Archiv der Kategorie: Aktuelles

Aktuelles vom 15. Juni 2019 – 12. Siwan 5779 – Beha’alotcha

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


JÜDISCHES MUSEUM:

Direktor tritt nach heftiger Kritik zurück

Der in die Kritik geratene Direktor der Stiftung Jüdisches Museum Berlin, Peter Schäfer, ist von seinem Amt zurückgetreten. Er wolle damit „weiteren Schaden vom Jüdischen Museum Berlin“ abwenden, teilte das Museum mit. Die Vorsitzende des Stiftungsrats, Kulturstaatsministerin Monika Grütters, habe das Rücktrittsgesuch angenommen. Sie werde für den 20. Juni den Stiftungsrat des Museums zu einer Sondersitzung einberufen. Die operative Leitung der Stiftung übernehme ab sofort deren Geschäftsführender Direktor Martin Michaelis….


JÜDISCHES MUSEUM IM ZWIELICHT:

Haus ohne Haltung

Das Jüdische Museum Berlin (JMB) ist eine Stiftung öffentlichen Rechts unter der Kontrolle des Bundes. Im Stiftungsrat, der von Kulturstaatsministerin Monika Grütters geleitet wird, sitzen zwei weitere Mitglieder des Bundestages, zwei ehemalige Staatsminister und der Berliner Kultursenator. Jede Debatte über die Leistungen und die Pannen des Museums muss diese institutionelle Struktur im Blick behalten. Das Jüdische Museum bleibt eine Einrichtung und ein Sprachrohr der deutschen Politik, ganz gleich, welche Freiheiten es sich in einzelnen Fragen nimmt. Form follows function, das gilt auch beim JMB….


TIERSCHÜTZER AUFGEPASST:

Hühner im Rollstuhl

Gary will spielen: Immer wieder stupst er seinen Kopf gegen die Beine der Besucher. Anderen läuft Gary hinterher – in einer Geschwindigkeit, die man von ihm nicht erwarten würde. Denn Gary ist ein Schaf, ein Schaf mit Behinderung, um genau zu sein. Seine Vorderbeine stecken in Schienen. Ein bisschen lustig sehen die aus, als ob Gary Trekkingsandalen anhätte. Willkommen auf der Freedom Farm in Israel, einem Bauernhof für Tiere mit Behinderung. Manche Hühner sitzen hier im Rollstuhl….


Persischer Golf:

Nervenprobe mit Kriegsrisiko

Die USA haben ein Video veröffentlich, das zeigen soll, wie iranische Revolutionsgardisten eine nicht detonierte Haftmine von der Bordwand eines der attackierten Schiffe im Persischen Golf entfernen. Das ist noch kein Beweis, dass sie diese dort auch angebracht hatten, aber schon ein gewichtiges belastendes Indiz. Die Revolutionsgarden wissen, dass sie eine militärische Auseinandersetzung mit den USA nicht gewinnen können und haben sich deshalb auf solche asymmetrischen Operationen verlegt….


Steinmeier:

Kampf gegen Antisemitismus geht jeden an

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat an die Bundesbürger appelliert, jeder Form von Antisemitismus entgegenzutreten. Bürger einer Demokratie zu sein, das heiße, sich jeder Form von Antisemitismus aktiv entgegenzustellen, überall, wo es erforderlich sei, sagte Steinmeier der „Rhein-Neckar-Zeitung“….


BÜCHER:

Endet die goldene Ära des amerikanischen Judentums?

Die goldene Ära des amerikanischen Judentums begann um das Jahr 1950 herum. Die Vereinigten Staaten hatten gerade eben das nationalsozialistische Deutschland besiegt. Die Kinobilder von den Leichenbergen in Bergen-Belsen hatten sich in die Netzhäute gebrannt. Kein Mensch in Amerika hegte mehr ernsthafte Zweifel, dass die Sache der Demokratie und Menschenrechte gerecht war. Die Zahl der Antisemiten in der Neuen Welt fiel mit einem Schlag. Plötzlich gab es keine Bestrebungen mehr, die Zahl jüdischer Einwanderer zu beschränken. (Während des Zweiten Weltkriegs hatte ein gewisser Breckinridge Long im State Department dafür gesorgt, dass 90 Prozent des Kontingents von jüdischen Flüchtlingen nicht erfüllt wurden; das bedeutete, dass 190.000 Menschen, die vor den Nazis hätten gerettet werden können, nicht ins Land gelassen wurden.)….


ISRAEL:

250.000 bei Gay Pride in Tel Aviv

In Tel Aviv hat die Gay Pride Parade stattgefunden. In diesem Jahr nahmen mit 250.000 die meisten Menschen bisher in der israelischen Metropole an der Demonstration für die Rechte der LGBT-Community teil. Elisete Retter wohnt in Tel Aviv, kommt aber ursprünglich aus Brasilien. Sie sagt, sie identifiziere sich als heterosexuell, sei aber eine Aktivistin für Homosexuellen-Rechte: „Ich fühle mich heute großartig. Dies ist ein wichtiger Tag. Homosexuellen-Rechte müssen endlich anerkannt werden.“….


Ausstellung im Ariowitsch-Haus in Leipzig:

Ephraim Carlebach – mehr als nur eine Biografie

Der Leipziger Rabbiner Ephraim Carlebach war ein Grenzgänger zwischen jüdischer und nicht-jüdischer Welt. Ab 16. Juni wird in Leipzig an ihn mit einer Ausstellung und einem Rap-Projekt von Schülern erinnert….


Veranstaltung der Arbeitskammer Saarland:

Professor fordert „ethischen“ Islam-Unterricht

Eine wichtige Stimme zum Thema Islam und Integration ist der Freiburger Professor für islamische Theologie und Religionspädagogik, Abdel-Hakim Ourghi. Er steht für einen säkularen und liberalen Islam, der im Gegensatz zum konservativen Islam die Gewaltaufrufe im Koran ablehnt und mit den westlichen Werten vereinbar ist. Auf Einladung der linken, aber islamkritischen Organisation Aktion 3. Welt Saar, des saarländischen Lehrerinnen- und Lehrerverbands (SLLV) und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hielt Ourghi nun einen Vortrag in der Saarbrücker Arbeitskammer über seine Vorstellung eines islamischen Religionsunterrichts und über das häufig erzwungene Tragen des Kopftuchs….


25 JAHRE AMIA-ANSCHLAG:

USA und Argentinien wollen Hisbollah-Aktivitäten eindämmen

Auf Einladung Argentiniens und der USA haben am Dienstag und Mittwoch Strafverfolgungsbeamte, Staatsanwälte und Finanzfachleute über Wege beraten, die Aktivitäten der libanesischen Hisbollah einzudämmen. Laut US-Außenministerium besprachen die Teilnehmer die Vorgehensweise der Schiiten-Miliz „weltweit und ihre terroristische und kriminelle Infrastruktur sowie Aktivitäten auf den amerikanischen Kontinenten“….
Kommentar: Sie ist eine vom Iran gesteuerte und bezahlte Miliz!! W.D.


GENERALSEKRETÄR DER ARABISCHEN LIGA:

„Kein Friedensplan ohne Zwei-Staaten-Lösung“

Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Ahmed Abul Gheit, hat davor gewarnt, einen Friedensplan im israelisch-palästinensischen Konflikt ohne Zwei-Staaten-Lösung zu machen. Der ägyptische Diplomat sprach am Donnerstag vor dem UN-Sicherheitsrat in New York. Er warnte in Anspielungen auf den US-Friedensplan auch vor alternativen Wirtschaftslösungen, welche die „israelische Besatzung von Gebiet verewigen, das die Palästinenser für ihren unabhängigen Staat wollen“….
Kommentar: Da wird der Bock zum Gärtner gemacht!! Die „Arabische Liga“ hat doch 1968 mit den „Drei Nein“ von Karthum dafür gesorgt, dass der Konflikt bis heute andauert!! Wer drei Kriege verliert und dann mehr als 100% zurück haben will, sollte sich mal der Realität stellen!! Der „POLITISCHE ISLAM“ ist eine intolerante, sexistische Pseudo-Religion!! W.D.


Videokommentar:

Warum muss Israel die ständigen Raketenangriffe aus dem Gazastreifen dulden?

Chefredakteur Aviel Schneider befasst sich in seinem heutigen Videokommentar mit der Frage, warum Israel die ständigen Raketenangriffe aus dem Gazastreifen über sich ergehen lassen müsse….

Hier das Video!


ACH WIE TOLERANT UND SOZIAL:

FATAH EXPELS MAYOR FOR ‘INVITING’ SETTLERS TO SON’S WEDDING

The mayor of a Palestinian town in the West Bank is facing strong condemnations for inviting Jewish settlers to the wedding of his son. The Palestinian ruling Fatah faction decided to expel the mayor from its ranks and has called on the Palestinian Authority security forces to launch an investigation against the Palestinians who were seen celebrating with the settlers during the wedding. Fatah said it has also formed a commission of inquiry to investigate Radi Nasser, the mayor of Deir Qaddis, 16 kilometers west of Ramallah….
Kommentar: Da sehen unsere Gutmenschen, wie tolerant und sozial eine kriminelle Vereinigung ist!! Nach dem guten alten Motto der DDR-SED: „Die Partei, die Partei hat immer recht…“ wird ein „Abweichler“ kalt gestellt!! W.D.


LIBERMAN:

ISRAELI GOVERNMENT RESPONDS TO TERROR BY PAYING 30 MIL USD

Former defense minister Avigdor Liberman slammed Prime Minister Benjamin Netanyahu on a social media post on Friday when he wrote “the policy of surrender goes on”!  In the post he included a mock photo of a big pile of US dollar bills with the caption “the powerful response of the Israeli government to Hamas terror”….


GERMANY IS ACCUSED:

OF DOWNPLAYING ANTISEMITIC ATTACKS BY MUSLIMS

The annual al-Quds Day march in Berlin is often cited as a prime example of the rise of so-called new antisemitism in Europe: hatred of Jews in connection with Israel, often by people from Muslim societies. Despite attempts by organizers in recent years to suppress some expressions of antisemitism, the march by hundreds of participants features frequent calls about killing Israelis, Zionist conspiracies and chants of “free Palestine from the river to the sea.” Flags of terrorist groups like Hamas and Hezbollah are on display, and imams regularly preach anti-Semitic verses from the Quran to the crowd in Farsi and Arabic….
Kommentar: Und tumbe Toren marschieren mit!! W.D.


GAZA – „FREITAGSDEMO“:

DOZENS OF PALESTINIANS INJURED ALONG FENCE, 10 FIRES BREAK OUT ALONG BORDER

Several fires broke out on Friday evening surrounding the Gaza Strip as a result of incendiary balloons sent in from Gaza. Fires in over 10 locations, five of them in the Beeri reserve, broke out one after the other around the northern region of the Gaza Strip. Meanwhile, clashes broke out between the IDF and thousands of Palestinian rioters along the border. Palestinians, including a paramedic that was injured in the leg from a tear gas canister, were injured in the clashes, according to Palestinian reports. As such, the fence was breached by rioters in the eastern Gaza Strip, some reports claim….


BILDUNGSOFFENSIVE:

HOW JEWISH DAY SCHOOLS ARE NOW MINTING FUTURE ENGINEERS

When California experienced one of its worst-ever wildfire seasons last fall, New Jersey high school student Orlee Sadinoff watched from afar with grave dismay and concern. The fires were still fresh on the Jewish sophomore’s mind when she and fellow students Sarah Cohen and Devin Scharf put their heads together to come up with a novel concept for a school science project. The trio decided to engineer a forest fire detection system that equips trees with sensors to signal firehouses in case of a blaze….


SCHACH-MEISTERSCHAFT:

ONE OF ISRAEL’S LARGEST CHESS TOURNAMENTS COMING TO NETANYA

One of Israel’s largest chess tournaments will be hosted this year in Netanya, where the best of the world’s players and five of Israel’s best chess players will compete in a closed masters competition. Among the visitors will be US vice-champion and former Cuba champion Dominingues Perez and former Russian chess champion and current Russia speed-chess champion Schniel Dubov. The five Israeli chess players are the top five of the country, including Brosi Gelfand, former world champion Maxim Rodstein, Tamir Nevati, Ilia Smirin, and Israeli champion who came out of retirement after over 30 years, Alon Grinfeld….


BRANDSTIFTUNG?:

BROOKLYN RABBI’S HOUSE BURNS DOWN IN SUSPECTED ARSON, 13 INJURED

The home of a Brooklyn rabbi erupted in fire early Friday in what investigators suspect was an arson attack by a man who has accused the rabbi of sexual misconduct. Thirteen people, including a 6-week-old baby, were injured. None of the injuries were life-threatening, although 12 people were sent to the hospital, including nine civilians, two firefighters and an EMS medic. The blaze erupted in a car outside a home in the Midwood neighborhood and spread to three others, including that of Rabbi Jonathan Max, the New York Daily News reported….


MOHAMEDANER UNTER SICH:

Arab League chief calls on Iran to ‘reverse course’ after tanker attacks

The head of the Arab League on Friday warned Iran against escalation with the United States, and noted the conflicting reports on Thursday’s alleged attacks against a pair of tankers off Iran’s coast. “My call to my Iranian — and I call them Iranian brothers: Be careful and reverse course because you’re pushing everybody towards a confrontation that no one would be safe if it happens,” Ahmed Aboul Gheit said after meeting with UN Secretary General Antonio Guterres at the UN headquarters in New York….


OH WIE UNSCHULDIG:

Hamas chief tells UN he doesn’t know who fired past week’s rockets at Israel

The leader of the Hamas terror group reportedly told the United Nations envoy for the Middle East on Friday that he did not know who in Gaza was responsible for this week’s rocket fire at Israel. “No faction fired toward Israel” in the past week, Ismail Haniyeh told Nickolay Mladenov, according to the Ynet news site. “We’re conducting an investigation to find out who fired,” Haniyeh said at the meeting in Gaza, adding that all Gaza-based factions had denied firing the projectiles at Israel….
Kommentar: Vielleicht ist sie von selbst los geflogen!! W.D.


FORGOTTEN UNDER AN OLD MATTRESS FOR 100 YEARS:

Top French expert stakes reputation on ‘lost’ Caravaggio biblical masterpiece

Art expert Eric Turquin is not only convinced that a canvas found in the attic of an old house in southwest France is a Caravaggio — he believes it is a revolutionary masterpiece. France’s leading authority on Old Masters paintings has staked his reputation on the assertion that the work — left forgotten under an old mattress for 100 years — is the fiery Italian artist’s lost “Judith and Holofernes”….


No to BDS:

French Muslim leaders tour northern West Bank as guests of settlers

A group of French imams toured the northern West Bank Thursday on the invitation of settler leaders. One of them, Hassen Chalghoumi, said support of boycotts of Israel ran against Quranic law. Chalghoumi, who is well-known in France for his involvement in interfaith forums and initiatives, has received many death threats for his friendly ties with CRIF, the umbrella group representing French Jewish communities, and for visiting Israel several times….


 

Aktuelles vom 14. Juni 2019 – 11. Siwan 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


AUSSTELLUNG „THIS PLACE“:

Bilderreise durch ein ummauertes Land

Vor zwölf Jahren hatte der Fotograf Frédéric Brenner einen Traum. Er träumte davon, einige der berühmtesten und interessantesten unter seinen Kollegen nach Israel zu bringen, um gemeinsam mit ihnen ein Bild von der Gegenwart dieses Landes zu entwerfen. Unter den Teilnehmern an dem Projekt, so wünschte es sich Brenner, sollten weder Israelis noch Palästinenser sein; allein der Blick von außen sollte die Wahrnehmung bestimmen. Ansonsten gab es keine Beschränkungen. Wer sich auf die Reise in die fremde Wirklichkeit einließ, würde alle nur denkbaren Freiheiten in der Wahl seiner Sujets und ihrer Darstellung genießen, einschließlich der Freiheit, seine Fotos von anderen aufnehmen zu lassen….
Kommentar: Schöne Idee eines Naiven!! Ohne Hintergrundfragen eine sehr subjektive Bilderflut, die mehr Fragen aufwirft als beanwortet!! W.D.


NYT STREICHT KARIKATUREN:

Da zeichnet sich was ab

Vom 1. Juli an will die „New York Times“ (NYT) auch in ihrer internationalen Ausgabe keine politischen Karikaturen mehr veröffentlichen. Schon zwei Monate zuvor hatte man bei der amerikanischen Ausgabe der Zeitung beschlossen, keine politischen Zeichnungen mehr abzudrucken – zumindest nicht solche, die an weitere Medien verkauft werden….


GOLF VON OMAN:

Iran weist US-Vorwürfe nach mutmaßlichen Öltanker-Angriffen zurück

Der Iran hat jegliche Verantwortung für die Angriffe auf zwei Öltanker im Golf von Oman dementiert. „Der Iran weist die haltlose Behauptung der USA mit Bezug auf die Öltanker-Vorfälle vom 13. Juni kategorisch zurück und verurteilt sie auf das Schärfste“, hieß es in einer Mitteilung der Vertretung Irans bei den Vereinten Nationen. „Der ökonomische Krieg und Terrorismus der USA gegen das iranische Volk sowie ihre massive Militärpräsenz in der Region sind weiterhin die Hauptursachen für Unsicherheit und Instabilität in der weiteren Persischen Golfregion.“….
Kommentar: Der Iran hat bisher jede Verbindung zu Attentaten im Ausland bestritten, auch wenn sie offensichtlich waren, wie z.B. im Buonos Aires (1992) !! W.D.


Rakete aus Gaza trifft Gebäude in Israel: 

Keine Verletzten

Eine Rakete aus dem Gazastreifen hat nach Angaben der israelischen Polizei in der israelischen Stadt Sderot ein Gebäude getroffen und beschädigt. Es gebe keine Berichte über Verletzte, teilte die Polizei mit….


Konflikte:

Israelischer Luftangriff auf Gazastreifen

Israelische Kampfflugzeuge haben Stellungen der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen angegriffen. Vorausgegangen war gegenseitiger Beschuss von militanten Palästinensern und der israelischen Armee. In dessen Verlauf traf eine Rakete aus dem Gazastreifen in der israelischen Stadt Sderot ein Gebäude und beschädigte es….


Attacken auf Schiffe:

Konflikt am Golf spitzt sich weiter zu

Die USA haben Iran bezichtigt, Angriffe auf zwei kommerzielle Tankschiffe im Golf von Oman verübt zu haben. Damit verschärfen sich die Spannungen in der Golfregion erneut. UN-Generalsekretär Antonio Guterres warnte vor einer „großen Konfrontation“ in der Golf-Region, die sich Welt nicht leisten könne. Es müsse festgestellt werden, wer für die Vorfälle verantwortlich sei. Russland warnte vor einer Vorverurteilung des Regimes in Teheran….
Kommentar: Wie ich gestern schon fest stellte, für die Mullahs ist der Schuldige ganz klar: Der Mossad!! Seine Agenden haben in aus Syrien erbeuteten Uniformen bei den Revolutionswächtern am Golf Schnellboote gemietet und die Anschläge verübt und dann die Boote wieder zurückgebracht!! Die „friedliebenden“ Garden haben das nicht gemerkt, sondern ihren „Brüdern“ vertraut!! (Ironie!!) W.D.


Antisemitismus: (Leserbriefe)

Die Flammenschrift steht wieder an der Wand

Am 10. März 2019 forderte der Bundespräsident zum Auftakt der Eröffnung der „Woche der Brüderlichkeit“ in Nürnberg (Motto: „Mensch, wo bist Du? Gemeinsam gegen Judenfeindlichkeit“) angesichts des erstarkenden Antisemitismus in Deutschland mehr staatliches Handeln und Zivilcourage. Jüngst warnte sogar der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung Juden vor dem Tragen der Kippa….


Radikale Szene in Wiesbaden: (Interview)

„Neues rechtes Milieu“

Fabian Jellonnek, 34, ist Rechtsextremismusexperte und betreibt mit Pit Reinesch seit 2017 das Büro für demokratische Kommunikation und politische Bildung im Netz „Achtsegel.org“. Beide arbeiten für das hessenweite Monitoring „Rechtsextremismus“ des Landesdemokratiezentrums….


Für Waren aus besetzten Gebieten:

EuGH-Generalanwalt fordert Israel-Etikett

Waren aus dem Westjordanland und den Golanhöhen sollen eindeutig gekennzeichnet werden, meint der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs. Denn die Verbraucher sollen wissen, woher die Produkte stammen. Zwar muss der EuGH diese Auffassung nicht teilen, aber sie hat hohes Gewicht….
Kommentar: Ich hoffe doch stark, dass dann Waren aus anderen „besetzten“ Gebiete, wie Goa, Tibet, Krim, usw auch gekennzeichnet werden müssen!! W.D.


Ägypten:

Syrische Flüchtlinge unter Druck

Sie sind nach Ägypten gekommen – und ginge es nach ihnen, würden sie auch bleiben: Rund 127.000 syrische Flüchtlinge lebten nach einer Schätzung des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) im Jahr 2018 in dem Land am Nil. Viele von ihnen leben in Not, nicht wenige haben sich aber auch etabliert, eine Arbeit angenommen oder sogar ein Unternehmen gegründet, von dem sie und ihre Familien leben können. Doch nun geraten die Flüchtlinge unter Druck….
Kommentar: Wo bleibt die „UMMA“?? Ich möchte auch ein eigenes Flüchtlingshilfswerk!! W.D.


SRF-Interview mit B’Tselem:

Eine weitere verpasste Chance

Das «Echo der Zeit» vom Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) hat den Direktor der israelischen NGO B’Tselem zum Interview gebeten – und es dabei versäumt, bei dessen fragwürdigen Antworten nachzuhaken. Noch immer geniesst diese fundamentaloppositionelle Organisation ausserhalb Israels einen guten Ruf. Dabei gibt es viele Gründe, sie kritisch zu sehen….
Kommentar: Wenn man sich links gibt und link ist, hat man bei den Medien gute Karten!! W.D.


BÜCHER:

Jacob Jacobson – Retter der jüdischen Familienforschung

Wer sich mit der jüdischen Geschichte des 20. Jahrhunderts auseinandersetzt, kommt kaum an Namen wie Leo Baeck oder Selma Stern vorbei. Ihre Leistungen in der Wissenschaft und deren Auswirkungen sind bis heute spürbar und nicht mehr wegzudenken. Ein jahrelanger Weggefährte und Freund dieser beiden berühmten Persönlichkeiten war Jacob Jacobson. Er war, obwohl beinahe in Vergessenheit geraten, der größte jüdische Genealoge des vergangenen Jahrhunderts….


NACH SCHWACHEM WAHLERGEBNIS:

Arbeitspartei-Vorsitzender Gabbai tritt ab

Der Vorsitzende der Israelischen Arbeitspartei, Avi Gabbai, will nicht mehr: Am Mittwoch gab er bekannt, aus der Politik auszuscheiden. Dienstag hatte er bereits angekündigt, für die Arbeitspartei in den kommenden Knesset-Wahlen am 17. September nicht mehr zu kandidieren. Mit ihm an der Spitze schaffte die traditionsreiche Partei bei der Wahl im April nur enttäuschende sechs Sitze und rutschte in die Bedeutungslosigkeit ab….


UN-UNTERSEKRETÄR IN ISRAEL:

Minister Erdan will Vereinten Nationen bei Terrorbekämpfung helfen

Der israelische Sicherheitsminister Gilad Erdan hat am Mittwoch den UN-Untersekretär für Terrorismusbekämpfung, Vladimir Ivanovich Voronkov, getroffen. Voronkov bereist laut der Nachrichtenseite „Arutz Scheva“ gerade Israel, um sich über Themen wie das Verhindern von Terrorfinanzierung, die Unterstützung von Terror-Opfern und den Umgang mit Extremismus zu informieren. Zudem soll die Zusammenarbeit mit Israel auf diesem Sektor gestärkt werden….


FÜR MÖGLICHE EINWANDERER:

So erhalten Sie die Staatsbürgerschaft in Israel

Israel ist wunderschön, wirtschaftlich und technologisch entwickelt, hat eine gut ausgebildete Bevölkerung, die Englischsprechenden entgegenkommen können, bevor sie Hebräisch lernen, und vor allem… ist das Heilige Land ein Wallfahrtsort und ein Ort von Bedeutung für alle abrahamitischen Religionen. Obwohl Israel ein sehr attraktives Einwanderungsziel ist, verfolgt es eine restriktive Einwanderungspolitik. Wir nutzen diese Gelegenheit, um Joshua Pex, einen israelischen Einwanderungsanwalt, nach den Feinheiten von Alijah und der Einwanderung nach Israel zu fragen….


ISRAEL:

Woche des hebräischen Buches 

Jedes Jahr im Juni, kurz nach dem Shawuot Feiertag, finden in vielen Städten Buchmärkte unter freiem Himmel statt. Verlage und Autoren preisen an Verkaufsständen ihre Bücher an, die bei dieser Gelegenheit meistens etwas billiger als zum Ladenpreis angeboten werden. Die zentralen Orte der diesjährigen Buchwoche sind Tel Aviv, Jerusalem und Haifa. In Tel Aviv findet die Buchwoche auf dem Rabin-Platz statt, in Jerusalem an der alten Bahnstation und in Haifa im Auditorium des Carmel Centers, ein Stadtteil an den Hängen des Berges Carmel. Aber auch in vielen anderen Städten wird die Woche des hebräischen Buches in Form von besonderen Verkaufsaktionen der Buchgeschäfte in den Einkaufszentren begangen….


Brandstifter im Nahen Osten:

Feuer als Waffe

Der drohende „Flächenbrand in Nahost“ gehört zu den Floskeln, die man sich als Journalist sparen sollte. Doch an dieser Stelle ist sie mal angebracht: Denn in den vergangenen Wochen sind im Irak, in Syrien und in Israel Hunderte Quadratkilometer Ackerland abgebrannt. Im Irak hat es seit Anfang Mai auf über 1000 Quadratkilometern gebrannt. In Syrien verwüsteten Brände seit Anfang Mai mindestens 400 Quadratkilometer Land. In Israel brannte es zwischen Mai 2018 und Mai 2019 auf rund 35 Quadratkilometern in der Nähe des Gazastreifens. Fast alle Brände wurden absichtlich entfacht. Von Terroristen, von Armeen, von Erpressern. Sie haben diese mittelalterlich anmutende Kriegstaktik zurück in den Nahen Osten gebracht….
Kommentar: Und unsere Gutmenschen bemerken überhaupt nicht, dass damit unsere Anstrengungen, die „Klimakatastrophe“ zu bekämpfen, völlig überholt werden!! W.D.


IRAN SAYS RESPONSIBLE OF STRAIT OF HORMUZ:

AFTER VIDEO SHOWS MINE REMOVAL

Iran said on Friday it was responsible for maintaining the security of the Strait of Hormuz in the Gulf, state radio reported, adding that blaming Tehran for attacks on two oil tankers in the Gulf of Oman was alarming. „We are in charge of maintaining security of the Strait and we rescued the crew of those attacked tankers in the shortest possible time … U.S. Secretary of State (Mike) Pompeo’s accusations towards Iran is alarming,“ Foreign Ministry spokesman Abbas Mousavi said. The United States blamed Iran for attacks on two oil tankers in the Gulf of Oman on Thursday that drove up oil prices and raised concern about a new U.S.-Iranian confrontation….


U.S. SENATE PASSES RESOLUTIONS:

CONDEMNING ‚ALL FORMS OF ANTISEMITISM‘

The United States Senate on Thursday night passed two resolutions against antisemitism, one unanimously condemning “all forms of antisemitism.” The Bipartisan Cruz-Kaine Resolution, which was put forward by Republican Senators Ted Cruz (Texas) and Tim Kaine (Virginia), was described by the Texan senator as “what should hopefully be a simple, but crucially important matter for the Senate,” while addressing the Senate. In his speech, he said that the aim was “to issue an unequivocal, direct, and clear condemnation of all forms of antisemitism. Unfortunately, we’re living in an era where the need for a strong and clear condemnation of antisemitism has become acute”….
Kommentar: Klare Worte!! W.D.


CONGRESSMEN TO MERKEL:

DESIGNATE HEZBOLLAH A TERROR GROUP

A bipartisan group of four members of Congress sent a letter to Chancellor Angela Merkel urging Germany to designate Hezbollah as a terrorist organization. Currently, only the military wing of the terrorist group is named as such. Last week, the Bundestag failed to pass a resolution that would refer to the entire organization as a terror group. The four, Lee Zeldin (R, NY-1), Grace Meng (D, NY-6), Ted Deutch (D, FL-22), and Gus Bilirakis (R, FL-12) wrote to Merkel that they wish to “express concern” over the recent failed vote in the Bundestag….
Kommentar: Da werden unsere Linken aber aufschreien!! W.D.


135 YEARS AFTER LAST TIME:

PARIS TO DEDICATE A SQUARE TO JERUSALEM

In 1871, the historic Palace of Justice in the heart of Paris was largely destroyed by a fire. For centuries a residence of the French monarchs, in the 19th century the Palace was the headquarters of France’s judicial system. The restorations lasted over 20 years. When completed, the site of the Palace had also incorporated some of the surrounding streets. Among them, was Rue Jerusalem, a short alley where pilgrims coming back from the Holy Land were historically lodged, according to the 1844 Dictionnaire administratif et historique des rues de Paris et de ses monuments, a dictionary of the public streets, monuments and buildings of Paris. The name of Jerusalem hence disappeared from the city’s toponymy… until now….
Kommentar: In Berlin gibt es die Jerusalem-Strasse, als Abzweigung der Leipzigerstrasse!! W.D.


MUSIKSZENE:

LIONEL RICHIE HEADED FOR ISRAEL

If it’s Lionel Richie you’re looking for – you’ll be able to find him in Israel this summer. Richie, the legendary crooner behind such hits as „Hello,“ „Truly“ and „Endless Love,“ will be performing a concert in the Holy Land in September. The news was first reported on Thursday by Yediot Aharonot. Concert organizers confirmed the report, and said full details of the show would only be released next week….


After tanker attacks:

Iran claims US and Israel plotting to ‘sabotage diplomacy’

Iran’s foreign minister on Friday accused the US, Israel and Saudi Arabia of a plot to “sabotage diplomacy” after attacks on two tankers in the Persian Gulf, and appeared to insinuate that those countries were behind the assaults. Mohammad Javad Zarif in an early Friday morning tweet said the fact that “the US immediately jumped to make allegations against Iran — [without] a shred of factual or circumstantial evidence — only makes it abundantly clear that the #B_Team is moving to a #PlanB: Sabotage diplomacy…and cover up its #EconomicTerrorism against Iran”….
Kommentar: Wie ich schon in meiner Ironiegeschichte sagte: Es war der Mossad in iranischen Uniformen, der bei den Revolutionsgarden Schnellboote mietete, die Sabotage durchführte, die Schnellboote zurück gab und dann verschwand!! Und die Iranis verdattert zurück liess!! W.D.


Witnesses describe ‘miracle’:

As Gaza missile barely misses Sderot students

Most students had already left for the weekend, but several people at a religious school in Sderot had stuck around Thursday night. Three of them were just sitting down to study Biblical psalms when a rocket alarm rang out just before 9 p.m. Seconds later, a missile slammed into a wall just steps away, sending concrete and glass flying but leaving them unharmed….


ENTWICKLUNGSHILFE, DIE WIRKT:

Israeli agriculture courses help developing world students reap what they sow

In 2010, at the age of 19, Zenan Sumlut fled her native village of Gara Yang in Kachin State, northern Myanmar. With a return to civil war following a 17-year ceasefire between the Kachin Independence Army and the Myanmar military, the village was no longer safe. Five years later, as sporadic fighting continued, Sumlut found herself studying agriculture at the Paran cooperative community in the Central Arava region of Israel. Her family was still living in a camp for internally displaced persons in Kachin’s state capital, Myitkyina….


 

Aktuelles vom 13. Juni 2019 – 10. Siwan 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


EM-QUALIFIKATION:

Deutsche Handballer siegen locker in Israel

Dank eines starken Debüts von Torwart Till Klimpke und einer schwungvollen Offensive haben Deutschlands Handballer ihre Siegesserie in der EM-Qualifikation auch ohne zahlreiche Leistungsträger ausgebaut. Beim lockeren 40:25 (19:14) gegen Israel am Mittwoch in Tel Aviv geriet die B-Auswahl des WM-Vierten nie in Gefahr und baute die Führung in der Gruppe 1 mit 10:0 Punkten aus. „Das war eine wirklich gute Leistung. Die Mannschaft hat mit viel Freude agiert“, stellte DHB-Vizepräsident Bob Hanning zufrieden fest….


GEDENKTAG IN DEUTSCHLAND:

Heute wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden

Heute wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden. Ihr Tagebuch, weltweit in 70 Sprachen übersetzt, gilt als Inbegriff eines Zeitzeugnisses über die traumatischen Schrecken des Zweiten Weltkrieges und die Verbrechen an der jüdischen Bevölkerung. In der Frankfurter Paulskirche wird mit einem Festakt an Anne Frank erinnert. Auf der Veranstaltung sprechen unter anderem Unesco-Generalsekretärin Audrey Azoulay und die ungarische Philosophin und Holocaust-Überlebende Agnes Heller, die wie Anne Frank im Jahr 1929 geboren wurde. Auch mit einer eintägigen Ausstellung im Jüdischen Museum Frankfurt, Führungen durch die Westend-Synagoge und Schulveranstaltungen wird an das Schicksal des Mädchens erinnert, das 1945 im Alter von 15 Jahren im Konzentrationslager Bergen-Belsen starb….
Kommentar: Statt „starb“ wäre „ermordet“ ehrlicher gewesen!! W.D.


Gazastreifen:

Israel sperrt Küste für palästinensische Fischer

Das israelische Militär hat das Küstengebiet des Gazastreifens für palästinensische Fischer gesperrt. Grund seien andauernde Angriffe mit „Ballons und Drachen mit angehängten Brand- oder Sprengsätzen, die seit einigen Tagen vom Gazastreifen in Richtung Israel“ aufstiegen, teilte die im Verteidigungsministerium angesiedelte Behörde Cogat mit. Kurz darauf feuerten militante Palästinenser nach Angaben des israelischen Militärs eine Rakete auf den Süden Israels ab, die vom Flugabwehrsystem „Iron Dome“ abgefangen worden sei….
Kommentar: Jeder Gazani weiss wie Israel reagiert!! Aber sie murren nur, statt ihre kriminelle Führung, die in Saus und Praus lebt, zu stürzen!! W.D.


Israel:

Wahlplakate ohne Foto

Soviel Zeit muss sein: Die Assistentin schiebt ein Paar mit einem Kinderwagen ins Büro, Aliza Bloch begrüßt sie herzlich. Die ultraorthodoxen Juden sind nach Bet Schemesch gezogen und die 51-jährige Bürgermeisterin lässt es sich nicht nehmen, die Neuankömmlinge in ihrer Stadt persönlich zu begrüßen. Es galt als Sensation im ganzen Land, als die ehemalige Schuldirektorin in Bet Schemesch den seit zehn Jahren amtierenden Moshe Abutbul, einen ultraorthodoxen Juden, bei der Wahl vergangenen Herbst aus dem Amt verdrängen konnte….


Israel:

In der Wüste

Im vergangenen November hatte die Online-Übernachtungsbörse Airbnb noch angekündigt, keine Zimmer oder Häuser in den umstrittenen jüdischen Siedlungen im besetzten Westjordanland mehr vermitteln zu wollen. Doch die Empörung in Israel war groß und laut, es wurde zum Boykott aufgerufen, in den USA drohten Klagen. Nun machte Airbnb einen Rückzieher: Seit April werden wieder Übernachtungen in jüdischen Siedlungen in den besetzten palästinensischen Gebieten angezeigt, die Entfernung der etwa 200 Angebote wurde gestoppt. Zur Belohnung verkündete Floridas Gouverneur Ron DeSantis nun auf Twitter: Airbnb steht nicht mehr auf der schwarzen Liste des US-Bundesstaats….
Kommentar: Man gebe den Namen z.B. in „Google Earth“ ein und weiss wo der Ort zu finden ist!! Oder nicht?? W.D.


MEIN DEUTSCH-JÜDISCHES LEBEN:

»Hast du jüdisch gewählt?«

»Hast du jüdisch gewählt?« Die Frage stand im Kommentar unter dem Facebook-Post einer jüdischen Bekannten. Es war der Tag der Europawahl und Menschen teilten euphorisch Fotos von ihren ganz persönlichen, heroischen Momenten in der Wahlkabine. Auch ich war wählen, es gibt davon jedoch kein Foto. Hast du jüdisch gewählt?Mehrere Male las ich den Satz, dann klickte ich auf das Foto des Mannes, der ihn hinterlassen hatte. Ich konnte mir schnell ein Bild seiner Interessen machen: aktiv in der jüdischen Gemeinde, etliche Links zu Nachrichtenartikeln über antisemitische Vorfälle und die Flucht junger europäischer Juden nach Israel….


Kriminalität – Stuttgart:

Antisemistismus-Beauftragter: Angepasste Bildungspläne nötig

Angesichts einer steigenden Zahl antisemitischer Straftaten in Baden-Württemberg fordert der Landesbeauftragte gegen Antisemitismus, Michael Blume, mehr Schutz für die jüdischen Gemeinden. Das sagte er der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ (Donnerstag)….


STREIT UM ATOMABKOMMEN:

Iran verteidigt Hinrichtung Homosexueller – Maas schweigt dazu bei Besuch

Das Atomabkommen war aber nicht das einzige Thema bei Maas‘ Besuch im Iran. In dem muslimisch geprägten Staat stehen auf Homosexualität schwere Strafen bis hin zur Hinrichtung. Bei der Pressekonferenz am Montag in Teheran, bei der Maas und Sarif anwesend waren, fragt die Bild den iranischen Außenminister, warum Schwule hingerichtet werden. Er antwortete: „Unsere Gesellschaft hat moralische Prinzipien. Das sind moralische Prinzipien in Bezug auf das Verhalten von Leuten im Allgemeinen. Und das besteht darin, dass das Recht eingehalten wird und dass man sich an Gesetze hält.“….
Kommentar: Das sind Sätze, die auch in jeder Diktatur, ob rechts, ob links, oder religiös, so gesagt werden!! Für den Iran gilt: Dass man mit „Ungläubigen“ spricht, ist schon ein grosses Zugeständnis!! Verträge mit „Ungläubige“ sind dazu da um gebrochen zu werden!! W.D.


Starkes Symbol:

Schwul in Nahost

In Israel nominiert die politische Rechte einen offen homosexuellen Minister. Aber in der LGBT‐Bewegung werden jüdische Symbole untersagt. Israel ist der einzige Staat im Nahen Osten, in dem Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transpersonen (LGBT) rechtlich vor Diskriminierung geschützt sind und einigermaßen frei leben können….


Landkreis Eshkol:

Und wieder heulten die Sirenen

Es war kurz nach Mitternacht, als im Landkreis Eshkol im Süden des Landes zum ersten Mal seit etwas mehr als einen Monat erneut die Sirenen ertönten. Kurze Zeit später berichteten Anwohner von Explosionsgeräuschen. Das Raketenabwehrsystem Iron Dome hatte eine vom Gazastreifen auf Israel abgeschossene Rakete abgefangen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, auch hat es keine Sachschäden gegeben. Als Reaktion auf die Rakete aus dem Gazastreifen griff die israelische Luftwaffe noch in der Nacht Infrastrukturen der Terror-Organisation Hamas an. Dabei wurde im Süden des Gazstreifens ein Terror-Tunnel zerstört….
Kommentar: Für die Hamas und den Jihad ist es doch schon ein Erfolg, dass die Rakete nicht schon im Gazastreifen explodierte!! W.D.


FUSSBALL:

Polen bezeichnet Sieg über Israel als „Pogrom“

Es hätte alles so schön sein können. Polen besiegte Israel in der EM-Qualifikation mit 4:0 und führt somit die Österreich-Gruppe an…Doch abseits des Platzes sah das anders aus. Der Verband sorgte nämlich auf Facebook für Aufruhr. Das Social-Media-Team des polnischen Fußballverbands schrieb kurz vor Abpfiff auf Facebook: „Toooooor! Das ist jetzt schon ein Pogrom! Wir führen gegen Israel mit 4:0.“ Nach dem Wort Pogrom wurden zwei Emoticons gesetzt: ein Arm mit einem angespannten Bizeps und eine Flamme….


Lage in der Westbank: (Ein Interview!)

«Israel müsste in den Spiegel schauen»

Der Plan heisst «Deal of the century» – Jahrhundertabkommen. Es ist der Friedensplan von US-Präsident Donald Trump für den Nahen Osten. Noch immer ist nicht klar, was darin genau steht. Ende Juni soll er vorgestellt werden. In den von Israel besetzten Palästinenser-Gebieten gebe es viel Verzweiflung und keine Hoffnung, sagt der Menschenrechtsaktivist Hagai El-Ad….
Kommentar: Mir kommen fast die Tränen!! Ihre kriminellen Politiker haben jede Verhandlung mit Israel ausgeschlagen!! Schon 1968 mit den drei „Nein“ in Karthum beginnend!! Statt dessen Anschläge, Anschläge, Anschläge!! Statt freien Verkehr jetzt Abriegelung!! Selbst dran schuld!! Aber das ist ja gerade das Geschäftsmodell: Mitleid mit falschen Anschuldigungen erregen und abkassieren!! Dadurch sind die Clan-Chefs zu Multimillionären geworden!! Mit unseren Steuergeldern!! Die Araber geben fast nichts!! W.D.


VERBRANNTE ERDE:

Was steckt hinter den Bränden, die in Israel, Irak und Syrien wüteten?

Spätestens seit Ende 2016, als die erste Welle von Großbränden den jüdischen Staat erschütterte und einen Großteil des Karmelwaldes nahe Haifa zerstörte, erlangte der „Pyro-Terrorismus“ als Waffe der Feinde Israels Bekanntheit. Der neue Trend setzte sich fort, als die Hamas im März 2018 mit dem „Großen Marsch der Rückkehr“ begann und die als Brandbomben umfunktionierten Ballons und Drachen einführte, mit denen die südlichen Regionen Israels terrorisiert wurden. Die jüngste Flammenwelle, die den jüdischen Staat im Mai traf und das jüdische Dorf Mevo Modiin zerstörte, sich danach bis nach Samaria und Judäa ausbreitete, war wohl hauptsächlich das Werk von Brandstiftern….
Kommentar: An was erinnert mich das nur?? W.D.


WIEN:

Nach Saudi-Zentrum: Pilz will auch Botschaft schließen lassen

Das umstrittene König-Abdullah-Zentrums (KAICIID) in Wien wird geschlossen. Ein entsprechender Antrag der Liste Jetzt wurde heute im Parlament mit Stimmen von SPÖ, FPÖ, Neos und Jetzt angenommen. Lediglich die ÖVP stimmte dagegen. Das  Errichtungsübereinkommen und das Amtssitzabkommen werden von österreichischer Seite gekündigt. „Das heißt, das Zentrum muss innerhalb der nächsten 14 Tage zugesperrt werden“, sagte Peter Pilz auf KURIER-Nachfrage und spricht von einem „großen Erfolg“….


TOULOUSE:

Antisemitische Graffiti bei muslimischer Mutter

Das Heim der muslimischen Mutter eines Opfers des Jihadisten-Mörders Mohammed Merah aus Toulouse war vollgesprayt mit antisemitischen Drohungen. Latifa Ibn Ziaten, deren Sohn Imad 2012 ermordet worden ist, entdeckte die Graffiti diese Woche, wie sie auf Twitter schrieb. Ein in schlechtem Französisch geschriebenes Graffiti, hiess: «Juden, bald tot»….
Kommentar: Überflüssig dazu was zu sagen!! W.D.


ANGEKÜNDIGTER US-FRIEDENSPLAN:

Jordanien, Ägypten und Marokko kommen zum Bahrain-Gipfel

Drei weitere arabische Länder haben zugesagt, an der Konferenz zur Lösung des Nahostkonflikts in Manama teilzunehmen. Jordanien, Ägypten und Marokko folgen damit einer Einladung der Amerikaner. Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar und Gastgeber Bahrain hatten schon früher ihre Teilnahme verkündet. Präsident Donald Trumps Schwiegersohn und Berater Jared Kushner sowie US-Chefunterhändler Jason Greenblatt wollen auf dem Gipfel vom 25. bis 26. Juni um Unterstützung für ihren bisher nicht veröffentlichten Friedensplan für den Nahen Osten werben….
Kommentar: Dass der Libanon abgesagt hat, überrascht niemanden, der die Kräfteverteilung kennt!! Die Hisbollah, eine iranische Miliz, sagt „NEIN“ und das war’s dann!! W.D.


Öffentlichkeit wütend:

Geleakte Akten belegen Korruption in der PA

In den vergangenen Tagen sind in den Sozialen Medien Dokumente der Palästinensische Autonomiebehörde (PA) veröffentlicht worden. Sie belegen das Ausmaß an Korruption unter führenden Beamten. Die palästinensische Öffentlichkeit reagierte entsetzt und wütend. Die Beschuldigten behaupten allerdings, dass es sich um eine amerikanische Verschwörung handelt, um sie vor der Wirtschaftskonferenz in Bahrain zu diskreditieren….
Kommentar: Das ist doch das Geschäftsmodell der PA, PLO und der Fatah: Gutmenschen und Regierungen zu beeinflussen um an Geldspenden zu kommen und abzukassieren!! Arafats Witwe hat über 500 Mio. $$$ geerbt!! Alles aus Spendengelder aus dem Westen!! W.D.


Lebensstandard steigt: 

Gehälter auch

Nach Jahren in denen Gehälter in Israel fast stagnierten, ist das real verfügbare Einkommen zwischen 2012 und 2017 für viele Israelis gestiegen: In Mittelklasse-Haushalten um stolze 22 Prozent, bei Niedrigverdienern um 19 Prozent und im oberen Einkommensbereich immerhin noch um 14 Prozent. Das Durchschnittseinkommen für israelische Arbeitnehmer stieg im März erstmals auf 11.400 Schekel Brutto (2.800 Euro, 3.100 CHF)….


MEDIZIN:

Israelische Ärzte testen Operationen mit 3D-Druckern

Israelische Ärzte haben eine Methode entwickelt, um mit 3D-Druckern komplexe Operationen zu testen und durchzuführen. Mediziner am Galilee Medical Center im Norden des Landes haben das Verfahren bereits in einer Operation getestet, bei der eine Frau mit einer schwer verletzten und beschädigten Augenhöhle behandelt wurde: Die Ärzte scannten das Gesicht der Frau und stellten dann mithilfe des 3D-Druckers eine exakte Kopie ihres Kopfes her – an diesem konnte die komplizierte OP geplant und geübt werden. Darüber hinaus konnte das nötige Implantat hergestellt werden….


JERUSALEM:

Israel feiert Pride

In der vergangenen Woche haben in Jerusalem bereits zwischen 10.000 und 15.000 Menschen in der Pride Parade für Gleichberechtigung und mehr LGBTQ-Rechte in Israel demonstriert. Begleitet wurden die Teilnehmer von mehr als 2.000 Polizisten – seitdem 2015 die 16-Jährige Shira Banki von einem ultra-Orthodoxen Fanatiker erstochen wurde, sind die Sicherheitsvorkehrungen auf der Jerusalemer Pride extrem hoch….


NEUER ANGRIFF:

INCIDENT IN GULF OF OMAN, ‘EXPLOSIONS’ AFFECT TWO OIL TANKERS 

An incident in the Gulf of Oman was reported by Iranian media on Thursday morning, saying that there had been “two explosions.”  The United Kingdom Maritime Trade Operations, which is staffed by UK naval reserves and has an office in Dubai related to coordinating traffic in the Persian Gulf and nearby areas, appeared to confirm the reports. It urged “extreme caution.” In addition US Commander Joshua Frey of the 5th Flleet, according to the Associated Press, said they were “working on getting details”….
Kommentar: Wie macht der Mossad das bloss?? Schon wieder bei den Iranern Schnellboote angemietet und die haben nichts gemerkt!! (Ironie!!) W.D.


EX-AMBASSADOR HALEY:

ISRAEL’S SECURITY IS PARAMOUNT IN TRUMP’S PEACE DEAL

Former United States Ambassador to the United Nations Nikki Haley said that Israel’s security is paramount in the Trump administration’s „Deal of the Century,“ in an interview Yisrael Hayom published on Thursday.  Haley, who resigned at the start of the year, was seen as a defender of Israel during her tenure. Prime Minister Benjamin  Netanyahu sang her praises after she resigned, writing in a letter that she took on the „task of combating the pathological vilification of Israel at the UN“….


IDF GENERAL:

LEBANON TO PAY HEAVY PRICE IN NEXT ISRAEL-HEZBOLLAH WAR

A few hours before a drone infiltrated Israeli airspace from Lebanon, OC Northern Command Maj.-Gen. Amir Baram warned of overt action against Hezbollah if it continues to build up terrorist infrastructure along the border, and that Lebanon risks paying a heavy price for its cooperation with the terrorist group. “We will continue to act to thwart its [Hezbollah’s] efforts to threaten our security, covertly and overtly as required, and if war is imposed on us, we will exact a heavy price from this organization and those who give it backing, wherever necessary,” he said Tuesday night at a memorial commemorating the 13th anniversary of the Second Lebanon War….


WHEN ISRAELIS MOVE TO GERMANY, AUSTRIA:

IT’S HARD FOR THEIR FAMILIES TO TAKE

On the surface, Gil Levanon and Kat Rohrer seem unlikely friends. Levanon is an Israeli, the granddaughter of a Holocaust survivor. Rohrer, an Austrian, is the granddaughter of an avowed Nazi officer. If their friendship seems a little odd, their collaboration on the documentary “Back to the Fatherland” makes perfect sense….


ANSAGE:

JUSTICE MINISTER OHANA SAYS HE’LL DISOBEY HIGH COURT IF SECURITY AT RISK

Justice Minister Amir Ohana told Channel 12 on Wednesday that he is ready to disobey rulings by the High Court of Justice if they go against his view of what is necessary to keep Israel’s citizens safe. In his first interview since he was appointed justice minister last week, Ohana also made controversial statements about the corruption cases against Prime Minister Benjamin Netanyahu. He said that he continues to support a bill to give Netanyahu immunity from prosecution while he remains in office, as well as a bill to circumvent the High Court’s ability to veto Knesset laws….
Kommentar: Deshalb ist von Netanjahu auch ausgewählt worden!! W.D.


FOR FIGHT AGAINST ANTISEMITISM:

ROMAN ABRAMOVICH GIVES $5M. TO JEWISH AGENCY

Russian oligarch and philanthropist Roman Abramovich has given $5m. to the Jewish Agency for Israel to assist in its efforts to combat antisemitism around the world. Abramovich, who also has Israeli citizenship, gave his donation due to rising antisemitism in Europe, the US, and beyond and will be used by JAFI’s “International Unit,” which engages in various operations and activities to combat antisemitism….


As election campaign begins:

Cracks emerge in right-wing loyalty to Netanyahu

Over the past week, some prominent voices on the right have begun to question their loyalty to Prime Minister Benjamin Netanyahu, in a rare display of unchecked animosity toward the long-serving right-wing premier. But the foray by some loyalists into criticizing the prime minister appeared to make way for a shaky “truce” by Wednesday, even as tensions among the already splintered, rapprochement-seeking religious right-wing camp boiled over….


IAF strikes underground Hamas target:

After Palestinians fire rocket into Israel

Israeli aircraft hit a Hamas underground facility in the Gaza Strip early Thursday after a rocket fired at southern Israel was shot down in the first such attack since Israel and terror groups in the coastal enclave fought a vicious two-day battle last month. The Israel Defense Forces said its fighter jets bombed “underground terror infrastructure on a base belonging to the Hamas terror group in the southern Gaza Strip”….


RÜCKWÄRTSROLLE??:

New justice minister clarifies he will respect High Court rulings

Newly appointed Justice Minister Amir Ohana on Wednesday was forced to clarify that he would respect High Court rulings after he appeared to indicate in an interview that it was a questions of judgement. Ohana, who was appointed last week by Prime Minister Benjamin Netanyahu to head the ministry until the September elections, has been outspoken about his criticism of the courts….


Bahrain conference may succeed:

But not at bringing Israeli-Palestinian peace

This month’s US-sponsored economic “workshop” in Bahrain now seems set to be a smashing success, so long as success is defined as getting Israelis and moderate Arab states talking openly. As for Israeli-Palestinian peace, the conference may end up pushing that dream even further away. The long list of countries planning to attend the conference — the first, economic,  stage of the White House’s wider plan for an Israeli-Palestinian peace deal — marks an achievement for the US….


Iran threatens ‘crushing response’ to US attack:

As Japan seeks to lower flames

Iranian President Hassan Rouhani said Wednesday the Islamic Republic does not seek war with the US, but will give “a crushing response” if it is attacked, as Japan’s premier visited Tehran in a bid to ease tensions between the rivals. Rouhani made the comment as he stood alongside Japanese Prime Minister Shinzo Abe, who called for “more patience” between Iran and the US….


When an ex-Fatah Palestinian ‘neighbor’:

Took up a Zionist author’s challenge

A little over a year ago, I wrote a lengthy interview on these pages with the author and Shalom Hartman Institute fellow Yossi Klein Halevi. My longtime friend had just published an ambitious book, “Letters to My Palestinian Neighbor,” setting out the Zionist narrative in terms he hoped the Palestinians would understand, because, he said, while we’re rightly outraged when they attack our legitimacy here, we’ve simply never bothered to explain it to them before….


AUTOR IM INTERVIEW:

How Hollywood idol Audrey Hepburn helped save Dutch Jews during the Holocaust

Audrey Hepburn starred in a constellation of memorable roles, from Manhattan socialite Holly Golightly in “Breakfast at Tiffany’s” to Cockney flower seller Eliza Doolittle in “My Fair Lady.” The 1953 classic “Roman Holiday” — in which she portrayed Princess Ann, a royal exploring the Eternal City with Gregory Peck — earned her an Academy Award for Best Actress. And Hepburn is among the select few to win an Emmy, a Grammy, an Oscar and a Tony award….


BERICHT:

Hezbollah planned huge, game-changing attacks on Israel targets globally

For three and a half years, Israel’s Mossad intelligence agency played a cat-and-mouse game with the Hezbollah terror group to stymie its efforts to establish explosives storehouses from Thailand to New York, an Israeli intelligence official confirmed this week. The largest cache, containing some three tons of ammonium nitrate, a key ingredient for some types of explosives, was found at four locations in north London, sites raided by the Metropolitan Police in September 2015. Other caches planted by Hezbollah cells were discovered in Cyprus, Thailand and as-yet unnamed European countries, according to reports….


 

Aktuelles vom 12. Juni 2019 – 09. Siwan 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


Tödliche Gefahr:

Hisbollah-Tunnel reicht weit nach Israel

Steile Steinstufen führen in die Tiefe. Kreisförmige Vertiefungen durchziehen die Wände. Sie zeugen von dem zylinderförmigen Bohrer, den die libanesische Schiiten-Miliz Hisbollah ins Gestein getrieben hat, wie die israelische Armee sagt. Der Tunnel führt von dem libanesischen Dorf Ramia Dutzende Meter weit auf israelisches Gebiet. Er ist demnach der größte von drei unterirdischen Gängen, die ins verfeindete Nachbarland gegraben wurden. Nach Einschätzung der Armee wollte die Hisbollah mithilfe des Tunnels einen großangelegten Angriff auf israelische Zivilisten starten….
Kommentar: Dass damit gegen die Resolutionen der UNO verstossen wird, scheint der UNO und deutschen Politikern ziemlich egal zu sein!! Habe noch nichts davon gehört, dass das im Sicherheitsrat gross debattiert wurde und wird!! W.D.


Israel:

Mehr Meerwasser für den See Genezareth

Viel Regen hat den Wasserstand des chronisch unter Wassermangel leidenden Sees Genezareth zuletzt ansteigen lassen. Allerdings rollen nun bereits wieder Hitzewellen an. Der See ist das größte Trinkwasserreservoir Israels, die ganze Region ist von ihm abhängig: Auch Jordanien wird daraus versorgt. Ab nächstem Jahr soll entsalztes Wasser aus dem Mittelmeer durch eine Pipeline in den See gepumpt werden….


STREIT UM ATOMABKOMMEN:

Maas machte keine Fortschritte im Iran – Wirbel um Äußerung zur Hinrichtung Homosexueller

Nach zwölfjährigen Verhandlungen wurde 2015 der Atomvertrag mit dem Iran abgeschlossen. Neben Deutschland und dem Iran gehören Großbritannien, Frankreich, Russland und China zu den Unterzeichnern. Die USA sind vor einem Jahr ausgestiegen und setzen den Iran seitdem wieder mit massiven Wirtschaftssanktionen unter Druck. Nachdem Trump seine Militär-Schiffe rund um den Golfstaat positioniert hat, droht die Eskalation. Vor einem Monat stellte dann auch der Iran das Abkommen infrage und setzte den anderen Vertragspartnern eine Frist bis zum 7. Juli, um die wirtschaftlichen Verpflichtungen zu erfüllen….


Nach Maas’ Nahost-Mission:

Die Rettung des Weltfriedens ist vertagt

Reisen in den Nahen oder Mittleren Osten enden oft mit einem unbequemen Gefühl. Man kehrt aus der Krisenregion mit mehr Fragen zurück, als man vor Reiseantritt ohnehin schon hatte. Teilnehmern von Studienreisen geht es da nicht anders als Spitzendiplomaten. Außenminister Heiko Maas ist über Pfingsten durch diese von Kriegen und Konflikten gezeichnete Region getourt. Irak, Jordanien, die Vereinigten Arabischen Emirate und schließlich Iran: Überall stieß der SPD-Politiker auf Misstrauen….


AUS RUSSISCHER SICHT:

Vorführung der besonderen Art: Iranisches Dorf zerstört Israel

Der iranische Fernsehsender Ofogh TV präsentierte das Theaterstück, aufgenommen am 1. Juni unter freiem Himmel im Dorf Kaisar, östlich der Hauptstadt Teheran. Zu Beginn der Aufnahmen werden iranische Raketenattrappen mit der Aufschrift „Israel muss aus den Annalen der Geschichte gelöscht werden“ versehen….
Kommentar: So stellt sich der kleine, unbedarfte Iraner den Krieg vor!! Hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun!! Kennen wir doch!! W.D.


Österreich-Gruppe:

Tabellenführer Polen schlägt Israel klar

Mit einem 4:0 (1:0) über Israel hat Polen die Tabellenführung in Österreichs EM-Qualifikationsgruppe G am Montag erfolgreich verteidigt. Im Duell der bisher Ungeschlagenen entschieden Tore von Krzysztof Piatek (35.), Robert Lewandowski (56./Elfer), Kamil Grosicki(59.) und Damian Kadzior (84.). Polen führt mit 12 Punkten vor Israel (7), das für Österreich (6) damit in Reichweite bleibt….


MAINZ / JERUSALEM:

Die Heimkehr der Ester-Rollen (19.6.)

Die Mainzer Martinus-Bibliothek übergibt drei biblische Pergamentrollen an die Israelische Nationalbibliothek in Jerusalem. Es handelt sich dabei um zwei Ester-Rollen und eine Samaritanische Genesis-Rolle. Das Buch Ester hat im Judentum eine besondere Bedeutung. Dort wird die Geschichte von der Rettung des jüdischen Volkes in der persischen Diaspora erzählt, die Ursprung des Purimfestes ist. Die drei Buchrollen waren touristische Mitbringsel von einer Israelreise aus den 1960er-Jahren und stammen aus dem Nachlass des im Jahr 1970 verstorbenen Mainzer Neutestamentlers Nikolaus Adler. Die Handschriften gehören nicht zum gewachsenen Bestand der Martinus-Bibliothek und konnten nicht die erforderliche bibliothekarische und wissenschaftliche Betreuung erfahren….


Jüdisches Leben:

Erste Hochzeit in Europas zweitältester Synagoge seit 1.500 Jahren

Roque Pugliese und Ivana Pezzoli haben Anfang dieser Woche in Anwesenheit von etwa 100 Gästen, darunter führende Vertreter des italienischen Judentums, in der Synagoge Bova Marina in der südlichen Region Kalabriens geheiratet. Die Eltern von Roque Pugliese versteckten ihre jüdischen Wurzeln, als er in Kalabrien und Argentinien aufwuchs. Nachdem er seine Herkunft entdeckt hatte, beschloss Pugliese, mit Unterstützung der israelischen Organisation Shavei Israel offiziell zum Judentum zurückzukehren….


CHINA:

Wo Shanghai wieder jüdisch ist

Es riecht nach frischem Gemüse, Kräutern und Falafel. Rabbiner Shalom Greenberg, groß, dunkler Anzug, kurzes Haar, freundlicher Blick, steht im Vorraum seines Jüdischen Gemeindezentrums in Shanghai. Nebenan bereitet das Küchenpersonal ein Festmahl für den Abend der Gemeinde vor. Es ist Sonntagnachmittag und Zeit für den Sprachunterricht. Einige Dutzend Kinder, die Hebräisch lernen, werden erwartet….


Antisemitismus im Alltag:

Eine Webseite will aufklären

Judenfeindliche Sprüche, Schmierereien und Parolen – alles nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft? Keinesfalls, findet Juliane Wetzel….


Deutscher Anti-BDS-Beschluss:

Macht Palästinenser wütend

Palästinensische Organisationen protestieren heftig gegen den Beschluss des Deutschen Bundestages, die BDS-Bewegung als antisemitisch einzustufen und ihr öffentliche Räume und finanzielle Mittel zu verweigern. Dabei bestätigen sie ungewollt dessen Richtigkeit. Zu den Pro-BDS-Vereinigungen, die die Resolution scharf kritisieren, zählen auch einige, die Gelder aus der Schweiz erhalten….
Kommentar: Klar, dass die wütend sind!! Damit wird ihr Geschäftsmodell: „Erpressung von Hilfsgeldern“ stark gefährdet!! W.D.


Erinnerung an Anne Frank:

Ein Zeitzeugengespräch in der Schule

Mit ihrem Tagebuch aus dem Amsterdamer Versteck hat Anne Frank Literaturgeschichte geschrieben. Am Mittwoch wäre sie 90 Jahre alt geworden. Pieter Kohnstam erzählte Schülern in Zepernick, wie er Anne Frank erlebt hat….


BÜCHER:

Nach Auschwitz: Schwieriges Erbe DDR

In der Bundesrepublik hatte es mehr als zwei Jahrzehnte gedauert, bis erstmals Fragen zur Kontinuität des Nationalsozialismus gestellt wurden. Die Gegenwart zeigt, dass von „Aufarbeitung“ weiterhin kaum gesprochen werden kann. In der DDR, dem Staat des selbsternannten „Antifaschismus“, welcher sich vor allem als ein überzeugter „Antizionismus“ erwies, war dieses Fragen 40 Jahre lang nicht möglich. Der verbale „Antifaschismus“ war zuvörderst eine „Staatsräson“ (Christoph Classen in einem Buchbeitrag), ein selbststabilisierender Mythos, der mehrere Jahrzehnte lang eine offene gesellschaftliche Aneignung des verbrecherischen Erbes verunmöglichte – auch und gerade in der DDR….


Maas warnt nach Iran-Besuch:

Einzelnes Ereignis kann Katastrophe auslösen

Kommentatoren beschreiben die Gespräche von Maas mit seinem iranischen Amtskollegen Sarif als bemüht freundlich und dennoch frostig. Das Ultimatum der Mullahs an die Europäer läuft ab. Nun wurde bekannt, dass der Iran die Urananreicherung bereits hochfährt. Premier Netanjahu reagiert darauf entschlossen….
Kommentar: Ich wundere mich, dass von unseren grün-roten Gutmenschen noch kein Aufschrei zu hören ist!! Der Schadstoffausstoss eines solchen Krieges würde die Bemühungen unserer Umweltschützer um Jahre zurückwerfen. Wir müssten dann unsere ganze Industrie und den Verkehr abschalten um die Welt zu retten!! W.D.


JUBILÄUM:

Bundesjazzorchester feiert Bauhaus in Tel Aviv

Der Bauhausstil wird 100 Jahre alt. Dieses Jubiläum feiert das Bundesjazzorchester mit einer besonderen Reise, bei der deutsche und israelische Musiker gemeinsam auftreten. Das erste Konzert ist Ende Juni in Tel Aviv geplant – die Küstenmetropole kann ein einzigartiges Ensemble von Gebäuden dieses Architekturstils vorweisen. Als Kulturbotschafter Deutschlands will das  Bundesjazzorchester  seine Reise antreten….


GAZA:

Israel baut Mauer an Grenze

Laut einem Bericht von Israeli News Channel 12 wurde ein Abschnitt der Betonmauer fertiggestellt, die Arbeit am nächsten Abschnitt hat bereits begonnen. Die neue feste Barriere, die einen Zaun ersetzt, wird nicht nur Terroristen daran hindern, nach Israel zu gelangen, sondern auch die Sicht der Hamas-Militanten blockieren. Dies wird sie daran zu hindern, Raketen auf Autos der südlichen Grenzstraßen Israels zu schießen….


Israelisches Unternehmen:

Möchte ab 2025 fliegende Autos produzieren

Wer könnte jemals die schönen Kindheitsträume vergessen, wie bei den JetsonsFlubber oder Zurück in die Zukunft in Autos über die Stadt fliegen zu können? Ein israelisches Unternehmen ist jetzt dabei, elektrisch angetriebene fliegende Autos bereits bis 2025 auf die Straße – und in den Himmel – zu bringen. Guy Kaplinsky, Vorsitzender des in Israel ansässigen Startups NFT Inc., sagte in einem Bericht von Calcalist, dass er glaubt, autonom fliegende Autos werden die Probleme der Überlastung der Straßen in der Stadt lösen….
Kommentar: Richtig „schöne Träume“!! Geht nur wenn sie autonom fliegen können, sonst Chaos am Himmel mit vielen Abstürzen!! W.D.


VIDEO:

Kapernaum – Kfar Nachum

Das Video führt uns in den Norden an den See Genezareth. Es zeigt uns die archäologische Stätte Kapernaum, Kfar Nachum (übersetzt „Das Dorf von Nachum“)….

Hier das Video!


Verwechslung:

Israelische Soldaten schießen auf zwei palästinensische Sicherheitskräfte

In Nablus ist es am frühen Dienstagmorgen zu einem Schusswechsel zwischen israelischen Truppen und zwei palästinensischen Sicherheitskräften gekommen. Ein Palästinenser wurde leicht verletzt. Die israelischen Soldaten hatten die beiden Sicherheitskräfte zuvor fälschlicherweise als Terrorverdächtige identifiziert….


Zentralrat der Juden:

Scharfe Kritik an Jüdischem Museum wegen „taz“-Link

Ein mit dem Hashtag #mustread versehener Link auf einen „taz“-Artikel hat für einen außergewöhnlich scharfen Angriff des Zentralrats der Juden auf das Jüdische Museum in Berlin gesorgt. Am 6. Juni hatte das Museum auf seinem Twitter-Account einen Text zur Lektüre empfohlen, der am Tag zuvor unter dem Titel „240 Akademiker gegen BDS-Votum“ in der „taz“ erschienen war….
Kommentar: Alles linke, progressive Wissenschaftler, die per se ja nicht antisemitisch sein können!! Das schliesst sich je gegenseitig aus!! Ist man rechts, dann ist man automatisch antisemitisch!! Das ist linker Canon!! W.D.


ENDLICH:

FIFA TO PROBE RAJOUB FOR GLORIFYING TERROR, INCITING

The international soccer organization FIFA has launched an investigation of the chairman of the Palestinian Football Association (PFA), Jibril Rajoub, for breaching the body’s ethics code. The investigation is based on evidence submitted to FIFA’s Disciplinary Committee by Palestinian Media Watch (PMW), which found that Rajoub and the PFA have been promoting and glorifying terrorism; inciting hatred and violence; promoting racism; and preventing the use of the game of soccer to build a bridge for peace. The situation came to a head on January 8, nearly two years after PMW submitted its complaint to the international football organization in 2017….
Kommentar: Als Antwort kommt: Das sind doch Märtyrer und keine Terroristen!! Die FIFA wird das schlucken!! W.D.


BERICHT:

SYRIAN AIR DEFENSE RESPONDS TO ISRAELI ATTACKS

Syrian air defenses responded to Israeli missile attacks on Tel al-Harah in southern Syria at 2:00 a.m. Syrian time on Wednesday morning, dropping some of the missiles, according to the Syrian state news agency SANA….


ROCKET ALERT SYSTEM UPDATED:

TO DISPLAY SPECIFIC CITIES, AREAS

The rocket alert system will now display alerts according to specific cities rather than general regions, the Home Front Command announced on Tuesday, Walla! reported. Up until now, the Home Front Command broadcast alerts with the name of the region under threat. For example, an alert in the city of Lod would until now display as „Shfela 179.“ Now it will just display as „Lod.“ As part of the effort to make the alert system as specific as possible, national infrastructure facilities, hazardous chemical facilities, industrial areas and hospitals will also be specified….


WHAT’S CHANGED?:

FIVE YEARS AFTER KIDNAPPING, MURDER OF 3 ISRAELI TEENS

Five years after the kidnapping and murder of three teenagers led to Operation Protective Edge against Hamas, how much has changed on the ground? On June 12, 2014, Eyal Yifrah, Gil-Ad Shaer and Naftali Fraenkel waited at a popular hitchhiking spot next to Alon Shvut in Gush Etzion south of Jerusalem hoping to catch a ride toward their respective homes….
Kommentar: Für unsere Gutmenschen war das kein Mord!! Märtyrer haben in Notwehr die drei unbewaffneten Jugendlichen, aus Angst sie würden sie töten, umgebracht!! W.D.


JURISTISCHE ERKLÄRUNG:

THE DIFFERENCE BETWEEN ‘RETAINING’ AND ‘ANNEXING’ TERRITORY

Before becoming US ambassador to Israel in 2017, David Friedman was a bankruptcy lawyer with the Manhattan firm Kasowitz, Benson, Torres & Friedman – and a highly successful one at that. As such, he understands the significance of words, that words matter. In his interview on Saturday with The New York Times, Friedman was quoted as saying, “Under certain circumstances, I think Israel has the right to retain some, but unlikely all, of the West Bank.” The salient word here is “retain” – that Israel has the right to “retain” some of the territory. In the words quoted in the Times article, Friedman never uttered the word “annex,” which is significant, because annex has different, more far-reaching implications….


ALS DANK FÜR SEINE BEMÜHUNGEN:

IRANIAN REGIME PAPER PRINTS CARTOON OF GERMAN FM AS ‚ZIONIST NAZI‘

Iranian regime paper prints cartoon of German FM as 'Zionist Nazi'

The front page of the Islamic Revolutionary Guard Corps daily paper on Tuesday depicted an anti-German and antisemitic cartoon of German Foreign Minister Heiko Maas delivering a Nazi salute and donning glasses shaped as Stars of David….
Kommentar: Da sieht man, was die Mullahs von unserem AM halten!! In deutschen Medien noch nicht zu sehen!! W.D.


IM „GOTTESSTAAT“:

‚NIGHTLIFE‘ BANNED IN TEHRAN

Tehran Police have banned nightlife in the Iranian capital after specific nightlife areas were designated, according to Radio Farda. „There is no nightlife allowed. We have notified businesses that they should close by 1 a.m.“ said Tehran Police Chief Hassan Rahimi to reporters on Monday. Tehran City Councillor Zahra Nejad Bahram had said earlier on Monday that police had agreed in coordination with the city council to allow some businesses in designated areas to remain open for residents‘ nightlife….


UN-SICHERHEITSRAT:

DANON PENS LETTER IN RESPONSE TO PALESTINIAN COMPLAINT TO UN SECURITY COUNCIL

During Jerusalem Day, which took place on June 1st, the Palestinian Representative to the UN, Riyad Mansour, penned a letter of complaint against the Israeli government to the United Nations Security Council. „This 52-year, illegal occupation has caused immense suffering and misery for the Palestinian people,“ Mansour then called on the members of the council saying that, „We implore the international community to act before we have reached a point of no return.“….
Kommentar: Was ist illegal, wenn man einen Krieg gewinnt und die Verliererseite jede Friedensverhandlungen ablehnt?? (Die drei „Neins“ von Khartum) W.D.


MOLDOVA’S FILIP GOVERNMENT:

ANNOUNCES TRANSFER OF EMBASSY TO JERUSALEM

The Moldovan Filip Government approved the transfer of the Moldovan embassy in Israel from Tel Aviv to Jerusalem on Tuesday….


Erekat pleads with Arab states:

Do not undermine Palestinian cause for your gain

A top Palestinian official is urging Arab states that have decided to participate in the US-led economic workshop in Bahrain later this month against advancing their own interests at the expense of the Palestinian cause. Saeb Erekat, the secretary-general of the Palestine Liberation Organization’s Executive Committee, made the plea in a wide-ranging interview with The Times of Israel at his Ramallah office on Sunday….
Kommentar: Er fürchtet zu Recht um sein schönes Leben auf Kosten anderer!! W.D.


Will pay $15,000 fine:

Sara Netanyahu signs plea deal in catering case

Prime Minister Benjamin Netanyahu’s wife, Sara, signed a plea deal with state prosecutors on Wednesday morning in a case involving allegations of illegally procured catering services at the Prime Minister’s Residence. The agreement, which will be presented during the day at the Jerusalem Magistrate’s Court, saw Netanyahu escape a conviction of fraud, but admit to a lesser charge. She will pay NIS 55,000 ($15,210) — 10,000 as a fine, and the rest to be returned to the state….


Police recommend bribery charge:

Against former state witness in submarine case

Police have reportedly recommended to state prosecutors that lobbyist Miki Ganor be charged with bribery, after he rescinded key parts of his testimony and lost his status as a state witness in a high-profile investigation into suspected corruption in the purchase of naval vessels from Germany. Police believe Israeli officials were bribed to push a massive deal for military vessels worth hundreds of millions of dollars, in what some have called the largest suspected graft scandal in the country’s history. The case has ensnared many associates of Prime Minister Benjamin Netanyahu, but not the premier himself, who is facing corruption charges, pending a hearing, in three other case….


A famed French-Jewish philosopher:

Is afraid to leave his home

As a French celebrity philosopher, Alain Finkielkraut belongs to a tiny group of VIPs who get to lead normal, paparazzi-free lives despite having film star-like recognizability here. Unlike most countries, France makes celebrities out of intellectual heroes. They’re revered, quoted and featured regularly on primetime television and even in film….


URTEIL:

Supreme Court rules for Jewish group in battle over Old City church leases

In a major blow to the Greek Orthodox Church, the Supreme Court on Tuesday ruled that there was no reason to intervene in a lower court’s decision of 2017 that ruled in favor of a Jewish settler organization’s right to lease three church properties in a prime location in Jerusalem’s Old City. Ateret Cohanim’s purchase of 99-year leases, renewable for an additional 99 years, through three front companies, had been challenged by the church, which claimed that the deals had been signed by a corrupt church official who had not been authorized to do so….


GESELLSCHAFT:

Jewish divorces in Israel up 5% in 2018, with 86% increase in one town

The divorce rate among Israeli Jews rose five percent in 2018, with just over 11,000 couples untying the knot, according to statistics released Tuesday by the Chief Rabbinate. Divorce statistics, with the exception of 2017, have been on an upward trend over the past five years, the data showed. In 2018, 11,145 couples divorced via the Jewish religious courts, compared to 10,661 in 2017….


VERKEHR:

Entrance to Jerusalem closing to cars for 3 years in July, deepening traffic woe

The entrance to Jerusalem will be blocked to private vehicles starting July 14, likely exacerbating traffic jams leading into the capital, as the government constructs a new entryway into the city. The thoroughfare will remain closed for three years, although public transportation will continue to function as normal, according to a Monday report by Channel 12….


 

Aktuelles vom 11. Juni 2019 – 08. Siwan 5779

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


MAAS IN IRAN:

Krisenreise ohne Geschenke

Diese Reise des deutschen Außenministers soll ihre Rechtfertigung schon darin finden, dass sie überhaupt unternommen worden ist. Man müsse einfach „alles versuchen“, hieß es vor dem Aufbruch des Ministers in den Nahen Osten im Berliner Auswärtigen Amt, um eine weitere Verschärfung des Atomstreits zwischen Iran und den Vereinigten Staaten zu verhindern. Vor einem Jahr hatte der amerikanische Präsident  Donald Trump das ein Jahrzehnt lang verhandelte Atomabkommen mit Iran gekündigt, die Europäer (Großbritannien, Frankreich, Deutschland), Russland und China hielten daran fest. Vor einem Monat hatte der iranische Präsident Hassan Rohani seinerseits erklärt, falls die jetzt verhängten amerikanischen Sanktionen beibehalten würden und die anderen Vertragspartner ihre Zusagen nicht vollständig einhalten könnten, dann werde auch der Iran sich nicht länger an alle Teile des Abkommens halten….


Amerikas Botschafter:

Israel darf Teile des Westjordanlands annektieren

Der amerikanische Botschafter in Israel, David Friedman, hat mit Äußerungen, Israel habe ein Recht auf Annexion von Teilen des Westjordanlands, Zorn bei den Palästinensern ausgelöst. Das palästinensische Außenministerium verurteilte die Worte des Botschafters am Sonntag scharf. Friedman hatte in einem Interview mit der „New York Times“ unter anderem gesagt: „Ich denke, dass Israel unter gewissen Umständen das Recht hat, einen Teil, aber wahrscheinlich nicht das ganze Westjordanland zu behalten.“ Es war unklar, ob er sich damit auf den Inhalt des unveröffentlichten amerikanischen Friedensplans zur Lösung des Konflikts zwischen Israel und den Palästinensern bezog….
Kommentar: Das wird unseren Gutmenschen und Araberfreunden aber gar nicht gefallen!! W.D.


DER NEOZIONISMUS:

Ohne die Bibel sind wir Kolonialisten

Als der israelische Soziologe Uri Ram 2005 den „Neo-Zionismus“ als Gegentrend zu dem damals schon länger diskutierten staatskritischen „Post-Zionismus“ ausmachte, stieß er eine Debatte an, die unter Israel-Forschern noch heute geführt wird. Dabei scheint vergessen, dass Ram mit dem Begriff Neo-Zionismus ursprünglich nicht eine ganz neue, sondern eine schon länger zu beobachtende Tendenz gemeint hatte, deren spezifische Unterschiede zum „alten“ sogenannten Mainstream-Zionismus er damals allerdings nicht näher erläuterte….
Kommentar: Wenn das für die Juden gelten soll, dann muss es auch für die Araber gelten, die im 20sten Jhdt aus Ägypten oder Syrien einwanderten, weil sie im WJL Arbeit fanden!! W.D.


Maas in Iran:

Kaninchen vor den Schlangen

Das Beispiel zeigt, wie zentral ein gutes transatlantisches Verhältnis für Europas Sicherheit ist. Ein Federstrich von Trump und der Kontinent ist nur noch ein Kaninchen vor den Schlangen. Auch wenn die Reise von Heiko Maas nach Teheran einen anderen Eindruck erweckt – Europa ist dort weder Akteur noch Vermittler. Aber es könnte ein Opfer sein. Von neuen Flüchtlingsströmen aus Nahost und von einem atomaren Wettrüsten in der Region….
Kommentar: Auch weil in der EU jeder Staat sein eigenes Süppchen kocht!! W.D.


Maas-Besuch:

Jordaniens Außenminister würdigt Deutschland als Geldgeber

Der jordanische Außenminister Safadi hat Deutschland als zweitgrößten Geldgeber seines Landes gewürdigt. Er dankte Bundesaußenminister Maas bei dessen Besuch in Amman für die deutsche Unterstützung, sowohl für die syrischen Flüchtlinge im Land als auch für das UNO-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge….


EM-QUALI:

Tabellenführer Polen schlug Israel 4:0

Mit einem 4:0 (1:0) über Israel hat Polen die Tabellenführung in Österreichs EM-Qualifikationsgruppe G am Montag erfolgreich verteidigt….


MAAS:

„Wir bemühen uns nach Kräften, ein Scheitern abzuwenden“

Der Rettungsversuch von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) für das umstrittene Atomabkommen mit dem Iran in Teheran hat keine konkreten Fortschritte gebracht. Nach einem zweistündigen Gespräch mit seinem Amtskollegen Mohammed Dschawad Sarif blieben die Kernstreitpunkte bestehen. Beide Seiten bezeichneten das Treffen trotzdem als konstruktiv und bekannten sich grundsätzlich zu der Vereinbarung, die eine iranische Atombombe verhindern, dem Iran aber gleichzeitig wirtschaftliche Vorteile bringen soll….
Kommentar: Solange Iran seine Agenten als Terroristen durch die Welt schickt wird sich nichts ändern!! W.D.


Von BDS-Aktivisten:

Irlands Song-Contest-Teilnehmerin erhielt Drohungen

Die irische Sängerin Sarah McTernan, 25, die ihr Land am 18. Mai beim Finale des Eurovision Song Contest in Tel Aviv vertrat, erhielt anschließend Drohungen von Mitgliedern der Anti-Israel-Boykottbewegung. Diese hörten erst auf, als sie damit an die Öffentlichkeit ging. Knapp zwei Wochen nach ihrer Rückkehr vom Gesangswettbewerb in Israel (wo sie mit ihrem Song „22“ den 18. Platz belegt hatte) gab McTernan, Mutter einer zweieinhalbjährigen Tochter, in ihrer Heimatstadt Scarriff im westirischen Bezirk Clare der Tageszeitung Irish Sun ein Interview, in dem sie erstmals über die gegen sie gerichtete Einschüchterungskampagne sprach:….
Kommentar: Die sehen sich selbst als Gutmenschen, sind aber grün-rot angemalte Braune!! W.D.


UNO:

Israel kann Sonderstatus für Hamas-NGO  verhindern

„Israels Mission bei den Vereinten Nationen konnte mittels diplomatischer Anstrengungen verhindern, dass eine mit der Hamas verbundene Gruppierung namens ‚Die palästinensische Vereinigung für Menschenrechte – Zeuge‘ einen prestigeträchtigen Status bei den Vereinten Nationen erlangt. Der Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) hat am Donnerstag mehreren globalen NGOs einen Sonderstatus der Vereinten Nationen zuerkannt. Solch eine Position ermöglicht es den Organisationen, die Vereinten Nationen in verschiedenen Angelegenheiten zu beraten und an ihren Aktivitäten teilzunehmen….


JERUSALEM:

Noch keine Einladung an Israel für Palästina-Gipfel

Am 25. Juni sollen arabische Staaten und Israel in Bahrain mit US-Unterhändlern über einen Wirtschaftsplan für die Palästinenser-Gebiete verhandeln. Doch bislang wartet Israel auf eine offizielle Einladung. Es sollte der Auftakt zum Launch des Kushner-Plans für eine Friedenslösung im Palästina-Konflikt werden: Für den 25. Juni hat das Weisse Haus einen «Workshop» für die Finanzierung eines gigantischen Unterstützungs-Programms für die Wirtschaft in den Palästinenser-Gebieten, aber auch Ägypten und Jordanien angesetzt. Das Treffen soll in Bahrain stattfinden….


Angebliches Annexionsrecht:

Palästinenser drohen US-Diplomat mit Internationalem Strafgerichtshof

Der US-Botschafter in Israel hat sich scharfe Kritik der Palästinenser eingehandelt. David Friedman hatte gesagt, Israel habe ein Recht auf Annexion von Teilen des Westjordanlands. Das palästinensische Außenministerium verurteilte die Worte des US-Botschafters in Israel scharf. In einer Mitteilung hieß es, Friedmans Äußerungen zeigten, wie einseitig pro-israelisch die US-Regierung sei. Man erwäge, den Internationalen Strafgerichtshof einzuschalten….
Kommentar: Wenn man also anderer Meinung ist als die PA, muss man vor den ICC!! Danke!! W.D.


GEBURT DER KIRCHE:

Pfingsten feiert den Heiligen Geist

In der Apostelgeschichte heißt es, dass an diesem Tag der Heilige Geist auf die versammelten Jünger niederging. Sie konnten plötzlich in mehreren Sprachen reden und erkannten durch dieses Pfingstwunder den Missionsauftrag Jesu Christi, das Evangelium zu verbreiten. Pfingsten gilt darum auch als das Geburtstagsfest der Kirche. Es ging aus dem jüdischen Fest Schawuot hervor und war ursprünglich ein Erntefest mit Dankopfern. Die Synode von Elvira beschloss im Jahr 305, Pfingsten zu einem kirchlichen Fest zu machen….
Kommentar: Brauchen wir nicht mehr in D!! Es reicht uns „Schreiben nach Gehör“!! W.D.


„Al-Quds-Tag“ in Berlin:

Wenn Islam-Faschisten Judenhass propagieren

Berlin wurde wieder Schauplatz des israelfeindlichen Al-Quds-Marsches. Vorwiegend muslimische Migranten demonstrieren gegen die „zionistische Besatzung“ und fordern unverhohlen die Vernichtung Israels. Offener Judenhass auf den Straßen einer Nation, die sich ganz groß „Nie wieder!“ auf die Fahne geschrieben hat. Ein Lackmustest für den deutschen Rechtsstaat und der Demonstrationsfreiheit!


BÜCHER:

Sehnsuchtsort Sinai

Nach dem Sechstagekrieg baute der jüdische Staat auf der Halbinsel zwischen Asien und Afrika eine Exklave auf. An den Küsten des Mittelmeeres, dem Golf von Suez und dem Golf von Akaba, aber auch im lebensfeindlichen Hinterland entstanden zwischen 1967 und 1982 zwei Städte und mehr als ein Dutzend Dörfer. Dort, wo einst schon Theodor Herzl nach seinem »Altneuland« suchen ließ, sollte eine neue Generation die arbeiterzionistischen Gründerzeitideale verwirklichen. Junge Männer und Frauen sollten als Arbeiter, Bauern und Soldaten die biblische Wüste zum Blühen bringen und über sie wachen. Tatsächlich entwickelten sich die Kommunen jedoch zu Alternativorten, in denen säkulare Israelis ein unkonventionelles Gegenleben kultivierten….


Avigdor Lieberman:

Königsmacher oder Königsmörder?

Israel hat gewählt und trotzdem keine neue Regierung auf Dauer. Zwar ging nach dem Urnengang vom 9. April Ministerpräsident Benjamin Netanyahu mit einem denkbar knappen Vorsprung als Sieger hervor – seine Likud-Partei hatte immerhin 26,46 Prozent der Stimmen enthalten, die Herausforderer von der Listenverbindung Blau-Weiß dagegen „nur“ 26,13 Prozent. Doch um seinen Job behalten zu können, brauchte Netanyahu Partner. Infrage kamen nur zwei Optionen: Entweder eine Art Regierung der nationalen Einheit wie schon einmal in den 1980er Jahren, also ein Bündnis zwischen Likud und Blau-Weiß, das sich auf eine satte Mehrheit von 70 der 120 Knesset-Abgeordneten hätte stützen können. Doch darauf konnte und wollte er sich nicht einlassen….


Jordanien:

„Abbas verweigert jedwede Hilfe zur Bewältigung der Krise“

Laut Israel Hayom sind jordanische Politiker auf Mahmoud Abbas, Vorsitzender der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), über die Bewältigung der Finanzkrise der PA sehr wütend. Jordanien sei besorgt, dass ein Zusammenbruch der PA zu Gewalt führt, auch gegenüber Jordaniern, so Israel Hayom. Ein solches Szenario würde die Stabilität des Haschemitischen Königreichs gefährden. Vor dem Sechs-Tage-Krieg 1967 besaß Jordanien ganz Judäa und Samaria. Nachdem Israel das Gebiet erobert hatte, überquerten viele in Judäa und Samaria lebende Jordanier den Jordan und zogen in das, was Jordanien war – und blieb. Heute machen diese jordanischen “Flüchtlinge“ und ihre Kinder ungefähr die Hälfte der Bevölkerung des Landes aus….
Kommentar: Deshalb sollte Jordanien auch „Palästina“ heissen!! W.D.


Israelischer Präsident zu den Christen:

Wir werden euch immer beschützen!

Zum Pfingstfest sowie zu Ehren des 800. Jahrestages des Franziskanerordens in Israel, besuchte der israelische Präsident Reuven Rivlin letzte Woche das franziskanische Salvatorkloster in der Altstadt Jerusalems. Die Versammlung wurde von den ortsansässigen Leitern des Franziskanerordens sowie den Leitern verschiedenster anderer traditioneller Kirchen in Israel besucht….


FIREFIGHT IN NABLUS:

A CASE OF MISTAKEN IDENTITY

A firefight broke out between IDF forces and Palestinian security forces in the West Bank city of Nablus early Tuesday morning in what the IDF said was a case of mistaken identity. “During operations to arrest terrorist operatives in the city of Nablus, a firefight broke out between IDF soldiers and people who were identified by the troops as suspects. After the fact, it was determined that it was Palestinian security services personnel,” the IDF said in a statement. While no Israeli soldiers were wounded in the exchange of fire near the PA headquarters in the city, one Palestinian security officer was slightly injured….


IRAN’S FM AFFIRMS RIGHT:

TO EXECUTE GAYS AND BLASTS U.S. AND ISRAEL

In response to questions today in Tehran from a reporter for the mass circulation German paper Bild, the Islamic Republic of Iran’s foreign minister Mohammad Javad Zarif reiterated his country’s lethal homophobic law and its opposition to the Jewish state and the US. Paul Ronzheimer, a reporter for the Bild, wrote on Twitter that he asked Zarif two questions: „1. Where do you stand regarding Israel’s right to exist? 2. How do you deal with the executions of gays?“ Ronzheimer wrote that Zarif answered: „The problem is the aggressive policies of Israel and the USA.“….
Kommentar: „Der Iran, der Iran hat immer Recht!!“ Weil er ein Gottesstaat ist!! Sagt schon der Chomeini!! W.D.


EX-TOP IAEA OFFICIAL:

WARNS OF CLANDESTINE IRANIAN NUKE SITES

Iran may be hiding as many as five underground clandestine nuclear sites from the IAEA, former deputy director-general for Safeguards at the International Atomic Energy Agency Olli Heinonen has told The Jerusalem Post. Heinonen, one of the world’s leading nuclear experts, noted that it is known that some time ago Iran was considering 10 underground locations for new nuclear facilities, and that it had performed a more in-depth review of five of the locations. “I don’t think they have told the IAEA where those five places are… how ready are” the five sites, he said following a conference in Tel Aviv hosted by the Israel Intelligence and Heritage Commemoration Center….
Kommentar: Man muss immer an das Gute glauben!! Kennen wir doch von vor 80 Jahren!! W.D.


KONTOSCHLIESSUNG:

30 FINANCIAL ACCOUNTS ASSOCIATED WITH BDS-PROMOTING NGOS SHUT DOWN

Thirty financial accounts associated with BDS-promoting nonprofits with ties to terrorism or terror operatives have been closed in the last two years, according to a report by the Strategic Affairs Ministry. The data – results of an undisclosed economic campaign by the ministry and pro-Israel organizations – were revealed for the first time on Monday. Ten of the closed accounts were in the United States, while 20 were in Europe. According to the ministry, these closures have “significantly curtailed the influx of funds” received by these organizations….
Kommentar: Das ist ein Kampf wie gegen eine Hydra!! W.D.


BERICHT:

SYRIAN OPPOSITION DOCUMENTS IRANIAN MISSILE CACHES IN COUNTRY

Syrian opposition officers have documented the site of several Iranian missile caches in the country, including in areas Israel has demanded that Iran vacate. According to a report in the London-based Asharq Al-Awsat, the National Liberation Front, which is made up of 150 dissident officers, documented the presence of Iranian Fateh-110 and Zulfiqar short-range ballistic missiles and Russian-made Scud missiles….


WIRTSCHAFT:

WHY ARE MAJOR CORPORATIONS MOVING INTO ISRAEL’S COWORKING SPACES?

Whether it is workplace automation, the gig economy or coworking spaces, the world of work is constantly being reinvented.
Since programmer Brad Neuberg opened the door to the first “coworking space” in San Francisco in August 2005, trendy and flexible shared work environments have sprung up across the world. In 2018 alone, an estimated 2,000 spaces were opened worldwide. Israel, often among the first locations to embrace new ways of thinking in many sectors, is home to a wide range of coworking spaces, including WeWork, Mindspace, Regus, LABS, Urban Place and Panthera, the first professional women-oriented space….


SEE GENEZARETH:

SIX RESCUED AS BOAT STRANDED ON SEA OF GALILEE

A Kinneret Marine Police unit successfully rescued two adults and four children who were adrift on the Sea of Galilee in a rubber dinghy about a kilometer from shore Monday evening. The two men and four children, aged 2, 4, 6 and 7, were rescued after their boat was blown away from shore by a strong wind and then became entangled in marine vegetation….
Kommentar: Der See ist nicht ungefährlich!! Er kann Wellen mit mehreren Meter Höhe bei entsprechendem Wind erzeugen!! W.D.


CENTRAL ARGENTINA:

RABBI ATTACKED

A rabbi in Rosario, the third most populous city in Argentina, was verbally and physically attacked in violence that has been characterized as antisemitic. Rabbi Shlomo Tawil, of the local Chabad-Lubavitch organization, was attacked Sunday night by three men in the city center of Rosario, located in the center of the country. The men shouted antisemitic epithets before removing the rabbi’s hat and trampling it on the ground, and then beating the rabbi, who was walking alone….


ASSADS HELFERLEIN:

RUSSIAN JETS KILL AT LEAST 25 IN NORTH-WESTERN SYRIA

Aerial strikes on Monday killed at least 25 people, mostly civilians, in northwestern Syria in the sixth week of a Russian-led military offensive that has so far killed hundreds of civilians, according to residents and civil rescuers. They said war planes flying at high altitude, which monitors said were Russian Sukhoi jets, dropped bombs on the village of Jabala in southern Idlib province, with rescuer teams so far pulling out 13 bodies, including women and children….


‚ONE OF THE GREATEST IRONIES IN HISTORY‘:

38 years later, pilots recall how Iran inadvertently enabled Osiraq reactor raid

Thirty-eight years after Operation Opera — the Israeli air attack that destroyed Saddam Hussein’s nuclear reactor at Osirak — surviving pilots gathered to mark the event, noting “one of the greatest ironies in history”: that the attack was enabled by the Islamic Revolution in Iran. When Israel discovered in 1977 that Iraq was building a plutonium reactor that could be used to make nuclear weapons, the fighter jets at its disposal —  F-4 Phantoms and Skyhawks — were not capable of flying the over 1,000 miles into enemy territory and returning safely, recalled retired Maj. Gen. David Ivry, the IAF commander at the time, in a TV interview at the recent gathering….


Even as Gourmet magazine folded: (mit Rezept)

The woman in charge made a recipe for success

In Ruth Reichl’s 10 years as the editor-in-chief of Gourmet magazine, her most-requested recipe was cheesecake. “It’s so easy,” she said. “Everybody loves it. It takes five minutes to make.” Those five minutes provide a lasting sustenance for Jews embarking on an all-night Torah study session on the first evening of Shavuot. And with the holiday coming up this weekend, Reichl shared her Big New York Cheesecake recipe with The Times of Israel….


Environmental Ministry claims:

Cleanup plan has cut Haifa Bay pollution by half

A national plan to reduce pollution from the extensive industrial zones in the Haifa Bay area has seen many dangerous pollutants slashed by more than half, according to a Environment Protection Ministry report released Monday. But a local watchdog group dismissed the findings, saying the report, which reviewed implementation of a plan to improve air quality around the bay during the period 2015-2018, is “saturated with manipulated information.”….


 

Aktuelles vom 08. Juni 2019 – 05. Siwan 5779 – Erew Schawuot – Tag 49 des Omer

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


MAAS AUF NAHOST-MISSION:

Washington fordert Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes in Syrien

um Auftakt seiner viertägigen Reise durch die Krisenregion im Nahen und Mittleren Osten besucht Bundesaußenminister Heiko Maas die in Jordanien stationierten deutschen Soldaten. Er landete am Freitagabend auf dem Luftwaffenstützpunkt Al-Asrak, von dem aus sich die Bundeswehr mit „Tornado“-Aufklärungsflugzeugen und einem Tankflugzeug am Kampf gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) beteiligt….
Kommentar: Natürlich unbewaffnet und mit einer weissen Taube auf dem Leitwerk!! W.D.


GESCHICHTE – VERSAILLES 1919:

„Wenn wir bewusst auf die Verarmung Mitteleuropas hinarbeiten“

Die Schäden waren gewaltig: 620 Dörfer ausgelöscht. 300.000 Gebäude zerstört und eine halbe Million weitere schwer beschädigt. 2,5 Millionen Hektar Felder unbenutzbar. 62.000 Kilometer Straßen, mehr als 5000 Kilometer Gleise und fast 2000 Kilometer Kanäle zerstört. Volkes Stimme forderte Entschädigung vom Verursacher der Verwüstungen, und fast alle Politiker stimmten ein. So sah vor hundert Jahren die Ausgangslage für eine der folgenreichsten Fehlentscheidungen im 20. Jahrhundert aus. Der Freiburger Historiker Jörn Leonhard zeichnet sie in seiner kürzlich erschienenen gewaltigen Darstellung zum Frieden von Versailles detailliert nach. Schon jetzt ist der mehr als anderthalbtausend Seiten starke Band ein Standardwerk….


Persischer Golf:

Der Akteur, ungenannt bekannt

Für die Haftminen-Attacken auf vier Handelsschiffe vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate am 12. Mai soll ein nicht näher bezeichneter „staatlicher Akteur“ verantwortlich sein. Das geht aus einem vorläufigen gemeinsamen Untersuchungsbericht der Emirate, Saudi-Arabiens und Norwegens hervor, den Herkunftsstaaten der beschädigten Schiffe. Sie legten das Dokument in der Nacht zum Freitag dem UN-Sicherheitsrat vor. US-Regierungsmitarbeiter, unter ihnen John Bolton, Sicherheitsberater von Präsident Donald Trump, und der saudische Botschafter bei den Vereinten Nationen, ließen keinen Zweifel daran, dass sie Iran für die Angriffe verantwortlich machen….
Kommentar: Natürlich dementiert der Iran und bringt den Mossad ins Spiel: Wahrscheinlich hat der Mossad bei den unbedarften Iranis 20 Schnellboote gemietet und dann den Anschlag verübt!! Ha, Ha!! W.D.


Kirche und Gesellschaft:

Paulus wäre gegen Hartz IV

Pfingsten gilt als der Geburtstag der Kirche. Aber: Die Kirche ist nicht an einem Tag geboren. Sie war ein gewaltiges, ein mordsanstrengendes und ein konfliktreiches Inklusionsprojekt. Dieses Projekt verdankt sich einem Inklusions- und Integrationshelfer, ohne den die ganze Sache mit dem christlichen Abendland nichts geworden wäre: Es ist der Mann, der unter dem Aliasnamen Paulus berühmt wurde….


VERANSTALTUNG:

Gegen Antisemitismus im Capitol Offenbach

Ein klares Zeichen gegen Antisemitismus und Ausgrenzung – das ist das Ziel der Veranstaltung „Vielfalt Offenbach“ am Sonntagnachmittag, 23. Juni, im Offenbacher Capitol. Bei Musik und Gesprächen, bei Tanz und orientalischen Speisen sollen die Gäste laut Ankündigung der Stadt er in Kontakt kommen. Der Eintritt ist kostenfrei. Sharon Brauner und Karsten Troyke wollen in der früheren Offenbacher Synagoge „jiddische Evergreens im neuen Gewand“ anstimmen“. Am Nachmittag spielt das Ensemble Grupo Maloka. Die Band verbindet lateinamerikanische Musik mit osteuropäischen Volksliedern und persischen Klängen. Denkanstöße soll eine Gesprächsrunde geben. Teilnehmer sind unter anderem Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, Irith Michelsohn, Generalsekretärin der Union Progressiver Juden in Deutschland und Said Barkan, Vorsitzender des Landesverbands Hessen des Zentralrats der Muslime….


DIE WEITE WELT:

Israelische Oase

Es erwies sich als viel schwieriger als gedacht. Schließlich hatten meine Kollegen in Berlin bereits einen großen Teil der Recherchearbeit gemacht. In einer Reportage hatten sie darüber berichtet, wie immer mehr jüdische Jugendliche aus Deutschland nach Israel auswandern, oft wegen des zunehmenden Antisemitismus. Sie fanden auch heraus, wo diese Jugendlichen zumeist unterkommen: im Mosenson-Internat in einer Vorstadt Tel Avivs. Mein Auftrag war folglich denkbar einfach: in dem Internat anrufen und einen Interviewtermin ausmachen. Aber Fehlanzeige, denn ich hatte die Rechnung ohne die israelische Bürokratie gemacht….


Hamas-Führer: (mit Video)

„Wir verdanken unserer Raketentechnik dem Iran“

„Der Hamas-Führer, Yahya Sinwar, sagte in einer Rede vom 30. Mai 2019, die im Al-Aqsa-Fernsehen (Hamas/Gaza) ausgestrahlt wurde, dass der Konflikt mit Israel erst mit der Beendung der Besatzung Palästinas und mit der Rückkehr der Palästinenser zur ‚befreiten und gesäuberten‘ Al-Aqsa Moschee gelöst werden könnte. Er sagte, dass die Palästinenser den Geist dieses Kampfes bereits mit ihrer Muttermilch ‚aufgesogen‘ hätten….
Kommentar: In einem Punkt lügt Sinwar (auf deutsch: Sündenkrieg) ganz bewusst: Al-Aqsa ist nur durch die Araber beschmutzt!! Als ich in den 70er Jahren die Al-Aqsa besuchte, war sie schon ein „Dreckloch“ und ich fragte mich, wieso sowas „heilig“ sei!! Zu Jerusalem damals, auch Jerusalem war verdreckt!! Die Israelis haben folgendes, nach 1967, Dekret herausgegeben und überall (auf arabisch) verteilt: Jeder Hausbesitzer, jeder Händler hat die Gasse vor seinem Haus zu reinigen und sauber zu halten!! Nichteinhalten wird mit 8-Tage-Sperrung der Ladens geahndet!! Die Araber lachten nur!! Aber als die Israelis die Läden zu sperrten, verging ihnen das Lachen und sie machten sauber!! Seitdem ist die Altstadt von Jerusalem sauber!! W.D.


TOP-THEMA: EM-QUALIFIKATION:

Polen und Israel haben Österreichs Gruppe fest im Griff

Die beiden Führenden in Österreichs EM-Quali-Gruppe G haben das Punktekonto am Freitag weiter anwachsen lassen. Die polnische Fußball-Nationalmannschaft gewann das Auswärtsspiel gegen Nordmazedonien in Skopje 1:0 und behielt damit die Tabellenführung vor Israel. Das Team von Trainer Andreas Herzog besiegte Lettland ebenfalls auswärts mit 3:0 durch….


Recherchen führen in den Kreis Neunkirchen:

Nachfahren der „Unbesungenen“ besuchen jüdischen Friedhof

Paris-Touristen führt der Weg vielleicht auch einmal auf den Friedhof Père Lachaise oder den Cimetière de Montmartre mit ihren Grabmalen berühmter Persönlichkeiten aus den Bereichen Kunst, Literatur, Politik und Wissenschaft. Damit können die ländlichen jüdischen Friedhöfe unserer Region nicht mithalten, auch der jüdische Friedhof Ottweiler nicht. Hier fanden „Die Unbesungenen“ – so der Titel eines Gedichtes von Annette von Droste-Hülshoff, verfasst 1843 als Teil der sogenannten „Totengedichte“ – ihre letzte Ruhestätte. Das schreibt die Stadt Ottweiler in einer Pressemitteilung….


FUSSBALL:

Wie Andreas Herzog in Israel Konflikte löst

„Bunt durchgemischt“ sei die Startelf gewesen, der er das Vertrauen geschenkt habe. So beschreibt er die Besonderheit, die in jener Region ein Aufsehen erregendes Politikum darstellte. Andreas Herzog selbst war sich indes nicht bewusst, für welches beachtenswerte Novum er gesorgt hatte. Der nun als Nationaltrainer Israels tätige ehemalige Bremer und Münchener Bundesliga-Profi hatte nach rein sportlichen Kriterien seine Personalauswahl getroffen, die im Nahen Osten nicht gerade selbstverständlich ist. „Andi“, wie der mit der einst mit dem Beinamen „Herzerl“ liebkoste Österreicher stets gerufen wird, hatte eine Mixtur der im dortigen Kriegsgebiet lebenden Ethnien und Religionen auf den Platz geschickt: Sechs Juden standen neben fünf Arabern in der Startformation….


Pfingsten und Schawuot:

Fade Feste, starke Botschaften

Dieses Jahr fallen Pfingsten und der jüdische Feiertag Schawuot zusammen. Beide Feste stehen für Kernbotschaften ihrer Religionen: Pfingsten für den Heiligen Geist, der über die Jünger Jesu gekommen sein soll – und Schawuot für die „Gabe der Tora“….


SCHWEIZ:

Alles außer Käsekuchen

Im Berner »Haus der Religionen« wird vegetarisch‐ayurvedisch gekocht – und seit Kurzem auch koscher. Das einfache, aber gemütlich eingerichtete Restaurant ist an diesem regnerischen Mittag gut besetzt. Es herrscht Hochbetrieb an allen Tischen, die Gespräche verlaufen angeregt. In der Küche und im Service arbeiten einige Menschen aus Sri Lanka. Unweigerlich fällt ein Mann mit Anzug, Krawatte und einer schwarzen Kippa auf, der offensichtlich viele Menschen zu kennen scheint….


ANTISEMITISCHE ÄUSSERUNGEN:

Ermittlungen gegen Imam des Islamischen Zentrums in Kaiserslautern

Ein Imam des Islamischen Vereins Kaiserslautern hat Juden als „geldgierig“ und „arrogant“ bezeichnet. Ein Video mit seinen Aussagen kursiert im Internet. Der Verfassungsschutz hat sich eingeschaltet….

Hier das Video!


JÜDISCHER FEIERTAG:

Chag Schawuot sameach

Schawuot findet sieben Wochen nach Pessach, am 6. Siwan (Mai/Juni) statt. Zwischen Pesach und Schawuoth liegen die 49 Tage des Omerzählens, die bei orthodoxen Juden als Trauer- und Fastenzeit gelten. Ursprünglich war auch Schawuoth ein Erntefest, an dem man die Weizenernte feierte. Später entwickelte es sich zum Fest des Gesetzes mit historischen Erinnerungen. Heute feiert man den Moment, als Israel am Berg Sinai die Torah empfing und das jüdische Volk Gott seine Treue versprach (Exodus 24,7 (Mischpatim))….


JUDEN FEIERN SCHAWUOT:

Gottes Wort hören und tun

Dankbarkeit steht im Mittelpunkt des jüdischen Wochenfestes Schawuot: für die Tora und die ersten Früchte. Auf der Speisekarte stehen Milchspeisen….


Tier macht Sachen:

„Friedensaffe“ endlich gefangen

Ein kleiner flinker Affe ist „trotz Krieg und Grenzbefestigungen“ vom Libanon über die Grenze hinweg ausgerechnet nach Israel „infiltriert“. Der kenianische Velvet-Affe kümmerte sich weder um Kämpfer der Terror-Organisation Hisbollah, libanesische Soldaten, noch UNO-Beobachter oder schwerbewaffnete israelische Soldaten und die elektronische Absicherung der Grenzbefestigungen. Die arabische Nachrichtenagentur Gulfnews berichtete, dass der Affe in der israelischen Bevölkerung eine „Panik“ ausgelöst habe….


EURO FATWA APP:

Die antiwestliche Lebenshilfe für das Smartphone

Fatwas sind auf Anfrage erteilte Rechtsauskünfte von muslimischen Autoritäten. Nun gibt es eine neue App, die solche Rechtsgutachten für die Gläubigen aufbereitet, die „Euro Fatwa App“. Sie soll in Fragen des Lebens als Orientierungshilfe dienen. Die App stammt von der Organisation „European Council for Fatwa and Research“ (ECFR), die ihren Sitz in Dublin hat und die Sicherheitsbehörden der radikalen Muslimbruderschaft zurechnen….
Kommentar: Nur die Radikalen haben ein in sich geschlossenes Weltbild, das Antwort auf alle Fragen hat!! Das war schon immer so!! Aber die Menschen fallen immer wieder darauf rein!! W.D.


IMPFEN:

HERE’S WHAT WE KNOW ABOUT ORTHODOX VACCINATION RATES

New York City’s info page on an ongoing measles outbreak could not be clearer: “Most of these cases have involved members of the Orthodox Jewish community,” it says. But less clear is the cause of the outbreaks, in heavily Orthodox neighborhoods of Brooklyn and Rockland County. Officials say low immunization rates in these communities are to blame, and have tried to force residents to vaccinate. Orthodox organizations like Agudath Israel of America acknowledge that there are pockets of resistance to vaccination in those communities. But they say overall vaccination rates for Orthodox Jews are in line with the general population and vaccination is the “clear societal norm” in the community….


INNOVATIONS:

MAKING THE DESERT BLOOM WITH BIOTECHNOLOGY

Looking out from his modest home at Kibbutz Sde Boker, Israel’s first prime minister, David Ben-Gurion, longed “to make the desert bloom.”  Not just a man of vision and Zionist ideals, but also a pioneer and man of his word, Ben-Gurion returned to settle in the desert after retiring from public life, and spent his last years there until his death in 1973. “It is in the Negev where the creativity and pioneering vigor of Israel shall be tested,” the Polish-born premier famously said. Buoyed by those Zionist ideals for a decade now, the National Institute for Biotechnology in the Negev, located in Beersheba, has quietly moved to advance the very creativity and pioneering spirit cited by Ben-Gurion….


NACH FESTIVAL-ABSAGE:

PROTESTERS ARRESTED FOLLOWING ‘VIOLENT RIOT’

Police arrested 15 people on Saturday night in Tel Aviv’s Rabin Square following the cancellation of the 2019 Trance Doof Festival, which was supposed to take place in northern Israel. Protestors blocked roads in Tel Aviv, some of them throwing glass bottles at police, injuring two of them. The protest began following a court decision. The police said that „initially protesters expressed their protest in a quiet manner without affecting residents in the area, but at some point began to block major roads near Rabin Square, endangering themselves and others by using verbal abuse and throwing objects at the police“….


BLASPHEMY LAWS IN MIDDLE EAST:

LEAVE MINORITIES HOLDING THEIR TONGUES

Ramesh Kumar Malhi, a Pakistani Hindu man, was charged last week with blasphemy after a Islamic cleric accused him of delivering medicine wrapped in verses from the Koran. His case follows the recent arrival of Asia Bibi, a Pakistani Christian woman, in Canada following her imprisonment for eight years in Pakistan on charges of blasphemy. Bibi’s case brought the issue of blasphemy laws in the Middle East back to forefront of discussion, especially as they relate to religious minorities….
Kommentar: Auch Ausländer haben gefälligst hocharabisch zu kennen, um Koranverse auf Papier zu entdecken!! Das ist wohl das Mindeste was man von „Ungläubigen“ erwarten kann!! (Satire!!) W.D.


IDF ERTAPPT „UNSCHULDIGE“ SCHMUGGLER:

IDF FOILS ATTEMPT TO SMUGGLE ROCKET MANUFACTURING MATERIALS TO GAZA

The IDF thwarted an attempt to smuggle materials, meant for manufacturing rockets, into the Gaza Strip in early May, The army released for publication Friday morning. Two Palestinian vessels entered the forbidden area in the southern Gaza Strip on May 11, in violation of the security regulations and the armistice directives. The navy seized the vessels and the four suspects on them were transferred to interrogation of security forces. The Shin Bet investigation revealed that the suspects were on their way from the Gaza Strip to the Sinai coast. From Egypt they intended to smuggle 24 barrels of fiberglass into the Strip, used by Hamas to manufacture missiles….


ISRAEL FESTIVAL:

SHAKESPEARE IN THE BALANCE

As shelf life longevity goes, King Lear isn’t doing too badly at all. Written over 400 years ago, William Shakespeare’s masterpiece continues to be performed across a range of disciplines and formats, with interpretations that vary in their degree of faithfulness to the original text, while maintaining the kernel of the original idea. The core of the play’s story line centers on a British monarch who misses a trick or two when looking to bequeath his rule to his offspring. It is a powerful tale and one that evokes feral emotions. It also fuels Songs of Lear, which will be performed by the Goat Theater on June 13 (8 p.m.) and June 14 (1 p.m.) at the Jerusalem Theater as part of this year’s Israel Festival….


RELIGIOUS AFFAIRS:

HOW CLOSE ARE WE TO A ‘JEWISH REPUBLIC’ OF ISRAEL?

Headlines this week were dominated by the biblical death penalty of stoning, gender segregation and talk in general of a “halachic state” in the mold of some other Middle Eastern countries with hard-line religious conservative elements in power. These stories were generated after joint leader of the Union of Right-Wing Parties and aspiring justice minister Bezalel Smotrich said during a radio interview that he wants the State of Israel in the long term “to be governed by Halacha [Jewish law],” and that the Torah is a better code of law than other legal systems Israeli law is based on. His words generated an outpouring of condemnation from numerous political figures on the Center-Left, and even a rebuke from the prime minister, who tweeted in response that Israel is not headed for halachic rule….


GRÄBERVERWÜSTUNG:

JEWISH COMMUNITY AND LOCAL POLES ‚SHOCKED‘ AT DESECRATION OF GRAVE

Jewish activists and Polish residents of the town of Karminowice near Lublin were „shocked to discover“ on Thursday that unknown vandals defaced a local Jewish tombstone with anti-Jewish slogans, the Rabbinical Commission for Matters of Jewish Cemeteries in Poland reported on Friday. Alex Schwarz, a longtime activist in the field of Jewish Holocaust memory in Poland, said that “this breaks the hearts of everyone.” Schwarz was involved in a project by Fundacja Zapomniane in which local students took care of the memorial site….


20 years on:

Africa’s first Holocaust center has a universal message on genocide

While South Africans were ushering in a new democracy in 1994, the Rwandan genocide of the Tutsis was taking place. Five years later, when the Cape Town Holocaust and Genocide Centre opened its doors, it was this juxtaposition of seismic events that prompted the fledgling institution to make the latter a particular focus of its work, setting the center apart from others like it. “The importance of that genocide had particular resonance for us as South Africans, but also as Africans,” said outgoing director Richard Freedman. “It underscored the futility of that phrase ‘Never again.’ It was important for us to realize that in order for us to really understand the Holocaust, we had to also understand genocide in a more general sense.”….


Man detained:

For vandalizing memorial to teen murdered at 2015 Jerusalem Pride

A man was detained after he was videoed throwing the flowers placed at a memorial to a 16-year-old who was stabbed to death at the 2015 Jerusalem Pride parade, Channel 13 news reported Friday. The bouquets had been placed in memory of Shira Banki by her parents and other participants in Thursday’s annual parade in the city, which saw some 10,000-15,000 participants secured by over 2,000 police officers. A passerby videoed the man discarding the flowers. The suspect was later detained and taken for questioning….


FUSSBALL:

Israel trounces Latvia 3-0 with Zahavi hat trick in Euro 2020 qualifying game

Israel beat Latvia 3-0 on Friday night in Riga, thanks to a hat trick from Eran Zahavi, defying expectations by staying in contention for a spot in the final tournament due to take place next summer in 12 cities in 12 European countries. Zahavi curled in a free kick in the ninth minute and added two more goals in the second half, giving him seven in three qualifiers….


Temple Mount Sifting Project reboots:

Aims to salvage ancient temple artifacts

Minister of Jerusalem Affairs and Heritage Zeev Elkin played show and tell at the June 2 Cabinet meeting this week. To mark Jerusalem Day, a national holiday celebrating the 1967 reunification of Jerusalem, Elkin brought to the Prime Minister’s Office a rare 2,700-year-old First Temple clay sealing impression, fittingly inscribed with the name of a priestly family of Temple Mount political administrators….


US envoy tells Palestinian leaders:

Dire situation is of their own making

US Mideast Envoy Jason Greenblatt on Wednesday hit back at Palestinian Authority Prime Minister Mohammad Shtayyeh who called President Donald Trump’s Mideast peace plan “blackmail” and warned the PA was on the verge of collapse, telling him that the Palestinians’ woes were their own leadership’s fault. “PM Shtayyeh is wrong, the PA isn’t ‘in a collapsing situation,’ the PA caused the situation, Greenblatt tweeted with a link to an interview with Shtayyeh in the New York Times….
Kommentar: Die Wahrheit hat die PA noch nie interessiert!! Viel wichtiger ist ihr eigenes Wohlergehen und Reichtum!! W.D.


 

Aktuelles vom 07. Juni 2019 – 04. Siwan 5779 – Tag 48 des Omer

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


Profil:

Amir Ohana

Mit der Ernennung von Amir Ohana zum Justizminister setzte Premierminister Benjamin Netanjahu ein Signal: Ohana sei der erste homosexuelle Minister in der Geschichte Israels, betonte ein Sprecher von Netanjahus Partei Likud. Netanjahu gab die Ernennung kurz vor der 18. LGBT-Parade bekannt. Diese Veranstaltung von Lesben, Homosexuellen, bisexuell orientierten und Transgender-Menschen findet jedes Jahr unter großen Spannungen in Jerusalem statt. 2015 tötete ein ultraorthodoxer Jude einen Teilnehmer mit Messerstichen….


Extremismus:

Bund und Länder gründen Kommission gegen Antisemitismus

Bund und Länder haben eine neue Kommission gegen Antisemitismus und zum Schutz jüdischen Lebens gegründet. Das Gremium soll unter anderem Empfehlungen zum Kampf gegen Antisemitismus geben. Außerdem sollen sich Bund und Länder darüber besser über ihre entsprechenden Schritte austauschen können….


Tausende bei Pride-Parade in Jerusalem: 

Mann mit Messer festgenommen

Tausende von Israelis haben am Donnerstag in Jerusalem an der Gay-Pride-Parade teilgenommen. Sie hielten Schilder in die Höhe und forderten gleiche Rechte für Schwule, Lesben, Bi- und Transsexuelle (LGBT). Nach Angaben eines Polizeisprechers waren rund 2500 Polizisten im Einsatz. Am Rande der Parade wurden 17 Verdächtige festgenommen, darunter auch ein Mann, der nach Polizeiangaben ein Messer versteckt bei sich trug….


CHAIM NOLL:

Das Dickicht der Denunzianten

Alptraum: Man erwacht eines Morgens wie in Kafkas Erzählung „Die Verwandlung“, zwar nicht als Insekt, doch als „Rechtsradikaler“. Was Entsetzen bei nahe stehenden Menschen hervorruft, bei Freunden, Kollegen, Geschäftspartnern. Plötzlich gehört man nicht mehr dazu. Ist ein Feind. Und zur Bekämpfung des Schädlings sind alle Mittel erlaubt….


EXTREMISTEN UNTERSTÜTZT, ISRAEL KRITISIERT, JUSTIZ ANGEGRIFFEN:

Was kommt da von links?

Bremens Linke kommen in die Regierung. Die SED-Nachfolge-Partei steht für autofreie Stadt und liberale Drogenpolitik. Sie will benachteiligte Stadtteile stärken und Stadtplanung nicht den Investoren überlassen. Aber: Wie radikal und gefährlich sind die Linkspopulisten? Bremens Verfassungsschutz-Chef Dierk Schittkowski (59): „Die Linkspartei ist nicht Gegenstand unserer Arbeit.“….
Kommentar: Nur die Rechtsradikalen!! W.D.


Akram Naasan:

Die in Syrien verschollenen Israelis

1929 wurde mein Vater in sehr armen Familienverhältnissen geboren. Schon als junger Mann erlebte er Krieg, Vertreibung und Flucht. Besonders prägte ihn der Tod seines kleinen Bruders Ali in einem Flüchtlingslager in Antep. Der Junge war damals erst elf Jahre alt. Vor seinem Tod habe er ihn oft nach Brot gefragt, erinnerte sich mein Vater, aber er konnte ihm Keines anbieten. Zu dieser Zeit des Aufstandes gegen Frankreich waren die Lebensmittel knapper denn je. Meine Familie war aktiv beteiligt an dem Aufstand; ja, zum Teil waren sie sogar in der Führung!….


„Iron Dome“:

Alles, was Sie schon immer über Israels „Eiserne Kuppel“ wissen wollten

Das Iron-Dome-System (Eiserne Kuppel) der israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) hat seit 2011 fast 2.000 gegen israelische Zivilisten gerichtete Raketen und Mörsergranaten aus dem Libanon, Syrien und dem Gazastreifen abgefangen. Allein während des aktuellen Raketenbeschusses aus Gaza hat der Iron Dome bisher über 80 % der Raketen neutralisiert, welche ansonsten in Bevölkerungszentren eingeschlagen wären….


ISRAELNETZ TV – DIE DOKU:

Neue Sendereihe auf Bibel TV

Israelnetz startet im Juni mit einer neuen Sendung auf Bibel TV. In der Sendereihe „Ein Tag mit Doron Schneider“ präsentiert Israelnetz interessante Menschen aus dem modernen Israel. Unternehmer, Künstler, Sportler und andere spannende Persönlichkeiten stellen ihre Arbeit und ihr Land vor….


AUSZEICHNUNG AN ELTERN:

Madrid ehrt durch Terrorangriff getötetes Baby

Das israelische Ehepaar Schira und Amichai Isch-Ran, das durch einen Terrorangriff nördlich von Jerusalem sein Baby verlor, ist am Mittwoch in Spanien ausgezeichnet worden. Die beiden erhielten bei einer nationalen Zeremonie für spanische Terror-Opfer eine Medaille zu Ehren ihres Kindes. Erstmals wurde diese Auszeichnung laut der Nachrichtenseite „Arutz Scheva“ an Nicht-Spanier verliehen….


Eine Nation unter Gott: 

Eine Meditation zu Schawuot

Zu großen Scharen machten sie sich auf den Weg nach Jerusalem, vollgepackt mit Körben auf den Schultern. Schon an den Stadttoren warteten die Bewohner Jerusalems mit offenen Armen, Tamburinen und Tanz. Für die Besucher wurden Betten und Frühstück mit Köstlichkeiten in Hülle und Fülle bereitgestellt, sodass sich die familiäre Atmosphäre über die frische Luft der Berge hinaus verbreitete. Die gegenseitige Fürsorge war so groß, dass niemand an seine eigenen Sorgen und Probleme dachte. Jeder konnte sich voll und ganz auf das fokussieren, was das Beste für mitgereiste Familien und Freunde ist. Das herzliche Miteinander schuf einen „spirituellen Tempel“, eine Wohnung für die Gegenwart Gottes….


Nehmt Jerusalem zurück: 

Um Gottes Willen!

Das sagt Daniel Luria, Geschäftsführer von Ateret Cohanim („Krone der Priester“), einer Organisation, die sich der Rückerlangung ganz Jerusalems für das jüdische Volk verschrieben hat. Eines von Lurias Zielen ist es, „Gottes Haus mit Gottes Leuten zu umgeben“. Auch bezeichnet als die Krone Jerusalems, ist Ateret Cohanim als eine israelisch-jüdische Organisation bekannt, die eine jüdische Mehrheit in der Altstadt, insbesondere im muslimischen Viertel, sowie in arabischen Vierteln in Ostjerusalem zu schaffen versucht, indem sie Immobilien von bereitwilligen arabischen Hausbesitzern kauft. Die Gruppe betreibt eine Jeschiwa im muslimischen Viertel der Altstadt von Jerusalem, die die wachsenden jüdischen Bevölkerung, die Häuser in der Gegend gekauft hat, unterstützt….


GOLAN:

Wieder Raketenbeschuss aus Syrien

Bei einem erneuten Raketenbeschuss aus Syrien auf den israelischen Hermon-Berg verfehlten die Geschosse diesmal ihr Ziel und landeten noch auf der syrischen Seite des Hermon….


JERUSALEM:

Oh, When the LGBT’s Go Marching In

Seitdem Jerusalem auf Anordnung des Obersten Gerichtshofs gezwungen ist, diese Parade auszurichten, sorgen etwa 2.500 Polizisten dafür, potenzielle Gegendemonstranten in Schach zu halten. Die Angst vor einem zweiten Ultra-Orthodoxen Fanatiker wie Yishai Schlissel ist für viele immer noch aktuell. Auf der Jerusalemer Homosexuellenparade 2005 hat Schlissel Teilnehmer des Marsches niedergestochen, für was er anschließend zehn Jahre im Gefängnis saß. Kurz nach seiner Entlassung tauchte Schlissel auf der Homosexuellenparade 2015 wieder auf und erstach sieben weitere Demonstranten, wobei er die 16-jährige Shira Banki tödlich verletzte….


Länder am Roten Meer:

Starten gemeinsames Forschungszentrum für Korallenriffe

Die Korallenriffe im Roten Meer gelten als die gesündesten und widerstandsfähigsten weltweit und bergen noch so manches Geheimnis. Das kann nur gelüftet werden, wenn die Forscher der verschiedenen Länder rund um das Rote Meer besser zusammenarbeiten. Israel steht nun kurz davor, ein gemeinsames Forschungszentrum mit seinen Nachbarländern ins Leben zu rufen. Aufgabe der Einrichtung wird es sein, die einzigartigen Ökosysteme der Korallen im Roten Meer zu untersuchen, zu überwachen und zu schützen….


ISRAEL PREVENTS HAMAS-AFFILIATED GROUP:

FROM RECEIVING UN STATUS

Israel’s Mission to the UN led a diplomatic effort to prevent a Hamas–aligned group called „The Palestinian Association for Human Rights – Witness“ from receiving a prestigious status at the UN. The United Nations Economic and Social Council (ECOSOC) on Thursday granted a special UN status to several global NGOs, a step that would enable these organizations to advise the UN in various fields and take part in its activities. Some 236 NGOs were granted this status on Thursday. Among those who applied for the special status, there was a Palestinian organization registered in Lebanon under the name „Witness,“ which allegedly promotes the rights of Palestinian refugees in Lebanon….


ZAHAL:

IS THE ‘CARMEL’ THE FUTURE OF ISRAELI RIFLES?

Resting among the row of rifles at Israel’s ISDEF Defense and HLS expo this week in Tel Aviv was a new rifle called Carmel. It’s the “future” said one of IWI’s representatives at the booth. ISDEF is Israel’s largest defense expo and the rifle was one of many IWI was showing off, alongside sights by Meprolight in a convention center full of other Israeli and international companies. IWI makes the popular Tavor bullpup-style rifle which is used by Israel’s infantry and special forces. The Carmel may be the next revolution. A stable, reliable weapon, it could be a replacement for units using M-16s or other similar rifles abroad, and in Israel….


UAE TELLS UN:

TANKER ATTACKS WERE ‚SOPHISTICATED‘ WORK OF ‚STATE ACTOR‘

The United Arab Emirates told United Nations Security Council members on Thursday that attacks on four tankers off its coast on May 12 bore the hallmarks of a „sophisticated and coordinated operation,“ most likely by a state actor. In a document on the briefing to Security Council members, the UAE, joined by Norway and Saudi Arabia, did not say who it believed was behind the attacks and did not mention Iran, which has been accused by the United States of being directly responsible….
Kommentar: Welches Land könnte noch dahinter stecken?? W.D.


SHTAYYEH:

‘ISRAEL WAGING FINANCIAL WAR ON PALESTINIANS’

Palestinian Authority Prime Minister Mohammed Shtayyeh said on Thursday that the financial crisis in the PA was real, and held Israel responsible for deducting payments to families of prisoners and “martyrs” from tax revenues it collects on behalf of the Palestinians. Shtayyeh accused Israel of waging “financial war” on the Palestinians to force them to accept US President Donald Trump’s upcoming plan for peace in the Middle East, also known as the “Deal of the Century”….


ANALYSE:

WHAT WILL IRAN DO AFTER ITS DEADLINE?

What world will we live in after July 7, when Iran’s 60-day deadline for the world to help it improve its economic situation lapses?  Some of Israel’s highest-ranking and smartest current and former intelligence officials analyzed the issue on Wednesday at the Israel Intelligence and Heritage Commemoration Center (IIHCC) conference in Tel Aviv. What is the cumulative view of hundreds of years of intelligence experience between the many officials who appeared? First, it appears that the world will fail to meet the Islamic republic’s demands….


WHAT MILK IS THE BEST?

A NUTRITIONIST ANSWERS AHEAD OF SHAVUOT

The festival of Shavuot, which begins Saturday night, is typified by eating dairy food, and a nutritionist at Ariel University’s Clinical Nutrition Department Faculty of Health Sciences has several recommendations. Dr. Olga Raz, head of the department released a study ahead of the Jewish holiday….


JERUSALEM LIGHT FESTIVAL:

TO BRIGHTEN OLD CITY

The annual Jerusalem Light Festival will take place June 26 – July 4 in the Old City. Now entering its 11th year, the festival features installations of lights at historic courtyards in the neighborhood. Different walking routes take visitors through the quarters of the Old City where they will see such artistic creations as „the Prayer of Rain,“ „Illuminating the Past,“ „8bit Jerusalem,“ „Through the Lens of Time,“ and many other displays. Local musicians will also be strategically places along the routes to accentuate the light installations. The walls of the Old City will be light up with special intricate designs at various locations….


FUSSBALL-EM:

ISRAEL RESUMES EURO QUALIFYING CAMPAIGN

The Israel national team will continue its Euro 2020 qualification campaign with two away games, at Latvia in Riga on Friday night and then against Poland in Warsaw on Monday evening.  The blue-and-white got off to a positive start to the competition with a win at home over Austria and a draw against Slovenia at Sammy Ofer Stadium in Haifa back in March. However, this time around head coach Andrea Herzog will be without star striker Moanes Dabour for both tilts as the newly minted Sevilla target man will be getting married. Eran Zahavi will be heavily relied upon up front, with the Guangzhou R&F star already notching four goals over the first to qualifiers….


SAFED:

ARABIC MUSIC PARTY TIME

If you are looking to kick start a new venture in this country, it would be best to enter the entrepreneurial fray with boundless enthusiasm and energy, naturally, in addition to the requisite pecuniary wherewithal. Moshe Tov-Kreps dived headlong into his Maqamat Music Center project with plenty of the former, and the financial side of the affair also clicked into place bang on time. For those unfamiliar with the terminology of eastern music, maqam, or maqamat in plural, refers to the system of melodic modes used in traditional Arabic music. In fact the literal translation of “maqam” is place, location or position, much like “makom” in Hebrew….


REINVENTING AGRICULTURE:

FROM DRIP IRRIGATION TO SMARTPHONE FARMING

Agriculture, one of the world’s oldest industries and underpinning human settlement throughout history, is undergoing fundamental change. When most people think of Israeli agricultural technology, drip irrigation comes to mind. Pioneered by Kibbutz Hatzerim’s Netafim in 1965, the company has produced over 150 billion “drippers” for farmers in 110 countries since its establishment. Like much of Israeli innovation, technology was born out of necessity, as Israeli farmers sought to grow crops in the dry soil of the Negev desert….


Investigators:

Blame ‘state actor’ for attacks on oil tankers near UAE

Initial findings of an investigation led by the United Arab Emirates of May 12 attacks on oil tankers point to the likelihood that a state was behind the bombings, but there is no evidence yet that Iran was involved, the UAE said Thursday. The UAE along with Saudi Arabia and Norway presented the preliminary findings during a briefing to the UN Security Council, which will also receive the final results of the probe to consider a possible response….
Kommentar: Es kann dann nur noch Nordkorea gewesen sein!! W.D.


 

Aktuelles vom 06. Juni 2019 – 03. Siwan 5779 – Tag 47 des Omer

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


SELBSTBEDIENUNGSLADEN:

Wohnungszuschüsse und mehr

Nach und nach tauchten in den vergangenen Tagen Dokumente in den sozialen Medien auf, die belegten: Die Mitglieder der palästinensischen Autonomiebehörde haben 2017 hohe Gehaltserhöhungen und Zulagen genehmigt bekommen. Das war bisher geheim gehalten worden. Von 3000 auf 5000 Dollar stiegen die monatlichen Gehälter der Minister an, das Salär des Premierministers kletterte auf 6000 Dollar. Zusätzlich gab es für Minister, die außerhalb von Ramallah leben, dem Sitz der Autonomiebehörde, noch 10 000 Dollar pro Jahr als Wohnungszuschuss. Aber auch wer in Ramallah bereits einen Wohnsitz hatte, kam in den Genuss der Zulage, zeigen Dokumente….


Antisemitismus:

In nur zwei Monaten 15 Fälle in München

Man mag die Worte kaum wiedergeben. Aber sie sind so gefallen. Mitten in München, auf dem Jakobsplatz. Ein altes Ehepaar steht Anfang April vor der Synagoge Ohel Jakob. Der Mann deutet in Richtung des Gotteshauses und erklärt seiner Frau: „Schau mal. Diese Gebäude da vorne wurden für den Judendreck hingebaut.“ Er gibt sich keine Mühe, leise zu sein. Er will wohl gehört werden. Als ihn eine Zeugin anspricht, beschimpft er sie: „Du bist doch asozial.“ Und dann kommt der alte Mann richtig in Fahrt. Hass auf Israel und Holocaustleugnung packt er in seine Tirade: „Die armen Palästinenser. Den Juden ist noch nie etwas passiert. Nur den Palästinensern.“ Die Ehefrau, die danebensteht, versichert, ihr Mann sei kein Nazi. Die Juden gehörten vernichtet, sagt der Mann, denn: „Wegen so ’nem Dreckspack muss man sich aufregen.“….
Kommentar: Reaktion der Polizei: UNBEKANNT!! W.D.


Antisemitismus:

Hass darf nie normal werden

Ist das denn wirklich nötig? Ist es nötig, dass eine Recherche- und Informationsstelle Fälle von Judenhass sammelt? Ist es nötig, antisemitische Sprüche zu dokumentieren, die wohl gerade noch unterhalb der Schwelle liegen, bei der Polizei und Staatsanwaltschaft einschreiten? Ist es nötig, im Wortlaut wiederzugeben, was Menschen von sich geben, deren bösartige Dummheit regelmäßig nur noch von ihrem menschenverachtenden Hass überboten wird? Die neue bayerische Recherchestelle Rias sammelt seit zwei Monaten solche Vorfälle und veröffentlicht sie jetzt auf Facebook. Und ja, so fürchterlich die Lektüre ist, sie ist nötig. Fürchterlich nötig….


MEIN DEUTSCH-JÜDISCHES LEBEN:

Wie jüdische Rituale beim Trauern helfen können

Sieben Tage auf dem Boden sitzen, die eigene Kleidung zerreißen, alle Spiegel in der Wohnung abdecken: Für Außenstehende mögen die jüdischen Trauerregeln befremdlich wirken, doch als die Tante unserer Kolumnistin vor 15 Jahren plötzlich verstarb, wurden sie zum größten Trost in der schwierigsten Zeit….


Mehr als eine Nachricht:

Griechenlands erster jüdischer Bürgermeister

Eigentlich ist die Wahl zum Bürgermeister von Ioannina, einer mittelgrossen Universitätsstadt im Nordwesten Griechenlands, kein Ereignis, das international Beachtung findet. Doch wenn sämtliche griechischen Medien an einem Tag denselben Titel für ihre Berichterstattung wählen, lässt das aufhorchen: «Moisis Elisaf ist der erste jüdische Bürgermeister des Landes.»….


Start-Up-Nation: 

Medical Device

Denkt man an Israels Start-Up-Szene, dann denkt man normalerweise an klassischen High-Tech, also Software, Webtechnologie o.ä. Und selbst im Bio-Medizin-Bereich ist Medical Device das “Sandwich-Kind” zwischen Pharma und Biotechnologie. Zu Unrecht: So ist Israel nicht nur im High-Tech weltweit führend, sondern auch in Medical Devices: Kein Land hat so viele Patente pro Kopf wie Israel in diesem Bereich (es gibt über 700 Medical Device Start-Up-Firmen in Israel, die meist 1-2 Patente anmelden)….


MÜNCHEN:

RIAS Bayern zieht erste Bilanz

Die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Bayern (RIAS Bayern) hat in den ersten zwei Monaten ihres Bestehens 39 antisemitische Vorfälle registriert. Ausgewählte Fälle veröffentlicht die Einrichtung mit Sitz in München auf ihrer neuen Facebookpräsenz. RIAS Bayern geht davon aus, dass mit steigender Bekanntheit auch die Fallzahlen zunehmen werden. Ein Hakenkreuz und die Parole „Arbeit macht frei“ entdecken Mitarbeiter auf einem Plakat in der Dauerausstellung eines jüdischen Museums. In der Münchner U-Bahn singen Fußballfans ein antisemitisches Lied und leugnen die Schoah. Ein jüdischer Unternehmer entdeckt an der Wand seines Firmenparkplatzes in einem Vorort von München einen durchgestrichenen Davidstern und ein Hakenkreuz….


Destination:

Down Under – Jüdische Einwanderung nach Australien

„Wahrlich, wir haben gesündigt, betrogen, geraubt, Missetaten begangen, uns schuldig gemacht“, mit diesen Worten bekannten sich britische Juden zu ihrer Schuld und baten demütig darum, Gnade walten zu lassen. Sie waren aufgrund verschiedener Gesetzwidrigkeiten zur Verbannung auf die britische Kolonie am Ende der Welt verurteilt worden: lebenslang Australien! Doch dieses Eingeständnis half nichts. Am 13. Mai 1787 stach im englischen Portsmouth ein Verband von elf Schiffen mit insgesamt 750 zur Deportation verurteilten britischen Staatsbürgern in See – darunter eine Handvoll Juden….


EHEMALIGER HAGANA-KÄMPFER:

Australischer Milliardär immigriert nach Israel

„Ich fühle, dass ich zu Hause bin. Das ist alles. So einfach ist es“, sagte Sir Frank Lowy in einem Interview des israelischen Fernsehsenders „Kanal 12“ vergangene Woche, nach seiner Alija. Lowy ist Gründer der Westfield Group, die weltweit Einkaufszentren betrieb und die er 2017 für 33 Milliarden Dollar verkaufte. Sie ist nun Teil der Unibail-Rodamco-Westfield SE. Anfang dieses Jahres ist Lowy nach Israel eingewandert und fühlt nun, dass er dort „zu Hause“ ist….


STREIT UNTER PALÄSTINENSERN:

Wann endet der Ramadan?

Salafisten und palästinensische Sicherheitskräfte sind am Dienstagmorgen in Hebron aneinandergeraten. Anlass war ein Streit um das Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan. Es richtet sich danach, ob am 29. Tag dieses Monats nach Sonnenuntergang die Sichel des Neumonds zu sehen ist. Die salafistische Gruppe „Hisb ut-Tahrir“ wich in ihrer Einschätzung von der offiziellen Richtlinie der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), die sie nicht anerkennt, ab….


JERUSALEM:

Orthodoxe Juden stören messianische Veranstaltung

Orthodox-jüdische Extremisten haben vor wenigen Tagen versucht, eine messianische Veranstaltung in Jerusalem platzen zu lassen. Israel Heute sprach mit Augenzeugen….


Nach Messerattacke:

Israelischer Teenager aus Krankenhaus entlassen

Der 16-jährige Israeli, der bei einem Terrorattentat in der Jerusalemer Altstadt verletzt wurde, durfte am heutigen Mittwoch das Krankenhaus verlassen. Das gab das Hadassah Krankenhaus in Ein Kerem bekannt. Yisrael Meir Nachumberg habe sich von den Stichwunden erholt, die ihm vergangenen Freitag ein 19-jähriger Palästinenser zugefügt hat. (Fokus Jerusalem berichtete)….


Caesarea:

Öffnet neues Besucherzentrum

Archäologisch bedeutsame Ruinen zu rekonstruieren, um sie für moderne Zwecke zu nutzen ist umstritten, liegt aber weltweit im Trend. So wurde nun auch im archäologischen Nationalpark in Caesarea ein neues Besucherzentrum eingeweiht, das in den Gewölben eines ehemaligen Herodes-Tempels entstanden ist. Bei dem Projekt, das in etwa 22 Millionen US-Dollar gekostet hat, wurde das Gewölbe komplett neu aufgebaut und u.a. mit Klimaanlagen und Elektroleitungen ausgestattet….


Tel Aviv:

Sde Dov Flughafen schliesst

Der kleine Flughafen im Norden Tel Avivs, Sde Dov, wird im November diesen Jahres seinen Betrieb einstellen, der militärisch genutzte Bereich schliesst bereits im Juli. Das direkt am Meer gelegene Land, auf dem sich der Flughafen, benannt nach Dov Hoz, einem jüdischen Flugpionier, befindet, soll in ein Wohn- und Gewerbegebiet umgewandelt werden. 1938 als Flughafen für die „Palestine Airways“ eröffnet, gingen die ersten Flüge nach Haifa und Beirut….


WHO IS THE RICHEST ISRAELI?

MIRIAM ADELSON

Who is the richest Israeli? According to The Marker, in the past year, Miriam Adelson, 73, has earned that title. An Israeli citizen, she has an estimated value of $22 billion. Most of the amount is made up of stock shares that her husband, Sheldon Adelson, gifted her last year. The Adelson Foundation pours hundreds of millions of dollars in donations to various causes in Israel and the United States….


GREENBLATT:

REJECTS SHTAYYEH’S WARNING OF A COLLAPSING PALESTINIAN AUTHORITY

Jason Greenblatt, Special Representative for International Negotiations, rejected on Wednesday the warning of Palestinian Prime Minister, Muhammad Shtayyeh, who told the New York Times in an interview that the Palestinian Authority is on dire straits. „Shtayyeh is wrong,“ Greenblatt tweeted. „The Palestinian Authority isn’t ‚in a collapsing situation,‘ the PA caused the situation. Time for the PA to step-up and take responsibility for their people and the economy. The PA can’t continue to blame the United States and everyone else for a situation they caused.“….
Kommentar: Dazu passt auch die heimliche Gehalterhöhung für die Minister!! Und das trotzige Verhalten gegenüber Israel!! W.D.


CONVERSION BUDGET UP 21%:

NUMBER OF CONVERTS DOWN 30%

Newly-obtained figures from the state conversion authority show that while the budget for the state’s conversion program has risen dramatically in recent years, the number of people actually converting has declined by an even greater extent. At the same time, the number of conversion candidates who begin a conversion course and who eventually complete their conversion is barely 30 percent….


ISRAEL GETS FIRST GAY MINISTER:

OHANA APPOINTED INTERIM JUSTICE MINISTER

Amir Ohana will be the country’s first gay minister ever after Prime Minister Benjamin Netanyahu decided to appoint him interim justice minister. The move comes ahead of Thursday’s gay pride parade in Jerusalem.The official Prime Minister’s Office statement announcing the appointment emphasized Ohana’s professional qualifications as “a lawyer who is very familiar with the legal system,” and his apprenticeship in the State’s Attorney’s Office Tel Aviv district. The statement said Ohana has appeared before courts across the country and sponsored key legislation in the Knesset, including the Nation-State Law….


WITH NOD FROM JORDAN AND GULF:

ISRAEL UPGRADES SECTION NEAR TEMPLE MOUNT

In recent weeks and far from the media spotlight, the Jerusalem Development Authority carried out an unprecedented upgrade near the Temple Mount, clearing a long-standing garbage dump just outside the Old City walls. Work of this kind is rare, especially when done so close to the Temple Mount, where just on Sunday violent clashes broke out as Jews entered the holy site to mark Jerusalem Day….


EX-MOSSAD OFFICIAL:

ALL OF EU SEEKS ISRAELI INTELLIGENCE COOPERATION

EU countries push hard to obtain Israeli intelligence cooperation because “they recognize our abilities,” former Mossad official Haim Tomer said on Wednesday. Discussing intelligence cooperation with foreign countries at the Israel Intelligence Heritage and Commemoration Center in Tel Aviv, the former director of Tevel – the Mossad’s foreign intelligence cooperation – said that different political agendas between the EU and Israel did not harm intelligence cooperation. Rather, he said, “the secrecy of the intelligence world allows cooperation separate from what goes on at the political” level….


FRANCE LAUNCHES PROJECT:

TO RETURN NAZI-LOOTED ARTWORKS TO JEWISH FAMILIES

France created a task force to return cultural artifacts taken from Jews during World War II to their owners and descendants. The Culture Ministry said Wednesday that the project will look into such objects held by French museums, AFP reported. French institutions hold some 2,000 items brought from Germany whose owners have yet to be identified, according to the French news agency….
Kommentar: Nach mehr als 75 Jahren!! W.D.


‘The entire country loves you’:

Nechama Rivlin laid to rest at Mount Herzl

Israel’s First Lady Nechama Rivlin was laid to rest in a state funeral on Wednesday evening at Jerusalem’s Mount Herzl national cemetery. She was eulogized by her husband, President Reuven Rivlin, who began his remarks by wishing his wife a happy 74th birthday. “My Nechama, our mother. I got up this morning — you know that I didn’t manage to sleep — I looked at the date that is so familiar [to me] — June 5. Happy birthday, my dear. Sad birthday,” the president said….


After anti-tank fire:

Gaza border roads get new protective walls

Defense contractors on Wednesday completed a new section of protective wall on the Gaza border intended to prevent the direct firing of missiles at farmers, soldiers and civilians, Channel 12 news reported. The barrier that prevents terrorists in Gaza from seeing movement on the Israeli side of the border was erected after an Israeli civilian was killed in hostilities last month when his car was struck by an anti-tank missile fired by Hamas terrorists….
Kommentar: Jetzt jammern unsere Gutmenschen wieder, dass Gaza abgeschottet und zu einem Gefängnis wird!! W.D.


MOHAMEDANER UNTER SICH:

Islamic State claims attack that killed 8 Egyptian policemen in Sinai

The Islamic State group claimed an attack that killed eight Egyptian policemen in the restive Sinai Peninsula on Wednesday, as the country marked the Islamic holiday of Eid al-Fitr. “Islamic State fighters this morning launched two simultaneous attacks on two police checkpoints in the city of el-Arish,” said a statement released by the jihadist group’s propaganda wing, Amaq….


BORDER HOPPERS:

Grasshoppers swarm into Israel from Syria

Just days after two rockets were fired from Syria toward Israel’s Mount Hermon in the Golan Heights, an intruding force of a different kind crossed the border — grasshoppers. Despite the lack of any open skies agreement between the two countries, which are officially at war, thousands of the insects have crossed into Israel over recent days and invaded Moshav Alonei Habashan, close to the border on the heights — and Syria seems to be the most obvious source….
Kommentar: Da die Israelis nicht hysterisch sind, fehlt die schöne Schlagzeile: „Syrische Heuschrecken als Spione nach Israel geschickt!“ W.D.


 

Aktuelles vom 05. Juni 2019 – 02. Siwan 5779 – Tag 46 des Omer

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


„GIFT FÜR DIE GESELLSCHAFT“:

Tony Blair wettert gegen Antisemitismus in der Labour-Partei

Die Zukunft der britischen Labour-Partei wird nach den Worten des ehemaligen Vorsitzenden und Premierministers Tony Blair durch Antisemitismus in den eigenen Reihen gefährdet. „Dieser Antisemitismus-Streit ist beschämend“, sagte Blair bei einer Veranstaltung in Israel. Wenn man ihm während seiner Zeit als Premierminister (1997-2007) erzählt hätte, „dass die Partei, die ich 13 Jahre lang geführt habe, einmal ein Antisemitismusproblem haben würde, hätte ich es nicht geglaubt“, so Blair. Doch leider sei das heute Realität. Antisemitismus müsse konsequent bekämpft werden, denn es sei „Gift für die ganze Gesellschaft“….


Israel-Boykott:

Im Kampf gegen Antisemitismus hilft das nicht

In einer gemeinsamen Stellungnahme kommentieren 16 Nahost-Expertinnen und -Experten, die am Ende dieses Beitrags genannt sind, die pauschale Verurteilung der BDS-Bewegung durch eine Bundestagsresolution. Sie erläutern, warum sie den Beschluss für wenig zielführend halten und empfehlen, dass sich die Bundesregierung dieser Position nicht anschließt….
Kommentar: Von diesen „Experten“ habe ich im politischen Alltag und in den Medien noch nie etwas gehört!! Genausowenig wie von dem unbekannten Autor dieses Artikels!! Es sollte wohl ein „Reinwaschartikel“ für die BDSler werden!! (BDS =  Blöd, Dumm und Scheinheilig!!) W.D.


Israel:

Demokratie oder Gottesstaat?

Der Sozialist David Ben Gurion hat einst dafür gesorgt, dass ultraorthodoxe Juden in Israel vom dreijährigen Wehrdienst befreit sind. Er versprach dies Rabbinern für deren Zustimmung zur Gründung des Staates Israels. 1948 betraf die Ausnahmeregelung nur einige Hundert junge Männer, inzwischen sind es Zehntausende. Mehr als 70 Jahre nach der Staatsgründung werfen Oppositionspolitiker dem Premier Benjamin Netanjahu vor, dass sich Israel in Richtung eines Gottesstaates entwickele. Jair Lapid vom blau-weißen Bündnis fürchtet sogar, dass Israel zu einer Theokratie wie Iran werde….
Kommentar: Die Haredim versuchen ihre Macht kontinuierlich zu vergrössern!! Das ist wie in vielen anderen Staaten, wo eine Minderheit ihre Meinung der Mehrheit aufdrücken will!! Das geht von rechtsextrem bis linksextrem!! W.D.


Wissenstipp:

Jiddisch als Weltsprache

Jiddischisten betrachteten Jiddisch als Weltsprache und Weltkultur, deren Zentrum in Osteuropa lag. Doch wo befand sich die geistige Hauptstadt? Im litauischen Wilna oder in Warschau, dem politischen, ökonomischen und kulturellen Zentrum Polens? Wo also liegt die Hauptstadt von Jiddischland?….


Ein gemeinsamer Staat für Israelis und Palästinenser:

Eine machbare Alternative zum Status quo?

Im Kerngebiet Israels funktioniert zwar in einigen Regionen wie Jaffa oder Nazareth ein bescheidenes Maß an Koexistenz zwischen jüdischen und palästinensischen Israelis. In anderen Landesteilen dagegen leben die beiden Volksgruppen entweder voneinander getrennt oder im Zustand eines latenten Spannungsverhältnisses. Es erscheint daher utopisch anzunehmen, dass ein gemeinsamer Staat von Juden und Palästinensern im gesamten Gebiet von Historisch-Palästina eine machbare Alternative zum bestehenden Status quo wäre….
Kommentar: Na, so bescheiden ist das nicht!! Aber viel wichtiger ist wohl dann, dass das Geschäftsmodell der PA, die Erpressung des Westens durch Terror, dann absolet wäre!! Ich glaube nicht, dass die „Politiker“ der PLO, der Fatah, der …., auf ihre monatlichen „Hilfsgelder“ aus der EU verzichten möchten!! Sie müssten ja dann auch regulär arbeiten und auf ihren Luxus verzichten!!! W.D.


Kushner:

Mit Nahost-Friedensplan bei Juncker und Mogherini

Der Berater und Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump, Jared Kushner, hat gestern in Brüssel seine Ideen für den Nahen Osten erläutert. Das teilte eine Sprecherin von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker mit. Kushner war mit Juncker und der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini zusammengetroffen….


KULTUR:

Jenseits von Israel

Die Schwestern Tair, Liron und Tagel Haim sind Urenkelinnen jemenitischer Juden. Unter dem Namen A-WA singen sie auf Arabisch. Eine Begegnung in Tel Aviv. Juni 1949. Die „Operation Fliegender Teppich“ beginnt. Bis zum September 1950 werden etwa 49.000 jemenitische Juden auf geheimem Wege nach Israel gebracht. Die Situation in ihrem einstigen Heimatland ist seit der offiziellen Staatsgründung Israels unerträglich geworden….
Kommentar: Gutmenschen sind starr vor Staunen: Die dürfen in Israel auf arabisch singen!! Und kommen nicht ins Gefängnis!! In dem „Apartheid-Staat“?? Sie verstehen die Welt nicht mehr!! Versuchen sie mal in einem Moslem-Staat auf dem Markt hebräisch zu singen!! Sie werden keine 5 min überleben!! Das ist der gewaltige Unterschied!! W.D.


VEREIN  „I LIKE ISRAEL“:

Frankfurt feiert den jüdischen Staat

Zwischen lauten Beats von Eurovision-Star Netta und leckerer Falafel plaudert Organisator Sacha Stawski am Dienstag auf der Bühne des Israeltages. Es ist ein sonniger Tag auf der Hauptwache, viele Leute nutzen die Gelegenheit, den Staat Israel kennenzulernen: „Wir wollen den Leuten einen anderen Blick auf Israel bieten“, sagt Stawski. In den Medien würde meist negativ berichtet. Der Verein „I Like Israel“ möchte das mit Aktionen wie dem jährlichen Fest ändern. Die Veranstaltung anlässlich der Gründung des Staats vor 71 Jahren wird seit 2012 bundesweit an verschiedenen Tagen gefeiert. Die Aktion soll dazu anregen ins Gespräch zu kommen, etwas Schawarma zu kosten und israelischer Musik zu lauschen, sagt Stawski….


Öko-Urlaub auf den Malediven:

So retten wir das Klima

Wie wir alle inzwischen wissen, haben sich über 90 Youtuber dem Appell von Rezo angeschlossen, weder die CDU/CSU, noch die SPD und schon gar nicht die AfD zu wählen. Für das Ergebnis der Europawahl dürfte dieser Appell wenig Bedeutung gehabt haben, er hat aber das politische Berlin aufgemischt. Ab sofort wollen die Volksparteien auf die Stimme „der Jugend“ hören, in den sozialen Medien präsenter sein, eigene Kanäle aufbauen, mit einem Wort, dem Zeitgeist Tribut zollen und auf Adjektive wie „geil, krass und super“ vertrauen. Also dem Beispiel der Youtuber folgen, denn diese geben „der Jugend“ nicht nur eine Stimme, es ist auch eine authentische Stimme für das Klima….


MEINUNG:

Sollen (dürfen) sich Juden in der Öffentlichkeit als solche zu erkennen geben?

Seit dem frühen Mittelalter geistert diese Aufforderung in Europa, bevorzugt in deutschen Landen. Juden werden verpflichtet, in der Öffentlichkeit einen Judenhut, einen gelber Judenring (Judenkreis) und im letzten Jahrhundert einen gelben Judenstern zu tragen. Gelb wird bevorzugt, wofür es viele Theorien gibt: Gelb ist Gold und Juden lieben Gold. Letztendlich soll der Jude sich als solcher zu erkennen geben, damit er leichter verfolgt, vertrieben und umgebracht werden kann….


AUSZEICHNUNG ABERKANNT:

Preisgekrönte Bloggerin hat jüdische Familiengeschichte frei erfunden

Die 31-jährige Historikerin Marie Sophie Hingst betrieb bis vor kurzem ihren Blog „Read on, my dear, read on“ (Lies weiter, Liebes, lies weiter) mit mehr als 240.000 Followern. Nun hat sich herausgestellt, dass die meisten ihrer dort veröffentlichten Geschichten erfunden sind. Die gebürtige Wittenbergerin formte ihre Familie in der Fantasie zu jüdischen Holocaust-Opfern. „Der Spiegel“ legt in seiner Ausgabe 23/2019 dar, wie die mittlerweile in Dublin lebende Hingst die Öffentlichkeit gezielt hinters Licht führte….
Kommentar: Was man so alles macht um bekannt zu werden!! W.D.


NACH LUNGENLEIDEN:

Frau von Staatspräsident Rivlin gestorben

Mit 73 Jahren ist die Ehefrau von Staatspräsident Reuven Rivlin, Nechama Rivlin, am Dienstag gestorben. Am Mittwoch wäre sie 74 Jahre alt geworden. Sie litt seit Jahren an einer Lungenfibrose. Im vergangenen Jahr verschlechterte sich ihre Erkrankung so stark, dass sie im Alltag immer ein Beatmungsgerät benötigte….
Kommentar: In deutschen Printmedien: Bis jetzt: Nichts!! W.D.


VORWURF DER „NORMALISIERUNG“:

PLO verteidigt Iftar-Mahl mit Israelis

Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) steht nach einem Iftar-Mahl mit Israelis am vergangenen Freitag in Jaffa in der Kritik. Der Ausschuss für Interaktion mit der israelischen Gesellschaft verwehrte sich gegen den Vorwurf, das Mahl bedeute eine „Normalisierung der Besatzung“. Diese Kritik erhoben Palästinenser in den Sozialen Medien, wie die israelische Tageszeitung „Jerusalem Post“ berichtet. Dabei sprachen sie auch vom „besetzten Jaffa“….
Kommentar: Diese Kritiker sind auch jene, die abstreiten, dass es in „Palästina“ jemals Juden gegeben haben soll!! Sheitan sei mit Ihnen!! W.D.


MEDIZIN:

Neue israelische Behandlung friert Krebszellen ein

Die israelische Firma „IceCure Medical“ hat eine Methode entwickelt, um Krebstumore bei örtlicher Betäubung einfrieren zu können. Das Unternehmen, das in der Küstenstadt Caesarea seinen Hauptsitz hat, sagt, es seien bereits Tausende Frauen mit Brustkrebs in Ländern wie Japan, Australien, Deutschland und Spanien auf diese Weise erfolgreich behandelt worden. Aktuell gebe es auch klinische Testversuche in den USA….
Kommentar: Das Einfrieren von Krebszellen ist seit mehr als 20 Jahren bekannt!! W.D.


Video des Tages:

In Erinnerung an Nechama Rivlin

Gestern ist Nechama Rivlin, die Frau des israelischen Staatspräsidenten Reuven Rivlin, einen Tag vor ihrem 74. Geburtstag gestorben. Der englischsprachige israelische Nachrichtensender i24 hat ein Video zu ihren Ehren veröffentlicht….

Hier das Video!

Noch ein Video dazu!


Die aramäische christliche Gemeinde Israels:

Lernen Sie die christlichen Soldaten Israels kennen

Sie sind weder Juden noch Araber und sind zu einer Streitmacht für Israel geworden, mit der gerechnet werden muss. Lernen Sie die aramäische christliche Gemeinde Israels kennen, die sich nicht als Palästinenser oder gar Araber, sondern als Christen verstehen, die ihr Schicksal mit dem jüdischen Volk verbunden haben. Aramäer sind die Ureinwohner des alten Mesopotamiens, die lange vor der blutrünstigen islamischen Eroberung in dieser Region jahrtausendelang gelebt haben. Einige der ursprünglichen Bücher der hebräischen Bibel sind in ihrer aramäischen Sprache verfasst, und in den Evangelien finden wir Jesus auf aramäisch am Kreuz aufschreien. Aramäer waren einige der ersten Nichtjuden, die nach den Missionsreisen des Apostels Paulus das Evangelium außerhalb Israels annahmen….


Rivlin:

„Israel ist das einzige Land im Nahen Osten, in dem die christliche Gemeinschaft nicht schrumpft“

Staatspräsident Reuven Rivlin hat der Franziskanerkirche in der Altstadt Jerusalem einen Besuch abgestattet. Anlass waren der Himmelfahrt-Feiertag, sowie das 800-jährige Bestehen des Franziskanerordens im Heiligen Land. Rivlin wurde vom Leiter des Ordens, Pater Francesco Patton, empfangen. Leiter anderer christlichen Konfessionen in Israel waren ebenfalls anwesend. Bei dem Treffen machte Israels Staatspräsident deutlich, dass er der Begegnung mit den christlichen Gemeinschaften im Heiligen Land große Bedeutung beimisst….
Kommentar: Da hat er Recht!! Gegenbeispiel: Bethlehem, wo „Dank“ der „toleranten“ Mohamedanern aus der Mehrheit an Christen (über 70%) noch in den 60ern, eine Minderheit von 3% (2018) geworden ist!! W.D.


IRAN MEDIA:

OUR MISSILES KEEP US CARRIER OUT OF PERSIAN GULF

Iran’s Fars News reported on Wednesday that the US has been forced to keep its USS Abraham Lincoln carrier outside of the narrow confines of the Persian Gulf due to Iran’s missile threat. “The difficulty of facing military movements in the Persian Gulf and Iran’s deterrence is the reason the Lincoln Strike Group has stayed 450 miles from the area of tension outside the Strait of Hormuz,” the report said….


IRAN’S KHAMENEI ON EID AL-FITR:

THE US DEAL OF THE CENTURY WILL NEVER HAPPEN

Iran’s Supreme Leader Ayatollah Ali Khamenei slammed the US “deal of the century” as doomed to failure, asserting that it would “never materialize” in his Eid al-FItr speech marking the end of Ramadan holiday. He also bashed Bahrain for hosting events relating to the US push for the Trump administration’s peace plan. He called the small Gulf state and its larger Saudi neighbor “treacherous Muslim states” who were working with the US “evil plot.” This is the typical language of the Iranian regime and its allies, especially Hezbollah….
Kommentar: Übrigens: Khamenei ist auch der mit Abstand reichste Mann im Iran!! W.D.


PA POLICE USE FORCE:

TO PREVENT EID AL-FITR CELEBRATION IN HEBRON

The Palestinian Authority along with Jordan, and Egypt ruled that Eid al-Fitr will begin tomorrow, but countries like Saudi Arabia, ruled that the Ramadan ended yesterday….
Kommentar: Das ist die „UMMA“!! W.D.


EU, UK SAY:

ISRAEL BUILDING ‚SETTLEMENT HOUSING‘ IN JERUSALEM

Construction in the Jerusalem neighborhoods of Ramot and Pisgat Ze’ev take the world “further away from a negotiated peace agreement” in the Middle East, Britain’s new Middle East Minister Andrew Murrison said in a statement on Tuesday. Murrison, who visited Jerusalem last week for his first official visit since being appointed to his new position some three weeks earlier, issued a statement condemning tenders issued by the Israel Land Authority last week to build hundreds of housing units in Jerusalem neighborhoods beyond the Green Line….
Kommentar: Da sollte sich Murrison mal an seine Nase fassen!! Wie war das noch mit Irland?? W.D.


HIGH COURT:

RULES AGAINST TERRORIST VISITATION RIGHTS

The Israel High Court of Justice rejected a petition by Hamas members from Gaza against Minister of Internal Security Gilad Erdan’s decision to prevent visits by families of incarcerated prisoners in Israel. The High Court of Justice accepted the position of Erdan and ruled that the decision on family visits could also be based on considerations of state security and rejected the claims of Hamas representatives….


GEHEIMDIENST:

HEZBOLLAH MEMBERS RISE TO 1,050 IN GERMANY AMID GROWING JEW-HATRED

A new German intelligence report asserts the number of Hezbollah members and supporters has climbed from 950 in 2017 to 1,050 in 2018 amid rising Jew-hatred in the federal republic. The Jerusalem Post reviewed the hair-raising new numbers from the intelligence document of the German state of Lower Saxony. The 192-page intelligence report authored by the intelligence agents from the state’s security service noted 150 Hezbollah operatives are situated in Lower Saxony. The report covers 2018 and was released on May 22, 2019….
Kommentar: D das gelobte Land für Terroristen!! W.D.


B’TSELEM CREATES:

INTERACTIVE MAP OF 52-YEAR JEWISH SETTLEMENT GROWTH

Israeli NGO B’Tselem has spearheaded a new project that will illustrate, over time, the growth, movement and construction of Jewish settlement communities in the West Bank. It will also demonstrate the dwindling of Palestinians communities. B’Tselem said in a statement that the Israel has expanded into „Palestinian space over the decades, shattering the land into small, isolated units, and keeping Palestinians apart from one another and from Israelis“. The project is titled“Conquer and Divide“ and was created in collaboration with Forensic Architecture, an independent research agency….
Kommentar: Gegen welches Recht verstösst Israel?? Der § 49 kann es wohl nicht sein, wenn man seinen Wortinhalt ernst nimmt!! W.D.


NEUER BOTSCHAFTER:

NETANYAHU CONSIDERING SENDING KARA AS AMBASSADOR TO CAIRO

Prime Minister Benjamin Netanyahu is considering sending Communications Minister Ayoub Kara to Cairo as Israel’s next ambassador, Channel 13 reported on Tuesday, in a move that would open up a ministry for another Likud appointment. Speculation that Netanyahu may send the Druze minister to Cairo came fast on the heels of a Channel 12 report on Monday that he was also toying with the idea of appointing Public Security Minister Gilad Erdan as the country’s next ambassador to the United Nations, a position currently held by Danny Danon, who will complete four years there in August….


SPÄT, ABER IMMERHIN:

MOSCOW GETS 1ST MAJOR HOLOCAUST MONUMENT

Russian President Vladimir Putin attended the unveiling of a memorial seen by some as Moscow’s first Holocaust monument. The monument, depicting hands pulling open a door’s shutters, was unveiled at Moscow’s Jewish museum. It commemorates Jewish resistance fighters. “Although about half of the victims of the Holocaust were citizens of our country, Moscow had no separate monument” for the genocide, German Zakharyayev, the president of the STMEGI association of Mountain Jews, told the Moskvich magazine in an interview last week….
Kommentar: Es ist kein Monument für die jüdischen Opfer unter Stalin!! Sondern eines für die Opfer unter Nazi-Deutschland!! In einem Museum, also nicht öffentlich!! W.D.


SPIONE!! SPIONE!! ALARM!!:

LEBANESE MONKEY INFILTRATES INTO ISRAEL, LOCALS FAIL TO CAPTURE HIM

A monkey has been visiting towns in northern Israel after jumping over the border fence from Lebanon about two weeks ago, according to Mako. The monkey reportedly fled a monastery in southern Lebanon before infiltrating into northern Israel. The Vervet monkey was first seen last week exploring the towns of Shtula and Hurfeish near the Lebanese border. Over the weekend, the monkey paid a visit to a private garden in Lavon. Locals called a veterinarian from the Nature and Parks Authority, but he failed to catch the elusive sightseer….


One in five Israelis smoke:

But increasing numbers are trying to quit

A new report from Israel’s Health Ministry suggests that a years-long efforts to combat smoking among Israelis is beginning to bear fruit, with growing numbers of smokers looking to quit and increasing restrictions on advertising and marketing for tobacco products. About one-fifth, or 19.8 percent, of adult Israelis, defined in the report as 21 or older, are smokers, the report found….


It’s time for a Torah emoji:

This organization is working to make it happen

Designing a new emoji is not simple. Sefaria, the online free Jewish library, has found this out in recent months. The organization wanted to reach more and younger people, to get them to use the resources on its website. They thought that a Torah emoji would put a kinder, gentler face on Jewish scholarship….


Palestinians angry:

As PA cabinet revealed to have given itself secret pay raise

The Palestinian labor market in the West Bank was limping along in 2017, with unemployment stubbornly high and economic growth slowing. But that didn’t stop the Palestinian Authority government from secretly giving itself a series of lavish payouts and perks, highlighted by a 67% salary hike. They were kept quiet for the past two years, but news of the decision leaked this week in a series of documents posted anonymously to social media….
Kommentar: Nur tumbe Toren sind erstaunt!! Was soll man sonst von Kriminellen erwarten?? W.D.


Jerusalem:

Is security deficient, poor, and dirty, state comptroller finds

A state audit report on Jerusalem has found that failures to meet security needs in preventing illegal Palestinian entry are endangering the city, that the capital has a high poverty rate, and that residents think it’s dirty. State Comptroller Yosef Shapira published the report Sunday to coincide with Jerusalem Day, which marks the Hebrew date when Israel gained control of the eastern side of the city in the 1967 Six Day War….


 

Aktuelles vom 04. Juni 2019 – 01. Siwan 5779 – Rosch Chodesch – Tag 45 des Omer

Neue Nachrichten:

ÜBRIGENS: WANN WIRD ENDLICH DIE BIBEL UMGESCHRIEBEN, AUF DASS SIE UNESCO- und UNO-KONFORM IST??


NAHOST-FRIEDENSPLAN:

Warten auf Kushner

Das Scheitern der Regierungsbildung in Israel bedeutet für Washington einen Zeitgewinn. Zwar sagte der amerikanische Präsident vor dem Abflug nach Großbritannien, er sei gar nicht glücklich über das Durcheinander in Jerusalem. Schließlich sei Benjamin Netanjahu gewählt worden. „Und jetzt plötzlich müssen sie alles noch mal wiederholen im September? Das ist lächerlich.“ Doch von Donald Trumps Worten einmal abgesehen, dürfte man der Notwendigkeit einer Neuwahl vor allem im Außenministerium etwas Positives abgewinnen….


ANTISEMITISMUS:

Kippa tragen

Am Samstag wurde in Berlin wieder zur Vernichtung von Israel aufgerufen. Der deutsche Zweig der Hisbollah hatte, wie an jedem letzten Freitag im Ramadan, zum Al-Quds-Marsch gerufen. Viele kamen. An der Spitze der Gegendemonstration stand der Berliner Innensenator. Er trug Kippa, als Zeichen der Solidarität, wie es Felix Klein, der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, gefordert hatte. Hier beginnen die Verwirrungen. War es nicht ebenjener Felix Klein, der kürzlich eine Kippa-Warnung ausgegeben hatte angesichts des wachsenden Antisemitismus in Deutschland? Und der später hinzugefügt hatte, zehn Prozent der antisemitischen Vorfälle gingen auf das Konto von Rechtsradikalen? Warum sollte man nun am Samstag in Berlin Kippa tragen, wenn die eigentliche Gefahr für Juden in Deutschland unter dem Banner der NPD durch Chemnitz marschierte?….


DIE ARTE-DOKU „STADT OHNE JUDEN“:

Davon träumen die Antisemiten

Utopia, 1922: Der Staat befindet sich in einer schweren Krise. Angeheizt durch gierige Spekulanten, wachsen Inflation und Arbeitslosigkeit von Tag zu Tag. Demonstrierende Massen ziehen durch die Straßen. Noch beten in den Synagogen die Männer. Im Regierungsrat grübelt der Bundeskanzler (Eugen Neufeld) über die Zukunft, während auf der Galerie die jüdischen und christlichen Journalisten getrennt den Aufruhr der Politiker beobachten. In der jüdischen Loge echauffiert sich ein stadtbekannter Rechthaber, Dr. Jakob Kraus (Theodor Weiser), dem das Tohuwabohu sichtlich gefällt. Anders als der Eminenz (Armin Seydelmann) in der Hofburg, die dem Kanzler von christlicher Nächstenliebe erzählt….


Nahostkonflikt:

Der Friedensplan, der zweifeln lässt

Seit Monaten wird in den USA der Nahost-Friedensplan angekündigt. Als erster Schritt soll in Bahrain ein Investitionsplan für die Palästinenser präsentiert werden. Noch ist nicht sicher, ob die Konferenz am 25. Juni überhaupt stattfindet. Nach ihrer Führung sagten nun auch sämtliche palästinensische Wirtschaftsvertreter ab. Außerdem wird der Zeitplan durch die erneuten Wahlen am 17. September in Israel durchgewirbelt. US-Präsident Donald Trump beklagte sich am Montag vor seiner Abreise nach Großbritannien über dieses „totale Durcheinander“ in Israel, er sei darüber „nicht glücklich“….
Kommentar: WOW!! Die Korrespondentin der SZ weiss schon vor der Veröffentlichung, dass er nichts taugt!! Toll!! W.D.


BÜCHER:

Blondine in Rot

Ich mag keine Blondinen, sagt Oberst Zaav Abadi, und das ist vor allem professionell gemeint. Er ist beim israelischen Geheimdienst und zufällig (?) am Flugplatz Charles de Gaulle in Paris, wo eben ein israelischer Passagier verschwand. Ermordet wurde. Eine Blondine in roter Hoteluniform hat dabei den Lockvogel gespielt. Es ist Montag, der 16. April, 10:40 Uhr….


Religion – Konstanz:

Konstanzer Synagoge ist bald fertig: Eröffnung im November

Der Bau der neuen Synagoge in Konstanz geht in die Endphase: Spätestens im Juli sollen die Räumlichkeiten fertiggestellt und eingerichtet werden, sagte am Montag der Vorsitzende der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden, Rami Suliman. Zuvor hatte der „Südkurier“ (Montag) berichtet….


Hisbollah:

Der lange Arm des Terrors

In Europa ist die libanesische Hisbollah nur teilweise verboten – das wäre aber die Grundlage, um die dunklen Geschäfte der Organisation zu unterbinden. Am Sonnabend war es wieder so weit: In Berlin und anderen europäischen Städten haben Tausende für die Vertreibung der Juden aus Jerusalem und die Vernichtung Israels demonstriert. Der immer am letzten Samstag im Ramadan stattfindende Al-Kuds-Tag, geht auf den iranischen Revolutionsführer Ajatollah Chomeini zurück….


Kushner:

Palästinenser sind nicht bereit für eine eigene Regierung

US-Präsidentenberater Jared Kushner hat Zweifel an der Fähigkeit der Palästinenser geäussert, sich selbst zu regieren. Es bestehe lediglich die Hoffnung, dass sie «mit der Zeit fähig werden können zu regieren», sagte Kushner. Er antwortete damit dem US-Nachrichtenportal «Axios» auf die Frage, ob er eine palästinensische Selbstverwaltung ohne israelischen Einfluss für möglich halte. Kushner arbeitet an einem Nahost-Friedensplan….
Kommentar: Schon die Überschrift ist falsch!! Sie haben eine eigene Regierung!! Aber einen eigenen Staat wollen sie nicht!! Dann wäre ihre Sonderstellung dahin und damit ihr Geschäftsmodell!! Mit Staat wären sie nur einer von vielen Entwicklungsstaaten!! W.D.


BUCHVORSTELLUNG:

Über das Israel-Bild in der DDR

Weimar. Gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung und dem Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus Weimar lädt das DNT am morgigen Dienstag ins Foyer zu einer Buchvorstellung des neu erschienenen Sammelbandes „Antisemitismus in der DDR . Manifestationen und Folgen des Feindbildes Israel“ ein….


EC Qualification-Livestream:

Lettland – Israel am 07.06.

Nach dem überraschenden Erfolg über Österreich wollen Andreas Herzog und sein Team in Lettland die nächsten drei Punkte einfahren….


WIRTSCHAFT:

Neue Flugverbindung zwischen Salzburg und Israel

Der Flughafen Salzburg darf sich über eine neue Flugroute freuen. „Die Städte Israels sind schon lange nicht mehr nur wegen ihrer Geschichte interessant, Israel hat sich zu einer coolen und spannenden Urlaubsdestination entwickelt. Junge Familien die ihren Urlaub planen, Globetrotter die die Welt erleben wollen, oder Studienreisende, die das Land der Bibel entdecken möchten, Israel ist „hipp“. Wir freuen uns auf alle Fälle schon sehr auf die israelischen Gäste, die für unsere Region eine absolute Bereicherung sein werden,“ so Flughafengeschäftsführerin Bettina Ganghofer bei der Begrüßung der ersten Sun d’Or Fluggäste in Salzburg….


Antisemitismus in Berlin:

Israels Botschafter bei Berliner Schülern zu Besuch

„Ich bin in England aufgewachsen und wurde verprügelt, weil ich Jude war“, sagt Jeremy Issacharoff. „Ich konnte das nicht verstehen. Die kannten mich doch gar nicht.“ Issacharoff ist heute Israels Botschafter in Deutschland, und in diesem Moment sitzt er auf einer Bühne in der Aula des Dreilinden-Gymnasiums in Nikolassee….


YOFIX-GRÜNDER RONEN LAVEE:

Wie ein Gründer aus Israel eine milchfreie Joghurt-Alternative erfand

Die drei Joghurtbecher stehen wie begehrte Trophäen auf dem länglichen Tisch des Sitzungszimmers des israelischen Start-ups Yofix. Denn es handle sich um eine Innovation, erklärt Ronen Lavee, die Joghurt als milchfreie Speise herstellt. Es sehe zwar aus wie Joghurt und schmecke wie Joghurt, aber in den Behältern seien keine Milchprodukte, sondern ein veganes Nachahmererzeugnis, erklärt Steve Grun, der das Start-up managt. Es werde aus Hafer, Linsen, Sonnenblumenkernen, Sesamkernen und Kokosnuss hergestellt….


Was ist Pfingsten:

Und welche Bedeutung hat das Fest?

Pfingsten wird am 50. Tag des Osterfests gefeiert – anders ausgedrückt sieben Wochen nach Ostersonntag. Welche Bedeutung hat Pfingsten? Welche Bräuche gibt es? 2019 fällt Pfingstsonntag auf den 9. Juni, der Feiertag Pfingstmontag auf den 10. Juni. Viele Arbeitnehmer können sich durch den bundesweiten Feiertag am Montag über ein langes Wochenende und eine kurze Woche freuen. Außerdem haben viele Schüler Pfingstferien. Was viele Menschen nicht wissen: Pfingstsonntag ist kein offizieller Feiertag, nur der Pfingstmontag….


Neue Perspektiven:

100 Jahre Revolution in Deutschland 1918-1919

Anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Revolution 1918/19 ist im angesehenen Verlag „Palgrave Macmillan“ ein umfangreicher Sammelband erschienen, der nicht nur einen gelungenen Überblick über die damaligen Ereignisse auf neuestem wissenschaftlichen Erkenntnisstand ermöglicht, sondern zugleich deren Bedeutung für den weiteren Verlauf der europäischen Geschichte aufschlüsselt: „Wir behaupten“, schreiben die Herausgeber in ihrem Vorwort, „dass die deutsche Revolution ein ausschlaggebendes Ereignis gerade im Hinblick auf viele Grundannahmen sozialistischen Denkens darstellt und zugleich ein weites Feld neuer politischer Strategien, theoretischer Erkenntnisse und institutioneller Optionen eröffnete“….


Antisemitismus:

Das Das-da und sein Da-Sein

Am Sonntag, 26.5.2019, hat es im französischen TF1 Rumms gemacht. Manche meinen, es sei der Höhepunkt des europäischen Wahlabends gewesen. Dank des Netzes lässt sich alles anschaulich studieren. Ein ehemaliger EU-Parlamentarier und ein frisch gewählter Abgeordneter lieferten sich einen lebhaften Disput. TF1 hatte Vertreter der Liste Renaissance von Präsident Macron (22,4%) und des Rassemblement National von Marine Le Pen (23,3%) ins Studio gebeten. Daniel Cohn-Bendit, langjähriger Europaabgeordneter der französischen wie auch der deutschen Grünen, sollte der Diskussion als Zeitzeuge beiwohnen….


NS-VERNICHTUNGSLAGER:

Letzter Sobibor-Überlebender in Israel gestorben

Der letzte Überlebende des nationalsozialistischen Vernichtungslagers Sobibor ist tot. Semjon Rosenfeld verstarb am Montag im Alter von 96 Jahren in Yad Benjamin nördlich von Tel Aviv. Er war 1922 in der ukrainischen Stadt Ternovka zur Welt gekommen. 1990 wanderte er nach Israel ein. Er hinterlässt zwei Söhne und fünf Enkelkinder….


JERUSALEM-TAG:

Netanjahu: Eroberte Gebiete bleiben für immer israelisch

Jerusalem, die Golanhöhen sowie Judäa und Samaria sollen für immer in israelischer Hand bleiben. Das betonte Israels Premier Netanjahu anlässlich des Jerusalem-Tags. In New York feierten Zehntausende bei der jährlichen „Celebrate-Israel-Parade“….
Kommentar: Ich muss ihm recht geben!! Wer dreimal Krieg spielt und dreimal verliert, hat verspielt!! Das gilt weltweit!! Nur die Araber wollen das nicht und unsere Gutmenschen auch nicht!! Für die PLO ist das ein sehr gut gehendes Geschäftsmodell, das ihnen jährlich Milliarden in die Kassen spült!! Tolle Paläste in Ramallah für die Kader und 100te Millionen $$$ für die Führung!! Es ist eine kriminelle Bande, die ihre eigenen Leute verarmt!! W.D.


ZUSAMMENSTÖSSE AN DER AL-AQSA-MOSCHE:

Ein AFP-Bericht lässt genaue Formulierungen vermissen

„Menschen an der Al-Aqsa-Moschee fliehen vor Tränengas“ – so beginnt eine Bildunterschrift der französischen Nachrichtenagentur AFP. Weiter heißt es: „Auf dem Gelände der Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem ist es am Sonntag zu Zusammenstößen zwischen palästinensischen Gläubigen und der israelischen Polizei gekommen.“ Das Bild illustriert einen Bericht über einen Vorfall vom Sonntag, der eine köstliche Verdrehung von Begriffen und Tatsachen enthält….
Kommentar: Ich wusste auch noch nicht, dass es eine „palästinensische Religion“ gibt!! War mal in der Al-Aqsa drin!! War sehr enttäuscht: sehr verdreckt!! W.D.


Video des Tages:

Eine Woche nach dem Feuer

Etwa eine Woche nach den verheerenden Feuern beginnen sich die Wälder wieder zu erholen….

Hier das Video!


Eskalation im syrischen Idlib:

Kampfjets gegen Kornfelder – Assads verbrannte Erde

35 zerbombte Schulen, 300 tote Zivilisten, 300.000 Flüchtlinge: Diktator Assad und Verbündete schießen die Rebellenprovinz Idlib sturmreif. Donald Trump beklagt sich zwar via Twitter – unternimmt aber nichts….


DEUTSCHLAND:

Ewiger Weltmeister des Bösen und Schlechten

Egal ob beim Antisemitismus, beim Klimaschutz, bei der Migration oder bei der Integration. Wenn etwas schlecht läuft, fühlen sich die Deutschen immer für alles schuldig und verantwortlich. Das ist an sich ehrbar, wird aber schnell zur Obsession….
Kommentar: Wie hiess es schon früher: „Am deutschen Wesen…“ W.D.


NETANYAHU:

IF SUPPORT FOR ISRAEL AMONG DEMOCRATS DECREASES, IT CONCERNS US

Prime Minister, Benjamin Netanyahu, said there is no significant gap in partisan support for Israel. In a conversation with American Jewish Committee CEO David Harris that took place May 10 and was aired during the AJC Global Forum, the organization’s annual policy and advocacy conference in Washington, Netanyahu said: “I don’t think there’s a big difference between the Democratic Party and the Republican Party as I have known it over the years on these issues.”….


SCHARIA:

IRANIAN HUMAN RIGHTS ACTIVIST SENTENCED TO 30 YEARS AND 111 LASHES

An Iranian lawyer and human right activist was sentenced to 30 years in prison and flogging by a revolutionary court, Radio Farda reported on Monday. Amir Salar Davoudi was found guilty of “propaganda against the state” for setting up a channel on Telegram denouncing human rights abuses in Iran. According to the report, he is also set to be flogged 111 times….
Kommentar: Unsere Gutmenschen jubeln!! Endlich wird die Scharia durchgesetzt!! W.D.


SALAMITAKTIK:

A NEW MOSQUE ON THE TEMPLE MOUNT?

Jewish activists are claiming that a new mosque has been inaugurated on the Temple Mount, despite a court order that the status quo be upheld on the holy site. According to the far-Right Regavim organization, the Jerusalem Wakf Islamic religious trust has initiated a mosque at the Temple Mount’s Gate of Mercy. The organization petitioned the High Court of Justice on the eve of Jerusalem Day for a temporary injunction that would close the structure and restore the status quo at the site….
Kommentar: Die Waqf wird dann behaupten, dass das schon seit den Römern so war!! W.D.


GERMAN INTEL:

IRAN BUYING ILLEGAL TECHNOLOGY FOR WEAPONS OF MASS DESTRUCTION

The Islamic Republic of Iran is involved in the illicit procurement of technology for weapons of mass destruction, the German intelligence agency for the northern state of Mecklenburg-Vorpommern wrote in its May report. In the 206-page report, that was reviewed by The Jerusalem Post, the intelligence agents wrote: “The fight against the illegal proliferation of nuclear, biological or chemical weapons of mass destruction and the materials needed for their manufacture, as well as the corresponding delivery systems [e.g. rockets], including the necessary knowledge, in cooperation with other authorities, is also the responsibility of counterintelligence.”….
Kommentar: Wer ist überrascht?? W.D.


WIRTSCHAFT:

THE WEST BANK IS DROWNING IN SHEKELS

The Palestinian territories’ struggling economy faces a major new problem: There are too many shekels in the market due to an Israeli decision limiting cash transactions. An Israeli law passed in 2018 took effect this year, forbidding businesses and employers in the country from paying cash for wages and other financial transactions over a value of NIS 11,000 (around $3,000). In this way, Israel aims to combat tax evasion, money laundering, illegal trade and counterfeit currency trade, in addition to reducing the cost of cash management. All this means the accumulation of cash in bank coffers….


Gemessen an der Anzahl der Rekruten:

DOES ISRAEL REALLY NEED TO GO TO ELECTIONS OVER THE DRAFT LAW?

For the second time in two months, Israel is going to the polls over the same issue: Haredi enlistment in the Israeli Defense Forces. But does the IDF really need them? Last week, the Knesset was dissolved after Prime Minister Benjamin Netanyahu failed to form a coalition with ultra-Orthodox (haredi) parties along with Yisael Beytenu, led by former defense minister Avigdor Liberman, partly because of disagreements over the draft law….


SCHLAGABTAUSCH:

Lapid says Netanyahu turning Israel into Iran by agreeing to gender segregation

MK Yair Lapid on Tuesday slammed Prime Minister Benjamin Netanyahu after it was revealed that he had agreed during failed coalition talks last month to an ultra-Orthodox demand to allow for gender segregation in public spaces, saying he was turning Israel into Iran. A draft of the Likud’s agreement with the Haredi United Torah Judaism party, which was leaked Monday to the Kan public broadcaster, stated that “within 90 days the government will amend the law in such a way that it will be permissible to provide public services, public study sessions and public events in which men and women are separated. This separation will not constitute discrimination according to the law.”….


In Israel, at Bar Ilan University:

Blair says Corbyn is an anti-Semite, but doesn’t know it

UK Labour party leader Jeremy Corbyn is an anti-Semite who doesn’t know that he is one, Tony Blair said Monday during a visit to Israel, speaking of the “shameful” anti-Semitism scandal that has engulfed the opposition party. Blair, a former prime minister and long-time leader of Labour, said he no longer recognizes the party he led from 1994 until 2007….


BERICHT:

Mossad intelligence helped link Iran to UAE tanker sabotage

Intelligence materials collected by Israel’s Mossad agency played a role in linking Iran to the sabotaging of four oil tankers off the coast of the United Arab Emirates last month, prompting the United States to accuse Tehran of carrying out the attack, according to a report on Monday….