Die Atombombe als Lebensversicherung für den Iran

12.11.2011                      15.Cheschwan. 5772                      Wajera

Teherans Nuklearprogramm:

Die Atombombe als Lebensversicherung für den Iran

Iran baut die Atombombe vor allem zur Abschreckung – so ein Nahostexperte. Teheran misstraut nicht nur dem Westen, sondern auch anderen mächtigen Staaten.

Der Iran wird sich nach Einschätzung eines iranischen Experten weder durch schärfere Sanktionen noch durch Verhandlungen von seinem Streben nach Atomwaffen abbringen lassen.
Für die Führung in Teheran seien Atomwaffen so etwas wie eine Lebensversicherung gegen einen Angriff des Westens, sagte Mehdi Khalaji vom Institut für Nahost-Politik in Washington am Freitag der israelischen Zeitung „Haaretz“ (Online-Ausgabe).
„Es gibt keine wirkliche Chance, das iranische Nuklearprogramm durch schärfere Sanktionen oder durch einen Verhandlungskompromiss noch zu vereiteln“, fügte der schiitische Rechts- und Religionsgelehrte und Sohn eines Ajatollahs hinzu.
Die oberste Autorität im Iran, Religionsführer Ajatollah Ali Chamenei, ist aus Sicht des Experten davon überzeugt, dass der Westen das islamische Regime beseitigen wolle….