen Premierministers und der Partei, die das Land in unsere unvorhergesehene Zukunft führen wird, in ihren Händen haben….


Video des Tages II:

Israelreise im Winter

Das heutige Video ist eine kurze Zusammenfassung einer Israelreise, die im Rahmen eines Programmes mit dem Namen „Passages“ stattgefunden hat. Ein Blick auf die Internetseite der Organisation erklärt uns, um was es bei dieser Reise in das Heilige Land geht….

Hier das Video!


ANERKENNUNG:

Die Niederlande erkennen Gaza und das Westjordanland als offizielle Geburtsorte an

Palästinenser, die in den Niederlanden leben und nach 1948 geboren wurden, dürfen bald den Gazastreifen sowie das sogenannte Westjordanland als ihre offiziellen Geburtsorte registrieren lassen. Das hat der niederländische Staatssekretär Raymond Knops vor dem Repräsentantenhaus in Den Haag bekannt gegeben. Die Niederlande, die Palästina nicht als souveränen Staat anerkennen, haben den Palästinensern bislang zwei Möglichkeiten gegeben, ihren Geburtsort im niederländischen Bürgerregister anzugeben: Israel oder „unbekannt“….


KFAR ETZION:

GANTZ VISITS SETTLEMENT AND PRAISES ITS STRATEGIC VALUE

Former IDF chief of staff Benny Gantz, who is expected to lead the Center-Left camp in the April 9 election, visited the Kfar Etzion Field School over the Green Line on Monday and spoke about the need for Israel to keep the Gush Etzion bloc forever. The Field School is located in the center of Kibbutz Kfar Etzion in the Judean Hills, on a hill some 20 km. south of Jerusalem. „The bloc was a strategic, spiritual and settlement asset and wil remain so forever,“ Gantz wrote in the visitor’s book of the field school….


ÜBERNAHME?:

ISRAELI ARABS EXPRESS INTEREST IN BUYING HAPOEL TEL AVIV

The heads of Shimshon Kfar Qasem Club have expressed interest in purchasing Hapoel Tel Aviv from the Nisanov brothers, according to a report by The Jerusalem Post’s Hebrew sister paper, Maariv. The club, owned by Israeli Arabs, has managed over the last few years to reach the top of League A and to sign well-known players such as as Siraj Nassar and Mohammad Badir….


ANKÜNDIGUNG:

VENEZUELA’S GUAIDO SAYS HE IS WORKING TO RESTORE TIES WITH ISRAEL

Venezuela’s self-declared leader Juan Guaido he was working to restore ties with Israel that Caracas cut off a decade ago in solidarity with the Palestinians. Israel is among U.S.-aligned powers that rallied to Guaido after he declared himself Venezuela’s leader last month in a power struggle with socialist President Nicolas Maduro, under whom the country has sunk into poverty. „I am very happy to report that the process of stabilizing relations with Israel is at its height,“ Guaido told the mass-circulation Israel Hayom daily in an interview….
Kommentar: Wer kann erklären, dass viele nachgemachte, sozialistische Staaten die Beziehungen zu Israel abbrechen, während das Mutterland alle Linken, Russland, die Beziehungen nicht abbricht?? W.D.


BERICHTE:

ISRAEL SPYING ON IRAN FROM AFGHANISTAN

Israel has sent troops to Afghanistan to collect intelligence on Iranian military movement, Iranian media has reported. According to Iran’s Tasnim news agency, Israeli troops are operating out of a United States Air Force base in Shindand in the western Afghanistan province of Herat some 75 kilometers from the Iranian border and were collecting intelligence on Iranian movement around the Persian Gulf region. Russia’s Sputnik News stated that the Israelis were operating “under the flags of the United States and the United Arab Emirates”….
Kommentar: Wusste gar nicht, dass die VAE in Afghanistan gegen die Taliban kämpfen!! Wieder was vom russischen Journalismus gelernt!! W.D.


IN DER THEORIE:

SHAS TELLS HIGH COURT WOMEN CAN RUN FOR POLITICAL OFFICE IN THE PARTY

The Shas Party has formally stated to the High Court of Justice that its party regulations do not prohibit women from joining as members, meaning in theory that women could stand as candidates for elected office with the party. Shas’s statement comes in response to a petition filed in 2016 by Ruth Colian, a haredi activist for women’s political representation within the haredi community, through the Rackman Center women’s rights organization. Rackman Center director, Attorney Keren Horowitz, said that although the ruling does not mean in practice that Shas will appoint a female candidate to its electoral lists, municipal or national, its response to the High Court is nevertheless an important declarative step whereby the party has stated formally that women can serve as politicians in the haredi community….


ANSCHAUEN!!:

PALESTINIAN RESIDENTS OF RAMALLAH THROW STONES AT THE IDF

An eye-witness video of IDF troops entering Ramallah to nab Arafat Irfaiya, the terrorist who raped and brutally murdered 19-year-old Ori Ansbacher, hit social media Saturday. In this amateur film, shared by Yacov Segal, IDF forces enter Ramallah in search of Irfaiya. They are met by Palestinian men, who throw rocks and petrol bombs at their army vehicle….
Kommentar: Das ist doch nur spontaner, friedlicher Widerstand!! Ein Guter Araber hat deshalb immer eine Tüte mit Steinen dabei!! (In Ramallah sind die meisten Strassen asphaltiert und es liegen keine Steine herum!!) W.D.


STAR OF NEW RECYCLING CAMPAIGN:

HEZBOLLAH LEADER HASSAN NASRALLAH

It’s quite a welcome to Tel Aviv – a giant billboard with a picture of Hezbollah leader Hassan Nasrallah.  “I don’t recycle bottles,” reads the billboard installed Thursday near Tel Aviv’s La Guardia Interchange. Additional text says, “Nasrallah has been stuck in a bunker for 12 years, what’s your excuse? Recycle bottles!” One might think the Lebanese Shi’ite terrorist leader is running in Israel’s upcoming elections. But no, it’s an ad campaign put out by the ELA Recycling Corporation, which aims to encourage Israeli citizens to recycle plastic bottles….


EINTRITT:

Israel and Iran both set to join Russia-led free trade zone

Israel is set to sign a free-trade agreement with the Russia-led Eurasian Economic Union in the near future, according to officials in Moscow and Jerusalem. Incidentally, Iran is also in advanced talks about creating a free trade zone with the union, known as EAEU. However, each country would sign its own free-trade agreement (FTA) with the union, which would mean that Jerusalem would not be able to trade freely with Tehran, or other states signing similar agreements….


BERICHT:

Suspect in murder of teen: ‘I wanted to kill a Jew and be a martyr’

The Palestinian man suspected of brutally murdering 19-year-old Ori Ansbacher told interrogators from the Shin Bet security service that he entered Israel and looked for a Jewish victim because he wanted to be a martyr, Channel 13 news reported Monday. “I entered Israel with a knife because I wanted to become a martyr and murder a Jew,” Arafat Irfaiya reportedly said. “I met the girl by chance.”….
Kommentar: So können Araber für ihre Familie sorgen: Juden ermorden und von der PA eine Rente erhalten!! Gesponsert durch die EU und D!!! Aber zuerst musste er sie vergewaltigen um als Mann zu gelten!! W.D.


NICHT NUR IN GB:

Anti-Semitic acts in France soared by 74% in 2018, interior minister says

France said Monday night that the number of anti-Semitic acts in the country soared last year, and decried the “poison” of hate. Interior Minister Christophe Castaner said that the total number of recorded anti-Semitic acts rose to 541 in 2018 from 311 in 2017. He spoke in the Paris suburb of Sainte-Genevieve-du-Bois, where vandals chopped down trees planted in honor of a Jewish man tortured and killed in 2006….
Kommentar: In der EU gibt es für Antisemitismus noch keine Rente!! W.D.


Palestinians ask Arab countries:

To skip US-sponsored Mideast summit in Poland

The Palestinians on Monday called on Arab nations to boycott or downgrade their representation at a Mideast summit co-hosted by the United States, as Palestinian Authority President Mahmoud Abbas traveled to Saudi Arabia discuss “the dangers facing the Palestinian cause.” The conference in Poland is widely seen as a US-led effort to isolate Iran, which was not invited. The Palestinians cut off all contacts with the Trump administration after it recognized Jerusalem as Israel’s capital in December 2017, saying it was unfairly biased toward Israel….


Rains unearth rare Bar Kochba-era coin:

Hailing ‘freedom of Israel‘

An Israeli tour guide and her friend last week stumbled across a rare 1,900-year-old coin from the time of the Bar Kochba revolt unearthed by recent rains in the Lachish region, southwest of Jerusalem, the Israel Nature and Parks Authority said Monday. Tour guide Maayan Shalom and her friend Shiri Burchard were walking on a dirt road near the Givat Gad nature reserve on a training hike ahead of one of Shalom’s guided tours, when they spotted a round green object sticking out of the ground….


 

Aktuelles vom 11. Februar 2019 – 06. Adar 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


Benjamin Netanjahu:

Kommt nicht nach München – aber nach Warschau

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wird anders als angekündigt nicht an der Münchner Sicherheitskonferenz teilnehmen. Die Absage sei vor mehr als einer Woche erfolgt, kurz nachdem Konferenzleiter Wolfgang Ischinger den Besuch Netanjahus öffentlich angekündigt hatte, sagte ein Sprecher der Tagung der Deutschen Presse-Agentur. Nach dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron verliert das weltweit wichtigste sicherheitspolitische Expertentreffen damit einen weiteren hochkarätigen Gast.Die Gründe für Netanjahus Absage sind unklar – auch, weil der Ministerpräsident trotzdem nach Europa kommt….


BUDAPEST:

US-Außenminister Pompeo beginnt Europareise

US-Außenminister Mike Pompeo beginnt heute eine Reise durch drei mitteleuropäische Staaten, um für größeren Einfluss der USA und eine Begrenzung des russischen Einflusses zu werben. Erste Station ist Ungarn….


International – Mainz:

Wirtschaftsminister Wissing bricht nach Israel auf

Tel Aviv statt Mainz: Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) wird heute zu einer neuntägigen Reise nach Israel und Jordanien aufbrechen. Im Mittelpunkt stehen seinen Angaben zufolge die Themen IT, Künstliche Intelligenz und Gründertum….


Handel:

Argwöhnische Freunde

Israel intensiviert seine Wirtschaftsbeziehungen zu China und provoziert damit Kritik der USA. China ist nach den USA bereits der zweitgrößte Handelspartner des Landes. Im ersten Halbjahr 2018 wurden Güter im Wert von 2,8 Milliarden Dollar nach China exportiert – ein Anstieg um 80< Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Einen weiteren Schub gab es nach dem Besuch von Chinas Vizepräsidenten Wang Quishan in Israel vergangenen Oktober. Die Verhandlungen zwischen China und Israel über eine Freihandelszone stehen vor dem Abschluss….


Linkes Denken:

Die Zeiten des Ressentiments

Das Fragezeichen im Titel des Buches „Neuer Antisemitismus?“ hätten sich die Herausgeber sparen können. In ihrem Vorwort stellen der Wiener Schriftsteller und Historiker Doron Rabinovici und der in Israel lehrende Soziologe Natan Sznaider fest: „Es gibt einen neuen Antisemitismus, der in den letzten Jahren an Macht gewann. In verschiedenen Städten Europas und der USA wissen sich Juden heute nicht mehr sicher. Dschihadistische Attentate gegen jüdische Institutionen haben zugenommen. Zugleich spielen in einigen Staaten autoritär-populistische Regierungen mit einschlägigen  Ressentiments.“….
Kommentar: Wenn Butler mit ihrer Definition recht haben will, dann muss sie auch z. B. russisch-kritisch und china-kritisch sein!! Das ist aber nicht der Fall!! Also eindeutig antisemitisch ohne wenn und aber!! Alles Andere ist die Leute verarscht!! Die linken Linken haben es immer noch nicht überwunden, dass nach 1948, trotz der Hilfe Stalins über die CSSR, Israel nicht kommunistisch geworden ist!! W.D.


Ignaz-Taschner-Gymnasium:

„Immer Ermutigung“

Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens hat der Arbeitskreis Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage am Ignaz-Taschner-Gymnasium (ITG) einen Vortrag mit Ausstellung über den Widerstandskämpfer Carl Friedrich Goerdeler ausgerichtet. Der einstmalige Oberbürgermeister von Leipzig war maßgeblich beteiligt am gescheiterten Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944. Im Februar 1945 wurde Goerdeler dafür hingerichtet….


OMID NOURIPOUR:

„Der Iran ist auch eine Militärdiktatur“

Grünen-Politiker Omid Nouripour spricht über das Scheitern der Mullahs, die grassierende Armut und die Chancen, die im Atomabkommen liegen.
Herr Nouripour, das iranische Regime feiert die Revolution vor 40 Jahren. Mit dem Fest werden soziale, ökonomische und ökologische Probleme überdeckt. Was ist das Hauptproblem der Mullahs?
Diejenigen, die damals die Revolution gemacht haben und heute an der Macht sind, haben in den letzten Jahren meisterhaft verstanden, wie man Strukturen verhindert, die eine erneute Revolution begünstigen. Sie haben sozusagen aus ihrem eigenen Erfolg gelernt. Damals haben sich wirtschaftlich Benachteiligte zusammengetan mit jenen, denen es in erster Linie um politische Freiheiten ging….


POLITIK:

US-Rückzug löst neues Wettrüsten in Nahost aus

Es ist kein Geheimnis, dass die Amerikaner ihrer Ordnungsrolle müde geworden sind und seit Jahren versuchen, ihr Engagement im Nahen und Mittleren Osten zurückzufahren. Die Zahlen sprechen jedenfalls eine deutliche Sprache: Seit 2008 ist der Anteil der Truppen rapide gesunken, die Amerika im Mittleren Osten unterhält. Nur nach 2016 gab es einen kleinen Anstieg, als erst Barack Obama und dann auch Donald Trump den Kampf gegen den radikalislamistischen IS intensivierten. Und damit soll nun auch Schluss sein….
Kommentar: Wundert mich nicht!! Wenn unsere Gutmenschen immer nur die USA kritisieren und Russland, das aufrüstet, aussen vor lassen!! W.D.


Teheran:

Sieht Warschauer Nahost-Konferenz zum Scheitern verurteilt

Der Iran hat ein Scheitern der von Polen und den USA organisierte Konferenz zu „Frieden und Sicherheit im Mittleren Osten“ prognostiziert. Die Veranstaltung am 13. und 14. Februar in Warschau sei gegen den Iran gerichtet. „Die USA haben verzweifelt versucht, eine Anti-Iran-Konferenz in Warschau zu organisieren, aber dieser Plan ging nicht auf“, sagte Außenminister Mohamed Jawad Zarif am Sonntag im Parlament. Die USA und Polen bestreiten, das sich die Konferenz gegen ein bestimmtes Land richte. Allerdings werfen die USA dem Iran vor, im Nahen Osten eine Politik der Destabilisierung zu betreiben und der größte Finanzier von Terrorismus zu sein….
Kommentar: Und der Iran hat verzweifelt versucht die Konferenz zu verhindern!! W.D.


AUFRÜSTUNG:

Iran errichtet neue Raketenanlage in Syrien

„Eine gut informierte militärische Quelle sagte gegenüber Zaman al-Wasl, dass der Iran in der Nähe von Damaskus, in einer von Maher al-Assad (Bruder von [Präsident] Bashar und De-facto-Kommandeur der vierten Panzerdivision) kontrollierten Basis eine neue Raketenanlage errichtet. Der Bau des geheimen Hangars hat unter Aufsicht iranischer Militärexperten bereits begonnen. Der Iran hat die Absicht, dort seine mobilen ballistischen Kurzstreckenraketen Burkan-2H oder Volcano-2H zu produzieren und weiterzuentwickeln. Nach Angaben der Quelle sollen auch Golan-Raketen hergestellt werden deren neueste Version Golan 1000 einen 450 kg schweren Sprengkopf trägt….
Kommentar: Und zu Hause im „GOTTESSTAAT“ hungern die Bauern!! W.D


Israels Wunderkühe:

Stärkste Milchproduzenten weltweit

Die schwarz-weiß gefleckten Wunderkühe stapfen träge durch den Dreck, stehen herum oder fressen. Das Wellblechdach des offenen Stalls schirmt die Tiere von der Sonne ab. Ventilatoren sorgen für angenehmen Wind. «Wir wollen die Kühe glücklich machen», sagt Peleg Orion, Landwirt aus Kfar Vitkin, einem Dorf in Israels Norden. «Erst wenn sie glücklich sind, geben sie uns auch Milch.» Israelische Kühe produzieren im Schnitt weltweit die meiste Milch – rund 13,2 Tonnen pro Jahr, wie die UN sagen. Die deutsche Durchschnittskuh hinkt da weit hinterher: Sie gibt rund 7,8 Tonnen….
Kommentar: Wusste noch nicht, dass bei Netanya schon der Norden Israels anfängt!! Bis jetzt war es immer die Mitte, ~15 km breit!! W.D.


Gesetzes-Initiative:

Hakenkreuz-Händler bleiben ungeschoren

Anfang März 2017 hat die damalige CDU-Ministerpräidentin Annegret Kramp-Karrenbauer einen Gesetzesantrag im Bundesrat eingebracht, um den bisher nicht unter Strafe stehenden Handel mit Hakenkreuz-Orden, so genanntem „Lagergeld“ aus NS-Konzentrationslagern und weiteren NS-Andenken künftig unter Strafe zu stellen….


Lexikus Verlag:

Juden als Erfinder und Entdecker

Der nächste Text, den wir in Kooperation mit dem Lexikus Verlag vorstellen, stammt aus der Feder von Nathan Birnbaum.  Nathan Birnbaum wurde 1864 in Wien geboren. Seine Eltern stammten aus Galizien und Ungarn, die Familie war eine traditionsreiche Rabbinerfamilie. Er studierte und promovierte in Rechtswissenschaft in Wien, setzte seine Studien danach in Philosophie und Orientalistik fort und ist vor allem als Publizist (teilweise unter dem Pseudonym Mathias Acher) und Übersetzer aus dem Jiddischen bekannt. 1890 heiratete Birnbaum Rosa Korngut und hatte drei Söhne. 1933 emigrierte die Familie von Berlin, wo sie nach 1911 hauptsächlich lebte, in die Niederlande, wo Nathan Birnbaum nach schwerer Krankheit 1937 in Scheveningen starb….


DÜSSELDORF:

Die Hooliganpatrouille

Die einschüchternden Bilder waren gewollt: 34 Hooligans versammelten sich im Oktober 2018 zum Gruppenfoto am S-Bahnhof Düsseldorf-Eller Süd, gekleidet in Bomberjacken, schwarzen Kapuzenpullovern oder Anoraks mit Tarnfarben. Das Foto der Männergesellschaft, die öffentlich unter dem Namen Bruderschaft Deutschland auftritt, wurde über Twitter verbreitet. Die rechte Truppe selbst marschierte anschließend durch den Stadtteil Eller. Das Viertel in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt sollte ab jetzt ihr Gebiet sein, das war die eindeutige Botschaft der Patrouillen. Es folgten noch weitere….


Israelische Minister fordern:

Todesstrafe für Mörder einer jüdischen Jugendlichen

Der Mord an einem jüdischen Mädchen am vergangenen Donnerstag durch einen Araber, der mit einem Messer bewaffnet war, hat eine ganze Nation in Aufruhr versetzt. Ori Ansbacher, 19, machte einen Spaziergang in einem Waldgebiet, nur wenige hundert Meter von Jerusalems biblischem Zoo entfernt, als sie von dem 29-jährigen Arafat Irfayia, einem Palästinenser aus Hebron, angegriffen wurde. Die Einzelheiten des Angriffs unterliegen einer strengen Nachrichtensperre, jedoch haben lokale Medien und Regierungsvertreter den Mord dem Mädchen als „grausam“ und „brutal“ beschrieben….
Kommentar: Man bedenke es ist Wahlkampf!! Ausserdem kann es doch kein Araber gewesen sein!! Die sind doch laut Gutmenschen alle „Friedliebend“, trotz „Unterdrückung und Entrechtung“ durch die Israelis!! W.D.


VIDEO:

Der stille Exodus

Die deutsche Botschaft hat auf ihrem YouTube-Kanal ein Video veröffentlicht, in dem die Geschichte der mehr als einer Million Juden erzählt wird, die zwischen den Jahren 1946 und 1974 aus den arabischen Ländern und dem Iran vertrieben wurden….

Kommentar: Da macht sich die Botschaft aber keine Freunde mit!! Die sind doch alle freiwillig gegangen worden!! Die Araber sind doch laut Gutmenschen so „friedfertig“!! W.D.

Hier das Video!!


Wegen Friedensvermittlung gegen ihren Willen:

Palästinenser beschuldigen USA der „Verschwörung“

Die palästinensische Autonomiebehörde hat am Donnerstag die Regierung von US-Präsident Trump der „Verschwörung“ beschuldigt, da sie einen Friedensvertrag vermitteln würde, der nicht allen Forderungen der Palästinenser erfülle. Aus demselben Grund sind die meisten Israelis davon begeistert, dass Donald Trump nun den israelisch-arabischen Friedensprozess steuert….
Kommentar: Schlimm, dann müssten auch die Bonzen was arbeiten!! W.D.


Video des Tages:

Totes Meer

Das heutige Video führt uns wieder einmal an das Tote Meer. Diesmal sehen wir ein paar Kunstwerke der Natur aus Salz.

Hier das Video!


Palästinenser aus Hebron:

Gesteht Mord an der 19-jährigen Ori Ansbacher

Am Wochenende wurde eine junge Frau mit Anzeichen gewaltbedingter Verletzungen am Stadtrand von Jerusalem tot aufgefunden. Der Leichnam wurde kurz darauf als die 19-jährige Ori Ansbacher aus der Siedlung Tekoa identifiziert. Ansbacher war ehrenamtlich in einem Jugendzentrum außerhalb der Stadt tätig und wurde seit Donnerstagmorgen als vermisst gemeldet. Ein Palästinenser namens Arat Irfayia (29) aus Hebron, der sich illegal in Israel aufhielt, bekannte sich nur einen Tag später zu dem Mord….
Kommentar: Jetzt ist die Familie dank EU-Hilfe mit einer Rente versorgt!! W.D.


BERICHT:

DUTCH GOVERNMENT FINANCED B’TSELEM REPORT ATTACKING SUPREME COURT

The Dutch government commissioned and financed a B’Tselem report attacking the Israeli Supreme Court about its decisions and construction planning in the West Bank, according to a Monday morning report by the daily Israel Hayom, which claimed to have a copy of the document detailing the agreement. According to the agreement, the left-wing NGO received some 176,000 euros from the Dutch government to compose a report that would include criticism of Supreme Court decisions under the headline „Expulsion of Palestinian Communities from Their Land“….
Kommentar: So will die linke Linke Israel zerstören, damit die Araber die Israelis ins Meer treiben können!! W.D.


DIE ANTISEMITEN TRIUMPHIEREN:

NETHERLANDS TO LET PALESTINIANS REGISTER BIRTHPLACE AS WEST BANK, GAZA

The Netherlands will soon allow Palestinians living there to register their birthplace as West Bank or Gaza, instead of referencing Israel or nothing. Palestinians born in east Jerusalem can also register the West Bank as their place of birth. It’s a step that underscores the Netherlands acceptance of the pre-1967 border lines as the future boundaries of a Palestinian state and the country’s disavowal of Israeli sovereignty in east Jerusalem….
Kommentar: Kann man sich in den Niederlanden auch als Spanier, geboren im den spanischen Niederlanden, registrieren lassen?? W.D.


NEUE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE:

ILHAN OMAR ACCUSES AIPAC OF PAYING POLITICIANS TO BE PRO-ISRAEL

US congresswoman Ilhan Omar, a famed Boycott, Divestment and Sanctions (BDS) supporter, pointed an accusatory finger at the American Israel Public Affairs Committee (AIPAC), saying the organization is paying American politicians to be pro-Israel. Omar made the comment in a tweet on Sunday evening American time sparking immediate backlash, with tweeters accusing Omar of going down a slippery slop by linking AIPAC with the negative antisemitic stereotype of Jewish people’s false obsession with money….
Kommentar: Entweder tiefer Hass auf die Juden oder sie ist sauer, weil man ihr noch kein Geld angeboten hat!! W.D.


TONY BLAIR:

HOW IS ANTISEMITISM IN LABOUR PARTY TOLERATED?

Former UK Prime Minister and Labour Party Leader Tony Blair criticized the party for its heavy use of antisemitic rhetoric in a Sky News interview on Sunday, asking, „How can we say it’s tolerable to have a certain level of antisemitism?“ After being asked by the interviewer about the heavy criticism of antisemitism in the party, Blair responded that they „should eradicate antisemitism for the Labour Party.“ „We’re supposed to be a progressive political party,“ Blair explained. „Yes, there are parts of the left, not the whole of the left, that have a problem with antisemitism, and you see this in their attitudes to the State of Israel.“….


MOSSAD, MI6:

SMUGGLED IRANIAN NUCLEAR SCIENTIST TO THE UK

Mossad, British secret services and the CIA extracted an Iranian nuclear scientist out of Tehran and provided him with a safe haven in the US, the Daily Mail reported on Sunday. The Iranian scientist is thought to have been smuggled into the UK on an inflatable boat alongside other Iranian migrants who crossed over to Lydd at the beginning of 2019. The plan is said to have been drawn up in October when the Mossad helped the 47-year-old technician escape to Turkey, and from that location he joined the flux of Iranian immigrants attempting to reach the UK….
Kommentar: Unsere Gutmenschen sind entsetzt!! W.D.


ARAB MK AHMED TIBI:

90% OF WEAPONS IN ARAB TOWNS ‚TRANSFERRED FROM IDF‘

Ahmed Tibi, leader of the Arab-Israeli leftist Taal party, spoke on the coming elections on Sunday evening in i24 News, taking the opportunity to claim that 90% of weapons in Arab towns used in local violence „are being transferred from IDF bases“.


PA RESPONDS TO PAY-FOR-SLAY:

WILL NOT ACCEPT MONEY IF DEDUCTIONS MADE

Israel’s decision to deduct money from tax and tariff revenues it collects on behalf of the Palestinian Authority will lead to anarchy in the West Bank, Palestinian officials in Ramallah warned on Sunday. The warning came after Prime Minister Benjamin Netanyahu told the weekly cabinet meeting earlier in the day that Israel will deduct money from the taxes and tariffs it collects monthly on behalf of the PA, which it then uses to pay security prisoners and families of Palestinians who were killed while carrying out attacks against Israelis….
Kommentar: Man muss doch die Terroristen unterstützen!! Sie wählen dann die Spender, falls mal eine Wahl stattfindet!! W.D.


It wanted to normalize ties:

Bahrain said to have informed Israel two years ago

Bahrain informed Israel more than two years ago that it was interested in normalizing relations, an Israeli TV station claimed Sunday, amid persistent reports that Israel has been close to establishing ties with an Arab state. According to a report on Israel’s Channel 13 news, Bahrain’s Foreign Minister Khalid bin Ahmed Al Khalifa held a clandestine meeting with former foreign minister Tzipi Livni on the sidelines of the 2017 Munich Security Conference….


Carl Laemmle:

He put Dracula on the big screen, and saved hundreds of Jews from a real monster

After losing control of the movie studio that introduced audiences to Dracula and Frankenstein, Carl Laemmle had a vital final mission. Formerly the head of what is today Universal Pictures, Laemmle worked to save fellow Jews from Hitler in the 1930s, despite opposition from the US State Department. By the time of his death in 1939, he had rescued over 300 Jewish families….


‚PALESTINE WILL BECOME THE WORLD’S GHETTO‘:

How a curious love triangle spurred UK’s cabinet to pass the Balfour Declaration

There was only one Jewish member among the British Cabinet when it debated Chaim Weizmann’s request that it back the establishment of a Jewish homeland in Palestine during the summer and autumn of 1917. But Edwin Montagu, who was born 140 years ago this month, was not, as might have been expected, the strongest advocate of what soon became known as the Balfour Declaration. Actually, he was its most bitter adversary….