Danke Schang!

05.12.2011                      09.Kislev. 5772

Danksagung:

Danke Schang!

Jean Jülich, genannt Schang, kürzlich verstorbener Edelweißpirat und Karnevalist, hätte seine Freude gehabt: Da stürmte doch Ende November die Kindertanzgruppe Jan von Werth die Bühne der Köln-Mülheimer Stadthalle und verwandelte diese in ein musikalisches Bewegungsinferno. Das Publikum hingegen war eindeutig älter – der Altersdurchschnitt der 900 Besucher dieser Erinnerungsveranstaltung dürfte wohl bei knapp 55 Jahren gelegen haben.

Und eine Kölner Erinnerungsveranstaltung war es. Erinnert wurde an ihn selbst: An den am 18.4.1929 in Köln geborenen, am 19.10.2011 ebendort verstorbenen Jean Jülich. Ihm, der sich immer wieder auf die ehemals von der Mehrheitsgesellschaft, den politisch Verantwortlichen, auch den Kölner Sozialdemokraten kriminalisierten Edelweißpiraten bezogen, an sie erinnert hat. Immer wieder. Unermüdlich.

An diese mutigen Jugendlichen, die sich dem nationalsozialistischen Kollektiv mittels ihrer Lieder sowie vereinzelter Widerstandshandlungen entgegengestellt hatten. Einige von ihnen wurden ermordet, als Jugendliche. Einige der wenigen noch lebenden Edelweißpiraten waren auch unter den Trauer-, den Feiergästen, wurden vom Organisator, dem Begründer des Edelweißpiratenfestes Jan U. Krauthäuser ouml;ffentlich begrüßt….