15.02.2016                       06. Adar  5776

Neue Nachrichten:

Gegen den Westen:

Russland, die Schutzmacht des Unrechts

Dies ist die neue Weltordnung und das Bild ist nicht schön. Der amerikanische Außenminister John Kerry brauchte nur wenige Sätze, um sie zu beschreiben: „Niemals in der Geschichte hatten wir es gleichzeitig mit so vielen Brandherden zu tun.“ Zerfallende Staaten, blutige Kämpfe in der Ukraine und Syrien, globaler Terrorismus, unberechenbare Diktatoren wie Kim Jong Un, und die größte humanitäre Krise Europas nach dem Ende des zweiten Weltkriegs – es gab schon bessere Zeiten der Weltgeschichte….


Israel kritisiert Presse:

Täter als Opfer

Es war wieder eine Überschrift, die in Israel einen Sturm der Entrüstung losbrechen ließ. Die Website des amerikanischen Senders CBS hatte am 3. Februar gemeldet: „Drei Palästinenser bei andauernder Gewalt getötet.“ Tatsächlich hatten drei palästinensische Attentäter vor dem Jerusalemer Damaskustor zwei israelische Grenzpolizistinnen angegriffen, bevor sie erschossen wurden; eine 19 Jahre alte Beamtin starb wenige Stunden später an ihren schweren Verletzungen. Die erste Empörung war so groß, dass das israelische Regierungspresseamt dem Sender damit drohte, den CBS-Vertretern in Israel die Akkreditierung zu entziehen….


Als Jude in Deutschland:

Die Großmutter kam ihm „germanic“ vor

Nobelpreisträger Bruce Beutler erzählt in Berlin von seiner Familie. Das Stolperstein-Projekt sieht er als Versuch des Landes, die Opfer der Barbarei zu entschädigen. Es gibt aber auch noch dunkle Momente. Seine Großmutter, die Kinderärztin Käthe Beutler, habe sich vom Berliner Senat einladen lassen, irgendwann in den achtziger Jahren, erzählt Bruce Beutler. Das habe er damals nicht verstanden. Denn seine Großmutter – und sein Großvater, der Internist Alfred David Beutler – hatten schließlich Berlin verlassen müssen, weil sie Juden waren. 1935 emigrierten sie in die Vereinigten Staaten….


Ihr Ziel war Syrien:

Griechische Polizei nimmt Waffenschmuggler fest

Sicherheitskräfte in der griechischen Grenzstadt Alexandroupolis haben am Samstag drei Waffenschmuggler auf dem Weg nach Nahost festgenommen. Zudem seien große Mengen an Waffen und Munition sichergestellt worden. Nach Informationen des staatlichen Rundfunks handelt es sich bei den Festgenommenen um irakische Kurden, die mit britischen Pässen unterwegs waren. In ersten Berichten hatte es noch geheißen, es seien zwei mutmaßliche Dschihadisten festgenommen worden….


Psyschologie:

Wie sich islamistische Attentäter verhalten

Alles begann mit der Frage eines verzweifelten Personenschützers: Der begegnete dem Psychologen Dietmar Heubrock auf dem Gang des Bremer Polizeipräsidiums. Heubrock unterstützte damals die Mordkommission bei der Aufklärung eines Falls. Die Sicherheitsleute standen in diesen Wochen wegen der vielen öffentlichen Veranstaltungen in Alarmbereitschaft. Der Personenschützer, der Heubrock kannte und wusste, dass dieser zu Verhaltenserkennung forschte, fragte deshalb: „Herr Heubrock, man müsste doch einen Attentäter in einer Menge anhand seines Verhaltens erkennen, oder?“….


Kulturgüter:

Regierung streitet über Gesetz zu NS-Raubkunst

Ajelet Schaked, Israels Justizministerin, eilt der Ruf voraus, einen durchaus resoluten Politikstil zu pflegen. Kontroversen scheut die 39-Jährige nicht, weder im innenpolitischen Diskurs ihrer Heimat noch in der Außenpolitik. Es ist mithin nicht ausgeschlossen, dass Schaked an diesem Montag bei ihrem Treffen mit dem deutschen Amtskollegen Heiko Maas (SPD) im Vorfeld der deutsch-israelischen Regierungskonsultationen, nicht nur Nettigkeiten im Gepäck hat – sondern auch Themen anspricht, die in der Bundesregierung höchst umstritten sind. Zum Beispiel die Rückgabe von NS-Raubkunst….


Interview mit Ya’alon:

„Rufen Sie an, wenn McDonald’s in Teheran öffnet“

Mosche Ya’alon, 65, ist seit 2013 israelischer Verteidigungsminister. Er ist Mitglied der Likud-Partei. Zuvor war er Generalstabschef der israelischen Streitkräfte und Chef des israelischen Militärgeheimdienstes Aman. Der israelische Verteidigungsminister Mosche Ya’alon sieht die Hauptbedrohung für sein Land nicht in der Terrormiliz IS, sondern im Iran. Mit Teheran zu verhandeln „sei unglaublich“, so der 65-Jährige….


ARYE SHARUZ SHALICAR:

Manche Freunde gingen zum IS, er ging nach Israel

„Eigentlich könnte ich jetzt schon sterben.“ Ein paar Sekunden lang haftet das Missverständnis; was sagt man darauf? Ist man selbst auch in Gefahr? Der Film vor dem inneren Auge: Frustrierte, ungefähr vierzigjährige Salafisten-Boys mit uralten Rachegelüsten stürmen die denkbar harmloseste und idealistischste Veranstaltung – ein zu großen Teilen muslimisches Schülertheater, das die Lebensgeschichte eines jüdischen Jugendlichen nachspielt, der vor zwanzig Jahren am selben Oberstufenzentrum mit Mühe Abitur gemacht hat….


Vereinigte Arabische Emirate:

Von der Uni ins Kabinett

Ihr neuer Chef liebt Rekorde, Prunk und Sensationen. Egal ob der höchste Wolkenkratzer oder das teuerste Feuerwerk der Welt, die einzige Skihalle in der Wüste oder die größte künstliche Insel auf Erden, Scheich Mohammed bin Raschid al-Maktum weiß, wie er seine Wüstenheimat mit Glitzer und Glamour im Gespräch hält. Und so machte der umtriebige Regierungschef der Vereinigten Arabischen Emirate und Emir von Dubai kürzlich sogar Schlagzeilen mit seiner Regierungsumbildung, die er als die größte und eigenwilligste in der fast 45-jährigen Geschichte der superreichen Golffürstentümer inszenierte….


Israel:

Die desillusionierte Gesellschaft

Theodor Herzl, der geistige Vater des Staates Israel, stellte sich einen Vielvölkerstaat vor. Herzl malte sich aus, dass Juden, Muslime und Christen darin völlig gleichberechtigt leben würden. Es würde Opern geben wie in Paris, schrieb er, Zeitungen wie in London und Cafés wie in Wien, einschließlich Salzstangerln. „Nur Fundamentalisten aller Art sind ausgeschlossen.“ In seinem herrlich versponnenen utopischen Roman „Altneuland“, erschienen 1902, aus dem nun der Münchner Historiker Michael Brenner genüsslich zitiert, machte Herzl sich sogar lustig über jüdische Eiferer; der Bösewicht in dem Roman ist ein engstirniger Rabbiner namens Dr. Geyer….


Regierung:

Israels Ex-Regierungschef Olmert geht ins Gefängnis

Als erster ehemaliger Regierungschef Israels geht Ehud Olmert (70) heute ins Gefängnis. Er tritt eine 19 Monate lange Haftstrafe wegen Korruption an. Das Höchste Gericht sieht es als erwiesen an, dass Olmert während seiner Zeit als Handelsminister von einem Geschäftsmann Bestechungsgelder in Höhe von umgerechnet 14.000 Euro angenommen hat. Außerdem gestand er, seine ehemalige Kanzleichefin von einer Aussage gegen ihn abgehalten zu haben. Zuvor hatte Olmert in mehreren Korruptionsverfahren stets seine Unschuld beteuert….


Siedlerprodukte:

Israel und Europa beenden Siedler-Streit

Die Krise im israelisch-europäischen Verhältnis, die auf den EU-Beschluss zur Kennzeichnungspflicht von Siedlerprodukten zurückging, ist beendet. Israels Premier Benjamin Netanjahu bezeichnete eine Klarstellung der EU-Außenpolitikchefin Federica Mogherini am Sonntag vor dem Kabinett in Jerusalem als „willkommenen Schritt“. Mogherini hatte Netanjahu in einem Telefonat vom Freitag versichert, dass es sich bei der Etikettierung von Agrarerzeugnissen und Kosmetika aus Westbank-Siedlungen weder um einen Boykott noch um Unterstützung der antiisraelischen BDS-Bewegung (boycott, divestment, sanctions) handele. Auch nehme Brüssel damit keine künftige Grenzziehung vorweg. Die könnten nur Israelis und Palästinenser in direkten Verhandlungen festlegen….


Israel:

Wieder tödliche Attacken auf israelische Sicherheitskräfte

Der israelischen Armee sowie der Polizei zufolge starben zwei 15-Jährige nach Steinwürfen und Gewehrschüssen auf Soldaten am Rande von Protesten nahe Dschenin im Westjordanland. Kurz darauf wurde ein 17-jähriger Palästinenser an einem Kontrollpunkt am südöstlichen Rand Jerusalems erschossen. Der 17-Jährige stammte aus der nahe gelegenen Ortschaft Beit Sahur, die an Bethlehem grenzt. Nach israelischen Angaben hatte er ein Messer gezückt und sei auf Sicherheitskräfte losgegangen….


Ehrung:

Bürgermedaille für Rolf Emmerich und Yitzhak Heinrich Steiner

Mit der Bürgermedaille sind am Sonntag Rolf Emmerich und Yitzhak Heinrich Steiner ausgezeichnet worden. Die Stadt würdigt damit das herausragende Engagement der beiden für die Aufarbeitung und Bewahrung der jüdischen Geschichte Laupheims. Das heutige Laupheim zeichne sich durch Toleranz und Weltoffenheit aus, sagte Oberbürgermeister Rainer Kapellen vor 250 Gästen im Kulturhaus in seiner Laudatio. Rolf Emmerich und Yitzhak Heinrich Steiner – „wir brauchen Menschen wie sie“ – hätten großen Verdienst daran, auch im Hinblick auf die Gegenwart und Zukunft. „Unsere Jugendlichen wissen vom Schicksal der jüdischen Gemeinde; sie wissen, welches Leid Diktaturen, Entrechtung und Verfolgung über die Menschen bringen“, sagte Kapellen. Dieses Wissen sei wichtig, um antisemitischen und rassistischen Parolen zu wehren, und nicht von ungefähr gelinge in Laupheim aktuell ein friedliches Miteinander mit Flüchtlingen….


Fürth:

Die Awo-Kulturbrücke versteht jetzt auch Arabisch

Wer neu in Deutschland ist und bleiben darf, hat Anspruch auf Beratung. Schließlich tauchen gerade am Anfang viele Fragen auf. In Fürth leistet das die Kulturbrücke der Awo, die jetzt auch eine Arabisch sprechende Mitarbeiterin im Team hat. Zeinab Abu Elhija weiß, wie ein neues Leben in Deutschland anfängt: Plötzlich braucht man Hilfe. Dass sie fließend Arabisch, Hebräisch und Englisch spricht, in ihrer Heimat Israel Pädagogik studiert hat, war im ersten Moment wenig wert, als sie 2006 ankam: „Ich hab mich ganz doof gefühlt“, sagt sie. Denn worauf es ankam in Deutschland, war ja: Deutsch….


Dachau – Kommentar:

Ein Abschied ist nicht akzeptabel
Das Finanzamt versagt dem Förderkreis der Klinikpartnerschaft mit Rehovot die Anerkennung der Gemeinnützigkeit. Dass der Dachauer Verein sich deshalb aber zurückzieht, erweckt auf israelischer Seite Unverständnis und Enttäuschung….

Siehe auch!


Meinung:

Comedy legend Jackie Mason: Hollywood should blacklist celebrities boycotting Israel

Celebreties boycotting Israel should be blacklisted in Hollywood, comedy legend Jackie Mason told „Aaron Klein Investigative Radio“ on Sunday according to a report by Breitbart. According to Mason, it is „disgusting“ that celebrities who have profited from Jewish producers and directors, people who have advanced their careers with the help of Jewish people, would then turn around and boycott Israel….


Gezeichnetes Video:

Palestinian clip depicts shootings, stabbings of Israelis

Palestinians on social media are circulating an animated video that shows terrorists taking up arms and killing Israeli soldiers and civilians in attacks that mimic those which have been committed in Israel and the Palestinian territories in recent months. The graphic clip depicts Palestinians angered by images of their brethren being victimized by Israel, only to respond by using knives, guns, and cars in order to take revenge and “become martyrs.”….

Hier das Video! Aber real wehren sich die Israelis!!!!


Gegen BDS:

Britain to issue anti-boycott regulations

In what could be a massive blow to efforts by some British groups to wage economic warfare against Israel, the British government will soon issue new guidance to prevent local councils from boycotting Israeli goods and services. Matthew Hancock, the British government’s cabinet office minister, is scheduled to visit Israel this week and unveil details of the regulations….


George P. Shultz:

Shultz warns of religious war led by Islamic State, Iran

The greatest danger facing Israel and the world today is the war being waged by Islamic State and Iran in the name of religion, former US secretary of state George P. Shultz warned in Jerusalem on Sunday. After centuries of the international community’s separating religion and war, Shultz said, the two are becoming intertwined in the 21st century….


Tunnelbau statt Häuserbau:

New video reveals Gaza tunnels built by jihadi group

The National Resistance Brigades, the military wing of the Democratic Front for the Liberation of Palestine, has revealed a new tunnel built by its fighters underneath the Gaza-Israel border. A video released by the organization on Sunday presents some of the organization’s fighters striding inside the tunnel carrying arms, and shows the improvised rockets the organization possesses….

Hier das Video!


Beerdigt:

Yom Kippur war hero Avigdor Ben-Gal laid to rest

Maj.-Gen (res.) Avigdor „Yanush” Ben- Gal, a hero of the Yom Kippur war, who died on Saturday at the age of 79, was buried at the Kiryat Shaul Military Cemetery in Tel Aviv on Sunday. Throughout the day, Israeli leaders sent messages of condolences and admiration. Defense Minister Moshe Ya’alon described him as one of the commanders who shaped the IDF, Armored Corps and combat doctrines, in a way that “influenced the next generations of fighters, to this day, and will continue to do so in the future.”….


Alte Hochzeitsfotos:

Timeless love captured in historical photos of Arab, British, Druze, Jewish weddings

For Valentine’s Day, Central Zionist Archives releases images from nuptial ceremonies ranging back to the late 19th Century, Mandate era and the early years after Israel’s independence….


Schusswaffenangriff:

Border Police kill two armed terrorists at Damascus Gate

Police killed two Palestinian terrorists late Sunday night who opened fire on them by the Damascus Gate near the Old City in Jerusalem. Shortly after the attack, police spokesperson Micky Rosenfeld told The Jerusalem Post that the two unidentified terrorists attempted to open fire using automatic weapons, before Border Police in the area opened fire, killing both suspects. „The area remains cordoned off and police are still searching the area for more suspects,“ said Rosenfeld. „Heightened security remains in effect in and around the Old City.“….


Beziehungen zu Arabischen Staaten:

Time to expect some ties with Arab states to come out of the closet

PM Benjamin Netanyahu, who speaks often about behind-the-scenes cooperation taking place between Israel and many countries in the region, hinted Sunday night that the time has come to expect that some of those contacts come out into the open. Netanyahu, speaking to the annual meeting in Jerusalem of the Conference of Presidents of Major American Jewish Organizations, said Israel and its supporters should not be shy about calling upon states around the world who want and have good relations with Israel, to change their voting patterns against Israel in international forums….


Übliche Reaktion:

PA calls for international protection after IDF kills three Palestinian teenage assailants

The PA called for international protection on Sunday after the IDF killed three teenage Palestinian assailants in the West Bank. Yusef Al-Mahmoud, spokesman for the PA government, accused Israel of „deliberately“ killing Palestinian teenagers. An Israeli official responded by stating that “the problem is the Palestinian Authority, which continues to incite against Israel. It refuses to take responsibly and continues to praise young people involved in murderous acts of terrorism.”….


Politik und Diplomatie:

Syria rebel leader meets with Israeli deputy minister in the Knesset

Deputy Regional Cooperation Minister Ayoub Kara met with visiting Syrian opposition leader Dr. Kamal al-Labwani in the Knesset on Sunday. Labwani presented a new plan to control violence and terrorism near the Druse village of Hader, near Israel’s territory on the Golan Heights, as a pilot for calming other areas in Syria. He added that this would help “prevent the world war that is coming.”….


Adina Bar-Shalom:

Shas isn’t my father’s party anymore

Adina Bar-Shalom, the founder of Haredi College Jerusalem and daughter of the late spiritual leader of the Shas party, Rabbi Ovadia Yosef, has decried the state of her father’s movement and the religious establishment. Yosef helped to found Shas and became its rabbinical guide in the mid-1980s shortly after ending his tenure as Israel’s chief rabbi. With his ability to reach out and connect with the Sephardi masses that were Shas’s electorate, his desire to revive Sephardi cultural pride and his preference for moderation over conservatism in Jewish law, Yosef, with the charismatic Shas chairman Arye Deri at his side, made the party a powerful political force….


Schwerer Verkehrsunfall:

At least 6 killed in highway 1 collision between bus and tractor trailer

At least six people were killed and several more badly wounded when a bus smashed into a flatbed truck on Route 1 near Latrun, west of Jerusalem, yesterday. An initial investigation established that the truck was parked on the narrow shoulder of the highway when the Egged No. 402 bus heading from the capital to Bnei Brak hit it. Police closed Route 1 going west, from the Latrun area to Tel Aviv, leading to serious gridlock. The entire right side of the bus was gutted and shattered, damage that was apparently caused mainly by the crane positioned on the back of the trailer, which was carrying a large shipment of marble….


Bürgerkrieg in Syrien:

New women’s brigade established in Aleppo to halt regime’s advance

A new brigade composed of 13 armed Syrian women residing in Aleppo’s countryside announced its formation on Friday in a video that was spread on Arabic social media. In the video, the brigade, calling itself „The Liberals of northern Aleppo countryside,“ declared that it was formed in order to defend the countryside from attacks of the Syrian regime, the Kurdish PKK and ISIS. The brigade’s spokesman announced: „[We], The Liberals of northern Aleppo countryside, are prepared to resist any attack against our religion, our honor and our country.“….


Araber unter sich:

Hezbollah vows to ’slaughter Saudi forces‘ if they try to invade Iraq

An Islamic coalition that is headed by Saudi Arabia and includes 20 Arab states such as Egypt and United Arab Emirates launched on Sunday „the biggest maneuver“ in Middle Eastern history on the Saudi-Iraqi border, Arab media reported on Sunday. The massive maneuver, which is expected to take place until February 25, has already aroused resentful reactions from both the Iraqi authorities and Hezbollah fighting units located in Iraq, fearing that it might be the beginning of a Saudi incursion into the country…..


Türkischer Aussenminister:

Russia targeting schools, hospitals in Syria

Turkey’s foreign minister said on Friday that Russia was targeting schools and hospitals as part of its bombing campaign in Syria. Speaking at a security conference in Munich, Mevlut Cavusoglu put the blame squarely on Moscow for the wave of tens of thousands of people who have arrived at the Turkish border over the past week. „Why do these people have to leave their homes? They stayed there (in Syria) for five years, despite all these terrors from the brutal regime. But because of the Russian bombings – and Russia continues, despite the agreement we made last night, Russia continues bombing the civilians….


Tabubruch:

Tunisian film ‚Hedi‘ brings Arabic-language sex scenes to Berlin

„Inhebbek Hedi“, the story of a love triangle that includes sex scenes unusual for an Arabic-language film, became the first Tunisian film shown in international competition in two decades when it screened on Friday at the Berlin film festival. Director Mohamed Ben Attia said he was proud his work had been chosen for the honor of competing for the festival’s top prize, the Golden Bear. „I’d be very happy if there were more Arab films, but actually I don’t really care – I want good films to be shown here,“ Attia said at a post-screening news conference….


Damaskustor:

One of shooters at Damascus Gate was Palestinian policeman

Oe of the two attackers who opened fire on security personnel in Jerusalem late Sunday, and was killed in the ensuing gun battle, was a Palestinian police officer, reports said Monday morning. The policeman and his companion, carrying automatic weapons, shot at a group of Border Police officers who were receiving their nightly briefing before beginning patrols in the Old City’s Damascus Gate area. The Israeli officers fired back, hitting one assailant instantly and setting off in pursuit of the second, who was still shooting at the officers, police said….


Schwerer Verkehrsunfall II:

Bus driver in crash that kills 6 had collided with truck on same road in 2013

The bus driver involved in Sunday’s deadly collision on Highway 1 crashed on the same route in 2013, also smashing into a truck and overturning the vehicle on the main Jerusalem-Tel Aviv artery. Six died and a dozen were injured in Sunday evening’s collision between the crowded intercity bus 402 and a truck near the city of Ramle….


Übergriff: ( mit Video )

Border Police officer filmed shoving Palestinian out of wheelchair

A Border Police officer was filmed pushing a Palestinian man out of his wheelchair Sunday, as Israeli security forces in Hebron attempted to clear away a crowd after an attempted stabbing attack by a Palestinian teenager.  A bystander captured the incident on video, which was later posted on the Palestinian Shehab News Agency’s Facebook page. In the video, the officer appears to tip the Palestinian man out of his wheelchair, and his head smashes onto the pavement….