So weit ist es nun gekommen

16.04.2012                      24.Nissan. 5772                     Tag 9 des Omer

Frühkritik:

So weit ist es nun gekommen

In der Sendung „Günther Jauch“, die an sich nicht schlecht war, wurde Günter Grass vom moralisch fragwürdigen, politisch rechthaberisch-blinden Verseschmied zum seriösen Leitartikler promoviert.

Günter Grass hat, nachdem auch Wohlmeinende ihn für sein Gedicht kritisiert hatten, gesagt, er hätte, statt pauschal von Israel, seinem Staat und Volk, zu reden, lieber von der Regierung Netanjahu sprechen sollen. Wenn es noch eines Beweises für die Unaufrichtigkeit oder sagen wir gleich: Verlogenheit dieses Autors bedurft hätte – hiermit war er gegeben. Man überlege: Der Gestus des Gedichts ist: Jahrzehntelang habe ich mir auf die Zunge gebissen, weil man in Deutschland Israel ja nicht kritisieren darf; jetzt aber, wo der Weltfriede bedroht ist, und zwar durch Israel, kann ich nicht länger schweigen….