Abbas droht Israel mit Beschwerde bei UN

03.04.2012                      11.Nissan. 5772

Palästinenser:

Abbas droht Israel mit Beschwerde bei UN

Die Palästinenser wollen sich bei internationalen Institutionen beschweren, falls Israel nicht zu ihren Bedingungen die Friedensverhandlungen wieder aufnimmt. Das erklärte der palästinensische Präsident Mahmud Abbas am Montag in Kairo während der Grundsteinlegung für eine neue palästinensische Botschaft.
"Israel muss internationales Recht akzeptieren und den Siedlungsbau stoppen", sagte Abbas laut der Tageszeitung "Jerusalem Post". Er betonte: "Es gibt keine Vorbedingungen, sondern Verpflichtungen, die Israel im Einklang mit dem internationalen Recht erfüllen muss. Wenn Israel diese beiden Verpflichtungen erfüllt, sind wir bereit, zu den Verhandlungen zurückzukehren." Als Bedingung für Friedensgespräche fordern die Palästinenser einen umfassenden Siedlungsbaustopp sowie die Anerkennung der Waffenstillstandslinien von 1949 als Grundlage für eine zukünftige Grenze….