Abie Nathan – die Stimme des Friedens

07.01.2014                      06.Schwat.5774

ARD-Doku:

Abie Nathan – die Stimme des Friedens

Eine ARD-Doku mit vielen Prominenten erinnert an den unermüdlichen Kämpfer für Versöhnung zwischen Israel und den arabischen Nachbarn.

"Ich habe es versucht", steht auf dem Grabstein von Abie Nathan. Das Wort "es" steht für unermüdliche Bemühungen um Frieden zwischen Israel und den arabischen Nachbarn, für Hilfsaktionen in Afrika und Asien, für direkte Einflussnahme auf israelische Regierungspolitik. Abie Nathan, 1927 in Abadan in Persien geboren und später in Indien aufgewachsen, war ein Friedensaktivist, wie es nicht viele gegeben hat. Er war ein Womanizer und Bohemien mit politischen Überzeugungen, für die er ins Gefängnis gegangen ist und für die er mit zwei Hungerstreiks sein Leben aufs Spiel gesetzt hat. In den 60er-, 70er- und 80er-Jahren gehörte Abie Nathan zu den populärsten Figuren im Nahen Osten, 2008 ist er im Alter von 81 Jahren völlig verarmt in einem Altersheim in Tel Aviv gestorben. Abie Nathan war 20 Jahre lang die Stimme des Friedens und so heißt auch der Dokumentarfilm, den Eric Friedler über Abie Nathan gedreht hat: "The Voice Of Peace"….