Der Übervater im Würfel

13.11.2011                      16.Cheschwan. 5772

Jassir Arafat:

Der Übervater im Würfel

Ein Mausoleum hat er schon, bald bekommt Jassir Arafat auch noch ein Museum. Der tote PLO-Chef erinnert die Palästinenser an bessere Zeiten: als sie noch gemeinsam kämpften.

Das Gebäude mit den geschwungenen Betonfassaden, dem getönten Glas und der Kuppel könnte auch als Firmensitz eines erfolgreichen Start-up-Unternehmens durchgehen. Nur das Stück alte Steinmauer mittendrin wirkt wie ein Fremdkörper. Viel mehr ist von der alten Muqataa in Ramallah nicht übriggeblieben, in der Jassir Arafat die letzten Jahre seines Lebens wie ein Gefangener verbrachte. Erst als er sterbenskrank war, gab die israelische Armee ihre Belagerung auf und ließ ihn zur Behandlung nach Frankreich fliegen. Der neue Amtssitz des palästinensischen Präsidenten ist fast fertig gebaut. Einzig Arafats Wohn- und Arbeitsräume hinter den Fenstern der Steinmauer ließen die Arbeiter unangetastet. Abu Amar hat das Herz seines Hauptquartiers bis heute nicht verlassen; so lautet der Kampfname Arafats, den die Palästinenser lieber benutzen….