Republik ehrt früheren Chef der „Jerusalem Post“

30.11.2011                      04.Kislev. 5772

Ehrung:

Republik ehrt früheren Chef der "Jerusalem Post"

Der aus Wien stammende ehemalige Chefredakteur und Herausgeber der "Jerusalem Post", Ari Rath, ist am Dienstag mit dem "Großen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich" geehrt worden. Im Beisein von Kardinal Christoph Schönborn überreichte Nationalratspräsidentin Barbara Prammer dem bekannten Journalisten die Auszeichnung; die Laudatio hielt der ehemalige österreichische Bundeskanzler Franz Vranitzky.

Ari Rath sei immer für das friedliche Zusammenleben aller Menschen eingetreten, insbesondere für die friedliche Koexistenz zwischen Israel und Palästina, erklärte Prammer bei der Feier. Für sie sei es immer bemerkenswert, wenn ein Mensch mit einer derart leidvollen Biografie Zeit seines Lebens auf Dialog setze und den Glauben an die Menschheit nicht verliert. Österreich sei "dankbar, glücklich und stolz", dass Rath 2005 die österreichische Staatsbürgerschaft angenommen hat….