Warum die Proteste in Israel das Land verändern

10.08.2011                      10.Aw-Elul, 5771

Israelischer Sommer:

Warum die Proteste in Israel das Land verändern

Es muss ein geheimnisvolles Bindemittel geben, das alles zusammenhält: Es ist kein Kampf für Menschenrechte gegen brutale Diktatoren und Panzer, aber von den Massenprotesten in Israel geht ein echter Geist des Wandels aus. Es geht um Gerechtigkeit: für die Armen, die Ärzte, die Studenten, die jungen Eltern, die Fabrikarbeiter. Kurzum: für alle.

Vor drei Wochen hat es begonnen, an jenem sehr heißen und symbolischen 14. Juli. Das vorherrschende Gefühl, das man seither empfindet, wenn man mit Freunden spricht, mit dem Fahrrad durch die Alleen von Tel Aviv mit den aufgereihten Zelten fährt, Radio hört, die Zeitungen liest und die Twitter-Beiträge verfolgt, ist eines der Verwunderung und des Staunens: Geschieht das wirklich? Hier, in Israel? Tatsächlich?…