„Nationalität gibt es nur, solange Menschen daran glauben“

05.08.2013                      29.Aw.5773                      Jom Kippur Katan

Palästinensische Juden:

"Nationalität gibt es nur, solange Menschen daran glauben"

Im Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern scheinen die Fronten klar: hier Juden, dort Muslime. Doch junge Palästinenser jüdischen Glaubens kritisieren den Nationalismus beider Seiten und lehnen jedes Label ab.

"Soll ich etwas für Dich spielen?", fragt Anan Jablonko und setzt sich an sein schwarzes Yamaha-Klavier. Der 16-Jährige braucht keine Noten, seine langen Finger gleiten wie von selbst über die Tasten. Seit seinem fünften Lebensjahr ist das Klavier die große Leidenschaft des jungen Israeli, der zugleich Palästinenser und Jude ist….