Ignoriert, verdrängt und vergessen

31.01.2014                      30.Schwat.5774                      Rosch Chodesch 1

Politische Häftlinge im KZ Dachau:

Ignoriert, verdrängt und vergessen

In einer szenischen Lesung mit dem Münchner Theater Schauburg erinnert die KZ-Gedenkstätte an die ersten politischen Häftlinge, die nach Dachau deportiert wurden.

"Bei Dachau sehen wir uns wieder." Dieser Satz des kommunistischen Reichstagsabgeordneten Hans Beimler hat sich für ihn auf grausige Weise bestätigt. Gesagt hatte er ihn nach der Niederschlagung der Räterepublik und gemünzt war er auf den Sieg der Revolutionäre in der Schlacht von Dachau gegen die Freikorpstruppen. Doch im April 1933 wurde Beimler von den SS-Schergen bei seiner Einlieferung ins Konzentrationslager Dachau hämisch mit seinen eigenen Worten empfangen. In der Nacht vom 8. auf den 9. Mai gelang Beimler trotz schwerer Misshandlungen die Flucht aus dem KZ Dachau, als einzigem Häftling im Jahr 1933. Drei Jahre später starb er im Spanischen Bürgerkrieg….