Aktuelles

Aktuelles vom 20. September 2017 – 29. Elul 5777 – Erew Rosch Haschanah

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


IRAN:

Tillerson fordert Änderungen am Nuklearabkommen

Der amerikanische Außenminister Rex Tillerson hat Änderungen am Nuklearabkommen mit Iran gefordert. Anderenfalls könnten die Vereinigten Staaten nicht länger Teil des Pakts sein, sagte der amerikanische Chefdiplomat dem Sender „Fox News“ am Dienstag. Er kritisierte insbesondere die Auslaufklauseln in dem Abkommen. Der Vertrag sei „nicht streng genug“ und reiche nicht aus, um das Nuklearprogramm Irans zu bremsen, sagte Tillerson. „Wir können beinahe den Countdown zählen bis zu dem Moment, wo sie ihre Nuklearwaffenfähigkeiten wieder herstellen werden“, warnte er….


Vereinte Nationen:

Netanjahu lobt Trumps Verunglimpfung des Iran

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat bei seiner Rede vor der UN-Generalversammlung seine Feindschaft mit dem Iran bekräftigt. Solange Iran Israel zerstören wolle, werde es keinen unerschütterlicheren Feind haben als sein Land, drohte er. Israel werde sich „mit der vollen Kraft seiner Waffen“ verteidigen und verhindern, dass der Iran ständige Stützpunkte für seine Luft-, See- und Bodenstreitkräfte in Syrien und im Libanon bekomme. In dramatischen Worten warnte er vor einer Ausweitung der iranischen Einflusssphäre im Nahen Osten. Er beschrieb den Iran als einen „von der Leine gelassenen hungrigen Tiger“, der „Nationen verschlingt“….(Wenn man immer wieder verkündet, dass Israel ausradiert werden muss, darf man sich über eine Retourkutsche nicht wundern!! WD)


US-Waffenlieferungen:

Millionen Schuss Munition für Kalaschnikows

Ein Dokument der US-Armee belegt die Vergabe von Rüstungsverträgen um „Alliierte und Partner“ im Irak und Syrien zu unterstützen. Damit gemeint sind syrische Rebellen, unter anderem die kurdische Miliz YPG. Transportiert werden sollte das Material über Deutschland. Das Pentagon dementiert entsprechende SZ-Recherchen und beteuert: Man habe jederzeit deutsche Gesetze eingehalten….(Schöner antiamerikanischer Artikel!! Dass auch Russland kräftig mitmischt bleibt unerwähnt, ebenso die Einmischung der Türkei, usw!! Und aus Kairo kann man das wunderbar recherchieren!! WD)


Max-Mannheimer-Platz wird eingeweiht:

Die Stimme der Wahrheit

Kaum ein Tag ist seit dem 23. September 2016 vergangen, an dem Nobuya Otomo nicht an den Mann gedacht hat, der sein Leben veränderte. „In Gedanken mit Max sprechend – ich sitze mit ihm am Flussufer der Sola – übersetze ich sein Buch weiter.“ Für seine Übersetzungsarbeit an dem Buch „Max Mannheimer. Drei Leben“ ist der 55-jährige Germanist und Hochschullehrer vom japanischen Morioka im April wieder nach Auschwitz gereist. Die Sola fließt durch die Stadt Oświęcim in der Nähe des ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz und mündet nordöstlich der Stadt bei dem Dorf Broszkówice nach ungefähr 80 Kilometer in die Weichsel….


Nahost:

Israel schoss Hisbollah-Drohne über Golan ab

Israels Armee hat am Dienstag nach eigenen Angaben eine Drohne über den Golanhöhen abgeschossen. Man gehe davon aus, dass das unbemannte Flugobjekt von der pro-iranischen Hisbollah-Miliz gesteuert wurde, sagte der israelische Militärsprecher Jonathan Conricus. Eine Rakete des Abwehrsystems Patriot habe die aus Syrien eingedrungene Drohne abgeschossen….


FAKENEWS AUS ERDOGANLAND:

Erdoğan will keinen Kurdenstaat, aber auch keinen Konflikt

Für türkische Boulevardzeitungen ist klar, was es mit dem Unabhängigkeitsreferendum im Nordirak auf sich hat. Die kurdische Regionalregierung dort habe ein geheimes Abkommen mit Israel geschlossen, berichteten regierungsnahe Krawallblätter wie Yeni Şafak und Akşam, es gebe einen Plan, 200 000 kurdische Juden in einem neu gegründeten Kurdenstaat anzusiedeln. Eine krude Theorie, doch die Botschaft ist klar: Das Referendum ist eine Verschwörung auswärtiger Mächte. Dahinter dürfte vor allem Ärger über Israel stecken, das bisher als einziges Land erklärt hat, ein unabhängiges Irakisch-Kurdistan anerkennen zu wollen….


ZU ROSCH HASCHANAH:

Platz für neue Zettel an der Klagemauer

Zweimal im Jahr, zu Pessach und zum Neujahr, werden aus den Ritzen der Steine der Klagemauer die mehreren tausend Zettel entfernt, die von Besuchern der Mauer dort hineingesteckt worden sind, auf denen sie Gebete und Bitten an G’tt aufgeschrieben haben. Damit auch weiterhin genug Platz für neue Zettel sein wird, haben in der vergangenen Woche Arbeiter zusammen mit dem Rabbiner der Klagemauer, Rabbiner Shmuel Rabinovitch, in mühseliger Arbeit die Zettel entfernt….


DIE DOPPELMORAL WESTLICHER MEDIEN:

Tote Palästinenser und tote Palästinenser

Seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien werden dort mehr als 1.600 Palästinenser vermisst und Hunderte weitere wurden getötet. Dennoch ist dies nicht die Art von Nachrichten, die es in die Mainstream-Medien des Westens schafft. Um die Aufmerksamkeit der internationalen Gemeinschaft und der Medien zu erregen, müssen Palästinenser schon im Westjordanland, dem Gazastreifen oder Jerusalem leben. Dies sind die glücklichen Palästinenser, über deren Geschichten (und Nöte) regelmäßig in den internationalen Medien berichtet wird. Warum? In erster Linie, weil es sich um Palästinenser handelt, deren Schicksale häufig direkt und indirekt mit Israel zusammenhängen….


Nach Werbevideo für Schulz:

Offener Brief an Iris Berben

Liebe Iris Berben,

mit großem Erstaunen, habe ich gerade Ihr Werbevideo für den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz gesehen.
 Nicht nur Juden schätzen Sie als treue Freundin Israels und als hartnäckige Kämpferin gegen Antisemitismus. Für Ihr Engagement diesbezüglich erhielten Sie sogar schon Auszeichnungen wie den Leo-Baeck-Preis des Zentralrats der Juden in Deutschland – umso entsetzter bin ich nun….


SCHOFAR:

Der Sound Israels

Aktuell herrscht Hochbetrieb bei Shimon Keinan. Denn der heute 70-Jährige, der im Jahr 1949 aus Marokko nach Israel kam, betreibt in Givat Yoav auf dem Golan eine kleine Schofar-Manufaktur. »Kol Schofar« nennt sie sich, auf Deutsch »Die Stimme des Schofars«.  Sie ist eine von nur zwei Herstellern des Blasinstruments, die es im jüdischen Staat überhaupt gibt. Und jetzt vor den Hohen Feiertagen werden diese besonders stark nachgefragt. Keinan, der eigentlich gelernter Schweißer ist, hat sich damit einen Traum erfüllt. Bereits als Kind war er vom Klang des Schofars begeistert….


JERUSALEM:

Ganz Israel ist eine Ausstellung

Die Ausstellung beginnt schon auf der Fahrt dorthin: Von Tel Aviv aus zum Israel-Museum in Jerusalem fährt man zum Beispiel am Schriftzug einer Delek-Tankstelle vorbei, sieht am Flughafen nahe der Straße Nummer 1 das EL-AL-Schriftzeichen, passiert in Jerusalem einen Handwerkerladen, der die Farbe der Firma Tambour anpreist. Und wer unterwegs noch einmal anhält, um die Toilette aufzusuchen, stößt vielleicht auf das Klopapier der Marke Lilly….


GESELLSCHAFT:

Das »A-Wort«

Im Juni hat der bekannte Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Patrick Bahners, einen Text veröffentlicht, den er mit »Die Angst vor dem A-Wort« überschrieben hat. Darin behauptet er, dass es in Deutschland so etwas wie ein Meinungskartell gebe, das jeden Israel-Kritiker als Antisemiten abstempele. Die Furcht vor dem »A-Wort« schade unserer Meinungsfreiheit. Das »A-Wort« hat auch für den Zentralrat der Juden in Deutschland die politische Arbeit im zurückliegenden Jahr bestimmt. Allerdings nicht, weil wir uns vor dem Begriff Antisemitismus fürchten. Und auch nicht, weil wir den Begriff erfolgreich einsetzen, um unsere Kritiker und Gegner mundtot zu machen….


ERNÄHRUNG:

Mit Dattelhonig und Sojamilch

Vor den Feiertagen freut sich Yael Dinur auf die traditionelle Hühnersuppe ihrer Mutter. Es wird eine »vegane Hühnersuppe« geben, wohlgemerkt, doch »es ist sowieso das Gemüse, das der Suppe ihren Geschmack gibt«, ist die junge israelische Historikerin sicher. Yael Dinur ist nur eine von immer mehr Israelis, die sich entschließen, vegetarisch zu leben, also auf Fleisch – und meist auch Fisch – zu verzichten, oder aber in ihrer Ernährung gänzlich ohne Tierprodukte auszukommen, also vegan zu essen….


ROSCH HASCHANA:

Fortschritte und Rückschläge

In den letzten Tagen des jüdischen Jahres blicken wir einmal mehr auf bewegte und bewegende Monate zurück. Mit einem großen, international wahrgenommenen Festakt haben wir den zehnten Jahrestag der Einweihung der neuen Hauptsynagoge »Ohel Jakob« am St.-Jakobs-Platz begangen. Aus Anlass dieses besonderen Ereignisses haben wir Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihre herausragenden Verdienste um die jüdische Gemeinschaft die höchste Auszeichnung der IKG, die Ohel-Jakob-Medaille in Gold, verliehen….


Wohnturm a lá Bauhaus:

Richard Meier baut in Tel Aviv

Der Wohnturm auf dem Rothschild Boulevard ist das erste Projekt von Richard Meier in Israel und sein erstes Wohnhochhaus außerhalb der USA. »Sderot Rotshild« ist eine der Hauptachsen in der am Reißbrett entworfenen White City von Tel Aviv und inzwischen eine der teuersten Straßen der Stadt. Inspirieren ließ sich der Architekt, der für seine modernistischen weißen Architekturen bekannt ist, von den Gestaltungsprinzipien der Bauhaus-Bewegung in Tel Aviv….


JUDENTUM:

Das erdrückende Monopol der orthodoxen Juden spaltet die israelische Gesellschaft

Am Abend des Erscheinens dieser Kolumne beginnt Rosh Hashana, die jüdische Neujahrsfeier. Dies lässt mich nachdenken über die immer tiefere Spaltung innerhalb der israelischen Gesellschaft sowie die wachsende Distanz zwischen Israels Regierung und seinem religiösen Establishment einerseits und dem Diaspora-Judentum andererseits, die sich in jeder Ausgabe israelischer Zeitungen widerspiegelt….


Die neue Servicestelle SABRA:

Kompetent gegen Diskriminierung

Unbequem wie ein Stachel will SABRA sein, wenn es um den Einsatz gegen Diskriminierung geht. So steht SABRA als Abkürzung nicht nur für den Titel »Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit – Beratung bei Rassismus und Antisemitismus«, sondern ist ebenso das hebräische Wort für Kaktus. Kleine Kakteen zieren auch das Büro in der Düsseldorfer Bankstraße nahe dem Gemeindezentrum. Es soll Anlaufstelle für alle sein, die im Alltag, im Berufsleben, in der Schule oder bei der Wohnungssuche benachteiligt werden. Rechtsberatung und Prävention sind die zwei Pfeiler, auf denen SABRA aufgebaut ist. Riccarda Blaeser und Sophie Brüss werden sich um diese Bereiche kümmern. Zwei halbe Stellen hat das Land Nordrhein-Westfalen bewilligt und zum Großteil finanziert. Die restlichen rund zehn Prozent wird die Jüdische Gemeinde Düsseldorf tragen….


Netanjahu und Al-Sisi treffen sich erstmals öffentlich

Das ist eine Premiere: Israels Premierminister Benjamin Netanjahu und der ägyptische Präsident Abdel-Fattah Al-Sisi sind am Montag erstmals zu einem öffentlichen Treffen zusammengekommen. Beide Staatsmänner sind wegen der UN-Generalversammlung in New York. Das anderthalbstündige Treffen fand im Palace Hotel statt, in dem der Präsident während seines Aufenthalts in der Stadt wohnt….


Kaczyński prangert Antisemitismus und Israelhass an

Der polnische Politiker Jarosław Kaczyński hat Israel als „Außenposten unserer Zivilisation“ gewürdigt. Am Montag sprach er in der Hauptstadt Warschau bei einer Preisverleihung zur Ehre von Menschen, die während des Zweiten Weltkrieges Juden vor den Nazis gerettet hatten. Auf seine Weise sei Israel ein „großartiger Staat“, sagte der Vorsitzende der stärksten Regierungspartei, „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS), laut einem Bericht der Onlinezeitung „Times of Israel“. Antisemitismus sei ein „sehr gefährliches Phänomen“, das sich in Feindseligkeit gegen das Land ausdrücke….


Video des Tages:

Unsere Polizei

Das heutige Video ist unseren Polizisten gewidmet, die, wie im gesamten vergangenen Jahr, auch zu den kommenden Feiertagen und dem Beginn des neuen Jahres alles dafür tun werden, dass die Feiertage ruhig und sicher verlaufen werden….

Hier das Video!


NEUES JAHR; NEUER FRIEDE?:

INCOMING EU AMBASSADOR SPEAKS OUT FOR THE FIRST TIME

International Peace Day falls this year on Rosh Hashana. Rosh Hashana, as I saw in particular when I was last posted to Israel  ten years ago, is a time not just for family, tasty food and tradition but also opens a period of self-reflection and commitment to life, to the future. Seeing such a process of internal contemplation beginning for many Israelis and Jews around the world, I thought why not reflect on „peace“ as well?….


ANALYSE:

TAKING A HARDER LINE ON POLICE BRUTALITY

This week’s anti-conscription protest in Jerusalem that resulted in many haredi (ultra-Orthodox) demonstrators being viciously punched, kicked and dragged by police officers was not an aboration. After a video of the melee was released online, the officers responsible for the unnecessary brutality were promptly condemned by the police commissioner and public security minister, and a probe into their misconduct by the Justice Ministry was opened….(Das gilt aber auch für die Haredi!! Die sind nicht ohne!! WD)


FLOTILLA ACTIVIST:

THEY’RE FOR PROPAGANDA, NOT HUMANITARIAN GOALS

Hamas-affiliated flotilla leader Zaher Birawi has admitted that the goal of flotillas sailing toward Gaza is not really humanitarian, but propaganda, the Meir Amit Intelligence and Terrorism Information Center reported on Tuesday. The British-Palestinian activist has also predicted that the next flotilla designed to break Israel’s naval blockade of Hamas in Gaza will take place in summer 2018….(Nur Gutmenschen und die Medien glaubten an ein humanitäres Ziel!! WD)


UN:

ECONOMIC PEACE CAN’T REPLACE PALESTINIAN STATEHOOD

Refueling the Palestinian economy must go hand-in-hand with a plan to resolve the Israeli-Palestinian conflict, UN Under-Secretary-General Jeffrey Feltman told a high level donor meeting in New York on Monday night. “Economic development, critical as it is, is no substitute for sovereignty and statehood,” Feltman said….(Da hat er recht!! Wo in der Wirtschaft sollen alle Terroristen untergebracht werden?? Das geht nur im Staatsdienst!! WD)


VIDEO:

UN AMBASSADORS WISH ISRAEL A ‚SHANA TOVA‘

Over a dozen ambassadors to the United Nations wished the people of Israel a Happy New Year in a video on Wednesday, the eve of the Jewish New Year. Israeli Ambassador to the United Nations Danny Danon started off his holiday message saying that Israel has „many friends around the world,“ that want to wish the Jewish country a happy new year. Danon added that these people are „true allies that support the State of Israel here in the UN“….


Rabbi Yoel Bin-Nun’s Sicht:

ON THE CHIEF RABBINATE, THE KOTEL, THE PROPHETS AND SOCIAL JUSTICE

Rabbi Yoel Bin-Nun is one of the preeminent figures in the National-Religious community. A paratrooper who helped liberate the Temple Mount and the Old City of Jerusalem in 1967, the co-founder of the prestigious Har Etzion Yeshiva, a founding member of the Gush Emunim settlement enterprise, and an expert on Bible studies and Jewish thought. Ahead of Rosh Hashana, the rabbi spoke with The Jerusalem Post about the challenges facing the Jewish state heading into the new year, including the need to address poverty in Israel, what he described as the collapsing Chief Rabbinate, and the bitter cultural and religious struggles the country has witnessed over the last year….


RECHTSBERATER DER KNESSET:

ISRAEL CAN SELECTIVELY LEGISLATE FOR WEST BANK

the Knesset can legislate for the West Bank in certain cases, even though it is standard practice not to do so, its legal advisers told the High Court of Justice on Tuesday, as they threw their support behind the Settlements Regulation Law. The court is adjudicating the constitutionality of the legislation, which could likely authorize up to 4,000 illegal settler homes on private Palestinian property in exchange for compensation to the landowners….


‘GHOSTS OF SILWAN’:

TERROR CELL STOPPED BY SHIN BET

An eight-man terrorist cell in Jerusalem nicknamed the “Ghosts of Silwan” was uncovered and dismantled by Shin Bet (Israel Security Agency), police and the Border Police undercover unit in recent weeks, the security organization said on Tuesday. Eight men, who are Israeli citizens, were arrested in connection with planning to carry out shooting attacks on Israeli vehicles and other targets in the east Jerusalem neighborhood of Silwan….


Traditionell Ashkenazi:

Rosh Hashanah 2017 Dinner Menu

These recipes touch on all the classics for a traditional Ashkenazi-style Rosh Hashanah dinner.

  • Chicken liver and schmaltz pate
  • Fish quenelles (Gefilte fish!) with two sauces
  • Chicken and white wine soup with spinach matzo balls
  • Red and golden beet tzimmes
  • Spicy carrot kugel
  • Apple and hazelnut strudel

(Rezepte sind im Original verlinkt! WD)


Traditioneller Sephardi Seder:

Rosh Hashanah Dinner Menu:

Sephardi and Mizrahi Jews start the Rosh Hashanah meal with a series of symbolic foods.
Each of the foods, including black eyed pea, squash, pomegranate and dates, are accompanied by a blessing, called Yehi Ratzones (Yehi ratzon, meaning “May it be your will” in Hebrew), based on their name in Hebrew or Arabic.

  • Einat Admony’s butternut squash and saffron soup
  • Beet and pomegranate seed salad
  • Sweet potato and leek patties
  • Fresh black-eyed pea salad with bulgur
  • Roasted chicken and eggplant in date and pomegranate molasses
  • Date and honey cake

(Rezepte sind im Original verlinkt! WD)


Rezept Für ein Süsses Rosh Hashanah:

Rum-soaked Date, Fig and Date-honey Cake

Zutaten:
( 1cup = 240 cm³ )
3 eggs
1 cup sugar
1 ¼ cups self-rising flour
1 package (200 ml / 7 oz) sour cream
4 tablespoons date spread
½ cup oil
3 dried dates, chopped and soaked in 3 tablespoons of rum for 2 hours
Ingredients for topping
Date honey
Fresh figs
Other fresh fruit (optional)….

Hier ein Video dazu!


 Iranian Twitter Flips Out:

Penguin Memes and #ShutupNetanyahu

Twitter blew up with #ShutupNetanyahu and memes of penguins, in reaction to Prime Minister Benjamin Netanyahu’s speech at the UN General Assembly on Tuesday. Netanyahu spoke at length about Iran’s campaign to spread a „curtain of tyranny and terror over“ the Middle East, and „pledges to extinguish the light of Israel“….


HILFE FÜR MEXIKO:

IDF to send 50-person delegation to earthquake-hit Mexico

A delegation of 50 soldiers from the IDF’s Home Front Command is expected to travel to Mexico City on Wednesday afternoon to assist local teams after a large earthquake devastated portions of the country, an army spokesperson said. At least 248 people were killed when a powerful 7.1-magnitude earthquakestruck Mexico on Tuesday, including 21 children crushed beneath an elementary school that was reduced to rubble….


PROTESTERS VOW TO ‚LIBERATE PALESTINE‘:

Slamming ‘unjust’ US ruling, Palestinian terrorist deported to Jordan

Dozens of demonstrators gathered at Chicago’s O’Hare International Airport on Tuesday to show their support for a Chicago Palestinian activist and terrorist prior to her deportation to Jordan. Rasmea Odeh, who has a decades-old record of bombings in Jerusalem, posed for pictures with supporters and activists, some carrying signs with her picture proclaiming their support for her and her cause….(Typischer Egoist: Keine Einsicht, dass man was kriminelles getan hat!! Ich bin die „arme und entrechtete“ Araberin, keine Terroristin, sondern Märtyrerin!! Und es gibt immer Gutmenschen, die das unterstützen!! WD)


BRIEF AN NETANJAHU:

Sanders, 6 other Jewish US senators urge PM to implement Western Wall deal

Bernie Sanders was among seven Jewish senators who sent a letter to Prime Minister Benjamin Netanyahu on Monday urging him to implement an agreement to expand an egalitarian prayer plaza at the Western Wall. Netanyahu’s cabinet put a hold in June on the deal passed in 2016, drawing the ire of American Jewish leaders….


IM WIDERSPRUCH ZUR IDF:

US says it didn’t establish military base in Israel

The American military on Tuesday denied a claim made by the Israel Defense Forces that the United States had established its first base in Israel, saying the new buildings were instead a “living facility.” On Monday, the Israeli Air Force declared that the US military’s European Command (EUCOM) had opened a “base within a base” at the IDF’s air defense school, west of the towns of Dimona and Yeruham in southern Israel….


DURCHSUCHUNG IN NABLUS:

IDF seizes M-16s, pistols, pipe bombs in overnight West Bank raids

The IDF seized multiple M-16 assault rifles, pistols and pipe bombs in raids across the West Bank city of Nablus in the early hours of Wednesday morning, the army said. Four suspects were also arrested in connection to the weapons in the nearby Balata refugee camp, a military spokesperson said….(Die waren sicher nur als Anschauungsmaterial bei den „armen und entrechteten“ Arabern!! WD)


Umfrage zum Neujahrsfest:

Die meisten Israelis sind zufrieden

Der Großteil der Israelis, nämlich 88 Prozent, sind mit ihrem Leben zufrieden. Außerdem steigt die israelische Bevölkerung in allen Bereichen weiter an. Diese Zahlen und weitere hat Israels Büro für Statistik kur vor dem Neujahrsfest Rosch HaSchana veröffentlicht. Demnach gaben die meisten Israelis ab 20 Jahren an, sie seien „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“ mit ihrem Leben. Dagegen erklärten 21 Prozent, sie fühlten sich regelmäßig gestresst und sechs Prozent gaben zu, sie fühlten sich des Öfteren einsam. Ein Drittel aller Befragten finden es laut der Umfrage schwierig, ihre monatlich anfallenden Kosten zu decken….


Porträt:

Das Leben der Iranerin Neda Amin

Neda Amin schaut mit großen braunen Augen in die Kamera. Um ihren Hals trägt sie ein Kettchen mit einem Davidstern als Anhänger. Nur 32 Jahre alt hat die Journalistin und Buchautorin aus Teheran ein bewegtes Leben hinter sich. „Ich warf ein paar Kleider in den Koffer, ein Kindheitsalbum, einen Laptop und eine Puppe, und bestieg den Zug auf dem Weg zur Freiheit. Zumindest habe ich das gedacht.“ Das war vor vier Jahren. Nach mehrfachen Verhaftungen, Gefängnisstrafen auf Bewährung und Zensur ihrer Bücher floh sie in die Türkei, das einzige Land, in das Iraner ohne Visum reisen können….


Netanjahu vor den Vereinten Nationen:

Iran ist ein „hungriger Tiger“

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat bei der Generalversammlung der Vereinten Nationen mit dramatischen Worten vor dem Iran gewarnt. Ein „iranischer Vorhang“ senke sich über die Region, prophezeite er am Dienstag bei seiner Rede in New York – eine Anspielung auf den „Eisernen Vorhang“, ein Wort, das zur Bezeichnung für die Spaltung der Welt während des Kalten Krieges wurde. Solange der Iran Israel zerstören wolle, werde sich der jüdische Staat „mit der vollen Kraft seiner Waffen“ verteidigen und verhindern, dass der Iran ständige Stützpunkte für seine Luft-, See- und Bodenstreitkräfte in Syrien und im Libanon bekomme….


 

Aktuelles vom 19. September 2017 – 28. Elul 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Palästina-Konflikt:

Versöhnliche Signale

Ein erstes Ziel hat die radikal-islamische Palästinenserorganisation Hamas schon erreicht. Auf ihr Angebot, die Macht im Gazastreifen abzugeben und im Gegenzug im gesamten Palästinensergebiet Wahlen abhalten zu lassen, reagierte Palästinenserpräsident Mahmud Abbas wohlwollend. Er begrüßte ihren Vorstoß und kündigte an, nach seiner Rückkehr von der UN-Generalversammlung in New York in dieser Woche die Palästinenser-Führung zusammenrufen. Nun seien die Bildung einer Regierung der nationalen Versöhnung und Wahlen möglich….


ERDOGANLAND:

Halbherzig dagegen

Für türkische Boulevardzeitungen ist klar, was es mit dem Unabhängigkeitsreferendum im Nordirak auf sich hat. Die kurdische Regionalregierung dort habe ein geheimes Abkommen mit Israel geschlossen, berichteten regierungsnahe Krawallblätter wie Yeni Şafak und Akşam, es gebe einen Plan, 200 000 kurdische Juden in einem neu gegründeten Kurdenstaat anzusiedeln. Eine krude Theorie, doch die Botschaft ist klar: Das Referendum ist eine Verschwörung auswärtiger Mächte. Dahinter dürfte vor allem Ärger über Israel stecken, das bisher als einziges Land erklärt hat, ein unabhängiges Irakisch-Kurdistan anerkennen zu wollen….


Erster Start außerhalb Europas:

Giro startet 2018 mit Blick auf Jerusalem Altstadt

Der Giro d’Italia startet im kommenden Jahr mit Blick auf Jerusalems Altstadt. Wie die lokalen Veranstalter am Montag mitteilten, führt die Auftaktetappe über 10,1 Kilometer am 4. Mai 2018 durch Jerusalem. Es ist das erste Mal in der Geschichte des Radsports, dass eine der drei großen Landesrundfahrten – Giro, Tour de France und Vuelta – außerhalb Europas startet. Am zweiten Tag erfolgt der Start an den Bahai-Gärten in Haifa und führt durch die historischen Küstenstädte Akko und Cäsarea. Die Ziellinie liegt nach 167 Kilometern an Tel Avivs Strandpromenade….


Jüdisches Waisen- und Kinderhaus Frankfurt:

Schüler kämpfen gegen das Vergessen

Rings um den „Platz der vergessenen Kinder“ dröhnt der Verkehr. Autos hupen, die Straßenbahn rauscht vorbei. Ein Lkw-Fahrer schaut aus dem Fenster auf die Gruppe, die sich rund um das Mahnmal des Dreidels, eines jüdischen Kinderspielzeugs, versammelt hat. Mit Worten und Musik kämpfen sie gegen den Alltagslärm an – und gegen das Vergessen. Denn der Platz ist den ehemaligen Bewohnern des jüdischen Waisen- und Kinderhauses gewidmet, die vor 75 Jahren aus der Hans-Thoma-Straße 24 deportiert wurden….


Jahreswende:  

Vom Rosch-Haschanah zum Suckoth

Zu Rosch haSchana veröffentlichen wir aus den Schriften von Rabbiner Samson Raphael Hirsch, die unter dem Titel „Jahreswende“ erschienen. Rabbiner Hirsch, geboren 1808 in Hamburg, war Begründer der Neo-Orthodoxie. Nach dem Besuch der Jeschiwah in Mannheim, begann Samson R. Hirsch 1829 das Studium der klassischen Sprachen, der Geschichte und der Philosophie in Bonn. Seit 1830 wirkte er als Rabbiner in Oldenburg. 1841 wurde er als Hannoverscher Landrabbiner für die Provinz Ostfriesland nach Emden berufen. 1847 übernahm er das Landrabbinat von Nikolsburg in Mähren. 1851 wurde Hirsch Rabbiner der orthodoxen „Israelitischen Religionsgesellschaft“ in Frankfurt, die er in den folgenden Jahren zu einer orthodoxen Modellgemeinde ausbaute….


Protest gegen israelischen „Bibelmarathon:

Ja, wo laufen sie denn…?

Es sollte wieder einmal ein Langstreckenlauf der besonderen Art werden. Doch der sogenannte „Bibelmarathon“ zur israelischen Siedlung Schilo im Westjordanland sorgt für Widerstand in der internationalen Läuferszene. Wie die Zeitung „Jerusalem Post“ berichtet, schloss der internationale Marathonverband „Association of International Marathons and Distance Races“ (AIMS) die israelische Veranstaltergruppe aus dem Verband aus, weil die Strecke über nichtisraelisches Gebiet führe und damit gegen Resolution 2.334 des Weltsicherheitsrates verstoße….(In den letzten Jahren war das kein Problem!! Erst die BDS-Proteste führte zum Ausschluss!! WD)


Kommentar:

Das Desaster der Hamas

Zuletzt lief es nicht gut für die Hamas. Saudi-Arabien und einige Vasallenstaaten setzten das Emirat Katar unter Druck. Der Boykott, den sie über das Land verhängten, setzt dem Emirat zu – so sehr, dass es alle Kräfte zusammennehmen muss, um diesen zu überstehen. Gelder ins Ausland wurden zu großen Teilen gekürzt – auch die Finanzhilfen und Investitionen in den Gazastreifen. Zuletzt kürzte Palästinenserpräsident Abbas zudem die Stromlieferungen in den Gazastreifen. Auch die Beamtengehälter wurden nicht mehr bezahlt….


Heiliges Land:

„Mount Zion Award“ für Schriftsteller Oz

In diesem Jahr wird der israelische Schriftsteller Amos Oz für seinen Roman „Judas“ mit dem „Mount Zion Award“ ausgezeichnet. Der Preis wird von der „Mount Zion Foundation“ gemeinsam mit der deutschsprachigen Benediktinerabtei Dormitio in Jerusalem am 29. Oktober verliehen. Erstmals ist der Preis mit 20.000 Euro dotiert. Der Roman biete „einen interessanten literarischen Stimulus für den jüdisch-christlichen Dialog“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemeldung der Abtei mit dem Institut für jüdisch-christliche Forschung (IJCF) der Universität Luzern, dem die Stiftung angehört….


26-Jähriger in Braunschweig vor Gericht:

Prozessauftakt nach vereiteltem Sprengstoffanschlag

Der Vorwurf ist drastisch: Sascha L. soll geplant haben, Polizisten in eine selbstgebaute Sprengfalle zu locken und zu töten. Dafür geprobt hatte er schon, doch dann wurde er festgenommen. Nun steht der Mann ab Mittwoch in Braunschweig vor Gericht. Mit einem Sprengsatz wollte er nach Überzeugung der Anklage Polizisten töten: Ein 26 Jahre alter mutmaßlicher Sympathisant der Terrormiliz Islamischer Staat (DAESH(I)) steht von Mittwoch an wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat in Braunschweig vor Gericht. Auch drei Unterstützer sind angeklagt….


Bechhofen:  

Scheunensynagoge und Jahrhunderte alte steinerne Zeugnisse

In unserer neuen Artikelreihe stellen wir Relikte des fränkischen Landjudentums vor. Jahrhundertealte aufgelassene Friedhöfe, Gebäude, die einst als Synagogen dienten, aber auch andere steinerne Zeugnisse, wie etwa Inschriften oder Symbole. Das Landjudentum ist schon lange nicht mehr existent. Bereits im 19. Jahrhundert lösten sich zahlreiche der kleinen Gemeinden auf. Die restlichen wurden während des Nationalsozialismus liquidiert. Doch vereinzelt gab es nach 1945 erneut jüdisches Leben auf dem Land – davon zeugen die Hachscharot-Kibbuzim, Bauernschulen, in denen Überlebende der Shoa für ihre Zukunft in Erez Israel ausgebildet wurden….


Das Alphabet der Vergebung

Den Kunden, Sicherheitskräften und Touristen auf dem Markt und seiner Umgebung entsprechend kann der kundige Beobachter in etwa einschätzen, wie die aktuelle Sicherheitslage ist, ob ein Schabat oder Feiertag anstehen, und um welche Tageszeit es sich handelt. Ein zusätzliches Parameter sind die Lieder, die über Lautsprecher lautstark eingespielt werden, teilweise mehr als zwanzigmal am Tag. Auf diese Weise werden anstehende religiöse Feste angekündigt und die neuesten Hits prägen sich in das Gehirn der Besucher ein. Wenn die Sommerhitze langsam nicht mehr so drückend ist und es tagsüber angenehmer wird, ist immer öfter das Lied „Herr der Vergebung“ zu hören….


Video des Tages:

Eurobasket in Tel Aviv

Israel war eines von vier Ländern, die Gastgeber der diesjährigen Europameisterschaft im Basketball, dem sogenannten „Eurobasket“, gewesen sind. Die Spiele wurden in Tel Aviv ausgetragen und lockten mehrere tausend Fans aus fünf Ländern nach Tel Aviv….

Hier das Video!


KALIFORNIEN:

Sanktionen gegen pro-palästinensische Studentenorganisation

Die Universität von Kalifornien in Irvine gilt als eine der Hochburgen der BDS-Bewegung in den Vereinigten Staaten von Amerika. Jeder Versuch, eine pro-israelische Veranstaltung auf dem Campus zu organisieren, oder gegen anti-israelische Demonstrationen im Rahmen der „Woche der Apartheid“ anzugehen, endet normalerweise mit Gewalt seitens pro-palästinensischer Aktivisten, die alles dafür tun, um Veranstaltungen für Israel zu verhindern und zu stören….


MEDIZIN UND WISSENSCHAFT:

Neueste Erkenntnisse zum Bienensterben

Ein süsses Jahr wünscht man sich in Israel und unter Juden weltweit zum Neujahr «Rosh Hashana», welches diese Woche gefeiert wird. Diesen Wunsch ergänzt man durch traditionell jüdische Rezepte, bei denen mit Honig gekocht oder gebacken wird. Doch während man sich in Israel auf den Honig-reichen Feiertag freut, stimmen Untersuchungen der «Hebrew University» nachdenklich, denn diese hat nun neueste Erkenntnisse zum weltweiten Bienensterben veröffentlicht….


WIRTSCHAFT:

Baurückgang um 24 Prozent

Verglichen zum ersten Quartal 2017 ging der Wohnungsbau im 2. Quartal stark zurück, Während für Q1 noch 13’263 Bauten verzeichnet wurden, waren es im Q2 nur noch 10’029. Das ist ein Rückgang von 24 Prozent, wie das israelische Statistikbüro mitteilt….


HAMAS AN ABBAS:

LIFT PUNITIVE MEASURES AGAINST THE PEOPLE OF GAZA

Hamas has called on Palestinian Authority President Mahmoud Abbas to cancel punitive measures the PA enacted against it over the past five months. The measures include budgets cuts for essential services in Gaza. “Abu Mazen must undertake urgent action to abrogate all the punitive decisions and measures against the people of the Strip,” Hamas spokesman Fawzi Barhoum said on Monday in a statement on the Islamist group’s official website, using Abbas’s longtime nom de guerre….(Mit wem soll da Israel verhandeln?? WD)


FRIEDENSBEMÜHUNGEN:

SISI TELLS NETANYAHU HE WANTS TO ASSIST ISRAELI-PALESTINIAN PEACE EFFORTS

Prime Minister Benjamin Netanyahu met Egyptian President Abdel Fattah al-Sisi in New York on Monday evening for some 90 minutes, the first ever public meeting between the two leaders who met twice secretly in 2016, and who speak on the phone periodically. The meeting took place at the Palace Hotel, where Sisi is staying during his visit to New York to take part — like Netanyahu — in the UN General Assembly meeting….


NEW JERSEY:

FAILS TO ENFORCE ANTI-BDS LAW WITH DANISH BANK

The State of New Jersey has come under fire for allegedly not punishing a giant Danish bank that engages in anti-Israel economic activity. Danske Bank, the largest bank in the Scandinavian country, is blacklisted by New York State for violating its anti-BDS law shielding Israel from economic warfare. An intense row over whether Danske – a financial institution that seeks to aid its clients in Iran – is in violation of New Jersey’s 2016 anti-BDS law unfolded in August….


FÜR „PALÄSTINENSISCHE“ GEBIETE:

US JOINS EFFORT TO ‚TRANSFORM‘ WASTEWATER REUSE

The US government will join Israel and the Palestinian Authority in an effort to „transform“ how wastewater is treated and reused in the West Bank and Gaza, a senior Trump administration official said on Monday. Speaking at a UN committee hearing, Jason Greenblatt, the president’s special representative for international negotiations, spoke of the „devastating“ effects that dirty water has on both peoples….


„FRIEDLIEBENDER“ IRAN:

IRANIAN ARMY CHIEF: WE WILL TURN TEL AVIV AND HAIFA INTO DUST

Seyyed Abdolrahim Mousavi, an Iranian military officer currently acting as the Commander-in-Chief of the Islamic Republic of Iran Army, issued a menacing statement against the Jewish state hours before Prime Minister Benjamin Netanyahu is expected to bring up the ever-imminent threat posed on Israel by Tehranin his encounter with US President Donald Trump. The two are slated to meet at the UN for the General Assembly’s 72nd session held at the NY headquarters….(Und was machen unsere Gutmenschen?? Nichts, bzw sie freuen sich heimlich!! WD)


ZUSAMMENARBEIT:

IDF, US ARMY CELEBRATE INAUGURATION OF FIRST AMERICAN BASE IN ISRAEL

For the first time, the US Army has opened a permanent base on Israeli soil, flying the Stars and Stripes inside an IDF base. “Due to the close cooperation between us and the American forces in the field of air defense, as well as the extensive experience accumulated by the Aerial Defense Division, it was decided that the first permanent base of the American army would be established at the School of Air Defense,” Brig.-Gen. Zvika Haimovich, head of the Aerial Defense Division, said on Monday….(Mit 12 Mann!! WD)


RAMBOW:

ISRAEL UNVEILS LATEST UNMANNED GROUND VEHICLE

Israel’s Meteor Aerospace Ltd. unveiled RAMBOW, its latest unmanned ground vehicle, at the Autonomous Unmanned Systems and Robotics (AUS&R) 2017 Air Show in Rishon Lezion on Monday. The air show was organized by iHLS, an enterprise dealing with Israeli homeland security….


UNERWÜNSCHT:

JEWISH LESBIAN ASKED TO STOP WORKING AT CHURCH PANTRY

A woman from Texas was asked to stop volunteering at a local church food pantry after it was discovered that she was both Jewish and lesbian. Carmen Hix wrote in a post on Facebook on September 8 that she took a week off of work and donated over $500 worth of food to the food pantry at the Calvary Church in Friendswood, Texas, near Houston which needed extra help in the wake of Hurricane Harvey….


WESTJORDANLAND:

POLITICIANS VISIT PALESTINIAN CITY OF JERICHO IN BID FOR ISRAELI STRONGHOLD

Israeli politicians visited the Palestinian city of Jericho Sunday and blew a shofar to stake Israel’s claim to the Jordan Valley, just prior to Prime Minister Benjamin Netanyahu’s Monday meeting with US President Donald Trump in New York. “Jericho is the first place that the people of Israel entered (their land).This is where we became a people,” said MK Shuli Moalem-Refaeli (Bayit Yehudi)….


RIVLIN:

IRAN’S GLOBAL STATUS IS ‘UNACCEPTABLE’

It is “unacceptable” that Iran is gaining legitimacy while promoting the destruction of Israel, President Reuven Rivlin said on Monday. He was speaking at the annual Rosh Hashana toast hosted at the President’s Residence for members of the diplomatic community. Addressing ambassadors and honorary consuls of countries that do not have diplomatic missions in Israel, Rivlin emphasized the importance of global cooperation, and urged his guests to join in the efforts to stop attacks on Israel’s legitimacy or the denial of its rights….


JERICHO:

EGALITARIAN PRAYER COMES TO BAYIT YEHUDI?

MKs Bezalel Smotrich and Shuli Moalem-Refaeli of Bayit Yehudi are among the most vocal defenders of traditional Jewish values and religious norms in Israel today, strongly advocating for the preservation of Orthodox authority over religious life. It was therefore a surprise when footage emerged of the lawmakers devotedly singing slichot, prayers of repentance – which are said ahead of Rosh Hashana and the lead-up to Yom Kippur – together in a synagogue on Monday….


US-JUDEN ZU PM:

CLARIFY THAT EGALITARIAN SECTION OF KOTEL BEING EXPANDED

Representatives of key American Jewish organizations told Prime Minister Benjamin Netanyahu that he should clarify to US Jewry what is being done to create an egalitarian prayer space at the Western Wall. The request at a meeting on Sunday comes as some segments of American Jewry were outraged by the government’s decision to freeze a deal that not only would have created the prayer area south of the Mughrabi Gate at the Western Wall, but would also have given the pluralistic movements a formal say in its administration of the site, something they viewed as tacit recognition – and which the haredi (ultra-Orthodox) parties would not tolerate….


SPÄTE EHRUNG:

BRITISH MP AND FAMILY HONORED AS RIGHTEOUS GENTILES IN POLAND

British MP Daniel Kawczynski and his family were honored on Monday for saving hundreds of Polish Jews during the Holocaust at an award ceremony held by the NGO From the Depths at the Warsaw Zoo. The venue is the site where Antonina and Jan Zabinski, after whom the From The Depths Zabinski Awards are named, rescued more than 300 Jews from the Warsaw Ghetto in 1943-1945….


‚Like an Atom Bomb‘: (mit 15 Bildern)

Rare Sunset Astonishes Israelis

Thousands rushed to social media to share amazing end of summer sunset!


‚WE ARE PIONEERING A NEW GENRE OF BIBLICAL JOURNALISM‘:

Jewish media company puts biblical spin on news for evangelical Christians

Naphtali “Tuly” Weisz was a newly ordained Modern Orthodox rabbi in Columbus, Ohio, when he began dialoging with evangelical Christians. At first, they met at the local Jewish Community Center. Later, he invited them into his synagogue, Beth Jacob Congregation, where he had taken over the pulpit from his late, long-serving grandfather, Rabbi David Stavsky. This interfaith dialogue was satisfying, but the Yeshiva University-educated Weisz did not at that point consider non-Jews central to his work….


SCHWERER VERKEHRSUNFALL:

Three killed, two seriously injured as truck plows into cars on Route 4

Three people were killed and two others seriously injured early Tuesday morning when a truck slammed into them as they stood at the side of Route 4, a main coastal highway in the country. The two men and a woman, all aged 25, were declared dead at the scene by paramedics who were called out to the 3 a.m. accident….


ARABER UNTER SICH:

Abbas talks reconciliation with Hamas leader, but is mum on ending sanctions

Palestinian Authority President Mahmoud Abbas, in a phone call with Hamas leader Ismail Haniyeh on Monday, said that he was pleased with the “atmosphere” created by the terror group’s recent decision to dissolve what is seen as a rival administration in Gaza, but didn’t commit to removing PA sanctions on the Strip. Hamas announced Sunday it had agreed to demands by Abbas’s Fatah party to dissolve its so-called administrative committee, while saying it was ready for elections and negotiations toward forming a unity government….


IMMER NOCH GEHEIM:

Russia court rejects family bid for Wallenberg files

A Russian court on Monday rejected a bid by the descendants of Swedish diplomat Raoul Wallenberg to force the FSB security service to release details on his death in a Soviet jail. Wallenberg used his diplomatic powers to help thousands of Jews flee Nazi-controlled Hungary during World War II, and has been compared to Germany’s Oskar Schindler….(Wenn man etwas zu verbergen hat und ausländische Diplomaten verschwinden lässt…!! Haben unsere Gutmenschen das bisher verurteilt?? Ich wüsste nicht!! WD)


Stamford Hill:

‘Vicious attack’ on eight-year-old Jewish boy

itnesses have been urged to come forward after a “shocking unprovoked” attack on a young boy in Stamford Hill. An eight-year-old has been left “traumatised” and required treatment in hospital after the incident, which has been reported to the police.The Met Police told Jewish News they were called just after 7.30pm on Monday after an eight-year-old boy was assaulted in Stamford Hill. They say the eight-year-old boy was approached from behind and punched in the chest, before being taken by his parents to hospital, where he was treated for minor injuries. No arrests, have been made, but they urge witnesses to contact them….(Toll!! Der „Held“ traut sich nur an Kinder!! WD)


NACH MONATELANGEM PROTEST:

Knesset debates stipends for disabled

The Knesset on Monday interrupted its summer recess for a special plenum session on stipends for Israelis with disabilities, following weeks of nationwide protests that have seen dozens of roads blocked by disability rights activists demonstrating against the slim government payouts. In June, lawmakers from across the political spectrum urged the government to accept a new plan that would raise the monthly stipend from NIS 2,342 ($660) to NIS 4,000 ($1,130)….


156,000 MORE ISRAELIS:

Israel’s population tops 8.7 million on Rosh Hashanah eve

Israel’s population stood at 8.743 million on the eve of the Jewish new year, up some 156,000 people from the previous year. The population growth rate was 1.8 percent, similar to recent years, according to data published Monday by the Central Bureau of Statistics to mark Rosh Hashanah….


Die Bundestagsparteien auf dem Prüfstand:

Wie stehen Sie zu Israel?

Deutschland wählt! Am 24. September findet in Deutschland die Bundestagswahl 2017 statt. Plakate mit Wahlversprechen sind überall zu sehen und Seiten wie die des „Wahl-O-Mat“, eine Webanwendung zur Entscheidungshilfe bei der Wahl, werden fleißig geklickt.
Doch: Wie positionieren sich die einzelnen Parteien zu Israel?
Fokus Jerusalem hat für Sie recherchiert und zusammengefasst….


 

Aktuelles vom 18. September 2017 – 27. Elul 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Hamas:

Werden Kontrolle über Gazastreifen abgeben

Zehn Jahre nach der gewaltsamen Übernahme der Kontrolle im Gazastreifen hat die Hamas ihre Bereitschaft zum Einlenken bekundet. In einer Mitteilung an Journalisten teilte die radikal-islamische Palästinenserorganisation am frühen Sonntag mit, sie sei bereit, die Kontrolle der Küstenenklave an die Regierung des Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas zu übergeben.  Hamas erklärte sich bereit, ein Verwaltungskomitee für den Gazastreifen aufzulösen. Außerdem stimme die Organisation allgemeinen Wahlen zu, hieß es in der Mitteilung. Man sei zu Versöhnungsgesprächen mit der rivalisierenden Fatah unter ägyptischer Vermittlung bereit….(Schöne Ankündigung!! Verhandlungen abwarten!! WD)


HAMAS UND FATAH:

Ein vergiftetes Angebot

Wenn man der Hamas glaubt, sind die zerstrittenen Palästinenserlager einander näher gekommen. Werden das Westjordanland und der Gazastreifen also bald wieder vereint? Die in Gaza regierende islamistische Hamas hat sich am Sonntag dazu bereit gezeigt, ihre Zivilverwaltung aufzulösen und sich mit dem vom Westen gestützten Palästinenserpräsidenten  Mahmud Abbas im Westjordanland zu versöhnen. Außerdem sprach sie sich für Neuwahlen aus. Diese Entscheidung folge ägyptischen Vermittlungsbemühungen, hieß es in einer Mitteilung der Hamas….


GAZA-STREIFEN:

Hinter dem Hamas-Angebot steckt kalte Berechnung

Al-Dschasira berichtete fast schon euphorisch. Der wohl wichtigste Satellitensender der arabischen Welt sprach von einem „großen Wandel“. Und tatsächlich: Es klingt auf den ersten Blick wie eine Sensation. Die palästinensische Hamas sendet ein Zeichen der Versöhnung. Die radikal-islamische Organisation veröffentlichte am Sonntag eine Erklärung, sie sei zu Gesprächen über eine Einheitsregierung mit der rivalisierenden Fatah sowie Neuwahlen bereit. Seit zehn Jahren herrscht Bürgerkrieg zwischen den beiden mächtigen Palästinenserorganisationen….


Palästinensergebiete:

Die Not der Hamas befördert die Einigung

Die Aussichten für eine Versöhnung von Hamas und Fatah stehen besser als bei früheren Anläufen. Ob es dazu kommt, hängt auch davon ab, ob die Hamas ihre Brigaden aufgibt….


Irak:

UN-Generalsekretär lehnt unabhängigen Kurdenstaat ab

Nach dem Irak, Iran, Deutschland, der Türkei und den USA hat auch UN-Generalsekretär Antonio Guterres die Pläne der irakischen Kurden kritisiert, am 25. September über ihre Unabhängigkeit abzustimmen. Das geplante Referendum beeinträchtige den Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS), ließ Guterres mitteilen….


Israels UN-Botschafter Danon:

Hat Amt des Vizepräsidenten der UN-Vollversammlung angetreten

Der israelische UN-Botschafter Danny Danon hat sein Amt des Vizepräsidenten der UN-Vollversammlung angetreten und wird am kommenden Dienstag die Sitzung leiten, während der unter anderem auch der Israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu eine Rede halten wird. Danon wurde als Vertreter der westlichen Länder (WEOG) in dieses wichtige Amt gewählt….


DONALD TRUMP:

„USA werden Iranische Kontrolle in Syrien nicht zulassen“

US-Präsident Donald Trump hat entschieden Israel zu helfen, um sicher zu gehen, dass der Iran seinen Einfluß im Nahen Osten und besonders in Syrien nicht weiter ausbreitet. Das sagte einer Meldung der Zeitung „Israel Hayom“ zufolge ein hoher Beamter der US-Administration. „Die Vereinigten Staaten werden es nicht zulassen, dass der Iran die Kontrolle über Syrien übernimmt und werde Israel nicht alleine in der Region lassen“, zitierte er den amerikanischen Präsidenten….


Festnahmen bei ultraorthodoxen Protesten in Jerusalem:

Streit um Wehrpflicht

Bei Demonstrationen strengreligiöser Juden ist es am Sonntag in Jerusalem zu gewalttätigen Zusammenstößen gekommen. Laut Polizeiangaben wurden acht Randalierer, die an Demonstrationen gegen die Wehrpflicht teilnahmen, festgenommen. Auslöser der Proteste war Medienberichten zufolge die Festnahme eines prominenten Rabbinersohnes wegen Wehrdienstverweigerung….


POLITIK:

Israels Frauen kämpfen für faires Scheidungsrecht

Das ultraorthodoxe Establishment spricht von „einer feministischen und antireligiösen Rakete“. Die Organisation Mavoi Satum (Sackgasse), die für Frauenrechte in Israel kämpft, freut sich indes über einen „historischen Fortschritt im Verhältnis von Religion und Staat“. Klar ist, dass Israels Höchster Gerichtshof einen Meilenstein gesetzt hat. Nach jahrelangen Debatten wies er vor Kurzem den Staat an, fortan auch Frauen in hochrangigen Posten in den rabbinischen Gerichtshöfen einzustellen. Die Tür zur letzten Bastion absoluter männlicher Dominanz ist damit offen….


BAHRAIN:

König verurteilt arabischen Israel-Boykott

Hamad Bin Isa Al Khalifa, der König des kleinen Golfstaates, verurteilte den arabischen Boykott gegen Israel und erklärte, es stünde seinen Untertanen frei, den Jüdischen Staat zu besuchen. Der Chef des Landes am Persischen Golf, das keine diplomatischen Beziehungen zu Israel unterhält, machte laut «Jerusalem Post» diese Bemerkungen gegenüber Rabbi Abraham Cooper, dem Vorsitzenden des Simon-Wiesenthal-Zentrums in Los Angeles. Das geschah im Rahmen eines ökumenischen Anlasses im Zentrum zur Unterzeichung und Unterstützung einer Deklaration, welche den religiösen Hass und entsprechende Gewalt verurteilt….


Versöhnung von Hamas und Fatah:

„In Gaza glaubt niemand daran“

Wird die Hamas sich diesmal erfolgreich mit der Fatah versöhnen? Aus Sicht von Bettina Marx von der Heinrich-Böll-Stiftung in Ramallah gibt es daran berechtigte Zweifel: Nicht nur stoße eine Einigung in Israel und den USA auf wenig Gegenliebe. Auch seien die Macht und das Ansehen von Palästinenserpräsident Abbas begrenzt, sagte sie im Dlf….


Endlich erfahren wir mehr:

Stelen erklären das Leben des mutigen Rabbi

Am heutigen Montag ist es endlich so weit: Um 11 Uhr wird der Saarbrücker Kulturdezernent Thomas Brück auf dem Rabbiner-Rülf-Platz die drei neuen Info-Tafeln — die dort schon eine Weile stehen — offiziell der Öffentlichkeit übergeben. Die drei jeweils zwei Meter hohen Tafeln aus Sicherheitsglas und einem Sockel aus Corten-Stahl hinter einer der drei Bushaltestellen liefern seit kurzem die bis dahin fehlenden Erklärungen zur Bedeutung des Platzes. Er dient als Erinnerungsort an Leben und Verfolgung der jüdischen Bevölkerung im Nationalsozialismus an der Saar und in Saarbrücken….


ZENTRALRAT DER JUDEN:

Kampf gegen Rechtsextremismus massiv verstärken

Der Zentralrat der Juden in Deutschland ruft dazu auf, den Kampf gegen Rechtsextremismus massiv zu verstärken. Alle demokratischen Kräfte – die Parteien und die Zivilgesellschaft – müssen zusammenstehen, um den Umtrieben der Rechtsextremisten Einhalt zu gebieten. Dies muss auch eine vordringliche Aufgabe für die neue Bundesregierung nach der Wahl sein. Ebenso muss das Augenmerk stärker auf radikalisierte Jugendliche generell gerichtet werden….


SHANA TOVA:

Ein Blick zurück und einer voraus

Rosch haSchana steht vor der Tür, zwischen allen Vorbereitungen möchten wir innehalten für einige Gedanken mit Ihnen, liebe Leser. Es sind wir, die Menschen, die Stellvertreter G’ttes auf Erden sind, zum Guten, wie zum Schlechten, jeder Einzelne, jeder einzeln, der etwas bewegen kann. „In der Verzweiflung in das Gesicht eines Menschen zu blicken, der das Erschrecken aushält, ist G’ttes Gegenwart auf Erden und das Wegschauen, wenn ein Mensch Hilfe braucht, ist die Verleugnung G’ttes. So wie es in Punkt 1 der Hilchot Deot des Rambam heißt: Versuche G’tt in deinen Handlungen zu gleichen. Nicht mehr und nicht weniger. Versuche es, bemühe dich darum.“ So schrieb es David Gall in seinem letzten Rosch haSchana Gruß….


Rezept I:

Honigkuchen zu Rosch haSchana

Ein sehr einfaches, aber unschlagbar leckeres Rezept für Honigkuchen…
Zutaten:(1Becher (cup) entspricht 240 cm³!!)
1 Becher starker schwarzer Tee (aus zwei, drei Teebeuteln)
3/4 Becher Pflanzenöl
3/4 Becher Zucker
1 TL Vanille Extrakt
1 Becher Honig
3 Eier….


Rezept II:

Ein herrlich leichtes Apfelkuchen-Rezept zu Rosch haSchana

Ein Apfelkuchen zu Rosch ha-Schana, das ist etwas Feines, und dieses Rezept aus Claudia Rodens wunderbarem „Buch der jüdischen Küche“ ist besonders leicht und daher immer passend.
Man braucht:
6 Äpfel, säuerlich oder süß
Saft von 1 1/2 Zitronen
4 Eier, getrennt
150 g Zucker
140 g Mehl
2 EL zerlassene Butter oder Pfalnzenöl
1/2 – 1 TL Zimt zum Bestreuen….


Nachlese:

Eurobasket in Tel Aviv

Israel war eines von vier Ländern, die Gastgeber der diesjährigen Europameisterschaft im Basketball, den sogenannten „Eurobasket“, gewesen sind. Die Spiele wurden in Tel Aviv ausgetragen und lockten mehrere tausend Fans aus fünf Ländern nach Tel Aviv….


Video(s) des Tages:

Der Machane Jehuda Markt in der Nacht

Sie kennen sicher schon den berühmten Jerusalemer Machane Jehuda Markt. Sie haben mich schon öfter auf einen meiner Gänge durch den farbenfrohen Markt begleitet. Doch am späten Donnerstagabend verändert der Markt sein Gesicht. Wo gerade noch frisches Obst und Gemüse angeboten wurde, befinden sich plötzlich viele Bars und Lokale….

Hier das Video 1!

Hier das Video 2!


Unabhängigkeitsreferendum der Kurden:

Irakischer Vizepräsident will kein „zweites Israel“ dulden

Vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak hat der irakische Vizepräsident Nuri al-Maliki der Minderheit gedroht. „Wir warnen die Unterstützer des Referendums vor den gefährlichen Auswirkungen, die diese Maßnahmen auf die Souveränität und Einheit des Iraks haben werden“, sagte er nach Angaben seines Büros bei einem Treffen mit dem US-Botschafter im Irak. Bagdad werde die Schaffung eines „zweiten Israel im Nordirak“ nicht dulden….(Die Bemerkung „zweites Israel“ ist eine Frechheit der Araber!! Wovor sie Angst haben ist ein Staat der Kurden, der nicht nur aus Teilen des Iraks, sondern auch aus Teilen Irans und der Türkei bestehen könnte!! Und ein starkes Gegengewicht zu den Arabern wäre!! WD)


LIBERMAN:

WEST BANK SETTLEMENTS ARE NECESSARY FOR ISRAEL’S DEFENSE

West Bank settlements ensure Israel’s security even in the era when Israel is under threat from missile and cyber attacks, Defense Minister Avigdor Liberman said on Sunday evening. “From my perspective its clear, that the settlements in Judea and Samaria and those here in the area of Jericho and the Dead Sea, are the State of Israel’s true defensive wall,” Liberman said….


ST. LOUIS:

ANTISEMITIC TWITTER STORM ERUPTS AFTER SYNAGOGUE SHELTERS PROTESTERS

When protests over the acquittal of a white police officer in the fatal shooting of a black man turned violent in St. Louis over the weekend, a local synagogue opened its doors for demonstrators fleeing police tear gas and rubber bullets. But shortly after the Central Reform Congregation synagogue emerged as a shelter for demonstrators, those opposed began calling on police to breach the sanctuary and began tweeting the hashtag #GasTheSynagogue accompanied by antisemitic and racist comments about the protesters and those giving them shelter. The hashtag began trending on social media, and many users expressed outrage….


POLITIK:

NETANYAHU TO GIVE TRUMP ‘CONCRETE IDEAS’ ON IRAN

Prime Minister Benjamin Netanyahu will suggest “concrete ideas” to US President Donald Trump during their meeting in New York on Monday to either change or scrap the Iranian nuclear deal, sources in the Prime Minister’s entourage said on Sunday. The meeting comes amid a debate in Washington over whether the US should walk away from the deal and what ramifications that move would create….


ERBIL:

KURDS ARE FLYING ISRAELI FLAGS AT INDEPENDENCE RALLIES

In recent weeks Israel flags appeared frequently among the sea of Kurdish flags at pro-independence rallies across Europe and in the Kurdistan region of northern Iraq. In Cologne in late August and then Geneva and Oslo, Israel flags were waved proudly by attendees. On September 16 the blue and white appeared at rallies in Brussels, Hamburg and Stockholm. The unprecedented embrace of the Israeli flag comes amidst Israel’s support for Kurdish rights and historic connections between the two nations….


ADOPTIONSRECHT:

ISRAEL TO AMEND ADOPTION LAW, GIVE SAME-SEX COUPLES EQUAL RIGHTS

The Israeli government said it would amend adoption law in the country to give same-sex couples equal rights. The state made the announcement Sunday during a hearing at the Supreme Court in response to a petition regarding adoption by same-sex and common-law couples filed by the Association of Israeli Gay Fathers, with the Israel Religious Action Center of the Reform movement, against the Social Affairs Ministry and the attorney general….


EXTREM-SIMULATION:

WHAT IF ISIS ATTACKS THE VATICAN?

One day before the Friday terrorist bombing of a London Underground train, a group of former top Mossad and IDF officials and terrorism experts played out an even scarier possible scenario: an ISIS attack on the Vatican. Playing roles for the IDC Herzliya International Institute for Counter-Terrorism conference, panelists simulated a meeting of ISIS’s core leadership trying to plot a mega-terrorist attack in order to stay relevant while it loses its foothold in Syria….


ENTHÜLLT:

RABBINICAL COURTS RAPIDLY ADDING NAMES TO MARRIAGE BLACKLISTS

The Chief Rabbinate is adding hundreds of people every year to two blacklists of citizens that will prevent them, their children and their maternal relatives from ever marrying in Israel, newly available data show. There were 6,787 people on these lists as of May 2017, with the number increasing every year, according to the data obtained by the ITIM religious services advisory and lobbying group through a freedom of information order to the Rabbinical Courts Administration….(Bisher TOP-SECRET!! Die Israelis sind geschockt, bis auf die Haredim!! WD)


KERNWAFFEN DEAL:

IRAN LEADER KHAMENEI WARNS US AGAINST ‚WRONG MOVE‘ ON NUCLEAR DEAL

Iran will not be bullied by the United States and will react strongly to any „wrong move“ by Washington on Tehran’s nuclear deal, Supreme Leader Ayatollah Ali Khamenei said on Sunday. His comments came after US President Donald Trump said on Thursday that Iran was violating „the spirit“ of the 2015 deal under which Tehran got sanctions relief in return for curbing its nuclear program….


NEW YORK:

THE IDF PROMOTES GOODWILL FOR SYRIANS AND PALESTINIANS

An IDF delegation in New York is promoting projects to help the Palestinians and Syrians. On the sidelines of the UN General Assembly, the coordinator of government activities in the territories, Maj.-Gen. Yoav “Poly” Mordechai, has met with New York Archbishop Cardinal Timothy Dolan to strengthen ties with the Catholic Church….


IMMER AUF DIE „ARMEN UND ENTRECHTETEN“ ARABER:

TEEN PA ACCUSED ISRAEL OF MURDERING INTENDED TO DIE AS ‚MARTYR‘

Following the release last Friday of a 17-year-old Palestinian terrorist’s body, a Palestinian Authority governor assailed Israel for „routinely“ targeting Palestinian civilians. At the teen’s funeral, a day after Israeli police shot him dead after he tried to stab a border guard at a West Bank security checkpoint last month, Tulkarm Governor Issam Abu Bakr’s deputy accused Israel of committing crimes against Palestinians. The Palestinian Authority Foreign Ministry said the „occupation authorities“ (referring to Israeli police) executed the teen in cold blood in an official statement….(Mit einem Messer auf Andere los zu gehen ist doch nicht schlimm!! Irre Moral!! WD)


BILDER:

PRAYERS AND RENEWAL AT THE WESTERN WALL BEFORE ROSH HASHANA

Ahead of Rosh Hashana, the Jewish New Year, hundreds of people gathered at the Western Wall in the Old City of Jerusalem. The shofar, an ancient musical instrument made of ram’s horn, was blown; people read selichot (prayers of repentance); and the ritual cleaning of the prayer notes from the cracks of the Western Wall took place….


NAHOST-KONFLIKT:

‚SAUDIS SHOULD LEAD DELEGATION TO ISRAEL,‘ FORMER US MIDEAST ENVOY SAYS

Saudi Arabia should lead a delegation to Israel as part of a triangular initiative that would help jump-start the frozen peace process, former US envoy to the Middle East Dennis Ross told The Jerusalem Post. “Israel is not going to make any concessions to the Palestinians unless they get something from the Saudis or the Arab states,” Ross said on Thursday….


BLUTGELD:

IRAN PAYS $830 MILLION TO HEZBOLLAH

Two years after the nuclear deal was signed by Iran and world powers, the Islamic Republic is reported to have boosted its financial support to Hezbollah to $800 million a year, a dramatic increase from the $200m. it was said to be giving its proxy when sanctions were in place. Hezbollah, one of the most prominent terrorist organizations in the world, has become bogged down fighting in Syria for Bashar Assad. Of its approximately 22,000 fighters, about 7,000 are fighting for the Assad regime, and some 2,000 have been killed in the four years the group has spent in Syria….(Dank der Geschäfte mit dem Westen!! WD)


New York:

Netanyahu Meets U.S. Jewish Leaders First Time Since Western Wall Crisis

Prime Minister Benjamin Netanyahu met on Sunday night with the leaders of a number of Jewish American organizations in New York, the first such meeting to take place since the Israeli government’s decision earlier this summer to scrap a plan for establishing a permanent egalitarian prayer space at the Western Wall in Jerusalem. Three sources with knowledge of the discussion in New York told Haaretz on Sunday night that the meeting has been „good“ and „positive“, and described the prime minister’s approach as „forthcoming“….


NACH EVAKUIERUNG:

Have Amona ‘refugees’ found a recipe for post-evacuation success?

Elad Ziv had little to show for the seven-plus months his family has spent living in dormitory-style housing in the settlement of Ofra. But standing wedged between two bunk beds in a narrow 10-by-13-foot bedroom that doubles as an office space and storage closet, Ziv spoke proudly of the sacrifices made by his family and the 41 others evacuated from the illegal Amona outpost in February, after the High Court of Justice ruled that it had been built on private Palestinian land….


ERDOGANLAND:

Family of Israeli teen missing in Turkey says no way he crossed into Syria

The family of an Israeli teenager reported missing in Istanbul, Turkey says there is just no way their son crossed into Syria, rejecting any speculation that he may have joined Syrian rebels groups or even the Islamic State in the war-torn country. The father of the family has accused Israel of not making enough efforts to locate his son because he is not Jewish….


SPIONAGE-DOKU:

The 4’11” Jewish woman who entered the lion’s den to spy on Nazi Germany

The 4’11” French Jewish woman was walking through a field of snow when the ground underneath her began to crack. She was a spy for the Allies, sent to infiltrate the German front, but her military guide had neglected to mention the frozen body of water along the way. When the ice broke and Marthe Cohn fell into the canal, she wondered if this was finally the end. “I told myself, if you don’t get out from here as fast you can, you’re going to die of hypothermia,” recalled Cohn, now 97….


‚THE SURVIVORS ARE FRONT AND CENTER, THEY ARE CHARISMATIC‘:

New York exhibit allows virtual ‘interviews’ with Holocaust survivors

What was it like in a Nazi concentration camp? How did you survive? How has it affected your life since? Technology is allowing people to ask these questions and many more in virtual interviews with actual Holocaust survivors, preparing for a day when the estimated 100,000 Jews remaining from camps, ghettos or hiding under Nazi occupation are no longer alive to give the accounts themselves….


NICHTRAUCHER-AKTION:

IDF looks to quit selling cigarettes on army bases

Beginning November 1, cigarettes and other tobacco products will disappear from the shelves of stores in dozens of military bases around the country as the army steps up its fight against smoking, the Israel Defense Force’s manpower chief said Sunday. The ban on cigarette sales on those 55 bases — 65 stores, in total — is the most visible of a series of steps that the army is rolling out to combat what it has designated as a serious health risk not only to the smoking soldiers but to their comrades, 80 percent of whom report being exposed to secondhand smoke….


KLIMASCHUTZ:

China makes massive investment in Israeli lab meat technology

China has signed a $300 million deal to partner with Israeli high-tech companies working to create laboratory-grown meat as the Asian giant looks to embrace technologies that will help it cut down on harmful emissions and pollution. Israeli companies SuperMeat, Future Meat Technologies, and Meat the Future are three of only eight companies in the world growing meat from animal cells in laboratories, Quartz magazine reported….


ROM:

Italian parliament floats legislation to ban fascist propaganda

Italy’s parliament has proposed legislation banning fascist propaganda, following a rise in right-wing and anti-immigrant sentiment in the country.The lower house on Tuesday approved the draft bill proposed by the ruling Democratic Party, which would outlaw the Nazi salute and the distribution of fascist or Nazi party imagery, the Reuters news agency reported….


 

Aktuelles vom 16. September 2017 – 25. Elul 5777 – Nizawin-Wajelech

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


ISRAELIS UND PALÄSTINENSER:

„Ich wollte doch nur ein Zuhause haben“

„Ich wollte doch nur ein Zuhause haben“, rechtfertigt die alte Frau nach sechzig Jahren ihr Handeln. „Nach allem, was wir durchgemacht hatten, wollte ich nur ein Zuhause haben.“ Als junges Mädchen hat sie mit ihrer Mutter ein leerstehendes palästinensisches Haus in dem Küstenstädtchen Jaffa bezogen, heute ein Stadtteil Tel Avivs, deren Bewohner während des Israelischen Unabhängigkeitskrieges 1948/49 geflohen waren. Mutter und Tochter waren zuvor aus dem kriegszerstörten Rumänien in das britische Mandatsgebiet Palästina geflohen – eine lange und beschwerliche Reise. Die Hilfsorganisation „Jewish Agency“ brachte sie aus dem Flüchtlingslager nach Jaffa, dessen arabische Bevölkerung die Stadt größtenteils verlassen hatte….


Libanon:

Zusammenrücken

In dem kleinen Land wird es eng: Zu 500 000 geflohenen Palästinensern kamen 1,5 Millionen Flüchtlinge aus Syrien. Langsam kippt im Land die Stimmung. Die Vergangenheit hat die Gassen fest im Griff, immer wieder stechen dieselben Worte zwischen dem Gewirr herunterhängender Stromkabel hervor: „Haqq al-Awda“, steht da auf Arabisch, „Recht auf Rückkehr“. Mal sind die Worte auf palästinensische Flaggen gedruckt, mal auf Hauswände gesprüht, mal auf Banner geschrieben im Flüchtlingslager Schatila in Libanon. Palästinensische Politiker gehen hier ein und aus, Polizei und Armee haben im Gegensatz dazu keinen Zutritt. 1982 kam es hier zu einem Massaker, libanesisch-christliche Falange-Milizen ermordeten zwischen 800 und 3000 Zivilisten….


Facebook:

Zielgruppe „Judenhasser“

Facebook hat es Seitenbetreibern ermöglicht, gezielt antisemitische oder rassistische Nutzer anzusprechen oder Werbung für diese Zielgruppen zu schalten. Im Anzeigenmanager ließen sich Interessen wie „Wie verbrennt man Juden“ oder „Ku-Klux-Klan“ auswählen. Facebook hat die genannten Begriffe entfernt. In einem Test von SZ.detauchten aber immer noch zahlreiche weitere fragwürdigen Kategorien auf. Das Unternehmen ist bereits mehrfach mit umstrittenen Werbemöglichkeiten in die Kritik geraten….


Nahost:

Der Siedlungsbau gefährdet Israel

Molad, eine israelische Organisation links der Mitte, hat dieser Tage eine Studie vorgelegt, die vor allem im rechten Lager verbreitete Ansichten über die Siedlungen im Westjordanland umkrempeln soll. Auf Basis von Interviews mit Militärexperten kommt sie zum Fazit, dass diese Kolonien auf besetztem Gebiet sicherheitspolitisch eine Belastung für Israel sind. Wer glaube, sie seien eine Art „kugelsichere Weste“ für das Kernland, sitze einem Mythos auf….


SYRIEN:

Assad-Sieg verändert israelische Strategie

Die gegenwärtige Tragödie Syriens begann mit einer Farce. In einem der peinlichsten journalistischen Flops aller Zeiten feierte das amerikanische Lifestyle-Magazin Vogue in einem mehrseitigen Hochglanz-Artikel die attraktive, kosmopolitische und in massgeschneiderte Kleidung gewandete Asma Assad und ihren Ehemann, Baschar, als ein „extrem demokratisches“ Paar, das Syrien zum „sichersten Land im Nahen Osten“ gemacht habe.  Kaum war die Ausgabe an den Zeitungskiosken erschienen, veranstaltete Asmas Ehegatte das Blutbad, das ihn als den Mann ‚auszeichnen‘ würde, der mehr Araber tötete und vertrieb als irgendein anderer je zuvor….


Autoritärer Wandel in den Palästinensischen Gebieten:

Mit eiserner Faust regieren

1993 unterzeichnete die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) das Oslo-Abkommen über eine vorübergehende Selbstverwaltung, das dem Palästinenserführer Jassir Arafat die Rückkehr in Teile des Gazastreifens und des Westjordanlandes ermöglichte, wo der Palästinensische Legislativrat und die Palästinensische Autonomiebehörde gegründet und der Palästinensische Nationalrat gewählt wurden. Diese Rahmenvereinbarung sah eine Übergangszeit von fünf Jahren vor, die letztlich zu einer friedlichen Übereinkunft auf Grundlage der Resolutionen 242 und 338 des UN-Sicherheitsrates führen und in die Errichtung eines palästinensischen Staates münden sollte. Aktuell sind die Palästinenser allerdings schlechter dran als je zuvor. Sie haben keinen Staat, keine funktionierende Autonomiebehörde, keine Souveränität und keine Selbstbestimmung.  Stattdessen haben sie zwei neue autoritäre Regime in einem Doppelgebilde unter israelischer Besatzung: Die Hamas im Gazastreifen und die Fatah im Westjordanland….(Mit Bildern aus Jerusalem und…. WD)


Verleumderische Geschichte:

Räumung in Jerusalem verbreitet sich wie Lauffeuer

Es ist ein Geschenk für die palästinensische Propagandamaschinerie: Israelis werden als herzlose Kreaturen angeschwärzt, die betagte Araber auf die Strasse werfen. Sogar das Borneo Bulletin hat seinen Lesern diesen vernichtenden Eindruck vermittelt. Mit ein oder zwei Ausnahmen, ist sogar die jüdische und israelische Presse nicht in der Lage alle Fakten zum Fall zu benennen….(Immer die gleiche Masche!! Die „armen, entrechteten“ Araber werden von den „bösen“ Israeli vertrieben!! WD)


Es werde Frieden!:

Mutti pfuscht Gott ins Handwerk

Also sprach die große Vorsitzende zur Eröffnung des Weltfriedenstreffens in Münster: „Religionen haben den Auftrag zum Frieden. Und deshalb kann es keine Rechtfertigung von Krieg und Gewalt im Namen einer Religion geben.“ Man muss weder Theologie noch Philosophie, nicht einmal Religionsgeschichte studiert haben, um zu erkennen, dass diese Aussage so absurd ist wie der Auftritt eines Osterhasen, der sich als Weihnachtsmann verkleidet hat, um bei Germany’s Next Top Model mitmachen zu können. Der Satz übertrifft an Sinnlosigkeit alles, was die Kanzlerin im Laufe ihrer zwölfjährigen Regentschaft gesagt hat, einschließlich der drei Worte, die ihr Vermächtnis sein werden: „Wir schaffen das!“….(Satire?? WD)


Schweizer Behörden:

Weigern sich für die Sicherheit ihrer jüdischen Staatsbürger zu zahlen

Die schweizerischen Behörden lehnen es ab den Schweizer jüdischen Institutionen Schutz zu bieten oder die Kosten dafür zu tragen. Dies trotz der Tatsache, dass es zur elementaren Pflicht des Staates gehört seine Bürger und Einwohner zu verteidigen und ihre grundlegende Sicherheit zu garantieren….


Warum Saudi-Arabien Katar in die Knie zwingen will

Derzeit versuchen Saudi-Arabien und seine engsten Verbündeten, den kleinen, aber sehr reichen und vor allem medial einflussreichen Wüstenstaat Katar wirtschaftlich und politisch in die Knie zu zwingen. Sie werfen dem Emirat unter anderem Terrorunterstützung und eine zu große Nähe zum Iran vor. Katar reagiert trotzig, die USA widersprüchlich, Europa besorgt. Was steckt hinter der neuen Eskalation am Golf?….


Dienstweg mit Todesgefahr

Neda Amin, iranische Buchautorin und Journalistin, musste aus ihrer Heimatstadt Teheran fliehen, um Verhaftung, Vergewaltigung und der Todesstrafe zu entgehen. Die 33-Jährige erzählte bei einer Pressekonferenz in Jerusalem auf Persisch, was ihr die iranischen Behörden wegen der Veröffentlichung regimekritischer Bücher gedroht hatten: „Erst schneiden wir Dir das rechte Bein ab, dann den linken Arm, und dann den Kopf.“….(So ist das mit den Mullahs!! WD)


Netanjahu:

„Historischer Lapsus“ korrigiert

Israel und Mexiko wollen ihre Zusammenarbeit ausbauen. Das hat der israelische Premier Benjamin Netanjahu in Mexiko-Stadt betont. Bei einem Treffen mit dem Staatspräsidenten des Landes, Enrique Peña Nieto, dankte er diesem für die „persönliche Freundschaft und die Freundschaft Mexikos“. Die beiden Staatsmänner trafen nach Angaben des Büros des Präsidenten mehrere Vereinbarungen, darunter den Ausbau des Freihandels und die Zusammenarbeit im Gebiet der Cybersicherheit und Weltraumprojekten….


ARABER – ISRAELI: (mit Video)

Kann Eiscreme das Eis in Israel brechen?

Manche sagen, dass Israel bereits alles versucht hat, um Frieden mit seinen arabischen Nachbarn zu erreichen, aber es gibt doch immer wieder neue Impulse, die versuchen, das Eis zwischen den verfeindeten Völkern zu brechen. So auch der Versuch des Juden Adam Ziv und seines arabischen Partners Alaa Sweitat, die im arabischen Dorf Tarshiha eine gemeinsame Eisdiele eröffneten, um für Koexistenz zwischen Juden und Arabern zu werben….


Video des Tages:

Abends in Jerusalem

Was passiert, wenn sich ein einsames Klavier mitten in Jerusalem, ein Pianist und eine Sängerin treffen? Genau das sehen im heutigen Video….

Hier das Video!


Reden über Gerede:

THE DANGERS OF AVIGDOR LIBERMAN’S PUBLIC WARNINGS

It’s a pattern. In 2001, Avigdor Liberman was perceived as warning Egypt that if it would attack Israel, Israel would bomb the Aswan Dam. Seven years later he said that if then-Egyptian president Hosni Mubarak doesn’t want to visit Israel, “let him go to hell”….


PROFESSING ‚LOVE‘ FOR ISRAEL:

TRUMP CONDEMNS THOSE ‚PROMOTING ANTISEMITISM‘

In a call on Friday with Jewish community leaders marking the High Holy Days, President Donald Trump professed an affinity for Israel and vowed to fight a scourge of antisemitism festering across the United States. With his Jewish son-in-law, Jared Kushner, on the line, Trump said the tradition of Judaism „strengthens our nation and inspires us all“….


NEW YORK:

ISRAELI CONSULATE IN NY OPENS AGAIN DESPITE THREAT AGAINST PM

Israel’s mission to New York reopened after being sealed shut on Friday night after a package containing white powder and a letter threatening Prime Minister Benjamin Netanyahu was received, a source in the consulate building confirmed to The Jerusalem Post. Prime minister Netanyahu landed in New York a short while ago….


LONDON:

DAESH(I) CLAIMS RESPONSIBLITY FOR METRO ATTACK

Islamic State claimed responsibility on Friday night for the terror attack which injured 22 people earlier in the day when a home-made bomb on a packed rush-hour commuter train in London engulfed a carriage in flames in Britain’s fifth major terrorism incident this year, but apparently failed to fully explode. Passengers heading into the British capital fled in panic after the blast as the train was about to depart Parsons Green underground station in West London at 8.20 a.m. (0720 GMT)….


ZUR SÜDAMERIKAREISE:

NETANYAHU’S GETAWAY

Everyone likes to get away, to clear the head, break the routine: the gardener, the shopkeeper, the doctor and the lawyer. Everyone, it seems, but Prime Minister Benjamin Netanyahu. Say what you will about Netanyahu and his policies, love or loathe him, the man is a workaholic, almost never taking a vacation. And when he does take a couple perfunctory days off in August, he tours some antiquities somewhere in Israel, which he then references in posts on social media to stress the connection between the Jewish people and the Land of Israel….


VIDEO: (+ Bilder)

TWO NEW F-35 FIGHTER JETS LAND IN ISRAEL

Two additional F-35 „Adir“ stealth fighter jets landed in Israel on Thursday, after their arrival was delayed two weeks earlier. The jets landed at Nevatim base, joining five „Adir“ jets that have arrived over the past year….


MONTREAL:

IMAM WHO ASKED ALLAH TO ‘DESTROY THE JEWS’ WILL NOT BE PROSECUTED

Quebec prosecutors will not file hate crimes charges against an imam for saying at a Montreal mosque that he prayed for Allah to “destroy the accursed Jews”. In a November 2014 video seen on YouTube, Sayyed Al-Ghitawi said at the Al-Andalous Islamic Center that Allah will kill Jews “one by one”….(Er lügt seine Gemeinde an, wenn er behauptet, er habe mit „ALLAH“ gesprochen!! WD)


New York:

Netanyahu says Israel will not tolerate Iranians on northern border

Prime Minister Benjamin Netanyahu said the main message of his upcoming speech at the United Nations for the annual gathering of world leaders at the 72nd session of the General Assembly would be that Israel would not tolerate an Iranian presence on its northern border with Syria, now in its seventh year of a brutal civil war….


MÄDCHEN-FUSSBALL:

Palestinian all-girl soccer team breaks cultural barriers

Dozens of young Palestinian girls are practicing their soccer skills on a makeshift village pitch, enjoying an opportunity denied their mothers’ generation in the socially conservative West Bank. Gender barriers and religious taboos mean that the sight of women — even girls — wearing a soccer uniform is still shocking to some Palestinians who regard it as a men’s game. Yet women’s soccer has developed significantly since the first Palestinian team was formed in 2009….


KANADA:

At the Toronto film fest, on the prowl for Darren Aronofsky’s (Jewish) ‘mother!’

The 2017 Toronto International Film Festival has come to a close, a sad time for me as it means a whole ‘nother year before I can dine on legitimate Canadian poutine. (Poutine, the national dish, is comprised of french fries, cheese curds, brown gravy and regret.) This year 255 feature-length films curated from around the world (and many from other festivals) unspooled in the fair city on Lake Ontario. I was there for over a week and attended screenings from 8:30 ’til midnight, and still didn’t cross paths with many of my colleagues. More than any other international festival the volume of choices is completely overwhelming….


NEW YORK:

Jewish women mistaken for Muslims assaulted in suspected hate crime

A Jewish woman and her mother were beaten up at a Queens subway station by a man who mistook them for Muslims, police said. The women, 37 and 57, had just gotten off the M train and were walking toward the exit of the 67th Av. station in Forest Hills when they heard the man lob an insult at them around 2 p.m. Wednesday, according to a report on the incident by the New York Post Thursday….


AUSCHWITZ-MUSEUM:

Poland acquires gas chamber paintings by late Holocaust survivor

The museum at the former Nazi German death camp Auschwitz-Birkenau has acquired 18 post-war paintings by a Polish-French Holocaust survivor that depict the horrors of the gas chambers, and which will go on public display next year. “Often in the paintings, we see the author himself, with a tattooed number on his arm, as a prisoner of the Auschwitz camp, who with his own eyes saw the process of the extermination,” museum art historian Agnieszka Sieradzka said in a statement on the site’s web site….


EHRUNG:

Final crewman from Operation Magic Carpet recounts heroic life-saving mission

Before he launched his decades long investigation into the disappearance of Amelia Earhart, but well after he’d flown over 100 US Navy combat missions during World War II, Ret. Cpt. Elgen M. Long was saving lives in the skies over Yemen. Now 91, Long is the last surviving Alaska Airlines crewmember who participated in “On Eagle’s Wings,” part of Operation Magic Carpet, the airlift that brought 50,000 Yemenite Jews to Israel between 1948 and 1950….


KLEINKIND GESTORBEN:

Toddler dies in East Jerusalem apartment building fire

A two-year-old boy died Saturday morning in a house fire in East Jerusalem’s Shuafat Refugee Camp, according to reports in Israeli and Palestinian media. The boy was pulled from the second floor of the building and was taken to Al-Makassed Hospital in East Jerusalem in critical condition. He was declared dead a short time later….


JORDAN-FLUSS:

Two teens pulled out unconscious 

Medics were trying to revive two teens who were pulled unconscious out of the Jordan River on Friday after being swept away. The two were part of a group that entered the river in northern Israel between Sde Nehemia and Amir at a site that is not authorized for bathing….


 

Aktuelles vom 15. September 2017 – 24. Elul 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


LAGE DER ROHINGYA:

Erdogan, Beschützer der Muslime

Die Türkei will eine muslimisch-moralische Führungsmacht sein, und sie hat inzwischen auch die Instrumente, um diesen Anspruch zu demonstrieren. Besonders deutlich zeigt sich das dieser Tage in Südostasien. Kein Staat hat die jüngste Welle von Gewalttaten gegen die muslimische Minderheit der Rohingya in Burma früher und deutlicher kritisiert als die Türkei. Als der wahlkämpfende deutsche Außenminister Sigmar Gabriel in einer Stellungnahme seine „große Sorge“ um die Ereignisse in Burma ausdrückte, hatten der türkische Staatspräsident Tayyip Erdogan, sein ausführender Regierungschef Binali Yildirim sowie Außenminister Mevlüt Cavusoglu das Wüten buddhistischer Extremisten und staatlicher Sicherheitskräfte gegen die Rohingya schon dutzendfach öffentlich verdammt….


EU-GUTACHTER:

Deutschland darf Scharia-Scheidung keinesfalls akzeptieren

Die Scheidung einer Ehe durch ein Scharia-Gericht in Syrien gilt nach Einschätzung eines wichtigen EU-Gutachters nicht in Deutschland. Das religiöse Scheidungsrecht in Syrien diskriminiere Frauen und sei deshalb in der Europäischen Union nicht anzuwenden, erklärte Generalanwalt Henrik Saugmandsgaard Øe vor dem Europäischen Gerichtshof. Er widersprach damit einer Entscheidung aus München. Das EuGH-Urteil selbst steht aber noch aus. Häufig folgen die Richter aber den Schlussanträgen….


Radsport:

Giro d’Italia startet 2018 in Israel

Der Giro d’Italia startet kommendes Jahr in Israel und damit erstmals außerhalb von Europa. Die lokalen Veranstalter teilten mit, der Start des traditionsreichen Radsport-Klassikers in Jerusalem werde am kommenden Montag offiziell bekanntgegeben….


Freie Meinungsäußerung und Widerstand:

Der jordanische Rapper Emsallam Hdaib redet über die Rechte der LGBTQ+-Community

Emsallam Hdaib verbringt den Großteil seiner Zeit drinnen; mal schlendert er zu seiner Leinwand, mal zu seinem Computer, hin und wieder auch zu seiner Couch. Worauf man sich aber verlassen kann, ist eine Zigarette zwischen seinen Fingern oder seinen mit Nikotin befleckten Lippen zu entdecken. Er lebt im obersten Geschoss seines Familienhauses, das ihnen seit 1967 gehört; dem Jahr, in dem Israel seine Besetzung der Westbank vollendete und Hdaibs Familie sich gezwungen sah, aus ihrem Dorf in Palästina zu flüchten, in dem sie als felahyeen  (etwa: Farmer) gelebt hatten….


Missglückter Start in die EL-Saison:

Lugano wird in der Wüste eiskalt geduscht!

Die Akteure des FC Lugano haben kaum das Feld betreten, da liegen sich die heissblütigen Fans des Heimteams schon in den Armen. Der 0:1-Schock nach nur 108 Sekunden steckt noch länger in den Knochen. Die Tessiner können von Glück reden, dass man zur Halbzeit nicht mit 0:3 im Hintertreffen liegt. Und obwohl die Equipe von Pierluigi Tami nach der Pause aus dem Nichts aufersteht, hält sich die Hoffnung auf einen Punktgewinn stets in Grenzen….(Spiel war in Beer Sheva!! WD)


Daimler investiert:

In israelische Batterietechnik von StoreDot

Die israelische Firma StoreDot hat weitere 60 Millionen Dollar für die Entwicklung seiner angeblich in wenigen Minuten voll aufladbaren Traktionsbatterie für E-Fahrzeuge  erhalten. Neu unter den Geldgebern ist nun auch die Lkw-Sparte von Daimler….


Moral und Ethik der IDF:

Oder was Sie über die israelische Armee nicht wussten

Professor Benjamin Ish-Shalom ist Gründer und Präsident von Beit Morasha, dem Center for Advanced Judaic Studies and Leadership in Jerusalem. Auf Anfrage des ehemaligen Generalstabchefs Mosche Jaalon evaluierte er 2002 die damalige Wertevermittlung der IDF (Israel Defense Force) und entwarf ein Qualifizierungskonzept samt laufendem Ausbildungsprogramm, das er „Identity and Purpose“ nannte. Neben der gezielten Wertevermittlung fördert das Programm auch die Identitätsstärkung der Soldaten und steigert Respekt und Toleranz innerhalb der Armee….


Gazastreifen:

Hamas-Terrorist bei Tunneleinsturz getötet

Beim Einsturz eines Angriffstunnels im Gazastreifen ist ein Kämpfer der radikal-islamischen Palästinenserorganisation Hamas getötet worden. Der militärische Hamas-Arm bestätigte den Tod eines Mitglieds. Die Hamas baut derzeit ein unterirdisches Tunnelsystem wieder auf und bereitet sich so auf einen möglichen neuen Konflikt mit Israel vor. Durch sie war es ihr möglich, trotz der Blockade des Gazastreifens Attentate in Israel zu verüben….(Verharmlosend wird im Spiegel von „Kämpfer“ gesprochen!! Typisch!! WD)


Alte Tante SPD:

Wie hältst du’s mit Israel?

Wäre eine Kanzlerschaft von Martin Schulz für Israel und die deutsch-israelischen Beziehungen „gut“ oder „schlecht“? So einfach die Frage klingt, so schwer ist sie zu beantworten. Die Frage erinnert an jenen Mann, der einen Freund fragt: “Nu? Wie ist denn deine Frau so im Bett?” Der Angesprochene überlegt kurz und erwidert: „Die einen sagen so, die anderen so”….


Kinder-Uni:

Kann Gott eigentlich sehen, was ich tue?

Bestimmt hat der eine oder andere von euch schon einmal den Spruch „Der liebe Gott sieht alles“ gehört. Das sagen Menschen oft, wenn sie denken, dass jemand etwas Blödes getan hat und sich nicht wundern muss, wenn er dafür bestraft wird. Aber was hat es mit diesem Spruch auf sich? Kann Gott denn wirklich sehen, was ich tue? Und muss ich mir deswegen Sorgen machen? Diese Fragen will Dr. Alexander Maier in seiner Vorlesung am 13. Dezember bei der Kinder-Uni beantworten….


HAMBURG:

Extremisten in der Blauen Moschee?

Es ist ein Ritual israelfeindlicher Muslime: Jeweils im Sommer findet in Berlin der sogenannte Al-Quds-Tag statt, dabei marschieren Hunderte Teilnehmer mit antisemitischen Plakaten und rufen zum Boykott jüdischer Produkte auf. Wiederholt wurden dabei Funktionäre der Blauen Moschee an der Alster gesehen. Im vergangenen Jahr tobte bereits eine Debatte darüber, ob die Stadt die mutmaßlichen Israelfeinde deshalb aus dem Staatsvertrag mit den Muslimverbänden ausschließen müsse – die Drohgebärden fichten die Verantwortlichen in der Moschee aber offenbar nicht an….(Sie folgen dabei dem israelfeindlichen Oberajatollah Khomenie!! WD)


Lateinamerikareise:  

Netanjahu in Bogota empfangen

Ministerpräsident Netanjahu befindet sich mit seiner Frau Sarah derzeit auf einer Reise durch Südamerika. Am Mittwoch wurde er vom kolumbianischen Präsident Juan Manuel Santos im Präsidentschaftspalast in Bogota empfangen. Nach einem offiziellen Empfang mit den Nationalhymnen beider Länder führten Netanjahu und Santos ein privates Gespräch, dem sich später die kolumbianischen Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Verteidigung und Landwirtschaft dazugesellten….


Israelische Armee beschlagnahmt Geldzahlung:

Für Familie des Mörders von Dafna Meir

Soldaten der Israelischen Armee haben gestern (Mittwoch) zusammen mit dem Sicherheitsdienst (Shabak) eine Operation in der nahe Hebron liegenden Stadt Yatta durchgeführt. Dabei konnte Geld beschlagnahmt werden, das für die Familie des Terroristen gedacht war, der im Januar 2016 die damals 38-jährige Dafna Meir im Garten ihres Hauses ermordet hatte….(Wer „Märtyrer“ in seiner Familie haben will, der muss auch dafür leiden!! WD)


Video des Tages:

Tel Aviv

Auch im heutigen Video bleiben wir in Tel Aviv. Wir haben Ihnen schon mehrere Videos über Tel Aviv gezeigt, die mithilfe von Drohnen aufgenommen wurden….

Hier das Video!


ISLAM:

Die Säkularisierung als Symptom der Krise

Entgegen der Angst vor einer Islamisierung ist der Islam weltweit auf dem Rückzug. Immer weniger Muslime leben ihren Glauben aktiv aus. Das belegen Zahlen, die der Religionswissenschaftler Michael Blume für sein aktuelles Buch gesammelt hat….


NAHOSTPOLITIK:

MOSCOW REJECTS ISRAELI REQUEST FOR BUFFER ZONE IN SYRIA

russia rejected a request from Jerusalem for a 60-kilometer buffer zone between the Golan Heights and any Iranian-backed militias in Syria, and is only promising that the Shi’ite fighters would not come any closer to Israel than 5 kilometers, according to media reports late on Thursday night. Prime Minister Benjamin Netanyahu had raised the issue with both Russian PresidentVladimir Putin and US President Donald Trump, including in July in advance of Syrian cease-fire talks….


GROSSZÜGIG:

IRAN PAYS $830 MILLION TO HEZBOLLAH

Two years after the nuclear deal was signed by Iran and world powers, the Islamic Republic is reported to have boosted its financial support to Hezbollah to $800 million a year, a dramatic increase from the $200m. it was said to be giving its proxy when sanctions were in place. Hezbollah, one of the most prominent terrorist organizations in the world, has become bogged down fighting in Syria for Bashar Assad. Of its approximately 22,000 fighters, about 7,000 are fighting for the Assad regime, and some 2,000 have been killed in the four years the group has spent in Syria….(So „friedliebend ist der IRAN!! WD)


MADE IN ISRAEL:

WILL BDS SUPPORTERS REFRAIN FROM BUYING THE IPHONE X?

upporters of the Boycott, Divestment and Sanctions movement may face a dilemma over buying the new iPhone X, because some of its manufacturers are located in Israel. Apple unveiled its iPhone X last week for a market price of $1,000, along with launching the iPhone 8, and the iPhone 8 Plus. Although the American tech giant is based in California and employs hundreds of sub-suppliers, many of the components found inside Apple’s iPhones and products are built and assembled in Israel….(Das ist doch kein Problem: BDS= Blöd, Dumm und Scheinheilig!! DESWEGEN!! WD)


NACH GERICHTSURTEIL I:

COALITION TENSIONS BREWING OVER HAREDI MILITARY-EXEMPTION LAW

The government coalition appears to be headed for trouble over the issue of haredi enlistment to the IDF, with Kulanu indicating that it will not tolerate efforts by the ultra-Orthodox parties to insert an override clause into new legislation to prevent the High Court of Justice from intervening once again. United Torah Judaism chairman Ya’acov Litzman said Wednesday his party would insert just such an override clause in new legislation to restore the government’s ability to grant mass exemptions from military service to haredi yeshiva students, adding that Kulanu chairman Moshe Kahlon had agreed to the idea during coalition negotiations should it be required Senior Kulanu MK Roy Folkman told The Jerusalem Post he did not recall any such commitment, denounced attacks on the High Court as dangerous and harmful to the country and called for “serious” and meaningful legislation on the haredi-enlistment issue….


NACH GERICHTSURTEIL II:

BENNETT, SHAKED KICK-OFF CONSTITUTIONAL REVOLUTION AGAINST HIGH COURT

Education Minister Naftali Bennett and Justice Minister Ayelet Shaked initiated on Thursday a “counter-revolution” to push back against recent decisions by the High Court of Justice. The proposed assault on the court and its 1990s’ “constitutional revolution” by two of Bayit Yehudi’s top leaders, which they said would restore the proper separation of powers, has two main prongs….


AUFTRITTE UNTERSAGT:

FRENCH CITIES SHUT OUT HATE SPEECH COMEDIAN DIEUDONNÉ

Notorious French comedian Dieudonné, convicted of hate speech and condoning terrorism, will need to make alternative arrangements for his upcoming War tour after the mayors of Marseille and Grenoble barred his performances. The mayor of Marseille, Jean-Claude Gaudin, announced Wednesday that his city will no longer permit Dieudonné to perform at its largest municipality-affiliated venue, the Dome, in November on grounds of public safety….


JÜDISCHES NEUJAHR:

ROSH HASHANA IS AN OPPORTUNITY FOR CHANGE

Considering the disasters America has been through this past month, it seems like Rosh Hashana couldn’t come at a better time. Actually, the words, Rosh Hashana, come from the Hebrew words, Rosh Hashinui—the beginning of change. We can only hope that the change will be for the better. Jewish holidays are known for their culinary treats. But besides food and family gatherings, Jewish festivals have profound spiritual meanings. Rosh Hashana is not just the beginning of the Hebrew calendar; it is also a symbol of renewal. This is when we begin to scrutinize ourselves and determine how we want to improve ourselves….


ILLEGAL?:

ADALAH SAYS STATE CYBERCRIMES DEPARTMENT LACKS ‘LEGAL AUTHORITY’

The Justice Ministry’s Cybercrimes Department, which was established two years ago to combat a rise in online incitement, does not keep any record of the cases it pursues with Google and Facebook, the ministry confirmed on Thursday. “As a rule we do not keep the content we work to have removed,” the ministry said in a written response to a query from The Jerusalem Post. No explanation for the lack of record keeping was given, but the Arab rights group Adalah, which received a similar response to a request to examine the 2,241 cases the department says it pursued in 2016 said the refusal pointed up secrecy and a lack of transparency and accountability in the government body, which it also charges is acting “without any legal authority”….


LABOR-PARTEI:

GABBAY WINS RIGHT TO WOO GENERALS

Labor chairman Avi Gabbay passed sweeping changes in his party’s constitution at a convention on Thursday that will aid his efforts to recruit former generals. The changes give Gabbay the right to select four candidates in realistic slots for the next Knesset, two of whom would be placed in the top 10 on the list. Gabbay said this week that if he became prime minister, he would appoint a former IDF chief of staff as his defense minister….


BÜRGERKRIEG IN SYRIEN:

SIXTH ROUND OF SYRIA PEACE TALKS KICKS OFF IN KAZAKH CAPITAL OF ASTANA

he sixth international conference aimed at settling the Syrian civil war kicked off in Kazakhstan on Thursday, with key international players gathering in the capital of Astana to discuss the Russian- led cease-fire plan. Russia intervened in the conflict in September 2015 when rebels and armed groups seemed to have the upper hand in Damascus and has since dramatically changed the landscape of the war on behalf of the regime of Syrian President Bashar Assad….


UNBEMERKT:

Belarus seen quietly helping Assad boost missile program

Throughout the Syrian civil war, as Russia and Iran have come under international scrutiny for their roles in the conflict, the small, former Soviet nation of Belarus has also quietly been contributing to President Bashar Assad’s regime. Over the years, this assistance to Syria has waxed and waned, as Belarus has flitted between the so-called “moderate” Sunni states, like Saudi Arabia and the United Arab Emirates, and renegade states, like North Korea and Iran….


AUFWENDIGE SUCHE:

Epic quest is documenting the ‘miracle’ of the Hebrew language

The bespectacled man with two pens in his shirt pocket and a black skullcap atop grey hair points to his computer screen and explains an epic project spanning generations. Gabriel Birnbaum, 66, is a senior researcher helping document and define every Hebrew word ever — from ancient texts such as the Dead Sea Scrolls to the contemporary novels of Israeli literary figures like Amos Oz. It is a mammoth task, under way since 1959, and even though a milestone has been reached on the digital project, there are still many years to go….


„FRIEDLIEBENDE“ ARABER:

Gewaltverherrlichende Erziehung am Tempelberg gefilmt

Auf dem Tempelberg in Jerusalem wurden im Frühsommer palästinensische Kinder gefilmt, die voll Vergnügen mit ihren Spielzeuggewehren auf israelische Grenzpolizisten zielen. Ihre Mutter sitzt lachend daneben, feuert ihre Jungen an und filmt begeistert das Szenario….

Hier das Video!


Aktuelles vom 14. September 2017 – 23. Elul 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Recep Tayyip Erdoğan:

Türkei verteidigt Kauf von russischem Raketenabwehrsystem

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat den Kauf des russischen Raketenabwehrsystems S-400 verteidigt. An Kritiker aus den USA und weiteren Partnern des Nato-Militärbündnisses gerichtet, sagte Erdoğan: „Weil wir hier ein S-400-Abkommen abgeschlossen haben, sind sie wahnsinnig geworden.“ Die Türkei nehme ihre Verteidigung in die eigene Hand und ergreife in allen Sicherheitsfragen eigene Maßnahmen. Erdoğan kritisierte zudem eine mangelnde Bereitschaft westlicher Staaten, der Türkei Waffen zu liefern….


Korrekturen:

Schekel statt Euro

In einem Zwischentitel hieß es, die Frau des israelischen Premiers habe für 359000Euro Steuergeld Essen bei Sterne-Lokalen bestellt. Das ist falsch….


GRENZWERTIG:

Menschenrechtler kritisieren israelische Banken

In einem Bericht der Menschenrechtsorganisation heißt es, die Aktivitäten der Banken führten dazu, dass diese Siedlungen langlebiger würden und sich ausdehnen könnten – was de facto die Aneignung von palästinensischem Territorium begünstige. Die israelischen Banken argumentieren, dass sie per Gesetz dazu verpflichtet seien, ihre Dienste bereitzustellen – nicht zuletzt wegen der Anti-Diskriminierungsregeln….(Das nächste Ziel der „Menschenrechtler“ ist dann wohl die Wasserbehörde, die Wasser liefert. Auch die sorgt dafür das die Siedlungen weiter existieren!! WD)


Zeitgeist:

Zähes Geschöpf

Dass der Nationalstaat dem Ende entgegentorkele, ist ein Glaubenssatz der sinnstiftenden Klasse. Wie alle Halbwahrheiten ist auch die zur Hälfte wahr. Dieses Wesen, das vor 500 Jahren mit England, Frankreich und Spanien die Weltbühne betrat, wird aus zwei Richtungen attackiert. Von oben untergräbt die Globalisierung die Grenzen mit Produkten, Investitionen und Menschen, die vor Angst und Armut fliehen. Von unten bedrängt das Subnationale, der „Identitarismus“, das Nationale: Vergesst das Volk, Vorrang für Ethnie, Hautfarbe, Religion, Sexualität und Geschlecht!….


ACH WIE SCHLIMM:

USA sollen syrische Rebellen über Ramstein mit Waffen versorgt haben

Der amerikanische Militärstützpunkt in Ramstein in Rheinland-Pfalz soll laut „Süddeutscher Zeitung“ zeitweise Umschlagplatz für Waffentransporte an syrische Aufständische gewesen sein. In Osteuropa und auf dem Balkan zusammengekaufte Waffen und Munition wurden demnach von den US-Militärs ohne Absprache und ohne Genehmigung deutscher Stellen an die Front in Syrien geliefert. Mit den Rüstungsgütern sollten Gegner von Präsident Baschar al-Assad als auch der Terrormilizen des „Islamischen Staats“ (DAESH(I)) unterstützt werden….


„Horizonte erweitern“:

Deutsch-Israelische Jugendbegegnung 2017

15 Jugendliche aus Gerolstein und Umgebung entschlossen sich im letzten Herbst, unter dem Motto „Horizonte erweitern“ das Abenteuer Jugendaustausch mit Israel zu wagen. Schon früh waren per Handy und Internet die ersten Kontakte geknüpft und die intensive inhaltliche und organisatorische Vorbereitung auf das Zusammentreffen konnte beginnen. Geht es doch bei dem seit 30 Jahren bestehenden Austausch zwischen der israelischen Stadt Ramat Gan und der Katholischen Kirchengemeinde St. Anna Gerolstein in enger Kooperation mit der Israel AG am SMG Gerolstein auch, aber eben nicht nur um den Spaß miteinander….


Anti-israelische Moralapostel aus Dänemark:

In riesigen Korruptionsskandal verwickelt

Mitunter enthüllen wichtige Nachrichten, die scheinbar keinerlei Relevanz für Israel haben, bei näherer Betrachtung dennoch wesentliche Erkenntnisse in Hinblick auf Israel. Danske Bank, die grösste Bank Dänemarks, gab vor Kurzem zu, die Schleuse für ein riesiges Korruptionsprogramm der Regierung Aserbaidschans gewesen zu sein. Einige der Unterlagen über diesen Skandal wurden der dänischen Tageszeitung Berlingske Tidende zugänglich gemacht….(Hatte die Bank Hapoalim von ihren Geschäftsbeziehungen ausgeschlossen!! WD)


GERICHTSURTEIL:

Ultraorthodoxe Juden müssen Wehrdienst leisten

Auch strengreligiöse Juden müssen in Israel Wehrdienst leisten. Das hat das Oberste Gericht in Jerusalem entschieden. Bisher sind ultraorthodoxe Juden vom Wehrdienst befreit, solange sie an einer jüdischen Hochschule studieren. Das entsprechende Gesetz aus dem Jahr 2016 haben die Richter nun für verfassungswidrig erklärt….


Ernennungen:

Papst entsendet neuen Nuntius nach Israel

Der Heilige Stuhl entsendet einen neuen Nuntius ins Heilige Land: Erzbischof Leopoldo Girelli übernimmt die diplomatischen Kontakte mit Tel Aviv und den Palästinensergebieten. Für diese wird Girelli als Apostolischer Delegat entsandt, da noch keine vollen diplomatischen Beziehungen vorliegen. Der Heilige Stuhl hatte 2015 Palästina als Staat anerkannt, was zu Verstimmungen mit Israel führte….


URTEIL:

Keine Ausnahme mehr für Charedim

Es ist ein eindeutiges Urteil: Der Oberste Gerichtshof Israels hat entschieden, dass es keine Ausnahme mehr für charedische Jeschiwa-Studenten geben soll. Auch sie werden zukünftig – wie alle anderen jungen Israelis – in der Armee dienen müssen. Das Urteil vom Dienstagabend, ergangen infolge einer Petition der Organisation »Movement for Quality Government«, werde innerhalb eines Jahres umgesetzt, oder die Regierung müsse ein neues Gesetz formulieren, erklärten die Richter….


Mit dem Duden auf der Suche:

Nach den „Palästinensergebieten“

Jeder Zeitungsleser kennt den Begriff „Palästinensergebiete“. Doch wo liegen die, wie verlaufen die Grenzen? Was ist genau gemeint? Im Duden steht nach „palastartig“: „Pa­läs­ti­nen­ser­ge­biet“: Substantiv, Neutrum von Palästinensern bewohntes, kontrolliertes Gebiet“. Ein „Deutschengebiet“ oder „Franzosengebiet“ kennt der Duden nicht. Es gibt allerdings auch einen „Palästinenserpräsidenten“ aber keinen „Amerikanerpräsidenten“ oder eine „Deutschenkanzlerin“. Beim Duden gibt es sogar den Begriff „Palästinenserstaat“. Aber einen Deutschenstaat oder Franzosenstaat sucht man vergeblich….(Wichtig: letzter Abschnitt!! WD)


Israel:

Schas-Abgeordneter tritt nach Teilnahme an einer Schwulen-Hochzeit zurück

Der Politiker Getta hatte im Rundfunk berichtet, dass er vor zwei Jahren Gast bei der Hochzeit seines homosexuellen Neffen war. Daraufhin wurde er von seinen ultraorthodoxen Parlamentskollegen sowie von Rabbinern scharf kritisiert und zum Rücktritt aufgefordert. Ein Parteisprecher der Schas erklärte, Getta habe die religiösen Gesetze verletzt….(Wenn man eine  Partei vertritt, die das grundsätzlich ablehnt, muss man auch so handeln!! WD)


AUSSTELLUNG:

Auszug aus Europa

Benjamin Gruszka ist ein hoffnungsfroher Mann, einer, der sich nicht leicht erschrecken lässt. Und er ist einer, der viel Vergnügen daran hat, Menschen, die ihm nicht wohlgesinnt sind, immer wieder zu entwischen. Seien es polnische Antisemiten in seiner Warschauer Jugendzeit, seien es die deutschen Nazis, als sie am 1. September 1939 Polen überfielen und damit Benjamin Gruszkas bis dahin fast glücklicher Jugend ein jähes Ende bereiteten. Damals, als er erst 14 Jahre alt war. Oder seien es 1947 britische Soldaten, die die Juden, die vor den Gräueln der Schoa, vor den grausamen Erinnerungen an die Todeslager der NS-Schergen auf dem Schiff »Exodus 1947« ins damalige Palästina fliehen und endlich einen eigenen, einen jüdischen Staat gründen wollten….


Wie stehen die deutschen Parteien zu Israel?

Wenn die Bürger am 24. September ihre Stimmen für die Bundestagswahlen abgeben, ist es auch von Interesse, wie die Parteien zu Israel stehen. Bei der Analyse der Wahlprogramme der sechs größten Parteien lag der Fokus ebenso auf Themen wie Antisemitismus oder dem Iran….


„Abkommen mit Israel sind Fehler“

Die radikal-islamische Hamas hält am Widerstand gegen Israel fest. „Der Weg der Verhandlungen hat sich als Fehler herausgestellt und ist eine weitere Last auf den Schultern der Palästinenser geworden“, erklärte die Terrorgruppe zwölf Jahre nach dem israelischen Abzug aus dem Gazastreifen….(Aber selbst einen zeitweiligen Waffenstillstand zu verhandeln um dann wieder zuzuschlagen!! WD)


Video des Tages:

Tel Aviv

Im heutigen Video werden wir zu einem netten Spaziergang in Tel Aviv eingeladen. Mark und sein kleiner Sohn führen uns durch den Rotschild-Boulevard, vorbei am Habima Theater bis zu einem kleinen Straßencafe, wo erst einmal ein Kaffee mitgenommen wird….

Hier das Video!


Mohammed Dahlan:

Der Sheriff von Gaza ist zurück

Die Hamas-Kämpfer feuerten mit Maschinengewehren, Mörsern und Granaten auf ihre Gegner, einige warfen sie sogar von Häuserdächern. Die Gegner, das waren keine israelischen Soldaten, sondern Anhänger der verhassten Fatah-Partei. Diese gnadenlose Vendetta in den Gassen von Gaza zwang Mohammed Dahlan in die Flucht. Zehn Jahre ist das her. Der Sicherheitschef der Palästinensischen Autonomiebehörde war damals aufgrund seines repressiven Regimes eine Hassfigur für die Islamisten. Über seine Zeit als Sheriff von Gaza sagte er später der „New York Times“: „Ich war nicht der Chef vom Roten Kreuz.“….


OBERSTES GERICHT:

‚THE STATE CAN’T NEGATE RESIDENCY OF JERUSALEMITES WORKING WITH HAMAS IN PA PARLIAMENT‘

the interior minister cannot, under existing law, negate the residency of four east Jerusalem men who were elected to the Palestinian Legislative Council on a Hamas-affiliated slate, the High Court of Justice ruled on Wednesday. But if the state wants such authority, the court said in a 6-3 split decision, the Knesset must pass a law to authorize negating residency due to “a violation of faith” to the state, even without there being any concrete security dangers….


EXKLUSIV:

IRANIAN NUCLEAR SMUGGLING RING SENT TO TOP GERMAN COURT

The German Federal Court of Justice will rule on whether three businessmen can face criminal penalties for selling nuclear technology to Iran, allegedly to be used to develop weapons, prior to the 2015 nuclear deal between Tehran and world powers. The Jerusalem Post obtained a 2016 copy of the indictment against the three German businessmen and information from a Berlin criminal court on the new legal developments….


FATAH OFFIZIELLER:

‚THERE WILL BE NO MEETINGS OR DIALOGUES‘ WITH HAMAS IF CONDITIONS ARE NOT MET

Two days after Hamas declared that it is ready to meet with Fatah to reach a new reconciliation agreement, a senior Fatah official said Hamas must fulfill a series of conditions before any meeting can take place. “There will be no meetings or dialogues” until Hamas announces the dissolution of its governing body in the Gaza Strip and enables the Palestinian Authority government to assume responsibility in its place, Fatah Central Committee member Azzam al-Ahmad told official PA radio on Wednesday….(Und mit denen soll Israel verhandeln?? Das funktioniert nicht!! WD)


SOLDERHÖHUNG:

IDF TO INCREASE WAGES OF COMBAT SOLDIERS BY NIS 400 STARTING NOVEMBER 1ST

The Israeli army will increase the salaries of combat soldiers on November 1st to 2,000 ILS a month, IDF Chief of Staff Lt.-Gen. Gadi Eisenkot announced on Wednesday. “The most important part of the IDF is our fighters,” Eisenkot stated, adding that “the increase to 2,000 ILS from 1,600 ILS is a symbolic tribute to show our appreciation to the fighters. We are not buying them for 400 ILS per month.”….


PALESTINENSER ENTHÜLLT PA-TORTURE DER JPOST:

SEEK JUSTICE IN ISRAELI COURTS

It was like something out of a horror film. His Palestinian interrogators beat him on his legs. They tied him to the ceiling. They denied him food for extended periods and when they gave food it was barely digestible. When “Sami,” a Palestinian from “Nablus” (names and places altered to protect interviewees’ identities), fell asleep or spent more than a minute going to the bathroom, the interrogators dumped water on his head….(Das sind die „menschenfreundlichen“ Methoden der armen, entrechteten Araber untereinander!! WD)


TAKEAWAYS FROM INT’L CONFAB ON COUNTERTERRORISM:

THE THREATS ARE NOWHERE NEAR OVER

Don’t drink the Kool-Aid, one of the presenters said. He wasn’t referring to the buffet lunch, which was quite good, but rather the supposed demise of DAESH(I) in Iraq and Syria. At the International Institute for Counter-Terrorism’s World Summit on Counter- Terrorism at the Sharon Hotel in Herzliya, the general vibe on Tuesday was pessimism. Iran is rising and even though Islamic State is declining, the threats of terrorism facing Europe and the world are far from beaten. In fact, there is evidence they are worse than years ago….


VERWÜSTET: (mit Video)

TOMB RAIDERS VANDALIZE MYSTERIOUS JUDEAN DESERT ‘SKULL CAVE’

Tomb raiders recently destroyed human skulls and skeletal remains buried in a mysterious cave near the ancient Hasmonean fortress of Horkania in the northern Judean Desert between Jericho and the Dead Sea. The fortress, believed to have been constructed around 120 BCE by its namesake, John Hyrcanus, was one of seven ordered built by King Herod to protect the eastern border of the Judean Kingdom from the Edomites and other enemies….


ANTRAG ZURÜCK GEZOGEN:

PALESTINIAN PULL UN WORLD TOURISM ORGANIZATION MEMBERSHIP BID

The Palestinian Authority on Wednesday withdrew its bid to be recognized as a member state of the UN World Tourism Organization, diplomatic sources told The Jerusalem Post. The UNWTO had been expected to approve the PA ’s membership at its General Assembly in China this week, but at the last moment – and after Israel anticipated defeat – the Palestinians agreed to delay the issue until the UN agency’s next General Assembly in 2019….


OBERSTES GERICHT:

AD CAN PROMOTE ARAB AND LGBT RIGHTS, BUT NOT GAY MARRIAGE

A public service announcement celebrating Arab and LGBT equality cannot be banned, but the part of the advertisement emphasizing gay marriage can be, the High Court of Justice ruled Wednesday. The Association for Civil Rights in Israel petitioned the court in February, after the Second Authority for Television and Radio refused to overturn its ban on the ad in support of same-sex marriage and speaking Arabic in Israel….


DER TAG NACH DER NIEDERLAGE:

FROM THE ISLAMIC STATE’S CALIPHATE TO HEZBOLLAHSTAN

The expansion of Hezbollah and Shi’a militias in territory once held by Islamic State has left many experts concerned about the day after the end of the Sunni terrorist group. Speaking to The Jerusalem Post, Aaron Zelin, the Richard Borow Fellow at the Washington Institute for Near East Policy, stated that unlike groups such as Islamic State and al-Qaida, which are not strategic threats to Israel, Hezbollah and Shi’a militias, whose fighters are trained and armed by Iran’s Revolutionary Guard Corps and number in the thousands, are entrenching themselves in Syria, posing a real threat to Israel….


NEUER PLAN:

Egypt Reportedly Proposes New Plan for Hamas-Israel Prisoner Swap

Egypt has presented a new framework for prisoner exchanges between Hamas and Israel, Palestinian newspaper Al-Quds reported Thursday. According to the new initiative, Hamas will engage in talks without preconditions. So far, Hamas has insisted Israel release the prisoners freed in the Gilad Shalit deal as a precondition to moving forward; these 54 Palestinians were re-arrested after violating the terms of their release….


ALLTAGSGESCHICHTE:

After Arab student wrongly accused, strangers hope late apology soothes scars

Late in August, Mervat Igbaria caught a bus from the lower Galilee city of Afula, near her home in the Arab Israeli town of Umm al-Fahm, down to Beersheba, where she studies. Normally an unremarkable several-hour journey, the bus ride turned harrowing when a fellow passenger mistook her cell-phone for a bomb detonator….(Wegen Terror, auf beiden Seiten Misstrauen!! WD)


DANKE:

Colombian president thanks Netanyahu for Israeli help clearing landmines

Hosting Prime Minister Benjamin Netanyahu, Colombian President Juan Manuel Santos on Wednesday thanked Israel for promoting peace in his country, noting especially Jerusalem’s efforts to help defuse landmines. “Israel has been a friend and ally of Colombia and lately it has been a great ally in the construction of peace in our country,” Santos said. “You have offered help to us in several areas, including, for example, something that is very humanitarian, which is the removal of anti-personnel mines.”….


GEKÜNDIGT:

Beitar soccer club adviser quits after saying he wouldn’t sign Muslim player

The new adviser to the Jerusalem soccer team Beitar resigned Wednesday, ten days after assuming the post, after refusing to apologize for saying earlier in the day that he would not sign on a Muslim player. His comments touched a raw nerve at the club, which has been trying to shed its reputation for attracting far-right nationalist fans. Eli Cohen — who had just begun his fourth stint at the club — sparked furor when he told the Yedioth Ahronoth newspaper on Wednesday that he wouldn’t incorporate a Muslim player on the team because he was a “realistic person”….


PATIENTENGEWALT:

Haifa hospital patient beats nurse unconscious

Police arrested a woman hospitalized at Haifa’s Rambam Medical Center on Tuesday for allegedly threatening and assaulting a nurse at the hospital. The nurse was beaten unconscious, sustaining injuries to her upper body that required medical care, police said. Police also arrested a friend of the woman….


Ein Jahr nach seinem Tod:

Buch über Schimon Peres

Sieben Jahrzehnte lang dauerte seine Karriere an. Eine Karriere voller historischer Triumphe und schmerzlicher Rückschläge. Und doch legte Schimon Peres immer großen Wert darauf, nach vorne zu schauen. In den letzten Wochen vor seinem Tod schrieb der israelische Staatsmann den endgültigen Entwurf seiner Memoiren. Das Buch „No Room for Small Dreams“ („Kein Platz für kleine Träume“) ist am Dienstag – ein Jahr nach Peres‘ Tod im Alter von 93 Jahren – veröffentlicht worden….


 

Aktuelles vom 13. September 2017 – 22. Elul 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Tourismus in Israel:

Klettern und Boarden in der Wüste

Israel hat mehr Gäste denn je, gerade auch aus Deutschland. Besonders die Negev-Wüste soll noch bekannter werden – und Eilat am Roten Meer könnte den klassischen Sonnenzielen Konkurrenz machen. Goldgelber Sand wirbelt in den Himmel über der kargen, mit bizarren Gesteinsformationen gespickten Negev-Wüste. Im nächsten Augenblick rutscht das Snowboard den Berg hinunter. Am Boden bleibt eine Spur zurück, die sogleich im Wind verweht. „High five“, ruft Dror Ben-Or dem bremsenden Sandboarder zu. Sein Gast aus Ingolstadt schüttelt den Sand von sich ab und grinst zufrieden. Dass er auf Sand boardet und nicht auf Schnee, stört Stefan Marer überhaupt nicht: „Viel besser für die Fitness, denn es gibt keinen Lift.“….


JUSTIZMINISTERIN AYELET SHAKED:

«Für die Gründung eines kurdischen Staates»

An einer internationalen anti-Terrorkonferenz in Israel bekräftigte Justizministerin Ayelet Shaked am Montag, dass Israel eine kurdische Unabhängigkeit «zumindest im irakischen Teil» befürwortet. Die kurdische Regionalregierung will am 25. September ein Referendum übe diese Unabhängigkeit durchführen. «Israel und die Länder des Westens haben ein grosses Interesse an der Gründung eines Staates Kurdistan», sagte Shaked und fügte hinzu: «Ich denke die Zeit ist reif für die USA, diesen Prozess zu unterstützen….


GERÜCHTE ODER TATSACHE?

Hat der saudische Kronprinz Israel einen Geheimbesuch abgestattet?

Saudi-Arabiens Kronprinz Muhammed bis Salman soll Israel einen Geheimbesuch abgestattet haben, obzwar zwischen Jerusalem und Riyadh keine offiziellen diplomatischen Beziehungen bestehen. Darüber spekulierten israelische und arabische Medien zu Beginn der Woche. Gerüchte übe eine solche sensationelle Visite, wenn sie wirklich stattgefunden hat, begannen die Runde zu machen, als der diplomatische Korrespondent von Radio Israel die Visite via Twitter verkündete. Eine hochrangige arabische Figur vom Golf habe laut der Twitter-Meldung letzte Woche Tel Aviv besucht….


Casdorffs Agenda:

Wird Deutschland U-Boote nach Israel liefern?

In einer Werft in Kiel sollen drei U-Boote für Israel hergestellt werden – auch mit Nuklearwaffen? Darüber sollen Merkel und Israels Staatspräsident kürzlich gesprochen haben. Unter dem Radar der Aktualität und des Wahlkampfs läuft immer noch große Politik ab. Zum Beispiel: Bei seinem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel vor wenigen Tagen hat Israels Staatspräsident Reuven Rivlin für die „langjährige Verpflichtung Deutschlands zur Sicherheit Israels gedankt“ und nach eigener Aussage die Kanzlerin über die „große Bedrohung aufgeklärt, die Israel in der Etablierung Irans im Nahen Osten sieht“….(Typischer linker Gutmenschenartikel!! Schon im ersten Satz werden die Leser verarscht!! Als würden die U-Boote in D mit Nuklearwaffen an die Israelis geliefert!! Dann kann man schön auf D und Israel drauf schlagen!! Das soll guter Journalismus sein?? WD)


TOURISMUS:

Reisewarnungen für Israelis

Während der jüdischen Feiertage (Rosch Haschana, Jom Kippur, Sukkot und Simchat Tora) werden Hunderttausende Israelis wie jedes Jahr ins Ausland reisen. Gut eine Woche vor Beginn der Hohen Feiertage haben israelische Behörden eine Reisewarnung für die Türkei, Ägypten und Jordanien herausgegeben – beziehungsweise erneuert. Vor allem wird jetzt vor Reisen auf die Sinai-Halbinsel gewarnt: ein Ziel, das vor allem bei jungen Israelis jahrzehntelang sehr beliebt war….


CENTRUM JUDAICUM:

»Deutschland spiegelt sich in uns«

Als sie sich 2015 mit einem Vortrag über »Flüchtlinge in Israel« für ein ELES-Stipendium bewarb, war sich Meytal Rozental nicht sicher, ob sie überhaupt zum jüdischen Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES) passen würde. Zu kritisch, zu kontrovers seien ihre Ansichten, vermutete sie damals. Sie hat sich geirrt. Zwei Jahre später ist die Kulturwissenschaftlerin eine von insgesamt zwölf ELES-nahen Porträtierten, deren Biografien ab Mittwoch in der Ausstellung #Babel 21 zum Thema »Migration und jüdische Gemeinschaft« in der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum zu sehen sind….


ARABISCHE LÜGENKULTUR:

UN-Chef Guterres, die Medien und palästinensische Fake News

Fake News gibt es in der palästinensischen Welt schon lange. In jüngster Zeit wurden sie jedoch von palästinensischen Spin-Doctors, die keine Mühen gescheut haben, um die internationale Gemeinschaft und die Medien in die Irre zu führen, auf ein neues Niveau geschraubt. Eine Reihe von in den letzten Tagen in den palästinensischen Medien erschienenen Geschichten zeigt, wie weit Palästinenser zu gehen bereit sind, um die Welt zu täuschen und die internationale öffentliche Meinung zu beeinflussen….


UNCTAD MACHT ISRAEL VERANTWORTLICH:

Palästinas Wirtschaft liegt weiter am Boden

Das Bruttoinlandprodukt (BIP) der palästinensischen Gebiete ist 2016 leicht gestiegen. Doch die israelische Besatzung wirkt sich nach wie vor stark auf die palästinensische Wirtschaft aus. So ist jeder vierte Palästinenser arbeitslos. Die Konsequenzen der israelischen Besatzung auf die Wirtschaftsleistung der palästinensischen Gebiete hätten sich verschärft, teilte die UNO-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) am Dienstag in einem entsprechenden Bericht mit. Die Kapazitäten der palästinensischen Wirtschaft seien weiterhin am schrumpfen….(Weniger Terror und die Wirtschaft blüht. Dank BDS gibt es mehrere 1000 Arbeitslose zusätzlich, da israelische Unternehmen, wie Sodastream, in den Negev abgewandert sind. Zurück bleiben arbeitslose Araber. Wer ist schuld?? Natürlich Israel!! WD)


„FRIEDLIEBENDE“ ARABER:

Messerattacke abgewendet

Ein arabischer Einwohner von Hebron in Judäa wurde am Dienstagmorgen verhaftet, nachdem er versucht hatte, ein Messer in das Grabmal der Patriarchen, die Machpela-Höhle, zu schmuggeln. Ein 15-jähriger arabischer Junge erweckte an einem Kontrollpunkt vor der Machpela-Höhle den Verdacht der dort stationierten Grenzschutz-Polizisten. Der Verdächtige näherte sich dem Kontrollpunkt an einem der Eingänge zum Grab der Patriarchen, aber bevor er in den Komplex eintreten konnte, wurde der von den Polizisten darum gebeten, sein Hemd zu heben….


LINKE SICHT:

Israel mobilisiert zum Krieg gegen den Libanon

Mehr als 10 Jahre sind vergangenen seit dem letzten Krieg Israels gegen Libanon, nun droht ein neuer Krieg zwischen den beiden Ländern. Israels Armee fährt an der Grenze zum Libanon auf und führt dabei die schwerste Truppenübung seit mehr als 20 Jahren durch. Israels Minister sagen sie würden sich nur auf Ausnahmefälle vorbereiten, aber der Aufmarsch stellt eine neue Eskalationsstufe in einer der unsichersten Regionen der Welt dar….(Zu solchen Falschinformationen kein Kommentar!! WD)


Gerichtsurteil:

Ultraorthodoxe Israelis müssen zum Militär

Der Oberste Gerichtshof Israels hat am Dienstag gegen die Wehrpflichtbefreiung ultraorthodoxer Juden entschieden. Jenes Gesetz, das ultraorthodoxe Juden vom Dienst in der Armee befreit, solange sich diese dem Religionsstudium widmen, müsse innerhalb eines Jahres aufgehoben werden, entschied das Gericht, wie die Zeitung „Haaretz“ am Dienstagabend in ihrer Onlineausgabe berichtete….


SCHWEDEN:

Nazi-Marsch bei Synagoge an Jom Kippur?

Juden in der west-schwedischen Stadt Göteborg bereiten sich auf einen Marsch von Neo-Nazis vor, der ausgerechnet an Jom Kippur (30. September) ganz in der Nähe der Hauptsynagoge der Stadt vorbeiführen soll. Gemeindeaktivisten wollen den Polizeibeschluss anfechten, der der Nordischen Widestandsbewegung gestatten würden, ihren Marsch während der Göteborger Buchmesse durchzuführen, wenn rund 100’000 Menschen sich in der Stadt zum grössten literarischen Festival in Skandinavien versammeln werden….


BÜCHER:

„Ein Ungeheuer, das wenigstens theoretisch besiegt sein muß“

Mag der Antisemitismus für die Geschichtswissenschaft und über diese hinaus ein breit dokumentiertes und beforschtes Thema sein, so ist es die Geschichte der Antisemitismusforschung – speziell aus der Zeit vor dem Nationalsozialismus – noch lange nicht. Eine Ausnahme in diesem Sinne stellt die Dissertationsschrift Franziska Krahs dar….


Proteste gegen israelisches Kulturfestival

Pro-palästinensische Aktivisten haben am Wochenende gegen ein Festival in London protestiert, das die Vielfalt der israelischen Kultur vorstellen sollte. Anhänger der internationalen Boykottbewegung BDS (Boykott, Desinvestition, Sanktionen) skandierten am Samstag: „Befreit Palästina!“ Auch Juden beteiligten sich an dem Protest. Der israelisch-brasilianische Aktivist Golan Koresh kritisierte dies: „Diese Juden, deren Eltern in den Gaskammern standen, stehen jetzt Seite an Seite mit Leuten, die uns in die Luft jagen wollen.“ Er sprach von einer „giftigen“ Atmosphäre in London, wenn es um Israel gehe….(BDS: Blöd, Dumm und Scheinheilig!! Das ist die richtige Übersetzung!! WD)


Gedenken an Peres:

Memoiren und Briefmarke veröffentlicht

Er galt als Friedensbotschafter in Nahost: Der ehemalige israelische Staatspräsident Schimon Peres starb vergangenes Jahr am 28. September. Sein Tod führte weltweit zu Trauer-, aber auch Ehrbekundungen. In dieser Woche beginnt Israel mit den Gedenkveranstaltungen zum ersten Todestag. In deren Rahmen werden Peres‘ englischsprachige Memoiren am Dienstag veröffentlicht – mit dem übersetzten Titel „Kein Raum für kleine Träume: Mut, Vorstellungskraft und das Entstehen des modernen Israels“ (Original: „No Room for Small Dreams: Courage, Imagination and the Making of Modern Israel“)….


Netanjahu ehrt in Argentinien jüdische Anschlagsopfer

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat sich zum Auftakt seiner Südamerika-Reise am Montag bei einer Würdigung jüdischer Anschlagsopfer in Buenos Aires beteiligt. 1992 und 1994 kamen bei Bombenanschlägen auf jüdische Ziele in der argentinischen Hauptstadt 115 Menschen ums Leben….


ZWISCHENBILANZ:

Liebesbrief an Tel Aviv

Liebstes Tel Aviv!
Hätte uns jemand vor vier Jahren gesagt, dass die Beziehung zwischen uns etwas Ernstes wird, hätten wir wohl beide gelacht. Doch das Leben schreibt sich bekanntlich, während man andere Pläne macht. Du solltest mein Sommerflirt werden und nun, genau vier Jahre später, ist es Liebe. Du hast mich damals mit zwei Koffern aufgenommen und mittlerweile hortest du einen Grossteil meines Besitzes. Wir begegneten uns mit jugendlichem Leichtsinn und haben uns ein Leben zusammen aufgebaut….


WIRTSCHAFT:

Neue virtuelle Währung für Diamanten

Der Diamantenhandel soll in Zukunft seine eigene, virtuelle Währung erhalten. Wie die Diamantenbörse «Israel Diamond Exchange» (IDE) in Ramat Gan verkündet, sei sie derzeit dabei, die sogenannte «Carats.IO»-Währung zu lancieren….


TRAURIGE BILANZ:

37 Kinder starben während der Ferienzeit

Eine traurige Bilanz überschattet das Ende des Sommers: Während der israelischen Sommerferien starben 37 Kinder auf der Strasse, in ihrer Nachbarschaft oder zu Hause. Die Zahl ist signifikant höher als der Durchschnitt, der bei 23 Fällen liegt. Ein Grossteil der Todesfälle ist auf mangelnde Aufsicht zurückzuführen….


POLITIK UND DIPLOMATIE:

CANCELLED TOGO SUMMIT MIGHT MOVE TO ISRAEL

Some 14 African heads of government had already said they would attend the Israel-Africa summit in Togo before it was postponed on Monday, and a senior diplomatic official said that a meeting with those leaders will take place in Africa or Israel in the near future. According to the senior diplomatic official, although there was some Arab pressure on Togo to scuttle the meeting that was intended to further promote Israel’s ties with Africa, the main reason had to do with internal political problems facing President Faure Gnassingbé….


GERICHTSURTEIL:

COURT ORDERS GOV’T TO PASS NEW LAW OR DRAFT ALL HAREDIM

The High Court of Justice has struck down the government’s 2015 policy on recruiting haredim into the IDF and national service, ruling on Tuesday that it fails to meet that goal and discriminates against most Israelis who are drafted. The court gave the government one year to pass a new law before the default emergency regulations kick in, which will require drafting all of-age men, with no exemptions for haredim….


MEINUNG:

‚ISRAEL TO OCCUPY PARTS OF SOUTH LEBANON IN NEXT CONFLICT WITH HEZBOLLAH‘

In the event of another war with Hezbollah, the IDF’s objective would be to occupy parts of southern Lebanon where the group has support and infrastructure and to force a UN resolution that improves the security situation on the northern border, a senior IDF officer said on Monday. Thousands of soldiers from the 319th Armored Division, aka the Mapatz (“Bang”) Formation, the majority of them reservists, are currently drilling such a scenario during the second and final week of the Northern Command’s Or Hadagan exercise, the IDF’s largest in nearly 20 years….


GAZA OFFIZIELLER:

MOST OF THE STRIP RECEIVING 4 HOURS OF ELECTRICITY

After receiving six to eight hours of electricity daily during the Eid al-Adha holiday, most Gazans received four hours of electricity daily over the past week, Gaza Electric Distribution Company spokesman Muhammad Thabet said on Tuesday. “Since the holiday, the amount of electricity available to the Gaza Strip’s residents dropped: 60% are receiving four hours and 40% are receiving six hours,” Thabet said in a phone interview….(Wer ist schuld?? Natürlich, die Israelis, die den Strom selbstverständlich kostenlos zu liefern haben!! Die Hamas braucht ihr Geld ja für Waffen und ihre Kader!! WD)


KAMPF UM KOSHER-LIZENZEN:

HIGH COURT STRIKES BLOW TO CHIEF RABBINATE’S KASHRUT-LICENSING MONOPOLY

The High Court of Justice struck a significant blow to the Chief Rabbinate’s monopoly on kashrut licensing on Tuesday, giving restaurants and other food businesses broad scope to describe the way in which they observe kashrut standards without actually using the word kosher or similar terms. The ruling has given succor to the Hashgacha Pratit independent and Orthodox kashrut licensing authority, which has challenged the Chief Rabbinate’s monopoly in recent years, and gives it greater scope to provide legal kashrut supervision of businesses that are not interested in the rabbinate’s services….


BEWERTUNG:

OECD GIVES ISRAEL MIXED REPORT CARD ON EDUCATION

Israel spends a higher percentage of GDP on its education than most of the developed world. But it also spends among the lowest in the 35 Organization for Economic Cooperation and Development countries per student and for pay per teacher. The OECD released its 456-page “Education at a Glance 2017” report on Tuesday. The comprehensive statistical report used data from its 35 developed and 11 partner countries to reveal the current state of education. Topics included such items as student performance, classroom size and teacher status….


POLITIK:

‚THE INTERNATIONAL COMMUNITY IS FAILING TO DEAL WITH IRAN‘

The international community is failing to deal with terrorism-producing countries and has become accustomed to Lebanon being held hostage by a terrorist organization, former defense minister Moshe Ya’alon said on Tuesday. One must ask why “the world has become accustomed to the fact that Lebanon was kidnapped by a terrorist organization operated by another country. But the reality is that the international community has become used to the world order and does not deal with it,” he said at the International Institute for Counter-Terrorism’s 17th annual conference at the Interdisciplinary Center Herzliya….


WASSERKONFERENZ:

US POLITICIANS, EUROPEAN TECHNICIANS STREAM TOWARD ISRAELI-RUN WATER TECHNOLOGY

With nearly 90% of wastewater recycled and reused in agriculture, Israel may be the only mostly desert country to have solved its water-scarcity problem. That’s why hundreds of business executives and agricultural experts crowded into the Tel Aviv Fairgrounds on Tuesday to view the latest in Israeli water conservation, desalinization and cybersecurity at this year’s Watec conference. This is a sure sign that Israeli agricultural technology trade ties remain strong despite the boycott movement making small splashes….


DOKUMENTE ÜBERGEBEN:

Argentina hands Israel thousands of WWII files to probe aid to Nazis

Argentina on Tuesday gave Israel thousands of World War II era documents during a visit by Prime Minister Benjamin Netanyahu that he says marks “a new dawn” in his country’s relationship with Latin America. The digital documents delivered by President Mauricio Macri include nearly 140,000 secret files and photographs from 1939-1950. They include letters, telegrams and reports that were digitized by Argentina and the US Holocaust Memorial Museum in Washington….


UMFRAGE:

Devastating UK survey finds half of Britons agree with anti-Israel statements

Nearly one in three Britons holds at least one anti-Semitic attitude and more than half endorse at least one hard-line anti-Israel statement, finds a major new study published today. It also establishes an “unambiguous” link between anti-Semitism and hostility towards Israel – suggesting that the stronger the level of anti-Israel feeling, the more likely it is to be accompanied by anti-Semitic attitudes – and probes the attitudes of those who support the far-left and the far-right, as well as British Muslims….


 

Aktuelles vom 12. September 2017 – 21. Elul 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


BRIEF AUS ISTANBUL:

Auf großer Schwindelfahrt

Jetzt im Wahlkampf läuft die türkische Propagandamaschinerie auf Hochtouren. Die Regierung in Ankara meint zu wissen: Deutschland ist am Ende. Dafür wird in Frage gestellt, ob die Erde eine Kugel ist. Vermutlich kennen nur wenige den Namen des Regisseurs Ertem Egilmez. Mit seinen sozialrealistischen Filmkomödien hat er einen bedeutenden Platz in der Geschichte des türkischen Kinos inne. Sie basieren auf echten Problemen, spielen meist in der anatolischen Provinz, und die Hauptfiguren kommen gewöhnlich aus der Unterschicht. In Egilmez’ Filmographie erregte „Banker Bilo“ von 1980 besondere Aufmerksamkeit. Obwohl als Komödie gedreht, gilt dieser Film als eines der dichtesten Werke des türkischen Kinos über Feudalismus….


Blick zurück:

NS-Aufarbeitung „beschämend“

Die bundesdeutsche Justiz hat die Verbrechen in der nationalsozialistischen Zeit viel zu nachlässig verfolgt, auch in Hessen. „Die justizielle Aufarbeitung der NS-Verbrechen ist leider insgesamt eine Geschichte der Wegschauens, des Verdrängens und der Misserfolge“, urteilt Roman Poseck, der Präsident des Hessischen Staatsgerichtshofs und des Oberlandesgerichts Frankfurt. Immerhin habe Hessen mit Fritz Bauer und dem Auschwitz-Prozess „leuchtende und mutige Gegenbeispiele zu dem weitverbreiteten Schlussstrichdenken in der jungen Bundesrepublik“ zu bieten. Poseck reist in dieser Woche nach Israel, um eine Ausstellung zu eröffnen, die sich mit der mangelhaften Aufarbeitung durch die hessische Justiz, aber auch mit den Lichtblicken befasst….


HASSPREDIGER: (mit Video)

Wir müssen Raed Salah und seinesgleichen stoppen

Scheich Raed Salah wurde kürzlich erneut verhaftet. Für ihn könnte es nicht besser laufen. Er hat Erfolg. Drei seiner Anhänger führten den Terroranschlag auf dem Tempelberg durch und verursachten einen Ausbruch von Gewalt; die Beerdigung der Mörder wurde zu einer Demonstration der Solidarität mit den Shahids (Märtyrern), ähnlich den antisemitischen Kundgebungen der Hamas; ein junger arabischer Mann wurde in Jaffa getötet und ein Reporter des Fernsehsenders Channel 2 wurde beinahe gelyncht, als er über die Beerdigung berichtete, weil ihm die nahegelegenen Geschäfte keinen Unterschlupf gewährten. Das Ganze vermittelt den Eindruck, dass sich die arabischen Bürger Israels zu einem Feind im Inneren entwickeln….

Hier ein Video einer seiner Predigten!


Herzchirurgie in Jerusalem:

Hilfe für mehr als 300 Kinder im Jahr

Der Arzt Nizar Hijjeh ging von Gießen zurück in seine Heimat nach Ost-Jerusalem, als er erfuhr, dass viele Kinder mit angeborenem Herzfehler dort oft keine Hilfe bekommen. Inzwischen hat er die größte Kinderherzchirurgie des Landes aufgebaut. Eigentlich wollte er nur zwei Jahre bleiben – jetzt sind es schon vier. Im Al-Makassed-Krankenhaus in Ostjerusalem werden Palästinenser behandelt – auch aus dem Westjordanland und dem Gaza-Streifen. Erst vor vier Jahren hat Nizar Hijjeh hier begonnen, die Kinderherzchirurgie aufzubauen. Anfangs wurden 150 Kinder im Jahr operiert, mittlerweile sind es mehr als 300….


ISRAEL:

Keine öffentlichen Verkehrsmittel am Shabbat

Das Oberste Gericht hat heute einen Antrag auf die Einführung von öffentlichen Bussen am Shabbat abgelehnt. Solange der Antrag nicht von einer Busgesellschaft käme, die am Shabbat den Betrieb aufnehmen wolle, gebe es keinen Grund für den Antrag, der unter anderem von der Reformbewegung, der Knesset-Abgeordneten der Meretz-Partei Tamar Sandberg und der Organisation Hiddush gestellt worden war. Der Staat erklärte dem Gericht seinen Standpunkt zu der Frage von öffentlichen Verkehrsmitteln am Shabbat. Es gebe ein grundsätzliches Verbot, den Betrieb von öffentlichen Bussen am Shabbat zu genehmigen. Das Verbot basiere auf der Anweisung des Gesetzgebers, demnach sich der zuständige Minister so gut wie möglich an die Tradition Israels bezüglich des Betriebs von Kraftfahrzeugen am Shabbat zu halten habe….


AUF STAATSBESUCH:

Netanjahu besucht Lateinamerika

Gestern ist Netanjahu als erster amtierender Israelischer Ministerpräsident zu einem Besuch nach Lateinamerika gestartet. Seine Reise wird er in Argentinien beginnen, danach geht es weiter nach Kolumbien und Mexiko. Und danach nach New York. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte gestern vor seinem Abflug nach Lateinamerika, dass er US-Präsident Donald Trump Ende des Monats am Rande der UN-Generalversammlung in New York treffen wird….


Autor und Psychologe Ahmad Mansour zu 9/11:

„Wie konnte so ein Monster im Namen der Religion entstehen?“

Die meisten wissen genau, was sie am 11. September 2001 getan haben. Die Anschläge auf das World Trade Center haben sich in das kollektive Gedächtnis gebrannt. Wie auch 16 Jahre später unser Bild des Islams durch sie geprägt ist, weiß Autor Ahmad Mansour….


Nach Venedig:

Regisseur in Beirut festgenommen

Der beim Filmfestival in Venedig gefeierte Regisseur Ziad Doueiri ist nach seiner Rückkehr in den Libanon von einem Militärgericht angehört worden. Das Gericht habe jedoch entschieden, „dass keine kriminelle Intention gegen die palästinensische Sache vorliegt“, sagte der französisch-libanesische Regisseur gestern. Nachdem er für rund drei Stunden befragt worden war, verließ Doueiri das Gericht und winkte mit seinen beiden Pässen in die Kameras. Er war am Sonntag bei seiner Ankunft in Beirut am Flughafen kurzzeitig festgehalten worden, seine Pässe wurden vorübergehend einbehalten….


RAHAT:

Jamal

Jamal war ein ruhiger und guter Schüler, der wegen seiner Brille oft gehänselt wurde. Als er 15 Jahre alt war, stand ein Austausch mit einer Schule aus Rehovot an. Jamal erinnert sich, wie zwei Wochen lang die Schule geputzt und dekoriert wurde und überhaupt das ganze Viertel in heller Aufregung war. Jamal und seine Klassenkammeraden mussten in Vorbereitung auf den Besuch aus Rehovot Darbietungen einstudieren. Der Tag, an dem sich die beduinischen und jüdischen Schüler schließlich begegneten, änderte für Jamal alles. Während die Kinder aus Rehovot zwanglos, unbekümmert und laut aus dem Bus springen, stehen die Schüler aus Rahat aufgereiht und genau instruiert da. Jamal, der Rahat bis dato nie verlassen hatte, offenbart sich eine Freiheit, die ihm unbekannt war. Während die Direktoren der beiden Schulen Förmlichkeiten austauschen, nimmt er all seinen Mut zusammen, tritt aus der Reihe der beduinischen Schüler und geht auf einen jüdischen Schüler zu, der wie er selbst eine Brille trägt, und lädt ihn zu sich nach Hause zum Essen ein. Eran erweist sich als Schülersprecher der Schule in Rehovot….


Neue Hoffnung für Herzkranke

Herzen von Menschen, die unter diastolischer Herzinsuffizienz leiden, sind nicht in der Lage, genügend sauerstoffreiches Blut in die Herzvorhöfe zu pumpen. Grund dafür ist eine gestörte Dehnbarkeit der linken Herzkammer. An dieser Krankheit leiden weltweit schätzungsweise etwa zwölf Millionen Menschen. Für sie hat das israelische Start-Up-Unternehmen „CorAssist“ ein neues Implantat entwickelt, das erstmals eine effektive Behandlung der Krankheit ermöglichen könnte. Das elastische Gerät „CORolla“ wird bei einem minimal invasiven Eingriff in die linke Herzkammer eingesetzt. Sie unterstützt diese dann mit zusätzlicher Dehnungskraft. Erfunden hat diese Technologie laut dem Presseamt der israelischen Regierung Jair Feld, ein Kardiologe im Rambam-Krankenhaus in Haifa….


Neue, exklusive Schmuckstücke:

Mit edlem, römischen Glas und Urchristenzeichen!

Diese beeindruckenden Silber-Schmuckstücke sind das perfekte Geschenk zu jedem Anlass: ob zum jüdischen Jahreswechsel Rosh Ha’Shana oder schon als bezauberndes Weihnachtsgeschenk, diese beiden Anhänger sind einzigartig!….


Video des Tages:

Palmenplantagen am Toten Meer

Im Kibbutz Kalia am Toten Meer hat man bereits wieder damit begonnen, Datteln zu ernten. Dort befindet sich die größte Dattelplantage Israels….

Hier das Video!

Hier noch ein Video!


OPTION: (mit Video)

‚ISRAEL TO OCCUPY PARTS OF SOUTH LEBANON IN NEXT CONFLICT WITH HEZBOLLAH‘

In the event of another war with Hezbollah the IDF’s objective would be to occupy parts of southern Lebanon where the group has support and infrastructure, in order to force a UN resolution favorable to improving the security situation on Israel’s northern border, a senior IDF officer said on Monday. IDF soldiers from the 319th Armour Division, the majority of them reserve soldiers, are currently drilling such a scenario during the second and final week of the Or HaDagan Northern Command drill– the largest exercise by the Israeli army in close to 20 years….


JÜDISCHE GRUPPE:

FIRE GERMAN OFFICIAL WHO CALLED PRO-ISRAELIS ‘TRAITORS’

The Düsseldorf Jewish community and the Simon Wiesenthal Center in Jerusalem called on Monday for strong penalties, including dismissal, against a Social Democratic Party official, amid widening criticism of his claim that pro-Israel supporters are betraying the German state. In July, Social Democratic Party (SPD) official Stefan Grönebaum labeled pro-Israel members of the SPD and other supporters of the Jewish state, an “organized, good networked ‘fifth column’ in the interests of Israel’s policies”….(Gegen Dummheit und Vorurteile helfen keine Pillen!! WD)


NETANYAHU LANDED IN ARGENTINIEN:

BOASTS ‚NEW ERA‘ OF ISRAEL-LATIN AMERICAN RELATIONS

After a flight of some 20 hours, with a brief refueling layover in Madrid, Prime Minister Benjamin Netanyahu landed at noon here on Monday to begin a four-day swing through three countries in Latin America before heading to New York on Friday. “This trip marks a new era in relations between Israel and Latin America,” Netanyahu told reporters on his plane, just before landing. He attributed the development to Israel’s changing status in the world as well as its security, technological and cyber power….


TOP UN-OFFIZIELLER ZU JPOST:

ISRAEL IMPORTANT IN FIGHTING TERROR

„The UN believes Israel is a very important partner… in the issue of counterterror,” United Nations Security Council Counter-Terrorism director Weixiong Chen told The Jerusalem Post on Monday. Chen made the comments on the sidelines of IDC Herzliya’s International Institute for Counter-Terrorism conference….


ISRAELS UNTERWELT:

RUSSIAN GANG SETS FIRE TO ISRAELI PRISON

Three different fires were set on Monday by members of the Tanski gang, who are locked in Eshel prison in the south of Israel. The gang members were trying to deliver a message to the prison authorities, that message being that their leader, Michael Tanski, who is seen as the head of the Russian mafia in the south of Israel and is serving time in Eshel prison for murder, should get preferential treatment to other inmates….


Arye Deri:

ISRAEL’S INTERIOR MINISTER QUESTIONED A FIFTH TIME IN GRAFT PROBE

Interior Minister Arye Deri was questioned on Monday for six-and-a-half hours at the Lahav 433 National Fraud Unit headquarters in Lod. Deri is suspected of tax offenses, money laundering and breach of trust. It was the minister’s fifth round of questioning in the affair. After the questioning session ended, Deri posted on Twitter: “I just finished my questioning. Also this time I answered all of the questions in details. With the help of God, everything is okay and will be okay. May the people of Israel have a great day.”….


AUF ARABISCHEN DRUCK:

FIRST ISRAEL-AFRICA SUMMIT CALLED OFF FOLLOWING BOYCOTT THREATS

The first-ever Israel-Africa Summit set for Togo in October has been canceled in the aftermath of boycott threats by a number of countries and pressure against the event from Palestinians and Arab nations. Prime Minister Benjamin Netanyahu had planned to attend the conference, which was expected to draw representatives from many of the 54 African countries….(Damit verbauen die Araber den Afrikanern den Weg zu technischer Hilfe in Landwirtschaft und Industrie durch Israel!! WD)


DAESH(I)-TERRORISTEN:

18 EGYPTIAN POLICEMEN KILLED IN SINAI BLAST

At least 18 Egyptian policemen were killed and three injured on Monday in an attack claimed by Islamic State on a security convoy in the Sinai Peninsula, which is gripped by an insurgency. Security and medical sources said the attack took place near Arish, the capital of North Sinai province, and two of those killed were officers. A brigadier general lost a leg in the blast….


ULM WIEGELT AB:

GERMAN AUTHORITIES SAY SYNAGOGUE ATTACK IS NOT ANTISEMITISM

German police in the city of Ulm – Albert Einstein’s birthplace – say they have no indication that a man who damaged a synagogue on separate occasions in August and in early September was motivated by antisemitism, sparking criticism on Tuesday from international human rights organization the Simon Wiesenthal Center. The newspaper Augsburger Allgemeine reported on September 4 that a man kicked a hole in the wall of the Ulm synagogue, causing between $3586 and $4782 in damages. The suspect, who was with six young men and has not been caught, smashed his foot against the synagogue earlier in the night and returned later for a second attack that severely damaged the wall….


KEIN KREIGSGRUND:

Hezbollah Sends Reassuring Messages to Israel Amid Syria Strike

Hezbollah has sent reassuring messages to Israel in wake of the bombing of the Syrian weapons plant attributed to Israel and the IDF’s large military exercise up north.
The number two man in the organization, deputy secretary general Sheikh Naim Qassem, said in a television interview broadcast on Sunday that the attack on the Syrian facility was not a reason for war against Israel and there were other ways to respond to the attack….


SYRIENPOLITIK:

Russia reassures Israel over Iranian presence in Syria

Russia has reportedly reassured Israel that it will not allow Iran and its Hezbollah proxy to threaten the Jewish state from Syria, where Moscow is fighting alongside Tehran and the Lebanese terror group on behalf of Syrian President Bashar Assad. Israel has of late repeatedly warned of Iran’s ambitions to establish a military foothold in Syria that would threaten Israel and Prime Minister Benjamin Netanyahu met with Russian President Vladimir Putin last month in order to stress the threat posed by Iran’s presence on Israel’s northern border….


BUENOS AIRES:

At sites of bombings, PM vows Israel will relentlessly confront Iranian terror

Prime Minister Benjamin Netanyahu on Monday attended memorials marking massive bombing attacks on the Israeli Embassy and a Jewish community center here, accusing Iran of continuing to export terror and asserting that Israel will continue to fight Iranian aggression.  “Israel has been and will continue to be a spearhead in the struggle against global terrorism, and we will continue to act with determination, in various ways, to defend ourselves from the aggression and terrorism of Iran and against terrorism in general,” he said at an event at the Asociación Mutual Israelita Argentina Jewish community center, known as AMIA….


TORONTO:

First Palestinian woman sharia court judge stars in festival doc

Nearly a decade after shattering the glass ceiling of Islamic jurisprudence, the first woman judge to be appointed to a sharia court in the Middle East says women’s rights still have a way to go. Kholoud al-Faqih was at the Toronto film festival on Monday for the premiere of Erika Cohn’s documentary “The Judge,” which looks at sharia law through the eyes of the first woman judge to be appointed to the Middle East’s religious courts….


MUSIKSZENE:

Punk bands prove shofar isn’t just for the High Holidays

Schmekel — a transgender Jewish punk band based in Brooklyn — opened its 2011 album with “I’m Sorry, It’s Yom Kippur.” The song features lyrics like “I’m sorry I came out to you in such an awkward way” and “I’m sorry I said you have schmutz on your head when it was Ash Wednesday.” Naturally, since the song is about Judaism’s holiest day of the year, it begins with the sound of the shofar, an ancient Jewish wind instrument made of a ram’s horn. Singer Lucian Kahn calls out for a “tekiah,” which can be translated as “blast,” and bassist Nogga Schwartz responds by sounding the shofar….


WIE ERWARTET:

UN rights head accuses Israel of ‘serious violations’ of international law

The head of the United Nations Human Rights Council on Monday accused Israel of committing “serious violations of international humanitarian law and human rights” in the West Bank, while also criticizing Prime Minister Benjamin Netanyahu for pushing for limiting foreign funding to Israeli human rights groups. Speaking at a Human Rights Council meeting in Geneva, Zeid Ra’ad al-Hussein said Israel’s policies in the West Bank were fueling a “cycle of violence” between Israelis and Palestinians….(Und wieder werden die Täter zu Ofern gemacht!! „Wer im Glashaus sitzt….!! WD)


ISRAELS UNTERWELT I:

Murdered bodyguard revealed as police agent who helped foil gangland hits

An undercover agent who was gunned down earlier this year in an apparent gangland murder was revealed Monday to have  been a police agent who successfully infiltrated crime syndicates, foiled plans for a string of attacks and helped gather information that led to the arrest of dozens of suspected underworld criminals. Anton Roman, 43, was found dead in a field in the central Israeli city of Rehovot in June. His body bore signs of serious violence….


REISEWARNUNGEN:

Avoid Sinai and Turkey, Israeli holiday travelers told

Israeli authorities on Monday issued severe travel warnings urging Israeli travelers to avoid places where they would be prime targets for jihadist terrorists, including Turkey and much of the Middle East. Hundreds of thousands of Israelis are expected to travel overseas during the parade of Jewish holidays which starts with the Jewish new year on September 20 and ends with the Sukkot festival, from October 4 to 12, when most travelers head abroad….


ISRAELS UNTERWELT II:

Man, 58, found dead in Lod in suspected gangland killing

The body of a man, 58, was found early Monday in the Pardes Snir neighborhood in the central Israeli city of Lod. Paramedics from the Magen David Adom rescue service pronounced him dead at the scene. According to reports from the scene, medics found signs on the body that the man had been beaten before his death….


SAMARIA:

Christen retten zerstörte Honigfarm

Die Prophezeiung vom „Land, in dem Milch und Honig fließt“: Yael Farbstein aus Kedumim erfüllte sich den Traum, diese Prophezeiung umzusetzen. Sie gründete vor sechs Jahren eine Bienenfarm in ihrer Heimatstadt in Samaria. Die Imkerin aus Kedumim gewann den ersten Preis für ihren Wildblumen-Honig in North Carolina. Dessen Nektar wird aus wilden Blumen, darunter Rosmarin, Lupinen und Löwenzahn gewonnen. Im vergangenen Monat drangen arabische Vandalen in ihre „Dvash Kedumim“ Honigfabrik ein, stahlen die Ausrüstung und verursachten umfangreiche Schäden….


 

Aktuelles vom 11. September 2017 – 20. Elul 5777

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


REICH-RANICKI-SYMPOSION:

Neugier auf Widerspruch führt uns zusammen

Nach dem ersten Marcel-Reich-Ranicki-Symposion, das am Freitag in Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt ausgerichtet wurde, sagte sein Sohn Andrew Ranicki, der Vater habe sich zu Lebzeiten jede besondere Ehrung nach dem Tod verbeten – „nur falls die Zeitung etwas machen sollte, das sähe ich gern“, habe er gesagt. „Die Zeitung“, das war für Reich-Ranicki jenes Blatt, dessen Literaturredaktion er geleitet, für das er die „Frankfurter Anthologie“ erfunden und bis zum Tod 2013 persönlich weitergeführt hatte: die F.A.Z. Und so hat sie, ohne um diesen Wunsch ihres legendären Mitarbeiters gewusst zu haben, seinem Willen entsprochen, als sie den Vorschlag der Tel-Aviv-Universität aufnahm, gemeinsam ein Reich-Ranicki-Symposion auszurichten….


Tag der offenen Tür:

Jüdisches Wien erleben

Der Andrang ist enorm, in der Seitenstettenstraße warten die Menschen, um in die Synagoge zu kommen. Es ist Tag der offenen Tür und der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG), Oskar Deutsch, heißt alle willkommen. Juden, Nicht-Juden, Katholiken, Protestanten, Konfessionslose – alle sind hier versammelt. Das Interesse der Wienerinnen und Wiener an Führungen in der Synagoge ist groß. „Ask the Rabbi“ – ist das Motto….


Ungewöhnliche Begegnung:

Wiedersehen in der Wüste

Der Wuppertaler Ralph Burchardt läuft als Extremwanderer in kleinen Etappen durch aller Herren Länder. Unglaublich: Bei einer Rast in Israel entpuppte sich sein Gastgeber als Gegenspieler bei einem Wasserball-Match 1972 auf Küllenhahn. Die Geschichte eines eigentlich unmöglichen Zusammentreffens, das jetzt in Wuppertal fortgesetzt wurde….


30 Jahre Amcha Israel:

Wenn die Erinnerungen krank machen

In Jerusalem, in der Amcha-Zentrale wird Geburtstag gefeiert. Die Tische sind mit rotem Plastikgeschirr gedeckt. Der Jubilar bekommt ein Ständchen. Vor genau 30 Jahren hat der Niederländer Manfred Klafter, selbst ein Holocaust-Überlebender, die Organisation gegründet, die derzeit rund 20.000 Menschen betreut – in Tel Aviv, wo heute das Jubiläum gefeiert wird, aber auch in anderen Orten, erklärt der Chef von Amcha Deutschland, Lukas Welz: „Amcha hat 15 Zentren in Israel und einige davon liegen direkt im Umfeld des Gaza-Streifens, also Aschdod, Ashkelon und Sderot….


Festakt zum 100jährigen Jubiläum:

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland

„Seit dem 16. Jahrhundert ist unsere jüdische Gemeinde eines der geistigen Zentren des europäischen Judentums“, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann anlässlich des Festakts zum 100-jährigen Jubiläum der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST). „Seit der Emanzipation ist Frankfurts moderne Entwicklung untrennbar mit jüdischen Stiftern, Mäzenen, Unternehmern, Bankiers, Schriftstellern, Wissenschaftlern, Politikern und Journalisten verbunden. In dieser Tradition steht Bertha Pappenheim, auf die die Gründung der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland maßgeblich zurückgeht – eine große Frankfurterin.“….


Josef Ganz:

Der unterschlagene Autopionier

Schon im Jahr 1926 definierte der damals 28-jährige Josef Ganz als Chefredakteur der deutschen Autozeitschrift Motor-Kritik den „Volkswagen“, der seiner Meinung nach folgende Eigenschaften haben sollte: „Aerodynamisches Chassis mit tiefem Schwerpunkt, Heckmotor, Einzelradaufhängungen mit Schwingachsen und einen Preis, der 1000 Reichsmark nicht übersteigt.“ Er beließ es aber nicht nur bei theoretischen Überlegungen, sondern begann damit, ein solches Fahrzeug zu konstruieren. So entstand 1929 der Prototyp „Maikäfer“ – das erste Fahrzeug, das diesen Kriterien für einen Wagen für die breite Masse, einen Volkswagen eben, entsprach….


Gerhard Ittner:

Gerichtsnotorischer Shoah-Leugner

Gerhard Ittner, 1958 in der Nähe von Nürnberg geborener rechtsradikaler Aktivist der Neonaziszene, wurde soeben erneut wegen einer die Shoah in Frage stellenden Rede zu einer Geldstrafe von 5400 Euro verurteilt. Die Verurteilung geht auf eine knapp sieben Monate zurückliegende Rede zurück, die Ittner am 11.2.2017 in Dresden gehalten hat; haGalil hatte hierüber berichtetDort sagte er nach Augenzeugenbericht u.a.: „Was Adolf Hitler dem deutschen Volk mit dem Nationalsozialismus an die Hand gegeben hat: Es wäre ein Modell, heute, für die ganze Welt.“….


„Likrat – Jugend und Dialog“:

Zentralrat der Juden startet Begegnungsprojekt für Schüler

Wie sehen Juden eigentlich aus? Feiern Juden Weihnachten? Sind alle Juden Israelis? Mit solchen Fragen sind Lehrer häufig in der Schule konfrontiert. Um antisemitische Vorurteile aus dem Weg zu räumen und das Wissen über das Judentum zu vergrößern, startet der Zentralrat der Juden in Deutschland in diesem Schuljahr bundesweit das Projekt „Likrat – Jugend und Dialog“ (hebr.: aufeinander zu)…Unser Ziel ist es, dass sich gleichaltrige jüdische und nicht-jüdische Jugendliche begegnen, um sich auszutauschen und altersgerecht Neues über das Judentum zu erfahren. Mit diesen Begegnungen auf Augenhöhe sollen auf niedrigschwellige Weise antisemitische Stereotype durchbrochen und Ressentiments abgebaut werden….


LONDON:

Israelischer Spitzenkoch verteilt Süßes an Israel-Gegner

In London findet fand am Wochenende das Tel Aviv Festival TLV in LDN statt. Bei dem als „Feier der Tel Aviver Kultur“ bezeichneten Festival gab es unter anderem Konzerte mehrerer israelischer Künstler. Gestern begann dort auch ein Israelisches Essen und Trinken Festival, dass heute zusammen mit dem ganzen Festival zuende gehen wird. Wie das Nachrichtenportal von Ynet heute berichtete, hatten sich gestern vor dem Israelischen Essensstand mehrere Dutzend Aktivisten der BDS Bewegung versammelt und demonstrierten mit palästinensischen Fahnen in der Hand gegen Israel und für ein freies Palästina….


Sohn plante Terroranschlag:

Wurde von Eltern an die Sicherheitskräfte ausgeliefert

Leider handelt es sich hierbei nicht um eine Norm, sondern um eine Ausnahme. Ein palästinensisches Ehepaar hatte im vergangenen Monat in Erfahrung gebracht, dass ihr Teenage-Sohn plante, einen Terroranschlag gegen Israelische Soldaten auszuführen. Anstatt ihn zu einem Märtyrer werden zu lassen, übergaben sie ihn an die Israelischen Sicherheitskräfte. Die israelische Nachrichtenagentur Tazpit berichtete, dass sich die Eltern Sorgen um ihren Sohn machten, nachdem sie bei ihm, zusammen mit einem Handy, einen Abschiedsbrief gefunden hatten….


Video des Tages:

Eilat

Das heutige Video führt uns in den Süden bis ans Rote Meer, in die Stadt Eilat. Beeindruckende neue Luftaufnahmen von den Luxushotels….

Hier das Video!


Betreuung von Berliner Anschlagsopfern:

Justizsenator in der Klemme

Als am 19. Dezember vergangenen Jahres der Terrorist Anis Amri einen gekaperten Sattelschlepper in den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche steuerte, kamen zwölf Menschen ums Leben, knapp 70 wurden verletzt. Etliche davon so schwer, dass sie noch immer in Krankenhäusern, Reha- oder Tageskliniken behandelt werden müssen. Es war der bislang schwerste islamistische Anschlag in Deutschland. Die Behörden waren auf solch einen Terrorakt nicht vorbereitet. Dennoch: Die Akutversorgung, die Betreuung der Opfer und Angehörigen in den ersten Stunden und Tagen, funktionierte….


ANALYSE:

HOW HAS THE FACE OF ISLAMIC TERRORISM CHANGED SINCE 9/11?

„Where were you on the morning of Tuesday, September 11, 2001?‘ is to Millennials what ‚Where were you when Kennedy was shot?‘ is to Baby Boomers; namely, questions representing moments that became etched into the nation’s collective consciousness and subsequently shaped the views and experiences of a generation. On 9/11, as it would come simply to be known, Americans awoke to scenes of previously unwitnessed carnage on their home soil, as two commercial jets hijacked by al-Qaida terrorists slammed into the north and south towers of the World Trade Center complex in New York City….


GUTE FRAGE:

‚WILL THE WORLD STOP IRAN FROM HELPING N. KOREA’S NUKE PROGRAM?‘

Following a report in England’s Sunday Telegraph about Iran helping North Korea in its recent jumps forward with its nuclear program, Deputy Minister for Diplomacy Michael Oren later Sunday took to Twitter asking if the world would finally intervene. Oren tweeted “British officials say Iran assists North Korean nuclear program. No surprise, but what’s the world going to do about it?”….(Hier sieht man, dass es den Ajatollahs nicht um Religion, sondern nur um Macht geht!! WD)


GEDENKEN I:

JEWISH NATIONAL FUND TO HOLD 9/11 CEREMONY IN ISRAEL

The Jewish National Fund will host a series of events in Israel and the United States to commemorate the attacks of September 11, 2011, and to emphasize the shared values of peace, religious tolerance and democracy between Israel and the US. Here, thousands of citizens will join Ambassador David Friedman, local officials and US war veterans at the 9/11 Living Memorial in Jerusalem’s Ramot neighborhood to express gratitude to American first-responders for their contributions and sacrifices….


GEDENKEN II:

HUNDREDS MARCH IN MEMORY OF ELIE WIESEL IN HIS ROMANIAN HOMETOWN

SIGHET – Holocaust survivor and Nobel Laureate Elie Wiesel did not live to see his countrymen march in honor of the memory of the 14,000 Jews deported from his hometown of Sighet, Romania, in May 1944. But on Sunday evening, some 1,500 people marched along the same route down which those victims were forced. They started at the Wiesel family home, marched through the town, past its Holocaust memorial and ended at the railway station, where a ceremony was held and a plaque was unveiled, renaming the station after Wiesel….


SPITZE:

ISRAELI RESTAURANT IN LONDON RANKED NO. 1

Israeli food has never been hotter in London. If you needed any proof, just check out the rankings TimeOut London published last week of the top 100 best restaurants in London.  Topping the list, in the prestigious No. 1 slot, is Barbary, the Middle Eastern hotspot which opened last year, from the Jerusalem-based Machneyuda restaurant group….


BERICHT:

NETANYAHU WANTS IMMEDIATE ELECTIONS

Likud ministers said Prime Minister Benjamin Netanyahu told them he would like to advance the next election as soon as possible due to his high public approval ratings despite the criminal investigations against him, Channel 1 reported Sunday night. According to the report, Netanyahu said that advancing the election was not possible because of the strong opposition of his coalition partners, who he worried would take revenge against the Likud….


BILDUNG:

EDUCATION MINISTER BENNETT KICKS OFF MASA ENGLISH TEACHING PROGRAM’S 7TH YEAR

“People who are a looking for an easy time are not in this room. People who are interested in growing and making a difference in Israeli Society are sitting today in this room,” MASA Israel CEO Liran Avisar Ben-Horin told some 250 English teaching fellows on Sunday. MASA Israel has been providing young diaspora Jews a chance to experience Israel over an extended period of time through learning, teaching and internship programs for the past 13 years. Masa Israel Teaching Fellowship, or MITF has been around since 2011 and Sunday marked the official start of the seventh year of the program….


SEXUELLE BELÄSTIGUNG:

1 IN 6 FEMALE SOLDIERS REPORT SEXUAL HARASSMENT IN IDF

One in six female soldiers declared that she had been sexually harassed during her service, an internal IDF survey found. The survey was conducted by the Chief of Staff’s Gender Advisor, who sent thousands of female soldiers and officers anonymous questionnaires. According to the survey the vast majority of the female soldiers said that they had been harassed more than once during their service, with 6% saying they had been harassed two or three times and another 3% responded that they had been harassed four times or more….


NAHOST:

‚STOP WORRYING SO MUCH ABOUT PUTTING ‚HUMPTY DUMPTY‘ SYRIA BACK TOGETHER AGAIN‘

The world should stop worrying so much about putting “humpty dumpty” Syria “back together again” former top-Pentagon official Douglass Feith has told The Jerusalem Post. Considered the policy architect behind many of the Bush administration’s war on terror policies, Feith, now Director of the Center for National Security Strategies at the Hudson Institute, made the comments to the Post late Thursday leading into his appearance later this week at the International Institute for Counter-Terrorism conference….


BERICHT:

HEZBOLLAH CLAIMS IT UNCOVERED AN ISRAELI SPYING DEVICE IN SOUTHERN LEBANON

Hezbollah, the Lebanon-based Shi’ite terror organization, claimed on Saturday night that it had spotted an Israeli device used for espionage in southern Lebanon. The organization released an announcement on the Al-Manar television channel that is strongly affiliated with the terror group, stating that „resistance fighters seized an Israeli spying contraption, with a thermal camera for night vision, which was hidden in a rock in Kfar Shebba, east of Shebba Farms in south Lebanon“….


BARBIE’S NEUESTE PUPPE:

JENNA THE HIJABI

The newest Barbie doll made her appearance this week in a look that would be unrecognizable to the original. Jenna, created by a French Muslim mother, is a hijabi Barbie.  In tradition with Muslim customs, Jenna wears an abaya, a modest dress that covers her collarbone and that stretches to her wrists and ankles. She comes with a matching scarf meant to be wrapped around her hair as a hijab. In addition to looking the part of a Muslim, Jenna will play it as well: she has the ability to recite 4 Quran verses….


ABFALLVERWERTUNG:

ISRAELI HIGH-TECH PLANT NOW CONSUMES ALL OF JERUSALEM’S GARBAGE

Garbage doesn’t just stink. It also tells us stories. And at Jerusalem’s Atarot’s hi-tech recycling and waste treatment plant, around 10% of the city’s daily trash consists of disposable baby diapers. “It’s the highest number all over the world,” said Offer Bogin, CEO of Greennet, the waste management facility, referring to Jerusalem’s many large families with a high birthrate. “We are in contact with one of the biggest diaper producers in the world and we are trying to develop the first recycling plant in the world to deal with this type of problem.”….


Fat Chance:

Why Diet Advice Seems to Keep Changing

Carbohydrates are out, fat is in and fresh fruit and vegetables have lost some of their luster, after a vast global study published in the Lancet last week concluded that present dietary guidelines to maintain cardiovascular health are askew. When the gigantic study group of over 130,000 people was divided into five groups based on fat consumption, the group eating the most fat – of any origin! – were 23 percent less likely to die during the study than those who ate the least. Animal, vegetable – didn’t matter, fat improved survival….


Syrien:

Satellite Images Show Destruction at Missile Factory After Alleged Israeli Strike

Satellite images showing the destruction at the site of the alleged Israeli strike in Syria emerged Saturday. Syria’s army said Israel targeted one of its positions in the Hama province early on Thursday. The images show that at least five major building were damaged in the strike. The site, the Scientific Studies and Research Center in the city of Masyaf in the Hama district, is a facility where precision guided rockets and missiles are developed for Syria’s army and Hezbollah. It was also claimed to be where Syrian President Bashar Assad develops chemical weapons….


‚You Jews Have Money‘:

French Jewish Family Assaulted and Robbed in Their Home

A French Jewish leader and his family were assaulted in their home near Paris in what representatives of French Jewry said was an anti-Semitic attack. In the attack Thursday night, three men, two of whom were wearing masks, broke into the home of Roger Pinto, the president of Siona, a group that represents Sephardic Jews. The attackers beat Pinto’s son and wife in the home in the northeastern suburb of Livry Gargan, the Dreuz news website reported Sunday….


ANALYSE:

Is Israel becoming a mafia state?

A Russian-born woman objected: “That is really offensive. Russia is a country of 140 million people. It is wrong to say they are all mafia.” “I am not referring to the people,” said the first speaker. “The majority of Russians are good people. Most are victims of the regime they live under. But it is a fact that there is an overlapping corrupt elite that permeates the entire political and economic system as well as all major centers of decision-making. And this elite is connected to organized crime groups.”….


Flying to Argentina with PM:

Sara Netanyahu thanks ‘thousands’ for their support

Minutes before setting off on a state visit to Latin America, Prime Minister Benjamin Netanyahu’s wife thanked the public for its support as she faces an impending fraud indictment for misuse of state funds. “I want to say thank you to the thousands and thousands and thousands of Israeli citizens and people from the all over the world, who support me, help me and encourage me,” said Sara Netanyahu….


KEIN BEITRAG ZUM FRIEDEN:

PA arrests Hebron man for hosting Likud MK for Eid holiday

Palestinian security forces arrested a Hebron man for hosting Likud MK Yehudah Glick at his home for the Eid al-Adha holiday. Glick tweeted photos of his visit on September 3 at the home of Muhammad Sabir Jabir, with a caption saying he was at “the home of my friend” and calling for “us all to live here in peace. Happy Eid.” The Palestinian news agency Ma’an said Sunday, “it remained unclear what Jabir was being charged with.” But it confirmed from sources in the PA’s General Intelligence agency that it was due to Jabir’s hosting of Glick….


Golan Turkey farm:

Turned shofar factory welds horns for Jews far and wide

Shimon Keinan has a business to run. He doesn’t have time to teach you how to blow the shofar. But if you come all the way to his Kol Shofar factory here, Keinan is going to make sure you walk away with the horn that’s right for you. “What should I do?” he explained to JTA. “If someone is going to blow one of my shofars on Rosh Hashanah, I have to make sure he doesn’t fail.”….


Shin Bet chief:

Hamas setting up in Lebanon with Iran’s support

The head of the Shin Bet security service said Sunday that Hamas is setting up a base in Lebanon with Iranian support as part of its ongoing efforts to deepen its connections with the Islamic Republic’s “Shiite axis.” Speaking to ministers at the weekly cabinet meeting, Nadav Argaman warned that the Palestinian terror group, which rules the Gaza Strip, has “continued to invest considerable resources in preparation for a future conflict, even at the cost of its citizens’ welfare”….


Indien-Israel:

And the possibilities of collaboration in Africa

Africa, the world’s second largest continent has the enormous potential for development and growth. A strong alliance with mutual objectives and clear intent is crucial. The joint efforts of India and Israel can speed up the pace of development in Africa. Today Africa is becoming more stable and African nations are joining hands to take the responsibility of their development, peace, and security. With the economic reforms, infrastructure development and sustainable use of resources, African countries are reviving their economies. According to the Doing Business 2016 report, a number of African countries have made some good attempts to improve their business environments….


CYBER-SICHERHEIT:

Israeli cyber-security firms seek to bolster defenses of UK banks, insurers

UK banks, insurers and telecom companies will be looking to Israel for cyber-security solutions this week, as part of an effort by the British government to increase the protection of companies and institutions from cyberattacks. Starting Monday, firms like Aviva Insurance, BT, Goldman Sachs, RBS, Visa and others will host 12 Israeli cyber-security startups in a series of events in London. The startups that will visit the UK are part of TeXchange, a program set up by the British Embassy in Israel that connects UK companies to “promising digital solutions”….


HAIFA:

Palästinensischer Beamter spendet für israelisches Kinderkrebs-Zentrum

M. ist ein hochrangiger palästinensischer Beamter in den 40ern. Er wurde vor einigen Monaten im Rambam Medical Center in Nordisrael wegen eines Tumors behandelt. Nun spendete er Zehntausende Schekel für den Bau eines Erholungsraums in der Abteilung für krebskranke Kinder. Während seines Aufenthaltes war er oft jungen palästinensischen Patienten begegnet. Er entwickelte Interesse an den besonderen Bedürfnissen der hospitalisierten Kinder. Als sich sein Zustand verbesserte, beschloss er, Rambam einen finanziellen Beitrag zukommen zu lassen. Damit sollen die Bedingungen für Kinder verbessert werden, die sich einer Strahlenbehandlung unterziehen müssen….


Jerusalem:

„Sie waren auf der Jagd nach Juden“

Ein israelischer Sänger und seine Familie wurden bei der Heimfahrt nach seinem Konzert in Ost-Jerusalem von einem arabischen Lynch-Mob angegriffen. Avi Miller, ein Charedim-Sänger, hatte am Samstagabend im Seven Arches Hotel auf dem Ölberg in Ostjerusalem für die Gäste eines Familienfestes gesungen. Auf dem Rückweg im Auto wurden er und seine Familie von einem Mob von etwa 150 Arabern angegriffen, die den Verkehr in der Nachbarschaft von Abu Tor blockierten und Auto für Auto nach Juden durchsuchten….


 

Aktuelles vom 09. September 2017 – 18. Elul 5777 – Ki Tawo

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO-KONFORM IST??


Extremismus:

Keine Woche ohne rechtes Remmidemmi

Die Kanzlerin hat gerade den Zusammenhalt gegen den Terror beschworen, da zieht Radau auf. „Sie haben sie eingeladen. Es sind Ihre Toten“, brüllt ein junger Mann, blonde Kurzhaarfrisur, Lederhose, er zetert mit dem rechten Arm dazu. Die Eingeladenen sind seiner Ansicht nach „die“ Flüchtlinge, also auch Terroristen. Köpfe schnellen im Bierzelt überrascht in die Höhe, Hüte samt Gamsbärten, eine Frau hält entsetzt die Arme vor der Brust, andere schauen unsicher in ihren Masskrug. Der Störer wehrt sich nicht, als er von Sicherheitsleuten zügig hinausgeführt wird, vorbei am Hendl-Grill. Drei Mal brüllt er noch: „Massenmörderin!“….


Historie:

Einsamer Retter

Aufgeschreckt wurde die amerikanische Öffentlichkeit von Bildern der Siegesparade der deutschen Wehrmacht auf den Champs-Élysées in Paris am 14. Juni 1940. Mit einem Schlag wurde ihr vor Augen geführt, was die Invasion nicht nur für die Franzosen bedeutete, sondern in welch lebensbedrohlicher Situation Zehntausende deutsche Nazigegner, Literaten, Künstler, Intellektuelle schwebten, die sich ins Exil nach Frankreich gerettet hatten. Nur Tage später veranstalteten die American Friends of German Freedom in New York ein Fundraising-Dinner, bei dem 3400 Dollar gesammelt wurden, genug, um etwa zehn Personen die Ausreise zu ermöglichen. Weil dies nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein konnte, kam die Anregung, eine Organisation zu gründen, die möglichst viele Gegner des Faschismus retten könnte….


Terrorismus:

Islamistischen Attentätern „geht es nur ums Paradies“

Professor Roy, wer sind die islamischen Attentäter, die in Europa Anschläge begehen und Menschen töten?
Ihre Profile haben sich seit 20 Jahren nicht verändert. Diese Leute sind jung, wie etwa in Barcelona, wo einer gerade 17 Jahre alt war. Sie sind sogenannte Homegrown-Terroristen, also dort aufgewachsen, wo sie töten. Sie gehören der zweiten Generation der Einwanderer an – was für 60 Prozent der Attentäter gilt. Anfänglich waren sie eher gut integriert. Dann folgten kleinere Delikte, eine Radikalisierung im Gefängnis, Attentat und Tod. Sie gehören nur selten der dritten Generation an, die ja bereits alle erwachsen geworden, aber dennoch weniger radikalisiert sind. Ein Viertel sind Konvertiten. Das einzige neue Element ist die steigende Zahl der Frauen, vor allem in den letzten vier Jahren….


Eine Spurensuche:

Jüdisches Leben in Frankfurt

Rabbiner Avichai Apels Blick geht zu der Uhr, die über dem Eingang des Gebetsraums in der Frankfurter Westend-Synagoge hängt. Als ob er sich noch einmal versichern müsste, dass der Reporter mit seiner Feststellung richtig liegt. 50 Minuten dauert an diesem Dienstagvormittag bereits das Pressegespräch. Ebenso lange, hatte der Reporter angemerkt, rede man nun schon über Antisemitismus. Ob ihn das manchmal nerve, will der Journalist wissen. Der Rabbiner der jüdischen Gemeinde in Frankfurt setzt zu einer längeren Erklärung an, überlegt es sich aber schon nach zwei Sätzen anders. „Ja, es nervt!“, platzt es aus ihm heraus. „Es nervt in dem Sinne, dass man drüber sprechen muss, obwohl man gerne über andere Dinge sprechen möchte.“….


„BOYKOTT GEGEN ISRAEL“:

Hamas- und Fatah-Führer lassen sich von israelischen Ärzten pflegen

Sogar „palästinensische“ Politiker, die Israel als Todfeind betrachten und seinen Boykott fordern, lassen sich selbst oder ihre Angehörigen im jüdischen Staat ärztlich versorgen. Sie profitieren davon, dass sein medizinisches Personal ethische Grundsätze selbstverständlich über alles stellt. An ihrem Hass auf den angeblichen Apartheidstaat ändert sich gleichwohl nichts. Saeb Erekat geht es nicht gut, und das ist noch sehr vorsichtig formuliert. Der Fatah-Politiker, einer europäischen Öffentlichkeit vor allem als Chefunterhändler in israelisch-„palästinensischen“ Verhandlungen bekannt, leidet unter einer schweren Lungenfibrose….(Hier sieht man, dass es den „Führern“ nur um persönliche Macht geht!! Das „Volk“ ist ihnen völlig egal!! Hauptsache ihnen geht es gut!! WD)


Israel:

Sara Netanyahu vor Gericht?

Auf die Frau des israelischen Premiers Benjamin Netanyahu, Sara, dürfte bald eine Anklage zukommen. Medienberichten zufolge bereitet Staatsanwalt Avichai Mandelblit eine derartige Anklage vor, denn Sara Netanyahu wird vorgeworfen, Steuergelder veruntreut zu haben. Konkret soll sie über 100.000 Dollar für private Essen und Catering-Leistungen ausgegeben haben. In einer ersten Facebook-Stellungnahme bezeichnete der israelische Premier die Vorwürfe als „absurd und ohne Grundlage“….


Mohamedaner unter sich:

Die Wut der Hamas auf den Sudan

Die Hamas tobt, nachdem sich Sudans Investitionsminister Mubarak al Fadil al Mahdi für eine Normalisierung der Beziehungen zu Israel ausgesprochen hat. In einem Interview mit dem sudanesischen Sender „Sudania 24 TV“ sagte Fadil am 20. August, er sehe nichts, was einer Normalisierung im Wege stehe, und betonte, dass dies im Interesse des Sudans sein könne. „Es gibt kein Problem bei der Normalisierung der Beziehungen zu Israel. Die Palästinenser haben ihre Beziehungen zu Israel normalisiert, selbst die Hamas spricht mit Israel. Die Palästinenser erhalten Steuergelder und Elektrizität von Israel. Die Palästinenser setzen sich mit Israel zusammen und reden mit Israel. Sie haben Streitigkeiten, doch sie setzen sich zusammen.“ Im Übrigen trügen die „Palästinenser“ einen Großteil der Verantwortung für ihr Schicksal, sagte Fadil dem Interviewer. „Sie haben ihr Land [an Israelis] verkauft.“….


Iran prahlt:

Es habe die Welt ausgetrickst und kann jetzt beginnen, Atombomben zu bauen

Israel hatte den ehemaligen US-Präsidenten Obama gewarnt, dass sich der Iran nicht an das Atomabkommen halten würde, den er mit der islamischen Republik abgeschlossen hatte. Die Ayatollahs und ihre politischen Marionetten spielten das diplomatische Spiel mit, aber erfüllten die Bedingungen des Vertrags nie. Der Westen, der die Spannungen mit dem Land nicht noch erhöhen wollte, wollte von all dem nichts wissen, aber das stärkte die Iraner nur in ihrem Kurs….


Geschichte:

Die zerstörerische Islamisierung Ägyptens

Barack Hussein Obama – ich weiß, schon fast vergessen, dieser ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten – hielt im Juni 2009 in Kairo seine bekannte „Ein neuer Anfang“-Rede, in der er neben scharfer Israelkritik vor allem auf Schmusekurs mit der islamischen Welt und indirekt der Muslimbruderschaft ging. Auf seine islamlobpreisenden Worte und seine weiche, ausgestreckte Friedenshand folgte ein halbes Jahr später der arabische Frühling/Sommer/Herbst/Winter – vor allem Winter – und hunderttausende Tote, Umstürze, Chaos, Kriege und Bürgerkriege, die bis heute anhalten….(Das gilt nicht nur für Ägypten!! WD)


Gerüstet für den Cyber-War:

Israels zukünftige Cyberhelden

Israel, die Start-up-Nation, ist Vorreiter bei der Entwicklung von Apps und Software – und in der Cyberabwehr. Das liegt auch an der konsequenten Nachwuchsförderung. Armee und High-Tech-Firmen arbeiten hier produktiv zusammen. Ein Donnerstagabend in einem modernen Bürogebäude in Tel Aviv. Hier sitzt die israelische Hightech-Firma Checkpoint, die Software für Computersicherheit herstellt. Was hier nach einer Büroparty klingt, ist in Wirklichkeit eine Cybernight für Jugendliche aus ganz Israel, die sogenannte „Magshimim Ultimate Challenge“….


TEL AVIV:

Bitcoin Change öffnet

Das Geschäft Bitcoin Change wird in der Dizengoff Straße in Israel eröffnen. Nachdem bereits seit einigen Wochen Bilder von dem Geschäft im Internet kursieren, fragten sich viele, welche Dienstleistung Bitcoin Change anbieten wird. Mitgründer Abe Ziv erklärte nun, dass in dem Geschäft ein Bitcoin-Automat aufgestellt werden wird, bei dem man die israelische Währung Schekel gegen Bitcoin eintauschen kann. Des Weiteren sollen auch andere ausgewählte Währungen von dem Automaten akzeptiert werden. Neben dem Automaten wird auch ein kleines Museum in dem Geschäft eröffnet. Dort sollen wenige Kunstwerke die Entwicklung Bitcoins künstlerisch darstellen….


GESCHICHTE:

Pharaonischer Statuenkopf in Israel gibt Rätsel auf

Der vor über 20 Jahren in Israel gefundene Kopf einer Statue, die einen ägyptischen Pharao darstellte, gibt der Wissenschaft noch immer Rätsel auf. Um welchen Pharao handelte es sich? Was machte diese Statue im heutigen Israel? Und warum wurde sie ca. 1000 Jahre nach ihrer Entstehung wieder zerstört? Der nur etwa 12 cm hohe Kopf aus Grauwacke, einem sehr harten, dunklen Gestein, wurde bereits 1995 in der Grabungsstätte der antiken Stadt Hazor im Norden Israels gefunden. Er ist ca. 4300 Jahre alt und gehörte einmal zur Statue eines Pharaos aus der Pyramidenzeit….


TYPISCH UNWISSENDER ARTIKEL:

Polizei wirft palästinensische Familie aus ihrem Haus

Israel ist zu einem Apartheid-Staat geworden. Den Palästinensern wird das Land geraubt, Häuser werden beschlagnahmt und an israelische Siedler übergeben. Demonstrationen werden brutal niedergeschlagen – die Welt schweigt. Nach der Räumung des Hauses einer palästinensischen Familie in Ost-Jerusalem ist es zu Zusammenstößen zwischen Unterstützern und der Polizei sowie jüdischen Siedlern gekommen. Rund 150 Palästinenser und israelische Aktivisten protestierten am Freitag dagegen, dass die Familie Schmasneh nach mehr als 50 Jahren aus ihrem Haus geworfen wurde, wie Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Dabei gerieten sie mit Polizisten, Gegendemonstranten und Siedlern aneinander….(Ganz typisch!! Es wird nur vordergründig, einseitig berichtet!! Dass das Haus vorher Juden gehörte, die von Arabern vertrieben wurde spielt keine Rolle!! Wichtig ist nur, dass man rührselig von der Vertreibung armer, alter und entrechteter Araber berichten kann, die sich ja nur ein leeres Haus angeeignet haben!! Widerwärtig!! WD)


Israel bekämpft orientalische Fruchtfliegen

Israelis bekämpfen mit Erfolg die Plage der „orientalischen Fruchtfliegen“, die große Teile der Ernten in Indien ungenießbar machen. Die Einführung von Biofeeds Lockmittel für weibliche orientalische Fruchtfliegen ergibt sich aus 15 Jahren Entwicklung und mehr als einem Jahr der Entwicklung und Prüfung in Israel und Karnataka, Indien. Mango-Bauern von vier indischen Obstplantagen sahen insgesamt einen Rückgang des Fruchtfliegenbefalls von 95 Prozent auf weniger als 5 Prozent. „Wir hatten gehofft, eine Lösung zu bringen, das Sprühen zu ersetzen und die Produktivität um 50 Prozent zu steigern“, sagt der Geschäftsführer von Biofeed, Nimrod Israely. Er fügte hinzu: „Ich bin begeistert von den Ergebnissen und demonstriere das zukünftige Potenzial für einige Landwirte, 900-mal mehr marktfähige Produkte auf den Markt zu bringen.“….


Beck fordert „endlich klare Kante gegen Antisemitismus“

Im ersten Halbjahr 2017 gab es insgesamt 681 antisemitische oder anti-israelische Delikte. Damit hat sich die Zahl gegenüber dem Vorjahr um 27 Vorfälle und um vier Prozent erhöht. Diese Antwort hat der Bundestagsabgeordnete Volker Beck (Bündnis 90/Die Grünen) auf seine Anfrage an die Bundesregierung erhalten. Gestiegen seien die Zahl der Gewaltdelikte (von 14 auf 15) und der Fälle von Volksverhetzung (von 425 auf 434). Zurückgegangen sei die Zahl der Propagandadelikte von 106 auf 94. Die Statistik der Bundesregierung enthalte Fälle, die bis zum 28. August dieses Jahres erfasst und tatsächlich gemeldet wurden. Die Dunkelziffer hält Beck jedoch für deutlich höher….


IMMER DIE EINWANDERER:

THE IMMIGRATION QUANDARIES OF 2017

The immigrant – modernity’s unsung hero – is under fire. On one side of the Atlantic, the Trump administration this week called on Congress to abolish Barack Obama’s decree that deferred the deportations of illegal immigrants’ children. Subsequent tweets were typically contradictory, but the principle remained clear: immigrant bad. The following day the opposite happened across the ocean, where the European Court of Justice said “immigrant good,” as it rejected petitions by Hungary and Slovakia to cancel immigration quotas imposed on them by the European Union. As tragedies go, the immigration that US President Donald Trump is out to block should not be blocked, and the one that the EU is stuffing down its members’ throats should be blocked….


INTERVIEW:

TALKING CEASE-FIRE AND PALESTINIAN UNITY WITH A HAMAS FOUNDER

Hassan Yousef, a founder of Hamas, has been in and out of Israeli prisons since the early 1990s. In some ways, prison became his second home, where he has spent a little less than a third of his life. The 63-year-old leader was most recently set free from prison last Thursday after being held for nearly two years under administrative detention. Yousef told The Jerusalem Post that, while he is pleased to return home to his family, he wonders how long it will last. “So when are they going to take me away again?” he asked during an interview in his living room in Beitunya, a suburb of Ramallah, the de facto political capital of the Palestinian Authority. Over the past 40 months, Yousef has been home for approximately four-and-a-half months….(Laut Koran darf/muss man seine Feinde anlügen um sich einen Vorteil zu verschaffen!! WD)


Neues Ziel:

ISRAEL WORKING TO THWART PALESTINIAN BID TO JOIN UN TOURISM BODY AS MEMBER STATE

Amid Palestinian threats to turn to international organizations if there is no movement on the diplomatic process, Israel is bracing for an expected Palestinian bid to seek full state membership next week in the United Nations’ World Tourism Organization, The Jerusalem Post has learned. The Palestinian Authority’s Ministry of Tourism applied for membership for “Palestine” into the organization last year, and it is on the agenda at the meeting of the UNWTO General Assembly in Chengdu, China, which begins on Monday and runs through Saturday….(Welchen „Tourismus“ hat die PLO ausser den RAF-Mitgliedern und antisemitischen NGO’s?? WD)


Archaeologists Reconstruct How the Arch of Titus Looked – in Full Color

The cities of ancient Rome and Greece were adorned with stone statues. We are awed to this day by the perfect lines and intricate carvings and weirdly small male parts, all starkly carved in white marble. But when made thousands of years ago, these pieces looked completely different. They were gaudily painted and according to modern tastes, they looked more like they belonged in a kitschy flea market than the Metropolitan Museum. Now Professor Steven Fine of Yeshiva University and his team have „colorized“ the Arch of Titus in Rome, based on the discovery that the menorah depicted on the panel showing Roman soldiers parading with treasures looted from the Second Temple in Jerusalem had been painted yellow….


ERSTAUNLICHER BERICHT:

Qatar Signs $50,000 Contract to Court American Jews

Qatar, the oil-rich Gulf emirate known for supporting Hamas and the Muslim Brotherhood, has reportedly hired a leading U.S. public-relations firm in order to improve its image among the American Jewish community. According to a report published this week on O’dwyer’s Report, a website specializing in news about the advertising industry, Qatar will pay Stonington Strategies $50,000 a month for such purpose….


TEL AVIV:

First-ever Arabic hotline for male victims of sexual abuse opens

In November 2016, researchers at Haifa University published a startling finding: Arab boys in Israel were much more likely to be sexually abused than either their female counterparts, or Jewish boys and girls. Nearly 30% of Arab boys in Israel surveyed said they’d been victims of sexual assault. That’s in comparison to 17-18% of Arab girls, or Jewish boys and girls, who reported being sexually assaulted. Chen Avidar, 32, a Jewish Ph.D. student at Tel Aviv University studying to become a therapist, took notice of this phenomenon and two months ago opened the first-ever sexual assault hotline for Arab men in Arabic….


TROTZ PROTESTS:

US to return trove of Jewish artifacts to Iraq

The United States will return to Iraq next year a trove of Iraqi Jewish artifacts that lawmakers and Jewish groups have lobbied to keep in this country, a State Department official said. A four-year extension to keep the Iraqi Jewish Archive in the US is set to expire in September 2018, as is funding for maintaining and transporting the items. The materials will then be sent back to Iraq, spokesman Pablo Rodriguez said in a statement sent to JTA on Thursday….


GHANA:

„Operation Lächeln“

Die einzelne Operation dauert nur eine Stunde, aber Hunderte Kinder werden der Zukunft mit einem Lächeln begegnen können. Das ist der Beitrag von zwei plastischen Chirurgen aus Haifa, die vor kurzem aus Afrika zurückkehrten, wo sie Gesichtsdeformitäten bei Kindern korrigierten. Omri Emodi, ein kraniofazialer Chirurg und Zach Sharony, ein plastischer Chirurg, beide Ärzte am Rambam Medical Center, arbeiteten in Ghana auf einer Mission, die von der „Operation Smile“, einer US-amerikanischen Nichtregierungsorganisation (NGO), zusammen mit einem Team von Chirurgen und medizinischen Mitarbeitern aus 12 Ländern organisiert wurde. Ihre Patienten kamen aus ganz Ghana, einige bis zu 500 Meilen entfernt. Die meisten Operationen betrafen Lippen und Gaumen, während sich andere mit komplexeren Operationen von Gesichtsdeformitäten befassten….