Sandalenkauf im Unrechtsstaat

22.08.2011                      22.Aw-Elul, 5771

Bücher:

Sandalenkauf im Unrechtsstaat

In ihrem Comic »Israel verstehen – in 60 Tagen oder weniger« schildert die junge US-Amerikanerin Sarah Glidden, wie sie auf einer Israelreise ihre antizionistische Haltung aufgeben musste.

Kurz vor ihrer ersten Reise nach Israel offenbart die Kunsthochschulabsolventin Sarah ihrem Freund in New York ausgesprochen selbstbewusst Sinn und Zweck ihres Trips: »Ich werde also hinfahren und die Wahrheit in diesem Durch­einander suchen. Wenn ich zurück bin, ist alles kristallklar!«
Dabei steht ihre Wahrheit schon seit einiger Zeit fest: Von Interesse in dem Land ist für sie nur die Situation in den »besetzten Gebieten« – die Israelis sind die Bösen, die Palästinenser die Guten, und wer etwas anderes behauptet, betreibt zionistische Propaganda. Das ist die Ausgangslage von Sarah Gliddens außergewöhnlicher Graphic Novel »Israel verstehen – in 60 Tagen oder weniger«. In einer Mischung aus Reisebericht, journalistischer Reportage und Tagebuch erzählt Glidden, eine jüdische, linksliberale Amerikanerin aus nicht besonders religiösem Elternhaus, was sie im Jahr 2007 bei einer Israelreise erlebt hat und warum hinterher kaum noch etwas für sie klar war….