Abbas muss Israel als jüdischen Staat anerkennen

25.05.2011                      21.Ijar, 5771                      Tag 36 des Omer

Kongress-Rede:

Abbas muss Israel als jüdischen Staat anerkennen

In seiner Rede vor beiden Kammern des US-Kongresses hat Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Dienstag (24.5.11) den Palästinensern „weitreichende Zugeständnisse“ und die Gründung eines Staates Palästina in Aussicht gestellt, wenn ihr Präsident Mahmud Abbas im Gegenzug Israel als jüdischen Staat anerkenne…

In einer groß angelegten Rede, die mehr als 30 mal von stehenden Ovationen unterbrochen wurde, lobte Netanjahu die „tapferen jungen Menschen in der arabischen Welt“ für ihren Einsatz für mehr Demokratie –Rechte, die Israels arabische Minderheit bereits seit Jahrzehnten genießt.

…Israel bereit zu weitreichenden, schmerzhaften Kompromissen, Netanjahu kündigt Aufgabe  einzelner israelischer Siedlungen an. Atomarer Iran ist eine Gefahr für den Weltfrieden…

Netanjahu warnte davor, dass die militanten islamistischen Führer im Iran fest entschlossen seien, Atomwaffen zu bauen. Es sei nicht mehr viel Zeit, um sie zu stoppen….