27.01.2016                       17. Schwat  5776                      Internationaler Holocaust-Gedenktag

Neue Nachrichten:

Terrorismusexperte:

„IS-Rekrutierer arbeiten wie Pädophile“

Ein Terrorismusexperte macht vier Stufen der Anwerbung von Kämpfern aus: Präradikalisierung, Indoktrination, Training, Aktion. Und genau wie bei Opfern von Kindesmissbrauch sei die Isolation wichtig. David Des Roches weiß, wovon er redet. Als ehemaliges Mitglied des Luftlandesondereinsatzkommandos im US-Heer (Airborne) und Träger des US-Ordens Bronzener Stern für seinen Afghanistan-Einsatz ist er keinesfalls einer, der nur die Theorie kennt. Er war dort, wo unterschiedliche Lebenswelten unversöhnlich mit Waffengewalt aufeinanderprallen, befehligte eine Fallschirmjägereinheit und überwachte Sonderoperationen hinter den feindlichen Taliban-Linien….


Kaum zu glauben:

Rom verhüllt nackte Statuen bei Besuch von Ruhani

Aus Respekt vor dem Glauben des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani haben die Behörden in Roms Kapitolinischen Museen mehrere nackte Statuen verhüllt. Zahlreiche Nachrichtenseiten veröffentlichten am Dienstag im Internet Fotos von schrankähnlichen Konstruktionen, hinter denen die Skulpturen verschwanden. Ruhani hatte am Vorabend den italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi auf dem Kapitolshügel getroffen und war später in den Museen vor die Presse getreten. Aus Rücksicht auf den muslimischen Glauben Ruhanis sei beim Abendessen auch kein Wein serviert worden, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa….


Westjordanland:

Israelin stirbt nach Messerattacke durch Palästinenser

Einen Tag nach einer Messerattacke durch zwei Palästinenser im Westjordanland ist eine 23-jährige Israelin an ihren schweren Verletzungen gestorben. Dies teilten die behandelnde Klinik und die Polizei am Dienstag mit. Die beiden palästinensischen Angreifer waren bei der Attacke am Montag von einem Wachmann erschossen worden. Sie gingen nach Darstellung der Polizei mit Messern bewaffnet in einen kleinen Supermarkt der jüdischen Siedlung Beit Horon und stachen dort auf Kunden ein….


Nahostkonflikt:

Netanjahu empört sich über Bans Kritik an Siedlungspolitik

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat mit Kritik an den israelischen Siedlungsplänen und verständnisvollen Worten über die „Verzweiflung“ der Palästinenser eine drastische Reaktion des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu hervorgerufen. „Die Bemerkungen des UN-Generalsekretärs ermuntern zum Terror“, sagte Netanjahu. „Die palästinensischen Mörder wollen keinen Staat errichten, sondern einen Staat zerstören.“….


Politik:

Ruhani besucht den Papst

Hinter den Vatikan-Mauern wurde der iranische Geistliche von Papst Franziskus zu einer Privataudienz empfangen. Worüber das Oberhaupt der Katholiken mit ihm im Einzelnen redete, wurde wie üblich nicht viel bekannt. Es sei über das Atomabkommen gesprochen worden und über die wichtige Rolle, die der Iran übernehmen müsse, um angemessene Lösungen für die Krisen im Nahen und Mittleren Osten zu finden und Terrorismus und Waffenhandel zu bekämpfen, hieß es in einer Mitteilung. „Ich hoffe auf den Frieden“, sagte Franziskus zum Abschied. Und Ruhani bat, der Papst möge für ihn beten….


Hessischer Landtag:

Bouffier gedenkt der Nazi-Opfer

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat dazu aufgefordert, sich für die Würde jedes Menschen und gegen Vorurteile, Diskriminierung und Willkür einzusetzen. Bei einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus im hessischen Landtag sagte Bouffier am Dienstagabend, die Würde sei „nicht abhängig von Herkunft, Hautfarbe oder Stand“. Das sei die zentrale Botschaft der deutschen Verfassung, die im Angesicht des zerstörten Landes und des Mordes an den europäischen Juden formuliert worden sei. Diese Botschaft sei angesichts der Zuwanderung von Flüchtlingen hoch aktuell. „Jeder Mensch, der herkommt, ist erst einmal ein Mensch und er hat ein Recht auf menschenwürdige Behandlung“, betonte Bouffier….


Amnesty International:

Vielen Jugendlichen im Iran droht die Hinrichtung

Dutzenden Straftätern im Jugendalter droht im Iran laut Amnesty International trotz jüngster Justizreformen die Exekution. Die Betroffenen sind für Verbrechen festgenommen worden, die sie vor ihrem 18. Lebensjahr begangen haben, hieß es in einem veröffentlichten Bericht der Menschenrechtsorganisation. Viele hätten schon Jahre im Todestrakt verbracht….


„Tolerante“ Islamgläubige: (ein Video aus GB)

Wenn Christen auf muslimische Einwanderer treffen

Ein Video aus Großbritannien erreichte in diesen Tagen große Bekanntheit. Es zeigt eine Gruppe von politischen Aktivisten unter dem Namen „Britain First“, die mit einem Kreuz durch den Londoner Stadtteil Luton marschieren. Dieser ist sehr bekannt für den hohen Anteil von Zuwanderern muslimischen Glaubens….

Hier das Video!


Nach Europa:

IS-Kämpfer als Flüchtlinge getarnt

Schleust der IS seine Kämpfer als Flüchtlinge in Europa ein? Lange wurde darüber diskutiert und lange wurde die Gefahr als nicht real eingestuft. Jetzt rudern die Geheimdienste zurück. Nach den verheerenden Anschlägen in Paris im November letzten Jahres, wurde es bittere Realität. Einige der Attentäter kamen mit dem Flüchtlingsstrom nach Europa….


„Brutkasten für Hass und Extremismus“:

UN-Chef Ban Ki Moon kritisiert Israels Siedlungspolitik scharf

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Siedlungspolitik Israels scharf kritisiert. „Diese provokativen Handlungen werden die Siedlerbevölkerung anwachsen lassen, die Spannungen vergrößern und jede Aussicht auf einen politischen Ausweg untergraben“, sagte Ban bei der monatlichen Nahost-Debatte des Sicherheitsrats am Dienstag in New York. „Der Frust der Palästinenser wächst unter der Last von einer schon seit einem halben Jahrhundert andauernden Besatzung und einem gelähmten Friedensprozess“, sagte Ban weiter. „Wie unterdrückte Völker in der Geschichte immer wieder gezeigt haben, liegt es in der menschlichen Natur auf Besatzung zu reagieren, die oft als mächtiger Brutkasten für Hass und Extremismus dient.“….


IT:

Sony kauft israelische Firma

Wie heute bekanntgegeben wurde, wird der japanische Elektronikriese Sony die israelische Firma Altair Semiconductor für 212 Mio. US-Dollar erwerben. Für die Sony Corporation, die drittgrößte nach Hitachi und Panasonic, ist dies einer der ersten großen Einkäufe außerhalb Japans. Altair Semiconductor ist ein Entwickler von Hochleistungs-Single-Mode-Long Term Evolution (LTE) Chipsätzen….


Laupheim:

Bürgermedaille für Emmerich und Steiner

Die Stadt Laupheim ehrt Rolf Emmerich und Yitzhak Heinrich Steiner mit der Bürgermedaille. Sie bekommen die Auszeichnung bei einem Festakt am 14. Februar im Kulturhaus verliehen. Damit soll ihr „langjähriges außerordentliches Engagement für die Aufarbeitung der jüdischen Geschichte Laupheims und darüber hinaus“ gewürdigt werden, so die Stadtverwaltung….


Schon wieder Tierspionage:

Geier aus Israel gerät im Libanon unter Spionageverdacht

Ein israelischer Geier ist im Libanon vorübergehend wegen Spionageverdachts festgehalten worden. Der Vogel sei von Einwohnern im Nachbarland eingefangen worden, erklärte die israelische Naturschutzbehörde gestern. „Sie verdächtigen ihn der Spionage für Israel, offenbar wegen seines Peilsenders.“….


Rede zum  Gedenktag:

DIE REDE VON DAVID GEENFIELD

Heute vor einem Jahr am 22. Januar 2015 hielt David G. Geenfield im New Yorker Stadtrat eine Rede die vor allem heute jeder hören muss….


Charlotte Knobloch:

„Es gibt No-go-Areas“

Am heutigen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus spricht Charlotte Knobloch, die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, im Landtag von Sachsen – dem Bundesland, in dem Pegida und die AfD besonders stark sind. Im Interview mit katholisch.de spricht Knobloch über das Holocaust-Gedenken, Antisemitismus unter Deutschen und Migranten sowie die Gefahr durch Pegida….


Israels Botschafter:

Judenhass nicht nur bei Rechtsextremen

Israels Botschafter in Deutschland, Yakov Hadas-Handelsman, hat zunehmenden Antisemitismus in Europa beklagt. «Antisemitismus ist in allen Schichten der Gesellschaft vorhanden», sagte er der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Dienstag). Judenhass sei mittlerweile nicht mehr auf rechtsextremistische Gruppen beschränkt. Vor allem in Westeuropa sei die Zahl der Übergriffe gegen Juden in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen….


Zur Situation in Köln:

Gefährliche neue Bündnisse in Köln

Die Übergriffe in der Silvesternacht im Umfeld des Kölner Hauptbahnhofs haben zu einem besorgniserregenden Erstarken rechtsextremer Kreise im liberalen Köln geführt. Nach dem Mordversuch an der inzwischen als Oberbürgermeisterin amtierenden Henriette Reker – durchgeführt von einem Aktivisten mit langjähriger rechtsextremer Vergangenheit – hatte es zunächst so ausgesehen, als sei die rechtsextreme Szene eingeschüchtert. Offensichtlich haben die Übergriffe nun dazu beigetragen, die „Bewegung“ zusammenzuschweißen und zu radikalisieren….


Tourismus:

Wohnen und wohnen lassen

Palästinenser wollen nicht, dass Juden im Westjordanland über „Airbnb“ Zimmer anbieten. Dies verfestige „israelischen Kolonialismus“. Juden sehen in den Angeboten keinen Fehler. Sie wollen inmitten der Wüste wohnen, am Toten Meer, oder nahe biblischer Stätten: Viele Touristen finden im Westjordanland Unterkunft bei Privatleuten. Über die Internetplattform „Airbnb“ ist es problemlos möglich, eine Bleibe auszuwählen. Für Anwohner ist das ein gutes Geschäft; für Touristen ein Schnäppchen; Palästinensern ist es ein Dorn im Auge….


Aussenpolitik:

Lapid: „Nächster Konflikt nur eine Frage der Zeit“

Der Oppositionspolitiker Jair Lapid hat sich für einen einseitigen teilweisen Rückzug Israels aus dem Westjordanland ausgesprochen. Vor ausländischen Journalisten kündigte er zudem seine Kandidatur bei den nächsten Premierministerwahlen an. Der Vorsitzende der Oppositionspartei „Jesch Atid“, Jair Lapid, hat am Montag in Jerusalem einen diplomatischen Plan seiner Partei vorgestellt. Er sprach bei einem Treffen mit ausländischen Journalisten, das „Jesch Atid“ organisiert hatte….


IDF:

Für Israels Soldaten gibts kein „kältefrei“!

Momentan hat der Winter das Land fest im Griff – Stürme toben, Regen peitscht ins Gesicht und selbst in Jerusalem schneit es. Wer kann, macht es sich daheim im Warmen gemütlich. Doch unseren Soldaten bleibt keine Wahl: Israels Sicherheit steht über allen Wetterkapriolen!…


Video des Tages:

Schnee in Jerusalem (2013)

Es schneit in Jerusalem! Wer nicht gerade zur Arbeit pendeln muss, freut sich drauf. Vielleicht wird es sogar wieder so viel Schnee geben wie vor zwei Jahren, als dieses Video aufgenommen wurde….

Hier das Video!


Hamas gräbt wieder Tunnels:

Gaza border residents renew complaints of underground tunnel digging

Residents of various Israeli communities along the southern border of the Gaza Strip have renewed complaints of reverberating, underground drilling sounds possibly linked to the construction of infiltration tunnels by Palestinian terrorists, Channel 10 reported Tuesday night. The residents told the Israeli news channel that at first they believed the middle of the night excavation sounds were caused by rain storms that hit the country earlier this week, however when the sounds desisted at 4 a.m. they realized their source was not the precipitation….


Westjordanland:

IDF prepares to raze West Bank homes of terrorists in Beit Horon stabbing

The IDF and civil administration on Tuesday night mapped out for demolition the West Bank homes of the two terrorist who killed an Israeli woman and wounded another in a stabbing attack in the Beit Horon settlement. The attack Monday night lead to the death of 23-year-old Shlomit Krigman who succumbed to her wounds sustained in the attack….


Israel:

‚Giving a hand‘ to Israel’s 200,000 Holocaust survivors

Aviv Lenitzolei Hashoah („Spring for Holocaust Survivors”), an NGO dedicated to helping survivors in Israel realize their rights, has opened a campaign calling on people here and abroad to leave a virtual hand imprint in honor of Holocaust survivors. The campaign, “Give a hand to Holocaust Survivors,” which aims to increase awareness of the plight of many survivors, was launched ahead of International Holocaust Remembrance Day, which is observed annually on January 27….


Holocaust.Gedenktag:

Survivors to address UN on International Holocaust Remembrance Day

As a seven-year-old Jewish boy in Holland in the early 1940s, Haim Roet had to adjust to Nazi-imposed restrictions on his daily life. He was no longer allowed to join his friends at playgrounds or parks and had to leave the public school he was attending to go to a Jewish school instead. “One day, the Germans came with the police and took us,” he told The Jerusalem Post. “We lived with my grandfather and they took us to the Jewish theater. That’s where they gathered the Jews before sending them to concentration camps in Holland or to Auschwitz.”….


Cyber-Angriff:

‚Israel’s electrical grid attacked in massive cyber attack‘

As Israelis cranked up their heaters during the current cold snap, the Public Utility Authority was attacked by one of the largest cyber assaults that the country has experienced, Minister of Infrastructure, Energy and Water Yuval Steinitz said on Tuesday.  „Yesterday we identified one of the largest cyber attacks that we have experienced,“ Steinitz said at the CyberTech 2016 conference at the Tel Aviv Trade Fair and Convention Center….


Nord-Israel:

With Hezbollah to the left, Syria to the right, and snow all over, IDF takes no chances

In one of the IDF’s most strategically sensitive points on the northern front, a who’s who of Israel’s enemies are in some instances just a few hundred meters away. A look to the right offers a view of a Syrian army outpost, the last Golan Heights foothold controlled by President Bashar Assad’s forces near the ridge of Mt. Hermon. A glance to the left enables one to see the areas held by anti-Assad rebels who have yet to abandon their dream of one day taking over the Syrian side of the Golan….


Rom:

Italians angered as nude statues covered to save Iranian blushes

Italian PM Matteo Renzi came under fire on Tuesday after ancient nude statues in Rome’s Capitoline museum were covered up to avoid any possible offense to Iranian President Hassan Rouhani who is visiting the country. Italy and Iran will sign up to 17 billion euros of business deals during the two day visit of the Iranian delegation which began on Monday, but Italian opposition leaders and commentators said Renzi had gone too far to please his guest….


Endgültiges Urteil erwartet:

Jerusalem suicide bombing victim awaits ruling on Iran’s compensation

Daniel Miller still limps. Some 19 years after surviving a suicide bombing in Jerusalem, he still has permanent nerve damage in his arm from shrapnel, which also causes his limp. But on January 14, when he stood before the US Supreme Court, Miller finally felt victory. Miller talked to The Jerusalem Post following the historic hearing, both about his experience of the September 4, 1997 Ben-Yehuda pedestrian mall suicide bombing and his feelings on the verge of getting some kind of justice from America’s highest court….


Politik und Diplomatie:

Transport minister seeks to add West Bank to public transit reform

Almost a month after transportation reforms went into effect, Transportation Minister Israel Katz expressed dismay on Tuesday that towns over the Green Line and in the Galilee were not included in the plan. Katz turned to Finance Minister Moshe Kahlon in an effort to get those communities included….


Verurteilt:

IDF soldier gets 4 month jail term for shooting a camel

A miltary court on Tuesday sentenced an IDF soldier to four months in prison for shooting a camel with his gun while driving in a car with a fellow soldier from his unit.  The combat soldier, in an elite unit, carried out the shooting while on vacation from the army. He was convicted of illegal use of his firearm and animal abuse. In addition to the four month prison term, he was also given a period of probation and he was demoted to the rank of private….


„Social-media“-Aufregung:

Chelsea Handler calls for special airport security checks for Muslims

The Amercan comedian Chelsea Handler has called on the US Transportation Security Administration to implement special security checks on Muslim passengers at airports. Handler made the controversial remark on the Saturday night episode of her Netflix show ‚Chelsea Does.‘  „This is not a popular thing to say, but if Muslims are primarily the people that are blowing up planes, then I would like the TSA to be searching Muslims before I get on a plane,“ she said….


Wieder gewählt:

Moshe Kantor reelected as European Jewish Congress chief

The General Assembly of the European Jewish Congress on Tuesday unanimously reelected Russian businessman Dr. Moshe Kantor to a third consecutive term as the organization’s president. Jonathan Arkush, president of the Board of Deputies of British Jews, was chosen as chairman of the council, in the elections that originally had been slated for late 2016….


Ya’alon:

Daesh(i) has ‚enjoyed Turkish money for oil‘ for a long time

Turkey should cease any relationship with Hamas, official and unofficial, and close down the terrorist organizations operating inside the country if it wants to normalize ties with Jerusalem, Israel’s envoy to Athens said in an interview published in Greece this week. Irit Ben-Abba’s comments to the Greek website Capital.gr came on the eve of Wednesday’s visit to Jerusalem by Prime Minister Alexis Tsipras and 10 government ministers, and amid continuous reports that Israel and Turkey are on the verge of reestablishing full diplomatic relations….


„Friedliebende“ Araber unter sich:

Fatah’s military wing condemns ‚Hamas conspiracy‘ against the Palestinian Authority

Fatah’s military wing, the al-Aksa Martyrs‘ Brigades, voiced its relentless support for the head of the Palestinian General Intelligence Service, Majid Faraj, in light of his recent comments on security coordination between the Palestinian Authority and Israel. On Monday, the group organized rallies in the West Bank in support of Faraj and Palestinian Authority President Mahmoud Abbas, blaming Hamas for spreading lies about Faraj….


Versteckter Antisemitismus:

NPR illustrative photo wipes Israel off the map

In an article published on National Public Radio’s (NPR) website Monday, a map of the Middle East failed to include Israel, labeling Palestine in its place. The map was an illustration accompanying the article „What Are You Afraid Of In 2016? Globetrotters Share Their Fears.“ The article referenced travelers‘ fears of Islamic radicalization and extremism in the region. Immediately following the publication, the website’s comment section was flooded with criticism from readers and journalists who questioned the online publication’s decision to use an illustration of this nature….


Gestorben:

Jewish Actor Abe Vigoda, known for ‚Godfather‘ role, dies at 94

Abe Vigoda an American actor best known for roles in „The Godfather“ and the 1970s sitcom „Barney Miller,“ died on Tuesday at the age of 94, after spending three decades jokingly refuting rumors of his demise. Vigoda’s daughter, Carol Vigoda Fuchs, said her father died at her home in New Jersey. „He died in his sleep, of natural causes. He was not sick,“ she told Reuters….


Gutes Essen:

Israel Has One of the World’s Healthiest Diets. Do You Eat Like an Israeli?

Do you eat like an Israeli? An extensive study last year that looked at residents of 187 countries found that Israelis have one of the most healthful diets in the world.  That may not be a huge surprise – Israel sits in the Mediterranean crescent, a region praised for its diet rich in vegetables, fish and unsaturated fat. Indeed, Israel’s neighbors also ranked high….


Wetter:

Heavy Rains Cause Widespread Flooding, Power Cuts in Gaza

Heavy rains caused widespread flooding in the Gaza Strip on Tuesday, placing further strain on run-down infrastructure and power supplies in the blockaded Palestinian territory. Rescue services used paddle boards to evacuate residents from a dozen flooded homes. Pools formed on main roads due to the poor drainage network….


Libyscher Ex-Geheimdiestler:

Daesh(i) has Gaddafi-era chemical weapons

A ormer Libyan intelligence official said in a recent TV interview that the country’s chemical weapons stores have fallen into the hands of the „Islamic State“, which has taken them to Syria. “It is no secret that these gasses exist in Libya. They have taken it. To be fair, Daesh(i) is not the only one,” Ahmad Qadhaf al-Dam told Egyptian Dream2 TV on January 18….

Hier das Video!


Polizeibericht:

No vandalism, rock attacks at Mt. of Olives cemetery in months

The Israel Police on Monday said there had been no vandalism and “no rock attacks” on civilians at the Mount of Olives cemetery, which overlooks Jerusalem’s Old City, in two to three months. Addressing the Knesset’s Internal Affairs and Environmental Committee, police representative Chaim Shmueli reported a “drastic decline” in attacks at the site, with the exception of “sporadic” stone attacks on Israeli policemen and on the A-Tur thoroughfare leading to the cemetery….