Die Bedrohung Israels steigt weiter

11.11.2011                      14.Cheschwan. 5772

Irans erfolgreicher Atompoker:

Die Bedrohung Israels steigt weiter

Die Internationale Atomenergie-Agentur (IAEA) bestätigt: Der Iran betreibt ein Forschungsprogramm zum Bau der Atombombe. Das Zeitspiel scheint aufgegangen, der Druck auf Israel wächst.

Laut der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA führte der Iran waffen-relevante Arbeiten aus. Unter anderem seien Experimente mit starkem Sprengstoff ein wesentliches Indiz für diese Waffenentwicklungen. Grosse Sorge bereite der IAEA Studien zu atomaren Bauteilen aus den Jahren 2008 und 2009.

Der Verdacht, die iranische Spitze strebe nach einer Atombombe, ist nicht ohne Grundlage. Staatsführer Mahmud Ahmadinedschad spricht regelmässig davon, dass der Staat Israel nicht mehr lang existieren werde – ein Wunsch, der tief verwurzelt ist: Die «Welt am Sonntag» (WamS) etwa zitierte bereits im Dezember 2001 den damaligen iranischen Präsidenten Rafsandschani: «Die Anwendung einer einzigen Atombombe würde Israel völlig zerstören, während sie der islamischen Welt nur begrenzte Schäden zufügen würde.» Und falls der Iran über Atomwaffen verfüge, so Rafsandschani in der «WamS», so würden diese im Hinblick auf Israel «nicht nur zur Abschreckung dienen»….