Ganz nah dran

24.01.2014                      23.Schwat.5774

Freiwillige Helferin: ( ein Interview )

Ganz nah dran

Der Film "Hannas Reise" erzählt von einer jungen Deutschen, die Israel als freiwillige Helferin kennenlernt. Wie fühlt sich so etwas im wahren Leben an?

DIE ZEIT: Frau Arnold, heute startet der Film Hannas Reise in den Kinos. Er erzählt von der jungen Deutschen Hanna, die eine Zeit lang in einem israelischen Behindertenprojekt mithilft. Sie tun etwas Ähnliches: Seit September betreuen Sie geistig Behinderte in Afula nahe Nazareth. Wie war es, mit gerade mal 20 Jahren in diese fremde Welt zu kommen?….