Von Judennasen und anderen deutschen Nettigkeiten

24.01.2014                      23.Schwat.5774

Quelle – 1927:

Von Judennasen und anderen deutschen Nettigkeiten

Deutschland, von manchen überschwänglich als das Land der „Dichter und Denker“ verehrt, war zugleich die Wiege extremsten Rassenhasses. Rassenhass manifestiert sich gewöhnlich in verschiedenen Formen von Diskriminierung. Diskriminieren kann man Menschen zum Beispiel mit Karikaturen. Karikaturen konzentrieren sich gerne auf vermeintlich (oder tatsächlich) typische Merkmale, wie etwa auf Nasen.

Vor nicht all zu langer Zeit lief Stephen Spielbergs computeranimierter Streifen „Tim und Struppi“ auch in deutschen Lichtspieltheatern. Wer den Film mit seinen Kindern gesehen hat, genoss gute Unterhaltung und brauchte sich danach im Familienkreis nicht über fehlenden Gesprächsstoff zu beklagen. „Mama, warum hat denn der Käptn so ‘ne riesige Nase gehabt?“ – „Papa, gibt’s solche Nasen wie bei den beiden Zwillingen auch in Wirklichkeit?“ – „Habt ihr den Riesenzinken vom Butler gesehen?“ Solche und ähnliche Fragen, dürften Kinder wohl weltweit nach Besuch des Films gestellt haben….