Termine

  • Konzert

    erstellt am 29. Juni – 23 Siwan 5776

    Synagogengemeinde Saar

    Am Sonntag, 17. Juli 2016, 18:00 Uhr

    Einlass ab 17:00 Uhr

    Ariana Burstein & Robert Legnani

    Klassik und Weltmusik

    für Cello und Gitarre

    Kartenreservierungen  ( 10 € ) unter

    www.sgsaar.de

    Plakat_Konzert_17.07.16


     

     

  • Einweihung in Saarbrücken

    eingestellt am 06. Mai 2016 – 28 Nissan 5776:

    Einweihung „Cora-Eppstein-Platz“

    Der Bezirksrat Mitte hat beschlossen, den Platz vor der „Alten Kirche“ zwischen

    Kronenstrasse und Evangelisch-Kirch-Strasse in St. Johann „Cora-Eppstein-Platz“ zu

    benennen. das Andenken an die jüdische Sängerin, die in Saarbrücken wirkte und

    1935 nach Frankreich ins Exil gehen musste, soll mit einer feierlichen Einweihung des

    Platzes geehrt werden am

    Freitag, 20. Mai 2016 18.00 Uhr

    Ehrung und Enthüllung des Namensschildes auf dem Platz

    anschließend um 19.00 Uhr

    Musikalisches Cora-Eppstein-Porträt mit der Künstlerin Amei ...

  • Gisela Dachs: „Israel 2016….“ am 16. März in Saarbrücken

    eingestellt am:  8. März 2016 – 28 Adar 5776

    Einladung

    DIG AG-Saar in Kooperation mit Landeszentrale für politische Bildung

    Vortragsveranstaltung:

    Gisela Dachs

    „ISRAEL 2016 – Regionale Herausforderungen und gesellschaftliche Innenansichten“

    Am Mittwoch, den 16. März 2016
    Um 20.00 Uhr, Hotel Leidinger
    Mainzerstr. 10
    66111 Saarbrücken

    Agenda:
    Gisela DACHS: Jahrgang 1963, studierte Literaturwissenschaften und Philosophie an der Pariser Sorbonne. Sie war zunächst als Redakteurin bei der französischen Tageszeitung „LIBÉRATION“ tätig und ab 1990 im Politik-Ressort der „ZEIT“ in Hamburg. Seit 1994 arbeitet sie als Autorin und ...

  • Konzert am 9. März 2016 in der Synagoge

    eingestellt am   7. März 2016 – 27 Adar 5776

    Wettstreit der Klezmervirtuosen

    mit

    Hanan Bar-Sela (Israel)

    Helmut Eisel

    Sebastian Volz

    am Mittwoch, den 9. März um 19.00Uhr

    Synagoge Saarbrücken

    Lorzingatr. 8

    Tickets: 15,00 € / 12,00€

    Vorbestellung unter www.sgsaar.de

    Plakat Synagoge Konzert

     

  • Ab 28.02.2016 Ausstellung Ludwigskirche

    eingestellt am:    22.02.2016                       13. Adar  5776

    Ausstellung

    „Luther und die Juden“

    vom 27.2.-18.3.2016

    in der Ludwigskirche Saarbrücken,

    täglich 10-17 Uhr (außer Montag), kostenfreier Eintritt

     „Drum immer weg mit ihnen!”

    Luthers Sündenfall gegenüber den Juden

    Eröffnung am Sonntag, den 28.2.1016:

    10 Uhr Gottesdienst mit Thematisierung der jüdischen Wurzeln des christlichen Glaubens, Liturgie. Kirchenrat Frank-Matthias Hofmann, Predigt: Dr. Martin Vahrenhorst, musikalische Gestaltung: Kantor Ulrich Seibert und Team;

    Anschl. 11 Uhr Eröffnung der Ausstellung in der Ludwigskirche

  • Ahmad Mansour am 11.02. in Saarbrücken

    11.02.2016                       02. Adar  5776

    Die Veranstaltung ist bereits Heute!

    „IRGENDWAS MIT ISLAM -Muslimischer Antisemitismus und Gegenstrategien“
    Ahmad Mansour: Autor, Diplom-Psychologe, Berlin
    Moderation: Gertrud Selzer, Aktion 3.Welt Saar
    Donnerstag, 11. Februar 2016, 19.30 Uhr
    Saarbrücken, Kultusministerium, Trierer Str. 33
    Großer Saal EG, Nähe Bahnhof, Alte Post

    „Mein eigener Islam ist offen für Kritik, er macht mir keine Angst und
    anderen auch nicht“, so der palästinensische Israeli AHMAD MANSOUR, der
    1976 in Kfar-Saba/Israel geboren wurde und seit 2004 in Deutschland

  • Nationaler Gedenktag am 27. Januar

    23.01.2016                       13. Schwat  5776                      Beschalach; Schabbat Schira

    Eine Klangstele zum Nationalen Gedenktag am 27. Januar 2016

    Neue Form von Erinnerungskultur in der Johanneskirche Saarbrücken

    Zu einer in vieler Hinsicht ungewöhnlichen Gedenkveranstaltung lädt die Christlich-Jüdische Arbeitsgemeinschaft des Saarlandes (CJAS) in Zusammenarbeit mit dem Projekt Johanneskirche Saarbrücken ein.
    Der 27.Januar – Tag der Befreiung des KZs Auschwitz – ist seit 1996 „Nationaler Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus“ und seit 2005 ...
  • Vorträge und Konzerte anlässlich 50 Jahre Deutsch-Isrelische Beziehungen 12.1. und 13.1. 2016

    Vortrag

    „Musik und Bildende Kunst“

    Prof. Tzvi Avni, Tel Aviv

    Zeit:      Dienstag, 12. Januar 2016, 11:00 Uhr

    Ort:       Hochschule für Musik Saar, Saarbrücken, Bismarckstr. 1

    Schon immer ließen sich Spuren verschiedenartiger Analogien zwischen den beiden Künsten finden. Aber seit dem 20. Jahrhundert sind die Beziehungen zwischen der Musik und den Bildenden Künsten durch einige große Künstler wie Paul Klee, Wassily Kandinsky, Arnold Schönberg, Lyonel Feininger, Mark Rothko und andere sehr viel enger geworden. Moussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ ist eine geniale Illustration von Musik, inspiriert von Bildern. Noch ...

  • Beziehungen: DGB – Histadrut (am 18. Januar 2016)

    11.01.2016                       01. Schwat  5776                      Rosch Chodesch

    Besondere Beziehungen:

    Geschichte und Gegenwart der Beziehungen
    Deutscher Gewerkschaftsbund und Histadrut

    Beziehungen.DGB.Histadrut

    Montag, 18. Januar 2016
    18:00 Uhr, großer Saal der Arbeitskammer (Fritz-Dobisch-Str. 6, 66111 Saarbrücken)
    Es wird um Voranmeldung, unter Angabe von Personenzahlen, per Mail gebeten: mike.kirsch@dgb.de

    Das Jahr 2015 stand im Zeichen der offiziellen Feierlichkeiten – Festakte, Besuche und Delegationen fanden in ...

  • Veranstaltung am 17-11-2015

    12.11.2015                       30. Cheschwan 5776                      Rosch Chodesch 1

    Veranstaltung zum 50-jährigen Jubiläum der Deutsch-Israelischen diplomatischen Beziehungen:

    Die Deutsch-Israelischen Wirtschaftsbeziehungen – Stand und Ausblick auf die Chancen
    von morgen

    am Dienstag, 17. November, 18.00 Uhr,
    in die IHK Saarland, Raum 1.

    Hildegard Müller, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. und Präsidentin der Deutsch-Israelischen Wirtschaftsvereinigung, beleuchtet die ökonomische Dimension des Verhältnisses beider Staaten – ohne dabei politische und historische Grundströmungen zu vernachlässigen.