Termine

  • Konzert in der Saarbrücker Synagoge

    eingestellt am  24. Juni 2017

    Konzert von „Asamblea Mediterranea“

    am Sonntag, dem 9. Juli um 17:00 Uhr

    in der Synagoge Saarbrücken

    Die Gruppe „Asamblea Mediterranea“ verzaubert das Publikum mit einem musikalischen Dialog zwischen der Kultur der Sepharden und Aschkenazen. Poetische Balladen, Liebeslieder und Festtagsgesänge erzählen von märchenhaften Lebensfreuden und sehnsuchtsvoller Wehmut.

    Die Musik der Sepharden ist von nordafrikanischen und südspanischen Rhythmen sowie griechischen und südslawischen Volksmusiken geprägt. Sepharden sind Juden, die ursprünglich aus Spanien, Portugal, Nord-Afrika oder dem Nahen Osten stammten. Aschkenazen nennen sich Juden, die ursprünglich aus ...

  • Vortrag über das Schicksal von Behinderten in Osteuropa im 20. Jahrhundert

    Vortrag:

    eingestellt am 14. Juni 2017 – 20. Siwan 5777

    Universität des Saarlandes:

    „Diskriminiert – vernichtet – vergessen“

    von

    Prof. Dr. Rainer Hudemann und Dr. Alexander Friedman

    am Donnerstag, 22. Juni

    um 18 Uhr

    in der Politischen Akademie der Stiftung Demokratie Saarland

    (Europaallee 18, 66113 Saarbrücken)

    Behinderte und psychisch Kranke wurden in der stalinistischen Sowjetunion diskriminiert, und viele von ihnen überlebten die nationalsozialistische Mordpolitik nicht. Nach 1945 blieben sie in der UdSSR, im Ostblock ...

  • SCHMELZTIEGEL ISRAEL

    eingestellt am 13.05. 2017:

    VORTRAG VON OLIVER VRANKOVIC:

    „Schmelztiegel Israel“

    Donnerstag, den 01. Juni 2017

    20.00 Uhr

     Altes Rathaus am Schlossplatz

    Saarbrücken

    In der pluralen Gesellschaft Israels  – einer Mischung aus West- und Osteuropäern, Amerikanern und Russen, Äthiopiern und Türken, Kurden, Iranern und Arabern (die im israelischen Parlament vertreten sind) ist Israel das Gegenteil einer homogenen Gesellschaft. In Israel treffen auf engstem Raum westliche und orientalische Denk- und Verhaltensweisen, unterschiedliche Religionen, Einstellungen und Meinungen aufeinander.

    Welten trennen den Kibbuz von der Entwicklungsstadt, das Leben im Zentrum vom Leben in der Peripherie, die ...

  • Veranstaltung der DIG-Saar

    Vortragsveranstaltung:

    eingestellt am 23. März 2017 – 25. Adar 5777

    Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe 2017 möchten wir Sie/Euch​ zu der folgenden Vortragsveranstaltung einladen: (in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung)

    Die „Alternative für Deutschland“ und der Antisemitismus

    Vortrag von Dr. Bodo Kahmann

    ​Donnerstag,​ 30​. März 2017​ um 20.00 Uhr

    „Hotel Am Triller“, Trillerweg 57, 66117 Saarbrücken

     

    In der „Alternative für Deutschland“ wird der Konflikt um den Umgang mit Israel und Antisemitismus verstärkt in der Öffentlichkeit ausgetragen. Die Gründung der AFD fällt in eine Zeit, in der ein Wandel im Verhältnis europäischer rechter Parteien zum Antisemitismus ...

  • Konzert in der Synagoge Saarbrücken

    eingestellt am 07. März 2017 – 09. Adar 5777

    Konzert in der Synagoge Saarbrücken am 18. März

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir laden Sie ganz herzlich zu dem Konzert mit dem Kantorenchor „Choeur juif de France“ Hebräisch – lyrisch und liturgisch

    in der Synagoge Saarbrücken am Samstag, dem 18. März um 20:30 Uhr ein.

    Der Kantorenchor „Choeur juif de France“ wurde auf Initiative der französischen Vereinigung zur Förderung der jüdischen kantoralen Kunst (APAC) im Jahre 2006 in Paris gegründet. Das Ziel der Vereinigung ist die jüdische musikalische Tradition innerhalb und außerhalb der jüdischen Gemeinschaft aufrechtzuerhalten.

    Das Repertoire konzentriert sich auf die hebräische ...

  • Ausstellung im Rathaus Saarbrücken

    eingestellt am 07. Januar 2017 – 09. Tewet 5777 – Wajigasch

    Pressemitteilung:

    Ausstellung über Verbrechen an Kindern im Nationalsozialismus

    ab 10. Januar im Rathaus Saarbrücken

    Am Dienstag, 10. Januar, 18.30 Uhr, eröffnet Oberbürgermeisterin Charlotte Britz im Hauberrisser Saal des Saarbrücker Rathauses die Wanderausstellung „Im Gedenken der Kinder. Die Kinderärzte und die Verbrechen an Kindern in der NS-Zeit“.

    Die Ausstellung wird bis Freitag, 3. Februar, in Kooperation mit dem Klinikum Saarbrücken gezeigt. Sie wurde in Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Historischen Kommission und dem Institut für Medizingeschichte der Charité Berlin erstellt. Die Verbrechen an Kindern, von Ärzten zur ...

  • Veranstaltung der DIG-Saar
    erstellt am 02. Juli 2016 – 26 Siwan 5776

    Einladung zu einem Vortrag

    „Der Nahe Osten, die Flüchtlinge und Europa“

     von Thomas von der Osten-Sacken

    Mittwoch, 13. Juli 2016, 19.00 Uhr

    im FILMHAUS,

    Mainzer Str. 8 (Hofeingang),

    66111 Saarbrücken

    Nähere Informationen können Sie dem ausdruckbaren Anhang entnehmen.

    VORTRAG 13.07.2016


  • Vortrag Schabbat

    Erstellt am  01. Juli 2016 – 25 Siwan 5776

    Vorträge

    In der kommenden Woche ist Herr Arie Rosen, Jerusalem, der Sohn der deutsch-jüdisch-israelischen Schriftstellerin Lea Fleischmann, im Saarland.
    Er besucht morgens Schulen, die die Landeszentrale für politische Bildung ausgesucht hat.
    Sie finanziert auch die Tournee.
    Es gibt auch 2 Abendvorträge….
    Am Montag, dem 4. Juli und am Dienstag, 5. Juli 2016 spricht Arie Rosen zum Thema
    “ Schabbat – ein Tag wie kein anderer“

    Ich würde mich freuen, wenn die Vorträge Ihr Interesse fänden.

    1. Vortrag:
    Montag, 4. ...
  • Konzert

    erstellt am 29. Juni – 23 Siwan 5776

    Synagogengemeinde Saar

    Am Sonntag, 17. Juli 2016, 18:00 Uhr

    Einlass ab 17:00 Uhr

    Ariana Burstein & Robert Legnani

    Klassik und Weltmusik

    für Cello und Gitarre

    Kartenreservierungen  ( 10 € ) unter

    www.sgsaar.de

    Plakat_Konzert_17.07.16


     

     

  • Einweihung in Saarbrücken

    eingestellt am 06. Mai 2016 – 28 Nissan 5776:

    Einweihung „Cora-Eppstein-Platz“

    Der Bezirksrat Mitte hat beschlossen, den Platz vor der „Alten Kirche“ zwischen

    Kronenstrasse und Evangelisch-Kirch-Strasse in St. Johann „Cora-Eppstein-Platz“ zu

    benennen. das Andenken an die jüdische Sängerin, die in Saarbrücken wirkte und

    1935 nach Frankreich ins Exil gehen musste, soll mit einer feierlichen Einweihung des

    Platzes geehrt werden am

    Freitag, 20. Mai 2016 18.00 Uhr

    Ehrung und Enthüllung des Namensschildes auf dem Platz

    anschließend um 19.00 Uhr

    Musikalisches Cora-Eppstein-Porträt mit der Künstlerin Amei ...