Aktuelles vom 24. November 2015 – 12.Kislew 5776

24.11.2015                       12. Kislew  5776                      

Neue Nachrichten:

Türkei:

Turkey Shoots Down Russian Jet Near Syrian Border

Turkish fighter jets shot down a Russian warplane near the Syrian border after it violated Turkey’s airspace on Tuesday, a Turkish military official said. Turkish F16s warned the jet over the airspace violations before shooting it down, the military official told Reuters.
Russia’s Defense Ministry confirmed the fighter jet was Russian, but said it did not violate Turkish airspace.


Ahmad Mansour:

„Politische Planlosigkeit im Umgang mit Islamismus“

Der Grad der islamistischen Radikalisierung unter Jugendlichen in Deutschland wird nach Ansicht des Autors und Psychologen Ahmad Mansour unterschätzt. Für sein kürzlich erschienenes Buch habe er den Titel „Generation Allah“ gewählt, „weil ich finde, dass es hierzulande unfassbar viele Jugendliche gibt, die Verschwörungstheorien anhängen, antisemitische Gedanken hegen und nicht demokratisch denken“, sagte Mansour in Berlin. Die islamische Religion sei für diese Jugendlichen „das einzige identitätsstiftende Merkmal“….


Kampf gegen den Terror:

Ein Marshallplan für Europas Vorstädte

Auf die Integration wäre es angekommen. Zu hören ist das über die Vorstädte, die tristen Banlieues von Paris oder Brüssel, die sich derzeit als Treibhäuser des Terrors darstellen. Bei dem „Gesindel“ dort aufräumen, „mit einem Hochdruckreiniger“, das wollte Nicolas Sarkozy, damals Innenminister, 2005. Als Präsident versprach derselbe Sarkozy 2008 einen „Marshallplan für die Banlieues“, einen Plan der Hoffnung, wie er sagte….


Nahost:

Kerry besucht Israel und die Palästinensergebiete

Fast zwei Monate nach Beginn einer Welle palästinensischer Anschläge in Nahost will US-Außenminister John Kerry sich vor Ort um eine Beruhigung bemühen. Kerry trifft heute nach Medienberichten mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu zusammen….


Gedenken an Nazi-Opfer:

Stolpersteine landen vor Gericht

Der Münchner Rechtsanwalt Hannes Hartung wird im Auftrag einer Gruppe von Nazi-Opfern Klage gegen das Verbot der Stolpersteine beim Verwaltungsgericht einreichen. Zwar räumt das Grundgesetz das Recht auf individuelles Gedenken ein – doch in München muss die Verlegung eines Stolpersteins genehmigt werden. Die Stadt geht bei den Stolpersteinen einen Sonderweg: In zahlreichen anderen Orten in Deutschland sind die Gedenksteine erlaubt….


Islam:

Zeit der Zumutungen

Cem Özdemir, dessen Mutter einst alles daransetzte, einen guten Muslim aus dem Jungen zu machen, hat auf dem Grünen-Parteitag in Halle auch deshalb eine bemerkenswerte Rede gehalten, weil er ebenso emotional wie klar über seine Ursprungsreligion gesprochen hat, den Islam. „Es muss möglich sein, im Jahr 2015 die Worte des Propheten zeitgemäß auszulegen“, hat er in den Saal gerufen, und: „Kein heiliges Buch steht über den Menschenrechten und der Verfassung der Bundesrepublik.“ Er hat den saudischen Wahabismus als den aggressiven Fundamentalismus kritisiert, der er ist. Nimmt man dann noch das Positionspapier, in dem Özdemir gemeinsam mit Volker Beck sich gegen die Anerkennung der muslimischen Verbände als Religionsgemeinschaft ausspricht, kann man sagen: Da hat sich etwas geändert bei den Grünen….


Zentralrat der Juden:

Schuster befürwortet Obergrenze

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, befürwortet eine Obergrenze für den Zuzug von Flüchtlingen nach Deutschland. „Über kurz oder lang werden wir um Obergrenzen nicht herumkommen“, sagte Schuster der Zeitung „Die Welt“ (Montagsausgabe). Viele Flüchtlinge entstammten Kulturen, in denen „der Hass auf Juden und die Intoleranz ein fester Bestandteil“ sei, warnte Schuster. Er handelte sich dafür Kritik aus der SPD und von Pro Asyl ein….


Jerusalem:

Zwei Frauen stachen in Jerusalem auf Israeli ein

Bei einer neuen Attacke in Jerusalem sind am Montag eine palästinensische Angreiferin getötet und eine weitere verletzt worden. Die beiden Frauen hätten auf der Jaffa-Straße mit Scheren auf einen Mann eingestochen und ihn verletzt, teilte Polizeisprecher Micky Rosenfeld mit. Ein Polizist habe auf die Palästinenserinnen geschossen….


„Unschuldige“ PLO:

PLO-Generalsekretär: Netanjahu für Gewaltwelle verantwortlich

Unmittelbar vor einer Vermittlungsmission von US-Außenminister John Kerry im Nahen Osten hat der Generalsekretär der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Sajeb Erakat, die israelische Regierung für die seit fast zwei Monaten andauernde Gewalteskalation verantwortlich gemacht. Er verurteile die Politik von Regierungschef Benjamin Netanjahu, sagte Erakat der Nachrichtenagentur AFP in einem Interview. „Ja, und ich mache ihn verantwortlich. Ich mache ihn für diese Verschlechterung verantwortlich.“….


Gauting:

Namen, die nicht vergessen werden

Sie heißen Heinrich Auerbach, Sarah Barenboim, Israel Frischmann, Janosz Goldstein, Josef Salamander – 171 Namen sind es insgesamt, die zwölf Schülerinnen und Schüler des Otto-von-Taube-Gymnasiums Gauting, des Kurt-Huber-Gymnasiums Gräfelfing und des Feodor-Lynen-Gymnasiums Planegg am Sonntag auf dem jüdischen Friedhof in Gauting vorlesen. Bei Schneetreiben und eiskaltem Wind lauschen etwa 50 Würmtaler den Worten der Schüler. Ein ähnliches Wetter wütete in den letzten April-Tagen 1945, als Tausende von KZ-Häftlingen vom Konzentrationslager Dachau und seinen Außenlagern Kaufering und Allach durch die Würmtal-Gemeinden in Richtung Alpen getrieben wurden….


Absurder Terror:

Mädchen als Scheren-Attentäterinnen

Die Gewaltorgie in Israel nimmt immer absurdere Züge an: Bei einer neuen Attacke in Jerusalem sind am Montag eine jugendliche Palästinenserin getötet und eine weitere verletzt worden. Die beiden Mädchen im Alter von 14 und 16 Jahren hätten auf der Jaffa-Straße mit Scheren auf einen 70-Jährigen eingestochen und ihn leicht verletzt, teilte ein Polizeisprecher mit. Auch der verletzte alte Mann ist Palästinenser. Offenbar hielten die Jugendlichen ihn für einen Juden….


Da draußen wütet ein Krieg:

Wie sag ich’s meinen Kindern?

Viele Eltern fragten sich in den vergangenen Tagen, wie sie wohl ihre Kinder vor den Nachrichten über die Gräueltaten der Terroristen am besten abschirmen könnten. Aber Abschirmung funktioniert ebenso wenig wie das Negieren der Tatsache, dass sich Europa tatsächlich in einem Krieg befindet….


Ägypten – Sinai:

Polizei erschießt Flüchtlinge

Die ägyptische Polizei hat fünf sudanesische Flüchtlinge erschossen, als sie unerlaubt die Grenze zu Israel überqueren wollten. Die Migranten hätten nicht auf Warnschüsse reagiert, erklärte ein Sicherheitsbeamter.Sechs weitere Sudanesen seien verletzt und weitere fünf unverletzt festgenommen worden….


Ein Nachbarschaftsreport:

Im Pariser Nordosten, der Hauptzielscheibe des Terrors

Der Tag beginnt, wie inzwischen üblich, mit dem Austausch von Trauermeldungen. Im Aufzug meines Hauses sagt eine Nachbarin: „Haben sie das schon gesehen? Der Geigenbauer in der Rue des Gatines (eine nahe Gasse) hat geschlossen. Den hat es auch erwischt. Meine Brigitte (die Tochter der Nachbarin) kam ganz aufgelöst aus der Schule, ein Klassenkollege hat seine beiden Eltern verloren.“ Der Terror hatte am 13.November in einer bisher noch nie dagewesenen Dimension im feierabendlichen Vergnügen des volkstümlichen Paris Einzug gehalten. Er hatte im „Stade de France“, dem Fußballstadion in der Vorstadt, angeklopft und hätte dort – fast – ein Gemetzel ausgelöst (die Kamikaze hatten Verspätung und zündeten ihre Bomben nicht wie vorgesehen unter den Wartenden vor den Kassen sondern vor den bereits leeren Eingängen). So zogen die Dschihadisten ihre blutige Schneise ausschließlich durch die lebenslustigen, aufstrebenden, intellektuell rührigen, ethnisch und sozial durchmischten neuen Ausgehmailen und alten Migrantenvierteln im Nordosten der Stadt  – im Umkreis der Redaktionsräume von „Charlie Hebdo“, wo schon vor zehn Monaten Islamisten gewütet hatten….


NGO:

Misshandlungs-Opfer oft von Frauenhäusern abgewiesen

Mehr als 1.000 misshandelte Frauen werden jedes Jahr in Israel von Frauenhäusern aus Platzmangel abgewiesen. Damit steht das Land im internationalen Vergleich schlecht da. Das geht aus einem Bericht der Nichtregierungsorganisation „No To Violence“ (Nein zu Gewalt) hervor. Aktuell gebe es 14 Frauenhäuser in Israel, die weiblichen Opfern von Gewalt Schutz bieten können. Aus Platzgründen seien im aktuellen Jahr landesweit mehr als 1.000 Frauen abgelehnt worden, schreibt die Onlinezeitung „Times of Israel“ unter Berufung auf den am Sonntag veröffentlichten Bericht der Organisation „No To Violence“. Sie veröffentlichte die Erhebung im Rahmen des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November….


Hamas – Gaza:

Hamas will Angestellte mit ehemaligen Siedlungsgründstücken entlohnen

Der im Gazastreifen regierenden Hamas geht das Geld aus. Die radikal-islamische Gruppe kann ihre Angestellten nicht oder nur teilweise bezahlen. Nun will sie diese mit dem Land entschädigen, auf dem sich einst israelische Siedlungen befanden. Wie die palästinensische Nachrichtenagentur „Ma‘an“ berichtet, beschäftigt die Hamas rund 50.000 Angestellte im öffentlichen Dienst. Allerdings klagt die Organisation über finanzielle Probleme. Für diese macht sie die von Israel und Ägypten verhängte Blockade verantwortlich. Auch die Zerstörung der Schmuggeltunnel durch Ägypten hat zu hohen Einbußen bei der Terrorgruppe geführt. Ihre Angestellten könne die Hamas seit Jahren nicht oder nur zum Teil bezahlen….


Auto-Attacke:

IDF Lt.-Col. among 4 injured in ramming attack at Tapuah Junction in West Bank

Four people, including two IDF soldiers and a Border Police officer were injured in a Palestinian vehicular ramming attack near the Tapuah junction in the West Bank on Tuesday morning, according to Magen David Adom. One of the soldiers injured hold the rank of Lt.-Col….


Doch kein Militärdienst!:

Israeli parliament approves law exempting ultra-Orthodox from army service

The Knesset late Monday approved the second and third readings of a bill which effectively postpones a previous law mandating ultra-Orthodox conscription into the IDF. The new law was voted in by a count of 49 in favor and 36 opposed. Likud MKs Sharren Haskel and Yoav Kisch did not take part in the vote. MK Merav Ben-Ari (Kulanu) also skipped the vote, but made sure to find an opposition MK to offset her absence….


Unerwartete Konsequenz:

Israel’s closure of Islamic charity leaves 500 needy Arab families without benefits

The closure of a charity linked to the outlawed northern branch of the Islamic Movement has left 500 needy families bereft of welfare benefits, a former head of the organization told The Jerusalem Poston Monday. The Jaffa Association for Charity has been shut since the security cabinet’s November 17 designation of the Islamic group as illegal, leaving families they assist with no support, Islamic Movement member Mahmoud Abeed, a former head of the charity, said….


Danny Danon in der UN:

‚Israeli blood is no cheaper than French blood,‘

Israels envoy to the United Nations on Monday called on the international community to „rip off the Palestinian mask of lies“ and condemn what he called „the lies and incitement“ which fuel violence against Israelis. Danny Danon addressed the UN General Assembly as it marked International Day of Solidarity with the Palestinian People.  „Israeli blood is no less valuable than French blood,“ the ambassador said as he held up a collage of photographs of Israelis killed by Palestinians in recent weeks….


Anschauen:

The Maccabeats release new Hanukkah video

Jewish a capella group the Maccabeat have released a new music video for their song “Latke Recipe” ahead of Hanukkah 2015. The video debuted on Time’s website on Monday. “Latke recipe” is a parody of rock band Walk The Moon’s “Shut Up and Dance” hit from last summer. The song’s refrain goes like this:…

Hier das Video!


Nach dem Raketenangriff:

IAF jets bomb Hamas targets in central Gaza Strip

The Israeli military announced late Monday that its air force had struck targets in the central Gaza Strip in retribution for Palestinian rocket fire earlier in the day. According to the IDF, the air force attacked a number of installations in central Gaza belonging to Hamas‘ military infrastructure. „The IDF views Hamas as being the party responsible for what takes place in the Gaza Strip,“ the army said in a statement….


Tödlicher Messerangriff:

IDF soldier stabbed and killed in terror attack on Route 443, north of Jerusalem

A Palestinian terrorist on Monday afternoon stabbed to death Israeli soldier Ziv Mizrahi at the Dor Alon gas station along Route 443 in the West Bank, which is a main artery that leads to Jerusalem. Two others were lightly wounded in the attack. Another soldier at the gas station immediately shot and killed the Palestinian. Mizrahi was the fifth such fatality in the West Bank in the last five days. On Sunday, a Palestinian stabbed and killed Hadar Buchris, 21, at a bus stop at the Gush Etzion junction….


Anschlag gefilmt:

Security cameras capture terror attack outside Jerusalem market

Security camera footage emerged Monday of the earlier terror attack near the Jerusalem outdoor market in which two people were injured. The footage captures the two Palestinian teenage assailants attempting to stab passersby before being shot by security forces. One female teenaged Palestinian terrorist was killed, and her female teen accomplice is in critical condition, after attacking a Jewish and Palestinian man with scissors outside the Mahane Yehuda Market Monday morning, in the heart of downtown Jerusalem….

Hier das Video!


MKs unter sich:

Hazan under fire for bullying wheelchair-bound MK

Lawmakers in the coalition and opposition criticized MK Oren Hazan (Likud) for taunting wheelchair-bound MK Karin Elharar for the second time in a week, overnight Monday. Last Thursday, during budget votes, Hazan accused MK Esawi Frej (Meretz) of double-voting, a crime for which Hazan’s father, former MK Yehiel Hazan, had been convicted. Frej had helped Elharar vote, because she has muscular dystrophy and is wheelchair-bound and had trouble doing it herself, though she is usually capable….


Netanjahu:

Terrorists’ families won’t be able to work in Israel

Israel will revoke the work permits for families of terrorists, Prime Minister Benjamin Netanyahu said Monday during a visit to the Gush Etzion Junction, where four people have been killed by Palestinian terrorists in the last five days. Netanyahu said that terrorists’ families “know that it has in its midst someone who is extreme or someone liable to attack, and a family like that does not have the right to work in Israel.”….


Geschichte:

Archaeologists shed light on diets of Galilee residents 10,000 years ago

Hannibal Lecter would have been pleased. A joint study by researchers of the Weizmann Institute and the Israel Antiquities Authority examining ancient fava seeds exposed in excavations at Neolithic sites in the Galilee, sheds new light on the diets of prehistoric inhabitants from 10,000 years ago. Seeds unearthed in the past few years in the area west of the Jordan River, illustrate that ancient humans’ diet at the time consisted primarily of fava beans, lentils and various types of peas and chickpeas, the Israel Antiquities Authority (IAA) said on Monday….


Oberrabbi von Brüssel:

There is no future for Jews in Europe

In the shadow of the Paris terror attacks that killed 130 people and as Belgian police sweep the country for terror suspects, the Chief Rabbi of Brussels said Monday that there is no future for Jews in Europe.  Rabbi Avraham Gigi spoke to Israeli radio station 103 FM about the atmosphere of fear in the Belgian capital that has been in a state of near lockdown for the past three days. „There is a sense of fear in the streets, the Belgians understand that they too are targets of terror. Jews now pray in their homes [as opposed to at synagogues] and some of them are planning on emigrating,“ Gigi said….


Bürgerkrieg in Syrien:

Russian ground troops arrive in Syria in unprecedented military action

In an unprecedented move, Russia has sent ground-troops into the Syrian battlefield in support of Bashar Assad as the dictator struggles to maintain his power in the continuous four-year-long civil war, according to a report by Kuwaiti daily al-Rai. The report, which has not been substantiated by other sources, claims Russian military forces have been providing cover for T-90 tanks along with military air support which have attacked multiple strategic targets held by rebel forces in Idlib and Latakia….


„Getroffener Hund“ bellt:

Abbas accuses Israel of carrying out ‚extrajudicial killings‘ of Palestinians

Palestinian Authority President Mahmoud Abbas repeated his charge on Monday that Israel is seeking to change the status quo at the Temple Mount and carrying out “extrajudicial killings” of Palestinians. Abbas said that the current wave of Palestinian attacks on Israelis was the “inevitable result of diminishing hopes, the continued strangulation, siege and pressure and the lack of sense of security and safety felt by our people.” He called on the international community to provide protection to the Palestinians….


Einstein zum 100sten:

Einstein’s Relationship to Judaism – and Zionism – Were as Fascinating as You’d Expect

Is any name more synonymous with Jewish genius than Albert Einstein? By speaking out against anti-Semitism and lending his brand to institutions like the Albert Einstein College of Medicine, Einstein became a standard-bearer for the Diaspora. As a prominent booster of The Hebrew University of Jerusalem and a star fundraiser for the Zionist cause, he became inextricably linked with Zionism….